Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser EngyCal RS33 Betriebsanleitung

Dampfrechner
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für EngyCal RS33:

Werbung

EngyCal
®
Dampfrechner
Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung.
Ausführliche Informationen entnehmen Sie der Betriebsanleitung und den weiteren
Dokumentationen auf der mitgelieferten CD-ROM oder unter "www.endress.com/
deviceviewer".
Diese Kurzanleitung ersetzt nicht die Betriebsanleitung.
Die komplette Gerätedokumentation besteht aus:
• der vorliegenden Kurzanleitung
• einer CD-ROM mit:
– der Betriebsanleitung
– Zulassungen und Sicherheitszertifikaten
– weiteren gerätespezifischen Informationen.
KA00293K/09/DE/01.11
71134231
Analyse
RS33

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser EngyCal RS33

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser EngyCal RS33

  • Seite 1 Analyse EngyCal RS33 ® Dampfrechner Diese Anleitung ist eine Kurzanleitung. Ausführliche Informationen entnehmen Sie der Betriebsanleitung und den weiteren Dokumentationen auf der mitgelieferten CD-ROM oder unter "www.endress.com/ deviceviewer". Diese Kurzanleitung ersetzt nicht die Betriebsanleitung. Die komplette Gerätedokumentation besteht aus: • der vorliegenden Kurzanleitung •...
  • Seite 2 6.1 Schnellinbetriebnahme/Make it run ........32 Endress+Hauser...
  • Seite 3 Die Geräte sind nach dem Stand der Technik betriebssicher gebaut und geprüft und haben das Werk in sicherheitstechnisch einwandfreiem Zustand verlassen. Die Geräte berücksichtigen die einschlägigen Vorschriften und EU-Richtlinien. Wenn die Geräte unsachgemäß oder nicht bestimmungsgemäß eingesetzt werden, können jedoch Gefahren von ihnen ausgehen. Endress+Hauser...
  • Seite 4 Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht vermieden wird, zu leichter oder mittelschwerer Körperverletzung führen kann. A0011191-DE HINWEIS! HINWEIS Dieser Hinweis enthält Informationen zu Vorgehensweisen und weiterführenden Sachverhalten, die keine Körperverletzung nach sich ziehen. A0011192-DE Endress+Hauser...
  • Seite 5 Gerät mittels doppelter oder verstärkter Dichtung geschützt Herstellungsort und -jahr Lieferumfang Im Lieferumfang des Dampfrechners ist enthalten: • Dampfrechner (Feldgehäuse) • Kurzanleitung in Papierform, Betriebsanleitung und zusätzliche Dokumentation (auf CD- ROM) • Optional Schnittstellenkabel und DVD Set mit Parametriersoftware FieldCare Device Setup Endress+Hauser...
  • Seite 6 Beachten Sie folgende Punkte: • Für Lagerung (und Transport) ist das Gerät stoßsicher zu verpacken. Dafür bietet die Origi- nalverpackung optimalen Schutz. • Die zulässige Lagerungstemperatur beträgt –40…+85 °C (–40…+185 °F); die Lagerung in den Grenztemperaturbereichen ist zeitlich begrenzt (maximal 48 Stunden). Endress+Hauser...
  • Seite 7 ® Montage EngyCal RS33 Abmessungen A0013438 å 2 Abmessungen des Geräts Endress+Hauser...
  • Seite 8 Montage ® EngyCal RS33 A0014169 å 3 Abmessungen Montage-Platte für Wand-, Rohrmontage und Schalttafeleinbau A0014171 å 4 Abmessungen Schalttafelausschnitt Endress+Hauser...
  • Seite 9 1. Montageplatte als Schablone für Bohrungen verwenden, Abmessungen (® å 3, ä 8) 2. Gerät auf Montageplatte aufsetzen und mit 4 Schrauben von hinten fixieren. 3. Montageplatte mit 4 Schrauben an der Wand befestigen. Laut UL Zulassung nur für Schalttafel- oder Wandmontage geeignet. Endress+Hauser...
  • Seite 10 Montage ® EngyCal RS33 A0014170 å 6 Wandmontage 3.4.2 Schalttafeleinbau 1. Schalttafelausschnitt in der erforderlichen Größe herstellen, Abmessungen (® å 4, ä 8) A0014172 å 7 Schalttafel-Montage Dichtung (Pos. 1) auf Gehäuse anbringen. Endress+Hauser...
