Herunterladen Inhalt Inhalt Diese Seite drucken
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für DSC-T90:
Inhaltsverzeichnis

Werbung

Digitale Fotokamera
Digitale camera
DSC-T90
© 2009 Sony Corporation
Gebrauchsanleitung
Gebruiksaanwijzing
4-130-941-41(1)
DE
·············································
DE NL
··············································

Werbung

Kapitel

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Sony DSC-T90

  • Seite 1 4-130-941-41(1) Digitale Fotokamera Digitale camera DSC-T90 Gebrauchsanleitung ············································· Gebruiksaanwijzing DE NL ·············································· © 2009 Sony Corporation...
  • Seite 2: Für Kunden In Europa

    WARNUNG Hinweis für Kunden in Ländern, in denen EU-Richtlinien gelten Um Feuergefahr und die Gefahr Der Hersteller dieses Produkts ist Sony eines elektrischen Schlags zu Corporation, 1-7-1 Konan Minato-ku Tokyo, 108- 0075, Japan. Autorisierter Vertreter für EMV und verringern, setzen Sie das Gerät Produktsicherheit ist die Sony Deutschland weder Regen noch Feuchtigkeit aus.
  • Seite 3 Entsorgung von gebrauchten Entsorgung von gebrauchten elektrischen und elektronischen Batterien und Akkus (anzuwenden Geräten (anzuwenden in den in den Ländern der Europäischen Ländern der Europäischen Union Union und anderen europäischen und anderen europäischen Ländern mit einem separaten Ländern mit einem separaten Sammelsystem für diese Sammelsystem für diese Geräte) Produkte)
  • Seite 4 Für Kunden in Deutschland Entsorgungshinweis: Bitte werfen Sie nur entladene Batterien in die Sammelboxen beim Handel oder den Kommunen. Entladen sind Batterien in der Regel dann, wenn das Gerät abschaltet und signalisiert „Batterie leer“ oder nach längerer Gebrauchsdauer der Batterien „nicht mehr einwandfrei funktioniert“.
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Benutzung der Kamera ............7 Erste Schritte ................. 9 Überprüfen des mitgelieferten Zubehörs ..........9 Identifizierung der Teile................10 Laden des Akkus..................11 Einsetzen des Akkus/eines „Memory Stick Duo“ (getrennt erhältlich) ..13 Einstellen der Uhr ..................15 Aufnehmen/Wiedergeben von Bildern ...
  • Seite 6 Verwendung der Wiedergabefunktionen ....... 31 Wiedergabe eines vergrößerten Bilds (Wiedergabezoom) ..... 31 Anzeigen von Bildern im Vollformat (Breit-Zoom)........31 Drehen eines Hochformatbilds (Anzeige mit vorübergehender Drehung)..........32 Betrachten von Standbildern mit Musik (Diaschau) ........ 32 Suchen eines Bilds (Bildindex)..............33 Auswählen des Anzeigeformats (Wiedergabemodus) ......
  • Seite 7: Hinweise Zur Benutzung Der Kamera

    Funktionsstörung verursachen. Falls Wasser in die Kamera eindringt, kann Bitte verwenden Sie Original- eine Funktionsstörung auftreten. In manchen Fällen kann die Kamera nicht repariert Sony-Zubehör werden. Die Verwendung von markenfremdem Richten Sie die Kamera nicht auf die Sonne •...
  • Seite 8: Info Zum Überhitzungsschutz

    • (Japan Electronics and Information Technology Industries Association) festgelegten Universalstandard DCF (Design rule for Camera File system). Sony garantiert nicht, dass die Kamera mit • anderen Geräten aufgenommene oder bearbeitete Bilder wiedergibt, oder dass mit der Kamera aufgenommene Bilder auf anderen Geräten wiedergegeben werden...
  • Seite 9: Erste Schritte

    Erste Schritte Überprüfen des mitgelieferten Zubehörs Ladegerät BC-CSD (1) Verwendung der • Handschlaufe Die Kamera wird mit einer Handschlaufe geliefert. Bringen Sie die Handschlaufe an, und legen Sie sie um das Handgelenk, um Beschädigung der Kamera durch Netzkabel (1) • Fallenlassen zu verhüten.
  • Seite 10: Identifizierung Der Teile

    Identifizierung der Teile A Zoomhebel (W/T) B Auslöser C Mikrofon D Taste ON/OFF (Ein/Aus) E Blitz F Selbstauslöserlampe/ Lächelauslöserlampe/AF-Hilfslicht G Objektiv H Objektivschieber I LCD-Monitor/Touch-Panel J Taste (Wiedergabe) K Öse für Handschlaufe/Griff L Lautsprecher M Akku-/„Memory Stick Duo“-Deckel N Stativgewinde Verwenden Sie ein Stativ, dessen Schraube •...
  • Seite 11: Laden Des Akkus

    Laden des Akkus Setzen Sie den Akku in das Ladegerät ein. Der Akku kann bereits aufgeladen • werden, selbst wenn er noch nicht ganz entladen ist. Akku Schließen Sie das Für Kunden in den USA und Kanada Ladegerät an eine Stecker Netzsteckdose an.
  • Seite 12: Akku-Nutzungsdauer Und Bilderzahl Für Aufnahme/Wiedergabe

    Steckers von der Netzsteckdose. Wenn der Ladevorgang beendet ist, ziehen Sie das Netzkabel von der Netzsteckdose ab, und • nehmen Sie den Akku aus dem Ladegerät heraus. Für den Einsatz mit kompatiblen Sony-Akkus und -Ladegeräten ausgelegt. • Akku-Nutzungsdauer und Bilderzahl für Aufnahme/ Wiedergabe...
  • Seite 13: Einsetzen Des Akkus/Eines „Memory Stick Duo" (Getrennt Erhältlich)

    Einsetzen des Akkus/eines „Memory Stick Duo“ (getrennt erhältlich) Öffnen Sie den Deckel. Setzen Sie den „Memory Stick Duo“ (getrennt erhältlich) ein. Den „Memory Stick Duo“ mit der Kontaktseite zum Objektiv gerichtet einsetzen, bis er einrastet. Setzen Sie den Akku ein. Schieben Sie den Akku korrekt ausgerichtet ein, bis der Akku-Auswerfhebel einrastet.
  • Seite 14: Wenn Kein "Memory Stick Duo" Eingesetzt Ist

    Verwendbare „Memory Wenn kein „Memory Stick Stick“-Typen Duo“ eingesetzt ist „Memory Stick Duo“ Die Bilder werden im internen Speicher der Kamera (ca. 11 MB) gespeichert. Um Bilder vom internen Speicher zu einem „Memory Stick Duo“ zu kopieren, setzen Sie den „Memory Stick Duo“ in Sie können auch einen „Memory Stick PRO die Kamera ein, berühren Sie , und...
  • Seite 15: Einstellen Der Uhr

    Einstellen der Uhr Senken Sie den Taste ON/OFF (Ein/Aus) Objektivschieber ab. Die Kamera wird eingeschaltet. Sie können die Kamera auch durch • Drücken der Taste ON/OFF (Ein/Aus) einschalten. Es kann eine Weile dauern, bis sich die • Kamera einschaltet und betriebsbereit ist.
  • Seite 16: Aufnehmen/Wiedergeben Von Bildern

    Aufnehmen/Wiedergeben von Bildern Fotografieren Senken Sie den Objektivschieber ab. Die Kamera wird eingeschaltet. Objektivschieber Halten Sie die Zoomhebel (W/T) Kamera stabil, wie abgebildet. Schieben Sie den Zoomhebel • (W/T) zum Einzoomen zur Seite T. Schieben Sie den Hebel zur Seite W, um auszuzoomen. Drücken Sie den Auslöser SteadyShot...
  • Seite 17: Anzeigen Von Bildern

    Anzeigen von Bildern Drücken Sie die Taste (Wiedergabe). Das zuletzt aufgenommene Bild wird angezeigt. Wenn mit anderen Kameras auf einem • „Memory Stick Duo“ aufgenommene Bilder nicht auf dieser Kamera wiedergegeben werden können, zeigen Sie die Bilder mit [Ordner-Ansicht] (Seite 33) Taste (Wiedergabe) Auswählen des nächsten/...
  • Seite 18: Minimal Erforderliche Anzeigen (Einfache Aufnahme)

    Verwendung der Aufnahmefunktionen Minimal erforderliche Anzeigen (Einfache Aufnahme) Dieser Modus reduziert die Zahl der Einstellungen auf ein Minimum und vergrößert die Textgröße für bessere Sichtbarkeit. Berühren Sie (AUFN- Modus) t (Einfache Aufnahme) t Aktion Änderungsverfahren Selbstauslöser (Selbstauslöser)t Wählen Sie (Selbstauslöser Aus) oder (Selbstauslöser 10Sek) Bildgröße t Wählen Sie dann [Groß] oder [Klein] unter [Bildgröße]...
  • Seite 19: Automatische Aufnahme Bei Erkennung Eines Lächelns (Lächelauslöser)

    Automatische Aufnahme bei Erkennung eines Lächelns (Lächelauslöser) Berühren Sie (Lächeln). Warten Sie, bis ein Lächeln erkannt wird. Wenn die Lächelstufe den Punkt b auf der Anzeige übersteigt, nimmt die Kamera Bilder automatisch auf. Wenn Sie (Lächeln) erneut berühren, wird die Lächelauslöser- Funktion beendet.
  • Seite 20: Automatische Erkennung Der Aufnahmebedingungen (Szenenerkennung)

    Automatische Erkennung der Aufnahmebedingungen (Szenenerkennung) Berühren Sie (AUFN- Modus) t (Intelligente Vollautomatik) t oder Richten Sie die Kamera auf das Motiv. Wenn die Kamera die Szene erkennt, erscheint (Dämmer), (Dämmer-Porträt), (Dämmer.aufn. mit Stativ), (Gegenlicht), (Gegenlichtporträt), Symbol Szenenerkennung (Landschaft), (Makro) oder (Porträt).
  • Seite 21 Auswählen des bevorzugten Bilds nach zwei Aufnahmen mit unterschiedlichen Einstellungen (Szenenerkennung) t Berühren Sie (Erweitert). Wenn die Kamera eine Szene wie (Dämmer), (Dämmer-Porträt), (Dämmer.aufn. mit Stativ), (Gegenlicht), (Gegenlichtporträt) erkennt, bei der es schwierig ist, eine klare Aufnahme zu erhalten, macht die Kamera automatisch eine weitere Aufnahme mit einem anderen Effekt, indem sie die Einstellungen wie folgt ändert.
  • Seite 22: Nahaufnahmen (Makro/Nahfokus)

    Nahaufnahmen (Makro/Nahfokus) Sie können attraktive Nahaufnahmen von kleinen Objekten, wie Insekten oder Blumen, machen. Berühren Sie (Makro) t gewünschten Modus t (Auto): Die Kamera stellt die Schärfe automatisch ein, von entfernten bis zu nahen Motiven. Normalerweise sollte die Kamera auf diesen Modus eingestellt werden.
  • Seite 23: Selbstauslöseraufnahmen

    Selbstauslöseraufnahmen Berühren Sie (Selbstauslöser) t gewünschter Modus t (Selbstauslöser Aus): Ohne Selbstauslöser. (Selbstauslöser 10Sek): Die Aufnahme erfolgt mit 10 Sekunden Verzögerung. Benutzen Sie diese Einstellung, wenn Sie selbst mit ins Bild kommen wollen. Zum Abbrechen berühren Sie (Selbstauslöser 2Sek): Die Aufnahme erfolgt mit zwei Sekunden Verzögerung.
  • Seite 24: Umschalten Der Monitoranzeige

    Umschalten der Monitoranzeige Berühren Sie gewünschter Modus t (Normal): Tasten und Symbole werden angezeigt (Einfach): Nur Tasten werden angezeigt (Nur Bild): Tasten und Symbole werden ausgeblendet Hinweis Bei Wahl von [Nur Bild]-Wiedergabe wird vom Monitor ausgeblendet. Um die Tasten • einzublenden, berühren Sie die Mitte des Monitors.
  • Seite 25: Fokussieren Auf Einen Bestimmten Punkt Des Bilds

    Fokussieren auf einen bestimmten Punkt des Bilds Berühren Sie einfach den Punkt auf dem Bild, auf den Sie fokussieren wollen, um die Fokussierposition zu ändern. Richten Sie die Kamera auf das Motiv, und berühren Sie dann den Punkt auf dem Bild, auf den Sie fokussieren wollen.
  • Seite 26: Auswählen Der Bildgröße Für Den Jeweiligen Verwendungszweck

    Auswählen der Bildgröße für den jeweiligen Verwendungszweck Die Bildgröße bestimmt die Größe der Bilddatei, die bei der Aufnahme eines Bilds gespeichert wird. Je größer die Bildgröße, desto mehr Detail wird reproduziert, wenn das Bild auf einem großformatigen Papier ausgedruckt wird. Je kleiner die Bildgröße, desto mehr Bilder können gespeichert werden.
  • Seite 27: Anzahl Der Speicherbaren Standbilder

    Anzahl der speicherbaren Standbilder (Einheiten: Bilder) Kapazität Interner Mit dieser Kamera formatierter „Memory Stick Duo“ Speicher 256 MB 512 MB 1 GB 2 GB 4 GB 8 GB 16 GB 11 MB Größe 1401 2847 1963 3991 1174 2372 4821 1253 2472 4991...
  • Seite 28: Auswählen Eines Für Die Szene Geeigneten Aufnahmemodus (Szenenwahl)

    Auswählen eines für die Szene geeigneten Aufnahmemodus (Szenenwahl) Wählen Sie den Aufnahmemodus aus. Zur Wahl von / / / : Berühren Sie (AUFN- Modus) t den gewünschten Modus t Zur Wahl von / / / / : Berühren Sie (AUFN-Modus) t (Szenenwahl) t den gewünschten Modus t (Gourmet): Ermöglicht...
  • Seite 29: Filmaufnahme

    Filmaufnahme Berühren Sie (AUFN- Modus) t (Filmmodus) Drücken Sie den Auslöser ganz nieder, um die Aufnahme zu starten. Drücken Sie den Auslöser erneut ganz nieder, um die Aufnahme zu stoppen. Filmwiedergabe Drücken Sie erst die Taste (Wiedergabe) und dann die Tasten (Weiter) / (Zurück), um den wiederzugebenden Film auszuwählen.
  • Seite 30: Maximale Aufnahmezeit

    Maximale Aufnahmezeit Die nachstehende Tabelle gibt die ungefähren maximalen Aufnahmezeiten an. Dies sind die Gesamtzeiten für alle Filmdateien. Daueraufnahme ist für etwa 29 Minuten möglich. (Einheiten: Stunden : Minuten : Sekunden) Kapazität Interner Mit dieser Kamera formatierter „Memory Stick Duo“ Speicher 256 MB 512 MB 1 GB...
  • Seite 31: Verwendung Der Wiedergabefunktionen

    Verwendung der Wiedergabefunktionen Wiedergabe eines vergrößerten Bilds (Wiedergabezoom) Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um ein Bild anzuzeigen, und berühren Sie dann den zu vergrößernden Bereich. Das Bild wird auf das Zweifache vergrößert, wobei der berührte Punkt in der Mitte liegt. Wenn auf [Nur Bild] eingestellt ist, berühren Sie zunächst die Mitte des Monitors, und dann den zu vergrößernden Bereich.
  • Seite 32: Drehen Eines Hochformatbilds (Anzeige Mit Vorübergehender Drehung)

    Drehen eines Hochformatbilds (Anzeige mit vorübergehender Drehung) Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um das Standbild anzuzeigen, wählen Sie dann die Hochformatbilder aus, und berühren Sie Berühren Sie erneut, um die • Anzeige zu beenden. Betrachten von Standbildern mit Musik (Diaschau) Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um ein Standbild anzuzeigen, und...
  • Seite 33: Suchen Eines Bilds (Bildindex)

    Suchen eines Bilds (Bildindex) Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um ein Bild anzuzeigen, und berühren Sie dann (Bildindex). Wenn Sie berühren, können • Sie die Anzahl der auf der Index- Ansicht angezeigten Bilder auf 12 oder 20 Bilder festlegen. Berühren Sie / , um die Seite zu wechseln.
  • Seite 34: Einfaches Aufsuchen Der Anzuzeigenden Bilder

    Einfaches Aufsuchen der anzuzeigenden Bilder Bei Einstellung auf Datums-Ansicht/EreignisAnsicht/Ordner-Ansicht: Wenn Sie einen „Memory Stick Duo“ benutzen, berühren Sie (Datumsliste), (Ereignisliste) oder (Ordner wählen), um die gewünschten Bilder bequem aufzusuchen. Datumsliste: Zeigt eine Liste der Bilder an, die am ausgewählten Datum aufgenommen wurden.
  • Seite 35: Löschen Des Gegenwärtig Angezeigten Bilds

