Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Canon EOS C100 Bedienungsanleitung

Hd camcorder
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für EOS C100:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
PUB. DIM-1060-000C
HD Camcorder
Bedienungsanleitung
Videocamera HD
Manuale di istruzioni
Цифровая видеокамера HD
Руководство по эксплуатации

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Canon EOS C100

  • Seite 1 PUB. DIM-1060-000C HD Camcorder Bedienungsanleitung Videocamera HD Manuale di istruzioni Цифровая видеокамера HD Руководство по эксплуатации...
  • Seite 2: Wichtige Hinweise Zum Gebrauch

    • Setzen Sie die Akkus und das Produkt keiner übermäßigen Hitze aus, wie z. B. in einem Auto unter direkter Sonneneinstrahlung, Feuer usw. Das Geräteschild befindet sich an der Unterseite des EOS C100 / CA-930. Nur für Europäische Union und EWR (Norwegen, Island und Liechtenstein) Diese Symbole weisen darauf hin, dass dieses Produkt gemäß...
  • Seite 3 Warenzeichenangaben • Das SD-, das SDHC- und das SDXC-Logo sind Warenzeichen von SD-3C, LLC. • Microsoft und Windows sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. • Apple, Mac OS sind Warenzeichen der Apple Inc., die in den USA und anderen Ländern eingetragen sind. •...
  • Seite 4 Highlights des EOS C100 Der HD-Camcorder EOS C100 von Canon ist ein vielseitiger Camcorder, der die Leistung unseres neuesten CMOS-Sensors und die Vorzüge auswechselbarer Objektive mit einer praktischen Handhabung bei kompakter Größe in sich vereint. Im Folgenden sind nur einige der vielen Funktionen aufgeführt, die Ihnen dabei helfen, kreative Projekte umzusetzen.
  • Seite 5 Canon Log Gamma (A 49) für kinematische Weitere Funktionen Aufnahmen Audio Sie können mühelos die Voreinstellungen Wenn Sie mit der höchsten Bitrate aufnehmen, [/ CINEMA Locked] anwenden, die speziell für haben Sie die Option, den Ton als 2-kanaliges professionelle Kinematografie gedacht sind. Die lineares PCM-Audio (16-bit/48 kHz) aufzunehmen.
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    Anzeigen von Datum und Uhrzeit während der Aufnahme 45 Aufnahme 24 Bildschirmanzeigen 48 Ändern der Sprache 24 Canon Log Gamma und Voreinstellung Verwenden der Menüs 25 CINEMA 49 Auswählen einer Option aus dem Menü 25 Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bitrate, Verwenden des angepassten Untermenüs (Mein Auflösung und Bildrate 51...
  • Seite 7 Weißabgleich 63 4. Benutzerdefinierte Einstellungen 89 Benutzerdefinierter Weißabgleich 63 Freie Tasten 89 Voreingestellter Weißabgleich 64 Ändern der zugewiesenen Funktion 89 Einstellung der Farbtemperatur 64 Verwenden einer freien Taste 90 Automatischer Weißabgleich 64 Benutzerdefinierte Bildeinstellungen 92 Scharfeinstellung 65 Auswählen von benutzerdefinierten Manuelle Scharfeinstellung 65 Bilddateien 92 Einmaliges automatisches Scharfstellen 65...
  • Seite 8 6. Externe Anschlüsse 115 Konfiguration des Videoausgangs 115 Verbinden mit einem externen Monitor 116 Anschlussdiagramm 116 Verwenden des HDMI OUT-Anschlusses 116 Verwenden des AV OUT-Anschlusses 117 SD-Ausgabe 117 Einblenden von Bildschirmanzeigen auf einem externen Monitor 118 Audio-Ausgang 119 Synchronisieren des Videos mit dem überwachten Audio 119 Auswählen des Tonkanals 119 Auswählen des Ausgabepegels des AV OUT-...
  • Seite 9: Einführung

    Einführung Informationen zu dieser Anleitung Wir danken Ihnen, dass Sie sich für den Canon EOS C100 entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Camcorders sorgfältig durch, und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen auf. Falls Ihr Camcorder nicht einwandfrei funktioniert, nehmen Sie den Abschnitt Fehlersuche (A 146) zu Hilfe.
  • Seite 10 Informationen zu dieser Anleitung Der Pfeil > dient zur verkürzten Darstellung der Betriebsmodi Menüauswahl. Detaillierte Erläuterungen zur zeigt an, dass eine Funktion im Verwendung der Menüs finden Sie unter angegebenen Betriebsmodus verfügbar ist, Verwenden der Menüs (A 25). Eine kurze während anzeigt, dass die Funktion nicht Übersicht über alle verfügbaren Menüoptionen...
  • Seite 11: Mitgeliefertes Zubehör

    Mitgeliefertes Zubehör Mitgeliefertes Zubehör Das folgende Zubehör ist im Lieferumfang des Camcorders enthalten. Tragegriff Seitengriff Akku BP-955 Kompakt-Netzgerät CA-930 (einschl. Anschlussabdeckung) (einschl. Netzkabel) Gehäusekappe Daumenauflage Schulterriemen SS-1200 DC-Kabel DC-930 Adapterplatte für 0,64-cm (1/4") Maßbandhaken PIXELA-Software CD-ROM -Stative Ursprünglich am Camcorder befestigt. Verwenden Sie Data Import Utility, um Ihre Clips auf einen Computer zu übertragen.
  • Seite 12: Bezeichnung Der Teile

    Bezeichnung der Teile Bezeichnung der Teile 1 MAGN. (Vergrößerung)-Taste (A 67)/ 9 STATUS-Taste (A 139) 10 Å (Weißabgleich-Einstellung)-Taste (A 63) Freie Taste 8 (A 89) 2 PEAKING-Taste (A 67) / 11 WB (Weißabgleich)-Taste (A 63) Freie Taste 9 (A 89) 12 CUSTOM PICTURE (Benutzerdefiniertes Bild)- 3 ZEBRA-Taste (A 69)/ Taste (A 92)
  • Seite 13 Bezeichnung der Teile 17 EXT (Modulareinheit)-Anschluss (A 31) 22 HDMI OUT-Anschluss (A 116) 18 MIC (Mikrofon)-Anschluss (A 75) 23 DC IN-Anschluss (A 22) 19 × (Kopfhörer)-Anschluss (A 81) 24 Anschluss für Seitengriff (A 34) 20 REMOTE (Fernbedienung)-Anschluss 25 Befestigungsgewinde für Seitengriff (A 34) Zum Anschließen handelsüblicher 26 BATTERY RELEASE (Akkuentriegelung)-Hebel Fernbedienungen.
  • Seite 14 Bezeichnung der Teile 28 START/STOP (Start/Stopp)-Taste (A 45) 35 ONE-SHOT AF (einmal automatisch scharfstellen)- 29 EF-Objektivanschlussmarkierung (A 28) Taste (A 65)/Freie Taste 15 (A 89) 30 EF-S-Objektivanschlussmarkierung (A 28) 36 AV OUT-Anschluss (A 117) 31 Verriegelungsstift für EF-Objektiv (A 28) 32 Objektiventriegelungstaste (A 29) 33 EF-Objektivanschluss (A 28) 34 EF-Objektivkontakte (A 28)
  • Seite 15 Bezeichnung der Teile LCD-Bildschirm voll geöffnet LCD-Bildschirm um 90° nach oben und nach links gedreht 40 46 43 44 45 37 Sucher-Scharfhebel (A 32) 48 Lautsprecher (A 108) 38 Sucher (A 32) 49 RESET (zurücksetzen)-Taste (A 148) 50 Anzeige für Zugriff auf SD-Karte 2 (A 39) 39 CANCEL (abbrechen)-Taste (A 25) 40 MENU (Menü)-Taste (A 25) 51 SD-Kartenfachabdeckung...
  • Seite 16 Bezeichnung der Teile Brennebenenmarkierung 60 Zubehörschuh mit Fassung für 0,64-cm (1/4")- Schrauben Zubehörschuh zum Anbringen des mitgelieferten Griffs oder anderer Zubehörteile wie die optionale Batteriebetriebene-Video-Lampe VL-10Li II. 61 Adapterplatte TB-1 für Stative mit 0,95-cm (3/8")- 63 Schraubfassungen für den optionalen Schrauben (A 33) Stativadapter TA-100 (A 33) 62 Stativbuchse (A 33)
  • Seite 17: Seitengriff

    Bezeichnung der Teile Seitengriff Der Seitengriff ist bei der Lieferung am Camcorder befestigt. Wenn der Griff abgenommen ist, können Sie den Joystick nicht mehr benutzten, Sie können jedoch die Funktionen des Joysticks (oben/unten/links/rechts/SET) freien Tasten zuweisen (A 89), so dass Sie in der Lage sind, Einstellungen vorzunehmen, für die der Joystick erforderlich ist*.
  • Seite 18: Tragegriff

    Bezeichnung der Teile Tragegriff 3 4 5 1 Mikrofonhalter (A 75) 13 Tonpegelschalter CH1 (links) und CH2 (rechts) 2 Arretierschraube für Mikrofon (A 75) (A 76, 80) 3 Vordere Kontrollleuchte (A 45) 14 XLR-Anschluss-Schalter für CH1 (links) und CH2 4 Zubehörschuh (rechts) (A 78) 5 Hintere Kontrollleuchte (A 45) 15 AUDIO IN (Toneingangswahl)-Schalter CH1 (links)
  • Seite 19: Vorbereitungen

    Vorbereitungen Vorbereiten der Stromversorgung Sie können den Camcorder über den Akku mit Strom versorgen oder direkt das Kompakt-Netzgerät verwenden. Wenn Sie das Kompakt-Netzgerät mit dem Camcorder verbinden, während der Akku angebracht ist, wird der Camcorder mit Netzstrom betrieben. Laden Sie Akkus vor Gebrauch auf. Die ungefähren Ladezeiten und Zeiten für das Aufnehmen/Wiedergeben mit einem voll geladenen Akku finden Sie unter Ladezeiten (A 158) und Aufnahme- und Wiedergabezeiten (A 158).
  • Seite 20 Vorbereiten der Stromversorgung • Wenn am Kompakt-Netzgerät oder am Akku ein Defekt auftritt, schaltet sich die Ladeanzeige aus und der Ladevorgang wird gestoppt. • Informationen zu Vorsichtsmaßnahmen bezüglich der Handhabung des Akkus finden Sie unter Akku (A 154). • Geladene Akkus unterliegen einer natürlichen Entladung. Laden Sie den Akku daher am Tag der Benutzung oder einen Tag vorher auf, um die maximale Leistung zur Verfügung zu haben.
  • Seite 21 Vorbereiten der Stromversorgung Überprüfen der verbleibenden Akkuladung Wenn der Camcorder eingeschaltet ist, können Sie die verbleibende Akkuladung auf allen Aufnahme/ Wiedergabe-Bildschirmen oder im Statusfenster [Battery/Hour Meter] (A 142) ablesen. Wenn der Camcorder ausgeschaltet ist, können Sie für einen mit dem Intelligent System kompatiblen Akku auf eine der folgenden Weisen die ungefähre verbleibende Akkuladung ablesen.
  • Seite 22: Verwenden Des Camcorders Über Eine Steckdose

