Pioneer SGX-CA600 Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Benutzerhandbuch (für WEB)
Einführung
GPS-Fahrradcomputer
Ersteinrichtung
SGX-CA600
Grundlegende Bedienung
Training
Verwenden der Alarm-Benachrichtigungsfunktion
Verwenden der Strava Live-Segment-Funktion
Verwenden der Live-Partner-Funktion
Analysieren der Protokolldaten
Navigation
Trittüberwachung
Einstellungen für Fahrrad und Sensoren
Erweiterte Einstellungen
Verknüpfung mit externen Services
Häufig gestellte Fragen
Anhang
Deutsch

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für Pioneer SGX-CA600

  Verwandte Anleitungen für Pioneer SGX-CA600

  Inhaltszusammenfassung für Pioneer SGX-CA600

  • Seite 1 Benutzerhandbuch (für WEB) Einführung GPS-Fahrradcomputer Ersteinrichtung SGX-CA600 Grundlegende Bedienung Training Verwenden der Alarm-Benachrichtigungsfunktion Verwenden der Strava Live-Segment-Funktion Verwenden der Live-Partner-Funktion Analysieren der Protokolldaten Navigation Trittüberwachung Einstellungen für Fahrrad und Sensoren Erweiterte Einstellungen Verknüpfung mit externen Services Häufig gestellte Fragen Anhang...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt – Wenn innerhalb der festgelegten Einführung......7 Zeit keine Bedienung erfolgt, • Zubehör prüfen ......7 wechselt das Gerät automatisch • Namen und Funktionen der in den Ruhemodus ....33 Komponenten ......8 Ersteinrichtung ....37 – Vorderansicht ......8 • Ersteinrichtung über das Gerät ... 38 –...
  • Seite 3 – Einstellen des Protokoll- • Starten/Beenden eines Intervalls ........ 60 Trainingsmenüs ..... 100 – Auto-Pause/Fortfahren- – Erzwungenes Beenden Einstellungen für eines teilweise ausgeführten Protokollierung ...... 62 Trainingsmenüs ....103 – Benachrichtigen, wenn verges- – Löschen eines sen wurde, die Protokollierung Trainingsmenüs ....
  • Seite 4 – Leistung, Herzfrequenz und – Optionseinstellungen für die Kadenz ........ 146 Live-Partner-Funktion ..188 • Verwenden der Auto-Soll- Analysieren der Alarmfunktion ......149 Protokolldaten ....191 • Verwenden der Intensitäts- • Anzeigen der Protokolldaten ... 191 Alarmfunktion ......152 • Bearbeiten der Protokolldaten ... 194 Verwenden der Strava Live- –...
  • Seite 5 • Starten und Anhalten der • Einrichten von GPS ....288 Navigation ......217 • Anzeigeeinstellungen ..... 291 • Simulation ......218 • Einstellungen des – Einstellung des intelligenten Lautsprechers ......293 Trainers ....... 218 • Einstellungen für – Starten und Anhalten ... 220 Fahrradentfernung und Zeit ...
  • Seite 6 • F: Die Vektoren des Trittdiagramms werden nicht angezeigt. Ist die Anzeige fehler- haft? ........350 • F: Während der Nullkalibrierung ist Fehler 13 aufgetreten. Was bedeutet dieser Fehler? ..350 • F: Die Betriebstasten können überhaupt nicht mehr bedient werden.
  • Seite 7: Einführung

    Einführung Zubehör prüfen Dieses Produkt besteht aus den folgenden Komponenten. ! Hauptgerät ! Halterung...
  • Seite 8: Namen Und Funktionen Der Komponenten

    ! USB-Kabel ! Schlaufe ! Sicherheitsvorkehrungen ! Garantiekarte Namen und Funktionen der Komponenten ■Vorderansicht ① ④ ② ③ ⑥ ⑤ 1 Display 2 [Runde]-Taste Drücken Sie diese Taste während der Datenprotokollierung, um eine Runde zu registrieren. Wenn Sie diese Taste länger als zwei Sekunden gedrückt halten, wird die Registrierung angehalten, um die Ansicht zu wechseln und die Protokolldaten zu speichern.
  • Seite 9 Halten Sie diese Taste zwei Sekunden oder länger gedrückt, wenn Sie bei eingeschaltetem Gerät den Bildschirm zum Bestätigen von Ausschalten/Ruhemodus anzeigen möchten. Drücken Sie diese Taste, um die Protokollierung zu starten oder anzuhalten. 4 [Menü]-Taste Drücken Sie diese Taste, um das Hauptmenü anzuzeigen. ! Wenn Sie während der Anzeige des Hauptbildschirms auf diese Taste drücken, kehren Sie zum vorherigen Bildschirm zurück.
  • Seite 10: Rückansicht

    ■Rückansicht ② ① ⑤ ③ ④ 1 USB-Buchsenabdeckung Achten Sie darauf, dass die USB-Buchsenabdeckung dicht geschlos- sen ist, während der Akku nicht geladen wird und keine Daten zum PC übertragen werden. 2 USB-Buchse Schließen Sie das USB-Kabel hier an, um das Gerät aufzuladen oder Daten zum PC zu übertragen.
  • Seite 11: Hauptmenü

    ■Hauptmenü Dies ist der Hauptbildschirm des Geräts, auf dem verschiedene Menüs angezeigt werden. Bedienen des Hauptmenü-Bildschirms...
  • Seite 12: Funktionen Der Tasten In Den Einzelnen Bildschirmen Und Bildschirmhierarchie

    Funktionen der Tasten in den einzelnen Bildschirmen und Bildschirmhierarchie ■Tasten [←]/[→], Taste [Bestätigen], Taste [Menü] Die Funktionen der Tasten am Hauptgerät sind je nach angezeigtem Bildschirm unterschiedlich Funktionen im Hauptbildschirm ④ ① ② ③ ① Taste [←] Zur Auswahl eines Elements oder Werts. ②...
  • Seite 13: [Runde] Taste Und [Ein/Aus]/[Protokollierung] Taste

    Funktionen in der Zähleransicht ④ ① ② ③ ① Taste [←] Wechselt die Seite. ② Taste [→] Vergrößert das Datenfeld oder wechselt zu einem anderen. Halten Sie diese Taste gedrückt, um den ③ Taste [Bestätigen] Statusbildschirm anzuzeigen. Halten Sie diese Taste während der vergrößerten Ansicht gedrückt, um das Datenfeld des Einstellungsbildschirms anzuzeigen.
  • Seite 14: Bildschirmhierarchie

    ① ② Beim Protokollieren: Zeichnet die Runde auf. ① Taste [Runde] Wenn die Protokollierung angehalten wird: Halten Sie die Taste gedrückt, um die Protokolldaten zu speichern. Wenn das Gerät ausgeschaltet ist: Halten Sie die Taste gedrückt, um das Gerät einzuschalten. ②...
  • Seite 15: Anzeige Der Zähleransicht

    Anzeige der Zähleransicht Die Zähleransicht besteht aus Datenfeldern, um verschiedene Messdaten und Seiten zur Darstellung und Anzeige der Datenfelder anzuzeigen. ① ② Die angezeigten Daten können individuell eingestellt ① Datenfeld werden. ■Ändern des Datentyps eines Datenfelds Die Anzahl der Datenfelder, die auf einer Seite angezeigt werden können, und das Layout können individuell ein- ②...
  • Seite 16: Montage

    Seite Ein1 Seite1 Seite2 Seite3 Seite Ein2 Seite1 Seite2 Seite3 Hinweis ! Weitere Informationen über die Zähleransicht finden Sie nachfolgend. Bedienung der Zähleransicht Montage ■Gerät montieren Montieren Sie das Gerät an Ihrem Fahrrad. Achtung ! Achten Sie bei der Montage des Geräts darauf, dass das Fahrrad stabil steht und nicht umfallen kann.
  • Seite 17 Achten Sie darauf, die entfernte Schraube nicht zu verlieren. Montieren Sie die Halterung am Lenker des Fahrrads. Achtung ! Achten Sie bei der Montage der Halterung darauf, sich nicht die Finger einzuklemmen. Befestigen Sie die Halterung mit der Schraube. Bringen Sie eine Montagepaste als Schmiermittel an der Schraube auf. Richten Sie die Halterung horizontal auf den Lenkervorbau aus, setzen Sie die Schraube in die Bohrung ein und ziehen Sie sie leicht an.
  • Seite 18 Befestigen Sie das Gerät an der Halterung. Befestigen Sie die Schlaufe an den Griffen, richten Sie das Gerät wie abgebildet aus und bringen Sie den Montageschlitz der Halterung auf der Geräterückseite in eine Linie mit der Kerbe der Halterung. Drehen Sie das Gerät im Uhrzeigersinn, bis Gerät und Halterung fest miteinander verbunden sind.
  • Seite 19 Passen Sie den Winkel des Geräts an und ziehen Sie die Halterung fest. Wenn das Gerät nicht mittig zwischen den Griffen oder waagrecht zum Lenkervorbau platziert ist, lösen Sie die Halterungsschraube und korri- gieren Sie diese. Wenn Sie den Winkel angepasst haben, ziehen Sie die Halterungsschraube, die sie zuvor nicht lose befestigt hatten, fest an.
  • Seite 20: Gerät Abnehmen

    Seitenansicht ■Gerät abnehmen Führen Sie zum Abnehmen des Geräts die Montageschritte in umgekehrter Reihenfolge aus.
  • Seite 21: Installieren Der Sensoren

    ■Installieren der Sensoren Dieses Gerät ist mit am Fahrrad montierten ANT+™ Sensoren kompatibel. Entsprechende Montagehinweise entnehmen Sie bitte dem Benutzerhandbuch für den jeweiligen ANT+ Sensor. Nach dem Montieren eines Sensors muss er mit dem Gerät gekoppelt werden. Verbinden der Sensoren Entnehmen Sie Details unter "...
  • Seite 22 ! Wenn das Gerät ausgeschaltet ist ! Wenn das Gerät eingeschaltet ist Halten Sie die Taste [Ein/Aus] mindestens 2 Sekunden gedrückt, um das Gerät während des Ladevorgangs ein- oder auszuschalten. Bei ausgeschaltetem Gerät ist die Ladezeit kürzer.
  • Seite 23 Ladesymbole Ladevorgang Vollständig aufgeladen Hinweis ! Ein vollständiger Ladevorgang dauert ca. 4 Stunden (Ausschalten oder normales Laden). ! 5 Sekunden nach dem Abschalten des Geräts wird auch das Display abgeschaltet. Um den Akkustand zu überprüfen, drücken Sie die Taste [Ein/Aus]. ! Aus Sicherheitsgründen lässt sich das Gerät außerhalb des Temperaturbereichs von 0 °C bis 45 °C nicht aufladen.
  • Seite 24: Prüfen Des Akkuladestands

    Schließen Sie die USB-Buchsenabdeckung. Achten Sie darauf, dass die USB-Buchsenabdeckung sicher geschlos- sen ist. Wenn die Abdeckung nicht fest geschlossen ist, kann der Schutz gegen eindringendes Wasser nicht gewährleistet werden. ■Prüfen des Akkuladestands Sie können den Akkuladestand anhand des Akkusymbols in der Statusleiste des Menübildschirms kontrollieren.
  • Seite 25 (Bei Bildschirmhelligkeit 3) Hinweis ! Die Betriebsdauer kann in Abhängigkeit von den Betriebsbedingungen variieren. ! Wenn die erzielbare Betriebsdauer ungewöhnlich kurz wird, muss even- tuell der Akku ausgetauscht werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Website. http://www.pioneerelectronics.com http://www.pioneerelectronics.ca www.pioneer-car.eu...
  • Seite 26: Ein-/Ausschalten

    Ein-/Ausschalten ■Einschalten Halten Sie die Taste [Ein/Aus] mindestens 2 Sekunden lang gedrückt. Eine Startmeldung wird angezeigt und dann wird automatisch die Zähleransicht angezeigt.
  • Seite 27: Ausschalten

    ■Ausschalten Halten Sie die Taste [Ein/Aus] mindestens 2 Sekunden lang gedrückt. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Ein Abschalthinweis wird angezeigt, und das System schaltet sich aus.
  • Seite 28: Wenn Innerhalb Der Festgelegten Zeit Keine Bedienung Erfolgt, Schaltet Sich Das Gerät Automa- Tisch Ab

    ■Wenn innerhalb der festgelegten Zeit keine Bedienung erfolgt, schaltet sich das Gerät auto- matisch ab. Sie können das Gerät so einstellen, dass es sich automatisch abschaltet, wenn innerhalb der eingestellten Zeit keine Bedienung erfolgt. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 29 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Gerät] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Automatische Abschaltung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 30 Drücken Sie die Taste [Bestätigen], und aktivieren Sie das Kontrollkästchen [Aktiv]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [AusschZeit] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 31: Umschalten In Ruhemodus

    Drücken Sie die Tasten [←]/[→] und die Taste [Bestätigen], um den Zeitraum einzustellen, bis das Gerät abgeschaltet wird. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. ■Umschalten in Ruhemodus Wenn das Gerät in den Ruhemodus geschaltet wird, schaltet sich der Bildschirm ab, um den Akkuverbrauch zu minimieren. Wenn Sie auf eine beliebige Taste drücken, ausgenommen die Tasten [←]/[→], können Sie das Gerät sofort wieder in den normalen Modus schalten.
  • Seite 32 Halten Sie die Taste [Ein/Aus] mindestens 2 Sekunden lang gedrückt. Drücken Sie die Taste [←]. Es wird eine Meldung angezeigt und das Gerät wechselt in den Ruhemodus.
  • Seite 33: Wenn Innerhalb Der Festgelegten Zeit Keine Bedienung Erfolgt, Wechselt Das Gerät Automatisch In Den Ruhemodus

