Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser Levelflex FMP55 Technische Information

Geführtes füllstand-radar
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für Levelflex FMP55:

Werbung

TI01003F/00/DE/16.13
71226734
Products
Technische Information
Levelflex FMP55
Geführtes Füllstand-Radar
Trennschicht- und Füllstandmessung
Anwendungsbereich
• Stab-, Seil- oder Koaxsonde
• Prozessanschluss: Gewinde 1,5" oder Flansch
• Temperatur: –50...+200 °C (–58...+392 °F)
• Druck: –1...+40 bar (–14,5...+580 psi)
• Maximaler Messbereich: Stab 4 m (13 ft); Seil 10 m (33 ft); Koax 6 m (20 ft)
• Genauigkeit: ±2 mm (±0,08 in)
• Internationale Explosionsschutz-Zertifikate; Schiffbauzulassung; EN10204-3.1
• Linearitätsprotokoll (3-Punkt, 5-Punkt)
Ihre Vorteile
• Sichere Messung auch bei wechselnden Produkt- und Prozessbedingungen
• HistoROM-Konfigurationsspeicher vereinfacht Inbetriebnahme, Wartung und Dia-
gnose
• Höchste Zuverlässigkeit durch Multi-Echo-Tracking
• Hardware und Software entwickelt nach IEC 61508 (bis SIL3)
• Nahtlose Integration in Prozessleit- und Asset-Management-Systeme
• Intuitive Bedienoberfläche in Landessprache
• Einfache Wiederholungsprüfung für SIL
Solutions
Services

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser Levelflex FMP55

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Levelflex FMP55

  • Seite 1 Products Solutions Services TI01003F/00/DE/16.13 71226734 Technische Information Levelflex FMP55 Geführtes Füllstand-Radar Trennschicht- und Füllstandmessung Anwendungsbereich • Stab-, Seil- oder Koaxsonde • Prozessanschluss: Gewinde 1,5" oder Flansch • Temperatur: –50…+200 °C (–58…+392 °F) • Druck: –1…+40 bar (–14,5…+580 psi) • Maximaler Messbereich: Stab 4 m (13 ft); Seil 10 m (33 ft); Koax 6 m (20 ft) •...
  • Seite 2 Levelflex FMP55 Inhaltsverzeichnis Wichtige Hinweise zum Dokument ....4 Prozessdruckbereich ......
  • Seite 3 Levelflex FMP55 Patente ........90 Endress+Hauser...
  • Seite 4 Levelflex FMP55 Wichtige Hinweise zum Dokument Darstellungskonventionen Warnhinweissymbole Symbol Bedeutung GEFAHR! GEFAHR Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht ver- mieden wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen wird. A0011189-DE WARNUNG! WARNUNG Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht ver- mieden wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen kann.
  • Seite 5 Levelflex FMP55 Symbol Bedeutung Verweis auf Seite Verweist auf die entsprechende Seitenzahl. A0011195 Verweis auf Abbildung Verweist auf die entsprechende Abbildungsnummer und Seitenzahl. A0011196 Symbole in Grafiken Symbol Bedeutung 1, 2, 3 ... Positionsnummern Handlungsschritte … A, B, C, ...
  • Seite 6 Levelflex FMP55 Arbeitsweise und Systemaufbau Messprinzip Grundlagen Der Levelflex ist ein "nach unten schauendes" Messsystem, das nach der Laufzeitmethode (ToF = Time of Flight) arbeitet. Es wird die Distanz vom Referenzpunkt bis zur Produktoberfläche gemessen. Hochfrequenzimpulse werden auf eine Sonde eingekoppelt und entlang der Sonde geführt. Die Impulse werden von der Produktoberfläche reflektiert, von der Auswerteelektronik empfangen und...
  • Seite 7 Levelflex FMP55 Dielektrizitätskonstante Die Dielektrizitätskonstante (DK) des Mediums beeinflusst direkt das Maß der Reflektion der Hoch- frequenzimpulse. Bei großen DKs, wie z.B. bei Wasser oder Ammoniak werden die Impulse stark reflektiert, bei kleinen DKs, wie z.B. bei Kohlenwasserstoffen, werden die Impulse schwach reflek- tiert.
  • Seite 8 • Die minimale Dicke des oberen Mediums ist 80 mm. • Leitfähigkeit des oberen Mediums: < 1 μS/cm • Leitfähigkeit des unteren Mediums: > 100 μS/cm Unter bestimmten Bedingungen ist eine Messung auch bei veränderlicher DK möglich. Wenden Sie sich für solche Fälle an Ihre Endress+Hauser- Vertriebsstelle. Endress+Hauser...
  • Seite 9 • Messung unabhängig von Produkteigenschaften • Hard- und Software nach SIL IEC 61508 entwickelt • Echte, direkte Trennschichtmessung Beschaffung • Endress+Hauser als Weltmarktführer der Füllstandmesstechnik garantiert Investitionssicherheit • Weltweite Betreuung und Service Installation • Kein spezielles Werkzeug nötig • Verpolungssicher •...
  • Seite 10 Bei Verwendung der Version mit abgesetzter Sonde (→  39) beträgt die maximal bestellbare Sondenlänge 7 m (23 ft) Stab- und Seilsonden können im Bedarfsfall ausgetauscht werden. Die Sicherung erfolgt per Nordlock-Scheiben oder Gewindebeschichtung. Für weitere Informationen über Service und Ersatzteile wenden Sie sich bitte an den Endress+Hauser-Service. Endress+Hauser...