    Vorbereiten der Stromversorgung Verwenden des Camcorders über eine Steckdose Mit dem mitgelieferten Kompakt-Netzgerät CA-930 und dem DC-Kabel DC-930 können Sie den Camcorder direkt an eine Netzsteckdose anschließen. 1 Stellen Sie den Schalter Q auf OFF. 2 Schließen Sie das DC-Kabel an den DC IN-Anschluss des Camcorders an.
  • Seite 23: Einstellen Von Datum, Uhrzeit Und Sprache

    Einstellen von Datum, Uhrzeit und Sprache Einstellen von Datum, Uhrzeit und Sprache Einstellen von Datum und Uhrzeit Bevor Sie den Camcorder nutzen können, müssen Sie das Datum und die Uhrzeit einstellen. Wenn die Uhr des Camcorders nicht eingestellt ist, öffnet sich der [Date/Time]-Bildschirm automatisch. Das erste Feld (Monat oder Tag, je nach dem Land/der Region, in dem/der der Camcorder gekauft wurde) ist dabei hervorgehoben.
  • Seite 24: Anzeigen Von Datum Und Uhrzeit Während Der Aufnahme

    Einstellen von Datum, Uhrzeit und Sprache 5 Drücken Sie den Joystick, um die Zeitzone einzustellen, und dann die MENU-Taste, um das Menü zu schließen. Anzeigen von Datum und Uhrzeit während der [£ LCD/VF-Setup] Aufnahme Sie können das Datum und die Uhrzeit auf dem Bildschirm anzeigen. [Custom Display 2] Betriebsmodi: [Dat./Zeit]...
  • Seite 25: Verwenden Der Menüs

    Verwenden der Menüs Verwenden der Menüs -Modus können viele der Camcoder-Funktionen über das Menü für allgemeine Einstellungen eingestellt werden, das sich nach dem Drücken der MENU-Taste öffnet. Sie können außerdem häufig verwendete Menü- Einstellungen in einem angepassten Untermenü (Mein Menü) speichern, um schnell darauf zugreifen zu können. -Modus drücken Sie die MENU-Taste, um das Menü...
  • Seite 26: Verwenden Des Angepassten Untermenüs (Mein Menü)

    Verwenden der Menüs 7 Drücken Sie die MENU-Taste, um das Menü zu schließen. ANMERKUNGEN • Nicht verfügbare Optionen werden möglicherweise grau angezeigt. • Durch Drücken der MENU-Taste kann das Menü jederzeit geschlossen werden. • Sie können einige der aktuellen Menüeinstellungen in den Statusfenstern (A 139) überprüfen. Verwenden des angepassten Untermenüs (Mein Menü) Sie können bis zu 14 häufig verwendete Menü-Einstellungen im Untermenü...
  • Seite 27 Verwenden der Menüs Zurücksetzen des Untermenüs "Mein Menü" Mein Menü] 1 Setzen Sie alle im Untermenü "Mein Menü" gespeicherten Menüeinstellungen zurück. [Bearbeiten] Mein Menü] > [Bearbeiten] > [Reset All] 2 Wählen Sie [OK] und drücken Sie dann den Joystick zweimal. [Reset All]...
  • Seite 28: Vorbereiten Des Camcorders

    Vorbereiten des Camcorders Vorbereiten des Camcorders In diesem Kapitel werden die wesentlichen Vorbereitungen des Camcorders beschrieben, wie das Aufsetzen eines Objektivs oder das Anbringen von Modulareinheiten (Tragegriff, Seitengriff usw.) am Camcorder. Die Modulareinheiten erweitern die Funktionsvielfalt des Camcorders. So können Sie diejenige Konfiguration wählen, die Ihren Bedürfnissen und Aufnahmebedingungen am besten entspricht.
  • Seite 29 [Aus] • Wenn keine Korrekturdaten verfügbar sind, ist [Vignettierungskorr] ausgegraut. Sehen Sie auf Ihrer lokalen Canon-Webseite nach, ob Korrekturdaten für das verwendete Objektiv verfügbar sind. Laden Sie, falls vorhanden, das notwendige Aktualisierungspaket herunter und aktualisieren Sie die Camcorder-Firmware gemäß den darin enthaltenen...
  • Seite 30 - Es wird keine Korrektur angewendet, wenn keine Korrekturdaten für das verwendete Objektiv verfügbar sind. - Bei Objektiven, die nicht von Canon hergestellt wurden, kann die Peripheriebeleuchtung nicht korrigiert werden. Auch wenn die Einstellung [Vignettierungskorr] verfügbar (nicht ausgegraut) ist, empfiehlt sich die Einstellung auf [Aus].
  • Seite 31: Anbringen Und Abnehmen Des Tragegriffs

    Vorbereiten des Camcorders • Falls das Untermenü [Lens Firmware] ausgegraut ist, unterstützt das angebrachte Objektiv möglicherweise keine Aktualisierungen der Firmware oder die SD-Karte im SD-Karteschlitz A enthält keine gültige Datei mit Objektiv-Firmware. Überprüfen Sie das Objektiv und die SD-Karte und wiederholen Sie den Vorgang noch einmal von Anfang an.
  • Seite 32: Verwenden Des Suchers

    Vorbereiten des Camcorders 3 Lösen Sie die Arretierschraube des Tragegriffs und schieben Sie den Tragegriff vorsichtig aus dem Zubehörschuh heraus. ANMERKUNGEN • Sie können am Zubehörschuh oder an der Fassung für 0,64-cm (1/4")- Schrauben am Tragegriff verschiedene handelsübliche Zubehörteile befestigen. Verwenden des Suchers Dioptrien-Einstellung Schalten Sie den Camcorder ein und stellen Sie die Schärfe mit...
  • Seite 33: Einstellen Des Suchers/Lcd-Monitors

    Vorbereiten des Camcorders Einstellen des Suchers/LCD-Monitors [£ LCD/VF-Setup] Sie können Helligkeit, Kontrast, Farbe, Schärfe und Gegenlicht des Suchers und des LCD-Monitors unabhängig voneinander einstellen. Diese [LCD-Einst.] Einstellungen haben keine Auswirkung auf Ihre Aufnahmen. [VF-Einst.] Betriebsmodi: [Helligkeit: ±0] [Kontrast: ±0] 1 Öffnen Sie das Einstellungsmenü für den Sucher oder LCD- [Farbe: ±0] Monitor.
  • Seite 34: Entfernen Und Anbringen Des Seitengriffs

    Vorbereiten des Camcorders Verwenden eines Stativs mit 0,64-cm (1/4")- Befestigungsschrauben Um ein Stativ mit Befestigungsschrauben von 0,64 cm (1/4") zu benutzen, bringen Sie zuerst die mitgelieferte Stativ- Adapterplatte am Camcorder an und montieren Sie dann das Stativ auf die Adapterplatte. 1 Nehmen Sie die ursprüngliche Adapterplatte TB-1 vom Camcorder ab.
  • Seite 35: Anbringen Des Schulterriemens

    Vorbereiten des Camcorders Anbringen des Seitengriffs Der Seitengriff kann in 24 verschiedenen Positionen (15º-Intervalle) angebracht werden. Der Griffwinkel kann also für Aufnahmen unter großen und kleinen Winkeln praktischerweise angepasst werden. 1 Stellen Sie den Schalter Q auf OFF. 2 Schrauben Sie die Daumenauflage ab und nehmen Sie sie Weiße Linie vom Camcorder ab.
  • Seite 36: Entfernen Und Anbringen Der Anschlussabdeckungen

    Vorbereiten des Camcorders Entfernen und Anbringen der Anschlussabdeckungen Sie können die Plastikabdeckungen der folgenden Anschlüsse entfernen, um schnell darauf zugreifen zu können: • AV OUT • REMOTE • EXT • DC IN • MIC • USB und HDMI OUT • × (Kopfhörer) Entfernen der Anschlussabdeckungen Öffnen Sie die Anschlussabdeckung und ziehen Sie sie vorsichtig gerade heraus.
  • Seite 37: Das Kühlsystem Des Camcorders

    Vorbereiten des Camcorders Das Kühlsystem des Camcorders [w Weitere Funktionen] Die Temperatur im Inneren des Camcorders wird mit einem Ventilator gesteuert, der sich immer einschaltet, wenn der Camcorder eingeschaltet [Ventilator] wird. Bei Bedarf können Sie den Ventilator vorübergehend ausschalten. Betriebsmodi: [An] 1 Öffnen Sie das Untermenü...
  • Seite 38: Verwenden Einer Sd-Karte

    Verwenden einer SD-Karte Verwenden einer SD-Karte Zur Verwendung mit dem Camcorder kompatible SD-Karten Sie können mit diesem Camcorder die folgenden Typen handelsüblicher Secure Digital (SD)-Karten verwenden. Der Camcorder ist mit zwei SD-Kartenschlitzen ausgestattet. Initialisieren Sie die SD-Karten (A 40), wenn Sie sie zum ersten Mal mit diesem Camcorder verwenden.
  • Seite 39: Einlegen Und Herausnehmen Einer Sd-Karte

    Verwenden einer SD-Karte Einlegen und Herausnehmen einer SD-Karte Sie können eine SD-Karte in SD-Kartenschlitz A oder B einsetzen. Wenn Sie zwei SD-Karten haben, können Sie beide Kartenschlitze verwenden. 1 Schalten Sie den Camcorder aus. 2 Heben Sie den LCD-Bildschirm an und öffnen Sie die SD- Kartenfachabdeckung.
  • Seite 40: Initialisieren Einer Sd-Karte

    Verwenden einer SD-Karte • SD-Karten haben eine Vorder- und eine Rückseite, die nicht gegeneinander ausgetauscht werden können. Falls eine SD-Karte falsch herum eingesetzt wird, kann dies eine Funktionsstörung des Camcorders verursachen. Achten Sie darauf, die SD-Karte wie in Schritt 3 beschrieben einzusetzen. ANMERKUNGEN •...
  • Seite 41: Wechseln Zwischen Den Sd-Kartenschlitzen