    ■Wenn innerhalb der festgelegten Zeit keine Bedienung erfolgt, wechselt das Gerät automa- tisch in den Ruhemodus Sie können das Gerät so einstellen, dass es automatisch in den Ruhemodus wech- selt, wenn innerhalb der eingestellten Zeit keine Bedienung erfolgt. Dies ist standardmäßig auf [30 Min] eingestellt. Drücken Sie die Taste [Menü].
  • Seite 34 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Gerät] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Auto-Sparm] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 35 Drücken Sie die Taste [Bestätigen], und aktivieren Sie das Kontrollkästchen [Aktiv]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Zeit Auto- Sparm] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 36 Drücken Sie die Tasten [←]/[→] und die Taste [Bestätigen], um die Wartezeit bis zum Wechseln in den Ruhemodus einzustellen. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Hinweis ! Während der Protokollierung wird der Ruhemodus nicht aktiviert, selbst wenn kein Betrieb erfolgt.
  • Seite 37: Ersteinrichtung

    Ersteinrichtung Beim ersten Einschalten des Geräts wird der Ersteinrichtungsbildschirm angezeigt. Zunächst wird ein QR-Code angezeigt, der Sie auffordert, die Download-Seite für die Cyclo-Sphere Control App aufzurufen. Diese App ist für Smartphones. Die Ersteinrichtung kann auch über die Installation der Cyclo-Sphere Control App auf Ihrem iPhone oder Android-Gerät erfolgen, indem Sie die Ersteinrichtung über die App starten.
  • Seite 38: Ersteinrichtung Über Das Gerät

    Ersteinrichtung über das Gerät Legen Sie die gewünschte Sprache für das Gerät fest. Die folgenden Sprachen sind verfügbar. Englisch/日本語/Französisch/Spanisch/繁體中文/Niederländisch/Deutsch/ Italienisch Die Sprache ist standardmäßig auf [Deutsch] eingestellt. Drücken Sie die Taste [Bestätigen].
  • Seite 39 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] eine Sprache und drü- cken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Die ausgewählte Sprache wird bestätigt. Drücken Sie die Taste [→], um zum nächsten Bildschirm zu wechseln. Drücken Sie die Taste [Bestätigen].
  • Seite 40 Die folgenden Elemente können eingestellt werden. Einstellungselement Beschreibung Zeitzone Wählen Sie eine Zeitzone. Date Geben Sie das Datum ein. Geben Sie die Uhrzeit ein. Unabhängig davon, ob das Uhrzeit Kontrollkästchen [24-Stunden-Format] aktiviert ist, muss die Uhrzeit im 24-Stunden-Format eingegeben werden. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um die Uhrzeit im 24-Stunden-Format 24-Stunden-Format einzugeben.
  • Seite 41: Konfigurieren Der Einstellungen Über Die App

    Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Die folgenden Elemente können eingestellt werden. Einstellungselement Beschreibung Stellen Sie die Anzeigen des Gerätesystems auf km, kg, ℃ Kilometer, Kilogramm und Celsius ein. Stellen Sie die Anzeigen des Gerätesystems auf Meilen/ mi/ft, lb, ℉ Fuß, Pfund und Fahrenheit ein. Dies ist standardmäßig auf [mi/ft, lb, ℉] eingestellt.
  • Seite 42: Konfigurieren Der Einstellungen Über Das Gerät

    Die Einstellungen können automatisch mit dem Gerät synchronisiert werden. Weitere Details finden Sie auf der folgenden Website. https://cyclo-sphere.com/app/ Konfigurieren der Einstellungen über das Gerät Die Einstellungen können auch über das Gerätehauptmenü, d. h. ohne die spezi- elle App für Smartphones, Cyclo-Sphere Control App, konfiguriert werden. Wir empfehlen vor der Verwendung des Geräts die Konfiguration folgender Einstellungen.
  • Seite 43: Grundlegende Bedienung

    Grundlegende Bedienung Dieser Abschnitt beschreibt die Anzeige und Verwendung der Zähleransicht, d. h. des Hauptbildschirms des Geräts, und die Aufzeichnung verschiedener Informationen wie beispielswiese ver- strichene Zeit, unterschiedliche Sensordaten und Informationen über die GPS-Position. Bedienung der Zähleransicht Die Zähleransicht ist der Hauptbildschirm des Geräts und zeigt die Tourdaten an. Die Zähleransicht ist das erste Bild, das nach dem Einschalten des Geräts ange- zeigt wird.
  • Seite 44: Seite Ändern

    Ein Datenfeld zeigt die Hauptanzeige, Unteranzeige, Einheit und sons- tige Detailangaben über die angezeigten Daten. Inhalt, der in einem Datenfeld angezeigt wird, kann je nach Datenfeldgröße über die Datenkategorien der grafischen Teile und der numerischen Werteteile ausgewählt werden. Eine weitere personalisierte Anzeige ist je nach Datentyp und Anzeigeart möglich.
  • Seite 45: Vergrößerte Anzeige Des Datenfelds

    ■Vergrößerte Anzeige des Datenfelds Vergrößert die Anzeige eines Datenfelds, das auf einer Seite angezeigt wird. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Das Datenfeld wird vergrößert angezeigt.
  • Seite 46 Wenn Sie ein vergrößertes Datenfeld anzeigen, wird in den ersten zwei Sekunden oben links eine Miniaturansicht angezeigt. Die aktuell im Datenfeld rot angezeigte Stelle wird vergrößert angezeigt. Wenn Sie während der vergrößerten Ansicht die Taste [Bestätigen] drücken, wird die Ansicht auch weiterhin vergrößert angezeigt und das nächste Datenfeld erscheint.
  • Seite 47 Wenn Sie die Tasten [Bestätigen]/[Vergrößern] drücken, während das letzte Datenfeld angezeigt wird, wird die vergrößerte Ansicht beendet und der Bildschirm kehrt zur Normalansicht zurück. Wenn keine Bedienung erfolgt, kehrt der Bildschirm nach ca. 5 Sekunden zur Normalansicht zurück.
  • Seite 48: Ändern Des Datentyps Eines Datenfelds

    ■Ändern des Datentyps eines Datenfelds In einem Datenfeld können Sie Kategorie, Einheit, Typ und sonstige Einstellungen für die angezeigten Daten ändern. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Das Datenfeld wird vergrößert angezeigt.
  • Seite 49 Drücken Sie die Taste [Bestätigen], bis das Datenfeld ange- zeigt wird, dessen Anzeigetyp Sie ändern möchten, und halten Sie die Taste [Bestätigen] gedrückt. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den gewünschten Anzeigetyp aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 50: Anzeige Des Status

    Wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, drücken Sie die Taste [Menü], um zur Zähleransicht zurückzukehren. ■Anzeige des Status In der Statusanzeige können Sie Bildschirmhelligkeit und GPS-Einstellungen festlegen. Der Sensorverbindungsstatus wird unterhalb dieser Einstellungen angezeigt. Halten Sie die Taste [Bestätigen] mindestens 2 Sekunden lang gedrückt.
  • Seite 51: Bedienen Des Hauptmenü-Bildschirms

    Bedienen des Hauptmenü-Bildschirms Im Hauptmenü-Bildschirm können Sie verschiedene Geräteeinstellungen konfigurieren. Drücken Sie die Taste [Menü].
  • Seite 52 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] ein Hauptmenüelement, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird der Einstellungsbildschirm für das ausgewählte Hauptmenüelement angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Fahrrad aus und kon- figurieren Sie verschiedene Fahrradeinstellungen. Einstellungen für Fahrrad Entnehmen Sie Details unter " und Sensoren ."...
  • Seite 53 Konfigurieren Sie die Einstellungen und führen Sie entsprechende Trainingsvorgänge aus, wie z. B. Trainingsmenü erstellen und Training starten. Training Entnehmen Sie Details unter " ." Konfigurieren Sie die verschiedenen Einstellungen für Wi-Fi, Cyclo-Sphere und das Gerät. Entnehmen Sie Erweiterte Einstellungen Details unter "...
  • Seite 54: Anzeige Der Statusleiste

    ■Anzeige der Statusleiste Sie können die verschiedenen Gerätestatuswerte über die in der Statusleiste ange- zeigten Symbole, oben im Hauptmenü-Bildschirm, überprüfen. 1 Protokollierungsstatus 2 Sprinterkennungsstatus 3 ANT+/Bluetooth® Status Leistungsübertragung Wenn ANT+ Leistungsübertragung verwendet wird, wird „ANT +“ angezeigt, bei aktivierter Bluetooth-Leistungsübertragung „BT“ und wenn beide aktiviert sind, wird „ANT + BT“...
  • Seite 55: Bedienung Im Spin-Bildschirm

    Bedienung im Spin-Bildschirm Dies ist ein Bildschirm zum Auswählen des aktuellen Werts aus vordefinierten Elementen, z. B. Datum. (Beispiel: Dateneinstellungsbildschirm) Mit jedem Drücken der Tasten [←]/[→] ändert sich der Wert des ausgewähl- ten Elements. Beim Drücken der Taste [Bestätigen] wechselt das ausgewählte Element.
  • Seite 56: Bedienung Im Texteingabebildschirm

    Bedienung im Texteingabebildschirm Für die Texteingabe am Gerät müssen Sie zunächst im Typenauswahlbildschirm die Zeichenart auswählen. Geben Sie dann den Text ein, indem Sie den gewünsch- ten Text im angezeigten Texteingabebildschirm auswählen. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Zeichenart aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 57 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den Text aus und drü- cken Sie dann die Taste [Bestätigen]. (Beispiel: Bei Auswahl des Zeichentyps "A") Aa1@: Speichert den eingegebenen Text und kehrt zum Typauswahlbildschirm zurück. [ESt]: Speichert den eingegebenen Text und beendet die Texteingabe. Hinweis ! Wenn Sie im Typauswahlbildschirm die Taste [Menü] drücken, wird der eingegebene Text gelöscht (stellt den Zustand vor der Eingabe wieder...
  • Seite 58: Protokollierung Ausführen

    Protokollierung ausführen Das Aufzeichnen von Daten wie z. B. verstrichene Zeit, verschiedene Sensordaten und die GPS-Position, wird "Protokollieren" genannt. Training Timer zurücksetzen Lap1 Lap2 Lap3 Lap3 Lap4 Lap5 [Start] [Start] [Lap] [Lap] [Lap] (2 sec.) [Lap] [Lap] [Stop] [Stop] Drücken Sie die Taste [Protokollierung]. Es wird [Timer gestartet] angezeigt und die Protokollierung wird gestartet.
  • Seite 59 Wenn Sie die Taste [Bestätigen] drücken, werden die Protokolldaten gespeichert und es wird wieder die Zähleransicht angezeigt. Wenn Sie die Taste [←] drücken, wird die Meldung beendet und es erscheint wieder die Zähleransicht. Die Protokollierung wird weiterhin angehalten. Wenn Sie die Protokollierung starten möchten, drücken Sie erneut die Taste [Protokollierung].
  • Seite 60: Einstellen Des Protokoll-Intervalls

    ■Einstellen des Protokoll-Intervalls Das Gerät speichert die verschiedenen Daten während der zum festgelegten Intervall durchgeführten Protokollierung. Wählen Sie als Einstellung [Auto], [1 Sek.]*, [3 Sek.], [5 Sek.] und [10 Sek.]. Ist das Intervall auf [Auto] eingestellt, wird das Protokoll-Intervall kürzer, sobald die Fahrgeschwindigkeit des Fahrrads zunimmt.
  • Seite 61 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Protokollierung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Protokoll- Intervall] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 62: Auto-Pause/Fortfahren-Einstellungen Für Protokollierung

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die gewünschte Einstellung und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Drücken Sie die Taste [Menü]. Die Einstellungen werden abgeschlossen. ■Auto-Pause/Fortfahren-Einstellungen für Protokollierung Die Funktion Auto-Pause/Fortfahren pausiert die Protokollierung und setzt sie automatisch fort, wenn eine voreingestellte Geschwindigkeit während einer laufen- den Protokollierung erreicht wird.
  • Seite 63 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Protokollierung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 64 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Auto-Pause/ Fortfahren] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Aktiv] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 65 Das Kontrollkästchen "Aktiv" ist aktiviert und die Funktion Auto-Pause/ Fortfahren wird eingeschaltet. Um die Funktion auszuschalten, drücken Sie erneut die Taste [Bestätigen], um das Kontrollkästchen zu deaktivieren. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Auslösewert] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 66: Benachrichtigen, Wenn Vergessen Wurde, Die Protokollierung Zu Starten

    Mit den Tasten [←]/[→] können Sie die Geschwindigkeit einstellen, bei der die Auto-Pause-Funktion aktiviert wird. Drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Drücken Sie die Taste [Menü]. Die Einstellungen werden abgeschlossen. Hinweis ! Bei Verwendung der GPS-Geschwindigkeit für Rollschuhe oder ohne Geschwindigkeitssensor funktioniert die Auto-Pause-Funktion ggf.
  • Seite 67 Hinweis ! Die Erinnerungsfunktion erinnert Sie nicht nur, dass Sie die Protokollierung nicht gestartet haben, sondern auch wenn Sie die Fahrt wieder aufnehmen, nachdem die Protokollierung angehalten war. ! Die Erinnerungsfunktion erkennt eine Fahrt anhand der Geschwindigkeit, Trittfrequenz oder Leistung. Je nach GPS-Geschwindigkeitseinstellung, den Bedingungen der Sensorverbindung oder dem GPS-Empfang funktioniert diese Option eventuell nicht.
  • Seite 68 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Protokollierung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Erinnerung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 69 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Aktiv] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Das Kontrollkästchen "Aktiv" ist aktiviert und die Funktion Erinnerung wird eingeschaltet. Um die Funktion auszuschalten, drücken Sie erneut die Taste [Bestätigen], um das Kontrollkästchen zu deaktivieren.
  • Seite 70 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Erinner.inter- vall] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] das Intervall für die Erinnerungsfunktion aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 71: Hochladen Der Protokolldaten

    Drücken Sie die Taste [Menü]. Die Einstellungen werden abgeschlossen. Hochladen der Protokolldaten Sie können die Protokolldaten vom eingebauten Flash-Speicher des Geräts auf den Cyclo-Sphere Analyse-Service hochladen. Für das Hochladen der Protokolldaten stehen drei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. ! Hochladen über Wi-Fi vom Gerät ■Hochladen über Wi-Fi ! Hochladen über einen PC ■Hochladen über einen PC...
  • Seite 72: Hochladen Über Wi-Fi