  • Seite 11 Levelflex FMP55 Eingang Messgröße Die Messgröße ist der Abstand zwischen dem Referenzpunkt und der Füllgutoberfläche. Unter Berücksichtigung der eingegebenen Leerdistanz "E" wird der Füllstand rechnerisch ermittelt. Wahlweise kann der Füllstand mittels einer Linearisierung (32 Punkte) in andere Größen (Volumen, Masse) umgerechnet werden.
  • Seite 12 Levelflex FMP55 Blockdistanz Die obere Blockdistanz (= UB) ist der minimale Abstand vom Referenzpunkt der Messung (Montage- flansch) bis zum maximalen Füllstand. 100% A0011279  3 Definition von Blockdistanz und Sicherheitsdistanz Referenzpunkt der Messung Sondenlänge UB Obere Blockdistanz Abgleich Leer (= Nullpunkt)
  • Seite 13 Levelflex FMP55 Ausgang Ausgangssignal HART Signalkodierung FSK ±0,5 mA über dem Stromsignal Datenübertragungsrate 1200 Baud Galvanische Trennung PROFIBUS PA Signalkodierung Manchester Bus Powered (MBP) Datenübertragungsrate 31,25 KBit/s, Voltage Mode Galvanische Trennung FOUNDATION Fieldbus Signalkodierung Manchester Bus Powered (MBP) Datenübertragungsrate 31,25 KBit/s, Voltage Mode...
  • Seite 14 Levelflex FMP55 Schaltausgang Bei HART-Geräten ist der Schaltausgang als Option erhältlich. Siehe Produkstruktur, Merkmal 20: "Hilfsenergie, Ausgang", Option B: "2-Draht; 4-20mA HART, Schaltausgang". Geräte mit PROFIBUS PA und FOUNDATION Fieldbus haben immer einen Schaltausgang. Schaltausgang Funktion Open-Collector-Schaltausgang Schaltverhalten Binär (leitend bzw. nicht leitend), schaltet bei Erreichen des programmierbaren Einschalt- bzw.
  • Seite 15 Levelflex FMP55 Protokollspezifische Daten HART Hersteller-ID 17 (0x11) Gerätetypkennung 0x34 HART-Spezifikation Gerätebeschreibungsdateien Informationen und Dateien unter: (DTM, DD) • www.endress.com • www.hartcomm.org Bürde HART Min. 250 Ω HART-Gerätevariablen Die Messwerte können den Gerätevariablen frei zugeordnet werden. Messwerte für PV (Erste Gerätevariable) •...
  • Seite 16 Levelflex FMP55 PROFIBUS PA Hersteller-ID 17 (0x11) Ident number 0x1558 Profil-Version 3.02 GSD-Datei Informationen und Dateien unter: • www.endress.com GSD-Datei-Version • www.profibus.org Ausgangswerte Analog Input: • Füllstand linearisiert • Distanz • Trennschicht • Trennschichtdistanz • Obere Trennschichtdicke • Klemmenspannung • Elektroniktemperatur •...
  • Seite 17 Levelflex FMP55 FOUNDATION Fieldbus Hersteller-ID 452B48 hex Gerätetyp 1022 hex Geräterevision 02 hex DD-Revision Informationen und Dateien unter: • www.endress.com CFF-Revision • www.fieldbus.org Device Tester Version (ITK Ver- 6.01 sion) ITK Test Campaign Number IT080500 Link-Master-fähig (LAS) Wählbar zwischen "Link Mas- ja;...
  • Seite 18 Enthält Parameter, die Informationen über den Zustand keine Ausgabewerte Transducer Block des Geräts geben Service Sensor Transdu- Enthält Parameter, die nur durch den Endress+Hauser keine Ausgabewerte cer Block Service bedient werden können Service Information Enthält Parameter, die dem Endress+Hauser Service Infor-...
  • Seite 19 Levelflex FMP55 Funktionsblöcke Block Inhalt Anzahl Anzahl Ausfüh- Funk- perma- instan- rungszeit tionali- nenter zierba- tät Blocks Blocks Resource Dieser Block beinhaltet alle Daten, die das Gerät erwei- Block eindeutig identifizieren; entspricht einem elektroni- tert schen Typenschild des Gerätes. Analog Dieser Block erhält die vom Sensor-Block bereitge-...
  • Seite 20 Levelflex FMP55 Energieversorgung Klemmenbelegung 2-Draht: 4-20mA HART – – 4...20 mA – – 4...20 mA A0011294  4 Klemmenbelegung 2-Draht; 4-20mA HART Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Speisetrenner für Spannungsversorgung (z.B. RN221N): Klemmenspannung beachten Widerstand für HART-Kommunikation (≥ 250 Ω): Maximale Bürde beachten Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX350/SFX370 (über VIATOR Bluetooth-Modem)
  • Seite 21 Levelflex FMP55 2-Draht: 4-20mA HART, Schaltausgang – 4...20 mA ³ – 4...20 mA ³ A0013759  5 Klemmenbelegung 2-Draht; 4-20mA HART, Schaltausgang Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Speisetrenner für Spannungsversorgung (z.B. RN221N): Klemmenspannung beachten Widerstand für HART-Kommunikation (≥ 250 Ω): Maximale Bürde beachten Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX350/SFX370 (über VIATOR Bluetooth-Modem)
  • Seite 22 Levelflex FMP55 2-Draht: 4-20mA HART, 4-20mA – 4...20 mA – 4...20 mA – 4...20 mA – 4...20 mA A0013923  6 Klemmenbelegung 2-Draht, 4-20mA HART, 4-20mA Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Anschluss Stromausgang 2 Anschluss Stromausgang 1 Hilfsenergie für Stromausgang 1 (z.B. RN221N); Klemmenspannung beachten Kabelschirm;...
