HP 500X Kurzanleitung

Jetdirect-druckserver
Vorschau ausblenden

Werbung

J e t D i r e c t
H P
P r i n t S e r v e r s
HP JetDirect-
Druckserver
Modelle 600N (EIO), 500X,
300X und EX Plus
Kurzanleitung

Werbung

loading

  Andere Handbücher für HP 500X

  Inhaltszusammenfassung für HP 500X

  • Seite 1 J e t D i r e c t P r i n t S e r v e r s HP JetDirect- Druckserver Modelle 600N (EIO), 500X, 300X und EX Plus Kurzanleitung...
  • Seite 3 Kurzanleitung HP JetDirect-Druckserver Modelle 600N (EIO), 500X, 300X und EX Plus...
  • Seite 4 Eine Kopie der genauen Gewährleistungs- ©Copyright Hewlett-Packard bedingungen für dieses HP-Produkt und Company 2000. Alle Rechte Ersatzteile erhalten Sie bei Ihrer HP- vorbehalten. Vertriebs- und Kundenniederlassung oder einem HP-Vertragshändler. Über den urheberrechtlich vorgesehenen Rahmen hinausgehende Vervielfältigung, Weitere Informationen über Gewährleis- Bearbeitung oder Übersetzung ohne...
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Andere HP-Dienstprogramme ..1-3 HP-Kundendienst ....1-3 Konformität für das Jahr 2000..1-3 Grundlegendes über das...
  • Seite 6 Standardeinstellungen ....3-8 4 HP Software-Lösungen HP JetDirect CD-ROM ..... . 4-1 Microsoft- oder Novell NetWare- Netzwerke .
  • Seite 7: Einführung

    Einführung Vielen Dank, daß Sie sich für den Kauf des HP JetDirect-Druckservers entschieden haben! In dieser Anleitung finden Sie Informationen zur Installation des HP JetDirect-Druckservers und schnellen Einrichtung Ihres Netzwerkdruckers in Microsoft- und Novell NetWare-Netzwerken. Weitere hilfreiche Informationen Versionshinweise Wichtige Informationen zur HP JetDirect CD-ROM-Software...
  • Seite 8: Dokumentation

    Dokumentation Weitere und detailliertere Themen zur Netzwerkkonfiguration finden Sie in der Dokumentation auf der HP JetDirect CD-ROM (siehe Tabelle 1.2). Anweisungen zum Anzeigen dieser Dokumente finden Sie unter „Anzeigen der Dokumente auf der CD-ROM“ in Kapitel 4. Tabelle 1.2 Dokumentation auf der HP JetDirect CD-ROM...
  • Seite 9: Andere Hp-Dienstprogramme

    Andere HP-Dienstprogramme Einen Überblick über HP-Software-Lösungen erhalten Sie in der „Tabelle der Software-Lösungen“ in Kapitel 4. Die aktuellsten Informationen über diese und andere HP-Dienstprogramme erhalten Sie auf der Website der HP-Kundendienstzentrale unter folgender Adresse: http://www.hp.com/support/net_printing HP-Kundendienst Informationen zur direkten Unterstützung durch den HP Kundendienst per Telefon oder online finden Sie in Anhang C.
  • Seite 10: Grundlegendes Über Das Drucken Im Netzwerk

    Grundlegendes über das Drucken im Netzwerk Netzwerke bestehen aus miteinander verbundenen Computern, die Informationen und Ressourcen, wie z. B. Drucker, gemeinsam nutzen. In einem „Client-Server“-Netzwerk werden Druckjobs von den einzelnen Client-Computern an dedizierte Server-Computer gesendet, die den Einsatz der einzelnen Drucker steuern. In „Peer-to-Peer“- Netzwerken dagegen werden keine dedizierten Server eingesetzt, sondern die einzelnen Computer sind so konfiguriert, daß...
  • Seite 11: Übersicht Der Netzwerk-Druckkonfigurationen

    Die geläufigsten Protokolle sind IPX (Internet Packet Exchange), das durch Novell NetWare-Netzwerke bekannt wurde, und TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol), das im Zuge des Internets bekannt wurde. Der HP JetDirect- Druckserver unterstützt diese beiden sowie andere gängige Netzwerkprotokolle.
  • Seite 12: Einrichten Ihres Netzwerk-Druckers

