Honeywell 561-MB256 plus Bedienungsanleitung

Em-zentrale
Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Bedienungsanleitung
EM-Zentrale 561-MB256 plus
Art.-Nr. 013222.10/013223.10/013224.10
013225.10/013228.10/013229.10
P00169-03-000-01
Änderungen
G106037 (EMZ)
EFINT.00.0V02
vorbehalten
21.07.2006

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Honeywell 561-MB256 plus

  • Seite 1 Bedienungsanleitung EM-Zentrale 561-MB256 plus Art.-Nr. 013222.10/013223.10/013224.10 013225.10/013228.10/013229.10 P00169-03-000-01 Änderungen G106037 (EMZ) EFINT.00.0V02 vorbehalten 21.07.2006...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Inhalt 1. Allgemeines ................4 1.1 Funktionsbeschreibung .
  • Seite 4: Allgemeines

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Allgemeines Mit der Entscheidung zum Einbau einer Einbruchmelderanlage 561-MB256 plus haben Sie einen Schritt zu mehr Sicherheit getan. In der Zentrale 561-MB256 plus vereinen sich modernste Elektronik, innovative Technologie und die jahrelange Erfahrung eines der größten Hersteller von Einbruchmelderanlagen zu einem ausgereiften Produkt.
  • Seite 5: Anwesenheitssicherung

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Anwesenheitssicherung Bei der Anwesenheitssicherung ist es möglich, sich innerhalb des gesicherten Bereiches aufzuhalten. Es gibt bei dieser Sicherungsform die Möglichkeit der Teilbereichsscharfschaltung. D.h. Sie haben die Möglichkeit Meldergruppen intern zu sperren. Im Wirkungsbereich dieser Meldergruppen ist es dann möglich frei zu agieren, ohne dabei einen Alarm, z.B.
  • Seite 6: Die Bedienteile

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Die Bedienteile Die Bedienung der EMC 561-MB256 plus kann über die BUS-2 Bedienteile 012540/41, 012542, 012544 und 012532, sowie für die Scharf/Unscharf-Schaltung auch über das BUS-1 Bedienteil 012900 erfolgen. Je nach Ausstattung des Bedienteils sind die Bedien- und Anzeigeinformationen unterschiedlich umfangreich.
  • Seite 7: Bedienteil 012540/012541

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil 012540/012541 Abb. Bedienteil 012540/012541 LC-Display, für Klartextanzeige, bei Bedienung und Alarm hinterleuchtet. Bedienerführung und Meldungen erfolgen durch Klartextangaben. = Symbol für Scharfschaltmöglichkeit intern und extern * = Symbol für Internscharf-Schaltmöglichkeit = Hinweis, dass weitere Meldungen etc. vorhanden und über Pfeiltaste abrufbar sind = Hinweis, dass weitere Meldungen etc.
  • Seite 8 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Gruppen ansehen/sperren. Bewirkt Sprung zu den Gruppenfunktionen "ansehen" und "sperren". Eingabe Quittierung - Bedienende. Mit dieser Taste werden Eingaben (auch Codeeingaben) quittiert, und kann die Bedienung beendet werden. Melder ansehen/sperren. Bewirkt Sprung auf die Melderfunktionen "ansehen" und "intern sperren".
  • Seite 9 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Pol.-Notruf Bereichsübergreifende Anzeige nach einem ausgelösten Hauptalarm bis zum Löschen. Löschung erfolgt durch Errichter. Info 1 bis Info 4 Freiprogrammierbare Anzeigen. Beliebige Anlagenzustände können hier angezeigt werden. Summer, aktiv bei: - Laufender Einschaltverzögerung - Internalarm (zeitbegrenzt) oder bis zum manuellen Stop - Sabotagealarm oder Störung bis zum manuellen Stop...
  • Seite 10: Funktionsbeschreibung

