Vega FLEX 81 Betriebsanleitung

Koaxialmesssonde
Andere Handbücher für VEGAFLEX 81
  • / 88 von 88
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Betriebsanleitung
TDR-Sensor zur kontinuierlichen
Füllstand- und Trennschichtmessung
von Flüssigkeiten
VEGAFLEX 81
Foundation Fieldbus
Koaxialmesssonde
Document ID: 44215

Kapitel

Fehlerbehebung

Verwandte Anleitungen für Vega VEGAFLEX 81

Vega VEGAFLEX 81 Betriebsanleitung
Tdr-sensor zur kontinuierlichen füllstand- und trennschichtmessung von flüssigkeiten (96 Seiten)
Vega VEGAFLEX 81 Betriebsanleitung
4 - 20 ma/hart - zweileiter, koaxialmesssonde, mit sil-qualifikation; tdr-sensor zur füllstand- und trennschichtmessung von flüssigkeiten (92 Seiten)
Vega VEGAFLEX 81 Betriebsanleitung
Tdr-sensor zur kontinuierlichen füllstand- und trennschichtmessung von flüssigkeiten (88 Seiten)
Vega VEGAFLEX 81 Betriebsanleitung
Foundation fieldbus stab- und seilmesssonde (20 Seiten)

Inhaltszusammenfassung für Vega VEGAFLEX 81

Seite 1

Betriebsanleitung TDR-Sensor zur kontinuierlichen Füllstand- und Trennschichtmessung von Flüssigkeiten VEGAFLEX 81 Foundation Fieldbus Koaxialmesssonde Document ID: 44215...

Seite 2 : Inhaltsverzeichnis

In Betrieb nehmen mit der Schnellinbetriebnahme ............45 Sicherung der Parametrierdaten ..................47 In Betrieb nehmen mit anderen Systemen ................48 DD-Bedienprogramme ....................48 Field Communicator 375, 475 ..................48 Diagnose und Service ......................49 Wartung.......................... 49 VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 3

11.4 Gewerbliche Schutzrechte ..................... 82 11.5 Warenzeichen ........................ 82 Sicherheitshinweise für Ex-Bereiche Beachten Sie bei Ex-Anwendungen die Ex-spezifischen Sicherheits- hinweise. Diese liegen jedem Gerät mit Ex-Zulassung als Dokument bei und sind Bestandteil der Betriebsanleitung. Redaktionsstand: 2017-09-14 VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 4 : Zu Diesem Dokument, Funktion, Zielgruppe, Verwendete Symbolik

Verwendete Symbolik Document ID Dieses Symbol auf der Titelseite dieser Anleitung weist auf die Do- cument ID hin. Durch Eingabe der Document ID auf www.vega.com kommen Sie zum Dokumenten-Download. Information, Tipp, Hinweis Dieses Symbol kennzeichnet hilfreiche Zusatzinformationen.

Seite 5 : Zu Ihrer Sicherheit, Autorisiertes Personal, Bestimmungsgemäße Verwendung, Warnung Vor Fehlgebrauch, Allgemeine Sicherheitshinweise

Fachpersonal durchgeführt werden. Bei Arbeiten am und mit dem Gerät ist immer die erforderliche per- sönliche Schutzausrüstung zu tragen. Bestimmungsgemäße Verwendung Der VEGAFLEX 81 ist ein Sensor zur kontinuierlichen Füllstandmes- sung. Detaillierte Angaben zum Anwendungsbereich finden Sie in Kapitel "Produktbeschreibung".

Seite 6 : Eu-Konformität, Namur-Empfehlungen, Installation Und Betrieb In Den Usa Und Kanada, Umwelthinweise

Installations in Canada shall comply with the relevant requirements of the Canadian Electrical Code Umwelthinweise Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ist eine der vordring- lichsten Aufgaben. Deshalb haben wir ein Umweltmanagement- system eingeführt mit dem Ziel, den betrieblichen Umweltschutz VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 7

Das Umweltmanagementsystem ist nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Helfen Sie uns, diesen Anforderungen zu entsprechen und beachten Sie die Umwelthinweise in dieser Betriebsanleitung: • Kapitel "Verpackung, Transport und Lagerung" • Kapitel "Entsorgen" VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 8 : Produktbeschreibung, Aufbau

Auslieferung (PDF) • Auftragsspezifische Sensordaten für einen Elektroniktausch (XML) • Prüfzertifikat (PDF) - optional Gehen Sie hierzu auf "www.vega.com", "Gerätesuche (Seriennum- mer)". Geben Sie dort die Seriennummer ein. Alternativ finden Sie die Daten über Ihr Smartphone: VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 9 : Arbeitsweise

3 Produktbeschreibung • VEGA Tools-App aus dem "Apple App Store" oder dem "Google Play Store" herunterladen • Data-Matrix-Code auf dem Typschild des Gerätes scannen oder • Seriennummer manuell in die App eingeben Geltungsbereich dieser Die vorliegende Betriebsanleitung gilt für folgende Geräteausführun-...

