Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Canon wft-e6 Anleitung

Wireless file transmitter für die eos-1d x mark ii
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für wft-e6:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie den Wireless File Transmitter
WFT-E6 mit der EOS-1D X Mark II verwenden.
Dieses Handbuch bezieht sich auf die EOS-1D X Mark II mit der
Firmware-Version 1.1.0 oder höher.
Dieses Produkt unterstützt auch CINEMA EOS-Kameras. Informationen zu
kompatiblen Produkten erhalten Sie beim in Ihrer Nähe liegenden
Canon-Kundendienst. Wenn Sie den Transmitter verwenden, lesen Sie die
„Anleitung für Canon-Camcorder".
Wireless File Transmitter
WFT-E6
für die EOS-1D X Mark II
BEDIENUNGSANLEITUNG
G

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Canon wft-e6

  • Seite 1 EOS-1D X Mark II In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie den Wireless File Transmitter WFT-E6 mit der EOS-1D X Mark II verwenden. Dieses Handbuch bezieht sich auf die EOS-1D X Mark II mit der Firmware-Version 1.1.0 oder höher.
  • Seite 2: Einführung

    Einführung Funktionen des Transmitters Der Transmitter ist ein Zubehörteil für EOS-Kameras, das bei Anschluss an die Kamera Drahtlosfunktionen aktiviert. Mit den Drahtlosfunktionen des Transmitters können Sie Folgendes: FTP-Übertragung Übertragen von Bildern zu einem FTP-Server EOS Utility Aufnehmen, Anzeigen und Herunterladen von Bildern mit EOS Utility per Fernsteuerung WFT-Server Aufnehmen, Anzeigen und...
  • Seite 3: Konventionen In Dieser Bedienungsanleitung

    Um die Funkbestimmungen in den einzelnen Ländern einhalten zu  können, bietet Canon weltweit fünf regionsspezifische Versionen des Transmitters an (A, B, C, D und E, siehe separates Blatt). Zur Vereinfachung wird das Produkt in dieser Anleitung stets als „WFT- E6“...
  • Seite 4 Kenntnisse bezüglich der Konfiguration Ihres Wireless LAN und FTP-Servers erforderlich. Für das Konfigurieren von Wireless LAN und FTP-Servern bietet Canon keinen Support an. Beachten Sie, dass Canon keinerlei Haftung für auftretende Verluste oder  Schäden am Transmitter übernimmt, die durch fehlerhafte Netzwerk- oder FTP-Server-Einstellungen hervorgerufen wurden.
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Kapitel Einführung Netzwerk-Grundeinstellungen Übertragen von Bildern zu einem FTP-Server Fernbetrieb mittels EOS Utility Fernbetrieb mittels WFT-Server Fernbedienung mit einem Smartphone Verknüpfte Aufnahmen Drahtlose Zeitsynchronisation der Kamera Trennen und Wiederherstellen der Verbindung Überprüfen und Bedienen der Verbindungseinstellungen Anleitung zur Problembehebung Weiterführende Hinweise...
  • Seite 6 Inhaltsverzeichnis Einführung Konventionen in dieser Bedienungsanleitung ........3 Kapitel ....................5 Sicherheitsvorkehrungen..............8 Teilebezeichnungen................ 10 Anbringen an der Kamera ...............11 Netzwerk-Grundeinstellungen Vorbereitung ................... 14 Grundeinstellungen der Kommunikationsfunktionen...... 18 Anzeigen des Verbindungsassistenten .......... 22 Herstellen einer Verbindung mit „Einfache Verbindung“....25 Überprüfen des Zugangspunkt-Typs ..........
  • Seite 7 Inhaltsverzeichnis Fernbedienung mit einem Smartphone Konfigurieren der Verbindungseinstellungen für das Smartphone..76 Fernbedienung der Kamera mit einem Smartphone....... 78 Angeben anzeigbarer Bilder ............80 Verknüpfte Aufnahmen Grundeinstellungen für verknüpfte Aufnahmen....... 84 Positionieren der Kameras.............. 88 Verwenden des Transmitters mit dem WFT-Server ......90 Drahtlose Zeitsynchronisation der Kamera Zeitsynchronisation .................
  • Seite 8: Sicherheitsvorkehrungen

    Lösungsmittel verwenden. Es besteht Feuergefahr und die Möglichkeit von Gesundheitsgefährdungen. Falls das Gerät nicht ordnungsgemäß funktioniert oder falls Probleme oder Geräteschäden vorliegen, wenden Sie sich an den Canon-Kundendienst in Ihrer Nähe oder den Händler, bei dem Sie das Produkt erworben haben.
  • Seite 9: Vorsichtsmaßnahmen Bei Der Handhabung

    Verwenden Sie zum Reinigen des Transmitters keine Reinigungsmittel, die  organische Lösungsmittel enthalten. Bringen Sie ihn bei hartnäckigen Verschmutzungen zum Canon-Kundendienst in Ihrer Nähe. Vermeiden Sie die Aufbewahrung des Transmitters in der Nähe von  Chemikalien, die Rost oder Korrosion herbeiführen können, z. B. in einem...
  • Seite 10: Teilebezeichnungen

    Teilebezeichnungen Passstift Rändelschraube Anschluss Kappe für Anschluss Tasche für Transmitter Hinteres LCD-Panel des EOS-1D X Mark II (Beispielanzeige) <D>Wireless LAN-Verbindung Verbindungssymbol <F>Kabelgebundene LAN-Verbindung...
  • Seite 11: Anbringen An Der Kamera

    Anbringen an der Kamera Stellen Sie den Ein/Aus-Schalter der Kamera auf <2>, bevor Sie den Transmitter anschließen. Der Transmitter wird von der Kamera mit Strom versorgt. Vergewissern Sie sich, dass die Batterie in der Kamera ausreichend geladen ist. Wenn der Ladestand des Akkus unter 19 % fällt, können Sie keine aufgenommenen Bilder übertragen.
  • Seite 12 Anbringen an der Kamera Verwendung eines externen Mikrofons während der Filmaufnahme Wenn die Drahtlosfunktionen verwendet werden, können unabhängig von der Nutzung des/der eingebauten Mikrofons/e oder eines externen Mikrofons Geräusche aufgezeichnet werden. Es wird empfohlen, die Drahtlosfunktionen beim Aufnehmen von Filmen nicht zu verwenden.
  • Seite 13: Netzwerk-Grundeinstellungen

    Netzwerk- Grundeinstellungen Konfigurieren Sie die Netzwerk-Grundeinstellungen über den Menübildschirm auf dem LCD-Monitor der Kamera.
  • Seite 14: Vorbereitung

    Vorbereitung [FTP-Übertr]  Sie können aufgenommene Bilder auf einen FTP-Server übertragen. Sie haben die Möglichkeit, entweder die Bilder direkt nach der Aufnahme automatisch zu übertragen oder die Bilder für eine spätere Übertragung auszuwählen. Computer-Betriebssysteme Um [FTP-Übertr] verwenden zu können, muss eines der folgenden Betriebssysteme auf einem Computer installiert sein.
  • Seite 15 Vorbereitung [EOSUtility]  Mithilfe von EOS Utility (EOS-Software) können Sie Bilder per Fernsteuerung über Wireless LAN Bilder aufnehmen. Neben der Fernaufnahme werden fast alle Kamerafunktionen in EOS Utility unterstützt, da bei dieser Option anstatt eines Schnittstellenkabels Wireless LAN verwendet wird. Für diese Option ist ein Computer erforderlich, auf dem EOS Utility (EOS-Software) installiert ist.
  • Seite 16 Die Zeiteinstellung der Master-Kamera kann auf bis zu 10 Slave- Kameras übertragen werden. Beachten Sie, dass auch nach der Synchronisation kleine Abweichungen zwischen Master- und Slave- Kameras auftreten können (Fehlerbereich maximal ±0,05 Sekunden). Richten Sie mehrere Kameras des gleichen Kameramodells mit angeschlossenen WFT-E6 oder WFT-E8 ein.
  • Seite 17: Herstellen Einer Verbindung Mittels Zugangspunkt

    Vorbereitung Herstellen einer Verbindung mittels Zugangspunkt Wenn Sie eine Verbindung mithilfe eines Zugangspunkts herstellen, verbinden Sie das Zielgerät vorher mit dem Zugangspunkt. Übertragen von Filmen Wegen der Größe einzelner Filmdateien nimmt die drahtlose Dateiübertragung einige Zeit in Anspruch. Richten Sie eine Umgebung ein, in der jedes Gerät eine stabile Kommunikationsverbindung mit dem Zugangspunkt und dem Transmitter erreichen kann;...
  • Seite 18: Grundeinstellungen Der Kommunikationsfunktionen

