Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Panasonic WV-SW350 Serie Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden Andere Handbücher für WV-SW350 Serie:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
WV-SW355
Diese Bedienungsanleitung trifft auf folgende Modelle zu: Serie WV-SW350 (WV-SW355, WV-SW352,
WV-SW355E, WV-SW352E, WV-SW355R, WV-SW352R, WV-SW355PJ), Serie WV-SF340 (WV-SF346,
WV-SF342, WV-SF346E, WV-SF342E, WV-SF346PJ), Serie WV-SF330 (WV-SF336, WV-SF335, WV-SF332,
WV-SF336E, WV-SF335E, WV-SF332E, WV-SF336PJ), Serie WV-SW310 (WV-SW316L, WV-SW316,
WV-SW314, WV-SW316LE, WV-SW316E, WV-SW316LPJ, WV-SW316LA, WV-SW316A, WV-SW314A), Serie
WV-SP300 (WV-SP306, WV-SP305, WV-SP302, WV-SP306E, WV-SP305E, WV-SP302E, WV-SP306PJ), Serie
WV-SW150 (WV-SW155, WV-SW152, WV-SW155M, WV-SW155MA, WV-SW152M, WV-SW155E,
WV-SW152E, WV-SW155ME, WV-SW152ME), Serie WV-SF130 (WV-SF135, WV-SF132, WV-SF135E,
WV-SF132E), Serie WV-SP100 (WV-SP105, WV-SP102, WV-SP105E, WV-SP102E), und Serie WV-NP502
(WV-NP502, WV-NW502S, WV-NP502E, WV-NW502SE).
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Anschließen und der Inbetriebnahme dieses Produkts
aufmerksam durch und halten Sie sie jederzeit griffbereit.
Die Modellnummer erscheint in diesem Handbuch teilweise in abgekürzter Form.
Bei WV-SW355R und WV-SW352R ist die HTTPS-Funktion nicht unterstützt.
Bedienungsanleitung
Netzwerkkamera
Serie WV-SW350
Modell-Nr.
Serie WV-SF340
Serie WV-SF330
Serie WV-SW310
Serie WV-SP300
Serie WV-SW150
Serie WV-SF130
Serie WV-SP100
Serie WV-NP502
WV-SP306
(Bei WV-SP306 ist das Objektiv Option.)

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Panasonic WV-SW350 Serie

  • Seite 1 Bedienungsanleitung Netzwerkkamera Serie WV-SW350 Modell-Nr. Serie WV-SF340 Serie WV-SF330 Serie WV-SW310 Serie WV-SP300 Serie WV-SW150 Serie WV-SF130 Serie WV-SP100 Serie WV-NP502 WV-SW355 WV-SP306 (Bei WV-SP306 ist das Objektiv Option.) Diese Bedienungsanleitung trifft auf folgende Modelle zu: Serie WV-SW350 (WV-SW355, WV-SW352, WV-SW355E, WV-SW352E, WV-SW355R, WV-SW352R, WV-SW355PJ), Serie WV-SF340 (WV-SF346, WV-SF342, WV-SF346E, WV-SF342E, WV-SF346PJ), Serie WV-SF330 (WV-SF336, WV-SF335, WV-SF332, WV-SF336E, WV-SF335E, WV-SF332E, WV-SF336PJ), Serie WV-SW310 (WV-SW316L, WV-SW316,...
  • Seite 2 Vorwort Vorwort Bedienerhandbücher Die Modelle the WV-SW355, WV-SW355PJ, WV-SW352, WV-SF346, WV-SF346PJ, WV-SF342, WV-SF336, WV-SF336PJ, WV-SF335, WV-SF332, WV-SW316L, WV-SW316LPJ, WV-SW316, WV-SW316LA, WV-SW316A, WV-SW314A, WV-SW314, WV-SP306, WV-SP306PJ, WV-SP305, WV-SP302, WV-SW155, WV-SW155M, WV-SW155MA, WV-SW152, WV-SW152M, WV-SF135, WV-SF132, WV-SP105, WV-SP102, WV-NP502, WV-NW502S (P-Modell), WV-SW355E, WV-SW355R, WV-SW352E, WV-SW352R, WV-SF346E, WV-SF342E, WV-SF336E, WV-SF335E, WV-SF332E, WV-SW316LE, WV-SW316E, WV-SP306E, WV-SP305E, WV-SP302E, WV-SW155E, WV-SW155ME, WV-SW152E, WV-SW152ME, WV-SF135E, WV-SF132E, WV-SP105E, WV-SP102E, WV-NP502E, WV-NW502SE (E-Modell) werden mit...
  • Seite 3: Abkürzungen

    Vorwort Bezeich- Bezeich- Modell Modell nung nung WV-SF346, WV-SF336 WV-SF342, WV-SF332 SF346 SF346 SF342 SF342 WV-SF335 WV-SW316L, WV-SW316LA SF335 SF335 SW316L SW316L WV-SW316, WV-SW316A WV-SW314, WV-SW314A SW316 SW316 SW314 SW314 WV-SP306 WV-SP305 SP306 SP306 SP305 SP305 WV-SP302 WV-SW155, WV-SW155M, SP302 SP302 SW155 SW155...
  • Seite 4 Vorwort der [Install]-Taste neben [Viewer Software] im Menü auf der mitgelieferten CD-ROM und anschließendes Befolgen der Bildschirmanweisungen. WICHTIG • Die Vorgabe für “Auto-Installation” ist “An”. Falls auf der Informationsleiste des Browsers eine Meldung erscheint, siehe die Anweisungen auf Seite 229. •...
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Überwachen von Bildern auf einem PC ..........9 Überwachen von Bildern einer Einzelkamera ..............9 “Live”-Seite ........................12 Überwachung der Bilder mehrerer Kameras ..............17 2 Überwachung von Bildern über ein Handy/mobiles Endgerät ..19 Überwachung von Bildern über ein Handy ..............19 Überwachung von Bildern über ein mobiles Endgerät ..........21 3 Manuelle Aufzeichnung von Bildern auf einer SD-Speicherkarte (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316,...
  • Seite 6 Inhaltsverzeichnis 10.3 Abrufen von auf SD-Speicherkarte gespeicherten Bildern und Kopieren in den PC [Bilder SD-Speicherkarte] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) ....62 10.4 Protokoll-Einstellungen [Protokoll] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) ...........................70 10.4.1...
  • Seite 7 Einstellung von VMD-Bereichen [VMD-Bereich] ............146 13.7 Einstellung der E-Mail-Nachricht [Benachrichtigung] ..........148 13.8 Einstellungen für das Panasonic-Alarmprotokoll [Benachrichtigung] ....150 14 Einstellungen für bildliche Erkennung [Erweit.Funkt.] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SW314, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, SF135, SF132, NP502, NW502S) ....................152...
  • Seite 8 19.4 Rücksetzen auf Vorgaben/Neustart der Kamera [Rücks. auf Vorg] ......208 20 Gebrauch der CD-ROM ................210 20.1 Zum CD-Launcher ......................210 20.2 Installation der “IP Setting Software” von Panasonic ..........211 20.3 Installation der Bedienungsanleitungen ..............212 20.4 Installation der Viewer-Software ..................212 20.5 Netzwerkeinstellung der Kamera mit der “IP Setting Software” von Panasonic ........................213...
  • Seite 9: Überwachen Von Bildern Auf Einem Pc

    • Bei SW155, SW152, SF135, SF132, SP105, und SP102 ist MPEG-4 nicht unterstützt. Den Web-Browser starten. Die dem Gerät über die Panasonic “IP Setting Software” zugewiesene IP-Adresse in das Adressenfeld des Browsers eingeben. • Beispiel für Eingabe einer IPv4-Adresse: http://über IPv4-Adresse abgespeicherte Internetadresse http://192.168.0.10/...
  • Seite 10 1 Überwachen von Bildern auf einem PC Die [Enter]-Taste auf der Tastatur drücken. → Die “Live”-Seite wird angezeigt. Zu Einzelheiten über die “Live”-Seite siehe Seite 12. Wenn “Benutzer-Auth.” auf “An” steht, wird vor der Wiedergabe von Live-Bildern das Authentifizierungsfenster zur Eingabe des Benutzernamens und Passwortes angezeigt. Die Vorgaben für Benutzernamen und Passwort sind wie folgt: Benutzername: admin Passwort: 12345...
  • Seite 11 1 Überwachen von Bildern auf einem PC <Auffrischintervall bei JPEG-Bildern> Bei Einstellung von “H.264-Übertragung” (bzw. “MPEG-4-Übertragung”) auf “An” SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SP306 SP306 SP305 SP305 SP302 SP302 SP105 SP105 SP102...
  • Seite 12: Live"-Seite

    1 Überwachen von Bildern auf einem PC 1.2 “Live”-Seite Anmerkung • Bei SW155, SW152, SF135, SF132, SP105, und SP102 ist MPEG-4 nicht unterstützt. Pull-Down-Menü [select language] Die Anzeigesprache für die Kamera kann gewählt werden. Unter [Sprache], [Allgemeines] kann die Vorgabesprache eingestellt werden. (®Seite 49) [Setup]-Taste Ruft das Setupmenü...
  • Seite 13 1 Überwachen von Bildern auf einem PC • [2]-Taste: Die Zahl “2” wird grün und die Bilder im Hauptbereich werden entsprechend der unter “H. 264(2)” (oder “MPEG-4(2)”) getroffenen Einstellung angezeigt. (®Seite 82, Seite 89) [Bild-Digitalisierung]-Tasten Diese Tasten werden nur bei Anzeige eines JPEG-Bildes angezeigt. [VGA] Die Aufschrift “VGA”...
  • Seite 14 1 Überwachen von Bildern auf einem PC • [1]-Taste: Bilder im Hauptbereich werden in der unter “Einstellung der Bildqualität” eingestellten “Qualität 1” angezeigt. (®Seite 78) • [2]-Taste: Bilder im Hauptbereich werden in der unter “Einstellung der Bildqualität” eingestellten “Qualität 2” angezeigt. (®Seite 78) [Zoom]-Tasten Bilder werden mit der Viewer-Software “Network Camera View 4S”...
  • Seite 15 1 Überwachen von Bildern auf einem PC Zu Einzelheiten über die Alarmprotokoll-Liste und die Wiedergabe von auf SD-Speicherkarte aufgezeichneten Bildern siehe Seite 33. Kameratitel Der auf dem [Allgemeines]-Register unter “Kameratitel” eingegebene Kameratitel wird angezeigt. (®Seite 49) Alarm-Anzeigetaste Diese Taste wird im Alarmfall blinkend angezeigt. Wenn diese Taste angeklickt wird, wird der Alarmausgang rückgesetzt und die Taste verschwindet.
  • Seite 16 1 Überwachen von Bildern auf einem PC • Die Lautstärke kann dreistufig eingestellt und zusätzlich mit dem Lautstärke-Cursor fein abgeglichen werden. SD-Aufzeichnungsanzeige SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SP306 SP306 SP305 SP305 SP302 SP302 NP502...
  • Seite 17: Überwachung Der Bilder Mehrerer Kameras

    • “Network Camera Recorder with Viewer Software Lite”, welches Live-Überwachung und Aufzeichnung der Bilder von mehreren Kameras unterstützt, kann genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite (http://security.panasonic.com/pss/security/support/info.html). Eine [Mehrfachbildschirm]-Taste anklicken. → Die von den registrierten Kameras gelieferten Bilder werden im gewählten Multibildformat (der Bildschirm kann in bis zu 16 Segmente unterteilt werden) angezeigt.
  • Seite 18 1 Überwachen von Bildern auf einem PC Einen Kameratitel anklicken. Live-Bilder der dem angeklickten Kameratitel entsprechenden Kamera werden auf der “Live”-Seite in einem neuen Fenster angezeigt. Bedienungsanleitung...
  • Seite 19: Überwachung Von Bildern Über Ein Handy/Mobiles Endgerät

    2 Überwachung von Bildern über ein Handy/mobiles Endgerät 2 Überwachung von Bildern über ein Handy/ mobiles Endgerät 2.1 Überwachung von Bildern über ein Handy Mit einem ans Internet angeschlossenen Handy kann auf die Kamera zugegriffen und das Kamerabild (nur JPEG-Format) auf dem Handy-Display überwacht werden. Weiterhin können Bilder auf den neuesten Stand gebracht und Operationen wie Schwenken, Neigen und Zoomen durchgeführt werden.
  • Seite 20 2 Überwachung von Bildern über ein Handy/mobiles Endgerät Funktionen Funktionsbeschreibung A Erneuern Drücken der Wahltaste “5” erneuert des Kamerabild. B Auflösungsregelung Drücken von “0” verändert den Bild-Digitalisierungswert. Bildseitenverhältnis SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314...
  • Seite 21: Überwachung Von Bildern Über Ein Mobiles Endgerät

    -Browser ein Bild im Format MJPEG an, der Standard-Browser ® aber im Format JPEG. Siehe unsere Webseite zu Einzelheiten über kompatible Geräte (http://security.panasonic.com/pss/security/support/info.html). WICHTIG • Wenn das Authentifizierungsfenster erscheint, Benutzernamen und Passwort eingeben. Die Vorgaben für Benutzernamen und Passwort sind wie folgt:...
  • Seite 22 2 Überwachung von Bildern über ein Handy/mobiles Endgerät Mit dem mobilen Endgerät “http://IP-Adresse/cam” oder “http://Für DDNS-Server registrierter Hostname/ cam” öffnen. → Kamerabilder werden angezeigt. Live-Bildbereich Anzeigebereich für Kamerabilder. Bedienungstastenbereich Anzeigebereich für Tasten zur Bedienung der im Funktionswählbereich C angewählten Funktionen. Funktionswählbereich Bei Wahl von verfügbaren Funktionen werden die Bedienungstasten im Bedienungstastenbereich B angezeigt.
  • Seite 23 2 Überwachung von Bildern über ein Handy/mobiles Endgerät Die der gewünschten Funktion entsprechende Taste anklicken. Auflösungsregelung AUX-Steuerung Die einzelnen Funktionen sind im Folgenden erläutert. Auflösungsregelung Durch Drücken von die Taste zum Wählen der Bildschirmauflösung anzeigen. Die Auflösung kann durch Wählen eines Einstellwerts mit den Tasten geändert werden. Bildseitenverhältnis SW355 SW355...
  • Seite 24 2 Überwachung von Bildern über ein Handy/mobiles Endgerät 1,3 Megapixel [16:9] 320x180/640x360 (Vorgabe)/1280x720 3 Megapixel [4:3] 640x480 (Vorgabe)/1280x960 3 Megapixel [16:9] 320x180/640x360 (Vorgabe) AUX-Steuerung SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SP306 SP306 SP305 SP305 SP302...
  • Seite 25 2 Überwachung von Bildern über ein Handy/mobiles Endgerät Diese Funktion wird nur dann angezeigt, wenn im Setupmenü “Klemme 3” auf “AUX-Ausgang” steht. (®Seite 138) Anmerkung • Die auf dem mobilen Endgerät angezeigte Bildgröße kann durch Zugriff auf folgende Adressen geändert werden. –...
  • Seite 26 2 Überwachung von Bildern über ein Handy/mobiles Endgerät • Je nach Art des verwendeten mobilen Endgeräts kann die Anzeige größerer Bilder nicht möglich sein. Die IP-Adresse ist die globale WAN-IP-Adresse des Routers für den Zugriff über das Internet. Bitte jedoch beachten, dass als IP-Adresse bei Zugriff mit einem drahtlosfähigen mobilen Endgerät auf dasselbe LAN wie die Kamera die lokale IP-Adresse verwendet werden muss.
  • Seite 27: Manuelle Aufzeichnung Von Bildern Auf Einer Sd-Speicherkarte

