Herunterladen  Diese Seite drucken

Buderus blueline Pellet 1 Montage- Und Wartungsanleitung

Pellet-kaminofen
Vorschau ausblenden

Werbung

Montage- und
Wartungsanleitung
blueline Pellet_1
Pellet-Kaminofen
Für das Fachhandwerk
Vor Montage und Wartung
sorgfältig lesen.

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

   Inhaltszusammenfassung für Buderus blueline Pellet 1

  • Seite 1 Montage- und Pellet-Kaminofen Wartungsanleitung blueline Pellet_1 Für das Fachhandwerk Vor Montage und Wartung sorgfältig lesen.
  • Seite 2 Zu dieser Anleitung Die vorliegende Montage- und Wartungsanleitung enthält wichtige Informationen zur sicheren und sachgerechten Montage, Inbetriebnahme und Wartung des Kaminofens blueline Pellet_1. Dieser wird im Nachfolgenden auch Kaminofen oder Kaminofenanlage genannt. Die Montage- und Wartungsanleitung richtet sich an den Fachhandwerker, der –...
  • Seite 3 : Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 6.2.3 Förderschnecke füllen ....27 Inhaltsverzeichnis ......3 6.2.4 Zündung und normaler Heizbetrieb .
  • Seite 4 Inhaltsverzeichnis 11.3 Türkontaktschalter ....61 11.4 Druckwächter ALF 1 ....61 11.5 Druckwächter - ALF 2 .
  • Seite 5 : Symbolerklärung Und Sicherheitshinweise

    Symbolerklärung und Sicherheitshinweise Symbolerklärung und Sicherheitshinweise Symbolerklärung Allgemeine Sicherheitshinweise Nichtbeachten der Sicherheitshinweise kann zu schwe- Warnhinweise ren Personenschäden - auch mit Todesfolge - sowie Sach- und Umweltschäden führen. Warnhinweise im Text werden mit einem grau hinterlegten Warndreieck gekennzeich- B Vor Inbetriebnahme der Kaminofenanlage Sicherheits- net und umrandet.
  • Seite 6 Mindestförderdruck des Schornsteins Originalersatzteile Bei höheren Förderdrücken können Störungen auftreten, B Nur Originalersatzteile und Zubehör von Buderus ver- die Emissionen steigen und die Kaminofenanlage wird wenden. Für Schäden, die durch nicht von Buderus stärker belastet und kann beschädigt werden.
  • Seite 7 : Angaben Zum Produkt

    Richtlinien sowie den ergän- zenden nationalen Anforderungen. Die Konformität wurde mit der CE-Kennzeichnung nachgewiesen. Sie können die Konformitätserklärung des Produktes im Internet unter www.buderus.de/konfo abrufen oder bei der zuständigen Buderus-Niederlassung anfordern. blueline Pellet_1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 8 : Produktbeschreibung

    Angaben zum Produkt Produktbeschreibung ermöglicht, verschiedene Funktionen des Kamino- fens einzustellen. Die dargestellten Bauteile können durch Se- – Bedienfeld am Kaminofen rienstandsänderungen und Verbesserungen Der Kaminofen ist auf der Rückseite mit einem digi- leicht von den eingebauten Teilen abwei- talen Bedienfeld ( Bild 3) ausgestattet.
  • Seite 9 : Technische Daten

    Angaben zum Produkt Die Heizgase werden über das Abgasanschlussrohr in das Abgassystem abgeführt. Technische Daten 1140 6 720 644 131-01.1SL Bild 3 Abmessungen (Maße in mm) Verbrennungsluftöffnung Bedienfeld am Ofen Abgasanschluss Schnittstelle DB9 Messanschluss für Unterdruckmessung Buchse für Raumtemperaturfühler Anschluss für Netzleitung Sicherung blueline Pellet_1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 10 Angaben zum Produkt Kaminofen Maßeinheit Wert Nennlast Teillast Brennstoffverbrauch kg/h Nennwärmeleistung Wirkungsgrad 90,5 90,5 Inhalt Pelletbehälter kg / Liter 26,5 / 41 Stromanschluss V / Hz 230 / 50 Maximale Leistungsaufnahme (beim Zündvorgang) Durchschnittliche Leistungsaufnahme Durchmesser Abgasstutzen (außen) Minimaler freier Luftzufuhrquerschnitt Gewicht inkl.
  • Seite 11 : Schaltplan

