Buderus Logamatic EMS Servicehandbuch

Andere Handbücher für Logamatic EMS
  • / 300 von 300
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Kundendienst
Telefon
01806 990 990*
24 Stunden / 365 Tage
Fax
01806 990 992*
E-Mail
Kundendienst@buderus.de
Kundendienstauftragsannahme
Fax
01806 990 991*
E-Mail
Kundendienstauftrag@buderus.de
* Aus dem deutschen Festnetz 0,20 Euro/Gespräch,
aus nationalen Mobilfunknetzen max. 0,60 Euro/Gespräch.
Bosch Thermotechnik GmbH
Buderus Deutschland
35573 Wetzlar
www.buderus.de
info@buderus.de
Regelung
Logamatic EMS
Logamatic EMS plus
Servicehandbuch

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Inhaltszusammenfassung für Buderus Logamatic EMS

Seite 1

Regelung Logamatic EMS Logamatic EMS plus Kundendienst Telefon 01806 990 990* 24 Stunden / 365 Tage 01806 990 992* E-Mail Kundendienst@buderus.de Kundendienstauftragsannahme 01806 990 991* E-Mail Kundendienstauftrag@buderus.de * Aus dem deutschen Festnetz 0,20 Euro/Gespräch, aus nationalen Mobilfunknetzen max. 0,60 Euro/Gespräch.

Seite 2

über das Internet unter www.buderus.de („Technische Dokumentation“) bezogen werden. Noch mehr Service! Neben dem „Servicehandbuch Logamatic EMS und EMS plus“ halten wir ein „Servicehandbuch für solarthermische Anlagen“ für Sie bereit. Dort finden Sie spezielle Hinweise zum Thema Solarthermie.

Seite 3 : Inhaltsverzeichnis

Buderus Control Center ConnectPRO. Das Systemplus. Einheitlichkeit, Systemtechnik. Auch bester Service regelt sich wie von selbst. Service Diagnose System SDS. Logamatic EMS / EMS plus: So passt eins zum anderen. Systemübersicht. Logamatic EMS plus: EMS plus ready. Systemübersicht. Geräteelektronik / Feuerungsautomat Kesselspezifische Module.

Seite 4

Drücken & Drehen – Manuelle Regelung – für einfache Bedienung. tem von Buderus steckt. Und fort schritt liche Techno logie, die Ihren für den Bedarfsfall. Arbeits alltag leichter macht. Denn mit nur einem System können Sie Volle Kon trolle über alle Funktionen: Die „man“-Taste ermöglicht es...

Seite 5 : Buderus Konnektivität: Buderus Control Center Connect, Und Buderus Control Center Connectpro

Kontrolle seiner Heizung: Er kann zu jeder Zeit von überall auf seine Heizungsanlage zugreifen. Mit dem Buderus Control Center Connect kann er seinen Verbrauch analysieren und die Heizung bequem und sehr komfortabel an seine Bedürfnisse anpassen. Darüber hinaus findet er wertvolle Tipps zur Energieeinsparung mit seiner Heizungsanlage.

Seite 6 : Das Systemplus, Einheitlichkeit, Systemtechnik

– und an Ihren Bedarf angepasst. regeln oder das Heiz system sogar per App von unterwegs steuerbar machen wollen: Bei Buderus er halten Sie immer die passenden Module, mit denen sich jede Lösung schnell realisieren lässt.

Seite 7 : Auch Bester Service Regelt Sich, Service Diagnose System Sds

Bessere Anzeige, bessere Diagnose. Unterstützung bei Inbetriebnahme und Service durch Smart Service Key ■ Logamatic EMS und EMS plus bringen Betriebs-, Wartungs- und und App ProWork sowie am PC durch Software Eco-Soft und Störungsmeldungen auf das Dis play. Ein deu tige Hinweise zur Service Key 2.1...

Seite 8 : Logamatic Ems/ems Plus, Systemübersicht

Logamatic EMS/EMS plus: Die Bedieneinheiten. Basisregelgerät für bodenstehende Grundbedieneinheiten für wandhängende EMS Wärmeerzeuger EMS Wärmeerzeuger bzw. für Mastercontroller Logamatic Wärmepumpen WPL AR Basiscontroller Logamatic MC10 BC10 Grundausstattung vieler Grundbedienelement bodenstehender Wärme- vieler Wärmeerzeuger erzeuger mit Logamatic EMS BC25 / BC40 /...

Seite 9 : Logamatic Ems Plus, Systemübersicht

Logamatic EMS plus: Kompatible Wärmeerzeuger 2017. Freigegeben Nicht freigegeben Logamax plus Logamax plus Logano Logano Logamax GB145 GB212 Logamax plus Logamax plus G125 Logano G144 kompakt Logamax plus Logamax plus Umrüst-Set KB195 KB192 GB202 GB125 BE Eco G125 MC10/110 WS170...

Seite 10 : Geräteelektronik/feuerungsautomat, Kesselspezifische Module

Geräteelektronik/Feuerungsautomat: Bezeichnung Produktbild Anzahl der Zusatzinformationen verwendbaren Module Verbrennungsregelung eines wandhängenden Heizgeräts mit Feuerungsautomat Regelsystem Logamatic EMS UBA3/UBA3.5 Verbrennungsregelung eines bodenstehenden Heizkessels mit Feuerungsautomat Regelsystem Logamatic EMS SAFe Kesselspezifische Module: Bezeichnung Produktbild Anzahl der Zusatzinformationen verwendbaren Module Anschlussmodul Anschluss von bis zu 5 Bus-Teilnehmern EMS bzw. EMS plus...

Seite 11

Bedieneinheiten und anlagenseitige Module für Logamatic EMS plus: Bezeichnung Produktbild Maximale Anzahl Zusatzinformationen pro Anlage Regelung einer Heizungsanlage mit maximal vier Heizkreisen, zwei Speicherladekreisen zur Warmwasserbereitung und zur Systembedieneinheit solaren Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Logamatic RC310 oder Die Logamatic RC310 ist die Nachfolgerin der Logamatic RC300 HMC300 (rückwärtskompatibel)

Seite 12 : Bedieneinheiten Und Anlagenseitige Module Für Logamatic Ems

Zusatzinformationen verwendbaren Module Poolmodul Poolmodul für Wärmepumpen-Baureihe WPL AR/WPLS.2 MP100 Für das Regelsystem Logamatic EMS und alle mit EMS Bedieneinheit aus gestatteten Wärmeerzeuger (bis 2012) Logamatic RC35* Für das Regelsystem Logamatic EMS und alle mit EMS Bedieneinheit aus gestatteten Wärmeerzeuger (bis 2012)

Seite 13

Regelsystems Logamatic EMS bzw. z. B. durch Abziehen des Steckers vom Modul zu trennen. EMS plus dargestellt. Die Werte der Temperaturfühler Logamatic EMS plus und Logamatic EMS sind identisch. Messung nur mit HINWEIS: Falsche Messgeräteeinstellungen können unter einem digitalen Multimeter durchführen.

Seite 14

Kennwerte Vorlauf-, Warmwasser-, Kessel- und Abgastemperaturfühler (NTC 10k)* °C Ω °C Ω °C Ω °C Ω 25.313 8.411 3.220 1.385 24.100 8.060 3.102 1.341 22.952 7.725 2.989 1.297 21.865 7.406 2.880 1.256 20.835 7.102 2.776 1.216 19.860 6.812 2.677 1.177 18.936 6.536 2.581...

Seite 15 : Bezeichnungen In Der Anlage

Bezeichnungen in der Anlage Auf den folgenden Seiten erhalten Sie eine Zusammenstellung aller Be- triebs-, Wartungs- und Störungscodes der Regelsysteme Logamatic EMS Beschreibung der Funktionen der Temperaturfühler in den entsprechenden Installationsanleitungen. und EMS plus in einem Dokument . Je nach vorhandenen Bauteilen und dem Softwarestand werden die zugehörigen Meldungen angezeigt.

Seite 16 : Anschlussklemmen

Anschlussklemmen Mischermodule: Funktion Anschlussstecker Mischer- modul- 120/230 VAC 120/230 VAC MM100* N 43 44 N 63 120/230 VAC 120/230 VAC MM50 N 43 44 N 63 Netz Module Netz Module MM10 41 43 44 61 63 * Bei MM100 auch alternative Klemmenbelegung für 2. Warmwasserfunktion möglich! Anschlussklemmen Solarmodule: Funktion Anschlussstecker Solar-...

Seite 17

Aufkleber mit neuen Klemmenbezeichnungen auf der Innenseite der Moduldeckel. Heiz-/Kühlkreis (MM100) Solarsystem (SM100, SM200) 3-Wege-Mischer (Valve Circuit) Solarpumpe Kollektorfeld 1 (Pump Solar) MC Temperaturwächter Heizkreis PS2–5 Weitere Pumpen (optional) (Monitor Circuit) 3-Wege-Ventil/-Mischer (Valve Solar) Wächter oder Brücke installieren Fühler Kollektorfeld 1 (Temp. Solar) Heizungspumpe (Pump Circuit) Temperaturfühler Speicher 1 unten Weichenfühler (Temperature Sensor)

Seite 18

Störungsklasse Bedeutung Störung – Anlagenstörung Betroffenes Produkt bleibt mit eingeschränkter Funktion in Betrieb ■ Manueller Reset nicht möglich ■ Störungsanzeige wird durch Beheben der Ursache aufgehoben ■ Beispiel: Außentemperaturfühler defekt ■ Geringfügige Störung – Anlagenstörung Betroffenes Produkt bleibt mit geringfügig eingeschränkter Funktion in Betrieb ■...

Seite 19

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Wärmeerzeuger im Wärmeerzeuger ist im Heizbetrieb Betriebsmeldung, keine Störung Heizbetrieb Wärmeerzeuger im Wärmeerzeuger ist im Warmwasserbetrieb Betriebsmeldung, keine Störung WW-Betrieb Gerät im Schaltoptimie- Einstellungen am am Basiscontroller/ Einstellungen im Basiscontroller/Steuergerät auf rungsprogramm Steuergerät überprüfen.

Seite 20

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Blockierschutz aktiv Blockierschutz für die Heizungspumpe und Betriebsmeldung, keine Störung 3-Wegeventil aktiv Zu geringer Kältemitteldruck Verdampfer vereist Eisbildung am Verdampfer entfernen Kältemittelkreis undicht Wärmepumpeneinheit austauschen Vorlaufphase Pumpe in der Betriebscode, keine Störung –...

Seite 21

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2909 Systemstörung Geräte- Restart-Appliance, um zu sehen, wenn das Bleibt die Störung nach Reset erhalten, ist der elektronik / Basiscontroller Problem erneut auftritt. Feuerungsautomat oder Fremdbrennermodul defekt und muss ausgetauscht werden 2910 Fehler im Abgassystem Überprüfen, ob ein Abgassystem angeschlossen...

Seite 22

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2916 Systemstörung Geräte- Verkabelung prüfen 1. Reset am Gerät ausführen elektronik 2. Wärmeanforderung abwarten/erzeugen 3. Ende der Wärmeanforderung abwarten/ Feuerungsautomat prüfen Wärmeanforderung beenden. Wenn der Fehler erneut erscheint, muss der Feuerungsautomat getauscht werden 2917 Kein Flammensignal wäh-...

Seite 23

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2925 Systemstörung Geräte- Verkabelung prüfen Geräteelektronik austauschen elektronik Ionistationselektrode prüfen Feuerungsautomat prüfen 2926 Systemstörung Geräte- Verkabelung prüfen Geräteelektronik austauschen elektronik Ionistationselektrode prüfen Feuerungsautomat prüfen 2626 Systemstörung Geräte- Verkabelung prüfen Geräteelektronik austauschen elektronik Ionistationselektrode prüfen...

Seite 24

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2927 Flamme während Brenner- Hauptabsperreinrichtung überprüfen Hauptabsperreinrichtung öffnen betrieb ausgefallen Geräteabsperrhahn überprüfen Geräteabsperrhahn öffnen Gasanschlußfließdruck bei Nennwärmebelastung Gerät stillegen und Gasleitung überprüfen messen Ionisationsstrom messen Signalauswertung auf Leiterplatte defekt Ionisationselektrode überprüfen Ionisationselektrode austauschen Schutzleiteranschluß...

Seite 25

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Zu geringer Kältemitteldruck Verdampfer auf Vereisung überprüfen Eisbildung am Verdampfer entfernen – Wärmepumpeneinheit austauschen 2516 Interner Status Interner Status – Vorheizphase der Betriebsmeldung, keine Störung – Wärmepumpe Keine Kommunikation mit Kontakte, Kabel und Verbindungen zwischen Beschädigte Leitungen und Kontakte dem Systemregler...

Seite 26

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Störung Strömungsschalter Strömungsschalter prüfen Ggf. Strömungsschalter austauschen Wärmepumpe während Selbsttest Differenztemperatur außer- Indikator für geringen Durchfluss im System; Fil- Ggf. reinigen halb des zulässigen ter auf Verstopfung prüfen Bereichs Gerät im Schaltoptimie- Leistungseinstellung am Basiscontroller prüfen Kesselleistung auf den erforderlichen...

Seite 27

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2528 Gebläse aus Gebläse aus – 2529 Sicherheitsrelais aus Sicherheitsrelais aus – Wärmeerzeuger in Betriebs- Betriebsmeldung, keine Störung – bereitschaft und Wärme- bedarf vorhanden, es wird jedoch zu viel Energie gelie- fert 2512 Wärmeanforderung blockiert...

Seite 28

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2521 Stabilisieren Wärmetauscher Stabilisieren Wärmetauscher – 2522 Warten Aufheizung Wärme- Warten Aufheizung Wärmetauscher – tauscher 2523 Umschaltphase (von Start Umschaltphase (von Start auf stationär) – auf stationär) Wärmeerzeuger wartet auf Betriebsmeldung, keine Störung –...

Seite 29

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Temperatur am Rücklauf- Sind alle Absperrhähne geöffnet? Absperrhähne öffnen temperaturfühler zu hoch Beträgt der Wasserdruck in der Anlage Bei zu geringem Wasserdruck Wasser mindestens 1 bar? nachfüllen und Anlage entlüften Ist mindestens ein Thermostatventil geöffnet? Ein Thermostatventil öffnen Umwälzpumpe prüfen...

Seite 30

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Fühlerdifferenz Abgas- Fühlerleitung prüfen Bei Beschädigung austauschen temperaturfühler zu groß Steckverbindung prüfen Bei Verschmutzung reinigen oder ggf. austau- schen Bei Beschädigung austauschen Bei losem Stecker diesen wieder aufstecken Fühlerwerte nach Tabelle prüfen Bei Abweichungen den Fühler austauschen Spannungswerte am Fühler laut Tabelle prüfen Bei Abweichungen Geräteelektronik SAFe aus-...

Seite 31

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Abgasaustrittssicherung zu Zugbedarf im Abgasrohr prüfen Abgasweg frei machen hohe Temperatur Schornsteindimensionierung prüfen – Abgasüberwachungseinrichtung defekt Abgasüberwachungseinrichtung prüfen bzw. austauschen Zu häufiger Abgasaustritt Zugbedarf im Abgasrohr prüfen Abgasweg frei machen Schornsteindimensionierung prüfen –...

Seite 32

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kurzschluss Fühlerleitung prüfen Bei Beschädigung austauschen Abgas temperaturfühler Steckverbindung prüfen Bei Verschmutzung reinigen oder ggf. austau- schen Bei Beschädigung austauschen Bei losem Stecker diesen wieder aufstecken Fühlerwerte nach Tabelle prüfen Bei Abweichungen den Fühler austauschen Spannungswerte am Fühler laut Tabelle prüfen Bei Abweichungen Geräteelektronik SAFe aus-...