  • Seite 23 Levelflex FMP55 4-Draht: 4-20mA HART (10,4…48 V 4...20 mA ³ A0011340  7 Klemmenbelegung 4-Draht; 4-20mA HART (10,4 ... 48 VDC) Auswerteeinheit, z.B. SPS Widerstand für HART-Kommunikation (≥ 250 Ω): Maximale Bürde beachten Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX350/SFX370 (über VIATOR Bluetooth-Modem) Analoges Anzeigeinstrument: Maximale Bürde beachten...
  • Seite 24 Levelflex FMP55 4-Draht: 4-20mA HART (90…253 V 4...20 mA ³ A0018965  8 Klemmenbelegung 4-Draht; 4-20mA HART (90 ... 253 VAC) Auswerteeinheit, z.B. SPS Widerstand für HART-Kommunikation (≥ 250 Ω): Maximale Bürde beachten Anschluss für Commubox FXA195 oder FieldXpert SFX350/SFX370 (über VIATOR Bluetooth-Modem) Analoges Anzeigeinstrument: Maximale Bürde beachten...
  • Seite 25 Levelflex FMP55 PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus A0011341  9 Klemmenbelegung PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus Ohne integrierten Überspannungsschutz Mit integriertem Überspannungsschutz Kabelschirm: Kabelspezifikation beachten Anschluss Schaltausgang (Open Collector): Klemmen 3 und 4 Anschluss PROFIBUS PA / FOUNDATION Fieldbus: Klemmen 1 und 2 Anschlussklemme für Potenzialausgleichsleitung...
  • Seite 26 Levelflex FMP55 Beispiele zum Anschluss des Schaltausgangs Bei HART-Geräten ist der Schaltausgang als Option erhältlich. Siehe Produkstruktur, Merkmal 20: "Hilfsenergie, Ausgang", Option B: "2-Draht; 4-20mA HART, Schaltausgang". Geräte mit PROFIBUS PA und FOUNDATION Fieldbus haben immer einen Schaltausgang. A0015909 A0015910 ...
  • Seite 27 Levelflex FMP55 HART-Loop-Converter HMX50 Die dynamischen Variablen des HART-Protokolls können mit Hilfe des HART Loop Converters HMX50 in einzelne 4…20 mA-Stränge entkoppelt werden. Die Zuordnung der Variablen zum Strom- ausgang und die Definition der Messbereiche der einzelnen Parameter erfolgt im HMX50.
  • Seite 28 Levelflex FMP55 Gerätestecker Bei den Ausführungen mit Gerätestecker (M12 oder 7/8") muss das Gehäuse nicht geöffnet werden, um das Signalkabel anzuschließen. Pinbelegung beim Stecker M12 Bedeutung Signal + nicht belegt Signal - Erde A0011175 Pinbelegung beim Stecker 7/8" Bedeutung Signal -...
  • Seite 29 Levelflex FMP55 Versorgungsspannung Es ist eine externe Spannungsversorgung notwendig. Bei Endress+Hauser sind verschiedene Speisegeräte bestellbar: Kapitel "Zubehör" (→  84) 2-Draht, 4-20mA HART, passiv "Hilfsenergie, Ausgang" "Zulassung" Klemmenspannung U am Gerät Maximale Bürde R, abhängig von der Versorgungsspannung des Speisegeräts A: 2-Draht;...
  • Seite 30 Levelflex FMP55 "Hilfsenergie, Ausgang" "Zulassung" Klemmenspannung U am Maximale Bürde R, abhängig von der Versorgungsspannung Gerät des Speisegeräts C: 2-Draht; 4-20mA HART, alle Kanal 1: 4-20mA 18,5…30 V R [ ] W 18.5 29.5 A0014080 Kanal 2: 12…30 V R [ ]...
  • Seite 31 Levelflex FMP55 4-Draht, 4-20mA HART, aktiv "Hilfsenergie; Ausgang" Klemmenspannung U Maximale Bürde R K: 4-Draht 90-253VAC; 4-20mA HART 90…253 V (50…60 Hz), Überspannungs- 500 Ω kategorie II L: 4-Draht 10,4-48VDC; 4-20mA HART 10,4…48 V Merkmal 020 der Produktstruktur PROFIBUS PA, FOUNDATION Fieldbus "Hilfsenergie;...
  • Seite 32 Levelflex FMP55 FOUNDATION Fieldbus Nennstrom 15 mA Fehlerstrom FDE (Fault 0 mA Disconnection Electronic) FISCO 17,5 V 550 mA 5,5 W 5 nF 10 μH Versorgungsausfall • Konfiguration bleibt im HistoROM (EEPROM) erhalten. • Fehlermeldungen inklusive Stand des Betriebsstundenzählers werden abgespeichert.
  • Seite 33 "PROFIBUS DP/PA: Leitfaden zur Projektierung und Inbetriebnahme", die PNO-Richtlinie 2.092 "PROFIBUS PA User and Installation Guideline" sowie die IEC 61158-2 (MBP). FOUNDATION Fieldbus Endress+Hauser empfiehlt, verdrilltes, abgeschirmtes Zweiaderkabel zu verwenden. Für weitere Informationen bezüglich Kabelspezifikation siehe Betriebsanleitung BA00013S "FOUNDATION Fieldbus Overview", die FOUNDATION Fieldbus-Richtlinie sowie die IEC 61158-2 (MBP).