    Verwenden einer SD-Karte Wechseln zwischen den SD-Kartenschlitzen Der Camcorder hat zwei SD-Kartenschlitze: SD-Kartenschlitz A und SD- Kartenschlitz B. Wenn beide Schlitze eine SD-Karte enthalten, können Sie zwischen beiden hin und her wechseln. Betriebsmodi: Drücken Sie die SLOT SELECT-Taste. • Die Zugriffslampe des ausgewählten SD-Kartenschlitzes leuchtet grün. Auf dem Bildschirm wird die gewählte SD-Karte mit dem Zeichen Ð...
  • Seite 42: Überprüfen Der Verbleibenden Aufnahmezeit Auf Der Sd-Karte

    Verwenden einer SD-Karte • Wenn während der Dual-Slot-Aufnahme eine der SD-Karten voll wird, wird die Aufnahme auf beiden Karten angehalten. Tritt hingegen ein Fehler bei einer SD-Karte auf, wird die Aufnahme auf der anderen SD-Karte dessen ungeachtet fortgesetzt. • Die Dual-Slot-Aufnahme kann nicht zusammen mit der Relay-Aufnahme, der Vorab-Aufnahme oder mit dem Löschen des zuletzt aufgenommenen Clips verwendet werden.
  • Seite 43: Einstellen Der Schwarzbalance

    Einstellen der Schwarzbalance Einstellen der Schwarzbalance Sie können den Camcorder die Schwarzbalance automatisch anpassen lassen, wenn sich die Umgebungstemperatur erheblich ändert oder wenn in einem echten schwarzen Videosignal eine merkliche Änderung auftritt. Betriebsmodi: 1 Öffnen Sie den Bildschirm [ABB]. [~ Kamera-Setup] [~ Kamera-Setup] >...
  • Seite 44 Einstellen der Schwarzbalance...
  • Seite 45: Aufnahme

    Aufnahme Videoaufnahme In diesem Kapitel werden die Aufnahmegrundfunktionen behandelt. Bevor Sie mit dem Aufnehmen beginnen, machen Sie eine Testaufnahme, um zu prüfen, ob der Camcorder richtig arbeitet. Nehmen Sie etwa 15 Minuten mit der voreingestellten Bitrate 24 Mbps (LPCM) auf (A 51). Falls Ihr Camcorder nicht einwandfrei funktioniert, nehmen Sie den Abschnitt Fehlersuche (A 146) zu Hilfe.
  • Seite 46 - Unterbrechen Sie die Stromzufuhr nicht und schalten Sie den Camcorder nicht aus. • Denken Sie immer daran, Ihre Aufnahmen regelmäßig zu speichern (A 121), besonders dann, wenn Sie wichtige Aufnahmen gemacht haben. Canon übernimmt keinerlei Haftung für Verlust oder Beschädigung von Datenmaterial.
  • Seite 47 Videoaufnahme Sperren der Bedienelemente im Aufnahmemodus -Modus können Sie den Q-Schalter auf C (Tastensperre) setzen, um alle Hardwarebedienelemente (Tasten und Schalter) am Camcorder bis auf die START/STOP-Taste zu sperren*. Dies ist hilfreich, wenn Sie verhindern möchten, dass die Einstellungen durch versehentliches Drücken einer Taste geändert werden. Setzen Sie den Q-Schalter wieder in die CAMERA-Position, um die Bedienelemente wieder zu aktivieren.
  • Seite 48: Bildschirmanzeigen

    Videoaufnahme Bildschirmanzeigen In diesem Kapitel werden die verschiedenen Bildschirmanzeigen erläutert, die im -Modus erscheinen. Sie können die benutzerdefinierte Anzeigefunktion ( 103) nutzen, um einzelne Bildschirmanzeigen auszublenden, wenn sie nicht benötigt werden. 1213 31 32 33 34 Bei Anzeige von Datum und Uhrzeit ( 24): 1 Verbleibende Akkuzeit (A 49) 17 Timecode (A 71)
  • Seite 49: Cinema

    überwältigende dynamische Breite bietet. Andererseits sind andere benutzerdefinierte Bildeinstellungen nicht verfügbar. Clips, die mit der Canon Log Gamma-Funktion aufgenommen wurden, müssen nach der Produktion bearbeitet werden. Während der Nachbearbeitung können Sie für Clips, die mit der Canon Log Gamma-Funktion aufgenommen wurden, eine LUT (Lookup-Tabelle) anwenden, um die Clips in natürlicheren Farben anzusehen.
  • Seite 50 Prüfen von Clips, die mit der Canon Log-Gammafunktion aufgezeichnet wurden (Ansichtshilfe) Wenn die Canon Log-Gammafunktion verwendet wird, erscheint das auf dem Bildschirm angezeigte Bild dunkler als gewöhnlich. Sie können die Ansichtshilfe-Funktion zum Anzeigen eines Bildes verwenden, das dem Bild nahe kommt, das mit einer normalen Gammaeinstellung erzielt würde. Die Ansichtshilfe wird nur auf den Camcorderbildschirm angewendet.
  • Seite 51: Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bitrate, Auflösung Und Bildrate

    Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bitrate, Auflösung und Bildrate Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bitrate, Auflösung und Bildrate Bevor Sie mit der Aufnahme beginnen, wählen Sie die Bitrate und die Bildrate nach Ihren persönlichen Anforderungen. Die verfügbaren Optionen hängen von der gewählten Systemfrequenz ab: 59,94 Hz (früherer NTSC-Sendebereich) oder 50,00 Hz (früherer PAL-Sendebereich).
  • Seite 52 Videokonfiguration: Systemfrequenz, Bitrate, Auflösung und Bildrate Verfügbare Einstellungen für Bitrate und Bildrate [Systemfrequenz] [Systemfrequenz] auf [59.94 Hz] gestellt auf [50.00 Hz] gestellt Einstellung [Bitrate] Auflösung Tonaufnahmemodus Verfügbare Einstellungen für [Bildrate] [24 Mbps LPCM] [60i] Linear PCM, 2 Kanäle [50i] [24 Mbps] 1920 x 1080 [PF30] [PF25]...
  • Seite 53: Ändern Der Kamerahauptfunktionen Mit Dem Joystick

    Ändern der Kamerahauptfunktionen mit dem Joystick Ändern der Kamerahauptfunktionen mit dem Joystick Sie können drei Hauptkamerafunktionen – Verschlusszeit, Weißabgleich und ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung – mit dem Joystick einstellen. In diesem Abschnitt wird das grundlegende Vorgehen zum Ändern eines Werts erläutert. Spezielle Details zu den Funktionen finden Sie in den einzelnen Abschnitten zur jeweiligen Funktion: Verschlusszeit (A 54), Weißabgleich (A 63), ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung (A 57).
  • Seite 54: Verschlusszeit

    Verschlusszeit Verschlusszeit Passen Sie die Verschlusszeit den Aufnahmebedingungen an. So empfiehlt sich etwa bei dunkler Umgebung eine längere Verschlusszeit. Der Camcorder bietet die folgenden 5 Modi. Betriebsmodi: [Geschw.]: Damit können Sie die Verschlusszeit (in Bruchteilen einer Sekunde) einstellen. Sie können das zu verwendende Inkrement beim Anpassen der Verschlusszeit zwischen 1/3- und 1/4-Schritten auswählen.
  • Seite 55: Ändern Des Verschlussmodus

    Verschlusszeit Ändern des Verschlussmodus [~ Kamera-Setup] 1 Öffnen Sie das Verschluss-Untermenü [Modus]. [~ Kamera-Setup] > [Shutter] > [Modus] [Shutter] 2 Wählen Sie den gewünschten Modus und drücken Sie dann den Joystick. [Modus] • Wenn Sie [Geschw.] (Standardeinstellung) ausgewählt haben, können Sie den Vorgang fortsetzen und die Inkrementskala zum Anpassen [Geschw.] der Verschlusszeit wählen.
  • Seite 56: Flackerreduktion

    Verschlusszeit ANMERKUNGEN • Wenn Sie beim Aufnehmen in einer hellen Umgebung die Blende schließen, kann das Bild weich oder unscharf erscheinen. Um einen Schärfeverlust wegen Lichtbeugung zu vermeiden, verwenden Sie eine kürzere Verschlusszeit oder einen weniger lichtdurchlässigen ND-Filter (A 59), oder öffnen Sie die Blende mehr. •...
  • Seite 57: Iso-Empfindlichkeit/Verstärkung

    Die minimalen und maximalen ISO-Empfindlichkeitswerte sind selbst dann verfügbar, wenn die 1-Blende-Inkrementskala ausgewählt wird. Erforderliche ISO-Empfindlichkeit für einen geeigneten dynamischen Bereich für Canon Log Gamma. Äquivalent zu einem Verstärkungswert von 2,5 dB. Dieser Wert ist nur verfügbar, wenn [Erweiterter Bereich] auf [Aus] gestellt ist.
  • Seite 58: Einstellen Der Iso-Empfindlichkeit/Verstärkung

    ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung Einstellen der ISO-Empfindlichkeit/Verstärkung 1 Drücken Sie die ISO/GAIN-Taste. • Der gegenwärtige ISO/Verstärkungswert wird orange hervorgehoben. 2 Drücken Sie den Joystick nach oben/unten, um die gewünschte ISO-empfindlichkeit oder den Verstärkungswert zu wählen, und drücken Sie dann auf den Joystick. • Der gewählte ISO/Verstärkungswert wird eingestellt und die Anzeige geht in den normalen Zustand zurück.
  • Seite 59: Nd-Filter

    ND-Filter ND-Filter ND-Filter helfen Ihnen, die Blende innerhalb eines geeigneten Bereichs zu halten, wenn Sie in heller Umgebung aufnehmen*. * Wenn Sie beim Aufnehmen in einer hellen Umgebung die Blende schließen, kann das Bild weich oder unscharf erscheinen. Um einen Schärfeverlust wegen Lichtbeugung zu vermeiden, verwenden Sie eine kürzere Verschlusszeit oder einen weniger lichtdurchlässigen ND-Filter (A 54).
  • Seite 60: Einstellen Der Blende

    Einstellen der Blende Einstellen der Blende Durch Einstellen der Blende können Sie die Helligkeit Ihrer Aufnahmen beeinflussen oder die Schärfentiefe ändern. Verwenden Sie zum Beispiel einen kleinen Blendenwert für eine geringe Schärfentiefe, sodass das Motiv im Fokus isoliert und der Hintergrund unscharf ist. Sie können es dem Camcorder überlassen, die Blende entsprechend der Helligkeit des Motivs automatisch einzustellen, oder die Blende manuell einstellen.
  • Seite 61: Zeitweise Automatische Blende - Push Auto Iris

    1/3, aber die Bildschirmanzeige zeigt den nächstliegenden 1/3-Blendenwert. ANMERKUNGEN • Wenn Sie ein EF-Objektiv ohne Objektivkontakt wie zum Beispiel ein Canon Cinema-Objektiv verwenden, können Sie die Blende nicht mit dem Camcorder einstellen. Stellen Sie die Blende mit dem Objektiv ein.
  • Seite 62: Lichtmessungs-Modus