Seite 33

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kein Temperaturanstieg Sind alle Absperrhähne geöffnet? Absperrhähne öffnen nach Brennerstart Beträgt der Wasserdruck in der Anlage Bei zu geringem Wasserdruck Wasser mindestens 1 bar? nachfüllen und Anlage entlüften Ist mindestens ein Thermostatventil geöffnet? Ein Thermostatventil öffnen Umwälzpumpe prüfen Ggf.

Seite 34

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Pumpendruckerhöhung Ist Luft im System? Anlage entlüften zu niedrig Absperrhähne nicht vollständig geöffnet Absperrhähne ganz öffnen Durchfluss zu gestört, nicht ausreichend Ggf. Filter reinigen bzw. ersetzen Umwälzpumpe auf mechanisches Klemmen Versuchen, die Umwälzpumpe zu lösen prüfen Ansteuerung der Umwälzpumpe prüfen...

Seite 35

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Temperaturanstieg Sicher- Sind alle Absperrhähne geöffnet? Absperrhähne öffnen heits- oder Kesselvorlauf- Beträgt der Wasserdruck in der Anlage Bei zu geringem Wasserdruck Wasser temperaturfühler zu schnell mindestens 1 bar? nachfüllen und Anlage entlüften Ist mindestens ein Thermostatventil geöffnet? Ein Thermostatventil öffnen Umwälzpumpe prüfen...

Seite 36

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Differenz zwischen Sind alle Absperrhähne geöffnet? Absperrhähne öffnen Vorlauf- und Rücklauf- Beträgt der Wasserdruck in der Anlage mindes- Bei zu geringem Wasserdruck Wasser temperatur zu groß tens 1 bar? nachfüllen und Anlage entlüften (>...

Seite 37

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Drehzahlrück meldung Prüfen, ob die Steckverbindung des Steckverbindung des Tachokabels der Umwälz- Kesselpumpe Tacho kabels und Versorgungskabel der Umwälz- pumpe wiederherstellen pumpe richtig montiert sind Tachokabel auf Kabelbruch prüfen Ggf.

Seite 38

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Gebläsedrehzahl außerhalb Überpüfen des PWM-Verbindungskabels Ggf. PWM-Verbindungskabel austauschen des zulässigen Bereichs Brennergebläse auf Funktion prüfen Ggf. Brennergebläse austauschen Gebläse zu schnell Prüfen, ob PWM-Signal übertragen wird PWM Verbindungskabel prüfen, ggf.

Seite 39

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2114 Schwergängiges Gebläse Schwergängiges Gebläse Gebläse prüfen, ggf. reinigen Das Ansteuer-Signal (PWM) Gebläse austauschen des Gebläses passt nicht zur Drehzahl Betriebsunterbrechung – Wärmeanforderung vollständig wegschalten und Ggf. Geräteelektronik UBA austauschen Brenner und Gebläse nach einer Minute prüfen, ob das Gebläse in Betrieb bleibt...

Seite 40

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2042 Heizpatronentemperatur Heizpatrone wird nicht korrekt durchströmt Luftklappendichtung prüfen, ggf. austauschen entspricht nicht Vorgabe Luftklappe undicht Heizpatronentemperatur zu hoch Luftklappe ist in fehlerhafter Position Startluftkanal ist verschmutzt Startluftkanal auf Verschmutzung prüfen, ggf.

Seite 41

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2112 Heizpatrone kühlt nach Interne Störung Entriegeln Abschaltung nicht ab Lufttemperaturfühler/Abgas- Positionierung des Abgastemperaturfühlers prü- Bei falscher Positionierung die Fühlerposition temperaturfühler falsch korrigieren positioniert Positionierung des Lufttemperaturfühlers prüfen Bei falscher Positionierung die Fühlerposition korrigieren Gebläse zu schnell Steckverbindung des Tachokabels am Gebläse...

Seite 42

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Sicherheitstemperatur- Servicetaste an der Geräteelektronik BC10 hängt Bei hängender Taste die Taste lösen oder Gerä- begrenzer hat während oder wurde zu lange gedrückt teelektronik BC10 austauschen Sicherheitstemperatur- begrenzer-Test ausgelöst Vorlauftemperatur hat maxi- Da über den Kesselfühler der Temperatur-anstieg Die Störung kann nur bei ungünstiger...

Seite 43

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2043 Mischraumtemperatur – Entriegeln entspricht nicht Vorgabe, Mischraum-Temperaturfühler beschädigt Mischraum-Temperaturfühler prüfen, Mischraumtemperatur zu ggf. aus tauschen niedrig oder zu hoch Dichtung Luftklappe undicht Luftklappendichtung prüfen, ggf. austauschen Verbrennungsluft-Wärmetauscher verstopft Verbrennungsluft-Wärmetauscher auf Verschmutzung prüfen, ggf.

Seite 44

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Temperatur Sind alle Absperrhähne geöffnet? Absperrhähne öffnen Beträgt der Wasserdruck in der Anlage Bei zu geringem Wasserdruck Wasser mindestens 1 bar? nachfüllen und Anlage entlüften Ist mindestens ein Thermostatventil geöffnet? Ein Thermostatventil öffnen Umwälzpumpe prüfen Ggf.

Seite 45

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Verbindung zum Steckverbindung zum Sicherheitsfühler auf losen Steckverbindung ordnungsgemäß anbringen Sicherheitstemperatur fühler Kontakt prüfen Kabel im Kabelbaum zum Sicherheitsfühler auf Bei Beschädigung Kabelbaum austauschen Beschädigungen prüfen Widerstandswert des Sicherheitsfühlers prüfen Ggf.

Seite 46

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kurzschluss zwischen Fühlerleitung prüfen Bei Beschädigung austauschen Kessel vorlauf temperatur- Steckverbindung prüfen Bei Verschmutzung reinigen oder fühler 1 und 2 ggf. aus tauschen Bei Beschädigung austauschen Bei losem Stecker diesen wieder aufstecken Fühlerwerte nach Tabelle prüfen Bei Abweichungen den Fühler austauschen Spannungswerte am Fühler laut Tabelle prüfen...

Seite 47

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2009 Differenz zwischen Mischraum-Temperaturfühler misst Fühlerkabel prüfen, ggf. austauschen Mischraum-Temperaturfüh- fehlerhafte Werte Temperaturfühler prüfen, ggf. austauschen ler 1 und 2 zu groß Feuerungsautomat austauschen Kundendienst verständigen 2023 Kurzschluss Fühler Heizpatronen-Temperaturfühler liefert Fühlerleitung prüfen, ggf.

Seite 48

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Unterbrechung Kessel- Fühlerleitung prüfen Bei Beschädigung austauschen vorlauftemperaturfühler Steckverbindung prüfen Bei Verschmutzung reinigen oder ggf. austau- schen Bei Beschädigung austauschen Bei losem Stecker diesen wieder aufstecken Fühlerwerte nach Tabelle prüfen Bei Abweichungen den Fühler austauschen Spannungswerte am Fühler laut Tabelle prüfen Bei Abweichungen Geräteelektronik SAFe oder...

Seite 49

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung n.a. EMS Bussignal kann im Überprüfen, ob alle Anschlussstecker für den Anschlussstecker mit der Beschriftung EMS im Gerät nicht verarbeitet wer- EMS - BUS aufgesteckt sind Steuergerät aufstecken Anschlussstecker auf korrekte Verdrahtung Anschlusstecker mit der Beschrifung EMS aus- prüfen tauschen...

Seite 50

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Kommunikation Prüfen, ob die Stecker der Kabel (Busleitung und Stecker richtig aufstecken mit Geräteelektronik/ Netzleitung) zwischen Geräteelektronik oder Fremdbrennermodul Fremdbrennermodul und Regelgerät richtig auf- (Auswirkung: schnelles Blin- gesteckt sind Im Regelgerät an den Anschlussklemmen „Netz Wenn keine 230 V AC anliegen, dann ist das der LED am SAFe bzw.

Seite 51

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung „Reset“-Taste zu häufig Prüfen, ob die „Reset“-Taste am Regelgerät evtl. Taste wieder lösen betätigt klemmt Wenn die „Reset“-Taste in Ordnung ist, dann (Wird innerhalb kurzer Zeit muss der Basiscontroller ausgetauscht werden die „Reset“-Taste am MC10 zu haufig betatigt, wird diese Fehler meldung erzeugt.

Seite 52

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kein Flammensignal nach Gasanschlussdruck messen, Gasdüse prüfen Ist der benötigte Gasanschlussdruck nicht Zündung vorhanden, mit dem zuständigen Gas versorger (Keine Ionisationsmeldung Rücksprache halten nach Gas-Luft-Verhältnis auf – 5 Pa einstellen der Zundung.

Seite 53

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Flamme innerhalb Prüfen, ob der Gashahn geöffnet ist Gashahn öffnen Sicherheitszeit Gasanschlussdruck prüfen Bei zu niedrigem Gasanschlussdruck den Gas- (Innerhalb der Sicherheits- versorger informieren zeit ist Ionisationsstrom < 1.1 μA) Querschnitte der Gasleitung nicht Ausreichend dimensionierte Gasleitung...

Seite 54

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Wiederholt keine Flamme Hauptabsperreinrichtung überprüfen Hauptabsperreinrichtung öffnen innerhalb Sicherheitszeit Geräteabsperrhan überprüfen Geräteabsperrhahn öffnen Gasanschlußfließdruck bei Nennwärmebelastung Gerät stilllegen und Gasleitung überprüfen messen Anschlusstecker an der Ionisationselektrode Anschlussstecker an der Ionisationelektrode überprüfen aufstecken Ionisationselektrode überprüfen...

Seite 55

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Eingang Flammenfühler Über die Bedieneinheit die Anlage in einen Ruhezustand, z. B. Absenkbetrieb, setzen, defekt sodass der Brenner ausgeschaltet ist (Bei der Überprüfung der Im Ruhezustand in der Bedieneinheit im Menü Falls der Fühlerstrom zu groß...

Seite 56

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Flamme während Brenner- Gasanschlussdruck messen, Gas-Luft-Verhältnis Ist der benötigte Gasanschlussdruck nicht vor- betrieb ausgefallen messen, Gasdüse prüfen handen, mit dem zuständigen Gasversorger (Flamme wahrend des Bren- Bei Flüssiggas: Genügend Gasvorrat im Tank Rücksprache halten ner-betriebs ausgefallen.

Seite 57

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Zu viele Brennerstart- In der Serviceebene der Bedieneinheit den Menüpunkt „Störungsspeicher“ und danach das Unter- versuche menü „blockierende Störung“ aufrufen (Während einer Wärmean- Sollten ausschließlich Störungsmeldungen 6U/511 vorliegen, folgendes Vorgehen wählen: forderung sind 6 Flammen- Prüfen, ob eine korrekte Brennstoffversorgung Bei Störung der Brennstoffversorgung diese...

Seite 58

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung In der Serviceebene der Bedieneinheit den Menüpunkt „Monitor“ aufrufen und hier den Flam- menstrom prüfen Sollte dieser schwanken oder ständig kleiner als die Sollvorgaben aus der Serviceanleitung sein, fol- gendes Vorgehen wählen: Flammenüberwachung auf Verschmutzung prü- Bei Verschmutzung des Flammenfühlers diesen...

Seite 59

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Zu viele Flammenabrisse In der Serviceebene der Bedieneinheit den Menüpunkt „Diagnose/Fehler“ (RC35) bzw. „Diagnose/ (Wenn direkt hinter einander Störungsanzeigen/aktuelle Störungen“ (RC300) aufrufen „Störungsspeicher“ 15 Flammen abrisse regist- Sollten ausschließlich Störungsmeldungen 6U/511 vorliegen, folgendes Vorgehen wählen: riert Prüfen, ob eine korrekte Brennstoff- Bei Störung der Brennstoffversorgung diese...

Seite 60

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Leitungsverbindung zwischen Feuerungs-auto- Bei defekten Kabeln diese austauschen mat und Flammenfühler prüfen Steckverbindung der Flammenüberwachung am Sollte der Stecker nicht richtig aufgesteckt sein, Feuerungsautomaten prüfen den Stecker wieder richtig aufstecken Düsen prüfen Düsen ggf.

Seite 61

Gasarmatur auf Funktion prüfen Bei Defekt Gasarmatur austauschen Ionisationsstrom in der Serviceebene der Bei Abweichungen Zünd-/Überwachungs- Bedien einheit prüfen elektrode austauschen Flammenüberwachung BCM/Kesselidentifikationsmodul defekt BCM bzw. Kesselidentifikationsmodul durch Buderus Service austauschen lassen Systemstörung Geräteelek- – Steuergerät/ Feuerungsautomat austauschen tronik / Basiscontroller...

Seite 62

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Flamme innerhalb – Keine Maßnahme, Geräteelektronik SAFe Sicherheitszeit versucht Wiederanlauf Ggf. entriegeln/reseten Hinweis: siehe auch Störung 6L/548 und 6L/553 Fremdlicht Vorbelüftung Position des Flammenfühlers prüfen, Wenn erforderlich, Fühler richtig positionieren ob evtl.

Seite 63

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Netzspannung kurzzeitig Netzzuleitung auf evtl. Wackelkontakte prüfen Ggf. Kontaktprobleme beheben unterbrochen Verdrahtung und richtige Kontaktierung des Ggf. Kontaktprobleme beheben Netzsteckers an Regelgerät bzw. Geräteelektro- nik SAFe oder Fremdbrennermodul prüfen Netzspannungsunterbre- Die Netzspannung wurde nach einer Taste „Reset“...

Seite 64

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Sicherheitskette offen Den Wasserdruck der Anlage prüfen. Der Wasser bis mindestens 1 bar Wasserdruck nach- (SI 17-18) Wasserdruck darf 0,8 bar nicht unterschreiten füllen Prüfen, ob der Steckverbinder des –...

Seite 65

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kein Gasdruck Prüfen, ob der Gashahn geöffnet ist Gasmagnetventil 1 austauschen (Obwohl das Magnetventil 1 geöffnet haben müsste, steht kein Gasdruck an. Der Brenner macht hinter - einander 3 Startversuche, dann wartet er eine Stunde, um erneut...

Seite 66

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Abgassperrklappe dauerhaft Die Verdrahtung zwischen Universalschaltmodul Bei Fehlverdrahtung den Verdrahtungsfehler kor- geöffnet und Abgassperrklappe prüfen rigieren Verbindungsleitung zwischen Universal schalt - Bei Defekt Kabel ersetzen modul und Abgassperrklappe prüfen Abgassperrklappenmotor defekt Abgassperrklappenmotor austauschen Universalschaltmodul defekt...

Seite 67

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Druckschalter während Unterbrechung Zuluftdruckschalter im Betrieb Zuluftweg auf freien Durchgang prüfen Betrieb geöffnet Unterbrechung Abgasdruckschalter im Betrieb Abgasweg auf freien Durchgang prüfen Unterbrechung am Gaseingangsdruckschalter Einstellung des Druckschalters prüfen (Erdgas Soll = 3 inch wc, FG Soll = 7 inch wc), Gas-Versor- gungsdruck >...

