Vega VEGAPULS 63 Betriebsanleitung

Radarsensor zur kontinuierlichen füllstandmessung von flüssigkeiten
Andere Handbücher für VEGAPULS 63
  • / 88 von 88
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Betriebsanleitung
Radarsensor zur kontinuierlichen
Füllstandmessung von Flüssigkeiten
VEGAPULS 63
4 ... 20 mA/HART - Vierleiter
Document ID: 36512

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Verwandte Anleitungen für Vega VEGAPULS 63

Sensoren Vega VEGAPULS 63 Betriebsanleitung
Radarsensor zur kontinuierlichen füllstandmessung von flüssigkeiten (84 Seiten)
Sensoren Vega VEGAPULS 63 Betriebsanleitung
Ein sensor zur kontinuierlichen füllstandmessung; 4 ... 20 ma/hart - vierleiter (68 Seiten)
Sensoren Vega VEGAPULS 63 Kurz- Betriebsanleitung
Radarsensor zur kontinuierlichen füllstandmessung von flüssigkeiten (20 Seiten)
Messgeräte Vega VEGAPULS WL 61 Produktinformation
Radar füllstandmessung in flüssigkeiten (20 Seiten)
Messgeräte Vega VEGAPULS 63 Kurzanleitung
Radarsensor zur kontinuierlichen füllstandmessung von flüssigkeiten (20 Seiten)

Inhaltszusammenfassung für Vega VEGAPULS 63

Seite 1

Betriebsanleitung Radarsensor zur kontinuierlichen Füllstandmessung von Flüssigkeiten VEGAPULS 63 4 … 20 mA/HART - Vierleiter Document ID: 36512...

Seite 2 : Inhaltsverzeichnis

In Betrieb nehmen mit anderen Systemen ................59 DD-Bedienprogramme ....................59 Field Communicator 375, 475 ..................59 Diagnose, Asset Management und Service ................ 60 Instandhalten........................60 Messwert- und Ereignisspeicher ..................60 Asset-Management-Funktion ..................61 VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 3

11.4 Warenzeichen ........................ 86 Sicherheitshinweise für Ex-Bereiche Beachten Sie bei Ex-Anwendungen die Ex-spezifischen Sicherheits- hinweise. Diese liegen jedem Gerät mit Ex-Zulassung als Dokument bei und sind Bestandteil der Betriebsanleitung. Redaktionsstand: 2018-06-25 VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 4 : Zu Diesem Dokument, Funktion, Zielgruppe, Verwendete Symbolik

Verwendete Symbolik Document ID Dieses Symbol auf der Titelseite dieser Anleitung weist auf die Do- cument ID hin. Durch Eingabe der Document ID auf www.vega.com kommen Sie zum Dokumenten-Download. Information, Tipp, Hinweis Dieses Symbol kennzeichnet hilfreiche Zusatzinformationen.

Seite 5 : Zu Ihrer Sicherheit, Autorisiertes Personal, Bestimmungsgemäße Verwendung, Warnung Vor Fehlgebrauch, Allgemeine Sicherheitshinweise

Fachpersonal durchgeführt werden. Bei Arbeiten am und mit dem Gerät ist immer die erforderliche per- sönliche Schutzausrüstung zu tragen. Bestimmungsgemäße Verwendung Der VEGAPULS 63 ist ein Sensor zur kontinuierlichen Füllstandmes- sung. Detaillierte Angaben zum Anwendungsbereich finden Sie in Kapitel "Produktbeschreibung".

Seite 6 : Eu-Konformität, Namur-Empfehlungen, Funktechnische Zulassung Für Europa

Das Gerät wurde nach der aktuellen Ausgabe folgender harmonisier- ter Normen geprüft: • EN 302372 - Tank Level Probing Radar Es ist damit für den Einsatz innerhalb geschlossener Behälter in den Ländern der EU zugelassen. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 7 : Umwelthinweise

Das Umweltmanagementsystem ist nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Helfen Sie uns, diesen Anforderungen zu entsprechen und beachten Sie die Umwelthinweise in dieser Betriebsanleitung: • Kapitel "Verpackung, Transport und Lagerung" • Kapitel "Entsorgen" VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 8 : Produktbeschreibung, Aufbau

Gehen Sie hierzu auf "www.vega.com", "Gerätesuche (Seriennum- mer)". Geben Sie dort die Seriennummer ein. Alternativ finden Sie die Daten über Ihr Smartphone: • VEGA Tools-App aus dem "Apple App Store" oder dem "Google Play Store" herunterladen • Data-Matrix-Code auf dem Typschild des Gerätes scannen oder...

