Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Yamaha CDR1000 Bedienungsanleitung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
PROFESSIONELLER AUDIO-CD-RECORDER
Bedienungsanleitung
PROFESSIONAL
AUDIO CD RECORDER
OPEN/
CLOSE
ERASE
FINALIZE
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung
an einem sicheren Ort auf.
PREV
NEXT
INDEX
SEARCH
REC LEVEL
PEAK
TIME
INPUT
HOLD
DISPLAY
SELECT
UTILITY
REC
MUTE
UV22
REPEAT
A-B
SYNC
INDEX
TRACK
REC
AUTO
INC
INC
0
L
PHONES LEVEL
PAUSE
STOP
PLAY
REC
0
PHONES
POWER
10
R
ON /
OFF
10
FOOT SW
D

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Yamaha CDR1000

  • Seite 1 PROFESSIONELLER AUDIO-CD-RECORDER Bedienungsanleitung POWER REC LEVEL PEAK TIME INPUT PROFESSIONAL HOLD DISPLAY SELECT UTILITY OPEN/ AUDIO CD RECORDER CLOSE MUTE UV22 REPEAT SYNC INDEX TRACK AUTO ON / PHONES LEVEL PREV NEXT INDEX SEARCH PAUSE STOP PLAY ERASE FINALIZE PHONES FOOT SW Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung an einem sicheren Ort auf.
  • Seite 2 300 ohm ribbon lead, change the lead-in to coaxial type cable. If these corrective measures do not produce satisfactory results, please contact the local retailer authorized to distribute this type of product. If you can not locate the appropriate retailer, please contact Yamaha Corporation of America, Electronic Service Division, 6600 Orangethorpe Ave, Buena Park, CA 90620 The above statements apply ONLY to those products distributed by Yamaha Corporation of America or its subsidiaries.
  • Seite 3 Bedienung des CDR1000 durch Warnungen • Stellen Sie den CDR1000 niemals an einen extrem warmen bzw. kalten Ort und erst recht nicht in die pralle Sonne. Das könnte zu Brandgefahr führen. • Sorgen Sie dafür, daß keine Flüssigkeiten in das Geräteinnere gelangen und daß der CDR1000 nicht naß...
  • Seite 4 • Transportieren Sie den CDR1000 niemals während der Aufnahme, weil das zu Ausset- zern oder Schäden führen kann, welche die Aufnahme unbrauchbar machen. • Wenn Sie den CDR1000 an einem kalten Ort lagern (z.B. nachts in einem Auto) und dann an einen bedeutend wärmeren Ort bringen, kann es zu Kondensbildung kom- men.
  • Seite 5 Interferenz Der CDR1000 verwendet hochfrequente Digital-Schaltkreise, die den Radio- und/oder Fernsehempfang stören könnten. Ist das bei Ihnen der Fall, sollten Sie den CDR1000 etwas weiter von dem betroffenen Gerät entfernt aufstellen. Haftungseinschränkung Weder der Hersteller, noch der Vertrieb bzw. der Händler haften für zufällige oder Fol- geschäden, die sich aus einer unsachgemäßen Handhabung dieses Gerätes ergeben.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    (Auto REC/Track) ... 36 Funktionen des CDR1000 ....2 Einfügen einer 2-Sekunden-Pause (REC Mute) . .
  • Seite 7: Vorweg

    Achten Sie beim Rackeinbau des CDR1000 darauf, daß eine ausreichende Luftzirkula- tion gewährleistet ist (ein Freiraum von mindestens 10cm an der Geräterückseite). Wenn Sie den CDR1000 in ein tragbares Rack schrauben, sollten Sie vor dem Einsatz auch die Hinterwand des Racks öffnen, damit der Ventilator einwandfrei funktionieren kann.
  • Seite 8: Funktionen Des Cdr1000

