Yamaha Aerox NS50F Bedienungsanleitung

2014
Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig
durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen.
BEDIENUNGSANLEITUNG
NS50F
1GB-F8199-G0

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Yamaha Aerox NS50F

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha Aerox NS50F

  • Seite 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. BEDIENUNGSANLEITUNG NS50F 1GB-F8199-G0...
  • Seite 2 GAU46091 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. Diese Bedienungs- anleitung muss, wenn das Fahrzeug verkauft wird, beim Fahrzeug verbleiben.
  • Seite 3 Allzeit gute Fahrt wünscht Ihnen das Yamaha-Team! Und denken Sie stets daran, Sicherheit geht vor! Yamaha ist beständig um Fortschritte in Design und Qualität der Produkte bemüht. Daher könnten zwischen Ihrem Motorroller und dieser Anleitung kleine Abweichungen auftreten, obwohl diese Anleitung die neuesten Produktinformationen enthält, die bis zur Veröffentlichung erhältlich waren.
  • Seite 4 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAU10134 Besonders wichtige Informationen sind in der Anleitung folgendermaßen gekennzeichnet: Dies ist das Sicherheits-Warnsymbol. Es warnt Sie vor potenziellen Verletzungsgefahren. Befolgen Sie alle Sicherheitsanweisungen, die diesem Symbol folgen, um mögliche schwere oder tödliche Verletzungen zu vermeiden. Das Zeichen WARNUNG weist auf eine gefährliche Situation hin, die, wenn sie nicht vermie- WARNUNG den wird, zu tödlichen oder schweren Verletzungen führen kann.
  • Seite 5 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAUM1012 NS50F BEDIENUNGSANLEITUNG ©2013 MBK INDUSTRIE 1. Auflage, Mai 2013 Alle Rechte vorbehalten Nachdruck, Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung der MBK INDUSTRIE nicht gestattet. Gedruckt in Frankreich.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    INHALT SICHERHEITSINFORMATIONEN ..1-1 ZU IHRER SICHERHEIT – Ventilspiel ........6-15 Weitere Tipps zur Fahrsicherheit..1-6 ROUTINEKONTROLLE VOR Reifen..........6-16 Gussräder ........6-18 FAHRTBEGINN........4-1 BESCHREIBUNG ......2-1 Spiel des Vorder- und Linke Seitenansicht ......2-1 WICHTIGE FAHR- UND Hinterradbremshebels Rechte Seitenansicht...... 2-2 überprüfen.........
  • Seite 7 INHALT Standlichtlampe auswechseln (für CHE)........6-29 Fehlersuche ........6-30 Fehlersuchdiagramme....6-31 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS ......7-1 Vorsicht bei Mattfarben ....7-1 Pflege ..........7-1 Abstellen..........7-4 TECHNISCHE DATEN .......8-1 KUNDENINFORMATION....9-1 Identifizierungsnummern ....9-1...
  • Seite 8: Sicherheitsinformationen

    SICHERHEITSINFORMATIONEN einem zertifizierten Ausbilder Trai- ben ist daher eine sehr effektive Me- GAUT1019 ningsstunden nehmen. Wenden Sie thode, Unfälle dieser Art zu reduzie- sich an einen autorisierten Motorrol- ren. Seien Sie ein verantwortungsbewusster lerhändler, um Ausbildungskurse in Deshalb: Halter Ihrer Nähe zu finden. •...
  • Seite 9 SICHERHEITSINFORMATIONEN  An vielen Unfällen sind unerfahrene  Dieser Motorroller ist ausschließlich werden oder Kurven zu schneiden Fahrer beteiligt. Tatsächlich haben (ungenügender Neigungswinkel im für das Fahren auf Straßen ausgelegt. viele Fahrer, die an einem Unfall betei- Verhältnis zur Geschwindigkeit). Es ist nicht für Geländefahrten geeig- ligt waren, nicht einmal einen gültigen •...
  • Seite 10 SICHERHEITSINFORMATIONEN  Lassen Sie Motoren nicht in geschlos- ge sind im und auch nach dem Betrieb einige allgemeine Richtlinien für das Bela- sehr heiß, so dass es zu Verbrennun- senen Räumen laufen. Auch wenn Sie den Ihres Motorrollers sowie Informationen gen kommen kann.
  • Seite 11 SICHERHEITSINFORMATIONEN festigt ist, bevor Sie losfahren. Zube- ten. Aus diesem Grunde kann Yamaha die Halten Sie sich an die folgenden Richtlini- hör- und Gepäckhalterungen häufig Verwendung von Zubehör, das nicht von en, sowie an die unter “Beladung” aufge- kontrollieren. Yamaha verkauft wird oder die Durchfüh- führten Punkte, wenn Sie Zubehörteile an-...
  • Seite 12 SICHERHEITSINFORMATIONEN trächtigen. Durch Wind könnte der Kombination aus Handhabung, Bremsver- ten Sie darauf, dass die Riemen wäh- Motorroller aus der Bahn gebracht halten und Komfort. Andere Reifen, Felgen, rend des Transports nicht auf lackier- oder durch Seitenwind instabil ge- Größen und Kombinationen sind mögli- ten Oberflächen scheuern.
  • Seite 13: Weitere Tipps Zur Fahrsicherheit

