BROTJE WGB-U 15 H Technische Information

Gas-brennwertwandkessel
Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Technische Information
Gas-Brennwertwandkessel
WGB-U 15–20 H
WGB-C 20/24 H

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für BROTJE WGB-U 15 H

  Inhaltszusammenfassung für BROTJE WGB-U 15 H

  • Seite 1 Technische Information Gas-Brennwertwandkessel WGB-U 15–20 H WGB-C 20/24 H...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Vorschriften und Normen........................Vorschriften und Normen......................Lieferumfang und Anlieferung......................Lieferumfang........................... Anlieferung..........................Produktinformationen und Funktionsbeschreibung................Anwendungsbereich......................... Geringer Platzbedarf......................... Modulation (pneumatischer Gas-Luft-Verbund)................3.3.1 Verbrennungsluftseitig....................3.3.2 Gasseitig........................Ausstattung..........................Kesselansicht WGB-U Serie H..................... Kesselansicht WGB-C Serie H..................... 10 Multilevel – Ein System für alle Fälle................... 11 Strömungsoptimierter Vormischkanal..................
  • Seite 3 Kondenswasserabführung beim BRÖTJE Abgasleitungs-System............ 26 Einleitung von Kondenswasser in das öffentliche Kanalnetz............26 BRÖTJE Kondenswasser-Neutralisationseinrichtung..............27 Elektroanschluss........................27 Wasserseitiger Korrosionsschutz bei geschlossenen Heizungsanlagen........... 27 Filter im Heizungsrücklauf......................28 Hydraulisches Zubehör zum Erreichen der erforderlichen Restförderhöhe........28 Hydraulischer Abgleich......................28 6.10 Sicherheitstechnische Ausrüstung.....................
  • Seite 4 Absperrset TWW (ASWD)......................49 Absperrset TWW (ASWE)......................50 Speicherladeset (VSB D)......................50 Universal-Speicherladeset (UVS D)..................... 50 9.10 Pumpenset ungemischt mit Hocheffizienzpumpe (PSG Pro)............51 9.11 Pumpenset gemischt mit Hocheffizienzpumpe (PSMG Pro)............51 9.12 Umrüstsatz Vaillant (URS V)...................... 52 9.13 Überströmventil (UBSV)......................52 9.14 Adapternippel (ANK).........................
  • Seite 5 19.1 Konformitätserklärung......................78 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 6: Vorschriften Und Normen

    Vorschriften und Normen 1. Vorschriften und Normen 1.1 Vorschriften und Normen Neben den allgemeinen Regeln der Technik sind die einschlägigen Normen, Vor- schriften, Verordnungen und Richtlinien zu beachten: - DIN 4109; Schallschutz im Hochbau - DIN EN 12828; Heizungssysteme in Gebäuden - EnEV –...
  • Seite 7: Lieferumfang Und Anlieferung

    Lieferumfang und Anlieferung 2. Lieferumfang und Anlieferung 2.1 Lieferumfang - Gas-Brennwertwandkessel für gleitend abgesenkten Betrieb ohne erforderliche Mindestwasserumlaufmenge. - Für den Einsatz in Zentralheizungsanlagen nach DIN EN 15502. - Mit CE-Kennzeichnung. - Mit geschlossener Verbrennungskammer für raumluftabhängigen und raum- luftunabhängigen Betrieb. - Modulierender Edelstahl-Vormischbrenner, Verbrennungsluftgebläse mit druck- seitiger Gasvormischung und modulierendem Sicherheits-Gasmengenregelven- til.
  • Seite 8: Produktinformationen Und Funktionsbeschreibung

    Produktinformationen und Funktionsbeschreibung 3. Produktinformationen und Funktionsbeschreibung 3.1 Anwendungsbereich BRÖTJE Gas-Brennwertgeräte sind für gleitend abgesenkten Betrieb ohne festge- legte untere Temperatur konzipiert. Je nach Leistung sind sie für den Betrieb von geschlossenen Zentralheizungsanlagen in Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäu- sern und Etagenwohnungen sowie auch für Niedrig- und Passivenergiehäuser ge- eignet.
  • Seite 9: Kesselansicht Wgb-U Serie H

    Produktinformationen und Funktionsbeschreibung 3.5 Kesselansicht WGB-U Serie H Abb. 1: WGB-U 15–20 H RA-0000549 Legende Ionisationselektrode Gasdüse Membranausdehnungsgefäß (MAG) Zündelektroden Gebläse Abgasrohr Schauglas Druckwächter Gasventil Vorlauffühler Siphon Schwerkraftsperre Schnellentlüfter 3-Wege-Umschaltventil Heizkreispumpe Mischkanal Abgasadapter Sicherheitsventil Ansaugschalldämpfer Prüföffnungen Regelung LMS 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 10: Kesselansicht Wgb-C Serie H

