Yamaha AEROX NS50 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig
durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen.
BEDIENUNGSANLEITUNG
NS50
NS50N
1PH-F8199-G0

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha AEROX NS50

  • Seite 1 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. BEDIENUNGSANLEITUNG NS50 NS50N 1PH-F8199-G0...
  • Seite 2 GAU46090 Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Fahrzeug in Betrieb nehmen. Diese Bedienungs- anleitung muss, wenn das Fahrzeug verkauft wird, beim Fahrzeug verbleiben.
  • Seite 3 Allzeit gute Fahrt wünscht Ihnen das Yamaha-Team! Und denken Sie stets daran, Sicherheit geht vor! Yamaha ist beständig um Fortschritte in Design und Qualität der Produkte bemüht. Daher könnten zwischen Ihrem Motorroller und dieser Anleitung kleine Abweichungen auftreten, obwohl diese Anleitung die neuesten Produktinformationen enthält, die bis zur Veröffentlichung erhältlich waren.
  • Seite 4 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAU10133 Besonders wichtige Informationen sind in der Anleitung folgendermaßen gekennzeichnet: Dies ist das Sicherheits-Warnsymbol. Es warnt Sie vor potenziellen Verletzungsgefahren. Be- folgen Sie alle Sicherheitsanweisungen, die diesem Symbol folgen, um mögliche schwere oder tödliche Verletzungen zu vermeiden. Das Zeichen WARNUNG weist auf eine gefährliche Situation hin, die, wenn sie nicht vermie- WARNUNG den wird, zu tödlichen oder schweren Verletzungen führen kann.
  • Seite 5 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAUM1011 NS50/NS50N BEDIENUNGSANLEITUNG ©2012 MBK INDUSTRIE 2. Auflage, August 2012 Alle Rechte vorbehalten Nachdruck, Vervielfältigung und Verbrei- tung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung der MBK INDUSTRIE nicht gestattet. Gedruckt in Frankreich.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    INHALT SICHERHEITSINFORMATIONEN ..1-1 Federbein einstellen Vergaser einstellen ...... 6-12 Weitere Tipps zur Fahrsicherheit ..1-6 (wenn vorhanden)...... 3-13 Spiel des Gasdrehgriffs prüfen ..6-12 Reifen .......... 6-13 BESCHREIBUNG ......2-1 ZU IHRER SICHERHEIT – Gussräder ........6-15 Linke Seitenansicht ......2-1 ROUTINEKONTROLLE VOR Spiel des Vorder- und Rechte Seitenansicht.......2-2 FAHRTBEGINN .........
  • Seite 7 INHALT Fehlersuche ........6-26 Fehlersuchdiagramme ....6-27 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS .....7-1 Vorsicht bei Mattfarben ....7-1 Pflege ..........7-1 Abstellen .........7-4 TECHNISCHE DATEN ......8-1 KUNDENINFORMATION ....9-1 Identifizierungsnummern ....9-1...
  • Seite 8: Sicherheitsinformationen

    SICHERHEITSINFORMATIONEN GAUT1018 einem zertifizierten Ausbilder Trai- ben ist daher eine sehr effektive Me- ningsstunden nehmen. Wenden Sie thode, Unfälle dieser Art zu reduzie- sich an einen autorisierten Motorroller- ren. Seien Sie ein verantwortungsbewusster händler, um Ausbildungskurse in Ihrer Deshalb: Halter Nähe zu finden.
  • Seite 9 SICHERHEITSINFORMATIONEN ● ● An vielen Unfällen sind unerfahrene werden oder Kurven zu schneiden Dieser Motorroller ist ausschließlich Fahrer beteiligt. Tatsächlich haben (ungenügender Neigungswinkel im für das Fahren auf Straßen ausgelegt. viele Fahrer, die an einem Unfall betei- Verhältnis zur Geschwindigkeit). Es ist nicht für Geländefahrten geeig- ligt waren, nicht einmal einen gültigen •...
  • Seite 10 SICHERHEITSINFORMATIONEN ● ge sind im und auch nach dem Betrieb Lassen Sie Motoren nicht in geschlos- fügt haben. Im Folgenden einige allgemeine sehr heiß, so dass es zu Verbrennun- senen Räumen laufen. Auch wenn Sie Richtlinien für das Beladen Ihres Motorrol- gen kommen kann.
  • Seite 11 Sie losfahren. Zubehör- und behörmarkt hergestellten Produkte zu tes- Halten Sie sich an die folgenden Richtlinien, Gepäckhalterungen häufig kontrollie- ten. Aus diesem Grunde kann Yamaha die sowie an die unter “Beladung” aufgeführten ren. Verwendung von Zubehör, das nicht von Punkte, wenn Sie Zubehörteile anbringen.
  • Seite 12 SICHERHEITSINFORMATIONEN ● torroller aus der Bahn gebracht oder halten und Komfort. Andere Reifen, Felgen, Der Motorroller sollte, wenn möglich, durch Seitenwind instabil gemacht Größen und Kombinationen sind möglicher- durch die Verzurrung etwas in seine werden. Diese Zubehörteile können weise ungeeignet. Reifendaten und weitere Federung hinein gezogen werden, so auch Instabilität zur Folge haben, Informationen zum Reifenwechsel siehe...
  • Seite 13: Weitere Tipps Zur Fahrsicherheit

