Panasonic DP-C406 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Bedienungsanleitung
(Für Benutzerauthentifizierung)
Digitale Farbbildverarbeitungs-Systeme
DP-C406 / C306 / C266
Modell
Lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, und bewahren Sie
diese Dokumentation an einem sicheren Ort auf, um jederzeit darin nachlesen zu können.
(Die Abbildung zeigt optionales Zubehör, das an Ihrem Gerät möglicherweise nicht installiert ist.)
Deutsch

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Panasonic DP-C406

  Verwandte Anleitungen für Panasonic DP-C406

  Inhaltszusammenfassung für Panasonic DP-C406

  • Seite 1 Bedienungsanleitung (Für Benutzerauthentifizierung) Digitale Farbbildverarbeitungs-Systeme DP-C406 / C306 / C266 Modell Lesen Sie dieses Handbuch aufmerksam durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, und bewahren Sie diese Dokumentation an einem sicheren Ort auf, um jederzeit darin nachlesen zu können.
  • Seite 2 über die Funktionen Administratoreinrichtung, Benutzereinrichtung, Kopieren, Fax/Internet-Fax, Scannen/ E-Mail und Drucken sowie über Funktionsparameter, Benutzerauthentifizierung und Wartung. Document Management System-CD-ROM Diese CD enthält die Anwendungssoftware Panasonic Document Management System und die dazugehörigen Handbücher. CD mit den Bedienungsanleitungen Einrichtungsanleitung für Druckfunktion Administratoren Beschreibt, wie mit dem Gerät über das...
  • Seite 3 Bemerkungen Symbole Die folgenden Symbole werden in diesem Handbuch verwendet. Symbol Beschreibung Weist auf wichtige Informationen hin, die aufmerksam gelesen werden müssen. ACHTUNG Weist auf Referenzinformationen hin. HINWEIS Bezeichnungen In diesem Handbuch werden die folgenden Konventionen und Symbole verwendet. Bezeichnungen Beschreibung Für Schaltflächen und Tasten auf dem Bedienfeld werden als ****-Taste, Tasten auf dem Touch-Panel als “xxx”...
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Allgemeine Beschreibung Benutzerauthentifizierung....................5 Auftragsverfolgung ......................7 RightFax-Server ........................ 8 Kapitel 2 Verwenden des Geräts Login-Vorgang (zum Kopieren/Faxen/Scannen/Drucken)..........9 Senden eines Dokuments über RightFax................ 12 Kapitel 3 Einrichten des Geräts Festlegen der Authentifizierung..................14 Festlegen der Authentifzierungsmethode................ 17 Festlegen der ID-Auszeit ....................
  • Seite 5: Benutzerauthentifizierung

    Benutzername/Passwort Authentifizierung Gerät Benutzer • Die Benutzer melden sich mit ihrem Windows-Konto (Benutzername und Passwort) beim Panasonic- Gerät an. Systemadministrator • Der Systemadministrator kann die Benutzerkonten mit Hilfe des Windows-Servers verwalten. • Die Benutzerauthentifizierung kann unabhängig voneinander für jede einzelne Funktion erfolgen (Kopieren, Faxen, Scannen und Drucken).
  • Seite 6 Die NTLM-Authentifizierung ist ein Benutzerauthentifizierungsprotokoll, das in den Betriebssystemen der ®*4 Windows NT -Familie verwendet wird. NTLM verwendet eine Anfrage-/Antwort-Methode und funktioniert so, dass das Passwort verschlüsselt über das Netzwerk gesendet wird. Unter Windows 2000 kann dieses Protokoll auch verwendet werden, um die Kompatibilität zwischen Client und Server zu erhalten.
  • Seite 7: Auftragsverfolgung

    Login-Daten Nutzungs- protokoll Bild der Auftragsverfolgung Systemadministrator Panasonic-Gerät Der Systemadministrator kann über E-Mail das Protokoll über die Gerätenutzung und das Bild der Auftragsverfolgung empfangen (siehe Seite 37). Wenn die Auftragsverfolgung aktiviert ist, sind die folgenden Funktionen nicht verfügbar. - Wahl mit aufliegendem Hörer - Faxweiterleitung Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung (Für Fax- und Internet-Fax-Funktionen) auf der...
  • Seite 8: Rightfax-Server

    RightFax-Server ® Wenn die Funktion “RightFax -Server” aktiviert ist, werden alle Faxe über den RightFax-Server gesendet. Alle Faxprotokolle können bequem auf einem Server verwaltet werden. Durch Verwendung des RightFax-Servers in Verbindung mit der Funktion “Benutzerauthentifizierung” wird die Sicherheit erhöht, da die Nutzung überwacht und Benutzer identifiziert werden. RightFax-Server Mailserver Windows Server...
  • Seite 9: Login-Vorgang (Zum Kopieren/Faxen/Scannen/Drucken)