    3 Manuelle Aufzeichnung von Bildern auf einer SD-Speicherkarte (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) 3 Manuelle Aufzeichnung von Bildern auf einer SD-Speicherkarte (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Auf der “Live”-Seite angezeigte Bilder können manuell auf der SD-Speicherkarte aufgezeichnet werden.
  • Seite 28 3 Manuelle Aufzeichnung von Bildern auf einer SD-Speicherkarte (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Durch Anklicken der [Start]-Taste die Aufzeichnung von Bildern auf der SD-Speicherkarte starten. Während der Aufzeichnung von Bildern auf der SD-Speicherkarte leuchtet die SD-Aufzeichnungsanzeige rot (®Seite 12).
  • Seite 29: Alarmoperation

    VMD-Alarm: Die Alarmoperation wird ausgelöst, wenn im voreingestellten VMD-Bereich Bewegung erkannt wird. * VMD ist die Abkürzung für “Video-Bewegungsdetektor”. • Befehlsalarm: Die Alarmoperation wird ausgelöst, wenn ein Panasonic-Alarmprotokoll von einem an das Netzwerk angeschlossenen Gerät eingeht. 4.2 Alarmoperation Auf der “Live”-Seite die Alarm-Anzeigetaste anzeigen Im Alarmfall wird die Alarmanzeigetaste auf der “Live”-Seite angezeigt.
  • Seite 30: E-Mail-Nachricht Im Alarmfall

    Benachrichtigung vorgegebener IP-Adressen im Alarmfall (Benachrichti- gung über Panasonic-Alarmprotokoll) Um diese Funktion nutzen zu können, muss ein Netzwerk-Diskrekorder usw. von Panasonic ans System angeschlossen sein. Wenn “Benachrichtigung über Panasonic-Alarmprotokoll” auf “An” steht, wird das angeschlossene Panasonic-Gerät vom Alarmzustand der Kamera benachrichtigt. Die Einstellungen für das Panasonic-Alarmprotokoll können auf der “Alarm”-Seite, [Benachrichtigung]-Register, im Abschnitt...
  • Seite 31: Bildübertragung Zu Einem Ftp-Server

    5 Bildübertragung zu einem FTP-Server 5 Bildübertragung zu einem FTP-Server Bilder können zu einem FTP-Server übertragen werden. Die folgenden Einstellungen ermöglichen es, im Alarmfall oder in vorgegebenen Zeitabständen gemachte Aufnahmen zu einem FTP-Server zu übertragen. WICHTIG • Bei Verwendung dieser Funktion sollte das Einloggen in den FTP-Server durch Vorgabe von Benutzernamen und Passwörtern eingeschränkt werden.
  • Seite 32: Abspeichern Von Bildern Auf Sd-Speicherkarte Bei Ausfall Der Periodischen Ftp-Bildübertragung (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sp306, Sp305, Sp302, Sw155, Sw152, Np502, Nw502S)

    SD-Speicherkarte gesichert werden. Ein Trigger zum Abspeichern von Bildern auf der SD-Speicherkarte kann über die “Allgemeines”-Seite, [SD-Speicherkarte]-Register ausgewählt werden. (®Seite 54) Um die SD-Speicherfunktion des Netzwerk-Diskrekorders von Panasonic zu nutzen, “Periodische FTP-Übertragung” (®Seite 198) auf “Aus” und “Speicher-Trigger” (®Seite 57) auf “FTP-Fehler” setzen.
  • Seite 33: Anzeigen Der Protokollliste

    6 Anzeigen der Protokollliste (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) 6 Anzeigen der Protokollliste (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Zeigt die Einstellposten der Kamera in Listenform an.
  • Seite 34 6 Anzeigen der Protokollliste (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Die [Liste]-Taste anklicken. → Die Protokollliste wird in einem neuen Fenster (Protokolllisten-Fenster) angezeigt. Anzahl der aufgelisteten Protokolle WICHTIG • Es kann jeweils nur ein Benutzer Bedienungen im Protokolllisten-Fenster vornehmen. Anderen Benutzern wird der Zugriff auf das Protokolllisten-Fenster verweigert.
  • Seite 35 6 Anzeigen der Protokollliste (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Anmerkung • Steht im Setupmenü “Aufzeichnungsformat” auf “JPEG”, können auf SD-Speicherkarte abgespeicherte Bilder durch Anklicken von Zeit/Datum angezeigt werden. (®Seite 54) Protokolllisten-Fenster Anzahl der aufgelisteten Protokolle Die Gesamtzahl der Protokolle der gewählten Art und die Nummer des ersten Protokolls auf der Liste werden...
  • Seite 36 6 Anzeigen der Protokollliste (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) [Ereignis] Die Ereignisart wird angezeigt. Ereignisarten werden nur in der Alarmprotokollliste angezeigt. • VMD: VMD-Alarm • COM: Befehlsalarm SF346 SF346 SF342 SF342 SF335...
  • Seite 37: Wiedergabe Von Auf Sd-Speicherkarte Abgespeicherten Aufzeichnungen (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sp306, Sp305, Sp302, Sw155, Sw152, Np502, Nw502S)

    7 Wiedergabe von auf SD-Speicherkarte abgespeicherten Aufzeichnungen (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) 7 Wiedergabe von auf SD-Speicherkarte abge- speicherten Aufzeichnungen (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Beim Anklicken einer Zeit/Datumsangabe im Protokolllisten-Fenster wird von der “Live”-Seite auf die “Wiedergabe”-Seite umgeschaltet.
  • Seite 38: Wiedergabe-Seite

    7 Wiedergabe von auf SD-Speicherkarte abgespeicherten Aufzeichnungen (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) 7.1 Wiedergabe-Seite Zahl der Bilder Anklicken eines Zeit-/Datumseintrags im Protokolllisten-Fenster bringt die Zahl aller darunter abgespeicherten Bilder sowie die Nummer des gegenwärtig angezeigten Bildes zur Anzeige. Anmerkung •...
  • Seite 39 7 Wiedergabe von auf SD-Speicherkarte abgespeicherten Aufzeichnungen (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Bei Freigabe des Maus-Cursors stoppt das Inkrementieren der Bildnummer und das der bei Freigabe des Maus-Cursors angezeigten Bildnummer entsprechende Bild wird angezeigt. [ENDE]-Taste Das letzte Bild wird angezeigt.
  • Seite 40: Herunterladen Von Bildern (Wenn "Aufzeichnungsformat" Für Die Sd-Speicherkarte Auf "H.264" Steht)

    7 Wiedergabe von auf SD-Speicherkarte abgespeicherten Aufzeichnungen (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) 7.2 Herunterladen von Bildern (Wenn “Aufzeich- nungsformat” für die SD-Speicherkarte auf “H.264” steht) WICHTIG • Je nach Netzwerkumgebung ist das Herunterladen von Videodaten u.U. nicht möglich. Zur Wiedergabe von auf SD-Speicherkarte gespeicherten Videodaten die gewünschten Daten herunterladen und auf dem PC speichern.
  • Seite 41 7 Wiedergabe von auf SD-Speicherkarte abgespeicherten Aufzeichnungen (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Das herunterzuladende Bild wählen und anschließend die [OK]-Taste anklicken. → Alle zur angeklickten Zeit/Datum abgespeicherten Bilder werden heruntergeladen. Anmerkung •...
  • Seite 42: Netzwerksicherheit

    8 Netzwerksicherheit 8 Netzwerksicherheit 8.1 Vorhandene Sicherheitsfunktionen Die Kamera bietet folgende Sicherheitsfunktionen. Zugriffskontrolle mittels Host- und Benutzer-Authentifizierung Individuelle Zugriffsrechte können durch Einstellung der Host- und/oder Benutzer-Authentifizierung auf “An” eingeschränkt werden. (®Seite 156, Seite 157) Zugriffskontrolle durch Verändern der HTTP-Portnummer Unberechtigte Zugriffe wie Port-Scannen u.Ä. können durch Ändern der HTTP-Portnummer verhindert werden.
  • Seite 43: Anzeigen Des Setupmenüs Auf Einem Pc

    9 Anzeigen des Setupmenüs auf einem PC 9 Anzeigen des Setupmenüs auf einem PC Die Einstellung der Kamera kann über das Setupmenü erfolgen. WICHTIG • Das Setupmenü ist nur durch Benutzer mit der Berechtigungsebene “1. Administrator” bedienbar. Siehe Seite 156 zur Konfiguration von Berechtigungsebenen. 9.1 Anzeigen des Setupmenüs Die “Live”-Seite anzeigen.
  • Seite 44 9 Anzeigen des Setupmenüs auf einem PC → Das Setupmenü wird angezeigt. Zu Einzelheiten über das Menü siehe Seite 47. Bedienungsanleitung...
  • Seite 45: Einstellungen Im Setupmenü

    9 Anzeigen des Setupmenüs auf einem PC 9.2 Einstellungen im Setupmenü Menütasten Setup-Seite Im linken Rahmen des Fensters die Taste für das gewünschte Setupmenü anklicken. Wo Registerkarten am oberen Ende der “Setup”-Seite im rechten Rahmen des Fensters vorhanden sind, das gewünschte Register anklicken und die entsprechenden Einstellungen vornehmen. Alle im rechten Rahmen des Fensters angezeigten Posten einstellen.
  • Seite 46 9 Anzeigen des Setupmenüs auf einem PC Wenn Einstellungen in Feld A vorgenommen werden, die [Einst.]-Taste (B) unter Feld (A) anklicken. Die in Feld A gemachten Einstellungen werden nur dann gültig, wenn die [Einst.]-Taste (B) unter Feld (A) angeklickt wird. Wenn Einstellungen in Feld C vorgenommen werden, auf die gleiche Weise wie oben die [Einst.]-Taste (D) unter Feld C anklicken.
  • Seite 47: Setupmenü-Fenster

    9 Anzeigen des Setupmenüs auf einem PC 9.3 Setupmenü-Fenster Anmerkung • Bei SW155, SW152, SF135, SF132, SP105, und SP102 ist MPEG-4 nicht unterstützt. [Setup]-Taste Die “Setup”-Seite anzeigen. [Live]-Taste Die “Live”-Seite anzeigen. [Allgemeines]-Taste Zeigt die “Allgemeines”-Seite an. Auf der “Allgemeines”-Seite werden grundlegende Einstellungen wie Zeit und Datum, Kameratitel, sowie die Einstellungen für die SD-Speicherkarte vorgenommen.
  • Seite 48 9 Anzeigen des Setupmenüs auf einem PC [Alarm]-Taste Zeigt die “Alarm”-Seite an. Den Alarmfall betreffende Einstellungen wie die im Alarmfall durchzuführende Alarmoperation, Alarmbenachrichtigung und Festlegen von VMD-Bereichen erfolgen auf der “Alarm”-Seite. (®Seite 138) [Erweit.Funkt.]-Taste SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335...
  • Seite 49: Grundeinstellung Der Kamera [Allgemeines]

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Auf der “Allgemeines”-Seite können grundlegende Einstellungen wie Kameratitel, Zeit und Datum, sowie die Festlegungen für die SD-Speicherkarte und Protokolle erfolgen. Die “Allgemeines”-Seite enthält die 3 Registerkarten [Allgemeines], [SD-Speicherkarte] und [Protokoll] SW355 SW355 SW352...
  • Seite 50 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] • Vorgabe: Je nach Modell unterschiedlich. – : WV-SW355 SW355 SW355 – : WV-SW352 SW352 SW352 – : WV-SF346, WV-SF336 SF346 SF346 – : WV-SF342, WV-SF332 SF342 SF342 – : WV-SF335 SF335 SF335 – : WV-SW316L SW316L SW316L –...
  • Seite 51 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] • Aus: Keine Umschaltung auf Sommerzeit. • Autom.: Aktiviert die Umschaltung auf Sommerzeit entsprechend den Einstellungen unter “Startzeit und -datum” und “Endzeit und -datum” (Monat, Woche, Wochentag, Zeit). • Vorgabe: Aus [NTP/Zeitzone] Anklicken von “NTP >>” bringt das [NTP]-Register auf der Seite “Server” zur Anzeige. (®Seite 164) [Startzeit und -datum] [Endzeit und -datum] Wenn “DST(Sommerzeit)”...
  • Seite 52 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] [Anzeige] Hier können die unten aufgeführten Anzeigen aktiv bzw. inaktiv geschaltet werden. “An” wählen, wenn folgende Anzeigen zur Kontrolle des Betriebszustands eingesetzt werden sollen. “Aus” wählen, wenn die Anzeigen ständing ausgeschaltet bleiben sollen. – Linkanzeige –...
  • Seite 53 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] [Auto-Installation] Hier ist festzulegen, ob die Viewer-Software der Kamera installiert werden soll. • An: Die Viewer-Software der Kamera wird automatisch installiert. • Aus: Die Viewer-Software der Kamera kann nicht installiert werden. • Vorgabe: An WICHTIG •...
  • Seite 54: Einstellung Der Sd-Speicherkarte [Sd-Speicherkarte] (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sp306, Sp305, Sp302, Sw155, Sw152, Np502, Nw502S)

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 10.2 Einstellung der SD-Speicherkarte [SD-Speicher- karte] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Auf der “Allgemeines”-Seite das [SD-Speicherkarte]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Bedienungsanleitung...
  • Seite 55: Sd-Speicherkarte