Seite 10

Gerät ausgewertet. Abb. 3: Trennschichtmessung 1 Sensorbezugsebene (Dichtfläche des Prozessanschlusses) d1 Distanz zur Trennschicht d2 Distanz zum Füllstand TS Dicke des oberen Mediums (d1 - d2) h1 Höhe - Trennschicht h2 Höhe - Füllstand L1 Unteres Medium L2 Oberes Medium L3 Gasphase VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 11 : Verpackung, Transport Und Lagerung

Die Dielektrizitätszahl des oberen Mediums oder die aktuelle Dis- tanz zur Trennschicht muss bekannt sein (Eingabe erforderlich). Min. Dielektrizitätszahl: 1,6. Eine Liste der Dielektrizitätszahlen finden Sie auf unserer Homepage: www.vega.com • Die Zusammensetzung des oberen Mediums muss stabil sein, keine wechselnden Medien oder Mischungsverhältnisse •...

Seite 12 : Zubehör Und Ersatzteile

Der VEGADIS-Adapter ist ein Zubehörteil für Sensoren mit Zweikam- mergehäusen. Er ermöglicht den Anschluss des VEGADIS 81 über einen M12 x 1-Stecker am Sensorgehäuse. Bluetooth-Funktion bei VEGADIS 82 erst zu einem späteren Zeitpunkt nutz- bar. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 13

Das Sensorgehäuse ist dann aus Edelstahl. Die Elektronik befindet sich im externen Gehäuse, das mit einem Verbindungskabel bis zu 10 m (147 ft) vom Sensor entfernt montiert werden kann. Weitere Informationen finden Sie in der Betriebsanleitung "Externes Gehäuse" (Document-ID 46802). VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 14 : Montieren, Allgemeine Hinweise

Kabelverschraubungen ersetzen oder mit geeigneten Blindstopfen verschließen. Eignung für die Prozess- Stellen Sie vor der Montage sicher, dass sämtliche im Prozess be- bedingungen findlichen Teile des Gerätes für die auftretenden Prozessbedingungen geeignet sind. Dazu zählen insbesondere: • Messaktiver Teil VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 15 : Montagehinweise

Sensor. Sie vermeiden damit Beschädigungen an der Elekt- ronik durch induktive Einkopplungen. Einströmendes Medium Montieren Sie die Geräte nicht über oder in den Befüllstrom. Stellen Sie sicher, dass Sie die Mediumoberfläche erfassen und nicht das einströmende Medium. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 16

Jede undefinierte Veränderung dieser Voraussetzung führt zu Messfehlern. Falls bei der Koaxialmesssonde die Gefahr einer Berührung mit der Behälterwand besteht, fixieren Sie die Messsonde am äußersten unteren Ende. Beachten Sie, dass unterhalb der Fixierung nicht gemessen werden kann. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 17

4 Montieren Abb. 6: Messsonde fixieren 1 Koaxialmesssonde Haltebuchse VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 18 : An Die Spannungsversorgung Anschließen, Anschluss Vorbereiten

Staubschutzkappen verschlossen. Sie müssen diese Schutzkappen vor der Inbetriebnahme durch zugelassene Kabelverschraubungen ersetzen oder mit geeigneten Blindstopfen verschließen. Beim Kunststoffgehäuse muss die NPT-Kabelverschraubung bzw. das Conduit-Stahlrohr ohne Fett in den Gewindeeinsatz geschraubt werden. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 19 : Anschließen

Drehen nach links herausnehmen 3. Überwurfmutter der Kabelverschraubung lösen und Verschluss- stopfen herausnehmen 4. Anschlusskabel ca. 10 cm (4 in) abmanteln, Aderenden ca. 1 cm (0.4 in) abisolieren 5. Kabel durch die Kabelverschraubung in den Sensor schieben VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 20