    Produktinformationen und Funktionsbeschreibung 3.6 Kesselansicht WGB-C Serie H Abb. 2: WGB-C 20/24 RA-0000548 Legende Ionisationselektrode Gebläse Gasventil Zündelektroden Druckwächter Schwerkraftsperre Schauglas Siphon Heizkreispumpe Vorlauffühler 3-Wege-Umschaltventil Sicherheitsventil Schnellentlüfter Abgasadapter Regelung LMS Mischkanal Prüföffnungen Trinkwasser-Wärmetauscher Ansaugschalldämpfer Membranausdehnungsgefäß (MAG) Gasdüse Abgasrohr WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 11: Multilevel - Ein System Für Alle Fälle

    Produktinformationen und Funktionsbeschreibung 3.7 Multilevel – Ein System für alle Fälle Alle BRÖTJE Gas-Brennwertgeräte bestehen im Wesentlichen aus den gleichen Baugruppen. In Abhängigkeit von der Leistung werden stets identische Brenner, Regelungen oder Wärmetauscher etc. eingesetzt. Der Konstruktionsaufbau dieser Komponenten ist in den BRÖTJE Produktfamilien identisch angelegt worden und daher trägt dieses System bei BRÖTJE einen einfachen Namen: „Multilevel“.
  • Seite 12: Hohe Normnutzungsgrade

    Produktinformationen und Funktionsbeschreibung Die Kondensationsoberfläche auf der Abgasseite der neuen BRÖTJE Wärmetau- scher ist mit einem modernen Verfahren beschichtet worden. Auf diese Weise ent- steht der so genannte „Lotuseffekt“, der eine Ablagerung von Verbrennungsrück- ständen auf ein Minimum reduziert. Die parallel entstehende Antihaft-Wirkung unterstützt das Abspülen von Verbrennungsrückständen.
  • Seite 13: Keine Mindestwasserumlaufmenge

    Produktinformationen und Funktionsbeschreibung 3.17 Keine Mindestwasserumlaufmenge Eine heizungsseitige Mindestumlaufwassermenge ist bei BRÖTJE Gas-Brennwert- geräten nicht erforderlich. Dieses wurde durch die Optimierung des Wärme- tauschers und die Lage des Vorlauftemperaturfühlers ermöglicht. Neben dem Vor- lauftemperaturfühler sind BRÖTJE Gas-Brennwertgeräte mit einem Rücklauftem- peraturfühler ausgestattet.
  • Seite 14: Befüllen Der Heizungsanlage

    Produktinformationen und Funktionsbeschreibung 3.20 Befüllen der Heizungsanlage Bei allen BRÖTJE Gas-Brennwertgeräten ist der für die Anlagenbefüllung vorgese- hene Anschluss zu verwenden, generell jedoch sollten das BRÖTJE Gas-Brennwert- gerät und das Heizungssystem über den Rücklauf befüllt werden. Genaue Informa- tionen sind dem Installationshandbuch zu entnehmen. 3.21 Spitzen-Umwelttechnik mit minimierten Emissionen Ein Vorteil der modulierenden, vormischenden Brennerbetriebsweise ist die Mini-...
  • Seite 15: Technische Angaben

    Technische Angaben 4. Technische Angaben 4.1 Abmessungen und Anschlüsse WGB-U Abb. 3: WGB-U 15–20 AEH 1/2“ + 3/4“ Modell WGB-U 15–20 HV – Heizungsvorlauf Zoll G ¾ HR – Heizungsrücklauf Zoll G ¾ Gas – Gasanschluss Zoll G ½ SiV – Sicherheitsventil Zoll G ¾...
  • Seite 16: Abmessungen Wgb-U Mit Speicher

    Technische Angaben 4.2 Abmessungen WGB-U mit Speicher Abb. 4: WGB-U 15–20 mit BS-Speicher WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 17: Abmessungen Und Anschlüsse Wgb-C

    Technische Angaben 4.3 Abmessungen und Anschlüsse WGB-C Abb. 5: WGB-C 20/24 R 1/2“ R 3/4“ R 3/4“ Modell WGB-C 20/24 HV – Heizungsvorlauf Zoll G ¾ HR – Heizungsrücklauf Zoll G ¾ Gas – Gasanschluss Zoll G ½ SiV – Sicherheitsventil Zoll G ¾...
  • Seite 18: Technische Daten