    2Verwenden des Geräts Login-Vorgang (zum Kopieren/Faxen/ Scannen/Drucken) Benutzer müssen ihren Login-Namen und das Passwort eingeben, bevor sie Geräte nutzen können, bei denen die Benutzerauthentifizierung aktiviert ist. Die Authentifizierung erfolgt über das Windows- Konto des Benutzers. Wenn Sie die Benutzerauthentifizierung zum ersten Mal verwenden, lesen Sie die Informationen in Einrichten des Geräts (siehe Seiten 14 bis 32).
  • Seite 10 Wählen Sie “Passwort” und geben Damit ist die Authentifizierung Sie Ihr Passwort ein (max. abgeschlossen. 40 Zeichen). Wählen Sie anschließend “OK”. Beim Passwort wird Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt. Nach Abschluss der Authentifizierung können Sie die gewählte Funktion verwenden (Kopieren, Faxen, Scannen oder Drucken). Drücken Sie zweimal die Reset-Taste, um sich bei der Authentifizierung abzumelden.
  • Seite 11 Die Authentifizierung wird ungültig, wenn innerhalb einer bestimmten Zeit nach Abschluss der Authentifizierung kein Vorgang am Gerät erfolgt. In diesem Fall müssen Sie die Benutzerauthentifizier- ung erneut durchführen, bevor Sie das Gerät verwenden können. Der Systemadministrator kann die ID-Auszeit-Zeitspanne festlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen der ID-Auszeit (siehe Seite 20) und Festlegen der automatischen Rücksetzung (siehe Seite 22).
  • Seite 12: Senden Eines Dokuments Über Rightfax

    Senden eines Dokuments über RightFax Wenn Sie zum Senden eines Faxes den RightFax-Server verwenden, werden in die Felder AN (Empfänger) und VON (Absender) folgende Werte eingegeben: Um die RightFax-Funktion verwenden zu können, müssen Sie den RightFax-Server konfigurieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Festlegen des RightFax-Servers (siehe Seite 30). Feld Inhalt Empfänger...
  • Seite 13 Wählen Sie “Namen eingeben”. Drücken Sie die Start-Taste. Wenn das Gerät nicht mit G3PSTN verbunden ist, werden alle G3- Übertragungen über den RightFax-Server als E-Mails übertragen. Wenn das Gerät mit G3PSTN verbunden ist, Geben Sie den Namen des ist nur die Funktion “Auto Empfang” über Empfängers ein, und wählen Sie “OK”.
  • Seite 14: Festlegen Der Authentifizierung

    3Einrichten des Geräts Festlegen der Authentifizierung Der Systemadministrator kann die Benutzerauthentifizierung für jede Funktion (Kopieren, Faxen, Scannen und Drucken) aktivieren und deaktivieren. Drücken Sie die Function-Taste. Geben Sie das Passwort des Hauptbedieners ein (8 Stellen), und wählen Sie “OK”. Wählen Sie “Allgemeine Funktionen”.
  • Seite 15 Kopie Wählen Sie “Kopie”. Systemadministrators ein und wählen Wählen Sie “Fax”. Sie “OK”. Drucker Wählen Sie “Drucker”. Beispiel: panasonic Scanner Wählen Sie “Scanner”. Die Funktion “Absenderauswahl” ist nicht aktiviert, wenn die Faxfunktion so eingestellt ist, dass sie eine Benutzerauthentifizierung erfordert.
  • Seite 16 Die Anzeige für die Funktionsauswahl wird angezeigt (kehren Sie zu Schritt 6 zurück). Um den Einrichtungsvorgang fortzusetzen, wählen Sie die Funktion und “Ein” oder “Aus”. Wählen Sie dann “OK”. Drücken Sie die Taste Reset, um zum Standby-Modus zurückzukehren.
  • Seite 17: Festlegen Der Authentifzierungsmethode