    ■Hochladen über Wi-Fi Erstellen eines Cyclo-Sphere-Kontos Registrieren Sie sich über folgende URL. cyclo-sphere.com Einrichten Ihres Cyclo-Sphere-Kontos Geben Sie ein Benutzerkonto in Cyclo-Sphere an, um Protokolldaten über Wi-Fi hochzuladen. Wenn Sie für das Konto Google usw. verwenden, konfigurieren Sie die Kontoeinstellung über die Cyclo-Sphere Control App auf Ihrem iPhone oder Ihrem Android-Gerät.
  • Seite 73 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Cyclo- Sphere] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Konto] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 74 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [E-Mail- Adresse] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Geben Sie über die Tasten [←]/[→]/[Bestätigen] eine E-Mail- Adresse ein.
  • Seite 75 Wählen Sie auf der Tastatur die Taste "ESt" und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen], um zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren. Bedienung im Texteingabebildschirm Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Passwort] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Geben Sie über die Tasten [←]/[→]/[Bestätigen] ein Kennwort ein.
  • Seite 76 Hochladen Für das Hochladen der Protokolldaten stehen drei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. ! Datenauswahl (manuelles Hochladen) ! Differenzielles Hochladen (es werden alle Protokolldaten hochgeladen, die von den bereits hochgeladenen Protokolldaten abweichen) ! Automatisches Hochladen Manuelles Hochladen der Führen Sie nach der Wi-Fi-Einrichtung entweder " Protokolldaten Automatisches Hochladen der Protokolldaten "...
  • Seite 77 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Cyclo- Sphere] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Manuelles Hochladen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 78 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die gewünschten Protokolldaten zum Hochladen aus, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wiederholen Sie Schritt 5, um alle Protokolldaten zu markieren, die Sie hochladen möchten.
  • Seite 79 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Upload] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird automatisch eine Wi-Fi-Verbindung hergestellt und das Hochladen wird gestartet. Wenn das Hochladen abgeschlossen ist, wird die Wi-Fi-Verbindung getrennt. Für die hochgeladenen Protokolldaten wird "Wi-Fi" angezeigt. Hinweis ! Wenn Sie während des Hochladens der Protokolldaten über die Cyclo- Sphere Control App die Protokolldaten auf Ihr iPhone oder Android-Gerät...
  • Seite 80 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Cyclo- Sphere] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 81 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Differenz- Hochladen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird automatisch eine Wi-Fi-Verbindung hergestellt und das Hochladen wird gestartet. Wenn das Hochladen abgeschlossen ist, wird die Wi-Fi-Verbindung getrennt. Automatisches Hochladen der Protokolldaten Das Gerät stellt automatisch eine Wi-Fi-Verbindung her und lädt die Protokolldaten in Cycle-Sphere hoch, sobald die Protokollierung anhält und die Protokolldaten gespeichert wurden.
  • Seite 82 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Cyclo- Sphere] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 83: Hochladen Über Einen Pc

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Automatisches Hochladen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Das Kontrollkästchen und somit das automatische Hochladen sind aktiviert. ■Hochladen über einen PC Erstellen eines Cyclo-Sphere-Kontos Registrieren Sie sich über folgende URL. cyclo-sphere.com Hochladen Sie können Protokolldaten wie folgt über einen PC hochladen.
  • Seite 84 Wählen Sie die Protokolldaten für die Sicherung aus und speichern Sie sie an einem beliebigen Speicherort auf dem Die Protokolldaten werden im Ordner "/CA600/Interner Speicher/ Pioneer/Log" gespeichert. Der Dateiname für Protokolldaten besteht aus dem Datum und der Uhrzeit, zu dem das Protokoll gestartet wurde.
  • Seite 85: Hochladen Über Die Cyclo-Sphere Control App

    Hochladen über die Cyclo-Sphere-Hochladen-Taste Melden Sie sich für Cyclo-Sphere an und drücken Sie dann oben im Workout-Bildschirm auf die Taste "Upload". Es wird ein Pop-up-Fenster zum Hochladen angezeigt. Drücken Sie im Pop-up-Fenster die Taste [ファイル選択] und wählen Sie den Dateinamen zum Hochladen aus. Der ausgewählte Dateiname wird im Pop-up-Fenster angezeigt.
  • Seite 86 Wählen Sie die genannten Schritte in der angegebenen Reihenfolge in der Cyclo-Sphere Control App aus. [SGX-CA600] > [Einst Hochladen ProtDat] Berühren Sie [Hochl über Smartphone] in der Cyclo-Sphere Control App. Überprüfen Sie, ob die Authentifizierung für ['Cyclo-Sphere Kontoeinst] in der Cyclo-Sphere Control App vollständig ist.
  • Seite 87 ! Wenn die Protokolldaten über die Cyclo-Sphere Control App hochge- laden wurden, wird im Protokolldaten-Auswahlbildschirm unter dem Protokolldateinamen "Bluetooth" angezeigt. ! Wenn die Protokolldaten über Wi-Fi hochgeladen wurden, wird im Protokolldaten-Auswahlbildschirm unter dem Protokolldateinamen "Wi- Fi" angezeigt. ! Möglicherweise werden "Wi-Fi" und "Bluetooth" angezeigt.
  • Seite 88: Training

    Training Übersicht Training Jeder Mensch verfolgt beim Rennradtraining unterschiedliche Ziele. Wenn Sie für Ihre regelmäßigen Trainingseinheiten einen Fahrradcomputer ver- wenden, können Sie Ihre Fahrten objektiver überwachen und analysieren, da ein Fahrradcomputer Ihr Training effizient unterstützt. ■Festlegen, welche Bereiche verbessert werden sollen Fahrer, die Freude am Fahren und an Langstrecken haben Für Menschen, die erst seit kurzem Rennrad fahren, ist das wichtigste Ziel, mit...
  • Seite 89: Trainingsmenütypen

    Fahrer, die bei Rennen gut abschneiden möchten Es ist äußerst wichtig, die Bereiche festzulegen, in denen Sie bei Rennen besser werden möchten. Legen Sie Ihre Ziele fest und erstellen Sie ein Trainingsmenü. Training, das ausschließlich Ihren Körper auslaugt, wird Sie nicht zwangsläufig schneller werden lassen.
  • Seite 90 Trainingsunterstützung Mit der Wi-Fi-Funktion des Geräts können Sie die mit der Cyclo-Sphere Analysis App oder der Smartphone-Version der Cyclo-Sphere-Website erstellten Trainingsmenüs herunterladen. Originalmenü Hierbei handelt es sich um ein einfaches Trainingsmenü, das Sie auf dem Gerät erstellen und bearbeiten können. 20-minütiger FTP-Test (leistungsbezogene anaerobe Schwelle) Bei diesem Trainingsmenü...
  • Seite 91: Runden

    Herausforderung der durchschnittlichen maximalen Leistung Dieses Trainingsmenü basiert auf Ihren durchschnittlichen maximalen Leistungsdaten (MMP). Sie können die Soll-FTP und Soll-Leistung für den 20-minütigen FTP-Test und die MMP-Trainingsmenüs individuell einstellen. ■Runden Training für Fahrten mit durchschnittlicher Geschwindigkeit und Training für harte Sprints in verschiedenen Bereichen bedürfen unterschiedlicher Trainingsmethoden.
  • Seite 92: Layout Für Eine Angemessene Anzeige Einer Runde

    ■Layout für eine angemessene Anzeige einer Runde Sie können auswählen, welche numerischen Werte auf der Geräteanzeige ange- zeigt werden sollen. Auf diese Weise können Sie einen beliebigen Wert einstellen, den Sie während des Trainings hauptsächlich überwachen möchten, und auch andere für Sie wichtigen Werte. Einstellung der Datenfelder Entnehmen Sie Details unter "...
  • Seite 93: Verbinden Des Geräts Per Wi-Fi

    Dadurch ersparen Sie sich den Aufwand, Runden manuell anzulegen und Seiten auszuwählen. (Sie können auch manuell Runden bedienen und Seiten ändern.) Die Cyclo-Sphere Analysis App bietet 28 Trainingsmenütypen. Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel zum Erstellen von "B7: Interval Training Using a Power Meter".  Installieren Sie die Cyclo-Sphere Analysis App (für iPhone).
  • Seite 94 Hinweis ! Konfigurieren Sie vorab die Kontoeinstellungen. Erstellen eines Cyclo-Sphere-Kontos Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 95 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Cyclo- Sphere] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen für [Sync Traininsmenü] aktiviert wurde.
  • Seite 96: Auswählen Eines Importierten Trainingsmenüs

    Wurde das Kontrollkästchen nicht aktiviert, verwenden Sie die Tasten [←]/[→], um die Option [Sync Traininsmenü] auszuwählen und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Nun synch] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Warten Sie, bis die Synchronisierung abgeschlossen ist.
  • Seite 97 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsmenü] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 98 Der Name des aktuell ausgewählten Trainingsmenüs wird in der Position [Trainingsmenü] angezeigt. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [TrainAssist] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Trainingsposition, die Sie verwenden möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 99 Überprüfen Sie die Trainingsdetails und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Der Name des ausgewählten Trainingsmenüs wird in der Position [Trainingsmenü] angezeigt.
  • Seite 100: Starten/Beenden Eines Trainingsmenüs

    Starten/Beenden eines Trainingsmenüs Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 101 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsbeginn] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es erscheint eine Meldung, die bestätigt, dass das Trainingsmenü gestartet wurde. Durch Drücken der Taste [Bestätigen] wird erneut die Zähleransicht angezeigt und das Trainingsmenü wird gestartet. Befolgen Sie zum Starten des Trainings die auf dem Bildschirm ange- zeigten Anweisungen.
  • Seite 102 Befolgen Sie zum Starten des Trainings die auf dem Bildschirm angezeigten Anweisungen Es werden die Anweisungen für das erste Intervallsegment angezeigt. Kurz vor dem Start des nächsten Intervallsegments werden entspre- chende Anweisungen für dieses Segment angezeigt. Dieser Prozess wird wiederholt. Wenn alle Intervallsegmente abge- schlossen sind, wird das Trainingsmenü...
  • Seite 103: Erzwungenes Beenden Eines Teilweise Ausgeführten Trainingsmenüs

    ! Die Auto-Runden-Funktion ist während der Ausführung eines Trainingsmenüs nicht verfügbar. ! Wird bei laufendem Trainingsmenü ein anderes Trainingsmenü ausge- wählt, wird das vor der Auswahl eingestellte Trainingsmenü beendet und das neu eingestellte wird ausgewählt. ■Erzwungenes Beenden eines teilweise ausgeführ- ten Trainingsmenüs Sie können ein teilweise ausgeführtes Trainingsmenü...
  • Seite 104: Löschen Eines Trainingsmenüs

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsende] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Hinweis ! Da die Protokolldaten auch nach Beendigung des Trainingsmenüs abgerufen werden, drücken Sie die Taste [Protokollierung], um die Protokollierung zu beenden. Überprüfen Sie dann die Meldung zum Bestätigen der Speicherung und speichern Sie die Protokolldaten.
  • Seite 105 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsmenü] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 106 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Trainingsposition, die Sie löschen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. ■Auswählen eines importierten Trainingsmenüs Siehe " " und wählen Sie dann das Trainingsmenü aus, das Sie löschen möchten.
  • Seite 107 Stellen Sie sicher, dass das Trainingsmenü angezeigt wird, das Sie löschen möchten, und drücken Sie die Taste [→]. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Das Trainingsmenü wird gelöscht.
  • Seite 108: Verwenden Eines Verknüpfungsmenüs

    Verwenden eines Verknüpfungsmenüs Sie können ein Trainingsmenü (Workout), das Sie mit TrainingPeaks erstellt haben über die Cyclo-Sphere Control App übertragen. Erstellen Sie ein Konto für TrainingPeaks und erstellen Sie dann ein Trainingsmenü. Hierfür sind gewisse Vorbereitungen erforderlich, wie z. B. das Erstellen eines Kontos auf der TrainingPeaks-Website oder in der TrainingPeaks-App.
  • Seite 109 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsmenü] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 110 Der Name des aktuell ausgewählten Trainingsmenüs wird in der Position [Trainingsmenü] angezeigt. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Verkn Menü] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Trainingsposition, die Sie verwenden möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 111 Überprüfen Sie die Trainingsdetails und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Der Name des ausgewählten Trainingsmenüs wird in der Position [Trainingsmenü] angezeigt.
  • Seite 112: Verwenden Eines Originalmenüs

    Hinweis ! Wenn Sie die Taste [←] drücken, wird der Vorgang abgebrochen und es wird der vorherige Bildschirm ohne das ausgewählte Trainingsmenü angezeigt. Verwenden eines Originalmenüs Sie können ein Trainingsmenü für die alleinige Nutzung auf dem Gerät erstellen und dann für das Training verwenden. Sie können vorab aus drei auf dem Gerät verfügbaren Originalmenüs, den Bearbeitungsmethoden gemäß...
  • Seite 113 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsmenü] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Originalmenü] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 114 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] ein Menü aus und drü- cken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Das ausgewählte Originalmenü wird als Trainingsmenü eingerichtet und der in Schritt 3 dargestellte Bildschirm wird erneut angezeigt.
  • Seite 115: Bearbeiten Eines Originalmenüs

    ■Bearbeiten eines Originalmenüs Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 116 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Bearbeiten] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Stellen Sie sicher, dass der Name des Originalmenüs in [Trainingsmenü] angezeigt wird. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die einzelnen Positionen aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 117: Erstellen Eines Originalmenüs

    Einstellung von Positionsdetails Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Speichern] oder [Neu hinzuf] aus, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Das bearbeitete Trainingsmenü wird auf dem Cyclo-Computer gespei- chert oder kopiert und als Trainingsmenü eingerichtet. Hinweis ! Wenn Sie [Neu hinzuf] auswählen, wird am Ende des Menünamens auto- matisch "_copy"...
  • Seite 118 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Erstellen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 119 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die einzelnen Positionen aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Einstellung von Positionsdetails Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Speichern] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 120: Messen Des Leistungsbezogenen Anaeroben Schwellenwerts (Ftp)