Seite 9 : Arbeitsweise

Der jeweilige Lieferumfang ergibt sich aus der Bestellspezifikation. Arbeitsweise Anwendungsbereich Der VEGAPULS 63 ist ein Radarsensor zur kontinuierlichen Füll- standmessung von aggressiven Flüssigkeiten oder bei hygienischen Anforderungen. Er eignet sich für Anwendungen in Lagertanks, Prozessbehältern, Dosierbehältern und Reaktoren.

Seite 10 : Verpackung, Transport Und Lagerung, Zubehör Und Ersatzteile

Anzeige- und Bedieneinheit eingesetzt und wieder entfernt werden. Das integrierte Bluetooth-Modul (optional) ermöglicht die drahtlose Bedienung über Standard-Bediengeräte: • Smartphone/Tablet (iOS- oder Android-Betriebssystem) • PC/Notebook mit Bluetooth-USB-Adapter (Windows-Betriebssys- tem) VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 11

Übertragung von Messwerten und zur Fernparametrierung von HART-Sensoren. Die Bedienung erfolgt über einen PC mit PACT- ware und den entsprechenden DTM oder über Smartphone/Tablet mit der VEGA Tools-App. Der Verbindungsaufbau erfolgt über die im PLICSMOBILE integrierte Bluetooth-Schnittstelle. Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung "PLICSMOBILE T81/B81/S81"...

Seite 12

4 … 20 mA/HART - Vier- 4 … 20 mA/HART - Zweileiter: leiter • VEGAPULS Serie 60 • VEGAFLEX Serie 80 • VEGABAR Serie 80 Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung "Zusatz- elektronik für 4 … 20 mA/HART - Vierleiter" (Document-ID 42766). VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 13 : Montieren, Allgemeine Hinweise

Die Angaben zu den Prozessbedingungen finden Sie in Kapitel "Technische Daten" sowie auf dem Typschild. Eignung für die Umge- Das Gerät ist für normale und erweiterte Umgebungsbedingungen bungsbedingungen nach IEC/EN 61010-1 geeignet. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 14 : Montagehinweise

(-321 … +392 °F) liegen die Sicherungselemente bei. Zum wirksamen Abdichten muss folgendes erfüllt sein: 1. Anzahl der Flanschschrauben entsprechend der Anzahl der Flanschbohrungen 2. Einsatz von Tellerfedern wie zuvor beschrieben VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 15

Es wird empfohlen, die Schrauben je nach Prozessdruck und -tempe- ratur in regelmäßigen Abständen nachziehen. Empfohlenes Anzugs- moment siehe Kapitel "Technische Daten", "Anzugsmomente". Bezugsebene Der Messbereich des VEGAPULS 63 beginnt physikalisch mit dem Antennenende, vom Abgleich aber mit der Bezugsebene. Die Be- zugsebene liegt je nach Sensorausführung unterschiedlich. •...

Seite 16

Abb. 4: Lage der Polarisation Markierungsbohrung Montageposition Montieren Sie den VEGAPULS 63 an einer Position, die mindestens 200 mm (7.874 in) von der Behälterwand entfernt ist. Wenn der Sen- sor in Behältern mit Klöpper- oder Runddecken mittig montiert wird, können Vielfachechos entstehen, die durch einen entsprechenden Abgleich ausgeblendet werden können (siehe Kapitel "Inbetriebnah-...

