Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Viessmann VITOVENT Serie Planungsanleitung

Zentrale wohnungslüftungs-systeme mit wärmerückgewinnung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
VIESMANN
Planungsanleitung
VITOVENT 200-C
Wand- oder Deckenmontage
Bedienung über Stufenschalter (Lieferumfang) oder optional
über Wärmepumpenregelung Vitotronic 200, Typ WO1C,
Fernbedienung (Zubehör Wärmepumpe) oder Vitotrol App
Luftvolumenstrom bis 200 m
Automatischer Bypass, elektrisches Vorheizregister integ-
rierbar (Zubehör)
VITOVENT 300
Wandmontage
Bedienung über Fernbedienung (Lieferumfang)
Luftvolumenstrom bis 180 m
VITOVENT 300-W
Wandmontage
5609 891
5/2015
3
/h
3
/h
Zentrale Wohnungslüftungs-Systeme
Bedienung über Fernbedienung (Lieferumfang)
Luftvolumenstrom bis 300 m
Automatischer Bypass und elektrisches Vorheizregister
integriert
VITOVENT 300-C
Wand- oder Deckenmontage
Bedienung über Fernbedienung (Lieferumfang)
Luftvolumenstrom bis 150 m
Automatischer Bypass und elektrisches Vorheizregister
integriert
VITOVENT 300-F
Bodenaufstellung
Systemkombination mit Wärmepumpe
Bedienung über Wärmepumpenregelung Vitotronic 200,
Typ WO1C, Fernbedienung (Zubehör Wärmepumpe) oder
Vitotrol App
Luftvolumenstrom bis 280 m
VITOVENT
mit Wärmerückgewinnung
3
/h oder 400 m
3
/h
3
/h
3
/h und automatischem Bypass

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Viessmann VITOVENT Serie

  • Seite 1 VIESMANN VITOVENT Zentrale Wohnungslüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Planungsanleitung VITOVENT 200-C Bedienung über Fernbedienung (Lieferumfang) ■ Luftvolumenstrom bis 300 m /h oder 400 m ■ Automatischer Bypass und elektrisches Vorheizregister ■ Wand- oder Deckenmontage integriert Bedienung über Stufenschalter (Lieferumfang) oder optional ■ über Wärmepumpenregelung Vitotronic 200, Typ WO1C, VITOVENT 300-C Fernbedienung (Zubehör Wärmepumpe) oder Vitotrol App...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Grundlagen 1. 1 Heizwärmebedarf ...................... 1. 2 Kontrollierte Wohnungslüftung .................. 1. 3 Geräuschentwicklung ....................■ Schall ........................■ Schallausbreitung in Gebäuden ................■ Schallreflexion und Schalldruckpegel (Richtfaktor Q) im Außenbereich ....■ Schallausbreitung über das Kanalsystem ............. ■ Schallübertragung zwischen Räumen ..............10 1.
  • Seite 3 Inhaltsverzeichnis (Fortsetzung) Installationszubehör 7. 2 Gerätespezifisches Zubehör ..................43 ■ Vorheizregister elektrisch ..................43 ■ Vorheizregister elektrisch für Vitovent 300-C ............43 ■ Vorheizregister elektrisch für Vitovent 200-C ............43 ■ Nachheizregister hydraulisch ................44 ■ Heizwasser-Pufferspeicher (25 l) ................44 ■...
  • Seite 4 Inhaltsverzeichnis (Fortsetzung) 12. 6 Vermeidung von Strömungsgeräuschen und Druckverlusten ........68 12. 7 Raumluftabhängige Feuerstätte und Vitovent ............69 12. 8 Dunstabzugshaube, Abluft-Wäschetrockner und Vitovent ........69 ■ Dunstabzugshaube: Umluft/Abluft ................ 69 12. 9 Enthalpiewärmetauscher ..................69 12.10 Kondenswasserablauf ....................70 ■...
  • Seite 5 Inhaltsverzeichnis (Fortsetzung) Anhang 18. 1 Checkliste zur Auslegung/Angebotserstellung ............89 18. 2 Symbole ........................90 18. 3 Vorschriften und Richtlinien ..................90 18. 4 Glossar ........................90 Stichwortverzeichnis .............................. 92 VIESMANN VITOVENT...
  • Seite 6: Grundlagen

    Grundlagen 1.1 Heizwärmebedarf Anteil Wärmerückgewinnung Lüftungswärmebedarf (Verluste durch Luftaustausch) Transmissionswärmebedarf (Verluste über die Gebäudehülle) Wärmebedarf für Trinkwassererwärmung Entwicklung des Heizwärmebedarfs in Abhängigkeit des Baustandards (Einfamilienhaus, 3 bis 4 Personen, 150 m Nutzfläche, A/V = 0,84) A Gebäudebestand D Niedrigenergiehaus (NEH) B Gebäude ab 1984 E Passivhaus C Gebäude ab 1995...
  • Seite 7: Geräuschentwicklung

    Grundlagen (Fortsetzung) 1.3 Geräuschentwicklung Schall Der Hörbereich des Menschen umfasst den Druckbereich von Wahrgenommen werden die Änderungen des Luftdrucks, falls sie zwi- –6 schen 20 und 20000 mal in der Sekunde (20 Hz bis 20000 Hz) erfol- 20 ∙ 10 Pa (Hörschwelle) bis 20 Pa (1 zu 1 Million).
  • Seite 8: Schallausbreitung In Gebäuden

    Grundlagen (Fortsetzung) Schallausbreitung in Gebäuden Die Schallausbreitung in Gebäuden erfolgt sowohl durch direkt vom Lüftungsgerät abgestrahlten Luftschall C als auch durch den Über- gang von Körperschall B in die Gebäudestruktur (Boden, Wände, Decke). Die Übertragung von Körperschall erfolgt über die Befesti- gung/Aufstellfüße des Lüftungsgeräts.
  • Seite 9: Schallausbreitung Über Das Kanalsystem

    Grundlagen (Fortsetzung) Schallpegel beim Empfänger ■ Bei Q = 4 und Q = 8 wird die vollständige Reflexion an den benach- Schall-Leistungspegel an der Schallquelle barten Flächen vorausgesetzt. ■ Fremdgeräuschanteile aus der Umgebung sind nicht berücksichtigt. Richtfaktor Distanz zwischen Empfänger und Schallquelle Die Gesetzmäßigkeiten zur Schallausbreitung gelten unter folgenden idealisierten Bedingungen: ■...
  • Seite 10: Schallübertragung Zwischen Räumen