    Angaben zum Produkt Schaltplan GELB-GRÜN GELB-GRÜN Bild 4 Schaltplan blueline Pellet_1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 12 : Typschild

    Angaben zum Produkt Typschild Das Typschild mit technischen Daten und Leistungsangaben des Gerätes befindet sich auf der Rückseite des Kaminofens. Das Typschild ist Bestandteil des Produktes und darf nicht entfernt werden. Das Typschild enthält folgende Angaben über den Kamin- ofen: Text auf Typschild Wert/Bezeichnung auf dem Typschild Typ.
  • Seite 13 : Vorschriften

    Vorschriften Vorschriften Normen und Richtlinien Brennstoffe Beachten Sie für die Installation und den Be- 3.2.1 Zulässige Brennstoffe trieb der Anlage die landesspezifischen und Als Brennstoff dürfen ausschließlich Holzpellets nach örtlichen Normen und Richtlinien! EN 14961-2, Qualitätsklasse A1-6 mm oder A2-6 mm verwendet werden.
  • Seite 14 : Nicht Zugelassene Brennstoffe

    Transport Transport 3.2.2 Nicht zugelassene Brennstoffe HINWEIS: Anlagenschaden und Umweltbe- lastungen durch unzulässige Brennstoffe! WARNUNG: Verletzungsgefahr durch Tra- B Keine Kunststoffe, Haushaltsabfälle, che- gen zu schwerer Lasten und unsachgemäße misch behandelte Holzreste, Altpapier, Sicherung beim Transport! Hackschnitzel, Rinden- und Spanplatten- B Kaminofen mit einer ausreichenden An- abfälle zur Feuerung verwenden.
  • Seite 15 : Montage

    Kaminofens in ungeeigneten Räumen! denbelägen den Kaminofen auf einen geeigneten Fuß- bodenschutz (z. B. Glas- oder Stahlplatte aus dem B Kaminofenanlagen dürfen nur in Räumen Buderus-Zubehörprogramm) stellen. Die Mindestmaße aufgebaut werden, in denen durch den müssen eingehalten werden. Betrieb des Kaminofens keine Gefahren entstehen.
  • Seite 16 : Kaminofen Aufstellen

    Montage Kaminofen aufstellen GEFAHR: Brandgefahr durch brennbare WARNUNG: Verletzungsgefahr durch Tra- Gegenstände innerhalb der Sicherheitsab- gen zu schwerer Lasten und unsachgemäße stände! Sicherung beim Transport! B Sicherheitsabstände einhalten B Kaminofen mit einer ausreichenden An- Bild 5, Seite 15). zahl von Personen anheben und tragen. B Sicherheitsabstände frei von brennbaren B Geeignete Transportmittel verwenden, Gegenständen und Materialien (Möbel,...
  • Seite 17 : Stromanschluss Und Anschluss Des Raumtemperaturfühlers

    Montage Stromanschluss und Anschluss des Raumtemperaturfühlers Beim Stromanschluss des Kaminofens auf Folgendes achten: • Der Kaminofen wird mit einer Netzzuleitung für einen Stromanschluss von 230 V und 50 Hz geliefert. Die Anschlusssteckdose ist an der Rückseite des Kamino- fens Bild 8 [1]. •...
  • Seite 18 : Kaminofen An Schornstein Anschließen

    1 Meter betragen. B Sicherheitsabstände frei von brennbaren Gegenständen und Materialien (Möbeln, Textilien) halten. Verwenden Sie nur Abgasrohre aus dem Buderus Zubehörprogramm. Wir empfehlen B Sicherheitsabstände der Abgasrohre zu den Einbau eines Zugbegrenzers/Nebenluft- brennbaren Bauteilen nach EN 1856-2 vorrichtung. Ein ausreichender Förderdruck Bild 10) einhalten.
  • Seite 19 : Verbrennungsluftversorgung Herstellen

    Montage Verbrennungsluftversorgung herstellen • Der Aufbau der Verkleidung muss zu zweit durchge- GEFAHR: Lebensgefahr durch Vergiftung! führt werden. Unzureichende Luftzufuhr kann zu gefährli- chem Abgasaustritt führen. B Vorkehrungen zur Verbrennungsluftver- sorgung nicht verändern. B Verbrennungsluftöffnungen der Kamino- fenanlage während des Betriebes frei hal- ten.
  • Seite 20 : Übersicht Kacheln

