Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Viessmann VITOTWIN 300-W Bedienungsanleitung

Mikro-kwk auf stirling-basis mit regelung für witterungsgeführten betrieb
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für VITOTWIN 300-W:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
VIESMANN
Bedienungsanleitung
für den Anlagenbetreiber
Mikro-KWK auf Stirling-Basis
mit Regelung für witterungsgeführten Betrieb
VITOTWIN 300-W
Bitte aufbewahren!
5618 868
8/2012

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Viessmann VITOTWIN 300-W

  • Seite 1 VIESMANN Bedienungsanleitung für den Anlagenbetreiber Mikro-KWK auf Stirling-Basis mit Regelung für witterungsgeführten Betrieb VITOTWIN 300-W Bitte aufbewahren! 5618 868 8/2012...
  • Seite 2 Sicherheitshinweise Für Ihre Sicherheit Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schä- den für Menschen und Sachwerte auszuschließen. Erläuterung der Sicherheitshinweise Gefahr Unsachgemäß durchgeführte Gefahr Arbeiten an der Heizungsanlage Dieses Zeichen warnt vor Perso- können zu lebensbedrohenden nenschäden. Unfällen führen.
  • Seite 3: Für Ihre Sicherheit

    Sicherheitshinweise Für Ihre Sicherheit (Fortsetzung) Verhalten bei Abgasgeruch Bedingungen an den Heizungsraum Gefahr Achtung Abgase können zu lebensbedro- Unzulässige Umgebungsbedin- henden Vergiftungen führen. gungen können Schäden an der ■ Heizungsanlage abschalten. Heizungsanlage verursachen ■ Aufstellort belüften. und einen sicheren Betrieb ■...
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Zuerst informieren Erstinbetriebnahme....................Ihre Anlage ist voreingestellt................Wo Sie bedienen Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente............■ Funktionen......................■ Symbole im Anzeigefenster................■ Grundanzeige im Display.................. 10 ■ Wechselstromzähler..................10 Einstellungen auswählen und verändern............. 12 Ein- und Ausschalten Heizungsanlage einschalten................14 Heizungsanlage ausschalten................
  • Seite 5 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis (Fortsetzung) Abfragemöglichkeiten Informationen abfragen..................27 Übersicht Einstellungen und Abfragen..............27 Gasverbrauch Stirlingbrenner abfragen............... 28 ■ Nur bei Austausch der Regelungsleiterplatte............ 29 Wärmemenge Heizen abfragen................30 ■ Nur bei Austausch der Regelungsleiterplatte............ 31 Störungsanzeige abfragen................... 31 Was ist zu tun? Räume zu kalt......................
  • Seite 6: Zuerst Informieren Erstinbetriebnahme

    Ihre Heizungsan- lage längere Zeit außer Betrieb war, Hinweis zum Betrieb kann es erforderlich sein, dass Uhrzeit Vitotwin 300-W nicht mit einer netzunab- und Datum eingestellt werden müssen. hängigen Spannungsquelle betreiben. Als Betreiber einer neuen Feuerungsan- lage sind Sie verpflichtet, diese umge- hend dem für Ihre Liegenschaft zustän-...
  • Seite 7: Wo Sie Bedienen

    Wo Sie bedienen Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente Funktionen Bedien- und Anzeigeelemente A Wechselstromzähler C Bedieneinheit B Manometer D Netzschalter...
  • Seite 8 Wo Sie bedienen Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente (Fortsetzung) Bedieneinheit A Warmwasserbereitung einschalten E Reset (Seite 17) F Werteinstellung B Betriebsart Raumbeheizung aus- G Zurück wählen (Seite 16) H Schornsteinfegerfunktion (nur für C Information (Seite 27) die Fachkraft, siehe Montage- und D Bestätigung/Einstellbereiche Serviceanleitung) Bedienung...
  • Seite 9: Symbole Im Anzeigefenster