    Drucker-Installationsprogramm für UNIX (siehe Dokumentation und Versionshinweise auf der CD-ROM). Andere verfügbare HP Lösungen finden Sie im Kapitel 4 dieser Anleitung. Weitere Optionen und Informationen zur Druckereinrichtung finden Sie im HP JetDirect Druckserver-Administratorhandbuch (600N/ 400N/500X/300X) auf der HP JetDirect CD-ROM.
  • Seite 13: Unterstützte Netzwerkprotokolle

    * Ausgenommen Token Ring-Produkte (J3264, J3112). Externe HP JetDirect- Druckserver benötigen bidirektionale Parallelanschlüsse (IEEE 1284). **Wenden Sie sich an den Lieferanten für Ihr Netzwerksystem, um Software, Dokumentation und Konnektivitätssupport zu erhalten. *** Der externe HP J2591-Druckserver bietet keine Unterstützung für IPP. Einführung 1-7...
  • Seite 14 Hinweis Die für die unterstützten Netzwerke erhältlichen HP-Software-Lösungen werden in Kapitel 4 dieser Anleitung zusammengefaßt. 1-8 Einführung...
  • Seite 15: Installieren Interner 600N- (Eio) Druckserver

    Die internen HP JetDirect 600N Druckserver sind Netzwerk- schnittstellenkarten für HP Drucker, MFPs (multifunktionale Peripheriegeräte) und andere Peripherigeräte mit erweiterter Ein- und Ausgabe (Enhanced I/O, EIO). Mit einem HP JetDirect- Druckserver können Sie Ihren Drucker an einer beliebigen Stelle im Netzwerk anschließen, zur Benutzung durch andere Benutzer freigeben und mit Netzwerkgeschwindigkeiten drucken.
  • Seite 16: Installationsverfahren

    Karte um. Berühren Sie keine elektronischen Komponenten oder Schaltkreise. Installationsverfahren 1. Stellen Sie fest, welchen internen HP JetDirect 600N- Druckserver Sie erhalten haben. Nehmen Sie die HP JetDirect-Karte aus der Verpackung, und vergewissern Sie sich, daß Sie die richtige Karte für Ihr Netzwerk haben.
  • Seite 17 Geschwindigkeit (10 oder 100 Mbps) und im richtigen Duplexmodus (Voll- oder Halbduplex) aufzubauen. In den meisten Fällen müssen die Steckbrückenein- stellungen nicht geändert werden. Weitere Informationen finden Sie unter „HP J3113A 10/100Base-TX-Karte“ in diesem Kapitel. Installieren interner 600N- (EIO) Druckserver 2-3...
  • Seite 18 3. Prüfen Sie vor Installation der Karte, ob der Drucker funktioniert. Drucken Sie eine Drucker- Konfigurationsseite aus. Anweisungen hierzu können Sie den Handbüchern des Druckers entnehmen. 4. Schalten Sie den Drucker aus, und ziehen Sie das Netzkabel ab. 2-4 Installieren interner 600N- (EIO) Druckserver...
  • Seite 19 Steckplatz wählen. Beim HP J3111A können Sie den LocalTalk- Anschluß und nur einen Ethernet-Anschluß verwenden: RJ-45 oder BNC. Beim HP J3112A können Sie einen Token Ring- Anschluß verwenden: RJ-45 oder DB 9. Setzen Sie die Karte in einen beliebigen EIO-Steckplatz ein.
  • Seite 20 Peripheriegeräten in der zugehörigen Dokumentation nach. Sind andere Meldungen zu sehen, schlagen Sie Hinweis im Kapitel zur Fehlerbehebung im HP JetDirect Druckserver Administratorhandbuch auf (600N/400N/ 500X/300X) der HP JetDirect-CD-ROM nach. Spezielle Informationen zur Konfiguration und Fehlerbehebung bei HP J3113A 10/100Base-TX- Karten finden Sie im Abschnitt „HP J3113A...
  • Seite 21 Schlagen Sie in Kapitel 4 nach. Bei vielen HP-Druckern können grundlegende Netzwerkparameter über das Bedienfeld des Druckers konfiguriert werden. Lesen Sie hierzu den Abschnitt „HP JetDirect- EIO-Bedienfeldmenü“ in diesem Kapitel. Wenn die JetDirect-Karte mit einer IP-Adresse konfiguriert wurde, können Sie fortgeschrittene Konfigurationseinstellungen mit einem unterstützten Web-...
  • Seite 22: Hp Jetdirect-Eio-Bedienfeldmenü