    Kapitel 1—Vorweg Transportpolster Legen Sie vor dem Transport des CDR1000 wieder das Polster in das Laufwerk (siehe Abbildung). O P E C L O D E R S IO N C O R F E S D R E P R O...
  • Seite 9 Funktionen des CDR1000 • Synchronaufnahme von CD, MD oder DAT (Titel, Index, Start ID, Skip ID) • CD-RW: Last Track Erase, Disk Erase und Initialize Erase • Automatische Finalisierung und Entfinalisierung Wiedergabe • CD-DA-Spieler • Wiedergabe finalisierter und noch nicht finalisierter CD-Rs und CD-RWs •...
  • Seite 10: Bedienungshinweise

    Kapitel 1—Vorweg Bedienungshinweise Hier finden Sie Informationen, die Sie für die Arbeit mit dem CDR1000 ganz einfach wissen müssen. Wiedergabe Der CDR1000 kann handelsübliche CDs sowie finalisierte und unfinalisierte CD-Rs und CD-RWs abspielen. Im Falle von Multisession-Discs kann der erste Titel abgespielt werden.
  • Seite 11 Bedienungshinweise Disc einlegen, liest der CDR1000 also diese vorläufige Inhaltsangabe, um zu erfahren, was sich bereits auf der Scheibe befindet und wieviel Platz noch für neues Material da ist. Finalisierung Beim Finalisieren wird der TOC-Block des –dann nicht mehr– Rohlings erstellt. Wenn das erledigt ist, kann die betreffende Disc auch mit einem herkömmlichen CD-Spieler...
  • Seite 12: Vorstellung Des Cdr1000

    Lautstärke für beide Kanäle separat einstellen. Alles Weitere hierzu erfahren Sie unter “Aufnahme” auf Seite 31. POWER-Taste Hiermit können Sie den CDR1000 ein- und ausschalten. Er ist ein wenig versenkt, damit Sie den CDR1000 nicht aus Versehen ausschalten können. Siehe “Einschalten” auf Seite 16.
  • Seite 13 Mit diesen Tasten kann der benötigte Index aufgerufen werden. Wenn Sie während der Wiedergabe die INDEX [ ] Taste drücken, kehrt der CDR1000 zum Beginn des aktu- ellen Index’ zurück. Drücken Sie sie danach noch einmal, so springt der CDR1000 zum vorangehenden Index. Wenn Sie INDEX [ ] während der Wiedergabe drücken, springen Sie zum Beginn des nächsten Index’...
  • Seite 14: Display

    Diese Anzeigen informieren Sie über das derzeit gewählte Eingangssignal. Alles Weitere hierzu erfahren Sie unter “Wahl der Signalquelle” auf Seite 27. LOCK-Anzeige Diese Anzeige erscheint, wenn sich der CDR1000 in den Digital-Zeittakt einer externen Quelle eingeklinkt hat. Alles Weitere hierzu erfahren Sie unter “Wahl der Signalquelle” auf Seite 27.
  • Seite 15: Funktionstasten

    Siehe “Einstellen des Zählwerkbetriebs” auf Seite 20. INPUT SELECT-Taste Mit dieser Taste können Sie die aufzunehmende Signalquelle wählen: ANALOG, AES/EBU oder COAXIAL. Die entsprechende Anzeige leuchtet dann. Alles Weitere hierzu erfahren Sie unter “Wahl der Signalquelle” auf Seite 27. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 16 Kapitel 2—Vorstellung des CDR1000 UTILITY-Taste & -Diode Mit dieser Taste haben Sie Zugriff auf die Utility-Funktionen. Sobald Sie eine dieser Funktionen wählen, leuchtet die UTILITY-Diode. Utility-Funktion Einstellbereich AUTO TRACK INC dB 30, 35, 40, 45, 50, 55, 60, 70, 96 –dB AUDIO DELAY 0, 66, 132, 198, 264, 330, 396, 462…4.950ms...
  • Seite 17: Rückseite