Seite 68

Systemstörung Kesselidentifikationsmodul KIM oder Geräte- Anschlusskabel der Gasarmatur austauschen, elektronik UBA defekt oder Kurzschluss im Geräteelektronik UBA austauschen oder Kessel- Anschlusskabel der Gasarmatur identifikationsmodul durch Buderus Service aus- tauschen lassen Systemstörung – Geräteelektronik UBA austauschen Systemstörung – Geräteelektronik UBA austauschen (Geräte elektronik mit aktuellerem...

Seite 69

Anschlusskabel der Gasarmatur ggf. Geräteelektronik UBA austauschen Kesselidentifikationsmodul nicht richtig Kesselidentifikationsmodul richtig aufstecken aufgesteckt oder defekt oder durch Buderus Service austauschen lassen Interne Störung Geräteelek- Modulationsspule defekt, oder Drähte an der Ionisation prüfen (außerhalb Grenzwert), Steuer- tronik, Modulationsspule Spule lose gerät austauschen...

Seite 70

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Interne Störung Geräte- „Reset“-Taste betätigen und warten, Bleibt die Störung nach Reset erhalten, ist der elektronik SAFe/Fremdbren- ob die Störung behoben ist Feuerungs automat oder das Fremdbrennermodul nermodul, keine Spannung defekt und muss ausgetauscht werden Brennstoffrelais 1 Interne Störung Geräte elek-...

Seite 71

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2003 Interne Störung Feuerungs- Störung im Feuerungsautomaten Entriegeln automat, Heizpatronenrelais Anlage für 30 Sekunden spannungsfrei schalten hängt; hinter dem Heiz- patronenrelais wird eine Feuerungsautomat austauschen Spannung gemessen, obwohl das Relais abge- schaltet ist –A 2503...

Seite 72

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Warmwasserbereitung: Verbindungsleitung zwischen Regelgerät und Wenn ein Defekt vorliegt, Fühler austauschen Warmwasser-Temperatur- Warmwasser-Temperaturfühler prüfen fühler 1 defekt Elektrischen Anschluss der Verbindungs leitung Falls Schrauben oder ein Stecker lose sind, das (Auswirkung: es wird kein im Regelgerät prüfen Kontaktproblem beheben...

Seite 73

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Warmwasser bleibt kalt. Pumpe oder 3-Wege-Umschaltventil defekt Funktionstest durchführen Warmwassertemperatur ist Prüfen, ob evtl. ständig Wasser aufgrund Ggf. ständige Warmwasserentnahme während der Ladung von Zapfungen oder einer Leckage aus dem unterbinden 2 Std.

Seite 74

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Warmwasserbereitung: ther- Prüfen, ob evtl. ständig Wasser aufgrund Ggf. ständige Warmwasserentnahme mische Desinfektion miss- von Zapfungen oder einer Leckage aus dem unterbinden lungen Warmwasserspeicher entnommen wird (Nach 3 Std. wurde die ein- Die Position des Warmwasser-Temperaturfühlers Warmwasser-Temperaturfühler richtig gestellte Temperatur nicht...

Seite 75

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Lufttemperaturfühler defekt Lufttemperaturfühler inkl. Steckverbindung der Steckverbindung richtig aufstecken oder Geräteelektronik SAFe prüfen ggf. Temperaturfühler austauschen Wärmeerzeuger bleibt kalt Die Version der Geräteelektronik SAFe prüfen Ist die Feuerungsautomat-Version nicht mindes- tens 2.14, sollte die Geräteelektronik ausge- tauscht werden Evtl.

Seite 76

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Verbindungsleitung zwischen Geräte elektronik Erwärmt sich der Ölvorwärmer und die Störungs- SAFe und Ölvorwärmer auf meldung bleibt erhalten, dann ist der Schaltkon- Durchgang prüfen takt im Ölvorwärmer defekt Der Ölvorwärmer muss ausgetauscht werden Im Menü...

Seite 77

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1038 Etagenstation: Zeit/Datum Datum/Zeit noch nicht eingestellt Datum/Zeit einstellen ungültiger Wert Spannungsversorgung über längere Zeit längere Spannungsausfälle vermeiden ausgefallen 1042 Etagenstation: Interner Feh- – Modul austauschen ler: Zugriff auf Uhrenbau- stein blockiert 1705 Etagenstation: Modul erhält...

Seite 78

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1711 Etagenstation: Vorlauftem- Systemauslegung bzw. Einstellungen System bzw. Einstellungen am Wärme- peratur (Primärkreis) zu am Wärmeerzeuger ist nicht auf die HDU abge- erzeuger anpassen hoch stimmt Systemauslegung bei Fernwärmeanschluss nicht Fernwärmeanschluß...

Seite 79

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1718 Etagenstation: Modul erhält Anschlussstecker am Rücklauftemperaturfühler Anschlussstecker am Rücklauftemperaturfühler unzulässige Werte für den (Sekundärkreis) überprüfen (Sekundärkreis) aufstecken Rücklauftemperaturfühler Anschlusskabel zum Rücklauftemperaturfühler Anschlusskabel zm Rücklauftemperaturfühler (Sekundärkreis) (Sekundärkreis) überprüfen (Sekundärkreis) austauschen Rücklauftemperaturfühler (Sekundärkreis) austauschen 1719...

Seite 80

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1902 AM200: Sensor defekt Kabel zum Sensor prüfen Sensor ersetzen (Außentemperatur) Elektrische Verbindung zum Sensor prüfen Sensorkabel ersetzen Sensorkennlinie prüfen Kaskadenmodul ersetzen Spannung am Sensoranschluß prüfen Spannung am Kaskadenmodul abschalten/ anschalten 1903 AM200: Schalterposition...

Seite 81

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1906 Etagenstation: Schalter- Modul verhält sich wie in Stellung 'off', Beide Poti-Drehknopfpositonen überprüfen position ungültig Funktionen sind deaktiviert Poti-Drehknopfpositon auf 0 und wieder auf neuen Wert setzen 1908 Etagenstation: Systemvor- Konfiguration prüfen.

Seite 82

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1922 AM200: Signal vom Vorlauf- Fühlerleitung prüfen – temperaturfühler am alterna- Steckverbindung prüfen – tiven Wärmeerzeuger liegt außerhalb der Kennlinie Fühlerwerte nach Tabelle prüfen – Spannungswerte am Fühler laut Tabelle prüfen –...

Seite 83

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1928 AM200: Signal vom Außen- Fühlerleitung prüfen – temperaturfühler liegt außer- Steckverbindung prüfen – halb der Kennlinie Fühlerwerte nach Tabelle prüfen – Spannungswerte am Fühler laut Tabelle prüfen – 1929 AM200: Signal vom Abgas- Fühlerleitung prüfen...

Seite 84

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4111 Etagenstation: Trinkwasser- Konfiguration prüfen. Mit der gewählten Einstel- Konfiguration ändern volumensensor defekt lung ist ein Trinkwasservolumenstromsensor erforderlich. Verbindungsleitung zwischen Regelgerät und Verbindung ordnungsgemäß herstellen Trinkwasservolumenstromsensor auf Durchgang prüfen Elektrischer Anschluss der Verbindungsleitung in Wenn die Werte nicht übereinstimmen, dann den Trinkwasservolumenstromsensor bzw.

Seite 85

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5111 Gas-Wärmepumpe: Störung Überprüfen, ob das CAN -Buskabel am Steuer- CAN - Buskabel im Steuergerät der Inneneinheit in der CAN - Buskommuni- gerät der Inneneinheit korrekt angeschlossen ist korrekt anschließen kation zwischen Innen- und Überprüfen, ob das CAN - Buskabel am Steuer- CAN - Buskabel im Steuergerät der Außeneinheit...

Seite 86

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5130 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen ob der Anschlussstecker am Vorlauf- Anschlussstecker am Vorlauftemperaturfühler gerät erhält unzulässige temperaturfühler TTI-6 komplett aufgesteckt ist TTI-6 komplett aufstecken. Werte vom Vorlauftempera- Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Vor- Anschlusskabel vom Vorlauftemperaturfühler turfühler lauftemperaturfühler TTI-6 am Steuergerät (CU...

Seite 87

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5132 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-7 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-7 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Temperaturfühler Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-7 kor- im Solevorlauf raturfühler TTI-7 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 88

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5133 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-8 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-8 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Solerücklauftem- Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-8 kor- peraturfühler raturfühler TTI-8 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 89

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5134 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-3 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-3 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Temperaturfühler Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-3 kor- am Verflüssigerausgang raturfühler TTI-3 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 90

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5136 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-4 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-4 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Temperaturfühler Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-4 kor- am Verdampferausgang raturfühler TTI-4 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 91

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5138 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-2 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-2 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Temperaturfühler Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-2 kor- für Heißgas raturfühler TTI-2 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 92

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5139 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Nie- Anschlussstecker am Niederdruckfühler PTI12 im gerät erhält unzulässige derdruckfühler PTI12 im Kältemittelkreis komplett Kältemittelkreis komplett aufstecken Werte vom Niederdruckfüh- aufgesteckt ist ler (Kältemittel) Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Nie- Anschlusskabel vom Niederdruckfühler PTI12 am...

Seite 93

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5141 Gas-Wärmepumpe: Volu- Stellung der Wartungshähne zwischen Wärme- Wartungshähne zwischen Wärmepumpe und menstrom im Primärkreis pumpe und Pufferspeicher überprüfen. Pufferspeicher öffnen liegt außerhalb des zulässi- Überprüfen, ob sich Luft in den Verbindungslei- Verbindungsleitungen zwischen Wärmepumpe gen Bereichs tungen zwischen Wärmepumpe und Pufferspei-...

Seite 94

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5142 Gas-Wärmepumpe: Volu- Stellung der Wartungshähne im Solekreis über- Wartungshähne im Solekreis öffnen menstrom im Solekreis liegt prüfen. außerhalb des zulässigen Filter im Solekreis auf Verschmutzung überprüfen. Filter im Solekreis reinigen Bereichs Funktion der Umwälzpumpe im Solekreis über- Umwälzpumpe anwerfen ggf.

Seite 95

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5144 Gas-Wärmepumpe: Unzu- Überprüfen, ob der Luftaustrittstemperaturfühler Ablagerungen amLuftaustrittstemperaturfühler in lässige Luftaustrittstempera- an der Außeneinheit verschmutzt ist der Außeneinheit entfernen tur an der Außeneinheit Überprüfen, ob der Anschlusstecker am Anschlussstecker am Luftaustrittstemperaturfüh- Luftaustrittstemperaturfühler in der Außeneinheit ler in der Außeneinheit aufstecken...

Seite 96

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5151 Gas-Wärmepumpe: Tempe- Überprüfen, ob der Temperaturfühler TTI-7 kor- Temperaturfühler TTI-7 an der korrekten Position raturdifferenz zwischen Sole rekten Kontakt zur Solevorlaufleitung hat der Solevorlaufleitung montieren und Kältemittelaustritt nach Überprüfen, ob die Isolierung am Temperaturfüh- Isolierung am Temperaturfühler TTI-7 austau- Verdampfer ist außerhalb...

Seite 97

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5161 Gas-Wärmepumpe: Fehler Motor an der Lösungspumpe im Kältemittelkreis Motor an der Lösungspumpe im Kältemittelkreis im Frequenzumrichter für überprüfen austauschen Ansteuerung Lösungs- Überprüfen, ob alle Anschlusskabel im Frequenz- Anschlusskabel im Frequenzumrichter aufstecken pumpe umrichter aufgesteckt sind Frequenzumrichter austauschen...

Seite 98

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5163 Gas-Wärmepumpe: Geblä- Überprüfen, ob der Anschlussstecker für die Anschlussstecker für die Drehzahlregelung am sedrehzahl außerhalb des Drehzahlregelung am Gebläse komplett aufge- Gebläse komplett aufstecken zulässigen Bereiches steckt ist Überprüfen, ob das Anschlusskabel für die Dreh- Anschlusskabel für die Drehzahlregelung des zahlregelung am Gebläse beschädigt ist...

Seite 99

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5170 Gas-Wärmepumpe: Füll- Anschlusskabel zum Füllstandssensor überprüfen Anschlusskabel zum Füllstandssensor austau- stand des Kältemittels (NH3) schen im Austreiber zu niedrig Füllstandssensor für das Kältemittel im Austreiber Werkskundendienst benachrichtigen überprüfen Anlagenhydraulik überprüfen Anlagenhydraulik korrigieren Fremdgas aus Kältemittelkreis (NH3) entfernen...

Seite 100

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5172 Gas-Wärmepumpe: Aufheiz- Ohmschen Widerstand des Rücklauftemperatur- Rücklauftemperaturfühler TTI-5 austauschen zeit imKältekreis nach Start fühlers TTI-5 messen zu lang Überprüfen, ob der Rücklauftemperaturfühler Kontakt zwischen Rücklauftemperaturfühler TTI-5 korrekten Kontakt an der Vorlaufleitung hat. TTI-5 und Rücklaufleitung herstellen Position des Rücklauftemperaturfühlers TTI-5 an Rücklauftemperaturfühler TTI-5 an der korrekten...

Seite 101

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5172 Brennereinstellung bei maximaler Nennwärme- Brennereinstellung bei maximaler Nennwärme- belastung überprüfen belastung korrigieren Funktion der Regelventile im Kältemittelkreis Werkskundendienst benachrichtigen überpüfen – Werkskundendienst benachrichtigen – Brennereinstellung bei maximaler Nennwärme- belastung korrigieren –...

Seite 102

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5205 WPL AR Warnung Vorlauffühler Vorlauffühler T0/Signalkabel Ohmwert von Fühler T0/Signalkabel im Vergleich T0 kurzgeschlossen kurzgeschlossen zur aktuellen Fühlertabelle überprüfen; das Innenteil ist dabei von I/O-Board-Klemme getrennt Vorlauffühler T0 kurzgeschlossen Ohmwert im Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle überprüfen/Außentemperatursensor T0 wechseln Signalkabel zu Vorlauffühler T0...

Seite 103

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5211 WPL AR Warnung Z2 Wärmeträger in Fühler TC1 Wärmepumpe 2/ Ohmwert von Fühler TC1 Wärmepumpe 2/ Wärmeträger in Fühler Signalkabel kurzgeschlossen Signalkabel im Vergleich zur aktuellen Fühler- TC1 kurzgschlossen tabelle überprüfen.

Seite 104

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5216 WPL AR Warnung Z2 Wärmeträger Wärmeträger aus Fühler TC0 Wärmepumpe 2/ Ohmwert von Fühler TC0 Wärmepumpe 2/ aus Fühler TC0 Unterbre- Signalkabel Unterbrechung Signalkabel im Vergleich zur aktuellen Fühler- chung tabelle überprüfen.

Seite 105

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Schwimmbadtemperaturfühler TP1/ Schwimmbadtemperaturfühler TP1 wechseln Signalkabel Unterbrechung I/O-Board außer Funktion I/O-Board wechseln 5235 WPL AR Warnung Schwimmbad- Schwimmbadtemperaturfühler TP1/ Ohmwert von Schwimmbadtemperaturfühler temperaturfühler TP1 kurz- Signalkabel Unterbrechung TC1/Signalkabel im Vergleich zur aktuellen geschlossen Fühlertabelle überprüfen Das Innenteil ist dabei von I/O-Board- Klemme...

Seite 106

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5246 WPL AR Alarm Z1 Elektro- Niedriger Systemdruck, Luft im Heizsystem Das Heizsystem laut Anweisungen in der Heizkassette E2 ausgelöst Gebrauchsanweisung entlüften, Wasser im Überhitzungsschutz/ Heizzystem Druckwächter Schmutz im Systemfilter/Filterball SC1 Systemfilter/Filterball SC1 reinigen Schlechte Zirkulation im Wärme- Einstellventile/Heizkörperthermostate...