    Technische Angaben 4.4 Technische Daten Tab. 1: Technische Daten Modell WGB-U 15 WGB-U 20 WGB-C 20/24 Produkt-ID-Nr. CE-0085BL0514 Schutzart IPx4D Gaskategorie 2ELL3/P Gerätekategorie B23p, B33, B53p, C13x, C33x, C43x, C53, C53x, C63x, C83, C93x Nennwärmebelastungs- Erdgas E, Heizbetrieb 3,5-14,0 4,9-22,0 4,9-22,0 bereich Warmwasser...
  • Seite 19 Technische Angaben Modell WGB-U 15 WGB-U 20 WGB-C 20/24 Strahlungsverlust TL/VL, 80/60 °C 1,62-0,32 1,68-0,09 1,68-0,02 Erdgas 70/50 °C 1,29-0,26 1,34-0,07 1,34-0,01 50/30 °C 0,65-0,13 0,67-0,04 0,67-0,01 pH-Wert Kondenswas- Kondenswassermenge 50/30 °C 1,18-0,82 1,16-0,71 1,16-0,71 0,42-1,21 0,60-1,72 0,60-1,72 40/30 °C 1,25-1,01 1,28-0,88 1,28-0,88...
  • Seite 20 Technische Angaben Modell WGB-U 15 WGB-U 20 WGB-C 20/24 Abgaswertegruppe nach DVGW G635/G636 Gas-Anschlusswerte Anschlusswerte Erdgas E 0,37-1,5 0,52-2,3 0,52-2,5 9,45 kWh/m Erdgas LL H 0,43-1,7 0,60-2,7 0,60-3,0 8,13 kWh/m Propan kg/h 0,27-1,09 0,38-1,71 0,38-1,86 12,87 kWh/kg Propan 0,14-0,57 0,20-0,89 0,20-0,97 24,64 kWh/m Anschlussdruck...
  • Seite 21 Technische Angaben Modell WGB-U 15 WGB-U 20 WGB-C 20/24 Kesselwasserinhalt Höhe Breite Tiefe Heizwasser Einstellbereich Heizwas- °C 20-85 20-85 20-85 sertemperatur Betriebsdruck min. max. Ausdehnungsgefäß Inhalt (Zubehör) Vordruck 0,75 0,75 0,75 Warmwasser Speicherinhalt WW-Dauerleistung 10 °C auf 50 K l/min 60 °C 10 °C auf 45 K l/min...
  • Seite 22: Erp-Informationen

    Technische Angaben 4.5 ErP-Informationen Tab. 2: Produktdatenblatt für Kessel Markenname – Produktname WGB-U 15 H WGB-U 20 H WGB-C 20/24 H Brennwertkessel Kombiheizgerät NEIN NEIN Raumheizung – Temperaturanwen- Mittelbereich Mittelbereich Mittelbereich dung Warmwasserbereitung – Angegebenes – – Lastprofil Klasse für die jahreszeitbedingte Raum- heizungs-Energieeffizienz Klasse für die Warmwasserbereitungs-...
  • Seite 23: Erp-Daten

    Technische Angaben 4.5.1 ErP-Daten Tab. 3: Produktdatenblatt für TWW Markenname – Produktname WGB-U 15 H WGB-U 20 H WGB-C 20/24 Raumheizung – Temperaturanwendung Mittelbereich Mittelbereich Mittelbereich Warmwasserbereitung – Angegebenes Lastprofil – – Klasse für die jahreszeitbedingte Raumheizungs- Energieeffizienz Klasse für die Warmwasserbereitungs-Energieeffi- –...
  • Seite 24: Anforderungen An Den Aufstellort

    Anforderungen an den Aufstellort 5. Anforderungen an den Aufstellort 5.1 Aufstellraum Brennwertgeräte müssen in trockenen und frostsicheren, belüftbaren Räumen, nach Möglichkeit in der Nähe der Abgasanlage, installiert werden. Die Raumtem- peratur sollte zwischen 0 °C und 45 °C liegen. Für Schäden, die aufgrund der Installation an einem nicht geeigneten Ort oder auf- grund falscher Verbrennungsluftzuführung entstehen, besteht kein Gewährleis- tungsanspruch.
  • Seite 25: Abstände

    Anforderungen an den Aufstellort 5.5 Abstände Abb. 6: Abstände in Bad- bzw. Duschräumen 0 , 6 m 2 , 4 m 2 , 4 m 0 , 6 m S c h u t z - S c h u t z b e r e i c h 3 S c h u t z b e r e i c h 3 b e r e i c h 2 S c h u t z -...
  • Seite 26: Planungshinweise

    Planungshinweise 6. Planungshinweise 6.1 Kondenswasser- Neutralisation Entsprechend dem ATV-Arbeitsblatt A 251 wird eine Neutralisation erst ab einer Nennwärmebelastung von 200 kW gefordert. Bitte beachten Sie das Arbeitsblatt A 251. Dennoch kann es vorkommen, dass regional durch die Wasserbehörden eine Neutralisation gefordert wird. Daher ist es ratsam, sich rechtzeitig vor der In- stallation mit den kommunalen Behörden in Verbindung zu setzen, um sich über die örtlichen Bestimmungen zu informieren.
  • Seite 27: Brötje Kondenswasser-Neutralisationseinrichtung

    Planungshinweise 6.4 BRÖTJE Kondenswasser- Neutralisationseinrichtung Die Neutralisationseinrichtung ist unterhalb des Gas-Brennwertgeräts auf dem Boden oder an der Wand zu befestigen. Sie muss zwischen Gas-Brennwertgerät und Anschluss an die Abwasserleitung montiert werden, sodass nur pH-neutrales Wasser in das Abflussrohr entlassen wird. Über eine Nachfüllanzeige kann der Grad der Füllung überprüft werden.
  • Seite 28: Filter Im Heizungsrücklauf