    Festlegen der Authentifzierungsmethode Hiermit geben Sie die für die Benutzerauthentifizierungsfunktion zu verwendende Authentifizierungsmethode an. Drücken Sie die Function-Taste. Geben Sie das Passwort des Hauptbedieners ein (8 Stellen), und wählen Sie “OK”. Wählen Sie “Allgemeine Funktionen”. Das Standardpasswort ist “00000000”. Um dieses Passwort zu ändern, öffnen Sie “80 Bedienerpasswort”...
  • Seite 18 Sie können bis zu 10 Domänennamen einrichten. Wählen Sie die Authentifizierungs- methode und anschließend “OK”. Geben Sie den DNS-Domänennamen ein, und wählen Sie “OK”. (Bis zu 60 Zeichen) Beispiel: panasonic.com NTLM Wählt NTLM. Text lö. Wählt Text löschen. Kerberos Wählt Kerberos.
  • Seite 19 Bei Auswahl von “Kerberos” Geben Sie den Bereichsnamen in Großbuchstaben ein, und wählen Sie anschließend “OK”. Wählen Sie “Schließen”. Drücken Sie die Taste Reset, um zum Standby-Modus zurückzukehren.
  • Seite 20: Festlegen Der Id-Auszeit

    Festlegen der ID-Auszeit Wenn die ID-Auszeit-Einstellung auf “AutoRst” festgelegt wurde, wird die Authentifizierung abgebrochen, wenn nach der Authentifizierung eine gewisse Zeit lang kein Vorgang auf dem Gerät ausgeführt wird. Die ID-Auszeit-Zeitspanne wird mit der Einstellung Auto. Rückstellung auf Seite 22 festgelegt.
  • Seite 21 Wählen Sie die ID-Auszeit-Einstellung und wählen Sie dann “OK”. AutoRst Ein authentifizierter Benutzer wird ausgeloggt, wenn eine bestimmte Zeit lang nach der Authentifizierung kein Vorgang ausgeführt wird. All.Jobs Ein authentifizierter Benutzer wird nach der Ausführung eines Vorgangs ausgeloggt, wenn ein neuer Vorgang ausgeführt wird.
  • Seite 22: Festlegen Der Automatischen Rücksetzung

    Festlegen der automatischen Rücksetzung Hiermit wird die ID-Auszeit-Zeitspanne festgelegt, wenn “AutoRst” für die ID-Auszeit-Einstellung ausgewählt wird. Drücken Sie die Function-Taste. Geben Sie das Passwort des Hauptbedieners ein (8 Stellen), und wählen Sie “OK”. Wählen Sie “Allgemeine Funktionen”. Das Standardpasswort ist “00000000”. Um dieses Passwort zu ändern, öffnen Sie “80 Bedienerpasswort”...
  • Seite 23 Wählen Sie die Auszeit für das Abbrechen der Authentifizierung und wählen Sie dann “OK”. Wenn “Keine” ausgewählt wurde, wird die Authentifizierung nicht zurückgesetzt. Drücken Sie die Taste Reset, um zum Standby-Modus zurückzukehren.
  • Seite 24: Festlegen Der Anmeldeversuche

    Festlegen der Anmeldeversuche Hiermit wird die Zahl der zulässigen Anmeldeversuche festgelegt. Das System wird gesperrt, wenn die zulässige Zahl der Anmeldeversuche während der Benutzerauthentifizierung überschritten wird. Bevor Sie dieses Setup durchführen, müssen Sie zuerst “45 Benutzerauthentifiz.” einstellen (siehe Seite 14). Drücken Sie die Function-Taste.
  • Seite 25 Wählen Sie “Eingabe” und geben Sie die Anzahl der Anmeldeversuche ein. Wählen Sie anschließend “OK”. Eine unbeschränkte Anzahl von Anmeldeversuchen ist zulässig, wenn Sie “0” auswählen. Drücken Sie die Taste Reset, um zum Standby-Modus zurückzukehren.
  • Seite 26: Festlegen Der Abmeldezeit

    Festlegen der Abmeldezeit Hiermit wird die Zeit (in Minuten) für das Abmelden aus dem System festgelegt, wenn die zulässige Zahl von Anmeldeversuchen während der Benutzerauthentifizierung überschritten wurde. Warten Sie, bis die Abmeldezeit verstrichen ist, bevor Sie sich mit der Benutzerauthentifizierung erneut anmelden. Bevor Sie dieses Setup durchführen, müssen Sie zuerst “45 Benutzerauthentifiz.”...
  • Seite 27 Wählen Sie “Eingabe” und geben Sie die Abmeldezeit (1 bis 60 Minuten) ein. Wählen Sie anschließend “OK”. Drücken Sie die Taste Reset, um zum Standby-Modus zurückzukehren.
  • Seite 28: Festlegen Der Auftragsverfolgung