Seite 17

VEGAPULS 63 auch auf Rohrstutzen montieren. Richtwerte der Stutzenhöhen finden Sie in der nachfolgenden Abbildung. Das Stut- zenende sollte in diesem Fall glatt und gratfrei, wenn möglich sogar abgerundet sein. Sie müssen danach eine Störsignalausblendung durchführen. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 18

≤ 19.7 in Abdichten zum Prozess Beim VEGAPULS 63 mit Flansch und gekapseltem Antennensystem ist die PTFE-Scheibe der Antennenkapselung gleichzeitig Prozess- dichtung. Abb. 9: VEGAPULS 63 mit Flansch und gekapseltem Antennensystem PTFE-Scheibe Antennenkapselung VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 19

Abb. 11: VEGAPULS 63 - Losdrehen der PTFE-Scheibe Hinweis: Gewinde vor Verschmutzung schützen 3. Dichtung abnehmen und Dichtungsnut reinigen 4. Mitgelieferte neue Dichtung einsetzen, neue PTFE-Scheibe gera- de auf das Gewinde setzen und von Hand fest anziehen VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 20

Einbauten "streuen" die Radarsignale und verhindern so wirkungsvoll eine direkte Störechoreflexion. Abb. 13: Glatte Profile mit Streublenden abdecken Bei Rührwerken im Behälter sollten Sie eine Störsignalausblendung Rührwerke bei laufendem Rührwerk durchführen. Somit ist sichergestellt, dass die Störreflektionen des Rührwerks in unterschiedlichen Positionen abgespeichert werden. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 21 : Messanordnungen - Rohre

-Wert ≤ 1,6) möglich. Für eine Messung im Schwallrohr sind die folgenden Darstellungen und Hinweise zu beachten. Information: In Füllgütern, die zu starken Anhaftungen neigen, ist die Messung im Schwallrohr nicht sinnvoll. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 22

Abb. 15: Aufbau Schwallrohr VEGAPULS 63 Radarsensor Markierung der Polarisation Gewinde bzw. Flansch am Gerät 4 Entlüftungsbohrung Bohrungen 6 Schweißverbindung über U-Profile Kugelhahn mit vollem Durchgang Schwallrohrende 9 Reflektorblech 10 Befestigung des Schwallrohres VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 23

Bei der Parametrierung muss "Anwendung Standrohr" gewählt und der Rohrdurchmesser eingegeben werden, um Fehler durch Laufzeitverschiebung zu kompensieren • Eine Störsignalausblendung bei eingebautem Sensor ist empfeh- lenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 24

Füllgutanhaftungen begünstigen • Eine Verlängerung über Vorschweißflansche oder Rohrmuffen ist messtechnisch nicht ratsam. Messung im Bypass Eine Alternative zur Messung im Schwallrohr ist die Messung in einem Bypass außerhalb des Behälters. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 25

Rohrdurchmesser eingegeben werden, um Fehler durch Laufzeitverschiebung zu kompensieren • Eine Störsignalausblendung bei eingebautem Sensor ist empfeh- lenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich • Die Messung durch einen Kugelhahn mit Volldurchgang ist mög- lich VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 26

Spaltgröße bei Übergängen ≤ 0,1 mm, z. B. bei Verwendung eines Kugelhahnes oder von Zwischenflanschen bei einzelnen Rohrstücken • Der Antennendurchmesser des Sensors sollte möglichst dem Innendurchmesser des Rohres entsprechen • Durchmesser soll konstant über die gesamte Länge sein VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 27 : An Die Spannungsversorgung Anschließen, Anschluss Vorbereiten

Brandsicherheit aufweist. Verwenden Sie Kabel mit rundem Querschnitt bei Geräten mit Gehäuse und Kabelverschraubung. Kontrollieren Sie für welchen Kabelaußendurchmesser die Kabelverschraubung geeignet ist, um die Dichtwirkung der Kabelverschraubung (IP-Schutzart) sicher zu stellen. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 28 : Anschließen

Sie in Kapitel "Technische Daten". Anschließen Anschlusstechnik Der Anschluss der Spannungsversorgung und des Signalausganges erfolgt über Federkraftklemmen im Gehäuse. Die Verbindung zum Anzeige- und Bedienmodul bzw. zum Schnittstel- lenadapter erfolgt über Kontaktstifte im Gehäuse. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 29

Versorgung über Kleinspannung äußere Erdungsklemme mit dem Potenzialausgleich verbinden 8. Anschlusskabel für die Spannungsversorgung in gleicher Weise nach Anschlussplan auflegen, bei Versorgung mit Netzspanung zusätzlich den Schutzleiter an die innere Erdungsklemme an- schließen. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 30 : Anschlussplan Zweikammergehäuse