Weitere Informationen zum max. Aderquerschnitt finden Sie unter "Technische Daten - Elektromechanische Daten". 7. Korrekten Sitz der Leitungen in den Klemmen durch leichtes Ziehen prüfen 8. Schirm an die innere Erdungsklemme anschließen, die äußere Erdungsklemme mit dem Potenzialausgleich verbinden VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 21 : Anschlussplan Einkammergehäuse, Anschlussplan Zweikammergehäuse

Anschlussplan Zweikammergehäuse Die nachfolgenden Abbildungen gelten sowohl für die Nicht-Ex-, als auch für die Ex-ia-Ausführung. Elektronikraum 6 7 8 Abb. 10: Elektronikraum - Zweikammergehäuse Interne Verbindung zum Anschlussraum 2 Kontaktstifte für Anzeige- und Bedienmodul bzw. Schnittstellenadapter Simulationsschalter ("1" = Betrieb mit Simulationsfreigabe) VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 22 : Zweikammergehäuse Mit Vegadis-Adapter

Abb. 12: Sicht auf den Elektronikraum mit VEGADIS-Adapter zum Anschluss der externen Anzeige- und Bedieneinheit VEGADIS-Adapter Interne Steckverbindung Steckverbinder M12 x 1 Belegung des Steckver- binders Abb. 13: Sicht auf den Steckverbinder M12 x 1 Pin 1 Pin 2 Pin 3 Pin 4 VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 23 : Anschlussplan - Ausführung Ip 66/ip 68, 1 Bar, Einschaltphase

Abb. 14: Aderbelegung fest angeschlossenes Anschlusskabel Braun (+) und blau (-) zur Spannungsversorgung bzw. zum Auswertsystem Abschirmung Einschaltphase Nach dem Anschluss des VEGAFLEX 81 an das Bussystem führt das Gerät zunächst ca. 30 Sekunden lang einen Selbsttest durch. Folgen- de Schritte werden durchlaufen: •...

Seite 24 : In Betrieb Nehmen Mit Dem Anzeige- Und Bedienmodul, Anzeige- Und Bedienmodul Einsetzen

3. Gehäusedeckel mit Sichtfenster fest verschrauben Der Ausbau erfolgt sinngemäß umgekehrt. Das Anzeige- und Bedienmodul wird vom Sensor versorgt, ein weite- rer Anschluss ist nicht erforderlich. Abb. 15: Einsetzen des Anzeige- und Bedienmoduls beim Einkammergehäuse im Elektronikraum VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 25 : Bediensystem

Falls Sie das Gerät mit einem Anzeige- und Bedienmodul zur ständi- gen Messwertanzeige nachrüsten wollen, ist ein erhöhter Deckel mit Sichtfenster erforderlich. Bediensystem Abb. 17: Anzeige- und Bedienelemente 1 LC-Display Bedientasten • Tastenfunktionen [OK]-Taste: – In die Menüübersicht wechseln VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 26

Rücksprung in die Messwertanzeige ausgelöst. Dabei gehen die noch nicht mit [OK] bestätigten Werte verloren. Einschaltphase Nach dem Einschalten führt der VEGAFLEX 81 einen kurzen Selbst- test durch, dabei wird die Gerätesoftware überprüft. Das Ausgangssignal gibt während der Einschaltphase eine Störmel- dung aus.

Seite 27 : Parametrierung - Schnellinbetriebnahme, Parametrierung - Erweiterte Bedienung

Inbetriebnahme: Einstellungen, z. B. zu Medium, Anwendung, Be- hälter, Abgleich, Dämpfung, Geräteeinheiten, Einheit SV 2, Störsig- nalausblendung, Linearisierung Display: Sprachumschaltung, Einstellungen zur Messwertanzeige sowie Beleuchtung Diagnose: Informationen z. B. zu Gerätestatus, Schleppzeiger, Mess- sicherheit, Simulation, Echokurve VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 28

Inbetriebnahme - Anwen- In diesem Menüpunkt können Sie die Anwendung auswählen. Sie dung - Anwendung können zwischen Füllstandmessung und Trennschichtmessung wählen. Sie können außerdem zwischen Messung im Behälter oder im Bypass- oder Standrohr wählen. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 29

Inbetriebnahme - Anwen- Dieser Menüpunkt ist nur verfügbar, wenn Sie unter dem Menüpunkt dung - Dielektrizitätszahl "Anwendung" Trennschichtmessung ausgewählt haben. In diesem Menüpunkt können Sie eingeben, welche Dielektrizitätszahl das obere Medium hat. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 30