    Löschen von Bildern Löschen des gegenwärtig angezeigten Bilds (Löschen) t [OK] (Seite 17). Berühren Sie Löschen von mehreren Bildern Berühren Sie (Bildindex) (Löschen). Wählen Sie die zu löschenden Bilder aus. 1 Berühren Sie / , um die Seite zu wechseln, und berühren Sie dann die zu löschenden Bilder.
  • Seite 36: Löschen Aller Bilder (Formatieren)

    Löschen aller Bilder (Formatieren) Sie können alle im „Memory Stick Duo“ oder im internen Speicher gespeicherte Daten löschen. Wenn ein „Memory Stick Duo“ eingesetzt ist, werden alle im „Memory Stick Duo“ gespeicherten Daten gelöscht. Wenn kein „Memory Stick Duo“ eingesetzt ist, werden alle im internen Speicher gespeicherten Daten gelöscht.
  • Seite 37: Anschließen An Andere Geräte

    Anschließen an andere Geräte Bildwiedergabe auf einem Fernsehgerät Schließen Sie die Kamera über das Mehrzweckanschlusskabel (mitgeliefert) an das Fernsehgerät an. An den Multianschluss An Audio/Video- Eingangsbuchsen Mehrzweckanschlusskabel Hinweis Der Posten [Videoausgang] wurde werksseitig auf den Modus [NTSC] eingestellt, • damit Sie in den Genuss der optimalen Filmbildqualität kommen. Falls überhaupt keine Bilder oder zitternde Bilder auf Ihrem Fernsehgerät erscheinen, ist Ihr Fernsehgerät wahrscheinlich nur PAL-tauglich.
  • Seite 38 Berühren Sie (Drucken) t den gewünschten Posten t (Dieses Bild): Das gegenwärtig angezeigte Bild wird ausgedruckt. (Mehrere Bilder): Berühren Sie , um das Bild anzuzeigen, und berühren Sie dann das zu druckende Bild. Berühren Sie erst den gewünschten Einstellungsposten, dann [OK]. Das Bild wird ausgedruckt.
  • Seite 39 Einblenden des Datums in Bilder Diese Kamera besitzt keine Funktion für das Einblenden des Datums in ein Bild. Der Grund dafür ist zu verhindern, dass das Datum während des Druckvorgangs dupliziert wird. Ausdrucken in einem Fotoladen: Bei der Bestellung können Sie den Wunsch äußern, Bilder mit eingeblendetem Datum zu drucken.
  • Seite 40: Verwendung Der Kamera Mit Einem Computer

    Verwendung der Kamera mit einem Computer Verwendung von „PMB (Picture Motion Browser)“ Mehr als je zuvor können Sie die aufgenommenen Bilder genießen, indem Sie die Vorteile der Software ausnutzen, denn „PMB“ ist auf der CD-ROM (mitgeliefert) enthalten. Neben den unten aufgelisteten Funktionen sind noch weitere Funktion verfügbar, um Ihre Bilder zu genießen.
  • Seite 41: Schritt 1: Installieren Von "Pmb" (Mitgeliefert)

    Schritt 1: Installieren von „PMB“ (mitgeliefert) Sie können die Software (mitgeliefert) nach dem folgenden Verfahren installieren. Bei der Installation von „PMB“ wird „Music Transfer“ ebenfalls installiert. • Melden Sie sich als Administrator an. Überprüfen Sie Ihre Computerumgebung. Empfohlene Umgebung für den Einsatz von „PMB“ und „Music Transfer“...
  • Seite 42: Schritt 2: Importieren Von Bildern Mit "Pmb" Zu Ihrem Computer

    Desktop. Zugriff auf „PMB-Anleitungen“ über das • Start-Menü: Klicken Sie auf [Start] [Alle Programme] [Sony Picture Utility] [Hilfe] [PMB-Anleitungen]. Hinweise Trennen Sie nicht das Mehrzweckanschlusskabel von der Kamera ab, während die Kamera in • Betrieb ist oder „Zugriff…“ auf dem Monitor der Kamera erscheint. Anderenfalls können die Daten verfälscht werden.
  • Seite 43: Verwendung Der Kamera Mit Ihrem Macintosh-Computer

    Verwendung der Kamera mit Ihrem Macintosh-Computer Sie können Bilder zu Ihrem Macintosh-Computer kopieren. „PMB“ ist jedoch nicht kompatibel. Wenn Bilder zum „Memory Stick Duo“ exportiert werden, betrachten Sie sie mit [Ordner-Ansicht]. Sie können „Music Transfer“ auf Ihrem Macintosh-Computer installieren. Empfohlene Computer-Umgebung Der Computer, an den Sie Ihre Kamera anschließen, sollte die folgenden Systemvoraussetzungen erfüllen.
  • Seite 44: Ändern Der Betriebstöne

    Ändern der Kameraeinstellungen Ändern der Betriebstöne Damit können Sie den bei der Bedienung der Kamera erzeugten Sound festlegen. Berühren Sie (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [Piepton] t gewünschter Modus t Verschluss: Das Verschlussgeräusch wird beim Drücken des Auslösers erzeugt. Hoch/Niedrig: Piepton/ Verschlussgeräusch wird erzeugt, wenn Sie das Touch-Panel berühren bzw.
  • Seite 45: Speicher Verwalten

    Bilder betrachten Posten Beschreibung Datums-Ansicht* Die Bilder werden nach Datum angezeigt. Ereignisansicht* Analysiert die Aufnahmedaten und die Häufigkeit, sortiert die Bilder automatisch in Gruppen und zeigt sie an. Favoriten* Die als Favoriten registrierten Bilder werden angezeigt. Ordner-Ansicht Die Bilder werden nach Ordnern angezeigt und sortiert. Diese Posten werden nur angezeigt, wenn ein „Memory Stick Duo“...
  • Seite 46: Einstellungen

    Einstellungen Posten Beschreibung Haupteinstellungen - Piepton: Damit wählen Sie die bei der Bedienung der Haupteinstellungen 1 Kamera erzeugten Pieptöne. Funkt.führer: Der Funktionsführer wird angezeigt. Initialisieren: Stellt die Standardeinstellungen der Kamera wieder her. Kalibrierung: Korrigiert eine Fehlausrichtung der Ansprechpositionen der Schaltflächen auf dem Touch-Panel.
  • Seite 47: Verwendung Der Menu-Posten

    Verwendung der MENU-Posten Die verfügbaren Funktionen werden für bequeme Einstellung angezeigt, wenn sich die Kamera im Aufnahme- oder Wiedergabemodus befindet. Nur die verfügbaren Posten werden auf dem Monitor angezeigt. Um die Standardeinstellungen der Kamera wiederherzustellen, berühren Sie Einstellungen) t [Haupteinstellungen 1] t [Initialisieren]. MENU im Aufnahmemodus Posten Beschreibung...
  • Seite 48: Menu Im Wiedergabemodus

    Posten Beschreibung Gesichtserkennung Dient der Wahl des vorrangigen Objekts zur Fokussierung bei Verwendung der Gesichtserkennung. Bei Berührung/ Auto/ Kinder-Priorität/ Erwachsenen-Priorität) Blitzstufe Damit stellen Sie die Blitzintensität ein. Standard/ Augen-zu-Reduzierung Dient der Aktivierung/Deaktivierung der Anti-Blinzel-Funktion. Auto/ Aus) Rotaugen-Reduz Dient der Reduzierung des Rote-Augen-Effekts. Auto/ Ein/ Aus)
  • Seite 49: Verwendung Der Funktionen Im Programmautomatikmodus

    Posten Beschreibung (Löschen) Dient zum Löschen von Bildern. Dieses Bild/ Mehrere Bilder/ Alle Bilder in Datumszone*) * Der angezeigte Text hängt vom jeweiligen Ansichtsmodus ab. (Schützen) Verhindert versehentliche Löschung. Dieses Bild/ Mehrere Bilder/ Alle in Datumszone festleg.*/ Alle in Datumszone entfern.*) * Der angezeigte Text hängt vom jeweiligen Ansichtsmodus ab.
  • Seite 50: Liste Der Auf Dem Monitor Angezeigten Symbole

    Sonstiges Liste der auf dem Monitor angezeigten Symbole Symbole werden auf dem Monitor angezeigt, um den Zustand der Kamera anzuzeigen. Sie können die Anzeigeeinstellungen wählen, indem Sie die Schaltfläche rechts unten auf dem Monitor berühren (Seite 24). Bei Standbild-Aufnahme Anzeige Bedeutung Akku-Restladungsanzeige Akku-Warnanzeige...
  • Seite 51 Anzeige Bedeutung Anzeige Bedeutung Temperaturanstiegs- Restbildzahl warnung Bildnummer/Anzahl der im VOL. Lautstärke ausgewählten Ordner enthaltenen Bilder C:32:00 Selbstdiagnose-Anzeige 100 Min Aufnahmezeit Histogramm erscheint, wenn die • Aufnahme-/ Histogrammanzeige Wiedergabemedium („Memory Stick Duo“, deaktiviert ist. interner Speicher) PictBridge-Verbindung Anzeige Bedeutung PictBridge-Verbindung 35°...
  • Seite 52: Mehr Über Die Kamera Erfahren („Cyber-Shot Handbuch")

    Mehr über die Kamera erfahren („Cyber-shot Handbuch“) Das „Cyber-shot Handbuch“ auf der CD-ROM (mitgeliefert) enthält ausführliche Beschreibungen zur Benutzung der Kamera. Schlagen Sie darin nach, um detaillierte Anweisungen zu den zahlreichen Funktionen der Kamera zu erhalten. Sie benötigen Adobe Reader, um das „Cyber-shot Handbuch“ zu lesen. Falls das Programm nicht •...
  • Seite 53: Störungsbehebung

    2 Nehmen Sie den Akku heraus, setzen Sie ihn nach einer Minute wieder ein, und schalten Sie die Kamera ein. 3 Initialisieren Sie die Einstellungen (Seite 46). 4 Wenden Sie sich an Ihren Sony-Händler oder eine lokale autorisierte Sony- Kundendienststelle. Bei der Reparatur von Kameras mit internem Speicher oder integrierter Musikdateifunktion kann es u.
  • Seite 54 Die Restladungsanzeige ist falsch. In den folgenden Fällen wird die Akkuladung schnell aufgebraucht und die tatsächliche • Akku-Restladung niedriger als die Anzeige sein: Wenn Sie die Kamera an einem sehr heißen oder kalten Ort benutzen. – – Wenn Sie Blitz und Zoom häufig benutzen. Wenn Sie die Kamera wiederholt ein- und ausschalten.
  • Seite 55: Anzeigen Von Bildern

    Anzeigen von Bildern Es werden keine Bilder wiedergegeben. Drücken Sie die Taste (Wiedergabe) (Seite 17). • Der Ordner-/Dateiname ist auf dem Computer geändert worden. • Die einwandfreie Wiedergabe von Dateien, die auf einem Computer verarbeitete Bilder oder • mit anderen Kameras aufgenommene Bilder enthalten, auf dieser Kamera kann nicht garantiert werden.
  • Seite 56: Vorsichtsmaßnahmen

    Vorsichtsmaßnahmen Benutzen/Lagern Sie die Kamera – Lassen Sie die Kamera nicht längere Zeit mit Gummi oder Vinyl in Kontakt. nicht an folgenden Orten An sehr heißen, kalten oder feuchten Orten • Info zur Betriebstemperatur An sehr heißen Orten, wie z. B. in einem in Ihre Kamera ist für den Betrieb bei der Sonne geparkten Auto, kann sich das Temperaturen zwischen 0°C und 40°C...
  • Seite 57: Technische Daten

    Technische Daten [Stromversorgung, Allgemeines] Kamera Stromversorgung: Wiederaufladbarer Akku [System] NP-BD1, 3,6 V Bildwandler: 7,79 mm-(Typ 1/2,3)-Farb-CCD, NP-FD1 (getrennt erhältlich), 3,6 V Primärfarbenfilter Netzgerät AC-LS5K (getrennt erhältlich), Gesamtpixelzahl der Kamera: ca. 12,4 Megapixel 4,2 V Effektive Pixelzahl der Kamera: ca. 12,1 Leistungsaufnahme (während der Aufnahme): Megapixel 1,0 W...
  • Seite 58: Markenzeichen

    Markenzeichen Die folgenden Zeichen sind Markenzeichen • der Sony Corporation. , „Cyber-shot“, „Memory Stick“, , „Memory Stick PRO“, , „Memory Stick Duo“, , „Memory Stick PRO Duo“, , „Memory Stick PRO-HG Duo“, , „Memory Stick Micro“, „MagicGate“, „BRAVIA“, „PhotoTV HD“, „Info LITHIUM“...
  • Seite 60 • Verbrand de accu niet en gooi deze niet in het vuur. • Gebruik geen beschadigde of lekkende lithiumion batterijen. • Laad de accu op met een echte Sony-acculader of een apparaat waarmee de accu kan worden opgeladen. • Houd de accu buiten het bereik van kleine kinderen.
  • Seite 61 EU-richtlijnen van Europese landen met gescheiden toepassing zijn ophaalsystemen) De fabrikant van dit product is Sony Corporation, 1-7-1 Konan Minato-ku Tokyo, 108-0075 Japan. De geautoriseerde vertegenwoordiger voor EMC en productveiligheid is Sony Deutschland GmbH, Hedelfinger Strasse 61, 70327 Stuttgart, Duitsland.
  • Seite 62 Verwijdering van oude batterijen (in de Europese Unie en andere Europese landen met afzonderlijke inzamelingssystemen) Dit symbool op de batterij of verpakking wijst erop dat de meegeleverde batterij van dit product niet als huishoudelijk afval behandeld mag worden. Door deze batterijen op juiste wijze af te voeren, voorkomt u voor mens en milieu negatieve gevolgen die zich zouden kunnen voordoen in geval van verkeerde afvalbehandeling.
  • Seite 63 Inhoud Opmerkingen over het gebruik van de camera ........7 Voorbereidingen ..............9 De bijgeleverde accessoires controleren ..........9 Plaats van de onderdelen ............... 10 De accu opladen..................11 De accu/"Memory Stick Duo" (los verkrijgbaar) plaatsen......13 De klok instellen ..................15 Beelden opnemen/weergeven ......
  • Seite 64 De weergavefuncties gebruiken .......... 31 Een vergroot beeld weergeven (Weergave zoom)........31 Beelden weergeven op het hele scherm (Breedzoom)......31 Een verticaal georiënteerd beeld roteren (tijdelijk geroteerde weergave) ..............32 Stilstaande beelden met muziek weergeven (Diavoorstelling)....32 Zoeken naar een beeld (indexweergave)..........33 Het weergaveformaat selecteren (Weergavefunctie) ......
  • Seite 65: Opmerkingen Over Het Gebruik Van De Camera

    Als u accessoires gebruikt die zijn gemaakt Richt de camera niet naar de zon of ander fel • door een andere fabrikant dan Sony, kan een licht. Hierdoor kan een storing in de camera storing optreden in de camera. ontstaan.
  • Seite 66 JEITA (Japan Electronics and Information Technology Industries Association). • Sony garandeert niet dat de camera beelden kan weergeven die zijn opgenomen of bewerkt met andere apparaten, of dat andere apparaten beelden kunnen weergeven die zijn opgenomen met deze camera.
  • Seite 67: De Bijgeleverde Accessoires Controleren

    Voorbereidingen De bijgeleverde accessoires controleren Acculader BC-CSD (1) De polsriem gebruiken • Bij de camera wordt een polsriem geleverd. Bevestig de polsriem aan de camera en steek uw hand door de lus om te voorkomen dat de camera valt en beschadigd raakt. Netsnoer (1) •...
  • Seite 68: Plaats Van De Onderdelen

    Plaats van de onderdelen A W/T-zoomknop B Ontspanknop C Microfoon D ON/OFF (aan/uit-)toets E Flitser F Zelfontspannerlampje/ Lach-sluiterlamp/ AF-verlichting G Lens H Lensafdekking I LCD-scherm/aanraakscherm (weergave-)toets K Bevestigingsoog voor polsriem/ handgreep L Luidspreker M Accu/"Memory Stick Duo"-deksel N Schroefgat voor statief Gebruik een statief met een schroef van •...
  • Seite 69: De Accu Opladen

    De accu opladen Plaats de accu in de acculader. U kunt de accu opladen ondanks dat • deze nog gedeeltelijk geladen is. Accu Steek de stekker van Voor klanten in de VS en Canada het netsnoer van de Stekker acculader in het stopcontact.
  • Seite 70: De Gebruiksduur Van De Accu En Het Aantal Beelden Dat U Kunt Opnemen/Bekijken

    Als het opladen klaar is, trekt u de stekker van het netsnoer uit het stopcontact en haalt u de accu • uit de acculader. Ontworpen voor gebruik met compatibele Sony-accu’s en de acculader. • De gebruiksduur van de accu en het aantal beelden dat u kunt opnemen/bekijken Gebruiksduur (min.)
  • Seite 71: De Accu/"Memory Stick Duo" (Los Verkrijgbaar) Plaatsen