    Wo Sie bedienen Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente (Fortsetzung) Fernbedienung (Zubehör) A Warmwasserbereitung einschalten (Seite 17) B Betriebsart Raumbeheizung ein- stellen C ESC zurück D OK zur Bestätigung E +/– Drehknopf für „Normale Raum- temperatur“ und Werteinstellung F Sparbetrieb / G Stromanforderungsfunktion H ¸...
  • Seite 10: Grundanzeige Im Display

    Abrechnung zwischen dem Anlagenbe- treiber und dem Stromversorger. Er ist geeicht und zeigt die abgegebene, ver- gütungsrelevante Nettostrommenge des Vitotwin 300-W an. Der Nettostromzäh- ler ist zugelassen nach DIN VDE AR 4105. Er ist nicht für eine Anbindung an eine Smart Grid-Kommu-...
  • Seite 11 Wo Sie bedienen Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente (Fortsetzung) ■ Für die Vergütung durch den Strom- versorger benötigen Sie die Zähler- nummer A(neben dem Typenschild ■ Der Wechselstromzähler ist für eine Zeitdauer von 8 Jahren geeicht. Nach Ablauf des Eichdatums müssen Sie den Wechselstromzähler neu eichen lassen oder von einer Fachfirma aus- tauschen lassen.
  • Seite 12: Einstellungen Auswählen Und Verändern

    Wo Sie bedienen Übersicht der Bedien- und Anzeigeelemente (Fortsetzung) Füllen Sie die folgende Tabelle aus: Zählernummer ■ Geeicht bis ■ Nachgeeicht bis ■ Nachgeeicht bis ■ letzter Zählerstand (vor dem Austausch) Zählernummer ■ Geeicht bis ■ Nachgeeicht bis ■ Nachgeeicht bis ■...
  • Seite 13 Wo Sie bedienen Einstellungen auswählen und verändern (Fortsetzung) ■ Wird 8 Minuten lang keine Einstellung verändert, erscheint wieder die Grund- anzeige im Display. ■ Je nach Ausstattung der Anlage wer- den verschiedene Bedienzeilen nicht angezeigt. Beispiel 1. Drücken Sie „OK“. In der Anzeige erscheint als erster Menüpunkt „Datum und Uhrzeit“.
  • Seite 14: Ein- Und Ausschalten Heizungsanlage Einschalten

    Ein- und Ausschalten Heizungsanlage einschalten 1. Kontrollieren Sie den Druck der Hei- zungsanlage am Manometer A: Steht der Zeiger unterhalb von 1,0 bar, ist der Druck der Anlage zu niedrig. Benachrichtigen Sie Ihren Heizungsfachbetrieb. 2. Bei raumluftabhängigem Betrieb: Prüfen Sie, ob die Be- und Entlüf- tungsöffnungen des Aufstellraumes offen und nicht versperrt sind.
  • Seite 15: Heizungsanlage Ausschalten

    Ein- und Ausschalten Heizungsanlage ausschalten Vorübergehend ausschalten Falls Sie Ihre Heizungsanlage vorüber- Drücken Sie Taste „MODE“ so oft, bis gehend nicht nutzen wollen, z.B. im der Strich im Display unterhalb von „9“ Sommerurlaub, schalten Sie alle Heiz- steht. kreise auf „9“. Im Display erscheint „Schutzbetrieb“, „Ein“...
  • Seite 16: Raumbeheizung Einschalten

    Ein- und Ausschalten Heizungsanlage ausschalten (Fortsetzung) 6. Schalten Sie die Anlage spannungs- Hinweis bei längerer Außerbetrieb- frei, z.B. an der separaten Sicherung nahme oder einem Hauptschalter. ■ Da die Umwälzpumpen nicht mit Die Anlage ist jetzt spannungslos Spannung versorgt werden, können geschaltet, es besteht keine Frost- sie sich festsetzen.
  • Seite 17: Warmwasserbereitung Einschalten

    Ein- und Ausschalten Warmwasserbereitung einschalten Drücken Sie die Taste Der Strich im Display unterhalb des Zei- chens „ “ zeigt, dass die Warmwasser- bereitung eingeschaltet ist. Stromanforderungsfunktion einschalten Stromanforderungsfunktion einmalig einschalten Falls Sie einen größeren Stromverbrau- cher einschalten wollen, z.B. Waschma- schine oder Bügeleisen, können Sie mit der Stromanforderungsfunktion die Stromerzeugung einschalten.
  • Seite 18: Raumtemperatur Einstellen