    Planungshinweise 6.7 Filter im Heizungsrücklauf BRÖTJE Gas-Brennwertgeräte können direkt an Heizungssysteme angeschlossen werden. BRÖTJE empfiehlt dabei, einen Filter im Heizungsrücklauf einzubauen. Altanlagen sollten vor der Geräteinstallation gründlich durchgespült werden, um Schlammrückstände zu entfernen. Bei Anlagen mit großem Wasserinhalt (Puffer- speicher) empfiehlt BRÖTJE in Übereinstimmung mit der VDI 2035 ein Befüllen der Anlage mit teilenthärtetem Wasser (siehe auch TI "Wasseraufbereitung AguaSave AguaClean").
  • Seite 29: Membranausdehnungsgefäß

    Der Stickstoff- oder Luftladedruck darf nicht geringer als die statische Höhe der Anlage sein. Tab. 7: Max. zulässiger Heizwassermassenstrom Gerät Wärmebelastungsbereich Max. Heizwassermassenstrom Bezeichnung WGB-U 15 H 2,9-15 WGB-U 20 H 2,9-20 WGB-C 20/24 H 3,9-20/24 Abb. 7: Max. Anlageninhalt bei Verwendung des MAG...
  • Seite 30: Hydraulische Anbindung An Eine Fußboden-Heizungsanlage

    Planungshinweise Der Gasströmungswächter muss durch den Heizungsfachmann ausgelegt werden. Bei der Dimensionierung ist die Gasart zu beachten. Für die Auslegung verwenden Sie bitte die im Kapitel 4.4 (Seite 18) angegebenen Werte. Die dargestellten Werte beziehen sich ausschließlich auf ein Gas-Brennwertgerät des jeweils angegebenen Typs.
  • Seite 31: Restförderhöhe-Diagramme

    Bereich Service > Hydraulikschemen > Link zur Datenbank ein. 6.15 Restförderhöhe- Diagramme Abb. 8: WGB-U 15–20 H mit 3-Wege-Ventil 100% max. Drehzahl (Pumpe 100%) voreingestellte max. Drehzahl WGB-U 20 H voreingestellte max. Drehzahl WGB-U 15 H voreingestellte min. Drehzahl 1000 1200 1400 1600 1800...
  • Seite 32: Erdgas-Installation

    Planungshinweise Abb. 10: WGB-C 20/24 H 100% max. Drehzahl voreingestellte max. Drehzahl voreingestellte min. Drehzahl 1000 1200 1400 1600 1800 2000 2200 Wassermassenstrom [kg/h] 6.16 Erdgas-Installation BRÖTJE Gas-Brennwertgeräte sind werkseitig für den Betrieb mit Erdgas nach der zuletzt gültigen DIN zur Erdgasbeschaffenheit ausgelegt. Insbesondere ist das Ar- beitsblatt G 260 des DVGW zu beachten.
  • Seite 33: Inbetriebnahmeunterstützung

    Planungshinweise 6.19 Inbetriebnahmeunterstützung Für die Durchführung einer Inbetriebnahmeunterstützung bzw. für Kundendienst- einsätze gelten die Bedingungen und Preisangaben der aktuellen BDR-WerkService-Preisliste. 6.20 Garantie- und allgemeine Verkaufsbedingungen Bitte entnehmen Sie die Garantie- und allgemeinen Verkaufsbedingungen für die BRÖTJE Produkte der Technischen Preisliste. Weitere Informationen zu BRÖTJE Ga- rantiebedingungen finden Sie auf der BRÖTJE Webseite broetje.de.
  • Seite 34: Regelungstechnische Grundausstattung

    Regelungstechnische Grundausstattung 7. Regelungstechnische Grundausstattung 7.1 Integrierter Systemregler ISR-Plus Durch den Systemregler ISR-Plus erfolgt die Inbetriebnahme, Einstellung, Bedie- nung und Regelung des Gas-Brennwertgeräts. Die ISR-Plus-Regelung ist im Kessel integriert und besitzt eine beleuchtete Klartextanzeige. 7.1.1 Einsatzbereich Das Regelsystem umfasst - Vollelektronische Brenner- und Kesselregelung, mit der alle erforderlichen Para- meter des Kessels entsprechend dem Einsatzort programmiert werden können.
  • Seite 35: Diagnosesystem

    Regelungstechnische Grundausstattung 7.1.5 Diagnosesystem Das Diagnosesystem übernimmt die Überwachung, Auswertung und Anzeige aller Betriebszustände und Funktionen. Die letzten 20 Fehlermeldungen werden in der Fehlerhistorie mit Datum und Uhrzeit gespeichert. Zudem ist eine TÜV-Funktion vorhanden. 7.1.6 Anschlüsse - PC-Interface-Anschluss über die Frontplatte - Steckverbinder: RAST 5, allpolige Stift- und Buchsenleisten Die Regelung darf maximal mit 5 A, einzelne Ausgänge dürfen mit maximal 1 A belastet werden.
  • Seite 36: Bedienelemente