    Das erstellte Trainingsmenü wird auf dem Gerät gespeichert und als Trainingsmenü eingerichtet. Einstellung von Positionsdetails Einstellungselement Beschreibung Trainingname Geben Sie den Namen dieses Trainingsmenüs ein. Aufwärmen Legen Sie die Aufwärmzeit fest. Legen Sie die Uhrzeit zum Ausführen eines Intervalls Intervall Zeit nach absolviertem Aufwärmen fest.
  • Seite 121 Hinweis ! Der unter [Einstellungen] > [Benutzereinst] > [FTP] eingestellte Wert bzw. der Wert des Analyseergebnisses von Cyclo-Sphere wird als Ausgangswert für den FTP festgelegt. Abbildung FTP für 20-minütiges Testtrainingsmenü FTP (20 Min) Leistung max. 5 Min. 1 Min. 100 rpm 20 Min.
  • Seite 122 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsmenü] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Der Name des aktuell ausgewählten Trainingsmenüs wird in der Position [Trainingsmenü] angezeigt. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [FTP 20 Min Test] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 123 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Ziel FTP] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Geben Sie mithilfe der Tasten [←]/[→] den Soll-FTP-Wert ein und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Passen Sie den Soll-FTP-Wert nach Bedarf an.
  • Seite 124 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [ESt] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Für Position [Trainingsmenü] wird "FTP 20 Min Test" angezeigt. Hinweis ! Ein numerischer Wert, der ungefähr 5% über dem Soll-FTP-Wert liegt, wird als Sollleistung festgelegt.
  • Seite 125 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsbeginn] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Das Aufwärmen wird gestartet.
  • Seite 126 Es werden die Anweisungen für das erste Intervallsegment angezeigt. Kurz vor dem Start des nächsten Intervallsegments werden entspre- chende Anweisungen für dieses Segment angezeigt. Dieser Prozess wird wiederholt. Wenn alle Intervallsegmente abge- schlossen sind, wird das Trainingsmenü automatisch beendet und es erscheint auf dem Bildschirm eine entsprechende Meldung.
  • Seite 127: Ausführen Des Trainings Basierend Auf Ihren Mmp Daten

    Durch die Aktualisierung der FTP-Messergebnisse in den Benutzereinstellungen wird eine Meldung angezeigt, sobald die Protokolldaten gespeichert werden. Wenn Sie die Protokollierung erneut starten möchten, drücken Sie erneut die Taste [Protokollierung]. Wenn Sie die Taste [→] drücken, wird die Bestätigungsmeldung für die Löschung der Protokolldaten angezeigt.
  • Seite 128: Einstellung Von Mmp

    Ein MMP Training von 60 Minuten entspricht der Messung Ihres FTP-Werts, d. h. das Messergebnis kann als FTP-Messergebnis erachtet werden. Abbildung Trainingsmenü MMP-Herausforderung Leistung Aufwärmen MMP-Herausforderung Abkühlen [5 min.] [1 to 60] Zeit Trainingsbeginn Trainingsstopp ■Einstellung von MMP Für die Einstellung der MMP Daten gibt es zwei Möglichkeiten. ! Synchronisieren der durchschnittlichen maximalen Leistung (MMP) mithilfe von Cyclo-Sphere ! Manuelles Eingeben von MMP...
  • Seite 129 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Cyclo- Sphere] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 130 Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen [Parametersynch] aktiviert ist und wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Nun synch]. Drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Warten Sie, bis die Synchronisierung abgeschlossen ist. Wenn die Synchronisierung abgeschlossen ist, werden die MMP Daten, die in den letzten drei Monaten in Cyclo-Sphere erfasst wurden, auf dem Gerät wiedergegeben.
  • Seite 131 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Benutzereinst] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 132 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [MMP] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Position für das Training aus, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 133 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den numerischen Wert, den Sie einstellen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Bei jedem Drücken der Taste [Bestätigen] wechselt der Cursor eine digitale Stelle nach unten. Wenn Sie nach dem Verschieben des Cursors auf die Taste [Bestätigen] drücken, wird der numerische Wert bestätigt und der vorherige Bildschirm wird erneut angezeigt.
  • Seite 134 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsmenü] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Der Name des aktuell ausgewählten Trainingsmenüs wird in der Position [Trainingsmenü] angezeigt.
  • Seite 135 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Train Grenzwert] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Menü Aufgabe] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 136 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Position, die Sie ein- stellen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Leist.ber] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 137 Geben Sie mit den Tasten [←]/[→] die Sollleistung ein, die Sie als Ziel einstellen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Bei jedem Drücken der Taste [Bestätigen] wechselt der Cursor eine digitale Stelle nach unten. Wenn Sie nach dem Verschieben des Cursors auf die Taste [Bestätigen] drücken, wird der numerische Wert bestätigt und der vorherige Bildschirm wird erneut angezeigt.
  • Seite 138 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [ESt] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Der in Schritt 6 ausgewählte Wert wird für Position [Trainingsmenü] angezeigt. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trainingsbeginn] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 139 Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Das Aufwärmen wird gestartet. Es werden die Fahranweisungen für das erste Intervallsegment ange- zeigt. Kurz vor dem Start des nächsten Intervallsegments werden ent- sprechende Fahranweisungen für dieses Segment angezeigt. Dieser Prozess wird wiederholt. Wenn alle Intervallsegmente abge- schlossen sind, wird das Trainingsmenü...
  • Seite 140 Wenn Sie die Taste [Bestätigen] drücken, werden die Protokolldaten gespeichert. Wenn Sie die Taste [←] drücken, wird die Meldung beendet und es erscheint wieder der vorherige Bildschirm. Die Protokollierung wird wei- terhin angehalten. Wenn Sie die Protokollierung erneut starten möchten, drücken Sie erneut die Taste [Protokollierung].
  • Seite 141: Automatischer Wechsel Zu Dem Bildschirm, Der Dem Trainingsmenü Entspricht

    Automatischer Wechsel zu dem Bildschirm, der dem Trainingsmenü entspricht Wenn das Kontrollkästchen [Auto Seite Übergang] aktiviert ist, wechselt die Anzeige des Datenfelds beim Start des Trainingsmenüs automatisch zu dem Layout, das für das Trainingsmenü empfohlen wird. Hinweis ! Die können die Datenfelder auch dann ändern, wenn das Layout dem empfohlenen Layout entspricht.
  • Seite 142: Einstellen Des Countdown-Zählers

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Auto Seite Übergang] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, ist die Funktion Auto- Seitenübergang aktiviert. Einstellen des Countdown-Zählers Wenn ein Trainingsmenü ausgeführt wird, wird ein Countdown zum nächsten Intervall angezeigt, damit Sie sich entsprechend vorbereiten können.
  • Seite 143 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sekunden abzählen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 144 Der Countdown wird gemäß der festgelegten Anzahl an Sekunden ausgeführt. Wählen Sie eine Countdown-Zeit zwischen [3 Sek.], [5 Sek.]* und [10 Sek.]. *: Werkseinstellung Hinweis ! Wenn Sie [10 Sek.] wählen und die aktuelle Intervalldauer kürzer ist als 10 Sek., erfolgt der Countdown in einer Intervallzeit kleiner als 10 Sek..
  • Seite 145: Verwenden Der Alarm-Benachrichtigungsfunktion

    Verwenden der Alarm-Benachrichtigungsfunktion Diese Funktion schickt Ihnen eine Benachrichtigung, wenn der Wert während der Protokollierung einen festgelegten Wert über- oder unterschreitet. Hinweis ! Die Benachrichtigungsfunktion ist nur während der Protokollierung verfügbar. Bei angehaltener Protokollierung ist diese Funktion nicht verfügbar. Konfigurieren der Grundeinstellungen für Alarme ■Einstellen der Meldung und des Tons Legen Sie fest, ob eine Meldung angezeigt werden soll und ob ein Tonsignal für...
  • Seite 146: Leistung, Herzfrequenz Und Kadenz

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Alarme] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Einstellungselement Beschreibung Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Meldung anzuzeigen, wenn eine Benachrichtigung vorhanden ist. Nachr Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um keine Meldung anzuzeigen. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um ein Tonsignal auszugeben, wenn eine Benachrichtigung vorhanden ist.
  • Seite 147 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Alarme] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 148 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [SpannAlarm] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 149: Verwenden Der Auto-Soll-Alarmfunktion

    Einstellungselement Beschreibung Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Sie eine Benachrichtigung erhalten, wenn die Leistung Max. Spann Alarm Aktiv den oberen Grenzwert überschreitet. Wenn Sie keine Benachrichtigung wünschen, deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen. Wenn die Leistung den hier festgelegten Wert über- Max. Spann Alarm schreitet, erhalten Sie einen Leistungsalarm.
  • Seite 150 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Alarme] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 151 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Auto Zielalarm] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 152: Verwenden Der Intensitäts-Alarmfunktion

    Einstellungselement Beschreibung Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Alarme zu aktivieren. Leistung Wenn Sie keine Benachrichtigung wünschen, deaktivie- ren Sie dieses Kontrollkästchen. Wenn die Leistung den im entsprechenden Trainingsmenü festgelegten oberen oder unteren Leist.ber Sollwert über- bzw. unterschreitet, wird ein Alarm ausgelöst.
  • Seite 153 Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Training] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Alarme] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 154 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Intensit Alarm] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 155 Einstellungselement Beschreibung Aktivieren Sie ein Kontrollkästchen, um den entspre- Schwelle1 Aktiv, chenden Grenzwert zu aktivieren. Schwelle2 Aktiv, Wenn Sie keine Benachrichtigung wünschen, deaktivie- Schwelle3 Aktiv ren Sie dieses Kontrollkästchen. Schwelle1, Schwelle2, Sie erhalten eine Benachrichtigung, wenn die Intensität Schwelle3 die hier festgelegten Werte überschreitet.
  • Seite 156: Verwenden Der Strava Live-Segment-Funktion

    Verwenden der Strava Live-Segment-Funktion Strava Live Segment Mit der Live-Segment-Funktion können Sie automatisch ein Segment, das Sie oder andere Personen in Strava erstellt haben, über die Cyclo-Sphere Control App an das Gerät übertragen. Dadurch können Sie die aktuelle Fahrt mit älteren Ergebnissen von Ihnen selbst oder anderen Personen vergleichen. Die Protokollierung startet, sobald Sie das übertragene Segment eingeben.
  • Seite 157: Verwenden Eines Strava Live-Segments Beim Fahren

    Führen Sie die Authentifizierung gemäß den Anweisungen aus, die auf dem Bildschirm der Cyclo-Sphere Control App angezeigt werden. Wenn die Strava-Authentifizierung mit der "Cyclo-Sphere Control App" abgeschlossen ist, werden die in Strava als Favoriten registrierten Segmente automatisch an das Gerät übertragen. Die automatisch übertragenen Segmente können in [Menu] - [Einstellungen] - [Strava Live Segment] - [Segmentliste] überprüft werden.
  • Seite 158 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Strava Live Segment] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Aktiv] und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen], um das Kontrollkästchen zu aktivieren.
  • Seite 159: Fahren Zum Startpunkt Eines Segments

    Drücken Sie die Taste [Menü], um zur Zähleransicht zurückzukehren. ■Fahren zum Startpunkt eines Segments Sobald Sie sich dem Segment nähern, ändert sich die Anzeige stufenweise. Wenn Sie sich beispielsweise innerhalb von 1 km und nicht weiter als 200 m vom Segment befinden, sieht die Anzeige wie folgt aus.
  • Seite 160: Fahren Zum Endpunkt Eines Segments

    Hinweis ! Während der Ausführung eines Segments können Sie auch die Zeit anzeigen, die Sie im Vergleich zum King of the Mountains (KOM) oder Ihrem persönlichen Rekord (PR) schneller oder langsamer sind. ■Ändern des Datentyps eines Datenfelds Sie können diese Werte als Sollwert nehmen, um sich selbst zu motivieren.
  • Seite 161 Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 162 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Strava Live Segment] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Aktiv] und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen], um das Kontrollkästchen zu deaktivieren.
  • Seite 163: Automatischer Wechsel Zu Dem Bildschirm, Der Dem Segment Entspricht

    Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist die Live-Segment-Funktion deaktiviert. Automatischer Wechsel zu dem Bildschirm, der dem Segment entspricht Wenn das Kontrollkästchen [Auto Seite Übergang] aktiviert ist, wechselt die Anzeige automatisch zu einer Seite mit Datenfeldern, einschließlich dem Segment, sobald Sie sich dem Segment auf 200 m nähern. Drücken Sie die Taste [Menü].
  • Seite 164 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Strava Live Segment] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Auto Seite Übergang] und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen], um das Kontrollkästchen zu aktivieren.
  • Seite 165: Verwenden Der Segment-Alarmfunktion

    Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, ist die Funktion Auto- Seitenübergang aktiviert. Verwenden der Segment-Alarmfunktion Wenn das Kontrollkästchen [Alarm Segment] aktiviert ist, erhalten Sie in folgenden Zeitabständen eine Benachrichtigung über die Distanz zu einem Segment oder einem Start- und Endpunkt eines Segments. ! Wenn ein Segment im Umkreis von 1 km gefunden wird ! 200 m, 656 Meilen oder eine geringere Distanz wird angezeigt.
  • Seite 166 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Strava Live Segment] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Alarm Segment] und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen], um das Kontrollkästchen zu aktivieren.
  • Seite 167 Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, ist die Funktion Segment- Warnung aktiviert.
  • Seite 168: Verwenden Der Live-Partner-Funktion

    Verwenden der Live-Partner-Funktion Mit dieser Funktion können Sie zwei Cyclocomputer, die die Live- Partner-Funktion unterstützen, drahtlos verbinden. Dabei können Sie ein Gerät als Trainer (erhält Messwerte des anderen) und eines als Partner (sendet Messwerte an den anderen) festlegen, um Messdaten in Echtzeit zu empfangen und zu senden. Der Trainer kann hierbei eine passende Geschwindigkeit festlegen, während er selbst fährt und die Leistungs-, Kadenz- und sonstigen Messwerte des Partners überwacht.
  • Seite 169: Kommunikationsabstand Zwischen Trainer Und Partner