Seite 107

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5265 WPL AR Warnung Heizpumpenkarte Loser Kontakt in CANbus-Anschlüssen an CANbus-Anschlüsse an Installer-Board/ Z1 getrennt Installer-Board/ I/O-Board Wärmepumpe I/O-Board Wärmepumpe überprüfen Unterbrechung am CANbus-Kabel CANbus-Kabel zwischen Tower und zwischen Tower und Wärmepumpe Wärmepumpe überprüfen Falscher Typ CANbus-Kabel Zum richtigen Typ von Kabel wechseln...

Seite 108

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5271 WPL AR Alarm Heizsystem 1 hohe Fühler T0 defekt Fühler TC0 im Vergleich zur aktuellen Fühler- Vorlauftemperatur tabelle überprüfen/ Fühler TC0 wechseln 3-Wege-Ventil VW1 wechselt nicht aus Funktion 3-Wege-Ventil VW1 überprüfen WW-Betriebsart Überprüfen, ob Klemme 53 (O3) an I/O-Board im Wenn 230 V im WW-Betrieb,...

Seite 109

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Luft im Wärmeträgersystem/Heizsystem Das Heizsystem laut Anweisungen in der Gebrauchsanweisung entlüften, Wasser im Heizzystem auffüllen Fehler an Fühler TC3, TC0, T0 Fühlerwert im Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle und VW1 wechselt niciht von Warmwasser VW1 Position A = Warmwasser, zu Heizung B = Heizkörper überprüfen...

Seite 110

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5310 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z1 Sauggas-Überhitzung zu hoch Überprüfen, dass Sauggas-Überhitzung 10C Heißgastemperatur zu hoch nicht kontinuierlich übersteigt Sauggas-Überhitzung überprüfen Sauggas-Überhitzung = TR5-JR0 5312 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z2 Sauggas-Überhitzung zu hoch Überprüfen, dass Sauggas-Überhitzung 10C Heißgastemperatur...

Seite 111

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Heizgasfühler TR6/Signalkabel Heizgasfühler TR6 wechseln Unterbrechung I/O-Board außer Funktion I/O-Board wechseln 5318 WPL AR Warnung Heizgasfühler TR6/Signalkabel Ohmwert von Fühler TR6/Signalkabel im Wärmepumpe Z2 Heizgas- kurzgeschlossen Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle und der tat- fühler TR6 Kurzschluss sächlichen Temperatur, getrennt von der I/O- Board-Klemme, überprüfen...

Seite 112

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5324 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z2 Kondensatorfühler TC3/Signalkabel Ohmwert von Fühler TC3/Signalkabel im Kondensatorfühler TC3 kurzgeschlossen Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle und der tat- kurzgeschlossen sächlichen Temperatur, getrennt von der I/O- Board-Klemme, überprüfen Kondensatorfühler TC3 Ohmwert im Vergleich zur aktuellen Fühler-tabelle...

Seite 113

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5350 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z1 Spiel im Kabelbaum zwischen Kompressor und Kabelbaum/Anschlüsse zwischen asynchroner Betrieb am Inverter Kompressor und Inverter überprüfen Kompressor Öl/Flüssigkeit im Kompressor bei Kompressorfühler TR1 zeigt falschen Wert Startversuch Kompressorfühler TR1 zeigt falschen Wert Kompressorfühler TR1 im Vergleich...

Seite 114

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5360 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z2 Kurze Tiefe bei der Strommessung/ Bei wiederholten Warnungen Kontakt PFC Überstrom des Kom- Spannungsmessung zum Stromanbieter aufnehmen pressortreibers Interner Fehler im Inverter Inverter wechseln 5362 WPL AR Info Wärmepumpe Z1 Über-...

Seite 115

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Luft im Wärmeträgersystem/ Das Heizsystem laut Anweisungen in der Heizsystem Gebrauchsanweisung entlüften, Wasser im Heiz- system auffüllen Fühler TC3 defekt Fühler TC3 im Vergleich zur aktuellen Fühler- tabelle überprüfen/Fühler TC3 wechseln I/O-Board defekt, 230 V fehlt Überprüfen, ob 230 V an Klemme 01 (51, N) am I/O-Board...

Seite 116

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung I/O-Board defekt, keine 230 V Überprüfen, ob 230 V an Klemme 01 (51, N) am an Klemme 01 (51, N) I/O-Board I/O-Board defekt I/O-Board wechseln Umwälzpumpe defekt Umwälzpumpe wechseln 5378 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z1...

Seite 117

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5408 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z1 Lufteintrittsfühler TL2 T0/Signalkabel Ohmwert von Fühler TL2/Signalkabel Lufteintrittstemperaturfühler Unterbrechung im Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle und der TL2 Unterbrechung tatsächlichen Temperatur, getrennt von der I/O- Board-Klemme, überprüfen Schraubklemme an I/O-Board zu Schraubklemme überprüfen...

Seite 118

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5412 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z1 Außentemperaturfühler TL2/Signalkabel kurzge- Ohmwert von Fühler TL2/Signalkabel im Lufteintrittstemperaturfühler schlossen Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle und der tat- TL2 kurzgeschlossen sächlichen Temperatur, getrennt von der I/O- Board-Klemme, überprüfen Lufteintrittsfühler TL2 kurzgeschlossen Ohmwert im Vergleich zur aktuellen Fühler-tabelle...

Seite 119

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung code code klasse Störungsbeschreibung 5417 WPL AR Warnung Fühler TR3/Signalkabel Unterbrechung Ohmwert von Fühler TR3/Signalkabel im Text Wärmepumpe Z2 Flüssig- Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle über- keitsleitung in Heizbetrieb prüfen;...

Seite 120

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5421 WPL AR Warnung Fühler TR4/Signalkabel kurzgeschlossen Ohmwert von Fühler TR4/Signalkabel im Wärmepumpe Z1 Flüssig- Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle und der tat- keitsleitung im Kühlbetrieb sächlichen Temperatur, getrennt von der I/O- Fühler TR4 kurzgeschlossen Board-Klemme, überprüfen Fühler TR4 kurzgeschlossen...

Seite 121

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5426 WPL AR Warnung Fühler TR5/Signalkabel Unterbrechung Ohmwert von Fühler TR5/Signalkabel im Wärmepumpe Z1 Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle über- Heizgasfühler TR5 prüfen, getrennt von I/O-Board- Klemme. Unterbrechung Schraubklemme an I/O-Board zu Fühler TR5 Schraubklemme an I/O-Board nicht angezogen überprüfen...

Seite 122

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5432 WPL AR Warnung Spiel in Kabelbaum/Klemme 17, 19 Kabelbaum und Klemmenanschlüsse Wärmepumpe Z1 an IO-Board 17, 19 an IO-Board überprüfen Druckgeber I/O-Board defekt Überprüfen, dass Klemme 19 mit niedriger Druck JR0 Unter- ausgeschaltetem Druckgeber 5 V DC brechung...

Seite 123

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5441 WPL AR Warnung Spiel in Kabelbaum/Klemme 16, 18 Kabelbaum und Klemmenanschlüsse Wärmepumpe Z2 an IO-Board 16, 18 an IO-Board überprüfen Druckgeber hoher Druck I/O-Board defekt Überprüfen, dass Klemme 19 mit JR1 Unterbrechung ausgeschaltetem Druckgeber 5V DC an Klemme 17 abgibt, wenn Spannung...

Seite 124

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5450 WPL AR Kondenswasserablauf in Kondenswasserablauf in Wärmepumpe ist blo- Ablauf überprüfen/reinigen Wärmepumpe Z1 blockiert ckiert Heizkabel im Kondenswasserablauf defekt, Heizkabel überprüfen/Heizkabel wechseln Ablauf zugefroren Heizkabel hat keine Spannung Überprüfen, ob Ausgang EA1-Klemme 26 (79, N) bei manuellem Betrieb aus Heizkabel 230 V hat...

Seite 125

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5459 WPL AR Warnung Z2 Warmwasserfühler TW1/Signalkabel Ohmwert von Fühler TW1/Signalkabel im Warmwasserfühler TW1 kurzgeschlossen Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle über- kurzgeschlossen prüfen; das Innenteil ist dabei von I/O-Board-Klemme getrennt Wärmeträger in Fühler TW1 kurzgeschlossen Ohmwert im Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle überprüfen/Wärmeträger...

Seite 126

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5506 WPL AR Kompressor startet nicht Vorübergehende Funktionstörung Inverter Spannung zur Wärmepumpe aus- und wieder einschalten Interner Fehler im Inverter Inverter wechseln 5507 WPL AR MR1 hoher Druck Alarm Pressostat außer Funktion Aufgebrochener Kreis <...

Seite 127

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5517 WPL AR Falscher Kompressor- Falsche Kombination aus Inverter/I/O-Board in Einstellung im Vergleich zum aktuellen treiber in Wärmepumpe Z2 Wärmepumpe 2 installiert elektrischen Schaltplan überprüfen installiert Bei Wechsel des Inverters, Invertermodell überprüfen lasches Invertermodell Beim Wechsel des I/O-Boards, falsche...

Seite 128

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5528 WPL AR Warnung Schraubklemme an I/O-Board zu Schrauklemme überprüfen Wärmepumpe Z2 Kompressorfühler TR1 nicht angezogen Kompressorfühler TR1 Kompressorfühler TR3/Signalkabel Kompressorfühler TR1 wechseln Unterbrechung Unterbrechung I/O-Board außer Funktion I/O-Board wechseln Kompressorfühler TR1/Signalkabel Ohmwert von Fühler TR1/Signalkabel im kurzgeschlossen...

Seite 129

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5534 WPL AR Warnung Wärmepumpe Z2 Schrauklemme an I/O-Board zu Schrauklemme an I/O-Board überprüfen Temperaturfühler TA4 Unter- Fühler TA4 nicht angezogen brechung Fühler TA4/Signalkabel Unterbrechung Byt Fühler/Signalkabel Fühler TA4 I/O-Board außer Funktion I/O-Board wechseln 5535...

Seite 130

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5542 Warnung Z2 Versorgungs- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – spannung zu niedrig 5543 Warnung Z1 Überhitzungs- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – temperatur ist über dem Optimum 5544 Warnung Z2 Überhitzungs- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 131

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5564 Warnung Z2 Hohe Tempera- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – turdiff. zwischen TB0 und 5567 Warnung Z1 Störung siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Solepumpe 5568 Warnung Z2 Störung Sole- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 132

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5587 Warnung Vorlauftemperatur- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – fühler/Kühlung TK1 Kabel- bruch 5588 Warnung Vorlauftstempera- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – turfühler/Kühlung TK1 Kurz- schluss 5590 Warnung Eingangstempera- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 133

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5612 Warnung Zu hohe Stromauf- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – nahme am IGBT, Spule prü- 5614 Warnung Gleichspannung siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – größer als 420 VDC. 5616 Warnung Stromaufnahme siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 134

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5638 Warnung Defektes EEPROM siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – auf der Platine in Außenein- heit 5640 Warnung Kondensations- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – temp. zu hoch (größer 65°C) 5642 Warnung Temperatur am siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 135

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5660 Warnung Z2 Kondensator- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – eintrittstemperaturfühler TR3 Kurzschluss 5662 Warnung Z1 Drucksensor siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Kabelbruch oder Kurz- schluss 5664 Warnung Z1 Eintritt Ver- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 136

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5680 Warnung Z2 Ventilator siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Außeneinheit ist blockiert 5700 Warnung Z1 Vorlauftempe- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – ratursensor TC2 Fehler 5701 Warnung Z1 Kurzschluss siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 137

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5719 Warnung Z1 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Entsättigung 5720 Warnung Z1 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Interner Rechenfehler 5721 Warnung Z1 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 138

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5731 Warnung Z1 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Schaltkreis Übertemperatur 5732 Warnung Z1 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – IGBT`s Übertemperatur 5733 Warnung Z1 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 139

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5745 Warnung Z1 Niederdruck- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – sensor JR0 Druck zu hoch 5746 Warnung Z1 Niederdruck- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – sensor JR0 Druck zu niedrig 5747 Warnung Z1 Hochdrucksen- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 140

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5765 Warnung Z2 Kältemittel- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – leckage. Expansionsventil arbeitet nicht richtig 5766 Warnung Z2 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Spannungsdiff. zw den drei Eingangs-Phasen 5767 Warnung Z2 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 141

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5778 Warnung Z2 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Verdichter-Motor Übertem- peratur 5779 Warnung Z2 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Schaltkreis Übertemperatur 5780 Warnung Z2 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe –...

Seite 142

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5790 Warnung Z2 Inverterfehler siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – PFC IGBT's Temp. zu nied- 5791 Warnung Z2 Inverter siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe – Kommunikation zw. AD-Wandler und Nebenpro- zessor gestört 5793 Warnung Z2 Niederdruck- siehe Serviceunterlage der Wärmepumpe...

Seite 143

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5866 Warnung Z1 Kommunikati- Überprüfenb, ob der Anschlussstecker für die Anschlussstecker für die Drehzahlregelung am onsfehler zwischen IWS und Drehzahlregelung am Gebläse in der Außenein- Gebläse in der Außeneinheit komplett aufstecken Inverter heit komplett aufgesteckt ist Überprüfen, ob der Anschlussstecker für die Ver-...

Seite 144

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5874 Enteisung der Außeneinheit Überprüfen, ob die Lamellen am Verdampfer ver- Aufstellort für die Außeneinheit verändern fehlgeschlagen eist sind Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Abtau- Anschlussstecker am Abtauventil im Kältemitte- ventil im Kältemittelkreis aufgesteckt ist kreis aufstecken Überprüfen, ob das Anschlusskabel zum Abtau-...

Seite 145

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5911 Gas-Wärmepumpe: Störung Überprüfen, ob das CAN -Buskabel am Steuer- CAN - Buskabel im Steuergerät der Inneneinheit in der CAN - Buskommuni- gerät der Inneneinheit korrekt angeschlossen ist korrekt anschließen kation zwischen Innen- und Überprüfen, ob das CAN - Buskabel am Steuer- CAN - Buskabel im Steuergerät der Außeneinheit...

Seite 146

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5921 Gas-Wärmepumpe: Hoch- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Hoch- Anschlussstecker am Hochdruckfühler PTI11 im druckwächter (25 bar) im druckfühler PTI11 im Kältemittelkreis komplett Kältemittelkreis komplett aufstecken Kältemiitelkreis hat ange- aufgesteckt ist sprochen Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Hoch-...

Seite 147

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5922 Gas-Wärmepumpe: Hoch- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Hoch- Anschlussstecker am Hochdruckfühler PTI11 im druckbegrenzer (27bar) im druckfühler PTI11 im Kältemittelkreis komplett Kältemittelkreis komplett aufstecken und manuel- Kältemittelkreis hat ange- aufgesteckt ist len Reset am Druckbegrenzer durchfühten sprochen...

Seite 148

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5924 Gas-Wärmepumpe: Abgas- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Abgas- Anschlussstecker am Abgassicherheitstempera- temperaturbegrenzer am sicherheitstemperaturbegrenzer TSHI-10 kom- turbegrenzer TSHI-10 komplett aufstecken Austreiber hat angespro- plett aufgesteckt ist chen Überprüfen, ob das Anschlusskabel zum Abgas- Anschlusskabel zum Abgassicherheitstempera- sicherheitstemperaturbegrenzer TSHI-10 turbegrenzer TSHI-10 austauschen...