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Hier erfolgen die Einstellungen für die SD-Speicherkarte. SD-Speicherkarte [SD-Speicherkarte] “Anwenden” oder “Nicht anwenden” wählen, um die Nutzung der SD-Speicherkarte zu aktivieren bzw. deaktivieren. • Vorgabe: Anwenden Bedienungsanleitung...
  • Seite 56 Stream” - “Stream-Typ” auf “H.264/MPEG-4(2)” steht, kann die Prioritätsbandbreite eventuell nicht beibehalten werden. • Zum Aufzeichnen von Daten auf einer SD-Karte mit einem Netzwerk-Diskrekorder von Panasonic “Aufzeichnungsformat” auf “JPEG” setzen. • Wird die Einstellung von “Aufzeichnungsformat” von “JPEG” auf “H.264” geändert und umgekehrt, so muss die SD-Speicherkarte formatiert werden.
  • Seite 57 Wenn “Aufzeichnungsformat” auf “H.264” steht, wird der abgespeicherten Datei automatisch ein Name zugewiesen. Gemeinsam [Restkapazitätsnachricht] Wenn für die SD-Speicherkarte die Restkapazitätsmeldung mittels E-Mailnachricht oder Panasonic-Alarmprotokoll aktiviert ist, einen der folgenden Grenzwerte für die Benachrichtigung wählen. 50%/ 20%/ 10%/ 5%/ 2% • Vorgabe: 50% Anmerkung •...
  • Seite 58: Jpeg-Aufzeichnung

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] JPEG-Aufzeichnung Dieser Posten ist nur dann wählbar, wenn “Aufzeichnungsformat” für die SD-Speicherkarte auf “JPEG” steht. [Dateiname] Einen Dateinamen für das auf SD-Speicherkarte abzuspeichernde Bild wählen. Der Dateiname wird wie folgt aufgebaut. • Dateiname: [“Eingegebener Dateiname” + “Zeit und Datum (Jahr/ Monat/ Tag/ Stunde/ Minute/ Sekunde)”] + “laufende Nummer”...
  • Seite 59: H.264-Aufzeichnung

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 3 Megapixel [16:9] 320x180/640x360 • Vorgabe: VGA Anmerkung • Wenn “Speicher-Trigger” auf “FTP-Fehler” steht, werden die Bilder in der auf der “Netzwerk”-Seite, [FTP-Bildübertr]-Register gewählten Größe digitalisiert und abgespeichert. • Wwenn “Aufzeichnungsformat” auf “H.264” steht, auf dem [SD-Speicherkarte]-Register die Bild-Digitalisierung für “H.264-Aufzeichnung”...
  • Seite 60: Info Zur Sd-Speicherkarte

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 1fps/ 3fps/ 5fps*/ 7,5fps*/ 10fps*/ 12fps*/ 15fps*/ 20fps*/ 30fps* • Vorgabe: 30fps* Anmerkung • Diese Einstellung steht zur Verfügung, wenn “Aufzeichnungspriorität” auf “Priorität der Bildwiederholfrequenz” steht. • “Bildwiederholfrequenz*” ist durch “Max. Bitrate” beschränkt. Deshalb ist die Bitrate eventuell niedriger als der eingestellte Wert, wenn ein von einem Sternchen (*) gefolgter Wert gewählt wird.
  • Seite 61 – Abspeichern/Abrufen der Alarm-, manuellen/Zeitplan-, FTP-Fehler- und Systemprotokolle – Abspeichern/Abrufen von Bildern, die über die SD-Speicherungsfunktion des Netzwerk-Diskrekorders von Panasonic abgespeichert wurden – Wiedergabe/Herunterladen von auf SD-Speicherkarte gespeicherten Bildern • Wenn eine SD-Speicherkarte formatiert wird, während ein anderer Benutzer das Gerät bedient, wird die Operation abgebrochen.
  • Seite 62: Abrufen Von Auf Sd-Speicherkarte Gespeicherten Bildern Und Kopieren In Den Pc

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 10.3 Abrufen von auf SD-Speicherkarte gespeicher- ten Bildern und Kopieren in den PC [Bilder SD-Spei- cherkarte] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Auf der “Allgemeines”-Seite das [SD-Speicherkarte]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Im Folgenden wird beschrieben, wie auf SD-Speicherkarte gespeicherte Bilder in den PC kopiert werden.
  • Seite 63: Anzahl Der Auf Der Sd-Speicherkarte Abspeicherbaren Jpeg-Bilder (Richtwert)

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Anzahl der auf der SD-Speicherkarte abspeicherbaren JPEG-Bilder (Richt- wert) WICHTIG • Die Werte in der folgenden Tabelle sind als Richtwerte zu verstehen. Genaue Angaben zur Anzahl der auf der SD-Speicherkarte abspeicherbaren Bilder sind nicht möglich. Zahlen sind je nach zu speicherndem Fotomotiv unterschiedlich.
  • Seite 64 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Bild-Digitalisierung (Pixelzahl): 1280x720 Bildqualität Kapazität der SD-Speicherkarte 0 Superfein 1 Fein 32 GB 76.800 102.400 128.000 140.800 166.400 16 GB 38.400 51.200 64.000 70.400 83.200 8 GB 19.200 25.600 32.000 35.200 41.600 4 GB 9.600 12.800 16.000 17.600...
  • Seite 65 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Bild-Digitalisierung (Pixelzahl): 800x600 Bildqualität Kapazität der SD-Speicherkarte 0 Superfein 1 Fein 32 GB 102.400 160.000 192.000 243.200 281.600 16 GB 51.200 80.000 96.000 121.600 140.800 8 GB 25.600 40.000 48.000 60.800 70.400 4 GB 12.800 20.000 24.000 30.400...
  • Seite 66 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Bild-Digitalisierung (Pixelzahl): VGA Bildqualität Kapazität der SD-Speicherkarte 0 Superfein 1 Fein 32 GB 160.000 224.000 256.000 288.000 320.000 16 GB 80.000 112.000 128.000 144.000 160.000 8 GB 40.000 56.000 64.000 72.000 80.000 4 GB 20.000 28.000 32.000 36.000...
  • Seite 67 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Bild-Digitalisierung (Pixelzahl): 640x360 Bildqualität Kapazität der SD-Speicherkarte 0 Superfein 1 Fein 32 GB 192.000 281.600 332.800 358.400 409.600 16 GB 96.000 140.800 166.400 179.200 204.800 8 GB 48.000 70.400 83.200 89.600 102.400 4 GB 24.000 35.200 41.600 44.800...
  • Seite 68 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Bild-Digitalisierung (Pixelzahl): QVGA Bildqualität Kapazität der SD-Speicherkarte 0 Superfein 1 Fein 32 GB 384.000 416.000 432.000 448.000 480.000 16 GB 192.000 208.000 216.000 224.000 240.000 8 GB 96.000 104.000 108.000 112.000 120.000 4 GB 48.000 52.000 54.000 56.000...
  • Seite 69 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] Bild-Digitalisierung (Pixelzahl): 320x180 Bildqualität Kapazität der SD-Speicherkarte 0 Superfein 1 Fein 32 GB 460.800 524.800 563.200 576.000 614.400 16 GB 230.400 262.400 281.600 288.000 307.200 8 GB 115.200 131.200 140.800 144.000 153.600 4 GB 57.600 65.600 70.400 72.000...
  • Seite 70: Protokoll-Einstellungen [Protokoll] (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sp306, Sp305, Sp302, Sw155, Sw152, Np502, Nw502S)

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 10.4 Protokoll-Einstellungen [Protokoll] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S) Auf der “Allgemeines”-Seite das [Protokoll]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Hier können die Einstellungen für die Protokollliste erfolgen. Alarm Hier erfolgen die Einstellungen für die Alarmprotokollliste.
  • Seite 71 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] “An” oder “Aus” wählen und den Bestimmungsordner wie für “Alarm” angeben. Anmerkung • Wenn “Aufzeichnungsformat” auf “H.264” steht, wird “Protokolle speichern” je nach der Einstellung von “Speicher-Trigger” auf “An” oder “Aus” gesetzt. • Zeitplanabspeicherung steht nur bei Einstellung von “Aufzeichnungsformat” auf “H.264” zur Verfügung. FTP-Fehler Hier erfolgen die Einstellungen für die FTP-Fehlerprotokollliste.
  • Seite 72: Abspeicherung Von Protokollen Und Bildern In Abhängigkeit Von Den "Alarm"-Einstellungen

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 10.4.1 Abspeicherung von Protokollen und Bildern in Abhängig- keit von den “Alarm”-Einstellungen [Proto- koll]-Regis- [SD-Speicherkarte]-Register Protokolle und zugeordnete Bilder Alarm: Pro- SD-Spei- Speicher-Trig- tokolle spei- cherkarte chern Anwenden Alarmeingang • Protokolle: Es werden bis zu 5.000 Protokolle gespei- chert.
  • Seite 73: Abspeicherung Von Protokollen Und Bildern In Abhängigkeit Von Den "Manuell/Zeitplan"-Einstellungen

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 10.4.2 Abspeicherung von Protokollen und Bildern in Abhängig- keit von den “Manuell/Zeitplan”-Einstellungen [Proto- koll]-Regis- [SD-Speicherkarte]-Register Protokolle und zugeordnete Bilder Manuell/ Zeitplan: SD-Spei- Spei- Überschrei- Protokolle cherkarte cher-Trigger speichern Anwenden Manuell/Zeit- • Protokolle: Es werden bis zu 5.000 Pro- plan tokolle gespeichert.
  • Seite 74 10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] [Proto- koll]-Regis- [SD-Speicherkarte]-Register Protokolle und zugeordnete Bilder Manuell/ Zeitplan: SD-Spei- Spei- Überschrei- Protokolle cherkarte cher-Trigger speichern Anwenden Manuell/Zeit- • Protokolle: Werden nicht gespeichert. plan • Bilder: Werden gespeichert. Wenn die Restkapazität der SD-Speicherkarte un- zureichend ist, werden die älteren Bildda- ten durch die neuen überschrieben.
  • Seite 75: Abspeicherung Von Protokollen Und Bildern In Abhängigkeit Von Den "Ftp-Fehler"-Einstellungen

    10 Grundeinstellung der Kamera [Allgemeines] 10.4.3 Abspeicherung von Protokollen und Bildern in Abhängig- keit von den “FTP-Fehler”-Einstellungen [Proto- koll]-Regis- [SD-Speicherkarte]-Register Protokolle und zugeordnete Bilder FTP-Fehler: SD-Spei- Speicher-Trig- Protokolle cherkarte speichern Anwenden FTP-Fehler • Protokolle: Es werden bis zu 5.000 Protokolle gespei- chert.
  • Seite 76: Bild- Und Toneinstellungen [Bild/Audio]

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Anmerkung • Bei SW155, SW152, SF135, SF132, SP105, und SP102 ist MPEG-4 nicht unterstützt. SW314 SW314 SP105 SP105 SP102 SP102 SW155 SW155 SW152 SW152 SF135 SF135 SF132 SF132 • Statt der Seite “Bild/Audio” wird die Seite “Bild” angezeigt. Die das JPEG, H.264 und MPEG-4-Bildformat betreffenden Einstellungen wie Bildqualität, Audio usw.
  • Seite 77: Einstellung Des Bildseitenverhältnisses [Jpeg/H.264] (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sw314, Sp306, Sp305, Sp302, Sw155, Sw152, Sf135, Sf132, Sp105, Sp102)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] – “Aktivierung” für “Priority Stream” steht nicht auf “An”, und “Stream-Typ” steht nicht auf “JPEG”. (®Seite 160) • Vor einer Änderung der Einstellung des Bildmodus (Kamera) von 3 Megapixel auf 1,3 Megapixel ist Folgendes sicherzustellen. –...
  • Seite 78: Einstellungen Für Jpeg-Bildformat [Jpeg/H.264] (Order Jpeg/Mpeg-4)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.3 Einstellungen für JPEG-Bildformat [JPEG/H. 264] (order JPEG/MPEG-4) Anmerkung • Bei SW155, SW152, SF135, SF132, SP105, und SP102 ist MPEG-4 nicht unterstützt. Auf der “Bild/Audio”-Seite das [JPEG/H.264] (order [JPEG/MPEG-4])-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) JPEG In diesem Abschnitt erfolgen Einstellungen wie “Auffrischintervall(JPEG)*”, “Bild-Digitalisierung (Pixelzahl)”...
  • Seite 79 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Bild-Digitalisierung (Pixelzahl)] Die Bild-Digitalisierung zum erstmaligen Anzeigen von JPEG-Bildern auf der “Live”-Seite wählen. Bildseitenverhältnis SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SP306 SP306 SP305 SP305 SP302 SP302 SP105 SP105...
  • Seite 80: Einstellungen Für H.264-Bildformat [Jpeg/H.264]

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.4 Einstellungen für H.264-Bildformat [JPEG/H. 264] Anmerkung • Bei SW155, SW152, SF135, SF132, SP105, und SP102 ist MPEG-4 nicht unterstützt. Auf der “Bild/Audio”-Seite das [JPEG/H.264]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Wenn “Video-Codierformat” auf “H.264” steht, wird das [JPEG/H.264]-Register angezeigt SW355 SW355 SW352...
  • Seite 81 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] In diesem Abschnitt erfolgen Einstellungen für H.264-Bilder wie “Max. Bitrate (pro Client)”, “Bild-Digitalisierung (Pixelzahl)” und “Bildqualität”. Siehe Seite 87 und Seite 78 zu Einzelheiten über die Einstellungen für MPEG-4- und JPEG-Bilder. Bedienungsanleitung...
  • Seite 82 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Video-Codierformat] SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SP306 SP306 SP305 SP305 SP302 SP302 NP502 NP502 Als Video-Codierformat “H.264” wählen. • H.264: Video-Codierformat wird auf H.264 eingestellt. Folgende Einstellungen beziehen sich auf H.264. Der Name des Registers wechselt auf [JPEG/H.264].
  • Seite 83 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Bildseitenverhältnis 4:3 H.264(1) QVGA/VGA/800x600 /1280x960 H.264(2) QVGA/VGA Bildseitenverhältnis 16:9 H.264(1) 320x180/640x360/1280x720 H.264(2) 320x180/640x360 Bildmodus (Kamera) NP502 NP502 1,3 Megapixel (VGA) [4:3] H.264(1) QVGA/VGA/1280x960 H.264(2) QVGA/VGA 1,3 Megapixel (800x600) [4:3] H.264(1) QVGA/800x600/1280x960 H.264(2) QVGA/800x600 1,3 Megapixel [16:9] H.264(1) 320x180/640x360/1280x720 H.264(2)
  • Seite 84 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Anmerkung • Diese Einstellung steht zur Verfügung, wenn “Übertragungspriorität” auf “Priorität der Bildwiederholfrequenz” steht. • “Bildwiederholfrequenz*” ist durch “Max. Bitrate (pro Client)*” beschränkt. Deshalb ist die Bitrate eventuell niedriger als der eingestellte Wert, wenn ein von einem Sternchen (*) gefolgter Wert gewählt wird.
  • Seite 85 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] “Unicast-Port2(Audio)” automatisch angewählt. Wenn eine Festlegung der Portnummer für die Übertragung von H.264-Bildern nicht erforderlich ist, wie z.B. in bestimmten LAN-Umgebungen, sollte “Unicast-Port (AUTO)” gewählt werden. • Unicast-Port (MANUELL): Der Mehrfachzugriff auf dieselbe Kamera durch bis zu 14 Benutzer ist möglich. Um Bild- und Ton daten von der Kamera zu übertragen, müssen “Unicast-Port1(Bild)”...
  • Seite 86 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] • Einstellbare Werte: 1-254 • Vorgabe: 16 WICHTIG • Bei Übertragung von H.264-Bildern über ein Netzwerk kommen die übertragenen Bilder in Abhängigkeit von der Proxyserver- bzw. Firewall-Einstellung u.U. nicht zur Anzeige. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Administrator des Netzwerks. •...
  • Seite 87: Einstellungen Für Mpeg-4-Bildformat [Jpeg/Mpeg-4]

