Herunterladen Diese Seite drucken

Grundfos ALPHA2 15-XX (N) Montageanleitung Und Bedienungsanleitung

Alpha2 serie
Vorschau ausblenden

Werbung

GRUNDFOS ANLEITUNG
GRUNDFOS ALPHA2
Montage- und Betriebsanleitung

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Grundfos ALPHA2 15-XX (N)

  • Seite 1 GRUNDFOS ANLEITUNG GRUNDFOS ALPHA2 Montage- und Betriebsanleitung...
  • Seite 2 Konformitätserklärung EG-Konformitätserklärung Wir, Grundfos, erklären in alleiniger Verantwortung, dass die Produkte GRUNDFOS ALPHA2, auf die sich diese Erklärung bezieht, mit den folgenden Richtlinien des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der EU-Mitgliedsstaaten übereinstimmen: — Niederspannungsrichtlinie (2006/95/EG). Norm, die verwendet wurde: EN 60335-2-51:2003.
  • Seite 3 Störungsübersicht Sicherheitshinweise Technische Daten und Einbaumaße Allgemeines 14.1 Technische Daten Kennzeichnung von Hinweisen 14.2 Einbaumaße der GRUNDFOS ALPHA2 XX-40, XX-50, Personalqualifikation und -schulung XX-60 Gefahren bei Nichtbeachtung der Sicherheitshinweise 14.3 Einbaumaße der GRUNDFOS ALPHA2 25-40 A, Sicherheitsbewusstes Arbeiten 25-60 A Sicherheitshinweise für den Betreiber/Bediener...
  • Seite 4 1.4 Gefahren bei Nichtbeachtung der Sicherheitshinweise Die Nichtbeachtung der Sicherheitshinweise kann sowohl eine Gefährdung für Personen als auch für die Umwelt und Anlage zur Folge haben. Die Nichtbeachtung der Sicherheitshinweise kann zum Verlust jeglicher Schadenersatzansprüche führen. Im einzelnen kann Nichtbeachtung beispielsweise folgende Gefährdungen nach sich ziehen: •...
  • Seite 5 2. Verwendete Symbole 2.2 Aufkleber Im Vergleich zu Standardumwälzpumpen verbraucht die Warnung GRUNDFOS ALPHA2 sehr viel weniger Energie. Durch die Nichtbeachtung dieser Sicherheits- Dies wird durch die beiden folgenden Aufkleber verdeutlicht. hinweise kann es zu schweren Personenschäden kommen. Aufkleber Beschreibung...
  • Seite 6 3.1 Betriebsbedingungen • Einrohr-Heizungsanlagen 3.2 Verwendungszweck • Zweirohr-Heizungsanlagen. 3.3 Fördermedien Die GRUNDFOS ALPHA2 eignet sich für den Einsatz in 3.4 Relative Luftfeuchtigkeit • Anlagen mit konstanten oder variablen Förderströmen, in 3.5 Schutzart denen eine optimale Einstellung des Betriebspunktes 3.6 Medientemperatur gewünscht wird.
  • Seite 7 3.4 Relative Luftfeuchtigkeit Siehe Abb. 1, Pos. 3. Maximal 95 %. 3.5 Schutzart Siehe Abb. 1, Pos. 3. IPX4D. 3.6 Medientemperatur Siehe Abb. 1, Pos. 4. +2 °C bis +110 °C. 3.7 Betriebsdruck Siehe Abb. 1, Pos. 5. Maximal 1,0 MPa (10 bar). Siehe auch Abschnitt 14.
  • Seite 8 4. Produktidentifikation 4.2 Typenschlüssel Inhalt: Beispiel ALPHA2 25 -40 N 180 4.1 Typenschild Pumpentyp 4.2 Typenschlüssel. : Standardausführung L: Abgespeckte Ausführung 4.1 Typenschild Nennweite (DN) von Saug- und Druckstutzen [mm] Maximale Förderhöhe [dm] ALPHA 2 25-40 180 : Pumpengehäuse aus Grauguss A: Pumpengehäuse mit Luftabscheider N: Pumpengehäuse aus Edelstahl AUTO...
