Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Yamaha DG-Stomp Bedienungsanleitung

Werbung

Bedienungsanleitung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Yamaha DG-Stomp

  • Seite 1 Bedienungsanleitung...
  • Seite 2 Compli- ance with FCC regulations does not guarantee that * This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA. CANADA This Class B digital apparatus complies with Canadian ICES-003. Cet appareil numérique de la classe B est conforme à la norme NMB-003 du Canada.
  • Seite 3: Important Safety Instructions

    BEFORE using. Benches supplied by operating temperature. Placement of this product close to heat Yamaha are designed for seating only. No other uses are recom- sources such as; radiators, heat registers etc., should be avoided. mended.
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    Bedienungsanleitung Zunächst möchten wir und bei Ihnen dafür bedanken, daß Sie sich für den Gitarren-Vorverstärker DG-Stomp von Yamaha entschieden haben. Damit Sie das Potential dieses Geräts über viele Jahre hinweg voll ausschöpfen können, empfehlen wir Ihnen, diese Anleitung aufmerksam durchzulesen und dann für später anfallende Fragen gut aufzubewahren.
  • Seite 5: Vorsichtsmaßregeln

    • Der DG-Stomp ist ein Präzisionsgerät. Behandeln Sie ihn mit entsprechender Umsicht, damit er nicht angestoßen oder durch einen Fall beschädigt wird. • Das Gerät erwärmt sich beim Betrieb. Achten Sie darauf, daß der DG-Stomp an einem gut belüfteten Platz steht.
  • Seite 6: Bedienelemente

    Bedienelemente Oberseite Display und Programmsektion Effektsektion Verstärkersektion Fußschaltersektion Display und Programmsektion e MANUAL-Taste (manueller Betrieb) Mit dieser Taste kann unabhängig vom gewählten Patch-Programm auf den Klang der aktuellen Reglereinstellungen umgeschaltet werden. Die Anzeigelampe der Taste blinkt, wenn die Ein- stellungen eines Programms geändert wurden. Durch gleichzeitiges Betätigen der Tasten [MANUAL] und [UTILITY] wird der Einstellmodus für externe Steuerung aufgerufen.
  • Seite 7 Bedienelemente Verstärkersektion u AMP-Wahlschalter (Verstärkertyp: LEAD1- !0 TREBLE/MIDDLE/BASS/PRESENCE-Reg- CLEAN2) ler (Klang) Zum Auswählen eines der acht Gitarrenverstärker- Zum Einstellen des Signalpegels für den jeweiligen typ-Presets. Im Utility-Modus dient der Schalter zum Frequenzbereich. Auswählen der einzustellenden Funktion, z.B. Fuß- !1 OUTPUT-Regler (Ausgangspegel) schalter- oder MIDI-Funktionen usw.
  • Seite 8 Bedienelemente !5 CHORUS/FLANGER/PHASER/ROTARY/ Mit diesen Tasten wird der gewünschte Delay- bzw. TREMOLO-Tastengruppe Verzögerungsseffekt ausgewählt und eingestellt. Die Anzeigelampe des jeweils aktiven Effekts leuchtet (Modulation-Effektblock) zur Bestätigung. M i t d i e s e n Ta s t e n w i r d d e r g e w ü n s c h t e Modulationseffekt ausgewählt und eingestellt.
  • Seite 9: Rückseite

    Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, auf ei- #5 LOW/HIGH-Schalter (Eingangspegel) nem externen MIDI-Gerät sichergestellte Speicher- daten des DG-Stomp über diese Buchse wieder in An die INPUT-Buchse wird das von der Gitarre kom- den DG-Stomp zurückzuladen. (→ Seite 25) mende Kabel angeschlossen. Der LOW/HIGH-...
  • Seite 10: Anschlüsse

    Anschlüsse Bevor Sie eine der Ein- oder Ausgangsbuchsen des DG-Stomp beschalten, vergewissern Sie sich bitte, daß der DG-Stomp und alle anderen Geräte ausgeschaltet sind, um einen elektrischen Schlag oder einen Geräteschaden zu vermeiden. Netzanschluß Anschluß an ein Verstärker/Laut- sprecher-System Schließen Sie den DG-Stomp mit Hilfe des mit- gelieferten Netzadapters an eine Steckdose an.
  • Seite 11: Anschluß Von Kopfhörern

