Herunterladen Diese Seite drucken

Grundfos ALPHA2 L 15-40 130 Montage- Und Betriebsanleitung

Alpha2 l series
Vorschau ausblenden

Werbung

GRUNDFOS ANLEITUNG
GRUNDFOS ALPHA2 L
Montage- und Betriebsanleitung
GRUNDFOS INSTRUCTIONS
ALPHA2 L
www.grundfos.com/ALPHA2L

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Grundfos ALPHA2 L 15-40 130

  • Seite 1 GRUNDFOS ANLEITUNG GRUNDFOS ALPHA2 L Montage- und Betriebsanleitung GRUNDFOS INSTRUCTIONS ALPHA2 L www.grundfos.com/ALPHA2L...
  • Seite 2 Konformitätserklärung Wir Grundfos erklären in alleiniger Verantwortung, dass die Produkte GRUNDFOS ALPHA2 L, auf die sich diese Erklärung bezieht, mit den folgenden Richtlinien des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der EG-Mitgliedstaaten übereinstimmen: — Maschinen (98/37/EG). — Elektrische Betriebsmittel zur Verwendung innerhalb bestimmter Spannungsgrenzen (2006/95/EG).
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    INHALTSVERZEICHNIS Seite Sicherheitshinweise ..........Allgemeine Beschreibung .
  • Seite 4: Sicherheitshinweise

    1. Sicherheitshinweise 1.1 Allgemeines Diese Montage- und Betriebsanleitung enthält grundlegende Hinweise, die bei Aufstellung, Betrieb und Wartung zu beachten sind. Sie ist daher unbedingt vor Montage und Inbetriebnahme vom Monteur sowie dem zuständigen Fachpersonal/Betreiber zu lesen. Sie muss ständig am Einsatzort der Anlage verfügbar sein.
  • Seite 5 1.5 Sicherheitsbewusstes Arbeiten Die in dieser Montage- und Betriebsanleitung aufgeführten Sicherheitshinweise, die bestehenden nationalen Vorschriften zur Unfallverhütung sowie eventuelle interne Arbeits-, Betriebs- und Sicherheitsvorschriften des Betreibers, sind zu beachten. 1.6 Sicherheitshinweise für den Betreiber/Bediener • Ein vorhandener Berührungsschutz für sich bewegende Teile darf bei einer sich in Betrieb befindlichen Anlage nicht entfernt werden.
  • Seite 6: Allgemeine Beschreibung

    2.1 Die GRUNDFOS ALPHA2 L 2.2 Vorteile der GRUNDFOS ALPHA2 2.1 Die GRUNDFOS ALPHA2 L Die Umwälzpumpe GRUNDFOS ALPHA2 L ist für die Umwälzung von Wasser in Heizungsanlagen bestimmt. Die GRUNDFOS ALPHA2 L ist besonders geeignet für den Einbau in • Fußbodenheizungen • Einrohrsystemen •...
  • Seite 7: Verwendungszweck

    3.5 Schutzart Zulaufdruck. 3.1 Anlagenarten Fördermedien und Betriebsbedingungen Abb. 2 Die GRUNDFOS ALPHA2 L ist geeignet für den Einsatz in: • Anlagen mit konstanten oder variablen Förderströmen, in denen eine optimale Einstellung des Betriebspunktes gewünscht wird • Anlagen mit variabler Vorlauftemperatur.
  • Seite 8 3.3 Systemdruck Max. 1,0 MPa (10 bar). Siehe Abb. 2. 3.4 Relative Luftfeuchtigkeit Max. 95 %. Siehe Abb. 2. 3.5 Schutzart IP 42. Siehe Abb. 2. 3.6 Zulaufdruck Mindest-Zulaufdruck in Abhängigkeit der Medientemperatur. Siehe Abb. 2. Mindest-Zulaufdruck Medientemperatur [MPa] [bar] ≤...
  • Seite 9: Installation