    SICHERHEITSINFORMATIONEN ● GAU10373 Die Bremsbeläge könnten nass wer- Weitere Tipps zur Fahrsicherheit den, wenn Sie Ihren Motorroller wa- ● Zum Abbiegen stets den entsprechen- schen. Nach der Reinigung des Motor- den Blinker einschalten. rollers muss die Bremsfunktion geprüft ● Bremsen kann auf einer nassen Stra- werden.
  • Seite 14: Beschreibung

    BESCHREIBUNG GAU10410 Linke Seitenansicht NS50N NS50N 1. Kühlflüssigkeits-Ausgleichsbehälterdeckel (Seite 6-10) 2. Ablagefach (Seite 3-12) 3. Luftfiltereinsatz (Seite 6-11) 4. Kickstarter (Seite 3-11) 5. Achsgetriebeöl-Einfüllschraubverschluss (Seite 6-9) 6. Federvorspannungs-Einstellring des Federbeins (Seite 3-13) 7. Achsgetriebeöl-Ablassschraube (Seite 6-9)
  • Seite 15: Rechte Seitenansicht

    BESCHREIBUNG GAU10420 Rechte Seitenansicht NS50N 1 2 3 4 1. Haltegriff (Seite 5-2) 9. Hauptständer (Seite 6-18) 2. Kraftstofftank-Verschluss (Seite 3-8) 3. Frischöl-Tankverschluss (Seite 3-8/3-10) 4. Beifahrersitz (Seite 3-11) 5. Fahrersitz (Seite 3-11) 6. Zündschloss/Lenkschloss (Seite 3-1) 7. Batterie/Sicherung (Seite 6-20/6-22) 8.
  • Seite 16: Bedienungselemente Und Instrumente

    BESCHREIBUNG GAU10430 Bedienungselemente und Instrumente NS50N NS50 1. Handbremshebel (Hinterradbremse) (Seite 3-7) 2. Linke Lenkerschalter (Seite 3-6) 3. Multifunktionsanzeige (Seite 3-4) 4. Lenkerarmatur rechts (Seite 3-6) 5. Gasdrehgriff (Seite 6-12) 6. Handbremshebel (Vorderradbremse) (Seite 3-7) 7. Geschwindigkeitsmesser (Seite 3-3)
  • Seite 17: Armaturen, Bedienungselemente Und Deren Funktion

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU10461 GAU10661 Lenker verriegeln Zünd-/Lenkschloss OFF “ ” Alle elektrischen Systeme sind ausgeschal- tet. Der Schlüssel lässt sich in dieser Positi- on abziehen. GWA10061 WARNUNG Den Schlüssel während der Fahrt nie- mals auf “ ” oder “ ” drehen. Ande- renfalls wird die elektrische Anlage aus- geschaltet, wodurch es zum Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug und Unfäl-...
  • Seite 18: Kontrollleuchten Und Warnleuchte

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION Lenker entriegeln GAU11006 GAU11020 Kontrollleuchten und Warn- Blinker-Kontrollleuchte “ ” Diese Kontrollleuchte blinkt, wenn der Blin- leuchte kerschalter nach rechts oder links gedrückt NS50 wird. GAU11080 Fernlicht-Kontrollleuchte “ ” Diese Kontrollleuchte leuchtet bei einge- schaltetem Fernlicht. GAUM2771 Ölstand-Warnleuchte “...
  • Seite 19: Tachometer (Ns50N)