    Grundeinstellungen der Kommunikationsfunktionen Konfigurieren Sie zuerst die Grundeinstellungen der Kommunikationsfunktionen. Einstellen der Kommunikationsfunktionen Schalten Sie die Kamera ein. Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen]. Drücken Sie an der Kamera die  <M>-Taste. Wählen Sie auf der Registerkarte  [53] die Option [Kommunikationseinstellungen], und drücken Sie dann <0>. Wählen Sie [Aktivieren] in [Kommunik.funktion].
  • Seite 19 Grundeinstellungen der Kommunikationsfunktionen Registrieren eines Kurznamens Legen Sie einen Kurznamen (zur Identifikation) für die Kamera fest. Wenn die Kamera per LAN mit einem anderen Gerät verbunden ist, wird der Kurzname auf diesem Gerät angezeigt. Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen]. Wählen Sie auf der Registerkarte ...
  • Seite 20 Grundeinstellungen der Kommunikationsfunktionen Geben Sie einen Kurznamen ein. Eine Anleitung zur Eingabe von  Zeichen finden Sie auf der nächsten Seite. Geben Sie 1 bis 10 beliebige Zeichen  ein. Beenden Sie die Einstellung. Drücken Sie nach Fertigstellung auf  die Taste <M>.
  • Seite 21: Bedienen Der Virtuellen Tastatur

    Grundeinstellungen der Kommunikationsfunktionen Bedienen der virtuellen Tastatur Wechseln des Eingabebereichs  Drücken Sie die <Q>-Taste, um zwischen dem oberen und dem unteren Eingabebereich zu wechseln. Cursor bewegen  Mit <5> oder <9> können Sie den Cursor im oberen Bereich bewegen. Text eingeben ...
  • Seite 22: Anzeigen Des Verbindungsassistenten

    Anzeigen des Verbindungsassistenten In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie mit der Anschlussanleitung arbeiten. Wenn ein Fehler angezeigt wird, lesen Sie den Abschnitt „Anleitung zur Problembehebung“ in Kapitel 10 (S. 117), und überprüfen Sie die Einstellungen. Wenn Sie während der Konfiguration mit der Anschlussanleitung ...
  • Seite 23 Anzeigen des Verbindungsassistenten Wählen Sie [SET*]. Wählen Sie [Verbindungsassistent]. Der Bildschirm  [Verbindungsmethode auswählen] wird angezeigt. Die <Y>-Lampe an der Kamera  blinkt grün. Wählen Sie die Verbindungsmethode aus. Wählen Sie die Verbindungsmethode;  Informationen hierzu finden Sie auf Seite 14. Wählen Sie [OK], und drücken Sie ...
  • Seite 24 Anzeigen des Verbindungsassistenten Wählen Sie die Verbindungsmethode aus. Wird nicht angezeigt, wenn [FTP-  Übertr] in Schritt 6 ausgewählt wurde. Fahren Sie mit Schritt 9 fort. Wählen Sie ein Element aus, und  drücken Sie dann <0>. Wählen Sie [Einfache Verbindung] ...
  • Seite 25: Herstellen Einer Verbindung Mit „Einfache Verbindung

    Herstellen einer Verbindung mit „Einfache Verbindung“ In diesem Kapitel werden die Anweisungen von Seite 24 fortgesetzt. Die Kamera und die einzelnen Geräte können direkt drahtlos verbunden werden. Es ist kein Zugangspunkt erforderlich, daher lässt sich eine drahtlose Verbindung auf einfache Weise herstellen. Zur Herstellung einer Verbindung sind Bedienungsschritte am Computer, Smartphone usw.
  • Seite 26 Herstellen einer Verbindung mit „Einfache Verbindung“ Einrichten der Einstellungen für die Kommunikationsmethode Die folgenden Anweisungen beziehen sich auf Einstellungsbildschirme, die je nach Verbindungsmethode unterschiedlich sind. Lesen Sie die Seite mit den Einführungen zu der ausgewählten Kommunikationsmethode. EOS Utility Kapitel 3 (S. 55) WFT-Server Kapitel 4 (S.
  • Seite 27: Überprüfen Des Zugangspunkt-Typs

    Überprüfen des Zugangspunkt-Typs Wenn Sie eine Verbindung mithilfe eines Zugangspunkts herstellen wollen, müssen Sie überprüfen, ob der Zugangspunkt WPS unterstützt; dieses ermöglicht die einfache Verbindung zwischen Wi-Fi-Geräten. Wenn Sie nicht wissen, ob der gewünschte Zugangspunkt WPS- kompatibel ist, suchen Sie die entsprechenden Informationen in der Gebrauchsanweisung des Zugangspunkts oder einer anderen geeigneten Dokumentation.
  • Seite 28: Herstellen Einer Verbindung Per Wps (Pbc-Modus)

    Herstellen einer Verbindung per WPS (PBC-Modus) In diesem Kapitel werden die Anweisungen von Seite 27 fortgesetzt. Dieser Verbindungsmodus ist verfügbar, wenn Sie einen WPS- kompatiblen Zugangspunkt verwenden. Im Pushbutton-Connection- Modus (PBC-Modus) können Kamera und Zugangspunkt einfach durch Drücken der WPS-Taste am Zugangspunkt verbunden werden. Wenn in der Umgebung mehrere Zugangspunkte aktiv sind, ist es ...
  • Seite 29: Herstellen Einer Verbindung Per Wps (Pin-Modus)

    Herstellen einer Verbindung per WPS (PIN-Modus) In diesem Kapitel werden die Anweisungen von Seite 27 fortgesetzt. Dieser Verbindungsmodus ist verfügbar, wenn Sie einen WPS- kompatiblen Zugangspunkt verwenden. Im PIN-Code- Verbindungsmodus (PIN-Modus) wird für den Verbindungsaufbau die auf der Kamera angezeigte 8-stellige Identifikationsnummer am Zugangspunkt eingestellt.
  • Seite 30 Herstellen einer Verbindung per WPS (PIN-Modus) Stellen Sie eine Verbindung zum Zugangspunkt her. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um eine Verbindung mit dem Zugangspunkt aufzubauen.  Sobald eine Verbindung mit dem Zugangspunkt hergestellt ist, wird der Bildschirm [Einst. IP-Adr.] (S. 34) angezeigt.
  • Seite 31: Manuelles Herstellen Einer Verbindung Mit Einem Erkannten Netzwerk

    Manuelles Herstellen einer Verbindung mit einem erkannten Netzwerk In diesem Kapitel werden die Anweisungen von Seite 27 fortgesetzt. Stellen Sie eine Verbindung her, indem Sie die SSID (oder ESS-ID) des Zugangspunkts, zu dem die Verbindung aufgebaut werden soll, aus einer Liste der in der Nähe befindlichen aktiven Zugangspunkte auswählen.
  • Seite 32 Manuelles Herstellen einer Verbindung mit einem erkannten Netzwerk Eingeben des Verschlüsselungscodes für den Zugangspunkt Geben Sie den für den Zugangspunkt angegebenen  Verschlüsselungscode (Kennwort) ein. Details zum angegebenen Verschlüsselungscode finden Sie in der Bedienungsanleitung des Zugangspunkts. Die unten in den Schritten 2 bis 4 angezeigten Bildschirme ...
  • Seite 33 Manuelles Herstellen einer Verbindung mit einem erkannten Netzwerk Geben Sie den Verschlüsselungscode ein. Geben Sie den  Verschlüsselungscode über die virtuelle Tastatur ein (S. 21), und drücken Sie die <M>-Taste. Sobald eine Verbindung mit dem  Zugangspunkt hergestellt ist, wird der Bildschirm [Einst.
  • Seite 34: Einstellen Der Ip-Adresse

    Einstellen der IP-Adresse Wählen Sie [Automatische Einstellung]. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um den Einstellungsbildschirm für die Verbindungsmethode anzuzeigen (S. 35). Falls die [Automatische  Einstellung] zu einem Fehler führt oder wenn Sie die Einstellungen manuell konfigurieren möchten, finden Sie entsprechende Informationen auf Seite 144.
  • Seite 35 Einstellen der IP-Adresse Einrichten der Einstellungen für die Kommunikationsmethode Die folgenden Anweisungen beziehen sich auf Einstellungsbildschirme, die je nach Verbindungsmethode unterschiedlich sind. Lesen Sie die Seite mit den Einführungen zu der ausgewählten Kommunikationsmethode. FTP-Übertragung Kapitel 2 (S. 37) EOS Utility Kapitel 3 (S.
  • Seite 36: Kamerazugangspunkt-Modus

    Einstellen der IP-Adresse Kamerazugangspunkt-Modus Der Kamerazugangspunkt-Modus ist ein Verbindungsmodus für Direktverbindungen zwischen der Kamera und den einzelnen Geräten. Er wird angezeigt, wenn [EOSUtility], [WFTServer] oder [Smartphone] als Kommunikationsmethode ausgewählt ist. Im Kamerazugangspunkt-Modus sind die folgenden beiden Verbindungsmethoden verfügbar: [Einfache Verbindung]: ...
  • Seite 37: Übertragen Von Bildern Zu Einem Ftp-Server