    Montage 5.7.2 Übersicht Kacheln 6 720 644 134-14.1SL Bild 11 Übersicht Kacheln Seitenverkleidung aus Keramik Abdeckkachel Pellettankdeckel Kaminofen Korpus untere Frontkachel obere Frontkachel blueline Pellet_1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 21 : Abdeckkacheln Montieren

    Montage 5.7.3 Abdeckkacheln montieren B Obere Frontkachel [1] in den Kaminofen einfügen. Kachelverkleidung mit sämtlichem Zubehör B Tür öffnen. auspacken. B Obere Frontkachel [1] von unten mit der beigefügten Senkkopfschraube M 4 x 16 [2], im mittig angebrach- ten Loch am Träger, anschrauben ( Bild 13).
  • Seite 22 : Seitenverkleidung Und Abdeckkachel

    Montage 5.7.4 Seitenverkleidung und Abdeckkachel montieren B Pellettankdeckel [1] aufklappen. B Vier Senkkopfschrauben M 6 x 10 [2] mit Innensechs- kant 4 mm vom Abstandshalter [1] für die Abdeckka- HINWEIS: Anlagenschaden! chel abschrauben. B Beim Abschrauben des Pellettankdeckels B Abstandshalter [1] abnehmen und zur Seite legen. darauf achten, dass die Schrauben nicht in den Pellettank fallen.
  • Seite 23 Montage B Seitenverkleidung [1] in die seitlichen Führungsschie- B Abstandshalter [1] für die Abdeckkachel auflegen. nen [2 + 3] einfädeln. B Abstandshalter mit vier Linsenschrauben M 6 x 10 [2] mit Innensechskant 4 mm anschrauben. 6 720 644 134-20.1SL Bild 16 Seitenverkleidung in die seitlichen Führungs- schienen einfädeln Seitenverkleidung 6 720 644 131-21.1SL...
  • Seite 24 Montage HINWEIS: Anlagenschaden! Darauf achten, dass das Warmluftaustritts- blech genau in die Schlitze eingehängt wird. B Beim Anschrauben des Pellettankdeckels darauf achten, dass die Schrauben nicht in den Pellettank fallen. B Warmluftaustrittsblech [4] mit den Haken [2] in die B Teile, die in den Pellettank fallen, müssen Schlitze [3] einhängen.
  • Seite 25 : Inbetriebnahme Und Betrieb

    Inbetriebnahme und Betrieb Inbetriebnahme und Betrieb Erstinbetriebnahme • Brennbare Gegenstände nicht innerhalb der Sicher- heitsabstände abstellen ( Kapitel 5.1.2, Seite 15). HINWEIS: Anlagenschaden durch unsach- • Schutzgitter im Pellettank nicht entfernen. gemäße Erstinbetriebnahme! B Sicherstellen, dass ein zugelassener GEFAHR: Lebensgefahr durch Vergiftung! Fachbetrieb die Erstinbetriebnahme aus- Unzureichende Luftzufuhr kann zu gefährli- führt.
  • Seite 26 : Ersten Heizbetrieb Starten

    Inbetriebnahme und Betrieb B Pellets in den Pelletbehälter [2] füllen, dabei auf Fol- gendes achten: – Nicht zu viel Pellets in den Pellettank füllen, die Klappe muss sich dicht verschließen lassen. – Alle Pellets, die neben den Pellettank fallen, sofort entfernen.
  • Seite 27 : Förderschnecke Füllen

    Inbetriebnahme und Betrieb 6.2.3 Förderschnecke füllen Wenn die Förderschnecke nicht zuerst ge- Im Neuzustand oder wenn der Vorratsbehälter entleert füllt wird, werden in dieser Zeit keine Pellets wurde, ist die Förderschnecke leer und muss vor dem in den Brennertopf gefördert. Daher kann es Starten des Kaminofens wie folgt gefüllt werden: zu einem fehlgeschlagenen Zündversuch mit B Förderschnecke mit der Funktion „Förderschnecke fül-...
  • Seite 28 : Zündung Und Normaler Heizbetrieb