    Abb. 3 Pfeile auf dem Pumpengehäuse kennzeichnen die Strömungsrichtung durch die Pumpe. Siehe 12.2 Einbaumaße – GRUNDFOS ALPHA2 L XX-40, XX-50, XX-60. 1. Beim Einbau der Pumpe sind die beiden mitgelieferten Dichtungen wie dargestellt einzusetzen. Siehe Abb. 3, Pos. A.
  • Seite 10 4.2 Klemmenkastenstellungen Klemmenkastenstellungen Abb. 4 Warnung Verbrühungsgefahr! Das Fördermedium kann unter hohem Druck stehen und heiß sein! Deshalb vor dem Lösen der Schrauben die Anlage entleeren oder die Absperrventile auf der Saug- und Druckseite der Pumpe schließen. Nach dem Ändern der Klemmenkastenstellung die Anlage wieder mit Achtung dem Fördermedium befüllen bzw.
  • Seite 11 Diese Wärmeverluste sollten auf ein Minimum begrenzt Hinweis werden. Die Wärmeverluste können durch Dämmen des Pumpengehäuses und der Rohrleitungen reduziert werden. Siehe Abb. 5. Alternativ können Wärmedämmschalen aus Polystyrol bei Grundfos bestellt werden. Siehe Zubehör. Niemals den Klemmenkasten mit dämmen oder das Bedienfeld Achtung...
  • Seite 12: Elektrischer Anschluss

    5. Elektrischer Anschluss Elektrischer Anschluss Abb. 6 Der elektrische Anschluss einschließlich der erforderlichen Schutz- maßnahmen ist in Übereinstimmung mit den örtlichen Vorschriften vorzunehmen. Warnung Die Pumpe ist zu erden Die Pumpe ist an einen externen Netzschalter mit einer allpoligen Kontaktöffnungsweite von mindestens 3 mm an allen Polen anzuschließen.
  • Seite 13: Bedienfeld

    Pumpeneinstellung. 6.1 Funktionselemente am Bedienfeld ALPHA2 L 25-40 180 POWER Bedienfeld der GRUNDFOS ALPHA2 L Abb. 7 Das Bedienfeld der GRUNDFOS ALPHA2 L umfasst folgende Funktions- elemente: Pos. Beschreibung Meldeleuchte "POWER ON" Sieben Leuchtfelder zur Anzeige der Pumpeneinstellung Drucktaste zur Auswahl der Pumpeneinstellung 6.2 Meldeleuchte "POWER ON"...
  • Seite 14 6.3 Leuchtfelder zur Anzeige der Pumpeneinstellung Die GRUNDFOS ALPHA2 L verfügt über sieben unterschiedliche Einstell- möglichkeiten, die über die Drucktaste ausgewählt werden können. Siehe Abb. 7, Pos. 3. Die aktuelle Pumpeneinstellung wird durch sieben unterschiedliche Leuchtfelder angezeigt. Siehe Abb. 8.
  • Seite 15: Einstellen Der Pumpe

    7. Einstellen der Pumpe Inhalt: 7.1 Pumpeneinstellung nach Anlagentyp Pumpenregelung. 7.1 Pumpeneinstellung nach Anlagentyp Auswählen der Pumpeneinstellung nach dem Anlagentyp Abb. 9 Werkseinstellung = Obere Proportionaldruck-Kennlinie (PP2). Empfohlene und alternative Pumpeneinstellungen entsprechend Abb. 9: Pumpeneinstellung Pos. Anlagentyp empfohlen alternativ Untere Konstantdruck- Obere Konstantdruck- Fußbodenheizung Kennlinie (CP1)*...
  • Seite 16 7.2 Pumpenregelung Während des Betriebs erfolgt die Regelung der Pumpe nach dem Prinzip der "Proportionaldruckregelung" (PP) oder "Konstantdruckregelung" (CP). Bei diesen Regelungsarten wird die Pumpenleistung und damit auch die Leistungsaufnahme der Pumpe an den von der Anlage gelieferten Wärmebedarf angepasst. Proportionaldruckregelung Bei dieser Regelungsart wird der Differenzdruck über der Pumpe in Abhängigkeit vom Förderstrom geregelt.
  • Seite 17: Anlagen Mit Bypassventil Zwischen Vor- Und Rücklauf