    Der DG-Stomp verfügt über eine DIGITAL OUT- MIDI Data Filer MDF3 übertragen oder in Gegen- Buchse (COAXIAL), über die das Gerät mit dem richtung vom externen Gerät in den DG-Stomp la- Digitaleingang eines Digital-Mischpults, MD- den. Recorders usw. verbunden werden kann.
  • Seite 12: Gebrauch Des Dg-Stomp

    Gebrauch des DG-Stomp Schließen Sie zunächst eine Gitarre an den DG-Stomp an, und probieren Sie einige Sounds aus. Erzeugen Sie provisorisch einen Klang Hinweis: Wenn eine Patch-Programmnummer 1. Schalten Sie den DG-Stomp aus, und schließen auf dem Display gezeigt wird, befindet sich Sie die Gitarre an die INPUT-Buchse an der das Gerät im Spielmodus.
  • Seite 13: Verändern Sie Probeweise Die Einstellungen

    Sie mit den Effekteinstellungen. Mit den Effektreglern können Sie den Charakter des aktiven Effekts verändern. Die Effektsektion des DG-Stomp untergliedert sich • Drehen Sie den Knopf weiterhin in dieselbe Rich- in die folgenden 4 Blöcke: tung, bis der Patch-Wert auf dem Display und •...
  • Seite 14 Patch-Daten gespeichert. Der Lautsprechersimulator kann bei Der Lautsprechersimulator ist eine spezielle Schal- Bedarf per Utility-Einstellung unabhängig von den Patch- tung, die das Tonsignal des DG-Stomp mit den Live- Einstellungen ein- und ausgeschaltet werden (siehe Seite 27). Eigenschaften eines Lautsprechers versieht. Die...
  • Seite 15: Probieren Sie Andere Patch-Programme Aus

    ( ). Nummern ohne diesen Punkt ( ) identifizieren • Bei gedrückt gehaltener [UP]-Taste nimmt die Anwender-Patches. Gruppennummer um “1” zu. * Bei der Auslieferung des DG-Stomp sind PRESET AREA → → → → 0 . 1 1 ..
  • Seite 16 Gebrauch des DG-Stomp Mit den Fußschaltern (1 bis 3 und Per MIDI-Steuerung BANK) Sie können Patch-Programme im DG-Stomp auch mit MIDI-Programmwechseln von einem externen • Betätigen Sie einen der Fußschalter (1 bis 3), MIDI-Gerät (YAMAHA MIDI Fuß-Controller MFC10 um das entsprechende Patch-Programm (1 bis o.
  • Seite 17: Erstellen Und Speichern Eines Eigenen Patch-Programms

    Erstellen und Speichern eines ei- Bequeme Funktionen genen Patch-Programms Im folgenden sind einige bequeme Funktionen be- schrieben, die Sie mit Ihrem DG-Stomp nutzen kön- Sie können eigene Patch-Programme für späteren nen. Gebrauch im Anwender-Bereich (USER AREA 011 bis 933) festhalten. Programmieren Sie das Patch Ein-/Ausschalten von Effekten mit zunächst wunschgemäß, um es dann zu speichern,...
  • Seite 18 Drücken Sie die [MANUAL]-Taste, um auf manuel- schalter festhält, bis “ ” auf dem Display erscheint. len Betrieb zu schalten (Anzeigelampe leuchtet). In In diesem Modus arbeitet der DG-Stomp wie ein dieser Betriebsart haben die aktuellen Regler- und chromatisches Stimmgerät. → Seite 22 (Stimmgerät-Modus) Schalterpositionen Vorrang.
  • Seite 19: Effektfunktionen Und Parameter

    Effektfunktionen und Parameter FLANGER Compressor-Effekt Erzeugt einen Klang, der dem eines Düsen- triebwerks ähnelt. COMP (Compressor) • SPEED-Regler Dieser Effekt hält den Höchstpegel des Eingangs- Spezifiziert die Geschwindigkeit, mit der die Ton- signals (Spitze) durch Komprimierung auf dem Pe- höhe schwankt. gel, der mit dem Regler eingestellt ist.
  • Seite 20 Effect Functions and Parameters • DEPTH-Regler • TIME-Regler Spezifiziert die Tiefe (Umfang) der Lautstärke- Spezifiziert die Delay-Zeit (Intervall zwischen änderungen. Originalton und Wiederholung) • SPEED-Regler + [TREMOLO]-Taste * Sie können den TIME-Parameter wie bei DELAY mit dem Spezifiziert den Phasenunterschied zwischen BANK-Fußschalter vorgeben.
  • Seite 21: Einstellungen Für Externe Controller

