T-Mobile web'n'walk Box IV Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
web'n'walk Box IV
Bedienungsanleitung
einfach näher

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für T-Mobile web'n'walk Box IV

  • Seite 1 Box IV Bedienungsanleitung einfach näher...
  • Seite 2 Copyright © 2007 Huawei Technologies Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf ohne die vorherige schriftliche Genehmigung durch Huawei Technologies Co., Ltd. weder ganz noch auszugsweise in jedweder Form oder durch Anwendung jedweder Mittel reproduziert oder übertragen werden. Marken. und HUAWEI sind Marken von Huawei Technologies Co., Ltd.
  • Seite 3 Sicherheitsvorkehrungen. Lesen Sie den Abschnitt zu den Sicherheitsvorkehrungen sorgfältig durch, um die ordnungsgemäße und sichere Verwendung des drahtlosen Geräts sicherzustellen. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 15 „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“. Schalten Sie das Gerät nicht an, wenn die Verwendung des Geräts verboten ist oder die Verwendung des Geräts Störungen oder Gefahr verursachen kann.
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis 1 Überblick über die web´n´walk Box IV ................1 Aufbau ...........................1 Leuchtanzeigen und Taste .....................1 2 Verwenden der web´n´walk Box IV Konfigurationsseite.............3 Anmelden bei der Verwaltungsseite ................3 Beschreibung der Verwaltungsseite................4 Verwenden des Assistenten zur Schnellkonfiguration ............5 Verbinden mit dem Internet ...................5 Bestätigen des PIN-Codes .....................6 Anzeigen der web´n´walk Box IV Konfigurationsinformationen ........6 Optimierungseinstellung....................7...
  • Seite 5 Ändern des PIN-Codes ....................22 Bestätigen des PIN-Codes ...................22 8 Konfigurieren der UMTS-Einstellungen ................23 Auswählen des bevorzugten Modus und Bands ............23 Konfigurieren des Netzwerksuchmodus ..............24 9 Konfigurieren der Einwahleinstellungen ................25 Konfigurieren der PPP-Einstellungen .................25 Verwalten der Profilliste ....................26 10 Zuweisen von IP-Adressen ....................28 11 Konfigurieren des WLAN....................29 Aktivieren und Deaktivieren des WLAN..............29 Konfigurieren der WLAN-Einstellungen..............29...
  • Seite 6: Überblick Über Die Web´n´walk Box Iv

    Überblick über die web´n´walk Box IV. Aufbau 1. Telefonkabel 2. Ethernet-Kabel 3. Ladegerät/USB-Kabel 4. Sockel 5. Netzwerkmodusanzeige 6. Signalstärkeanzeige 7. EIN/AUS-Schalter 8. WLAN-Anzeige 9. Stromversorgungsanzeige Leuchtanzeigen und Taste. In der folgenden Tabelle werden die Leuchtanzeigen und die Taste der web´n´walk Box IV erläutert.
  • Seite 7 Leuchtanzeigen Schnell blinkende rote Leuchtanzeige: Keine SIM-Karte oder Signalstärke unbestätigter PIN-Code. Gleichbleibende rote Leuchtanzeige: Signalstärke 2 (schwach) Gleichbleibende gelbe Leuchtanzeige: Signalstärke 2 oder 3 (mittel) Gleichbleibende grüne Leuchtanzeige: Signalstärke 4 oder 5 (stark) Zweimalige grün blinkende Leuchtanzeige: Netzwerk wird Netzwerkmodus gesucht.
  • Seite 8: Verwenden Der Web´n´walk Box Iv Konfigurationsseite

    Verwenden der web´n´walk Box IV Konfigurationsseite. Anmelden bei der Verwaltungsseite. 1. Starten Sie IE und geben Sie folgende Adresse in die Adressleiste ein: http://192.168.1.1. 2. Wählen Sie den Usertyp aus, geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf Admin: Der Anwender ist zum Anzeigen und Bearbeiten der Konfigurationseinstellungen berechtigt.
  • Seite 9: Beschreibung Der Verwaltungsseite

    Beschreibung der Verwaltungsseite. Navigationsbereich für Hauptfunktionen: Zeigt die Hauptfunktionen der Verwaltungskonsole an. Bedienbereich des Benutzers: Zeigt die Konfigurationsinformationen, Informationen zu Daten, Hilfeinformationen und den Bedienbereich für Funktionen der web´n´walk Box IV an. Die Anzeige des Bedienfensters für Benutzer hängt von der jeweils ausgewählten Bedienfunktion ab.
  • Seite 10: Verwenden Des Assistenten Zur Schnellkonfiguration