Interne Verbindung zum Anschlussraum 2 Für Anzeige- und Bedienmodul bzw. Schnittstellenadapter Information: Der Anschluss einer externen Anzeige- und Bedieneinheit ist bei der Ex-d-ia-Ausführung nicht möglich. Anschlussraum bei Netz- spannung 4...20mA power supply Abb. 20: Anschlussraum Zweikammergehäuse bei Netzspannung VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 31 : Zweikammergehäuse Mit Vegadis-Adapter

4 … 20 mA-Ausgang (aktiv) 4 … 20 mA-Ausgang (passiv) + Masse Ausgang Funktionserde bei Installation nach CSA (Canadian Stan- dards Association) Zweikammergehäuse mit VEGADIS-Adapter Die nachfolgenden Abbildungen gelten für die Nicht-Ex-Ausführung. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 32 : Einschaltphase

Anzeige von Gerätetyp, Hard- und Softwareversion, Messstellen- name auf Display bzw. PC • Anzeige der Statusmeldung "F 105 Ermittle Messwert" auf Display bzw. PC • Ausgangssignal springt auf den eingestellten Störstrom VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 33

5 An die Spannungsversorgung anschließen Sobald ein plausibler Messwert gefunden ist, wird der zugehörige Strom auf der Signalleitung ausgegeben. Der Wert entspricht dem aktuellen Füllstand sowie den bereits durchgeführten Einstellungen, z. B. dem Werksabgleich. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 34 : In Betrieb Nehmen Mit Dem Anzeige- Und Bedienmodul, Anzeige- Und Bedienmodul Einsetzen

Der Ausbau erfolgt sinngemäß umgekehrt. Das Anzeige- und Bedienmodul wird vom Sensor versorgt, ein weite- rer Anschluss ist nicht erforderlich. Abb. 24: Einsetzen des Anzeige- und Bedienmoduls beim Einkammergehäuse im Elektronikraum VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 35 : Bediensystem

Abb. 26: Anzeige- und Bedienelemente LC-Display Bedientasten • Tastenfunktionen [OK]-Taste: – In die Menüübersicht wechseln – Ausgewähltes Menü bestätigen – Parameter editieren – Wert speichern • [->]-Taste: – Darstellung Messwert wechseln – Listeneintrag auswählen VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 36

Rücksprung ins Grundmenü. Dabei wird die Menüspra- che auf "Englisch" umgeschaltet. Ca. 60 Minuten nach der letzten Tastenbetätigung wird ein automa- tischer Rücksprung in die Messwertanzeige ausgelöst. Dabei gehen die noch nicht mit [OK] bestätigten Werte verloren. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 37 : Messwertanzeige - Auswahl Landessprache, Parametrierung

Display: Einstellungen z. B. zur Sprache, Messwertanzeige, Beleuch- tung Diagnose: Informationen z. B. zu Gerätestatus, Schleppzeiger, Mess- sicherheit, Simulation, Echokurve Weitere Einstellungen: Geräteeinheit, Störsignalausblendung, Line- arisierungskurve, Reset, Datum/Uhrzeit, Reset, Kopierfunktion Info: Gerätename, Hard- und Softwareversion, Kalibrierdatum, Gerä- temerkmale VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 38

Menüpunkt zuerst die Auswahl "Flüssigkeit" oder "Schüttgut" getroffen werden. Durch diese Auswahl wird der Sensor optimal an das Produkt ange- passt und die Messsicherheit vor allem bei Medien mit schlechten Reflexionseigenschaften deutlich erhöht. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 39

Prozess-/Messbedingungen: – Kondensatbildung – Ruhige Mediumoberfläche – Hohe Anforderungen an die Messgenauigkeit • Eigenschaften Sensor: – Geringe Empfindlichkeit gegen sporadische Störechos – Stabile und sichere Messwerte durch Mittelwertbildung – Hohe Messgenauigkeit VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 40