    Frisch- halten, den Motor ausschalten und abküh- öltank aufgefüllt worden ist, sollten Sie den len lassen. Stromkreis von einer Yamaha-Fachwerk- Der elektrische Stromkreis der Warnleuchte statt kontrollieren lassen. kann durch Drehen des Schlüssels in Stellung “...
  • Seite 20: Multifunktionsanzeige (Ns50)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION ● GAUM2821 Alle LCD-Segmente und Warnleuch- HINWEIS Multifunktionsanzeige (NS50) ten leuchten auf und erlöschen dann ● Vergewissern Sie sich, dass der wieder. Schlüssel auf “ ” steht, bevor Sie den Knopf “RESET/SELECT” verwen- GWA12312 den. WARNUNG ●...
  • Seite 21 ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION zurückgelegte Strecke auf. Mit dem Rück- HINWEIS stell-/Wahlknopf “RESET/SELECT” kann Nach dem Stellen der Uhr muss der Knopf in diesem Fall in folgender Reihenfolge “RESET/SELECT” mindestens drei Sekun- zwischen den verschiedenen Betriebsar- den lang gedrückt werden, bevor der Zünd- ten umgeschaltet werden: schlüssel auf “...
  • Seite 22: Lenkerarmaturen

    Das angezeigte Segment mit dem Buchsta- LCD-Segmente der Kraftstoffanzeige und ben ‘E’ (leer) leuchtet kontinuierlich und ist der Reserve-Warnanzeige. In diesem Fall nicht Bestandteil der Anzeige für den Kraft- das Fahrzeug von einer Yamaha-Fach- stoffstand im Tank. werkstatt überprüfen lassen. ZAUM0919 1. Starterschalter “...
  • Seite 23: Handbremshebel (Vorderradbremse)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12400 GAU12901 GAU12951 Abblendschalter “ ” Handbremshebel (Vorderrad- Handbremshebel (Hinterrad- Zum Einschalten des Fernlichts den Schal- bremse) bremse) ter auf “ ”, zum Einschalten des Abblend- lichts den Schalter auf “ ” stellen. GAU12460 Blinkerschalter “ ”...
  • Seite 24: Tankverschluss Und Frischöl-Tankverschluss

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUM2900 Tankverschluss Zum Öffnen muss der Frischöl-Tankver- Tankverschluss und Frischöl- schluss abgezogen werden. Tankverschluss Zum Verschließen den Frischöl-Tankver- schluss aufsetzen und in die Öltanköffnung eindrücken. GWA10141 WARNUNG Vor Fahrtantritt ist sicherzustellen, dass Kraftstoff- und Frischöl-Tankverschluss korrekt verschlossen sind.
  • Seite 25: Kraftstoff

    Warmwasserbereiter oder Wäsche- Oberflächen und Kunststoffteile an- trockner. greift. [GCA10071] Ihr Yamaha-Motor ist ausgelegt für bleifrei- 2. Den Kraftstofftank nicht überfüllen. 4. Sicherstellen, dass der Tankver- es Superbenzin mit einer Research-Oktan- Beim Tanken sicherstellen, dass die schluss fest zugedreht ist.
  • Seite 26: Katalysator

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU13433 GCA10701 GAUM1151 Katalysator Zweitakt-Motoröl ACHTUNG Dieses Modell ist mit einem Abgaskatalysa- Sicherstellen, dass ausreichend Zweitakt- Ausschließlich bleifreies Benzin tanken. tor in der Auspuffanlage ausgerüstet. Motoröl im Tank vorhanden ist. Falls erfor- Der Gebrauch verbleiten Benzins verur- derlich, Öl der vorgeschriebenen Sorte GWA10862 sacht nicht reparierbare Schäden am...
  • Seite 27: Kickstarter

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU37650 GAUM2830 Kickstarter Sitzbank ZAUM0943 1. Offen. ZAUM0926 ZAUM0146 1. Kickstarterhebel 1. Beifahrersitz HINWEIS 2. Fahrersitz Den Schlüssel dabei nicht in das Schloss hi- Falls der Motor bei Verwendung des Star- neindrücken. terschalters nicht sofort anspringt, den Kick- Beifahrersitz starter benutzen.
  • Seite 28: Ablagefach

