Yamaha BWS12 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
BEDIENUNGSANLEITUNG
CW50 / CW50L / CW50N
2B6-F8199-G0

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Yamaha BWS12

  • Seite 1 BEDIENUNGSANLEITUNG CW50 / CW50L / CW50N 2B6-F8199-G0...
  • Seite 3 GAU10110 Willkommen in der Rollerwelt von Yamaha! Sie besitzen nun eine CW50/CW50L/CW50N, die mit jahrzehntelanger Erfahrung sowie neuester Yamaha-Technologie entwickelt und ge- baut wurde. Daraus resultiert ein hohes Maß an Qualität und die sprichwörtliche Yamaha-Zuverlässigkeit. Damit Sie alle Vorzüge dieser CW50/CW50L/CW50N nutzen können, lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch. Denn diese Bedienungsanleitung informiert Sie nicht nur, wie Sie den Roller am besten bedienen, inspizieren und warten, sondern auch wie Sie sich und ggf.
  • Seite 4 Die Anleitung ist ein permanenter Bestandteil des Motorrollers und sollte daher beim eventuellen Weiterverkauf an den neuen Eigen- tümer übergeben werden. Yamaha ist beständig um Fortschritte in Design und Qualität der Produkte bemüht. Daher könnten zwischen Ihrem Motorroller und dieser Anleitung kleine Abweichungen auftreten, obwohl diese Anleitung die neuesten Produktinformationen enthält, die bis zur Ver- öffentlichung erhältlich waren.
  • Seite 5 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAUM1010 CW50/CW50L/CW50N Bedienungsanleitung ©2004 MBK INDUSTRIE 1. Ausgabe, Februar 2004 Alle Rechte vorbehalten Nachdruck, Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung von MBK INDUSTRIE nicht gestattet. Printed in France...
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    INHALT SICHERHEITSINFORMATIONEN ..1-1 Federbein einstellen (nur Modell Spiel des Vorderradbremshebels Weitere Tips zur Fahrsicherheit ..1-4 CW50L)........3-10 einstellen ........6-12 Spiel des Hinterradbremshebels FAHRZEUGBESCHREIBUNG ..2-1 ROUTINEKONTROLLE VOR einstellen ........6-12 Linke Seitenansicht ......2-1 FAHRTBEGINN ......... 4-1 Vorderrad-Scheibenbremsbeläge Rechte Seitenansicht.......2-2 Routinekontrolle vor Fahrtbeginn ... 4-2 und Hinterrad- Trommelbremsbeläge prüfen ...
  • Seite 7 INHALT PFLEGE UND STILLEGUNG DES MOTORROLLERS ......7-1 Pflege ..........7-1 Abstellen .........7-3 TECHNISCHE DATEN ......8-1 KUNDENINFORMATION ....9-1 Identifizierungsnummern ....9-1...
  • Seite 8: Sicherheitsinformationen

    SICHERHEITSINFORMATIONEN GAU10260 Sicheres Fahren In vielen Unfällen sind unerfahrene Immer Überprüfungen vor der Fahrt Fahrer involviert. Tatsächlich haben MOTORROLLER SIND EINSPURIGE durchführen. Sorgfältige Überprüfun- viele Fahrer, die an einem Unfall betei- FAHRZEUGE. SICHERER EINSATZ UND gen können dabei helfen einen Unfall ligt waren, nicht einmal einen gültigen BETRIEB HÄNGEN VON DEN RICHTI- zu vermeiden.
  • Seite 9 Die Benutzung eines Schutzhelms ist der Modifikationen, die an diesem Motorroller • Bevor Sie abbiegen oder die Fahr- absolut wichtigste Faktor, um Kopfverlet- vorgenommen und nicht von Yamaha ge- bahnen wechseln, immer blinken. zungen zu verhindern oder zu reduzieren. nehmigt worden sind, oder die Entfernung Stellen Sie sicher, daß...
  • Seite 10 185 kg (408 lb) nicht wendung von Zubehör, das nicht von • Sperrige oder große Zubehörteile überschreiten. Innerhalb dieser Gewichts- Yamaha hergestellt worden ist. Bei der Aus- können die Stabilität des Motorrol- begrenzung ist Folgendes zu beachten: wahl und dem Einbau von Zubehör äußer- lers aufgrund aerodynamischer Das Gewicht von Gepäck und Zube-...
  • Seite 11: Weitere Tips Zur Fahrsicherheit