    De accu/"Memory Stick Duo" (los verkrijgbaar) plaatsen Open het deksel. Steek de "Memory Stick Duo" (los verkrijgbaar) erin. Houd de "Memory Stick Duo" met de kant met de aansluitingen naar de lens gericht en steek hem in de camera tot hij op zijn plaats vastklikt.
  • Seite 72: "Memory Stick"-Typen Die U Kunt Gebruiken

    "Memory Stick"-typen die u Als geen "Memory Stick kunt gebruiken Duo" is geplaatst "Memory Stick Duo" De beelden worden opgeslagen in het interne geheugen van de camera (ongeveer 11 MB). Om beelden te kopiëren vanuit het interne geheugen naar een "Memory U kunt ook een "Memory Stick PRO Duo"...
  • Seite 73: De Klok Instellen

    De klok instellen Duw de lensafdekking ON/OFF (aan/uit-)toets omlaag. De camera wordt ingeschakeld. U kunt de camera ook inschakelen door • op de ON/OFF (aan/uit-)toets te drukken. Het kan enige tijd duren eerdat de • camera wordt ingeschakeld en bediening mogelijk is. Lensafdekking Raak het gewenste datumweergaveformaat...
  • Seite 74: Beelden Opnemen/Weergeven

    Beelden opnemen/weergeven Beelden opnemen Duw de lensafdekking omlaag. De camera wordt ingeschakeld. Lensafdekking Houd de camera stil, W/T-zoomknop zoals afgebeeld. Schuif de W/T-zoomknop naar • de T-kant om te zoomen. Schuif de zoomknop naar de W-kant om terug te keren. Druk de ontspanknop Ontspanknop SteadyShot-...
  • Seite 75: Beelden Bekijken

    Beelden bekijken Druk op de (weergave-)toets. Het laatst opgenomen beeld wordt weergegeven. Wanneer beelden op de "Memory Stick • Duo", die zijn opgenomen op een andere camera, niet kunnen worden weergegeven op deze camera, geeft u de beelden weer in de [Mapweergave] (pagina 33).
  • Seite 76: Minimaal Aantal Indicators Afbeelden (Eenvoudig Opnemen)

    De opnamefuncties gebruiken Minimaal aantal indicators afbeelden (Eenvoudig opnemen) Deze functie verlaagt het minimale aantal instellingen en vergroot de lettergrootte voor makkelijker aflezen. (Opn.functie) t Raak (Eenvoudig opnemen) aan. Bediening Bediening voor instellen (Zelfontsp.) t Selecteer Zelfontsp. (Zelfontspanner Uit) of (Zelfontsp.
  • Seite 77: Een Lach Herkennen En Automatisch Opnemen (Lach-Sluiter)

    Een lach herkennen en automatisch opnemen (lach-sluiter) Raak (lach) aan. Wacht terwijl een lach wordt herkend. Wanneer het lachniveau hoger wordt dan het b niveau op de indicator, neemt de camera de beelden automatisch op. Wanneer u nogmaals (lach) aanraakt, wordt de lach-sluiterfunctie uitgeschakeld.
  • Seite 78: De Opnameomstandigheden Automatisch Herkennen (Scèneherkenning)

    De opnameomstandigheden automatisch herkennen (Scèneherkenning) Raak (Opn.functie) t (Slim automatisch instellen) t aan. Richt de camera op het onderwerp. Wanneer de camera de scène herkent, wordt (Schemer), (Schemer-portret), (Schemeropn. met statief), (Tegenlichtopname), (Portretopn. met tegenlicht), Pictogram Scèneherkenning (Landschap), (Macro) of (Portretopname) afgebeeld.
  • Seite 79 Het gewenste beeld selecteren nadat de camera twee beelden heeft opgenomen met verschillende instellingen (Scèneherkenning) t Raak (Geavanceerd) aan. Wanneer de camera de scène herkent ( (Schemer), (Schemer-portret), (Schemeropn. met statief), (Tegenlichtopname), (Portretopn. met tegenlicht)) waarvan het moeilijk is een scherpe opname te maken, neemt de camera automatisch een extra beeld op met een ander effect door de instellingen als volgt te veranderen.
  • Seite 80: Close-Ups Opnemen (Macro/Close-Scherpstelling)

    Close-ups opnemen (Macro/Close-scherpstelling) U kunt prachtige close-upbeelden opnemen van kleine onderwerpen zoals insecten of bloemen. Raak (Macro) t gewenste functie t aan. (Autom.): De camera stelt automatisch scherp van ver verwijderde onderwerpen tot close- ups. Zet de camera normaal gesproken in deze functie.
  • Seite 81: De Zelfontspanner Gebruiken

    De zelfontspanner gebruiken (Zelfontsp.) t Raak gewenste functie t aan. (Zelfontspanner Uit): Zelfontspanner buiten gebruik. (Zelfontsp. 10 sec): Het opnemen begint na een vertraging van 10 seconden. Gebruik deze instelling wanneer u een opname van uzelf wilt maken. Raak aan om te annuleren. (Zelfontspanner 2 sec): Het opnemen begint na een vertraging van twee seconden.
  • Seite 82: Het Scherm Veranderen

    Het scherm veranderen t gewenste Raak functie t aan. (Normaal): Beeldt de toetsen en pictogrammen af. (Simpel): Beeldt alleen de toetsen af. (Alleen bld.): Verbergt de toetsen en pictogrammen. Opmerking gaat uit op het scherm wanneer de weergave van [Alleen bld.] is gekozen. Om de toetsen af •...
  • Seite 83: Scherpstellen Op Een Bepaald Punt Van Het Beeld

    Scherpstellen op een bepaald punt van het beeld Raak het punt van het beeld aan waarop u wilt scherpstellen om het scherpstellingspunt te veranderen. Richt de camera op het onderwerp en raak daarna het punt van het beeld aan waarop u wilt scherpstellen. U kunt het scherpstellingspunt zo •...
  • Seite 84: Het Beeldformaat Selecteren Overeenkomstig Het Gebruik

    Het beeldformaat selecteren overeenkomstig het gebruik Het beeldformaat bepaalt de grootte van het beeldbestand dat wordt opgenomen wanneer u een beeld opneemt. Hoe groter het beeldformaat, hoe nauwkeuriger de gereproduceerde details bij het afdrukken op een groot papierformaat. Hoe kleiner het beeldformaat, hoe meer beelden opgenomen kunnen worden.
  • Seite 85 Het aantal stilstaande beelden dat kan worden opgenomen (Eenheid: Beelden) Capaciteit Intern "Memory Stick Duo" geformatteerd in deze camera geheugen Ong. 256 MB 512 MB 1 GB 2 GB 4 GB 8 GB 16 GB 11 MB Formaat 1401 2847 1963 3991 1174...
  • Seite 86: De Opnamefunctie Gebruiken Die Overeenkomt Met De Scène (Scènekeuze)

    De opnamefunctie gebruiken die overeenkomt met de scène (Scènekeuze) Kies de opnamefunctie. / / / te selecteren: Raak (Opn.functie) t gewenste functie t aan. Om / / / / / te selecteren: Raak (Opn.functie) t (Scènekeuze) t gewenste functie t aan.
  • Seite 87: Opnemen Van Bewegende Beelden

    Opnemen van bewegende beelden (Opn.functie) t Raak (Bewegende beeldn) t aan. Druk de ontspanknop helemaal in om te beginnen met opnemen. Druk de ontspanknop opnieuw helemaal in om het opnemen te stoppen. Bewegende beelden weergeven Druk op de (weergave-)toets en raak de (volgende) / (vorige) toetsen aan om de bewegende beelden te selecteren die u wilt weergeven.
  • Seite 88 Maximale opnametijd De onderstaande tabel laat de maximumopnametijd (bij benadering) zien. Dit is de totale duur van alle bestanden met bewegende beelden. Ononderbroken opnemen is mogelijk gedurende ongeveer 29 minuten. (Eenheid: uren : minuten : seconden) Capaciteit Intern "Memory Stick Duo" geformatteerd in deze camera geheugen Ong.
  • Seite 89: Een Vergroot Beeld Weergeven (Weergave Zoom)

    De weergavefuncties gebruiken Een vergroot beeld weergeven (Weergave zoom) Druk op de (weergave-)toets om een beeld weer te geven, en raak daarna het beeld aan op de plaats die u wilt vergroten. Het beeld wordt vergroot tot tweemaal de oorspronkelijke grootte met de aangeraakte plaats in het midden.
  • Seite 90: Een Verticaal Georiënteerd Beeld Roteren (Tijdelijk Geroteerde Weergave)

    Een verticaal georiënteerd beeld roteren (tijdelijk geroteerde weergave) Druk op de (weergave-)toets om het stilstaande beeld weer te geven, selecteer daarna een verticaal georiënteerd beeld, en raak tenslotte aan. Raak nogmaals aan om de weergave te verlaten. • Stilstaande beelden met muziek weergeven (Diavoorstelling) Druk op de (weergave-)toets om een...
  • Seite 91: Zoeken Naar Een Beeld (Indexweergave)

    Zoeken naar een beeld (indexweergave) Druk op de (weergave-)toets om een beeld weer te geven, en raak daarna (indexweergave) aan. Als u aanraakt, kunt u het • aantal beelden dat op het indexweergavescherm wordt afgebeeld instellen op 12 of 20 beelden. Raak aan om de pagina’s om te slaan.
  • Seite 92 Gemakkelijk de beelden vinden die u wilt weergeven Indien ingesteld op datumweergave/gebeurtenisweergave/mapweergave: Wanneer u een "Memory Stick Duo" gebruikt, raakt u (Datumlijst), (Lijst met gebeurtenissen) of (Map kiezen) aan om gemakkelijk de gewenste beelden te kunnen vinden. Datumlijst: Beeldt een lijst met beelden af die op de geselecteerde datum zijn genomen.
  • Seite 93: Het Huidig Weergegeven Beeld Wissen

    Beelden wissen Het huidig weergegeven beeld wissen (Wissen) t [OK] (pagina 17) aan. Raak Meerdere beelden tegelijk wissen Raak (indexweergave) (Wissen) aan. Selecteer de beelden die u wilt wissen. 1 Raak / aan om naar de vorige/ volgende pagina te gaan, en raak daarna het beeld aan dat u wilt wissen.
  • Seite 94: Alle Beelden Wissen (Formatteren)

    Alle beelden wissen (Formatteren) U kunt alle gegevens wissen die zijn opgeslagen op de "Memory Stick Duo" of in het interne geheugen. Als een "Memory Stick Duo" is geplaatst, worden alle gegevens gewist die op de "Memory Stick Duo" zijn opgeslagen. Als geen "Memory Stick Duo" is geplaatst, worden alle gegevens gewist die in het interne geheugen zijn opgeslagen.
  • Seite 95: Beelden Weergeven Op Een Televisie

    Aansluiten op andere apparaten Beelden weergeven op een televisie Sluit de camera aan op de televisie met behulp van de kabel voor de multifunctionele aansluiting (bijgeleverd). Naar de multifunctionele Naar de audio/video- aansluiting ingangsaansluitingen Kabel voor de multifunctionele aansluiting Opmerking De instelling [Video-uit] is in de fabriek ingesteld op de [NTSC]-functie zodat u kunt •...
  • Seite 96: Beelden Afdrukken In Een Winkel

    Raak (Afdrukken) t gewenst onderdeel t aan. (Dit beeld): Druk het huidig weergegeven beeld af. (Meerdere beelden): Raak aan om het beeld weer te geven, en raak daarna het beeld aan dat u wilt afdrukken. Raak de gewenste instelling aan, en raak daarna [OK] aan. Het beeld wordt afgedrukt.
  • Seite 97: De Camera Gebruiken Met Een Computer

    De camera gebruiken met een computer "PMB (Picture Motion Browser)" gebruiken U kunt meer dan ooit tevoren van de opgenomen beelden genieten door de voordelen te benutten van het softwareprogramma "PMB" dat op de cd-rom (bijgeleverd) staat. Er zijn meer functies dan hieronder vermeld om van uw beelden te genieten. Voor meer informatie, zie (pagina 41).
  • Seite 98 Fase 1: Het softwareprogramma "PMB" installeren (bijgeleverd) U kunt de software (bijgeleverd) installeren volgens de onderstaande procedure. Wanneer u het softwareprogramma "PMB" installeert, wordt tevens het softwareprogramma "Music Transfer" geïnstalleerd. Log in als beheerder. • Controleer uw computeromgeving. Aanbevolen omgeving voor het gebruik van "PMB" en "Music Transfer"...
  • Seite 99 De "Gids voor PMB" oproepen vanaf het • menu Start: Klik op [start] [Alle programma’s] [Sony Picture Utility] [Help] [Gids voor PMB]. Opmerkingen Koppel de kabel voor de multifunctionele aansluiting niet los van de camera terwijl de camera •...
  • Seite 100 De camera gebruiken met een Macintosh-computer U kunt beelden kopiëren naar een Macintosh-computer. "PMB" is echter niet compatibel. Nadat de beelden zijn geëxporteerd naar de "Memory Stick Duo", geeft u deze weer in de [Mapweergave]. U kunt "Music Transfer" installeren op uw Macintosh-computer. Aanbevolen computeromgeving Een computer die op de camera wordt aangesloten dient aan de volgende vereisten te voldoen.
  • Seite 101: De Bedieningsgeluiden Veranderen

    De camera-instellingen veranderen De bedieningsgeluiden veranderen U kunt het geluidssignaal veranderen dat klinkt wanneer u de camera bedient. Raak (Instellingen) t [Hoofdinstellingen] t t [Pieptoon] t t gewenste functie t aan. Sluiter: Hiermee wordt het sluitergeluid, dat klinkt als u de ontspanknop indrukt, ingeschakeld.
  • Seite 102: Beelden Bekijken

    Beelden bekijken Onderdeel Beschrijving Datumweergave* Geeft beelden op datum weer. Weerg. per gebeurt.* Analyseert de datums, opnamen en frequenties, organiseert automatisch de beelden in groepen en geeft deze weer. Favorieten* Geeft beelden weer die zijn geregistreerd als favorieten. Mapweergave Geeft beelden weer en organiseert beelden per map. Deze onderdelen worden alleen afgebeeld wanneer een "Memory Stick Duo"...
  • Seite 103 Instellingen Onderdeel Beschrijving Hoofdinstellingen - Pieptoon: Selecteert de pieptonen die klinken wanneer u Hoofdinstellingen 1 de camera bedient. Functiegids: Hiermee wordt het afbeelden van de functiegids ingeschakeld. Initialiseren: Stelt de camera terug in zijn standaardinstellingen. Kalibratie: Corrigeert de uitlijning van de reactieplaatsen met de toetsen op het aanraakscherm.
  • Seite 104: De Onderdelen Van Het Menu Gebruiken

    De onderdelen van het MENU gebruiken Beeldt de beschikbare functies af voor het eenvoudig instellen wanneer de camera in de opname- of weergavefunctie staat. Alleen de beschikbare menuonderdelen worden op het scherm afgebeeld. Om de camera terug te stellen op de standaardinstellingen, raakt u Instellingen) t [Hoofdinstellingen 1] t [Initialiseren] aan.
  • Seite 105 Onderdeel Beschrijving Gezichtsherkenning Hiermee kunt u het onderwerp kiezen dat voorrang krijgt bij het scherpstellen met gezichtsherkenning. Na aanraken/ Autom./ Voorkeur voor kinderen/ Voorkeur voor volwassenen) Flitsniveau Hiermee kunt u de hoeveelheid flitslicht instellen. Standaard/ Dichte-ogenvermindering Hiermee stelt u de dichte-ogenverminderingsfunctie in. Autom./ Uit) Rode-ogeneffect...
  • Seite 106: Functies Gebruiken In De Automatische Programmafunctie

    Onderdeel Beschrijving (Wissen) Hiermee kunt u de beelden wissen. Dit beeld/ Meerdere beelden/ Alle beelden in datumbereik*) * De afgebeelde tekst verschilt afhankelijk van de weergavefunctie. (Beveiligen) Hiermee kunt u per ongeluk wissen voorkomen. Dit beeld/ Meerdere beelden/ Alle in datumbereik instellen*/ Alle in datumbereik verw.*) * De afgebeelde tekst verschilt afhankelijk van de weergavefunctie.
  • Seite 107: Lijst Met Pictogrammen Die Op Het Scherm Worden Afgebeeld