    Einstellen der Blende • Wenn Sie die automatische Blendeneinstellung (einschließlich Push Auto Iris) verwenden, nachdem Sie eine AE-Shift-Stufe eingestellt haben, versucht der Camcorder, die Blende (f/stop) so einzustellen, dass vorrangig die eingestellte AE-Shift-Stufe und erst in zweiter Linie die optimalen Blende erreicht wird. Der Belichtungsbalken Sie können den Belichtungsbalken als Richtwert verwenden, wenn Sie die Optimale Belichtung AE±0...
  • Seite 63: Weißabgleich

    Weißabgleich Weißabgleich Mit dem elektronischen Weißabgleich des Camcorders wird das Bild so eingestellt, dass bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen stets eine naturgetreue Farbwiedergabe gewährleistet ist. Es gibt 4 Methoden für die Einstellung des Weißabgleichs. Benutzerdefinierter Weißabgleich: Sie können ein weißes Motiv zum Festlegen des Weißabgleichs verwenden und diesen auf eine von zwei benutzerdefinierten Weißabgleichpositionen, ÅA oder ÅB, setzen.
  • Seite 64: Voreingestellter Weißabgleich

    Weißabgleich Voreingestellter Weißabgleich 1 Drücken Sie die WB-Taste. • Das Symbol des Weißabgleichs wird orange hervorgehoben. • Sie können das Symbol des Weißabgleichs auch nur mit dem Joystick wählen (A 53). 2 Drücken Sie den Joystick nach oben/unten, um das Symbol ¼ oder É zu wählen, und drücken Sie dann auf den Joystick.
  • Seite 65: Scharfeinstellung

    Scharfeinstellung Scharfeinstellung Der Camcorder bietet drei Arten der Scharfeinstellung. Manuelle Scharfeinstellung: Drehen Sie den Scharfstellring am angebrachten Objektiv, um die Schärfe einzustellen. Der Camcorder bietet mehrere Hilfsfunktionen für die Scharfeinstellung, die Ihnen beim genaueren Fokussieren helfen, wenn Sie die manuelle Scharfeinstelung verwenden. Einmaliges automatisches Scharfstellen: Während der Schalter für den Scharfstellmodus des Objektivs auf AF gestellt ist, halten Sie die Taste ONE-SHOT AF gedrückt, damit der Camcorder automatisch auf das Motiv in der Mitte des Bildes fokussiert.
  • Seite 66: Durchgehendes Automatisches Scharfstellen

    • Mit einigen EF-Objektiven braucht der Camcorder möglicherweise mehr Zeit, um automatisch scharfzustellen, oder er stellt nicht korrekt scharf. Aktuelle Informationen finden Sie auf Ihrer lokalen Canon-Webseite. • Bei folgenden Motiven oder in den folgenden Fällen funktioniert das automatische Scharfstellen möglicherweise nicht einwandfrei.
  • Seite 67: Verwenden Der Scharfstellhilfe-Funktionen

    Scharfeinstellung Verwenden der Scharfstellhilfe-Funktionen Um noch genauer scharfzustellen, stehen Ihnen zwei Hilfsfunktionen zur Verfügung: Peaking verstärkt die Motivumrisse für einen klareren Kontrast; Vergrößerung vergrößert das Bild auf dem Bildschirm. Um die Wirkung zu verstärken, können Sie beide Funktionen gleichzeitig verwenden. Sie können auch die Einstellung [w Weitere Funktionen] >...
  • Seite 68: Bildschirmmarkierungen Und Zebramuster

    Bildschirmmarkierungen und Zebramuster Bildschirmmarkierungen und Zebramuster Bildschirmmarkierungen helfen Ihnen bei der korrekten Einstellung des Bildausschnitts. Zebramuster dienen zur Ermittlung überbelichteter Bereiche. Die Bildschirmmarkierungen und Zebramuster haben keinen Einfluss auf Ihre Aufnahmen. Betriebsmodi: Anzeigen von Bildschirmmarkierungen [£ LCD/VF-Setup] Der Camcorder bietet 5 Arten von Bildschirmmarkierungen. Sie können mehrere Bildschirmmarkierungen gleichzeitig anzeigen.
  • Seite 69: Einblenden Von Zebramustern

    Bildschirmmarkierungen und Zebramuster Sicherer Bereich 80 % Horizontalmarkierung Seitenverhältnis- Orientierungshilfe 4:3 Raster Mittenmarkierung ANMERKUNGEN • Sie können alle anderen Bildschirmanzeigen ausschalten und nur die Bildschirmmarkierungen (A 48) stehen lassen. • Wenn Sie eine freie Taste für [Markierg.] (A 89) festlegen, können Sie über diese Taste die Bildschirmmarkierungen aktivieren und deaktivieren.
  • Seite 70 Bildschirmmarkierungen und Zebramuster ANMERKUNGEN • Sie können die Einstellung [£ LCD/VF-Setup] > [Zebra HD Output] verwenden, um das Zebramuster auf einem externen, an den HDMI OUT-Anschluss angeschlossenen Bildschirm anzuzeigen (nur HD-Ausgang).
  • Seite 71: Einstellen Des Timecodes

    Einstellen des Timecodes Einstellen des Timecodes Der Camcorder generiert ein Timecode-Signal und bettet dieses in Ihre Aufnahmen ein. Sie können den Timecode zusammen mit der Videoausgabe über den HDMI OUT-Anschluss ausgeben (A 138). Bei Aufnahmen mit 59,94 Hz können Sie auch zwischen einem Drop-Frame- und Non-Drop-Frame-Timecode wählen.
  • Seite 72: Auswählen Von Drop-Frame Oder Non-Drop

    Einstellen des Timecodes Einstellen des Anfangswertes des Timecodes [¤ TC/UB-Setup] Wenn Sie den Timecode auf [Preset] einstellen, können Sie den Anfangswert des Timecodes einstellen. [Time Code] 1 Öffnen Sie das Timecode-Untermenü [Einstellung]. [¤ TC/UB-Setup] > [Time Code] > [Einstellung] [Einstellung] 2 Wählen Sie [Einstellen] und drücken Sie dann den Joystick.
  • Seite 73 Einstellen des Timecodes Über die Timecode-Anzeige Je nach Betrieb kann ein Symbol neben dem Timecode eingeblendet werden. Nähere Angaben finden Sie in der folgenden Tabelle. Symbol Beschreibung Der Timecode ist auf [Regen.] eingestellt. Der Timecode ist auf [Preset] und der Laufmodus auf [Rec Run] eingestellt. Der Timecode ist auf [Preset] und der Laufmodus auf [Free Run] eingestellt.
  • Seite 74: Einstellen Des User Bits

    Einstellen des User Bits Einstellen des User Bits Die User Bit-Anzeige kann über das Datum oder die Uhrzeit der [¤ TC/UB-Setup] Aufnahme oder einen aus 8 Zeichen des Hexadezimalsystems bestehenden Identifikationscode ausgewählt werden. Es gibt sechzehn mögliche Zeichen: Die Zahlen von 0 bis 9 und die Buchstaben von A bis F. [User Bit] Betriebsmodi: [Typ]...
  • Seite 75: Audioaufzeichnung

    Audioaufzeichnung Audioaufzeichnung Sie können für die Audio-Aufnahme das eingebaute Mikrofon*, handelsübliche Mikrofone (XLR-Anschluss*, MIC- Anschluss) oder den Line-Eingang (XLR-Anschluss*) nutzen. Mit den XLR-Anschlüssen können Sie den Toneingang für Kanal 1 und Kanal 2 getrennt wählen. Wenn die Bitrate auf [24 Mbps LPCM] gesetzt ist, können Sie zweikanalige PCM-Tonaufnahmen mit einer Abtastfrequenz von 48 kHz genießen.
  • Seite 76: Verwenden Des Eingebauten Mikrofons Oder Eines An Den Mic-Anschluss Angeschlossenen Externen Mikrofons

    Audioaufzeichnung CH1/CH2 Verwenden des eingebauten Mikrofons oder eines an den AUDIO IN-Schalter MIC-Anschluss angeschlossenen externen Mikrofons Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das eingebaute Mikrofon oder ein an den MIC-Anschluss angeschlossenes externes Mikrofon zu verwenden. Verwenden Sie handelübliche Kondensatormikrofone mit einer eigenen Stromversorgung und einem ∅...
  • Seite 77 Audioaufzeichnung 1 Öffnen Sie das Untermenü [MIC-Modus]. [¡ Audio-Setup] [¡ Audio-Setup] > [Audio Input] > [MIC-Modus] 2 Wählen Sie [Automatic] oder [Manual] und drücken Sie dann den [Audio Input] Joystick. • Wenn Sie [Automatic] auswählen, sind die weiteren Schritte nicht [MIC-Modus] erforderlich.
  • Seite 78: Aufnehmen Von Audio Über Die Xlr-Anschlüsse

    Audioaufzeichnung Wählen der Empfindlichkeit des eingebauten Mikrofons [¡ Audio-Setup] 1 Öffnen Sie das Untermenü [Int. Mic-Empfindl.]. [¡ Audio-Setup] > [Audio Input] > [Int. Mic-Empfindl.] Audio Input] 2 Wählen Sie die gewünschte Option und drücken Sie dann den Joystick. Int. Mic-Empfindl.] Optionen [Normal]: Zum Aufnehmen von Ton unter normalen Bedingungen.
  • Seite 79: Einstellen Des Audiopegels Für Die Xlr-Anschlüsse

    Audioaufzeichnung Auswählen des Aufnahmekanals [¡ Audio-Setup] Sie können wählen, auf welchem Kanal der Camcorder Ton aufnehmen soll. Audio Input] 1 Öffnen Sie das Untermenü [XLR Rec Channel]. [¡ Audio-Setup] > [Audio Input] > [XLR Rec Channel] XLR Rec Channel] 2 Wählen Sie die gewünschte Option und drücken Sie dann den Joystick. [CH1] Optionen [CH1]:...
  • Seite 80 Audioaufzeichnung CH1/CH2 Manuelle Tonpegeleinstellung Steuerräder Sie können den Tonpegel für jeden Kanal manuell von -G bis 18 dB einstellen. 1 Stellen Sie den Tonpegelschalter des gewünschten Kanals auf M. 2 Drehen Sie das entsprechende Steuerrad, um den Tonpegel einzustellen. • Als Referenz gilt, 0 mit -G, 5 mit 0 dB und 10 mit +18 dB Tonpegelschalter korrespondiert.
  • Seite 81: Abhören Des Tons Mit Den Kopfhörern