    ■Kommunikationsabstand zwischen Trainer und Partner Der maximale Kommunikationsabstand beträgt ca. 30 m. Verlässt ein Fahrer den Kommunikationsbereich, informiert eine Meldung darüber, dass der Fahrer den Bereich verlassen hat. Wenn der Fahrer sich dann wieder annähert, informiert eine Meldung darüber, dass sich der Fahrer wieder innerhalb des Bereichs befindet. ■Optionseinstellungen für die Live-Partner-Funktion ■Hinzufügen eines Partners Der Trainer kann einen Partner hinzufügen.
  • Seite 170 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Live Partner] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] eine der folgenden Optionen [K1]/[K2]/[K3] und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 171 Hinweis ! Aktivieren Sie unter [Bluetooth-Einstellungen] den gewünschten Kanal. Bluetooth-Einstellungen ! Wenn kein Kanal verfügbar ist, siehe die nachfolgenden Anweisungen und löschen Sie einen registrierten Partner oder Trainer. ■Löschen eines Partners oder Trainers Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Partn hinzu] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 172 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den Partner, die Sie registrieren möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Hinweis ! Wenn der Partner, den Sie hinzufügen möchten, nicht in der Liste ange- zeigt wird, kehren Sie zum vorherigen Bildschirm zurück und wählen Sie erneut [Partn hinzu].
  • Seite 173 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Hzu] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird eine Anfrage zur Genehmigung einer Verbindung an den Partner gesendet und die Meldung "'Partn hinzu Genehm Hinzuf Partner bestäti- gen." wird angezeigt. Wenn der Partner das Hinzufügen bestätigt, wird die Meldung "Gerätenummer:Ben.name Zu Partn hinzu"...
  • Seite 174: Hinzufügen Eines Trainers

    Drücken Sie die Taste [Bestätigen] und überprüfen Sie, ob der Status, der für den hinzugefügten Partner angezeigt wird, der festgelegten Kanalnummer entspricht. ■Hinzufügen eines Trainers Ein Trainer kann von einem Partner hinzugefügt werden. Für die Registrierung eines Trainers muss der Partner gleichzeitig auf dem Cyclocomputer des Trainers als Partner eingestellt werden.
  • Seite 175 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Live Partner] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] eine der folgenden Optionen [K1]/[K2]/[K3] und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 176 Hinweis ! Aktivieren Sie unter [Bluetooth-Einstellungen] den gewünschten Kanal. Bluetooth-Einstellungen ! Wenn kein Kanal verfügbar ist, siehe die nachfolgenden Anweisungen und löschen Sie einen registrierten Partner oder Trainer. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tr hinzuf] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird eine Suche nach Cyclocomputern gestartet, die in der Umgebung verbunden werden können.
  • Seite 177 Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Wird die Genehmigungsanfrage zum Hinzufügen vom Partner bestä- tigt, werden die Meldung "Zu Partn hinzu" sowie die Gerätedaten des Partners auf dem Cyclocomputer des Trainers angezeigt und die Verbindung wird zugelassen. Auf dem Partnergerät werden zudem die Meldung "Zu Tr hinzugef" sowie die Gerätedaten des Trainers angezeigt.
  • Seite 178 Überprüfen Sie, ob der Status, der für den hinzugefügten Trainer angezeigt wird, der festgelegten Kanalnummer entspricht. Hinweis ! Das Gerät des Partners bleibt solange im Wartestatus, bis eine Genehmigung zum Verbinden empfangen wird. Nach Ablauf einer Minute oder wenn im Wartestatus die Taste [Menü] gedrückt wird, wird die Verbindung abgebrochen.
  • Seite 179 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Live Partner] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Kanalnummer des registrierten Partners aus, für den Sie den Datenbildschirm anzeigen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 180 Mit den Tasten [←]/[→] können Sie zwischen den Elementen wechseln und die folgenden Elemente überprüfen. ! Status ! Gerätenummer ! Benutzername ! 3-sekündige durchschnittliche Leistung ! Durchschnittliche Rundenleistung...
  • Seite 181: Löschen Eines Partners Oder Trainers

    ! TSS (Ergebnis Trainingsbelastung) ! Intensität ! Herzfrequenz ! Verbrauchte Kalorien Wenn numerische Werte nicht angezeigt werden können, weil z. B. die Verbindungen für den Leistungsmesser und die Trittüberwachung auf dem Partnergerät nicht aktiviert sind oder das Gerät den Partner sucht, weil Sie sich beispielsweise außerhalb des Bereichs bewegen, wird "-"...
  • Seite 182 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Live Partner] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Kanalnummer, für die der Partner oder Trainer registriert ist, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 183 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Löschen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Drücken Sie die Taste [Bestätigen].
  • Seite 184: Anzeige Des Partnerbildschirms

    Der Trainer oder Partner wird gelöscht. Wenn Sie einen zuvor verbun- denen Trainer oder Partner löschen, wird auf dem anderen Gerät eine Meldung angezeigt, die die Löschung bestätigt. Wenn Sie einen Trainer oder Partner löschen, der nicht verbunden war, wird nur auf diesem Gerät eine Löschmeldung angezeigt, aber nicht auf dem anderen Gerät.
  • Seite 185 Hinweis ! Drücken Sie die Taste [Bestätigen], um das gewünschte Datenfeld des Partners vergrößert anzuzeigen und halten Sie die Taste [Bestätigen] gedrückt. Wählen Sie die Grafik für die Datenfeldart und wählen Sie den Partner für die Datenkategorie. Wählen Sie die Partnernummer des Partners. ! Wenn Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Änd] wählen und dann die Taste [Bestätigen] drücken, können Sie die Partnernummer ändern.
  • Seite 186 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Live Partner] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 187 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Kanalnummer, für die der Partner oder Trainer registriert ist, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Änd] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 188: Optionseinstellungen Für Die Live-Partner-Funktion

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] einen Partner aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Die Partnernummer wird geändert. ■Optionseinstellungen für die Live-Partner-Funktion Drücken Sie die Taste [Menü].
  • Seite 189 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Live Partner] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 190 Einstellungselement Beschreibung Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Benachrichtigung zu erhalten, sobald sich der Abstand zwischen der anderen Partei und Ihrem Fahrrad vergrößert und sich die andere Partei aus dem Kommunikationsbereich entfernt. Entf.alarm Wenn Sie keine Benachrichtigung wünschen, deaktivie- ren Sie dieses Kontrollkästchen. Sie werden auch benachrichtigt, wenn sich Ihr Fahrrad der anderen Partei nähert und die Verbindung wiederher- gestellt wird.
  • Seite 191: Analysieren Der Protokolldaten

    Analysieren der Protokolldaten Anzeigen der Protokolldaten Frühere Protokolldaten oder protokollierte Rundendaten können auf dem Gerät analysiert werden. Hinweis ! Die gespeicherten Protokolldaten werden nach der Speicherung automa- tisch angezeigt. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Hist] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 192 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die gewünschten Protokolldaten zum Anzeigen aus, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 193 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Runde] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die gewünschten Intervalle zwischen den Runden zum Anzeigen aus, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 194: Bearbeiten Der Protokolldaten

    Die Protokolldaten für das ausgewählte Intervall zwischen den Runden werden ausgewählt. Wenn Sie [Alle] auswählen, werden die Protokolldaten aller Intervalle angezeigt. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] das Element aus, das Sie anzeigen möchten. Bearbeiten der Protokolldaten Sie können manche Protokolldaten auf dem Gerät bearbeiten. ■Bearbeiten von Datum und Uhrzeit der Protokolldaten Zeigen Sie die Protokolldaten an, die Sie bearbeiten...
  • Seite 195 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Date] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Geben Sie mit den Tasten [←]/[→] das Datum ein, das Sie einstellen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 196 Bei jedem Drücken der Taste [Bestätigen] wechselt der Cursor in dieser Reihenfolge zwischen Jahr, Monat und Tag. Wenn Sie nach dem Verschieben des Cursors auf den Tag die Taste [Bestätigen] drücken, wird das Datum bestätigt und der vorherige Bildschirm wird erneut angezeigt. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Uhrzeit] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 197: Löschen Der Protokolldaten

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Speichern] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Die Änderungen für Datum und Uhrzeit werden bestätigt und der vorhe- rige Bildschirm wird erneut angezeigt. ■Löschen der Protokolldaten Zeigen Sie die Protokolldaten an, die Sie bearbeiten möchten.
  • Seite 198 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Löschen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Die ausgewählten Protokolldaten werden gelöscht. Wenn Sie die Taste [←] drücken, wird die Löschung abgebrochen.
  • Seite 199: Ausführen Der Analyse Mithilfe Von Cyclo-Sphere

    Informationen über die Anzeige und Verwendung dieses Bildschirms finden Sie auf der Hilfeseite von Cyclo-Sphere. https://cyclo-sphere.com/help Zusätzlich zu den oben genannten Möglichkeiten bietet die Pioneer Cyclesports Website verschiedene Inhalte und Tipps über die verbesserte Nutzung und die Möglichkeiten, einschließlich Videos für die Analyse und Überwachung von Spitzenathleten.
  • Seite 200: Ausführen Der Analyse Mithilfe Von Strava

    Ausführen der Analyse mithilfe von Strava Strava ist ein Webservice bzw. eine App zum Aufzeichnen von Lauf-, Fahr- und sonstigen Aktivitäten. Weitere Details über Strava finden Sie unter folgender URL. https://www.strava.com/features Hinweis ! Sie müssen sich für ein Strava Konto registrieren. Wählen Sie die genannten Schritte in der angegebenen Reihenfolge in der Cyclo-Sphere Analysis App aus.
  • Seite 201: Ausführen Der Analyse Mithilfe Von Trainingpeaks

    Ausführen der Analyse mithilfe von TrainingPeaks Sie können Ihre Aktivitäten mithilfe von TrainingPeaks analysieren. Hierfür sind gewisse Vorbereitungen erforderlich, wie z. B. das Erstellen eines Kontos auf der TrainingPeaks Website oder in der TrainingPeaks-App. Weitere Details finden Sie auf der TrainingPeaks Website. https://www.trainingpeaks.com/ Wählen Sie die genannten Schritte in der angegebenen Reihenfolge in der Cyclo-Sphere Analysis App aus.
  • Seite 202: Navigation

    Navigation Übertragen von Strecken Sie können Strecken, die Sie in Diensten wie Fahrten mit GPS und Strava auf das Gerät übertragen. Weitere Informationen über das Erstellen von Strecken finden Sie in der Hilfe und sonstigen Informationen über die entsprechenden Dienste. ■Einrichten der Fahrt mithilfe von GPS Rufen Sie die entsprechende Seite für "https://ridewithgps.com/"...
  • Seite 203: Übertragen Der Streckendateien Mithilfe Eines Pcs

    Wenn Sie Ihre Aktivitäten von den einzelnen Seiten exportieren, spei- chern Sie diese im TCX- oder FIT-Format. Speichern Sie die auf den PC heruntergeladenen Streckendateien auf dem Gerät. Speichern Sie die Streckendateien direkt unter "/CA600/Interner Speicher/Pioneer/Course". (sdcard) (Pioneer) (Course) LOG_2019_01_01_08_20.db...
  • Seite 204: Auswählen Einer Strecke

    Auswählen einer Strecke Wählen Sie eine Streckendatei, die Sie vom PC, iPhone oder Android-Gerät als Strecke auf dieses Gerät übertragen haben. ■Auswählen aus dem Übertragungsordner Wählen Sie eine Streckendatei, die per PC oder Cyclo-Sphere Control App als Strecke auf das Gerät übertragen wurde. Drücken Sie die Taste [Menü].
  • Seite 205 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [StreckAusw] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Ordn Strecke] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 206 Es wird eine Liste der Strecken angezeigt, die an das Gerät übertragen wurden. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den Namen der Strecke, die Sie einstellen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Überprüfen Sie die Streckendetails.
  • Seite 207: Auswählen Aus Vergangenen Protokolldaten

    [Entfernung]: Die Kilometerleistung der Strecke wird angezeigt. [Streckenprofil]: Zeigt die Höhendaten der Strecke an. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Die Strecke ist eingerichtet. Wenn Sie die Taste [←] drücken, wird die Einstellung abgebrochen und der Bildschirm mit der Streckenliste wird erneut angezeigt. ■Auswählen aus vergangenen Protokolldaten Wählen Sie die Protokolldaten, die in der Vergangenheit auf dem Gerät gespei- chert wurden, als Strecke aus.
  • Seite 208 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [StreckAusw] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Ordn ProtDat] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird eine Streckenliste der Protokolldaten angezeigt, die auf dem Gerät gespeichert wurden.
  • Seite 209 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die gewünschten Protokolldaten zum Einstellen aus, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Überprüfen Sie die Streckendetails. [Entfernung]: Die Kilometerleistung der Strecke wird angezeigt.
  • Seite 210: Überprüfen Einer Strecke

    [Streckenprofil]: Zeigt die Höhendaten der Strecke an. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Die Strecke ist eingerichtet. Wenn Sie die Taste [←] drücken, wird die Einstellung abgebrochen und der Bildschirm mit der Streckenliste wird erneut angezeigt. ■Überprüfen einer Strecke Sie können die Daten der ausgewählten Strecke überprüfen. Hinweiszettel Zeigen Sie den Hinweiszettel für die ausgewählte Strecke an.
  • Seite 211 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [AbspListe] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Streckenprofil Zeigen Sie die Höhengrafik für die ausgewählte Strecke an. Drücken Sie die Taste [Menü].
  • Seite 212 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Stre] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Streckenprofil] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 213 Löschen Sie die Strecke Löschen Sie die eingestellte Strecke. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Stre] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 214: Navigationseinstellungen

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Strecke lösc] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Navigationseinstellungen Sie können die Daten für die Streckennavigation einstellen. Drücken Sie die Taste [Menü].
  • Seite 215 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Stre] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 216 Einstellungselement Beschreibung Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Warnmeldung anzuzeigen, sobald Sie von der Strecke Warn. StreckAbw abkommen. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um keine Meldung anzuzeigen. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Meldung anzuzeigen, wenn Sie sich einem Abbiegepunkt nach Handb.
  • Seite 217: Navigation