    Overige Lijst met pictogrammen die op het scherm worden afgebeeld De pictogrammen worden op het scherm afgebeeld om de toestand van de camera aan te geven. U kunt de scherminstellingen selecteren door het pictogram in de rechteronderhoek van het scherm aan te raken (pagina 24). Bij opname van stilstaande beelden Indicator Betekenis...
  • Seite 108 Indicator Betekenis Indicator Betekenis VOL. Volumeniveau Beeldnummer/aantal beelden opgenomen in de C:32:00 Zelfdiagnosefunctie gekozen map Histogram 100 Min Opneembare tijd wordt afgebeeld • Opname-/weergavemedia wanneer het histogram ("Memory Stick Duo", is uitgeschakeld. intern geheugen) PictBridge-aansluiting Indicator Betekenis PictBridge-aansluiting 35° 37' 32" N Lengtegraad- en Map veranderen breedtegraad-weergave...
  • Seite 109: Meer Leren Over De Camera ("Cyber-Shot-Handboek")

    Meer leren over de camera ("Cyber-shot-handboek") Het "Cyber-shot-handboek", dat een gedetailleerde beschrijving van het gebruik van de camera geeft, staat op de cd-rom (bijgeleverd). Raadpleeg het voor exacte instructies over de vele functies van de camera. U hebt Adobe Reader nodig om het "Cyber-shot-handboek" te kunnen lezen. Als dit niet op uw •...
  • Seite 110: Problemen Oplossen

    2 Haal de accu eruit, wacht ongeveer een minuut, plaats de accu weer terug, en schakel vervolgens de camera in. 3 Stel de instellingen terug op de standaardinstellingen (pagina 45). 4 Neem contact op met uw Sony-dealer of het plaatselijke erkende Sony- servicecentrum. Tijdens de reparatie van camera’s met een intern geheugen of opgenomen...
  • Seite 111: Stilstaande Beelden/Bewegende Beelden Opnemen

    De resterende-acculadingindicator is onjuist. De acculading zal snel opgebruikt zijn en de werkelijk resterende acculading zal lager zijn • dan wordt aangegeven in de volgende gevallen: Wanneer u de camera gebruikt op een zeer hete of koude plaats. – Wanneer u de flitser of zoom veelvuldig gebruikt. –...
  • Seite 112 Beelden bekijken Kan geen beelden weergeven. Druk op (weergave-)toets (pagina 17). • De map-/bestandsnaam is veranderd op de computer. • Wij kunnen weergave op deze camera niet garanderen voor beelden die op een computer • werden bewerkt en voor beelden die op een andere camera werden opgenomen. •...
  • Seite 113: Voorzorgsmaatregelen

    Voorzorgsmaatregelen Bewaar/gebruik de camera niet op Bedrijfstemperatuur de volgende plaatsen Deze camera is ontworpen voor gebruik bij een temperatuur van 0°C t/m 40°C. Het maken Op een buitengewone hete, koude of • van opnamen op extreem koude of warme vochtige plaats plaatsen met temperaturen die buiten het Op plaatsen zoals een in de zon geparkeerde bovenstaande bereik vallen, is niet aan te...
  • Seite 114: Technische Gegevens

    Technische gegevens [Stroomvoorziening, algemeen] Camera Spanning: Oplaadbare accu NP-BD1, 3,6 V [Systeem] NP-FD1 (los verkrijgbaar), 3,6 V Beeldsysteem: 7,79 mm (1/2,3 type) kleuren- Netspanningsadapter, model AC-LS5K (los CCD, primair kleurenfilter verkrijgbaar), 4,2 V Totaal aantal pixels van de camera: Ong. 12,4 Stroomverbruik (tijdens opname): 1,0 W Megapixels Bedrijfstemperatuur: 0 t/m 40°C...
  • Seite 115 Handelsmerken De volgende markeringen zijn • handelsmerken van Sony Corporation. , "Cyber-shot," "Memory Stick," , "Memory Stick PRO," , "Memory Stick Duo," , "Memory Stick PRO Duo," , "Memory Stick PRO-HG Duo," , "Memory Stick Micro," "MagicGate," "BRAVIA," "PhotoTV HD," "Info LITHIUM"...
  • Seite 116 Zusätzliche Informationen zu diesem Produkt und Antworten zu häufig gestellten Fragen können Sie auf unserer Kundendienst-Website finden. Extra informatie over deze camera en antwoorden op veelgestelde vragen vindt u op onze Customer Support-website voor klantenondersteuning. Gedruckt auf Papier mit 70% oder mehr Recyclinganteil mit Druckfarbe auf Pflanzenölbasis ohne VOC (flüchtige organische Bestandteile).
  • Seite 117 Cyber-shot Handbuch DSC-T90/T900 © 2009 Sony Corporation 4-130-938-62(1)
  • Seite 118: Benutzung Dieses Handbuchs

    Benutzung dieses Handbuchs Klicken Sie auf eine der Schaltflächen oben rechts, um zu der entsprechenden Seite zu springen. Diese Einrichtung ist praktisch, um eine gewünschte Funktion zu suchen. Suchen von Informationen nach Funktion. Suchen von Informationen nach Bedienungsvorgang. Suchen von Informationen in einer Liste von HOME/MENU-Posten.
  • Seite 119 Hinweise zur Benutzung der Kamera Hinweise zu verwendbaren „Memory Carl Zeiss-Objektiv Stick“-Typen (getrennt erhältlich) Diese Kamera ist mit einem hochwertigen Carl Zeiss-Objektiv ausgestattet, das scharfe Bilder mit „Memory Stick Duo“: Sie ausgezeichnetem Kontrast reproduziert. können einen „Memory Stick Das Objektiv dieser Kamera wurde unter einem Duo“...
  • Seite 120 Die in diesem Handbuch verwendeten Bilder Bei den in diesem Handbuch als Beispiele verwendeten Bildern handelt es sich um reproduzierte Bilder, nicht um tatsächlich mit dieser Kamera aufgenommene Bilder. Info zu den Abbildungen Die in diesem Handbuch verwendeten Abbildungen beziehen sich auf das Modell DSC- T900, wenn nicht anders angegeben.
  • Seite 121 Hinweise zur Benutzung der Kamera···················· 3 Bedienungssuche·················································· 8 HOME/MENU-Suche ·········································· 11 Identifizierung der Teile (DSC-T900) ·················· 15 Identifizierung der Teile (DSC-T90) ···················· 16 Verwendung des Touch-Panels ·························· 17 Ändern der Einstellung von DISP (Bildschirmanzeige)············································· 18 Verwendung des internen Speichers ·················· 20 Aufnahme Intelligente Vollautomatik ····································...
  • Seite 122 MENU-Posten (Wiedergabe) ······························ 14 Fernsehgerät Anzeigen eines Bilds auf einem SD-Fernsehgerät (DSC-T900) ·························· 125 Anzeigen eines Bilds auf einem HD-Fernsehgerät (DSC-T900) ·························· 126 Anzeigen eines Bilds auf einem SD-Fernsehgerät (DSC-T90) ···························· 131 Anzeigen eines Bilds auf einem HD-Fernsehgerät (DSC-T90) ···························· 132...
  • Seite 123 Computer Verwendung Ihres Windows-Computers··········· 134 Installieren der Software (mitgeliefert) ·············· 136 Ein „PMB (Picture Motion Browser)“ ·····················137 Weiterverarbeitung von Bildern auf Ihrem Computer······························································ 138 Verwendung von „Music Transfer“ (mitgeliefert) ······················································ 142 Verwendung Ihres Macintosh-Computers········· 143 Wiedergabe „Cyber-shot Erweiterte Anleitung“ ·························································· 146 Drucken Ausdrucken von Standbildern ···························...
  • Seite 124: Bedienungssuche

    Bedienungssuche Einstellungen der Intelligente Vollautomatik ·································· 21 Kamera überlassen Szenenwahl ··························································· 22 Szenenerkennung ··············································· 92 Aufnahme von Porträts Soft Snap ······························································· 22 Dämmer-Porträt ··················································· 22 Lächelauslöser ····················································· 28 Szenenerkennung ··············································· 92 Gesichtserkennung ············································· 95 Augen-zu-Reduzierung ······································ 98 Rotaugen-Reduz ················································· 99 Aufnahme von Gourmet ·································································...
  • Seite 125 Aufnahme an dunklen Hohe Empfindlk. ·················································· 22 Orten Langzeit-Sync. (Blitz Ein) ·································· 32 ····································································· 36, 86 Einstellen der Histogramm ··························································· 19 Belichtung ······································································ 37, 85 Ändern der Verwendung des Touch-Panels ······················ 17 Fokussierposition Fokus ································································ 33, 90 Gesichtserkennung ············································· 95 Bildgröße Ändern der Bildgröße ································································...
  • Seite 126 Ändern von Datums- Uhreinstellungen ·················································· 78 Uhrzeiteinstellungen Initialisieren der Initialisieren ··························································· 63 Einstellungen Drucken von Bildern Drucken ································································ 147 Wiedergabe auf Anzeigen eines Bilds auf einem SD-Fernsehgerät Fernsehgeräten ······································· 125, 131 Anzeigen eines Bilds auf einem HD-Fernsehgerät ······································· 126, 132 Informationen über „Cyber-shot Erweiterte Anleitung“...
  • Seite 127: Home/Menu-Suche

    HOME/MENU-Suche HOME-Posten Auf dem HOME-Bildschirm sind Kamerafunktionen zur zweckmäßigen Auswahl in Hauptkategorien gegliedert, wie z. B. Aufnehmen, Wiedergeben und Drucken von Bildern. 1 Berühren Sie , um den HOME-Bildschirm aufzurufen. 2 Berühren Sie die gewünschte Kategorie t den gewünschten Posten t Drücken Sie den Auslöser halb nieder, um zum Aufnahmemodus zurückzukehren.
  • Seite 128 Kategorie Posten Einstellungen Haupteinstellungen Piepton – Haupteinstellungen 1 Funkt.führer Initialisieren Kalibrierung Gehäuse Demo-Modus Haupteinstellungen HDMI-Auflösung (nur DSC-T900) – Haupteinstellungen 2 STRG FÜR HDMI (nur DSC-T900) COMPONENT Videoausgang TV-FORMAT USB-Anschluss Aufn.-Einstellung AF-Hilfslicht – Aufnahmeeinstellungen 1 Gitterlinie Digitalzoom Aufn.-Einstellung Autom. Orient. – Aufnahmeeinstellungen 2 Autom.
  • Seite 129: Menu-Posten (Aufnahme)

    MENU-Posten (Aufnahme) Hier werden die Funktionen, die auf dem im Aufnahmemodus erscheinenden Bildschirm verwendet werden können, für bequeme Einstellung angezeigt. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. 2 Berühren Sie , um den Menübildschirm aufzurufen. 3 Berühren Sie den Menüposten t den gewünschten Modus t erscheint, wenn der gewünschte Posten bereits ausgewählt wurde.
  • Seite 130: Menu-Posten (Wiedergabe)

    MENU-Posten (Wiedergabe) Hier werden die Funktionen, die auf dem im Wiedergabemodus erscheinenden Bildschirm verwendet werden können, für bequeme Einstellung angezeigt. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. 2 Berühren Sie , um den Menübildschirm aufzurufen. 3 Berühren Sie den Menüposten t den gewünschten Modus t erscheint, wenn der gewünschte Posten bereits ausgewählt wurde.
  • Seite 131: Identifizierung Der Teile (Dsc-T900)

    Identifizierung der Teile (DSC-T900) AAuslöser Kamera BLautsprecher CZoomhebel (W/T) (29, 40) DMikrofon ETaste ON/OFF (Ein/Aus) FBlitz GSelbstauslöserlampe/ Lächelauslöserlampe/AF-Hilfslicht HObjektiv IObjektivschieber JLCD-Monitor/Touch-Panel KTaste (Wiedergabe) (39) LModuswahlschalter MÖse für Handschlaufe/Griff NAkku-Auswurfhebel OAkkufach PStativgewinde Unterseite QMultianschluss RAkku-/„Memory Stick Duo“-Deckel SZugriffslampe T„Memory Stick Duo“-Schlitz UKameraanschluss VBuchse DC IN WUSB-Buchse...
  • Seite 132: Identifizierung Der Teile (Dsc-T90)

    Identifizierung der Teile (DSC-T90) AZoomhebel (W/T) (29, 40) BAuslöser CMikrofon DTaste ON/OFF (Ein/Aus) EBlitz FSelbstauslöserlampe/ Lächelauslöserlampe/AF-Hilfslicht GObjektiv HObjektivschieber ILCD-Monitor/Touch-Panel JTaste (Wiedergabe) (39) KÖse für Handschlaufe/Griff LLautsprecher MAkku-/„Memory Stick Duo“-Deckel NStativgewinde OAkku-Auswurfhebel Unterseite PZugriffslampe Q„Memory Stick Duo“-Schlitz RAkkufach SMultianschluss...
  • Seite 133: Verwendung Des Touch-Panels

    Verwendung des Touch-Panels Sie können Funktionseinstellungen an der Kamera vornehmen, indem Sie die auf dem Monitor angezeigten Tasten berühren. Schaltet auf die nächste Seite weiter. Schaltet auf die vorherige Seite zurück. Schaltet auf den Aufnahme-/ Wiedergabemodus zurück. Stellen Sie die Monitoranzeige im Wiedergabemodus auf [Nur Bild] ein.
  • Seite 134: Ändern Der Einstellung Von Disp

    Ändern der Einstellung von DISP (Bildschirmanzeige) Berühren Sie auf dem Monitor, um auf den Anzeige-Auswahlbildschirm umzuschalten. Hinweis • Einstellungen außer [Helligkeit] sollten für Aufnahme und Wiedergabe getrennt durchgeführt werden. Anzeige-Einrichtung Damit bestimmen Sie, ob die Bedienungstasten und Symbole auf dem Monitor angezeigt werden oder nicht.
  • Seite 135: Helligkeit

    Breit-Zoom Im Einzelbildmodus werden Standbilder des Formats 4:3 und 3:2 im Format 16:9 angezeigt. In diesem Fall wird der obere und untere Rand des Bilds geringfügig abgeschnitten. Hinweis • Für Filme oder 16:9-Bilder ist Breit-Zoom nicht verfügbar. Histogramm Ein Histogramm ist eine Grafik, welche die Helligkeitsverteilung eines Bilds darstellt. Die Grafik zeigt bei Krümmung nach rechts ein helles Bild, und bei Krümmung nach links ein dunkles Bild an.
  • Seite 136: Verwendung Des Internen Speichers

    Verwendung des internen Speichers Die Kamera besitzt einen internen Speicher von ca. 11 MB. Dieser Speicher ist nicht herausnehmbar. Selbst wenn kein „Memory Stick Duo“ in die Kamera eingesetzt ist, können Sie Bilder mit diesem internen Speicher aufnehmen. Wenn ein „Memory Stick Duo“ eingesetzt ist [Aufnahme]: Bilder werden auf den „Memory Stick Duo“...
  • Seite 137: Intelligente Vollautomatik

    Intelligente Vollautomatik Gestattet die Aufnahme von Standbildern mit automatischen Einstellungen. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t (Intelligente Vollautomatik) t oder Hinweis • Der Blitzmodus ist auf [Blitzautomatik] oder [Blitz Aus] eingestellt.
  • Seite 138: Szenenwahl

    Szenenwahl Ermöglicht Aufnahme mit vorgegebenen Einstellungen gemäß der Szene. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t gewünschter Modus t oder (AUFN-Modus) t (Szenenwahl) t gewünschter Modus t Ermöglicht das Aufnehmen scharfer Bilder ohne Blitz bei schwachen...
  • Seite 139: Im Szenenwahlmodus Verfügbare Funktionen

    (Feuerwerk) Ermöglicht die Aufnahme von Feuerwerk in all seiner Pracht. (Unterwasser) Ermöglicht Unterwasseraufnahmen mit natürlichen Farben im Gehäuse (z. B. Marine Pack). Ermöglicht die Aufnahme von sich schnell bewegenden Motiven im Freien oder an anderen hellen Orten. (Kurze Verschluss) • Da eine kurze Verschlusszeit verwendet wird, werden die an dunklen Orten aufgenommenen Bilder dunkler.
  • Seite 140: Einfache Aufnahme

    Einfache Aufnahme Gestattet die Aufnahme von Standbildern mit den minimal notwendigen Funktionen. Die veränderbaren Einstellungen sind Bildgröße, Blitz und Selbstauslöser. Der Text wird größer, und die Anzeigen werden leichter ablesbar. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild).
  • Seite 141: Programmautomatik

    Programmautomatik Ermöglicht Aufnehmen mit automatisch eingestellter Belichtung (sowohl Verschlusszeit als auch Blendenwert). Die Einstelltasten für Fokus, Messmodus, ISO und EV erscheinen am unteren Bildschirmrand. Sie haben außerdem die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen über das Menü auszuwählen. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild).
  • Seite 142: Filmmodus

    2 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. 3 Drücken Sie den Auslöser ganz nieder. 4 Um die Aufnahme zu stoppen, drücken Sie den Auslöser erneut ganz durch. DSC-T90: 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t (Filmmodus) t 3 Drücken Sie den Auslöser ganz nieder.
  • Seite 143: Filmaufnahmemodus