    SICHERHEITSINFORMATIONEN  Die Bremsbeläge könnten nass wer- GAU57600 Weitere Tipps zur Fahrsicherheit den, wenn Sie Ihren Motorroller wa-  Zum Abbiegen stets den entspre- schen. Nach der Reinigung des Mo- chenden Blinker einschalten. torrollers muss die Bremsfunktion  Bremsen kann auf einer nassen Stra- geprüft werden.
  • Seite 14: Beschreibung

    BESCHREIBUNG GAU10411 Linke Seitenansicht 1. Prüffenster für den Kühlflüssigkeitsstand (Seite 6-13) 2. Ablagefach (Seite 3-12) 3. Luftfiltereinsatz (Seite 6-14) 4. Kickstarter (Seite 3-10) 5. Achsgetriebeöl-Einfüllschraubverschluss (Seite 6-12) 6. Achsgetriebeöl-Ablassschraube (Seite 6-12) 7. Motoröl-Ablassschraube (Seite 6-10)
  • Seite 15: Rechte Seitenansicht

    BESCHREIBUNG GAU10421 Rechte Seitenansicht 1. Haltegriff (Seite 5-2) 9. Hauptständer (Seite 6-22) 2. Kraftstofftank-Verschluss (Seite 3-8) 3. Beifahrersitz (Seite 3-11) 4. Fahrersitz (Seite 3-11) 5. Zündschloss/Lenkschloss (Seite 3-1) 6. Batterie/Sicherung (Seite 6-24/6-26) 7. Beifahrer-Fußraste 8. Motoröl-Einfüllschraubverschluss (Seite 6-10)
  • Seite 16: Bedienungselemente Und Instrumente

    BESCHREIBUNG GAU10431 Bedienungselemente und Instrumente 1. Handbremshebel (Hinterradbremse) (Seite 3-7) 2. Linke Lenkerschalter (Seite 3-6) 3. Multifunktionsanzeige (Seite 3-3) 4. Lenkerarmatur rechts (Seite 3-6) 5. Gasdrehgriff (Seite 6-15) 6. Handbremshebel (Vorderradbremse) (Seite 3-7)
  • Seite 17: Armaturen, Bedienungselemente Und Deren Funktion

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION Lenker verriegeln GAU10462 GAU47792 Zünd-/Lenkschloss (aus) Alle elektrischen Systeme sind ausgeschal- tet. Der Schlüssel lässt sich in dieser Posi- tion abziehen. GWA15351 WARNUNG Den Schlüssel niemals auf “ ” oder “ ” drehen, während das Fahrzeug in Bewe- gung ist.
  • Seite 18: Kontroll- Und Warnleuchten

    ” gedreht wird, oder 1. Kühlflüssigkeitstemperatur- 2. Abbiegen. wenn sie nicht erlischt, sollten Sie den Warnleuchte “ ” Stromkreis von einer Yamaha-Fachwerk- Den Schlüssel hineindrücken, gedrückt 2. Fernlicht-Kontrollleuchte “ ” statt kontrollieren lassen. halten und dann auf “ ” drehen.
  • Seite 19: Multifunktionsanzeige