    Übertragen von Bildern zu einem FTP-Server Über die Verbindung zu einem FTP-Server können Sie die in der Kamera gespeicherten Bilder auf einen Computer übertragen. Mit der FTP-Übertragung können Sie während der Aufnahme automatisch Bilder – oder auch ganze Bildfolgen – zum FTP-Server übertragen. In diesem Kapitel werden die Anweisungen aus Kapitel 1 ...
  • Seite 38: Konfigurieren Der Ftp-Server-Verbindungseinstellungen

    Konfigurieren der FTP-Server-Verbindungseinstellungen Hier werden die Einstellungen aus Kapitel 1 fortgesetzt. Wählen Sie einen FTP-Modus. Wählen Sie zur Einrichtung der sicheren  FTP-Übertragung mithilfe eines Stammzertifikats die Option [FTPS]. Informationen zu den Einstellungen für  Stammzertifikate finden Sie auf Seite 41. Wählen Sie [OK], und drücken Sie <0>, ...
  • Seite 39 Konfigurieren der FTP-Server-Verbindungseinstellungen Legen Sie die Portnummer fest. [Portnummerneinstellung] sollte  normalerweise 00021 sein. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Konfigurieren Sie die Einstellungen für den passiven Modus. Wählen Sie [OK], und drücken Sie ...
  • Seite 40 Konfigurieren der FTP-Server-Verbindungseinstellungen Legen Sie den Zielordner fest. Wählen Sie [Stammverzeichnis],  damit Bilder entsprechend den FTP- Servereinstellungen im Stammverzeichnis gespeichert werden (S. 53). Wählen Sie [Ordner wählen], um  einen Zielordner im Stammverzeichnis anzugeben. Wenn kein Ordner vorhanden ist, wird automatisch ein Ordner erstellt.
  • Seite 41 Konfigurieren der FTP-Server-Verbindungseinstellungen Importieren eines Stammzertifikats für FTPS Wenn der FTP-Modus beim Konfigurieren der Verbindungseinstellungen auf [FTPS] gesetzt wird, dann muss das gleiche Stammzertifikat wie für den FTP-Server in die Kamera importiert werden. Es können ausschließlich Stammzertifikate mit dem Dateinamen ...
  • Seite 42 Konfigurieren der FTP-Server-Verbindungseinstellungen Wählen Sie [Stammzertifikat]. Wählen Sie [Stammzertifikat v. Karte laden]. Wählen Sie [OK]. Das Stammzertifikat wird importiert.  Wählen Sie im Bestätigungsdialog  die Option [OK], um zum Bildschirm [Stammzertifikat] zurückzukehren. Wählen Sie im Bildschirm für Schritt 6 die Option [Stammzertifikat ...
  • Seite 43: Übertragen Von Einzelnen Bildern

    Übertragen von einzelnen Bildern Automatische Bildübertragung nach jeder Aufnahme Ein Bild kann direkt nach der Aufnahme automatisch zum FTP-Server übertragen werden. Während der laufenden Bildübertragung können Sie weitere Standbildaufnahmen machen. Vergewissern Sie sich vor der Aufnahme, dass sich eine Speicherkarte ...
  • Seite 44 Übertragen von einzelnen Bildern Wählen Sie [Autom. Übertragung]. Wählen Sie [Aktivier.].  Nehmen Sie das Bild auf. Das erfasste Bild wird zum FTP-  Server übertragen. Bei Serienaufnahmen werden die Bilder in der Reihenfolge zum FTP-  Server übertragen, in der sie erfasst werden. Die erfassten Bilder werden auch auf der Speicherkarte gespeichert.
  • Seite 45 Übertragen von einzelnen Bildern Übertragen des aktuellen Bilds Rufen Sie einfach ein Bild auf, und drücken Sie auf <0>, um das Bild zu übertragen. Während der laufenden Bildübertragung können Sie weitere Standbildaufnahmen machen. Wählen Sie [Übertragen mit SET]. Wählen Sie im Einstellungsbildschirm ...
  • Seite 46 Übertragen von einzelnen Bildern Auswählen bestimmter Bildgrößen oder Bildtypen für die Übertragung Bei der gleichzeitigen Aufnahme von Bildern verschiedener Größen auf einer CF- und einer CFast-Karte sowie beim Aufnehmen in RAW+JPEG- Bildqualität können Sie auswählen, welche Bilder übertragen werden sollen. Wählen Sie [Übertrag.
  • Seite 47 Übertragen von einzelnen Bildern Automatische Wiederholung bei fehlgeschlagener Übertragung Wenn die Übertragung fehlschlägt, blinkt die <Y>-Lampe an der Kamera rot. Drücken Sie in diesem Fall die <M>- Taste, wählen Sie auf der Registerkarte [53] die Option [Kommunikationseinstellungen], und drücken Sie <0>. Wenn der links abgebildete Bildschirm angezeigt wird, prüfen Sie die Fehlercodenummer auf Seite 118, um die Fehlerursache zu beseitigen.
  • Seite 48: Stapelübertragung

    Stapelübertragung Nach dem Aufnehmen von Bildern können Sie mehrere Bilder auswählen und in einem Vorgang übertragen. Sie haben auch die Möglichkeit, noch nicht gesendete Bilder oder Bilder, die nicht übertragen werden konnten, zu übertragen. Sie können vor dem Übertragen von Bildern auch eine Titelzeile hinzufügen. Während der laufenden Bildübertragung können Sie weitere Standbildaufnahmen machen.
  • Seite 49 Stapelübertragung Wählen Sie die zu übertragenden Bilder aus. Drehen Sie das <5>-Wählrad, um zu  übertragende Bild auszuwählen, und drücken Sie dann <0>. Drehen Sie das <5>-Wählrad, um [X]  links oben im Bildschirm anzuzeigen, und drücken Sie <0>. Wenn Sie die <u>-Taste drücken und ...
  • Seite 50 Stapelübertragung Wahln  Wählen Sie [Wahln] und dann [Nicht übertr. Bilder auswählen]. Wenn Sie einen Ordner auswählen, werden alle Bilder in diesem Ordner ausgewählt, die noch nicht zum FTP-Server übertragen wurden. Wenn Sie [Nicht übtr. Bld. ausw. (nur J)] und einen Ordner auswählen, werden die geschützten Bilder in diesem Ordner ausgewählt, die noch nicht zum FTP-Server übertragen wurden.
  • Seite 51 Stapelübertragung Übertragen von RAW+JPEG-Bildern Bei RAW+JPEG-Bildern können Sie angeben, welche Bilder übertragen werden sollen. Wählen Sie in Schritt 2 auf Seite 48 die Option [RAW+JPEG-Übertrag.], und wählen Sie dann das zu übertragende Bild aus: [Nur JPEG], [Nur RAW] oder [RAW+JPEG]. Die Einstellung [RAW+JPEG- ...
  • Seite 52: Hinzufügen Einer Titelzeile Vor Der Übertragung

    Stapelübertragung Hinzufügen einer Titelzeile vor der Übertragung Wenn Sie in Schritt 2 auf Seite 48 die Option [Übertragung mit Titelzeile] wählen, können Sie jedem Bild vor der Übertragung eine registrierte Titelzeile hinzufügen. Dies ist z. B. sinnvoll, wenn Sie den Empfänger über die Anzahl der Ausdrucke informieren möchten.
  • Seite 53: Anzeigen Der Übertragenen Bilder

    Anzeigen der übertragenen Bilder Die zum FTP-Server übertragenen Bilder werden im folgenden Ordner gespeichert, der in den FTP-Servereinstellungen angegeben ist. Zielordner für den FTP-Server Im Rahmen der Standardeinstellung des FTP-Servers werden die  Bilder unter [Laufwerk C] 9 Ordner [Inetpub] 9 Ordner [ftproot] oder in einem Unterordner dieses Ordners gespeichert.
  • Seite 54 Notizen...
  • Seite 55: Fernbetrieb Mittels Eos Utility

    Fernbetrieb mittels EOS Utility Mit EOS Utility können Sie auf der Kamera gespeicherte Bilder anzeigen oder sie auf einem Computer speichern. Außerdem können Sie mithilfe von EOS Utility Bilder per Fernsteuerung mit der Kamera aufnehmen und Kameraeinstellungen ändern. Es werden fast alle Kamerafunktionen in EOS Utility unterstützt, da bei dieser Option anstatt eines Schnittstellenkabels Wireless LAN verwendet wird.
  • Seite 56: Konfigurieren Der Eos Utility-Verbindungseinstellungen