    Grundlagen (Fortsetzung) A Lüftungsgerät B Außenluftdurchführung C Leitungssystem D Luftverteilerkasten E Bogen im Flachkanal F Zuluftventil G Abluftventil Einflussfaktoren für den wahrgenommenen Geräuschpegel im Raum ■ Schallausbreitung über das Kanalsystem ■ Platzierung und Anzahl von Ventilen ■ Raumgeometrie ■ Schallhärte Hinweis Im Zweifelsfall muss ein Akustiker hinzugezogen werden.
  • Seite 11 Grundlagen (Fortsetzung) Vitovent 300-W Typ HR 300-W Typ HR 300-C Typ 200-C Typ 300-F Typ HR A300 A400 H32S A150 H11S A200 A280 Stufenschalter Fernbedienung Bedienung über Vitotronic 200, Typ WO1C x vorhanden/möglich O optional VIESMANN VITOVENT...
  • Seite 12: Vitovent 200-C

    Vitovent 200-C 2.1 Produktbeschreibung Wohnungslüftungs-System für Einfamilienhäuser oder Wohnungen bis 120 m Wohnfläche A Fortluft E Luftverteilerkasten mit Schalldämmfunktion B Außenluft F Stufenschalter C Schalldämpfer G Abluft D Vitovent 200-C H Zuluft Über eine Außenwanddurchführung und durch die Außenluftleitung Die Abluft wird über ein Leitungssystem aus den feuchte- und geruchs- wird frische Außenluft angesaugt.
  • Seite 13: Vorteile

    Vitovent 200-C (Fortsetzung) Abhängig von den Temperaturen innerhalb und außerhalb des Gebäu- Um die anfallende Feuchte abzuführen, muss das Lüftungsgerät des kann die Wärmerückgewinnung automatisch ausgeschaltet wer- immer eingeschaltet sein. Falls die Anlage ausgeschaltet wird, besteht den. Hierfür schließt sich die Bypassklappe. Somit kann das Innere die Gefahr der Kondensation im Lüftungsgerät und am Baukörper des Gebäudes z.
  • Seite 14: Technische Angaben

    Vitovent 200-C (Fortsetzung) 2.2 Technische Angaben Technische Daten H11S Max. Volumenstrom Max. externer Druckverlust bei max. Luftvolumenstrom Werkseitige Einstellung der Luftvolumenströme Grundlüftung Reduzierte Lüftung Normale Lüftung Intensivlüftung Einstellbereich der Luftvolumenströme Grundlüftung Einstellbar: Reduzierte Lüftung Grundlüftung + 5 bis Nor- male Lüftung – 5 Normale Lüftung Reduzierte Lüftung + 5 bis Intensivlüftung –...
  • Seite 15: Abmessungen

    Vitovent 200-C (Fortsetzung) Abmessungen Ø 125 Ø 125 A Zuluft DN 125 E Kondenswasser-Ablaufanschluss zum Anbringen eines B Abluft DN 125 Schlauchs mit Innendurchmesser 20 mm C Außenluft DN 125 F Wand/Decke D Fortluft DN 125 Schall-Leistung im Aufstellraum Betriebszustand LW in dB(A) Frequenz in 1000 2000...
  • Seite 16: Schall-Leistung An Den Anschluss-Stutzen

    Vitovent 200-C (Fortsetzung) Schall-Leistung an den Anschluss-Stutzen Betriebszustand LW in dB(A) Frequenz in Hz 1000 2000 4000 8000 Abluft 37,9 48,4 45,3 41,5 37,5 29,1 27,6 20,4 Fortluft 47,4 52,4 53,3 55,8 59,8 51,6 50,8 45,3 Außenluft 36,5 40,2 41,5 38,6 39,9 25,2...
  • Seite 17: Vitovent 300

    Vitovent 300 3.1 Produktbeschreibung Wohnungslüftungs-System für Einfamilienhäuser oder Wohnungen bis 110 m Wohnfläche A Fortluft G Küche B Sonnenkollektor H Wohnzimmer C Außenluft K Solar-Divicon D Vitovent 300 L Wärmepumpe mit integriertem Speicher-Wassererwärmer, z. B. E Schlafzimmer Vitocal 343-G F Bad/WC M Keller Über eine Außenwanddurchführung und durch die Außenluftleitung Durch den Austausch des Gegenstrom-Wärmetauschers gegen die...
  • Seite 18: Vorteile

    Vitovent 300 (Fortsetzung) Vorteile A Zuluft B Fortluft C Abluft D Außenluft ■ Sorgt für behagliches und gesundes Raumklima. ■ Sparsame Gleichstrommotoren mit Konstant-Volumenstrom und ■ Reduzierte Geruchsbelastung Balance-Regelung halten den Luftstrom unabhängig vom statischen ■ Ausgeglichener Feuchtehaushalt verhindert Bauschäden. Druck konstant.
  • Seite 19: Technische Angaben

    Vitovent 300 (Fortsetzung) 3.2 Technische Angaben Technische Daten Max. Luftvolumenstrom Max. externer Druckverlust bei max. Luftvolumenstrom Werkseitige Einstellungen Reduzierte Lüftung – Luftvolumenstrom – Externer Druckverlust Normale Lüftung (Nennlüftung) – Luftvolumenstrom – Externer Druckverlust Maximale Lüftung (Intensivlüftung) – Luftvolumenstrom – Externer Druckverlust Einstellbereiche der Luftvolumenströme Reduzierte Lüftung 50 bis 170...
  • Seite 20: Schall-Leistung An Den Anschluss-Stutzen

    Vitovent 300 (Fortsetzung) Schall-Leistung an den Anschluss-Stutzen Zuluftstutzen Betriebsart Luftvolumen- Druckverlust Lei- Schall-Leistungspegel tungssystem in in dB bei Oktav-Mittenfrequenz in Hz Total in strom in m 1000 2000 4000 8000 dB(A) Reduzierte Lüftung 45,8 45,3 43,1 46,8 46,5 37,2 28,7 19,8 Normale Lüftung 53,1...
  • Seite 21 Vitovent 300 (Fortsetzung) Luftvolumenstrom in m³/h A Empfohlener Auslegungsbereich (Nennlüftung) D Max. externer Druckverlust 200 Pa B Max. externer Druckverlust 100 Pa x Elektrische Leistungsaufnahme pro Ventilator in W, z. B. C Max. externer Druckverlust 150 Pa qU = 17 W Hinweis Bei der Auslegung Anforderungen an den Schallschutz beachten.
  • Seite 22: Vitovent 300-W

    Vitovent 300-W 4.1 Produktbeschreibung Wohnungslüftungs-System für Einfamilienhäuser oder Wohnungen bis 370 m Wohnfläche A Fortluft G Küche B Sonnenkollektor H Wohnzimmer C Außenluft K Solar-Divicon D Vitovent 300-W L Wärmepumpe mit integriertem Speicher-Wassererwärmer, z. B. E Schlafzimmer Vitocal 343-G F Bad/WC M Keller Über eine Außenwanddurchführung und durch die Außenluftleitung Die Konstant-Volumenstromregelung gewährleistet zuluft- und abluft-...
  • Seite 23: Vorteile