    Sie auch ein Klinke→XLR-Kabel an die ANALOG IN- oder ANA- LOG OUT-Buchse anschließen. In dem Fall müssen Stift “1” und “2” miteinander ver- bunden werden. Nachstehend sehen Sie die Bedrahtung für ein Klinke→weibliches XLR-Kabel. Spitze (heiß) 2 (heiß) Weiblicher XLR-Stecker 3 (kalt) 1/4" Klinkenstecker 1 (Masse) Mantel (Masse) CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 18 PARALLEL-Anschluß Diese 9-Pin D-Sub-Buchse ist eine generische Schnittstelle (GPI), über welche mehrere Funktionen der CDR1000 angesprochen werden können. Wenn Sie sich selbst die geeigneten Kabel und Schalter löten, können mehrere CDR1000-Geräte gleichzeitig bedient werden, was z.B. für Serienkopien von CDs bzw. die Simultanaufnahme auf mehrere Datenträger notwendig ist.
  • Seite 19: Fernbedienung

    Fernbedienung Fernbedienung Mit Ausnahme des Zehnerta- stenfeldes, das nur auf der Fernbedienung belegt ist, haben die Tasten der Fernbe- dienung dieselbe Funktion wie die Tasten auf der Front- platte des CDR1000. OPEN/CLOSE-Taste OPEN / PEAK TIME CLOSE HOLD DISPLAY REC MUTE-Taste...
  • Seite 20: Blockschaltbild

    Kapitel 2—Vorstellung des CDR1000 Blockschaltbild CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 21: Basisfunktionen

    (Digital-Mischpult, DAT usw.) dadurch eventuell gestört werden kann. AES/EBU Die AES/EBU IN- und OUT-Buchse kön- Digitale Quelle mit AES/EBU- nen Sie verwenden, um den CDR1000 mit Buchse (CD, MD oder DAT) einem Digital-Mischpult, einem Recorder AES/EBU-Ausgang oder einem beliebigen anderen professio- nellen Gerät zu verbinden, welches digitale...
  • Seite 22: Anschließen Des Netzkabels

    Vorsicht: Schalten Sie alle Geräte aus, bevor Sie die Netzverbindung herstellen. Verbinden Sie den schmaleren Teil des Netzkabels mit der AC IN- AC IN Buchse auf der Rückseite des CDR1000 und den Stecker mit einer Netzsteckdose, welche den auf dem Typenschild des CDR1000 erwähnten Angaben entspricht.
  • Seite 23: Entnehmen Und Einlegen Des Transportpolsters

    Um das Laufwerk vor Vibrationen und starken Schäden zu schützen, enthält der CDR1000 bei Verlassen des Werks ein Transportpolster. Dieses müssen Sie entfernen, bevor Sie eine Disc einlegen. Schalten Sie den CDR1000 also ein, Drücken Sie die [OPEN/CLOSE]-Taste und entnehmen Sie das Transportpolster.
  • Seite 24: Einlegen Und Entnehmen Von Discs

    Sie können den Schlitten auch schließen, indem Sie sanft dagegen drücken. Tun Sie das allerdings niemals, wenn der CDR1000 ausgeschaltet ist, weil Sie sonst den Lademecha- nismus beschädigen. Um eine Disc auszuwerfen, müssen Sie die Wiedergabe usw. anhalten, die [OPEN/CLOSE]-Taste drücken und die Disc entnehmen, sobald der Schlitten...
  • Seite 25: Einsatz Der Fernbedienung

    Einsatz der Fernbedienung Disc-Typen & Status Jedesmal, wenn Sie eine Disc einlegen, kontrolliert der CDR1000, um was für einen Typ es sich handelt. Anschließend leuchtet dann die Anzeige des erkannten Typs. Siehe fol- gende Tabelle: Anzeige Disc-Typ/Status Eine handelsübliche CD oder finalisierte CD-R.
  • Seite 26: Einstellen Des Zählwerkbetriebs

    Mit dem PHONES LEVEL-Regler können Sie die Lautstärke im Kopfhörer einstellen. Der Aufnahmepegel des über die AES/EBU IN- oder COAXIAL IN-Buchse empfange- nen Signals kann auf dem CDR1000 nicht geändert werden, weil sich diese Information bereits in den Digital-Daten befindet. Während der Wiedergabe über die AES/EBU OUT- und COAXIAL OUT-Buchse entspricht die Lautstärke jener der Daten auf der...
  • Seite 27: Meter Und Spitzenhaltefunktion (Peak Hold)