    Konfigurieren der EOS Utility-Verbindungseinstellungen Hier werden die Einstellungen aus Kapitel 1 fortgesetzt. Zur Herstellung einer Verbindung sind Bedienungsschritte am  Computer erforderlich. Die Einzelheiten finden Sie in der Bedienungsanleitung des Computers. Das Konfigurationsverfahren wird im Folgenden am Beispiel von  Windows 8.1 beschrieben.
  • Seite 57 Konfigurieren der EOS Utility-Verbindungseinstellungen Klicken Sie am Computer auf [Verbinden]. Wählen Sie die Kamera aus, zu der  die Verbindung aufgebaut werden soll, und klicken Sie auf [Verbinden]. Wenn mehrere Kameras angezeigt  werden, identifizieren Sie die Kamera, zu der die Verbindung aufgebaut werden soll, anhand ihrer MAC-Adresse, die auf dem LCD- Monitor der Kamera angezeigt wird.
  • Seite 58: Verwenden Von Eos Utility

    Verwenden von EOS Utility Anweisungen zu EOS Utility finden Sie im Handbuch zu EOS Utility. Neben der Fernaufnahme sind noch weitere Kamerafunktionen verfügbar. Bei der Livebild-Fernaufnahme ist die Bildübertragungsrate geringer als  bei Verbindungen über ein Schnittstellenkabel. Bewegliche Objekte können daher nicht fließend wiedergegeben werden. Solange eine Verbindung besteht, können [Mehrfachbelichtg.], [RAW- ...
  • Seite 59: Fernbetrieb Mittels Wft-Server

    Fernbetrieb mittels WFT-Server Mithilfe eines Webbrowsers können Sie die in der Kamera gespeicherten Bilder anzeigen oder auf einem Computer, Smartphone usw. speichern. Außerdem können Sie die Kamera fernsteuern, um Bilder aufzunehmen oder die Kameraeinstellungen mithilfe eines Webbrowsers zu ändern. In diesem Kapitel werden die Anweisungen aus Kapitel 1 ...
  • Seite 60: Konfigurieren Der Wft-Server-Verbindungseinstellungen

    Konfigurieren der WFT-Server-Verbindungseinstellungen Hier werden die Einstellungen aus Kapitel 1 fortgesetzt. Geben Sie einen Anmeldenamen und ein Kennwort ein, um vom Computer aus eine Verbindung zur Kamera herzustellen. Der hier angegebene Anmeldename und das Kennwort werden zum Verbindungsaufbau mit der Kamera verwendet. Wählen Sie [Benutzer*].
  • Seite 61 Konfigurieren der WFT-Server-Verbindungseinstellungen Wählen Sie [OK]. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>. Auf dem angezeigten Bildschirm wird bestätigt, dass die Verbindung hergestellt ist. Wählen Sie [OK]. Drücken Sie <0>, um zum  Bildschirm [Netzwerkeinstellungen] zurückzukehren. Die Einstellungsinformationen  werden in der Kamera gespeichert.
  • Seite 62: Anzeigen Des Wft-Servers

    Anzeigen des WFT-Servers Zeigen Sie im Webbrowser den WFT-Server an (Bildschirm für den Betrieb des Transmitters). Stellen Sie im Voraus eine LAN-Verbindung zwischen der Kamera und einem Computer, Smartphone usw. her. Überprüfen der IP-Adresse der Kamera Für den Zugriff auf die Kamera über einen Webbrowser muss die in Schritt 6 angezeigte IP-Adresse der Kamera in das Adressfeld des Webbrowsers eingegeben werden.
  • Seite 63 Anzeigen des WFT-Servers Wählen Sie [Einstell.bestätigen].  Die Einstellungen werden angezeigt. Überprüfen Sie die Einstellungen. Drehen Sie am <5>-Wählrad,  sodass die anderen Bildschirme angezeigt werden. Notieren Sie sich die IP-Adresse.  Drücken Sie nach der Überprüfung  die Taste <M>, um den Bestätigungsdialog zu beenden.
  • Seite 64 Anzeigen des WFT-Servers Geben Sie den [Anmeldenamen] und das [Kennwort] ein. Geben Sie die auf Seite 60  angegebenen Zugangsdaten ([Anmeldename] (Benutzername) und [Kennwort]) ein. Drücken Sie auf [OK], um den WFT-  Server-Bildschirm anzuzeigen. Wählen Sie die Sprache aus. Wählen Sie am unteren Rand des ...
  • Seite 65: Anzeigen Von Bildern

    Anzeigen von Bildern So durchsuchen Sie die Bilder auf der Speicherkarte der Kamera: Drücken Sie [3 Viewer]. Der Ansichtsbildschirm wird  angezeigt. Wählen Sie die Karte und den Ordner. Drücken Sie auf die Registerkarte  [CF] oder [CFast], um eine Karte auszuwählen.
  • Seite 66 Anzeigen von Bildern Laden Sie Bilder herunter. Wenn Sie ein Miniaturbild auswählen,  wird das Bild vergrößert dargestellt. Drücken Sie [ ], um das Bild  herunterzuladen. Drücken Sie [ ] oder [ ], um das  vorherige bzw. nächste Bild anzuzeigen.
  • Seite 67: Fernaufnahme [Kamerasteuerg.]

    Fernaufnahme [Kamerasteuerg.] Sie können den WFT-Server für Fernaufnahmen verwenden. Drücken Sie [z Kamerasteuerg.]. Der erweiterte Erfassungsbildschirm  wird angezeigt. (2) (3) (4) (5) (6) (14) (15) (16) (17) (10) (18) (11) (19) (12) (20) (13) (21) (22) (23) (24) (1) Akkuprüfung (13) Menü...
  • Seite 68 Fernaufnahme [Kamerasteuerg.] Setzen Sie den Fokus-Schalter des Objektivs auf <f>. Wenn Sie den Auslöser (6) drücken  und wieder loslassen, wendet die Kamera den Autofokus an und nimmt ein Bild auf. Betriebsart (2) zeigt die an der Kamera eingestellte Betriebsart an. ...
  • Seite 69 Fernaufnahme [Kamerasteuerg.] Anzeigen des Livebilds für die Aufnahme Zeigen Sie das Livebild an. Drücken Sie die Schaltfläche für die  Livebild-Aufnahme von Standfotos (15). Stellen Sie den Fokus ein. Verwenden des Autofokus Drücken Sie [ON] auf dem AF-  Schalter (7), um den Autofokus zu aktivieren.
  • Seite 70 Fernaufnahme [Kamerasteuerg.] Konfigurieren Sie die Aufnahmeeinstellungen. Wählen Sie die Einstellungsoptionen  (z. B. Bildaufnahmequalität), um die konfigurierbaren Details anzuzeigen. Konfigurieren Sie die Einstellungen  nach Bedarf. Nehmen Sie das Bild auf. Drücken Sie den Auslöser (6). Sobald  Sie die Maustaste loslassen, wird die Aufnahme ausgelöst.
  • Seite 71: Aufnehmen Von Filmen

    Fernaufnahme [Kamerasteuerg.] Aufnehmen von Filmen Drücken Sie die Schaltfläche für die Filmaufzeichnung (16), um den Filmaufnahme-Bildschirm aufzurufen. Die Abläufe für die Einstellung sind  die gleichen wie bei der Fotoaufnahme. Drücken Sie den Auslöser (6). Wenn  Sie die Taste loslassen, beginnt die Filmaufnahme.
  • Seite 72: Fernaufnahme [Einf.steuerg.]

    Fernaufnahme [Einf.Steuerg.] Obwohl auf dem einfachen Erfassungsbildschirm keine detaillierten Funktionseinstellungen verfügbar sind, ist er aufgrund des kompakten Designs der Bedienanzeige komfortabel für Fernaufnahmen mit einem Smartphone oder einem anderen Gerät mit kleinem Bildschirm. Klicken Sie auf [ Einf.Steuerg.]. Der einfache Erfassungsbildschirm ...
  • Seite 73 Fernaufnahme [Einf.Steuerg.] Stellen Sie den Fokus ein. Setzen Sie den Fokus-Schalter des  Objektivs auf <f>. Verwenden des Autofokus Drücken Sie [ON] auf dem AF-Schalter,  um den Autofokus zu aktivieren. Manuelles Fokussieren Drücken Sie die Schaltflächen < >,  <...
  • Seite 74: Verwenden Des Wft-Servers Bei Verknüpften Aufnahmen

    Verwenden des WFT-Servers bei verknüpften Aufnahmen Die Fernaufnahme im WFT-Server kann in Verbindung mit der Funktion „Verknüpfte Aufnahmen“ des Transmitters (S. 83) verwendet werden. Außerdem können Bilder von den Speicherkarten der Master-Kamera und der Slave-Kameras angezeigt und heruntergeladen werden. Verknüpfte Aufnahmen Slave-Kamera Slave-Kamera Slave-Kamera...
  • Seite 75: Fernbedienung Mit Einem Smartphone