    1 Stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Film). 2 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Filmaufnahmemodus) t gewünschter Modus t DSC-T90: 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t (Filmmodus) t (Filmaufnahmemodus) t gewünschter...
  • Seite 144: Lächelauslöser

    Lächelauslöser Wenn die Kamera ein Lächeln erkennt, löst sie den Verschluss automatisch aus. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. 2 Berühren Sie (Lächelsymbol). 3 Warten Sie, bis ein Lächeln erkannt wird. Wenn die Lächelstufe den Punkt b auf der Anzeige übersteigt, nimmt die Kamera Bilder automatisch auf.
  • Seite 145: Zoom

    Zoom Sie können das Bild bei der Aufnahme vergrößern. Die optische Zoomfunktion der Kamera kann Bilder bis zu 4× vergrößern. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den T-Seite Aufnahmemodus umzuschalten. 2 Verschieben Sie den Zoomhebel (W/T). Schieben Sie den Zoomhebel (W/T) zur Seite T, um einzuzoomen, und zur Seite W, um auszuzoomen.
  • Seite 146: Selbstauslöser

    Selbstauslöser 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Selbstauslöser) t gewünschter Modus t Ohne Selbstauslöser (Selbstauslöser Aus) Einstellen des Selbstauslösers auf 10 Sekunden Verzögerung (Selbstauslöser Nach dem Drücken des Auslösers blinkt die Selbstauslöserlampe, 10Sek) und ein Piepton ertönt bis zur Verschlussauslösung. Zum Abbrechen berühren Sie erneut.
  • Seite 147: Makro/Nahfokus

    Makro/Nahfokus Verwenden Sie diese Einstellung, um attraktive Nahaufnahmen von kleinen Objekten, wie Insekten oder Blumen, zu machen. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Makro) t gewünschter Modus t (Auto) Die Kamera stellt die Schärfe automatisch ein, von entfernten bis zu nahen Motiven.
  • Seite 148: Blitz

    Blitz 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Blitz) t gewünschter Modus t Der Blitz wird bei unzureichendem Licht oder Gegenlicht (Blitzautomatik) ausgelöst. (Blitz Ein) Der Blitz wird immer ausgelöst. Der Blitz wird immer ausgelöst. (Langzeit-Sync. An dunklen Orten wird eine lange Verschlusszeit verwendet, so (Blitz Ein)) dass der außerhalb der Blitzreichweite liegende Hintergrund klar...
  • Seite 149: Fokus

    Fokus Damit können Sie die Fokussiermethode wählen. Verwenden Sie das Menü, wenn es schwierig ist, den korrekten Fokus im Autofokusmodus zu erzielen. AF steht für „Auto-Fokus“, eine Funktion für automatische Fokussierung. Die folgenden Schritte werden im Modus (Programmautomatik) verwendet. Einzelheiten zum Fokussieren bei Filmaufnahmen finden sie auf Seite 90.
  • Seite 150 0.5 m/1.0 m/ Die Kamera fokussiert automatisch und schnell auf den Bereich um 3.0 m/7.0 m/ eine vorher eingestellte Entfernung (halbmanuell). Dieser Modus (unendlich) ist nützlich, wenn Sie ein Motiv wiederholt aus derselben Entfernung aufnehmen, oder wenn eine genaue Fokussierung mit dem Autofokus schwierig ist, z.
  • Seite 151: Messmodus

    Messmodus Damit können Sie den Messmodus wählen, der festlegt, welcher Teil des Motivs gemessen wird, um die Belichtung zu ermitteln. Die folgenden Schritte werden im Modus (Programmautomatik) verwendet. Einzelheiten zur Verwendung der Messmodi bei Filmaufnahmen finden Sie auf Seite 91. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild).
  • Seite 152: Iso

    Dient der Einstellung der Lichtempfindlichkeit. Die folgenden Schritte werden im Modus (Programmautomatik) verwendet. Einzelheiten zur ISO-Empfindlichkeitseinstellung bei Einstellung der Szenenwahl auf (Unterwasser) finden Sie auf Seite 86. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten.
  • Seite 153 Sie können die Belichtung manuell in 1/3-EV-Stufen innerhalb eines Bereichs von –2,0 EV bis +2,0 EV einstellen. Die folgenden Schritte werden im Modus (Programmautomatik) verwendet. Einzelheiten zu anderen Aufnahmemodi finden Sie auf Seite 85. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild).
  • Seite 154 Einstellen der Belichtung für besser aussehende Bilder Durch Einstellen der Belichtung und der ISO-Empfindlichkeit können Sie verschiedene Aufnahmeergebnisse erzeugen. Die Belichtung ist die Lichtmenge, die bei der Verschlussauslösung in die Kamera gelangt. Verschlusszeit = Zeitdauer, während der die Kamera Licht empfängt Belichtung: Blende = Größe der Öffnung, durch die das Licht einfällt...
  • Seite 155: Wiedergabe Von Standbildern

    Wiedergabe von Standbildern 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. 2 Wählen Sie ein Bild mit aus. Hinweis • Manche Bilder, die mit anderen Kameras aufgenommen wurden, können eventuell nicht wiedergegeben werden. Geben Sie solche Bilder in der Ordneransicht wieder ( (Bilder betrachten) [Ordner-Ansicht]).
  • Seite 156: Wiedergabezoom

    Wiedergabezoom Damit können Sie Bilder vergrößert wiedergeben. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. 2 Berühren Sie den zu vergrößernden Bereich. Zeigt den Anzeigebereich des Das Bild wird auf das Zweifache der vorherigen Größe ganzen Bilds an vergrößert, wobei der berührte Punkt in der Mitte liegt.
  • Seite 157: Bildindex

    Bildindex Damit können Sie mehrere Bilder gleichzeitig anzeigen. Um zur Einzelbild-Ansicht zurückzukehren, berühren Sie das Miniaturbild auf der Index-Ansicht. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Bildindex) t Berühren Sie Wechseln der Seiten. Ändern des Anzeigeformats Berühren Sie (Wiedergabemodus), um die Wiedergabeart (Wiedergabemodus) von Bildern zu ändern, wenn ein „Memory Stick Duo“...
  • Seite 158: Diaschau

    Diaschau Die Bilder werden automatisch der Reihe nach mit Effekten und Musik wiedergegeben. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Diaschau) t gewünschter Modus t t [Starten] 3 Berühren Sie den Bildschirm, und dann [Beenden], um die Diaschau zu beenden. Hinweise •...
  • Seite 159: Intervall

    Effekte Damit können Sie die Wiedergabegeschwindigkeit und Stimmung für Diaschaus auswählen. Einfach Einfache Diaschau mit Standbildumschaltung in vorgegebenem Intervall. Damit Sie Ihre Bilder ausgiebig genießen können, können Sie das Wiedergabeintervall unter [Intervall] einstellen. Nostalgisch Stimmungsvolle Diaschau, die die Atmosphäre einer Filmszene reproduziert.
  • Seite 160 Auswählen der Hintergrundmusik Sie können eine gewünschte Musikdatei von Ihren CDs oder MP3-Dateien zur Kamera übertragen, um sie während der Diaschau wiederzugeben. Um Musik zu übertragen, installieren Sie die Software „Music Transfer“ (mitgeliefert) in Ihrem Computer. Einzelheiten dazu finden Sie auf den Seiten 142 und 145. •...
  • Seite 161: Löschen

    Löschen Damit können Sie unerwünschte Bilder zum Löschen auswählen. Wahlweise können Sie Bilder auch über das MENU löschen (Seite 117). Hinweise • Wenn Bilder im internen Speicher aufgezeichnet werden, wird der Ansichtsmodus auf [Ordner-Ansicht] gesetzt. • Wenn der Ansichtsmodus auf [Favoriten] eingestellt ist, können keine Bilder gelöscht werden. Löschen von Bildern im Einzelbildmodus 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf...
  • Seite 162: Breit-Zoom

    Breit-Zoom Im Einzelbildmodus werden Standbilder des Formats 4:3 und 3:2 im Format 16:9 angezeigt. In diesem Fall wird der obere und untere Rand des Bilds geringfügig abgeschnitten. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. 2 Berühren Sie (Breit-Zoom).
  • Seite 163: Anzeige Mit Vorübergehender Drehung

    Anzeige mit vorübergehender Drehung Diese Funktion kann im Einzelbildmodus verwendet werden, um ein Bild vorübergehend zu drehen und auf dem Bildschirm zu vergrößern. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. 2 Wählen Sie das Hochformatbild aus t Berühren (Anzeige mit vorübergehender Drehung).
  • Seite 164: Filmwiedergabe

    Filmwiedergabe 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. 2 Wählen Sie einen Film mit aus. 3 Berühren Sie B (Wiedergabe). Taste Wiedergabefunktion Lautstärkeregler Normalwiedergabe Stopp Vorspulen/Rückspulen Hinweis • Manche Bilder, die mit anderen Kameras aufgenommen wurden, können eventuell nicht wiedergegeben werden.
  • Seite 165: Datums-Ansicht

    Datums-Ansicht Damit können Sie die Bilder nach Datum sortieren. Diese Funktion ist praktisch, um zu prüfen, wann bestimmte Fotos aufgenommen wurden, weil die Bilder nach Datum sortiert werden. (Bilder betrachten) t [Datums- Ansicht] t 2 Wählen Sie das anzuzeigende Datum mit aus.
  • Seite 166: Ereignisansicht

    Ereignisansicht Die Bilder werden automatisch nach Datum und Häufigkeit sortiert und in Gruppen angezeigt. (Bilder betrachten) t [Ereignisansicht] t 2 Wählen Sie die anzuzeigende Ereignisgruppe aus. Hinweise • Dieser Posten wird nicht angezeigt, wenn der interne Speicher zur Aufzeichnung von Bildern verwendet wird.
  • Seite 167 Favoriten Damit können Sie Bilder für jede Favoritengruppe anzeigen, in der Sie Bilder registriert haben (Seite 110). (Bilder betrachten) t [Favoriten] 2 Berühren Sie die anzuzeigende Favoritennummer. Anzahl der als Favoriten Anzeigen von registrierten Bilder Bildern des jüngsten Datums Hinweise •...
  • Seite 168: Ordner-Ansicht

    Ordner-Ansicht Bilder werden für jeden Ordner, der mit [AUFN.-Ordner anl.] des [Speicher-Tool] angelegt wurde, angezeigt. (Bilder betrachten) t [Ordner- Ansicht] t 2 Wählen Sie den anzuzeigenden Ordner mit aus. So wählen Sie den Wiedergabeordner aus Wenn Sie (Ordner wählen) im Indexmodus berühren, können Sie den Wiedergabeordner auswählen, der das anzuzeigende Bild enthält.
  • Seite 169: Musik Downld

    Musik downld Sie können „Music Transfer“ auf der CD-ROM (mitgeliefert) verwenden, um Hintergrundmusiktracks zu ändern. (Diaschau) t [Musik-Tool] t t [Musik downld] t Die Meldung „An PC anschließen“ wird angezeigt. 2 Stellen Sie eine USB-Verbindung zwischen der Kamera und einem Computer her, und starten Sie dann „Music Transfer“.
  • Seite 170: Musik Format

    Musik format Sie können alle in der Kamera gespeicherten Hintergrundmusikdateien löschen. Diese Funktion kann in Fällen verwendet werden, in denen z. B. die Hintergrundmusikdateien beschädigt sind und nicht wiedergegeben werden können. (Diaschau) t [Musik-Tool] t t [Musik format] t t [OK] Wiederherstellen der werksseitig in der Kamera vorgegebenen Musik Sie können „Music Transfer“...
  • Seite 171: Formatieren

    Formatieren Damit können Sie den „Memory Stick Duo“ oder den internen Speicher formatieren. Ein im Handel erhältlicher „Memory Stick Duo“ ist bereits formatiert und kann sofort benutzt werden. (Speicher verwalten) t [Speicher- Tool] t t [Formatieren] t t [OK] Hinweis •...
  • Seite 172 AUFN.-Ordner anl. Damit können Sie einen Ordner auf einem „Memory Stick Duo“ für die Aufzeichnung von Bildern anlegen. Die Bilder werden im neu angelegten Ordner aufgezeichnet, bis Sie einen weiteren Ordner anlegen oder einen anderen Aufnahmeordner auswählen. (Speicher verwalten) t [Speicher- Tool] t t [AUFN.-Ordner anl.] t [OK]...
  • Seite 173 AUFN.-Ordner änd. Damit wird der Ordner im „Memory Stick Duo“, der gegenwärtig für die Bildaufzeichnung verwendet wird, geändert. (Speicher verwalten) t [Speicher- Tool] t t [AUFN.-Ordner änd.] t 2 Wählen Sie den Aufnahmeordner aus t Berühren Sie [OK]. Hinweise • Dieser Posten wird nicht angezeigt, wenn der interne Speicher zur Aufzeichnung von Bildern verwendet wird.
  • Seite 174 REC.-Ordner lösch. Damit wird der Ordner im „Memory Stick Duo“, der gegenwärtig für die Bildaufzeichnung verwendet wird, gelöscht. (Speicher verwalten) t [Speicher- Tool] t t [REC.-Ordner lösch.] t 2 Wählen Sie den zu löschenden Ordner aus t Berühren Sie [OK]. Hinweise •...
  • Seite 175 Kopieren Kopiert alle Bilder im internen Speicher auf einen „Memory Stick Duo“. 1 Setzen Sie einen „Memory Stick Duo“ mit genügend freiem Speicherplatz in die Kamera ein. (Speicher verwalten) t [Speicher- Tool] t t [Kopieren] t t [OK] Hinweise • Verwenden Sie einen voll aufgeladenen Akku. Falls Sie versuchen, Bilddateien bei schwachem Akku zu kopieren, besteht die Gefahr, dass der Kopiervorgang misslingt oder die Daten verfälscht werden, wenn der Akku erschöpft wird.
  • Seite 176 Dateinummer Damit wählen Sie die Methode für die Zuweisung von Dateinummern zu Bildern. (Speicher verwalten) t [Speicher- Tool] t t [Dateinummer] t gewünschter Modus t Serie Damit werden den Dateien fortlaufende Nummern zugewiesen, selbst wenn der Aufnahmeordner oder der „Memory Stick Duo“ gewechselt wird.
  • Seite 177 Piepton Damit können Sie den bei der Bedienung der Kamera erzeugten Sound auswählen oder abschalten. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [Piepton] t t gewünschter Modus t Verschluss Das Verschlussgeräusch wird beim Drücken des Auslösers erzeugt. Hoch Piepton/Verschlussgeräusch wird erzeugt, wenn Sie das Touch- Panel berühren bzw.
  • Seite 178 Funkt.führer Sie können wählen, ob der Funktionsführer angezeigt wird oder nicht, wenn Sie die Kamera bedienen. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [Funkt.führer] t gewünschter Modus t Der Funktionsführer wird angezeigt. Der Funktionsführer wird nicht angezeigt. Hinweis • Während der Wiedergabe wird die Anleitung angezeigt, selbst wenn dieser Posten auf [Aus] gesetzt wird.
  • Seite 179: Initialisieren

    Initialisieren Damit setzen Sie die Einstellung auf die Vorgabe zurück. Selbst wenn diese Funktion ausgeführt wird, bleiben die Bilder erhalten. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [Initialisieren] t t [OK] Hinweis • Schalten Sie die Kamera während der Initialisierung nicht aus.
  • Seite 180: Kalibrierung

    Kalibrierung Gestattet die Durchführung einer Kalibrierung, wenn die Touch-Panel-Tasten nicht an den berührten Punkten reagieren. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [Kalibrierung] t 2 Berühren Sie mit dem Malstift die Mitte der auf dem Monitor angezeigten Zeichen × nacheinander. Hinweise • Um den Kalibrierungsvorgang vorzeitig abzubrechen, berühren Sie [Abbrechen]. Die bis zu diesem Punkt durchgeführten Einstellungen sind nicht betroffen.
  • Seite 181 Gehäuse Damit können Sie die Funktion bestimmter Tasten ändern, um die in das Gehäuse (Marine Pack) installierte Kamera zu bedienen. Schlagen Sie auch in der Gebrauchsanleitung des Gehäuses nach. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [Gehäuse] t t gewünschter Modus t Ein ( Die Funktion der Tasten wird geändert.
  • Seite 182: Wiedergabe Einer Szenenerkennungs-Demonstration

    Demo-Modus Damit können Sie festlegen, ob eine Demonstration des Szenenerkennungs- und Lächelauslösermodus benutzt wird oder nicht. Wenn die Demonstration nicht benötigt wird, setzen Sie den Posten auf [Aus]. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [Demo-Modus] t gewünschter Modus t...
  • Seite 183: Hdmi-Auflösung (Nur Dsc-T900)