    SICHERHEITSINFORMATIONEN gefährliche Situation entstehen, da- vom Zündschloß abziehen. Beim Par- GAU10370 Weitere Tips zur Fahrsicherheit durch daß die Lichter oder der Motor ken des Motorrollers folgendes beach- Zum Abbiegen stets den entsprechen- ausfallen. ten: den Blinker einschalten. • Der Motor und die Auspuffanlage Bremsen kann auf einer naßen Straße könnten heiß...
  • Seite 12 SICHERHEITSINFORMATIONEN Die Bremsbeläge könnten naß wer- den, wenn Sie Ihren Motorroller wa- schen. Nach der Fahrzeugreinigung muß die Bremsfunktion geprüft wer- den. Ein Sturzhelm, Handschuhe, lange Hosen, die nach unten enger werden (damit sie nicht flattern), und eine auf- fällig gefärbte Jacke gehören zur Min- destausrüstung.
  • Seite 13: Fahrzeugbeschreibung

    FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU10410 Linke Seitenansicht CW50N CW50L 1. Hinterrad-Bremshebel (Seite 3-5) 10.Federvorspannungs-Einstellring des Federbeins (nur Modell CW50L) (Seite 3-10) 2. Tachometer (Seite 3-3) 3. Linke Lenkerschalter (Seite 3-4) 4. Kickstarter (Seite 3-8) 5. Luftfiltereinsatz (Seite 6-8) 6. Achsgetriebeöl-Einfüllschraubverschluß (Seite 6-7) 7. Achsgetriebeöl-Ablaßschraube (Seite 6-7) 8.
  • Seite 14: Rechte Seitenansicht

    FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU10420 Rechte Seitenansicht CW50N 1. Haltegriff (Seite 5-2) 2. Öltankverschluß (Seite 3-6) 3. Tankverschluß (Seite 3-6) 4. Gasdrehgriff (Seite 6-9) 5. Lenkerarmatur rechts (Seite 3-4) 6. Handbremshebel (Vorderradbremse) (Seite 3-5) 7. Gepäckhaken (Seite 3-10) 8. Gehäuse der Diebstahlsicherung (Seite 3-9) 9.
  • Seite 15: Armaturen, Bedienungselemente Und Deren Funktion

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU10460 GAU10660 GWA10060 Zünd-/Lenkschloß OFF “ ” WARNUNG Alle elektrischen Systeme sind ausgeschal- Den Zündschlüssel niemals auf “ ” tet. Der Schlüssel läßt sich in dieser Positi- oder “ ” stellen, während das Fahrzeug on abziehen. in Bewegung ist, andernfalls wird das elektrische System ausgeschaltet und GAU10670...
  • Seite 16: Warn- Und Kontrolleuchten

    4. Ölstand-Warnleuchte “ ” während des Betriebs mit ausreichendem Blinker-Kontrolleuchten “ ” und “ ” Frischölstand leuchtet, den Stromkreis von (CW50/CW50L) einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen Wenn der Blinkerschalter betätigt wird, lassen. blinkt die entsprechende Kontrolleuchte. GCA10010 ACHTUNG: GAU11020 Blinker-Kontrolleuchte “ ”...
  • Seite 17: Tachometer (Cw50/Cw50L)