    Die UTILITY-Diode leuchtet und die derzeit gewählte Meteransprache wird angezeigt. Wählen Sie nun mit der [PREV]- oder [NEXT]-Taste die gewünschte Geschwin- digkeit. Einstellung Bedeutung SLOW Langsame Ansprache. FAST Schnelle Ansprache. Halten Sie die [UTILITY]-Taste gedrückt oder drücken Sie eine beliebige andere Taste, um den Utility-Betrieb wieder zu verlassen. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 28: Wiedergabefunktionen

    Kapitel 4—Wiedergabefunktionen 4 Wiedergabefunktionen Abspielen von Discs Der CDR1000 kann handelsübliche Audio-CDs sowie finalisierte und noch nicht fina- lisierte CD-Rs und CD-RWs abspielen. Außerdem kann Session 1 einer Multises- sion-Disc wiedergegeben werden. Legen Sie die gewünschte Disc in das Laufwerk.
  • Seite 29: Übersicht Der Wiedergabefunktionen

    1. Wenn Sie möchten, können Sie [PREV] und [NEXT] bereits vor Starten der Wiedergabe zum Wählen eines anderen Titels verwenden. 2. Wenn Sie eine Titelnummer eingeben, die auf der eingelegten Disc nicht belegt ist, wird automatisch der letzte Titel gewählt. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 30: Titelanwahl

    ]-Taste, um zum Beginn des nächsten Index’ zu springen. Wenn Sie sie danach noch einmal drücken, springen Sie noch einen Index weiter. Die Nummer des gewählten Index’ erscheint im INDEX-Zählwerk des Displays. Wenn der verlangte Index nicht existiert, wird automatisch der erste Index gewählt. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 31: Suchfunktionen

    ]-Taste gedrückte, um den umgekehrten Suchlauf zu starten. Der CDR1000 läuft nun rückwärts und die PLAY-Diode und -ANZEIGE erlöschen. Wenn Sie während des Suchlaufs den Beginn eines Titels erreichen, wird der Suchlauf im vorangehenden Titel fortgesetzt. Sobald Sie den Beginn des ersten Titels erreichen, wird der Suchlauf jedoch angehalten.
  • Seite 32: Wiederholungsfunktionen

    Kapitel 4—Wiedergabefunktionen Wiederholungsfunktionen Auf dem CDR1000 sind drei Wiedergabe-Wiederholungsfunktionen belegt: Wieder- holung des derzeit gewählten Titels (REPEAT 1), Wiederholung aller Titel (REPEAT ALL) und “A–B Repeat”. In diesem Fall wird der Ausschnitt zwischen Position A und B fortwährend wiederholt. Repeat 1: Wiederholung eines Titels Drücken Sie die [REPEAT]-Taste.
  • Seite 33: Aufnahme

    COAXIAL IN-Buchse (S/PDIF digital) Wenn Sie eine der beiden Digital-Signalquellen wählen, muß die LOCK-Anzeige leuch- ten, weil der CDR1000 mit dem externen Digital-Signal synchronisiert werden muß (Wordclock). Wenn sich der CDR1000 nicht in den angebotenen Digitaltakt einklinken kann, fängt die LOCK-Anzeige an zu blinken. Ist das länger als fünf Sekunden der Fall, so wird die Aufnahme automatisch angehalten.
  • Seite 34: Sampling-Frequenzwandler (Src)

    Discs auf einem herkömmlichen CD-Spieler wiedergegeben werden können. Der SRC kann Frequenzen zwischen 30 kHz und 50 kHz wandeln. Wenn Sie eine 44,1 kHz-Signalquelle aufnehmen, klinkt sich der CDR1000 in den Wordclock-Takt des eingehenden Signals ein. Falls das Signal um mehr als ±150 ppm (“Parts Per Million”) zu “driften”...
  • Seite 35: Eingabeverzögerung (Delay)