    Vitovent 300-W (Fortsetzung) Vorteile A Außenluftfilter B Gegenstrom-Wärmetauscher C Elektrisches Vorheizregister (werkseitig eingebaut) D Bypass E Abluftfilter F Außenluft G Abluft H Fortluft K Zuluft L Gleichstrom-Radialventilator ■ Sorgt für thermische Behaglichkeit und gesundes Raumklima. ■ Sehr hoher Wärmebereitstellungsgrad reduziert die Lüftungswär- ■...
  • Seite 24: Technische Angaben

    Vitovent 300-W (Fortsetzung) 4.2 Technische Angaben Technische Daten HR A300 HR A400 Max. Luftvolumenstrom Max. externer Druckverlust bei max. Luftvolumenstrom Werkseitige Einstellung der Luftvolumenströme Grundlüftung ( Reduzierte Lüftung ( Nennlüftung ( Intensivlüftung ( Einstellbereiche der Luftvolumenströme 0/50 0/50 Grundlüftung ( 50 bis 300 50 bis 400 Reduzierte Lüftung (...
  • Seite 25: Schall-Leistung An Den Anschluss-Stutzen

    Vitovent 300-W (Fortsetzung) Schall-Leistung an den Anschluss-Stutzen Hinweis Messung der Schall-Leistung nach EN ISO 3741:2010 Schall-Leistung Typ HR A300 Luftvolumen- Druckverlust Schall-Leistungspegel Leitungssys- in dB bei Oktav-Mittenfrequenz in Hz Total in strom in m tem in Pa 1000 2000 4000 8000 dB(A) Zuluftstutzen...
  • Seite 26: Abmessungen

    Vitovent 300-W (Fortsetzung) Abmessungen Anschluss HR A300 HR A400 Zuluft DN 160 DN 180 Abluft DN 160 DN 180 Außenluft DN 160 DN 180 Fortluft DN 160 DN 180 Kondenswasser-Ablaufstutzen AG 1¼ AG 1¼ (Anschluss-Stück für bauseitige Kondenswasserleitung beiliegend) Ventilatorkennlinien Das Leitungssystem darf weder in der Zuluft/Außenluft noch in der Hinweis Abluft/Fortluft den externen Druckverlust gemäß...
  • Seite 27 Vitovent 300-W (Fortsetzung) Typ HR A300 Luftvolumenstrom in m³/h A Empfohlener Auslegungsbereich (Nennlüftung) D Max. externer Druckverlust 250 Pa B Max. externer Druckverlust 100 Pa x Elektrische Leistungsaufnahme pro Ventilator in W, z. B. qW = 12 W C Max. externer Druckverlust 150 Pa Hinweis Bei der Auslegung Anforderungen an den Schallschutz beachten.
  • Seite 28: Vitovent 300-C

    Vitovent 300-C 5.1 Produktbeschreibung Wohnungslüftungs-System für Wohnungen bis 90 m Wohnfläche A Fortluft F Fernbedienung B Außenluft G Abluft C Schalldämpfer H Funk-Bedienschalter D Vitovent 300-C K Zuluft E Luftverteilerkasten mit Schalldämmfunktion Über eine Außenwanddurchführung und durch die Außenluftleitung Die Abluft wird über ein Leitungssystem aus den feuchte- und geruchs- wird frische Außenluft angesaugt.
  • Seite 29: Vorteile

    Vitovent 300-C (Fortsetzung) Abhängig von den Temperaturen innerhalb und außerhalb des Gebäu- Um die anfallende Feuchte abzuführen, muss das Lüftungsgerät des kann die Wärmerückgewinnung automatisch ausgeschaltet wer- immer eingeschaltet sein. den. Hierfür schließt sich die Bypassklappe. Somit kann das Innere Falls die Anlage ausgeschaltet wird, besteht die Gefahr der Konden- des Gebäudes z.
  • Seite 30: Technische Angaben

    Vitovent 300-C (Fortsetzung) 5.2 Technische Angaben Technische Daten Max. Luftvolumenstrom Max. externer Druckverlust bei max. Luftvolumenstrom Werkseitige Einstellung der Luftvolumenströme Grundlüftung ( Reduzierte Lüftung ( Nennlüftung ( Intensivlüftung ( Einstellbereiche der Luftvolumenströme 0 oder 30 Grundlüftung ( 30 bis 150 Reduzierte Lüftung ( 30 bis 150 Nennlüftung (...
  • Seite 31: Schall-Leistung Im Aufstellraum

    Vitovent 300-C (Fortsetzung) Schall-Leistung im Aufstellraum Hinweis Messung im Aufstellraum nach EN ISO 3741:2010. Da sich in den Einbauräumen andere Werte ergeben können (durch spezifische räumliche Gegebenheiten), kann diese Messung eine Pla- nung der Gesamtanlage nicht ersetzen. Filter (Außen- Luftvolumen- Druckverlust Schall-Leistungspegel luft/Abluft)
  • Seite 32 Vitovent 300-C (Fortsetzung) Außenluftstutzen Filter (Außen- Luftvolumen- Druckverlust Schall-Leistungspegel luft/Abluft) Leitungssys- in dB bei Oktav-Mittenfrequenz in Hz Total in strom in m tem in Pa 1000 2000 4000 8000 dB(A) G4/G4 42,5 49,8 49,1 42,4 35,0 29,0 21,9 19,4 44,0 G4/G4 44,8 51,7...
  • Seite 33: Abmessungen

    Vitovent 300-C (Fortsetzung) Abmessungen Anschluss Symbol Zuluft DN 125 Außenluft DN 125 Fortluft DN 125 Abluft DN 125 Kondenswasserablauf IG ¾ — (Anschluss-Stück für bauseitige Kondenswasserleitung beiliegend) Ventilatorkennlinien Das Leitungssystem darf weder in der Zuluft/Außenluft noch in der Hinweis Abluft/Fortluft den externen Druckverlust gemäß den Kennlinien über- Die Leistungsaufnahme der Ventilatoren ist variabel und abhängig schreiten.
  • Seite 34 Vitovent 300-C (Fortsetzung) Luftvolumenstrom in m³/h A Empfohlener Auslegungsbereich (Nennlüftung) D Max. externer Druckverlust 150 Pa B Max. externer Druckverlust 50 Pa x Elektrische Leistungsaufnahme pro Ventilator in W, z. B. C Max. externer Druckverlust 100 Pa qW = 12 W Hinweis ■...
  • Seite 35: Vitovent 300-F