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.5 Einstellungen für MPEG-4-Bildformat [JPEG/ MPEG-4] Anmerkung • Bei SW155, SW152, SF135, SF132, SP105, und SP102 ist MPEG-4 nicht unterstützt. Auf der “Bild/Audio”-Seite das [JPEG/MPEG-4]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Wenn “Video-Codierformat” auf “MPEG-4” steht, wird das [JPEG/MPEG-4]-Register angezeigt. (®Seite 80) Bedienungsanleitung...
  • Seite 88 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] In diesem Abschnitt erfolgen Einstellungen für MPEG-4-Bilder wie “Max. Bitrate (pro Client)*”, “Bild-Digitalisierung (Pixelzahl)” und “Bildqualität”. Siehe Seite 78 und Seite 80 zu Einzelheiten über die Einstellungen für JPEG- und H.264-Bilder. Bedienungsanleitung...
  • Seite 89 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Video-Codierformat] SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SP306 SP306 SP305 SP305 SP302 SP302 NP502 NP502 Als Videoformat MPEG-4 wählen. • H.264: Video-Codierformat wird auf H.264 eingestellt. Folgende Einstellungen beziehen sich auf H.264. (®Seite 80) Der Name des Registers wechselt auf [JPEG/H.264].
  • Seite 90 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Übertragungspriorität] Eine der folgenden Übertragungsprioritäten für MPEG-4-Bilder wählen: • Konstante Bitrate: MPEG-4-Bilder werden mit der unter “Max. Bitrate (pro Client)*” gewählten Bitrate übertragen. • Priorität der Bildwiederholfrequenz: MPEG-4-Bilder werden mit der unter “Bildwiederholfrequenz*” gewählten Bildwiederholfrequenz übertragen. •...
  • Seite 91 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Anmerkung • Diese Einstellung ist aktivierbar, wenn “Übertragungspriorität” auf “Konstante Bitrate” oder “Größte Mühe” steht. [Auffrischintervall] Ein Intervall (I-Frame-Intervall; 0,2 - 5 Sek.) für die Auffrischung der angezeigten MPEG-4-Bilder wählen. In einer Netzwerkumgebung, in der häufig Fehler auftreten, das Auffrischintervall für MPEG-4-Bilder verkürzen, um Bildverzerrung zu reduzieren.
  • Seite 92 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] – MPEG-4(2): 239.192.0.21 Anmerkung • Eine noch nicht vergebene IP-Adresse als Multicast-Adresse eingeben. [Multicast-Port] Die Multicast-Portnummer (für die Übertragung von Bildern der Kamera) eingeben. • Einstellbare Portnummern: 1024 - 50000 (Nur gerade Zahlen sind zulässig.) •...
  • Seite 93: Einstellungen Für Bildeinst., Zoom, Zusätzlichen Elektronischen Zoom, Extra-Zoom, Fokus, Auflagemaß, Privatzonen Und Viqs [Bildqualität]

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.6 Einstellungen für Bildeinst., Zoom, zusätzlichen elektronischen Zoom, Extra-Zoom, Fokus, Auflage- maß, Privatzonen und VIQS [Bildqualität] Auf der “Bild/Audio”-Seite das [Bildqualität]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Anklicken der jedem Posten zugeordneten [Setup>>]-Taste bringt ein Detailmenü in einem neuen Fenster zur Anzeige.
  • Seite 94: Einstellung Der Bildqualität (Setupmenü "Bildeinst.") (Sw355, Sw352, Sw316L, Sw316, Sw314, Sw155, Sw152)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Zusätzlicher elektronischer Zoom] SW355 SW355 SW352 SW352 SF335 SF335 SW314 SW314 SP305 SP305 Mit der [Setup>>]-Taste das Setupmenü zum Festlegen der Einstellungen für zusätzlichen elektronischen Zoom aufrufen. Das Setupmenü wird in einem neuen Fenster angezeigt. (®Seite 127) [Extra zoom] SP105 SP105...
  • Seite 95 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] WICHTIG • Der Sichtwinkel wird auf das Bildseitenverhältnis 4:3 angepasst, auch wenn “Bildseitenverhältnis” auf “16:9” steht. [Super Dynamic(SD)] Mit “An” oder “Aus” die Funktion Super Dynamic aktivieren bzw. deaktivieren. Zu Einzelheiten über die Funktion Super Dynamic siehe “Funktion Super Dynamic”. Bedienungsanleitung...
  • Seite 96 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] • An: Super Dynamic wird zugeschaltet. • Aus: Super Dynamic wird nicht zugeschaltet. • Vorgabe: An Anmerkung • Wenn bei bestimmten Lichtverhältnissen Folgendes beobachtet wird, “Super Dynamic(SD)” auf “Aus” setzen. – Flimmern oder Änderung der Bildschirmfarben –...
  • Seite 97 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Adaptive Schwarzdehnung] Mit “An” oder “Aus” die Lichtmangelkompensation aktivieren bzw. deaktivieren. Wenn “Super Dynamic(SD)” auf “An” steht, kann dieser Posten nicht aktiviert werden. Die Lichtmangelkompensation verwandelt dunklere Bereiche eines Bildes mittels digitaler Bildverarbeitung in hellere Bereiche. •...
  • Seite 98 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] SW155 SW155 SW152 SW152 • Bei niedrigen Verschlusszeiten kann Flimmern auftreten. Falls Flickern auftreten sollte, kann eventuell mit folgenden Einstellwerten Abhilfe geschaffen werden. In Gegenden mit Netzfrequenz 50 Hz: – ELC(3/100s), ELC(2/100s), ELC(1/100s) In Gegenden mit Netzfrequenz 60 Hz: –...
  • Seite 99 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] • Auto 1 (Normal): Die Kamera schaltet in Abhängigkeit von der Bildhelligkeit (Beleuchtungsstärke) automatisch zwischen Farb- und Schwarzweißmodus um: Bei schwacher Beleuchtung wird Schwarzweißmodus und bei guter Beleuchtung wird automatisch Farbmodus gewählt. • Auto 2 (Infrarotlicht): Geeignet für Nachtaufnahmen mit externen bzw. eingebauten SW316L SW316L Lichtquellen im nahen Infrarotbereich.
  • Seite 100 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Weißabgleich] Eines der unten aufgeführten Verfahren für den Weißabgleich wählen. Die farbgerechte Wiedergabe von weißen Bildteilen wird mit “Rotverstärkung” und “Blauverstärkung” eingestellt. • ATW1: Wählt Auto-Tracing-Weißabgleich. Die Kamera kontrolliert ständig die Farbtemperatur der Lichtquelle und löst den Weißabgleich automatisch aus. Der verarbeitbare Farbtemperaturbereich beträgt ca.
  • Seite 101: Einstellung Der Bildqualität ("Bildeinst."-Setupmenü) (Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sp306, Sp305, Sp302)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Schwarzabhebung] Durch Bewegen des Cursors die Schwarzabhebung des Bildes einstellen. Bewegen des Cursors in “+”-Richtung hellt das Bild auf. Bewegen des Cursors in “-”-Richtung verdunkelt das Bild. Mit der [Rücksetz]-Taste können die Farben auf die Vorgaben zurückgesetzt werden. •...
  • Seite 102 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] WICHTIG • Der Sichtwinkel wird auf das Bildseitenverhältnis 4:3 angepasst, auch wenn “Bildseitenverhältnis” auf “16:9” steht. [Weiter Dynamikbereich (WDR)] Mit “An” oder “Aus” die Funktion erweiterter Dynamikbereich aktivieren bzw. deaktivieren. Diese Helligkeitskompensation gewährleistet eine klare Bildgabe von Objekten, auch unter stark variierenden Lichtverhältnissen.
  • Seite 103 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] WICHTIG • Bei Aktivierung der Funktion erweiterter Dynamikbereich kann Bildrauschen in den dunkleren Bereichen des Objekts zunehmen. • Nur einstellbar, wenn “Lichtregelung” auf “Außenszene”, “Innenszene(50 Hz)” oder “Innenszene(60 Hz)” steht. [WDR Gesicht] Mit der Einstellung “WDR Gesicht” kann die Ausleuchtung von Gesichtern bei der Gesichtserkennung mit der Funktion Erweiterter Dynamikbereich kombiniert werden, um Gesichter heller und dadurch besser erkenntlich zu machen.
  • Seite 104 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] wenn ein helles Objekt, z.B. im Freien, aufgenommen wird. Bitte beachten, dass bei Neonbeleuchtung Flimmern auftreten kann. • Innenszene(50 Hz) / Innenszene(60 Hz): Die Verschlusszeit wird automatisch so angepasst, dass das bei Neonbeleuchtung auftretende Flimmern verhindert wird. Je nach den Gegebenheiten am Standort der Kamera 50 Hz bzw.
  • Seite 105 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] • An: Wählt den Schwarzweiß-Modus. • Auto 1 (Normal): Die Kamera schaltet in Abhängigkeit von der Bildhelligkeit (Beleuchtungsstärke) automatisch zwischen Farb- und Schwarzweißmodus um: Bei schwacher Beleuchtung wird Schwarzweißmodus und bei guter Beleuchtung wird automatisch Farbmodus gewählt. •...
  • Seite 106: Einstellung Der Bildqualität (Setupmenü "Bildeinst.") (Sf135, Sf132, Sp105, Sp102)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Blauverstärkung] Passt den Blauanteil des Bildes an. Bewegen des Cursors in “+”-Richtung verstärkt den Blauanteil. Bewegen des Cursors in “-”-Richtung schwächt den Blauanteil ab. Mit der [Rücksetz]-Taste können die Farben auf die Vorgaben zurückgesetzt werden. •...
  • Seite 107 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Bild im Seitenverhältnis “4:3” Bereiche, die bei Einstellung des Bildseiten- verhältnisses auf “16:9” ausgeblendet wer- den. Bild im Seitenverhältnis “16:9” (Ausschnitt aus dem Bild im Verhältnis 4:3) Bedienungsanleitung...
  • Seite 108 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] WICHTIG • Der Sichtwinkel wird auf das Bildseitenverhältnis 4:3 angepasst, auch wenn “Bildseitenverhältnis” auf “16:9” steht. [Adaptive Schwarzdehnung] Mit “An” oder “Aus” die Lichtmangelkompensation aktivieren bzw. deaktivieren. Die Lichtmangelkompensation verwandelt dunklere Bereiche eines Bildes mittels digitaler Bildverarbeitung in hellere Bereiche. •...
  • Seite 109 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Gegenlichtkompensation(BLC)] Mit “An” oder “Aus” die Gegenlichtkompensation (BLC) aktivieren bzw. deaktivieren. Die Gegenlichtkompensation kompensiert Gegenlicht durch Aufhellen zu dunkel erscheinender Bildbereiche in vordefinierten Messfenstern (Masken). • An: Maskenbereiche werden automatisch definiert. • Aus: Maskenbereiche werden nicht automatisch definiert. Sie müssen manuell eingestellt werden. •...
  • Seite 110 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] • Vorgabe: An(Hoch) [Niedrige Verschlusszeit] Die Empfindlichkeit wird durch entsprechende Anpassung der Verweilzeit im MOS elektronisch angehoben. Folgende Aufzeichnungsdauern sind wählbar: : Aus(1/30s), Max. 2/30s, Max. 4/30s, Max. 6/30s, Max. 10/30s, Max. 16/30s SP105 SP105 SF135 SF135 : Aus(1/30s), Max.
  • Seite 111: Einstellung Der Bildqualität (Setupmenü "Bildeinst.") (Np502, Nw502S)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Rotverstärkung] Passt den Rotanteil des Bildes an. Bewegen des Cursors in “+”-Richtung verstärkt den Rotanteil. Bewegen des Cursors in “-”-Richtung schwächt den Rotanteil ab. Mit der [Rücksetz]-Taste können die Farben auf die Vorgaben zurückgesetzt werden. •...
  • Seite 112 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] WICHTIG • Der Sichtwinkel wird auf das Bildseitenverhältnis 4:3 angepasst, auch wenn “Bildseitenverhältnis” auf “16:9” steht. Bedienungsanleitung...
  • Seite 113 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Super Dynamic(SD)] Mit “An” oder “Aus” die Funktion Super Dynamic aktivieren bzw. deaktivieren. Zu Einzelheiten über die Funktion Super Dynamic siehe “Funktion Super Dynamic”. • An: Super Dynamic wird zugeschaltet. • Aus: Super Dynamic wird nicht zugeschaltet. •...
  • Seite 114 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [SD Gesicht] Mit der Einstellung “SD Gesicht” kann die Ausleuchtung von Gesichtern bei der Gesichtserkennung mit der Funktion Super Dynamic kombiniert werden, um Gesichter heller und dadurch besser erkenntlich zu machen. • An: Die interaktive Gesichtserkennung funktioniert. •...
  • Seite 115 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Anmerkung • Durch Wahl einer niedrigeren Verschlusszeit (bis 1/10000) kann Unschärfe beim Aufnehmen sich schnell bewegender Objekte reduziert werden. • Bei Wahl einer niedrigen Verschlusszeit reduziert sich die Empfindlichkeit. Außerdem können unter einer starken Lichtquelle Leuchtfahnen auftreten. •...
  • Seite 116 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] • Da das Farbkompensationsverfahren in Verbindung mit Auto3(Super-Chroma-Kompensation (SCC)) eingesetzt wird, weichen einige Farben in Abhängigkeit von den Lichtverhältnissen eventuell von den wahren Farben der Objekte ab. [Ebene] Hier kann der Helligkeitsschwellwert für die Umschaltung zwischen Farb- und Schwarzweißmodus festgelegt werden.
  • Seite 117 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Rotverstärkung] Passt den Rotanteil des Bildes an. Bewegen des Cursors in “+”-Richtung verstärkt den Rotanteil. Bewegen des Cursors in “-”-Richtung schwächt den Rotanteil ab. Mit der [Rücksetz]-Taste können die Farben auf die Vorgaben zurückgesetzt werden. •...
  • Seite 118: Einrichten Von Maskenbereichen