    ” gedreht wird, oder der Schlüssel auf “ ” gedreht wird, oder wenn sie nicht erlischt, sollten Sie den wenn sie nicht erlischt, sollten Sie den Stromkreis von einer Yamaha-Fachwerk- Stromkreis von einer Yamaha-Fachwerk- statt kontrollieren lassen. statt kontrollieren lassen. GCA10022 ACHTUNG Den Motor bei Überhitzung nicht weiter...
  • Seite 20 ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION  Alle LCD-Segmente und Warnleuch- HINWEIS ten leuchten auf und erlöschen dann  Vergewissern Sie sich, dass der wieder. Schlüssel auf “ ” steht, bevor Sie den Knopf “RESET/SELECT” verwen- GWA12313 den. WARNUNG  Nur für UK: Um den Geschwindig- Bevor Veränderungen an den Einstellun- keitsmesser und den Kilometer-/Ta- gen der Multifunktionsanzeige vorge-...
  • Seite 21 ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION rückgelegte Strecke auf. Mit dem Rück- HINWEIS HINWEIS stell-/Wahlknopf “RESET/SELECT“ kann in Nach dem Stellen der Uhr muss der Knopf Die Anzeige kann, nachdem Sie den Knopf diesem Fall in folgender Reihenfolge zwi- “RESET/SELECT” mindestens drei Sekun- “RESET/SELECT”...
  • Seite 22: Lenkerarmaturen

    Dieses Modell ist mit einer Einrichtung für die Prüfung des Kraftstoff-Stromkreises ausgestattet. Wenn ein Problem im Kraftstoff-Stromkreis erkannt wird, blinken abwechselnd alle ZAUM0919 LCD-Segmente der Kraftstoffanzeige und 1. Starterschalter “ ” der Reserve-Warnanzeige. In diesem Fall das Fahrzeug von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen lassen.
  • Seite 23: Handbremshebel (Vorderradbremse)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12401 GAU12902 GAU12952 Abblendschalter “ ” Handbremshebel (Vorderrad- Handbremshebel (Hinterrad- Zum Einschalten des Fernlichts den Schal- bremse) bremse) ter auf “ ”, zum Einschalten des Ab- blendlichts den Schalter auf “ ” stellen. GAU12461 Blinkerschalter “ ”...
  • Seite 24: Tankverschluss

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUM3261 GWA11092 GAU13222 Tankverschluss Kraftstoff WARNUNG Vor Fahrtantritt sicherstellen, dass ausrei- Nach dem Betanken sicherstellen, dass chend Benzin im Tank ist. der Tankverschluss korrekt verschlos- GWA10882 sen ist. Austretender Kraftstoff ist eine WARNUNG Brandgefahr. Benzin und Benzindämpfe sind extrem leicht entzündlich.
  • Seite 25 Äthanolgehalt 10% (E10) nicht ZAUM0923 überschreitet. Gasohol mit Methanol wird Empfohlener Kraftstoff: 1. Kraftstofftank-Einfüllrohr Bleifreies Superbenzin (Gasohol nicht von Yamaha empfohlen, weil es das 2. Maximaler Kraftstoffstand (E10) zulässig) Kraftstoffsystem beschädigen oder die Fassungsvermögen des Kraftstoff- 3. Verschütteten Kraftstoff immer sofort Fahrzeugleistung beeinträchtigen kann.
  • Seite 26: Katalysator

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU13434 GCA10702 GAUM3140 Katalysator Kickstarter ACHTUNG Dieses Modell ist mit einem Abgaskatalysa- Ausschließlich bleifreies Benzin tanken. tor in der Auspuffanlage ausgerüstet. Der Gebrauch verbleiten Benzins verur- GWA10863 sacht nicht reparierbare Schäden am WARNUNG Abgaskatalysator. Die Auspuffanlage ist nach dem Betrieb heiß.
  • Seite 27: Sitzbank

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUM2831 Sitzbank ZAUM0943 ZAUM1070 1. Offen. 1. Beifahrersitz ZAUM0926 1. Beifahrersitz HINWEIS Beifahrersitz schließen 2. Fahrersitz 1. Den Beifahrersitz zuklappen und dann Den Schlüssel dabei nicht in das Schloss herunterdrücken, sodass er einrastet. hineindrücken. Beifahrersitz 2.
  • Seite 28: Ablagefach