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUM2800 Ablagefach ZAUM0924 ZAUM0925 1. Beifahrersitz 1. Fahrersitz ZAUM0927 1. Ablagefach Beifahrersitz schließen Fahrersitz schließen 1. Den Beifahrersitz zuklappen und dann 1. Den Fahrersitz zuklappen. Unter dem Fahrersitz befindet sich ein Abla- herunterdrücken, sodass er einrastet. 2.
  • Seite 29: Federbein Einstellen (Wenn Vorhanden)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION sollten keine wärmeempfindlichen GAU14833 Die jeweilige Kerbe im Federvorspan- Federbein einstellen (wenn vor- Dinge, Verbrauchsartikel oder nungs-Einstellring muss auf die Gegenmar- handen) brennbaren Gegenstände darin auf- kierung am Stoßdämpfer ausgerichtet wer- Dieses Federbein ist mit einem Einstellring bewahrt werden.
  • Seite 30 ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION ● Entsorgen Sie ein beschädigtes oder abgenutztes Federbein nicht selbst. Bringen Sie das Federbein zu einer Yamaha-Fachwerkstatt zur Wartung. 3-14...
  • Seite 31: Zu Ihrer Sicherheit - Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    Werden Inspektions- und Wartungsarbeiten am Fahrzeug nicht korrekt ausgeführt, erhöht sich die Gefahr eines Unfalls oder ei- ner Beschädigung des Fahrzeugs. Benutzen Sie das Fahrzeug nicht, wenn irgendein Problem vorliegt. Wenn ein Problem nicht mit den in diesem Handbuch angegebenen Verfahren behoben werden kann, lassen Sie das Fahrzeug von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen.
  • Seite 32 • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. • Spiel des Gasdrehgriffs prüfen. Gasdrehgriff 6-12, 6-18 • Ggf. das Spiel des Gasdrehgriffs von einer Yamaha-Fachwerkstatt einstellen und des Seilzug- und Griffgehäuse schmieren lassen. • Auf Beschädigung kontrollieren. • Den Zustand der Reifen und die Profiltiefe prüfen.
  • Seite 33 ZU IHRER SICHERHEIT – ROUTINEKONTROLLE VOR FAHRTBEGINN PRÜFPUNKT KONTROLLEN SEITE Instrumente, Lichter, Signale • Funktion prüfen. — und Schalter • Korrigieren, falls nötig. • Flüssigkeitsstand kontrollieren. Batterie 6-20 • Ggf. mit destilliertem Wasser füllen.
  • Seite 34: Wichtige Fahr- Und Bedienungshinweise

    Falls Sie ein Vor dem ersten Fahrtantritt unbedingt Bedienungselement oder eine Funktion die “Einfahrvorschriften” auf Seite 5-3 nicht verstehen, wenden Sie sich bitte an Ih- durchlesen. ren Yamaha-Händler. GWA10271 1. Den Schlüssel auf “ ” drehen. WARNUNG ZAUM0367...
  • Seite 35: Anfahren

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16761 GAU16780 GAU16793 Anfahren Beschleunigen und Verlangsa- Bremsen GWA10300 HINWEIS WARNUNG Lassen Sie den Motor vor dem Anfahren ● Vermeiden Sie es, plötzlich und hart warm laufen. zu bremsen (besonders wenn Sie nach einer Seite gelehnt sind), an- 1.
  • Seite 36: Tipps Zum Kraftstoffsparen

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16820 GAU16830 Tipps zum Kraftstoffsparen Einfahrvorschriften Der Kraftstoffverbrauch des Motors kann Die ersten 1000 km (600 mi) sind aus- durch die Fahrweise stark beeinflusst wer- schlaggebend für die Leistung und Lebens- den. Folgende Ratschläge helfen, unnöti- dauer des neuen Motors.
  • Seite 37: Parken

    Kinder oder Fußgänger Bei Motorstörungen während der Ein- die heißen Teile nicht versehentlich fahrzeit das Fahrzeug sofort von einer berühren und sich verbrennen kön- Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen las- nen. sen. ● Das Fahrzeug nicht auf abschüssi- gem oder weichem Untergrund ab- stellen, damit es nicht umfallen kann.
  • Seite 38: Regelmässige Wartung Und Einstellung