    Audioaufzeichnung Aktivieren der Dämpfung des Mikrofons [¡ Audio-Setup] Sie können die Dämpfung (20 dB) des Mikrofons aktivieren, wenn der XLR-Anschluss-Schalter auf MIC oder MIC+48V gestellt ist. [Audio Input] 1 Öffnen Sie das Untermenü des gewünschten XLR-Anschlusses für die Mikrofondämpfung. [XLR1 Mic-Dä.] [¡...
  • Seite 82: Farbbalken/Audio-Referenzsignal

    Farbbalken/Audio-Referenzsignal Farbbalken/Audio-Referenzsignal Sie können den Camcorder so einstellen, dass er Farbbalken und ein Audio-Referenzsignal von 1 kHz erstellt und aufnimmt und diese über den HDMI OUT-Anschluss, den AV OUT-Anschluss und den × (Kopfhörer)- Anschluss (nur Audio-Referenzsignal) ausgibt. Betriebsmodi: Aufzeichnen von Farbbalken [~ Kamera-Setup] Die verfügbaren Arten der Farbbalken hängen von der Einstellung der Systemfrequenz des Camcorders ab.
  • Seite 83: Video Scopes

    Video Scopes Video Scopes Der Camcorder kann einen vereinfachten Wellenform-Monitor oder einen Edge Monitor* anzeigen, um Ihnen beim Scharfstellen zu helfen. Die Video Scopes erscheinen nur auf dem LCD-Monitor. Sie werden nicht im Sucher oder auf einem externen Monitor wiedergegeben. * Der Edge Monitor beobachtet den Fokus des gesamten Bildes und zeigt das Resultat als Wellfenform an.
  • Seite 84: Konfigurieren Des Edge Monitors

    Video Scopes Konfigurieren des Edge Monitors [w Weitere Funktionen] Mit diesem Video-Scope können Sie mit einer höheren Präzision scharfstellen. Sie können den Edge Monitor zusammen mit den anderen [WFM (LCD)] Hilfsfunktionen zum Scharfstellen verwenden (A 67). Der Edge Monitor ist mit 2 Modi ausgestattet. [Edge Monitor] Betriebsmodi: [Typ 1]...
  • Seite 85: Prüfen Einer Aufnahme

    Prüfen einer Aufnahme Prüfen einer Aufnahme Wenn der Camcorder sich im -Modus befindet, können Sie sich [w Weitere Funktionen] den zuletzt gespeicherten Clip anzeigen lassen. Betriebsmodi: Aufnahmeprüfung] 1 Öffnen Sie das Untermenü [Aufnahmeprüfung], um die Prüflänge [Clip ganz] einzustellen. [w Weitere Funktionen] > [Aufnahmeprüfung] 2 Wählen Sie die gewünschte Option und drücken Sie dann den Joystick.
  • Seite 86: Vorab-Aufnahme-Modus

    Vorab-Aufnahme-Modus Vorab-Aufnahme-Modus Wenn der Vorab-Aufnahme-Modus aktiviert ist, zeichnet der Camcorder 3 Sekunden lange Sequenzen in einen flüchtigen Speicher auf. Wenn Sie die START/STOP-Taste drücken, wird der Clip somit auch die letzten 3 Sekunden Video und Audio vor dem eigentlichen Aufnahmebeginn enthalten. Dies ist besonders dann nützlich, wenn sich Motive unerwartet ergeben.
  • Seite 87: Fortlaufende Aufnahme

    Bearbeiten genutzt werden. * In- und Out-Punkte sind Markierungen in fortlaufenden Aufnahmeclips, die den Beginn und das Ende von wichtigen Teilen innerhalb der Aufnahme kennzeichnen. **Weitere Informationen zu kompatibler Software finden Sie auf Ihrer lokalen Canon-Webseite. Betriebsmodi: START...
  • Seite 88 Fortlaufende Aufnahme 4 Drücken Sie die START/STOP-Taste wie gewünscht, um zusätzliche In- und Out-Punkte zu setzen. • Während der Aufnahme: Ein Out-Punkt wird aufgenommen, [Ü REC] ändert sich zu [STBY] und die Gesamtaufnahmezeit für Shots läuft nicht mehr weiter. • Während des Standby-Modus: Ein In-Punkt wird aufgenommen, [STBY] ändert sich zu [Ü REC] und die Gesamtaufnahmezeit für Shots läuft erneut weiter.
  • Seite 89: Benutzerdefinierte Einstellungen

    Benutzerdefinierte Einstellungen Freie Tasten Der Camcorder ist mit 15* Tasten ausgestattet, denen Sie verschiedene Funktionen zuweisen können. Wenn Sie oft verwendete Funktionen zuweisen, können Sie diese mit einem einzigen Klick auf die Taste aufrufen. Die freie Taste 7 befindet sich auf dem Seitengriff, sodass es von der Camcorderkonfiguration abhängt, ob sie verfügbar ist.
  • Seite 90: Verwenden Einer Freien Taste

    Freie Tasten 3 Wählen Sie die gewünschte Funktion und drücken Sie dann den Joystick. • Wenn Sie [Benutzer-Einst. (KEINE)] ausgewählt haben, wird das Menü nicht mehr blau, sondern orange angezeigt. Dies ist ein Hinweis darauf, dass Sie eine Menüeinstellung zum Speichern auswählen. Führen Sie die nächsten Schritte aus, wenn Sie eine Menüeinstellung speichern möchten.
  • Seite 91 Freie Tasten Name der Funktion Beschreibung Ü Ü [LCD-Einst.] Öffnet das Untermenü [LCD-Einst.]. Ü Ü [VF-Einst.] Öffnet das Untermenü [VF-Einst.]. Ü Ü [LCD/VF SW] Schaltet den Schwarzweiß-Modus des LCD-Monitors und des Suchers ein/aus. Aktiviert/Deaktiviert die Einbeziehung von Bildschirmanzeigen auf der Videoausgabe an Ü...
  • Seite 92: Benutzerdefinierte Bildeinstellungen

    Dateien mit benutzerdefinierten Voreinstellungen können zwischen Camcorder und SD- Karte kopiert werden. Benutzerdefinierte Bilddateien, die mit älteren Canon Camcordern erstellt wurden, sind mit diesem Camcorder nicht kompatibel. Mit diesem Camcorder erstellte benutzerdefinierte Bilddateien sind nur mit anderen C100- Camcordern kompatibel.
  • Seite 93: Bearbeiten Von Einstellungen Einer Benutzerdefinierten Bilddatei

    Farbmatrix an, mit der trotzdem keine Nachbearbeitung nach der Produktion notwendig ist. [C9: CINEMA]: Verwendung der Canon Log-Gammafunktion und Farbmatrix für einen außergewöhnlichen dynamischen Bereich und ein Bild, das für die Bearbeitung nach der Produktion geeignet ist. Bearbeiten von Einstellungen einer benutzerdefinierten Bilddatei Im Folgenden wird das Vorgehen beschrieben, mit dem Sie Einzelheiten der benutzerdefinierten Bildeinstellungen ändern können, wenn Sie Ihre Bilder weitestmöglich beeinflussen möchten.
  • Seite 94: Umbenennen Von Benutzerdefinierten Bilddateien

    Benutzerdefinierte Bildeinstellungen Umbenennen von benutzerdefinierten Bilddateien Fine Tuning] 1 Nachdem Sie eine Datei ausgewählt haben, öffnen Sie das Untermenü [Rename]. [Rename] Fine Tuning] > [Rename] • Ein Bildschirm wird eingeblendet, der den derzeitigen Dateinamen mit einem orangefarbenen Auswahlrahmen auf dem ersten Zeichen anzeigt. 2 Drücken Sie den Joystick nach oben/unten, um einen Buchstaben, eine Zahl oder ein Symbol zu wählen, und drücken Sie auf den Joystick, um zur nächsten Stelle zu gehen.
  • Seite 95 Benutzerdefinierte Bildeinstellungen 4 Wählen Sie [OK] und drücken Sie dann den Joystick. • Die derzeitig ausgewählte Datei wird nun in den ausgewählten Slot auf der SD-Karte kopiert und überschreibt dabei die bereits existierende Datei in diesem Slot. Wenn der Bestätigungsbildschirm erscheint, drücken Sie den Joystick.
  • Seite 96: Verfügbare Benutzerdefinierte Bildeinstellungen

    [Wide DR]: Wendet eine Gamma-Kurve mit einem sehr weiten dynamischen Bereich an, die für die Wiedergabe auf einem HD-Fernsehgerät optimiert ist. [Canon Log]: Wendet eine logarithmische Gammakurve für einen außergewöhnlichen dynamischen Bereich an. Erfordert Bildbearbeitung nach der Produktion. Gamma...
  • Seite 97 Kontrolliert den oberen Teil der Gammakurve (helle Bereiche des Bildes). Durch Kompression von hellen Stellen können Sie vermeiden, dass Teile des Bildes überbelichtet werden. Wenn [Gamma] auf [Cine 1], [Cine 2], [EOS Std.], [Wide DR] oder [Canon Log] gestellt ist, hat dies keinen Einfluss auf das Bild. [Enable]: Aktiviert/deaktiviert die Einstellung.
  • Seite 98 Einstellen der Verstärkung und des Kurvenanstiegs. Dies ist nicht verfügbar, wenn [Gamma] auf [Cine 1], [Cine 2], [Canon Log] oder [EOS Std.] eingestellt ist. [Gain]: Stellt den Grad der Schärfe ein. Diese Einstellung kann von 0 bis 9 vorgenommen werden.
  • Seite 99 (Standardeinstellung: 16) [Color Matrix] Die Farbmatrix beeinflusst die Farbtöne des gesamten Bildes. Wenn [Gamma] auf [Canon Log] eingestellt ist, hat dies keinen Einfluss auf das Bild. [Select]: Die verfügbaren Optionen sind [Normal 1] bis [Normal 4], [Cine 1] und [Cine 2], [EOS Std.], [Wide DR] und [Canon Log].
  • Seite 100 Benutzerdefinierte Bildeinstellungen [R-G]: Die R-G-Matrix ändert die Färbung des Bildes in den Farbrichtungen Zyan/Grün und Rot/Magenta. Diese Einstellung kann von -50 bis 50 vorgenommen werden. (Standardeinstellung: ±0) [R-B]: Die R-B-Matrix ändert die Färbung des Bildes in den Farbrichtungen Zyan/Blau und Rot/Gelb. Diese Einstellung kann von -50 bis 50 vorgenommen werden.
  • Seite 101: Vereinfachtes Grafisches Interface