  • Seite 34 Levelflex FMP55 Überspannungsschutz Falls das Messgerät zur Füllstandmessung brennbarer Flüssigkeiten verwendet werden soll, die einen Überspannungsschutz gemäß DIN EN 60079-14, Prüfnorm 60060-1 (10 kA, Puls 8/20 μs) erfordert: Überspannungsschutz durch integriertes oder externes Überspannungsschutz-Modul sicherstellen. Integrierter Überspannungsschutz Für die HART 2-Leiter-Geräte sowie für PROFIBUS PA und FOUNDATION Fieldbus ist ein integrier- tes Überspannungsschutz-Modul erhältlich.
  • Seite 35 Levelflex FMP55 Leistungsmerkmale Referenzbedingungen • Temperatur = +24 °C (+75 °F)±5 °C (±9 °F) • Druck = 960 mbar abs. (14 psia)±100 mbar (±1,45 psi) • Luftfeuchte = 60 %±15 % • Reflexionsfaktor ≥ 0,8 (Wasseroberfläche bei Koaxsonde, Metallplatte bei Stab- und Seilsonde mit min.
  • Seite 36 Levelflex FMP55 Im Bereich des unteren Sondenendes ergibt sich abweichend für die Füllstandmessung folgende Messabweichung: 80 (3.15) 60 (2.36) DC = 2 40 (1.57) DC = 80 20 (0.79) -20 (-0.79) -40 (-1.57) -60 (-2.36) -80 (-3.15) A0021480  13...
  • Seite 37 Levelflex FMP55 Im Bereich des oberen Sondenendes ergibt sich für die Füllstandmessung folgende Messabweichung (nur Stab/Seil): 40 mm 30 mm DC = 2 DC = 80 20 mm 10 mm 2 mm 0 mm - 2 mm - 10 mm...
  • Seite 38 Montagebedingungen Geeignete Montageposition A0011281  16 Montageposition von Levelflex FMP55 • Stabsonden/Seilsonden: im Bypass/Schwallrohr montieren (→  43). • Koaxsonden: können mit beliebigem Wandabstand montiert werden. • Bei Montage im Freien kann zum Schutz gegen extreme Wettereinflüsse eine Wetterschutzhaube verwendet werden.
  • Seite 39 Levelflex FMP55 Montage bei beengten Verhältnissen Montage mit abgesetzter Sonde Für beengte Montageverhältnisse eignet sich die Ausführung mit abgesetzter Sonde. In diesem Fall wird das Elektronikgehäuse getrennt von der Sonde montiert. 6 Nm 6 Nm (4.42 lbf ft) (4.42 lbf ft)
  • Seite 40 Levelflex FMP55 Hinweise zur mechanischen Belastung der Sonde Zugbelastbarkeit von Seilsonden Sensor Merkmal 060 Sonde Zugbelastbarkeit [kN] FMP55 NA, ND Seil 4mm (1/6") PFA>316 Seitliche Belastbarkeit von Stabsonden Sensor Merkmal 060 Sonde Seitliche Belastbarkeit (Biegefestigkeit) [Nm] FMP55 CA, CB Stab 16mm (0,63") PFA>316L...
  • Seite 41 Levelflex FMP55 Montage von plattierten Flanschen • Flanschschrauben entsprechend der Anzahl der Flanschbohrungen verwenden. • Schrauben mit dem erforderlichen Anzugsmoment anziehen (siehe Tabelle). • Nachziehen nach 24 Stunden bzw. nach dem ersten Temperaturzyklus. • Schrauben je nach Prozessdruck und -temperatur gegebenenfalls in regelmäßigen Abständen kontrollieren und nachziehen.
  • Seite 42 Levelflex FMP55 Fixierung der Sonde Fixierung von Koaxsonden Für WHG-Zulassung: Bei Sondenlängen ≥3 m (10 ft) ist eine Abstützung erforderlich. A0012608 Koaxsonden können an beliebiger Stelle des Masserohres fixiert werden. Endress+Hauser...
  • Seite 43 Füllstand legen und eine metallische Zentrierscheibe auf der Höhe der Unterkante des unteren Abgangs einsetzen. In wärmeisolierten Behältern sollte zur Vermeidung von Kondensatbildung der Bypass eben- falls isoliert werden. Für Informationen zu Bypasslösungen von Endress+Hauser kontaktieren Sie bitte Ihre Endress +Hauser-Vertriebsstelle. Endress+Hauser...
  • Seite 44 Levelflex FMP55 Unterirdische Tanks A0014142 Bei Stutzen mit großem Durchmesser Koaxsonde einsetzen, um Reflexionen an der Stutzenwand zu vermeiden. Nichtmetallische Behälter Bei Montage in nichtmetallischen Behältern ist eine Koax-Sonde zu verwenden. Endress+Hauser...
  • Seite 45 Levelflex FMP55 Behälter mit Wärmeisolation Zur Vermeidung der Erwärmung der Elektronik durch Wärmestrahlung bzw. Konvektion ist bei hohen Prozesstemperaturen das Gerät in die übliche Behälterisolation (1) mit einzubeziehen. Die Isolation darf dabei nicht über die in den Skizzen mit "MAX" bezeichneten Punkte hinausge- hen.