    Der Stromkreis des Warnleuchte kann wie folgt überprüft werden. Schlüssel auf “ ” drehen. Leuchtet die Warnleuchte nicht auf, den Stromkreis von ZAUM0590 einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen las- 1. Geschwindigkeitsmesser 2. Kilometerzähler sen. Zum Geschwindigkeitsmesser weist der Tachometer auch einen Kilometerzähler...
  • Seite 18: Tachometer (Cw50N)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUM1590 GAU12110 GAU12342 Tachometer (CW50N) Tankanzeige (CW50/CW50L) Lenkerarmaturen 1 2 3 Links ZAUM0556 ZAUM0523 1 2 3 1. Tankanzeige 1. Geschwindigkeitsmesser ZAUM0557 2. Kilometerzähler 1. Hupenschalter “ ” Die Tankanzeige zeigt den Kraftstoffvorrat 3. Kraftstoffmesser 2.
  • Seite 19: Handbremshebel (Vorderradbremse)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12400 GAU12900 GAU12950 Abblendschalter “ ” Handbremshebel Handbremshebel Zum Einschalten des Fernlichts den Schal- (Vorderradbremse) (Hinterradbremse) ter auf “ ”, zum Einschalten des Abblend- lichts den Schalter auf “ ” stellen. GAU12460 Blinkerschalter “ ” Vor dem Rechtsabbiegen den Schalter nach “...
  • Seite 20: Tankverschluß Und Frischöl-Tankverschluß

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU13200 Um den Frischöl-Tankverschluß anzubrin- GAU13210 Tankverschluß und Frischöl- Kraftstoff gen, muß er in die Öltanköffnung einge- Tankverschluß drückt werden. Der Tankverschluß und der Frischöl-Tank- GWA10140 WARNUNG verschluß befinden sich unter der Sitzbank. (Siehe Seite 3-9.) Vor Fahrtantritt ist sicherzustellen, daß...
  • Seite 21: Katalysator

    Schäden am Abgaskatalysa- Imp.gal) tor. Das Fahrzeug niemals in der Nähe Ihr Yamaha-Motor ist ausgelegt für bleifrei- möglicher Brandgefahren parken, es Normalbenzin mit einer Research-Ok- wie zum Beispiel bei Gras oder an- tanzahl von 91 oder höher. Wenn Klopfen...
  • Seite 22: Zweitakt-Motoröl

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU13460 GAUS1050 GAUT1040 Zweitakt-Motoröl Kickstarterhebel Sicherungshalterung Sicherstellen, daß ausreichend 2-Takt Mo- toröl im Tank vorhanden ist. Falls erforder- lich, Öl der vorgeschriebenen Sorte nach- füllen. HINWEIS: Vor Fahrtantritt sicherstellen, daß der Fri- schöltankverschluß korrekt verschlossen ist.
  • Seite 23: Sitzbank

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU13930 GAUM1580 Sitzbank Gehäuse der Diebstahlsicherung Sitzbank öffnen 1. Den Roller auf den Hauptständer stel- len. 2. Den Schlüssel in das Schloß stecken und dann im Gegenuhrzeigersinn dre- hen. ZAUM0558 1. Die Sitzbank aufklappen. ZAUM0561 1.
  • Seite 24: Gepäckhaken