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Bewegen des Cursors in “+”-Richtung hellt das Bild auf. Bewegen des Cursors in “-”-Richtung verdunkelt das Bild. Mit der [Rücksetz]-Taste können die Farben auf die Vorgaben zurückgesetzt werden. • Vorgabe: 142 [Schließen]-Taste Durch Anklicken dieser Taste das Setupmenü “Bildeinst.” schließen. 11.6.5 Einrichten von Maskenbereichen Wenn “Super Dynamic(SD)”...
  • Seite 119 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Das Setupmenü “Bildeinst.” aufrufen. (®Seite 93) Die [Start]-Taste neben “Maskenbereich” anklicken. → Das Bild auf dem [Bildqualität]-Register wird in einem Rahmen in 48 Segmente (6x8) SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316...
  • Seite 120 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Anmerkung SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SP306 SP306 SP305 SP305 SP302 SP302 NP502 NP502 SW155 SW155 SW152 SW152 SF135 SF135 • Bei Wahl von “16:9” als “Bildseitenverhältnis” wird es in 32 Segmente (4x8) unterteilt. SP105 SP105 SP102...
  • Seite 121 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] durch die Helligkeit des maskierten Bereichs beeinträchtigt. Es wird deshalb empfohlen, das Bildseitenverhältnis vor dem Maskieren erst auf “4:3” einzustellen. Bild im Seitenverhältnis “4:3” Bereiche, die bei Einstellung des Bildseiten- verhältnisses auf “16:9” ausgeblendet wer- den.
  • Seite 122: Fokuseinstellungen (Setupmenü "Fokus") (Sw355, Sw352, Sf346, Sf336, Sp306)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.7 Fokuseinstellungen (Setupmenü “Fokus”) (SW355, SW352, SF346, SF336, SP306) Auf der “Bild/Audio”-Seite, [Bildqualität]-Register, die [Setup>>]-Taste für “Fokus” anklicken. (®Seite 93) Die Fokuseinstellung erfolgt durch Verschieben der Linse. Die Einstellung kann automatisch oder manuell erfolgen. Die Fokus-Automatik kann auch zur Korrektur der oft bei der Umschaltung zwischen Farb- und Schwarzweißbild auftretenden Fokusabweichung verwendet werden.
  • Seite 123: Einstellung Von Zoom Und Fokus (Sw316L, Sw316)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.8 Einstellung von Zoom und Fokus (SW316L, SW316) Auf der “Bild/Audio”-Seite, [Bildqualität]-Register, die [Setup>>]-Taste für “Zoom/Fokussierung” anklicken. (®Seite 93) Betrachtungswinkel und Fokus können mithilfe der Zoom-/Fokus-Funktion eingestellt werden. Zoom/Fokussierung Der Betrachtungswinkel kann mithilfe der Funktion Zoom und optischer Extra-Zoom eingestellt werden. Die Fokuseinstellung erfolgt durch Verschieben der Linse.
  • Seite 124 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Einstellrahmens für den Betrachtungswinkel wird gezoomt; durch Anklicken der [Ausführ.]-Taste beginnt die Fokus-Automatik, den Fokus anhand eines in Bildschirmmitte befindlichen Objekts automatisch einzustellen. Anmerkung • Der rote Bereich des Schiebers und der Einstellrahmen für den Betrachtungswinkel zeigen den optischen Zoom (x1,0 - x3,2) an, der gelbe Bereich den optischen Extra-Zoom (x3,5 - x6,4).
  • Seite 125 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Schließen]-Taste Durch Anklicken dieser Taste das Setupmenü “Zoom/Fokussierung” schließen. Bedienungsanleitung...
  • Seite 126: Einstellung Des Auflagemaßes (Auflagemaß-Setupmenü) (Np502, Nw502S)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.9 Einstellung des Auflagemaßes (Auflagemaß-Se- tupmenü) (NP502, NW502S) Auf der “Bild/Audio”-Seite, [Bildqualität]-Register, die [Setup>>]-Taste für “Auflagemaß” anklicken. (®Seite 93) Das Auflagemaß kann durch Verschieben des CCD-Elements der Kamera passend eingestellt werden. Die Einstellung kann automatisch oder manuell erfolgen. Die autom.
  • Seite 127: Einstellung Des Betrachtungswinkels Mithilfe Des Zusätzlicher Elektronischer Zoom (Sw355, Sw352, Sf335, Sw314, Sp305)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.10 Einstellung des Betrachtungswinkels mithilfe des Zusätzlicher elektronischer Zoom (SW355, SW352, SF335, SW314, SP305) Auf der “Bild/Audio”-Seite, [Bildqualität]-Register, die [Setup>>]-Taste für “Zusätzlicher elektronischer Zoom” anklicken. (®Seite 93) Der Betrachtungswinkel kann mithilfe des zusätzlichen elektronischen Zooms eingestellt werden. •...
  • Seite 128: Einstellung Des Betrachtungswinkels Mithilfe Von Extra-Zoom (Sw155, Sw152, Sf135, Sp105)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.11 Einstellung des Betrachtungswinkels mithilfe von Extra-Zoom (SW155, SW152, SF135, SP105) Auf der “Bild”-Seite, [Bildqualität]-Register, die [Setup>>]-Taste für “Extra zoom” anklicken. (®Seite 93) Der Betrachtungswinkel kann mithilfe der Funktion Extra-Zoom eingestellt werden. • : Durch Anklicken dieser Taste wird das Zoomverhältnis auf “Weit” eingestellt. •...
  • Seite 129: Einstellung Von Privatzonen (Setupmenü "Privatzone")

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.12 Einstellung von Privatzonen (Setupmenü “Pri- vatzone”) Auf der “Bild/Audio”-Seite, [Bildqualität]-Register, die [Setup>>]-Taste für “Privatzone” anklicken. (®Seite 93) Bereiche, die auf dem Überwachungsbildschirm nicht angezeigt werden sollen, können als Privatzonen festgelegt und von der Anzeige ausgeschlossen werden. Bis zu 2 Privatzonen (8 Privatzonen bei NP502 NP502 können festgelegt werden.
  • Seite 130: Viqs-Einstellungen

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.13 VIQS-Einstellungen Auf der “Bild/Audio”-Seite, [Bildqualität]-Register, die [Setup>>]-Taste für “VIQS” anklicken. (®Seite 93) VIQS ist die Abkürzung für Variable Image Quality on Specified area (Bereich für variierbare Bildqualität) und ermöglicht es, die Bildqualität innerhalb eines vorgegebenen Bereichs zu ändern. Die Bildqualität kann innerhalb eines vorgegebenen Aufnahmebereichs (Bild) angehoben werden.
  • Seite 131 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Anmerkung • Siehe Seite Seite 132 zur Einstellung des VIQS-Bereichs. Bedienungsanleitung...
  • Seite 132: Einstellung Des Viqs-Bereichs

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.14 Einstellung des VIQS-Bereichs Den VIQS-Bereich in den unten beschriebenen Schritten vorgeben. Den Bereich durch Ziehen der Maus auf dem Bildschirm festlegen. → Der festgelegte Bereich wird in einem weißen Rahmen angezeigt. Anmerkung • Der wählbare Bereich ist beschränkt. Mit [An]/[Aus] ein verteiltes Bild [VIQS(H.264(1))] oder [VIQS(H.264(2))] aktivieren bzw.
  • Seite 133: Toneinstellungen [Audio] (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sp306, Sp305, Sp302, Np502, Nw502S)

    11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] 11.15 Toneinstellungen [Audio] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, NP502, NW502S) Auf der “Bild/Audio”-Seite das [Audio]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Die Toneinstellungen erfolgen auf dieser Seite. Anmerkung • Bild und Ton sind nicht synchronisiert.
  • Seite 134 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] [Audio-Codierformat] Als Audio-Codierformat G.726 oder G.711 wählen. • Vorgabe: G.726 Anmerkung • G.711 ist nur dann wählbar, wenn “Audioübertragung/-empfang” auf “Mikrofoneingang” steht. [Audio-Bitrate] Die Audio-Bitrate “16kbps” oder “32kbps” zum Senden/Empfangen von Audiodaten wählen. • Vorgabe: 32kbps Anmerkung •...
  • Seite 135 11 Bild- und Toneinstellungen [Bild/Audio] Anmerkung • Wenn ein kürzeres Intervall gewählt wird, ergibt sich eine kürzere Verzögerungszeit. Wenn ein längeres Intervall gewählt wird, verlängert sich die Verzögerungszeit, aber Tonunterbrechungen nehmen ab. Das Intervall sollte an die Netzwerkumgebung angepasst werden. •...
  • Seite 136: Einstellung Des Multibildschirms [Mehrfachbildschirm]

    12 Einstellung des Multibildschirms [Mehrfachbildschirm] 12 Einstellung des Multibildschirms [Mehrfach- bildschirm] Kameras, deren Bilder im Mehrfachbildformat angezeigt werden sollen, können auf der “Mehrfachbildschirm”-Seite registriert werden. (®Seite 43, Seite 45) [IP-Adresse] Die IP-Adresse oder den Hostnamen der Kamera, deren Bilder im Mehrfachbildformat angezeigt werden sollen, eingeben.
  • Seite 137 Zum Zugriff über das HTTPS-Prokoll Folgendes eingeben: Eingabebeispiel: https://192.168.0.10/ WICHTIG • “Network Camera Recorder with Viewer Software Lite”, welches Live-Überwachung und Aufzeichnung der Bilder von mehreren Kameras unterstützt, kann genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite (http://security.panasonic.com/pss/security/support/info.html). SW355 SW355 SW352 SW352 SW316L...
  • Seite 138: Alarmeinstellungen [Alarm]

    13 Alarmeinstellungen [Alarm] 13 Alarmeinstellungen [Alarm] Den Alarmfall betreffende Einstellungen wie die im Alarmfall durchzuführende Alarmoperation, VMD-Bereiche und Alarmbenachrichtigung erfolgen auf dieser Seite. Die Seite “Alarm” enthält die 3 Registerkarten [Alarm], [VMD-Bereich] und [Benachrichtigung]. 13.1 Einstellung der Alarmoperationen [Alarm] Auf der “Alarm”-Seite das [Alarm]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Die Einstellung der Alarmoperationen erfolgt in diesem Abschnitt.
  • Seite 139 Anklicken von “VMD >>” bringt das [VMD-Bereich]-Register auf der Seite “Alarm” zur Anzeige. [Befehlsalarm] Durch Wahl von “An” oder “Aus” den Empfang von Befehlsalarm aktivieren bzw. deaktivieren. Mittels Befehlsalarm werden Alarmvorfälle bei den anderen Kameras über das Panasonic-Alarmprotokoll gemeldet. Bei Wahl von “An” werden sich über mehrere Kameras erstreckende Alarmoperationen durchgeführt.
  • Seite 140: Alarmbildeinstellungen [Alarm]

    13 Alarmeinstellungen [Alarm] 13.2 Alarmbildeinstellungen [Alarm] Auf der “Alarm”-Seite das [Alarm]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Einstellungen, die die zum FTP-Server zu übertragenden Alarmbilder betreffen, erfolgen in diesem Abschnitt. Alarmbilder werden zu einem FTP-Server übertragen. Die Übertragung von Alarmbildern zu einem FTP-Server setzt voraus, dass die dazu erforderlichen Einstellungen vorgenommen wurden.
  • Seite 141 13 Alarmeinstellungen [Alarm] • Nicht verfügbare Zeichen: " & * / : ; < > ? \ | • Vorgabe: Keine (leer) [Nachalarm] • Übertragungsintervall Ein Übertragungsintervall für die Alarmbildübertragung zum FTP-Server wählen. 0,1fps/ 0,2fps/ 0,33fps/ 0,5fps/ 1fps • Vorgabe: 1fps •...
  • Seite 142: Einstellungen Für H.264-Aufzeichnung [Alarm] (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sp306, Sp305, Sp302, Sw155, Sw152, Np502, Nw502S)

    13 Alarmeinstellungen [Alarm] • Vorgabe: 5 Normal SW352 SW352 SF342 SF342 SP302 SP302 SW152 SW152 SW355 SW355 SF346 SF346 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SP306 SP306 SP305 SP305 SW155 SW155 SF135 SF135 SP105 SP105 NP502 NP502 13.3 Einstellungen für H.264-Aufzeichnung [Alarm] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, NP502, NW502S)
  • Seite 143: Einstellung Der Alarmausgangsklemme [Alarm] (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sp306, Sp305, Sp302, Np502, Nw502S)

    13 Alarmeinstellungen [Alarm] 13.4 Einstellung der Alarmausgangsklemme [Alarm] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, NP502, NW502S) Auf der “Alarm”-Seite das [Alarm]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Die die Alarmausgangsklemme betreffenden Einstellungen erfolgen in diesem Abschnitt. Alarmausgangsklemmen-Setup [Alarmausgang-Trigger] Mit “An”...
  • Seite 144: Ändern Der Aux-Benennung [Alarm] (Sw355, Sw352, Sf346, Sf342, Sf336, Sf335, Sf332, Sw316L, Sw316, Sp306, Sp305, Sp302, Np502, Nw502S)

    13 Alarmeinstellungen [Alarm] 13.5 Ändern der AUX-Benennung [Alarm] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SP306, SP305, SP302, NP502, NW502S) Auf der “Alarm”-Seite das [Alarm]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Die Bezeichnungen “AUX”, “Open” und “Close” auf der “Live”-Seite können geändert werden. AUX-Titel [AUX (max.
  • Seite 145 13 Alarmeinstellungen [Alarm] • Abhängig von der Netzwerkumgebung kann die Benachrichtigung verspätet eingehen, auch wenn auf der Seite “Allgemeines” (®Seite 49), [Allgemeines]-Register, der Posten “Alarmstatus-Aktualisierungsmodus” auf “Echtzeit” steht. • Die Bewegungsmeldefunktion ist nicht speziell zur Verhütung von Diebstahl, Brand usw. bestimmt. Für Unfälle oder Schäden wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Seite 146: Zusätzliche Vmd-Info