    Inbetriebnahme und Betrieb 6.2.4 Zündung und normaler Heizbetrieb 1: KONTROLLE (ca. 30 Sekunden) • Das Zündelement schaltet ein. HINWEIS: Anlagenschaden durch geöffne- • Der Abgasdruckwächter wird durch Aus- und Einschal- te Feuerraumtür während des Heizbetriebes! ten des Saugzuggebläses überprüft. B Feuerraumtür darf während des Betriebes •...
  • Seite 29 Inbetriebnahme und Betrieb B Taste LEISTUNG • Vier Leistungsstufen sind wählbar (gewählte drücken. Leistungsstufe = 4, vorhandene Raumtemperatur 18 °C). B Gewünschte Leistungsstufe mit der Taste AUSWAHL wählen. LEISTUNG Nach der Wahl der gewünschten Leistung kehrt die 12:07 Fernbedienung in die Standardanzeige zurück. 6 720 644 134-37.1SL Wenn die Raumtemperatur oberhalb der ein- Bild 30 Leistungsstufe 4...
  • Seite 30 : Saugzuggebläse Anpassen

    Inbetriebnahme und Betrieb Eingestellte Raumtemperatur ändern 6.2.5 Saugzuggebläse anpassen B Nach der Inbetriebnahme die Saugzuggebläse-Para- Die Raumtemperatur kann im Bereich von meter an die Anlagenverhältnisse anpassen. 7 °C bis 30 °C eingestellt werden. Das Saugzuggebläse kann über die Parameter an die jeweiligen Anlagenverhältnisse vor Ort angepasst wer- den.
  • Seite 31 Inbetriebnahme und Betrieb AUSLIEFERUNGSZUSTAND ÄNDERUNGSPROTOKOLL Einstellung Unterdruck Einstellung Unterdruck WERK SOLL CODE GESCHWIN SERVICE ABGAS ANZ 120U 16P 25 tot 230 (± 5) (halten) CODE GESCHWIN ABGAS- SERVICE ABGAS STA GEBLAESE 110U 17P 25 tot 230 80 (± 5) Pa GESCHWIN ABGAS P1 85U 18P...
  • Seite 32 : Kaminofen Ausschalten

    Inbetriebnahme und Betrieb 6.2.6 Kaminofen ausschalten 6.2.8 Betriebsunterbrechung durch Relaiskontakt oder EIN/AUS-Funktion HINWEIS: Anlagenschaden durch Unter- Der Heizbetrieb des Kaminofens kann unterbrochen wer- brechen der Stromversorgung! den: B Beim Ausschalten des Kaminofens nie- • durch Relaiskontakt (externe Unterbrechung, Abschal- mals die Stromzufuhr unterbrechen, da tung über Kesselrelais).
  • Seite 33 : Inbetriebnahmeprotokoll

    Inbetriebnahme und Betrieb Inbetriebnahmeprotokoll Daten Wert Kaminofen-Typ siehe Typschild Serien-Nr. siehe Typschild Einbaudatum Kaminofen waagerecht und senkrecht ausgerichtet? Verbrennungsluft- und Abgasführung kontrolliert? Schornstein-Förderdruck (kalt) gemessen Schornstein-Förderdruck (warm) gemessen Abgastemperatur (zum Messen der Abgastemperatur gemessen °C den Raumsollwert auf 30 °C stellen. Nach der Messung zurück stellen.) Bedarfsgerechte Einstellung des Kaminofens kontrol- liert?
  • Seite 34 : Fernbedienung

    Fernbedienung Fernbedienung Der Kaminofen ist mit einer Funk-Fernbedienung mit LCD- Batterie der Fernbedienung Display ausgestattet. Um mit der Fernbedienung arbeiten einlegen/austauschen zu können, muss der Kaminofen elektrisch angeschlossen sein. Die Einstellungen können auch im AUS-Zustand vor- Batterien müssen dem Typ AAA (LR03) genommen werden.
  • Seite 35 : Anzeige Auf Dem Display

    Fernbedienung Anzeige auf dem Display Funk- Alarm- verbindung Symbol Betriebszustände FEHL -- und Alarme ZUENDUNG 12:07 Uhrzeit 12:07 Raum-IST- Temperatur Wochentag Schaltuhr Leistungs- 1=Montag Betrieb stufe 4 7=Sonntag 6 720 644 134-62.1SL Bild 41 Anzeige auf dem Display der Fernbedienung blueline Pellet_1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 36 : Funktionstasten Auf Der Fernbedienung