  • Seite 46 Levelflex FMP55 Einsatzbedingungen: Umgebung Umgebungstemperatur Messgerät –40…+80 °C (–40…+176 °F) Vor-Ort-Anzeige –20…+70 °C (–4…+158 °F), außerhalb des Temperaturbereichs kann die Ables- barkeit der Vor-Ort-Anzeige beeinträchtigt sein. Verbindungskabel (bei max. 100 °C (212 °F) Sondendesign "Sensor abgesetzt") Abgesetzte Anzeige –40…80 °C (–40…176 °F)
  • Seite 47 Levelflex FMP55 Bei Temperatur (T ) am Prozessanschluss verringert sich die zulässige Umgebungstemperatur (T entsprechend dem folgenden Diagramm (Temperatur-Derating): Temperatur-Derating für FMP55 [°C] ([°F]) T a +80 (+176) GT20: +59 (+138) GT18: +56 (+133) GT19: +33 (+91) 4 20 mA HART –...
  • Seite 48 Levelflex FMP55 Bei PROFIBUS PA und FOUNDATION Fieldbus hängt das Temperatur-Derating davon ab, ob der Schaltausgang (Klemmen 3 und 4) verwendet wird (G ) oder nicht (G Endress+Hauser...
  • Seite 49 Levelflex FMP55 Lagerungstemperatur –40…+80 °C (–40…+176 °F) Klimaklasse DIN EN 60068-2-38 (Prüfung Z/AD) Einsatzhöhe nach Bis 2 000 m (6 600 ft) über Normalnull. IEC61010-1 Ed.3 Erweiterbar bis 3 000 m (9 800 ft) über Normalnull bei Verwendung eines Überspannungsschutzes, zum Beispiel HAW562 oder HAW569.
  • Seite 50 Levelflex FMP55 Prozess Prozesstemperaturbereich Die maximal zulässige Temperatur am Prozessanschluss wird von der bestellten O-Ring-Variante bestimmt: Gerät O-Ring-Werkstoff Prozesstempertaur FMP55 — –50…+200 °C (–58…+392 °F); vollbeschichtet Prozessdruckbereich Gerät Prozessdruck FMP55 –1…40 bar (–14,5…580 psi) Der angegebene Bereich kann durch die Auswahl des Prozessanschlusses reduziert werden. Der Nenndruck (PN), der auf dem Typenschild angegeben ist, bezieht sich auf eine Bezugstempera- tur von 20 °C, für ASME-Flansche 100 °F.
  • Seite 51 Levelflex FMP55 Konstruktiver Aufbau Abmessungen Abmessungen Elektronikgehäuse 98 (3.86)* 78 (3.07) 90 (3.54) A0011666  18 Gehäuse GT18 (316L); Abmessungen in mm (in) *für Geräte mit integriertem Überspannungsschutz. 99.5 (3.92)* 78 (3.07) 90 (3.54) A0011346  19 Gehäuse GT19 (Kunststoff PBT); Abmessungen in mm (in) *für Geräte mit integriertem Überspannungsschutz.
  • Seite 52 Levelflex FMP55 Abmessungen Montagehalter 122 (4.8) 140 (5.5) 175 (6.9) 158 (6.2) mm (inch) A0014793  21 Montagehalter für das Elektronikgehäuse Wandmontage Mastmontage Bei den Geräteausführungen "Sensor abgesetzt" (siehe Merkmal 060 der Produkstruktur) ist der Montagehalter im Lieferumfang enthalten. Er kann aber auch separat als Zubehör bestellt wer- den (Bestellnummer: 71102216).
  • Seite 53 Levelflex FMP55 FMP55: Abmessungen Prozessanschluss/Sonde 122(4.8) = 100 (4) ø82.5 (3.25) ø59.8 (2.35) ø16 0.63) 2” ANSI B16.5 ø101 (3.98) DN50 EN1092 ø16 0.63) 10K50 JIS B2220 3” ANSI B16.5 ø131 (5.16) DN80 EN1092 ø16 0.63) 10K80 JIS B2220 4”...
  • Seite 54 Levelflex FMP55 Sondenlängentoleranzen Stab- und Koaxsonden über [m (ft)] — 1 (3,3) 3 (9,8) 6 (20) bis [m (ft)] 1 (3,3) 3 (9,8) 6 (20) — zulässige Toleranz [mm -5 (-0,2) -10 (-0,39) -20 (-0,79) -30 (-1,18) (in)] Seilsonden über [m (ft)] —...
  • Seite 55 Levelflex FMP55 Gewicht Gehäuse Teil Gewicht Gehäuse GT18 - Edelstahl ca. 4,5 kg Gehäuse GT19 - Kunststoff ca. 1,2 kg Gehäuse GT20 - Aluminium ca. 1,9 kg FMP55 Teil Gewicht Teil Gewicht Sensor ca. 1,2 kg + Flanschgewicht Stabsonde 16 mm ca.
  • Seite 56 Levelflex FMP55 Werkstoffe: Gehäuse GT18 A0013788 Nr. Bauteil Werkstoff Gehäuse 316L (CF-3M, 1.4404) 2.1 Elektronikraum-Deckel • Deckel: 316L (CF-3M, 1.4404) • Sichtfenster: Glas • Deckeldichtung: EPDM • Gewindebeschichtung: Hitzehärtender Gleitlack 2.2 Anschlussraum-Deckel • Deckel: 316L (CF-3M, 1.4404) • Deckeldichtung: EPDM •...
  • Seite 57 Levelflex FMP55 Werkstoffe: Gehäuse GT19 A0013788 Nr. Bauteil Werkstoff Gehäuse 2.1 Elektronikraum-Deckel • Deckel, abhängig von der Geräteausführung: – PA (Sichtdeckel) – PBT (Blinddeckel) • Deckeldichtung: EPDM • Gewindebeschichtung: Hitzehärtender Gleitlack 2.2 Anschlussraum-Deckel • Deckel: PBT • Deckeldichtung: EPDM • Gewindebeschichtung: Hitzehärtender Gleitlack Sicherung am Gehäusehals...
