Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Dell EMC PowerEdge T150 Technisches Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden Andere Handbücher für EMC PowerEdge T150:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Dell EMC PowerEdge T150
Technisches Benutzerhandbuch
Vorschriftenmodell: E80S series
Vorschriftentyp: E80S001
October 2021
Rev. A00

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Dell EMC PowerEdge T150

  • Seite 1 Dell EMC PowerEdge T150 Technisches Benutzerhandbuch Vorschriftenmodell: E80S series Vorschriftentyp: E80S001 October 2021 Rev. A00...
  • Seite 2 Mit WARNUNG wird auf eine potenziell gefährliche Situation hingewiesen, die zu Sachschäden, Verletzungen oder zum Tod führen kann. © 2021 Dell Inc. oder ihre Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Dell, EMC und andere Marken sind Marken von Dell Inc. oder entsprechenden Tochtergesellschaften. Andere Marken können Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Systemübersicht......................6 Wichtige Workloads................................6 Neue Technologien................................6 Kapitel 2: Systemfunktionen und Generationenvergleich..............8 Kapitel 3: Ansichten und Funktionen des Gehäuses................10 Gehäuse-Ansichten................................10 Frontansicht des Systems.............................10 Rückansicht des Systems.............................. 11 Das Systeminnere................................13 Quick Resource Locator..............................13 Kapitel 4: Prozessor........................15 Prozessormerkmale................................15 Unterstützte Prozessoren..............................
  • Seite 4 Akustische Leistung...............................28 Akustische Abhängigkeiten des PowerEdge-Systems..................... 29 Methoden zur Reduzierung der akustischen Ausgabe..................... 30 Kapitel 9: Unterstützte Betriebssysteme..................31 Kapitel 10: Dell EMC OpenManage Systems Management..............32 Server- und Gehäusemanager............................33 Dell EMC-Konsolen................................33 Automatisierungsenabler..............................33 Integration mit Konsolen von Drittanbietern........................33 Verbindungen mit Konsolen von Drittanbietern.......................33...
  • Seite 5 Kapitel 14: Anhang C – Weitere Ressourcen..................47 Inhaltsverzeichnis...
  • Seite 6: Kapitel 1: Systemübersicht

    Systemübersicht Dell™ PowerEdge™ T150 ist der neueste 4-HE-Tower-Server auf Einstiegslevel mit einem Sockel, der speziell für allgemeine Geschäftsanwendungen sowohl für kleine als auch mittelständische Unternehmen (KMU) und Remotestandorte/Zweigstellen (ROBO) entwickelt wurde. Funktionen und Merkmale des Systems: ● Bis zu ein Prozessor der Intel® Xeon® E-2300-Serie der 3. Generation ●...
  • Seite 7 Dedizierte PERC PERC 10.5 und PERC 11 SW und HW RAID iDRAC9 mit Lifecycle Die integrierte Systemmanagementlösung für Dell Server bietet Funktionen für Hardware- und Firmware- Controller Bestandsaufnahme und -Warnmeldungen, umfassende Speicher-Warnmeldungen, schnellere Leistung, einen dedizierten Gigabit-Port und viele weitere Funktionen.
  • Seite 8: Kapitel 2: Systemfunktionen Und Generationenvergleich

    Systemfunktionen und Generationenvergleich Die folgende Tabelle enthält einen Vergleich zwischen den PowerEdge-Systemen T150 und T140: Tabelle 2. Funktionsvergleich Funktion PowerEdge T150 PowerEdge T140 Prozessor Maximal ein Prozessor der Intel® Xeon® E-2300-Serie Maximal ein Prozessor der Intel® Xeon® E-2200- mit bis zu 8 Cores pro Prozessor Serie mit bis zu 6 Cores pro Prozessor Maximal ein Prozessor Intel®...
  • Seite 9 Tabelle 2. Funktionsvergleich (fortgesetzt) Funktion PowerEdge T150 PowerEdge T140 Interne Anschlüsse Interne Anschlüsse ● 1 x USB 3.0 ● 1 x USB 3.0 Bauweise Netzteile ● 300 W, verkabelt, Bronze, Wechselstrom / 240 V 365 W, verkabelt, Gold (100–240 V Wechselstrom) ●...
  • Seite 10: Kapitel 3: Ansichten Und Funktionen Des Gehäuses