Seite 149

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5930 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen ob der Anschlussstecker am Vorlauf- Anschlussstecker am Vorlauftemperaturfühler gerät erhält unzulässige temperaturfühler TTI-6 komplett aufgesteckt ist TTI-6 komplett aufstecken. Werte vom Rücklauftempe- Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Vor- Anschlusskabel vom Vorlauftemperaturfühler raturfühler lauftemperaturfühler TTI-6 am Steuergerät (CU...

Seite 150

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5932 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-7 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-7 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Temperaturfühler Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-7 kor- im Solevorlauf raturfühler TTI-7 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 151

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5934 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-3 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-3 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Temperaturfühler Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-3 kor- am Verflüssigerausgang raturfühler TTI-3 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 152

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5936 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-4 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-4 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Temperaturfühler Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-4 kor- am Verdampferausgang raturfühler TTI-4 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 153

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5938 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Tem- Anschlussstecker am Temperaturfühler TTI-2 gerät erhält unzulässige peraturfühler TTI-2 komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken Werte vom Temperaturfühler Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Tempe- Anschlusskabel vom Temperaturfühler TTI-2 kor- für Heißgas raturfühler TTI-2 im Steuergerät (CU I/O) korrekt...

Seite 154

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5939 Gas-Wärmepumpe: Steuer- Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Nie- Anschlussstecker am Niederdruckfühler PTI12 im gerät erhält unzulässige derdruckfühler PTI12 im Kältemittelkreis komplett Kältemittelkreis komplett aufstecken Werte vom Niederdruckfüh- aufgesteckt ist ler (Kältemittel) Überprüfen, ob das Anschlusskabel vom Nie- Anschlusskabel vom Niederdruckfühler PTI12 am...

Seite 155

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5941 Gas-Wärmepumpe: Volu- Stellung der Wartungshähne zwischen Wärme- Wartungshähne zwischen Wärmepumpe und menstrom im Primärkreis pumpe und Pufferspeicher überprüfen. Pufferspeicher öffnen liegt außerhalb des zulässi- Überprüfen, ob sich Luft in den Verbindungslei- Verbindungsleitungen zwischen Wärmepumpe gen Bereichs tungen zwischen Wärmepumpe und Pufferspei-...

Seite 156

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5942 Gas-Wärmepumpe: Volu- Stellung der Wartungshähne im Solekreis über- Wartungshähne im Solekreis öffnen menstrom im Solekreis liegt prüfen. außerhalb des zulässigen Filter im Solekreis auf Verschmutzung überprüfen. Filter im Solekreis reinigen Bereichs Funktion der Umwälzpumpe im Solekreis über- Umwälzpumpe anwerfen ggf.

Seite 157

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5944 Gas-Wärmepumpe: Unzu- Überprüfen, ob der Luftaustrittstemperaturfühler Ablagerungen amLuftaustrittstemperaturfühler in lässige Luftaustrittstempera- an der Außeneinheit verschmutzt ist der Außeneinheit entfernen tur an der Außeneinheit Überprüfen, ob der Anschlusstecker am Anschlussstecker am Luftaustrittstemperaturfüh- Luftaustrittstemperaturfühler in der Außeneinheit ler in der Außeneinheit aufstecken...

Seite 158

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5951 Gas-Wärmepumpe: Tempe- Überprüfen, ob der Temperaturfühler TTI-7 kor- Temperaturfühler TTI-7 an der korrekten Position raturdifferenz zwischen Sole rekten Kontakt zur Solevorlaufleitung hat der Solevorlaufleitung montieren und Kältemittelaustritt nach Überprüfen, ob die Isolierung am Temperaturfüh- Isolierung am Temperaturfühler TTI-7 austau- Verdampfer ist außerhalb...

Seite 159

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5954 Gas-Wärmepumpe: Luftsei- Überprüfen, ob die Lamellen am Verdampfer in Luftseitige Lamellen am Verdampfer in der tige Temperaturdifferenz am der Außeneinheit verschmutzt sind Außeneinheit reinigen Verdampfer zu hoch Überprüfen, ob die Wartungshähne in den Ver- Wartungshähne in den Verbindungsleitugnen bindungsleitungen zwischen Innen- und Außen- zwischen Innen- und Außeneineit öffnen...

Seite 160

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5960 Gas-Wärmepumpe: Stör- Hauptabsperreinrichtung überprüfen Hauptabsperreinrichtung öffnen meldung vom Feuerungsau- Geräteabsperrhan überprüfen Geräteabsperrhahn öffnen tomat Gasanschlußfließdruck bei Nennwärmebelastung Gerät stilllegen und Gasleitung überprüfen messen Überprüfen, ob der Anschlusstecker an der Ioni- Anschlusstecker an der Ionisationselektrode sationselektrode komplett aufgesteckt ist komplett aufstecken...

Seite 161

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5960 Überprüfen, ob die Absperrmembran in der Absperrmembran inder Mischeinrichtung austau- Mischeinrichtung beschädigt oder verschmutz ist schen bzw. reinigen Überprüfen, ob der Anschlussstecker für die Anschlussstecker für die Spannungsversorgung Spannungsversorgung (230 VAC) am Gebläse (230 VAC) am Gebläse komplett aufstecken komplett aufgesteckt ist...

Seite 162

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5962 Gas-Wärmepumpe: Dreh- Überprüfen, ob der Anschlussstecker für die Anschlussstecker für die Drehzahlregelung am zahl vom Abluftventilator Drehzahlregelung am Abluftventilator komplett Abluftventilator komplett aufstecken liegt außerhalb des zulässi- aufgesteckt ist gen Bereiches Überprüfen, ob das Anschlusskabel für die Dreh- Anschlusskabel für die Drehzahlregelung des...

Seite 163

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5964 Gas-Wärmepumpe: Fehler Überprüfen Sie die Position des Motors am Position des Motors am 2-Wege-Ventil korrigieren 2-Wege-Ventil am Verflüssi- 2-Wege-Ventil ger (Heizungswasser) Überprüfen, ob das Anschlusskabel für das Anschlusskabel für das Rückmeldesignal am Rückmeldesignal am Motor für das 2-Wege- Motor des 2-Wege-Ventiles austausche Ventil beschädigt ist...

Seite 164

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5965 Gas-Wärmepumpe: Störung Überprüfen, ob der Anschlussstecker für die Anschlussstecker für die Drehzahlregelung am am Gebläse in der Außen- Drehzahlregelung am Gebläse in der Außenein- Gebläse in der Außeneinheit komplett aufstecken einheit heit komplett aufgesteckt ist Überprüfen, ob der Anschlussstecker für die Ver-...

Seite 165

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5966 Gas-Wärmepumpe: Unzu- Überprüfenb, ob der Anschlussstecker für die Anschlussstecker für die Drehzahlregelung am lässige Gebläsedrehzahl in Drehzahlregelung am Gebläse in der Außenein- Gebläse in der Außeneinheit komplett aufstecken der Außeneinheit heit komplett aufgesteckt ist Überprüfen, ob der Anschlussstecker für die Ver-...

Seite 166

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5971 Gas-Wärmepumpe: Rück- Überprüfen, ob der Kondensatanschluß am Rückstände am Kondensatanschluß im Abgas- stau Abgaskondensat im Abgaswärmetauscher durch Ablagerungen wärmetauscher entfernn Abgaswärmetauscher blockiert ist Überprüfen, ob das Anschlusskabel zum Sensor Anschlusskabel zum Sensor FLS austauschen FLS beschädigt ist Funktion des Sensors FLS überprüfen...

Seite 167

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5972 Gas-Wärmepumpe: Aufheiz- Überprüfen, ob das Anschlusskabel zum Tempe- Kabelbaum autauschen zeit imKältekreis nach Start raturfühler TTI-12 beschädigt ist zu lang Ohmschen Widerstand des Temperaturfühlers Temperaturfühler TTI-12 austauschen TTI-12 überprüfen Überprüfen, ob der Temperaturfühler TTI-12 kor- Temperaturfühler TTI-12 an der korrekten Posi- rekten Kontakt zur Heizwasserleitung am Ver-...

Seite 168

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5974 Gas-Wärmepumpe: Entei- Überprüfen, ob die Lamellen am Verdampfer ver- Aufstellort für die Außeneinheit verändern sung der Außeneinheit fehl- eist sind geschlagen Überprüfen, ob der Anschlussstecker am Abtau- Anschlussstecker am Abtauventil im Kältemittel- ventil im Kältemittelkreis aufgesteckt ist kreis aufstecken Überprüfen, ob das Anschlusskabel zum Abtau-...

Seite 169

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 7404 Kurzschluss oder Unterbre- – Fühler und Anschlussleitung prüfen, ggf. ersetzen chung im Fühler oder elektri- schen Anschlussleitung vom Zulufttemperaturfühler S2 7405 Kurzschluss oder Unterbre- – Fühler und Anschlussleitung prüfen, ggf. ersetzen chung im Fühler oder elektri- schen Anschlussleitung vom Ablufttemperaturfühler S3...

Seite 170

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Kommunikation mit Prüfen, ob die Geräteelektronik BC10 richtig Kaskadenmodul richtig montieren Geräteelektronik (keine Aus- montiert ist bzw. richtig sitzt wirkung auf das Regelver- Prüfen, ob alle Busleitungen zwischen Geräte- Busleitung richtig montieren halten, aber keine Bedien- elektronik BC10 und Geräteelektronik MC10...

Seite 171

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Heizkreis-Fernbedie- In der Installationsebene die Parametrierung prü- Entweder eine andere Heizkreisart als nung „Raumvorlauf“ oder „Raumleistung“ (821 = Heizkreis 1; auswählen oder dem Heizkreis eine 822 = Heizkreis 2) Fernbedienung zuordnen Keine Heizkreis-Fernbedie- In der Installationsebene die Parametrierung prü-...

Seite 172

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1010 Keine Kommunikation über Prüfen, ob Busleitung falsch angeschlossen Verdrahtungsfehler beseitigen und Regelgerät BUS-Verbindung EMS plus wurde aus- und wieder einschalten Prüfen, ob Busleitung defekt ist Erweiterungs- Busleitung reparieren bzw. austauschen module vom EMS-BUS entfernen und Regelge- Defekten EMS-BUS-Teilnehmer austauschen rät aus- und wieder einschalten Prüfen, ob Stö-...

Seite 173

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1041 Spannungsausfall während Während der Estrichtrocknung ist ein längerer Spannungsausfälle vermeiden Estrichtrocknung Spannungsausfall aufgetreten Estrichtrocknung wird fortgesetzt 1042 Interner Fehler Interner Fehler: – Zugriff auf Uhrenbaustein blockiert 1051 Keine Kommunikation Konfiguration prüfen (Adresseinstellung am Konfiguration ändern 1052...

Seite 174

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 3011 Konfigurationsfehler: Konfiguration prüfen (Adresseinstellung am Konfiguration ändern 3012 Mischermodul nicht verwen- Modul) 3013 Es ist ein Mischermodul im System, das mit der 3014 (3011 = Heizkreis 1; gewählten Einstellung nicht verwendet wird 3015 3012 = Heizkreis 2;...

Seite 175

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 3081 Konfigurationsfehler: Fern- Konfiguration prüfen Konfiguration ändern 3082 bedienung nicht verwendet Es ist eine Fern bedienung im System, 3083 (3081 = Heizkreis 1; die mit der gewählten Einstellung nicht 3084 3082 = Heizkreis 2;...

Seite 176

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 3151 Heizkreismodul inkompatibel – – 3152 3153 3154 3155 3156 3157 3158 4001 Konfigurationsfehler: Warm- Konfiguration prüfen Konfiguration ändern wassergerät und Regler Widersprüchliche Konfigurationen in Geräteelekt- stimmen nicht überein ronik und Systemregler hinterlegt 4011 Keine Kommunikation mit...

Seite 177

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4033 Fehler in Konfiguration – Konfiguration Frischwassersystem prüfen (Dreh- Frischwassersystem codierschalter und Parametrierung Bedieneinheit) 6001 Konfigurationsfehler: Solar- Konfiguration prüfen (Adresseinstellung am Konfiguration ändern modul nicht ver wendet Modul) Es ist ein Solarmodul im System, das mit der gewählten Einstellung nicht ver wendet wird 6002 Solarmodul inkompatibel...

Seite 178

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Kommunikation mit Prüfen, ob die Verbindungsleitung EMS am Wei- Störung in der Steckverbindung beheben Weichenmodul chenmodul und am System ange schlossen/auf- (das Modul muss immer eine Verbindung zum (Auswirkung: wenn das gesteckt ist System haben;...

Seite 179

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Temperaturfühler hydrauli- Temperaturfühler FK des Pumpeneffizienz moduls Fühleranschluss prüfen sche Weiche defekt defekt oder nicht korrekt ange schlossen Weichentemperaturfühler auf falsche Einbauposi- (Pumpen effizienzmodul) tion oder auf Bruchstelle prüfen (Auswirkung: Pumpe geht in Betriebsart „Brennerleis- tung“)

Seite 180

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Kommunikation mit In der Serviceebene der Bedieneinheit unter Entweder die Verdrahtung oder die Bedieneinheit Heizkreis Menüpunkt „P1“ prüfen, ob Bedieneinheit von softwareseitige Zuordnung ändern (A21 = Heizkreis 1; der Adresseinstellung dem richtigen Heizkreis A22 = Heizkreis 2;...

Seite 181

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Funkkommunikation RC20 RF ist außerhalb des Empfangbereichs Bedieneinheit oder RFM20 neu positionieren mit Bedieneinheit Heizkreis Heizungsanlage oder Regelgerät ausgeschaltet Heizungsanlage oder Regelgerät einschalten (A21 = Heizkreis 1; A22 = Heizkreis 2; Nach dem Austausch von RFM20 oder RC20 RF Bedieneinheit bzw.

Seite 182

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1007 Verbindung zur Basisstation – unterbrochen. (A21 = Heizkreis 1; A22 = Heizkreis 2; A23 = Heizkreis 3; A24 = Heizkreis 4; A25 = Heizkreis 5; A26 = Heizkreis 6; A27 = Heizkreis 7;...

Seite 183

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1031 Verbindung mit Basisstation fehlgeschlagen. (A21 = Heizkreis 1; A22 = Heizkreis 2; A23 = Heizkreis 3; A24 = Heizkreis 4; A25 = Heizkreis 5; A26 = Heizkreis 6; A27 = Heizkreis 7;...

Seite 184

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 3161 Batterie schwach – – 3162 (A21 = Heizkreis 1; 3163 A22 = Heizkreis 2; 3164 A23 = Heizkreis 3; 3165 A24 = Heizkreis 4; 3166 A25 = Heizkreis 5; 3167 A26 = Heizkreis 6, 3168...

Seite 185

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1030 Interner Datenfehler, Regel- – Regelgerät austauschen 1035 gerät austauschen 1036 (A31 = Heizkreis 1; 1038 A32 = Heizkreis 2; A33 = Heizkreis 3; A34 = Heizkreis 4; A35 = Heizkreis 5; A36 = Heizkreis 6;...

Seite 186

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 3101 Keine Kommunikation zwi- Prüfen, ob die Adresseinstellung an Mischermo- Für Heizkreis 2 z. B. auf 2 stellen 3102 schen Bedieneinheit dul und Bedieneinheit richtig gewählt wurde 3103 und Mischermodul 3104 (A31/3101 = Heizkreis 1;...

Seite 187

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Keine Kommunikation mit Prüfen, ob die Adresseinstellung am Mischermo- Für Heizkreis 2 z. B. auf 2 stellen Heizkreis-Mischermodul dul richtig gewählt wurde (A32 = Heizkreis 1; Die Verbindungsleitung EMS auf Beschädigte Kabel austauschen A33 = Heizkreis 2;...