    Fernbedienung Funktionstasten auf der Fernbedienung TASTEN FREIGABE LEISTUNG AN / AUS 12:07 18 TASTEN SPERRE RAUMTEMP HEIZE -- 18C FERNB WAHL 12:07 LEISTUNGS WAHL DONNERS 16:51 6 720 644 134-63.1SL Bild 42 Funktionstasten auf der Fernbedienung Tasten Beschreibung GERÄTESTATUS 3 Sekunden drücken und es wird der Gerätestatus angezeigt. STAND-BY 7 Sekunden drücken und es erscheint TASTEN SPERRE.
  • Seite 37 : Programmierung

    Fernbedienung Programmierung Um den Programmiermodus zu aktivieren, wird an der Fernbedienung vorne die Klappe geöffnet. 6 720 644 134-64.1SL Bild 43 Fernbedienung mit geöffneter Klappe Tasten Beschreibung MENU Mit dieser Taste kann man: • das Haupt-Menü für die Programmierung öffnen, •...
  • Seite 38 : Hauptmenü

    Fernbedienung Hauptmenü Alle Bedienungs- und Einstellmöglichkeiten sind Erweite- rungen des Hauptmenüs und werden nachfolgend nur ab dem betreffenden Thema dargestellt. GERAETE STATUS ALARM AN / AUS MENUE PARAMETER TEMP MESS WAHL SCHALTUHR EINSTELL UHRZEIT EINSTELL SPRACHE MENU 09:15 15°C EINSTELL 6 720 644 134-65.1SL Bild 44 Hauptmenü...
  • Seite 39 : Sprache Einstellen

    Fernbedienung 7.5.1 Sprache einstellen SPRACHE FUNCTIE NEDERLAND ACTIEF SPRACHE FONCTION FRANCAIS ACTIVE SPRACHE FUNCTION ENGLISH ENABLED SPRACHE SPRACHE FUNKTION EINSTELL DEUTSCH AKTIVIERT 6 720 644 134-66.1SL Bild 45 Übersicht Sprache einstellen 7.5.2 Uhrzeit einstellen STUNDEN- MINUTEN- WOCHENTAG WAHL WAHL DONNERST STUNDEN- MINUTEN- UHRZEIT...
  • Seite 40 : Schaltuhr Einstellen

    Fernbedienung 7.5.3 Schaltuhr einstellen Bevor das erste Mal das Programm aktiviert WOCHENEND wird, müssen der aktuelle Tag und die aktuel- PROGRAMM le Uhrzeit eingestellt werden. Dieser Vorgang ist nur beim ersten Mal erforderlich. Mit der Zeitschaltuhr wird dem Betreiber ermöglicht, den Kaminofen so zu programmieren, dass der Kaminofen WOCHEN- sich automatisch ohne manuelles Eingreifen an- oder aus-...
  • Seite 41 Fernbedienung Wenn ein Schaltuhrprogramm aktiv ist, so wird das im Display auf der Fernbedienung durch ein kleines Uhr- Symbol angezeigt. Ein Betriebszyklus ist ein Zeitraum mit An- und Aus- schaltpunkt, für den die Leistungsstufe und die einge- stellte Raumtemperatur individuell programmiert werden können.
  • Seite 42 Fernbedienung Tagesprogrammierung B Mit der Datenbankfunktion wird die Programmierung Mit der Tagesprogrammierung können 2 Betriebszyklen programmiert werden, die für jeden Tag der Woche gültig gelöscht! sind. START TA ENDE TA LEITSTUNGS RAUM -- SOLL ZYKLUS 2 ZYKLUS 2 WAHL 2 TEMPERAT 2 00:00 00:00...
  • Seite 43 Fernbedienung Wochenprogrammierung B Mit der Datenbankfunktion wird die Programmierung Die Wochenprogrammierung bietet die Möglichkeit, ein- zelne Tage, an denen nicht geheizt werden soll, auszu- gelöscht! schalten. WOCHENTAG START WO ENDE WO LEITSTUNGS RAUM -- SOLL ZYKLUS 2 ZYKLUS 2 WAHL 2 TEMPERAT 2 00:00 00:00...
  • Seite 44 Fernbedienung Wochenendprogrammierung B Mit der Datenbankfunktion wird die Programmierung Die Wochenendprogrammierung bietet die Möglichkeit, einzelne Tage am Wochenende, an denen nicht geheizt gelöscht! werden soll, auszuschalten. WOCHENEND START WE ENDE WE LEITSTUNGS RAUM -- SOLL ZYKLUS 2 ZYKLUS 2 WAHL 2 TEMPERAT 2 00:00 00:00...
  • Seite 45 : Temperaturfühler Auswählen