    5 und 6: [Cine 1] und [Cine 2] 7: [EOS Std.] 8: [Wide DR] 9: [Canon Log] 3 Drücken Sie den Joystick nach links/rechts, um das Feld [H] oder [L] hervorzuheben, und drücken Sie dann den Joystick nach oben/unten, um die Gammakurve wie gewünscht einzustellen.
  • Seite 102 Benutzerdefinierte Bildeinstellungen Weißabgleich [, / Edit File] 1 Nachdem Sie eine Datei ausgewählt haben, öffnen Sie den Bildschirm für die Verschiebung des Weißabgleichs. [White Balance] [, / Edit File] > [White Balance] • Der gegenwärtige Weißabgleich wird als orangefarbener Punkt in der Mitte der Weißabgleich-Korrekturkoordinaten angezeigt.
  • Seite 103: Benutzerdefinierte Funktionen Und Bildschirmanzeigen

    Benutzerdefinierte Funktionen und Bildschirmanzeigen Benutzerdefinierte Funktionen und Bildschirmanzeigen Nehmen Sie benutzerdefinierte Einstellungen für den Camcorder vor, die Ihrer Arbeitsweise und Ihren Anforderungen entsprechen. Verwenden Sie die Einstellung [w Weitere Funktionen] > [Custom Function], um einzustellen, wie einige der Steuerungen und Funktionen des Camcorders im -Modus laufen sollen.
  • Seite 104: Speichern Und Laden Von Camcordereinstellungen

    Einstellungen mithilfe eines USB-Kartenlesers überprüfen, mit dem Sie über einen Computer auf die SD-Karte zugreifen können. Öffnen Sie im Ordner "PRIVATE\CAMSET" die Datei "CAMSET4.TXT". • Wenn Sie Camcordereinstellungen von einer SD-Karte laden, werden auch geschützte benutzerdefinierte Bilddateien im Camcorder ersetzt. • Mit diesem Camcorder können nur Einstellungen von anderen Canon C100-Camcordern verwendet werden.
  • Seite 105: Wiedergabe

    Wiedergabe Wiedergabe In diesem Kapitel wird erklärt, wie Clips, die auf einer SD-Karte gespeichert wurden, wiedergegeben werden können. Weitere Informationen zum Wiedergeben von Clips unter Verwendung eines externen Monitors finden Sie unter Verbinden mit einem externen Monitor (A 116). Weitere Einzelheiten zum Ansehen von Fotos finden Sie unter Ansehen von Fotos (A 125).
  • Seite 106: Wiedergeben Von Clips

    Wiedergabe Wechseln zwischen den SD-Kartenschlitzen Wenn beide SD-Kartenschlitze eine SD-Karte enthalten, können Sie zwischen beiden hin und her wechseln. Betriebsmodi: Drücken Sie die SLOT SELECT-Taste. • Die Zugriffslampe des ausgewählten SD-Kartenschlitzes leuchtet grün. Auf andere Indexansichten wechseln Die Clip-Indexansicht zeigt AVCHD-Clips, die auf die SD-Karte mit diesem Camcorder aufgenommen wurden.
  • Seite 107: Bildschirmanzeigen

    Wiedergabe WICHTIG • Wenn eine der SD-Zugriffslampen rot leuchtet, beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen. Anderenfalls können Daten dauerhaft verloren gehen. - Unterbrechen Sie die Stromzufuhr nicht und schalten Sie den Camcorder nicht aus. - Öffnen Sie die SD-Kartenfachabdeckung nicht und nehmen Sie die SD-Karten nicht heraus. ANMERKUNGEN •...
  • Seite 108: Wiedergabetasten

    Wiedergabe Wiedergabetasten Wenn Sie einen Clip wiedergeben, verwenden Sie die Tasten auf dem Camcordergehäuse oder den Joystick und die Joystick-Übersicht, um die schnelle Wiedergabe oder die Bild-für-Bild-Wiedergabe zu verwenden oder um Clips zu überspringen. Nähere Angaben finden Sie in der folgenden Tabelle. Verfügbare Wiedergabearten Art der Wiedergabe Vorgang...
  • Seite 109 Wiedergabe ANMERKUNGEN • Einzelheiten zum Ändern des Tonkanals finden Sie unter Auswählen des Tonkanals (A 119). × (Kopfhörer) - • Wenn Sie eine freie Taste mit [Headphone +], [Headphone -], Anschluss [Speaker +] oder [Speaker -] (A 89) belegen, können Sie diese Taste drücken, um die Lautstärke der Kopfhörer oder des eingebauten Lautsprechers einzustellen, ohne das Menü...
  • Seite 110: Arbeiten Mit Clips

    Arbeiten mit Clips Arbeiten mit Clips Sie können das Clipmenü verwenden, um Clips zu kopieren*, zu löschen und in Standardauflösung zu konvertieren*. Die Funktionen des Clipmenüs gelten nur für einen einzelnen Clip. Wenn Sie dieselben Funktionen aus dem Untermenü [w Weitere Funktionen] > [Clips] wählen, können Sie dieselben Vorgänge für mehrere Clips ausführen (ausgewählte Clips oder alle Clips).
  • Seite 111: Clips Und Shots Löschen

    Arbeiten mit Clips Kopieren einer Auswahl von Clips [w Weitere Funktionen] 1 Öffnen Sie die Indexansicht zum Auswählen von Clips. [w Weitere Funktionen] > [Clips] > [Kopieren] > [Auswahl] [Clips] 2 Bringen Sie mit dem Joystick den oragefarbenen Auswahlrahmen auf einen Clip, den Sie kopieren möchten, und drücken Sie den Joystick.
  • Seite 112: Standardauflösung

    Arbeiten mit Clips Löschen einer Auswahl von Clips/Shots [w Weitere Funktionen] 1 Öffnen Sie die Clipauswahl oder die Shotauswahl in der Indexansicht. [w Weitere Funktionen] > [Clips] > [Löschen] > [Auswahl] [Clips] [w Weitere Funktionen] > [Aufn. löschen] > [Auswahl] 2 Bringen Sie mit dem Joystick den oragefarbenen Auswahlrahmen auf [Löschen] einen Clip, den Sie löschen möchten, und drücken Sie den Joystick.
  • Seite 113 Arbeiten mit Clips 2 Wählen Sie [Konvert. HD`SD] und drücken Sie dann den Joystick. • Die geschätzte Größe des konvertierten SD-Films und der verfügbare Platz auf der Zielkarte wird auf dem Bildschirm angezeigt. 3 Wählen Sie [OK] und drücken Sie dann den Joystick. •...
  • Seite 114: Löschen Von Sd-Filmen

    Arbeiten mit Clips ANMERKUNGEN • Die maximale Gesamtwiedergabezeit von Clips, die in Standardauflösung konvertiert werden sollen, ist 12 Stunden. • Die Bitrate von konvertierten SD-Filmen ist 9 Mbps. • Mit der Bildrate 24P aufgenommene Clips können nicht in Standardauflösung konvertiert werden. •...
  • Seite 115: Externe Anschlüsse

    Externe Anschlüsse Konfiguration des Videoausgangs Die Videosignalausgabe über den HDMI OUT-Anschluss hängt von den verschiedenen Menüeinstellungen sowie von der Leistungsfähigkeit des externen Monitors ab. Über den AV OUT-Anschluss wird Video als 480/59.94i (Aufnahmen mit 59,94 Hz) oder 576/50.00i (Aufnahmen mit 50,00 Hz) ausgegeben. Bei Bedarf können Sie die Bildschirmanzeigen im Video auf dem externen Monitor (A 118) einblenden.
  • Seite 116: Verbinden Mit Einem Externen Monitor

    Verbinden mit einem externen Monitor Verbinden mit einem externen Monitor Wenn Sie den Camcorder für Aufnahme und Wiedergabe an einen externen Monitor anschließen, verwenden Sie den Anschluss am Camcorder, der dem Anschluss am Monitor entspricht, den Sie verwenden möchten. Wählen Sie dann die Konfiguration für das Videoausgangssignal (A 115).
  • Seite 117: Verwenden Des Av Out-Anschlusses

    Verbinden mit einem externen Monitor Verwenden des AV OUT-Anschlusses Über den AV OUT-Anschluss wird ein herunterkonvertiertes analoges Video- und Audiosignal für die Verbindung mit Monitoren mit einem Composite Audio/Video-Eingang ausgegeben. ANMERKUNGEN • Wenn Sie einen Clip auf einem Monitor mit Seitenverhältnis 4:3 wiedergeben, schaltet der Monitor automatisch auf den Breitbildmodus, wenn er mit dem Video ID-1- oder WSS-System kompatibel ist.
  • Seite 118: Einblenden Von Bildschirmanzeigen Auf Einem Externen Monitor

    Verbinden mit einem externen Monitor Einblenden von Bildschirmanzeigen auf einem externen [¢ Video-Setup] Monitor In der Voreinstellung werden Bildschirmanzeigen im Sucher gezeigt. Sie [Bildsch.anz. Ein] können jedoch wählen, sie auch auf Bildschirmanzeigen von Video einzublenden, das über den HDMI OUT- oder den AV OUT-Anschluss [VF] ausgegeben wird.
  • Seite 119: Audio-Ausgang

    Audio-Ausgang Audio-Ausgang Der Camcorder kann Audio über den HDMI OUT-Anschluss, den AV OUT-Anschluss oder den × (Kopfhörer)- Anschluss ausgeben. Wenn Audio über den AV OUT-Anschluss oder den × (Kopfhörer) -Anschluss ausgegeben wird, können Sie verschiedene Einstellungen (z. B. Festlegen des Ausgangskanals) vornehmen. Synchronisieren des Videos mit dem überwachten Audio [¡...
  • Seite 120: Auswählen Des Ausgabepegels Des Av Out- Anschlusses

    Audio-Ausgang Auswählen des Ausgabepegels des AV OUT- [¡ Audio-Setup] Anschlusses Sie können den Ausgabepegel für den Ton wählen, der über den AV OUT- [Audio Output] Anschluss ausgegeben wird. [Level] Betriebsmodi: [1 Vrms] 1 Öffnen Sie das Untermenü [Level] für die Tonausgabe. [¡...
  • Seite 121: Speichern Von Clips Auf Einem Computer

    Speichern von Clips auf einem Computer Speichern von Clips auf einem Computer Wenn Sie Ihre Clips mit der mitgelieferten Software Data Import Utility sichern, haben Sie den zusätzlichen Vorteil, dass Clips, die in mehreren Dateien gespeichert wurden, automatisch miteinander verbunden werden. So können Sie diese Clips, wenn Sie sie mit der von Ihnen gewählten Software bearbeiten, als einen einzigen Clip behandeln.
  • Seite 122: Anschlussdiagramm

    Speichern von Clips auf einem Computer Anschlussdiagramm Wir empfehlen, den Camcorder über das Kompakt-Netzgerät mit Netzstrom zu betreiben. USB-Anschluss (Mini-B) USB-Anschluss (Standard-A) USB-Kabel IFC-400PCU (optional)
  • Seite 123: Standbilder