Seite 188

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1030 Interner Datenfehler, Regel- – Regelgerät austauschen 1036 gerät austauschen (A41 = Warmwassersystem A42 =Warmwassersystem 2) 1038 Zeit/Datum ungültiger Datum/Zeit noch nicht eingestellt Datum/Zeit einstellen Wert (A41 = Warmwassersystem Spannungsversorgung über längere Zeit Spannungsausfälle vermeiden ausgefallen...

Seite 189

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4051 Thermische Desinfektion Prüfen, ob evtl. ständig Wasser aufgrund von Ggf. ständige Warmwasserentnahme 4052 misslungen Zapfungen oder einer Leckage aus dem Warm- unterbinden (A41/4051 = Warmwasser- wasserspeicher entnommen wird system 1;...

Seite 190

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4061 Warmwasser: Soll- Prüfen, ob evtl. ständig Wasser aufgrund Evtl. ständige Warmwasserentnahme 4062 temperatur nicht erreicht von Zapfungen oder einer Leckage aus dem unterbinden (A41/4061 = Warmwasserspeicher entnommen wird Warmwassersystem 1;...

Seite 191

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4071 ungültige Position Warmwassersoll- temperaturschalter 4081 Modul: Pumpe der täglichen Aufheizung blockiert Blockierung der Pumpe der täglichen 4082 tägliche Aufheizung Aufheizung beheben abgebrochen Massenstrom der täglichen Aufheizung Ausreichenden Massenstrom für tägliche zu klein oder kein Massenstrom Aufheizung gewährleisten Leistung der Nachheizung zu klein...

Seite 192

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4211 Warmwasser-Ladesystem/ Fühler überprüfen Die Position der Warmwasser-Temperaturfühler Schichtladespeicher: prüfen, evtl. ist dieser falsch angebracht Solltemperatur Wärme-tau- Hydraulik auf Durchluss prüfen (Absperrventil scher überschritten geschlossen?) Pumpenmodulation überprüfen anhand System- Bedieneinheit (Funktionstest Warmwasser) Dimensionierung Pumpe, Rohrnetz, Wärmetauscher überprüfen...

Seite 193

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4024 Frischwasserstation: Modultyp überprüfen (Typenschild) Modul tauschen Falscher Typ Erweiterungs- Stellung Adresscodierschalter prüfen modul 1 erkannt 4025 Frischwasserstation: siehe A43/4024 – Falscher Typ Erweiterungs- modul 2 erkannt 4026 Frischwasserstation: siehe A43/4024 –...

Seite 194

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4133 Frischwasserstation: Warm- Temperatur im Pufferspeicher überprüfen – wassersolltemperatur über- Volumenströme überprüfen schritten 4143 Frischwasserstation noch Frischwassersystem über Bedieneinheit – nicht gestartet starten 4153 Frischwasserstation: Anschlusskabel und Anschlussklemme Installation korrigieren Temperaturfühler Warmwas- überprüfen Fühler tauschen...

Seite 195

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 4088 Speicherumladesystem: Temperatur Pufferspeicher überprüfen; Temperatur Pufferspeicher erhöhen; Absperr- Tägliche Aufheizung Hydraulik überprüfen: Absperrhähne, Luft hähne öffnen, Entlüften; Temperaturfühler fehlgeschlagen im System; Temperaturfühler überprüfen; tauschen; Pumpe tauschen; Volumenstrom Pumpen überprüfen; Volumenstrom über prüfen; einstellen;...

Seite 196

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6055 Speicherfühler als Fühler 1. Anschlusskabel überprüfen, Anschlussklemme Fühlerposition korrigieren, Fühlerinstallation am Kollektorfeld verwendet überprüfen, Fühler überprüfen Regel gerät überprüfen (korrekte Anschluss- klemme) 6056 Speicherfühler als Fühler 2. Anschlusskabel überprüfen, Anschlussklemme Fühlerposition korrigieren, Fühlerinstallation am Kollektorfeld verwendet überprüfen, Fühler überprüfen...

Seite 197

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6063 Solarmodul: Temperaturfüh- Konfiguration prüfen. Mit der gewählten Konfiguration ändern ler Wärmetauscher Option S Einstellung ist ein Fühler Wärmetauscher defekt Heizungsunterstützung am Solarmodul erforderlich Verbindungsleitung zwischen Modul Solar und Verbindung ordnungsgemäß...

Seite 198

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kollektortemperaturfühler Konfiguration prüfen; mit der gewählten Einstel- Konfiguration ändern defekt lung ist ein Kollektortemperaturfühler erforderlich (Auswirkung: die Solaran- Verbindungsleitung zwischen Solarmodul und Verbindung ordnungsgemäß herstellen lage geht nicht in Betrieb) Kollektortemperaturfühler prüfen Kollektortemperaturfühler laut Tabelle prüfen Sollten Werte nicht übereinstimmen,...

Seite 199

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1010 Keine Kommunikation über Prüfen, ob Busleitung zum/vom Solarmodul Verdrahtungsfehler beseitigen und Regelgerät BUS-Verbindung EMS plus falsch angeschlossen wurde aus- und wieder einschalten Prüfen, ob Busleitung zum/vom Solarmodul Busleitung reparieren bzw. austauschen defekt ist;...

Seite 200

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6011 Solarmodul: Temperaturfüh- Konfiguration prüfen Konfiguration ändern ler Speicher Mitte defekt Mit der gewählten Einstellung ist ein Fühler Spei- cher Mitte am Solarmodul erforderlich Verbindungsleitung zwischen Solarmodul Verbindung ordnungsgemäß herstellen und Fühler Speicher Mitte prüfen Fühler Speicher Mitte laut Tabelle prüfen Wenn die Werte nicht übereinstimmen,...

Seite 201

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6014 Solarmodul: Temperaturfüh- Konfiguration prüfen Konfiguration ändern ler Kollektor 2 defekt Mit der gewählten Einstellung ist ein Fühler Kol- lektor 2 am Solar modul erforderlich Verbindungsleitung zwischen Solarmodul Verbindung ordnungsgemäß herstellen und Fühler Kollektor 2 prüfen Fühler Kollektor 2 laut Tabelle prüfen Wenn die Werte nicht übereinstimmen,...

Seite 202

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6017 Solarmodul: Temperatur- Konfiguration prüfen Konfiguration ändern fühler Speicher unten Mit der gewählten Einstellung ist ein Fühler Spei- defekt, Ersatzbetrieb aktiv, cher 2 unten am Solarmodul erforderlich Referenzfühler Verbindungsleitung zwischen Solarmodul Verbindung ordnungsgemäß...

Seite 203

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6020 Solarmodul: Temperaturfüh- Konfiguration prüfen Konfiguration ändern ler thermische Mit der gewählten Einstellung ist ein Fühler Tem- Des infektion/tägliche peratur thermische Desinfektion/tägliche Aufhei- Auf heizung defekt zung am Solarmodul erforderlich Verbindungsleitung zwischen Solarmodul und Verbindung ordnungsgemäß...

Seite 204

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6022 Speichertemperaturfühler Konfiguration prüfen Konfiguration ändern unten defekt – Ersatzbetrieb Mit der gewählten Einstellung ist ein Speicher- aktiv temperaturfühler unten notwendig Verbindungsleitung zwischen Solarmodul Verbindung ordnungsgemäß herstellen und Speichertemperaturfühler unten prüfen Elektrischen Anschluss der Verbindungs leitung Falls Schrauben oder ein Stecker lose sind, das am Solarmodul prüfen...

Seite 205

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Wenn 1 Verbraucher: Pumpenfunktion prüfen Wenn die Pumpe Kollektor 2 mit Spannung ver- Bei 2 Verbrauchern: im Verbraucherkreis 2 vor- sorgt wird und trotzdem nicht läuft, so ist die gehen wie bei einem Verbraucher Pumpe Kollektor 2 defekt und muss ausge- tauscht werden...

Seite 206

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Über Funktionstest Trinkwasserumladepumpe Wenn keine Spannung am Ausgang für die Trink- einschalten und prüfen, ob 230 V AC an den wasserumladepumpe anliegt, so ist das Modul Anschlussklemmen anliegen (siehe Schaltplan defekt und muss ausgetauscht werden Solarmodul) Pumpenfunktion prüfen...

Seite 207

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Bei modulierenden Pumpen prüfen, Wenn verpolt, Polung korrigieren ob Steuer spannung 0 – 10 V DC richtig gepolt ist Wenn keine Spannung ansteht, muss das Modul ausgetauscht werden Bei modulierenden Pumpen prüfen, Spannungsversorgung sicherstellen ob separate Spannungsversorgung mit 230 V AC sichergestellt ist...

Seite 208

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6026 Pumpe externer Wärmetau- Die Position Fühler Speicher 1/2 unten Fühler Speicher 1/2 unten richtig positionieren scher blockiert oder prüfen, evtl. ist dieser falsch angebracht Luft im System Die Position des Fühlers Temperatur Fühler Temperatur externer Wärmetauscher rich- externer Wärmetauscher prüfen, evtl.

Seite 209

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6027 Solarmodul: Pumpe Die Position Fühler Speicher 1/2 unten Fühler Speicher 1/2 unten richtig positionieren thermische Desinfektion blo- prüfen, evtl. ist dieser falsch angebracht ckiert Die Position des Fühlers Temperatur externer Fühler Temperatur externer Wärmetauscher rich- Wärmetauscher prüfen, evtl.

Seite 210

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6028 Solarmodul: Solarpumpe Die Position der Fühlers Speicher 1/2 unten prü- Fühler Speicher 1/2 unten richtig positionieren blockiert oder Luft im fen, evtl. ist dieser falsch angebracht System Die Position des Fühlers Kollektor 1 prüfen, evtl. Kollektortemperaturfühler richtig positionieren ist dieser falsch angebracht Über Funktionstest Pumpe Kollektor 1 einschal-...

Seite 211

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Prüfen, ob Speicher 2 beladen wird Wenn statt Speicher 2 Speicher 1 beladen wird, müssen die Polung, die Verbindungs leitung und das 3-Wege-Ventil geprüft werden Die Verbindungsrohre zwischen Kollektor und Bei Fehlern in der Verrohrung diese beheben solaren Verbrauchern kontrollieren und nach Montageanleitung prüfen, ob diese richtig ange-...

Seite 212

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6033 Zu niedriger Massenstrom Massenstrom im Solarkreis zu niedrig Massenstrom im Solarkreis korrekt einstellen im Solarkreis des (z. B. Pumpenstufe erhöhen), ggf. an der Solar- 1. Kollektor feldes station Drossel weiter öffnen Richtwerte 20 –...

Seite 213

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6043 Kein Signal von der Verbindungsleitung zwischen Modul und Volu- Mögliches Kontaktproblem beheben Volumen strom- menstrom-Messeinrichtung des Messeinrichtung des Wärmemengenzählers prüfen Wärme mengenzählers Volumenstrom-Messeinrichtung des Volumenstrom-Messeinrichtung des Wärmemen- Wärmemengenzählers prüfen genzählers prüfen und ggfs.

Seite 214

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6046 Wärmequellen-Temperatur- Verbindungsleitung zwischen Modul und Wärme- Wenn ein Defekt vorliegt, Temperaturfühler aus- 6047 fühler für freien Temperatur- quellen-Temperaturfühler prüfen tauschen differenzregler defekt Elektrischen Anschluss der Verbindungs leitung Wenn Schrauben oder ein Stecker lose sind, das im Modul prüfen Kontaktproblem beheben Temperaturfühler laut Tabelle prüfen...

Seite 215

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6049 Temperaturfühler Speicher Verbindungsleitung zwischen Modul und Tempe- Wenn ein Defekt vorliegt, Fühler austauschen oben defekt raturfühler Speicher oben prüfen Umladung mit Wärme- Elektrischen Anschluss der Verbindungs leitung Wenn Schrauben oder ein Stecker lose sind, das tauscher –...

Seite 216

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Die Verbindungsleitung EMS zum Haupt-modul Beschädigte Leitung austauschen Solar auf Beschädigung prüfen Die Busspannung am Hauptmodul Solar muss zwischen 12 und 15 V DC liegen Hauptmodul Solar defekt Hauptmodul Solar austauschen Abgastemperaturfühler Kein Signal von Fühler Abgasüberwachnung Fühler (Abgasüberwachung) an der...

Seite 217

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1010 Keine Kommunikation über Prüfen, ob Busleitung falsch angeschlossen Verdrahtungsfehler beseitigen und Regelgerät BUS-Verbindung EMS plus wurde aus- und wieder einschalten (A61 = Heizkreis 1; Prüfen, ob Busleitung defekt ist Busleitung reparieren bzw.

Seite 218

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1037 Außentemperaturfühler Konfiguration prüfen; mit der gewählten Einstel- Konfiguration ändern defekt lung ist ein Außentemperaturfühler erforderlich (A61 = Heizkreis 1; Verbindungsleitung zwischen Regelgerät und Wenn kein Durchgang vorhanden ist, A62 = Heizkreis 2;...

Seite 219

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1051 Keine Kommunikation Modul Konfiguration prüfen (Adresseinstellung am Konfiguration ändern 1052 externer Raum- Modul) 1053 temperaturfühler Mit der gewählten Einstellung ist ein Modul exter- 1054 (A61/1051 = Heizkreis 1; ner Fühler Raumtemperaturfühler er forderlich 1055 A62/1052 = Heizkreis 2;...

Seite 220

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 3001 Konfigurationsfehler: Modul Konfiguration prüfen (Adresseinstellung am Konfiguration ändern 3002 externer Raumtemperatur- Modul) 3003 fühler nicht verwendet Es ist ein Modul externer Raumtemperaturfühler 3004 (A61/3001 = Heizkreis 1; im System, das mit der gewählten 3005 A62/3002 = Heizkreis 2;...

Seite 221

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 3071 Keine Kommunikation mit – Konfiguration ändern 3072 Fernbedienung 3073 (A61 = Heizkreis 1; 3074 A62 = Heizkreis 2; – Beschädigte Kabel austauschen 3075 A63 = Heizkreis 3; 3076 A64 = Heizkreis 4;...

Seite 222

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6001 Konfigurationsfehler: Solar- Konfiguration prüfen (Adresseinstellung Konfiguration ändern modul nicht verwendet am Modul) (A61 = Heizkreis 1; Es ist ein Solarmodul im System, das mit der A62 = Heizkreis 2; gewählten Einstellung nicht ver wendet wird A63 = Heizkreis 3;...

Seite 223

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1010 Keine Kommunikation über Prüfen, ob Busleitung falsch angeschlossen Verdrahtungsfehler beseitigen und Regelgerät BUS-Verbindung EMS plus wurde aus- und wieder einschalten (A71 = Heizkreis 1; Prüfen, ob Busleitung defekt ist Busleitung reparieren bzw.

Seite 224

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Störung in Verbindungskabel zwischen CAN- Verbindungskabel zwischen CAN-Busregler Buskommunikation Busregler und BUS-Modul unterbrochen und BUS-Modul instandsetzen bzw. austauschen Stecker am BUS-Modul nicht korrekt Stecker vom BUS-Modul abziehen und neu eingerastet einstecken Keine Kommunikation...

Seite 225

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1001 Keine Kommunikation zwi- Konfiguration prüfen (Adresseinstellung). Konfiguration ändern schen Systemregler und Mit der gewählten Einstellung ist ein Systemreg- Fernbedienung ler notwendig. Die Verbindungsleitung EMS zum Systemregler Beschädigte Kabel austauschen auf Beschädigung prüfen.