– Kondensatbildung, Produktablagerungen durch Bewegung – Starke Trombenbildung – Stark bewegte Oberfläche, Schaumbildung • Eigenschaften Sensor: – Höhere Messgeschwindigkeit durch weniger Mittelwertbildung – Sporadische Störechos werden unterdrückt Dosierbehälter: • Aufbau: alle Behältergrößen möglich VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 41

– Eingabe des Rohrinnendurchmessers berücksichtigt die Lauf- zeitverschiebung – Echodetektionsempfindlichkeit reduziert – Störsignalausblendung empfohlen Kunststofftank: • Behälter: – Messung fest an- bzw. eingebaut – Messung je nach Anwendung durch die Behälterdecke VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 42

– Unempfindlich im Nahbereich Regenwasserüberfall: • Pegeländerungsgeschwindigkeit: langsame Pegeländerung • Prozess-/Messbedingungen: – Eis- und Kondensatbildung an der Antenne möglich – Spinnen und Insekten nisten in den Antennen – Turbulente Wasseroberfläche – Sensorüberflutung möglich VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 43

Durch diese Auswahl wird der Arbeitsbereich des Sensors an die terhöhe, Messbereich Behälterhöhe angepasst und die Messsicherheit bei den unterschied- lichen Rahmenbedingungen deutlich erhöht. Unabhängig davon ist nachfolgend noch der Min.-Abgleich durchzu- führen. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 44

Inbetriebnahme - Min.- Gehen Sie wie folgt vor: Abgleich 1. Den Menüpunkt "Inbetriebnahme" mit [->] auswählen und mit [OK] bestätigen. Nun mit [->] den Menüpunkt "Min.-Abgleich" auswählen und mit [OK] bestätigen. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 45

4. Passend zum Prozentwert den passenden Distanzwert in Meter für den vollen Behälter eingeben. Beachten Sie dabei, dass der maximale Füllstand unterhalb des Mindestabstandes zum Anten- nenrand liegen muss. 5. Einstellungen mit [OK] speichern VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 46

60 Minuten) deaktiviert werden. Bei aktiver PIN sind nur noch folgende Funktionen zulässig: • Menüpunkte anwählen und Daten anzeigen • Daten aus Sensor in das Anzeige- und Bedienmodul einlesen VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 47

Die Funktion ist von der Höhe der Betriebsspan- nung abhängig, siehe Betriebsanleitung des jeweiligen Sensors. Im Auslieferungszustand ist die Beleuchtung eingeschaltet. Diagnose - Gerätestatus In diesem Menüpunkt wird der Gerätestatus angezeigt. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 48

So starten Sie die Simulation: 1. [OK] drücken 2. Mit [->] die gewünschte Simulationsgröße auswählen und mit [OK] bestätigen. 3. Mit [OK] die Simulation starten, zunächst wird der aktuelle Mess- wert in % angezeigt VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 49

Echokurve angezeigt und genutzt werden, um Signalverände- rungen über die Betriebszeit zu erkennen. Zusätzlich kann die Echo- kurve der Inbetriebnahme auch im Echokurvenfenster eingeblendet und mit der aktuellen Echokurve verglichen werden. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 50

3. Alle in diesem Bereich vorhandenen Störsignale werden nun nach Bestätigen mit [OK] vom Sensor erfasst und abgespeichert. Hinweis: Überprüfen Sie die Distanz zur Mediumoberfläche, da bei einer falschen (zu großen) Angabe der aktuelle Füllstand als Störsignal VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 51

Einstellung des Schaltpunktes am Grenzsignalgeber zu berücksichtigen. Weitere Einstellungen - Mit der Eingabe einer 4-stelligen PIN schützen Sie die Sensordaten vor unerlaubtem Zugriff und unbeabsichtigten Veränderungen. In die- VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 52

Schleppzeiger Messwert: Zurücksetzen der gemessenen Min.- und Max.-Distanzen auf den aktuellen Messwert. Die folgende Tabelle zeigt die Defaultwerte des Gerätes. Je nach Geräteausführung sind nicht alle Menüpunkte verfügbar bzw. unter- schiedlich belegt: VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 53

Menüpunkt legen Sie die HART-Betriebsart fest und geben die Adresse bei Multidrop an. Die Betriebsart Standard mit der festen Adresse 0 bedeutet Ausgabe des Messwertes als 4 … 20 mA-Signal. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 54