    Standbilder Aufnehmen von Fotos Sie können mit dem Camcorder Fotos im -Modus aufnehmen oder ein Foto aus einem Clip erstellen, wenn der Camcorder sich im -Modus befindet. Die Größe der auf die SD-Karte aufgenommenen Fotos ist 1920 x 1080*. * Mit dieser Größe kann der Camcorder etwa 670 Fotos auf eine SD-Karte von 1 GB speichern. Aufnehmen von Fotos im CAMERA-Modus Sie können Fotos aufnehmen, während der Camcorder einen Clip aufzeichnet oder sich im Aufnahmepause- Modus befindet.
  • Seite 124 Aufnehmen von Fotos ANMERKUNGEN • Wenn der LOCK-Schalter auf der für die Aufnahme gewählten SD-Karte so eingestellt ist, dass Schreiben auf die Karte verhindert wird, können Sie kein Foto aufzeichnen. Ändern Sie vorher die Position des LOCK- Schalters. • Fotos werden auch dann nicht gedreht, wenn [w Weitere Funktionen] > [Custom Function] > [Aufn. mit Bilddr.] (A 103) auf etwas anderes als [Aus] gestellt ist.
  • Seite 125: Wiedergabe Von Fotos

    Wiedergabe von Fotos Wiedergabe von Fotos Sie können die mit dem Camcorder aufgenommenen Fotos ansehen. Betriebsmodi: Anzeigen der [Standbilder]-Indexansicht Öffnen Sie die Indexansicht [Standbilder], um Fotos anzusehen. 1 Stellen Sie den Schalter Q auf MEDIA. • Der Camcorder wechselt jetzt in den -Modus und die Clip- Indexansicht erscheint.
  • Seite 126: Arbeiten Mit Fotos

    Arbeiten mit Fotos Arbeiten mit Fotos Sie können das Foto-Menü verwenden, um ein Foto zu kopieren, ein Foto zu löschen oder eine in ein Foto eingebettete benutzerdefinierte Bilddatei zu kopieren. Sie können das Foto-Menü über die [Standbilder]- Indexansicht oder über den Foto-Wiedergabebildschirm aufrufen. Verwenden des Foto-Menüs 1 Suchen Sie aus der [Standbilder]-Indexansicht ein Foto aus und drücken Sie dann den Joystick.
  • Seite 127: Löschen Von Fotos

    Arbeiten mit Fotos Kopieren einer Auswahl von Fotos [w Weitere Funktionen] 1 Öffnen Sie von der Indexansicht [Standbilder] aus die Indexansicht für die Fotoauswahl. [Standbilder] [w Weitere Funktionen] > [Standbilder] > [Kopieren] > [Auswahl] 2 Bringen Sie mit dem Joystick den oragefarbenen Auswahlrahmen auf [Kopieren] ein Foto, das Sie kopieren möchten, und drücken Sie den Joystick.
  • Seite 128 Arbeiten mit Fotos Löschen eines Fotos über die Indexansicht 1 Öffnen Sie die [Standbilder]-Indexansicht (A 125). 2 Bewegen Sie den orangefarbenen Auswahlrahmen auf das zu löschende Foto. 3 Drücken Sie den Joystick, um das Foto-Menü zu öffnen. 4 Wählen Sie [Löschen] und drücken Sie dann den Joystick. 5 Wählen Sie [OK] und drücken Sie dann den Joystick.
  • Seite 129: Kopieren Von Benutzerdefinierten Bilddateien

    Arbeiten mit Fotos Kopieren von benutzerdefinierten Bilddateien Sie können eine benutzerdefinierte, in ein Foto eingebettete Bilddatei auf den Camcorder kopieren. Benutzerdefinierte Bilddateien können über den Fotowiedergabe-Bildschirm oder über die [Standbilder]- Indexansicht kopiert werden. Betriebsmodi: Kopieren einer Datei über den Wiedergabe-Bildschirm 1 Zeigen Sie das Foto mit der zu kopierenden benutzerdefinierten Bilddatei an (A 125).
  • Seite 130 Arbeiten mit Fotos...
  • Seite 131: Zusätzliche Informationen

    Zusätzliche Informationen Menüoptionen Detaillierte Informationen zur Auswahl einer Funktion finden Sie unter Verwenden der Menüs (A 25). Details zu jeder Funktion finden Sie auf der entsprechenden Seite. Menüpunkte ohne Referenzseite werden nach den Tabellen erläutert. Fettgedruckte Einstellungsoptionen bezeichnen die Standardeinstellung. Nicht verfügbare Menüpunkte werden grau angezeigt.
  • Seite 132 Menüoptionen [¡ Audio-Setup]-Menü Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen Ü [Audio Input] [Int. Mic Hochpass] [Aus], [LC1], [LC2] – Ü [Int. Mic-Empfindl.] [Normal], [Hoch] – Ü [MIC/Int. Mic.-Dä.] [An], [Aus] – Ü [MIC-Modus] [Automatic], [Manual] – Ü [MIC Level] 0 bis 99 (50) –...
  • Seite 133 Menüoptionen [£ LCD/VF-Setup]-Menü Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen Ü Ü [LCD-Einst.] [Helligkeit] -99 bis 99 (±0) Ü Ü [Kontrast] -99 bis 99 (±0) Ü Ü [Farbe] -20 bis 20 (±0) Ü Ü [Schärfe] 1 bis 4 (2) Ü Ü [Gegenlicht] [Normal], [Hell] Ü...
  • Seite 134 Menüoptionen Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen Ü [Custom Display 1] [Lichtmessung] [An], [Aus] – – Ü [Custom Picture] [An], [Aus] – Ü [Brennweiten] [An], [Aus] – Ü [ND Filter] [An], [Aus] – Ü [AF Mode] [An], [Aus] – Ü [Tastensperre] [An], [Aus] –...
  • Seite 135 Menüoptionen [Tastensperre]: Zeigt das Tastensperre-Symbol (C) an, wenn auf [An] eingestellt. [White Balance]: Zeigt die Weißabgleich-Anzeige an, wenn auf [An] eingestellt. [Exposure]: Zeigt den Belichtungsbalken an, wenn auf [An] eingestellt. [Iris]: Zeigt die Blenden-Einstellung an, wenn auf [An] eingestellt. [ISO/Gain]: Zeigt die Einstellung der ISO-Empfindlichkeit oder Verstärkung an, wenn auf [An] eingestellt. [Shutter]: Zeigt die Verschlusszeit-Einstellung an, wenn auf [An] eingestellt.
  • Seite 136 Menüoptionen [¤ TC/UB-Setup]-Menü (nur -Modus) Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen [Time Code] [Modus] [Preset], [Regen.] [Run] [Rec Run], [Free Run] [DF/NDF]* [DF], [NDF] [Einstellung] [Einstellen], [Zurück] [User Bit] [Output-Modus] [Fest], [Pulldown] [Typ] [Einstellung], [Uhrzeit], [Datum] * In den folgenden Fällen ist der Timecode auf [NDF] eingestellt und diese Einstellung kann nicht geändert werden: - [w Weitere Funktionen] >...
  • Seite 137 Menüoptionen Menüpunkt Untermenü Einstellungsoptionen [Bitrate] [24 Mbps LPCM], [24 Mbps], [17 Mbps], Ü – [7 Mbps] [Bildrate] Wenn [Systemfrequenz] auf [59.94 Hz] eingestellt ist: [60i], [PF30], [PF24], [24P] Ü – Wenn [Systemfrequenz] auf [50.00 Hz] eingestellt ist: [50i], [PF25] Ü [Vorab-Aufnahme] [An], [Aus] –...
  • Seite 138 Menüoptionen [Zurück]: Dient zum Zurücksetzen verschiedener Camcordereinstellungen. [Alle Einstellungen]: Damit werden alle Einstellungen des Camcorders mit Ausnahme des Stundenmessers auf die Standardwerte zurückgesetzt. [Camcorder-Einst.]: Setzt den Weißabgleich, die Blende, die ISO-Empfindlichkeit, die Verstärkung, die Verschlusszeit, [~ Kamera-Setup] -Einstellungen und benutzerdefinierte Bildeinstellungen auf Standardwerte zurück.
  • Seite 139: Anzeigen Der Statusfenster

    Anzeigen der Statusfenster Anzeigen der Statusfenster Sie können die Statusfenster verwenden, um die verschiedenen Aufnahme- und Wiedergabeeinstellungen des Camcorders zu überprüfen. Sie können die Statusfenster auch auf einen externen Monitor übertragen. Statusfenster werden unabhängig von der gewählten Sprache immer in Englisch angezeigt. Betriebsmodi: 1 Drücken Sie die STATUS-Taste.
  • Seite 140 Anzeigen der Statusfenster [Camera]-Statusanzeige (nur -Modus) 1 ISO-Empfindlichkeit/Verstärkungsinkrement 4 Korrektur für Peripheriebeleuchtung (A 29) (A 57) 5 Automatischer Scharfstellmodus (A 65) 2 Blendeninkrement (A 60) 6 Flackerreduktion (A 56) 3 Verschlusszeitinkrement (A 55) 7 Name des Objektiv-Modells (A 28) [Assign Button 1/2], [Assign Button 2/2]-Statusanzeige 1 Freie Tasten 1 bis 15* (A 89) * Die freien Tasten 1 bis 6 werden im -Modus nicht angezeigt.
  • Seite 141: [Media]-Statusanzeige

    Anzeigen der Statusfenster [Audio]-Statusanzeige -Modus -Modus 1 Hochpass-Filter (eingebautes Mikrofon) (A 77) 8 Kopfhörer-Lautstärke (A 108) 2 Mikrofonempfindlichkeit (eingebautes Mikrofon) 9 Mikrofonempfindlichkeit (XLR-Anschluss) (A 80) (A 78) 10 Mikrofondämpfung (XLR-Anschluss) (A 81) 3 Mikrofondämpfung (MIC-Anschluss, eingebautes 11 Verbinden von Aufnahmepegeln der XLR- Mikrofon) (A 78) Anschlüsse (A 79) 4 Mikrofonmodus (MIC-Anschluss) (A 76)
  • Seite 142 Anzeigen der Statusfenster ANMERKUNGEN • Je nach der verwendeten Karte kann der angezeigte Gesamtspeicherplatz von den Angaben zur Nennspeicherkapazität auf der SD-Karte abweichen. • Im -Modus und wenn sowohl Relay-Aufnahme als auch Dual-Slot-Aufnahme im -Modus augeschaltet sind, wird nur die Information der gegenwärtig für Aufnahme/Wiedergabe gewählten SD-Karte angezeigt.
  • Seite 143 Anzeigen der Statusfenster [/ Data 1/3]-Statusanzeige (nur -Modus) 1 Name der benutzerdefinierten Bilddatei (A 92) 6 Kniepunkt-Einstellungen (Anstieg, Punkt und 2 Gamma (A 96) Sättigung) (A 97) 3 Master Pedestal (A 96) 7 Hautton-Einstellungen (Farbton, Chroma, Bereich 4 Master Black RGB-Pegel (A 96) und Y-Level) (A 99) 5 Schwarzgamma-Einstellungen (Stufe, Bereich 8 Einstellungen der selektiven Rauschreduzierung...
  • Seite 144 Anzeigen der Statusfenster [/ Data 3/3]-Statusanzeige (nur -Modus) 1 Weißabgleich-R/B-Verstärkung (A 100) 5 Bereich-B-Einstellungen (Phase, Chroma, Bereich 2 Farbkorrektur (A 100) und Y-Level) (A 100) 3 Bereich-A-Einstellungen (Phase, Chroma, Bereich 6 Bereich-B-Korrektureinstellungen (Pegel und und Y-Level) (A 100) Phase) (A 100) 4 Bereich-A-Korrektureinstellungen (Pegel und 7 Setup-Level und Drücken (A 101) Phase) (A 100)
  • Seite 145: Zurücksetzen Der Dateinummerierung