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION setzt ist, sollten keine wärmeemp- GAUM2801 Ablagefach findlichen Dinge, Verbrauchsartikel oder brennbaren Gegenstände dar- in aufbewahrt werden.  Um zu verhindern, dass sich Feuch- tigkeit im Ablagefach ausbreitet, sind feuchte Gegenstände in einen Plastikbeutel einzupacken, bevor sie im Ablagefach aufbewahrt wer- den.
  • Seite 29: Zu Ihrer Sicherheit - Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    Werden Inspektions- und Wartungsarbeiten am Fahrzeug nicht korrekt ausgeführt, erhöht sich die Gefahr eines Unfalls oder ei- ner Beschädigung des Fahrzeugs. Benutzen Sie das Fahrzeug nicht, wenn irgendein Problem vorliegt. Wenn ein Problem nicht mit den in diesem Handbuch angegebenen Verfahren behoben werden kann, lassen Sie das Fahrzeug von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen.
  • Seite 30 • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. • Spiel des Gasdrehgriffs prüfen. Gasdrehgriff 6-15, 6-21 • Ggf. das Spiel des Gasdrehgriffs von einer Yamaha-Fachwerkstatt einstellen und des Seilzug- und Griffgehäuse schmieren lassen. • Auf Beschädigung kontrollieren. • Den Zustand der Reifen und die Profiltiefe prüfen.
  • Seite 31 ZU IHRER SICHERHEIT – ROUTINEKONTROLLE VOR FAHRTBEGINN PRÜFPUNKT KONTROLLEN SEITE • Funktion prüfen. Instrumente, Lichter, Signale — und Schalter • Korrigieren, falls nötig. • Flüssigkeitsstand kontrollieren. Batterie 6-24 • Ggf. mit destilliertem Wasser füllen.
  • Seite 32: Wichtige Fahr- Und Bedienungshinweise

    Folge davon. ZAUM0944 GCAT1071 ACHTUNG Die Motorstörungs- und Kühlflüssigkeit- stemperatur-Warnleuchte sollte einige Sekunden lang aufleuchten und dann er- löschen. Falls die Warnleuchten nicht er- löschen, lassen Sie die elektrischen Schaltkreise von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen. 2. Den Gasdrehgriff ganz schließen.
  • Seite 33: Anfahren

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE 3. Bei betätigter Vorder- oder Hinterrad- GAU45092 GAU16781 Anfahren Beschleunigen und Verlangsa- bremse den Starterschalter drücken, 1. Während Sie mit der linken Hand den um den Motor anzulassen. Handbremshebel (Hinterradbremse) Falls der Motor nicht sofort anspringt, ziehen und mit der rechten Hand den den Starterschalter loslassen und eini- Haltegriff fassen, den Motorroller vom...
  • Seite 34: Bremsen

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE Vorn GAU16794 GAU16821 Bremsen Tipps zum Kraftstoffsparen GWA10301 Der Kraftstoffverbrauch des Motors kann WARNUNG durch die Fahrweise stark beeinflusst wer- den. Folgende Ratschläge helfen, unnöti-  Vermeiden Sie es, plötzlich und hart gen Benzinverbrauch zu vermeiden: zu bremsen (besonders wenn Sie ...
  • Seite 35: Einfahrvorschriften

    Teile des Motors spielen sich selbst in das berühren und sich verbrennen kön- fahrzeit das Fahrzeug sofort von einer richtige Betriebsspiel ein. Hohe Drehzah- nen. Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen las- len, längeres Vollgasfahren und andere Be-  Das Fahrzeug nicht auf abschüssi- sen. lastungen, die den Motor stark erhitzen, gem oder weichem Untergrund ab- sind während dieser Periode zu vermeiden.
  • Seite 36: Regelmässige Wartung Und Einstellung

    Wartung und der Benut- sen Sie, um mögliche Verbrennungen zu zung des Fahrzeugs. Wenn Sie nicht mit vermeiden, die Komponenten der der Fahrzeugwartung vertraut sind, be- Bremsanlage erst abkühlen, bevor Sie auftragen Sie einen Yamaha-Händler mit sie berühren. der Wartung.
  • Seite 37: Tabelle Für Regelmäßige Wartung Des Abgas-Kontrollsystems

     Ab 30000 km (17500 mi) sind die Wartungsintervalle alle 6000 km (3500 mi) zu wiederholen.  Die mit einem Sternchen markierten Arbeiten erfordern Spezialwerkzeuge, besondere Daten und technische Fähigkeiten und sollten daher von einer Yamaha-Fachwerkstatt ausgeführt werden. GAU46921 Tabelle für regelmäßige Wartung des Abgas-Kontrollsystems...
  • Seite 38: Allgemeine Wartungs- Und Schmiertabelle

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU1771A Allgemeine Wartungs- und Schmiertabelle KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) √ √ √ √...
  • Seite 39 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) • Profiltiefe prüfen und auf Beschä- digung kontrollieren. √...
  • Seite 40 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) 2000 km (1200 mi) nach den ersten 1000 km (600 mi) und danach √...
  • Seite 41 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAUM2071 HINWEIS  Der Luftfiltereinsatz muss bei übermäßig feuchtem oder staubigem Einsatz häufiger gereinigt bzw. erneuert werden.  Wartung der hydraulischen Bremsanlage • Regelmäßig den Bremsflüssigkeitsstand prüfen, ggf. korrigieren. • Alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit wechseln. •...
  • Seite 42: Verkleidungsteile Und Abdeckungen Abnehmen Und Montieren