  • Seite 9 5. Montage Pfeile auf dem Pumpengehäuse kennzeichnen die Strömungs- richtung durch die Pumpe. Siehe Abschnitt 14.2 Einbaumaße der GRUNDFOS ALPHA2 XX-40, XX-50, XX-60 oder Abschnitt 14.3 Einbaumaße der GRUNDFOS ALPHA2 25-40 A, 25-60 A. 1. Siehe Abb. 3, Pos. B.
  • Seite 10 Die Wärmedämmschalen für die Pumpen können auch bei Klima- anlagen und Kaltwassersystemen verwendet werden. Alternativ können auch Wärmedämmschalen aus Polystyrol bei Grundfos bestellt werden. Siehe Abschnitt 16. Zubehör. Ändern der Klemmenkastenstellung Abb. 7 Der Klemmenkasten kann in 90 °-Schritten gedreht werden.
  • Seite 11 6. Elektrischer Anschluss Warnung Die Pumpe muss geerdet werden Die Pumpe ist an einen externen Netzschalter mit einer allpoligen Kontaktöffnungsweite von mindestens 3 mm anzuschließen. Der elektrische Anschluss einschließlich der erforderlichen Schutzmaßnahmen ist in Übereinstimmung mit den örtlichen Vorschriften vorzunehmen. •...
  • Seite 12 7. Bedienfeld 7.2 Display Das Display (Pos. 1) leuchtet, sobald die Spannungsversorgung Inhalt: eingeschaltet wurde. 7.1 Funktionselemente am Bedienfeld Während des Betriebs zeigt das Display die aktuelle Leistungs- 7.2 Display aufnahme in Watt (als ganzzahligen Wert) oder den aktuellen 7.3 Leuchtfelder zur Anzeige der Pumpeneinstellung Förderstrom in m /h (in Schritten von 0,1 m /h) an.
  • Seite 13 7.3 Leuchtfelder zur Anzeige der Pumpeneinstellung 7.4 Leuchtfeld als Statusanzeige für die automatische Nachtabsenkung Die Pumpe verfügt über zehn unterschiedliche Einstellmöglich- keiten für die Förderleistung, die über die Drucktaste ausgewählt Leuchtet die Anzeige (siehe Abb. 12, Pos. 3) ist die auto- werden können.
  • Seite 14 8. Einstellen der Pumpe Proportionaldruck-Kennlinie (PP1, PP2 oder PP3) Auch bei einer Proportionaldruckregelung wird die Förderleistung an den aktuellen Wärmebedarf angepasst. Der Betriebspunkt kann sich jedoch nur auf der gewählten Proportionaldruck- Kennlinie PP1, PP2 oder PP3 bewegen. Siehe Abb. 15, in der die Proportionaldruck-Kennlinie PP2 gewählt wurde.
  • Seite 15 8.2 Pumpeneinstellung für Einrohr-Heizungsanlagen 8.3 Pumpeneinstellung für Fußbodenheizungen Abb. 18 Auswählen der Pumpeneinstellung in Abhängigkeit Abb. 16 Auswählen der Pumpeneinstellung in Abhängigkeit der vorliegenden Anlage der vorliegenden Anlage Werkseinstellung: AUTO Werkseinstellung: AUTO ADAPT ADAPT Empfohlene und alternative Pumpeneinstellung entsprechend Empfohlene und alternative Pumpeneinstellung entsprechend Abb.
  • Seite 16 8.4 Pumpeneinstellung für häusliche 8.6 Pumpenregelung Trinkwarmwassersysteme Während des Betriebs erfolgt die Regelung der Pumpe nach dem Prinzip der "Proportionaldruckregelung" (PP) oder "Konstant- druckregelung" (CP). Bei diesen Regelungsarten wird die Pumpenleistung und damit auch die Leistungsaufnahme der Pumpe an den Wärmebedarf angepasst.
  • Seite 17 9. Automatische Nachtabsenkung 9.2 Funktionsweise der automatischen Nachtabsenkung Inhalt: Ist die automatische Nachtabsenkung aktiviert, schaltet die 9.1 Verwenden der automatischen Nachtabsenkung Pumpe automatisch zwischen Normalbetrieb und Nachtabsen- 9.2 Funktionsweise der automatischen Nachtabsenkung. kung um. Siehe Abschnitt 12. Pumpeneinstellungen und Förder- leistung.