    Fernbedienung mit einem Smartphone Mit einem Smartphone können Sie auf der Kamera gespeicherte Bilder anzeigen oder sie auf dem Smartphone speichern. Außerdem können Sie Bilder über ein Smartphone per Fernsteuerung mit der Kamera aufnehmen und Kameraeinstellungen ändern. In diesem Kapitel werden die Anweisungen aus Kapitel 1 ...
  • Seite 76: Konfigurieren Der Verbindungseinstellungen Für Das Smartphone

    Konfigurieren der Verbindungseinstellungen für das Smartphone Hier werden die Einstellungen aus Kapitel 1 fortgesetzt. Zur Herstellung einer Verbindung sind Bedienungsschritte am  Smartphone erforderlich. Die Einzelheiten finden Sie in der Bedienungsanleitung für das Smartphone. Bedienung am Smartphone Starten Sie Camera Connect auf dem Smartphone.
  • Seite 77 Konfigurieren der Verbindungseinstellungen für das Smartphone Bedienung an der Kamera Stellen Sie die Verbindung zur Kamera her. Wenn die Verbindung hergestellt  wird, erscheint der links angezeigte Bildschirm auf dem LCD-Monitor der Kamera. Drücken Sie zum Angeben  Der in Camera Connect anzeigbarer Bilder die Taste <B>.
  • Seite 78: Fernbedienung Der Kamera Mit Einem Smartphone

    Fernbedienung der Kamera mit einem Smartphone Sie können ein Smartphone, auf dem Camera Connect installiert ist, zur Anzeige von Bildern aus dem Kameraspeicher und zur ferngesteuerten Aufnahme von Bildern verwenden. Hauptfenster von Camera Connect Im Folgenden werden die Hauptfunktionen von Camera Connect erläutert. Tippen Sie auf den Bildschirm, um die Bedienungsvorgänge kennen zu lernen.
  • Seite 79 Fernbedienung der Kamera mit einem Smartphone Falls die Verbindung während der ferngesteuerten Aufnahme eines  Films abbricht, reagiert die Kamera folgendermaßen: • Wenn der Schalter für Livebild-/Filmaufnahmen auf <k> steht, wird die Filmaufnahme fortgesetzt. • Wenn der Schalter für Livebild-/Filmaufnahmen auf <A> steht, wird die Filmaufnahme nicht fortgesetzt.
  • Seite 80: Angeben Anzeigbarer Bilder

    Angeben anzeigbarer Bilder Sie können über die Kamera bestimmen, welche Bilder auf einem Smartphone angezeigt werden können. Die Bilder können während der Verbindungseinrichtung oder nach Trennen der Verbindung angegeben werden. Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen]. Wählen Sie auf der Registerkarte  [53] die Option [Kommunikationseinstellungen], und drücken Sie dann <0>.
  • Seite 81 Angeben anzeigbarer Bilder Wählen Sie [Anzeigb. Bilder]. Wählen Sie ein Element aus. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um den Einstellungsbildschirm aufzurufen. [Alle Bilder] Alle auf der Karte gespeicherten Bilder werden anzeigbar. [Bilder der letzten Tage] Geben Sie die anzeigbaren Bilder anhand des Aufnahmedatums an.
  • Seite 82 Angeben anzeigbarer Bilder [Nach Bewertung auswählen] Geben Sie die anzeigbaren Bilder anhand des Vorhandenseins (oder Nichtvorhandenseins) einer Bewertung oder anhand des Bewertungstyps an. Wählen Sie eine Bewertung aus, und  drücken Sie dann <0>, um die anzeigbaren Bilder anzugeben. [Dateinummernbereich] (Bereich wählen) Wählen Sie das erste und das letzte Bild aus den nach Dateinummern...
  • Seite 83: Verknüpfte Aufnahmen

    Verknüpfte Aufnahmen Bei verknüpften Aufnahmen können bis zu 10 Slave- Kameras im Wireless LAN mit der Master-Kamera verknüpft werden, an der Sie die Aufnahme auslösen. Alle Kameras, die mit der Funktion für verknüpfte Aufnahmen kompatibel sind, können – unabhängig vom Modell –...
  • Seite 84: Grundeinstellungen Für Verknüpfte Aufnahmen

    Grundeinstellungen für verknüpfte Aufnahmen Verknüpfen Sie die Master-Kamera mit den Slave-Kameras für einfache verknüpfte Aufnahmen. Wenn der Schalter für Livebild-/Filmaufnahmen auf <k> steht,  sind verknüpfte Aufnahmen nicht möglich. Stellen Sie ihn auf <A>. Vorbereiten der Slave-Kameras Richten Sie zuerst die Slave-Kameras ein, indem Sie die als Slave zu nutzenden Kameras konfigurieren.
  • Seite 85 Grundeinstellungen für verknüpfte Aufnahmen Wählen Sie [Verbindungsassistent]. Wählen Sie [Slave]. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Die Slave-Kameras sind jetzt bereit. Der folgende Bildschirm wird angezeigt. Wenn Sie mehrere Slave-Kameras  verwenden, konfigurieren Sie alle Slave-Kameras für den Slave-Status.
  • Seite 86: Vorbereiten Der Master-Kamera

    Grundeinstellungen für verknüpfte Aufnahmen Vorbereiten der Master-Kamera Richten sie die Master-Kamera ein, indem Sie die als Master-Kamera zu nutzende Kamera konfigurieren. Wählen Sie [Master]. Führen Sie die Schritte 1 bis 5 auf  Seite 84 für die Master-Kamera aus, und wählen Sie dann [Master]. Wählen Sie [OK], und drücken Sie ...
  • Seite 87 Grundeinstellungen für verknüpfte Aufnahmen Wählen Sie an allen Kameras die Option [OK]. Wählen Sie an der Master-Kamera  und an allen Slave-Kameras die Option [OK]. Die Einstellungsinformationen  werden in der Kamera gespeichert. Sie werden nicht im Transmitter gespeichert.
  • Seite 88: Positionieren Der Kameras

    Positionieren der Kameras Slave-Kamera Slave-Kamera Slave-Kamera Slave-Kamera Master-Kamera Stellen Sie den Schalter für Livebild-/Filmaufnahmen auf <A>.  Stellen Sie die Slave-Kameras so auf, dass eine unverstellte Sicht  zwischen den Slave-Kameras und der Master-Kamera besteht (ohne Hindernisse). Slave-Kameras können bis zu etwa 100 m von der Master-Kamera ...
  • Seite 89 Positionieren der Kameras Wenn mit dem Autofokus keine Scharfstellung erreicht wird, ist mit der  entsprechenden Slave-Kameraeinheit kein „Linked-Shooting“ möglich. Verwenden Sie nicht mehrere Blitzgeräte gleichzeitig. Durch eine  geringfügige Differenz der Auslösezeiten kann es zum asynchronen Auslösen der Blitzgeräte und dadurch zu fehlerhafter Belichtung kommen.
  • Seite 90: Verwenden Des Transmitters Mit Dem Wft-Server

    Verwenden des Transmitters mit dem WFT-Server Mithilfe des WFT-Servers können Sie mit einer Master-Kamera und den mit ihr zur gleichzeitigen Auslösung verknüpften Slave-Kameras Fernaufnahmen machen. Über den WFT-Server können Sie auch die Livebild-Anzeige auf Master- oder Slave-Kameras steuern, die Schärfe einstellen und die Einstellungen für die Fernaufnahme konfigurieren.
  • Seite 91 Verwenden des Transmitters mit dem WFT-Server Verbinden der Master- und Slave-Kameras Konfigurieren Sie die Slave-Kameras. Führen Sie die Schritte 1 bis 6 auf  Seite 84 für die Kameras durch, die als Slave-Kameras verwendet werden sollen. Wenn der nächste Bildschirm angezeigt wird, sind die Slave-Kameras bereit.
  • Seite 92 Verwenden des Transmitters mit dem WFT-Server Geben Sie den Verschlüsselungscode ein. Geben Sie einen 5-stelligen  Verschlüsselungscode (Kennwort) ein, und drücken Sie die <M>-Taste. Legen Sie den hier eingegebenen Code  auf dem Computer fest, damit Sie vom Computer aus eine Verbindung mit der Master-Kamera herstellen können.
  • Seite 93 Verwenden des Transmitters mit dem WFT-Server Überprüfen der IP-Adresse und der SSID der Kamera Sie benötigen die in Schritt 6 angezeigte IP-Adresse und SSID der Kamera, um von einem Computer aus eine Verbindung zur Kamera herstellen zu können. Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen].
  • Seite 94: Computern Zugeordnete Ip-Adressen