    [Zusätzliche Info] Mit “An” oder “Aus” das Hinzufügen zusätzlicher VMD-Informationen zu den eingeblendeten Bilddaten aktivieren bzw. deaktivieren. VMD-Informationen können mit bestimmten Netzwerk-Diskrekordern von Panasonic durchsucht werden. Zu Einzelheiten über Funktionen und Einstellung siehe die Bedienungsanleitung der angeschlossenen Geräte. • Vorgabe: Aus 13.6.1 Einstellung von VMD-Bereichen [VMD-Bereich]...
  • Seite 147 13 Alarmeinstellungen [Alarm] Zum Einrichten von Bewegungserkennungsbereichen die Maus über den Bildschirm ziehen. → Der umrissene Bereich wird als VMD-Bereich “1(Weiß)” festgelegt und in einem Rahmen dargestellt. Bei Einstellung von 2 - 4 VMD-Bereichen werden diese laufend nummeriert. Jeder Bereich wird in einem andersfarbigen Rahmen dargestellt.
  • Seite 148: Einstellung Der E-Mail-Nachricht [Benachrichtigung]

    13 Alarmeinstellungen [Alarm] Nach der Einstellung die [Einst.]-Taste anklicken. WICHTIG • Die Einstellungen werden erst nach Anklicken der [Einst.]-Taste gültig. Zum Aufheben eines VMD-Bereichs “Status” für den betreffenden Bereich auf “Aus” setzen und auf die [Einst.]-Taste klicken. → Der Rahmen um den aufgehobenen Bereich wird als gestrichelte Linie dargestellt. Bei Erkennung von Bewegung in einem aufgehobenen VMD-Bereich erfolgt kein Alarm.
  • Seite 149 13 Alarmeinstellungen [Alarm] [E-Mail-Nachricht] Mit “An” oder “Aus” die Email-Benachrichtigung gemäß der unten beschriebenen Einstellung unter “Benachrichtigungsadresse”, Ankreuzfelder “Alarm” und “Diag.” aktivieren bzw. deaktivieren. – Im Alarmfall (“Alarm”) SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SP306...
  • Seite 150: Einstellungen Für Das Panasonic-Alarmprotokoll [Benachrichtigung]

    Auf der “Alarm”-Seite das [Benachrichtigung]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Die Einstellungen für das Panasonic-Alarmprotokoll erfolgen in diesem Abschnitt. Benachrichtigung über Panasonic-Alarmprotokoll [Panasonic-Alarmprotokoll] Mit “An” oder “Aus” die Benachrichtigung über Panasonic-Alarmprotokoll gemäß der unten beschriebenen Einstellung unter “Benachrichtigungsadresse”, Ankreuzfelder “Alarm” und “Diag.” aktivieren bzw. deaktivieren. – Im Alarmfall (“Alarm”)
  • Seite 151 Bei Wahl von “An” wird der Alarmvorfall den registrierten IP-Adressen der Bestimmungsserver in numerischer Reihenfolge gemeldet (zuerst IP-Adresse 1, zuletzt IP-Adresse 8). [Zusätzl. Alarmbereich-Daten (VMD)] Das Verschicken von Benachrichtigungen über Alarmbereich-Nummern bei VMD-Alarm mittels Panasonic Alarmprotokoll durch Wahl von An/Aus aktivieren bzw. deaktivieren. •...
  • Seite 152: Einstellungen Für Bildliche Erkennung [Erweit.funkt.]

    WICHTIG • Die Nutzung der Funktionen “XML-Nachricht” und “Gesichtserkennung” setzt voraus, dass die Erweiterungssoftware installiert worden ist. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite (http://security.panasonic.com/pss/security/kms/). 14.1 Einstellungen für XML-Benachrichtigungen [XML-Nachricht] Auf der Seite “Erweit.Funkt.” das [XML-Nachricht]-Register anklicken. Die die XML-Nachricht betreffenden Einstellungen erfolgen in diesem Abschnitt.
  • Seite 153: Xml-Nachricht

    14 Einstellungen für bildliche Erkennung [Erweit.Funkt.] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SW314, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, SF135, SF132, NP502, NW502S) Mithilfe der XML-Nachricht können bei der Gesichtserkennung gesammelte Informationen im XML-Format zu einem Server übertragen werden. XML-Nachricht [XML-Nachricht] Mit “An”...
  • Seite 154: Einstellen Von Xml-Benachrichtigungsadressen

    14 Einstellungen für bildliche Erkennung [Erweit.Funkt.] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SW314, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, SF135, SF132, NP502, NW502S) Anmerkung • Bei Einstellung von [Benachr-inhalt] iauf “Erk-Infos (Originalformat)” kann für [Benachr-intervall] nur “1s” oder “2s” gesetzt werden. Einstellen von XML-Benachrichtigungsadressen [Bestimmungsadresse] IP-Adresse oder Hostnamen des Empfängers von XML-Benachrichtigungen einstellen.
  • Seite 155 14 Einstellungen für bildliche Erkennung [Erweit.Funkt.] (SW355, SW352, SF346, SF342, SF336, SF335, SF332, SW316L, SW316, SW314, SP306, SP305, SP302, SW155, SW152, SF135, SF132, NP502, NW502S) WICHTIG • Die Erkennung von Gesichtern in einem Bild durch die Gesichtserkennungsfunktion ist nicht gewährleistet. Die Zuverlässigkeit der Erkennung hängt von den Umständen bei der Bildgabe ab. Gesichtserkennung [Gesichtserkennung] Festlegen, ob die Gesichtserkennung genutzt werden soll oder nicht.
  • Seite 156: Authentifizierungseinstellungen [Benutzerverw.]

    15 Authentifizierungseinstellungen [Benutzerverw.] 15 Authentifizierungseinstellungen [Benutzer- verw.] Die die Authentifizierung betreffenden Einstellungen wie Kamera-Zugriffskontrolle für Benutzer und PCs über einen PC oder ein Handy/mobiles Endgerät erfolgen auf der Seite “Benutzerverw.”. Die Seite “Benutzerverw.” enthält die 3 Registerkarten [Benutzer-Auth.], [Host-Auth.] und [System]. 15.1 Einstellung der Benutzer-Authentifizierung [Be- nutzer-Auth.] Auf der “Benutzerverw.”-Seite das [Benutzer-Auth.]-Register anklicken.
  • Seite 157: Einstellung Der Host-Authentifizierung [Host-Auth.]

    15 Authentifizierungseinstellungen [Benutzerverw.] Anmerkung • Bei einer Änderung der Einstellung von [Authentifizierung] den Browser schließen und erneut auf die Kamera zugreifen. • Bei anderen Geräten wie z.B. Netzwerk-Diskrekordern ist Digest-Authentifizierung nicht unterstützt, wenn nicht anders angegeben. (Stand Juni 2012) [Benutzername] Einen Benutzernamen eingeben.
  • Seite 158: Einstellung Von Streamingpriorität [System]

    15 Authentifizierungseinstellungen [Benutzerverw.] Einstellungen zur Einschränkung der Zugriffsrechte der PCs (IP-Adresse) auf die Kamera können auf dieser Seite erfolgen. [Host-Auth.] Mit “An” oder “Aus” die Host-Authentifizierung aktivieren bzw. deaktivieren. • Vorgabe: Aus [IP-Adresse] Die IP-Adresse eines auf die Kamera zugriffsberechtigten PCs eingeben. Der Hostname kann nicht als IP-Adresse eingegeben werden.
  • Seite 159 15 Authentifizierungseinstellungen [Benutzerverw.] Auf der “Benutzerverw.”-Seite das [System]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Durch Aktivierung von Streamingpriorität ist eine Beibehaltung der Bildqualität und des Auffrischintervalls bei der Übertragung von Bildern auch bei Mehrfachzugriff gewährleistet. Priority Stream [Aktivierung] Mit “An” oder “Aus” Streamingpriorität aktivieren bzw. deaktivieren. •...
  • Seite 160 15 Authentifizierungseinstellungen [Benutzerverw.] [Auffrischintervall*] Eins der unten aufgeführten Bildauffrischintervalle wählen. Diese Einstellung gilt nur bei Einstellung von “Stream-Typ” auf “JPEG”. SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SP306 SP306 SP305 SP305 SP302 SP302 SP105...
  • Seite 161: Servereinstellungen [Server]

    16 Servereinstellungen [Server] 16 Servereinstellungen [Server] Die den Mail-, FTP- und NTP-Server betreffenden Einstellungen erfolgen auf dieser Seite. Die Seite “Server” enthält die 3 Registerkarten [E-Mail], [FTP] und [NTP]. 16.1 Einstellung des E-Mail-Servers [E-Mail] Auf der “Server”-Seite das [E-Mail]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Die Einstellungen für den zum Verschicken von Alarm-Email verwendeten E-Mail-Server erfolgen auf dieser Seite.
  • Seite 162: Ftp-Server-Einstellungen [Ftp]

    16 Servereinstellungen [Server] WICHTIG • Bei Eingabe des Hostnamens unter “SMTP-Serveradresse” oder “POP-Serveradresse” müssen die DNS-Einstellungen auf der “Netzwerk”-Seite, [Netzwerk]-Register vorgenommen werden. (®Seite 166) [Authentifizierung] • Das beim Verschicken von E-Mails anzuwendende Authentifizierungsverfahren wählen. – Keine: E-Mails werden ohne Authentifizierung verschickt. –...
  • Seite 163 16 Servereinstellungen [Server] Die Einstellungen für den zum Übertragen von Alarmbildern verwendeten FTP-Server erfolgen auf dieser Seite. [FTP-Serveradresse] Die IP-Adresse bzw. den Hostnamen des FTP-Servers eingeben. • Zulässige Zeichenanzahl: 1 - 128 Zeichen • Zulässige Zeichen: Alphanumerische Zeichen, einschließlich Doppelpunkt (:), Punkt (.), Unterstrich (_) und Bindestrich (-).
  • Seite 164: Ntp-Server-Einstellungen [Ntp]

    16 Servereinstellungen [Server] • Vorgabe: Passiv SW355 SW355 SW352 SW352 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SW155 SW155 SW152 SW152 SF135 SF135 SF132 SF132 16.3 NTP-Server-Einstellungen [NTP] Auf der “Server”-Seite das [NTP]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Auf dieser Seite erfolgen die den NTP-Server betreffenden Einstellungen wie NTP-Serveradresse, Portnummer usw.
  • Seite 165 16 Servereinstellungen [Server] [NTP-Serveradresse] Wenn “Einstellung der NTP-Serveradresse” auf “Manuell” steht, die IP-Adresse oder den Hostnamen des NTP-Servers eingeben. • Zulässige Zeichenanzahl: 1 - 128 Zeichen • Zulässige Zeichen: Alphanumerische Zeichen, einschließlich Doppelpunkt (:), Punkt (.), Unterstrich (_) und Bindestrich (-). •...
  • Seite 166: Netzwerkeinstellungen [Netzwerk]

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Die die Netzwerkeinstellungen und die DDNS (Dynamic DNS) und SNMP (Simple Network Management Protocol) und FTP-Bildübertragung betreffenden Einstellungen erfolgen auf der “Netzwerk”-Seite. Die “Netzwerk”-Seite enthält die 4 Registerkarten [Netzwerk], [DDNS], [SNMP] und [FTP-Bildübertr]. 17.1 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Anmerkung •...
  • Seite 167 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] IPv4-Netzwerk [Netzwerkeinstellungen] Ein Verfahren zum Einrichten der IP-Adresse wählen. • Statisch: Die IP-Adresse wird unter “IPv4-Adresse” manuell eingegeben. • DHCP: Die IP-Adresse wird mittels DHCP abgeleitet. • Autom.(AutoIP): Die IP-Adresse wird mittels DHCP abgeleitet. Wenn kein DHCP-Server verfügbar ist, wird die IP-Adresse automatisch zugeteilt.
  • Seite 168 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Anmerkung • Wenn bei Wahl von “Autom.(AutoIP)” keine IP-Adresse vom DHCP-Server abgeleitet werden kann, wird eine im betreffenden Netzwerk nicht belegte IP-Adresse im Bereich von 169.254.1.0 - 169.254.254.255 gesucht. [IPv4-Adresse] Soll die DHCP-Funktion nicht angewendet werden, die IP-Adresse der Kamera eingeben. Keine bereits vergebene IP-Adresse (an die PCs oder andere Netzwerk-Kameras) eingeben.
  • Seite 169 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] [IPv6-Adresse] Wenn “Manuell” auf “An” steht, muss die IPv6-Adresse manuell eingegeben werden. Keine bereits vergebene Adresse eingeben. Anmerkung • Zum Anbinden an eine manuell eingestellte IPv6-Adresse außerhalb des Routers muss ein IPv6- kompatibler Router verwendet und die automatische Zuweisung einer IPv6-Adresse aktiviert werden. Dabei muss die IPv6-Adresse einschließlich der vom IPv6-konformen Router zugewiesenen Präfixinformationen eingestellt werden.
  • Seite 170 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] [HTTP max. Segmentgröße(MSS)] Mit “Unbegrenzt(1460Byte)” oder “Begrenzt(1024Byte)” kann die Begrenzung der Segmentgröße (MSS) beim Betrachten von Kamerabildern über HTTP-Protokoll deaktiviert bzw. aktiviert werden. Die Beibehaltung der Vorgabe “Unbegrenzt(1460Byte)” wird empfohlen. Wenn MSS in der verwendeten Netzwerkleitung einer Begrenzung unterliegt, “Begrenzt(1024Byte)” wählen. Einzelheiten über MSS für die verwendete Netzwerkleitung beim Netzadministrator erfragen.
  • Seite 171 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] [Start] ® [Systemsteuerung] ® [Netzwerk und Internet] ® [Netzwerk-und Freigabecenter] ® unter [Sharing and Discovery] [Netzwerkübersicht] expandieren ® wählen: [Netzwerkübersicht aktivieren] ® anklicken: [Anwenden] ® Fertigstellen Für Windows 7 [Start] ® [Systemsteuerung] ® [Network and Internet] ® [Network and Sharing Center] ® wählen: unter [Erweiterte Freigabe-Einstellungen], [Netzwerkübersicht], [Netzwerkübersicht aktivieren] ®...
  • Seite 172 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] WICHTIG • Vor Löschen des gültigen Serverzertifikats (Sicherheitszertifikat) sicherstellen, dass die Datei im PC oder auf einem Datenträger gesichert worden ist. Die Sicherungsdatei wird benötigt, falls das Serverzertifikat erneut installiert werden soll. [Anschluss] Das Protokoll für das Anbinden der Kamera wählen. •...
  • Seite 173 Mit “nur 20Min.” bzw. “Immer anzeigen” die Dauer festlegen, für die die Netzwerkeinstellung mithilfe der Panasonic “IP Setting Software” ab Starten der Kamera zugelassen werden soll. • nur 20Min.: Für die Einstellung der Kamera und des Netzwerks mithilfe der Panasonic “IP Setting Software” sind 20 Minuten ab Starten der Kamera zulässig. •...
  • Seite 174: Einstellung Der Https-Parameter (Sw355, Sw352, Sw316L, Sw316, Sw314, Sw155, Sw152, Sf135, Sf132)