    Sicherheit Konfiguriert die Sicherheitseinstellungen der web´n´walk Box IV. Ausführliche Informationen finden Sie unter “Sicherheitseinstellungen. ”. Abmelden Meldet den Benutzer von der web´n´walk Box IV Seite ab. web´n´walk Box IV Status. In der folgenden Tabelle werden die Statusinformationen der web´n´walk Box IV erläutert. Element Beschreibung Es ist keine SIM-Karte...
  • Seite 11: Bestätigen Des Pin-Codes

    Nach erneuter Anmeldung bei der Verwaltungsseite können Sie die Verbindungsstatusseite automatisch aufrufen. Verbinden mit dem Internet. 1. Bei aktiviertem PIN-Code-Schutz werden Sie vom System aufgefordert, den PIN-Code zu bestätigen. Nähere Informationen siehe „Bestätigen des PIN-Codes.“. 2. Wenn für PPP-Verbindung der Wert Auto oder Bei Bedarf angezeigt wird, aktualisieren Sie die Seite, um den aktuellen Netzverbindungsstatus anzuzeigen.
  • Seite 12: Optimierungseinstellung

    2. Klicken Sie in der rechten Hälfte der Seite auf , um den Status der web´n´walk Box IV anzuzeigen. 3. Klicken Sie auf , um den aktuellen Status der web´n´walk Box IV auf der Seite mit erweiterten Statusinformationen anzuzeigen. Optimierungseinstellung. In dieser Seite können Sie ein ausführbares Programm herunterladen, mit dem einige Parameter des Systems modifiziert werden können.
  • Seite 13: Schnellkonfiguration Der Web´n´walk Box Iv

    Schnellkonfiguration der web´n´walk Box IV. Sie können den Assistenten zur Schnellkonfiguration verwenden, um die allgemeinen Parameter der web´n´walk Box IV zu konfigurieren und zu verwalten. Klicken Sie im Navigationsbereich für Hauptfunktionen auf Schnelleinrichtung, um die Begrüßungsseite aufzurufen. Klicken Sie auf und folgen Sie den Eingabeaufforderungen, um die Seite mit den PPP-Profileinstellungen aufzurufen.
  • Seite 14: Konfigurieren Der Wlan- Einstellung

    Konfigurieren der WLAN- Einstellung. SSID: Geben Sie einen Namen für Ihr WLAN ein. Der SSID (Service Set Identifier) wird verwendet, um ein WLAN zu identifizieren. Eine normale Datenkommunikation zwischen einem drahtlosen Terminal (z. B. einem PC) und der drahtlosen web´n´walk Box IV ist nur dann möglich, wenn das Terminal und die web´n´walk Box IV denselben SSID aufweisen.
  • Seite 15: Bestätigen Der Schnellkonfiguration

    WPA Pre-Shared-Key: Sie können einen Hexadezimalwert mit maximal 64 Zeichen oder einen ASCII-Wert mit 8 bis 64 Zeichen als Schlüssel eingeben. Der ASCII-Wert kann sämtliche Zeichen enthalten, die über eine PC-Tastatur eingegeben werden können. Der Hexadezimalwert kann die Ziffern 0 bis 9 und die Buchstaben A bis F enthalten. Sie können beispielsweise den ASCII-Wert 1234abcde als Schlüssel eingeben.
  • Seite 16: Konfigurieren Ihres Computers

    Konfigurieren Ihres Computers. In diesem Abschnitt wird die Konfiguration Ihres Computers unter Verwendung des Betriebssystems (OS, Operating System) Windows XP beschrieben. Die Konfiguration unter anderen Betriebssystemen unterscheidet sich möglicherweise von den hier beschriebenen Vorgehensweisen. Passen Sie die Konfiguration an das jeweils verwendete Betriebssystem an.
  • Seite 17: Konfigurieren Des Pc-Netzwerks