Seite 226

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1101 Heizkörperventil 1-8: – Batterie tauschen 1102 Batterie schwach 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1110 Kommunikation mit – Batterie tauschen mindestens einem Heizkör- perventil unterbrochen. 1111 Heizkörperventil 1-8: –...

Seite 227

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1141 Zu geringer Ventilhub am Falschen Adapter am Unterteil vom Korrekten Adapter am Ventil 1-8 montieren 1142 Funk-Thermostat-Ventil 1-8 Ventil 1-8 montiert. 1143 Batterie zu schwach am Ventil 1-8 Batterien am Ventil 1-8 austauschen 1144 1145...

Seite 228

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 6004 Keine Kommunikation Solar- Konfiguration prüfen (Adresseinstellung am Konfiguration ändern modul Modul). Mit der gewählten Einstellung ist ein Solarmodul erforderlich. Die Verbindungsleitung EMS zum Solarmodul auf Beschädigte Kabel austauschen Beschädigung prüfen;...

Seite 229

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Lufttemperaturfühler defekt Lufttemperaturfühler inkl. Steckverbindung der Steckverbindung richtig aufstecken oder (Auswirkung: Gebläsedreh- Geräteelektronik SAFe prüfen ggf. Temperaturfühler austauschen zahl kann nicht mehr optimal ausgeregelt werden) Wärmeerzeuger bleibt kalt Die Version der Geräteelektronik SAFe Ist die Feuerungsautomat-Version nicht (Der Kessel ist 30 min lang prüfen...

Seite 230

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Öl-Betriebstemperatur wird Verbindungsleitung zwischen Geräte elektronik Falls das Kabel beschädigt ist, nicht erreicht SAFe und Ölvorwärmer optisch auf Beschädi- dieses aus tauschen (Der Ölvorwärmer gibt kein gungen prüfen Signal zurück, dass das Öl Prüfen, ob an der Geräteelektronik SAFe Stecker richtig aufstecken seine Betriebstemperatur...

Seite 231

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1030 Interner Datenfehler, – Regelgerät austauschen Regelgerät austauschen (AD1 = Heizkreis 1; AD2 = Heizkreis 2; AD3 = Heizkreis 3; AD4 = Heizkreis 4; AD5 = Heizkreis 5; AD6 = Heizkreis 6; AD7 = Heizkreis 7;...

Seite 232

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1030 Interner Datenfehler, – Regelgerät austauschen Regelgerät austauschen (AE1 = Heizkreis 1; AE2 = Heizkreis 2; AE3 = Heizkreis 3; AE4 = Heizkreis 4; AE5 = Heizkreis 5; AE6 = Heizkreis 6; AE7 = Heizkreis 7;...

Seite 233

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kurzschluss Siehe auch Störung 2E/207 und 2L/266 Wasserdruck prüfen Wasserdruckfühler Ggf. ist auch der Druckfühler defekt und muss ausgetauscht werden Kurzschluss Verbindungsleitung des Wasserdruck fühlers auf Verbindungsleitung austauschen bzw. Wasserdruckfühler Kurzschluss prüfen den Kurzschluss beseitigen...

Seite 234

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Unterbrechung Kabelverbindung zum Wasserdruckfühler prüfen Ggf. Unterbrechung beseitigen Wasserdruckfühler Wasserdruckfühler prüfen Wasserdruckfühler austauschen Kurzschluss Kabelverbindung zum Wasserdruckfühler prüfen Ggf. Kurzschluss beseitigen Wasserdruckfühler Wasserdruckfühler prüfen Wasserdruckfühler austauschen Gebläse bleibt stehen Stecker am Differenzdruckschalter lose Steckkontakte an Differenzdruckschalter oder Differenzdruck-...

Seite 235

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Differenzdruckschalter Schaltkontakt ist blockiert beim Differenzdruck- Differenzdruckschalter austauschen öffnet nicht bei schalter stehendem Gebläse Signalauswertung auf Leiterplatte defekt Leiterplatte austauschen Betriebsunterbrechung – Betriebsmeldung, keine Störung Gebläse und Brenner starten automatisch nach Brenner und Gebläse der Sicherheitskontrolle Gebläse läuft nicht an oder...

Seite 236

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Gebläse zu langsam Internen Kondensatsiphon überprüfen Internen Kondensatsiphon reinigen Wärmeblock abgasseitig auf Ablagerungen über- Wärmeblock abgasseitig reinigen prüfen Gebläse austauschen Gebläse wird während Anschlusstecker am Gebläse überprüfen Anschlussstecker am Gebläse aufstecken Sicherheitszeit abgeschaltet Anschlusskabel zum Gebläse überprüfen Anschlusskabel zum Gebläse austauschen...

Seite 237

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kurzschluss Rücklauf- Verbindungsleitung des Rücklauftemperaturfüh- Verbindungsleitung austauschen bzw. den Kurz- temperaturfühler lers auf Kurzschluss prüfen schluss beseitigen Rücklauftemperaturfühler defekt Rücklauftemperaturfühler austauschen Rücklauftemperaturfühler Verbindungsleitung des Rücklauftemperaturfüh- Verbindungsleitung austauschen bzw. die Unter- Kontakt lose oder defekt lers auf Unterbrechung prüfen brechung beseitigen...

Seite 238

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Feuerungsautomat erhält Verbindungsleitung zwischen Regelgerät Wenn ein Defekt vorliegt, Fühler austauschen unzulässige Werte vom Vor- und Vorlauftemperaturfühler prüfen lauftemperaturfühler Elektrischen Anschluss der Verbindungs leitung Falls Schrauben oder ein Stecker lose sind, das im Regelgerät prüfen Kontaktproblem beheben Vorlauftemperaturfühler laut Tabelle prüfen...

Seite 239

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Vorlauf- oder Rücklauftem- Vorlauf- oder Rücklauftemperatur am Hybrid- Der Wärmeerzeuger erwärmt zunächst das peratur außerhalb des zuläs- Manager außerhalb des zulässigen Bereichs Wasser, bevor die Luft-Wasser-Wärmepumpe sigen Bereichs gestartet wird Rücklauftemperaturfühler Verbindungsleitung des Rücklauf Temperatur- Verbindungsleitung austauschen bzw.

Seite 240

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Brenner vorübergehend Kessel läuft selbständig nach kurzer Zeit – ausgeschaltet, aufgrund zu wieder an schnell ansteigender Vor- lauftemperatur Externer Vorlauftemperatur- Vorlauftemperaturfühler für die hydraulische Parameter O in der Servicefunktion 7.d fühler hydraulische Weiche Weiche nicht angeschlossen einstellen...

Seite 241

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Vorlauftemperaturfühler Kein Signal vom Vorlauftemperaturfühler Stecker am Vorlauftemperaturfühler komplett im Wärmeerzeuger defekt naufstecken Signal vom Vorlauftemperaturfühler außerhalb Vorlauftemperaturfühler austauschen Kennlinie Signalunterbrechung im Anschlusskabel Kabelbaum austauschen Signalauswertung auf Leiterplatte defekt Leiterplatte austauschen Vorlauftemperaturfühler Vorlauftemperaturfühler prüfen...

Seite 242

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Feuerungsautomat erhält Verbindungsleitung zwischen Regelgerät Wenn ein Defekt vorliegt, Fühler austauschen unzulässige Werte vom und Vorlauftemperaturfühler prüfen Vorlauftemperaturfühler Elektrischer Anschluss der Verbindungs- Falls Schrauben oder ein Stecker lose sind, leitung im Regelgerät prüfen das Kontaktproblem beheben Vorlauftemperaturfühler laut Tabelle prüfen...

Seite 243

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Betriebsdruck zu niedrig Kein Vordruck mehr im Membranausdehnungs- Stickstoff nachfüllen bzw. Membranausdeh- gefäß vorhanden nungsgefäß austauschen Heizungssicherheitsventil undicht Heizungssicherheitsventil austauschen Schmutzablagerungen an der Messstelle im Drucksensor reinigen bzw. austauschen Drucksensor Signalauswerung für den Drucksensor im Feue- Feuerungsautomat austauschen...

Seite 244

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Höhere Rücklauf- Prüfen, ob Vor- und Rücklauf vertauscht sind Vor- und Rücklauf richtig anschließen temperatur als DIP-Schalter Stellung auf der Leiterplatte auf DIP-Schalter auf Normalbetreib stellen Vorlauftemperatur dem Wärmepumpenmodul prüfen (Normalbe- trieb) Die Fühler und die Position der Fühler prüfen Die Fühler richtig positionieren...

Seite 245

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung n.a. Keine Flammbildung inner- Hauptabsperreinrichtung überprüfen Hauptabsperreinrichtung öffnen halb Sicherheitszeit Geräteabsperrhahn überprüfen Geräteabsperrhahn öffnen Gasanschlußfließdruck bei Nennwärmebelastung Gerät stilllegen und Gasleitung überprüfen messen Ionisationsstrom messen Signalauswertung auf Leiterplatte defekt Ionisationselektrode überprüfen Ionisationselektrode austauschen Schutzleiteranschluß...

Seite 246

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kein Flammensignal nach Hauptabsperreinrichtung überprüfen Hauptabsperreinrichtung öffnen Zündung Geräteabsperrhan überprüfen Geräteabsperrhahn öffnen Gasanschlußfließdruck bei Nennwärmebelastung Gerät stilllegen und Gasleitung überprüfen messen Ionisationsstrom messen Signalauswertung auf Leiterplatte defekt Ionisationselektrode überprüfen Ionisationselektrode austauschen Schutzleiteranschluß...

Seite 247

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Flamme während Brenner- Hauptabsperreinrichtung überprüfen Hauptabsperreinrichtung öffnen betrieb ausgefallen Geräteabsperrhan überprüfen Geräteabsperrhahn öffnen Gasanschlußfließdruck bei Nennwärmebelastung Gerät stilllegen und Gasleitung überprüfen messen Ionisationsstrom messen Signalauswertung auf Leiterplatte defekt Ionisationselektrode überprüfen Ionisationselektrode austauschen Schutzleiteranschluß...

Seite 248

Systemstörung Prüfen, ob die Geräteelektronik SAFe Geräteelektronik SAFe austauschen Kodier stecker BIM defekt ist Sollte die Störung nach Austausch der Geräte- Kodierstecker BIM durch Buderus elektronik SAFe weiterhin vorliegen, ist der Kundendienst austauschen lassen Kodier stecker defekt Systemstörung – Geräteelektronik SAFe austauschen Geräte elektronik...

Seite 249

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Messung Fühlerleitung prüfen Bei Beschädigung austauschen Abgastemperaturfühler Steckverbindung prüfen Bei Verschmutzung reinigen oder ggf. austau- SAFe gestört schen Bei Beschädigung austauschen Bei losem Stecker den Stecker wieder aufstecken Fühlerwerte nach Tabelle prüfen Bei Abweichungen den Fühler austauschen Spannungswerte am Fühler laut Tabelle prüfen Bei Abweichungen die Geräteelektronik...

Seite 250

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Systemstörung Feuerungs- Über Bedieneinheit im Servicemenü unter Menü- Wenn diese Störung häufiger auftritt oder nicht automat punkt „Diagnose/Fehler“ (RC35) bzw. „Diagnose/ behoben werden kann, ist der Feuerungs automat Störungsanzeigen/Störungshistorie“ (RC300) auszutauschen prüfen, ob diese Störung häufiger vorhanden ist Systemstörung Feuerungs-...

Seite 251

Geräteelektronik austauschen Wird die Störung dadurch nicht behoben, dann Kodierstecker austauschen Systemstörung BIM Kodier- Zunächst Feuerungsautomat austauschen und Sollte die Störung nicht behoben sein, stecker prüfen, ob die Störung dadurch behoben wurde den Buderus Kundendiensts informieren...

Seite 252

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Kodierstecker BIM kann Prüfen, ob Geräteelektronik und Sollten Geräteelektronik und Kodierstecker offen- nicht gelesen werden Kodier stecker richtig montiert sind sichtlich richtig montiert sein, zunächst Geräte- elektronik austauschen Wird die Störung dadurch nicht behoben, dann Kodierstecker austauschen Systemstörung Geräteelekt- Kontakt zwischen Geräteelektronik und...

Seite 253

Grundplatte und allen sonstigen Steck- verbindungen prüfen Kesselidentifikationsmodul nicht richtig Kesselidentifikationsmodul richtig aufstecken aufgesteckt oder defekt oder durch Buderus Service austauschen lassen Systemstörung Geräte- Kontakt zwischen Geräteelektronik UBA Kontaktproblem beseitigen, ggf. Geräte elektronik elektronik UBA/Basis- und Montage fuß sowie Basiscontroller...

Seite 254

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Systemstörung – Umschaltmodul austauschen Systemstörung Geräte- Kontakt zwischen Geräteelektronik UBA Kontaktproblem beseitigen, ggf. Geräte elektronik elektronik UBA/Basis- und Montage fuß sowie Basiscontroller BC10 und oder Kesselidentifikationsmodul austauschen controller der Grundplatte und allen sonstigen Steckver- bindungen prüfen Fehler bei der Initialisierung Falsche Werte in der KIM definiert...

Seite 255

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Geräteelektronik ist defekt Anschlussstecker an der Gasarmatur ist nicht Anschlussstecker an der Gasarmatur vollständig aufgesteckt komplett aufstecken Anschlusskabel zu den Sicherheitsventilen Anschlusskabel zu den Sicherheitsventilen in der Gasarmatur sind beschädigt in der Gasarmatur austauschen Signauswertung im Steuergerät/ Steuergerät/Feerungsautomat austauschen...

Seite 256

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Systemstörung Geräteelekt- Interner Fehler im Steuergerät/ Steuergerät/Feuerungsautomat austauschen ronik/Basiscontroller Feuerungautomat Systemstörung Geräteelekt- Interner Fehler im Steuergerät/Feuerungs-auto- Steuergerät/Feuerungsautomat austauschen ronik/Basiscontroller Anschlussstecker am Kessel-Idendifikations- Anschlussstecker am Kessel-Idendifikations- Modul/ Kodierstecker ist nicht komplett aufge- Modul/Kodierstecker komplett aufstecken steckt Anschlussstecker für das Kessel-Idendifikations-...

Seite 257

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Zu viele erfolglose Sind alle Absperrhähne geöffnet? Absperrhähne öffnen Brennerstartversuche Ist Luft im System? Anlage entlüften Ist mindestens ein Thermostatventil geöffnet? Ein Thermostatventil öffnen Umwälzpumpe prüfen Ggf. Umwälzpumpe tauschen Sicherheits- und Vorlauftemperaturfühler prüfen Ggf.

Seite 258

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Eingang Flammenfühler Fremdlicht vorhanden Ursache für Fremdlicht beseitigen defekt Flammenfühler defekt Flammenfühler austauschen Fehler bei der Auswertung des Flammen- Feuerungsautomat (Safe) austauschen signals im Feuerungsautomat (SAFe) Systemstörung Falsche Brenner-Idendifikationsmodul Brenner-Idendifikationsmodul austauschen Kodierstecker montiert...