Inbetriebnahme - Min.- In diesem Menüpunkt können Sie den Min.-Abgleich für den Füll- Abgleich Füllstand stand eingeben. Bei einer Trennschichtmessung ist dies der minimale Gesamtfüllstand. Stellen Sie den gewünschten Prozentwert mit [+] ein und speichern mit [OK]. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 31

Geben Sie passend zum Prozentwert der Trennschicht den entspre- chenden Distanzwert in Meter für die Trennschicht ein. Inbetriebnahme - Störsig- Folgende Gegebenheiten verursachen Störreflexionen und können nalausblendung die Messung beeinträchtigen: • Hohe Stutzen • Behältereinbauten, wie Verstrebungen VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 32

Sie in diesem Menüpunkt eine Integrationszeit von 0 … 999 s ein. Wenn Sie unter dem Menüpunkt "Anwendung" Trennschichtmessung ausgewählt haben, können Sie die Dämpfung für den Füllstand und die Trennschicht gesondert einstellen. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 33

Bei der Behälterhöhe müssen Sie die Gesamthöhe des Behälters eingeben. Bei der Stutzenkorrektur müssen Sie die Höhe des Stutzens oberhalb der Behälteroberkante eingeben. Wenn der Stutzen tiefer liegt als die Behälteroberkante, kann dieser Wert auch negativ sein. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 34

Bei aktiver PIN sind nur noch folgende Bedienfunktionen ohne PIN- Eingabe möglich: • Menüpunkte anwählen und Daten anzeigen • Daten aus Sensor in das Anzeige- und Bedienmodul einlesen Vorsicht: Bei aktiver PIN ist die Bedienung über PACTware/DTM sowie über andere Systeme ebenfalls gesperrt. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 35

In diesem Menüpunkt definieren Sie das Anzeigeformat des Mess- wertes auf dem Display. Sie können für die zwei verschiedenen Anzeigewerte unterschiedliche Anzeigeformate festlegen. Sie können damit definieren, mit wievielen Nachkommastellen der Messwert auf dem Display angezeigt wird. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 36

Im Menüpunkt "Schleppzeiger Messsicherheit" werden die beiden Werte angezeigt. Die Messung kann durch die Prozessbedingungen beeinflusst werden. In diesem Menüpunkt wird die Messsicherheit der Füll- standmessung in mV angezeigt. Je höher der Wert ist, desto sicherer funktioniert die Messung. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 37

Mit den folgenden Funktionen können Sie Teilbereiche der Echokurve vergrößern. • "X-Zoom": Lupenfunktion für die Messentfernung • "Y-Zoom": 1-, 2-, 5- und 10-fache Vergrößerung des Signals in "V" • "Unzoom": Rücksetzen der Darstellung auf den Nennmessbereich mit einfacher Vergrößerung VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 38

Messung zu speichern. Unter dem Unter-Menüpunkt "Echokurvenspeicher" können Sie die aktuelle Echokurve speichern. Die Einstellung für die Parameter zur Aufzeichnung der Echokurve und die Einstellungen der Echokurve können Sie in der Bediensoft- ware PACTware vornehmen. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 39

Spezialparameter auf die Defaultwerte des jeweiligen Gerätes. Eine angelegte Störsignalausblendung, frei programmierte Linearisie- rungskurve sowie der Messwertspeicher werden gelöscht. Die folgende Tabelle zeigt die Defaultwerte des Gerätes. Je nach Geräteausführung oder Anwendung sind nicht alle Menüpunkte verfügbar bzw. unterschiedlich belegt: VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 40

Integrationszeit - Trennschicht 0,0 s Inbetriebnahme Linearisierungstyp Linear Linearisierung - Stutzenkorrektur 0 mm Linearisierung - Behälterhöhe Sondenlänge Menü - Display Menü Menüpunkt Defaultwert Display Sprache Ausgewählte Sprache Anzeigewert 1 Füllhöhe Füllstand Anzeigewert 2 Elektroniktemperatur Beleuchtung Eingeschaltet VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 41

Sensor speichern Folgende Daten bzw. Einstellungen der Bedienung des Anzeige- und Bedienmoduls werden hierbei gespeichert: • Alle Daten der Menüs "Inbetriebnahme" und "Display" • Im Menü "Weitere Einstellungen" die Punkte "Reset, Datum/Uhr- zeit" • Spezialparameter VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 42

Ändern Sie die Einstellungen der Spezialparameter nur nach Rück- sprache mit unseren Servicemitarbeitern. Info - Gerätename In diesem Menü lesen Sie den Gerätenamen und die Geräteserien- nummer aus. Info - Geräteversion In diesem Menüpunkt wird die Hard- und Softwareversion des Sen- sors angezeigt. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 43 : Sicherung Der Parametrierdaten