    4. Wenn für die web´n´walk Box IV der Verschlüsselungsparameter gesetzt wurde, wird das Dialogfeld Drahtlose Netzwerkverbindung angezeigt. Sie müssen den Netzwerkschlüssel eingeben und den Schlüssel bestätigen. Der eingegebene Wert muss mit dem Wert für WPA Pre-Shared Key oder Netzschlüssel der web´n´walk Box IV übereinstimmen.
  • Seite 18 Proxyserver für LAN verwenden deaktiviert. Konfigurieren der Netzwerkverbindung. 1. Wählen Sie Netzwerkumgebung > Eigenschaften > LAN-Verbindung. 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol LAN-Verbindung und wählen Sie im Kontextmenü Eigenschaften aus. 3. Wählen Sie im Dialogfeld Eigenschaften von LAN-Verbindung im Listenfeld Diese Verbindung verwendet folgende Elemente das Element Internetprotokoll (TCP/IP) aus und klicken Sie auf Eigenschaften.
  • Seite 19 4. Wählen Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Internetprotokoll (TCP/IP) die Option IP-Adresse automatisch beziehen und DNS-Serveradresse automatisch beziehen aus und klicken Sie auf OK.
  • Seite 20 Deaktivieren der Proxy-Einstellungen. 1. Starten Sie IE und wählen Sie Extras > Internetoptionen aus. 2. Wählen Sie die Registerkarte Verbindungen aus und klicken Sie auf LAN-Einstellungen. 3. Heben Sie im Dialogfeld LAN-Einstellungen die Auswahl des Kontrollkästchens Proxyserver für LAN verwenden auf.
  • Seite 21: Beschreibung Von „Erweiterte Einstellungen

    Beschreibung von „Erweiterte Einstellungen“ Auf der Seite Erweiterte Einstellungen können Sie die allgemeinen Attribute und erweiterten Parameter der web´n´walk Box IV konfigurieren sowie routinemäßige Wartungsmaßnahmen und Verwaltungsaufgaben an der web´n´walk Box IV durchführen. Klicken Sie im Navigationsbereich für Hauptfunktionen auf Erweiterte Einstellungen, um die Seite aufzurufen.
  • Seite 22 Symbol Beschreibung. Öffnet die Schnittstelle für Einwahleinstellungen zur Konfiguration der PPP-Einwahleigenschaften und Verwaltung der Profilliste. Öffnet die DHCP-Schnittstelle mit Einstellungen zur Auswahl des Modus für die IP-Adresszuweisung. Öffnet die Schnittstelle zum Aktivieren und Deaktivieren des WLAN. Öffnet die WLAN-Schnittstelle. Öffnet das Fenster mit Einstellungen für den MAC-Adressenfilter. Öffnet das Fenster mit PIN-Code.-Verwaltung.
  • Seite 23: Verwalten Des Systems

    Verwalten des Systems. Auf der Systemverwaltungsseite können Sie das Passwort ändern, Software aktualisieren, Werksstandardeinstellungen wiederherstellen, Gerät starten Versionsinformationen anzeigen. Klicken Sie auf , um die Systemverwaltungsseite aufzurufen wie in der folgenden Abbildung gezeigt. Ändern des Passworts. Sie können das Anmeldepasswort ändern, um nicht autorisierte Benutzer daran zu hindern, sich bei der Verwaltungsseite anzumelden.
  • Seite 24: Aktualisieren Der Web´n´walk Box Iv

    Aktualisieren der web´n´walk Box IV. 1. Klicken Sie auf , um die Seite web´n´walk Box IV aktualisieren zu öffnen. 2. Geben Sie den Pfad ein oder klicken Sie auf , um die zu aktualisierende Software-Image-Datei auszuwählen. 3. Klicken Sie auf , um die Systemsoftware zu aktualisieren.
  • Seite 25: Anzeigen Der Versionsinformationen

    Anzeigen der Versionsinformationen. Klicken Sie auf , um die Seite Systemversion zu öffnen. Sie können die Version der Hardware und Software, den Zeitpunkt der Herausgabe sowie die Hardware- und Software- Version des drahtlosen Moduls anzeigen.
  • Seite 26: Konfigurieren Der Sim-Karteneinstellungen

    Konfigurieren der SIM- Karteneinstellungen. Im Fenster für die SIM-Karteneinstellungen können Sie den PIN-Code verwalten. Sie können folgende Aufgaben durchführen: Aktivieren des PIN-Codes. Deaktivieren des PIN-Codes. Ändern des PIN-Codes. Entsperren des PIN-Codes. Bestätigen des PIN-Codes. Hinweis: Wenn Sie in drei aufeinanderfolgenden Versuchen einen falschen PIN-Code eingeben, wird die Eingabe des PIN-Codes gesperrt.
  • Seite 27: Ändern Des Pin-Codes