Seite 259

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Systemstörung Interner Fehler im Feuerungsautomat (SAFe) Feuerungsautomat (SAFe) austauschen Feuerungsautomat Kodierstecker defekt Brenner-Idendifikations-Modul (BIM) Brenner-Idendifikations-Modul (BIM) falsch programmiert austauschen Systemstörung Feuerungsautomat (SAFe) ist nicht vollständig Feuerungsautomat (SAFe) korrekt mit Feuerungsautomat und mit dem Brenner-Idendifikations-Modul (BIM) dem Brenner-Idendifikations-Modul (BIM)

Seite 260

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Systemstörung Interner Fehler im Brenner-Idendifikations- Modul Brenner-Idendifikations-Modul (BIM) Kodierstecker (BIM) austauschen Kodierstecker kann nicht Interner Fehler im Brenner-Idendifikations- Modul Brenner-Idendifikations-Modul (BIM) gelesen werden (BIM) austauschen Relais im Umschaltmodul Relais im Schaltmodul UX15 defekt Schaltmodul UX15 austauschen schaltet nicht nach Vorgabe...

Seite 261

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Undichtigkeit an – Gasarmatur prüfen, ggf. tauschen Sicherheitsventilen Kondensatsiphon reinigen erkannt, Wärmeerzeuger verriegelt Elektroden und Anschlusskabel prüfen, ggf. tauschen Abgassystem prüfen, ggf. reinigen oder instand- setzen Flammensignal nach Überprüfen, ob eine Brennerflamme vorhanden ist Gasaramatur austauschen Schließen der Brennstoffver- Ionisationskabel auf Beschädigung überprüfen Ionisationskabel austauschen...

Seite 262

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2508 Wärmeanforderung wegen Betriebsmeldung, keine Störung – ≡H WW/Heizbetrieb Keine Kommunikation Kontakte, Kabel und Verbindungen zwischen Beschädigte Leitungen und Kontakte mit dem Systemregler Hybridmodul und Systemregler prüfen aus tauschen Systemregler prüfen Ggf.

Seite 263

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5215 WPL AR Alarm Z1 Wärme- Siehe Prüfvorgang/Ursachen für Siehe mögliche Maßnahmen für träger in Fühler TC0 defekt Ursachencode 5213, 5214 Ursachencode 5213, 5214 5218 WPL AR Alarm Z2 Siehe Prüfvorgang/Ursachen für Siehe mögliche Maßnahmen für Wärmeträger in...

Seite 264

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5275 WPL AR Alarm Fremdstromanonde Diode an Fremdstromanodenkarte Anschluss/Kabelbaum an Klemme X2 funktioniert nicht leuchtet rot und Fremdstromanodenklemme im Tank überprüfen Beträgt die Spannung an Klemme 45, 46 am Ins- Installer-Board wechseln taller-Board >...

Seite 265

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5285 WPL AR Warnung Frostschutz Fühler TC3 defekt Fühler TC3 im Vergleich zur aktuellen Fühler- ist aktiv tabelle überprüfen/Fühler TC3 wechseln I/O-Board defekt, kein PWM-Signal Überprüfen, ob 230 V an Klemme 01 (51, N) am I/O-Board I/O-Board defekt, kein PWM-Signal PWM-Signal an Klemme 36,37 am I/O-Board...

Seite 266

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5294 WPL AR Warnung Kurzschluss im Feuchtigkeitsfühler Ohmwert Kondensations- Installer-Board außer Funktion Spannung an Klemme MK2 (34, 35) am Installer- wächter wurde Board mit herausgezogenem Kabel zum Feuch- ausgelöst tigkeitsfühler messen, bei Spannung unter 2,5 V DC, Installer-Board wechseln 5295...

Seite 267

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5301 WPL AR Alarm Wärmepumpe Z2 Siehe Warnung 5298, Alarm 5299 oben Siehe Maßnahmen für Warnung 5265, ausgelöster Hochdruckpres- Alarm 5299 oben sostat 5303 WPL AR Alarm Z1 hohe Temperatur Siehe Warnung 5302 oben Siehe Maßnahmen für Warnung 5302 oben am Kompressortreiber...

Seite 268

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung CANbus-Kabel zwischen IDU, Kabelbaum und Verlegung (mindestens 100 mm ODU fehlerhaft verlegt zwischen Stromkabel und Canbus-Kabel) über- prüfen I/O-Board außer Funktion Überprüfen, ob 12 V DC an MODbus-Klemme (31, 34) am I/O-Board vorhanden sind; sind keine 12 V DC vorhanden, I/O-Board wechseln Inverter außer Funktion Inverter wechseln...

Seite 269

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5352 WPL AR Warnung Spiel im Kabelbaum zwischen Kompressor Kabelbaum/Anschlüsse zwischen Wärmepumpe Z2 asynchro- Spiel im Kabelbaum zwischen Kabelbaum/Anschlüsse zwischen ner Betrieb am Kompressor Kompressor und Inverter Kompressor und Inverter überprüfen Wärmepumpe 2 Öl/Flüssigkeit im Kompressor bei Kompressorfühler TR1 zeigt falschen Wert...

Seite 270

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5389 WPL AR Alarm Wärmepumpe Z2 des Schlechte Wärmeübertragung zur Verschraubung zur Kühlschlange überprüfen Kompressortreibers ist zu Kühlschlange warm Bei wiederholtem Alarm, Inverter defekt Inverter wechseln 5395 WPL AR Alarm Wärmepumpe Z1 Siehe Prüfvorgang/ Siehe mögliche Maßnahmen für...

Seite 271

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5434 WPL AR Alarm Wärmepumpe Z1 Siehe Prüfvorgang/ Siehe mögliche Maßnahmen für Druckgeber Ursachen für Ursachencode 5432 Ursachencode 5432 niedriger Druck JR0 defekt 5437 WPL AR Alarm Wärmepumpe Z2 Siehe Prüfvorgang/ Siehe mögliche Maßnahmen für Druckgeber niedriger Druck...

Seite 272

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5451 WPL AR Zu niedrige Stromrate durch Temperatur des Heizsystems zu niedrig Mehrere Thermostate des Heizzystems öffnen Wärmepumpe Z1 bei Abtau- Schmutz im Systemfilter/Filterball SC1 Systemfilter/Filterball SC1 reinigen Luft im Heizsystem Das Heizsystem laut Anweisungen in der Gebrauchsanweisung entlüften, Wasser im Heiz- zystem...

Seite 273

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5462 WPL AR Alarm Funktion des 4-Wege-Ventils überprüfen Aktivieren Test-Außeneinheit, Wärmepumpe Z2 Fehler an siehe separates Dokument 4-Wege-Ventil, kann nicht zu Fehler an Fühler (TR4, TR3, TC0, TC3) Überprüfen, ob der Fühler sich in der Heizen wechseln richtigen Position befindet, Fühlerwert im Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle...

Seite 274

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5502 WPL AR Elektroheizer in Tropfschale Fühler TA4 außer Funktion Fühlerplatzierung sowie Fühlerwert im in Wärmepumpe Z2 außer Vergleich zur aktuellen Fühlertabelle und Funktion tatsächlichen Temperatur überprüfen I/O-Board außer Funktion Überprüfen, ob Ausgang EA0-Klemme 27 (80, N) bei manuellem Betrieb aus Tropf- schalenwärmer 230V hat...

Seite 275

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5515 WPL AR Alarm geringe Verdampfung Siehe Prüfvorgang/ Siehe mögliche Maßnahmen für JR0 in Wärmepumpe Z1 Ursachen für Ursachencode 5514 Ursachencode 5514 5518 WPL AR Kondensationstemperatur Zu niedrige Verdampftemperatur im Wahrscheinlich zu niedrige Außentemperatur.

Seite 276

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5533 WPL AR Alarm Wärmepumpe Z1 Siehe Prüfvorgang/ Siehe mögliche Maßnahmen für Kompressorfühler TR1 Ursachen für Ursachencode 5531, 5532 Ursachencode 5531, 5532 defekt 5536 WPL AR Alarm Wärmepumpe Z2 Siehe Prüfvorgang/Ursachen für Siehe mögliche Maßnahmen für Temperaturfühler TA4 defekt...

Seite 277

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5553 Alarm Z1 Sole-Austrittstem- – – peratur an TB1 ist zu niedrig 5554 Alarm Z2 Sole-Austrittstem- – – peratur an TB1 ist zu niedrig 5557 Alarm Z1 Sole-Eintrittstem- – –...

Seite 278

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5584 Alarm Z2 Hochdruck- – – sensor detektiert Probleme im Solekreis 5585 Alarm Z1 Niederdruck-sen- – – sor detektiert Probleme im Solekreis 5586 Alarm Z2 Niederdruck-sen- – – sor detektiert Probleme im Solekreis 5589 Alarm Vorlauftemperaturfüh-...

Seite 279

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5609 Alarm Eingangssp. zu klein – – (< 140VAC) oder zu hoch (> 300VAC) 5611 Alarm Kompressorphasen- – – folge falsch angeschlossen 5613 Alarm Zu hohe Stromauf- – – nahme am IGBT, Spule prü- 5615 Alarm Gleichspannung grö-...

Seite 280

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5635 Alarm Interne CAN-Kommu- – – nikation der Außeneinheit gestört 5637 Alarm Phasenreihenfolge – – falsch oder Phase fehlt 5639 Alarm Defektes EEPROM – – auf der Platine in Außenein- heit 5641 Alarm Kondensations-temp.

Seite 281

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5665 Warnung Z1 Eintritt – – Verdampfertemperatur-füh- ler TR4 Fehler 5667 Alarm Z1 Verdampfungs- – – druck zu niedrig 5669 Alarm Z1 Kommunikation – – zwischen Innen- und Außen- einheit gestört 5671 Alarm Z1 Ventilator Außen-...

Seite 282

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5715 Alarm Z1 Keine Leistungs- – – abgabe 5716 Alarm Z1 Kältemittelleckage. – – Expansionsventil arbeitet nicht richtig 5744 Alarm Z1 Inverterfehler Feh- – – lergrenze erreicht 5750 Alarm Z2 Vorlauftemperatur- –...

Seite 283

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5841 Alarm Z1 Inverter Kommuni- – – kation. zw. Signal- und Hauptprozessor gestört 5842 Alarm Z1 Einspritztempera- – – tursensor TR2 Fehler 5844 Alarm Z1 Inverter Kommuni- – – kation.

Seite 284

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5855 Alarm Z2 Inverter Kommuni- – – kation. zw. Haupt- und Sig- nalprozessor gestört 5856 Alarm Z2 Inverterfehler Ver- – – dichter-Scroll Temp. zu niedrig 5857 Alarm Z2 Inverterfehler Ver- –...

Seite 285

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5865 Alarm Z1 Kommunikations- Überprüfenb, ob der Anschlussstecker für die Anschlussstecker für die Drehzahlregelung am störung zwischen IWS und Drehzahlregelung am Gebläse in der Außenein- Gebläse in der Außeneinheit komplett aufstecken Inverter heit komplett aufgesteckt ist Überprüfen, ob der Anschlussstecker für die Ver-...

Seite 286

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 5881 Alarm Z1 Sauggastempera- – – tursensor TR5 Fehler 5884 Alarm Z1 Inverterfehler – – 5886 Alarm Z2 Inverterfehler – – 5888 Alarm Z1 Mitteldruck- – – sensor Fehler 5889 Alarm Z1 Expansionsventil –...

Seite 287

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1013 Maximale Betriebsstunden – Wartung durchführen erreicht (Wenn eine bestimmte, vor- her im RC3x eingestellte Anzahl an Betriebsstunden abgelaufen ist, wird diese Wartungsmeldung erzeugt) 1014 Aktuelle Ionisation ist zu Flammenfühler und Winkelhalter (Spiegel) Wenn erforderlich reinigen niedrig...

Seite 288

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1016 Zu viele Flammen- Entstörtaste am Feuerungsautomaten drücken und Ursache für Flammenabriss entsprechend fol- unterbrechungen genden Schritten suchen: (Bei den letzten Brenner- Zündung mittels Relaistest der Bedieneinheit Zündelektrode auf Verschmutzung oder Beschä- starts prüfen digung (Elektrodenabstand) prüfen, ggf.

Seite 289

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung In der Serviceebene der Bedieneinheit den Menüpunkt „Monitor“ aufrufen und hier den Flammen- strom prüfen Sollte dieser schwanken oder ständig zu klein sein, folgendes Vorgehen wählen: Flammenfühler auf Verschmutzung prüfen Brennereinstellung, Ölversorgung prüfen, wenn erforderlich korrigieren Position des Flammenfühlers prüfen...

Seite 290

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1018 Servicezeit abgelaufen – Wartung durchführen (Wenn ein bestimmtes, vor- her im RC3x eingestelltes Datum überschritten wurde, wird diese Wartungsmel- dung erzeugt) 1019 Falscher Pumpentyp – Richtige Pumpe einbauen erkannt 1020 Aktuelle Ionisation...

Seite 291

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1022 Speichertemperaturfühler Angezeigte Speichertemperatur auf Speichertemperaturfühler ersetzen, defekt oder Kontakt- Plausibilität prüfen. Steckverbindungen Kontaktproblem beseitigen probleme und Kabelbaum auf Kontakt prüfen 1023 Maximale Betriebsdauer Wartung nach eingestellter Betriebszeit Wartung durchführen einschließlich Stand-by-Zeit notwendig ist erreicht...

Seite 292

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1029 3-Wege-Ventil Mischer Montage des Mischertemperaturfühlers prüfen Ggf. Mischertemperaturfühler austauschen defekt Motor des 3-Wege-Mischers prüfen Ggf. Motor des 3-Wege-Mischers austauschen 1060 Zu viele Startversuche des Störung des Kompressors der Wärmepumpe Leiterplattenschnittstelle der Wärmepumpe aus- Kompressors oder tauschen...

Seite 293

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 1068 Aussentemperaturfühler – – oder Lambdasonde defekt. Mischer defekt Mischertemperaturfühler hat keinen Mischertemperaturfühler auf die Rohrleitung Kontakt zur Rohrleitung aufklipsen Anschlusssstecker am Motor des Stecker aufstecken Mischventiles ist nicht aufgesteckt Anschlusskabel zum Motor des Kabelbaum austauschen Mischventiles ist beschädigt...

Seite 294

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Geregelte Pumpe Stecker für die geregelte Heizungsumwälzpume Stecker aufstecken wurde nicht erkannt nicht aufgesteckt Signalunterbrechung im Kabel für das Kabelbaum austauschen Steuersignal der drehzahlgeregelten Umwälzpumpe Drehzahlregelung in der Umwälzpumpe Pumpe austauschen defekt Störung Außeneinheit/...

Seite 295

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2004 Interne Störung Störung im Feuerungsautomaten Entriegeln 2013 Anlage für 30 Sekunden spannungsfrei schalten 2017 2018 Feuerungsautomat austauschen 2019 2020 2021 2022 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033...

Seite 296

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2065 2066 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2084 2085 2087 2088 2092 2096 2097 2098 2099 2101 2104 2108 2111 2116...

Seite 297

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung 2067 Interne Störung Störung im Identifikationsmodul (BCI) Entriegeln 2086 Anlage für 30 Sekunden spannungsfrei schalten 2089 2093 Feuerungsautomat austauschen 2094 2095 2102 2103 2105 2106 2107 2109 2110 2115 2117 2118 2119...

Seite 298

Störungs- Zusatz- Störungs- Ursache oder Prüfvorgang/Ursache Maßnahme code code klasse Störungsbeschreibung Zu viele Wiederanläufe trotz Es wurden laufend vorhandene Störungen nur Störungen, die zu den Entriegelungen geführt Entriegelung entriegelt und nicht behoben haben, suchen und beheben (Es traten direkt hintereinan- Geräteelektronik SAFe defekt Geräteelektronik SAFe austauschen der 15 Wiederanläufe auf.