    Verwenden des Transmitters mit dem WFT-Server Wählen Sie [Einstell.bestätigen].  Die Einstellungen werden angezeigt. Überprüfen Sie die Einstellungen. Drehen Sie am <5>-Wählrad,  sodass die anderen Bildschirme angezeigt werden. Notieren Sie sich die IP-Adresse und  die SSID. Die SSID ist für alle Kameras die ...
  • Seite 95 Verwenden des Transmitters mit dem WFT-Server Herstellen einer Verbindung zwischen Kameras und Computer Verwenden Sie die Suchfunktion des Wireless LAN-Geräts Ihres Computers, um die Kameras mit dem Computer zu verbinden. Informationen zur Suchfunktion des Wireless LAN-Geräts finden Sie  in der Bedienungsanleitung des Computers. Die Wireless-LAN-Funktionen und das Betriebssystem des ...
  • Seite 96: Fernaufnahme Und Anzeigbarmachen Von Bildern

    Verwenden des Transmitters mit dem WFT-Server Fernaufnahme und Anzeigbarmachen von Bildern Informationen zur Verwendung des WFT-Servers finden Sie auf  Seite 59. Um zwischen den Kameras zu wechseln, geben Sie die IP-Adresse  der jeweiligen Kamera (Master oder Slave) im Webbrowser ein. Für verknüpfte Fernaufnahmen müssen Sie eine Verbindung zur ...
  • Seite 97: Drahtlose Zeitsynchronisation Der Kamera

    Drahtlose Zeitsynchronisation der Kamera Sie können mehrere Kameras desselben Kameramodells mit angeschlossenem Transmitter drahtlos synchronisieren. Die Zeiteinstellung der Master-Kamera kann auf bis zu 10 Slave-Kameras übertragen werden. Beachten Sie, dass auch nach der Synchronisation kleine Abweichungen zwischen Master- und Slave-Kameras auftreten können (Fehlerbereich maximal ±0,05 Sekunden).
  • Seite 98: Zeitsynchronisation

    Zeitsynchronisation Die Schritte 1 bis 5 sind bei Master- und Slave-Kameras identisch. Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen]. Wählen Sie auf der Registerkarte  [53] die Option [Kommunikationseinstellungen], und drücken Sie dann <0>. Wählen Sie [Netzwerkeinstellungen]. Setzen Sie [Kommunik.funktion] auf  [Aktivieren], und wählen Sie [Netzwerkeinstellungen].
  • Seite 99 Zeitsynchronisation Wählen Sie [Wireless]. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Konfigurieren Sie die Master- Kamera. Wählen Sie [Master], und drücken  Sie dann <0>. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um den nächsten Bildschirm aufzurufen.
  • Seite 100 Zeitsynchronisation Wählen Sie an der Master-Kamera die Option [OK]. Überprüfen Sie die Anzahl der Slave-  Kameras, und wählen Sie [OK]. Die Zeit der Slave-Kameras ist mit  der Zeit der Master-Kamera synchronisiert. Wählen Sie [OK], um zum Bildschirm  [Netzwerkeinstellungen] zurückzukehren.
  • Seite 101: Trennen Und Wiederherstellen Der Verbindung

    Trennen und Wiederherstellen der Verbindung...
  • Seite 102: Trennen Der Verbindung

    Trennen der Verbindung Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen]. Wählen Sie auf der Registerkarte  [53] die Option [Kommunikationseinstellungen], und drücken Sie dann <0>. Wählen Sie [Netzwerkeinstellungen]. Setzen Sie [Kommunik.funktion] auf  [Aktivieren], und wählen Sie [Netzwerkeinstellungen]. Wählen Sie [Verbindungseinst.]. Wählen Sie [Trennen]. Die Verbindung wird getrennt.
  • Seite 103: Wiederherstellen Der Verbindung

    Wiederherstellen der Verbindung Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen]. Wählen Sie auf der Registerkarte  [53] die Option [Kommunikationseinstellungen], und drücken Sie dann <0>. Wählen Sie [Netzwerkeinstellungen]. Setzen Sie [Kommunik.funktion] auf  [Aktivieren], und wählen Sie [Netzwerkeinstellungen]. Wählen Sie [Verbindungseinst.]. Wählen Sie [SET*]. Wählen Sie unter den gespeicherten ...
  • Seite 104 Notizen...
  • Seite 105: Überprüfen Und Bedienen Der Verbindungseinstellungen

    Überprüfen und Bedienen der Verbindungseinstellungen...
  • Seite 106: Anzeigen Des Verbindungseinstellungsbildschirms

    Anzeigen des Verbindungseinstellungsbildschirms Überprüfen, ändern oder löschen Sie die auf der Kamera gespeicherten Verbindungseinstellungen. Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen]. Wählen Sie auf der Registerkarte  [53] die Option [Kommunikationseinstellungen], und drücken Sie dann <0>. Wählen Sie [Netzwerkeinstellungen]. Setzen Sie [Kommunik.funktion] auf  [Aktivieren], und wählen Sie [Netzwerkeinstellungen].
  • Seite 107 Anzeigen des Verbindungseinstellungsbildschirms Überprüfen oder ändern Sie die Einstellungen. Wählen Sie ein Element aus, und  drücken Sie <0>; überprüfen oder ändern Sie dann die Einstellungen auf dem angezeigten Bildschirm. [Verbinden] (S. 103) Wählen Sie diese Option aus, um eine Verbindung wiederherzustellen. Wählen Sie im Bestätigungsdialog die Option [OK], und drücken Sie dann <0>, um eine Verbindung herzustellen.
  • Seite 108: Ändern Von Einstellungen

    Ändern von Einstellungen Die ursprünglich mit dem Anschluss-Assistenten konfigurierten Einstellungen können folgendermaßen geändert werden. Sie können auch Einstellungen ändern, die nicht mit dem Anschluss-Assistenten eingestellt werden können, z. B. zum Versenden von Bildern mit bereits vorhandenen Dateinamen an den FTP-Server. Wählen Sie [Ändern].
  • Seite 109: Ip-Sicherheit (Ipsec)

    Ändern von Einstellungen [FTP-Server] Dieses wird für Einstellungen für Verbindungen zu einem FTP-Server angezeigt. Konfigurieren Sie die Einstellungen des FTP-Servers. [Anzeigb. Bilder] (S. 80) Dieses wird für Einstellungen für Verbindungen zu einem Smartphone angezeigt. Informationen zu den Einstellungen finden Sie auf Seite 80. IP-Sicherheit (IPsec) Diese Einstellung wird unter [TCP/IP] 9 [Sicherheit] konfiguriert.
  • Seite 110: Überschreiben Von Dateien Mit Demselben Namen

    Ändern von Einstellungen Verzeichnisstruktur des Zielordners Diese Einstellung wird unter [FTP-Server] 9 [Verzeichnisstruktur] konfiguriert. Wenn Sie [Kamera] auswählen, wird im Stammverzeichnis des Servers automatisch eine Ordnerstruktur zum Speichern der Bilder angelegt, die mit der Ordnerstruktur der Kamera übereinstimmt (z. B. A/DCIM/ 100EOS1D).
  • Seite 111: Passiver Modus

    Ändern von Einstellungen Passiver Modus Diese Einstellung wird unter [FTP-Server] 9 [Passiver Modus] konfiguriert. Aktivieren Sie diese Einstellung in Netzwerkumgebungen, die durch eine Firewall geschützt sind. Wenn Fehler 41 auftritt („Keine Verbindung zum FTP Server möglich“), können Sie mit der Einstellung des passiven Modus auf [Aktiv.] eventuell den Zugriff auf den FTP- Server freigeben.
  • Seite 112: Speichern Und Laden Von Einstellungen

    Speichern und Laden von Einstellungen Die Verbindungseinstellungen können für die Verwendung mit anderen Kameras auf einer Karte gespeichert werden. Außerdem können Verbindungseinstellungen, die auf anderen Kameras konfiguriert wurden, auf die zu verwendende Kamera übernommen werden. Speichern von Einstellungen Wählen Sie [Einst.a.Karte sich./ laden].
  • Seite 113: Laden Von Einstellungen

    Speichern und Laden von Einstellungen Laden von Einstellungen Wählen Sie [Einst.a.Karte sich./ laden]. Wählen Sie auf dem in Schritt 5 auf  Seite 107 angezeigten Bildschirm [Verbindungseinst.] die Option [Einst.a.Karte sich./laden]. Wählen Sie [Einstell. von Karte laden]. Wählen Sie die Einstellungsdatei aus.
  • Seite 114: Bildschirm „Funktionseinst