    Ansichten und Funktionen des Gehäuses Themen: • Gehäuse-Ansichten Gehäuse-Ansichten Frontansicht des Systems Ansichten und Funktionen des Gehäuses...
  • Seite 11: Rückansicht Des Systems

    Abbildung 1. Vorderansicht eines Systems mit 4 x 3,5-Zoll-Laufwerken 1. Netzschalter 2. Anzeige für Systemzustand und System-ID 3. USB 3.0-Port 4. iDRAC Direct-Mikro-USB-Port 5. Optisches Laufwerk (optional) Rückansicht des Systems Ansichten und Funktionen des Gehäuses...
  • Seite 12 Abbildung 2. Rückansicht des Systems 1. Sicherheitskabelsperre 2. Etikett mit iDRAC-MAC-Adresse und Kennwort für den sicheren iDRAC-Zugriff 3. Service-Tag, Express-Servicecode, QRL-Etikett 4. OpenManage Mobile (OMM)-Etikett 5. PCIe-Erweiterungskarten-Steckplätze (4) 6. USB 2.0-Anschluss (4) 7. Systemidentifikationstaste 8. NIC-Port (Gb 2) 9. USB 3.0-Port (1) 10.
  • Seite 13: Das Systeminnere

    Das Systeminnere Abbildung 3. Innenansicht eines Systems mit 4 x 3,5-Zoll-Laufwerken 1. Verkabeltes Netzteil 2. Optisches Laufwerk 3. Verkabelte Laufwerke (4) 4. Hauptplatine 5. Rückhalteriegel der Erweiterungskarte 6. PCIe-Erweiterungskarten-Steckplätze (4) 7. Eingriffschalter 8. Lüfter 9. Speichermodulsockel Quick Resource Locator Ansichten und Funktionen des Gehäuses...
  • Seite 14 Abbildung 4. Quick Resource Locator für das T150 Ansichten und Funktionen des Gehäuses...
  • Seite 15: Kapitel 4: Prozessor

    Prozessor Themen: • Prozessormerkmale • Unterstützte Prozessoren Prozessormerkmale Im Folgenden werden die Funktionen und Merkmale der 3. Generation der Intel® Xeon Prozessoren der Serie E-2300 aufgelistet, die in Kürze auf den Markt kommen wird: ● Entry-Level-Server: Ausfallsicherheit und Sicherheit für die kritischen Geschäfts- und Kundendaten kleiner Unternehmen ●...
  • Seite 16: Kapitel 5: Arbeitsspeichersubsystem

    In der folgenden Tabelle sind die beim Start des T150-Systems unterstützten DIMMs aufgeführt. Aktuelle Informationen zu unterstützten DIMMs finden Sie im Memory NDA Deck. Informationen über die Arbeitsspeicherkonfiguration nach RTS finden Sie im Installations- und Service-Handbuch für das Dell EMC PowerEdge T150-System unter www.dell.com/poweredgemanuals. Speichergeschwindigkeit In der folgenden Tabelle werden die Details zur Leistung des T150-Systems, basierend auf Anzahl und Typ der DIMMs pro Speicherkanal, aufgeführt.
  • Seite 17: Kapitel 6: Speicher

    H755 Externe Controller HBA355e ANMERKUNG: Weitere Informationen zu Ausstattung und Merkmalen der Dell PERC-Geräte (PowerEdge RAID Controller), der Software RAID-Controller und der BOSS-Karte sowie zur Bereitstellung der Karten finden Sie in der Storage-Controller- Dokumentation unter www.dell.com/storagecontrollermanuals. ANMERKUNG: Ab Dezember 2021 wird H345 durch H355 (Vorderseite) und HBA355 als Einstiegs-RAID-Controller ersetzt. H345 wird im Januar 2022 ausgemustert.
  • Seite 18: Interne Storage-Konfiguration

    Tabelle 7. Speicher-Controller-Funktionsmatrix (fortgesetzt) Modell und Schnittstellenunters PCI- SAS- Cach Rückschrei RAID-Level Max. RAID- Formfaktor tützung Unter Verbindung b-Cache unterstützte Unterstüt stützu Speic Laufwerke zung her- Größ H755 PCIe 2 x 8 intern 8 GB Flash- 0,1, 5, 6, 10, Hardware- 12-Gbit/s-SAS 16/Controller...
  • Seite 19: Server-Speicher-Controller - Benutzerhandbuch

    Boot Optimized Storage Solution (BOSS) ist eine RAID-Lösung, die für die Startoptimierung entwickelt wurde und eine separate RAID-/ SSD-Lösung bereitstellt, mit der Kunden die Steckplätze für Serverfestplatten für die Datenspeicherung maximieren können. Dell bietet die folgende BOSS-Karte für diese Plattform: ● BOSS S1...
  • Seite 20: Boss-Benutzerhandbücher

    Abbildung 6. BOSS-S1-Controller Matrix zu BOSS-Funktionen Tabelle 8. Matrix zu BOSS-Funktionen BOSS- Laufwe RAID- Blockgr Laufwe PCIe- Festpla Hot- Virtuell Maxima Maxima Support Krypto Karte rksgrö Level öße rkstyp Unterst tten- Plug- grafisc ße ützung Cache- fähig für Richtlin Laufwe Anzahl Anzahl Nicht-...
  • Seite 21: Unterstützte Laufwerke

    Unterstützte Laufwerke In der folgenden Tabelle sind die vom T150-System unterstützten internen Laufwerke aufgeführt. Die neueste Version von SDL finden Sie in Agile. Tabelle 9. Unterstützte Laufwerke Bauweise Geschwindigkeit Drehzahl Kapazitäten 2,5 Zoll SATA 6 GB 240 GB, 480 GB, 960 GB, 1,6 TB, 1,92 TB, 3,84 TB, 7,68 TB 2,5 Zoll 12 GB 400 GB, 480 GB, 800 GB, 960 GB, 1,6 TB, 1,92 TB, 3,2 TB,...
  • Seite 22: Kapitel 7: Pcie-Subsystem

    PCIe-Subsystem Themen: • PCIe-Riser • PCIe-Steckplatz-Energieversorgung PCIe-Riser Das T150-System verfügt über eine Option ohne Riser. Im Folgenden werden die Riser für die Plattform aufgeführt. Eine vollständige Liste der unterstützten Karten und Steckplatzpriorität finden Sie in der Matrix zur PCIe-Steckplatzpriorität in Agile. Matrix zur Steckplatzpriorität in Agile, Teilenr.: RND20.
  • Seite 23: Kapitel 8: Stromversorgung, Thermische Auslegung Und Akustikdesign

    PowerEdge-Server verfügen über zahlreiche Sensoren, mit deren Hilfe die thermische Aktivität automatisch verfolgt wird. Dies hilft dabei, die Temperatur und somit auch die Servergeräusche und den Energieverbrauch zu reduzieren. Die Tabelle unten enthält eine Liste der Tools und Technologien, die von Dell angeboten werden, um den Stromverbrauch zu reduzieren und die Energieeffizienz zu erhöhen: Themen: •...
  • Seite 24: Netzteile

    ANMERKUNG: Verwenden Sie beim Auswählen und Aufrüsten der Systemkonfiguration den Dell Energy Smart Solution Advisor unter Dell.com/ESSA, um den Stromverbrauch des Systems zu prüfen und eine optimale Energienutzung zu gewährleisten. Thermische Auslegung PowerEdge-Server verfügen über zahlreiche Sensoren, mit deren Hilfe die thermische Aktivität automatisch verfolgt wird. Dies hilft dabei, die Temperatur und somit auch die Servergeräusche und den Energieverbrauch zu reduzieren.
  • Seite 25: Thermisches Design

    ● Nutzerkonfigurierbare Einstellungen: Angesichts der Erkenntnis, dass jeder Kunde spezielle Rahmenbedingungen und Erwartungen an das System hat, haben wir in dieser Generation von Servern beschränkte nutzerkonfigurierbare Einstellungen eingeführt, die sich auf dem Bildschirm für das iDRAC BIOS-Setup befinden. Weitere Informationen finden Sie im Dell EMC PowerEdge T150 Installations- und Service-Handbuch unter www.dell.com/poweredgemanuals...
  • Seite 26: Akustikdesign

    Kategorie 1: auf Tischplatte in Büroumgebung Wenn Dell feststellt, dass ein bestimmtes Enterprise-Produkt auf einer Tischplatte in einer Büroumgebung verwendet werden soll, z. B. auf einem Schreibtisch auf Kopfhöhe des sitzenden Benutzers, gelten die akustischen Angaben in der nachfolgenden Tabelle. Beispiele für diese Art von Produkt sind kleine, leichte Tower.
  • Seite 27: Umgebungstemperatur

    Tabelle 16. Dell Enterprise Kategorie 1, akustische Spezifikationen für „auf Tischplatte in Büroumgebung“. Messpositionen Kennzahlen Testmodi bezüglich AC0159 (Hinweis: Muss sich in stationärem Zustand befinden, bezüglich bezüglich siehe AC0159, außer wenn unten angegeben) AC0158 AC0159 Stand-by bei 23 Inaktiv bei 23 ±...
  • Seite 28: Akustische Leistung

    AC0158 und Programmkonfigu rationen Akustische Leistung Das Dell EMC PowerEdge T150-System ist ein für die leise Büroumgebung geeigneter Tower-Server. Die akustische Ausgabe fällt in einer typischen Büroumgebung in der Regel nicht auf. Tabelle 17. Akustische Konfigurationen des T150 Konfiguration Einstieg...
  • Seite 29: Konfiguration

    Betriebsbedingungen, auf die diese Faktoren zutreffen, können zu einer Erhöhung der Lüftergeschwindigkeit und damit zu einer intensiveren Geräuschentwicklung beim Server führen. ● Umgebungstemperatur: Dell EMC bewertet das Geräuschverhalten von Servern bei einer Umgebungstemperatur von 23 ± 2 °C. Umgebungstemperaturen von mehr als 25 °C führen zu einer stärkeren Geräuschentwicklung und möglicherweise auch zu größeren Schwankungen bei der Geräuschentwicklung beim Wechsel zwischen verschiedenen Betriebszuständen.
  • Seite 30: Methoden Zur Reduzierung Der Akustischen Ausgabe

    ● Reduzieren der Umgebungstemperatur: Durch eine Absenkung der Umgebungstemperatur kann das System die Komponenten effizienter abkühlen als bei höheren Umgebungstemperaturen. ● Legen Sie ein Ziel in den Optionen für Drittanbieter-PCIe-Karten fest: Dell EMC bietet eine Luftstromanpassung für PCIe-Adapter von Drittanbietern, die in PowerEdge-Plattformen installiert werden. Ist die automatische Kühlungsreaktion über den gewünschten Werten (LFM) basierend auf der Kartenspezifikation, kann ein anderes LFM-Ziel mithilfe der PCIe-Airflow-Einstellungsoptionen in der iDRAC-GUI eingestellt werden.
  • Seite 31: Kapitel 9: Unterstützte Betriebssysteme

    Unterstützte Betriebssysteme Das PowerEdge T150-System unterstützt die folgenden Betriebssysteme: ● Canonical Ubuntu Server LTS ● Citrix Hypervisor ● Microsoft Windows Server mit Hyper-V ● Red Hat Enterprise Linux ● SUSE Linux Enterprise Server Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dell.com/ossupport. Unterstützte Betriebssysteme...
  • Seite 32: Kapitel 10: Dell Emc Openmanage Systems Management

    Dell EMC hat umfassende Systemverwaltungslösungen auf Basis offener Standards entwickelt und diese mit Managementkonsolen integriert, die eine erweiterte Verwaltung von Dell Hardware ermöglichen. Dell EMC hat die erweiterten Verwaltungsfunktionen von Dell Hardware mit Produkten branchenweit führender Anbieter von Systemverwaltungslösungen und Frameworks wie Ansible verknüpft oder integriert, sodass Dell EMC Plattformen für eine einfache Bereitstellung, Aktualisierung, Überwachung und Verwaltung sorgen.
  • Seite 33: Server- Und Gehäusemanager

    ● iDRAC-Service-Moduls (iSM) Dell EMC-Konsolen ● Dell EMC OpenManage Enterprise ● Dell EMC Repository Manager (DRM) ● Dell EMC OpenManage Enterprise Power Manager Plug-in für OpenManage Enterprise ● Dell EMC OpenManage Mobile (OMM) Automatisierungsenabler ● OpenManage Ansible-Module ● iDRAC RESTful APIs (Redfish) ●...
  • Seite 34 OpenManage Integration for Microsoft System Center https://www.dell.com/support/kbdoc/000147399 (OMIMSSC) Dell EMC Repository Manager (DRM) https://www.dell.com/support/kbdoc/000177083 Dell EMC System Update (DSU) https://www.dell.com/support/kbdoc/000130590 Dell EMC Platform Specific Bootable ISO (PSBI) Dell.com/support/article/sln296511 Dell EMC Chassis Management Controller (CMC) www.dell.com/support/article/sln311283 OpenManage Connections for Partner Consoles https://www.dell.com/support/kbdoc/000146912 OpenManage Enterprise Power Manager https://www.dell.com/support/kbdoc/000176254...
  • Seite 35: Kapitel 11: Dell Technologies Services

    Dell Technologies Services Dell Technologies-Services bieten eine breite Palette an anpassbaren Services, um die Bewertung, das Design, die Implementierung, das Management und die Wartung von IT-Umgebungen zu vereinfachen und Ihnen den Übergang zwischen Plattformen zu erleichtern. Abhängig von Ihren aktuellen geschäftlichen Anforderungen und dem für Sie geeigneten Servicelevel bieten wir werksseitige, Vor-Ort-, Remote- sowie modulare und spezielle Services an, die auf Ihre Anforderungen und Ihr Budget zugeschnitten sind.
  • Seite 36: Dell Emc Prodeploy Plus

    Mit Dell EMC Rack-Integration und anderen Dell EMC PowerEdge-Server-Konfigurationsdiensten sparen Sie Zeit, indem Sie Ihre Systeme im Rack, verkabelt, getestet und bereit für die Integration in das Rechenzentrum erhalten. Die Mitarbeiter von Dell EMC konfigurieren RAID-, BIOS- und iDRAC-Einstellungen vor, installieren System-Images und installieren sogar Hardware und Software von Drittanbietern.
  • Seite 37: Dell Emc Prosupport Plus For Enterprise

    ● Sofortiges erweitertes Troubleshooting von einem Techniker, der Ihren PowerEdge-Server versteht ● Personalisierte, präventive Empfehlungen auf der Grundlage der Analyse von Support-Trends und bewährten Verfahren aus dem gesamten Kundenstamm der Dell Technologies Infrastrukturlösungen zur Reduzierung von Supportproblemen und zur Verbesserung der Leistung ●...
  • Seite 38: Dell Emc Prosupport One Für Rechenzentren

    Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten sind. Diese Serviceoption ist zwar nicht für jeden geeignet, bietet aber eine wirklich einzigartige Lösung für die größten Kunden von Dell Technologies mit den komplexesten Umgebungen. ● Team von zugewiesenen Services Account Managern mit Optionen für Fernzugriff und vor Ort ●...
  • Seite 39: Support-Technologien

    ● Verbessern der Produktivität – ersetzen Sie manuelle, aufwendige Routinen durch automatisierte Unterstützung ● Verkürzen Sie die Zeit bis zur Problemlösung – durch Problembenachrichtigungen, automatische Fallerstellung und proaktive Kontaktaufnahme durch Dell EMC-Experten ● Gewinnen Sie Einblicke und Kontrolle – optimieren Sie Unternehmensgeräte mit der On-Demand-ProSupport Plus-Berichterstellung in TechDirect und erhalten Sie eine vorausschauende Problemerkennung, bevor das Problem beginnt.
  • Seite 40: Dell Technologies Education Services

    Investitionen besser nutzen können. Der Lehrplan vermittelt die Informationen und die praktischen, praxisorientierten Fähigkeiten, die Sie und Ihr Team benötigen, um Ihre Dell EMC-Server sicher zu installieren, zu konfigurieren, zu verwalten und Fehler zu beheben. Weitere Informationen oder die Registrierung für einen Kurs finden Sie unter LearnDell.com/Server.
  • Seite 41: Anhang A: Zusätzliche Technische Daten

    Anhang A: Zusätzliche technische Daten Themen: • Gehäuse Dimension • Gehäusegewicht • Grafik – Technische Daten • Technische Daten der USB-Ports • Netzteile • Technische Daten des NIC-Ports • Umgebungsbedingungen Gehäuse Dimension Abbildung 15. PowerEdge T150 – Gehäuseabmessungen Tabelle 20. Gehäuseabmessungen Laufwerke 4 x 3,5 Zoll 175 mm (6,88...
  • Seite 42: Gehäusegewicht

    Gehäusegewicht Tabelle 21. PowerEdge T150 – Gewicht des Systems Systemkonfiguration Höchstgewicht (mit allen Laufwerken/SSDs) 4 x 3,5-Zoll-System 11,68 kg (25,74 lbs) Grafik – Technische Daten Das T150 T150-System unterstützt einen integrierten Matrox G200-Grafikcontroller mit 16 MB Videobildspeicher. Tabelle 22. Unterstützte Videoauflösungsoptionen für das System Lösung Bildwiederholfrequenz (Hz) Farbtiefe (Bit)
  • Seite 43: Technische Daten Des Nic-Ports

    ANMERKUNG: Verwenden Sie beim Auswählen und Aufrüsten der Systemkonfiguration den Dell Energy Smart Solution Advisor unter Dell.com/ESSA, um den Stromverbrauch des Systems zu prüfen und eine optimale Energienutzung zu gewährleisten. Technische Daten des NIC-Ports Das PowerEdge T150-System unterstützt bis zu zwei 10/100/1000-Mbit/s-NIC-Ports (Network Interface Controller), die auf dem LAN on Motherboard (LOM) integriert sind.
  • Seite 44: Partikel- Und Gasförmige Verschmutzung - Technische Daten

    Tabelle 27. Betriebsklimabereich Kategorie A4 Temperatur Technische Daten Zulässige kontinuierliche Vorgänge Temperaturbereiche für Höhen <= 900 m (<= 5-45 °C (41-113 °F) ohne direkte Sonneneinstrahlung auf die Geräte 2953 ft) Prozentbereiche für Luftfeuchtigkeit (zu jeder Zeit 8 % relative Luftfeuchtigkeit mit -12 °C Mindesttaupunkt bis 90% relative nicht kondensierend) Luftfeuchtigkeit mit 24°C (75.2 °F) Maximaltaupunkt Betriebshöhe –...
  • Seite 45: Thermische Beschränkungen Für Luft

    Maximale korrosive Luftverschmutzungsklasse, gemessen bei ≤50 % relativer Luftfeuchtigkeit. Thermische Beschränkungen für Luft ● Nicht von Dell zugelassene periphere Karten und/oder periphere Karten über 25 W werden nicht unterstützt. ● GPU wird nicht unterstützt ● Die Betriebstemperatur ist für eine maximale Höhe von 950 m bei Frischluftkühlung bestimmt.
  • Seite 46: Anhang B. Einhaltung Von Standards

    Anhang B. Einhaltung von Standards Das System entspricht den folgenden Branchenstandards. Tabelle 33. Dokumente zu Branchenstandards Standard URL für Informationen und technische Daten ACPI Advanced Configuration and Power Interface – Technische https://uefi.org/specsandtesttools Daten, v2.0c Ethernet IEEE 802.3-2005 https://standards.ieee.org/ HDG Hardware Design Guide Version 3.0 für Microsoft Windows- microsoft.com/whdc/system/platform/pcdesign/desguide/ Server serverdg.mspx...
  • Seite 47: Anhang C - Weitere Ressourcen

    Informationen und Ressourcen für den Server, einschließlich Videos, Referenzmaterial, Service-Tag- Informationen und Dell EMC Kontaktinformationen. Energy Smart Solution Advisor Der Dell EMC Online-ESSA ermöglicht einfachere und Dell.com/calc (ESSA) aussagekräftigere Schätzungen, die Ihnen dabei helfen, die effizienteste Konfiguration zu bestimmen. Verwenden Sie ESSA, um den Stromverbrauch Ihrer Hardware, Energieinfrastruktur und Speicherkonfiguration zu berechnen.

Diese Anleitung auch für:

E80s-serieE80s001

Inhaltsverzeichnis