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] 17.2 Einstellung der HTTPS-Parameter (SW355, SW352, SW316L, SW316, SW314, SW155, SW152, SF135, SF132) Anmerkung • Bei WV-SW355R und WV-SW352R ist die HTTPS-Funktion nicht unterstützt. Auf der “Netzwerk”-Seite das [Netzwerk]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Auf dieser Seite erfolgen die Einstellungen für das HTTPS-Protokoll, mit dem der Zugriff auf die Kameras zur erhöhten Netzwerksicherheit verschlüsselt werden kann.
  • Seite 175: Generierung Des Crt-Schlüssels (Ssl-Kodierungsschlüssel)

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Generierung des CRT-Schlüssels (SSL-Kodierungsschlüssel) (®Seite 175) Generierung des selbstsignierten Zertifikats (®Seite 176) Generierung einer CSR (Certificate Signing Request [Zertifikatsregistrierungsanforderung]) (®Seite 178) Installation des Serverzertifikats (®Seite 180) Einrichten des Anschlussprotokolls (®Seite 181) Anmerkung • Um ein Serverzertifikat nutzen zu können, muss dieses zunächst bei der Zertifizierungsstelle (CA) beantragt und von dieser erteilt werden.
  • Seite 176: Generierung Des Selbstsignierten Zertifikats (Sicherheitszertifikat)

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Die [Ausführ.]-Taste anklicken. → Die Generierung des CRT-Schlüssels beginnt. Wenn die Generierung beendet ist, werden die Schlüssellänge und Zeit und Datum der Schlüsselgenerierung unter “Aktueller CRT-Schlüssel” angezeigt. Anmerkung • Zum Ändern (oder Aktualisieren) des generierten CRT-Schlüssels die Schritte 1 bis 3 durchführen. Der CRT-Schlüssel, das selbstsignierte Zertifikat und das Serverzertifikat sind im Satz gültig.
  • Seite 177 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Die [Ausführ.]-Taste zu “Selbstsigniertes Zertifikat - Generieren” anklicken. → Das Dialogfeld “Selbstsigniertes Zertifikat - Generieren” wird angezeigt. Die Informationen für das zu generierende Zertifikat eingeben. Posten Beschreibung Zulässige Zeichenanzahl [Eigenname] Kamera-Adresse oder Hostnamen eingeben. 64 Zeichen [Land] Den Landesnamen eingeben.
  • Seite 178: Generierung Einer Csr (Certificate Signing Request [Zertifikatsregistrierungsanforderung])

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Nach der Eingabe der Posten die [OK]-Taste anklicken. → Das selbstsignierte Zertifikat wird generiert. Anmerkung • Die Informationen des generierten selbstsignierten Zertifikats werden im Dialogfeld “Selbstsigniertes Zertifikat” - “Information” angezeigt. Je nach Status des selbstsignierten Zertifikats werden folgende Meldungen angezeigt: Anzeige Beschreibung Nicht generiert...
  • Seite 179 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] – Durch Anklicken der Taste [Stufe anpassen...] das Fenster [Sicherheitseinstellungen] öffnen und die [Aktivieren]-Radiotaste für [Automatische Eingabeaufforderung für Dateidownloads] unter [Downloads] ankreuzen. Die [Ausführ.]-Taste zu “CA-Zertifikat - CSR generieren” anklicken. → Das Dialogfeld “CA-Zertifikat - CSR generieren” wird angezeigt. Die Informationen für das zu generierende Zertifikat eingeben.
  • Seite 180: Installation Des Serverzertifikats

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] WICHTIG • Das Serverzertifikat wird für die generierte CSR und den CRT-Schlüssel im Satz ausgestellt. Wird der CRT-Schlüssel nach dem Antrag bei der Zertifizierungsstelle neu generiert oder aktualisiert, so wird das ausgestellte Serverzertifikat ungültig. Anmerkung • Die Kamera generiert die CSR-Datei im PEM-Format. 17.2.4 Installation des Serverzertifikats WICHTIG •...
  • Seite 181: Einrichten Des Anschlussprotokolls

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] WICHTIG • Vor Löschen des gültigen Serverzertifikats (Sicherheitszertifikat) sicherstellen, dass die Datei im PC oder auf einem Datenträger gesichert worden ist. Die Sicherungsdatei wird benötigt, falls das Serverzertifikat erneut installiert werden soll. • Wenn das Serverzertifikat abgelaufen ist, kann die HTTPS-Funktion nicht mehr genutzt werden. Nach einem Neustart der Kamera wird das Anschlussprotokoll auf HTTP umgeschaltet.
  • Seite 182: Installieren Des Sicherheitszertifikats

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Den Web-Browser starten. Die IP-Adresse der Kamera in das Adressenfeld des Browsers eingeben. • Eingabebeispiel: https://192.168.0.10/ WICHTIG • Wenn eine andere HTTPS-Portnummer als “443” verwendet wird, “https://IP-Adresse der Kamera +: (Doppelpunkt) + Port-Nummer” in das Adressenfeld des Browsers eingeben. (Beispiel: https://192.168.0.11:61443) •...
  • Seite 183 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Über das HTTPS-Protokoll auf die Kamera zugreifen. Bei Anzeige des Fensters mit der Sicherheitswarnmeldung “Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen).” → Usernamen und Passwort eingeben. Die “Live”-Seite wird angezeigt. Anmerkung • Wenn dieses Fenster beim Zugriff auf ein Gerät außer der Kamera oder einer Website erscheint, kann ein Sicherheitsproblem aufgetreten sein.
  • Seite 184 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] “Zertifikat installieren...” anklicken. Anmerkung • Wird [Zertifikat installieren...] nicht angezeigt, Internet Explorer schließen und anschließend durch Wahl von [Als Administrator ausführen] erneut starten. [Start] ® [Alle Programme] anklicken ® [Windows Explorer] mit der rechten Maustaste anklicken ® [Als Administrator ausführen] anklicken.
  • Seite 185 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Unter “Zertifikatimport-Assistent” “Weiter” anklicken. “Zertifikate in folgendem Speicher speichern” wählen und “Durchsuch...” anklicken. Bedienungsanleitung...
  • Seite 186 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] “Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstelle” wählen und “OK” anklicken. “Weiter” anklicken. Bedienungsanleitung...
  • Seite 187 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] “Fertigstellen” anklicken. “Ja” anklicken. → Es sollte nun der Hinweis “Der Importvorgang war erfolgreich.” erscheinen. Bedienungsanleitung...
  • Seite 188 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] “OK” anklicken. → Wenn der Browser nach der Installation des Zertifikats wieder gestartet wird, erscheint “Zertifikatfehler” nicht. Betriebssystem: Windows XP, Web-Browser: Bei Verwendung von Internet Explorer 6 Über das HTTPS-Protokoll auf die Kamera zugreifen. “Zertifikate anzeigen” anklicken. Anmerkung •...
  • Seite 189 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] “Zertifikat installieren...” anklicken. Gemäß den Anweisungen von “Zertifikatimport-Assistent” “Weiter” anklicken. Bedienungsanleitung...
  • Seite 190 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] “Fertigstellen” anklicken. Bedienungsanleitung...
  • Seite 191: Ddns-Einstellungen [Ddns]

    Zur Wahl und Einrichtung von DDNS-Diensten außer “Viewnetcam.com” beziehen Sie sich auf den jeweiligen DDNS-Provider. Anmerkung • “Viewnetcam.com” ist ein für den Einsatz in Verbindung mit Panasonic-Netzwerkkameras entwickelter dynamischer DNS-Dienst. Weitere Informationen finden Sie auf der “Viewnetcam.com”-Website (http://www.viewnetcam.com/). DDNS-Dienste (IPv4/IPv6) DDNS-Dienste ermöglichen es, Kamerabilder über das Internet zu betrachten.
  • Seite 192: Einrichten Eines Ddns-Dienstes (Erklärt Am Beispiel Von "Viewnetcam.com")

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] DDNS ist ein System, das dynamische globale Adressen und Domain-Namen aktualisieren kann. In diesem Zusammenhang dient es zur Konfigurierung von “Viewnetcam.com” bzw. Aktualisierung Dynamic DNS (RFC2136-konform). Bei den meisten von Providern angebotenen DDNS-Diensten sind globale Adressen nicht statisch sondern dynamisch.
  • Seite 193: Nutzung Von "Viewnetcam.com

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Die globale Adresse wird über die URL abgeleitet (Domain-Name). Der DNS-Server erkennt die abgespeicherte globale Adresse des Routers (bzw. der Kamera), wenn bei Zugriff auf die Kamera über das Internet die URL (einschließlich Domain-Name) in den Web-Browser eingegeben wird.
  • Seite 194: Anmeldeverfahren Für Den "Viewnetcam.com"-Dienst

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] [Zu Ihrem Konto] Bei Anklicken der angezeigten URL wird das Registrierungsfenster für “Viewnetcam.com” in einem neuen Fenster angezeigt. Zur Anmeldung bei “Viewnetcam.com” die entsprechenden Informationen in das Registrierungsfenster eingeben. [Zugriffsintervall] Ein Intervall für den Zugriff auf “Viewnetcam.com” zum Überprüfen von IP-Adresse und Hostnamen wählen. 10Min./ 20Min./ 30Min./ 40Min./ 50Min./ 1h •...
  • Seite 195: Einsehen Der Anmeldeinformationen Für Den "Viewnetcam.com"-Dienst

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] Anmerkung • Mit Abschluss der Registrierung für den “Viewnetcam.com”-Dienst wird die unter “Persönliche(Kamera) URL” registrierte URL angezeigt. Es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis die URL für die registrierte Kamera gültig wird. • Zum Löschen der Anmeldung beim “Viewnetcam.com”-Dienst die “Viewnetcam.com”-Website (http://www.viewnetcam.com/) besuchen.
  • Seite 196: Nutzung Von "Aktualisierung Dynamic Dns(Dhcp)

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] 17.4.6 Nutzung von “Aktualisierung Dynamic DNS(DHCP)” [Host-Name] Den für Aktualisierung Dynamic DNS zu verwendenden Hostnamen eingeben. • Zulässige Zeichenanzahl: 3 - 250 Zeichen Im Format “(Host-Name). (Domain-Name)” eingeben. • Zulässige Zeichen: Alphanumerische Zeichen, einschließlich Doppelpunkt (:), Punkt (.), Unterstrich (_) und Bindestrich (-).
  • Seite 197: Einstellungen Für Periodische Ftp-Übertragung Zum Ftp-Server [Ftp-Bildübertr]

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] • Vorgabe: Keine (leer) [Kamerastandort] Den Ort eingeben, an dem die Kamera installiert ist. • Zulässige Zeichenanzahl: 0 - 32 Zeichen • Vorgabe: Keine (leer) [Kontakt (Adr. oder Tel.-Nr. des Managers)] Die Email-Adresse oder Telefonnummer des SNMP-Managers eingeben. •...
  • Seite 198 17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] • Wenn auf dem [SD-Speicherkarte]-Register für “Speicher-Trigger” der Posten “FTP-Fehler” gewählt ist, können Bilddaten, die mittels periodischer FTP-Übertragung nicht übertragen werden konnten, automatisch auf der SD-Speicherkarte gesichert werden. (®Seite 32) Periodische FTP-Übertragung [FTP >>] Anklicken von “FTP >>” bringt das [FTP]-Register auf der Seite “Server” zur Anzeige. (®Seite 162) [Periodische FTP-Übertragung] Mit “An”...
  • Seite 199: Einstellung Von Zeitplänen Für Die Periodische Ftp-Übertragung Zum Ftp-Server [Ftp-Bildübertr]

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] [Übertragungsintervall] Ein Intervall für die periodische FTP-Übertragung wählen. 1s/ 2s/ 3s/ 4s/ 5s/ 6s/ 10s/ 15s/ 20s/ 30s/ 1Min./ 2Min./ 3Min./ 4Min./ 5Min./ 6Min./ 10Min./ 15Min./ 20Min./ 30Min./ 1h/ 1,5h/ 2h/ 3h/ 4h/ 6h/ 12h/ 24h • Vorgabe: 1s [Bild-Digitalisierung (Pixelzahl)] Die Bild-Digitalisierung für die zu übertragenden Bilder wählen.
  • Seite 200: Einstellen Von Zeitplänen

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] 17.7.1 Einstellen von Zeitplänen Das dem gewünschten Wochentag entsprechende Ankreuzfeld unter “Zeitplan FTP-Bildübertragung” markieren. → Der gewählte Wochentag wird für den Zeitplan festgelegt. Zum Festlegen der Zeit im Pull-Down-Menü eine “Stunde” und “Minute” wählen. Soll die Zeit nicht vorgegeben werden, das Ankreuzfeld für “24h” markieren. Nach der Einstellung die [Einst.]-Taste anklicken.
  • Seite 201: Löschen Eines Zeitplans

    17 Netzwerkeinstellungen [Netzwerk] 17.7.2 Löschen eines Zeitplans Die Markierung in dem dem eingestellten Wochentag entsprechenden Ankreuzfeld entfernen. Nach der Einstellung die [Einst.]-Taste anklicken. → Der Zeitplan für den gewählten Wochentag wird gelöscht. Bedienungsanleitung...
  • Seite 202: Einstellung Der Zeitpläne [Zeitplan]