    Halten Sie die [UTILITY]-Taste gedrückt bzw. betätigen Sie eine andere Taste, um den Utility-Betrieb wieder zu verlassen. Wenn Sie die Delay-Funktion tatsächlich verwenden, zeigt das Zählwerk im Elapse- Betrieb die verstrichene Zeit seit Eintreffen der ersten Daten im Puffer an. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 36: Uv22-System

    Kapitel 5—Aufnahme UV22-System Der CDR1000 verwendet das weit verbreitete UV22 Super CD Encoding-System. Die- ses wurde von Apogee Electronics Corporation (USA) entwickelt und hat zum Ziel, die Wortbreite beim Mastern von CDs intelligent zu reduzieren. Will heißen: beim Herun- terfahren der Auflösung auf 16 Bit bleiben die Details einer 20- oder 24-Bit-Aufnahme bewahrt.
  • Seite 37: Aufnahme

    [PAUSE]-Taste oder einem Fußtaster gestartet werden.) Machen Sie alles bereit für die Aufnahme (siehe Seite 27). Halten Sie den CDR1000 an und drücken Sie die [REC]-Taste, um die Aufnah- mebereitschaft zu aktivieren. Nun wird die Aufnahmebereitschaft aktiviert (Aufnahmepause), die PAUSE-Diode leuchtet und die REC-Anzeigen blinken.
  • Seite 38 Drücken Sie die [PAUSE]-Taste, wenn Sie die Aufnahme zeitweilig unterbre- chen möchten. Der CDR1000 kehrt nun wieder zur Aufnahmebereitschaft zurück. Die PAUSE-Diode leuchtet, die REC-Anzeigen blinken und die PLAY-Anzeigen erlöschen. Wenn Sie die REC Mute- oder Fade Out-Funktion aktiviert haben, wird die Aufnahme stummge- schaltet bzw.
  • Seite 39: Übersicht Der Aufnahmefunktionen

    [REC MUTE] REC Mute-Bereit- REC Mute-Bereit- nahme angehal- schaft. schaft. ten oder unterbrochen wird. Einstellen der [TRACK INC] nächsten Titel- nummer. Einstellen der [INDEX INC] nächsten Index- nummer. Starten der Syn- [SYNC REC] chronaufnahme- Bereitschaft. Aufnahme wird Fußtaster Aufnahmestart. angehalten. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 40: Manuelle Einstellung Der Titelnummern

    Drücken Sie während der Aufnahme die [TRACK INC]-Taste, um eine höhere Titelnummer einzustellen. Im TRACK-Feld erscheint nun der nächsthöhere Wert, welcher auch auf die Disc gebrannt wird. Im Auto REC/Track-Betrieb oder während der Synchronaufnahme kann die Titelnum- mer nicht von Hand eingestellt werden. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 41: Manuelle Einstellung Der Index-Nummern

    Jeder Titel beginnt jeweils bei Index-Nummer “1”. Drücken Sie während der Aufnahme die [INDEX INC]-Taste, um eine höhere Index-Nummer einzustellen. Im INDEX-Feld erscheint nun der nächsthöhere Wert. Im Auto REC/Track-Betrieb oder während der Synchronaufnahme kann die Index- Nummer nicht von Hand eingestellt werden. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 42: Automatischer Aufnahmestart & Titelnummerneingabe (Auto Rec/Track)

    Utility-Betrieb wieder zu verlassen. Halten Sie die Wiedergabe an und drücken Sie die [REC]-Taste, um die Auf- nahmebereitschaft zu aktivieren. Weitere Hinweise zur Aufnahmebereitschaft finden Sie auf Seite 31. Drücken Sie die [AUTO]-Taste, um die Auto REC/Track-Funktion einzuschal- ten. Die AUTO-Diode leuchtet. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 43 Wenn der Pegel des Eingangssignals länger als 20 Sekunden unter dem Grenzwert bleibt, wird die Aufnahme angehalten. Um das zu verhindern, können Sie die [AUTO]- Taste drücken, um die Auto REC/Track-Funktion auszuschalten. Drücken Sie die [AUTO]-Taste noch einmal, um die Auto REC/Track-Funktion wieder auszuschalten. Die AUTO-Diode erlischt nun wieder. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 44: Einfügen Einer 2-Sekunden-Pause (Rec Mute)