    Einsatzes sehr heiß werden. Las- nutzung des Fahrzeugs. Wenn Sie nicht sen Sie, um mögliche Verbrennungen zu mit der Fahrzeugwartung vertraut sind, vermeiden, die Komponenten der beauftragen Sie einen Yamaha-Händler Bremsanlage erst abkühlen, bevor Sie mit der Wartung. sie berühren.
  • Seite 39: Tabelle Für Regelmäßige Wartung Des Abgas-Kontrollsystems

    Ab 30000 km (17500 mi) sind die Wartungsintervalle alle 6000 km (3500 mi) zu wiederholen. ● Die mit einem Sternchen markierten Arbeiten erfordern Spezialwerkzeuge, besondere Daten und technische Fähigkeiten und sollten daher von einer Yamaha-Fachwerkstatt ausgeführt werden. GAU46920 Tabelle für regelmäßige Wartung des Abgas-Kontrollsystems...
  • Seite 40: Allgemeine Wartungs- Und Schmiertabelle

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU17718 Allgemeine Wartungs- und Schmiertabelle KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) √ √ • Reinigen. Luftfiltereinsatz √...
  • Seite 41 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) • Profiltiefe prüfen und auf Beschä- digung kontrollieren. √...
  • Seite 42 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG KILOMETERSTAND JAHRES- KONTROLLE ODER WARTUNGS- PRÜFPUNKT KONTROL- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km ARBEIT (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) • Den Kühlflüssigkeitsstand kontrol- √ √ √ √ √...
  • Seite 43 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG • Alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit wechseln. • Bremsschläuche bei Beschädigung oder Rissbildung, spätestens jedoch alle vier Jahre erneuern.
  • Seite 44: Verkleidungsteile Und Abdeckungen Abnehmen Und Montieren

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU18741 Verkleidungsteile und Abde- ckungen abnehmen und montie- Das Verkleidungsteil und die Abdeckung (siehe Abbildung) müssen für manche in diesem Kapitel beschriebenen Wartungs- und Reparaturarbeiten abgenommen wer- den. Für die Demontage und Montage der Abdeckung oder des Verkleidungsteils soll- ZAUM0929 ZAUM0271 te auf diesen Abschnitte zurückgegriffen...
  • Seite 45: Zündkerze Prüfen

    Das Anzugsmoment sollte jedoch liert werden, vorzugsweise durch eine möglichst bald mit einem Drehmoment- Yamaha-Fachwerkstatt. Da Verbrennungs- schlüssel nach Vorschrift korrigiert werden. wärme und Ablagerungen die Funktions- tüchtigkeit der Kerze im Laufe der Zeit ver- mindern, muss die Zündkerze in den empfohlenen Abständen gemäß...
  • Seite 46: Achsgetriebeöl

    Füllmenge: Fahrt auf Öllecks geprüft werden. Treten 0.11 L (0.12 US qt, 0.10 Imp.qt) Lecks auf, den Motorroller von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen und re- 8. Den Achsgetriebeöl-Einfüllschraub- parieren lassen. Außerdem muss in den verschluss mit einem neuen O-Ring vorgeschriebenen Abständen, gemäß War- einschrauben und vorschriftsmäßig...
  • Seite 47: Kühlflüssigkeit

    HINWEIS wurde, den Frostschutzmittelgehalt ● Da der Stand der Kühlflüssigkeit sich der Kühlflüssigkeit so bald wie mit der Motortemperatur verändert, möglich von einer Yamaha-Fach- ZAUM0591 1. Maximalstand-Markierung sollte er bei kaltem Motor geprüft wer- werkstatt überprüfen lassen, da 2. Minimalstand-Markierung den.
  • Seite 48: Luftfiltereinsatz Reinigen

    GAU33031 Kühlflüssigkeit wechseln schrauben. Die Kühlflüssigkeit muss in den empfohle- nen Abständen, gemäß Wartungs- und Schmiertabelle, gewechselt werden. Die Kühlflüssigkeit von einer Yamaha-Fach- werkstatt wechseln lassen. WARNUNG! ZAUM0276 Niemals versuchen, den Kühler-Ver- 1. Luftfiltereinsatz schlussdeckel bei heißem Motor abzu- nehmen.
  • Seite 49: Vergaser Einstellen

    (die) ren Rand des Gasdrehgriffs 3.0–5.0 mm Kolben und/oder Zylinder stärke- (0.12–0.20 in) betragen. Das Spiel des rem Verschleiß unterliegen. [GCA10481] Gasdrehgriffs regelmäßig prüfen und ggf. 5. Den Luftfilter-Gehäusedeckel fest- von einer Yamaha-Fachwerkstatt einstellen schrauben. lassen. 6-12...
  • Seite 50: Reifen