  • Seite 18 10. Anlagen mit Bypassventil zwischen Vor- und 10.2 Von Hand betätigtes Bypassventil Rücklauf Vorgehensweise: 1. Das Bypassventil einregulieren, wenn die Pumpe auf Inhalt: Drehzahlstufe I (Stellung I) eingestellt ist. 10.1 Aufgabe des Bypassventils Der Mindestförderstrom (Q ) muss unbedingt eingehalten min.
  • Seite 19 Pumpe mit integriertem Luftabscheider (Pos. 2). Bei Heizungsanlagen mit Luftproblemen wird empfohlen, eine Pumpe mit Luftabscheidergehäuse einzubauen, wie z.B. die GRUNDFOS ALPHA2-Pumpen vom Typ ALPHA2 XX-XX A. Nach dem Befüllen der Anlage mit Heizungswasser, ist wie folgt vorzugehen: 1. Das Entlüftungsventil öffnen.
  • Seite 20 12. Pumpeneinstellungen und Förderleistung Inhalt: 12.1 Zusammenhang zwischen der Pumpeneinstellung und Förderleistung. 12.1 Zusammenhang zwischen der Pumpeneinstellung und Förderleistung Abb. 26 zeigt den Zusammenhang zwischen der Pumpeneinstellung und Förderleistung anhand der Kennlinien. Siehe auch Abschnitt 15. Kennlinien. Abb. 26 Zusammenhang zwischen der Pumpeneinstellung und Förderleistung Einstellung Pumpenkennlinie Funktion...
  • Seite 21 Einstellung Pumpenkennlinie Funktion Die Pumpe läuft mit konstanter Drehzahl und damit auf einer konstanten Kennlinie. Drehzahlstufe II Auf Drehzahlstufe II läuft die Pumpe unter allen Betriebsbedingungen mit mittlerer Drehzahl und damit auf der mittleren Kennlinie. Siehe Abb. 26. Die Pumpe läuft mit konstanter Drehzahl und damit auf einer konstanten Kennlinie. Drehzahlstufe I Auf Drehzahlstufe I läuft die Pumpe unter allen Betriebsbedingungen mit minimaler Drehzahl.
  • Seite 22 13. Störungsübersicht Warnung Vor der Störungssuche und -behebung ist die Spannungsversorgung abzuschalten und gegen unbeabsichtigtes oder unbefugtes Wiedereinschalten zu sichern. Störung Bedienfeld Mögliche Ursache Abhilfe 1. Die Pumpe läuft Keine Anzeige. a) Eine Sicherung in der Elektro- Die Sicherung austauschen/einschalten. nicht.
  • Seite 23 14. Technische Daten und Einbaumaße Inhalt: 14.1 Technische Daten 14.2 Einbaumaße der GRUNDFOS ALPHA2 XX-40, XX-50, XX-60 14.3 Einbaumaße der GRUNDFOS ALPHA2 25-40 A, 25-60 A. 14.1 Technische Daten Versorgungsspannung 1 x 230 V ± 10 %, 50/60 Hz, PE.
  • Seite 24 14.2 Einbaumaße der GRUNDFOS ALPHA2 XX-40, XX-50, XX-60 Maßskizzen und Abmessungen. Abb. 27 ALPHA2 XX-40, XX-50, XX-60 Abmessungen Pumpentyp ALPHA2 15-40 130 60,5 60,5 44,5 44,5 35,8 103,5 ALPHA2 15-50 130 60,5 60,5 44,5 44,5 35,8 103,5 ALPHA2 15-60 130...
  • Seite 25 14.3 Einbaumaße der GRUNDFOS ALPHA2 25-40 A, 25-60 A Maßskizzen und Abmessungen. Abb. 28 ALPHA2 25-40 A, 25-60 A Abmessungen Pumpentyp 63,5 1 1/2 ALPHA2 25-40 A 180 63,5 1 1/2 ALPHA2 25-60 A 180...