Gerät auf ein anderes Gerät des gleichen Typs zu übertragen. Sollte ein Austausch des Sensors erforderlich sein, so wird das Anzeige- und Bedienmodul in das Austauschgerät gesteckt und die Daten ebenfalls im Menüpunkt "Geräteeinstellungen kopieren" in den Sensor geschrieben. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 44 : In Betrieb Nehmen Mit Pactware, Den Pc Anschließen, Parametrierung Mit Pactware

Die weitere Inbetriebnahme wird in der Betriebsanleitung "DTM Collection/PACTware" beschrieben, die jeder DTM Collection beiliegt und über das Internet heruntergeladen werden kann. Weiterführen- de Beschreibungen sind in der Online-Hilfe von PACTware und den DTMs enthalten. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 45 : In Betrieb Nehmen Mit Der Schnellinbetriebnahme

Messwert- und Echokurven enthalten. Weiterhin ist hier ein Tank- kalkulationsprogramm sowie ein Multiviewer zur Anzeige und Analyse der gespeicherten Messwert- und Echokurven verfügbar. Die Standardversion kann auf www.vega.com/downloads und "Soft- ware" heruntergeladen werden. Die Vollversion erhalten Sie auf einer CD über Ihre zuständige Vertretung.

Seite 46

Abb. 21: Schnellinbetriebnahme auswählen Schnellinbetriebnahme Erweiterte Bedienung Wartung Schnellinbetriebnahme Mit der Schnellinbetriebnahme können Sie den VEGAFLEX 81 in we- nigen Schritten für Ihre Anwendung parametrieren. Die assistentge- führte Bedienung beinhaltet die Grundeinstellungen für eine einfache und sichere Inbetriebnahme. Information: Ist die Funktion inaktiv, wurde möglicherweise kein Gerät angeschlos- sen.

Seite 47 : Sicherung Der Parametrierdaten

7 In Betrieb nehmen mit PACTware Sicherung der Parametrierdaten Es wird empfohlen, die Parametrierdaten über PACTware zu dokumentieren bzw. zu speichern. Sie stehen damit für mehrfache Nutzung bzw. für Servicezwecke zur Verfügung. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 48 : In Betrieb Nehmen Mit Anderen Systemen, Dd-Bedienprogramme, Field Communicator 375, 475

Für das Gerät stehen Gerätebeschreibungen als Enhanced Device Description (EDD) für DD-Bedienprogramme wie z. B. AMS™ und PDM zur Verfügung. Die Dateien können auf www.vega.com/downloads und "Software" heruntergeladen werden. Field Communicator 375, 475 Für das Gerät stehen Gerätebeschreibungen als EDD zur Parametrie- rung mit dem Field Communicator 375 bzw.

Seite 49 : Diagnose Und Service, Wartung, Diagnosespeicher

Die Echokurven werden hierbei mit Datum und Uhrzeit und den dazu- gehörigen Echodaten gespeichert. Der Speicher ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Echokurve der Inbetriebnahme: Diese dient als Referenz-Echokur- ve für die Messbedingungen bei der Inbetriebnahme. Veränderungen der Messbedingungen im Betrieb oder Anhaftungen am Sensor VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 50 : Statusmeldungen

Messwert ist vorübergehend ungültig (z. B. während der Simula- tion). Diese Statusmeldung ist per Default inaktiv. Eine Aktivierung durch den Anwender über PACTware/DTM oder EDD ist möglich. Außerhalb der Spezifikation (Out of specification): Der Messwert ist unsicher, da die Gerätespezifikation überschritten ist (z. B. Elektro- niktemperatur). VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 51

Kommunikations- • Gerät zur Reparatur einsenden fehler • • F125 Temperatur der Elektronik im nicht Umgebungstemperatur prüfen Bit 7 • spezifizierten Bereich Elektronik isolieren Unzulässige • Gerät mit höherem Temperaturbe- Elektroniktem- reich einsetzen peratur VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 52

Statusmeldung "Out of specification" und gibt Hinweise zu Ursache und Beseitigung. Code Ursache Beseitigung Textmeldung Diagnose • • S600 Temperatur der Auswertelektronik Umgebungstemperatur prüfen Bit 23 • im nicht spezifizierten Bereich Elektronik isolieren Unzulässige • Gerät mit höherem Temperaturbe- Elektroniktem- reich einsetzen peratur VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 53