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUT1070 GAU14830 Gepäckhaken Federbein einstellen (nur Modell HINWEIS: Die jeweilige Kerbe im Federvorspan- CW50L) nungs-Einstellring muß auf die Gegenmar- kierung am Stoßdämpfer ausgerichtet wer- den. Einstellen der Federvorspannung: Minimum (weich): Normal: Minimal-Einstellung (weich) ZAUM0562 Maximum (hart): 1.
  • Seite 25 Flammen schützen. Der hitze- bedingte Druckanstieg kann eine Explosion des Stoßdämpfers bewir- ken. Den Gaszylinder vor Verformung und Beschädigung schützen. Ein deformierter Gaszylinder vermin- dert die Dämpfwirkung. Arbeiten am Stoßdämpfer sollten ausschließlich von einer Yamaha- Fachwerkstatt ausgeführt werden. 3-11...
  • Seite 26: Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    ROUTINEKONTROLLE VOR FAHRTBEGINN GAU15591 Gemäß der Straßenverkehrsordnung ist jeder Fahrer für den Zustand seines Fahrzeuges selbst verantwortlich. Schon nach kurzer Stand- zeit können sich z. B. durch äußere Einflüsse wesentliche Eigenschaften Ihres Motorrollers verändern. Beschädigungen, plötzliche Un- dichtigkeiten oder ein Druckverlust in den Reifen stellen unter Umständen eine große Gefahr dar. Deshalb ist es notwendig, vor Fahrtbe- ginn neben einer gewissenhaften Sichtkontrolle folgende Punkte zu prüfen: HINWEIS: Routinekontrollen sollten vor jeder Fahrt mit dem Fahrzeug durchgeführt werden.
  • Seite 27: Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    • Sicherstellen, daß er reibungslos funktioniert. • Seilzugspiel kontrollieren. Gasdrehgriff 6-9, 6-15 • Ggf. das Seilzugspiel von einer Yamaha-Fachwerkstatt einstellen und des Seil- zug- und Griffgehäuse schmieren lassen. • Auf Beschädigung kontrollieren. • Den Zustand der Reifen und die Profiltiefe prüfen.
  • Seite 28 ROUTINEKONTROLLE VOR FAHRTBEGINN PRÜFPUNKT KONTROLLEN SEITE • Sicherstellen, daß er reibungslos funktioniert. Hauptständer 6-16 • Ggf. Drehpunkt schmieren. • Sicherstellen, daß alle Muttern und Schrauben richtig festgezogen sind. Fahrgestellhalterungen — • Ggf. festziehen. Instrumente, Lichter, Signale • Funktion prüfen. — und Schalter •...
  • Seite 29: Wichtige Fahr- Und Bedienungshinweise

    Hauptstän- GCA11040 der starten. Leuchtet die Ölstand-Warnleuchte nicht ACHTUNG: auf, den Stromkreis von einer Yamaha- Zur Schonung des Motors niemals mit Fachwerkstatt prüfen lassen. kaltem Motor stark beschleunigen! 2. Den Gasdrehgriff ganz schließen. 3. Bei betätigter Vorder- oder Hinterrad- bremse den Starterschalter drücken...
  • Seite 30: Anfahren

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16760 GAU16780 GAU16791 Anfahren Beschleunigen und Bremsen Verlangsamen 1. Den Gasdrehgriff ganz schließen. HINWEIS: 2. Gleichzeitig die Vorder- und Hinterrad- Lassen Sie den Motor vor dem Anfahren bremse mit allmählich ansteigender warmlaufen. Kraft betätigen. 1. Während Sie mit der linken Hand den Handbremshebel (Hinterradbremse) ziehen und mit der rechten Hand den Haltegriff fassen, den Motorroller vom...
  • Seite 31: Tips Zum Kraftstoffsparen

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE Bedenken Sie immer, daß das GAU16820 GAU16830 Tips zum Kraftstoffsparen Einfahrvorschriften Bremsen auf naßen Straßen viel Der Kraftstoffverbrauch des Motors kann Die ersten 1000 km (600 mi) sind aus- schwieriger ist. durch die Fahrweise stark beeinflußt wer- schlaggebend für die Leistung und Lebens- Da Bremsen bei Bergabfahrten den.
  • Seite 32: Parken

    ACHTUNG: gem oder weichem Untergrund ab- Bei Motorstörungen während der Ein- stellen, damit es nicht umfallen fahrzeit das Fahrzeug sofort von einer kann. Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen las- GCA10380 sen. ACHTUNG: Das warmgefahrene Fahrzeug niemals an Orten abstellen, wo Feuergefahr herrscht, wie z. B. in der Nähe von Gras oder anderen leicht entzündbaren Stof-...
  • Seite 33: Regelmässige Wartung Und Kleinere Reparaturen

    Zustand Ihres Fahrzeugs. Auf den folgenden Seiten werden die wich- tigsten Inspektionspunkte, Einstellungen und Schmierstellen des Motorrollers ange- geben und erläutert. GWA10320 WARNUNG Sind Sie mit Wartungsarbeiten nicht ver- taut, lassen Sie sie von einer Yamaha- Fachwerkstatt durchführen.
  • Seite 34: Wartungsintervalle Und Schmierdienst