    HP JetDirect-EIO-Bedienfeldmenü Sie sollten zwar die HP Installationssoftware bevorzugt verwenden, können aber grundlegende Netzwerkparameter auf einem HP JetDirect EIO Druckserver auch über das Bedienfeld unterstützter Peripheriegeräte konfigurieren. Genaue Anweisungen zum Aufrufen des JetDirect-EIO-Menüs über das Bedienfeld des Peripheriegerätes erhalten Sie in der Dokumentation zum Peripheriegerät.
  • Seite 23 JetDirect- Beschreibung Menüelement TCP/IP KFG=NEIN* Bestimmt, ob das TCP/IP-Menü zum Einstellen der TCP/IP-Protokollparameter aufgerufen werden soll. Jedesmal, wenn Sie das TCP/IP-Menü aufrufen möchten, müssen Sie diese Einstellung in Ja* umändern. Im TCP/IP-Menü können Sie die Einstellung BOOTP=JA* wählen, wenn die TCP/IP-Parameter beim Einschalten des Druckers automatisch von einem BootP- oder DHCP-Server konfiguriert werden sollen.
  • Seite 24: Zurücksetzen Auf Die Werkseitigen Standardeinstellungen

    Sie können die Standardwerte wiederherstellen, indem Sie den Drucker über einen Kaltstart zurücksetzen (Anweisungen finden Sie in der Dokumentation des betreffenden Druckers). Bei vielen HP LaserJet-Druckern wird der Drucker hierzu ausgeschaltet und [Start] dann bei gedrückter und gehaltener -Taste wieder eingeschaltet.
  • Seite 25: Hp J3113A 10/100Base-Tx-Karte

    HP J3113A 10/100Base-TX-Karte Die HP JetDirect 600N 10/100Base-TX-Karte besitzt LEDs und Konfigurationssteckbrücken (Jumper). Steckbrücken LEDs P1, P2, P3 LEDs Am Netzwerkanschluß der HP JetDirect 600N 10/100Base-TX-Karte befinden sich zwei LEDs, die die Betriebsgeschwindigkeit angeben (10 Mbps oder 100 Mbps). Ist die 10-LED Und ist die 100- (links)...
  • Seite 26: Steckbrücken (Jumper)

    Steckbrücken (Jumper) Die Einstellung der Konfigurationssteckbrücken an der HP JetDirect 600N 10/100Base-TX-Karte sollte nur dann geändert werden, wenn der Druckserver keine Verbindung mit dem Netzwerk aufbauen kann. Die werkseitige Standardeinstellung (P1 = Auto) ist für die meisten Installationen angemessen. Wenn die Einstellung für P1 „Auto“ lautet, werden die Einstellungen der beiden anderen Steckbrücken ignoriert.
  • Seite 27: Weitere Schritte

    Weitere Schritte Je nach Betriebssystem des Computers und Netzwerks müssen möglicherweise noch die Computer für den Druckbetrieb konfiguriert werden. Es kann z. B. sein, daß die Druckertreiber geladen, ein Druckerobjekt (oder -symbol) erstellt oder ein Druckpfad über das Netzwerk zum Drucker konfiguriert werden muß. Informationen zum Einrichten des Computers zum Drucken im Netzwerk finden Sie in Kapitel 4.
  • Seite 28 2-14 Installieren interner 600N- (EIO) Druckserver...
  • Seite 29: Installieren Externer Druckserver