    Hinweis: Wenn Sie den PUK-Code vergessen haben, wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber. Wenn Sie in zehn aufeinanderfolgenden Versuchen einen falschen PUK-Code eingeben, wird die SIM-Karte gesperrt. In diesem Fall müssen Sie sich an Ihren Netzbetreiber wenden, um die SIM-Karte zu entsperren. 1.
  • Seite 28: Konfigurieren Der Umts-Einstellungen

    Konfigurieren der UMTS- Einstellungen. Im Fenster mit den UMTS-Einstellungen können Sie die Priorität für die Verbindungsmodi und das Band für die Netzwerksuche festlegen. Klicken Sie auf , um das Fenster UMTS-Einstellungen zu öffnen, wie in der folgenden Abbildung gezeigt. Auswählen des bevorzugten Modus und Bands. 1.
  • Seite 29: Konfigurieren Des Netzwerksuchmodus

    Netzwerkmodus Beschreibung Die web´n´walk Box IV funktioniert nur im High-Speed- HSUPA/UMTS Datendienstmodus. Nur EDGE/GPRS Die web´n´walk Box IV funktioniert nur im Low-Speed- Datendienstmodus. Hinweis: Wenn der Netzbetreiber nur den GPRS-Dienst anbietet und als Bevorzugter Modus die Einstellung Nur HSUPA/UMTS festgelegt ist, können Sie nicht auf das Internet zugreifen.
  • Seite 30: Konfigurieren Der Einwahleinstellungen

    Konfigurieren der Einwahleinstellungen. Im Fenster Einwahleinstellungen können Sie PPP-Einstellungen konfigurieren und Profileinstellungen verwalten. Klicken Sie auf , um das Fenster Einwahleinstellungen zu öffnen, wie in der folgenden Abbildung gezeigt. Konfigurieren der PPP-Einstellungen. 1. Klicken Sie auf , um das Fenster PPP-Einstellungen zu öffnen. 2.
  • Seite 31: Verwalten Der Profilliste

    Bei Bedarf Die web´n´walk Box IV stellt automatisch eine Verbindung zum Internet her, wenn Daten übertragen werden. Sie trennt die Verbindung automatisch, wenn keine Daten übertragen werden. Manuell Manuelle Einwahl. PPP-Authentifizierung: Der Authentifizierungsmodus wird von Ihrem Internet Service Provider (ISP) zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen, wenden Sie sich an Ihren Dienstanbieter.
  • Seite 32 Parameter Beschreibung IP-Adresse: Wählen Sie den Modus für das Zuweisen der IP-Adressen aus: Dynamisch: Das Netzwerk weist die IP-Adresse dynamisch zu. Statisch: Geben Sie die vom Netzbetreiber bereitgestellte IP- Adresse manuell ein. Erstellen eines Profils. 1. Geben Sie die Profilinformationen in das Textfeld ein. Folgen Sie dabei den Eingabeaufforderungen.
  • Seite 33: Zuweisen Von Ip-Adressen

    Zuweisen von IP-Adressen. Auf der Seite mit den Einstellungen für das DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) können Sie den Modus für das Zuweisen von IP-Adressen in einem LAN festlegen. DHCP weist den Netzwerkgeräten die IP-Adressen automatisch zu. Wenn Sie einen DHCP-Server verwenden, müssen Sie auf dem PC, der mit der web´n´walk Box IV verbunden werden soll, folgende Konfigurationseinstellungen vornehmen.
  • Seite 34: Konfigurieren Des Wlan

    Konfigurieren des WLAN. Aktivieren und Deaktivieren des WLAN. 1. Klicken Sie auf , um das Fenster WLAN-Moduleinstellungen zu öffnen. 2. Aktivieren oder deaktivieren Sie das WLAN-Modul. Aktiviert: Aktiviert das WLAN-Modul. Sie können die WLAN-Funktion nutzen und relevante Parameter konfigurieren. Deaktiviert: Deaktiviert das WLAN-Modul. Sie können die WLAN-Funktion nicht nutzen und keine relevanten Parameter konfigurieren.
  • Seite 35: Erweiterte Wlan-Einstellungen