In diesem Menüpunkt wird die Hard- und Softwareversion des Sen- sors angezeigt. Das 4 … 20 mA-Signal des Sensors wird ausgeschaltet, der Sensor nimmt einen konstanten Strom von 4 mA auf. Das Messsignal wird ausschließlich als digitales HART-Signal übertragen. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 55 : Sicherung Der Parametrierdaten

Nutzung bzw. für Servicezwecke zur Verfügung. Im Anzeige- und Bedien- Ist das Gerät mit einem Anzeige- und Bedienmodul ausgestattet, modul so können die Parametrierdaten darin gespeichert werden. Die Vorgehensweise wird im Menüpunkt "Geräteeinstellungen kopieren" beschrieben. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 56 : In Betrieb Nehmen Mit Pactware, Den Pc Anschließen

PC mit PACTware und passendem VEGA-DTM • VEGACONNECT • HART-Widerstand ca. 250 Ω • Auswertsystem/SPS Hinweis: Bei Speisegeräten mit integriertem HART-Widerstand (Innen- widerstand ca. 250 Ω) ist kein zusätzlicher externer Widerstand VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 57 : Parametrierung

7 In Betrieb nehmen mit PACTware erforderlich. Dies gilt z. B. für die VEGA-Geräte VEGATRENN 149A, VEGAMET 381 und VEGAMET 391. Auch marktübliche Ex-Speise- trenner sind meist mit einem hinreichend großen Strombegrenzungs- widerstand ausgestattet. In diesen Fällen kann das VEGACONNECT parallel zur 4 …...

Seite 58 : Sicherung Der Parametrierdaten

CD über Ihre zuständige Vertretung. Sicherung der Parametrierdaten Es wird empfohlen, die Parametrierdaten über PACTware zu dokumentieren bzw. zu speichern. Sie stehen damit für mehrfache Nutzung bzw. für Servicezwecke zur Verfügung. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 59 : In Betrieb Nehmen Mit Anderen Systemen, Dd-Bedienprogramme, Field Communicator 375, 475

Diese Software wird über das Internet aktualisiert und neue EDDs werden nach Freigabe durch den Hersteller automatisch in den Gerätekatalog dieser Software übernommen. Sie können dann auf einen Field Communicator übertragen werden. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 60 : Diagnose, Asset Management Und Service, Instandhalten, Messwert- Und Ereignisspeicher

Änderung eines Parameters • Ein- und Ausschaltzeitpunkte • Statusmeldungen (nach NE 107) • Fehlermeldungen (nach NE 107) Über einen PC mit PACTware/DTM bzw. das Leitsystem mit EDD werden die Daten ausgelesen. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 61 : Asset-Management-Funktion

Diese Statusmeldung ist immer aktiv. Eine Deaktivierung durch den Anwender ist nicht möglich. Funktionskontrolle (Function check): Am Gerät wird gearbeitet, der Messwert ist vorübergehend ungültig (z. B. während der Simula- tion). VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 62

3 Minuten • • F113 EMV-Störungen EMV-Einflüsse beseitigen Bit 12 von • • Übertragungsfehler bei der Vierleiter-Netzteil oder Byte 0 … 5 Kommunikations- internen Kommunikation mit Elektronik austauschen fehler dem Vierleiter-Netzteil VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 63

Sicherstellen, dass keine wei- Bit 6 von Behälters tere Befüllung mehr stattfindet Byte 14 … 24 Überfüllung • Füllstand im Behälter prüfen Tab. 10: Fehlercodes und Textmeldungen, Hinweise zur Ursache und Beseitigung VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 64 : Störungen Beseitigen

4 … 20 mA-Signal über- Schließen Sie gemäß Anschlussplan ein Multimeter im passenden prüfen Messbereich an. Die folgende Tabelle beschreibt mögliche Fehler im Stromsignal und hilft bei der Beseitigung: VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 65

Überall, wo der Sensor einen konstanten Wert zeigt, könnte die Ursache auch in der Störungseinstellung des Stromausganges auf "Wert halten" sein • Bei zu geringer Füllstandanzeige könnte die Ursache auch ein zu hoher Leitungswiderstand sein VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 66