    Lauffläche, rissigen Flanken Maximale Zuladung*: Den Reifenluftdruck vor jeder Fahrt prüfen usw. den Reifen umgehend von einer 185 kg (408 lb) und ggf. korrigieren. Yamaha-Fachwerkstatt wechseln lassen. * Gesamtgewicht von Fahrer, Beifah- GWA10503 rer, Gepäck und Zubehör WARNUNG Mindestprofiltiefe (vorn und hinten): 1.6 mm (0.06 in)
  • Seite 51 Yamaha-Fachwerkstatt Ausschließlich die nachfolgenden Reifen austauschen lassen. Abgesehen sind nach zahlreichen Tests von der davon, dass Sie gegen die Straßen- Yamaha Motor Co., Ltd. freigegeben wor- verkehrsordnung verstoßen, beein- den. trächtigen übermäßig abgefahrene Reifen die Fahrstabilität und kön- nen zum Verlust der Kontrolle über...
  • Seite 52: Gussräder

    Beschädigungen prüfen. Ein falsches Bremshebelspiel kann auf Bei Mängeln an Reifen oder Rädern einen Defekt im Bremssystem hinwei- das Rad von einer Yamaha-Fachwerk- sen. Das Fahrzeug nicht benutzen, bis statt ersetzen lassen. Selbst kleinste das Bremssystem von einer Yamaha- Reparaturen an Rädern und Reifen...
  • Seite 53: Scheibenbremsbeläge Des Vorder- Und Hinterrads Prüfen

    Unsachgemäße Wartung kann zu einem schleißes die Nuten prüfen. Wenn eine Nut Verlust der Bremswirkung führen. Fol- fast verschwunden ist, die Scheibenbrems- gende Vorsichtsmaßregeln beachten: beläge als ganzen Satz von einer Yamaha- ● Bei Bremsflüssigkeitsmangel kann Fachwerkstatt austauschen lassen. Luft in die Bremsanlage eindringen und die Bremsleistung verringern.
  • Seite 54: Bremsflüssigkeit Wechseln

    Absinken des Bremsflüssig- gleicher Marke und gleichen Typs keitsstandes die Bremsanlage vor dem nachfüllen. Wird eine andere nächsten Fahrtantritt von einer Yamaha- Bremsflüssigkeit als DOT 4 nachge- Fachwerkstatt überprüfen lassen. füllt, kann es zu schädlichen chemi- schen Reaktionen kommen.
  • Seite 55: Gasdrehgriff Und Gaszug Kontrollieren Und Schmieren

    Vor jeder Fahrt sollte die Funktion des Gas- drehgriffs kontrolliert werden. Zusätzlich sollte der Gaszug in einer Yamaha-Fach- werkstatt gemäß den in der Wartungs- und Schmiertabelle vorgeschriebenen Abstän- den geschmiert werden. Der Gaszug ist mit einer Gummiabdeckung ausgestattet.
  • Seite 56: Teleskopgabel Prüfen

    ßig ein- und ausfedert oder irgendwel- tergrund abstellen und in gerader Stel- che Schäden festgestellt werden, das lung halten. WARNUNG! Um Verlet- zungen zu vermeiden, das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerk- statt überprüfen bzw. reparieren lassen. Fahrzeug sicher abstützen, damit es nicht umfallen kann. [GWA10751] 2.
  • Seite 57: Lenkung Prüfen

    Ist dabei Spiel spürbar, die Lenkung oder das Rad nicht leichtgängig dreht, die Deshalb müssen der Batterie-Säurestand, von einer Yamaha-Fachwerkstatt Radlager von einer Yamaha-Fachwerkstatt die Batteriekabelverbindungen und die Ent- überprüfen und reparieren lassen. überprüfen lassen. lüftungsschlauchführung vor Fahrtantritt und in den empfohlenen Abständen gemäß...
  • Seite 58 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG ACHTUNG: Nur destilliertes Wasser quellen von der Batterie fern halten. HINWEIS verwenden, da Leitungswasser Mi- Beim Laden der Batterie in ge- Sicherstellen, dass der Roller bei der Batte- neralstoffe enthält, die der Batterie schlossenen Räumen für ausrei- rie-Säurestandkontrolle vollständig gerade schaden.
  • Seite 59: Sicherung Wechseln