    Starten und Anhalten der Navigation Sie können die Navigation für die eingestellte Strecke starten und anhalten. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Stre] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 218: Simulation

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Navigation Start] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird erneut die Zähleransicht angezeigt und die Navigation wird gestartet. Hinweis ! Während der Navigation wird [Navi Stopp] angezeigt. Treffen Sie mit den Tasten [←]/[→] eine Auswahl und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen], um die Navigation anzuhalten.
  • Seite 219 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sensoren] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Aktivieren Sie in den Sensordaten des intelligenten Trainers [Link Streck].
  • Seite 220: Starten Und Anhalten

    ■Starten und Anhalten Sie können die Simulation für die eingestellte Strecke starten und anhalten. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Stre] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 221: Simulationswiedergabe

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Simulation Start] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird erneut die Zähleransicht angezeigt und die Simulation wird gestartet. Hinweis ! Während der Simulation wird [Simul. Stopp] angezeigt. Treffen Sie mit den Tasten [←]/[→] eine Auswahl und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen], um die Simulation anzuhalten.
  • Seite 222 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Stre] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Simul. Wiederg.] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 223: Kartendownload

    Überprüfen Sie die Simulationsbedingungen. Bei jedem Drücken der Taste [→] wird jeweils 10% der Strecke absol- viert, und bei jedem Drücken der Taste [Bestätigen] gehen Sie auf der Strecke 5% zurück. Um zum Startpunkt zurückzukehren, drücken Sie die Taste [←]. Kartendownload Sie können die Karten per Wi-Fi von einem Kartendatenserver herunterladen.
  • Seite 224 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Stre] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Karte Downl] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 225 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Ka hinz] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den Kartenbereich, den Sie hinzufügen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 226: Überprüfen Der Kartendaten

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Kartenregion, die Sie hinzufügen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wenn die Größe der ausgewählten Karte den freien Speicherplatz des Geräts überschreitet, wird "Flash-Speicher voll." angezeigt. Drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Das Hinzufügen der Karte wird gestartet.
  • Seite 227 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Stre] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Karte Downl] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 228 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den Namen der gespei- cherten Karte und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Die Version und die Dateigröße der Karte werden angezeigt. [Aktual]: Die Aktualisierung der Kartendatei wird gestartet. Wenn keine Daten zur Aktualisierung vorhanden sind, ist diese Funktion nicht verfügbar.
  • Seite 229 [Löschen]: Es wird der Bildschirm zur Bestätigung der Löschung ange- zeigt. Wenn Sie im Bildschirm zur Bestätigung der Löschung die Taste [Bestätigen] drücken, wird die ausgewählte Karte gelöscht und das Gerät wird neu gestartet. Sobald die Aktualisierung abgeschlossen ist, wird das System neu gestartet.
  • Seite 230: Trittüberwachung

    Trittüberwachung Ersteinrichtung Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie eine Trittüberwachung verbinden, verschie- dene Einstellungen konfigurieren und eine Nullpunktkalibrierung ausführen. ■Verbinden Verbinden Sie die Sensoren für die Trittüberwachung mit dem Gerät. Drehen Sie die Kurbelgarnitur des Fahrrads mindestens drei Mal, um die linken und rechten Transmitter zu starten. Entsprechende Montagehinweise entnehmen Sie bitte dem Benutzerhandbuch für die Sensoren.
  • Seite 231 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sensoren] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sens hinzu] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 232 Es wird nach in der Nähe befindlichen und verbindbaren Sensoren gesucht und die gefundenen Sensoren werden aufgelistet. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die gewünschten Sensoren zum Hinzufügen aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die linke und rechte Trittüberwachung.
  • Seite 233: Konfigurieren Der Einstellungen Mithilfe Von Cyclo-Sphere Control App

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Hzu] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Die linke und rechte Trittüberwachung, für die Sie die Kontrollkästchen aktiviert haben, werden zur Sensorenliste hinzugefügt. ■Konfigurieren der Einstellungen mithilfe von Cyclo-Sphere Control App Sie können die Einstellungen der Trittüberwachungssensoren mithilfe von Cyclo- Sphere Control App konfigurieren.
  • Seite 234 2 Dual-Leistungsmesser-Modus Verwenden Sie diesen Modus, wenn Sie den ANT+ Leistungsmesser als Dualmodell verbinden möchten. Der Gesamtleistungswert für die linken und rechten Sensoren, den Links-/Rechtsausgleich, den Drehmomenteffekt, die Laufruhe der Pedale, den Kadenzwert und sonstige Werte werden übertragen. 3 Einfacher Leistungsmesser-Modus Verwenden Sie diesen Modus, wenn Sie den ANT+ Leistungsmesser als einfaches Modell verbinden möchten.
  • Seite 235 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tools] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trittleinst] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 236 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Modus- Umschaltung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Überprüfen, dass die Gerätenummern denen entsprechen, die von den Trittüberwachungssensoren verwendet werden. Sollten diese abweichen, geben Sie diese erneut ein. Deaktivieren Sie alle Sensoren, für die Sie keinen Moduswechsel wünschen.
  • Seite 237 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Gerätenummer] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Geben Sie mithilfe der Tasten [←]/[→] die Gerätenummern ein und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 238 Bei jedem Drücken der Taste [Bestätigen] wechselt der Cursor eine digitale Stelle nach unten. Wenn Sie nach dem Verschieben des Cursors auf die Taste [Bestätigen] drücken, wird der numerische Wert bestätigt und der vorherige Bildschirm wird erneut angezeigt. Drehen Sie die Kurbelgarnitur des Fahrrads mindestens drei Mal, um die linken und rechten Transmitter zu starten.
  • Seite 239 Es wird eine Suche nach Sensoren gestartet. Die Suche kann länger als eine Minute dauern. Stellen Sie sicher, dass auf dem Gerätebildschirm "Erfolg" angezeigt wird, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wenn Sie in den Trittüberwachungsmodus gewechselt haben, werden die Sensoren zur Sensorenliste hinzugefügt und die Verbindung wird hergestellt.
  • Seite 240 Mikrowellengeräte, und versuchen Sie dann erneut, eine Verbindung herzustellen. ! Akku ist leer: Der Akku wurde verbraucht. Entfernen Sie den Akku und ersetzen Sie ihn durch einen neuen. Magnetkalibrierung Die Magnetkalibrierung ist wichtig, um sicherzustellen, dass die Trittüberwachungssensoren die Magnetpositionen erkennen und exakt messen können.
  • Seite 241 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tools] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trittleinst] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 242 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Magnet- Kalibrierung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 243 Drehen Sie die Kurbel langsam in die normale Richtung und prüfen Sie, ob sich der Zähler bei jeder Drehung immer um eine Stelle erhöht. Erhöht sich der Zähler nicht, müssen Sie die Magnetposition neu anpassen.
  • Seite 244 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Nullkalibrierung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Drehen Sie die Kurbel langsam und mit einer Geschwindigkeit von ca. 30 rpm in normale Richtung, bis der Zähler auf 5/5 steht.
  • Seite 245 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Speichern] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Stellen Sie sicher, dass auf dem Bildschirm "Erfolg" ange- zeigt wird, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 246 Tritt kopieren Dies ist nur im Trittüberwachungsmodus aktiviert. Wenn z. B. einer der Sensoren ausgefallen ist oder der Akku leer ist, können die Werte auf dem Gerät angezeigt und als Protokolldaten aufgezeichnet werden, indem Sie die Werte der Trittüberwachung auf dem anderem Gerät kopieren. Dadurch können Sie Ihr Training selbst in Ausnahmefällen aufzeichnen.
  • Seite 247 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tools] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Trittleinst] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 248 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tritt kopie- ren] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die gewünschte Kopiermethode und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 249 Wählen Sie eine der Optionen [Auto]*, [L zu R kopieren], [R zu L kopie- ren] und [Deaktivieren]. Wenn Sie [Auto] ausgewählt haben, werden die Leistungswerte des Geräts, für das eine Verbindung aktiviert wurde, automatisch als Leistungswerte auf dem Gerät wiedergegeben, bei dem die Verbindung unterbrochen wurde.
  • Seite 250: Automatische Nullpunktkalibrierung

    Geben Sie mithilfe der Tasten [←]/[→] den Links-/ Rechtsausgleich (%) ein und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Gehen Sie sorgfältig vor. Wenn Sie die Einstellungen für links und rechts vertauschen, kann die Leistung nicht korrekt angezeigt werden. ■Automatische Nullpunktkalibrierung Sie können das Gerät so einstellen, dass die Nullpunktkalibrierung automatisch erfolgt, bevor das Gerät in den Ruhemodus wechselt und wenn der Kurbelarm vertikal zum Grund platziert wird, nachdem das Fahrrad mindestens 20 Minuten...
  • Seite 251 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sensoren] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 252 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den Sensornamen und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Automatisch Null] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, ist die Funktion der Nullpunktkalibrierung aktiviert.
  • Seite 253: Drehmomentassistent

    ■Drehmomentassistent Sie können den über die Trittüberwachungssensoren ermittelten Drehmoment feinanpassen. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 254 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sensoren] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den Sensornamen und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 255 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Drehmomenteinstellung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 256: Sprinterkennung

    Stellen Sie mithilfe der Tasten [←]/[→] den angepassten Drehmomentwert ein und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es ist eine Anpassung von -10% bis +10% möglich. Überprüfen Sie den angepassten Drehmomentwert. ■Sprinterkennung Wenn Sie die Sprinterkennung aktivieren, wird ein Sprint erkannt, sobald die MMP- Intensität für 10 oder 30 Sekunden 90% überschreitet.
  • Seite 257 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 258 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Protokollierung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 259 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sprint- Erkennung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Aktiv] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 260 Überprüfen Sie die Meldung und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Die Sprinterkennung ist aktiviert. Wenn Sie bei Erkennung eines Sprints eine Benachrichtigung wünschen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen [Ton] und/oder das Kontrollkästchen [Nachr].
  • Seite 261: Nullpunktkalibrierung

    Nullpunktkalibrierung Führen Sie für den Trittüberwachungssensor eine Nullpunktkalibrierung durch. Dies sollte einmal pro Monat und immer dann erfolgen, wenn die Temperatur um mindestens 4°C ansteigt oder fällt. Fixieren Sie das Fahrrad mithilfe von Rollen oder ähnlichem. Drehen Sie die Kurbelgarnitur des Fahrrads mindestens drei Mal, um die linken und rechten Transmitter zu starten.
  • Seite 262 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Kalibrierung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 263 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Nullkalibrierung LR], [Nullkalibrierung li] oder [Nullkalibrierung re], und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Die Kalibrierung wird gestartet. Wenn Sie [Nullkalibrierung LR] auswählen, wird die Kalibrierung für die linken und rechten Trittüberwachungssensoren ausgeführt. Die Kalibrierung wird auch dann ausgeführt, wenn nur eine Seite (links oder rechts) verbunden ist.
  • Seite 264 Stellen Sie sicher, dass auf dem Bildschirm "Erfolg" ange- zeigt wird, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wenn "Fehlgeschlagen" angezeigt wird, wurde die Kalibrierung even- tuell ausgeführt, während die Kurbel instabil war, d. h. ähnlich einer Bewegung. Führen Sie die Nullpunktkalibrierung erneut durch und achten Sie dar- auf, dass die Kurbel nicht bewegt wird.
  • Seite 265 Überprüfen Sie die Kalibrierergebnisse. Tangentialkraft: Stellen Sie sicher, dass die Tangentialkraft im Bereich 0 ±3 N liegt. Radialkraft: Stellen Sie sicher, dass der Wert im Bereich 0 ±3 N liegt. Akku: Überprüfen Sie den Akkustand und -status. Neu: Neuer Akku Gut: Guter Status OK: Normal Niedrig: Niedrig...
  • Seite 266: Einstellungen Für Fahrrad Und Sensoren

    Einstellungen für Fahrrad und Sensoren Wechseln des Fahrrads Ändern Sie das Fahrrad, das Sie verwenden möchten. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 267 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad aus- wählen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Einstellungselement Beschreibung Aktivieren oder deaktivieren* Sie die Funktion, um die Auto Ausw Fahrradauswahl automatisch zu ändern.
  • Seite 268: Verbinden Der Sensoren

    Wählen Sie das Fahrrad, das Sie verwenden möchten. Fahrrad 1 bis Fahrrad 6 Es können bis zu sechs Fahrräder registriert werden. Hinweis ! Wenn Sie die automatische Auswahl aktivieren, sucht das Gerät nach Trittüberwachungssensoren, Leistungsmessern und intelligenten Trainern, die für mehrere Fahrräder registriert sind. Das Gerät wechselt dann automatisch zu dem Fahrrad, das am meisten verbindungsfähige Sensoren hat.
  • Seite 269: Hinzufügen Eines Sensors

    ! ANT+ intelligenter Trainer (ANT+FE-C) Hinweis ! Wenn Sie den optionalen ANT+ Geschwindigkeitssensor oder den ANT+ Geschwindigkeits- und Kadenzsensor verwenden, stellen Sie den Reifenumfang ein. Der Reifenumfang kann unter [Menü] - [Fahrrad] - [Reifenumfang] geän- dert werden. Standardmäßig ist er auf 2,096 mm eingestellt. ! Für die Verbindung des Bluetooth-Herzfrequenzsensors müssen die Bluetooth-Einstellungen am Gerät konfiguriert werden.
  • Seite 270 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sensoren] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sens hinzu] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Es wird die Meldung "Wird gesucht" und dann eine Liste aller Sensoren angezeigt, die verbunden werden können.
  • Seite 271 Wenn ein Bluetooth-Herzfrequenzsensor verbunden ist, wird die Verbindung zum Bluetooth-Herzfrequenzsensor vorübergehend getrennt. Aktivieren Sie mit den Tasten [←]/[→] das Kontrollkästchen des Sensors, den Sie verbinden möchten. Alle Sensoren, für die das Kontrollkästchen aktiviert wurde, werden zur Sensorenliste hinzugefügt. Deaktivieren Sie vorab das Kontrollkästchen für alle Sensoren, die nicht zur Sensorenliste hinzugefügt werden sollen.
  • Seite 272 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Hzu] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Hinweis ! Pro Typ kann immer nur ein Sensor hinzugefügt werden. ! Der ANT+S&C (Geschwindigkeit und Kadenz)-Sensor kann nicht ver- bunden werden, wenn ein ANT+ Geschwindigkeitssensor oder ein ANT+ Kadenzsensor verbunden ist.
  • Seite 273: Überprüfen Der Einstellungen Für Hinzugefügte Sensoren