    Regelungstechnische Grundausstattung 7.3 Bedienelemente Abb. 12: Bedienelemente Legende Regelungs-Bedieneinheit Drehknopf Betriebsarttaste Heizbetrieb ESC-Taste (Abbruch) Betriebsarttaste Trinkwasserbetrieb Schornsteinfeger-Taste Display Betriebsschalter OK-Taste (Bestätigung) Entriegelungs-Taste Feuerungsautomat Informationstaste Manometer WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 37: Kesselfunktionen

    Regelungstechnische Grundausstattung 7.4 Kesselfunktionen Der Funktionsumfang des Systemreglers ISR-Plus LMS richtet sich nach der Geräte- ausführung „WGB-U“ und „WGB-C“. Einige Funktionen sind konstruktionsbedingt generell nicht anwendbar. Die nachfolgende Tabelle zeigt die wesentlichen Funk- tionen sortiert nach Gas-Brennwertgeräteserie. Weitergehende Informationen enthält das Installationshandbuch des jeweiligen Gas-Brennwertgeräts. Funktionen WGB-U WGB-C...
  • Seite 38: Regelungstechnische Ausstattung

    Regelungstechnische Grundausstattung 7.5 Regelungstechnische Ausstattung Tab. 8: Werkseinstellung WGB-U/WGB-C Serie H mit LMS 14 LMS 14: WGB-U Serie H WGB-C Serie H Konfiguration Relaisausgang Frei Frei 5890 Frei Frei 5891 Q3 (*) Q3 (*) 5892 Ausgang Frei Frei 6085 Fühlereingang Frei Frei 5930...
  • Seite 39: Regelungstechnische Konfiguration

    Regelungstechnische Grundausstattung 7.6 Regelungstechnische Konfiguration Tab. 9: Ein-/Ausgänge WGB-U/WGB-C Serie H mit LMS 14 Eingänge WGB-U/WGB-C Serie H mit LMS 14 Ausgänge WGB-U/WGB-C Serie H mit LMS 14 WGB-U Serie H WGB-C Serie H WGB-U Serie H WGB-C Serie H Kein Kein Kein...
  • Seite 40 Regelungstechnische Grundausstattung Eingänge WGB-U/WGB-C Serie H mit LMS 14 Ausgänge WGB-U/WGB-C Serie H mit LMS 14 WGB-U Serie H WGB-C Serie H WGB-U Serie H WGB-C Serie H BA-Umschaltung HK1 BA-Umschaltung HK1 Durchmischpumpe Q35 (QX22/23) BA-Umschaltung HK2 BA-Umschaltung HK2 Erzeugersperre Erzeugersperre Fehler-/Alarmmeldung Fehler-/Alarmmeldung...
  • Seite 41: Regelungstechnisches Zubehör

    Regelungstechnisches Zubehör 8. Regelungstechnisches Zubehör 8.1 Übersicht Bezeichnung Bestell-Nr. Match-Code WGB-U WGB-C 15–20 H 20/24 H ISR RGT B Raumgerät Top 694209 BISRRGTB ISR RGB B Raumgerät Basic 694216 BISRRGBB ISR RGTF B Raumgerät Funk 804844 BISRRGTFB ISR FE Funkempfänger 698504 BISRFE ISR FRP...
  • Seite 42: Raumgerät Basic (Isr Rgb B)

    Regelungstechnisches Zubehör 8.3 Raumgerät Basic (ISR RGB B) Das Raumgerät Basic (ISR RGB B) ist eine drahtgebundene Fernbedienung des Sys- temreglers ISR-Plus. Es besitzt einen internen Raumfühler zur Aufschaltung der Raumtemperatur, eine Anzeige der gemessenen Raumtemperatur, einen Dreh- knopf zur Veränderung des Raumsollwertes, einen Betriebsarten-Wahlschalter und eine Präsenztaste.
  • Seite 43: Funkempfänger (Isr Fe)

    Regelungstechnisches Zubehör 8.5 Funkempfänger (ISR FE) Der Funkempfänger (ISR FE) ist bei Einsatz eines Raumgeräts Top Funk und des Funksenders Außentemperatur erforderlich. Sendefrequenz: 868 MHz. Hinweis: Wenn sowohl das Raumgerät Top Funk als auch der Funksender Außen- temperatur verwendet werden, wird der Funkempfänger trotzdem nur einmal be- nötigt.
  • Seite 44: Erweiterungsmodul (Isr Ewm B)

    Regelungstechnisches Zubehör 8.8 Erweiterungsmodul (ISR EWM B) Einbaubares Erweiterungsmodul, wahlweise konfigurierbar als Heizkreisregler für einen Mischerheizkreis, Solar-Temperaturdifferenzregler oder verschiedene Einzel- funktionen der 3 Ausgänge und 2 Fühlereingänge. (Einstellung je nach Regler ver- schieden.) Inkl.: - Anschlusszubehör - 1 Universalanlegefühler UAF6 C Optional weitere Fühler: - Universaltauchfühler UF6 C - Universalanlegefühler UAF6 C...
  • Seite 45: Warmwasserfühler (Wwf)