    Um am Anfang eines Titels eine Pause einzufügen, müssen Sie zuerst die Aufnahmebereitschaft aktivieren und anschließend die [REC MUTE]-Taste drük- ken. Sobald Sie den CDR1000 dann starten, wird zuerst die Pause eingefügt. Um am Ende eines Titels eine Pause einzufügen, müssen Sie die [REC MUTE]-Taste bei laufen- der Aufnahme drücken und die Aufnahme anschließend mit der [PAUSE]- bzw.
  • Seite 45 Drücken Sie die [PAUSE]-Taste, um wieder die Aufnahmebereitschaft zu akti- vieren bzw. die [STOP]-Taste oder den Fußtaster, um die Aufnahme ganz anzuhalten. Nun wird am Ende der Aufnahme eine Pause von 2 Sekunden eingefügt. Wenn die Fade Out-Funktion aktiv ist, wird der Freiraum hinter dem Fade eingefügt. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 46: Einblenden Eines Signals (Fade In)

    Nun wird bei jedem Aufnahmestart im Aufnahme-Bereitschaftsbetrieb ([PLAY]- oder [PAUSE]-Taste bzw. Fußtaster) ein Fade In ausgeführt. Weitere Hinweise zur Auf- nahme finden Sie auf Seite 31. Um die Fade In-Funktion wieder auszuschalten, müssen Sie den Fade In-Wert auf 0 stellen. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 47: Ausblenden Eines Signals (Fade Out)

    Seite 31. Solange das Fade Out läuft, wird die Meldung “FADE OUT” im Display angezeigt. In dem Fall sind alle anderen Tasten des CDR1000 zeitweilig nicht belegt. Um die Fade Out-Funktion wieder auszuschalten, müssen Sie den Fade Out- Wert auf 0 stellen.
  • Seite 48: Synchronaufnahme Mit Cd, Md Oder Dat

    Aufnahme automatisch angehalten. CD- und MD-Spieler senden automatisch die Nummern des jeweiligen Titels oder Index’ . Im Falle des CDR1000 beginnt die Titelnumerierung, sobald von Index 0 auf Index 1 umgeschaltet wird. Diese Umschaltung signalisiert nämlich den Beginn eines Titels (also nicht das Ende des vorangehenden Titels).
  • Seite 49 Stellen Sie den CD- oder MD-Spieler bzw. den DAT-Recorder so ein, daß der gewünschte Titel sofort abgespielt werden kann. Die Aufnahme des CDR1000 beginnt, sobald er die Titelnummer oder Start ID emp- fängt. Halten Sie den CD- oder MD-Spieler vor Aktivieren der Synchronaufnahme an bzw.
  • Seite 50 Display, alle leuchtenden Dioden erlöschen und die Meldung “WAIT” erscheint, um anzuzeigen, daß die PMA-Informationen gespeichert werden. Wenn Sie noch einen weiteren Titel synchron aufnehmen möchten, müssen Sie Schritt 3 und 4 wiederholen. Wenn auch die Auto Finalize-Funktion eingeschaltet ist, wird die Disc automatisch finalisiert. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 51 Im Aufnahme-Bereitschaftsbetrieb kann das eingehende Signal über die Buchsen ANALOG OUT, AES/EBU OUT, COAXIAL OUT sowie PHONES abgehört werden. Sein Pegel wird außerdem von den Metern des CDR1000 angezeigt. Bei Anhalten der Synchronaufnahme kann die Disc automatisch finalisiert werden (Auto Finalize). Drücken Sie während der Aufnahmebereitschaft die [SYNC REC]- Taste, damit die Meldung “AUTOFINALIZE”...
  • Seite 52 Wenn Sie die [STOP]- oder [PAUSE]-Taste drücken, wird die Synchronaufnahme aus- geschaltet; die Aufnahme stoppt 20 Sekunden, nachdem die Signalquelle (CD oder MD) das Ende erreicht hat; der CDR1000 wechselt aber nicht in den Aufnahme-Bereit- schaftsbetrieb. Alle leuchtenden Dioden und Anzeigen erlöschen.
  • Seite 53: Finalisieren Von Discs