    Vitovent 300-F 6.1 Produktbeschreibung Wohnungslüftungs-System für Einfamilienhäuser oder Wohnungen bis 180 m Wohnfläche A Außenluft F Fußbodenauslass Zuluft B Vitovent 300-F G Zuluftventil C Vitocal 242-S, Inneneinheit H Luftverteilerkasten Zuluft D Vitocal 242-S, Außeneinheit K Luftverteilerkasten Abluft E Abluftventil Über eine Außenwanddurchführung und durch die Außenluftleitung Die Abluft wird über ein Leitungssystem aus den feuchte- und geruchs- wird frische Außenluft angesaugt.
  • Seite 36 Vitovent 300-F (Fortsetzung) Abhängig von den Temperaturen innerhalb und außerhalb des Gebäu- Vitovent 300-F wird vollständig über die Wärmepumpe mit Wärme- des kann die Wärmerückgewinnung durch Schließen der Bypass- pumpenregelung Vitotronic 200, Typ WO1C bedient. Neben den klappe automatisch ausgeschaltet werden. Somit kann das Innere des Betriebs- und Zeitprogrammen werden dort auch die Regelungspara- Gebäudes z.
  • Seite 37: Vorteile

    Vitovent 300-F (Fortsetzung) Vorteile A Zuluft B Fortluft C Abluft D Außenluft E Abluftfilter F Gleichstrom-Radialventilator Fortluft G Gleichstrom-Radialventilator Zuluft H Gegenstrom-Wärmetauscher K Außenluftfilter ■ Sorgt für thermische Behaglichkeit und gesundes Raumklima. ■ Komfortable Bedienung über die Regelung/Fernbedienung der Wär- ■...
  • Seite 38: Auslieferungszustand

    Vitovent 300-F (Fortsetzung) Auslieferungszustand Kompaktes Lüftungsgerät Typ HR A280 ■ 4 Anschluss-Stutzen DN 160, wärmebrückenfrei ■ Farbe weiß: Best.-Nr. Z011 432 ■ Außenluftfilter F7, Abluftfilter G4 (nach EN 779) ■ Farbe vitosilber: Best.-Nr. Z012 121 ■ Automatischer Sommerbypass, temperaturgesteuert ■ Gehäuse aus Stahlblech, pulverbeschichtet, Farbe vitosilber oder ■...
  • Seite 39: Technische Angaben

    Vitovent 300-F (Fortsetzung) 6.2 Technische Angaben Technische Daten Max. Luftvolumenstrom Max. externer Druckverlust bei max. Luftvolumenstrom Werkseitige Einstellung der Luftvolumenströme Grundlüftung ( Reduzierte Lüftung ( Nennlüftung ( Intensivlüftung ( Einstellbereiche der Luftvolumenströme Grundlüftung ( Reduzierte Lüftung ( 95 bis abzüglich 10 105 bis 270 Nennlüftung ( Intensivlüftung (...
  • Seite 40: Schall-Leistung

    Vitovent 300-F (Fortsetzung) Schall-Leistung Hinweis Messung der Schall-Leistung: ■ Im Aufstellraum nach EN 13141-7:2011-01 und EN ISO 3741:2009-11 (Prüfeinrichtung) ■ Im Leitungssystem nach EN 13141-7:2011-01 und EN ISO 5136:2003-10 (Prüfeinrichtung) Schall-Leistung Vitovent 300-F Lüftungsstufe Luftvolu- Druckverlust Schall-Leistungspegel in dB(A) menstrom Leitungssys- bei Oktav-Mittenfrequenz in Hz Total...
  • Seite 41: Abmessungen

    Vitovent 300-F (Fortsetzung) Abmessungen A Fortluft (DN 160) E Außenluft (DN 160) B Zuluft (DN 160) F Öffnung für Kondenswasserleitung C Leitungsdurchführung für elektrisches Vorheizregister (Lieferum- (Kondenswasser-Ablaufwinkel innenliegend, Schlauchanschluss fang) Innen-Ø 12 mm) D Abluft (DN 160) Hinweis Elektrisches Vorheizregister Seitlichen Mindestabstand bei der Aufstellung beachten, siehe ■...
  • Seite 42: Installationszubehör

    Vitovent 300-F (Fortsetzung) Volumenstrom in m³/h A Empfohlener Auslegungsbereich (Nennlüftung) E Max. externer Druckverlust 300 Pa B Max. externer Druckverlust 100 Pa F Max. externer Druckverlust 400 Pa C Max. externer Druckverlust 150 Pa x Elektrische Leistungsaufnahme Vitovent 300-F in W, z. B. rE = 43 W D Max.
  • Seite 43: Gerätespezifisches Zubehör

    Installationszubehör (Fortsetzung) 7.2 Gerätespezifisches Zubehör Vorheizregister elektrisch Anschluss Gerät Best.-Nr. DN 125 Vitovent 300 7160 135 DN 160 7521 195 Vitovent 300-W, 300 m DN 180 7521 196 Vitovent 300-W, 400 m Passend für die Anschluss-Stutzen des Lüftungsgeräts. ■ Steckerfertig verdrahtet. ■...
  • Seite 44: Nachheizregister Hydraulisch

    Installationszubehör (Fortsetzung) Nachheizregister hydraulisch Best.-Nr. 7502 405 Zum Einbau in das Lüftungsgerät Vitovent 300-F. ■ Mit zwei flexiblen hydraulischen Anschluss-Leitungen (Länge 1250 mm). ■ Als Lufttemperierung in Passivhäusern einsetzbar. ■ Ermöglicht Zulufttemperaturen von bis zu 52 °C. Leistungsdiagramm Nachheizregister hydraulisch Siehe Seite 67.
  • Seite 45: Sommerkassette

    Installationszubehör (Fortsetzung) Sommerkassette Best.-Nr. 7249 340 Die Sommerkassette leitet den Abluftvolumenstrom direkt zum Fort- Nur für Vitovent 300. luftstutzen. Dadurch wird die Vorerwärmung der Außenluft verhindert Zum Austausch gegen den (im Auslieferzustand eingebauten) Gegen- und die Räume mit Außenluft gekühlt (z.B. in kühlen Sommernäch- strom-Wärmetauscher.
  • Seite 46: Funk-Bedienschalter

    Installationszubehör (Fortsetzung) A Schlauchanschluss 718 mm B Abwasserleitung DN 40, z. B. HT-Rohr (bauseits) mit Gefälle C Kondenswasser-Ablaufstutzen AG 1¼ Hinweis Anschluss an Abwasserleitung muss luftdicht ausgeführt werden. Funk-Bedienschalter Funk-Bedienschalter Best.-Nr. – Mit Funkempfänger ZK01 374 – Ohne Funkempfänger ZK01 375 Hinweis 1 Funkempfänger muss in das Lüftungsgerät eingebaut werden.
  • Seite 47: Zuluft- Und Abluftfilter

    Installationszubehör (Fortsetzung) 7.3 Zuluft- und Abluftfilter Feinfiltersatz Satz für 1 Filterwechsel Vitovent 200-C Vitovent 300 Vitovent 300-W Vitovent 300-C Vitovent 300-F – 1 Außenluftfilter F7 Best.-Nr. ZK01 767 7501 790 7521 198 ZK01 378 7502 467 – 1 Abluftfilter G4 Grobfiltersatz Satz für 1 Filterwechsel Vitovent 200-C...
  • Seite 48: Planungshinweise Vitovent 200-C