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Funktionsbeschreibung Die komplette Bedienung basiert auf folgenden Bedienphilosophien: * Standardbedienung (häufige Bedienvorgänge) Bedienung erfolgt dialoggeführt * Weitergehende Bedienung über aufrufbare Funktionen Für die Standardbedienung zeigt das Display des Bedienteils die momentan freigegebenen Taster bzw. Eingabemöglichkeiten invers dargestellt an. (Siehe Abbildung unter 3.) Durch Drücken einer Taste wird die entsprechende Funktion - angegeben auf Front oder Display des Bedienteils,...
  • Seite 11: Bedienteil Für Einen Bereich, M. Code, Anzeige M. Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil für einen Bereich, Bedienung mit Codeeingabe, Anzeige mit Codeeingabe Ist das Bedienteil für einen Bereich programmiert, beziehen sich alle Anzeigen auf den Zustand des Hauptbereiches. Codes wirken nur auf diesen einen Hauptbereich. Die Angabe "Bedienung mit Code" und "Anzeige mit Code", bewirkt neben der Dunkelsteuerung der LED auch, dass im Display nur Datum und Uhrzeit steht.
  • Seite 12: Bedienteil Für Einen Bereich, O. Code, Anzeige O. Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil für einen Bereich, Bedienung ohne Code, Anzeige ohne Codeeingabe Ohne Bediencode kann sofort internscharf geschaltet werden. B001/000 UNSCHARF Ein A G B F kundenspezifischer Text Ein = Internscharf-Schaltung - evtl. mit Einschaltverzögerung Aus = Unscharf-Schaltung = Meldungen ansehen 1 = alle Meldungen 2 = Meldungen, die eine Externschärfung verhindern...
  • Seite 13: Bedienteil Für Mehrere Bereiche, M. Code, M. Übersichtsmenü, Anzeige M. Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil für mehrere Bereiche, Bedienung mit Code, mit Übersichtsmenü, Anzeige mit Codeeingabe Ist ein Bedienteil für mehrere Bereiche programmiert, signalisieren folgende Anzeigen bereichsübergreifend: * LED Alarm * LED Störung * LED Systemstörung * LED Einbruch * LED Sabotage * LED Überfall...
  • Seite 14: Bedienteil Für Mehrere Bereiche, M. Code, O. Übersichtsmenü, Anzeige M. Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil für mehrere Bereiche, Bedienung mit Code, ohne Übersichtsmenü, Anzeige mit Codeeingabe Die Angabe "Bedienung mit Code" und "Anzeige mit Code", bewirkt neben der Dunkelsteuerung der LED auch, dass im Display nur Datum und Uhrzeit steht. Montag 14.08.2006...
  • Seite 15: Bedienteil Für Mehrere Bereiche, O. Code, M. Übersichtsmenü, Anzeige O. Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil für mehrere Bereiche, Bedienung ohne Code, mit Übersichtsmenü, Anzeige ohne Codeeingabe Die Angabe "Anzeige ohne Codeeingabe" und "mit Übersichtsmenü" bewirkt, dass unmittelbar internscharf geschaltet werden kann, im Display das Übersichtsmenü mit Dialogtexten steht, und dass die LED-Anzeigen nicht dunkelgesteuert werden.
  • Seite 16: Bedienteil Für Mehrere Bereiche, O. Code, O. Übersichtsmenü, Anzeige O. Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.10 Bedienteil für mehrere Bereiche, Bedienung ohne Code, ohne Übersichtsmenü, Anzeige ohne Codeeingabe Die Angabe "Anzeige ohne Codeeingabe" und "ohne Übersichtsmenü" bewirkt, dass unmittelbar internscharf geschaltet werden kann, im Display stehen Dialogtexte, und die LED-Anzeigen sind nicht dunkelgesteuert. Da hier keine Bereichsübersicht besteht, erscheint zunächst immer der niederste Hauptbereich, der dem Bedienteil...
  • Seite 17: Bedienbeispiele

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12 Bedienbeispiele In diesem Abschnitt wird an Hand häufig benötigter Funktionen aufgezeigt, wie diese aufgerufen werden bzw. welche Bedienvorgänge am Bedienteil hierzu erforderlich sind. Um eine möglichst einheitliche Ausgangsbasis für die in der Praxis vorkommenden Anlagen- spezifikationen zu erhalten, gehen wir bei den Beispielen davon aus, dass ein eventueller Code bereits eingeben wurde, bzw.
  • Seite 18: Meldergruppen Ansehen, Die Eine Scharfschaltung Verhindern

