Herunterladen Diese Seite drucken

Parkside 600 A1 Bedienungs- Und Sicherheitshinweise Seite 29

Drechselmaschine
Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
20. Überprüfen Sie das Elektrowerkzeug auf
eventuelle Beschädigungen
- Vor weiterem Gebrauch des Elektrowerkzeugs müs-
sen Schutzvorrichtungen oder leicht beschädigte Teile
sorgfältig auf ihre einwandfreie und bestimmungsge-
mäße Funktion untersucht werden.
- Überprüfen Sie, ob die beweglichen Teile einwandfrei
funktionieren und nicht klemmen oder ob Teile be-
schädigt sind. Sämtliche Teile müssen richtig montiert
sein und alle Bedingungen erfüllen, um den einwand-
freien Betrieb des Elektrowerkzeugs zu gewährleisten.
- Beschädigte Schutzvorrichtungen und Teile müssen
bestimmungsgemäß durch eine anerkannte Fachwerk-
statt repariert oder ausgewechselt werden, soweit
nichts anderes in der Bedienungsanleitung angege-
ben ist.
- Beschädigte Schalter müssen bei einer Kundendienst-
werkstatt ersetzt werden.
- Benutzen Sie keine fehlerhaften oder beschädigten
Anschlussleitungen.
- Benutzen Sie keine Elektrowerkzeuge, bei denen sich
der Schalter nicht ein- und ausschalten lässt.
21. ACHTUNG!
- Der Gebrauch anderer Einsatzwerkzeuge und an-
deren Zubehörs kann eine Verletzungsgefahr für Sie
bedeuten.
22. Lassen Sie Ihr Elektrowerkzeug durch eine
Elektrofachkraft reparieren
- Dieses Elektrowerkzeug entspricht den einschlägigen
Sicherheitsbestimmungen. Reparaturen dürfen nur
von einer Elektrofachkraft ausgeführt werden, indem
Originalersatzteile verwendet werden; anderenfalls
können Unfälle für den Benutzer entstehen.
Warnung! Dieses Elektrowerkzeug erzeugt während des
Betriebs ein elektromagnetisches Feld. Dieses Feld kann unter
bestimmten Umständen aktive oder passive medizinische Im-
plantate beeinträchtigen. Um die Gefahr von ernsthaften oder
tödlichen Verletzungen zu verringern, empfehlen wir Personen
mit medizinischen Implantaten ihren Arzt und den Hersteller
vom medizinischen Implantat zu konsultieren, bevor das Elek-
trowerkzeug bedient wird.
Sicherheitshinweise für die Drechselbank
• Machen Sie sich mit den Eigenschaften der Maschine und
der Drechseltechnik vertraut, bevor Sie die Maschine in Be-
trieb nehmen.
• Prüfen Sie alle Werkstücke auf Risse oder Äste. Klebeverbin-
dungen müssen vor dem Wenden vollständig ausgehärtet
sein.
• Vergewissern Sie sich, dass das Werkstück sicher verriegelt
ist und alle Aufsätze gesichert sind.
• Vor dem Einschalten der Maschine sicherstellen, dass sich
das Werkstück durch Drehen von Hand frei drehen kann.
• Halten Sie Ihre Hände und Finger vom rotierenden Werk-
stück fern.
• Schalten Sie die Maschine aus und warten Sie, bis sie zum
Stillstand gekommen ist, bevor Sie Einstellungen an Werk-
stück, Reitstock oder Werkzeugauflage vornehmen.
• Wartung, Einstellung, Kalibrierung und Reinigung dürfen nur
bei ausgeschaltetem Motor durchgeführt werden.
• Die Maschine ist nur für den Einsatz mit Drechselmeißeln
vorgesehen.
• Bewahren Sie die Drechselmeißel immer sicher auf, bevor
Sie den Arbeitsplatz verlassen.
• Betreiben Sie die Drechselmaschine nicht ohne Abdeckun-
gen und Schutzvorrichtungen.
• Schneidwerkzeuge scharf halten.
• Verwenden Sie die niedrigste Geschwindigkeit, wenn Sie ein
neues Werkstück starten.
• Halten Sie die Drechselmaschine immer mit der langsamsten
Geschwindigkeit an. Wenn die Drechselmaschine so schnell
läuft, dass sie vibriert, besteht die Gefahr, dass das Werk-
stück geworfen oder das Schneidwerkzeug aus den Händen
gerissen wird.
• Lassen Sie keine Schneidwerkzeuge in das Werkstück bei-
ßen. Das Holz kann gespalten oder von der Drehbank ge-
worfen werden.
• Positionieren Sie die Werkzeugauflage immer über der Mittel-
linie der Drechselmaschine, wenn Sie ein Werkstück formen.
• Bevor Sie ein Werkstück an der Frontplatte befestigen, soll-
ten Sie es immer so grob wie möglich ausarbeiten, um es so
rund wie möglich zu machen. Dadurch werden die Vibrati-
onen beim Drehen des Werkstücks minimiert. Befestigen Sie
das Werkstück immer sicher an der Frontplatte. Andernfalls
kann das Werkstück von der Drechselmaschine weggewor-
fen werden.
• Verwenden Sie eine Bürste oder Druckluft, um Holzspäne
zu entfernen; niemals Ihre Hände. Die Späne werden scharf
sein.
• Das Schneidwerkzeug muss immer fest im Spannfutter sitzen
und so eingestellt sein, dass der Überstand vom Holzstück
begrenzt wird. Dies reduziert die Möglichkeit, dass das
Werkzeug bricht oder sich verbiegt.
• Die Drechselmaschine darf nicht im laufenden Betrieb über-
quert werden.
• Werkstück nur gegen die Drehrichtung in ein Schneidwerk-
zeug einführen. Das Werkstück muss sich immer zu Ihnen
hin drehen.
• Lassen Sie das Gerät nicht unbeaufsichtigt, wenn es an eine
Steckdose angeschlossen ist, schalten Sie es aus und ziehen
Sie es aus der Steckdose, bevor Sie es verlassen.
• Dieses Produkt ist kein Spielzeug. Außerhalb der Reichweite
von Kindern aufbewahren.
• Einige Stäube, die beim Schleifen, Sägen, Schleifen, Bohren
und anderen Bauarbeiten entstehen, enthalten Chemikalien,
von denen bekannt ist, dass sie Krebs, Geburtsfehler oder
andere reproduktive Schäden verursachen. Einige Beispiele
für diese Chemikalien sind:
- Blei aus Bleifarben
- Kristalline Kieselsäure aus Ziegeln und Zement oder
anderen Mauerwerksprodukten
- Arsen und Chrom aus chemisch behandeltem Holz
• Je nachdem, wie oft Sie diese Arbeit verrichten, variiert Ihr
Risiko. Um Ihre Exposition gegenüber diesen Chemikalien zu
reduzieren: Arbeiten Sie in einem gut belüfteten Bereich und
arbeiten Sie mit zugelassenen Sicherheitseinrichtungen, wie
z.B. Staubmasken, die speziell dafür entwickelt wurden, mik-
roskopisch kleine Partikel herauszufiltern.
DE/AT/CH
25

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Verwandte Anleitungen für Parkside 600 A1