    Raumtemperatur einstellen Raumtemperatur dauerhaft einstellen Falls Raumbeheizung erfolgen soll, Falls Sie das Zeitprogramm ändern müssen folgende Punkte beachtet wer- möchten, siehe Seite 19. den: ■ „Automatikbetrieb “, „Normalbe- trieb “ oder „Reduzierter Betrieb “ muss ausgewählt sein. ■ Wann für Ihren Heizkreis Raumbehei- zung mit normaler oder reduzierter Raumtemperatur erfolgt, ist im Auto- matikbetrieb abhängig von den einge-...
  • Seite 19: Reduzierte Raumtemperatur Einstellen

    Raumtemperatur einstellen Raumtemperatur dauerhaft einstellen (Fortsetzung) 8. Drücken Sie mehrfach die Taste „ESC“, um in die Grundanzeige zurückzukehren. Reduzierte Raumtemperatur einstellen 1. Drücken Sie „OK“. 6. Stellen Sie mit dem Drehknopf den Im Display erscheint eine Auswahl gewünschten Temperaturwert ein. von Einstellbereichen.
  • Seite 20 Raumtemperatur einstellen Raumtemperatur dauerhaft einstellen (Fortsetzung) Arbeitsschritte zur Einstellung des 05. Drehen Sie den Drehknopf bis „1. Zeitprogramms: Phase Ein“ erscheint. 01. Drücken Sie „OK“. Im Display erscheint eine Auswahl Prog von Einstellbereichen. 06:10 02. Wählen Sie mit dem Drehknopf „Zeitprogramm Heizkreis 1“, Zeitprogramm Heizkreis 1 „Zeitprogramm Heizkreis 2“...
  • Seite 21: Raumtemperatur Nur Für Einige Tage Ändern

    Raumtemperatur einstellen Raumtemperatur nur für einige Tage ändern Während der Urlaubszeit haben Sie fol- Während der Ferienzeit erfolgt für den gende Möglichkeiten Energie zu sparen: jeweiligen Heizkreis Raumbeheizung ■ Sie können die Raumbeheizung ganz mit der für diesen Zeitraum eingestell- ausschalten, indem Sie die für den ten Betriebsart aber keine Warmwas- gewünschten Heizkreis Betriebsart...
  • Seite 22: Raumtemperatur Nur Für Einige Stunden Ändern

    Raumtemperatur einstellen Raumtemperatur nur für einige Tage ändern (Fortsetzung) 14. Drücken Sie mehrfach die Taste Ferienprogramm beenden „ESC“, um in die Grundanzeige ■ Das Ferienprogramm endet automa- zurückzukehren. tisch mit dem Rückreisetag. ■ Falls Sie das Ferienprogramm vorzei- tig beenden möchten, löschen Sie die eingestellten Zeitpunkte, indem Sie sie auf „–...
  • Seite 23: Warmwasser Einstellen

    Warmwasser einstellen Warmwasser dauerhaft einstellen Falls Warmwasserbereitung erfolgen 4. Drücken Sie „OK“. soll, müssen folgende Punkte beachtet Im Display blinkt der eingestellte werden: Wert. Werkseitig sind 50 °C einge- ■ Warmwasserbereitung muss einge- stellt. schaltet sein (siehe Seite 17). ■ Wann für Ihren Heizkreis Warmwas- 5.
  • Seite 24: Warmwasserbereitung Kurzzeitig Einschalten

    Warmwasser einstellen Warmwasser dauerhaft einstellen (Fortsetzung) Arbeitsschritte zur Einstellung des 05. Drehen Sie den Drehknopf bis „1. Zeitprogramms: Phase Ein“ erscheint. 01. Drücken Sie „OK“. 06. Drücken Sie „OK“. Im Display erscheint eine Auswahl Im Display blinkt der momentan ein- von Einstellbereichen.
  • Seite 25: Stromanforderungsfunktion Dauerhaft Einstellen