  • Seite 11 Gewindestangen (Pos. 2) in Montageplatte (Abmessungen (® å 3, ä 8)) einschrauben. A0014174 å 9 Schalttafel-Montage Gerät von vorn in Schalttafelausschnitt schieben und Montageplatte von hinten mit den 4 mitgelieferten Schrauben (Pos. 3) am Gerät anbringen. 5. Gerät durch Festziehen der Gewindestangen fixieren. Endress+Hauser...
  • Seite 12 Tragschiene/Hutschiene (nach EN 50 022) A0014176 å 10 Hutschienenmontage vorbereiten Hutschienenadapter (Pos. 1) mit den mitgelieferten Schrauben (Pos. 2) am Gerät befestigen und die Hutschienen-Clips öffnen. A0014177 å 11 Hutschienenmontage Gerät von vorn auf Hutschiene aufsetzen und Hutschienen-Clips schließen. Endress+Hauser...
  • Seite 13 Montage EngyCal RS33 3.4.4 Rohrmontage A0014178 å 12 Rohrmontage vorbereiten Stahlbänder durch Montageplatte (Abmessungen (® å 3, ä 8)) ziehen und am Rohr befestigen. A0014179 å 13 Rohrmontage Gerät auf Montageplatte aufsetzen und mit den 4 beigelegten Schrauben befestigen. Endress+Hauser...
  • Seite 14 ((® å 14, ä 14), Pos. C und D). Bei der Bestimmung der Eintauchlänge bzw. Einbautiefe müssen alle Parameter des Thermometers und des zu messenden Prozesses berücksichtigt werden (z. B. Durchflussgeschwindigkeit, Prozessdruck). Siehe auch Einbauempfehlungen EN1434-2 ( D) Bild 8. Endress+Hauser...
  • Seite 15 A0014527 å 15 Messanordnung Druckmessung in Dämpfen Drucksensor Absperrarmatur Wassersack in U-Form Wassersack in Kreisform • Drucksensor mit Wassersackrohr oberhalb des Entnahmestutzens montieren. Das Wassersackrohr reduziert die Temperatur auf nahezu Umgebungstemperatur. • Wassersackrohr vor der Inbetriebnahme mit Flüssigkeit füllen. Endress+Hauser...
  • Seite 16 Für die Netzleitung ist ein Überstromschutzorgan (Nennstrom = 10 A) erforderlich. ► Für den Einbau des Dampfrechners und der zugehörigen Teilgeräte sind die allgemeinen Vor- schriften gem. EN1434-Teil 6 zu beachten. Verdrahtung auf einen Blick A0013439-DE å 16 Anschlussbild des Geräts Klemmenbelegung Klemme Klemmenbelegung Eingänge + RTD Versorgung Temperatur Endress+Hauser...
  • Seite 17 Momentanwerte (z.B. Leistung) oder Zählerwerte (z.B. Energie) - 0/4…20 mA/Impuls-Ausgang Relais Normally Open (Schließer) Grenzwerte, Alarme Relais Normally Open (Schließer) Relais Normally Open (Schließer) Relais Normally Open (Schließer) 24V Sensorversorgung (LPS) 24 V Versorgung (z.B. für Sensorspeisung) Masse Versorgung Netzversorgung Endress+Hauser...
  • Seite 18 Verdrahtung ® EngyCal RS33 L für AC + für DC N für AC - für DC 4.2.1 Gehäuse öffnen A0014071 å 17 Gehäuse des Geräts öffnen Beschriftung Klemmenbelegung Anschlussklemmen Endress+Hauser...
  • Seite 19 Durchflusssensoren mit externer Versorgung A0013521 å 18 Anschluss eines Durchfluss-Sensors Spannungsimpulse oder Kontaktgeber einschließlich EN 1434 Typ IB, IC, ID, IE Stromimpulse 0/4…20 mA Signal Durchflusssensoren mit Versorgung über den Dampfrechner A0014180 å 19 Anschluss aktiver Durchflusssensoren 4-Leiter-Sensor 2-Leiter-Sensor Endress+Hauser...
  • Seite 20 (ca. 0,05 mA statt A0015355 ca. 9 mA). Vor- w Geber teil: weniger Leis- x Rx33 tung, Nachteil: geringere Störfes- tigkeit. Aktive Spannung Impuls IB/IC+U Die Schalt- schwelle liegt zwischen 1 V und A0015362 A0015356 w Geber x Rx33 Endress+Hauser...
  • Seite 21 U max 30 V, U im Leerlauf: 3…6 V £ 1,2 mA entspricht Low-Pegel Geber nach Klasse ID und IE für höhere Ströme und Span- nungsversorgungen ³ 2,1 mA entspricht High-Pegel U Leerlauf: 7…9 V Endress+Hauser Durchflussmessgeräte Durchflusssensoren mit Prowirl 72 EngyCal ® PFM oder Impulsausgang:...