    Fernbedienung 7.5.4 Temperaturfühler auswählen Mit dieser Funktion wird festgelegt, mit welchem Tempe- raturfühler die Raumtemperatur gemessen wird: • HEIZE mit dem Raumtemperaturfühler, der hinten am Kaminofen angeschlossen wird oder • FERNB mit dem integrierten Temperaturfühler in der Fernbedienung. AUSWAHL FUNKTION FERNB AKTIVIERT TEMP MESS...
  • Seite 46 : Parameter Verändern

    Fernbedienung 7.5.5 Parameter verändern Mit der Funktion MENUE PARAMETER können wichtige Betriebsparameter verändert werden. HINWEIS: Anlagenschaden durch falsche Einstellungen! B Einstellungen, die nur über einen Code er- reichbar sind, dürfen nur von einem zuge- lassenen Fachbetrieb verändern werden Kapitel 7.6, Seite 49). BETR—STD STUNDEN TOTAL...
  • Seite 47 : Alarm Ein- / Ausschalten

    Fernbedienung 7.5.6 Alarm ein- / ausschalten Wir empfehlen, den Alarm aktiviert zu lassen, da ansons- Mit dieser Funktion kann das akustische Signal des Kaminofens aktiviert oder deaktiviert werden. ten Betriebsstörungen nur durch die LED am Bedienfeld optisch angezeigt werden. Die Signale ertönen sowohl beim Bedienen der Fernbe- dienung zur Anzeige des Empfangs als auch beim Ansprechen einer Sicherheitseinrichtung.
  • Seite 48 : Wahl Des Funkkanals

    Fernbedienung 7.5.8 Wahl des Funkkanals In diesem Falle müssen die jeweiligen Pärchen (Kamino- Wenn sich mehrere Pelletöfen derselben Baureihe im Sende- und Empfangsradius der Fernbedienung in fen mit zugehöriger Fernbedienung) auf unterschiedliche Betrieb befinden, kommt es zu Störungen, da die Funk- Kanäle (UNITS) eingestellt werden, damit jede Fernbedie- Fernbedienung in beiden Richtungen mit dem Kaminofen nung nur den ihr zugeordneten Kaminofen bedient.
  • Seite 49 : Parameter Ändern

    Fernbedienung Parameter ändern mit einem Vergleichsthermometer den richtigen Wert HINWEIS: Anlagenschaden durch falsche ermitteln und so wie unten gezeigt kalibrieren. Einstellungen! Service-Codes: Die in diesem Kapitel beschriebenen Einstel- lungsmöglichkeiten des Kaminofens sind nur F7 = Raumtemperaturfühler am Kaminofen für einen zugelassenen Fachbetrieb be- F8 = Raumtemperaturfühler an der Fernbedienung stimmt.
  • Seite 50 : Automatisch Ein / Aus

    Fernbedienung 7.6.3 Automatisch EIN / AUS abgegebene Leistung sein. Die Raumtemperatur steigt Wenn die vorhandene Raumtemperatur die eingestellte Raumtemperatur überschreitet, so schaltet der Kamino- dann über die eingestellte Raumtemperatur. fen von einer gewählten Leistungsstufe in die Leistungs- Mit der automatischen STOP-Funktion kann program- stufe 1 zurück (heiztechnischer Standby).
  • Seite 51 : Bedienfeld Am Kaminofen

    Bedienfeld am Kaminofen Bedienfeld am Kaminofen VORSICHT: Verletzungsgefahr durch Ver- brennung! Während oder nach dem Betrieb können Ka- minofenteile oder dessen Anschlüsse heiß sein. B Bei der Bedienung des Kaminofens über das Bedienfeld, zu heißen Teilen Abstand halten. Der Kaminofen ist mit einem digitalen Bedienfeld ausge- stattet.
  • Seite 52 : Umweltschutz/entsorgung