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.3 Meldungen ansehen, die eine Externscharf-Schaltung verhindern Meldungen von Meldergruppen können unter dem Oberbegriff "Meldungen ansehen", mit Hilfe der Taste "A" angesehen werden. Taste Displaytext (Beispiele) 001 002 003  Ausgangsposition BEREICH ZUSTAND *US ¶US ¶US A B F Ausgelöste Gruppen im Bereich 1...
  • Seite 19: Intern Scharfschalten

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.4 Hauptbereich intern scharfschalten Internscharf-Schaltung erfolgt mit Taste "Ein". Internscharf-Schaltung eines Bereiches ist nur möglich, wenn Scharfschaltbereitschaft für diesen Bereich vorhanden ist und angezeigt wird. = Externscharf- und Internscharf-Schaltung ist möglich. * = Externscharf-Schaltung ist nicht möglich, Internscharf-Schaltung ist möglich.
  • Seite 20: Meldergruppen Ansehen Nach Alarm

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.6 Unterbereich scharfschalten Bei Programmierung "Bedienung mit Code" muß die Funktion 101 "Intern scharfschalten" dem eingegebenen Code zugeordnet sein, ansonsten steht die Bedienmöglichkeit "Unterbereich scharfschalten" nicht zur Verfügung. Die Scharfschaltung eines Unterbereiches ist nur möglich, wenn die entsprechende Scharfschaltbereitschaft für diesen Unterbereich vorhanden ist und angezeigt wird.
  • Seite 21: Sabotagemeldungen Löschen

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.8 Hauptbereich extern scharfschalten Zur Nutzung dieser Funktion ist es erforderlich, dass Funktion 313 "Hauptbereich Extern Scharf schalten" dem Bediencode zugewiesen wurde. Zusätzlich hierzu muß der Bereich für "Scharf-/Unscharfschaltung über Bedienteil" freigegeben sein. Diese Freigabe erfolgt durch den Errichter.
  • Seite 22: Meldungen Ansehen Nach Alarm

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.10 Meldungen ansehen nach Alarm Nach einem Einbruch-, Überfall-, Sabotage oder Brandalarm kann festgestellt werden, welcher Melder den Alarm ausgelöst hat. Taste Displaytext (Beispiele) 003  Ausgangsposition BEREICH 001 ZUSTAND ALA ¶US ¶US A B F Alarm im Bereich 1 Die LED "...
  • Seite 23: Meldergruppen Löschen Nach Alarm

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.11 Meldergruppen löschen nach Alarm Rücksetzung speichernder Melder nach einem Einbruch- oder Überfallalarm. Taste Displaytext (Beispiele) 003  Ausgangsposition BEREICH 001 ZUSTAND ALA ¶US ¶US A B F Alarm im Bereich 1 Die LED " Alarm" und "Einbruch" leuchtet.
  • Seite 24: Brand- Und Technik-Meldergruppen Löschen Über Ansehen-Menü

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.12 Brand- und Technik-Meldergruppen löschen über Ansehen-Menü Für Brand- und Technik-Meldergruppen besteht die Möglichkeit, diese zu löschen obwohl das Auslösekriterium noch ansteht. So können z.B. technische Alarme zurückgesetzt werden obwohl die Störung (Beispiel Ausfall Lüftung) noch vorliegt. Die Meldungen werden aber nicht komplett gelöscht, sondern können über "Störungen ansehen"...
  • Seite 25: Sabotagemeldungen Löschen

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.13 Sabotagemeldungen löschen Meldungen von Sabotagemeldergruppen sind nur löschbar, wenn die Programmierung durch den Errichter dies vorsieht. D.h. die Funktion muß dem oder den Bedien-/Berechtigungscodes, speziell zugewiesen worden sein. (Errichter) Taste Displaytext (Beispiele) 003  Ausgangsposition BEREICH 001 ZUSTAND ALA ¶US...
  • Seite 26: Meldergruppen Sperren