    Installieren externer Druckserver Einführung Zur Installation der externen HP JetDirect 300X-, 500X- und EX Plus- Druckserver verfahren Sie wie folgt: Vergewissern Sie sich, daß die Parallelanschlüsse des Druckers funktionieren (drucken Sie auf dem Drucker eine Selbsttestseite aus, während dieser direkt an den PC angeschlossen ist).
  • Seite 30 Abbildung 3-1 Einstellung des Token Ring-Schalters für die Datenrate auf 16 Mbps am HP J3264 4. Vergewissern Sie sich bei 300X- oder 500X-Ethernet-Druckservern (J3263 oder J3265), daß sich die Schalter für eine automatische Abstimmung in ihrer Standardstellung befinden (alle unten).
  • Seite 31 5. Schließen Sie den Druckserver an das Netzwerk an ( oder 6. Schließen Sie den Druckserver an den/die Drucker an ( Wird nur ein Drucker an den 500X angeschlossen, empfiehlt HP, dafür Anschluß 1 ( ) zu verwenden. Beim Einsatz von DLC/LLC-Netzwerkprotokollen muß der Drucker an Anschluß...
  • Seite 32: Überprüfen Der Hardware-Installation

    Überprüfen der Hardware-Installation Erstellen Sie eine Konfigurationsseite, um die Installation des externen HP JetDirect-Druckservers zu überprüfen. Diese Seite wird über Anschluß 1 des Druckservers erstellt. So erstellen Sie eine Konfigurationsseite: 1. Drucken Sie eine JetDirect Konfigurationsseite aus, indem Sie die Testschaltfläche am Druckserver drücken und auslösen.
  • Seite 33: Leds

    Lassen Sie die Taste „Test“ wieder los, wenn die gewünschte PDL angezeigt wird. Daraufhin wird die Konfigurationsseite gedruckt. Bei der PDL... Ist die Status-LED... Ist die Aktivitäts-LED... HP PCL (Standard) ASCII PostScript HP-GL/2 Wenn Sie die Taste „Test“ drücken, leuchten die Status- und Aktivitäts-LEDs zunächst 5 Sekunden lang fortwährend auf.
  • Seite 34 An der Rückseite der HP JetDirect 300X- (J3263) und 500X- (J3265) Druckserver befinden sich zwei LEDs, die die Betriebsgeschwindigkeit (10 Mbps oder 100 Mbps) angeben (Abbildung 3-3). (Dies trifft nur auf 10Base-T- und 100Base-TX-Netzwerke zu.) Ist die linke Und ist die 10-LED...
  • Seite 35: Schalter (Hp Jetdirect 500X Und 300X)

    Schalter (HP JetDirect 500X und 300X) Die HP JetDirect 300X- und 500X-Druckserver besitzen Konfigurationsschalter, deren Einstellungen nur dann geändert werden sollten, wenn der Druckserver keine Verbindung mit dem Netzwerk aufbauen kann. Die werkseitige Standardeinstellung (alle drei Schalter sind unten) ist für die meisten Installationen angemessen.
  • Seite 36: Zurücksetzen Auf Die Werkseitigen

    Hinweis Im Auto-Modus können Sie die jeweilige Netzwerkgeschwindigkeit an den LEDs am RJ-45-Anschluß ablesen (siehe Seite 3-5). Zurücksetzen auf die werkseitigen Standardeinstellungen Nachdem Sie den Druckserver konfiguriert haben, werden die Konfigurationseinstellungen so lange gespeichert, bis Sie sie manuell auf die werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen. (Das Zurücksetzen der Konfigurationseinstellungen wirkt sich nicht auf die Firmware aus.) Verfahren Sie hierzu wie folgt:...
  • Seite 37: Hp Software-Lösungen

    HP Software-Lösungen HP bietet eine Vielzahl von Software-Lösungen zum Einrichten oder Verwalten der über HP JetDirect angeschlossenen Druckserver. Allgemeine Informationen zur Software finden Sie in Tabelle 4.1 auf Seite 4-7. Weitere Themen zur Konfiguration und Fehlerbehebung finden Sie im HP JetDirect Druckserver-Administratorhandbuch (600N/400N/ 500X/300X) auf der HP JetDirect CD-ROM.
  • Seite 38: Netzwerke