    Stromanforderungsfunktion dauerhaft einstellen Zeitprogramm für Stromanforderungsfunktion einstellen (Schaltzeiten) Die Stromanforderungsfunktion kann bis 04. Falls Sie die für alle Wochentage zu 3-mal am Tag ein- und ausgeschaltet gleiche Zeiträume einstellen wollen, werden, z.B. falls Sie regelmäßig grö- weiter bei Punkt 5. ßere Stromverbraucher einschalten.
  • Seite 26: Weitere Einstellungen

    Weitere Einstellungen Uhrzeit und Datum Uhrzeit und Datum sind werkseitig ein- 3. Drücken Sie „OK“. gestellt und können manuell geändert Im Display blinkt der Wert für die ein- werden. Bei Erstinbetriebnahme oder gestellte Stunde. wenn Ihre Heizungsanlage längere Zeit außer Betrieb war, kann es erforderlich 4.
  • Seite 27: Abfragemöglichkeiten

    Abfragemöglichkeiten Informationen abfragen Je nach angeschlossenen Komponen- ■ Erzeugte Energie seit Reset ten und vorgenommenen Einstellungen ■ Betriebszustände können Sie verschiedene Informationen ■ Telefon-Nr. Ihres Heizungsfachbe- abfragen: triebs (falls eingegeben) ■ Fehlermeldungen ■ Kesseltemperatur 1. Drücken Sie die Taste „Å“. –...
  • Seite 28: Gasverbrauch Stirlingbrenner Abfragen

    Abfragemöglichkeiten Übersicht Einstellungen und Abfragen (Fortsetzung) ■ Diagnose Generator – Generatorfrequenz (in Hz) – Leistung (in W) – Phasenwinkel Aktuell erzeugte elektrische Leis- ■ Diagnose Erzeuger tung – Betriebsstunden Stirlingbrenner – Spannung (in V) – Eingesetzte Gasmenge Stirling- – Strom (in A) brenner (in m –...
  • Seite 29: Nur Bei Austausch Der Regelungsleiterplatte

    (abgeschlossener Vormonat) (abgeschlossener vorletzter Monat) Nur bei Austausch der Regelungsleiterplatte Falls die Regelungsleiterplatte Ihres „Eingesetzte Gasmenge zum Stich- Vitotwin 300-W ausgetauscht werden tag 1“ ermitteln muss, benötigen Sie den Gasverbrauch des Stirlingbrenners seit dem letzten 1. Drücken Sie „OK“. Stichtag, um die Rückerstattung der Mineralölsteuer zu beantragen.
  • Seite 30: Wärmemenge Heizen Abfragen

    Abfragemöglichkeiten Wärmemenge Heizen abfragen Um den einmaligen Investitionszu- 4. Wählen Sie mit dem Drehknopf die schuss für Ihre Heizungsanlage zu gewünschte Abfrage. beantragen, können Sie die abgege- bene Wärmemenge Heizen vom ■ „Stichtag“ (Codierung 9100) Vitotwin abfragen. Dazu ist von Ihrem Z.B.
  • Seite 31: Nur Bei Austausch Der Regelungsleiterplatte

    Zeitpunkt bei Ihnen zu erfra- gen. „Abgegebene Wärme Heizen zum Deshalb benötigen Sie, falls die Rege- Stichtag 1“ ermitteln lungsleiterplatte Ihres Vitotwin 300-W ausgetauscht werden muss, die abge- 1. Drücken Sie „OK“. gebene Wärmemenge Heizen seit dem letzten Stichtag.
  • Seite 32 Abfragemöglichkeiten Störungsanzeige abfragen (Fortsetzung) Störungen abfragen: 1. Drücken Sie die Taste „ “ . In der Anzeige erscheint der Stö- INFO rungscode und eine kurze Störungs- beschreibung. 2. Drehen Sie den Drehknopf um even- Fehler 1 tuelle weitere Störungen abzufra- 10:Aussenfühler gen.
  • Seite 33: Was Ist Zu Tun