    Installationszubehör (Fortsetzung) Druckverlust Außenluft-Filterkasten Luftvolumenstrom in m³/h Ersatzfilter F7 für Außenluft-Filterkasten Best.-Nr. 7173 846 2 Stück Taschenfilter F7 für Außenluft-Filterkasten Planungshinweise Vitovent 200-C 8.1 Aufstellung Anforderungen an die Aufstellung ■ Das Lüftungsgerät vorzugsweise innerhalb der luftdichten und wär- ■ Der Kondenswasserablauf muss mit Gefälle an eine Abwasserlei- megedämmten Gebäudehülle aufstellen.
  • Seite 49 Planungshinweise Vitovent 200-C (Fortsetzung) ■ Lüftungsgerät unter der Decke ■ Kanal unter der Decke oder Dachschräge ■ Zuluft und Abluft über Deckenventile und Ventile in den Zwischen- wänden Vorteile ■ Keine unnötige Durchdringung der luftdichten Gebäudehülle ■ Nur eine Montageebene für die Luftverteilung A Vitovent B Abluft C Zuluft...
  • Seite 50: Montagevarianten

    Planungshinweise Vitovent 200-C (Fortsetzung) Aufstellung im unbeheizten Spitzboden ■ Flachkanal im Estrich des OG ■ Zuluft und Abluft für das EG über Deckenventile ■ Zuluft OG über Fußbodenauslässe ■ Abluft OG über Abluftleitungen in den Zwischenwänden ■ Außenluft über Giebel, Fortluft über Dach Vorteil ■...
  • Seite 51 Planungshinweise Vitovent 200-C (Fortsetzung) Wandmontage Wandmontage mit EPP-Rohr nach oben Wandmontage mit EPP-Rohr nach hinten VIESMANN VITOVENT...
  • Seite 52: Planungshinweise Vitovent

    Planungshinweise Vitovent 200-C (Fortsetzung) Wandmontage auf Podest mit EPP-Winkel nach hinten 8.2 Elektrischer Anschluss Netzanschluss Das Lüftungsgerät wird steckerfertig ausgeliefert. Den Netzanschluss und die Schutzmaßnahmen gemäß folgenden Anschluss an Schuko-Steckdose 230 V/50 Hz. Vorschriften ausführen: ■ IEC 60 364-4-41 ■ VDE-Vorschriften ■...
  • Seite 53 Planungshinweise Vitovent 300/300-W (Fortsetzung) ■ Zuluft- und Abluftleitungen, die durch unbeheizte Bereiche des Hau- ses verlaufen, müssen mit dampfdiffusionsdichten Materialien wär- megedämmt werden. Falls EPP-Rohr oder -Bögen verwendet wer- den, ist diese Maßnahme nicht erforderlich. ■ Für den Netzanschluss ist eine Schuko-Steckdose erforderlich. ■...
  • Seite 54: Aufstellvarianten

    Planungshinweise Vitovent 300/300-W (Fortsetzung) Einbau mit 90° Bogen mit Verbindungsmuffe Aufstellvarianten Aufstellung innerhalb der luftdichten und wärmegedämmten Gebäudehülle ■ Flachkanal im Estrich des OG ■ Zuluft und Abluft für das EG über Deckenventile ■ Zuluft OG über Fußbodenauslässe ■ Abluft OG über Abluftleitungen in den Zwischenwänden Vorteile ■...
  • Seite 55 Planungshinweise Vitovent 300/300-W (Fortsetzung) Aufstellung im unbeheizten Keller ■ Flachkanal im Estrich des OG ■ Zuluft und Abluft für das EG über Deckenventile ■ Zuluft OG über Fußbodenauslässe ■ Abluft OG über Abluftleitungen in den Zwischenwänden Vorteil ■ Nur eine Montageebene für die Luftverteilung Nachteile ■...
  • Seite 56: Maßnahmen Gegen Körperschall

    Planungshinweise Vitovent 300/300-W (Fortsetzung) Maßnahmen gegen Körperschall Das Lüftungsgerät verfügt über schallabsorbierende Stellfüße und Bei der Aufstellung auf Holzbalkendecken empfehlen wir eine zusätz- Gummischeiben zur Schallentkopplung. Für die Aufstellung des Lüf- liche Entkopplung durch eine Betonplatte oder Schwingungsdämp- tungsgeräts auf Beton- oder Estrichböden und an massiven Wänden fer.
  • Seite 57: Planungshinweise Vitovent 300-C

    Planungshinweise Vitovent 300/300-W (Fortsetzung) Vitovent 300-W C Außenluft D Abluft E Bypassklappe (geöffnet) Bei aktivem Bypass (Bypassklappe geöffnet) wird der Luftvolumen- strom zu 100 % am Wärmetauscher vorbei geleitet und gefilterte Außenluft wird in den Zuluftbereich geführt. A Zuluft B Fortluft Planungshinweise Vitovent 300-C 10.1 Aufstellung Anforderungen an die Aufstellung...
  • Seite 58: Aufstellvarianten

    Planungshinweise Vitovent 300-C (Fortsetzung) Aufstellvarianten Aufstellung innerhalb der luftdichten und wärmegedämmten Aufstellung unter der Decke oder wandhängend. Gebäudehülle Für jede Wohnung separates Wohnungslüftungs-System. ■ Lüftungsgerät unter der Decke ■ Kanal unter der Decke oder Dachschräge ■ Zuluft und Abluft über Deckenventile und Ventile in den Zwischen- wänden Vorteile ■...
  • Seite 59: Maßnahmen Gegen Körperschall

    Planungshinweise Vitovent 300-C (Fortsetzung) Aufstellung im unbeheizten Spitzboden ■ Flachkanal im Estrich des OG ■ Zuluft und Abluft für das EG über Deckenventile ■ Zuluft OG über Fußbodenauslässe ■ Abluft OG über Abluftleitungen in den Zwischenwänden ■ Außenluft über Giebel, Fortluft über Dach Vorteil ■...
  • Seite 60: Planungshinweise Vitovent 300-F

    Planungshinweise Vitovent 300-C (Fortsetzung) 10.5 Betrieb mit Wärmerückgewinnung Die Vorerwärmung der Außenluft erfolgt durch Wärmerückgewinnung aus der Abluft. Der temperaturbezogene Wärmebereitstellungsgrad η ergibt sich wie folgt: η = ((T – T ) / (T – T )) · 100 [%] Die Zulufttemperatur kann daraus wie folgt berechnet werden: = η...
  • Seite 61 Planungshinweise Vitovent 300-F (Fortsetzung) Hinweis Aufstellung ohne Zwischenraum links oder rechts neben der Die Schallwerte am Fortluftstutzen beachten. Um die gesetzlichen Wärmepumpe Grenzwerte einzuhalten, abhängig von der Aufstellung einen Schall- dämpfer vorsehen. Aufstellung in beliebigem Abstand zu einer Wand Beispiel für Aufstellung ohne Zwischenraum rechts neben der Wär- mepumpe Beispiel für Aufstellung links an einer Wand A Vitovent 300-F...
  • Seite 62: Aufstellvarianten