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU18742 Verkleidungsteile und Abde- ckungen abnehmen und montie- Das Verkleidungsteil und die Abdeckung (siehe Abbildung) müssen für manche in diesem Kapitel beschriebenen Wartungs- und Reparaturarbeiten abgenommen wer- den. Für die Demontage und Montage der Abdeckung oder des Verkleidungsteils soll- ZAUM0271 ZAUM1072 te auf diesen Abschnitte zurückgegriffen...
  • Seite 43: Zündkerze Prüfen

    3. Die Trennung zwischen Batterie und Motor nicht richtig läuft. Versuchen Sie Zündkerze abschrauben. nicht, derartige Probleme selbst zu diag- nostizieren. Lassen Sie stattdessen das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen. 1. Zündkerzenstecker 5. Die Zündkerze wie dargestellt mit ei- nem Zündkerzenschlüssel (erhältlich von einem Yamaha-Fachhändler) ent-...
  • Seite 44 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG 2. Die Zündkerze auf fortgeschrittenen 3. Die Zündkerze mit dem Zündkerzen- 7. Bei der Montage der Batterie unbe- Abbrand der Mittelelektrode und schlüssel festschrauben und dann dingt auf richtige Polung und festen übermäßige Ölkohleablagerungen vorschriftsmäßig festziehen. Sitz der Klemmen achten.
  • Seite 45: Motoröl Und Ölsieb

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG 3. Einige Minuten warten, damit sich das GAUM3170 Motoröl und Ölsieb Öl setzen kann. Dann den Einfüll- Der Motorölstand sollte vor jeder Fahrt ge- schraubverschluss herausdrehen, prüft werden. Außerdem muss in den emp- den Messstab abwischen, in die Ein- fohlenen Abständen, gemäß...
  • Seite 46 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG Anzugsmoment: Motoröl-Ablassschraube A: 23 Nm (2.3 m·kgf, 17 ft·lbf) Motoröl-Ablassschraube B: 32 Nm (3.2 m·kgf, 23 ft·lbf) 8. Die vorgeschriebene Menge des emp- fohlenen Öls nachfüllen und dann den Einfüllschraubverschluss fest zudre- hen. 1. Motoröl-Ablassschraube B 1.
  • Seite 47: Achsgetriebeöl

    Achsgetriebeöl ablassen. Fahrt auf Öllecks geprüft werden. Treten 5. Die Achsgetriebeöl-Ablassschraube Lecks auf, den Motorroller von einer montieren und dann vorschriftsmäßig Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen und re- anziehen. parieren lassen. Außerdem muss in den vorgeschriebenen Abständen, gemäß War- Anzugsmoment: tungs- und Schmiertabelle, das Achsge- Achsgetriebeöl-Ablassschraube:...
  • Seite 48: Kühlflüssigkeit

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG 7. Das Achsantriebsgehäuse auf Öllecks GAU20071 Kühlflüssigkeit HINWEIS prüfen. Tritt irgendwo Öl aus, die Ur- Der Kühlflüssigkeitsstand sollte sich zwi- Der Kühlflüssigkeitsstand sollte vor Fahrt- sache feststellen. schen der Minimal- und Maximalstand- beginn geprüft werden. Außerdem muss Markierung befinden.
  • Seite 49: Luftfiltereinsatz Wechseln Und Ablassschlauch Reinigen

    Kühl- nen Abständen, gemäß Wartungs- und system nicht gegen Frost und Kor- Schmiertabelle, gewechselt werden. Die rosion geschützt ist. Wenn der Kühlflüssigkeit von einer Yamaha-Fach- Kühlflüssigkeit Wasser hinzugefügt ZAUM00** werkstatt wechseln lassen. WARNUNG! wurde, den Frostschutzmittelgehalt 1.
  • Seite 50: Spiel Des Gasdrehgriffs Prüfen

    Um dem vorzubeugen, muss das bauten Luftfiltereinsatz betrieben Ventilspiel in den empfohlenen Abständen werden, da sonst der (die) Kolben gemäß Wartungs- und Schmiertabelle von und/oder Zylinder stärkerem Ver- einer Yamaha-Fachwerkstatt geprüft und schleiß unterliegen. [GCA10482] ggf. eingestellt werden. 4. Den Luftfilter-Gehäusedeckel fest- schrauben.
  • Seite 51: Reifen