    Die Jahresinspektion kann ausbleiben, wenn stattdessen eine Inspektion, basierend auf den gefahrenen Kilometern, durch- geführt wird. Ab 30000 km die Wartungsintervalle ab 6000 km wiederholen. Die mit einem Sternchen markierten Arbeiten erfordern Spezialwerkzeuge, besondere Daten und technische Fähigkeiten und sollten daher von einer Yamaha-Fachwerkstatt ausgeführt werden. STAND DES KILOMETERZÄHLERS (× JAHRES- 1000 km) PRÜFPUNKT...
  • Seite 35 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN STAND DES KILOMETERZÄHLERS (× JAHRES- 1000 km) PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT KON- TROLLE √ √ √ √ 8 * Räder • Rundlauf prüfen und auf Beschädigung kontrollieren. • Profiltiefe prüfen und auf Beschädiung kontrollieren. • Ersetzen, falls nötig. √...
  • Seite 36 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN STAND DES KILOMETERZÄHLERS (× JAHRES- 1000 km) PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT KON- TROLLE Sich bewegende Teile √ √ √ √ √ • Schmieren. und Seilzüge • Funktion und Spiel prüfen. Gasdrehgriffgehäuse √ √ √ √ √...
  • Seite 37: Verkleidungsteile Und Abdeckungen Abnehmen Und Montieren

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU18720 Verkleidungsteil montieren GAU19210 Verkleidungsteile und Abdeckung B Das Verkleidungsteil in die ursprüngliche Abdeckungen abnehmen und Lage bringen und dann festschrauben. Abdeckung abnehmen montieren Die hier abgebildeten Abdeckungen und GAU19272 HINWEIS: Abdeckung A Verkleidungsteile müssen für manche in Erst die Abdeckung A und erst dann die Ab- diesem Kapitel beschriebenen Wartungs- deckung B abnehmen.
  • Seite 38: Zündkerze Prüfen

    Das Anzugsmoment sollte jedoch liert werden, vorzugsweise durch eine möglichst bald mit einem Drehmoment- Yamaha-Fachwerkstatt. Da Verbrennungs- schlüssel nach Vorschrift korrigiert werden. wärme und Ablagerungen die Funktions- tüchtigkeit der Kerze im Laufe der Zeit ver- mindern, muß die Zündkerzen in den empfohlenen Abständen gemäß...
  • Seite 39: Achsgetriebeöl

    Ölundichtigkeit geprüft werden. per in das Achsantriebsgehäuse Bei einer Undichtigkeit den Motorroller von eindringen. einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen Darauf achten, daß kein Öl auf Rä- und reparieren lassen. Außerdem muß in der und Reifen gerät. den vorgeschriebenen Abständen, gemäß...
  • Seite 40: Luftfiltereinsatz Reinigen

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAUM1640 Luftfiltereinsatz reinigen Der Luftfiltereinsatz sollte in den empfohle- nen Abständen gemäß Wartungs- und Schmiertabelle gereinigt werden. Bei Ein- satz in sehr staubiger oder feuchter Umge- bung ist der Filter häufiger zu reinigen. 1. Den Luftfilter-Gehäusedeckel ab- schrauben.
  • Seite 41: Vergaser Einstellen

    über die notwendi- gen Kenntnisse und Erfahrungen verfügt. ZAUM0051 1. Spiel des Gaszugs Das Gaszugspiel sollte am Gasdrehgriff 1.5–3.0 mm (0.06–0.12 in) betragen. Das Gaszugspiel am Drehgriff regelmäßig prü- fen und ggf. von einer Yamaha-Fachwerk- statt einstellen lassen.
  • Seite 42: Reifen

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU21870 Fahrer, Beifahrer, Gepäck und Zu- zur Folge haben. Sicherstellen, daß Reifen behör, das für dieses Modell geneh- das Gesamtgewicht aus Gepäck, Zur Erzielung optimaler Fahrleistungen, ei- migt wurde, angepasst werden. Fahrer und zulässigem Zubehör ner langen Lebensdauer und maximaler nicht die maximale Gesamtzula- Fahrsicherheit Ihres Fahrzeugs beachten...
  • Seite 43 Rädern und Bremsanlage, sowie Größe: splittern in der Lauffläche, rissigen Flanken den Reifenwechsel, grundsätzlich CW50 120/90-10 57L usw. den Reifen umgehend von einer von einer Yamaha-Fachwerkstatt CW50L 120/70-12 51J Yamaha-Fachwerkstatt wechseln lassen. CW50N 120/90-10 57L vornehmen lassen, die über das Hersteller/Modell:...
  • Seite 44: Gußräder