Einbau-/Inbe- • Sondenlänge prüfen triebnahmefehler • • M507 Fehler bei der Inbetriebnahme Reset durchführen und Inbetrieb- Bit 22 • Fehler beim Ausführen eines nahme wiederholen Fehler in der Ge- Resets räteeinstellung • Störsignalausblendung fehlerhaft VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 54 : Störungen Beseitigen

Überall, wo der Sensor einen konstanten Wert zeigt, könnte die Ursache auch in der Störungseinstellung des Stromausganges auf "Wert halten" sein • Bei zu geringer Füllstandanzeige könnte die Ursache auch ein zu hoher Leitungswiderstand sein VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 55

Nahbereich nicht mehr Einbaubedingungen prüfen • detektiert. Sensor geht in die Wenn möglich, die Funktion Überfüllsicherheit. Es wird der Überfüllsicherung abschalten time max. Füllstand (0 m Distanz) sowie die Statusmeldung "Über- füllsicherheit" ausgegeben. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 56 : Elektronikeinsatz Tauschen

24 Stunden Service- Sollten diese Maßnahmen dennoch zu keinem Ergebnis führen, Hotline rufen Sie in dringenden Fällen die VEGA Service-Hotline an unter Tel. +49 1805 858550. Die Hotline steht Ihnen auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten an 7 Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung.

Seite 57 : Softwareupdate, Vorgehen Im Reparaturfall

PC mit PACTware • Aktuelle Gerätesoftware als Datei Die aktuelle Gerätesoftware sowie detallierte Informationen zur Vor- gehensweise finden Sie im Downloadbereich auf www.vega.com. Vorsicht: Geräte mit Zulassungen können an bestimmte Softwarestände ge- bunden sein. Stellen Sie deshalb sicher, dass bei einem Softwareup- date die Zulassung wirksam bleibt.

Seite 58 : Ausbauen, Ausbauschritte, Entsorgen

Das vorliegende Gerät unterliegt nicht der WEEE-Richtlinie 2012/19/ EU und den entsprechenden nationalen Gesetzen. Führen Sie das Gerät direkt einem spezialisierten Recyclingbetrieb zu und nutzen Sie dafür nicht die kommunalen Sammelstellen. Diese dürfen nur für privat genutzte Produkte gemäß WEEE-Richtlinie genutzt werden. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 59 : Anhang, Technische Daten

Ʋ Dichtung zwischen Gehäuse und Silikon SI 850 R Gehäusedeckel Ʋ Sichtfenster im Gehäusedeckel Polycarbonat (bei Ex-d-Ausführung: Glas) (optional) Ʋ Erdungsklemme 316L Ʋ Kabelverschraubung PA, Edelstahl, Messing Ʋ Dichtung Kabelverschraubung Ʋ Verschlussstopfen Kabelverschrau- bung Nicht für Heißdampfanwendungen geeignet. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 60

60 Nm (44 lbf ft) Ʋ Rohr: ø 42,2 mm (1.661 in) 300 Nm (221 lbf ft) Anzugsmoment für NPT-Kabelverschraubungen und Conduit-Rohre Ʋ Kunststoffgehäuse max. 10 Nm (7.376 lbf ft) Ʋ Aluminium-/Edelstahlgehäuse max. 50 Nm (36.88 lbf ft) VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 61

Ʋ Behälter metallisch, ø 1 m (3.281 ft), zentrische Montage, Pro- zessanschluss bündig zur Behälterdecke Ʋ Medium Wasser/Öl (Dielektrizitätszahl ~2,0) Ʋ Montage Messsondenende berührt den Behälterboden nicht Sensorparametrierung Keine Störsignalausblendung durchgeführt Bei Trennschichtmessung = 2,0. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 62

11 Anhang Abb. 32: Messbereiche - VEGAFLEX 81 Bezugsebene Sondenlänge L Messbereich (Werksabgleich ist bezogen auf den Messbereich in Wasser) Obere Blockdistanz (siehe folgende Diagramme - grau markierter Bereich) Untere Blockdistanz (siehe folgende Diagramme - grau markierter Bereich) Typische Messabweichung - Trenn- ±...