    Planungshinweise Vitovent 300-F (Fortsetzung) Aufstellvarianten Aufstellung innerhalb der luftdichten und wärmegedämmten Gebäudehülle ■ Flachkanal im Estrich des OG ■ Zuluft und Abluft für das EG über Deckenventile ■ Zuluft OG über Fußbodenauslässe ■ Abluft OG über Abluftleitungen in den Zwischenwänden Vorteile ■...
  • Seite 63: Elektrischer Anschluss

    Planungshinweise Vitovent 300-F (Fortsetzung) 11.2 Elektrischer Anschluss Die elektrischen Leitungen sind im Auslieferungszustand im Lüftungs- gerät angeschlossen und auf der Geräterückseite nach außen geführt. A Netzanschlussleitung, 3-adrig B Verbindungsleitung zur Wärmepumpe mit Stecker (Modbus) Netzanschluss Die Netzanschlussleitung (Länge 1,3 m) wird in einer Gerätean- Den Netzanschluss und die Schutzmaßnahmen gemäß...
  • Seite 64: Betrieb Ohne Wärmerückgewinnung (Z. B. Im Sommer)

    Planungshinweise Vitovent 300-F (Fortsetzung) 11.5 Betrieb ohne Wärmerückgewinnung (z. B. im Sommer) C Außenluft D Abluft E Bypassklappe (geschlossen) Bei aktivem Bypass (Bypassklappe geschlossen) wird der Luftvolu- menstrom zu 100 % am Wärmetauscher vorbei geleitet und gefilterte Außenluft wird in den Zuluftbereich geführt. A Zuluft B Fortluft 11.6 Einsatz im Passivhaus...
  • Seite 65 Planungshinweise Vitovent 300-F (Fortsetzung) Wärmepumpe mit 3 Heizkreisen -8/145- --2/F12-- --2/225.1-- --105/2-- --2/212.2-- --2/225.1-- --105/20-- --2/225.2;3-- --105/52-- Pos. Bezeichnung Pos. Bezeichnung Wärmeerzeuger Heizkreis mit Mischer M3/HK3 (KM-BUS) Schnittstelle zur Wärmepumpe mit Wärmepumpenrege- Radiatorenheizkreis M3/HK3 lung Vitotronic 200, Typ WO1C Vorlauftemperatursensor VTS Erweiterungssatz Mischer Heizwasser-Pufferspeicher Heizkreispumpe...
  • Seite 66 Planungshinweise Vitovent 300-F (Fortsetzung) Wärmepumpe mit 2 Heizkreisen -8/145- --2/F12-- --2/225.1-- --2/212.2-- --2/225.1-- --2/225.2;3-- Pos. Bezeichnung Pos. Bezeichnung Wärmeerzeuger Heizkreis mit Mischer M2/HK2 (KM-BUS) Schnittstelle zur Wärmepumpe mit Wärmepumpenrege- Fußbodenheizkreis/Kühlkreis lung Vitotronic 200, Typ WO1C Vorlauftemperatursensor Temperaturwächter als Maximaltemperaturbegrenzung Heizwasser-Pufferspeicher für Fußbodenheizung Puffertemperatursensor PTS –...
  • Seite 67: Luftvolumenstrom Und Heizlast

    Planungshinweise Vitovent 300-F (Fortsetzung) Pos. Bezeichnung Wärmeerzeuger Schnittstelle zur Wärmepumpe mit Wärmepumpenrege- lung Vitotronic 200, Typ WO1C Heizkreis ohne Mischer A1/HK1 Lüftungsheizkreis mit Vitovent 300-F Fernbedienung Vitotrol 300B (für alle Heizkreise, Zubehör zur Wärmepumpe) Heizwasser-Pufferspeicher (25 l), in Vitovent 300-F einge- baut (Zubehör) Hydraulisches Nachheizregister, in Vitovent 300-F einge- baut (Zubehör)
  • Seite 68: Brandschutz

    Planungshinweise für alle Lüftungsgeräte (Fortsetzung) 12.2 Brandschutz Im Einfamilienhaus bestehen in Deutschland keine besonderen Anfor- Für den Brandschutz müssen die Richtlinien der jeweils gültigen Lan- derungen an den Brandschutz (Höhe der oberen Geschossdecke desbauordnung beachtet werden. < 7 m). Bei der Durchdringung von Brandschutzabschnitten und Brandwän- den in Gebäuden mit mehr als 2 Stockwerken die DIN 4102 beachten (Brandschutzklappen, Schachtausbildung).
  • Seite 69: Raumluftabhängige Feuerstätte Und Vitovent

    Planungshinweise für alle Lüftungsgeräte (Fortsetzung) 12.7 Raumluftabhängige Feuerstätte und Vitovent Der gleichzeitige Betrieb einer raumluftabhängigen Feuerstätte (z. B. Hinweise zum Betrieb des Lüftungsgeräts in Verbindung mit offener Kamin) und des Lüftungsgeräts im selben Verbrennungsluft- einer raumluftabhängigen Feuerstätte verbund führt zu einem gefährlichen Unterdruck im Raum. Der Unter- ■...
  • Seite 70: Kondenswasserablauf

    Planungshinweise für alle Lüftungsgeräte (Fortsetzung) 12.10 Kondenswasserablauf Durch die Wärmerückgewinnung fällt im Gegenstrom-Wärmetauscher Hinweis Kondenswasser an. Damit die Kondenswasserwanne nicht undicht wird, darf bei ■ Für den Kondenswasserablauf ist ein frostfreier Anschluss mit Vitovent 300 und Vitovent 300-F der Kondenswasser-Ablaufwinkel Gefälle an eine Abwasserleitung erforderlich.
  • Seite 71: Außenluftvolumenstrom

    Planungshinweise für alle Lüftungsgeräte (Fortsetzung) 12.11 Außenluftvolumenstrom Hinweis Der Mindestwert für den gesamten Außenluftvolumenstrom für Nut- Das installierte Wohnungslüftungs-System muss min. mit Lüftung zum zungseinheiten wird in Deutschland durch die DIN 1946-6 festgelegt Feuchteschutz dauerhaft laufen. und kann der folgenden Tabelle entnommen werden. Die Auslegung Falls das Lüftungsgerät ausgeschaltet wird, besteht die Gefahr der des Lüftungsgeräts erfolgt für die Normale Lüftung (Nennlüftung).
  • Seite 72: Frostschutz