    Reifen muß das Rad ausge- gestellt. Das Handbremshebel-Spiel regel- gestellt. Das Bremshebelspiel regelmäßig wuchtet werden. Eine Reifenunwucht mäßig prüfen und ggf. von einer Yamaha- prüfen und ggf. wie folgt einstellen. beeinträchtigt die Fahrstabilität, ver- Fachwerkstatt einstellen lassen. Zum Erhöhen des Handbremshebel-Spiels mindert den Fahrkomfort und verkürzt...
  • Seite 45: Vorderrad-Scheibenbremsbeläge Und Hinterrad-Trommelbremsbeläge Prüfen

    Limit auf dem Verschleißanzeiger erreicht auf Beschädigungen untersuchen und die ist, müssen Sie die Trommelbremsbeläge Dicke des Bremsbelags messen. Mißt die schnellstmöglich von einer Yamaha-Fach- Stärke eines Bremsbelags weniger als 2 werkstatt austauschen lassen. mm (0.08 in), oder ist ein Bremsbelag be-...
  • Seite 46: Bremsflüssigkeitsstand Prüfen

    Verschleiß der Bremsbeläge nor- ZAUM0568 muß der Vorratsbehälter des Haupt- mal. Jedoch bei plötzlichem Absinken 1. Minimalstand-Markierung bremszylinders waagerecht stehen. die Bremsanlage von einer Yamaha- Vorderradbremse (CW50N) Nur die empfohlene Bremsflüssigkeit Fachwerkstatt überprüfen lassen. verwenden. Andere Bremsflüssigkei- ten können die Dichtungen angreifen, Undichtigkeit verursachen und da- durch die Bremsfunktion beeinträchti-...
  • Seite 47: Bremsflüssigkeit Wechseln

    Ist ein Bowdenzug be- tungs- und Schmiertabelle vorgeschriebe- oder bei Beschädigung oder Undichtigkeit schädigt oder funktioniert er nicht reibungs- nen Abständen geschmiert oder ersetzt ersetzt werden. los, muß er von einer Yamaha-Fachwerk- werden. statt kontrolliert oder ersetzt werden. Empfohlenes Schmiermittel: Motoröl GWA10720 WARNUNG Durch beschädigte Seilzughüllen kön-...
  • Seite 48: Bremshebel Vorn Und Hinten Schmieren

    WARNUNG 2. Bei kräftig gezogenem Handbremshe- bel die Gabel durch starken Druck auf Falls Hauptständer klemmt, ist dieser den Lenker mehrmals einfedern und von einer Yamaha-Fachwerkstatt repa- prüfen, ob sie leichtgängig ein- und rieren zu lassen. ausfedert. Empfohlenes Schmiermittel: Lithiumseifenfett (Universalschmier-...
  • Seite 49: Lenkung Prüfen

    Falls ein Radlager zuviel Spiel aufweist den gemäß Wartungs- und Schmiertabelle oder das Rad nicht leichtgängig dreht, die geprüft werden. Radlager von einer Yamaha-Fachwerkstatt 1. Den Motorroller so aufbocken, daß überprüfen lassen. das Vorderrad frei in der Luft schwebt. ZAUM0569...
  • Seite 50: Batterie

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAUM1400 GWA10760 Batterie HINWEIS: WARNUNG Sicherstellen, daß der Roller bei der Batte- Die Batterie enthält giftige Schwe- rie-Säurestandkontrolle vollständig gerade felsäure, die schwere Verätzungen steht. hervorrufen kann. Daher beim Um- gang mit Batterien stets einen ge- 2.
  • Seite 51: Sicherung Wechseln