Seite 63

Die folgende Tabelle zeigt die dadurch entstehende Messabweichung für einige typische Gase bzw. Dämpfe. Die angegebenen Werte sind bezogen auf die Distanz. Positive Werte bedeuten, dass die gemessene Distanz zu groß ist, negative Werte, dass die gemessene Distanz zu klein ist. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 64

-20 … +150 °C (-4 … +302 °F) Zeitspanne nach sprunghafter Änderung der Messdistanz um max. 0,5 m bei Flüssigkeitsanwendungen, max. 2 m bei Schüttgutanwendungen, bis das Ausgangssignal zum ersten Mal 90 % seines Beharrungswertes angenommen hat (IEC 61298-2). VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 65

60°C / 140°F 50°C / 122°F 45°C / 113°F 33°C / 91,4°F 0°C / 32°F -40°C 50°C 80°C 100°C 150°C -40°F 122°F 176°F 212°F 302°F -40°C / -40°F Abb. 35: Umgebungstemperatur - Prozesstemperatur, Standardausführung Umgebungstemperatur Prozesstemperatur (abhängig vom Dichtungswerkstoff) Aluminiumgehäuse Kunststoffgehäuse Edelstahlgehäuse (Feinguss) Edelstahlgehäuse (elektropoliert) VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 66

5 … 9 mm 6 … 12 mm 7 … 12 mm 10 … 14 mm schraubung einsatz – ● ● – ● Messing, ver- ● ● ● – – nickelt Edelstahl – ● ● – ● VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 67

Ʋ Standard Bluetooth smart Ʋ Reichweite 25 m (82.02 ft) Schutzart Ʋ lose IP 20 Ʋ Eingebaut im Gehäuse ohne Deckel IP 40 Werkstoffe Ʋ Gehäuse Ʋ Sichtfenster Polyesterfolie Funktionale Sicherheit SIL-rückwirkungsfrei Integrierte Uhr Datumsformat Tag.Monat.Jahr VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 68

32 (max. 10 bei Ex) Potenzialverbindungen und elektrische Trennmaßnahmen im Gerät Elektronik Nicht potenzialgebunden Erdungsklemme Galvanisch verbunden mit metallischem Prozessan- schluss Galvanische Trennung zwischen Elektronik und metallischen Geräteteilen Ʋ Bemessungsspannung 500 V AC Elektrische Schutzmaßnahmen Schutzart VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 69 : Zusatzinformationen Foundation Fieldbus

Geräte mit Zulassungen können je nach Ausführung abweichende technische Daten haben. Bei diesen Geräten sind deshalb die zugehörigen Zulassungsdokumente zu beachten. Diese sind im Gerätelieferumfang enthalten oder können auf www.vega.com, "Gerätesuche (Seriennummer)" sowie im Downloadbereich heruntergeladen werden. 11.2 Zusatzinformationen Foundation Fieldbus Die folgende Tabelle liefert eine Übersicht über die Versionsstände des Gerätes und der zugehöri-...

Seite 70

Der Transducer Block "Analog Input (AI)" nimmt den originären Messwert (Secondary Value 2), macht den Min.-/Max.-Abgleich (Secondary Value 1), macht eine Linearisierung (Primary Value) und stellt die Werte an seinem Ausgang für weitere Funktionsblöcke zur Verfügung. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 71

Der Funktionsblock "PID Control " ist ein Schlüsselbaustein für vielfältige Aufgaben in der Pro- zesssautomatisierung und wird universell eingesetzt. PID-Blöcke können kaskadiert werden, falls unterschiedliche Zeitkonstanten bei der Primary und Secondary Prozessmessung dies erforderlich oder wünschenswert erscheinen lassen. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 72

Ausgang abgebildet, damit kann dieser Funktionsblock in einem Regelkreis oder Signal- pfad genutzt werden. Optional können die Funktionsachsen im Kanal 2 getauscht werden, so dass der Block auch in einem Rückwärtsregelkreis genutzt werden kann. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 73

Selektiermöglichkeiten sind Maximum, Minimum, Mittelwert, Durchschnittswert und erstes brauch- bares Signal. Durch Parameterkombination kann der Block als Drehschalter oder als Vorwahlschal- ter für den ersten brauchbaren Wert genutzt werden. Schaltinformationen können von anderen Eingangsblöcken oder vom Anwender aufgenommen werden. Zusätzlich wird die Mittelwertauswahl VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 74

Traditional Summer • Fourth order polynomial • Simple HTG compensated level • Fourth order Polynomial Based on PV Abb. 45: Schematische Darstellung Funktionsblock Arithmetic Parameterliste Die folgende Tabelle liefert eine Übersicht über die verwendeten Parameter. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 75

FIRMWARE_VERSION_MAIN Firmware versions major, minor, revision and build PHYSICAL_VALUES Distance, distance unit, distance status, level and status DEVICE_UNITS Distance and temperature units of the instrument APPLICATION_CONFIG Medium type, media, application type, vessel bottom, vessel height LINEARIZATION_TYPE_SEL Type of linearization VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 76