    Im Display wird nun auf die Minute und Sekunde genau angezeigt, wie lange der Fina- lisierungsvorgang noch dauert. Während der Finalisierung ist keine andere Funktion des CDR1000 belegt. Bei Rohlingen, welche die 4x Aufnahmegeschwindigkeit unter- stützen, wird die Finalisierung mit 4x Aufnahmegeschwindigkeit ausgeführt.
  • Seite 54: Löschen Einer Disc (Nur Bei Cd-Rws)

    Im Display wird nun auf die Minute und Sekunde genau angezeigt, wie lange der Löschvorgang noch dauert. Während des Löschvorgangs ist keine andere Funktion des CDR1000 belegt. Rohlinge, welche die 4x Aufnahmegeschwindigkeit unterstützen, werden mit 4x Normalgeschwindigkeit gelöscht. Sobald die gewählten Daten gelöscht sind, erlöschen die REC- und PLAY-Anzeigen sowie die “ERASING”-Meldung.
  • Seite 55: Andere Funktionen

    Sie den Digital-Taktgeber Ihrer Anlage so ändern, daß der Player als Master fungiert und die Mehrspurmaschine sowie das Pult als Slaves. Beim CDR1000 ist das nicht not- wendig, weil er das an AES/EBU OUT angelegte Signal “umtakten” und hierfür einen externen Taktgeber verwenden kann.
  • Seite 56 PREV NEXT INDEX SEARCH PAUSE STOP PLAY AES/EBU OUT AES/EBU IN ERASE FINALIZE PHONES FOOT SW CDR1000 (Wordclock-Slave, Quelle: WORD) Achtung: Wenn die Meldung “OUT OF RANGE” angezeigt wird, müssen Sie die Wie- dergabe anhalten und die Sampling-Frequenz zurückstellen. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 57: Durchschleifen Der Digital-Signale (D-Out)

    Wiedergabesignal (beim Abspielen einer Disc) oder aber das an AES/ EBU IN bzw. COAXIAL IN anliegende Signal ausgeben. Das ist z.B. sinnvoll, wenn Sie zwei oder mehrere CDR1000 für die Simultanaufnahme derselben Digital-Quelle ver- wenden. Mit dem Utility-Parameter “D-OUT” können Sie die Funktion der Digital-Ausgänge wählen.
  • Seite 58 • Wiedergabe dem vorigen, jedoch werden • Pause • Stop Parallel-Funktionen hier AES/EBU- statt Koax- • Aufnahmebereitschaft Verbindungen verwendet. Alle • Titelnummern CDR1000-Maschinen werden von einem eigens gebauten CDR1000 (Quelle) (“Custom”) Gerät aus bedient, POWER PROFESSIONAL PEAK TIME INPUT REC LEVEL...
  • Seite 59: Verwendung Eines Fußtasters

    [NEXT]-Taste wählen. 2. Während der Synchronaufnahme ist der Fußtaster nicht belegt. Deaktivieren der Fernbedienung Mit dem Utility-Parameter “REMOTE” können Sie den CDR1000 so einstellen, daß er nicht mehr auf die Befehle der Fernbedienung reagiert. Wählen Sie mit der [UTILITY]-Taste “REMOTE”.
  • Seite 60: Einsatz Des Parallelanschlusses

    CDR1000-Geräte einer Kopieranlage simultan bedient wer- den (z.B. während der Synchronaufnahme oder zum Duplizieren von Discs). Der CDR1000 empfängt nicht nur sog. Trigger-Signale, sondern sendet sie auch, wenn Sie eine der folgenden Funktionen verwenden: Wiedergabe, Pause und Stop.
  • Seite 61: Fehlersuche