    Regelungstechnisches Zubehör 8.10 Warmwasserfühler (WWF) Der Warmwasserfühler wird zur Trinkwassererwärmung für Trinkwassererwärmer ohne eigene Speicherregelung benötigt. Der Warmwasserfühler wird in Verbin- dung mit BRÖTJE Systemspeichern oder vorhandenen oder bauseitig erstellten Trinkwarmwasser-Systemen eingesetzt. Bei Anschluss des Trinkwasserfühlers an den Systemregler ISR-Plus wird bei Wär- meanforderung vom Trinkwassererwärmer die Vorrangschaltung für die Trink- wassererwärmung wirksam.
  • Seite 46: Kollektorfühler (Kf Isr)

    Regelungstechnisches Zubehör 8.13 Kollektorfühler (KF ISR) Der Kollektorfühler wird in Verbindung mit ISR-Plus-Regelungen eingesetzt. Er hat einen Durchmesser von 6 mm und ein graues Silikonkabel. Inkl.: - 1,5 m Fühlerleitung KF ISR Bestell-Nr.: 627115 WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 47: Hydraulisches Zubehör

    Hydraulisches Zubehör 9. Hydraulisches Zubehör 9.1 Übersicht Bezeichnung Bestell-Nr. Match-Code WGB-U WGB-C 15–20 H 20/24 H ADH ½" Absperrset Gas/Hzg. – Durchgangsform DN 970136 ADH15 15/20 ADH ¾" Absperrset Gas/Hzg. – Durchgangsform DN 970143 ADH20 20/20 AEH ½" Absperrset Gas/Hzg. – Eckform DN 15/20 970150 AEH15 AEH ¾"...
  • Seite 48: Absperrset (Adh ¾")

    Hydraulisches Zubehör 9.3 Absperrset (ADH ¾") Installations- und Absperrset für Heizung und Gas in Durchgangsform. Absperrset für die Aufputzmontage. Je Bauteil inkl.: - 1 Durchgangs-Absperrorgan für Heizungsvorlauf - 1 Durchgangs-Absperrorgan für Heizungsrücklauf - Gasgerätehahn mit thermisch auslösender Sicherheitsabsperrung - Füll- und Entleerungshahn Gasanschluss: ¾", IG Gasgerätehahn: ¾", IG VL/RL: ¾", IG...
  • Seite 49: Absperrset (Aeh ¾")

    Hydraulisches Zubehör 9.5 Absperrset (AEH ¾") Installations- und Absperrset für Heizung und Gas in Eckform. Absperrset für die Unterputzmontage. Je Bauteil inkl.: - 1 Eck-Absperrorgan für den Heizungsvorlauf - 1 Eck-Absperrorgan für den Heizungsrücklauf - 1 Gasgerätehahn mit thermisch auslösender Sicherheitsabsperrung - Füll- und Entleerungshahn Gasanschluss: ¾", IG Gasgerätehahn: ¾", IG...
  • Seite 50: Absperrset Tww (Aswe)

    Hydraulisches Zubehör 9.7 Absperrset TWW (ASWE) zur netzseitigen Absperrung des Kalt- und Warmwasseranschlusses. Inkl.: - Absperrset in Eckform für Unterputzmontage - Wartungs- und Absperrhahn mit Wandrosette für Trinkwasserzulauf - Ausgleichsstück mit Wandrosette für Warmwasser Anschlüsse TKW- bzw. TWW-seitig: R ½", AG. ASWE Bestell-Nr.: 938778 9.8 Speicherladeset (VSB D)
  • Seite 51: Pumpenset Ungemischt Mit Hocheffizienzpumpe (Psg Pro)

    Hydraulisches Zubehör 9.10 Pumpenset ungemischt mit Hocheffizienzpumpe (PSG Pro) zur hydraulischen Einbindung in das Heizsystem. Pumpenset mit Dämmung bis ca. 40 kW. Pumpeneinbaulage wechselbar. Inkl.: - 1 Hocheffizienzpumpe, Grundfos Alpha 2 L 15-60 - 2 Kugelhähne mit Thermometer - 1 Schwerkraftbremse PSG Pro Bestell-Nr.: 665797 9.11 Pumpenset gemischt mit...
  • Seite 52: Umrüstsatz Vaillant (Urs V)

    Hydraulisches Zubehör 9.12 Umrüstsatz Vaillant (URS V) zur Verwendung mit den bestehenden Absperreinheiten in Heizungsanlagen mit Vaillant-Maßen. Anschlüsse Heizung 20-mm-Klemmring, Trinkwasser ½" flach- dichtend, Gas 15-mm-Klemmring. Inkl.: - Heizkreis-Vor- und Rücklaufverrohrung Anschlüsse Heizung: 20-mm-Klemmring Trinkwasser: ½" flachdichtend Gas: 15-mm-Klemmring URS V Bestell-Nr.: 981194 9.13 Überströmventil (UBSV) zum Anschluss an die Füll- und Entleerungshähne des ADH/AEH.
  • Seite 53: Montagezubehör