    18 Einstellung der Zeitpläne [Zeitplan] 18 Einstellung der Zeitpläne [Zeitplan] Auf der “Zeitplan”-Seite können folgende Festlegungen für Zeitpläne getroffen werden. • Alarmerlaubnis (Alarmeingang wird nur innerhalb des festgelegten Zeitplans empfangen.) • VMD-Erlaubnis (der Video-Bewegungsmelder wird nur innerhalb des festgelegten Zeitplans aktiv.) •...
  • Seite 203 18 Einstellung der Zeitpläne [Zeitplan] Bis zu 5 Zeitpläne können eingestellt werden. Unter “Zeitplanmodus” eine dem Zeitplan zuzuweisende Operation auswählen. Die Vorgabe ist “Aus”. • Aus: Innerhalb des Zeitplans wird keine Operation durchgeführt. Bedienungsanleitung...
  • Seite 204 18 Einstellung der Zeitpläne [Zeitplan] • Alarmerlaubnis SW355 SW355 SW352 SW352 SF346 SF346 SF342 SF342 SF335 SF335 SW316L SW316L SW316 SW316 SP306 SP306 : Alarmeingang (Schnittstellenalarm) wird für die Dauer des Zeitplans SP305 SP305 SP302 SP302 NP502 NP502 empfangen. • VDM-Erlaubnis: Der Video-Bewegungsmelder (VMD) ist für die Dauer des Zeitplans aktiv.
  • Seite 205: Wartung Der Kamera [Wartung]

    19 Wartung der Kamera [Wartung] 19 Wartung der Kamera [Wartung] Einsehen der Systemprotokolle, Aktualisieren der Firmware sowie Statusprüfung und Initialisieren des Setupmenüs erfolgen auf dieser Seite. Die “Wartung”-Seite enthält die 4 Registerkarten [Systemprotokoll], [Upgrade], [Status] und [Rücks. auf Vorg]. 19.1 Einsehen der Systemprotokolle [Systemproto- koll] Auf der “Wartung”-Seite das [Systemprotokoll]-Register anklicken.
  • Seite 206: Aktualisieren Der Firmware [Upgrade]

    19 Wartung der Kamera [Wartung] [Fehlerbeschreibung] Beschreibungen zu den Systemprotokollen werden angezeigt. Zu Einzelheiten über die Systemprotokolle siehe Seite 215. 19.2 Aktualisieren der Firmware [Upgrade] Auf der “Wartung”-Seite das [Upgrade]-Register anklicken. (®Seite 43, Seite 45) Auf dieser Seite kann die Firmware überprüft und auf die neueste Version aktualisiert werden. Zur Aktualisierung der Firmware wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.
  • Seite 207: Statusprüfung [Status]

    19 Wartung der Kamera [Wartung] Auf die [Durchsuch...]-Taste klicken und die herunterzuladende Firmware angeben. Durch Anklicken der der gewünschten Option entsprechenden Radiotaste festlegen, ob die Einstellungen nach der Aktualisierung der Firmware initialisiert werden sollen oder nicht. Anmerkung • Bitte beachten, dass die Einstellungen nach einer Initialisierung nicht wieder eingespielt werden können.
  • Seite 208: Rücksetzen Auf Vorgaben/Neustart Der Kamera [Rücks. Auf Vorg]

    Das Ergebnis der Selbstdiagnose von Hardwarekomponenten wird angezeigt. Anmerkung • Zu Einzelheiten über den Inhalt der einzelnen Statusanzeigen (“Viewnetcam.com”, UPnP oder die Selbstdiagnose betreffend) siehe unsere Website (http://security.panasonic.com/pss/security/support/info.html). • Die angezeigte Hardware is je nach Kameramodell unterschiedlich. 19.4 Rücksetzen auf Vorgaben/Neustart der Kamera [Rücks. auf Vorg] Auf der “Wartung”-Seite das [Rücks.
  • Seite 209 19 Wartung der Kamera [Wartung] Auf dieser Seite erfolgt die Initialisierung der Einstellungen und HTML-Daten der Kamera sowie der Neustart der Kamera. [Auf Vorgaben rücksetzen (außer Netzwerkeinstellungen)] Mit der [Ausführ.]-Taste können die Einstellungen auf die Vorgaben zurückgesetzt werden. Die Netzwerkeinstellungen bleiben dabei jedoch erhalten. Nach der Initialisierung ist die Kamera ca.
  • Seite 210: Gebrauch Der Cd-Rom

    Erscheint das Launcher-Fenster nicht, die Datei “CDLauncher.exe” auf der CD-ROM durch Doppelklick öffnen. Über die CD-ROM sind folgende Bedienungshandlungen möglich. Die “IP Setting Software” von Panasonic kann auf einem PC installiert werden. (®Seite 211) Die Netzwerkeinstellungen der Kameras kann über die “IP Setting Software” von Panasonic erfolgen. (®Seite 213) Die Bedienungsanleitungen können auf einem PC installiert werden.
  • Seite 211: Installation Der "Ip Setting Software" Von Panasonic

    [Install]-Taste neben [IP Setting Software] anklicken. Vor der Installation Folgendes festlegen. Die zu installierende “IP Setting Software” von Panasonic wählen. Wählen, wo das Symbol für den Panasonic IP-Einstellung-Shortcut bei der Installation der “IP Setting Software” von Panasonic angelegt werden soll.
  • Seite 212: Installation Der Bedienungsanleitungen

    Zum Deinstallieren der Bedienungsanleitungen das Shortcut-Symbol an der bei der Installation angegebenen Stelle löschen (Vorgabe ist der Arbeitsplatz) sowie auch den Ordner [Manual] in dem bei der Installation angegebenen Ordner (Vorgabe ist C:\Panasonic). 20.4 Installation der Viewer-Software Zum Anzeigen von Kamerabildern muss die Viewer-Software (Network Camera View 4S) im PC installiert werden.
  • Seite 213: Netzwerkeinstellung Der Kamera Mit Der "Ip Setting Software" Von Panasonic

    Bei Verwendung mehrerer Kameras müssen die Netzwerkeinstellungen für jede Kamera getrennt vorgenommen werden. Falls die Netzwerkeinstellungen der Kamera mit der “IP Setting Software” von Panasonic nicht funktionieren, können die Einstellungen getrennt für die Kamera und den PC im Setupmenü unter “Netzwerk” vorgenommen werden. (®Seite 166) WICHTIG •...
  • Seite 214 20 Gebrauch der CD-ROM • Die angezeigten Informationen können durch Anklicken der einzelnen Titel sortiert werden. Die einzelnen Netzwerkeinstellungen durchführen und abschließen auf die [Save]-Taste klicken. Anmerkung • Wenn die Markierung für “Wait for camera restarting.” entfernt wird, können nacheinander mehrere Kameras eingestellt werden.
  • Seite 215: Inhalt Des Systemprotokolls

    21 Inhalt des Systemprotokolls 21 Inhalt des Systemprotokolls SMTP-Fehleranzeigen Kategorie Anzeige Beschreibung Fehler POP3-Server Authentifizierungsfehler. • Benutzername oder Passwort falsch ein- gegeben. Email-Einstellungen auf Richtig- keit prüfen. POP3-Server nicht gefunden. • IP-Adresse des Servers ist nicht korrekt. IP-Adresse des Servers auf Richtigkeit prüfen.
  • Seite 216: Fehleranzeigen Zu Aktualisierung Dynamic Dns

    21 Inhalt des Systemprotokolls Kategorie Anzeige Beschreibung Verbindungsfehler Fehler Dateiübertragung • Einstellungen für FTP-Server sind nicht korrekt. FTP-Einstellungen auf Richtigkeit Fehler Passivmodus. prüfen. • Einstellung des angezeigten Postens ist Logout fehlgeschlagen. nicht korrekt. FTP-Einstellungen auf Rich- Verzeichniswechsel fehlgeschla- tigkeit prüfen. gen.
  • Seite 217 21 Inhalt des Systemprotokolls Kategorie Anzeige Beschreibung Interner Fehler Undefinierter Fehler • Fehler bei der DDNS-Funktion aufgetre- ten. Einstellungen für DDNS-Aktualisie- rung auf Richtigkeit prüfen. NTP-Fehleranzeigen Kategorie Anzeige Beschreibung Verbindungsfehler NTP-Server antwortet nicht. • IP-Adresse des Servers ist nicht korrekt. IP-Adresse des Servers auf Richtigkeit prüfen.
  • Seite 218: Protokolleinträge Beim Login

    Wenn “Benutzer-Auth.” auf “An” steht, wird der Login-Benutzername angezeigt. • Wenn “Host-Auth.” auf “An” steht, wird die IP-Adresse des gegenwärtig auf die Ka- mera zugreifenden PC angezeigt. Fehleranzeigen bei Benachrichtigung über Panasonic-Alarmprotokoll Kategorie Anzeige Beschreibung Fehler bei Benachrich- Kein Empfänger für Benachrichti- •...
  • Seite 219: Fehlersuche

    Wenn die Kamera antwortet, ist die Verbindung in Ordnung. Falls nicht, eine der folgenden Maßnahmen treffen. – Die Kamera neu starten und die IP-Adresse über die Panasonic “IP Setting Software” innerhalb Installationshand- 20 Minuten nach dem Neustart ändern. buch –...
  • Seite 220 22 Fehlersuche Symptom Ursache/Abhilfe Seitenverweis Kein Zugriff über den • Ist dieselbe IP-Adresse noch anderen Geräten zu- Web-Browser. gewiesen worden? Stimmt die Adresse mit dem Subnetz überein? Wenn Kamera und PC an dasselbe Subnetz an- geschlossen sind: Sind die IP-Adressen der Kamera und des PCs für das gleiche Subnetz eingestellt? Ist der Web-Brow- ser auf “Proxy-Server verwenden”...
  • Seite 221 22 Fehlersuche Symptom Ursache/Abhilfe Seitenverweis • Wurde Portweiterleitung für den Router eingestellt? Für den Zugriff auf die Kamera über das Internet muss Portweiterleitung für den Router eingerichtet werden, wenn dieser UPnP nicht unterstützt. Zu Ein- zelheiten siehe die dem Router beiliegenden Hand- bücher.
  • Seite 222 22 Fehlersuche Symptom Ursache/Abhilfe Seitenverweis Die Anzeige erfolgt verzögert. SW355 SW355 SW352 SW352 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SW155 SW155 SW152 SW152 SF135 SF135 SF132 SF132 • Wird im HTTPS-Modus auf die Kamera zugegriffen? In diesem Modus ist das Auffrischintervall wegen des Decodierungsvorgangs etwas länger.
  • Seite 223 22 Fehlersuche Symptom Ursache/Abhilfe Seitenverweis SW355 SW355 SW352 SW352 SW316L SW316L SW316 SW316 SW314 SW314 SW155 SW155 SW152 SW152 SF135 SF135 SF132 SF132 • Unterscheidet sich das SSL-Verschlüsselungsver- fahren von dem der Kamera? Für “HTTPS” - “Anschluss” auf der “Netzwerk”-Seite - [Netzwerk]-Register den Posten “HTTP”...
  • Seite 224 22 Fehlersuche Symptom Ursache/Abhilfe Seitenverweis • Entspricht DirectX 9,0c oder neuer? ® Die Version von DirectX wie folgt überprüfen. Im Windows-Startmenü “Ausführen...” wählen. In das Dialogfeld “dxdiag” eingeben und auf die [OK]-Taste klicken. Ist die Version von DirectX älter als 9.0c, so muss sie aktualisiert werden.
  • Seite 225 Lautet die Anzeige auf dem [SD-Speicherkarte]-Re- gister unter “Restkapazität” “--------KB/--------KB”? SD-Speicherkarte formatieren. • Wird bei Wahl von “Diag.” unter “E-Mail-Nachricht” oder “Benachrichtigung über Panasonic-Alarmpro- tokoll” Erkennungsfehler gemeldet? SD-Speicherkarte formatieren. • Ist die SD-Speicherkarte defekt? Eine SD-Speicherkarte kann nicht endlos über- schrieben werden.
  • Seite 226 22 Fehlersuche Symptom Ursache/Abhilfe Seitenverweis Die Alarmanzeige-, [AUX]* • Ist die Viewer-Software im PC installiert? und SD-Aufzeichnungsanzei- Sicherstellen, dass die Viewer-Software “Network getasten* auf der “Live”-Sei- Camera View 4S” installiert ist. zeigen den Betriebszu- • Steht der Posten “Alarmstatus-Aktualisierungsmo- stand der Kamera nicht in dus”...
  • Seite 227 22 Fehlersuche Symptom Ursache/Abhilfe Seitenverweis Keine der Anzeigen leuchtet. • Steht “Anzeige” auf der “Allgemeines”-Seite auf “Aus”? “Anzeige” auf “An” setzen. Bilder im Format H.264 (oder • Wenn “Network Camera View 4S” aus einem PC MPEG-4*) werden nicht an- gelöscht wird, auf dem sowohl die Viewer-Soft- gezeigt.
  • Seite 228 22 Fehlersuche Symptom Ursache/Abhilfe Seitenverweis Bei der Wiedergabe von H. • Dies kann vorkommen, wenn die Treibersoftware 264 (oder MPEG-4*)-Bildern nicht zum Bildschirm-Adapter passt. in mehreren Browser-Fen- In diesem Fall zunächst die Treibersoftware des stern werden in einem Brow- Bildschirm-Adapters auf die neueste Version aktua- ser-Fenster die Bilder von lisieren.
  • Seite 229 In der Informationsleiste er- • [Zulassen] wählen. scheint folgende Meldung. “Diese Webseite möchte das folgende Add-On ausfüh- ren: ‘WebVideo Module’ von ‘Panasonic Corporati- on’.” (Internet Explorer 9) In der Informationsleiste er- • Die Informationsleiste anklicken scheint folgende Meldung. und “ActiveX-Steuerelement installieren” wäh- “Für diese Site könnte das fol-...
  • Seite 230 Meldung. warnung” wird angezeigt. Die [Installieren]-Taste “Diese Webseite möchte das im Fenster “Sicherheitswarnung” anklicken. folgende Add-On installie- ren: ‘nwcv4Ssetup.exe’ von ‘Panasonic Corporati- on’.” (Internet Explorer 9) Unnötige Status- oder Scroll- • Im Hilfsprogramm-Menü von Internet Explorer leiste erscheint im Pop- unter “Extras”...
  • Seite 231: Verzeichnisstruktur Von Laufwerk B

    10010112.01 Dateiname 01 Manuell gespeichertes Bild (z.B. img_1001010123000001.jpg) 10010112.02 Bestimmungsspeicher für über die SD-Speicheraufzeichnungsfunktion des PULL Panasonic Netzwerk-Diskrekorders abzuspeichernde Bilder Bestimmungsspeicher für Protokolle (für die Systemverwaltung) M_ALARM 10000001 Im Alarmfall gespeicherte Videodaten (ca. 2 MB pro Datei) (z.B. 10000001_101224193826_A.mp4) 10000501...
  • Seite 232 Panasonic Corporation Osaka, Japan Authorised Representative in EU: Panasonic Testing Centre Panasonic Marketing Europe GmbH Winsbergring 15, 22525 Hamburg, Germany © Panasonic Corporation 2017 PGQP1387UA N0612-5047...

Inhaltsverzeichnis