    Umweltschutz/Entsorgung Umweltschutz/Entsorgung 10 Pflege, Reinigung und Wartung Umweltschutz ist ein Unternehmensgrundsatz der Bosch Gruppe. Qualität der Erzeugnisse, Wirtschaftlichkeit und Umwelt- WARNUNG: Verletzungsgefahr durch heiße schutz sind für uns gleichrangige Ziele. Gesetze und Vor- Anlagenteile! schriften zum Umweltschutz werden strikt eingehalten. B Vor der Reinigung Kaminofenanlage ab- Zum Schutz der Umwelt setzen wir unter Berücksichti- kühlen lassen.
  • Seite 53 : Entleerung Des Aschekastens

    Pflege, Reinigung und Wartung 10.1 Entleerung des Aschekastens 10.2 Reinigung des Brennertopfes Jeden Tag ist der Brennertopf zu kontrollieren, ob Öffnun- HINWEIS: Anlagenschaden durch überfüll- gen im Brennertopf durch Aschereste verschlossen sind. ten Aschekasten! Abhängig von der Pelletsorte lässt sich der Brennertopf Wenn der Aschekasten überfüllt ist, kommt durch Aussaugen reinigen.
  • Seite 54 : Sichtfensterscheibe Reinigen

    Pflege, Reinigung und Wartung B Verwenden Sie bei starker Verschmutzung der Sicht- fensterscheibe [2] den Buderus Kaminglasreiniger. Die Reinigungsintervalle sind abhängig von den Betriebsstunden und der Qualität der Pellets. 10.3 Sichtfensterscheibe reinigen HINWEIS: Anlagenschaden durch falsches Putzmittel. B Keine aggressiven oder scheuernden Putzmittel für die Sichtfensterscheibe ver-...
  • Seite 55 : Reinigung Des Feuerraums

    Haltevorrichtung [2] zu Fachbetrieb beschädigte Teile erneuert. B Nur Originalersatzteile und Zubehör von Buderus verwenden. Für Schäden, die durch nicht von Buderus gelieferte Ersatz- teile entstehen, kann Buderus keine Haf- tung übernehmen. blueline Pellet_1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 56 : Reinigung Des Abgassammlers

    Pflege, Reinigung und Wartung B Abdeckplatte wieder anbringen und wenn erforderlich 10.8 Reinigung des Abgassammlers die Dichtung erneuern. Der Abgassammler wird jährlich wie folgt gereinigt. B Aschekasten [1] herausziehen. 10.9 Reinigung des Saugzuggebläses Der Kaminofen ist mit einem Saugzuggebläse ausgestat- tet, der sich im unteren Bereich des Kaminofens befindet.
  • Seite 57 : Reinigung Der Abgasrohre

    Pflege, Reinigung und Wartung 10.10 Reinigung der Abgasrohre Je nach Anschlussvariante, Pelletqualität und Betriebs- weise kann sich im Abgasweg Flugasche sammeln. Wir empfehlen eine regelmäßige Reinigung. B Verschlussdeckel des T-Stückes oder Bogens abneh- men und die Abgasrohre reinigen. Prüföffnungen wieder dicht verschließen. 10.11 Außerbetriebnahme Bei der Außerbetriebnahme müssen folgende Arbeiten durchgeführt werden:...
  • Seite 58 : Inspektions- Und Wartungsprotokoll

    Pflege, Reinigung und Wartung 10.13 Inspektions- und Wartungsprotokoll Das Inspektions- und Wartungsprotokoll dient auch als Wenn bei einer Inspektion der Anlagenzu- Kopiervorlage. stand es erforderlich macht, Wartungen B Durchgeführte Inspektionsarbeiten unterschreiben und durchführen. Datum eintragen. Inspektions- und bedarfsabhängige Wartungen Datum:_____ Datum:_____ Datum:_____ Allgemeinen Zustand der Kaminofenanlage prü-...
  • Seite 59 : Sicherheitseinrichtungen, Störungen Und Alarme