    Planungshinweise für alle Lüftungsgeräte (Fortsetzung) 12.12 Frostschutz Damit das bei tiefen Außentemperaturen im Wärmetauscher anfal- lende Kondenswasser nicht gefriert, verfügt das Lüftungsgerät über eine Frostschutzfunktion. Ventilator-Frostschutzre- Vorheizregister Erdwärmetauscher gelung Reduktion des Zuluftvolu- intern extern menstroms Vitovent 300 – 7160135 bauseits Vitovent 300-W Lieferumfang 7521195...
  • Seite 73: Auslegung

    Planungshinweise für alle Lüftungsgeräte (Fortsetzung) Erdwärmetauscher für Vitovent ■ Bei zu hohem Druckverlust einen Stützventilator (bauseits) vorse- hen. Über einen Erdwärmetauscher kann die Zuluft im Winter vorgewärmt ■ Erdwärmetauscher mit Gefälle zum Gebäude verlegen: und im Sommer bedingt gekühlt werden. 2 bis 3 % ■...
  • Seite 74: Außenluftvolumenströme Festlegen

    Auslegung (Fortsetzung) Empfohlene Vorgehensweise für die Planung nach DIN 1946-6: Außenluftvolumenströme festlegen. Siehe Seite 74 Luftvolumenströme auf die einzelnen Räume aufteilen. Siehe Seite 76 Lüftungsgerät auswählen. Siehe Seite 77 Anzahl an Zuluft- und Abluftöffnungen pro Raum ermitteln. Siehe Seite 77 Aufstellort des Lüftungsgeräts und Leitungssystem festlegen.
  • Seite 75: Beispiel: Freistehendes Einfamilienhaus, Gesamtnutzfläche 140 M

    Auslegung (Fortsetzung) Beispiel: Freistehendes Einfamilienhaus, Gesamtnutzfläche 140 m , windschwache Gegend, Belegung 4 Personen, Raumhöhe 2,5 m Freistehendes Einfamilienhaus (Schnitt) Abluftbereich Spitzboden Zuluftbereich 15,0 m² 4,4 m² 16,0 m² 7,3 m² 7,0 m² 3,6 m² 3,6 m² 45,0 m² 21,1 m² 17,0 m²...
  • Seite 76: Berechnung Der Infiltration

    Auslegung (Fortsetzung) Betrachtungsweise Berechnung Gesamt-Außenluftvolu- menstrom Nach Nutzfläche 140 m Nutzfläche → Tabelle Seite 71 → 162,5 m /h bei Normaler Lüftung (Nenn- 162,5 m lüftung) 4 Personen ⋅ 30 m Nach Belegung /h pro Person = 120 m 120 m Nach Nutzungsart der Räume Entsprechend Tabelle Seite 74: EG Küche: 45 m...
  • Seite 77: Zulufträume

    Auslegung (Fortsetzung) Zulufträume Die Berechnung der Zuluftvolumenströme für die Zulufträume erfolgt Falls Räume zum Wäschetrocknen genutzt werden sollen, entfällt die mit Hilfe von nutzungstypischen Aufteilungsfaktoren nach Gleichung Reduzierte Lüftung. Als Minimalanforderung gilt dann die Normale (9) (siehe Seite 79). Die Faktoren können in begründeten Fällen Lüftung (Nennlüftung).
  • Seite 78: Aufstellort Des Lüftungsgeräts Und Leitungssystem Festlegen

    Rohrs/Flachkanals (flexibel oder starr) angenommen. Berechnung des externen Druckverlusts für Leitungssystem (flach) Kunststoff Beim Leitungssystem erfolgt die Einstellung des Volumenstroms für Zur Berechnung der Druckverluste steht ein Berechnungsprogramm die Teilstrecken über die Drosseleinrichtungen (siehe Planungsanlei- zur Verfügung (Download unter www.viessmann.de). tung Luftverteilsystem). VIESMANN VITOVENT...
  • Seite 79: Übersicht Der Verwendeten Gleichungen

    Auslegung (Fortsetzung) 13.9 Übersicht der verwendeten Gleichungen > q v,ges,NE,FL v,Inf,wirk ⋅V ⋅ n ⋅ (f ⋅ Δp/50) v,Inf,wirk wirk,Komp wirk,Lage v,ges v,LtM v,Inf,wirk v,Fe,wirk v,ges,NL ⋅ q v,ges,FL v,ges,NE,FL v,ges,NE,NL v,ges,NL ⋅ q v,ges,RL v,ges,NE,RL v,ges,NE,NL v,ges,NL ⋅ q v,ges,IL v,ges,NE,IL v,ges,NE,NL...
  • Seite 80: Regelung/Fernbedienung Vitovent 300

    Auslegung (Fortsetzung) Formelzeichen Bedeutung Quelle Abluftvolumenstrom durch lüftungstechnische Maßnahmen für die Nutzungs- Gleichung (7) v,LtM,vg,NL einheit bei Normaler Lüftung (Nennlüftung) in m Grundriss, siehe Beispiel auf Seite 75 Luftvolumen der Nutzungseinheit in m Regelung/Fernbedienung Vitovent 300 Die Regelung des Lüftungsgeräts besteht aus Elektronikmodulen und Montageort der Fernbedienung: der Fernbedienung.
  • Seite 81: Technische Daten Fernbedienung

    Regelung/Fernbedienung Vitovent 300 (Fortsetzung) 14.2 Technische Daten Fernbedienung Wirkungsweise RS Typ 1B gemäß EN 60730-1 Zulässige Umgebungstempe- ratur – Betrieb 0 bis 50 °C – Lagerung und Transport –20 bis 65 °C Messbereich Raumtempera- 0 bis 30 °C Gangreserve (nach min. 6 h Betrieb) >...
  • Seite 82: Bypass

    Regelung/Fernbedienung Vitovent 300-C/300-W (Fortsetzung) Bypass Das Lüftungsgerät verfügt über einen Bypass, über den die Außenluft Temperaturbedingungen für Bypass vollständig am Wärmetauscher vorbei geleitet werden kann, z. B. zur Kühlung in Sommernächten. Falls eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist, ist der Bypass gesperrt (Wärmerückgewinnung aktiv): Über die Fernbedienung können verschiedene Bypassfunktionen ein- ■...
  • Seite 83: Technische Daten Fernbedienung

    Regelung/Fernbedienung Vitovent 300-C/300-W (Fortsetzung) 15.2 Technische Daten Fernbedienung Technische Daten Anschluss an das Lüftungsge- – 2-adrige Leitung rät – Leiterquerschnitt 0,5 mm – Max. Leitungslänge 50 m Schutzklasse III nach EN 60730-1 Durch Aufbau/Einbau zu gewährleis- Schutzart IP 20 gemäß EN 60529-1, Durch Auf- bau/Einbau zu gewährleisten.
  • Seite 84: Vitotronic 200, Typ Wo1C