    HDMI-Auflösung (nur DSC-T900) Damit bestimmen Sie die Auflösung, die zur Bildbetrachtung über die HDMI-Buchse an ein Fernsehgerät ausgegeben wird, indem Sie die Multi-Dockingstation (mitgeliefert) dieser Kamera über ein HDMI-Kabel (getrennt erhältlich) an die HDMI-Buchse eines High-Definition- Fernsehgerätes anschließen. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [HDMI- Auflösung] t...
  • Seite 184: Strg Für Hdmi (Nur Dsc-T900)

    STRG FÜR HDMI (nur DSC-T900) Diese Einstellung ermöglicht die (TV)-Fernbedienung einer Kamera, die über ein HDMI-Kabel (getrennt erhältlich) an ein „BRAVIA“ Sync -Fernsehgerät angeschlossen ist. Einzelheiten zu „BRAVIA“ Sync finden Sie auf Seite 128. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [STRG FÜR HDMI] t t gewünschter Modus t Ermöglicht Fernbedienungsbetrieb.
  • Seite 185 Übereinstimmung mit dem Fernsehgerät, das Sie über ein HD-Ausgangsadapterkabel (getrennt erhältlich) an die Kamera anschließen. Benutzen Sie bei Verwendung der DSC-T900 ein Type2c-kompatibles HD- Ausgangsadapterkabel (getrennt erhältlich), und bei Verwendung der DSC-T90 ein Type1a- kompatibles HD-Ausgangsadapterkabel (getrennt erhältlich). (Einstellungen) t...
  • Seite 186: Videoausgang

    Videoausgang Damit wird die Videosignalausgabe an das TV-Farbsystem des angeschlossenen Videogerätes angepasst. Die TV-Farbsysteme sind je nach Land und Region unterschiedlich. Um Bilder auf einem Fernsehschirm zu betrachten, überprüfen Sie vor Gebrauch das TV- Farbsystem des betreffenden Landes oder der Region (Seiten 130, 133). (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [Videoausgang]...
  • Seite 187 TV-FORMAT Damit wählen Sie das Seitenverhältnis des für die Wiedergabe anzuschließenden Fernsehgerätes. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [TV-FORMAT] t gewünschter Modus t 16:9 Wählen Sie diese Option, um die Bilder auf einem Breitbild- Fernsehgerät wiederzugeben. Wählen Sie diese Option, um die Bilder auf einem 4:3-Format- Fernsehgerät wiederzugeben.
  • Seite 188: Usb-Anschluss

    USB-Anschluss Damit wählen Sie den Modus, wenn Sie die Kamera über das USB-Kabel (DSC-T900) bzw. das Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) mit einem Computer oder einem PictBridge-kompatiblen Drucker verbinden. (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] t t [USB- Anschluss] t t gewünschter Modus t Auto Die Kamera erkennt das angeschlossene Gerät automatisch und richtet die Kommunikation mit einem Computer oder einem PictBridge-kompatiblen Drucker ein.
  • Seite 189: Af-Hilfslicht

    AF-Hilfslicht Das AF-Hilfslicht gibt ein Aufhelllicht ab, um die Fokussierung auf ein Motiv in dunkler Umgebung zu erleichtern. Das AF-Hilfslicht gibt ein rotes Licht ab, das die Fokussierung bei halb niedergedrücktem Auslöser erleichtert, bis der Fokus gespeichert ist. Gleichzeitig erscheint die Anzeige (Einstellungen) t [Aufn.- Einstellung] t t [AF-Hilfslicht] t...
  • Seite 190 Gitterlinie Mithilfe des Gitternetzes können Sie ein Motiv leicht horizontal/vertikal ausrichten. (Einstellungen) t [Aufn.- Einstellung] t t [Gitterlinie] t gewünschter Modus t Das Gitternetz wird angezeigt. Das Gitternetz wird nicht aufgezeichnet. Das Gitternetz wird nicht angezeigt.
  • Seite 191: Digitalzoom

    Digitalzoom Dient zur Wahl des Digitalzoommodus. Die Kamera vergrößert das Bild mit dem optischen Zoom (bis zu 4×). Bei Überschreitung der Zoomskala verwendet die Kamera entweder Smart Zoom (Intelligenter Zoom) oder Präzisions-Digitalzoom. (Einstellungen) t [Aufn.- Einstellung] t t [Digitalzoom] t gewünschter Modus t Smart ( Das Bild wird je nach der Bildgröße innerhalb des Bereichs, in dem...
  • Seite 192 • Manchmal ist die automatische Orientierung funktionsunfähig, wenn das Netzgerät (getrennt erhältlich) oder das USB/AV/DC IN-Mehrzweckanschlusskabel (getrennt erhältlich) benutzt wird. Benutzen Sie bei Verwendung der DSC-T900 ein Type2c-kompatibles USB/AV/DC IN- Mehrzweckanschlusskabel (getrennt erhältlich), und bei Verwendung der DSC-T90 ein Type1a- kompatibles USB/AV/DC IN-Mehrzweckanschlusskabel (getrennt erhältlich). Drehen von Bildern nach der Aufnahme •...
  • Seite 193 Autom. Aufn.ktrl Damit können Sie das aufgenommene Bild unmittelbar nach einer Standbildaufnahme etwa zwei Sekunden lang auf dem Monitor anzeigen. (Einstellungen) t [Aufn.- Einstellung] t t [Autom. Aufn.ktrl] t t gewünschter Modus t Die automatische Aufnahmekontrolle wird verwendet. Die automatische Aufnahmekontrolle wird nicht verwendet. Verzögerungsfreies Aufnehmen eines weiteren Bilds •...
  • Seite 194: Uhreinstellungen

    Uhreinstellungen Dient zum Einstellen von Datum und Uhrzeit. (Einstellungen) t [Uhreinstellungen] t t [Uhreinstellungen] 2 Gewünschtes Datumsanzeigeformat t Berühren Sie den jeweiligen Posten, und stellen Sie seinen Zahlenwert ein t [OK] Mitternacht wird als 12:00 AM, und Mittag als 12:00 PM angezeigt. Hinweis •...
  • Seite 195: Language Setting

    Language Setting Damit wählen Sie die Sprache für die Anzeige von Menüposten, Warnungen und Meldungen. (Einstellungen) t [Language Setting] t t [Language Setting] t t gewünschter Modus t...
  • Seite 196: Bei Standbild-Aufnahme

    Bildgröße Die Bildgröße bestimmt die Größe der Bilddatei, die bei der Aufnahme eines Bilds gespeichert wird. Je größer die Bildgröße, desto mehr Detail wird reproduziert, wenn das Bild auf einem großformatigen Papier ausgedruckt wird. Je kleiner die Bildgröße, desto mehr Bilder können gespeichert werden.
  • Seite 197: Bei Filmaufnahme

    Bei Filmaufnahme Je größer die Filmbildgröße ist, desto höher ist die Bildqualität. Je höher die pro Sekunde verwendete Datenmenge (durchschnittliche Bitrate) ist, desto gleichmäßiger ist das Wiedergabebild. Die mit dieser Kamera aufgenommenen Filme werden im Format MPEG-4 mit ca. 30Bildern/s, Progressiv-Abtastung, AAC, mp4 aufgezeichnet.
  • Seite 198 Blitz Im Modus (Einfache Aufnahme) können Sie die Blitzeinstellung über auswählen. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t (Einfache Aufnahme) t t [Blitz] t gewünschter Modus t Auto Der Blitz wird bei unzureichendem Licht oder Gegenlicht ausgelöst.
  • Seite 199 AUFN-Modus Sie können „Normal“ (Einzelbild), „Serie“ oder „Belichtungsreihe“ als Aufnahmemodus wählen. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t gewünschter Modus t (Normal) Die Kamera nimmt ein Einzelbild auf. (Serie) Eine Serie von bis zu 100 Bildern wird aufgenommen, wenn Sie den Auslöser gedrückt halten.
  • Seite 200 BRK±0,3EV Die Kamera nimmt eine Folge von drei Bildern mit automatisch BRK±0,7EV verschobenen Belichtungswerten auf (Belichtungsreihe). Wenn Sie BRK±1,0EV die korrekte Belichtung nicht ermitteln können, nehmen Sie im Belichtungsreihenmodus auf, um den Belichtungswert zu verschieben. Sie können dann das Bild mit der optimalen Belichtung später auswählen.
  • Seite 201 Sie können die Belichtung manuell in 1/3-EV-Stufen innerhalb eines Bereichs von –2,0 EV bis +2,0 EV einstellen. Einzelheiten zur EV-Einstellung im Modus (Programmautomatik) finden Sie auf Seite 37. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (EV) t gewünschte Nummer t Hinweise •...
  • Seite 202 Dient der Einstellung der Lichtempfindlichkeit. Einzelheiten zur ISO-Empfindlichkeitseinstellung im Modus (Programmautomatik) finden Sie auf Seite 36. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t (Szenenwahl) t (Unterwasser) t (ISO) t gewünschte Nummer t...
  • Seite 203 Weissabgl Die Kamera passt die Farbtöne den Umlichtverhältnissen an. Benutzen Sie diese Funktion, wenn die Bildfarbe unnatürlich wirkt. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Weissabgl) t gewünschter Modus t (Auto) Die Kamera stellt den Weißabgleich automatisch ein, so dass die Farben natürlich wirken.
  • Seite 204 Effekte der Beleuchtungsverhältnisse Die Färbung des Motivs wird von den Beleuchtungsverhältnissen beeinflusst. Im intelligenten Vollautomatikmodus werden die Farbtöne automatisch justiert, aber mithilfe der Weißabgleichfunktion können die Farbtöne auch manuell eingestellt werden. Wetter/ Tageslicht Bewölkung Leuchtstofflampe Glühlampe Beleuchtung Eigenschaften des Weiß (normal) Blaustich Grünstich Rotstich...
  • Seite 205: Unterwasser-Weißabgleich

    Unterwasser-Weißabgleich Damit können Sie den Farbton einstellen, wenn die Kamera auf den Modus (Unterwasser) der Szenenwahlfunktion oder (Unterwasser) im Filmmodus eingestellt wird. (Unterwasser-Weißabgleich) t gewünschter Modus t (Auto) Die Farbtöne werden automatisch auf die Unterwasserbedingungen abgestimmt, um natürlich wirkende Farben zu erhalten. (Unterwasser 1) Anpassung an Unterwasserbedingungen mit starken Blautönen.
  • Seite 206 1 Stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Film). 2 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Fokus) t gewünschter Modus t DSC-T90: 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t (Filmmodus) t (Fokus) t gewünschter Modus t...
  • Seite 207 1 Stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Film). 2 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Messmodus) t gewünschter Modus t DSC-T90: 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t (Filmmodus) t (Messmodus) t gewünschter...
  • Seite 208: Szenenerkennung

    Szenenerkennung Die Kamera erkennt automatisch die Aufnahmebedingungen und führt dann die Aufnahme durch. Wenn ein Gesicht erkannt wird, wird die ISO-Empfindlichkeit entsprechend der Gesichtsbewegung erhöht, um Motivunschärfe (Gesichtsbewegungserkennung) zu reduzieren. Szenenerkennungssymbol Die Kamera erkennt die folgenden Szenentypen. Wenn die Kamera die optimale Einstellung für die jeweilige Szene ermittelt, zeigt sie das entsprechende Symbol an.
  • Seite 209 Hinweise • Die Szenenerkennungsfunktion ist unwirksam, wenn Sie Bilder im Nahfokusmodus oder Digitalzoom- Modus aufnehmen. • Wenn der Aufnahmemodus auf Serienbild eingestellt oder die Lächelauslöserfunktion aktiviert wird, wird die Szenenerkennung auf [Auto] fixiert. • Die verfügbaren Blitzeinstellungen sind (Blitzautomatik) und (Blitz Aus).
  • Seite 210: Lächelerkennungsempfindlk

    Lächelerkennungsempfindlk Damit können Sie die Empfindlichkeit der Lächelauslöserfunktion zur Lächelerkennung einstellen. Wenn Sie die DSC-T900 benutzen, stellen Sie den Moduswahlschalter auf (Standbild). 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Lächelerkennungsempfindlk) t gewünschter Modus t (Starkes Ein starkes Lächeln wird erkannt. Lächeln) (Normales Ein normales Lächeln wird erkannt.
  • Seite 211: Gesichtserkennung

    Gesichtserkennung Damit wählen Sie, ob die Gesichtserkennungsfunktion verwendet wird oder nicht, und auch das Vorrangobjekt zur Fokussierung bei Verwendung der Funktion. Die Kamera erkennt die Gesichter von Personen und stellt Fokus, Blitz, Belichtung, Weißabgleich und Rote-Augen-Reduzierung automatisch ein. Gesichtserkennungsrahmen (orangefarben) Wenn die Kamera mehr als eine Person erkennt, fokussiert sie vorrangig auf die Person, die von ihr als Hauptmotiv identifiziert worden ist.
  • Seite 212 Auswählen des Vorrangobjekts • Berühren Sie eine Person, um sie ohne Rücksicht auf die Gesichtserkennungs-Vorrangeinstellung sofort als Vorrangobjekt auszuwählen. • Wenn die Kamera mehrere Gesichter erkennt, ermittelt sie die Hauptperson und stellt den Fokus mit Vorrang auf dieser Person ein. Der Gesichtserkennungsrahmen für die Hauptperson ist orangefarben.
  • Seite 213 Blitzstufe Damit stellen Sie die Blitzintensität ein. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (AUFN-Modus) t (Programmautomatik) t (Blitzstufe) t gewünschter Modus (–) Die Blitzintensität wird verringert. (Standard) Die Blitzintensität wird erhöht. Hinweis • Manchmal sind die Effekte nicht sichtbar, wenn das Aufnahmeobjekt zu hell oder zu dunkel ist.
  • Seite 214: Augen-Zu-Reduzierung

    Augen-zu-Reduzierung Wenn die Szenenwahlfunktion auf den Modus (Soft Snap) eingestellt ist, während Sie ein Bild aufnehmen, nimmt die Kamera automatisch zwei Bilder nacheinander auf. Die Kamera führt automatisch Auswahl, Anzeige und Aufzeichnung des Bilds durch, auf dem die Augen nicht blinzeln. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten.
  • Seite 215 Rotaugen-Reduz Der Blitz wird vor der eigentlichen Blitzaufnahme mindestens zweimal ausgelöst, um den Rote- Augen-Effekt zu reduzieren. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Rotaugen-Reduz) t gewünschter Modus t (Auto) Bei aktivierter Gesichtserkennungsfunktion wird der Blitz automatisch ausgelöst, um den Rote-Augen-Effekt zu verringern.
  • Seite 216 Die Kamera analysiert die Aufnahmeszene und nimmt eine automatische Korrektur von Helligkeit und Kontrast vor, um die Bildqualität zu verbessern. DRO ist die Abkürzung für „Dynamic Range Optimizer“, eine Funktion, die den Unterschied zwischen hellen und dunklen Teilen eines Bilds automatisch optimiert. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten.
  • Seite 217 Farbmodus Sie können die Helligkeit des Bilds in Begleitung von Effekten ändern. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (Farbmodus) t gewünschter Modus t (Normal) Das Bild wird auf Standardfarben eingestellt. (Lebhaft) Das Bild wird auf helle und satte Farben eingestellt.
  • Seite 218: Steadyshot

    SteadyShot Dient zur Wahl des Verwacklungsschutzmodus. 1 Senken Sie den Objektivschieber ab, um auf den Aufnahmemodus umzuschalten. (SteadyShot) t gewünschter Modus t (Aufnahme) Die Verwacklungsschutzfunktion wird aktiviert, wenn der Auslöser halb niedergedrückt wird. (Kontinu.) Die Verwacklungsschutzfunktion wird immer aktiviert. Die Bildstabilisierung funktioniert auch beim Einzoomen auf ein weit entferntes Motiv.
  • Seite 219 Hinweise zum Verhindern von Verwackeln Die Kamera wurde beim Fotografieren versehentlich bewegt. Dies nennt man „Verwackeln“. Wenn sich dagegen das Motiv beim Fotografieren bewegt hat, nennt man das „Motivunschärfe“. Außerdem treten Verwacklung und Motivunschärfe häufig unter schwachen Lichtverhältnissen oder bei langen Verschlusszeiten auf, wie sie z. B. im Modus (Dämmer-Porträt) oder (Dämmer) vorkommen.
  • Seite 220 Datumsliste Mit dieser Funktion können Sie das Wiedergabedatum bei Verwendung der Datumsansicht wählen. Schritt 2 erübrigt sich, wenn [Datums-Ansicht] bereits eingestellt worden ist. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Wiedergabemodus) t (Datums-Ansicht) t (Datumsliste) t 4 Wählen Sie den anzuzeigenden Monat mit v/V aus, und berühren Sie dann das Datum, um es auszuwählen.
  • Seite 221: Ereignisliste