    ! Wenn ein ANT+ Leistungsmesser hinzugefügt oder aktiviert wird, wäh- rend die ANT+ Leistungsübertragungsfunktion aktiviert ist, wird die Meldung "Wenn Funktion aktiviert, werden ANT+ Energieübertrag deakti- viert. OK?" angezeigt und die ANT+ Leistungsübertragungsfunktion wird deaktiviert. ■Überprüfen der Einstellungen für hinzugefügte Sensoren Sie können für jeden hinzugefügten Sensor die Einstellungen überprüfen.
  • Seite 274 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Sensoren] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 275 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] den Namen des Sensors, für den Sie die Einstellungen überprüfen oder den Sie löschen möchten, und drücken Sie die Taste [Bestätigen]. Einstellungselement Beschreibung Aktiv Aktivieren oder deaktivieren Sie den Sensor. Sensorname Geben Sie den Sensornamen ein. Zeigen Sie die Such-, Verbindungs- und deaktivierten Status Status an.
  • Seite 276 Zeigen Sie die Hersteller-ID oder den Namen des Sensors an. Herstellernummer Dieses Element wird nicht für Sensoren angezeigt, die eine Anzeige nicht unterstützen. Löschen Löschen Sie den Sensor aus der Sensorenliste. Wenn ein ANT+ Leistungsmesser angeschlossen ist Einstellungselement Beschreibung Führen Sie eine Nullpunktkalibrierung durch. Status, Ergebnis und Daten werden angezeigt.
  • Seite 277 Einstellungselement Beschreibung Anzeige von Akkustand und -status für die Kettenschalt vo Vorderrad-Kettenschaltung. Anzeige von Akkustand und -status für die Kettenschalt vo Hinterrad-Kettenschaltung. Anzeige von Akkustand und -status für den linken Schalt li Schalthebel. Anzeige von Akkustand und -status für den rechten Schalt re Schalthebel.
  • Seite 278: Leistungsübertragungsfunktion

    Einstellungen für die ANT+ Leistungsübertragungsfunktion Aktivieren Sie diese Funktion, um die von den Trittüberwachungssensoren als Leistungswert des ANT+ Leistungsmessers empfangenen Leistungsdaten zu übertragen. Auf diese Weise werden Leistungs- oder Kadenzwerte beispielsweise an die ZWIFT PC-Anwendung oder den Cyclocomputer eines anderen Herstellers übertragen.
  • Seite 279 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tools] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [ANT+ EnergÜbertr] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 280: Leistungsübertragungsfunktion

    Einstellungselement Beschreibung Aktivieren oder deaktivieren Sie die ANT+ Aktiv Leistungsübertragungsfunktion. Generieren Sie die Gerätenummer des ANT+ Gerätenummer Leistungsmessers, um über die Seriennummer dieses Geräts zu übertragen. Einstellungen für die Bluetooth-Leistungsübertragungsfunktion Aktivieren Sie diese Funktion, um die von den Trittüberwachungssensoren als Leistungswert des ANT+ Leistungsmessers empfangenen Leistungsdaten des Bluetooth-Leistungsmessers zu übertragen.
  • Seite 281 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tools] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 282 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Bluetooth EnergÜbertr] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 283: Schalter

    Einstellungselement Beschreibung Aktivieren oder deaktivieren Sie die Bluetooth Aktiv Leistungsübertragungsfunktion. Generieren Sie den Gerätenamen des Bluetooth- Gerätenummer Leistungsmessers, um über die Seriennummer dieses Geräts zu übertragen. Einstellung für den Di2-Remote-Schalter Wenn Komponenten verbunden sind, die mit den Remote-Schaltern von Shimano Di2 D-FLY kompatibel sind, weisen Sie die Bedienung der linken und rechten Remote-Schalter den Funktionen dieses Geräts oder einer externen Sensorsteuerung zu.
  • Seite 284 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tools] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Di2 Fernschalter] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 285: Geschwindigkeitsstufen

    Einstellungselement Beschreibung Wählen Sie [Starten/Stoppen der Protokollierung], Ein Klick rechts/Ein [Runde], [Zur rechten Seite blättern], [Zur linken Klick links/Lange drü- Seite blättern], [Drücken Menü-Taste], [Drücken und cken re/Lang drücken li Halten Menü-Taste], [Nullkalibrierung], [Erfass] oder [Deaktivieren]. Hinweis ! Für die verbunden Trittüberwachungssensoren oder den ANT+ Leistungsmesser wird eine Nullpunktkalibrierung ausgeführt.
  • Seite 286 Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Tools] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 287 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Geschw. prior] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] eine der folgenden Optionen von [Geschw.prior1] bis [Geschw.prior4] und drü- cken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 288: Einrichten Von Gps

    Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Position, für die Sie die Geschwindigkeits-Prioritätsstufe einstellen möchten, und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Einrichten von GPS Konfigurieren Sie die Einstellungen für die Funktion GPS. Die Einstellungen werden für das ausgewählte Fahrrad gespeichert. Drücken Sie die Taste [Menü].
  • Seite 289 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [GPS] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 290 Einstellungselement Beschreibung Aktivieren oder deaktivieren Sie die GPS-Funktion. Sie können die GPS-Funktion auch in der Statusanzeige Aktiv aktivieren. Halten Sie hierfür in der Zähleransicht die Taste [Bestätigen] 2 Sekunden lang gedrückt. Schalten Sie die GPS-Geschwindigkeitsfunktion ein* oder aus. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Geschwindigkeit anzuzeigen, bei der die GPS-Daten erhalten wurden.
  • Seite 291: Anzeigeeinstellungen

    Anzeigeeinstellungen Konfigurieren Sie die Einstellungen für die Anzeige. Die Einstellungen werden für das ausgewählte Fahrrad gespeichert. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 292 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Anzeige] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 293: Lautsprechers

    Einstellungselement Beschreibung Passen Sie die Helligkeit an, wenn das Hintergrundlicht auf eine der 11 Stufen (3*) eingestellt ist. Sie können die Bildschirmhelligkeit auch in der Helligkeit Statusanzeige aktivieren. Halten Sie hierfür in der Zähleransicht die Taste [Bestätigen] 2 Sekunden lang gedrückt.
  • Seite 294 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Ton] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Einstellungselement Beschreibung Passen Sie die Lautstärke der Gerätelautsprecher auf Lautstärke eine der 6 Stufen (3*) an.
  • Seite 295: Fahrradentfernung Und Zeit

    Die Tonausgabe wird beim Drücken einer Taste ein- oder Betr.geräusch ausgeschaltet*. *: Werkseinstellung Einstellungen für Fahrradentfernung und Zeit Legen Sie die gesamte Entfernung und Zeit fest. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Fahrrad] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 296 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Rad- Gesamtentfernung] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 297 Geben Sie mithilfe der Tasten [←]/[→] die gesamte Entfernung ein und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Bei jedem Drücken der Taste [Bestätigen] wechselt der Cursor eine digitale Stelle nach unten. Wenn Sie nach dem Verschieben des Cursors auf die Taste [Bestätigen] drücken, wird der numerische Wert bestätigt und der vorherige Bildschirm wird erneut angezeigt.
  • Seite 298 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Rad- Gesamtzeit] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Geben Sie mithilfe der Tasten [←]/[→] die gesamte Fahrtzeit ein und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 299 Bei jedem Drücken der Taste [Bestätigen] wechselt der Cursor eine digitale Stelle nach unten. Wenn Sie nach dem Verschieben des Cursors auf die Taste [Bestätigen] drücken, wird der numerische Wert bestätigt und der vorherige Bildschirm wird erneut angezeigt.
  • Seite 300: Erweiterte Einstellungen

    Erweiterte Einstellungen Hinweis ! Die Konfiguration der Einstellung ist einfacher, wenn Sie die Cyclo- Sphere Control App verwenden, da sie speziell für Smartphones ist. Die Einstellungen können automatisch mit dem Gerät synchronisiert werden. Weitere Details finden Sie auf der folgenden Website. https://cyclo-sphere.com/app/ Einstellung der Datenfelder Legen Sie fest, welcher Inhalt in den Datenfeldern pro Seite angezeigt wird.
  • Seite 301 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Datenfelder] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Einstellungselement Beschreibung Wählen Sie die Seite, zu der Sie über die Seitenauswahl Seiteneinstellungsliste wechseln möchten.
  • Seite 302: Layoutmusterliste

    Wählen Sie die Seite, für die Sie das Layout von Seite 1 bis 10 ändern möchten und wählen Sie dann aus den 17 Layouttypen aus. Zum Ausblenden der Seite wählen Sie [AUS]. Layout Das aktuell ausgewählte Layout ist mit einem roten Rahmen versehen.
  • Seite 303 3 Anzahl der Datenfelder: 5 4 Anzahl der Datenfelder: 6 5 Anzahl der Datenfelder: 7 6 Anzahl der Datenfelder: 8...
  • Seite 304 7 Anzahl der Datenfelder: 9 8 Anzahl der Datenfelder: 10 9 Anzahl der Datenfelder: 11 a Anzahl der Datenfelder: 15...
  • Seite 305: Datenfeldeinstellungen

    ■Datenfeldeinstellungen Numerischer Typ Für Datenfelder mit numerischem Typ können folgende Elemente eingestellt werden. ! Datenkategorie Legt die Kategorie der angezeigten Daten fest. ! Datentyp Legt den Datentyp fest, z. B. durchschnittlicher Wert oder Maximalwert usw. ! Anzeigetyp Legt das Format für die Zeitanzeige, den durchschnittlichen Wertberechnungsbereich usw.
  • Seite 306 Total Dis- User Gesamte Entfernung aller Fahrräder tance ― Speed Speed km/ h oder Speed Aktuelle Geschwindigkeit mph (*) Speed Avg Aktuelle Durchschnittsgeschwindig- keit Speed Lap LapAv Durchschnittsgeschwindigkeit pro Runde ・3 s. Avg Speed n Durchschnittsgeschwindigkeit für fixe ・5 s. Avg sec Avg Periode ・10 s.
  • Seite 307 Verhältnis von MMP und durch- ・5 min  schnittlicher Leistung für fixe Perio- ・10 min de. “Auto” zeigt die Periode mit dem ・20 min höchsten Verhältnis. ・Wenn [FTP] auf dem SGX-CA600 nicht korrekt eingegeben wurde, werden IF™ (Inten- sitätsfaktor) und TSS™ nicht ordnungsgemäß angezeigt.
  • Seite 308 ・Der FTP-Wert muss für jeden einzelnen SGX-CA600 und Cyclo-Sphere eingestellt werden. ・Legen Sie den FTP-Wert in [Einstellungen] > [Benutzereinst] > [FTP] fest. ・Die Intensität ist ein Index zur Anzeige der Trainingsintensität in Echtzeit.  Wenn Sie ein kurzes Training mit einem hohen Leistungswert oder ein langes Training mit einem niedrigen Leistungswert absolvieren, können Sie den numerischen Wert...
  • Seite 309 Power Max ・Watt Maximale Leistung ・%FTP Power Lap LapMx Maximale Leistung pro Runde ・%CP ・STUFE Power Last LstAv Durchschnittsleistung der letzten ・W/ kg Lap Avg Runde oder W/ lb Power Last LstMx Maximale Leistung der letzten Runde Lap Max ― Total Work Work Gesamtes Arbeitspensum Amount...
  • Seite 310 Torque L Durchschnittliches Drehmoment für linke Seite Torque L LapAv Durchschnittliches Drehmoment pro Lap Avg Runde für linke Seite ・3 s. Avg Torque L n Durchschnittliches Drehmoment ・5 s. Avg sec Avg einer fixen Periode für linke Seite ・10 s. Avg ・30 s.
  • Seite 311 Torque R LstAv Durchschnittliches Drehmoment der Last Lap letzten Runde für rechte Seite Torque R LstMx Maximales Drehmoment der letzten Last Lap Runde für rechte Seite ― Torque LR Torque LR N·m Torque LR Aktuelles Drehmoment für linke und rechte Seite. Dies zeigt das aktuelle Drehmoment für die linke und rechte Seite des ANT+ Leistungsmessers oder des intelligenten Trainers an.
  • Seite 312 ― Pedal Maximales Drehmoment in Bezug Smooth- zum durchschnittlichen Drehmoment ness in Rotationsrichtung (tangentiale Richtung) ― Watt Abkürzung für freigesetzte Bruttoleis- tung, d. h. der positive Leistungswert, errechnet aus Rotationsrichtung (tangentiale Richtung) von positivem Drehmoment und Kadenz. ― Abkürzung für absorbierte Bruttoleis- tung, d.
  • Seite 313 Power L Durchschnittliche Leistung der Tritt- überwachung auf der linken Seite Power L LapAv Durchschnittliche Leistung pro Lap Avg Runde der Trittüberwachung auf der linken Seite ・3 s. Avg Power L n Durchschnittliche Leistung für fixe ・5 s. Avg sec Avg Periode der Trittüberwachung auf der ・10 s.
  • Seite 314 ― Pedaling Loss L Verhältnis der Gesamtsumme der Loss L Kraft in Rotations- und vertikaler Richtung in Bezug zur Gesamtsum- me der resultierenden Kraft in Rota- tionsrichtung (tangentiale Richtung) und der Kraft in vertikaler Richtung (normale Richtung) in Rotationsrich- tung einer Umdrehung der Kurbel für die Trittüberwachung links.
  • Seite 315 ― Pedaling Pedaling Eff R Verhältnis der Gesamtsumme der Efficiency R Efficiency Kraft in Rotationsrichtung in Bezug zur Gesamtsumme der resultie- renden Kraft in Rotationsrichtung (tangentiale Richtung) und der Kraft in vertikaler Richtung (norma- le Richtung) in Rotationsrichtung einer Umdrehung der Kurbel für die Trittüberwachung rechts.
  • Seite 316 Pedaling LR Power LR ・Watt ― PowerLR Leistung der Trittüberwachung links ・%FTP und rechts ・%CP Power LR Durchschnittliche Leistung der Tritt- ・STUFE überwachung links und rechts ・W/ kg Power LR LapAv Durchschnittliche Leistung pro Run- oder W/ lb Lap Avg de der Trittüberwachung links und rechts ・3 s.
  • Seite 317 ・3 s. Avg Power Bal Durchschnittliches Links-/Rechtsver- ・5 s. Avg n sec Avg hältnis für fixe Periode der Trittüber- ・10 s. Avg wachung links und rechts ・30 s. Avg ・60 s. Avg Power Bal LstAv Durchschnittliches Links-/Rechtsver- Last Lap hältnis für letzte Runde der Trittüber- wachung links und rechts ―...
  • Seite 318 ・3 s. Avg Pedaling Zeigt die linke und rechte durch- ・5 s. Avg Efficiency schnittliche Tritteffizienz für eine fixe ・10 s. Avg LR n sec Periode für die Trittüberwachung ・30 s. Avg links und rechts separat an ・60 s. Avg Pedaling LstAv Zeigt die linke und rechte durch-...
  • Seite 319 ― Elevation Elev Loss Gesamtdifferenz des Höhenabstiegs Loss Elevation Gesamtdifferenz des Höhenabstiegs Loss Lap pro Runde Elevation Elev Gain Last Gesamtdifferenz des Höhenanstiegs Gain Last der letzten Runde ― Gradient Gradient Grade Steigung ― Lap Count Lap Count Count Rundenzähler ―...
  • Seite 320 ― Road Vibration Road Aktueller Vibrationsbetrag Surface Vibration Durchschnittlicher Vibrationsbetrag information Vibration LapAv Durchschnittlicher Vibrationsbetrag Lap Avg pro Runde ・3 s. Avg Vibration n Durchschnittlicher Vibrationsbetrag ・5 s. Avg sec Avg für fixe Periode ・10 s. Avg ・30 s. Avg ・60 s.
  • Seite 321 Course Distance to km oder Course DistDest Entfernung zum Ziel Destination Meile (*) Direction to DirecDest Richtung zum Ziel Destination Distance to km oder DistNext Entfernung zu Führungspunkt Guidance Meile (*) Point Guidance NextTxt Textinformationsanzeige des Füh- Point Mes- rungspunkts sage Strava Live Distance to...
  • Seite 322 Diagrammtyp Trittdiagramm Zeichenmodus Zeichenseite Datentyp Anzeigetyp Power Watt ・3 s. Avg ・5 s. Avg Power n sec Avg ・Left ・10 s. Avg ・Vector display ・Right ・Torque display Pedaling Efficiency % ・Left and right ・3 s. Avg Pedaling Efficiency ・5 s. Avg n sec Avg ・10 s.
  • Seite 323 Zeichenmodus Anzeigetyp ・Front ・Rear Gear position ・Front/rear Training Zeichenmodus Anzeigetyp 5 Min 10 Min Training Timer 20 Min 60 Min TSS™...
  • Seite 324 Zeichenmodus Anzeigetyp ― ― Zeichenmodus Anzeigetyp ― ― Intensität Zeichenmodus Anzeigetyp ― ―...
  • Seite 325 Stufe Zeichenmodus Anzeigetyp ― ― Ausgleich Zeichenmodus Anzeigetyp ― ―...
  • Seite 326 Tritteffizienz Zeichenmodus Anzeigetyp ― ― Strecke Zeichenmodus Anzeigetyp ・Enable Course ・Disable ・Aktivieren Fahrhistorie ・Deaktivieren...
  • Seite 327 Profil Zeichenmodus Anzeigetyp ・1,0 km ・5 km ・10 km ・50 km ・100 km ・200 km ・500 km Distance oder ・0,6 mi ・3 mi ・6 mi ・30 mi ・60 mi ・120 mi ・300 mi...
  • Seite 328 Partner Zeichenmodus Anzeigetyp ・Partner 1 ・Partner 2 Partner ・Partner 3 Hinweiszettel Zeichenmodus Anzeigetyp ― ―...
  • Seite 329 Strava Live-Segment Zeichenmodus Anzeigetyp ― ― Segmentprofil Zeichenmodus Anzeigetyp ― ―...
  • Seite 330: Benutzereinstellungen