  • Seite 58 Levelflex FMP55 Werkstoffe: Gehäuse GT20 A0013788 Nr. Bauteil Werkstoff Gehäuse • Gehäuse: AlSi10Mg(<0,1% Cu) • Beschichtung: Polyester 2.1 Elektronikraum-Deckel • Deckel: AlSi10Mg(<0,1% Cu) • Sichtfenster: Glas • Deckeldichtung: EPDM • Gewindebeschichtung: Hitzehärtender Gleitlack 2.2 Anschlussraum-Deckel • Deckel: AlSi10Mg(<0,1% Cu) • Deckeldichtung: EPDM •...
  • Seite 59 Levelflex FMP55 Nr. Bauteil Werkstoff Erdungsklemme • Schraube: A2 • Federring: A2 • Klemmbügel: 304 (1.4301) • Bügel: 304 (1.4301) Typenschild Klebeschild Bei der Ausführung mit Stecker M12 ist abweichend vom Standard das Dichtungsmaterial Viton. Bei der Ausführung mit Stecker 7/8" ist abweichend vom Standard das Dichtungsmaterial NBR.
  • Seite 60 Levelflex FMP55 Werkstoffe: Prozessan- Endress+Hauser liefert DIN/EN-Flansche in Edelstahl entsprechend AISI 316L (DIN/ EN Werk- stoffnummer 1.4404 oder 14435) aus. Die Werkstoffe 1.4404 und 1.4435 sind in ihrer Festig- schluss keit-Temperatur-Eigenschaft in der EN 1092-1 Tab. 18 unter 13E0 eingruppiert. Die chemische Zusammensetzung der beiden Werkstoffe kann identisch sein.
  • Seite 61 Levelflex FMP55 Werkstoffe: Sonde Levelflex FMP55 Stabsonde Seilsonde  16 mm (2/3")  4 mm (1/6") Koaxsonde Werkstoff beschichtet beschichtet 316L (1.4404) Beschichtung 2 mm (0,08 in): PFA (Daikin PFA AP230) Seil: 316 (1.4401) Beschichtung 0,75 mm (0,03 in): PFA (Daikin PFA AP230) Kern: 316L (1.4435)
  • Seite 62 Levelflex FMP55 Werkstoffe: Montagehalter A0015143 Montagehalter für Ausführung "Sensor abgesetzt" Bauteil Werkstoff Halter 316L (1.4404) Rundbügel 316Ti (1.4571) Schrauben/Muttern A4-70 Distanzhülsen 316Ti (1.4571) oder 316L (1.4404) Halbschalen 316L (1.4404) Endress+Hauser...
  • Seite 63 Levelflex FMP55 Werkstoffe: Adapter und Kabel für abgesetzte Anzeige A0021722 Adapter und Kabel für Ausführung "Sensor abgesetzt" Bauteil Werkstoff Kabel FRNC Sensoradapter 304 (1.4301) Klemme 316L (1.4404) Schraube A4-70 Schlaufe 316 (1.4401) Crimphülse Aluminium Typenschild 304 (1.4301) Endress+Hauser...
  • Seite 64 Levelflex FMP55 Werkstoffe: Wetterschutz- haube A0015473 Wetterschutzhaube Nr. Bauteil: Werkstoff Nr. Bauteil: Werkstoff Schutzhaube: 304 (1.4301) Halterung: 304 (1.4301) 2.1 Scheibe: A2 5.1 Zylinderschraube: A2-70 2.2 Zylinderschraube: A4-70 5.2 Mutter: A2 3.1 Scheibe: A2 Erdungsklemme • Schraube: A4 3.2 Spannschraube: 304 (1.4301) •...
  • Seite 65 Levelflex FMP55 Bedienbarkeit Bedienkonzept Nutzerorientierte Menüstruktur für anwenderspezifische Aufgaben • Inbetriebnahme • Bedienung • Diagnose • Expertenebene Bediensprachen • Englisch (in jedem Gerät vorhanden) • Eine weitere Sprache nach Bestellung (Merkmal 500 der Produktstruktur) Schnelle und sichere Inbetriebnahme • Geführte Menüs ("Make-it-run"-Wizards) für Anwendungen •...
  • Seite 66 Levelflex FMP55 Bedienung mit abgesetztem Anzeige- und Bedienmodul FHX50 A0013137  23 Bedienmöglichkeiten über FHX50 Gehäuse des abgesetzten Anzeige- und Bedienmoduls FHX50 Anzeige- und Bedienmodul SD02, Drucktasten; Deckel muss zur Bedienung geöffnet werden Anzeige- und Bedienmodul SD03, optische Tasten; Bedienung durch das Deckelglas möglich...
  • Seite 67 Levelflex FMP55 Via PROFIBUS PA-Protokoll PROFIBUS DP ENDRESS + HAUSER PROFIBUS PA A0015775 Segmentkoppler Computer mit Profiboard/Proficard und Bedientool (z.B. FieldCare) SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) Messumformer Weitere Funktionen (Ventile etc.) Endress+Hauser...
  • Seite 68 Levelflex FMP55 Via FOUNDATION Fieldbus FF-HSE FF-H1 ENDRESS + HAUSER – FF-H1 A0017188  25 Systemarchitektur FOUNDATION Fieldbus mit dazugehörigen Komponenten FFblue Bluetooth-Modem Field Xpert SFX350/SFX370 FieldCare NI-FF Schnittstellenkarte Industrial network FF-HSE High Speed Ethernet FF-H1 FOUNDATION Fieldbus-H1 Linking Device FF-HSE/FF-H1 Busspeisegerät...