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.12.14 Meldergruppen sperren Die Funktion gestattet es, bei Anwesenheitssicherung (Internscharfschaltung) Einbruchmeldergruppen auszuschalten - z.B. Raumüberwachung durch Bewegungsmelder. Ebenso ist die Sperrung von Technik-, Steuer- und Brandmeldergruppen möglich. Bei Externscharf-Schaltung wird die Sperrung aufgehoben. Nach der Externunscharf-Schaltung ist die Sperrung wieder vorhanden.
  • Seite 27: Weitergehende Funktionen

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.13 Weitergehende Funktionen Zum Aufruf dieser Funktionen ist es in jedem Fall erforderlich, dass der entsprechende Bediencode eingegeben wird. D. h. der Bediencode muss auch eingegeben werden, wenn für das Bedienteil "Bedienung ohne Code" programmiert ist. Diese Funktionen sind über Funktionsnummern wie folgt aufrufbar: Bedienung mit Code - gültigen Bediencode eingeben und mit "E"...
  • Seite 28 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Texte Bediencodes ändern / ansehen Texte Steuerausgänge ändern / ansehen Texte IDENT-KEY Datenträger ändern / ansehen Texte Schalteinrichtungen ändern / ansehen Technischer Alarm löschen Texte Makro ändern / ansehen Makro starten Brandalarm löschen Sprachumschaltung *************************************************************************** Intern unscharf schalten...
  • Seite 29 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Meldergruppen extern sperren / entsperren Eigenen Türcode ändern Türcodes eines Bereichs ändern / ansehen Zeitzonen ändern / ansehen Zeiten ändern / ansehen Voralarmzeit Einschaltverzögerungszeit Schleusenzeit EIN Schleusenzeit AUS Sperrzeit-Türcode Sperrzeit-Unscharf Bedrohzeit Alarmart ändern (intern) Eigenen Bediencode ändern / ansehen Bediencodes eines Bereichs ändern / ansehen...
  • Seite 30: Funktionen Der Ebene 100

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.13.1 Funktionen der Ebene 100 F:100 Bereich-Meldergruppen-Status Über diese Funktion kann der aktuelle Status des entsprechenden Bereichs angesehen werden. Ebenso erfolgt über diesen Funktionsschritt die Freigabe einer Meldung "Überfall-Anzeigefreigabe". BEREICHSZUSTAND In diesem Menü kann der momentane Schaltzustand (unscharf/internscharf) aller in einem Hauptbereich angelegten Unterbereiche dargestellt werden.
  • Seite 31 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:101 Internscharf schalten Über diese Funktion kann der entsprechende Hauptbereich internscharf geschaltet werden. Eine Scharfschaltung ist jedoch nur möglich, sofern die Zwangsläufigkeit erfüllt ist. Das heißt, dass keine Meldergruppenauslösungen (außer Einbruchmelder-Gruppe gesperrt) innerhalb des Bereiches anstehen. Über das LC-Display wird der aktuelle Fortschritt des Scharfschaltevorgangs angezeigt.
  • Seite 32 Das Menü "Löschverhinderung ansehen" kann direkt über Taste "EIN" angewählt werden. F:114 Sprachumschaltung durchführen Die Zentrale 561-MB256 plus ist werkseitig zur Darstellung der Display-Texte in deutscher oder englischer Sprache ausgestattet. Über diese Funktion kann die gewünschte Sprachversion ausgewählt werden. Damit über die Bedienteile 012540/012541 alle Display-Texte in der gewählten Sprachversion angezeigt werden, ist es erforderlich, dass die Bedienteile mit der entsprechenden Software-Version ausgerüstet...
  • Seite 33: Funktionen Der Ebene 200