    Lauffläche, rissigen Flanken Maximale Zuladung*: Den Reifenluftdruck vor jeder Fahrt prüfen usw. den Reifen umgehend von einer 182 kg (401 lb) und ggf. korrigieren. Yamaha-Fachwerkstatt wechseln lassen. * Gesamtgewicht von Fahrer, Beifah- GWA10504 rer, Gepäck und Zubehör WARNUNG Mindestprofiltiefe (vorn und hinten): 1.6 mm (0.06 in)
  • Seite 52 Yamaha-Fachwerkstatt Ausschließlich die nachfolgenden Reifen austauschen lassen. Abgesehen sind nach zahlreichen Tests von der davon, dass Sie gegen die Straßen- Yamaha Motor Co., Ltd. freigegeben wor- verkehrsordnung verstoßen, beein- den. trächtigen übermäßig abgefahrene Reifen die Fahrstabilität und kön- nen zum Verlust der Kontrolle über...
  • Seite 53: Gussräder

    Beschädigungen prüfen. Ein falsches Bremshebelspiel kann auf Bei Mängeln an Reifen oder Rädern einen Defekt im Bremssystem hinwei- das Rad von einer Yamaha-Fach- sen. Das Fahrzeug nicht benutzen, bis werkstatt ersetzen lassen. Selbst das Bremssystem von einer Yamaha- kleinste Reparaturen an Rädern und...
  • Seite 54: Scheibenbremsbeläge Des Vorder- Und Hinterrads Prüfen

    Verschleißanzeiger (Nuten) auf, die ein Prü- fen der Bremsbeläge ohne Ausbau erlau- ben. Zur Prüfung des Bremsbelagver- schleißes die Nuten prüfen. Wenn eine Nut fast verschwunden ist, die Scheibenbrems- beläge als ganzen Satz von einer Yamaha- Fachwerkstatt austauschen lassen. 6-19...
  • Seite 55 Lecks ver- plötzlichem Absinken des Bremsflüssig- ursachen. keitsstandes die Bremsanlage vor dem  Ausschließlich Bremsflüssigkeit nächsten Fahrtantritt von einer Yamaha- gleicher Marke und gleichen Typs Fachwerkstatt überprüfen lassen. nachfüllen. Wird eine andere Bremsflüssigkeit als DOT 4 nachge- füllt, kann es zu schädlichen chemi-...
  • Seite 56: Bremsflüssigkeit Wechseln

    Zusätzlich werkstatt gewechselt werden. Außerdem werden und die Züge und deren Enden ggf. sollte der Gaszug in einer Yamaha-Fach- sollte der Bremsschlauch alle vier Jahre geschmiert werden. Ist ein Bowdenzug be- werkstatt gemäß den in der Wartungs- und oder bei Beschädigung oder Lecks ersetzt...
  • Seite 57: Bremshebel Vorn Und Hinten Schmieren

    GWA11302 WARNUNG Falls der Hauptständer nicht reibungslos ein- und ausgeklappt werden kann, las- ZAUM0061 sen Sie Ihn von einer Yamaha-Fach- werkstatt kontrollieren oder reparieren. Die Hebeldrehpunkte der Vorderrad- und Andernfalls könnte der Hauptständer Hinterrad-Bremshebel sollten in den emp- den Boden berühren und den Fahrer ab- fohlenen Abständen gemäß...
  • Seite 58: Teleskopgabel Prüfen

    ßig ein- und ausfedert oder irgendwel- Stellung halten. WARNUNG! Um Ver- che Schäden festgestellt werden, das letzungen zu vermeiden, das Fahr- Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerk- zeug sicher abstützen, damit es statt überprüfen bzw. reparieren lassen. nicht umfallen kann. [GWA10752] 2.
  • Seite 59: Lenkung Prüfen

    Ist dabei Spiel spürbar, die Lenkung oder das Rad nicht leichtgängig dreht, die Deshalb müssen der Batterie-Säurestand, von einer Yamaha-Fachwerkstatt Radlager von einer Yamaha-Fachwerkstatt die Batteriekabelverbindungen und die Ent- überprüfen und reparieren lassen. überprüfen lassen. lüftungsschlauchführung vor Fahrtantritt und in den empfohlenen Abständen gemäß...
  • Seite 60 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG ACHTUNG: Nur destilliertes Wasser Beim Laden der Batterie in ge- HINWEIS verwenden, da Leitungswasser Mi- schlossenen Räumen für ausrei- Sicherstellen, dass der Roller bei der Batte- neralstoffe enthält, die der Batterie chende Belüftung sorgen. rie-Säurestandkontrolle vollständig gerade ...
  • Seite 61: Sicherung Wechseln