  • Seite 69 Levelflex FMP55 Via Service-Schnittstelle (CDI) A0014019 Service-Schnittstelle (CDI) des Messgeräts (= Endress+Hauser Common Data Interface) Commubox FXA291 Computer mit Bedientool "FieldCare" Endress+Hauser...
  • Seite 70 Levelflex FMP55 Einbindung in das Tank Gau- Der Endress+Hauser Tank Side Monitor NRF590 verfügt über integrierte Kommunikationsfunktio- nen für Standorte mit mehreren Tanks, wobei sich jeweils ein oder mehrere Sensoren am Tank ging System befinden können, z. B. Radar-, Punkt- oder Durchschnittstemperatursensor, kapazitive Sonden zur Wassererkennung und/oder Drucksensor.
  • Seite 71 Levelflex FMP55 Systemintegration über Vendor Managed Inventory Fieldgate Durch die Fernabfrage von Tank- bzw. Siloständen über Fieldgates kann sich der Lieferant von Roh- stoffen jederzeit über die aktuellen Vorräte bei seinen Kunden informieren, und z.B. in seiner eige- nen Produktionsplanung berücksichtigen. Die Fieldgates überwachen ihrerseits die konfigurierten Grenzstände und lösen bei Bedarf automatisch die nächste Belieferung aus.
  • Seite 72 Das Messsystem erfüllt die gesetzlichen Anforderungen der anwendbaren EG-Richtlinien. Diese sind zusammen mit den angewandten Normen in der entsprechenden EG-Konformitätserklärung aufge- führt. Endress+Hauser bestätigt die erfolgreiche Prüfung des Geräts mit der Anbringung des CE-Zeichens. C-Tick Zeichen Das Messsystem stimmt überein mit den EMV Anforderungen der Behörde "Australian Communica- tions and Media Authority (ACMA)".
  • Seite 73 Levelflex FMP55 • Das Gerät hat eine CSA-Zulassung (Produkstruktur: Merkmal 010 "Zulassung") • Das Gerät hat einen CRN-zugelassenen Prozessanschluss gemäß folgender Tabelle: Merkmal 010 der Produkststruktur Zulassung 1-1/2" 150lbs, PTFE>316/316L Flansch ANSI B16.5 2" 150lbs, PTFE>316/316L Flansch ANSI B16.5 3" 150lbs, PTFE>316/316L Flansch ANSI B16.5 4"...
  • Seite 74 Levelflex FMP55 Externe Normen und Richtli- • EN 60529 Schutzarten durch Gehäuse (IP-Code) nien • EN 61010-1 Sicherheitsbestimmungen für elektrische Mess-, Steuer-, Regel- und Laborgeräte • IEC/EN 61326 "Emission gemäß Anforderungen für Klasse A". Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV-Anfor- derungen). • NAMUR NE 21 Elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln der Prozess- und Labortechnik...
  • Seite 75 Levelflex FMP55 Bestellinformationen Bestellinformationen Ausführliche Bestellinformationen sind verfügbar: • Im Produktkonfigurator auf der Endress+Hauser Internetseite: www.endress.com → Land wäh- len → Messgeräte → Gerät wählen → Erweiterte Funktionen: Produktkonfiguration • Bei Ihrer Endress+Hauser Vertriebszentrale: www.endress.com/worldwide Produktkonfigurator - das Tool für individuelle Produktkonfiguration •...
  • Seite 76 Levelflex FMP55 3-Punkt Linearitätsprotokoll Die folgenden Hinweise sind zu beachten, wenn im Merkmal 550 ("Kalibration") die Option F3 ("3-Punkt Linearitätsprotokoll") gewählt wurde. (in Vorbereitung) Die 3 Punkte des Linearitätsprotokoll sind abhängig von der gewählten Sonde wie folgt festgelegt: A0021843 Abstand vom Referenzpunkt R zum ersten Messpunkt...
  • Seite 77 Levelflex FMP55 5-Punkt Linearitätsprotokoll Die folgenden Hinweise sind zu beachten, wenn im Merkmal 550 ("Kalibration") die Option F4 ("5-Punkt Linearitätsprotokoll") gewählt wurde. Die 5 Punkte des Linearitätsprotokolls sind gleichmäßig über den Messbereich (0% - 100%) verteilt. Zur Festlegung des Messbereichs müssen Abgleich Leer (E) und Abgleich Voll (F) angegeben wer- Bei der Wahl von E und F sind folgende Einschränkungen zu berücksichtigen:...
  • Seite 78 Levelflex FMP55 Kundenspezifische Parame- Falls im Merkmal 570: "Dienstleistung" die Option IJ: "Kundenspezifische Parametrierung HART", IK "Kundenspezifische Parametrierung PA" oder IL "Kundenspezifische Parametrierung FF" gewählt trierung wurde, können für folgende Parameter vom Standard abweichende Voreinstellungen gewählt wer- den: Parameter Kommunikati-...
  • Seite 79 Levelflex FMP55 Zubehör Gerätespezifisches Zubehör Wetterschutzhaube Zubehör Beschreibung Wetterschutzhaube mm (in) A0015466 298.5 (11.8) 273.8 (10.8) 164 (6.46) 255.1 (10) mm (in) A0015472 37,8 mm (1,49 in) 54 mm (2,13 in) Die Wetterschutzhaube kann zusammen mit dem Gerät bestellt werden (Pro- duktstruktur, Merkmal 620 "Zubehör beigelegt", Option PB "Wetterschutz-...