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN DIES UND BATTERIEN VON KIN- schlauch richtig angeschlossen und GAU23500 Sicherung wechseln DERN FERNHALTEN. verlegt ist und weder beschädigt noch verstopft ist. GCA10610 GCA10600 ACHTUNG: ACHTUNG: Ausschließlich destilliertes Wasser ver- Mündet der Batterie-Entlüftungs- wenden, da Leitungswasser Mineralien schlauch in einer Weise, daß...
  • Seite 52: Scheinwerferlampe Auswechseln

    Uhrzeigersinn drehen. 4. Falls die neue Sicherung sofort wieder 2. Die Lampe entfernen. durchbrennt, die elektrische Anlage 3. Scheinwerferlampe von einer Yamaha-Fachwerkstatt GWA10790 überprüfen lassen. WARNUNG Scheinwerferlampen werden sehr schnell heiß. Deshalb entflammbares Material vom Lampenhalter fernhalten und die Lampe niemals berühren, bevor...
  • Seite 53: Rücklicht-/Bremslichtlampe Auswechseln

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU24131 GAU24201 Rücklicht-/Bremslichtlampe Blinkerlampe auswechseln auswechseln 1. Die Blinker-Streuscheibe abschrau- ben. 1. Die Rücklicht-/Bremslicht-Streuschei- be abschrauben. ZAUM0574 1. Die Rücklicht-/Bremslicht-Streuscheibe ausbauen. 2. Rücklicht-/Bremslichtlampe ZAUM0589 3. Die neue Lampe in die Fassung hin- 1. Schraube ZAUM0573 eindrücken und dann im Uhrzeigersinn 1.
  • Seite 54: Fehlersuche

    Know-how, die Werkzeuge und die Erfahrung für eine optimale War- tung. Ausschließlich Yamaha-Originalersatzteile verwenden. Ersatzteile anderer Hersteller mögen zwar so aussehen wie Yamaha-Tei- le, bieten aber nur selten die gleiche Quali- tät und Lebensdauer, was erhöhte Repara- turkosten zur Folge hat. 6-22...
  • Seite 55: Fehlersuchdiagramm

    Feucht Elektrodenabstand korrigieren, oder Zündkerze ersetzen. Zündkerze herausnehmen und Elektroden prüfen. Trocken Lassen sie das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen. Der Motor startet nicht. Batterie prüfen. 4. Batterie Der Motor dreht sich zügig. Der Batteriezustand ist gut. Der Motor startet nicht. Lassen sie E-Starter betätigen.
  • Seite 56: Pflege Und Stillegung Des Motorrollers

    PFLEGE UND STILLEGUNG DES MOTORROLLERS GAU26090 niger auf Dichtungen und Radachsen oder Schwamm benutzen: alkali- Pflege auftragen! Kaltreiniger und Schmutz sche oder stark säurehaltige Reini- Während die offene Bauweise einerseits mit Wasser abspülen. gungsmittel, Lösungsmittel, Ben- die attraktive Technologie sichtbar macht, zin, Rostschutz- oder - hat sie andererseits den Nachteil, daß...
  • Seite 57 PFLEGE UND STILLEGUNG DES MOTORROLLERS Windschutzscheibe verkratzt, nach 1. Den Motorroller abkühlen lassen und 4. Verwenden Sie Sprühöl als Universal- dem Waschen ein Plastikpoliermit- dann mit kaltem Wasser und einem reiniger, um noch vorhandene Rest- teI verwenden. milden Reinigungsmittel abwaschen. verschmutzungen zu entfernen.
  • Seite 58: Abstellen