Parameters of the detection filter, offset threshold value curve EDECHO_COMBINATION Parameters for echo combination, function combine echoes, amplitude difference of combined echoes, position difference of combined echoes LIN_TABLE_A … LIN_ 32 couples of percentage and lin. percentage values TABLE_Q ELECTRONICS_INFORMA- Electronics version TION VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 77 : Maße

NOISE_DETECTION_CON- System noise treatment ECHO_MEM_SAVE_CUR- VE_TYPE ECHO_MEM_STATE Busy, curve type, error code 11.3 Maße Die folgenden Maßzeichnungen stellen nur einen Ausschnitt der möglichen Ausführungen dar. Detaillierte Maßzeichnungen können auf www.vega.com/downloads und "Zeichnungen" herunter- geladen werden. VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 78

~ 116 mm ~ 87 mm (4.57") (3.43") ø 86 mm ø 86 mm (3.39") (3.39") M16x1,5 M20x1,5 M20x1,5/ ½ NPT M20x1,5/ ½ NPT Abb. 47: Gehäuseausführungen in Schutzart IP 66/IP 68 (0,2 bar) - mit eingebautem Anzeige- und Bedienmodul vergrößert sich die Gehäusehöhe um 9 mm/0.35 in Aluminium-Einkammer Aluminium-Zweikammer VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 79

ø 86 mm ø 80 mm ø 79 mm (3.39") (3.15") (3.11") M16x1,5 M20x1,5/ ½ NPT M20x1,5/ M20x1,5/ ½ NPT ½ NPT Abb. 49: Gehäuseausführungen in Schutzart IP 66/IP 68 (0,2 bar) - mit eingebautem Anzeige- und Bedienmodul vergrößert sich die Gehäusehöhe um 9 mm/0.35 in Edelstahl-Einkammer (elektropoliert) Edelstahl-Einkammer (Feinguss) Edelstahl-Zweikammer (Feinguss) VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 80

ø 86 mm ø 80 mm ø 79 mm (3.39") (3.15") (3.11") M16x1,5 M20x1,5 M20x1,5/ ½ NPT M20x1,5/ ½ NPT Abb. 50: Gehäuseausführungen in Schutzart IP 66/IP 68 (1 bar) - mit eingebautem Anzeige- und Bedienmodul vergrößert sich die Gehäusehöhe um 9 mm/0.35 in Edelstahl-Einkammer (elektropoliert) Edelstahl-Einkammer (Feinguss) Edelstahl-Zweikammer (Feinguss) VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 81

SW 41 (1.61") (G1, 1 NPT) SW 46 (1.81") (G1½, 1½ NPT) G¾, ¾ NPT, G1, 1 NPT, G1½, 1½ NPT G1½, 1½ NPT ø 21,3 mm ø 42,2 mm (0.84") (1.66") Abb. 51: VEGAFLEX 81, Gewindeausführung Sensorlänge, siehe Kapitel "Technische Daten" Koaxialausführung ø 21,3 mm (0.839 in) Koaxialausführung ø 42,2 mm (1.661 in) VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 82 : Gewerbliche Schutzrechte, Warenzeichen

Les lignes de produits VEGA sont globalement protégées par des droits de propriété intellectuel- le. Pour plus d'informations, on pourra se référer au site www.vega.com. VEGA lineas de productos están protegidas por los derechos en el campo de la propiedad indus- trial. Para mayor información revise la pagina web www.vega.com.

Seite 83

– Output Splitter 72 Spezialparameter 42 – PID Control 71 – Signal Characterizer 72 Sprache 35 Störsignalausblendung 31 – Transducer Block (TB) 70 Störungsbeseitigung 54 Funktionsprinzip 9 Tastenfunktion 25 Gasphase 29 Typschild 8 Gerätestatus 36 VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 84

INDEX Werkskalibrierdatum 43 VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 85

Notizen VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 86

Notizen VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 87

Notizen VEGAFLEX 81 • Foundation Fieldbus...

Seite 88

Die Angaben über Lieferumfang, Anwendung, Einsatz und Betriebsbedingungen der Sensoren und Auswertsysteme entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen. Änderungen vorbehalten © VEGA Grieshaber KG, Schiltach/Germany 2017 VEGA Grieshaber KG Telefon +49 7836 50-0 Am Hohenstein 113 Fax +49 7836 50-201 77761 Schiltach E-Mail: info.de@vega.com...