  • Seite 80 Levelflex FMP55 Montagehalter für Elektronikgehäuse Zubehör Beschreibung Montagehalter für das Elektronikgehäuse 122 (4.8) 140 (5.5) 158 (6.2) 175 (6.9) mm (inch) A0014793 Wandmontage Mastmontage Bei den Geräteausführungen "Sensor abgesetzt" (siehe Merkmal 060 der Produkstruktur) ist der Montagehalter im Lieferumfang enthalten. Er kann aber auch separat als Zubehör bestellt werden (Bestellnummer: 71102216).
  • Seite 81 Levelflex FMP55 Abgesetzte Anzeige FHX50 Zubehör Beschreibung Abgesetzte Anzeige FHX50 A0019128 • Werkstoff: – Kunststoff PBT – 316L • Schutzart: IP68 / NEMA 6P und IP66 / NEMA 4x • Passend für die Anzeigemodule: – SD02 (Drucktasten) – SD03 (Touch control) •...
  • Seite 82 Levelflex FMP55 Überspannungsschutz Zubehör Beschreibung Überspannungsschutz für 2-Leiter-Geräte OVP10 (1-Kanal) OVP20 (2-Kanal) A0021734 Technische Daten • Widerstand pro Kanal: 2 * 0,5 Ω • Schwellengleichspannung: 400…700 V • Schwellenstoßspannung: < 800 V • Kapazität bei 1 MHz: < 1,5 pF •...
  • Seite 83 HART stelle. Für Einzelheiten: Dokument "Technische Information" TI00404F Zubehör Beschreibung Commubox FXA291 Verbindet Endress+Hauser Feldgeräte mit CDI-Schnittstelle (= Endress+Hauser Common Data Interface) und der USB-Schnittstelle eines Computers oder Laptops. Für Einzelheiten: Dokument "Technische Information" TI00405C Zubehör Beschreibung HART Loop Converter...
  • Seite 84 Servicespezifisches Zubehör Zubehör Beschreibung FieldCare FDT-basiertes Anlagen-Asset-Management-Tool von Endress+Hauser. Es kann alle intelligenten Feldeinrichtungen in Ihrer Anlage konfigurieren und unterstützt Sie bei deren Verwaltung. Durch Verwendung von Statusinformationen stellt es darüber hinaus ein einfaches, aber wirkungsvolles Mittel dar, deren Zustand zu kontrollieren.
  • Seite 85 Eine Übersicht zum Umfang der zugehörigen Technischen Dokumentation bieten: • Der W@M Device Viewer: Seriennummer vom Typenschild eingeben (www.endress.com/deviceviewer) • Die Endress+Hauser Operations App: Seriennummer vom Typenschild eingeben oder den 2- D-Matrixcode (QR-Code) auf dem Typenschild scannen. Standarddokumentation Levelflex FMP55 Zuordnung der Dokumentationen zum Gerät:...
  • Seite 86 Levelflex FMP55 Sicherheitsdokumentation Sicherheitshinweise (XA) Abhängig von der Zulassung liegen dem Gerät bei Auslieferung Sicherheitshinweise (XA) bei. Diese sind integraler Bestandteil der Betriebsanleitung. Merkmal 010 Zulassung Verfügbar für Merkmal 020: "Hilfsenergie, Ausgang" ATEX II 1G Ex ia IIC T6 Ga...
  • Seite 87 Levelflex FMP55 Merkmal 010 Zulassung Verfügbar für Merkmal 020: "Hilfsenergie, Ausgang" NEPSI Ex d[ia] IIC T6 Ga/Gb, DIP A20/21 T85…90°C FMP55 XA00639F XA00639F XA00639F XA00645F XA00639F IP66 FM/CSA IS+XP Cl.I,II,III Div.1 Gr.A-G FMP55 XA00531F XA00531F XA00531F XA00572F XA00531F XA00532F XA00532F...
  • Seite 88 Levelflex FMP55 Ex-Kennzeichnung bei Anschluss der abgesetzten Anzeige FHX50 Wenn das Gerät für die abgesetzte Anzeige FHX50 vorbereitet ist (Produkstruktur: Merkmal 030 "Anzeige, Bedienung", Ausprägung L oder M), dann ändert sich die Ex-Kennzeichnung einiger Zertifi- kate gemäß folgender Tabelle Merkmal 010 ("Zulas- Merkmal 030 ("Anzeige, Bedienung") Ex-Kennzeichnung...
  • Seite 89 Levelflex FMP55 Eingetragene Marken HART ® Eingetragene Marke der HART Communication Foundation, Austin, USA PROFIBUS ® Eingetragene Marke der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V., Karlsruhe, Deutschland FOUNDATION Fieldbus Eingetragene Marke der Fieldbus Foundation, Austin, Texas, USA KALREZ ® , VITON ® Eingetragene Marke der Firma DuPont Performance Elastomers L.L.C., Wilmington, USA TEFLON ®...
  • Seite 90 Levelflex FMP55 Patente Dieses Produkt ist durch mindestens eines der unten aufgeführten Patente geschützt. Weitere Patente sind in Vorbereitung. US-Patente EP-Patente 5.827.985 5.884.231 5.973.637 6.087.978 955 527 6.140.940 6.481.276 6.512.358 1 301 914 6.559.657 1 020 735 6.640.628 6.691.570 6.847.214 7.441.454...
  • Seite 92 *71226734* 71226734 www.addresses.endress.com...