    Aktivieren und Deaktivieren der AP-Isolierung. An: Die mit der web´n´walk Box IV über WLAN verbundenen Terminals (PCs) können nicht aufeinander zugreifen. Aus: Die mit der web´n´walk Box IV über WLAN verbundenen Terminals (PCs) können aufeinander zugreifen. Auswählen des Landes. Land: Wird zum Ermitteln des Landes verwendet. Die standardmäßige Verwendung der Kanäle ist je nach Land unterschiedlich.
  • Seite 36 Konfigurieren des Sicherheitsschlüssels. Ein Sicherheitsschlüssel schützt Ihr WLAN vor illegalen Datenangriffen. Der Sicherheitsschlüssel der drahtlosen web´n´walk Box IV muss mit dem des PCs übereinstimmen. Konfigurieren der 802.11-Authentifizierung. Offenes: Verwenden Sie eine 802.11-Authentifizierung für ein offenes System. Hier herrscht eine offene Systemauthentifizierung. Benutzer, die auf das WLAN zugreifen, können sich mit dem WEP-, WPA-PSK- oder WPA2-PSK-Schlüssel authentifizieren oder Keine Verschlüsselung wählen, um die Authentifizierung zu überspringen.
  • Seite 37: Konfigurieren Des Mac-Filters

    web´n´walk Box IV nur auf die Remote-Brücken zugreifen, deren Adressen in der Adressliste enthalten sind. Bridges: Bezieht sich auf die physikalische Adresse der Remote-Peer-Brücke. Die web´n´walk Box IV unterstützt den Brückenmodus Point-to-Multipoint (PTM). Eine drahtlose web´n´walk Box IV kann mit maximal vier Remote-Peer-Brücken gleichzeitig verbunden sein.
  • Seite 38: Sicherheitseinstellungen

    Sicherheitseinstellungen. Im Fenster Sicherheitseinstellungen können Sie die erweiterten Sicherheitseinstellungen konfigurieren. Klicken Sie im Navigationsbereich für den Betrieb auf Sicherheit. Das Fenster Sicherheitseinstellungen wird angezeigt (siehe folgende Abbildung). Firewall-Switch. Ihre web´n´walk Box IV besitzt eine echte Firewall, die den ankommenden und abgehenden Datenfluss steuert und Ihren Computer vor unbefugtem Zugriff schützt.
  • Seite 39: Lan-Mac-Filter

    Wenn das Kontrollkästchen Filter "LAN-MAC-Adresse" aktivieren ausgewählt ist, stehen die Standard-Filterregeln zur Verfügung. 3. Wählen Sie die anderen Optionen nach Bedarf aus, und klicken Sie anschließend auf LAN-MAC-Filter. Ihre web´n´walk Box IV unterstützt die MAC-Filterung auf der Grundlage einer Liste abgelehnter oder zugelassener Computer.
  • Seite 40: Virtueller Server

    3. Klicken Sie auf , um der Tabelle die IP-Adresse hinzuzufügen. Ändern einer IP-Adresse. 1. Klicken Sie auf das Symbol , das sich in der Spalte Änderung befindet. Der entsprechende IP-Adressfilter wird angezeigt. 2. Ändern Sie den Inhalt nach Bedarf. 3.
  • Seite 41: Dmz Service

    Sie können einen virtuellen Server auch wie folgt hinzufügen: 1. Wählen Sie einen Port aus der Liste Gemeinsamer Port aus. Protokoll, Status, Name, WAN-Port und LAN-Port werden als Standardwert festgelegt. Sie können die Angaben bei Bedarf ändern. 2. Geben Sie die IP-Adresse ein. 3.
  • Seite 42: Upnp-Einstellung

    1. Klicken Sie auf , um das Fenster DMZ zu öffnen. 2. Geben Sie die lokale IP-Adresse des Computers ein, der als DMZ-Host angegeben ist. 3. Wählen Sie Aktiviert oder Deaktiviert für DMZ-Status aus, um den DMZ-Dienst zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. 4.
  • Seite 43: Typisches Netzwerkbeispiel

    Typisches Netzwerkbeispiel. Sie können über die WLAN-Schnittstelle oder die vier Ethernet-Schnittstellen der web´n´walk Box IV ein kleines LAN einrichten. Die web´n´walk Box IV unterstützt außerdem zusätzliche Hubs, Ethernet-Switches und Router. Um ein LAN mit mehreren PCs einzurichten, können Sie die Ethernet- Schnittstellen mit einem Hub oder einem Ethernet-Switch erweitern.
  • Seite 44: Fehlerbehebung