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.13.2 Funktionen der Ebene 200 F:200 Intern unscharfschalten Über diese Funktion kann der internscharfe Hauptbereich wieder unscharf geschaltet werden. Im LC-Display wird der aktuelle Fortschritt des Schaltvorgangs angezeigt. F:201 Meldergruppen sperren/entsperren Die Funktion gestattet es, bei Anwesenheitssicherung (internscharf) Einbruch-, Technik-, Steuer- sowie Brand- Meldergruppen auszuschalten.
  • Seite 34 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:204 Gehtest einschalten/ausschalten Funktion zur Prüfung der Überwachungsbereiche von Bewegungsmeldern. Bei einigen Meldervarianten ist es erforderlich den Gehtestmodus des Melders über einen speziellen Meldereingang zu aktivieren. Durch Aktivierung dieser Funktion wird ein entsprechend programmierter Ausgang (Programmierung durch Errichter) geschaltet und die betreffenden Melder in Anzeigefunktion gebracht.
  • Seite 35 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:207 Datum und/oder Uhrzeit stellen Die Funktion ermöglicht die Einstellung bzw. Änderung des Datums sowie der Uhrzeit. Mit Aufruf der Funktion zeigt sich folgendes Display: Datum: 14.08.2006 Uhrzeit: 16:01:50 Datum edit., Ziffern eing., Übern. Die Eingabe erfolgt über die Zifferntasten. Über Taste "...
  • Seite 36 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:211 Berechtigungscodes IGIS ändern/ansehen Hierbei handelt es sich um den Code, durch den eine GEMAG-/WINMAG-Station Zugriff auf die Zentrale erhält. Maximal können 10 Codes jeweils 8-stellig hinterlegt sein. Über diese Funktion können die, durch den Errichter angelegten Codes angesehen und evtl. geändert werden, es können jedoch keine neuen Codes hinzugefügt oder vorhandene gelöscht werden.
  • Seite 37 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Nach Eingabe der 6-stelligen (IK1) oder 13-stelligen (IK2) Code-Nummer und Bestätigung mit "EIN", kann ein weitere Datenträger angelegt werden, oder über Taste "EIN", die Bearbeitung des angelegten Codes eingeleitet werden. Datenträger: 0001, Code:xyzxyzxyzxyzx ändern `AUS`, löschen `EIN`, Text `F` Mit Taste "AUS"...
  • Seite 38 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Über Taste "EIN" gelangt man in den Bearbeitungs-Modus für den gewählten Datenträger. Datentr.-Nr.: 0001, nur Scharf/Unscharf löschen EIN , ändern AUS , weiter Über "EIN" wird die Zuordnung des gewählten Datenträgers zu dieser Schalteinrichtung gelöscht. Mit "AUS wird dieser Datenträger aus der Zuordnung genommen und ein neuer zugewiesen.
  • Seite 39 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Lernmonitor IDENT-KEY2 Über den Lernmonitor können die einzelnen Aktionen während des Lernmodus am Display sichtbar gemacht werden. Folgende Vorgänge können angezeigt werden: Ident-Datenträger lernen: Beispiel: Datentr.-Nr.: 0004, Code: 0004296503630 HB: 004, Schaltel.: 002, wurde GELERNT Ident-Datenträger löschen: Beispiel: Datentr.-Nr.: 0004, Code: 0004296503630...
  • Seite 40: Funktionen Der Ebene 300