    Festlegen der Auftragsverfolgung Hiermit wird die Auftragsverfolgung aktiviert oder deaktiviert. Wenn die Auftragsverfolgung aktiviert ist, legen Sie die aufzuzeichnende Protokollart und die E-Mail-Adresse fest, an die dieses gesendet werden soll. Bevor diese Einrichtung erfolgen kann, müssen Sie die Ziel-E-Mail-Adresse für das Protokoll im Adressbuch registrieren.
  • Seite 29 Wählen Sie “01 Faxparameter”. Keine Deaktiviert die Auftragsverfolgung. Nur der Sendevorgang (Übertragung) wird aufgezeichnet. Nur der Empfang wird aufgezeichnet. Tx & Rx Senden und Empfangen wird aufgezeichnet. Wählen Sie die E-Mail-Adresse, an die das Protokoll gesendet werden soll, und wählen Sie dann “OK”. Wählen Sie die Registerkarte “120 - 159”, führen Sie im angezeigten Fenster einen Bildlauf durch und...
  • Seite 30: Festlegen Des Rightfax-Servers

    Festlegen des RightFax-Servers Hiermit wird der RightFax-Server aktiviert oder deaktiviert. Die Passwortübertragung ist nicht verfügbar, wenn die RightFax-Server-Einstellung auf “Gültig” festgelegt wurde. Wenn die Benutzerauthentifizierungsfunktion aktiviert ist, müssen Sie sich beim Gerät anmelden, um die Einstellungen zu ändern. Weitere Informationen zum Anmeldevorgang finden Sie in den folgenden Abschnitten. - Siehe Administrator-Login auf Seite 33 zum Einloggen als Systemadministrator.
  • Seite 31 Wenn die Parameternummer bekannt ist, Geben Sie das Passwort des geben Sie die gewünschte Hauptbedieners ein (8 Stellen), und Parameternummer über die Tastatur ein, wählen Sie “OK”. und drücken Sie die Start-Taste. Beispiel: Geben Sie über die Tastatur “132” ein und drücken Sie die Start- Taste, um “132 Mit Fax Server”...
  • Seite 32 Wählen Sie “Schließen”. Drücken Sie die Taste Reset, um zum Standby-Modus zurückzukehren.
  • Seite 33: Administrator-Login

    4Anhang Administrator-Login Hiermit wird der Systemadministrator, der das Panasonic-Gerät verwaltet, bestätigt. Nach dem Einloggen am Gerät kann der Systemadministrator die Authentifizierungsfunktion einrichten. Im Fall von Netzwerkproblemen kann sich der Administrator über die Domäne “Lokales Gerät” einloggen, ohne über das Netzwerk authentifiziert zu werden.
  • Seite 34 Wählen Sie “OK”, um den Authentifizierungsvorgang zu starten. Damit ist die Authentifizierung abgeschlossen. Weitere Informationen zur Registrierung der Administrator-ID und des Administratorpassworts finden Sie unter Festlegen der Authentifizierung (siehe Seite 14).
  • Seite 35: Administratorname Und Passwort

    Administratorname und Passwort Der Benutzername und das Passwort für den Systemadministrator werden unter “Festlegen der Authentifizierung” auf Seite 14 eingerichtet, wenn die Benutzerauthentifizierung zum ersten Mal aktiviert wird. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie den Namen oder das Passwort des Systemadministrators nachträglich ändern möchten.
  • Seite 36 Geben Sie den Namen des Systemadministrators (max. 40 Zeichen) ein und wählen Sie “OK”. Beim Namen wird KEINE Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt. Beispiel: panasonic Geben Sie das Passwort des Systemadministrators (max. 40 Zeichen) ein und wählen Sie “OK”. Beim Passwort wird Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt.
  • Seite 37: Beschreibung Des Auftragsverfolgungsberichts

    Beschreibung des Auftragsverfolgungsberichts Faxübertragung über eine Empfang über eine Telefonleitung Telefonleitung und E-Mail- Empfang von Internet-Fax/PC (PSTN) Übertragung an Internet-Fax/PC Absendername Fax: Kennnummer der entfernten WEITERLEITUNG: E-Mail-Adresse des Station Absenders oder oder Login-Name in der Benutzerauthentifizierung Unbekannte Absenderadresse (Falls die entfernte Station die oder Kennnummer nicht registriert hat.) E-Mail-Adresse...
  • Seite 38 Panasonic Communications Co., Ltd. Fukuoka, Japan http://panasonic.net X0309-0(03) PJQMC1395ZA © Panasonic Communications Co., Ltd. 2009 März 2009 Das nicht genehmigte Kopieren und Verteilen verstößt gegen das Gesetz. In Japan veröffentlicht Der Inhalt dieser Bedienungsanleitung kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

Diese Anleitung auch für:

Dp-c306Dp-c266