    4. Falls die neue Sicherung sofort wieder verlegt ist und weder beschädigt noch durchbrennt, die elektrische Anlage verstopft ist. ACHTUNG: Wenn der von einer Yamaha-Fachwerkstatt Entlüftungsschlauch so verlegt überprüfen lassen. wurde, dass der Rahmen Batterie- ZAUM0933 säure oder aus der Batterie austre-...
  • Seite 60: Scheinwerferlampe Auswechseln

    Lampe her- kraft und Lebensdauer der Lampe. ausnehmen. Diese Arbeit sollte grundsätzlich von ei- Deshalb den Glaskolben der ner Yamaha-Fachwerkstatt durchgeführt Scheinwerferlampe nicht mit den werden. Fingern berühren. Verunreinigun- gen der Scheinwerferlampe mit ei- 1. Den Roller auf den Hauptständer stel- nem mit Alkohol oder Verdünner...
  • Seite 61: Rücklicht-/Bremslichtlampe Auswechseln

    1. Die Blinker-Streuscheibe abschrau- 9. Das Verkleidungsteil montieren. ben. 1. Die Rücklicht-/Bremslicht-Streuschei- 10. Den Scheinwerfer ggf. von einer be abschrauben. Yamaha-Fachwerkstatt einstellen las- sen. ZAUM0938 ZAUM0937 2. Die durchgebrannte Lampe hineindrü- cken und gegen den Uhrzeigersinn herausdrehen. 3. Die neue Lampe in die Fassung hin- eindrücken und dann im Uhrzeigersinn...
  • Seite 62: Kennzeichenbeleuchtung

    übermäßig anziehen, da sonst die aufleuchtet, den Stromkreis von einer Eine durchgebrannte Standlichtlampe kann Streuscheibe brechen kann. [GCA11191] Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen lassen folgendermaßen ausgewechselt werden. oder die Lampe auswechseln. 1. Das Fahrzeug auf den Hauptständer stellen. 2. Das Verkleidungsteil A abnehmen.
  • Seite 63: Fehlersuche

    Werkzeuge und die Erfahrung für eine optimale Wartung. Ausschließlich Yamaha-Originalersatzteile verwenden. Ersatzteile anderer Hersteller mögen zwar so aussehen wie Yamaha-Tei- le, bieten aber nur selten die gleiche Quali- tät und Lebensdauer, was erhöhte Repara- turkosten zur Folge hat. GWA15141 WARNUNG Bei Überprüfung des Kraftstoffsystems...
  • Seite 64: Fehlersuchdiagramme

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND EINSTELLUNG GAU37622 Fehlersuchdiagramme Startprobleme und mangelnde Motorleistung 6-27...
  • Seite 65 Vorratsbehälter und im Kühler prüfen. Motor anlassen. Wenn der Motor wieder überhitzt, das Kühlflüssigkeitsstand ist OK. Kühlsystem in einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen und reparieren lassen. HINWEIS Falls die vorgeschriebene Kühlflüssigkeit nicht verfügbar ist, kann notfalls auch Leitungswasser verwendet werden. Dieses aber so bald wie möglich durch die vorschriftsmäßige Kühlflüssigkeit ersetzen.
  • Seite 66: Pflege Und Stilllegung Des Motorrollers

    Bauteilen ausgestattet. Vor der Reini- GCA10783 hochwertige Materialien verwendet werden, gung des Fahrzeugs sollten Sie einen ACHTUNG sind die Bauteile nicht korrosionssicher. Yamaha-Fachhändler bezüglich ver- ● Stark säurehaltige Radreiniger, be- Während bei Automobilen beispielsweise wendbarer Reinigungsmittel zu Rate zie- sonders an Speichenrädern, ver- ein korrodierter Auspuff unbeachtet bleibt, hen.
  • Seite 67 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS dünntes, mildes Reinigungsmittel Schwämme verwenden, da sie Teile Nach Fahrten im Regen, auf Straßen, die zusammen mit Wasser verwendet abstumpfen oder verkratzen wer- mit Salz bestreut wurden oder in Küstennä- werden. Da Reinigungsmittel Plas- den. Einige Plastikreinigungsmittel tikteile angreifen können, müssen könnten auf der Windschutzschei- Da Meeressalz und Streusalz in Verbin-...
  • Seite 68 GWA10942 WARNUNG HINWEIS Verunreinigungen auf den Bremsen ● Produktempfehlungen erhalten Sie bei oder Reifen kann zu Kontrollverlust füh- Ihrem Yamaha-Händler. ren. ● Die Scheinwerfer-Streuscheiben kön- ● Sicherstellen, dass sich weder Öl nen beim Waschen, in regnerischem noch Wachs auf den Bremsen oder Wetter oder bei feuchten Klimabedin- Reifen befindet.
  • Seite 69: Abstellen

    PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS GAU26303 2. Die Vergaser-Schwimmerkammer durch Funken zu vermeiden, Abstellen durch Aufdrehen der Ablassschraube beim Durchdrehen des Motors entleeren, um einer Verharzung vorzu- sicherstellen, dass die Zündker- Kurzzeitiges Abstellen beugen. Das abgelassene Benzin in zenelektroden geerdet sind. Der Roller sollte stets kühl und trocken un- den Kraftstofftank einfüllen.
  • Seite 70 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS 30 °C (90 °F)] lagern. Nähere Anga- ben zum Lagern der Batterie siehe Seite 6-20. HINWEIS Anfallende Reparaturen vor der Stilllegung ausführen.
  • Seite 71: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Abmessungen: Schmiersystem: Vergaser: Typ × Anzahl: Getrenntschmierung (Yamaha Autolube) Gesamtlänge: Motoröl: 1870 mm (73.6 in) PHVA 12 ZS x 1 Gesamtbreite: Sorte (Viskosität): Zündkerze(n): NS50 700 mm (27.6 in) YAMALUBE 2S, Motorradöl oder Hersteller/Modell: NS50N 725 mm (28.5 in) Zweitaktöl (JASO FC Qualität) oder (ISO...
  • Seite 72 TECHNISCHE DATEN Dimension: Zuladungsbedingung: Feder/Stoßdämpfer-Bauart: 120/70-13 53P(Michelin) 90–185 kg (198–408 lb) Spiralfeder, hydraulisch gedämpft 53L(SAVA,Metzeler) Vorn: Federweg: Hersteller/Typ: 190 kPa (1.90 kgf/cm², 28 psi) 80.0 mm (3.15 in) MICHELIN/POWER PURE SC Hinten: Hinterrad-Federung: Hersteller/Typ: 220 kPa (2.20 kgf/cm², 32 psi) Bauart: SAVA/ MC 16 Vorderrad:...
  • Seite 73 TECHNISCHE DATEN Standlicht vorn: 12 V, 5.0 W × 2 Instrumentenbeleuchtung: Fernlicht-Kontrollleuchte: Ölstand-Warnleuchte: Blinker-Kontrollleuchte: Reserve-Warnleuchte: Kühlflüssigkeitstemperatur-Warnleuchte: Sicherungen: Hauptsicherung: 7.5 A...
  • Seite 74: Kundeninformation

    Identifizierungsnummern Fahrzeug-Identifizierungsnummer Modellcode-Plakette Bitte übertragen Sie die Fahrzeug-Identifi- zierungsnummern sowie die Modellcode- Plakette in die dafür vorgesehenen Felder, da diese für die Bestellung von Ersatzteilen und -schlüsseln bei Yamaha-Händlern so- wie bei einer Diebstahlmeldung benötigt werden. FAHRZEUG- IDENTIFIZIERUNGSNUMMER: ZAUM0942 ZAUM0287 1.
  • Seite 75 INDEX Abblendschalter........3-7 Identifizierungsnummern......9-1 Scheibenbremsbeläge des Vorder- Ablagefach..........3-12 und Hinterrads, prüfen......6-16 Abstellen..........7-4 Scheinwerferlampe, auswechseln ..6-23 Katalysator ..........3-10 Achsgetriebeöl........6-9 Sicherheitsinformationen ......1-1 Kennzeichenbeleuchtung......6-25 Anfahren ..........5-2 Sicherung, wechseln......6-22 Kickstarter ..........3-11 Anlassen (kalter Motor) ......5-1 Sitzbank ..........
  • Seite 78 MBK Industrie Z.I. de Rouvroy 02100 Saint Quentin PRINTED IN FRANCE 2013.02 (G)

Diese Anleitung auch für:

Aerox ns50n

Inhaltsverzeichnis