    Regelung/Bedieneinheit Vitovent 200-C (Fortsetzung) 16.3 Vitotronic 200, Typ WO1C Merkmale und Funktionen der Vitotronic 200, Typ WO1C, die im Zusammenhang mit Vitovent stehen. Für eine ausführliche Beschrei- bung der Wärmepumpenregelung siehe Planungsunterlagen Wärme- pumpen. Modularer Aufbau Die Wärmepumpenregelung besteht aus den Grundmodulen, Leiter- ■...
  • Seite 85: Einstellung Der Lüftungsstufen

    Regelung/Bedieneinheit Vitovent 200-C (Fortsetzung) Gangreserve: 14 Tage Einstellung der Lüftungsstufen Die Lüftungsstufen werden über das Betriebsprogramm („Grundbe- trieb“, „Lüftungsautomatik“), die Energiesparfunktionen („Ferien- programm“, „Reduzierter Betrieb“), die Komfortfunktion („Intensiv- betrieb“) oder den Betriebsstatus im Zeitprogramm („Reduziert“, „Normal“, „Intensiv“) vorgegeben. Lüftungsstufen Lüftungsstufe Funktion/Betriebsprogramm Betriebsstatus im Zeitpro- Luftvolumenstrom...
  • Seite 86: Regelung/Fernbedienung

    Regelung/Bedieneinheit Vitovent 200-C (Fortsetzung) Frostschutzüberwachung Die Frostschutzfunktion wird bei beginnender Vereisung des Wärme- Elektrisches Vorheizregister: tauschers automatisch bedarfsgerecht aktiviert. Das integrierbare elektrische Vorheizregister wird vom Regler des Lüftungsgeräts zugeschaltet, sobald der Wärmetauscher zu vereisen Reduktion des Zuluftvolumenstroms: beginnt. Bis ca. –20 °C wird die Leistung des Vorheizregisters bedarfs- Bei aktiver Frostschutzfunktion wird zunächst der Bypass bis zur min.
  • Seite 87: Schaltuhr

    Regelung/Fernbedienung Vitovent 300-F (Fortsetzung) ■ Verfügbare Sprachen: Lüftungsfunktionen – Deutsch ■ Regelung des Lüftungsgeräts auf konstanten Luftvolumenstrom – Bulgarisch ■ Frostschutzfunktion mit Ansteuerung und Regelung eines elektri- – Tschechisch schen Vorheizregisters (Zubehör) – Dänisch ■ Auswahl der Lüftungsstufe über Betriebs- und Zeitprogramm und –...
  • Seite 88: Frostschutzüberwachung

    Regelung/Fernbedienung Vitovent 300-F (Fortsetzung) Frostschutzüberwachung Der Einsatz des elektrischen Vorheizregisters wird vom Regler des Lüftungsgeräts geprüft, falls die Lufttemperatur 2 °C unterschreitet. Bis min. –15 °C wird die Leistung des Vorheizregisters bedarfsgerecht stufenlos erhöht um einen ausbalancierten, durchgängigen Betrieb des Lüftungsgeräts zu gewährleisten (Funktion entsprechend Passiv- hauskriterien).
  • Seite 89: Anhang

    Anhang 18.1 Checkliste zur Auslegung/Angebotserstellung Auf www.viessmann.de steht die „Checkliste Wohnungslüftungs- System zur Auslegung/Angebotserstellung“ als Download zur Verfü- gung. Hierfür nacheinander folgende Links wählen: Ú „Login“ Ú „Start Login“ Ú „Dokumentation“ Ú „Checklisten“ VIESMANN VITOVENT...
  • Seite 90: Symbole

    Anhang (Fortsetzung) 18.2 Symbole Lüftungsgerät Abzweig Schalldämpfer Luftdurchlass Außenluft Abluftöffnung Zuluft Abluft Zuluftöffnung Fortluft Bogen Reinigungsöffnung 18.3 Vorschriften und Richtlinien Für Planung und Ausführung sind die folgenden Normen und Vor- Elektroseitige Vorschriften schriften zu beachten. ■ EN 60335 ■ DIN VDE 730 Vorschriften und Richtlinien: ■...
  • Seite 91 Anhang (Fortsetzung) Zuluftöffnung Öffnung, durch die Zuluft in einen Raum eintritt. VIESMANN VITOVENT...
  • Seite 92: Stichwortverzeichnis

    Stichwortverzeichnis Abluft................20, 26, 41, 90 Bedieneinheit...................59 Abluftfilter..............23, 24, 29, 30, 37 Bedienteil..................56 Abluftöffnung..................90 Bestimmungsgemäße Verwendung..........73 Ablufttemperatur bei Raumbeheizung..........87 Betrieb mit Feuerstätte..............69 Abluftventil..................90 Betriebsprogramm............36, 80, 84, 86 Abmessungen..............19, 24, 30, 39 Betriebsstatus..............84, 85, 87 – Vitovent 200-C................15 – Intensiv..................85, 87 – Vitovent 300..................20 –...
  • Seite 93 Stichwortverzeichnis Falschluft..................90 Klartextanzeige................84, 86 Feinfiltersatz..................47 Kondenswasserablauf........20, 33, 53, 57, 60, 70 Fensterlüftung..................90 – Enthalpiewärmetauscher..............69 Ferienprogramm.............84, 85, 86, 87 – Erdwärmetauscher................73 Fernbedienung....17, 18, 22, 23, 29, 53, 57, 65, 66, 67, 86, 88 – Über Siphon mit Geruchsverschluss..........70 – Aufbau...................81 – Über Wasserverschluss..............70 –...
  • Seite 94 Stichwortverzeichnis Partylüftung..................90 Taschenfilter..................48 Passivhaus...............6, 36, 64, 68 Tauchtemperaturregler...............65, 66 Passivhaus-Projektierungspaket............64 Technische Daten Personenzahl...................74 – Fernbedienung Vitovent 300............81 Planungshinweise – Fernbedienung Vitovent 300-C/300-W.........83 – Vitovent 200-C................48 – Vitovent 200-C................14 – Vitovent 300/300-C/300-W/300-F..........67 – Vitovent 300..................19 – Vitovent 300/300-W..............52 – Vitovent 300-C................30 –...
  • Seite 95 Stichwortverzeichnis Wandmontage..................51 Wärmebereitstellungsgrad......18, 19, 23, 24, 29, 30, 39 Wärmedämmung................6 Wärmedurchgangskoeffizient............68 Wärmepumpenregelung..............86 – Aufbau...................86 – Bedieneinheit................84, 86 – Funktionen..................86 – Grundmodule................84, 86 – Leiterplatten................84, 86 – Sprachen.................84, 87 Wärmerückgewinnung..........19, 24, 30, 39, 90 – Vitovent 200-C................14 – Vitovent 300/300-W..............56 – Vitovent 300-C................60 –...
  • Seite 96 Technische Änderungen vorbehalten! Viessmann Werke GmbH & Co KG D-35107 Allendorf Telefon: 0 64 52 70-0 Telefax: 0 64 52 70-27 80 www.viessmann.de VIESMANN VITOVENT...

Inhaltsverzeichnis