    8. Anlagen mit Bypassventil zwischen Vor- und Rücklauf Inhalt: 8.1 Aufgabe des Bypassventils 8.2 Von Hand betätigtes Bypassventil 8.3 Automatisches Bypassventil (thermostatisch geregelt). 8.1 Aufgabe des Bypassventils Abb. 10 Anlagen mit Bypassventil Bypassventil Durch den Einbau eines Bypassventils wird sicher gestellt, dass die Wärme vom Kessel abgeführt werden kann, auch wenn alle Absperr- armaturen zur Fußbodenheizung oder alle Thermostatventile an den Heizkörpern geschlossen sind.
  • Seite 18 8.3 Automatisches Bypassventil (thermostatisch geregelt) Vorgehensweise: 1. Bypassventil einregulieren, wenn die Pumpe auf Drehzahlstufe I (Stellung I) eingestellt ist. Der Mindestförderstrom (Q ) muss unbedingt eingehalten werden. min. Folgen Sie den Anweisungen der Betriebsanleitung, die dem Bypass- ventil beigefügt ist. 2.
  • Seite 19: Inbetriebnahme

    9. Inbetriebnahme Inhalt: 9.1 Vor Inbetriebnahme 9.2 Entlüften der Pumpe 9.3 Entlüften der Heizungsanlage. 9.1 Vor Inbetriebnahme Vor der Inbetriebnahme ist die Heizungsanlage unbedingt mit Heizungs- wasser zu füllen und zu entlüften. Es muss sicher gestellt sein, dass am Saugstutzen der Mindest-Zulaufdruck anliegt. Siehe 3.
  • Seite 20 Die Heizungsanlage kann über ein oberhalb der Pumpe eingebautes Entlüftungsventil (1) entlüftet werden. Bei Heizungsanlagen mit Luftproblemen wird empfohlen, eine Pumpe mit Luftabscheidergehäuse einzubauen, wie z.B. die GRUNDFOS ALPHA2- Pumpen vom Typ ALPHA2 XX-XX A. Nach Befüllen der Anlage mit Heizungswasser, ist wie folgt vorzugehen: 1.
  • Seite 21: Pumpeneinstellungen Und Förderleistung

    10. Pumpeneinstellungen und Förderleistung Inhalt: 10.1 Zusammenhang zwischen der Pumpeneinstellung und Förderleistung. 10.1 Zusammenhang zwischen der Pumpeneinstellung und Förderleistung Abb. zeigt den Zusammenhang zwischen der Pumpeneinstellung und Förderleistung anhand der Kennlinien. Siehe auch Kennlinien. POWER AUTO Abb. 13 Zusammenhang zwischen Pumpeneinstellung und Förderleistung Pumpen- Einstellung...
  • Seite 22 Pumpen- Einstellung Funktion kennlinie Die ALPHA2 L Läuft mit konstanter Drehzahl und damit auf einer konstanten Kennlinie. Auf Drehzahlstufe III läuft die Pumpe unter allen Betriebs- Drehzahlstufe bedingungen mit maximaler Drehzahl. Siehe Abb. 13. Indem die Pumpe kurzzeitig auf Drehzahlstufe III eingestellt wird, kann z.B.
  • Seite 23: Störungsübersicht

    11. Störungsübersicht Warnung Vor Beginn der Wartungsarbeiten ist die Pumpe allpolig vom Netz zu trennen und gegen Wiedereinschalten zu sichern. Störung Bedienfeld Ursache Abhilfe 1. Pumpe läuft Keine a) Eine Sicherung in der Sicherung auswechseln. nicht. Anzeige. Installation ist durch- gebrannt.
  • Seite 24: Technische Daten Und Einbaumaße

    12. Technische Daten und Einbaumaße Inhalt: 12.1 Technische Daten 12.2 Einbaumaße – GRUNDFOS ALPHA2 L XX-40, XX-50, XX-60. 12.1 Technische Daten Versorgungsspannung 1 x 230 V – 10 %/+ 6 %, 50 Hz, PE Motorschutz Die Pumpe benötigt keinen externen Motorschutz.
  • Seite 25 12.2 Einbaumaße – GRUNDFOS ALPHA2 L XX-40, XX-50, XX-60 Abb. 14 Maßskizzen, ALPHA2 L XX-40, XX-50, XX-60 Abmessungen Pumpentyp ALPHA2 L 15-40 130 1 1/2 ALPHA2 L 15-50 130* 1 1/2 ALPHA2 L 25-40 130 1 1/2 ALPHA2 L 25-40 180...
  • Seite 26: Kennlinien