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 3.13.3 Funktionen der Ebene 300 F:300 Meldergruppen Extern sperren/entsperren Diese Funktion ermöglicht es, gemäß der Programmierung durch den Errichter, eine oder mehrere Meldergruppen für eine Externscharfschaltung einmalig zu sperren. Dadurch ist es möglich, eine Externschärfung durchzuführen, auch wenn die Zwangsläufigkeit durch eine Meldergruppenauslösung nicht erfüllt ist.
  • Seite 41 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:302 Türcodes eines Bereichs ändern/ansehen In Funktion 302 ist es möglich, alle für den entsprechenden Hauptbereich gültigen Türcodes anzusehen und evtl. zu ändern. Nach Aufruf der Funktion erfolgt die Abfrage, für welchen Unterbereich die Änderungen vorgenommen werden sollen.
  • Seite 42 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus "EIN" bewirkt Sprung zur Eingabe des Zeitraumes der Zeitzone. Nach Angabe des Beginn-Datums, (Tag und Monat), wird mit "EIN" zum Ende-Datum gesprungen. Zeitzone: 002 Anfang _ . , Ende Datumseingabe für Beginn und Ende Nach Angabe des Ende-Datums (Tag und Monat) gefolgt von "EIN", erscheint Display zur Quittierung der Angaben.
  • Seite 43 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Nach Quittierung mit "EIN" erscheint Display zur Festlegung wie das Zeitfenster für diesen Sondertag aussehen soll. Zeit: Beginn: 00:00, Ende 00:00 ändern `EIN`, zurück Datum `AUS` Mit "AUS" kann zurück zur Auswahl des Sondertags bzw. Änderung des Datums gesprungen werden. Mit Taste "EIN"...
  • Seite 44 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Mit Tasten , erfolgt Sprung zum nächsten bzw. letzten Sonderzeitraum. Ist kein weiterer Sonderzeitraum programmiert, steht im Display: Kein weiterer Sonderzeitraum vorhanden! neuen Sonderz. anlegen `EIN`, n. SZ `` Mit "EIN" kann weiterer Sonderzeitraum angelegt werden. (Ablauf siehe oben.) Über “...
  • Seite 45 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:304 Zeiten ändern/ansehen In Funktion 304 können die Parameter Voralarmzeit Einschaltverzögerungszeit Schleusenzeit Ein Schleusenzeit Aus Sperrzeit Türcode Sperrzeit Unscharf Bedrohzeit angesehen und evtl. geändert werden. Voralarmzeit: Bei Meldergruppen, die mit Voralarm programmiert sind, erfolgt bei Auslösung im unscharfen/internscharfen Zustand (entsprechend der Programmierung) zunächst...
  • Seite 46 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Sperrzeit Türcode: Mit diesem Parameter wird der Zeitraum festgelegt, für den eine Tastatur nach der 10. falschen Eingabe eines Codes für eine erneute Eingabe gesperrt ist. Diese Sperrzeit ist tastaturbezogen. Somit haben gültige Eingaben an einer anderen Tastatur keine Auswirkung auf den Ablauf der Sperrzeit an der gesperrten Tastatur.
  • Seite 47 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:306 Eigenen Bediencode ändern/ansehen Innerhalb dieser Funktion kann der Betreiber seinen eigenen Bediencode ansehen und evtl. ändern. Nach Aufruf der Funktion wird der aktuelle Bediencode im Display dargestellt. Bediencode: 123123 Bedienung verlassen AUS , Anwahl Über Taste “AUS” die Funktion verlassen oder mit Taste “EIN” zur Eingabeaufforderung für den neuen Bediencode wechseln.
  • Seite 48 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:309 Alle Berechtigungsfunktionen für Bereich ändern/ansehen Über diese Funktion können, für jeden in diesem Hauptbereich gültigen Bediencode, die Berechtigungsfunktionen angesehen und geändert werden. Nach Aufruf der Funktion erscheint die Anzeige mit dem ersten für diesen Hauptbereich gültigen Bediencode.
  • Seite 49 Bedienungsanleitung 561-MB256 plus F:312 Fernparametrierungscode ändern Innerhalb dieser Funktion können alle, durch den Errichter definierten Berechtigungscodes zur Fernpara- metrierung, angesehen und evtl. geändert werden. CODE-Nr: 01, Berechtigungscode: 12345678  , Anw. n. Code EIN , beenden Über die Tasten “...
  • Seite 50: Bedienteil 012544

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil 012544 Abb. Bedienteil 012544 LED "Meldergruppe gesperrt", gelb Die Anzeigefunktion dieser LEDs ist abhängig davon, welche "Anzeige-Art" innerhalb der Blockprogrammierung durch den Errichter programmiert wurde. In der Regel werden über diese LEDs intern gesperrte und/oder extern gesperrte Gruppen angezeigt.
  • Seite 51: Funktionsbeschreibung