    Ereignisliste Mit dieser Funktion können Sie die wiederzugebende Ereignisgruppe bei Verwendung der Ereignisansicht wählen. Mithilfe der Software „PMB“ (mitgeliefert) können Sie den gewünschten Ereignisnamen eingeben. Einzelheiten zur Eingabe des Ereignisnamens finden Sie unter „PMB-Anleitungen“. Schritt 2 erübrigt sich, wenn [Ereignisansicht] bereits eingestellt worden ist. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten.
  • Seite 222: Ordner Wählen

    Ordner wählen Wenn mehrere Ordner auf einem „Memory Stick Duo“ vorhanden sind, können Sie mit dieser Funktion den Ordner auswählen, der das wiederzugebende Bild enthält. Schritt 2 erübrigt sich, wenn [Ordner-Ansicht] bereits eingestellt worden ist. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten.
  • Seite 223: Wiedergabemodus

    Wiedergabemodus Damit können Sie das Anzeigeformat für die Betrachtung mehrerer Bilder auswählen. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Wiedergabemodus) t gewünschter Modus t (Datums- Die Bilder werden nach Datum Ansicht) angezeigt. Berühren Sie (Datumsliste), um ein bestimmtes Datum in einer Kalenderanzeige auszuwählen.
  • Seite 224 Betrachten von Bildern, die mit einer anderen Kamera aufgenommen wurden Wenn Sie einen „Memory Stick Duo“ in diese Kamera einsetzen, der mit dieser und mit einer anderen Kamera aufgenommene Bilder enthält, erscheint ein Bildschirm zur Wahl der Wiedergabemethode. „Nur registrierte Bilder wiedergeben“ und „Alle Bilder mit Ordneransicht zeigen“ Wenn Sie „Nur registrierte Bilder wiedergeben“...
  • Seite 225 Filtern nach Gesichtern Diese Funktion filtert Bilder und zeigt sie an. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Filtern nach Gesichtern) t gewünschter Modus t (Aus) Bilder werden nicht gefiltert. (Alle Personen) Bilder werden nach den angegebenen Bedingungen gefiltert und dann angezeigt.
  • Seite 226: Registrieren Des Gegenwärtig Angezeigten Bilds

    Favoriten hinzuf./entfernen Sie können Ihre bevorzugten Bilder auswählen und von Gruppen als Favoriten hinzufügen/ entfernen. Das Zeichen wird für registrierte Bilder angezeigt. Hinweise • Wenn der Ansichtsmodus auf [Ordner-Ansicht] eingestellt wird, können keine Bilder als Favoriten hinzugefügt oder entfernt werden. •...
  • Seite 227: Hinzufügen Aller Bilder Im Datumsbereich Oder In Der Ereignisgruppe

    Hinzufügen aller Bilder im Datumsbereich oder in der Ereignisgruppe 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Wiedergabemodus) t (Datums-Ansicht) oder (Ereignisansicht) t 3 Berühren Sie , um das zu registrierende Datum oder Ereignis auszuwählen. (Favoriten hinzuf./entfernen) t (Alle in Datumszone (Alle im Ereignis hinzufügen) t t Berühren Sie...
  • Seite 228: Retuschieren

    Retuschieren Damit können Sie ein aufgenommenes Bild mit Effekten versehen oder korrigieren und das Ergebnis als neue Datei aufzeichnen. Das Originalbild bleibt erhalten. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Retuschieren) t gewünschter Modus t 3 Führen Sie Retuschierung gemäß der Bedienungsweise des jeweiligen Modus durch.
  • Seite 229 (Partielle Die Umgebung des ausgewählten Farbe) Punkts wird schwarzweiß unterlegt, um ein Motiv hervorzuheben. Berühren Sie den Mittelpunkt des zu retuschierenden Bilds t Legen Sie den zu retuschierenden Bereich mit fest t [OK] Der ausgewählte Punkt wird mit (Fischaugenlinse) einem Fischaugeneffekt umgeben. Berühren Sie den Mittelpunkt des zu retuschierenden Bilds t Wählen Sie die Retuschierstufe mit...
  • Seite 230 Überprüfen der Retuschiereffekte vor dem Speichern von Bildern • Sie können prüfen, wie ein Retuschiereffekt aussieht (außer (Trimmen) und (Rote-Augen- Korrektur)), indem Sie [Vorschau] berühren, während Sie die Effekte anwenden.
  • Seite 231 Malen Damit können Sie ein Standbild bemalen oder stempeln und als neue Datei speichern. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Malen) t 3 Benutzen Sie den Malstift (mitgeliefert) zum Retuschieren des Bilds. 4 Berühren Sie die Taste t Wählen Sie die gespeicherte Bildgröße aus t [OK] Taste...
  • Seite 232: Mehrfachskalierung

    Mehrfachskalierung Sie können das Seitenverhältnis und die Größe aufgenommener Bilder verändern und die Bilder dann als neue Dateien speichern. Sie können das Bildformat für die Wiedergabe auf einem HD-Fernsehgerät in das Format 16:9, oder für Blog- oder E-Mail-Anhang in das Format VGA umwandeln. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten.
  • Seite 233: Auswählen Und Löschen Mehrerer Bilder

    Löschen Damit können Sie unerwünschte Bilder zum Löschen auswählen. Hinweise • Bei Verwendung des internen Speichers wird der Ansichtsmodus auf [Ordner-Ansicht] eingestellt. • Wenn der Ansichtsmodus auf [Favoriten] eingestellt ist, können keine Bilder gelöscht werden. Löschen des gegenwärtig angezeigten Bilds 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten.
  • Seite 234: Löschen Aller Bilder In Datumsbereich, Ereignisgruppe Oder Ordner

    Löschen aller Bilder in Datumsbereich, Ereignisgruppe oder Ordner 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Wiedergabemodus) t (Datums-Ansicht), (Ereignisansicht) oder (Ordner-Ansicht) t 3 Berühren Sie / , um das Datum, das Ereignis oder den Ordner für die zu löschenden Bilder auszuwählen.
  • Seite 235: Schützen Des Gegenwärtig Angezeigten Bilds

    Schützen Damit können Sie aufgenommene Bilder vor versehentlichem Löschen schützen. Das Zeichen wird für registrierte Bilder angezeigt. Hinweis • Bei Verwendung des internen Speichers wird der Ansichtsmodus auf [Ordner-Ansicht] eingestellt. Schützen des gegenwärtig angezeigten Bilds 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten.
  • Seite 236: Schützen Aller Bilder In Datumsbereich, Ereignisgruppe Oder Ordner

    Schützen aller Bilder in Datumsbereich, Ereignisgruppe oder Ordner 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Wiedergabemodus) t (Datums-Ansicht), (Ereignisansicht) oder (Ordner-Ansicht) t 3 Berühren Sie / , um das Datum, das Ereignis oder den Ordner für die zu schützenden Bilder auszuwählen.
  • Seite 237: Markieren Des Gegenwärtig Angezeigten Bilds Für Ausdruck

    DPOF DPOF (Digital Print Order Format) ist eine Funktion, die es Ihnen ermöglicht, die Bilder auf einem „Memory Stick Duo“, die Sie später ausdrucken wollen, anzugeben. Das Zeichen wird für registrierte Bilder angezeigt. Hinweise • Das Symbol (Druckauftrag) kann nicht zu Filmen oder Bildern im internen Speicher hinzugefügt werden.
  • Seite 238: Markieren Aller Bilder In Datumsbereich, Ereignisgruppe Oder Ordner Für Ausdruck

    Markieren aller Bilder in Datumsbereich, Ereignisgruppe oder Ordner für Ausdruck 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Wiedergabemodus) t (Datums-Ansicht), (Ereignisansicht) oder (Ordner-Ansicht) t 3 Berühren Sie / , um das Datum, das Ereignis oder den Ordner der für Ausdruck zu markierenden Bilder auszuwählen.
  • Seite 239 Drehen Damit können Sie ein Standbild drehen. Benutzen Sie diese Funktion, um ein Querformat-Bild im Hochformat anzuzeigen. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Drehen) t / t [OK] Hinweise • Filme oder geschützte Standbilder können nicht gedreht werden. •...
  • Seite 240: Lautstärkeeinstellungen

    Lautstärkeeinstellungen Damit können Sie die Lautstärke für eine Diaschau und für Filmwiedergabe einstellen. 1 Drücken Sie die Taste (Wiedergabe), um auf den Wiedergabemodus umzuschalten. (Lautstärkeeinstellungen) t 3 Stellen Sie die Lautstärke durch Berühren von ein. t [Beenden] Einstellen der Lautstärke während der Wiedergabe eines Films oder einer Diaschau Filmwiedergabe: Berühren Sie , um den Lautstärkeregelungs-Bildschirm anzuzeigen, und...
  • Seite 241: Anzeigen Eines Bilds Auf Einem Sd-Fernsehgerät (Dsc-T900)

    Anzeigen eines Bilds auf einem SD-Fernsehgerät (DSC-T900) Einzelheiten zur Benutzung dieser Funktion für DSC-T90 finden Sie auf den Seiten 131 bis 133. Sie können mit der Kamera aufgenommene Bilder in Standard-Bildqualität betrachten, indem Sie die Kamera an ein SD-(Standard Definition)-Fernsehgerät anschließen. Die Anschlussart hängt von dem Typ des Fernsehgerätes ab, an das die Kamera angeschlossen werden soll.
  • Seite 242: Anzeigen Eines Bilds Auf Einem Hd-Fernsehgerät (Dsc-T900)

    Anzeigen eines Bilds auf einem HD-Fernsehgerät (DSC-T900) Einzelheiten zur Benutzung dieser Funktion für DSC-T90 finden Sie auf den Seiten 131 bis 133. Sie können mit der Kamera aufgenommene Bilder in hoher Bildqualität wiedergeben, indem Sie die Kamera über ein HDMI-Kabel (getrennt erhältlich) oder ein HD-Ausgangsadapterkabel (getrennt erhältlich) an ein HD-(High Definition)-Fernsehgerät anschließen.
  • Seite 243 Bildwiedergabe durch Anschließen der Kamera über ein HDMI-Kabel (getrennt erhältlich) an ein HD-Fernsehgerät Schließen Sie die Kamera über ein HDMI-Kabel (getrennt erhältlich) an die HDMI-Buchse eines HD-Fernsehgerätes an. 1 Setzen Sie die Kamera in die Multi-Dockingstation (mitgeliefert) ein. 2 Verbinden Sie die Multi-Dockingstation und das Fernsehgerät mit einem HDMI-Kabel (getrennt erhältlich).
  • Seite 244: Verwendung Von "Bravia" Sync (Mit Sync Menu Kompatibel)

    Verwendung von „BRAVIA“ Sync (mit SYNC MENU kompatibel) Wenn Sie ein Fernsehgerät benutzen, das „BRAVIA“ Sync (mit SYNC MENU kompatibel) unterstützt, können Sie die Wiedergabefunktionen der Kamera mit der Fernbedienung des Fernsehgerätes steuern, indem Sie die Kamera über ein HDMI-Kabel (getrennt erhältlich) an das Fernsehgerät anschließen.
  • Seite 245 Bildwiedergabe durch Anschließen der Kamera über ein HD-Ausgangsadapterkabel (getrennt erhältlich) an ein HD-Fernsehgerät Schließen Sie die Kamera über ein HD-Ausgangsadapterkabel (getrennt erhältlich) an ein HD- (High Definition)-Fernsehgerät an. Verwenden Sie ein mit Type2c konformes HD-Ausgangsadapterkabel. 1 Schließen Sie die Kamera über ein HD-Ausgangsadapterkabel (getrennt erhältlich) an das Fernsehgerät an.
  • Seite 246 Info zu TV-Farbsystemen Wenn Sie Bilder auf einem Fernsehschirm wiedergeben wollen, benötigen Sie ein Fernsehgerät mit einer Videoeingangsbuchse und ein AV-Kabel. Das Farbsystem des Fernsehgerätes muss mit dem der Digitale Fotokamera übereinstimmen. Überprüfen Sie die folgenden Listen nach dem TV-Farbsystem des Landes oder der Region, in dem/der die Kamera benutzt wird. NTSC-System Bahamas, Bolivien, Chile, Ecuador, Jamaika, Japan, Kanada, Kolumbien, Korea, Mexiko, Mittelamerika, Peru, Philippinen, Surinam, Taiwan, USA, Venezuela usw.
  • Seite 247: Anzeigen Eines Bilds Auf Einem Sd-Fernsehgerät (Dsc-T90)

    Anzeigen eines Bilds auf einem SD-Fernsehgerät (DSC-T90) Einzelheiten zur Arbeitsweise dieser Funktion für DSC-T900 finden Sie auf den Seiten 125 bis 130. Sie können mit der Kamera aufgenommene Bilder in Standard-Bildqualität betrachten, indem Sie die Kamera an ein SD-(Standard Definition)-Fernsehgerät anschließen. Die Anschlussart hängt von dem Typ des Fernsehgerätes ab, an das die Kamera angeschlossen werden soll.
  • Seite 248: Anzeigen Eines Bilds Auf Einem Hd-Fernsehgerät (Dsc-T90)

    Anzeigen eines Bilds auf einem HD-Fernsehgerät (DSC-T90) Einzelheiten zur Benutzung dieser Funktion für DSC-T900 finden Sie auf den Seiten 125 bis 130. Sie können mit der Kamera aufgenommene Bilder in hoher Bildqualität wiedergeben, indem Sie die Kamera über ein HDMI-Kabel (getrennt erhältlich) oder ein HD-Ausgangsadapterkabel (getrennt erhältlich) an ein HD-(High Definition)-Fernsehgerät anschließen.
  • Seite 249 Hinweise (Einstellungen) t [Haupteinstellungen] • Bevor Sie diese Funktion benutzen, wählen Sie zur Wahl von [HD(1080i)] für [COMPONENT]. • Wenn Sie ein einzelnes Bild wiedergeben, werden keine Symbole auf dem Fernsehgerät angezeigt. • Im Format [VGA] aufgenommene Bilder können nicht im HD-Format wiedergegeben werden. •...
  • Seite 250: Verwendung Ihres Windows-Computers

    – Drucken oder Speichern von Standbildern mit Datum – Hochladen von Bildern zu einem Mediendienst (Dies erfordert eine Internet-Verbindung) – Ändern von Musik für Diaschau (mit „Music Transfer“) Zusätzliche Informationen zu diesem Produkt und Antworten zu häufig gestellten Fragen können Sie auf der Sony Kundendienst-Website finden. http://www.sony.net/...
  • Seite 251: Empfohlene Computer-Umgebung

    Empfohlene Computer-Umgebung Betriebssystem Sonstiges (vorinstalliert) Zur Benutzung Microsoft Windows XP* CPU: Intel Pentium III 800 MHz oder von „PMB“ und SP3/Windows Vista* schneller (Zum Wiedergeben/Bearbeiten „Music Transfer“ von High Definition-Filmen: Intel Pentium 4 2,8 GHz oder schneller/Intel Pentium D 2,8 GHz oder schneller/Intel Core Duo 1,66 GHz oder schneller/Intel Core 2 Duo 1,20 GHz oder schneller) Arbeitsspeicher: 512 MB oder mehr...
  • Seite 252: Installieren Der Software (Mitgeliefert)

    Installieren der Software (mitgeliefert) Sie können die mitgelieferte Software (PMB, Music Transfer) nach dem folgenden Verfahren installieren. 1 Schalten Sie Ihren Computer ein, und legen Sie die CD-ROM (mitgeliefert) in das CD-ROM-Laufwerk ein. Der Installationsmenü-Bildschirm erscheint. • Falls der Bildschirm nicht erscheint, doppelklicken Sie auf [Computer] (in Windows XP, [Arbeitsplatz] ) t (SONYPICTUTIL).
  • Seite 253 (PMB-Anleitungen) auf dem Desktop. Um über das Start-Menü auf „PMB-Anleitungen“ zuzugreifen, klicken Sie auf [Start] t [Alle Programme] t [Sony Picture Utility] t [Hilfe] t [PMB-Anleitungen]. Starten und Beenden von „PMB“ 1 Doppelklicken Sie auf das Symbol (PMB) auf dem Desktop.
  • Seite 254: Weiterverarbeitung Von Bildern Auf Ihrem Computer

    Sie die Multi-Dockingstation über das Netzgerät (getrennt erhältlich) an eine Netzsteckdose an, und setzen Sie die Kamera in die Multi-Dockingstation ein. DSC-T90: Setzen Sie einen ausreichend aufgeladenen Akku in die Kamera ein, oder schließen Sie die Kamera über das Netzgerät (getrennt erhältlich) und das USB/AV/DC IN-Kabel für Mehrzweckanschluss (getrennt erhältlich)
  • Seite 255: Importieren Von Bildern Zu Einem Computer