    13. Kennlinien Inhalt: 13.1 Lesen der Pumpenkennlinien 13.2 Kennlinienbedingungen 13.3 Kennlinien, ALPHA2 L XX-40 13.4 Kennlinien, ALPHA2 L XX-50 13.5 Kennlinien, ALPHA2 L XX-60.
  • Seite 27 13.1 Lesen der Pumpenkennlinien Jede Pumpeneinstellung verfügt über eine eigene Kennlinie (Q/H-Kenn- linie). Zu jeder Q/H-Kennlinie gehört eine Leistungskennlinie (P1-Kennlinie). Die Leistungskennlinie zeigt die aktuelle Leistungsaufnahme (P1) der Pumpe zu der vorgegebenen Q/H-Kennlinie an. Die Angabe erfolgt als ganzzahliger Wert in Watt. Der P1-Wert entspricht dem Wert, der auf dem Display der Pumpe ange- zeigt wird, siehe Abb.
  • Seite 28 13.2 Kennlinienbedingungen Die nachfolgenden Kennlinienbedingungen gelten für die auf den folgen- den Seiten aufgeführten Kennlinien: • Prüfmedium: Luftfreies Wasser. • Die Kennlinien gelten für Fördermedien mit einer Dichte von ρ = 983,2 kg/m und einer Medientemperatur von +60 °C. • In den Kennlinien sind Durchschnittswerte angegeben.
  • Seite 29 13.3 Kennlinien, ALPHA2 L XX-40 [kPa] [kP a] Q [m³/h] Q [m³/h] Q [l/s] Q [l/s] [W ] Q [m³/h] Q [m³/h] Abb. 16 Kennlinien, ALPHA2 L XX-40...
  • Seite 30 13.4 Kennlinien, ALPHA2 L XX-50 [kPa] Q [m³/h] Q [l/s] Q [m³/h] Abb. 17 Kennlinien, ALPHA2 L XX-50...
  • Seite 31 13.5 Kennlinien, ALPHA2 L XX-60 [kPa] Q [m³/h] Q [l/s] Q [m³/h] Abb. 18 Kennlinien, ALPHA2 L XX-60...
  • Seite 32: Benennung Und Kennzeichnung

    Min. 0.05 PC 0833 TF110 Max. 0.19 IP 42 230V ~ 50Hz MADE IN DENMARK Abb. 19 Leistungsschild, GRUNDFOS ALPHA2 L Pos. Beschreibung Pos. Beschreibung Nennstrom [A]: Pumpentyp • Min.: Min. Stromaufnahme [A] • Max.: Max. Stromaufnahme [A] Leistungsaufnahme P [W]: •...
  • Seite 33 14.2 Typenschlüssel Beispiel ALPHA2 L Pumpentyp Nennweite (DN) von Saug- und Druckstutzen [mm] Max. Förderhöhe [dm] Einbaulänge [mm]...
  • Seite 34: Zubehör

    15. Zubehör Abb. 20 Zubehör Zubehör für die GRUNDFOS ALPHA2 L. Siehe Abb. 20. Das Zubehörprogramm umfasst: • Einbauzubehör (Verschraubungen und Ventile) • Dämmung (Wärmedämmschalen) • Stecker.
  • Seite 35: Entsorgung

    16. Entsorgung Dieses Produkt sowie Teile davon müssen umweltgerecht entsorgt werden: 1. Nutzen Sie die öffentlichen oder privaten Entsorgungsgesellschaften. 2. Ist das nicht möglich, wenden Sie sich bitte an die nächste Grundfos Gesellschaft oder Werkstatt. Technische Änderungen vorbehalten.
  • Seite 37 Telefax: +46(0)31-331 94 60 Germany Tel.: +43-6246-883-0 GRUNDFOS GMBH México Switzerland Telefax: +43-6246-883-30 Schlüterstr. 33 Bombas GRUNDFOS de México S.A. de GRUNDFOS Pumpen AG 40699 Erkrath C.V. Bruggacherstrasse 10 Belgium N.V. GRUNDFOS Bellux S.A. Tel.: +49-(0) 211 929 69-0 Boulevard TLC No. 15 CH-8117 Fällanden/ZH...
  • Seite 38 Verantwortung ist unser Ursprung Vorausdenken bestimmt unser Handeln Innovation ist unsere Zukunft 95047490 0908 www.grundfos.com...

Diese Anleitung auch für:

Alpha2 l 25-40 180Alpha2 l 32-40 180Alpha2 l 25-60 130Alpha2 l 15-60 130Alpha2 l 25-40 130Alpha2 l 25-60 180 ... Alle anzeigen