    Montagezubehör 10. Montagezubehör 10.1 Übersicht Bezeichnung Bestell-Nr. Match-Code WGB-U WGB-C 15–20 H 20/24 H SMR-SC Schnellmontagerahmen 604024 SMRSC VS SMR C Verschraubungsset für Schnellmontagerahmen 603409 VSSMRC URR-U Umrüstrahmen Universal 636667 URRVCW Einsetzbares Zubehör 10.2 Schnellmontagerahmen SMR-SC Schnellmontagerahmen für den WGB-U/WGB-C, zur Vorinstallation der Verroh- rung Heizung und Gas.
  • Seite 54: Kombinierbare Trinkwassererwärmer

    Kombinierbare Trinkwassererwärmer 11. Kombinierbare Trinkwassererwärmer 11.1 Übersicht Bezeichnung Bestell-Nr. Match-Code WGB-U WGB-C 15–20 H 20/24 H BS 120 C Stehender Trinkwarmwasser-Systemspeicher 630368 BS120C 120 l BS 160 C Stehender Trinkwarmwasser-Systemspeicher 630375 BS160C 160 l BS 200 C Stehender Trinkwarmwasser-Systemspeicher 634304 BS200C 200 l EAS 120 C...
  • Seite 55: Zuluftklappe

    Zuluftklappe 12. Zuluftklappe 12.1 Zuluftklappe für Ansaugschalldämpfer (ZLK B) für den Betrieb der Gas-Brennwertgeräte bei Mehrfachbelegung (MFB). Achtung: bei MFB beträgt die max. Leistung pro Gerät 28 kW. ZLK B Bestell-Nr.: 694186 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 56: Kondenswasser-Neutralisation

    Kondenswasser-Neutralisation 13. Kondenswasser-Neutralisation 13.1 Übersicht Bezeichnung Bestell-Nr. Match-Code WGB-U WGB-C 15–20 H 20/24 H NEOP 70 Neutralisationseinrichtung ohne Pumpe bis 833103 BNEOP70 70 kW NFKWN Nachfüllpackung Neutralisationsmittel 578684 NFKWN Einsetzbares Zubehör 13.2 Neutralisationseinrichtung ohne Pumpe bis 70 kW (NEOP 70) zur Neutralisation von saurem Kondenswasser aus Gas-Brennwertkesseln bis ca.
  • Seite 57: Umbausätze Flüssiggas

    Umbausätze Flüssiggas 14. Umbausätze Flüssiggas 14.1 Übersicht Bezeichnung Bestell-Nr. Match-Code WGB-U WGB-U WGB-C 15 H 20 H 20/24 H UBS-F 14 B Umbausatz Flüssiggas 693875 BUBSF14B UBS-F 22/24 Umbausatz Flüssiggas 693882 BUBSF2224 Einsetzbares Zubehör 14.2 Umbausatz Flüssiggas für 3,5–14 kW (UBS-F 14 B) zum Betrieb der Gas-Brennwertgeräte mit 3,5 kW unterem Modulationspunkt.
  • Seite 58: Abgasleitungs-System

    Abgasleitungs-System 15. Abgasleitungs-System 15.1 Anschlussmöglichkeiten mit KAS (Zubehör) 7) C 33x 6) C 43x 11) B 23p 8) B 53p 5) C 33x 10) C 93x 4) C 33x 2) C 13x 12) B 33 9) C 3) C 53x 53 5) B 53p 1) C 13x WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 59: Zulässige Abgasleitungs-Längen

    Abgasleitungs-System 15.2 Zulässige Abgasleitungs- Längen Tab. 10: Zulässige Abgasleitungs-Längen für KAS 60 (DN 60/100) und 80 (DN 80/125) Abgasleitungs-Längen Anschlussmöglichkeit Grundbausatz KAS 60/2 KAS 60/2 mit LAA KAS 80/2 einwandig im einwandig im einwandig im Schacht, Schacht, r.-l.-unab- Schacht, r.-l.-abhän- r.-l.-abhängig hängig Installierte Geräteleistung...
  • Seite 60 Abgasleitungs-System Tab. 11: Zulässige Abgasleitungs-Längen für KAS 60 (DN 60/100) und 80 (DN 80/125) Abgasleitungs-Längen Anschlussmöglichkeit 1), 2) Grundbausatz KAS 80 LAS-Anschluss KAS 80 AWA Außen- KAS 80 AGZ konzentr. zum Schorn- wandanschluss getrennte Verbrennungs- stein, r.-l.-unabhängig max. 11 kW Heizleis- luftzuführung, einwandig tung (28 kW TWW), im Schacht...
  • Seite 61: Zuluftklappe Zlk B

    Abgasleitungs-System 15.3 Zuluftklappe ZLK B Zuluftklappe für Ansaugschalldämpfer für BRÖTJE Gas-Brennwertgeräte - WGB (EVO) 15, 20, 28, 38 - WGB-K (EVO) 20 - WGB-U 15/20 - WGB-C 20/24 - BGB 15, 20, 28 - BBS (EVO) 15, 20, 28 für den Betrieb der Gas-Brennwertgeräte bei Mehrfachbelegung MFB (limitiert auf Einzelgeräteleistung bis max.
  • Seite 62: Trinkwassererwärmer