    [GCA10602] ckung A verschafft Zugang zur Sicherung. durchbrennt, die elektrische Anlage GCAM1120 (Siehe Seite 6-7.) ACHTUNG von einer Yamaha-Fachwerkstatt Die Sicherung, falls sie durchgebrannt ist, überprüfen lassen.  Die Batterie immer in aufgelade- folgendermaßen erneuern. nem Zustand halten. Die Lagerung 1.
  • Seite 62: Scheinwerferlampe Auswechseln

    Lampe her- kraft und Lebensdauer der Lampe. ausnehmen. Diese Arbeit sollte grundsätzlich von ei- Deshalb den Glaskolben der ner Yamaha-Fachwerkstatt durchge- Scheinwerferlampe nicht mit den führt werden. Fingern berühren. Verunreinigun- gen der Scheinwerferlampe mit ei- 1. Den Roller auf den Hauptständer stel- nem mit Alkohol oder Verdünner...
  • Seite 63: Rücklicht-/Bremslichtlampe Auswechseln

    1. Die Blinker-Streuscheibe abschrau- 9. Das Verkleidungsteil montieren. ben. 1. Die Rücklicht-/Bremslicht-Streuschei- 10. Den Scheinwerfer ggf. von einer be abschrauben. Yamaha-Fachwerkstatt einstellen las- sen. ZAUM0938 ZAUM0937 2. Die durchgebrannte Lampe hineindrü- cken und gegen den Uhrzeigersinn herausdrehen. 3. Die neue Lampe in die Fassung hin- eindrücken und dann im Uhrzeiger-...
  • Seite 64: Kennzeichenbeleuchtung

    übermäßig anziehen, da sonst die aufleuchtet, den Stromkreis von einer Eine durchgebrannte Standlichtlampe kann Streuscheibe brechen kann. [GCA11192] Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen lassen folgendermaßen ausgewechselt werden. oder die Lampe auswechseln. 1. Das Fahrzeug auf den Hauptständer stellen. 2. Das Verkleidungsteil A abnehmen.
  • Seite 65: Fehlersuche

    Werkzeuge und die Erfahrung für eine optimale Wartung. Ausschließlich Yamaha-Originalersatzteile verwenden. Ersatzteile anderer Hersteller mögen zwar so aussehen wie Yamaha-Tei- le, bieten aber nur selten die gleiche Quali- tät und Lebensdauer, was erhöhte Repara- turkosten zur Folge hat.
  • Seite 66: Fehlersuchdiagramme

    Elektrodenabstand korrigieren, oder Zündkerzen ersetzen. betätigen. Zündkerzen herausnehmen und Elektroden prüfen. Trocken Das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen lassen. Der Motor startet nicht. Verdichtung prüfen. 4. Verdichtung Der Motor startet nicht. Das Fahrzeug von einer Verdichtung OK. Yamaha-Fachwerkstatt prüfen lassen.
  • Seite 67 Vorratsbehälter und im Kühler prüfen. Motor anlassen. Wenn der Motor wieder überhitzt, das Kühlflüssigkeitsstand ist OK. Kühlsystem in einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen und reparieren lassen. HINWEIS Falls die vorgeschriebene Kühlflüssigkeit nicht verfügbar ist, kann notfalls auch Leitungswasser verwendet werden. Dieses aber so bald wie möglich durch die vorschriftsmäßige Kühlflüssigkeit ersetzen.
  • Seite 68: Pflege Und Stilllegung Des Motorrollers