    Was ist zu tun? Räume zu kalt Ursache Behebung Heizungsanlage ist ausgeschaltet ■ Netzschalter an der Regelung ein- schalten. ■ Hauptschalter, falls vorhanden (außer- halb des Heizraumes) einschalten. ■ Sicherung in der Stromkreisverteilung (Haussicherung) einschalten. Regelung oder Fernbedienung ist falsch Einstellungen prüfen und ggf.
  • Seite 34: Instandhaltung Reinigung

    Instandhaltung Reinigung Die Verkleidung kann mit einem han- delsüblichen Haushaltsreiniger (kein Scheuermittel) gereinigt werden. Inspektion und Wartung Die Inspektion und Wartung einer Hei- Der eingebaute Wechselstromzähler ist zungsanlage sind durch die Energieein- für eine Zeitdauer von 8 Jahren geeicht. sparverordnung und die Normen Nach Ablauf des Eichdatums müssen DIN 4755, DVGW-TRGI 2008 Sie den Wechselstromzähler neu eichen...
  • Seite 35: Sicherheitsventil (Warmwasser-Speicher)

    ■ Bei rückspülbaren Filtern alle 2 Monate rückspülen. Beschädigte Anschlussleitungen Falls Anschlussleitungen des Geräts oder des extern verbauten elektrischen Zubehörs beschädigt sind, müssen diese durch besondere Anschlussleitun- gen ersetzt werden. Bei Austausch aus- schließlich Viessmann Leitungen ver- wenden. Benachrichtigen Sie dazu Ihren Heizungsfachbetrieb.
  • Seite 36: Tipps Zum Energiesparen

    Tipps zum Energiesparen Tipps zum Energiesparen Sie können mit folgenden Maßnahmen zusätzlich Energie sparen: ■ Richtiges Lüften. Fenster A kurzzeitig ganz öffnen und dabei die Thermostatventile B schlie- ßen ■ Nicht überheizen, eine Raumtemperatur von 20 °C anstreben, jedes Grad Raumtempera- tur weniger spart bis zu 6% Heizkos- ten.
  • Seite 37: Stichwortverzeichnis

    Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Abfragen von Temperaturen und Inbetriebnahme........14 Betriebszuständen......27 Info..........9, 27 Abschaltbetrieb......15, 21 Inspektion...........34 Anzeigeelemente.........7 Ist-Temperatur abfragen....27 Ausschalten der Anlage.....15 Außerbetriebnahme......15 Austausch der Regelungsleiterplatte. 31 Manometer.........14 Bedieneinheit........8 Netzschalter........14 Bedienelemente........7 Normale Raumtemperatur..6, 9, 18 Datum..........16, 26 Raumbeheizung einschalten....16 Display..........10 Reduzierte Raumtemperatur....9 Reduzierte Raumtemperatur (Nacht- temperatur)..........6 Einstellungen........12 Regelung außer Betrieb nehmen..15...
  • Seite 38 Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis (Fortsetzung) Warmwasserbereitung kurzzeitig ein- Übersicht Abfragen......27 schalten..........24 Übersicht Einstellungen.....27 Warmwassertemperatur.....23 Uhrzeit..........16, 26 Wartung..........34 Urlaub..........9 Wartungsvertrag........34 User-Reset.........31 Wechselstromzähler......10 Voreinstellung an der Heizungsanlage 6 Zeitprogramme ■ für die Raumbeheizung....6, 19 ■ für die Stromanforderungsfunktion. 25 Wärmemenge Heizen......30 ■ für die Warmwasserbereitung..6, 23 Warmwasser......6, 17, 24 Zwei Heizkreise........9 Warmwasserbereitung einschalten..17...
  • Seite 40: Ihr Ansprechpartner

    Ihr Ansprechpartner Für Rückfragen oder Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Ihrer Heizungsan- lage wenden Sie sich bitte an Ihren Heizungsfachbetrieb. Heizungsfachbetriebe in Ihrer Nähe finden Sie z.B. unter www.viessmann.de im Internet. Viessmann Werke GmbH & Co KG D-35107 Allendorf...

Inhaltsverzeichnis