    Zurücksetzen der Dateinummerierung Zurücksetzen der Dateinummerierung -Modus: Den Fotos und SD-Filmen werden automatisch fortlaufende Nummern [w Weitere Funktionen] von 0101 bis 9900 zugeordnet. Sie werden auf der SD-Karte in Ordnern gespeichert, die bis zu 100 Fotos enthalten. Die Ordner werden von 101 bis 998 nummeriert.
  • Seite 146: Fehlersuche

    Fehlersuche Falls ein Problem an Ihrem Camcorder auftreten sollte, konsultieren Sie dieses Kapitel. Falls sich das Problem nicht beheben lässt, wenden Sie sich an Ihren Händler oder an ein Canon-Kundendienstzentrum. Stromversorgung Der Camcorder lässt sich nicht ein- und ausschalten, oder er schaltet sich automatisch ab.
  • Seite 147: Anzeigen Und Bildschirmanzeigen

    - Wenn Sie den Camcorder über einen längeren Zeitraum ununterbrochen nutzen, wird er heiß; dies ist keine Funktionsstörung. Wenn der Camcorder jedoch ungewöhnlich heiß oder schon nach kurzem Gebrauch heiß wird, kann ein Problem mit dem Camcorder vorliegen. Bitte wenden Sie sich an ein Canon-Kundendienstzentrum. Wiedergabe Clips oder Fotos können nicht gelöscht werden.
  • Seite 148 Fehlersuche * erscheint rot auf dem Bildschirm. - Ein SD-Kartenfehler ist aufgetreten. Schalten Sie den Camcorder aus. Nehmen Sie die SD-Karte heraus und setzen Sie sie wieder ein. Initialisieren Sie die SD-Karte (A 40), wenn die Anzeige nicht wieder in den normalen Modus wechselt.
  • Seite 149: Sd-Karten Und Zubehör

    Fehlersuche Der Ton wird nur sehr leise aufgezeichnet. - Der AUDIO LEVEL-Schalter steht auf M und der Aufnahmepegel ist zu niedrig eingestellt. Bei Verwendung des MIC- Anschlusses: [Audio-Setup] > [Audio Input] > [MIC-Modus] ist auf [Manual] eingestellt und die Einstellung [MIC Level] ist zu niedrig.
  • Seite 150 - Die Dateisteuerungs-Information ist beschädigt oder es gab einen Kodierungsfehler. Schalten Sie den Camcorder aus und dann wieder ein. Nehmen Sie dann die verwendete SD-Karte heraus und setzen Sie sie wieder ein. Oder tauschen Sie die SD-Karte aus. Falls sich das Problem nicht beheben lässt, wenden Sie sich an ein Canon- Kundendienstzentrum.
  • Seite 151 Aufnehmen nicht möglich ist (nicht genügend Platz auf der SD-Karte oder die maximale Anzahl von Shots oder fortlaufenden Aufnahmeclips bereits erreicht). Ventilatorfehler - Der Ventilator hat sich ausgeschaltet oder arbeitet möglicherweise nicht korrekt. Bitte wenden Sie sich an ein Canon- Kundendienstzentrum. Vorab-Aufnahme wird gleich beendet.
  • Seite 152 Fehlersuche *A/*B Filmaufnahme auf dieser Speicherkarte nicht möglich - Auf eine SD-Karte von 64 MB oder weniger kann kein Video aufgenommen werden. Verwenden Sie eine empfohlene Speicherkarte (A 38). *A/*B Filmaufnahme auf dieser Speicherkarte unter Umständen unmöglich - Sie können möglicherweise kein Video auf eine SD-Karte ohne Angabe einer Geschwindigkeitsklasse oder mit der SD- Geschwindigkeitsklasse 2 aufnehmen.
  • Seite 153: Vorsichtsmaßnahmen Bei Der Handhabung

    Substanzen in den Camcorder gelangen, können sie den Camcorder und/oder das Objektiv beschädigen. Bitte wenden Sie sich so schnell wie möglich an ein Canon-Kundendienstzentrum. • Vermeiden Sie unbedingt, dass sich Staub- oder Schmutzteilchen auf dem Objektiv ansammeln oder in den Camcorder gelangen.
  • Seite 154 Die auf dem Bildschirm angegebene Zeit sollte Ihnen nur als Annäherung dienen. Bei Verwendung von Akkus anderer Hersteller • Wir empfehlen den Einsatz von original Canon-Akkus mit dem Intelligent-System- Logo. • Wenn Sie keine original Canon-Akkus verwenden, wird die verbleibende Akkuzeit nicht angezeigt.
  • Seite 155: Eingebauter Wiederaufladbarer Lithium-Akku

    SD-Karten • Wir empfehlen, dass Sie Sicherungskopien Ihrer Aufzeichnungen auf den SD-Karten auf Ihrem Computer anlegen. Daten können durch Einwirkung statischer Elektrizität beschädigt oder gelöscht werden. Canon übernimmt keinerlei Haftung für Datenverlust oder Beschädigung von Daten. • Vermeiden Sie eine Berührung der Kontakte und schützen Sie sie vor Staub oder Schmutz.
  • Seite 156: Wartung/Sonstiges

    Sie können das mitgelieferte Kompakt-Netzgerät in allen Ländern mit einem Stromnetz von 100 bis 240 V Wechselspannung und 50/60 Hz zum Betreiben des Camcorders und Laden der Akkus verwenden. Wenden Sie sich bezüglich Informationen über Steckeradapter für die Verwendung im Ausland an eine Canon- Kundendienststelle.
  • Seite 157: Optional Erhältliches Sonderzubehör

    TB-1 Es wird empfohlen, Originalzubehör von Canon zu verwenden. Dieses Produkt ist so konzipiert, dass es eine ausgezeichnete Leistung erbringt, wenn es mit Canon- Originalzubehör verwendet wird. Canon ist für Schäden am Produkt bzw. Unfälle (wie beispielsweise Brände o. Ä.), die durch eine Fehlfunktion von nicht originalen Zubehörteilen (wie beispielsweise ein Leck oder die Explosion eines Akkus) entstehen, nicht haftbar.
  • Seite 158 Optional erhältliches Sonderzubehör Akkus Wenn Sie zusätzliche Akkus benötigen, können Sie unter den folgenden auswählen: BP-950G, BP-955, BP-970G, BP-975 Wenn Sie Akkus mit Intelligent System verwenden, verbindet der Camcorder sich mit dem Akku und zeigt die verbleibende Benutzungsdauer an (bis auf 1 Minute genau).
  • Seite 159 Mit dem SBR-1000 wird der Camcorder durch einen Halsgurt zusätzlich gestützt, wodurch die Aufnahme wesentlich erleichtert wird. An diesem Zeichen erkennen Sie original Canon-Videozubehör. Wir empfehlen Ihnen, für Canon- Videogeräte stets original Canon-Zubehör oder Produkte mit diesem Zeichen zu verwenden.
  • Seite 160: Technische Daten

    • Sucher: 0,61cm (0,24"), Breitbild, Farbe, etwa 1.555.000 Bildpunkten entsprechend, 100 %-ige Abdeckung • Objektivanschluss Canon EF-Anschluss kompatibel mit Canon EF-Objektiven (einschließlich EF-S-Objektive) Objektiv-Multiplikationsfaktor: ca. 1,53 (für 35 mm äquivalente Brennweite) • ND-Filter: Eingebaut (Aus, 2, 4 oder 6 Anschläge), manuell •...
  • Seite 161 Technische Daten • Peripheriebeleuchtungskorrektur für Objektiv: Verfügbar für Canon EF-Objektive Einige Canon EF-Objektive sind nicht kompatibel mit der Peripheriebeleuchtungskorrektur. • Sensorempfindlichkeit (ISO 640 (0 dB), 2000 lx, 89,9 % Reflexion) F9 (1920x1080 bei 60i) F10 (1920x1080 bei 50i) • Signal/Rausch-Abstand (ISO 850, Verwendung von Canon Log Gamma)
  • Seite 162: Modulare Einheiten

    Technische Daten • Gewicht ** Nur Camcorder: 1.020 g Camcorder mit Seitengriff und Griffriemen, Akku BP-955 und zwei SD-Karten: 1.475 g Camcorder mit Seitengriff und Griffriemen, Tragegriff, Akku BP-955 und zwei SD-Karten: 1.835 g ** Alle Gewichte sind ungefähre Werte. Modulare Einheiten Tragegriff Moduleinheit beinhaltet einen Zubehörschuh und Fassung für 0,64-cm (1/4")-Schrauben für weiteres Zubehör,...
  • Seite 163 Technische Daten Akku BP-955 • Akkutyp: Wiederaufladbarer Lithiumionen-Akku, kompatibel mit Intelligent System • Nennspannung: 7,4 V Gleichspannung • Betriebstemperatur: 0 – 40 °C • Akkuleistung Nennleistung: 5.200 mAh Mindestleistung: 37 Wh/4.900 mAh • Abmessungen (B x H x T): 38,2 x 43,5 x 70,5 mm •...
  • Seite 164: Stichwortverzeichnis

    Camcordereinstellungen ....104 Canon Log Gamma ..... .49 Gammakurve .
  • Seite 165 Joystick ......25, 53, 108 Rec Run (Timecode) ..... 71 Joystick-Übersicht .
  • Seite 166 Video Scopes ......83 Videokonfiguration ..... . .51 Vorab-Aufnahme-Modus .
  • Seite 167 Die aktuellste Version der Bedienungsanleitung können Sie über Ihre lokale Canon-Webseite herunterladen. Visitate il sito Internet Canon del vostro Paese per scaricare la versione più aggiornata di questo manuale di istruzioni. Новейшую версию этого Руководства по эксплуатации можно загрузить с веб-сайта местного отделения...

Inhaltsverzeichnis