    GCA10784 ACHTUNG hochwertige Materialien verwendet wer- gung des Fahrzeugs sollten Sie einen den, sind die Bauteile nicht korrosionssi- Yamaha-Fachhändler bezüglich ver-  Stark säurehaltige Radreiniger, be- cher. Während bei Automobilen beispiels- wendbarer Reinigungsmittel zu Rate sonders an Speichenrädern, ver- weise ein korrodierter Auspuff unbeachtet ziehen.
  • Seite 69 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS tes, mildes Reinigungsmittel zu- Schwämme verwenden, da sie Teile Nach Fahrten im Regen, auf Straßen, die sammen mit Wasser verwendet abstumpfen oder verkratzen wer- mit Salz bestreut wurden oder in Küstennä- werden. Da Reinigungsmittel Plas- den.
  • Seite 70 5. Steinschläge und andere kleine Lack- danach gründlich mit Wasser abspülen. Für schäden mit Farblack ausbessern teile einölen bzw. wachsen, son- die weitere Reinigung Yamaha Wind- bzw. mit Klarlack versiegeln. dern mit geeigneten Pflegemitteln schutzscheibenreiniger oder einen anderen 6. Wachsen Sie alle lackierten Oberflä- behandeln.
  • Seite 71: Abstellen

    PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS 2. Füllen Sie den Kraftstofftank und fü- WARNUNG! Um Beschädigun- GAU36564 Abstellen gen Sie einen stabilisierenden Zusatz gen und Verletzungen durch hinzu (falls erhältlich), um den Tank Funken zu vermeiden, beim Kurzzeitiges Abstellen vor Rostbefall zu schützen und eine Durchdrehen des Motors si- Der Roller sollte stets kühl und trocken un- chemische Veränderung des Kraft-...
  • Seite 72 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS HINWEIS Anfallende Reparaturen vor der Stilllegung ausführen.
  • Seite 73: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Abmessungen: Motoröl: Luftfilter: Gesamtlänge: Sorte (Viskosität): Luftfiltereinsatz: 1876 mm (73.9 in) SAE 10W-30, 10W-40, 20W-40 oder 20W- Ölbeschichteter Papiereinsatz Gesamtbreite: Kraftstoff: 706 mm (27.8 in) Empfohlener Kraftstoff: 10 30 50 70 90 110 130 ˚F Gesamthöhe: Bleifreies Superbenzin (Gasohol (E10) 1154 mm (45.4 in) zulässig) SAE 10W-30...
  • Seite 74 TECHNISCHE DATEN Fahrgestell: (Gesamtgewicht von Fahrer, Beifahrer, Hinterradbremse: Gepäck und Zubehör) Rahmenbauart: Bauart: Reifenluftdruck (bei kaltem Reifen): Unterzugrahmen Einzelscheibenbremse Lenkkopfwinkel: Zuladungsbedingung: Betätigung: 27.00 Grad 0–90 kg (0–198 lb) Handbedienung (links) Nachlauf: Vorn: Empfohlene Flüssigkeit: 172 mm (6.8 in) 150 kPa (1.50 kgf/cm², 22 psi) DOT 4 Vorderreifen: Hinten:...
  • Seite 75 TECHNISCHE DATEN Scheinwerfer: Lampenart: Halogenlampe Lampenspannung, Watt × Anzahl: Scheinwerfer: 12 V, 35.0 W/35.0 W × 1 Rücklicht/Bremslicht: 12 V, 5.0 W/21.0 W × 1 Blinklicht vorn: 12 V, 10.0 W × 2 Blinklicht hinten: 12 V, 10.0 W × 2 Standlicht vorn: 12 V, 5.0 W ×...
  • Seite 76: Kundeninformation

    Identifizierungsnummern Fahrzeug-Identifizierungsnummer Modellcode-Plakette Bitte übertragen Sie die Fahrzeug-Identifi- zierungsnummern sowie die Modellcode- Plakette in die dafür vorgesehenen Felder, da diese für die Bestellung von Ersatzteilen und -schlüsseln bei Yamaha-Händlern so- wie bei einer Diebstahlmeldung benötigt werden. FAHRZEUG- IDENTIFIZIERUNGSNUMMER: ZAUM0287 ZAUM1077 1.
  • Seite 77 INDEX Abblendschalter ........3-7 Identifizierungsnummern......9-1 Scheibenbremsbeläge des Vorder- Ablagefach..........3-12 und Hinterrads, prüfen ....... 6-19 Abstellen..........7-4 Scheinwerferlampe, auswechseln ..6-27 Katalysator ........... 3-10 Achsgetriebeöl........6-12 Sicherheitsinformationen ......1-1 Kennzeichenbeleuchtung..... 6-29 Anfahren ..........5-2 Sicherung, wechseln ......6-26 Kickstarter ..........3-10 Anlassen (kalter Motor)......
  • Seite 80 Originalbetriebsanleitung MBK Industrie Z.I. de Rouvroy 02100 Saint Quentin PRINTED IN FRANCE 2013.06 (G)

Inhaltsverzeichnis