    1. Legen Sie die CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein. 2. Warten Sie, bis das Installationsprogramm automatisch gestartet wird, oder führen Sie im Stammverzeichnis der HP JetDirect- CD-ROM die Datei SETUP.EXE aus. Wählen Sie die gewünschte Option, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  • Seite 39 Verwenden des HP Install Network Printer Wizard Verwenden Sie den Install Network Printer Wizard, um Ihren Druckserver und Ihr System schnell für das Drucken im Netzwerk einzurichten. Der Install Network Printer Wizard kann in fast Hinweis allen Umgebungen verwendet werden. Beachten Sie jedoch folgende Ausnahmen: Windows 3.1x und NT 3.51 werden nicht...
  • Seite 40: Unix-Netzwerke

    Schritte aus, um das Programm zu installieren: 1. Legen Sie die CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein, und warten Sie, bis das Symbol für die HP JetDirect CD-ROM auf dem Bildschirm erscheint. 2. Doppelklicken Sie auf das HP JetDirect Symbol, um die Elemente im JetDirect Fenster anzuzeigen.
  • Seite 41: Anzeigen Der Dokumente Auf Der Cd-Rom

    Anzeigen der Dokumente auf der CD-ROM Auf der CD-ROM werden mehrere Dokumente zum HP JetDirect- Druckserver im Adobe Acrobat Reader-Format (*.pdf-Dateien) bereitgestellt. In unterstützten Windows-Systemen können diese Dokumente mit dem CD-ROM-Dienstprogramm geöffnet werden. 1. Legen Sie die CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein.
  • Seite 42 Verzeichnis \MANUALS (Handbücher) auf der CD-ROM öffnen. Die für Ihr System geeignete Version von Adobe Acrobat Reader muß auf Ihrem System installiert und verfügbar sein. Sollten beim Anzeigen der Dokumente Probleme auftreten, installieren Sie die neueste Version von Acrobat Reader. 4-6 HP Software-Lösungen...
  • Seite 43: Tabelle Der Software-Lösungen

    Tabelle der Software-Lösungen Die nachstehende Tabelle soll Ihnen helfen, die für Sie am besten geeignete Software zu finden: Tabelle 4.1 HP Software-Lösungen (1 von 3) Betriebssystem Funktion Anmerkungen Install Network Printer Wizard (Windows) Windows 95, 98 Installation eines Einfache einzelnen Druckerinstallation Windows NT 4.0, 2000...
  • Seite 44 Tabelle 4.1 HP Software-Lösungen (2 von 3) Betriebssystem Funktion Anmerkungen HP Web JetAdmin (Internet-Zugang erforderlich) Windows NT 4.0, 2000 Dezentrale Installation, Bevorzugte HP-Lösung Konfiguration und für unterbrechungsfreie HP-UX Verwaltung von Verwaltung und Solaris über HP JetDirect Installation mehrerer Red Hat, SuSE Linux angeschlossenen Drucker –...
  • Seite 45 Tabelle 4.1 HP Software-Lösungen (3 von 3) Betriebssystem Funktion Anmerkungen HP IP/IPX Printer Gateway NetWare 4.11, 4.2, Vereinfachte Installation, Verringert die Anzahl 5.0, 5.1 Druck und bidirektionale der erforderlichen Verwaltung von über Benutzerlizenzen HP JetDirect Ermöglicht die angeschlossenen Deaktivierung von SAPs...
  • Seite 46 4-10 HP Software-Lösungen...
  • Seite 47: A Behördliche Bestimmungen