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Platz für Beschriftung Die Gruppen können mit Klartext bezeichnet werden. Erhöht Transparenz des Alarmsystems. LED "Meldergruppe ausgelöst", rot Anzeigemöglichkeit von Auslösung bzw. Alarm für 6 Gruppen. Sperrtaste und LED-Anzeige für gesperrte Gruppen sind hier nicht verfügbar. (Siehe Punkt 2) Taste "EIN"...
  • Seite 52: Bedienteil Mit Codeeingabe, Anzeige Mit Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil mit Codeeingabe, und Anzeige mit Code Bei diesem Bedienteil sind außer der LED "Betrieb" generell alle Anzeigen dunkel. Um Informationen zu erhalten, muß zunächst ein gültiger Code eingegeben, und mit Taste "AUS", oder Taste "EIN" quittiert werden.
  • Seite 53: Bedienteil Mit Codeeingabe, Anzeige Ohne Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil mit Codeeingabe, und Anzeige ohne Code Bei diesem Bedienteil signalisieren alle Anzeigen ständig die aktuellen Zustände. Soll jedoch eine Bedienung stattfinden, muß zunächst ein gültiger Code eingegeben, und mit Taste "AUS", oder Taste "EIN" quittiert werden.
  • Seite 54: Bedienteil Ohne Codeeingabe, Anzeige Ohne Code

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienbeispiel: Änderung des persönlichen Codes - Taste "EIN" oder "AUS" kurz betätigen - Persönlichen Code 2-mal hintereinander eingeben und mit "EIN" oder "AUS" quittieren. - Der aktuelle Code wird durch einmaliges Blinken der entsprechenden "Ziffer-LED" angezeigt. Die erste blinkende LED entspricht dabei der ersten Code-Ziffer.
  • Seite 55: Bedienteil 012532

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil 012532 Abb. Bedienteil 012532 Das Bedienteil 012532 bietet prinzipiell die gleichen Funktionen wie das Bedienteil 012544. Die Anzahl der zu bedienenden Meldergruppen ist bei diesem Bedienteil jedoch auf 8 begrenzt. Werden Bedienteile 012532 bei Bedienung mit Code eingesetzt, so ist zu beachten, dass der einzugebende Code nur aus den Ziffern 1 bis 8 zusammengesetzt sein darf.
  • Seite 56: Funktionsbeschreibung

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Sperrtaste/Taste für Codeeingabe Die Taste dient einerseits dazu, die jeweilige Gruppe für Anwesenheits-/Abwesenheitssicherung zu sperren, und andererseits zur Codeeingabe für Bedienberechtigungen, die nur über Code möglich sind. Die Sperrtasten haben nur dann eine Sperrfunktion, wenn dies durch den Errichter entsprechend program- miert wurde.
  • Seite 57: Bedienteil 012542

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Bedienteil 012542 Abb. Bedienteil 012542 LED "Meldergruppe gesperrt", gelb Die Anzeigefunktion dieser LEDs ist abhängig davon, welche "Anzeige-Art" innerhalb der Blockprogrammierung durch den Errichter programmiert wurde. In der Regel werden über diese LEDs intern gesperrte und/oder extern gesperrte Gruppen angezeigt.
  • Seite 58: Funktionsbeschreibung

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus Funktionsbeschreibung Bei dem Bedienteil handelt es sich um ein Sperrbedienteil für 16 Meldergruppen. Pro Meldergruppe sind 2 LED- Anzeigen vorhanden, die über den Gruppenzustand informieren. (Siehe 4.) Das Bedienteil kann nicht für sich allein betrieben werden, sondern muß immer in Verbindung mit einem Bedienteil mit Display Artikel 012540/41, einem 10 MG-Sperrbedienteil 012544 oder 8 MG-Sperrbedienteil 012532 betrieben werden.
  • Seite 59: Notizen

    Bedienungsanleitung 561-MB256 plus 10. Notizen...
  • Seite 60 Honeywell Security Deutschland Novar GmbH Johannes-Mauthe-Straße 14 D-72458 Albstadt www.honeywell.com/security/de P00169-03-000-01 07.2006 info.security.de@honeywell.com © 2006 Novar GmbH...

Inhaltsverzeichnis