    Trinkwassererwärmer 16. Trinkwassererwärmer 16.1 Trinkwassererwärmer mit System Die zentrale Trinkwarmwasserversorgung mit Trinkwassererwärmern ist das heu- te am weitesten verbreitete System. Es bietet einen hohen Komfort und ist zudem kosten- und energiesparend. Alle BRÖTJE Trinkwassererwärmer leisten ein hohes Maß an technischem Fortschritt, Trinkwarmwasserkomfort und modernem an- sprechenden Design.
  • Seite 63: Anforderungen An Das Heizungswasser

    Anforderungen an das Heizungswasser 17. Anforderungen an das Heizungswasser 17.1 Informationen zur Behandlung des Heizungsanlagenwassers Dieses Kapitel erläutert, welche Anforderungen an das Heizungswasser bei BRÖTJE Brennwertgeräten zu erfüllen sind. Die Informationen sind an die VDI-Richtlinien 2035 angelehnt. 17.2 Schutz des Kessels vor wasserseitiger Korrosion (VDI-Richtlinie 2035-2) Störungen im Heizkreis durch Korrosion oder Kalkablagerungen führen zu einer...
  • Seite 64: Vermeidung Von Schäden Durch Kesselsteinbildung (Vdi-Richtlinie 2035-1)

    Anforderungen an das Heizungswasser Den pH-Wert kontrollieren! Siehe Abschnitt pH-Wert kontrollieren und TI „Wasseraufbereitung AguaSave/ AguaClean“. Der pH-Wert muss zwischen 8,2 und 9,0 liegen. VDI-Richtlinie 2035 Teil 1 und 2 Grundsätzlich gelten für alle Kesselgrößen die Anforderungen an das Heizungs- wasser gemäß...
  • Seite 65: Verwendung Einer Komplettbehandlung

    Anforderungen an das Heizungswasser 2. Verwendung einer Enthärtungsanlage zur Behandlung des Füllwassers. 3. Verwendung einer Entsalzungsanlage zur Aufbereitung des Füllwassers. Zum vollentsalzten Wasser muss zusätzlich ein pH-Wert-Stabilisator verwendet werden. Die Entsalzung des Füll- und Ergänzungswassers zu vollentsalztem (VE-)Wasser ist nicht zu verwechseln mit einer Enthärtung auf 0 °dH. Bei der Enthärtung bleiben die korrosionswirkenden Salze im Wasser enthalten.
  • Seite 66: Anwendungsbeispiele

    Anwendungsbeispiele 18. Anwendungsbeispiele 18.1 Detaillierte Hydrauliken in der Hydraulikdatenbank Weitere Informationen: Die schematischen Anwendungsbeispiel-Hydrauliken fin- den Sie detailliert auch in der Hydraulikdatenbank. Geben Sie dazu die entspre- chende Hydrauliknummer in das obere Eingabefeld „Schemanummer“ in der Hyd- raulikdatenbank unter broetje.de im Bereich Service > Hydraulikschemen > Link zur Datenbank ein.
  • Seite 67 Anwendungsbeispiele 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 68 Anwendungsbeispiele WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 69 Anwendungsbeispiele 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 70 Anwendungsbeispiele WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 71 Anwendungsbeispiele 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 72 Anwendungsbeispiele WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 73 Anwendungsbeispiele 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 74 Anwendungsbeispiele WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 75 Anwendungsbeispiele 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 76: Legende Der Brötje Abkürzungen

    Anwendungsbeispiele 18.2 Legende der BRÖTJE Abkürzungen WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 77 Anwendungsbeispiele 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 78: Konformitätserklärung

    Konformitätserklärung 19. Konformitätserklärung 19.1 Konformitätserklärung WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 79 Index ZLK B Kondenswasser Korrosion Absperrset – Durchgangsform ADH ½" Absperrset – Durchgangsform ADH ¾" Lieferumfang Absperrset – Eckform AEH ¾" Absperrset – Eckform AEH ½" Manometer Abstände Membranausdehnungsgefäß Adapternippel Mindest-Druckbegrenzer Additive Modulation Anlieferung Multilevel ASWD ASWE Nachfüllpackung für Kondenswasser-Neutralisation Aufstellraum Neutralisationseinrichtung Normen...
  • Seite 80 Verschraubungsset Vormischkanal Vorschriften VS SMR C Wärmetauscher zur Anlagentrennung Wartung Zuluftklappe Zuluftklappe für Ansaugschalldämpfer WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 81 Raum für Notizen 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 82 Raum für Notizen WGB-U/WGB-C Serie H 7642619 01.16...
  • Seite 83 Raum für Notizen 7642619 01.16 WGB-U/WGB-C Serie H...
  • Seite 84 August Brötje GmbH | August-Brötje-Straße 17 | 26180 Rastede | broetje.de 7642619-01 - 19012016...

Diese Anleitung auch für:

Wgb-u 20 hWgb-c 20/24 h

Inhaltsverzeichnis