    Ethernet (IEEE 802.3/802.3u)- oder Token Ring (IEEE 802.5)-Netzwerk angeschlossen wird. FCC Klasse B für HP J3111A nur mit LocalTalk. Dieses Gerät wurde getestet und erfüllt die Grenzwerte für ein Digitalgerät der Klasse B in Übereinstimmung mit Teil 15 der FCC-Richtlinien. Diese Grenzwerte dienen dazu, angemessenen Schutz gegen Funkstörungen zu gewährleisten, wenn das...
  • Seite 48 ISO/IEC Guide 22 und EN45014. In ihnen werden Produkt, Herstellername, Herstelleradresse und zutreffende Angaben, die von der Europäischen Gemeinschaft anerkannt werden, ausgewiesen. Die einzelnen Übereinstimmungserklärungen finden Sie in der HP JetDirect-Hardware- Installationsanleitung auf der HP JetDirect-CD-ROM. Lärmbelästigung Nicht zutreffend Elektromagnetische Emissionen FCC-Teil 15 Klasse A für Ethernet (Klasse B, sofern nur LocalTalk)
  • Seite 49 Hinweis Informationen zur Einhaltung der EU-Richtlinien finden Sie in der „Übereinstimmungserklärung“. Sicherheit Die Produkte erfüllen die folgenden Normen: IEC 950: (1991)+A1,A2,A3,A4/EN60950 (1992)+A1,A2,A3,A4 UL 1950 CSA 950 NOM-019-SCFI-1994 und NOM-001-SCFI-1993 Behördliche Bestimmungen A-3...
  • Seite 50 A-4 Behördliche Bestimmungen...
  • Seite 51: B Gewährleistung Und Kundendienst

    Produkt nach Ermessen der Firma Hewlett-Packard entweder repariert oder ausgetauscht. Ersatzprodukte können neu oder neuwertig sein. 2. HP gewährleistet für einen Zeitraum von NEUNZIG (90) TAGEN ab Kaufdatum, daß es keine Ausfälle der Programmfunktionen der HP-Software aufgrund von Material- und Fabrikationsfehlern gibt, sofern das Produkt ordungsgemäß...
  • Seite 52 7. HP haftet für Schäden an Sacheigentum pro Schadensfall bis zu $ 300.000,00 oder für den tatsächlichen Einkaufspreis des Produktes, das Gegenstand des Anspruches ist. Bei Personenschaden oder Tod wird der von HP zu zahlende Schadensersatz gerichtlich festgesetzt, sofern der Schaden nachweislich direkt durch ein defektes Produkt von HP verursacht wurde.
  • Seite 53 Die Gewährleistung für das Jahr 2000 ist bis zum 31. Januar 2001 gültig. Lokale Gewährleistungserklärungen Die beschränkte Gewährleistung von HP gilt in allen Ländern, in denen es eine HP Kundendienst-Niederlassung für dieses Produkt gibt und HP dieses Produkt vertreibt.
  • Seite 54 B-4 Gewährleistung und Kundendienst...
  • Seite 55: Hp-Online-Kundendienst

    Die HP-Website: http://www.hp.com/support/net_printing ist der richtige Ausgangspunkt bei der Suche nach Antworten zu Fragen bezüglich des HP JetDirect Druckservers – und zwar rund um die Uhr. Software, Treiber- und Firmware-Aktualisierungen. Hewlett-Packard bietet elektronische Aktualisierungen für HP JetDirect-Druckserver mit internem Flash-Speicher an, die heruntergeladen werden können.
  • Seite 56: Benutzerforum Des Hp-Kundendiensts

    Benutzerforum des HP-Kundendiensts Online finden Sie jederzeit zudem hilfreiche Benutzerforen – eine gute Quelle für Anregungen und Vorschläge zur Verwendung des HP JetDirect Druckservers. Sie können auf das Benutzerforum direkt zugreifen unter: http://www.hp.com/go/forums und durch Auswahl von Network Printing Support Forum.
  • Seite 57 Tabelle C.1 Telefonischer Kundendienst von HP Australien + 61 3 8877 8000 Neuseeland + 64 (9) 356 6640 Belgien + 32 (0)2 626 8807 Niederlande + 31 (0)20 606 8751 (Französisch) Belgien + 32 (0)2 626 8806 Norwegen + 47 22 11 6299 (Holländisch)
  • Seite 58 C-4 HP-Kundendienst...
  • Seite 60 © Copyright 2000 Hewlett-Packard Company Printed in France 8/2000 Handbuch-Teilenr. 5969-6874 *5969-6874*...

Diese Anleitung auch für:

600n (eio)Ex plus300x