    “Deaktivieren der Fernbedienung” auf Seite 53. Vielleicht müssen die Batterien ausgewechselt werden. Siehe “Einlegen der Batterien in die Fernbedienung” auf Seite 19. Wenn die LOCK-Anzeige blinkt, kann sich der CDR1000 nicht mehr in den Wordclock-Takt des externen Taktgebers einklinken. In dem Fall Die LOCK-Anzeige blinkt.
  • Seite 62 DAT” auf Seite 42. Die SYNC REC 1-Funktion hält bei Sobald der CDR1000 eine neue Titelnummer, Start ID oder Skip ID der Aufnahme einer DAT-Cassette empfängt, hält die Aufnahme an. Vielleicht enthält das Stück eine Skip zu früh an.
  • Seite 63: Anhang

    Fehlermeldungen Anhang Fehlermeldungen Ab und zu zeigt der CDR1000 eine Fehlermeldung an. Hier wird erklärt, was sie bedeu- tet. Fehlernummer Anmerkungen 0XXXXX 1XXXXX 2XXXXX 3XXXXX 4XXXXX 5XXXXX 1. Wenn der Fehler auch nach Öffnen und Schließen des Schlittens bzw. nach Ein- und Ausschalten des CDR1000 nicht behoben werden kann, wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler.
  • Seite 64: Spezifikationen

    Europa 230 V AC, 50 Hz Leistungsaufnahme 33 W Abmessungen (B × H × T) 480 × 101 × 389 mm Gewicht 8 kg Umgebungstemperatur 5˚C~35˚C Relative Luftfeuchtigkeit 10%~95% Netzkabel, Fernbedienung, Batterien (AA, R6, UM-3 Lieferumfang x2), Transportpolster, Bedienungsanleitung Sonderzubehör FC5 Fußtaster von Yamaha CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 65 Wenn “dB” einen Spannungswert vertritt, so entspricht “0dB” 0,775 V rms. Digital-Audio-Eingänge Buchsen Format Pegel/Impedanz Anschlußtyp AES/EBU IN AES/EBU 110Ω XLR-3-31 IEC-60958 0,5 V pp COAXIAL IN (75 Ω) Consumer Digital-Audio-Ausgänge Buchsen Format Pegel/Impedanz Anschlußtyp AES/EBU OUT AES/EBU 110Ω XLR-3-32 IEC-60958 0,5 V pp COAXIAL OUT (75 Ω) Consumer CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 66: Abmessungen

    Anhang Abmessungen B: 480 Einheit: mm Änderungen der technischen Daten ohne Vorankündigung vorbehalten. Für das europäische Modell Kunden-/Benutzerinformation nach EN55103-1 und EN55103-2. Eingangsstrom: 3A Entspricht den Umweltschutzbestimmungen: E1, E2, E3 und E4 CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 67: Glossar

    TOC (Table of Contents)—Der TOC-Block enthält die Titel- und Index-Num- mern sowie die Start- und Endzeit der Titel. Er wird jeweils unmittelbar nach Einlegen einer Disc gelesen. Wordclock—Ein Zeittaktsignal für die Synchronisation der Datenverarbeitungs- Schaltkreise aller Geräte in einer digitalen Audio-Anlage. CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 68: Index

    ELAPSE 8 –10dBV 15 Einlegen 18 Emphasis 5 2 Sekunden 38 Finalisieren 47 ERASE 48 +4dB 15 Logo 4 Taste 6 CDR1000 Abmessungen 60 Frontplatte 6 Fade Taste 10 Funktionen 2 In 40 Wiederholung 26 Rückseite 11 Out 41 Abmessungen 60...
  • Seite 69 PMA 18 Synchronaufnahme 42 Zehnertastenfeld 13 Zu TOC (finalisieren) 47 Synchronisation 27 Polster 17 SYNC-REC POWER 6 Anzeigen 9 ppm 28 PREV 7 Preview 25 Takt 49 PROTECT 30 Threshold 36 Thru 51 TIME DISPLAY 9 READING 18 Titel CDR1000—Bedienungsanleitung...
  • Seite 70 YAMAHA CORPORATION V457170 R1 1 IP 72 Pro Audio Division, #18/3 P.O. Box 3, Hamamatsu, 430-8651, Japan 00 01 1000 CP Printed in Japan...

Inhaltsverzeichnis