    Bildschirm „Funktionseinst.“ Auf dem Bildschirm [Funktionseinst.] können Sie die Einstellungen für die FTP-Übertragung und den WFT-Server konfigurieren, den Energiesparmodus einstellen und die MAC-Adresse prüfen. Anzeigen des Funktionseinstellungsbildschirms Wählen Sie [Kommunikationseinstellungen]. Wählen Sie auf der Registerkarte  [53] die Option [Kommunikationseinstellungen], und drücken Sie dann <0>.
  • Seite 115 Bildschirm „Funktionseinst.“ [FTP-Übertragungseinstellungen] Konfigurieren Sie die FTP- Übertragungseinstellungen. Informationen zu den Einstellungen finden Sie auf Seite 37. [WFT Server-Einstellg.] Konfigurieren Sie die WFT-Server- Einstellungen. Sie können das WFT- Konto und die Portnummer festlegen. Anweisungen zur Einstellung des  WFT-Kontos finden Sie auf Seite 60. Normalerweise ist es nicht ...
  • Seite 116 Bildschirm „Funktionseinst.“ [Energiesparmodus] FTP-Übertr  Wenn [Aktivieren] eingestellt ist und innerhalb eines bestimmten Zeitraums kein Bild übertragen wird, meldet sich der Transmitter beim FTP-Server ab und beendet die LAN-Verbindung. Wenn der Transmitter für die Bildübertragung bereit ist, wird die Verbindung automatisch wiederhergestellt.
  • Seite 117: Anleitung Zur Problembehebung

    Anleitung zur Problembehebung Wenn der Transmitter mit bestimmten Computertypen verwendet wird, kann die Übertragungsgeschwindigkeit im Ad-hoc-Modus sehr langsam werden. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Händler oder bei dem Canon-Kundendienst in Ihrer Nähe.
  • Seite 118: Reaktion Auf Fehlermeldungen

    Reaktion auf Fehlermeldungen Wenn ein Fehler in den Drahtloseinstellungen auf dem LCD-Monitor der Kamera angezeigt wird, lesen Sie die Lösungsvorschläge in diesem Abschnitt, um die Fehlerursachen zu beseitigen. Bei Fehlern blinkt die <Y>-Lampe an der Kamera rot. Die Einzelheiten zu den Fehlern finden Sie auch auf der Registerkarte [53] unter [Kommunikationseinstellungen] 9 [Netzwerkeinstellungen] 9 [Fehlerbeschreibung].
  • Seite 119: Zielgerät Für Verbindung Nicht Gefunden

    Reaktion auf Fehlermeldungen 11: Zielgerät für Verbindung nicht gefunden Bei [EOSUtility]: wird EOS Utility ausgeführt?  Starten Sie EOS Utility, und stellen Sie die Verbindung wieder her  (S. 56). Bei [Smartphone]: Wird Camera Connect ausgeführt?  Stellen Sie mittels Camera Connect eine Verbindung her (S. 76). ...
  • Seite 120 Reaktion auf Fehlermeldungen Was am DHCP-Server überprüft werden muss Ist der DHCP-Server eingeschaltet?  Schalten Sie den DHCP-Server ein.  Sind ausreichend viele Adressen vorhanden, die vom DHCP-  Server zugewiesen werden können? Erhöhen Sie die Anzahl der Adressen, die vom DHCP-Server ...
  • Seite 121: Keine Antwort Vom Dns-Server

    Reaktion auf Fehlermeldungen 22: Keine Antwort vom DNS-Server Was am Transmitter überprüft werden muss Am Transmitter ist [Manuelle Einst.] für die DNS-Adresse  eingestellt. Ist dies die korrekte Einstellung? Wenn kein DNS-Server verwendet wird, setzen Sie die DNS-  Adressen-Einstellung des Transmitters auf [Deaktiv] (S. 144). Stimmt am Transmitter die IP-Adressen-Einstellung des DNS- ...
  • Seite 122: Ip-Adresse Duplizieren

    Reaktion auf Fehlermeldungen 23: IP-Adresse duplizieren Was am Transmitter überprüft werden muss Verwendet ein anderes Gerät im Netzwerk des Transmitters  dieselbe IP-Adresse wie der Transmitter? Ändern Sie die IP-Adresse des Transmitters, um zu verhindern,  dass zwei Geräte im Netzwerk dieselbe Adresse verwenden. Alternativ dazu können Sie auch die IP-Adresse des anderen Geräts ändern, das über dieselbe Adresse verfügt.
  • Seite 123 Reaktion auf Fehlermeldungen Was am Proxyserver überprüft werden muss Ist der Proxyserver eingeschaltet?  Schalten Sie den Proxyserver ein.  Funktioniert der Proxyserver korrekt?  Überprüfen Sie die Einstellungen des Proxyservers, um  sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß als Proxyserver funktioniert. Beschaffen Sie sich bei Ihrem Netzwerkadministrator (falls ...
  • Seite 124 Reaktion auf Fehlermeldungen 41: Keine Verbindung zum FTP-Server möglich Was am Transmitter überprüft werden muss Stimmt am Transmitter die IP-Adressen-Einstellung des FTP-  Servers mit der tatsächlichen Adresse des Servers überein? Konfigurieren Sie die IP-Adresse am Transmitter so, dass sie mit ...
  • Seite 125 Reaktion auf Fehlermeldungen Was am FTP-Server überprüft werden muss Funktioniert der FTP-Server korrekt?  Konfigurieren Sie den Computer korrekt, so dass er als FTP-  Server funktioniert. Beschaffen Sie sich bei Ihrem Netzwerkadministrator (falls  vorhanden) die Adresse und die Portnummer des FTP-Servers, und geben Sie die Werte am Transmitter ein.
  • Seite 126 Reaktion auf Fehlermeldungen Was im gesamten Netzwerk überprüft werden muss Ist in Ihrem Netzwerk ein Router oder ein vergleichbares Gerät  vorhanden, das als Gateway dient? Beschaffen Sie sich bei Ihrem Netzwerkadministrator (falls  vorhanden) die Adresse des Netzwerk-Gateways, und geben Sie sie am Transmitter ein (S.
  • Seite 127 Reaktion auf Fehlermeldungen 45: Anmeldung beim FTP-Server nicht möglich. Fehlercode vom Server erhalten. Was am Transmitter überprüft werden muss Wurde am Transmitter der [Anmeldename] korrekt  eingegeben? Überprüfen Sie den Anmeldenamen für den Zugriff auf den FTP-  Server. Bei dieser Einstellung muss die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden.
  • Seite 128 Reaktion auf Fehlermeldungen 46: Fehlermeldung vom FTP-Server während der Datensitzung erhalten Was am FTP-Server überprüft werden muss Die Verbindung wurde vom FTP-Server beendet.  Starten Sie den FTP-Server erneut.  Ermöglichen die Benutzerrechte am FTP-Server den Lese-,  Schreib- und Protokollzugriff? Konfigurieren Sie die Benutzerrechte am FTP-Server, so dass der ...
  • Seite 129: Gewähltes Ssid-Wireless-Lan-Netzwerk Nicht Gefunden

    Reaktion auf Fehlermeldungen 61: Gewähltes SSID-Wireless-LAN-Netzwerk nicht gefunden Wird die Funkstrecke zwischen dem Transmitter und der  Antenne des Zugangspunkts durch Hindernisse blockiert? Bewegen Sie die Antenne des Zugangspunkts in eine Position, die  vom Transmitter aus deutlich sichtbar ist (S. 136). Was am Transmitter überprüft werden muss Stimmt die am Transmitter eingestellte SSID mit der des ...
  • Seite 130: Wireless-Lan-Authentifizierung Fehlgeschlagen

    Reaktion auf Fehlermeldungen 63: Wireless-LAN-Authentifizierung fehlgeschlagen Sind Transmitter und Zugangspunkt so eingestellt, dass sie  die gleiche Authentifizierungsmethode verwenden? Der Transmitter unterstützt die folgenden  Authentifizierungsmethoden: [Offenes System], [Shared key] und [WPA/WPA2-PSK] (S. 27). Sind Transmitter und Zugangspunkt so eingestellt, dass sie ...
  • Seite 131: Wireless-Lan-Verbindung Verloren

    Reaktion auf Fehlermeldungen 65: Wireless-LAN-Verbindung verloren Wird die Funkstrecke zwischen dem Transmitter und der  Antenne des Zugangspunkts durch Hindernisse blockiert? Bewegen Sie die Antenne des Zugangspunkts in eine Position, die  vom Transmitter aus deutlich sichtbar ist (S. 136). Die Wireless-LAN-Verbindung wurde aus irgendwelchen ...
  • Seite 132 Reaktion auf Fehlermeldungen 67: Unkorrekte Wireless-LAN- Verschlüsselungsmethode Sind Transmitter und Zugangspunkt so eingestellt, dass sie  die gleiche Verschlüsselungsmethode verwenden? Der Transmitter unterstützt die folgenden  Verschlüsselungsmethoden: WEP, TKIP und AES (S. 27). Bei aktiver MAC-Adressen-Filterung: Ist die MAC-Adresse des ...
  • Seite 133: Verbindung Mit Slave-Kamera Nicht Möglich