    Stellen Sie einen nassen Motorrol- Produktempfehlungen erhalten Sie bei Ih- 4. Zum Schutz des Zylinders, der Kol- ler niemals in eine unbelüftete Ga- rem Yamaha-Händler. rage oder decken ihn mit einer Pla- benringe, etc. vor Korrosion die folgen- den Schritte ausführen:...
  • Seite 59 PFLEGE UND STILLEGUNG DES MOTORROLLERS e. Den Zündkerzenstecker von der 30 °C [90 °F]) lagern. Nähere Angaben Zündkerze abziehen, die Zündker- zum Lagern der Batterie siehe Seite ze einschrauben und den Zündker- 6-18. zenstecker wieder auf die Zünd- HINWEIS: kerze aufsetzen. Anfallende Reparaturen vor der Stillegung GWA10950 ausführen.
  • Seite 60: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Abmessungen: Schmiersystem: Zündkerze(n): Getrenntschmierung (Yamaha Autolube) Gesamtlänge: Hersteller/Modell: Motoröl: 1685 mm (66.3 in) NGK / BR8HS Gesamtbreite: Sorte (Viskosität): Zündkerzen-Elektrodenabstand: 754 mm (29.7 in) YAMALUBE 2, Motorradöl oder Zweitaktöl 0.6–0.7 mm (0.024–0.028 in) Gesamthöhe: (JASO FC Qualität) oder (ISO EG-C oder Kupplung: CW50 1049 mm (41.3 in)
  • Seite 61 TECHNISCHE DATEN Dimension: Vorn: Feder/Stoßdämpfer-Bauart: CW50 120/90-10 57L 150 kPa (22 psi) (1.50 kgf/cm²) Spiralfeder, hydraulisch gedämpft CW50L 120/70-12 51J Hinten: Federweg: CW50N 120/90-10 57L 150 kPa (22 psi) (1.50 kgf/cm²) 70.0 mm (2.76 in) Hersteller/Typ: Vorderrad: Hinterrad-Federung: CW50 PIRELLI / SL90 Rad-Bauart: Bauart: CW50L PIRELLI / SL26...
  • Seite 62 TECHNISCHE DATEN Blinklicht hinten: 12 V, 10.0 W × 2 Instrumentenbeleuchtung: CW50 12 V, 1.2 W x 3 CW50L 12 V, 1.2 W x 3 CW50N LED Fernlicht-Kontrolleuchte: CW50 12 V, 2.0 W x 1 CW50L 12 V, 2.0 W x 1 CW50N LED Ölstand-Warnleuchte: CW50 12 V, 2.0 W x 1...
  • Seite 63: Kundeninformation

    KUNDENINFORMATION GAU26351 GAU26381 GAU26410 Identifizierungsnummern Schlüssel-Identifizierungsnummer Fahrgestellnummer Bitte übertragen Sie die Schlüssel- und Fahrgestellnummern sowie die Modellco- de-Plakette in die dafür vorgesehenen Fel- der, da diese für die Bestellung von Ersatz- teilen und -schlüsseln sowie bei einer Diebstahlmeldung benötigt werden. SCHLÜSSEL- IDENTIFIZIERUNGSNUMMER: ZAUM0070...
  • Seite 64 KUNDENINFORMATION GAU26490 Modellcode-Plakette ZAUM0576 1. Modellcode-Plakette Die Modellcode-Plakette ist an der Sitz- bank-Unterseite angebracht. (Siehe Seite 3-9.) Übertragen Sie Informationen auf die- ser Plakette in die vorgesehenen Felder. Diese Informationen benötigen Sie zur Er- satzteil-Bestellung bei Ihrem Yamaha- Händler.
  • Seite 65 INDEX Gehäuse der Diebstahlsicherung....3-9 Gepäckhaken ........3-10 Abblendschalter........3-5 Scheiben- und Trommelbremsbeläge, Abstellen..........7-3 prüfen ..........6-13 Achsgetriebeöl........6-7 Handbremshebel, Hinterradbremse ..3-5 Scheinwerferlampe, auswechseln ..6-20 Anfahren ..........5-2 Handbremshebel, Vorderradbremse..3-5 Schlüssel-Identifizierungsnummer..9-1 Anlassen (kalter Motor) ......5-1 Hauptständer, prüfen und schmieren..6-16 Sicherheitsinformationen ......
  • Seite 68 YAMAHA MOTOR CO., LTD. YAMAHA MOTOR CO., LTD. PRINTED IN FRANCE 2004.02...

Diese Anleitung auch für:

Cw50Cw50lCw50n

Inhaltsverzeichnis