    Fehlerbehebung. Ein PC im LAN kann nicht auf das Internet zugreifen. 1. Die Stromversorgungsanzeige leuchtet und die web´n´walk Box IV ist auf normale Weise an das Netzteil angeschlossen. Wenn die Stromversorgungsanzeige nicht leuchtet, überprüfen Sie, ob die Stromversorgung ordnungsgemäß angeschlossen ist. 2.
  • Seite 45 Was muss ich tun, wenn ich die IP-Adresse der LAN-Schnittstelle vergessen habe? Wenn Sie die IP-Adresse der LAN-Schnittstelle vergessen haben, geben Sie http://e.home ein und melden Sie sich im PC-Modus an, um die IP-Adresse automatisch zu beziehen. Was muss ich tun, wenn die Überbrückung zwischen zwei web´n´walk Boxen fehlschlägt? 1.
  • Seite 46 4. Wählen Sie Bearbeiten > Neu > DWORD-Wert aus. 5. Benennen Sie den neuen Wert Neuer Wert #1 in TcpWindowSize um. 6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf TcPWindowSize und wählen Sie im Kontextmenü Ändern aus.
  • Seite 47 7. Wählen Sie die Option Dezimal aus und geben Sie im Textfeld Wert die Ziffernfolge 65535 ein. Klicken Sie anschließend auf OK.
  • Seite 48: Warnhinweise Und Vorsichtsmaßnahmen

    Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen. Elektronische Geräte. Schalten Sie Ihr Gerät aus, wenn Sie sich in der Nähe von elektronischen Hochpräzisionsgeräten befinden. Das drahtlose Gerät kann die Leistung dieser Geräte beeinflussen. Zu diesen Geräten zählen Hörgeräte, Schrittmacher, Feueralarmsysteme, automatische Schranken/Tore und andere automatisch gesteuerte Geräte. Wenn Sie ein elektronisches medizinisches Gerät verwenden, wenden Sie sich an den Gerätehersteller, um sicherzustellen, dass die Funkwellen den Betrieb des Geräts nicht stören.
  • Seite 49 Aufbewahrung. Legen Sie keine magnetischen Speichermedien (z. B. Magnetkarten und Disketten) in die Nähe des drahtlosen Geräts. Die von dem drahtlosen Gerät ausgehende Strahlung kann die auf den Geräten gespeicherten Daten löschen. Bewahren Sie Ihr drahtloses Gerät, und andere Zubehörteile nicht in Behältern auf, die einem starken magnetischen Feld (z.
  • Seite 50 (z. B. Alkohol oder Benzol). Andernfalls besteht Feuergefahr und die Gefahr, dass Teile beschädigt werden. Sie können das drahtlose Gerät und das Ladegerät mit einem angefeuchteten antistatischen Tuch reinigen. Verkratzen Sie nicht das Gehäuse des drahtlosen Geräts. Andernfalls kann die beschädigte Beschichtung Hautallergien verursachen.
  • Seite 51: Abkürzungen

    Abkürzungen Die Dritte Generation Wechselstrom Address Resolution Protocol Access Point Access Point Name CDMA Code Division Multiple Access DHCP Dynamic Host Configuration Protocol Domain Name System Downlink (Abwärtsstrecke) EDGE Enhanced Data rates for GSM Evolution Global System for Mobile Communications GPRS General Packet Radio Service GGSN...
  • Seite 52 Temporal Key Integrity Protocol UMTS Universal Mobile Telecommunications System Uplink (Aufwärtsstrecke) Visitor Location Register (Besucherverzeichnis) Virtual Private Network (Virtuelles privates Netz) Wide Area Network WLAN Wireless Local Area Network WCDMA Wideband CDMA (Breitband-CDMA) WI-FI Wireless Fidelity Version: V100R001_01, German, T-Mobile...
  • Seite 53 Oder informieren Sie sich im Internet www.t-mobile.de  Wenn Sie kein Direktkunde von T-Mobile sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Mobilfunkanbieter. * Im Inland kostenfrei ** 0,09 € je angefangene Minute aus dem Festnetz von T-Home, die Minutenpreise in anderen Festnetzen bzw.

Diese Anleitung auch für:

Web n walk box iv

Inhaltsverzeichnis