    Hinweise • Wenn Sie die Kamera beim Importieren/Exportieren von Bildern zu/von Ihrem Computer mit einem schwachen Akku betreiben, besteht die Gefahr, dass der Übertragungsvorgang misslingt oder Bilddaten verfälscht werden, falls der Akku vorzeitig erschöpft wird. • wird während des Kommunikationsvorgangs auf dem Monitor angezeigt. Führen Sie keine Operationen am Computer aus, während die Anzeige sichtbar ist.
  • Seite 256: Exportieren Von Bildern Für Wiedergabe Auf Der Kamera

    Löschen der USB-Verbindung Führen Sie die nachstehenden Schritte 1 bis 3 aus, bevor Sie: • Das USB-Kabel (DSC-T900) bzw. Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) abtrennen. • Den „Memory Stick Duo“ zu entfernen. • Den „Memory Stick Duo“ nach dem Kopieren von Bildern im internen Speicher in die Kamera einsetzen.
  • Seite 257 Bilddatei-Speicheradressen und Dateinamen Die mit der Kamera aufgenommenen Bilddateien Beispiel: Anzeigen von Ordnern in werden in Ordnern im „Memory Stick Duo“ oder im Windows Vista internen Speicher gruppiert. AOrdner mit Bilddaten, die mit einer Kamera ohne Ordnererzeugungsfunktion aufgenommen wurden. BOrdner mit Standbilddaten, die mit der Kamera aufgenommen wurden.
  • Seite 258: Verwendung Von "Music Transfer" (Mitgeliefert)

    Verwendung von „Music Transfer“ (mitgeliefert) Mithilfe von „Music Transfer“ auf der CD-ROM (mitgeliefert) können Sie die werksseitig vorgegebenen Musikdateien durch Ihre gewünschten Musikdateien ersetzen. Außerdem können Sie diese Dateien jederzeit löschen oder hinzufügen. Ändern der Musik mit „Music Transfer“ Die Musikformate, die Sie mit „Music Transfer“ übertragen können, sind unten aufgelistet: •...
  • Seite 259: Verwendung Ihres Macintosh-Computers

    • Wenn Ihr Computer den Betrieb aus dem Pausen- oder Schlafmodus heraus fortsetzt, wird die Kommunikation zwischen der Kamera und Ihrem Computer möglicherweise nicht wiederhergestellt. Zusätzliche Informationen zu diesem Produkt und Antworten zu häufig gestellten Fragen können Sie auf der Sony Kundendienst-Website finden. http://www.sony.net/...
  • Seite 260: Importieren Und Betrachten Von Bildern Auf Einem Computer

    Sie die Multi-Dockingstation über das Netzgerät (getrennt erhältlich) an eine Netzsteckdose an, und setzen Sie die Kamera in die Multi-Dockingstation ein. DSC-T90: Setzen Sie einen ausreichend aufgeladenen Akku in die Kamera ein, oder schließen Sie die Kamera über das Netzgerät (getrennt erhältlich) und das USB/AV/DC IN-Kabel für Mehrzweckanschluss (getrennt erhältlich)
  • Seite 261 Stick Duo“ oder das Laufwerkssymbol zum „Trash“-Symbol, weil anderenfalls die Kamera vom Computer getrennt wird. • Abtrennen des USB-Kabels (DSC-T900) bzw. des Mehrzweckanschlusskabels (DSC-T90) • Entfernen eines „Memory Stick Duo“. • Setzen Sie einen „Memory Stick Duo“ in die Kamera ein.
  • Seite 262: Anzeigen Unter Windows

    (Erweiterte Anleitung) auf dem Desktop. Um über das Start-Menü auf „Erweiterte Anleitung“ zuzugreifen, klicken Sie auf [Start] t [Alle Programme] t [Sony Picture Utility] t [Erweiterte Anleitung]. Anzeigen unter Macintosh 1 Kopieren Sie den Ordner [stepupguide] im Ordner [stepupguide] zu Ihrem Computer.
  • Seite 263: Ausdrucken Von Standbildern

    Ausdrucken von Standbildern Sie können Standbilder nach den folgenden Methoden drucken. Direktes Ausdrucken mit einem PictBridge- kompatiblen Drucker (Seite 148) Sie können Bilder ausdrucken, indem Sie die Kamera direkt an einen PictBridge-kompatiblen Drucker anschließen. Direktes Ausdrucken mit einem „Memory Stick“- kompatiblen Drucker Sie können Bilder mit einem „Memory Stick“-kompatiblen Drucker ausdrucken.
  • Seite 264: Direktes Ausdrucken Von Bildern Mit Einem Pictbridgekompatiblen Drucker

    Vorbereiten der Kamera Bereiten Sie die Kamera für die USB-Verbindung mit dem Drucker vor 1 Setzen Sie einen ausreichend aufgeladenen Akku in die Kamera ein. 2 Schließen Sie die Kamera an den Drucker an. DSC-T900 DSC-T90 Multi- Dockingstation (mitgeliefert) Mehrzweckan-...
  • Seite 265 • Wenn Sie [Datum] wählen, wird das Datum im gewählten Format eingefügt (Seite 78). Die Verfügbarkeit dieser Funktion hängt vom jeweiligen Drucker ab. 3 Berühren Sie [OK]. Das Bild wird ausgedruckt. • Trennen Sie das USB-Kabel (DSC-T900) bzw. das Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) nicht ab, solange die Anzeige (PictBridge-Verbindung) auf dem Monitor sichtbar ist. Anzeige (PictBridge-...
  • Seite 266: Ausdrucken In Einem Fotoladen

    Ausdrucken in einem Fotoladen Sie können einen „Memory Stick Duo“, der mit der Kamera aufgenommene Bilder enthält, zu einem Fotoladen bringen. Sofern der Laden mit DPOF kompatible Fotodruckdienste unterstützt, können Sie Bilder vorher im Wiedergabemodus-Menü mit dem Symbol (Druckauftrag) markieren, damit Sie sie im Fotoladen nicht erneut auswählen müssen. Hinweise •...
  • Seite 267 Bei der Reparatur von Kameras mit internem Speicher oder integrierter Musikdateifunktion kann es u. U. notwendig sein, die Daten in der Kamera zu überprüfen, um die Symptome der Funktionsstörung festzustellen und zu beheben. Sony weist darauf hin, dass dabei keine dieser Daten kopiert oder gespeichert werden.
  • Seite 268: Akku Und Stromversorgung

    Akku und Stromversorgung Der Akku lässt sich nicht einsetzen. • Schieben Sie den Akku korrekt ausgerichtet ein, bis der Akku-Auswerfhebel einrastet. Die Kamera lässt sich nicht einschalten. • Nach dem Einsetzen des Akkus in die Kamera kann es einen Moment dauern, bis sich die Kamera einschaltet.
  • Seite 269: Aufnahme Von Standbildern/Filmen

    (Filmmodus) (nur DSC-T90). • Wählen Sie für Filmaufnahmen den Aufnahmemodus (Filmmodus) (nur DSC-T90). • Filme des Formats [1280×720] können nur auf einen „Memory Stick PRO Duo“ aufgenommen werden. Wenn Sie ein anderes Speichermedium als „Memory Stick PRO Duo“ verwenden, stellen Sie die Filmbildgröße auf [VGA] ein.
  • Seite 270 Der Zoom funktioniert nicht. • Der optische Zoom kann nicht im Modus (Nahfokus aktiviert) benutzt werden. • Je nach der Bildgröße kann Smart Zoom nicht benutzt werden (Seite 75). • Digitalzoom kann nicht benutzt werden, wenn: – Filme aufgenommen werden. –...
  • Seite 271 Der LCD-Monitor ist zu dunkel oder zu hell. • Stellen Sie die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung ein (Seite 19). Das Bild ist zu dunkel. • Sie nehmen ein Motiv bei Gegenlicht auf. Wählen Sie den Messmodus (Seiten 35, 91), oder stellen Sie die Belichtung ein (Seiten 37, 85).
  • Seite 272 Farbsystem Ihres Fernsehgerätes eingestellt ist (Seite 70). • Prüfen Sie, ob die Verbindung korrekt ist (Seiten 125, 131). • Falls das USB-Kabel (DSC-T900) bzw. das Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) an die USB- Buchse angeschlossen ist, trennen Sie das Kabel ab (Seiten 140, 145).
  • Seite 273 Netzgerät (getrennt erhältlich). • Setzen Sie [USB-Anschluss] auf [Auto] oder [Mass Storage] (Seite 72). • Benutzen Sie das USB-Kabel (DSC-T900) bzw. das Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) für die Verbindung zwischen Computer und Kamera. • Trennen Sie das USB-Kabel (DSC-T900) bzw. das Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) von Computer und Kamera ab, und schließen Sie es wieder fest an.
  • Seite 274: Interner Speicher

    Es werden keine Bilder gedruckt. • Schlagen Sie in der Bedienungsanleitung des Druckers nach. Bilder, die einmal zu einem Computer exportiert wurden, können nicht mehr auf der Kamera betrachtet werden. • Exportieren Sie die Bilder zu einem von der Kamera erkannten Ordner, wie z. B. „101MSDCF“ (Seite 141).
  • Seite 275: Pictbridge-Kompatibler Drucker

    • Prüfen Sie, ob der Drucker eingeschaltet ist und mit der Kamera verbunden werden kann. • Stellen Sie [USB-Anschluss] auf [PictBridge] ein (Seite 72). • Trennen Sie das USB-Kabel (DSC-T900) bzw. das Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) ab, und schließen Sie es wieder an. Falls eine Fehlermeldung am Drucker angezeigt wird, schlagen Sie in der Bedienungsanleitung des Druckers nach.
  • Seite 276: Touch-Panel

    • Wenn Sie Druckerpapier eines anderen Formats einlegen, nachdem Sie den Drucker mit der Kamera verbunden haben, trennen Sie das USB-Kabel (DSC-T900) bzw. das Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) vom Drucker ab, und schließen Sie es dann wieder an den Drucker an. • Die Druckeinstellung der Kamera weicht von der des Druckers ab. Ändern Sie die Einstellung entweder an der Kamera (Seite 149) oder am Drucker.
  • Seite 277: Warnanzeigen Und Meldungen

    Falls sich das Problem selbst nach mehrmaliger Anwendung der folgenden Abhilfemaßnahmen nicht beheben lässt, muss Ihre Kamera eventuell repariert werden. Wenden Sie sich an Ihren Sony-Händler oder eine lokale autorisierte Sony-Kundendienststelle. C:32: • Es liegt eine Störung in der Kamera-Hardware vor. Die Kamera einmal aus- und wieder einschalten.
  • Seite 278 Kamera wird zu heiß Abkühlen lassen • Die Kameratemperatur ist gestiegen. Die Kamera schaltet sich u. U. automatisch aus, oder Filmaufnahme ist eventuell nicht möglich. Lassen Sie die Kamera an einem kühlen Ort liegen, bis die Temperatur gesunken ist. Fehler des internen Speichers •...
  • Seite 279 Keine Standbilder • Der ausgewählte Ordner enthält keine Datei, die in einer Diaschau wiedergegeben werden kann. • Es sind keine Bilder vorhanden, die nach Gesichtern gefiltert werden können. Nicht erkannte Datei gefunden • Sie haben versucht, einen Ordner zu löschen, der eine Datei enthält, die nicht auf dieser Kamera wiedergegeben werden kann.
  • Seite 280 • Prüfen Sie, ob das Bild, das Sie ausdrucken wollen, beschädigt ist. • Die Datenübertragung zum Drucker ist möglicherweise noch nicht beendet. Trennen Sie das USB- Kabel (DSC-T900) bzw. das Mehrzweckanschlusskabel (DSC-T90) nicht ab. Verarbeiten… • Der Drucker bricht den aktuellen Druckauftrag ab. Sie können nicht drucken, bis die Verarbeitung...
  • Seite 281 Musikfehler • Löschen Sie die Musikdatei, oder ersetzen Sie sie durch eine normale Musikdatei. • Führen Sie [Musik format] aus, und laden Sie dann eine neue Musikdatei herunter. Musikspeicher-Formatierfehler • Führen Sie [Musik format] aus. Vorgang ist für Filmdateien nicht ausführbar •...
  • Seite 282 • Bei lang andauernder Filmaufnahme steigt die Kameratemperatur. Unterbrechen Sie in diesem Fall die Filmaufnahme.
  • Seite 283: Benutzung Der Kamera Im Ausland - Stromquellen

    Benutzung der Kamera im Ausland — Stromquellen Sie können die Kamera, das Ladegerät (mitgeliefert) und das Netzgerät AC-LS5K (getrennt erhältlich) in allen Ländern oder Regionen mit einer Netzspannung zwischen 100 V und 240 V AC und einer Netzfrequenz von 50/60 Hz benutzen. Hinweis •...
  • Seite 284 Info zum „Memory Stick Duo“ Der „Memory Stick Duo“ ist ein kompaktes, mobiles IC-Speichermedium. Die „Memory Stick Duo“-Typen, die mit der Kamera verwendet werden können, sind in der nachstehenden Tabelle aufgelistet. Es kann jedoch kein einwandfreier Betrieb für alle „Memory Stick Duo“-Funktionen garantiert werden.
  • Seite 285 Hinweise zum Gebrauch des „Memory Stick Duo“-Adapters (getrennt erhältlich) • Wenn Sie einen „Memory Stick Duo“ mit einem „Memory Stick“-kompatiblen Gerät verwenden wollen, müssen Sie den „Memory Stick Duo“ in den „Memory Stick Duo“-Adapter einschieben. Wenn Sie einen „Memory Stick Duo“ ohne „Memory Stick Duo“-Adapter in ein „Memory Stick“-kompatibles Gerät einschieben, lässt er sich u.
  • Seite 286: Info Zum Akku

    Info zum Akku Info zum Laden des Akkus • Wir empfehlen, den Akku bei einer Umgebungstemperatur zwischen 10°C und 30°C zu laden. Bei Temperaturen außerhalb dieses Bereichs wird der Akku u. U. nicht vollständig aufgeladen. Effektiver Gebrauch des Akkus • Die Akkuleistung nimmt bei niedrigen Temperaturen ab. Daher verkürzt sich die Nutzungsdauer des Akkus an kalten Orten.
  • Seite 287: Info Zum Ladegerät

    Info zum Ladegerät • Nur Akkus der Typen D, T, R und E (und keine anderen) können im Ladegerät (mitgeliefert) aufgeladen werden. Andere Akkus als die vorgeschriebenen können bei dem Versuch, sie zu laden, auslaufen, überhitzen oder explodieren, was zu Verletzungen durch elektrischen Schlag und Verbrennung führen kann.
  • Seite 288 Index AF-Hilfslicht Dämmer ...............73 ................22 AF-Messzonensucherrahmen Dämmer-Porträt ........33 ..............22 Akku Dateinummer ..................170 ..............60 Anschließen Datum ................78, 149 Computer Datums-Ansicht ..............138 ..............49 Drucker Datumsliste ................148 ................104 Fernsehgerät Demo-Modus ..............125 ..............66 Anzeige mit vorübergehender Drehung Diaschau ....47 ................42 AUFN.-Ordner änd. Digitalzoom ............57 .................75 AUFN.-Ordner anl.
  • Seite 289 Mehrfachskalierung ............116 Mehrfeldmessung ............35, 91 Gehäuse .................65 „Memory Stick Duo“ ............168 Gesichtserkennung ............95 MENU ................13, 14 Gitterlinie ................74 Menübildschirm ............13, 14 Gourmet ................22 Messmodus ..............35, 91 Mittenbetonte Messung ..........35, 91 ..................72 Halbmanuell ................34 Multi-AF .................33, 90 Haupteinstellungen 1 ............12 Multianschluss .........125, 138, 144, 148 Haupteinstellungen 2 ............12...
  • Seite 290 Rotaugen-Reduz ..............99 Rote-Augen-Korrektur ..........112 Warnanzeigen und Meldungen .........161 Weissabgl ................87 Wiedergabe .................39 ..................101 Wiedergabemodus ............107 Schnee ...................22 Wiedergabezoom ..............40 Schützen ................119 Windows-Computer ............134 ....................69 Selbstauslöser ..............30 Selbstdiagnose-Anzeige ..........161 Zoom ..................29 Sepia ..................101 Serie ..................83 Smart Zoom ................75 Soft Snap ................22 Soft-Fokus .................112 Software...
  • Seite 291: Info Zu Software, Die Der Gnu Gpl/Lgpl Unterliegt

    LGPL. Der Quellcode steht im Internet zur Verfügung. Über den folgenden URL können Sie ihn herunterladen. http://www.sony.net/Products/Linux/ Wir möchten Sie bitten, uns nicht im Zusammenhang mit dem Inhalt des Quellcodes zu kontaktieren. Bitte lesen Sie „license2.pdf“ im Ordner „License“ auf der CD-ROM durch. Dort finden Sie Lizenzen (in Englisch) für die Software „GPL“, und „LGPL“.

Diese Anleitung auch für:

Dsc-t900

Inhaltsverzeichnis