  • Seite 26 15. Kennlinien 15.1 Lesen der Pumpenkennlinien Jede Pumpeneinstellung verfügt über eine eigene Kennlinie Inhalt: (Q/H-Kennlinie). AUTO jedoch deckt einen Leistungs- 15.1 Lesen der Pumpenkennlinien ADAPT bereich ab und verfügt deshalb über ein Kennlinienfeld. 15.2 Kennlinienbedingungen Zu jeder Q/H-Kennlinie gehört eine Leistungskennlinie (P1- 15.3 Kennlinien, ALPHA2 XX-40 Kennlinie).
  • Seite 27 15.2 Kennlinienbedingungen Die nachfolgenden Kennlinienbedingungen gelten für die auf den folgenden Seiten aufgeführten Kennlinien: • Prüfmedium: Luftfreies Wasser. • Die Kennlinien gelten für Fördermedien mit einer Dichte von ρ = 983,2 kg/m und einer Medientemperatur von +60 °C. • In den Kennlinien sind Durchschnittswerte angegeben. Die angegebenen Werte dürfen deshalb nicht als vertraglich zugesichert angesehen werden.
  • Seite 28 15.4 Kennlinien, ALPHA2 XX-50 0.0 0.2 0.4 0.6 0.8 1.0 Q [m³/h] 0.0 0.2 0.4 0.6 0.8 1.0 Q [m³/h] Abb. 31 ALPHA2 XX-50 Einstellung P1 [W] 4 bis 26 0,04 bis 0,24 AUTO ADAPT 0,04 0,24...
  • Seite 29 15.5 Kennlinien, ALPHA2 XX-60 0.0 0.2 0.4 0.6 0.8 1.0 1.2 1.4 1.6 1.8 2.0 2.2 2.4 2.6 2.8 3.0 Q [m³/h] 0.0 0.2 0.4 0.6 0.8 1.0 1.2 1.4 1.6 1.8 2.0 2.2 2.4 2.6 2.8 3.0 Q [m³/h] Abb.
  • Seite 30 15.6 Kennlinien, ALPHA2 25-40 A Q [m³/h] Q [m³/h] Abb. 33 ALPHA2 25-40 A Einstellung P1 [W] 4 bis 18 0,04 bis 0,18 AUTO ADAPT 0,04 0,18...
  • Seite 31 15.7 Kennlinien, ALPHA2 25-60 A Q [m³/h] Q [m³/h] Abb. 34 ALPHA2 25-60 A Einstellung P1 [W] 4 bis 34 0,04 bis 0,32 AUTO ADAPT 0,04 0,32...
  • Seite 32 16. Zubehör Das Zubehörprogramm umfasst: • Einbauzubehör (Verschraubungen und Ventile). Siehe Abb. 35. • Dämmsätze (Wärmedämmschalen). Siehe Abb. 36. • ALPHA-Stecker. Siehe Abb. 37. Abb. 35 Einbauzubehör Pos. Beschreibung Pumpentyp Abmessung Produktnummer 3/4" 529971 Verschraubungen. ALPHA2 25-XX N 1" 559972 Werkstoff: Messing.
  • Seite 33 4 m Kabel 17. Entsorgung Dieses Produkt wurde unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten ent- wickelt. Dazu gehört auch die Müllvermeidung und Recycle- fähigkeit der Werkstoffe. Für alle Ausführungen der Grundfos Pumpen ALPHA2 gelten daher folgende Richtwerte für die Wiederverwendbarkeit der Bauteile: •...
  • Seite 35 GRUNDFOS Hellas A.E.B.E. Минске Turkey 20th km. Athinon-Markopoulou Av. 220123, Минск, New Zealand GRUNDFOS POMPA San. ve Tic. Ltd. Sti. P.O. Box 71 ул. В. Хоружей, 22, оф. 1105 GRUNDFOS Pumps NZ Ltd. Gebze Organize Sanayi Bölgesi GR-19002 Peania Тел.: +(37517) 233 97 65,...
  • Seite 36 Verantwortung ist unser Ursprung Vorausdenken bestimmt unser Handeln Innovation ist unsere Zukunft 98092353 0512 The name Grundfos, the Grundfos logo, and the payoff Be–Think–Innovate are registrated trademarks ECM: - owned by Grundfos Management A/S or Grundfos A/S, Denmark. All rights reserved worldwide. www.grundfos.com...