    Reaktion auf Fehlermeldungen 71: Verbindung mit Slave-Kamera nicht möglich Haben Sie die korrekte Anleitung für den Verbindungsaufbau  mit Slave-Kameras befolgt? Befolgen Sie die korrekten Anweisungen (S. 84, 85) zur  Bedienung der Slave-Kameras. Sind die Slave-Kameras zu weit von der Master-Kamera ...
  • Seite 134: Wireless File Transmitter Nicht Verbunden

    Reaktion auf Fehlermeldungen 82: Wireless File Transmitter nicht verbunden Ist der Transmitter korrekt angeschlossen?  Vergewissern Sie sich, dass der Transmitter korrekt an der  Kamera angebracht ist (S. 11). 83: Wireless-LAN-Verbindung wurde wegen zu hoher WFT-Temperatur beendet Aufgrund des Temperaturanstiegs im Transmitter wurde der ...
  • Seite 135: Anleitung Zur Problembehebung

    Sehen Sie bei auftretenden Problemen zuerst in dieser Anleitung nach, um die Kamera und das angeschlossene Gerät zu überprüfen. Falls diese Anleitung keine Lösung liefert, wenden Sie sich an den Canon- Kundendienst in Ihrer Nähe. Übertragen von Bildern an einen FTP-Server nicht möglich.
  • Seite 136: Hinweise Zur Einstellung Der Kommunikationsfunktionen

    Hinweise zur Einstellung der Kommunikationsfunktionen Wenn bei Verwendung der Kommunikationsfunktion die Übertragungsrate sinkt, die Verbindung abbricht oder sonstige Probleme auftreten, versuchen Sie, die folgenden Korrekturmaßnahmen durchzuführen. Aufstellungsort von Zugangspunkt und Antenne Wenn Sie den Transmitter in Innenräumen verwenden, stellen Sie ...
  • Seite 137: Sicherheit

    Hinweise zur Einstellung der Kommunikationsfunktionen Hinweise für die Verwendung mehrerer Wireless-Transmitter Vergewissern Sie sich bei Verbindung mehrerer Kameras mit  angeschlossenem Wireless-Transmitter mit einem einzelnen Zugangspunkt, dass die Kameras unterschiedliche IP-Adressen haben. Wenn mehrere Kameras mit angeschlossenem Wireless-  Transmitter mit einem einzelnen Zugangspunkt verbunden sind, sinkt die Übertragungsrate.
  • Seite 138: Überprüfen Der Netzwerkeinstellungen

    Überprüfen der Netzwerkeinstellungen Windows  Rufen Sie unter Windows die [Eingabeaufforderung] auf, geben Sie die Zeichenfolge „ipconfig /all“ ein, und drücken Sie die <Eingabetaste>. Daraufhin werden IP-Adresse, Subnetzmaske, Gateway und DNS- Serverinformationen des Computers angezeigt. Mac OS  Rufen Sie unter Mac OS X die Anwendung [Terminal] auf, geben Sie die Zeichenkette „ifconfig -a“...
  • Seite 139: Weiterführende Hinweise

    Weiterführende Hinweise...
  • Seite 140: Erstellen Und Registrieren Von Titelzeilen

    Erstellen und Registrieren von Titelzeilen Führen Sie folgende Schritte aus, um Titelzeilen zu erstellen und auf der Kamera zu registrieren (siehe Einführung unter „Hinzufügen einer Titelzeile vor der Übertragung“ auf S. 52). Verwenden Sie beim Erstellen und Registrieren von Titelzeilen einen Computer, auf dem EOS Utility installiert ist.
  • Seite 141 Erstellen und Registrieren von Titelzeilen Geben Sie die Titelzeile(n) ein. Geben Sie bis zu 31 Zeichen ein  (ASCII-Format). Um Titelzeilendaten abzurufen, die in  der Kamera gespeichert sind, wählen Sie [Einstellungen laden]. Registrieren Sie die Titelzeilen in der Kamera. Wählen Sie [Auf Kamera ...
  • Seite 142: Manuelle Netzwerkeinstellung

    Manuelle Netzwerkeinstellung Konfigurieren Sie die Netzwerkeinstellungen für den Kamerazugangspunkt-Modus manuell. Konfigurieren Sie [SSID], [Kanaleinstellung] und [Verschlüsselungseinstellungen] auf den jeweils angezeigten Bildschirmen. Wählen Sie [Manuelle Verbindung]. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Geben Sie eine SSID ein (Netzwerkname).
  • Seite 143 Manuelle Netzwerkeinstellung Wählen Sie die gewünschte Verschlüsselungseinstellung aus. Wählen Sie zur Verschlüsselung die  Option [AES]. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>. Wenn [AES] aktiviert ist, wird die  virtuelle Tastatur (S. 21) angezeigt. Geben Sie einen beliebigen Verschlüsselungscode mit acht Zeichen ein, und drücken Sie zum Festlegen die Taste <M>.
  • Seite 144: Manuelles Einstellen Der Ip-Adresse

    Manuelles Einstellen der IP-Adresse Konfigurieren Sie die IP-Adressen-Einstellung manuell. Die angezeigten Elemente unterscheiden sich je nach Verbindungsmodus. Wählen Sie [Manuelle Einstellung]. Wählen Sie [OK], und drücken Sie  <0>, um den nächsten Bildschirm aufzurufen. Wählen Sie das einzustellende Element aus. Wählen Sie ein Element aus, und ...
  • Seite 145 Manuelles Einstellen der IP-Adresse Wählen Sie [OK]. Wählen Sie nach Abschluss der  Konfiguration der erforderlichen Elemente die Option [OK], und drücken Sie <0>. Der Einstellungsbildschirm für die  Kommunikationsmethode wird angezeigt. Wenn Sie nicht sicher sind, was Sie  eingeben sollen, lesen Sie den Abschnitt „Überprüfen der Netzwerkeinstellungen“...
  • Seite 146: Spezifikationen

    Spezifikationen 9Typ Typ: Zubehör für die WLAN-kompatible Bildübertragung nach IEEE 802.11n/a/g/b 9Wireless LAN Erfüllte Normen: IEEE 802.11n, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, IEEE 802.11b Übertragungsmethode: DS-SS-Modulation (IEEE 802.11b) OFDM-Modulation (IEEE 802.11n/a/g) Sendereichweite: Bis zu etwa 150 m * Wenn sich zwischen Sende- und Empfangsantenne keine Hindernisse befinden und keine Hochfrequenzstörungen auftreten * Bis zu 15 m bei direkter Verbindung mit einem...
  • Seite 147 Betriebstemperaturbereich: 0°C - 45°C Luftfeuchtigkeit: Maximal 85 % Alle oben aufgeführten Daten basieren auf den Prüfnormen und Richtlinien  von Canon und der CIPA (Camera & Imaging Products Association). Änderungen der technischen Daten und des äußeren Erscheinungsbilds des  Transmitters sind vorbehalten.
  • Seite 148 Marken Microsoft und Windows sind Marken bzw. eingetragene Marken der  Microsoft Corporation in den USA und/oder in anderen Ländern. Macintosh und Mac OS sind Marken der Apple Inc., die in den USA und in  anderen Ländern eingetragen sind. Das Wi-Fi CERTIFIED-Logo und das Wi-Fi Protected Setup-Logo sind ...
  • Seite 149: Index

    Index Filme........66, 71, 73 FTP-Modus........38 Ad hoc..........91 FTPS ..........38 AES..........27 FTP-Server........37 Anmeldemethode......39 FTP-Übertragung ..... 14, 37 Anmeldename.........60 Funktionseinstellungen....114 Anzeigbare Bilder......80 Anzeigen von Bildern ....65, 78 Authentifizierung .....27, 109 Gateway ........144 Automatische Abschaltung .....22 Automatische Bildübertragung..43 IEEE 802.11n/a/g/b ......
  • Seite 150 Index Offenes System ......27 Überschreiben von Dateien mit demselben Namen ....... 110 Ordner........40, 53 Übertragen mit SET ....... 45 Ordner wählen ........40 Übertragen nach der Aufnahme..48 Übertragene Bilder ......53 Pairing..........56 Übertragungsverlauf....... 49 Passiver Modus ......111 URL ..........63 PBC-Modus ........28 PIN-Code-Verbindungsmodus ..29 Verbindungsassistent .....
  • Seite 151 Notizen...
  • Seite 152 Die Beschreibungen in dieser Bedienungsanleitung sind aktuell zum Juni 2016. Wenden Sie sich an einen Canon-Kundendienst, um Informationen zur Kompatibilität mit Produkten, die danach eingeführt werden, zu erhalten. Die aktuelle Version der Bedienungsanleitung finden Sie auf der Canon-Website. CPA-G198-001 © CANON INC. 2016...

Inhaltsverzeichnis