    Sicherheitseinrichtungen, Störungen und Alarme 11 Sicherheitseinrichtungen, Störungen und Alarme Bei Störungen folgende Punkte und Handlungsschritte WARNUNG: Verletzungsgefahr durch heiße beachten: Anlagenteile! • Einige der hier aufgeführten Alarme können mithilfe der Während des Heizbetriebes können Kami- Bedienungsanleitung behoben werden. nofenteile heiß werden (Tür, Griff, Kacheln). •...
  • Seite 60 : Fehlzündungen

    Sicherheitseinrichtungen, Störungen und Alarme 11.2 Fehlzündungen Beschreibung Display Gerätestatus Abgastemperaturschwelle für die Startphase 2 wurde nicht erreicht. FEHL -- Start: P13 = 50 °C Neustart: P14 = 70 °C ZUENDUNG NO ACC Oder die Abgastemperatur ist unter 12:07 50 °C abgesunken, weil der Pellettank leer ist.
  • Seite 61 : Türkontaktschalter

    Sicherheitseinrichtungen, Störungen und Alarme 11.3 Türkontaktschalter Beschreibung Display Gerätestatus Anzeige identisch Druckwächter Türkontaktschalter schaltet nicht. DRUCK - WAECHTER ALF 1 12:07 6 720 644 134-52.1SL 6 720 644 134-53.1SL Tab. 14 Beschreibung Türkontaktschalter Ursache Lösung Tür ist offen Tür schließen. Türkontaktschalter defekt Türkontaktschalter tauschen.
  • Seite 62 : Druckwächter - Alf 2

    Sicherheitseinrichtungen, Störungen und Alarme Ursache Lösung Schlauchanschluss der Abgaskammer Silikonschlauch abziehen, Schlauchanschluss reinigen. verstopft. Silikonschlauch verstopft oder defekt. Silikonschläuche überprüfen, evtl. ersetzen. Brennertopf verstopft. Brennertopf reinigen. Steuerung Steuerungsplatine tauschen. Tab. 17 Ursache und Lösung Druckwächter ALF 1 11.5 Druckwächter - ALF 2 Beschreibung Display Gerätestatus...
  • Seite 63 : Stw (Sicherheitstemperaturwächter )

    Ursache Lösung Zu wenig Wärme wird abgeführt. Wärmeübertragerfläche reinigen. Wärmebelastung des Ofens ist auf- Parameter für die Förderschnecke in Absprache mit dem Buderus Werkskun- grund der Pelletsorte zu hoch. dendienst anpassen lassen. STW-Schaltpunkt liegt zu niedrig oder STW austauschen wurde verstellt.
  • Seite 64 : Abgastemperaturfühler

    Abgastemperaturfühler defekt. Abgastemperaturfühler austauschen. Abgastemperaturfühler an falscher Korrekte Installation des Abgastemperaturfühlers überprüfen. Stelle. Falsche Parameter. Parameter überprüfen - Buderus Werkskundendienst informieren. Abgastemperaturfühler defekt. Abgastemperaturfühler austauschen. Tab. 25 Ursache und Lösung Abgastemperatur zu hoch blueline Pellet_1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.
  • Seite 65 : Raumtemperaturfühler

    Sicherheitseinrichtungen, Störungen und Alarme 11.9 Raumtemperaturfühler Beschreibung Display Gerätestatus Der Raumtemperaturfühler ist an der Rückwand des Kaminofens angeschlossen ( Bild 8, Seite 17) und kontrolliert ständig die Temperatur in der Nähe des Kaminofens und gewährleistet so den sicheren Gebrauch des Kaminofens. Diese Fehlermeldung erscheint nur, wenn auch der Temperaturfühler zur Temperaturmessung programmiert wurde.
  • Seite 66 : Flammenbild

    Sicherheitseinrichtungen, Störungen und Alarme 11.10.3 Flammenbild Ursache Lösung Abbrandgeschwindigkeit zu hoch. Saugzuggebläse einstellen. Funkenflug und unverbrannte Pellets Saugzuggebläse einstellen. werden aus dem Brennertopf geschleudert. Pelletsorte Pelletsorte besserer Qualität verwenden. Die Flamme soll auch in Leistung 1 möglichst nie verlöschen – Zurückgehen in den Brennertopf ist in Ordnung. Stückigkeit von Pellets hat Einfluss von bis zu ca.
  • Seite 67 Notizen blueline Pellet_1 - Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten.

Kommentare zu diesen Anleitungen

Symbole: 0
Neueste Anmerkung: