Herunterladen Diese Seite drucken

Conrad 20 01 16 Bedienungsanleitung

Flexible solarmatte
Vorschau ausblenden

Werbung

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G
Flexible Solarmatte
Best.-Nr. 20 01 16
5 W
Best.-Nr. 20 01 17
10 W
Best.-Nr. 20 01 18
20 W
Bestimmungsgemäße Verwendung
Die fl exiblen Solarmatten sind faltbar, klein, leicht und produzieren mit den verbauten Solarzellen bei Tages-
licht Strom. Sie dienen zur Aufl adung und einem unterstützenden Betrieb von Auto- oder Motorradbatterien,
mobilen Notstromversorgungen (speziellen Akkus) und diversen Kleingeräten wie Notebooks, Handys, Sat-
telitentelefonen etc., die mit Niederspannung betrieben werden können. Somit sind die Solarmatten ideal für
den Einsatz beim Camping und bei Expeditionen geeignet.
Je nach Matte werden maximal 5 W, 10 W oder 20 W Anschlussleistung zur Verfügung gestellt. Für die
Geräte, die die maximal möglichen Spannungs- bzw. Stromwerte nicht verarbeiten können (unter guten
Lichtbedingungen werden teilweise über 20 V Leerlaufspannung bereit gestellt) und/oder nicht über geeig-
nete elektronische Spannungs- und Stromregelungen verfügen, müssen entsprechende Solarladeregler vor
geschaltet werden.
Die Produkte erfüllen die gesetzlichen, nationalen und europäischen Anforderungen. Alle enthaltenen Fir-
mennamen und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. Alle Rechte vorbehalten.
Lieferumfang
• Solarmatte
• Verlängerungskabel mit Zigarettenanzünderbuchse (ca. 80 cm)
• Bedienungsanleitung
Passendes Installationsmaterial und Zubehör fi nden Sie in unseren Katalogen oder unter
www.conrad.com
Sicherheitshinweise
Bei Schäden, die durch Nichtbeachten dieser Bedienungsanleitung verursacht werden,
erlischt die Gewährleistung/Garantie! Für Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung!
Bei Sach- oder Personenschäden, die durch unsachgemäße Handhabung oder Nichtbe-
achten der Sicherheitshinweise verursacht werden, übernehmen wir keine Haftung. In
solchen Fällen erlischt die Gewährleistung/Garantie.
• Das Produkt darf nicht verändert oder umgebaut werden, sonst erlischt die Gewährleistung/
Garantie.
• Die Solarmatten dürfen keinen erheblichen mechanischen Belastungen als auch extremen
klimatischen Verhältnissen ausgesetzt werden.
• Die Solarmatten sind gegen Spritzwasser (z.B. Regen) geschützt. Dieser Systemaufbau
ermöglicht somit den Betrieb im Freien. Um Schäden an den Panels durch eindringendes
Wasser zu vermeiden, ist die Reinigung der Solarmatten mit Druckwasserreinigungsgeräten
(Dampfstrahler) nicht erlaubt. Bei Zuwiderhandlung Verlust von Gewährleistung/Garantie!
• Bei vielen Produkten erlischt bereits durch das Anschließen von nicht originalem Zubehör
die Gewährleistung/Garantie dieser Geräte. Informieren Sie sie vorab bei dem Hersteller des
anzuschließenden Gerätes oder einer Fachwerkstatt.
• Achten Sie auf eine sachgerechte Inbetriebnahme des Systems. Beachten Sie hierbei diese
Bedienungsanleitung als auch die Bedienungsanleitungen der angeschlossenen Geräte.
• Unsachgemäße Montage und Verkabelung der Solarmatten kann zu Schäden an der Elektro-
anlage bzw. des angeschlossenen Gerätes einschließlich wichtiger Computer- und Betriebs-
systeme führen. Dies könnte auch zu einem Unfall oder Brand führen, was Sachschaden und/
oder schweren Personenschaden zur Folge haben könnte. Wir empfehlen den erstmaligen
Anschluss von einem qualifi zierten Elektriker erklären und durchführen zu lassen.
• Beachten Sie bei der Montage, dass die Anschlusskabel als auch die Solarmatten nicht
gequetscht oder durch scharfe Kanten beschädigt werden.
• Die Solarmatten werden durch den Betrieb und der Sonneneinstrahlung heiß. Verbrennungs-
gefahr!
• Schmutz (speziell Sand), Regen oder Schnee kann die Funktion der Solarmatten beeinträch-
tigen bzw. setzt die Leistungsfähigkeit herab.
• Die Solarmatten sind kein Spielzeug und gehören nicht in Kinderhände.
• Lassen Sie Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen. Es könnte für Kinder zu einem gefähr-
lichen Spielzeug werden.
• Beachten Sie bitte auch die zusätzlichen Sicherheitshinweise in den einzelnen Kapiteln dieser
Anleitung.
• Sollten Sie noch Fragen haben, die in dieser Bedienungsanleitung nicht beantwortet werden,
so wenden Sie sich bitte an unseren technischen Kundendienst oder andere Fachleute.
Montage, Ausrichtung und Anschluss der Solarmatte
www.conrad.com
Version 07/12
An den Ecken der Solarmatten befi nden sich jeweils Ösen, die zur Befestigung der Matten dienen. Hängen
und/oder verspannen Sie die Solarmatten mit geeignetem Material (Schrauben; Gummibänder, Kabelbinder
etc.; nicht im Lieferumfang) z.B. an einen Rucksack oder einer Zeltwand in der Art, dass die Panels mög-
lichst direkt zur Sonne ausgerichtet sind. Die Panels sind somit betriebsbereit und können angeschlossene
Geräte mit Strom versorgen. Vergewissern Sie sich vor dem Anschluss von Geräten, dass die korrekte
Polarität vorhanden ist und die angeschlossenen Geräte die von den Solarmatten zur Verfügung gestellten
Spannungs- und Stromwerte ohne Schaden verarbeiten können.
Zum Anschluss der Solarmatten befi ndet sich auf der Rückseite der Matten ein Anschlussstück. An dieses
Anschlussstück wird das Verlängerungskabel aus dem Lieferumfang angeschlossen. Die Stecker / Buchsen
sind kodiert und können nur in einer Stellung zusammen gefügt werden.
Da diese Steckverbindung durch Gummidichtungen spritzwassergeschützt ist, muss hierbei mit etwas
höherem Kraftaufwand bis zum Einrasten (Klick) gedrückt werden. Ihre Geräte können Sie nun mit einem
passenden Zigarettenanzünderstecker (nicht im Lieferumfang) an die Buchse des Verlängerungskabels an-
schließen. Der Pluspol ist hierbei der innere Kontakt.
Zum Lösen des Verlängerungskabels von der Solarmatte heben Sie den kleinen Haken am Verbindungs-
stecker leicht an und ziehen den Stecker des Verlängerungskabels ab.
Reinigung
Kontrollieren Sie gelegentlich den Verschmutzungsgrad der Panels und reinigen diese mit einem feuchten,
fuselfreien Tuch.
Technische Daten
Typ
Best.Nr.
Nennspannung
Nennstrom
Maximale Leistungsabgabe
Betriebsbedingungen
Panelgröße in mm
Anzahl Panel
Abm. (L x B x T) gefaltet, ca. mm
Abm. (L x B) offen, ca.mm
Achten Sie bei der Montage darauf, dass weder spitze bzw scharfe Gegenstände die Panels
zerstören und somit die Funktion beeinträchtigen oder gar komplett unmöglich machen. Verlust
von Gewährleistung/Garantie! Bei niedrigen Außentemperaturen werden die Panels steif. Das
ist ein normaler Prozess. Vermeiden Sie bei niedrigen Temperaturen unnötiges Biegen bzw.
Verdrehen der Solarmatten, um ein Brechen der Panels zu vermeiden.
Die höchste Leistung wird erzielt, wenn Sie die Solarmatte direkt zur Sonne und in einem dem
Sonnenstand entsprechenden Winkel ausrichten.
Durch Zusammenschalten (Parallelschaltung) von mehreren Solarmatten kann die Ausgangs-
leistung erhöht werden.
Bei Regen oder Schnellfall empfehlen wir, die Matten vom Montage Ort an einen geschützten
Ort zu verbringen. Hiermit vermeiden Sie ein Vollsaugen der Matten.
Das Lösen der Steckverbindung „Solarmatte / Verlängerungskabel" muss mit erhöhtem Kraft-
aufwand geschehen. Hierbei besteht bei unsachgemäßer Handhabung eine Verletzungsgefahr
durch Formteile des Steckers (z.B. der Rastnase)!
Die Solarmatten sind gehen eindringendes Spritzwasser (z.B. Regen) geschützt. Um Schäden
an den Panels bei der Reinigung durch eindringendes Strahlwasser zu vermeiden, ist die Rei-
nigung der Solarmatten mit Druckwasserreinigungsgeräten (Dampfstrahler) nicht erlaubt. Bei
Zuwiderhandlung Verlust von Gewährleistung/Garantie!
5 W
200116
15,4V=
300 mA
5 W
-40°C bis +80°C, max. 95% rel. Luftfeuchte
240 x 70
6
260 x 85 x 25
610 x 260
Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Str. 1,
D-92240 Hirschau (www.conrad.com).
Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen jeder Art, z. B. Fotokopie, Mik-
roverfi lmung, oder die Erfassung in elektronischen Datenverarbeitungsanlagen, bedürfen der schriftli-
chen Genehmigung des Herausgebers. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten.
Diese Bedienungsanleitung entspricht dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderung in Technik
und Ausstattung vorbehalten.
© Copyright 2012 by Conrad Electronic SE.
10 W
20 W
200117
200118
15,4V=
15,4V=
600 mA
1200 mA
10 W
20 W
240 x 70
240 x 145
12
12
260 x 95 x 30
270 x 160 x 30
710 x 530
830 x 800

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Conrad 20 01 16

  • Seite 1 • Sollten Sie noch Fragen haben, die in dieser Bedienungsanleitung nicht beantwortet werden, so wenden Sie sich bitte an unseren technischen Kundendienst oder andere Fachleute. Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Str. 1, D-92240 Hirschau (www.conrad.com). Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen jeder Art, z. B. Fotokopie, Mik- roverfi...
  • Seite 2 ☞ Cleaning You can fi nd suitable installation material and accessories in our catalogues at www.conrad.com The solar mats are protected against penetrating water spray (e.g. rain). During cleaning, to avoid damaging the panels by penetrating water jets, do not clean the solar mats with pressu- Safety Instructions rized water cleaning devices (steam jet).
  • Seite 3 • Si vous avez encore des questions après la lecture de ce manuel d’utilisation, nous vous prions de vous adresser à notre service technique ou à d’autres personnes qualifi ées. Ce mode d‘emploi est une publication de la société Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Str. 1, D-92240 Hirschau (www.conrad.com).
  • Seite 4 • Raadpleeg onze technische klantenservice of andere vakmensen als u nog vragen hebt die niet in deze gebruiksaanwijzing worden beantwoord. Deze gebruiksaanwijzing is een publicatie van de fi rma Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Str. 1, D-92240 Hirschau (www.conrad.com). Alle rechten, vertaling inbegrepen, voorbehouden. Reproducties van welke aard dan ook, bijvoorbeeld fotokopie, microverfi...

Diese Anleitung auch für:

20 01 1720 01 18