    Benutzereinstellungen Registrieren Sie die Benutzerdaten und stellen Sie diese ein. Achten Sie auf die richtige Einstellung der Benutzerdaten, damit die Daten exakt abgerufen werden können. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 331 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Benutzereinst] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Einstellungselement Beschreibung Ben.name Geben Sie den Benutzernamen ein.
  • Seite 332: Systemeinstellungen

    Gewicht Geben Sie Ihr Gewicht ein. Geben Sie Ihren FTP-Wert ein. Geben Sie die MMP-Daten für jeweils 10 Sekunden, 30 Sekunden, 1 Minute, 3 Minuten, 5 Minuten, 10 Minuten, und 20 Minuten ein. Überprüfen Sie Ihre Leistungsstufe (L1 bis L7) basierend Energiestu auf dem FTP-Wert.
  • Seite 333 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [System] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 334 Einstellungselement Beschreibung Legen Sie die Anzeigesprache für das Gerät fest Sprache (English*/日本語/Francais/Espariol/繁體中文/Nederlands/ Deutsch/Italiano). Stellen Sie die Zeitzone sowie das aktuelles Datum und die Uhrzeit ein. Wenn Sie das Kontrollkästchen [24-Stunden-Format] Datum & Uhrzeit aktivieren, wird die Uhrzeit im 24-Stunden-Format angezeigt. Sie können auch die Reihenfolge für die Datumsanzeige einstellen.
  • Seite 335: Ausführung Der Initialisierung

    Wenn diese Funktion aktiviert ist, halten Sie die Taste [Runde] gedrückt, um den Bildschirm auf- zuzeichnen und die Daten in einer PNG-Datei auf dem internen Gerätespeicher zu speichern (/ CA600/Pioneer/Capture/). Der Dateiname lautet Erfass „CAPTURE_YYYY_MM_DD_hh_mm_ss.png.“ Wenn die Speicherung abgeschlossen ist, wird die Meldung „Bilds.aufz.
  • Seite 336: Ausführen Einer Datensicherung

    ! Wenn das Gerät mit einem PC verbunden ist, werden die Speicherinhalte möglicherweise nicht angezeigt oder aktualisiert. Die Aktualisierung erfolgt, sobald Sie die Verbindung trennen und dann per USB-Kabel die Verbindung wiederherstellen. ! Führt das Gerät eine Protokollierung durch, stoppen Sie diese und spei- chern die Protokolldaten.
  • Seite 337: Wiederherstellung

    Speichern Sie die Protokolldaten auf einem separaten PC oder einem anderen Speichergerät. ■Wiederherstellung Sie können die Sicherungsdaten (/CA600/Pioneer/Setting/Backup.zip) wie- derherstellen, indem Sie wie im vorherigen Abschnitt beschrieben in den Systemeinstellungen [Initialis / Sichern] → [Wiederherstellung] wählen. Wenn die Wiederherstellung abgeschlossen ist, wird eine Meldung angezeigt und das Gerät wird automatisch neu gestartet.
  • Seite 338: Geräteeinstellungen

    Geräteeinstellungen Überprüfen Sie den Akkustand und konfigurieren Sie die Geräteeinstellungen. Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 339 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Gerät] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Einstellungselement Beschreibung Battery Sie können den Akkustand überprüfen.
  • Seite 340 Aktivieren* oder deaktivieren Sie den Energiesparmodus und legen Sie einen Akkugrenzwert fest. Wenn der Energiesparmodus aktiviert ist und der ver- bleibende Akkustand unter den Grenzwert fällt, wird eine Meldung angezeigt und das Gerät wechselt binnen ca. 10 Sekunden in den Energiesparmodus. Die Einstellungen werden automatisch angepasst, um Energiesparmod die mögliche Betriebsdauer zu verlängern.
  • Seite 341 Aktivieren* oder deaktivieren Sie die automatische Ausschaltung und stellen Sie die Zeit bis zur automati- schen Ausschaltung ein. Automatische Wenn die automatische Ausschaltung aktiviert ist und Abschaltung während der eingestellten Zeit keine Taste gedrückt wird oder eine Fahrt stattfindet, wird eine Meldung angezeigt und das Gerät wird nach ca.
  • Seite 342: Wi-Fi-Einstellungen

    ! Wenn das GPS vor dem Start der Protokollierung, während der automatischen Pause oder nach dem Speichern der Protokolldaten 3D-Positionsdaten empfängt, vergleicht die automatische GPS- Höhenkorrekturfunktion automatisch den vom GPS gesendeten Höhenwert mit der aktuellen Höhe. Im Falle von großen Differenzen wird der Wert korrigiert.
  • Seite 343 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Wi-Fi- Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 344: Bluetooth-Einstellungen

    Einstellungselement Beschreibung Aktivieren oder deaktivieren* Sie die Aktiv Wi-Fi-Verbindungen. Zeigen Sie die Liste der Zugriffspunkte an, die vom Gerät erkannt werden. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] ein Verbindungsziel und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen]. Die Meldung „Vorgang auswählen“ wird angezeigt. Um eine Verbindung herzustellen, drücken Sie die Taste [Bestätigen].
  • Seite 345 Drücken Sie die Taste [Menü]. Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 346 Wählen Sie mit den Tasten [←]/[→] die Option [Bluetooth- Einstellungen] aus und drücken Sie dann die Taste [Bestätigen].
  • Seite 347 Einstellungselement Beschreibung Aktivieren oder deaktivieren Sie die Elemente Smartphone verbinden/ (Funktionen), die verwendet werden sollen. Es können Energieübertragung/ bis zu vier Elemente aktiviert werden. HR-Sensor/Live Partner [Smartphone verbinden], [HR-Sensor] sind standardmä- CH1/Live Partner CH2/ ßig aktiviert.Die Einstellung für [Smartphone verbinden] Live Partner CH3 ist immer gültig und kann nicht geändert werden.
  • Seite 348: Verknüpfung Mit Externen Services

    Verknüpfung mit externen Services Strava Die in Strava erstellten Routen und Segmente können mithilfe der Cyclo-Sphere Control App auf dem iPhone oder Android-Gerät synchronisiert und dann zur weite- ren Verwendung auf dem Gerät importiert werden. Über die Cyclo-Sphere Analysis App oder Cyclo-Sphere des Webdienstes können Sie die Funktion zur automatischen Übertragung der Protokolldaten nutzen.
  • Seite 349: A-Gps Funktion

    Dadurch können Sie Benachrichtigungen über empfangene iMessages und sonstige Meldungen, eingehende Anrufe, empfangene Nachrichten in sozialen Netzwerken, geplante Veranstaltungen und empfangene E-Mails anzeigen. Der Empfang der einzelnen Benachrichtigungstypen kann über die Cyclo-Sphere Control App aktiviert oder deaktiviert werden. A-GPS Funktion Dieses Gerät unterstützt A-GPS (Assisted GPS) zum Empfangen von GPS, GLONASS, und Michibiki Satellitensignale.
  • Seite 350: Häufig Gestellte Fragen

    Häufig gestellte Fragen Antworten auf häufig von Kunden gestellte Fragen finden Sie nachfolgend. F: Wie kann ich die Spracheinstellungen auf Deutsch zurücksetzen? A: Sie können die Sprache in den Systemeinstellungen unter [Sprache] ändern. Systemeinstellungen F: Die Vektoren des Trittdiagramms werden nicht angezeigt.
  • Seite 351: F: Wie Kann Ich Die Uhrzeit Einstellen

    3 Übertragen Sie über die Cyclo-Sphere Control App auf Ihrem iPhone oder Android-Gerät und per Bluetooth die Protokolldaten Ihres Geräts und laden Sie dann die Protokolldaten über die Telefonleitung oder Wi-Fi hoch. Hochladen der Protokolldaten F: Wie kann ich die Uhrzeit einstellen? A: Die Geräteuhr wird automatisch aktualisiert, sobald ein GPS-Signal vor dem Start der Protokollierung oder nach der Speicherung der Protokolldaten empfan- gen wird.
  • Seite 352: Anhang

    Anhang Pflege, Aufbewahrung und Entsorgung ■Pflege und Aufbewahrung Vergewissern Sie sich vor dem Reinigen des Geräts, dass es ausgeschaltet ist. ! Verwenden Sie ein handelsübliches Reinigungstuch, um den Bildschirm vorsichtig von Schmutz zu reinigen. ! Verwenden Sie ein weiches, trockenes oder leicht angefeuchtetes Tuch zum Abwischen des Geräts und der Halterung.
  • Seite 353 Entnehmen Sie den Lithium-Ionen-Akku wie nachfolgend beschrieben. Achtung ! Achten Sie beim Entfernen des Akkus aus dem Gerät darauf, dass Sie sich nicht mit einem Werkzeug oder ähnlichem verletzen. Versuchen Sie niemals das Gerät auseinanderzubauen, außer wenn Sie den Akku entsorgen möchten. Entfernen Sie mit einem Kreuzschlitzschraubendreher die vier Schrauben und führen Sie dann einen Flachschraubendreher in die Kerbe auf der Vorderseite ein,...
  • Seite 354: Garantie Und Kundendienst

    Lesen Sie die Informationen auf der Garantiekarte sorgfältig durch und bewahren Sie diese an einem sicheren Ort auf. Garantiezeit Die Garantiezeit beträgt für dieses Gerät ein Jahr nach Kaufdatum. Reparaturen innerhalb der Garantiezeit Im Falle von Problemen repariert Pioneer das Produkt gemäß den in der Garantiekarte vermerkten Garantiebedingungen von Pioneer.
  • Seite 355 Jahre nach Einstellung der Produktion auf. (Performance-Teile sind solche, die zur Erhaltung der Produktfunktionen erforder- lich sind.) Für Fragen oder Beratungen über das Gerät wenden Sie sich an das Pioneer Service-Center oder das Geschäft, in dem Sie das Gerät gekauft haben.

Inhaltsverzeichnis