5. Messwert bleibt Tankbodenecho größer als Füllstandecho, Parameter Medium, Behälterhöhe und bei der Befüllung im z. B. bei Produkten mit ε < 2,5 ölbasie- Bodenform prüfen, ggf. anpassen Bodenbereich ste- rend, Lösungsmittel time VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 67

Nahbereich nicht mehr detektiert. Sensor Verschmutzungen an der Antenne geht in die Überfüllsicherheit. Es wird beseitigen • der max. Füllstand (0 m Distanz) sowie Sensor mit besser geeigneter Antenne die Statusmeldung "Überfüllsicherheit" verwenden ausgegeben. time VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 68 : Elektronikeinsatz Tauschen

24 Stunden Service- Sollten diese Maßnahmen dennoch zu keinem Ergebnis führen, Hotline rufen Sie in dringenden Fällen die VEGA Service-Hotline an unter Tel. +49 1805 858550. Die Hotline steht Ihnen auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten an 7 Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung.

Seite 69 : Softwareupdate, Vorgehen Im Reparaturfall

Sie helfen uns damit, die Reparatur schnell und ohne Rückfragen durchzuführen. Gehen Sie im Reparaturfall folgendermaßen vor: • Für jedes Gerät ein Formular ausdrucken und ausfüllen • Das Gerät reinigen und bruchsicher verpacken VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 70

• Das ausgefüllte Formular und eventuell ein Sicherheitsdatenblatt außen auf der Verpackung anbringen • Adresse für Rücksendung bei der für Sie zuständigen Vertretung erfragen. Sie finden diese auf unserer Homepage www.vega.com. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 71 : Ausbauen, Ausbauschritte, Entsorgen

EU und den entsprechenden nationalen Gesetzen. Führen Sie das Gerät direkt einem spezialisierten Recyclingbetrieb zu und nutzen Sie dafür nicht die kommunalen Sammelstellen. Diese dürfen nur für privat genutzte Produkte gemäß WEEE-Richtlinie genutzt werden. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 72 : Anhang, Technische Daten

3,5 … 15,5 kg (4.409 … 33.95 lbs) schluss und Antenne) Anzugsmomente Erforderliches Anzugsmoment der 60 Nm (44.25 lbf ft) Flanschschrauben Empfohlenes Anzugsmoment zum Nach- 60 … 100 Nm (44.25 … 73.76 lbf ft) ziehen der Flanschschrauben VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 73

4 … 20 mA/HART - aktiv; 4 … 20 mA/HART - passiv Bereich des Ausgangssignals 3,8 … 20,5 mA/HART (Werkseinstellung) Klemmenspannung passiv 9 … 30 V DC Kurzschlussschutz Vorhanden Potenzialtrennung Vorhanden Signalauflösung 0,3 µA VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 74

2 mm (0.079 in) 0,5 m (1.6 ft) - 2 mm (- 0.079 in) - 10 mm (- 0.394 in) Abb. 48: Messabweichung unter Referenzbedingungen Bezugsebene Antennenrand Empfohlener Messbereich Bereits in der Messabweichung enthalten VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 75

366 °C/691 °F 0,07 % 1,01 % 5,7 % 13,2 % 76 % Messcharakteristiken und Leistungsdaten Messfrequenz K-Band (26 GHz-Technologie) Messzykluszeit Ʋ Standardelektronik ca. 450 ms Ʋ Elektronik mit erhöhter Empfindlichkeit 700 ms VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 76

2 m bei Schüttgutanwendungen, bis das Ausgangssignal zum ersten Mal 90 % seines Beharrungswertes angenommen hat (IEC 61298-2). Außerhalb des angegebenen Abstrahlwinkels hat die Energie des Radarsignals einen um 50 % (-3 dB) abge- senkten Pegel. EIRP: Equivalent Isotropic Radiated Power. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 77

Bluetooth On/Off Bluetooth-Schnittstelle Ʋ Standard Bluetooth smart Ʋ Reichweite 25 m (82.02 ft) Schutzart Ʋ lose IP 20 Ʋ Eingebaut im Gehäuse ohne Deckel IP 40 Werkstoffe Ʋ Gehäuse Ʋ Sichtfenster Polyesterfolie VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 78