  • Seite 22 = Impulseingang, x = Stromeingang, y = Richtungssignal über Open Collector Die Promag Geräte müssen über Klemmen 1+ und 2 an einer externen Versorgung betrie- ben werden. DP Sensoren: Deltabar M PMD55, Delta- bar S PMD 70/75 A0014184 Endress+Hauser...
  • Seite 23 Klemmen 52, 53: Temperatureingang Zur Gewährleistung höchster Genauigkeiten ist die Verwendung des RTD 4-Leiteran- schluss empfohlen, da hierdurch Messungenauigkeiten durch Einbauort der Fühler oder Leitungslänge der Anschlusskabel kompensiert werden. Endress+Hauser Temperatursensoren und -transmitter Anschluss TR10 RTD-Sen- A0014530 w = 4-Leiter-Anschluss...
  • Seite 24 = 2-Leiter Sensor mit Versorgung über den Dampfrechner x = 4-Leiter Sensor mit externer Versorgung Klemmen 90, 91: Messumformerspeisung Klemmen 54, 55: Druck Endress+Hauser Drucktransmitter Cerabar M, Cerabar S Cerabar M, Cerabar S A0014532 Klemmen 90, 91: Messumformerspeisung Klemmen 54, 55: Druck...
  • Seite 25 Dafür ist eine besondere Kabelverschraubung vorgesehen, die es erlaubt, vorkonfektionierte Kabel durch das Gehäuse zu führen. Über die Ethernet-Schnittstelle kann das Gerät mit einem Hub, Switch oder direkt mit Geräten in Büroumgebung verbunden werden. • Standard: 10/100 Base-T/TX (IEEE 802.3) • Buchse: RJ-45 • Max. Leitungslänge: 100 m Endress+Hauser...
  • Seite 26 4.5.3 Modbus RTU (optional) Die Modbus RTU (RS-485) Schnittstelle ist galvanisch getrennt (Prüfspannung: 500 V) und dient der Anbindung an übergeordnete Systeme zur Übertragung aller Mess- und Prozesswerte. Der Anschluss erfolgt über eine 3 polige steckbare Klemme im Gehäusedeckel. Endress+Hauser...
  • Seite 27 100…230 V AC/DC (±10 %) (50/60 Hz) schild überein? 24 V DC (–50 % / +75 %) 24 V AC (±50 %) 50/60 Hz Sind die montierten Kabel von Zug entlastet? Sind Hilfsenergie- und Signalkabel korrekt angeschlossen? siehe Anschlussschema am Gehäuse Endress+Hauser...
  • Seite 28 Gerät versorgt wird. Langsames blinken der roten LED (ca. 0,5 Hz): Das Gerät wurde in den Bootloadermodus gesetzt. Schnelles Blinken der roten LED (ca. 2 Hz): Im Normalbetrieb: Wartungsbedarf. Während Firmware-Update: Datenübertragung aktiv. Dauerndes Leuchten der roten LED: Gerätefehler. Endress+Hauser...
  • Seite 29 Funktion Esc/Zurück: gleichzeitig "-" und "+" drücken. Funktion Enter / Eingabe bestätigen: "E" drücken Verriegelungsschalter A0015168 å 24 Verriegelungsschalter Verriegelungsschalter auf der Rückseite des Gehäusedeckels 5.2.2 Anzeige A0014533 å 25 Anzeige des Dampfrechners (beispielhaft) Anzeige Gruppe 1 Anzeige Gruppe 2 Endress+Hauser...
  • Seite 30 Sie ebenfalls in FieldCare Device Setup vor. HINWEIS Undefiniertes Schalten von Ausgängen und Relais Während der Parametrierung mit FieldCare kann das Gerät undefinierte Zustände annehmen! ► Dies kann das undefinierte Schalten von Ausgängen und Relais zur Folge haben. Endress+Hauser...
  • Seite 31 Das Expertenmenü bietet Zugriff auf auf alle Bedienpositionen des Geräts, inklusive Feintuning und Servicefunktionen. • Direktsprung in Parameter über Direct Access (nur am Gerät) • Servicecode zur Anzeige von Serviceparametern (nur über PC- Bediensoftware) • System(-einstellungen) • Eingänge • Ausgänge • Applikation • Diagnose Endress+Hauser...
  • Seite 32 Signaltyp wählen und Messbereichsanfang und -ende (für Stromsignal) oder Impulswertigkeit des Durchflussgebers eingeben. • Eingänge/Temperatur: Signaltyp wählen und Anschlussart oder Messbereichsanfang und -ende (für Stromsignale) eingeben. • Eingänge/Druck: Signaltyp und Druckeinheit (absolut oder relativ) wählen und Messbereichsanfang und -ende eingeben. Endress+Hauser...
  • Seite 36 KA00293K/09/DE/01.11 71134231 EH-COSIMA ProMoDo...