Potenzialverbindungen und elektrische Trennmaßnahmen im Gerät Elektronik Nicht potenzialgebunden Bemessungsspannung 500 V AC Elektrische Schutzmaßnahmen Schutzart, je nach Gehäuseausführung Ʋ Kunststoffgehäuse IEC 60529 IP 66/IP 67 (NEMA Type 4X) Galvanische Trennung zwischen Elektronik und metallischen Geräteteilen VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 79 : Maße

Abb. 49: Maße Gehäuse - mit eingebautem Anzeige- und Bedienmodul vergrößert sich die Gehäusehöhe um 9 mm/0.35 in Kunststoff-Einkammer Aluminium-/Edelstahl-Einkammer Voraussetzung für die Einhaltung der Schutzart ist das passende Kabel sowie die richtige Montage. Bei Einsatz mit erfüllter Gehäuseschutzart. VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 80

VEGAPULS 63, Flanschausführung ø 44 mm (1.73") ø 75 mm (2.95") Abb. 50: VEGAPULS 63, Flanschausführung DN 50 und 2" DN 80 … DN 150 und 3" … 6" Durchmesser und Anzahl der Bohrungen im Flansch VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 81

VEGAPULS 63, Flanschausführung, Tieftemperatur ø 44 mm ø 75 mm (1.73") (2.95") Abb. 51: VEGAPULS 63, Flanschausführung, Tieftemperatur DN 50 und 2" DN 80 … DN 150 und 3" … 6" Durchmesser und Anzahl der Bohrungen im Flansch VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 82

ø 90 mm ø 66 mm (3.54") (2.60") ø 90 mm ø 78 mm (3.54") (3.07") Abb. 52: VEGAPULS 63, Hygieneanschluss 1 NeumoBiocontrol Tuchenhagen Varivent DN 25 Hygieneanschluss LA Hygieneanschluss LB VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 83

Clamp 2" (ø 64 mm), 2½" (ø 77,5 mm), 3" (ø 91 mm) nach DIN 32676, ISO 2852/316L 3½" (ø 106 mm), 4½" (ø 119 mm) nach DIN 32676, ISO 2852/316L VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 84

(5.24") Abb. 54: VEGAPULS 63, Hygieneanschluss 3 Rohrverschraubung DIN 11851, DN 50, 2" und 3" Rohrverschraubung DIN 11851, DN 80, 4" Rohrverschraubung DIN 11864-2, DN 50 Rohrverschraubung DIN 11864-2, DN 80 VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 85

VEGAPULS 63, Hygieneanschluss 4 ø 84 mm ø 65 mm (3.31") (2.56") ø 105 mm (4.13") ø 114 mm (4.49") Abb. 55: VEGAPULS 63, Hygieneanschluss 4 SMS DN 51 SMS DN 76 VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 86 : Gewerbliche Schutzrechte, Warenzeichen

Les lignes de produits VEGA sont globalement protégées par des droits de propriété intellectuel- le. Pour plus d'informations, on pourra se référer au site www.vega.com. VEGA lineas de productos están protegidas por los derechos en el campo de la propiedad indus- trial. Para mayor información revise la pagina web www.vega.com.

Seite 87

– Zusatzelektronik für 4 … 20 mA/HART - Vierleiter 12 Überfüllsicherung nach WHG 51 Fehlercodes 63 Geräteausführung 54 Geräteeinheiten 50 Geräteeinstellungen kopieren 54 Gerätestatus 47 HART-Betriebsart 53 Hauptmenü 37 Linearisierungskurve 51 Messabweichung 65 VEGAPULS 63 • 4 … 20 mA/HART - Vierleiter...

Seite 88

Die Angaben über Lieferumfang, Anwendung, Einsatz und Betriebsbedingungen der Sensoren und Auswertsysteme entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Änderungen vorbehalten © VEGA Grieshaber KG, Schiltach/Germany 2018 VEGA Grieshaber KG Telefon +49 7836 50-0 Am Hohenstein 113 Fax +49 7836 50-201 77761 Schiltach E-Mail: info.de@vega.com...