    Einstellungen für externe Controller Wenn Sie einen externen Fuß-Controller (Schwellerpedal, z.B. YAMAHA FC-7) an die EXP.PEDAL-Buchse anschließen, können Sie die Lautstärke, den Klang oder Effektparameter (Einstellwerte) des DG-Stomp beim Spielen fußbetätigt steuern. Sie können diese Parameter alternativ auch mit MIDI-Steuernachrichten steuern. Einstellvorgang stufe) A.
  • Seite 22: Stimmgerät-Modus

    Stimmgerät-Modus Dieser Modus ist zum Stimmen Ihrer Gitarre vorgesehen. Der DG-Stomp arbeitet dabei wie ein chromatisches Stimmgerät. Aufrufen des Stimmgerät-Modus Wenn die Tonhöhe zu niedrig ist, blinken die An- zeigelampen CHORUS und FLANGER. Bei zu Zum Aufrufen des Stimmgerät-Modus gib es die fol- hoher Tonhöhe blinken die Anzeigelampen...
  • Seite 23: Utility-Modus

    Utility-Modus Im Utility-Modus sind Einstellungen zusammengefaßt, die das DG-Stomp-System insgesamt betreffen: Fußschalterfunktion, MIDI, externe Controller, Schwellerpedal-Regelbereich usw. Aufbau des Utility-Modus Drücken Sie die [CHORUS]-Taste, um den Wert der gegenwärtig gewählten Einstellung anzuzeigen. Zum Aufrufen des Utility-Modus drücken Sie die Betätigen Sie nun den betreffenden Fußschalter...
  • Seite 24 Drücken Sie die [CHORUS]-Taste, um die Patch- Einstellen des MIDI-Sendekanals Nummer im DG-Stomp zu wählen. Wählen Sie dann, Der folgende Vorgang beschreibt die Einstellung des wie bei der Patch-Auswahl im Spielmodus, das MIDI-Kanals, auf dem der DG-Stomp MIDI-Nach- Patch-Programm mit den [UP]/[DOWN]-Tasten oder richten sendet.
  • Seite 25: Einstellungen Für Externe Controller

    DG-Stomp empfan- gen und im internen Speicher abgelegt. *Siehe “Einstellungen für externe Controller” (Seite 21). * Schalten Sie den DG-Stomp für den Empfang von MIDI Bulk- Auswählen des zu steuernden Parameters Daten in den Spielmodus. Drücken Sie die [PHASER]-Taste, und wählen Sie...
  • Seite 26: Einstellungen Für Schwellerpedal

    [UP]/[DOWN]-Tasten den Wert (Pedal- deaktiviert. stellung) ein ( * Das YAMAHA Schwellerpedal FC-7 hat eine “fortissimo”- Alternativ können Sie auch die [COMP]-Taste ge- Funktion, die ein Durchtreten des Pedals bis über eine durch- schnittliche Position hinaus erlaubt. Beim Freigeben des bis drückt halten und das Pedal dabei bis zum ge-...
  • Seite 27: Einstellungen Für Wah-Wah-Pedal

    Wah-Wah-Funktion (“ ”) als Controller ein- Wenn Sie die Vorverstärkerstufe ausschalten, kön- gestellt wurde. nen Sie den DG-Stomp wie ein Effektgerät oder als Drücken Sie die [UTILITY]-Taste, und stellen Sie MIDI Fuß-Controller einsetzen. dann den AMP-Wahlschalter auf CRUNCH1 (“...
  • Seite 28: Fehlermeldungen

    URSACHE: Die Speicherschutzbatterie ist erschöpft. LÖSUNG: Bei fortgesetztem Gebrauch gehen die intern gespeicherten Daten verloren. Lassen Sie die Batterie in dem Geschäft, in dem es erworben wurde, oder von einem Yamaha-Ser- vice durch eine neue ersetzen. Fehlersuche → Ist der Effekt dieses Reglers eingeschaltet? Kein Ton →...
  • Seite 29: Technische Daten

    Technische Daten Digitalsektion OUTPUT L/MONO, R: Standard-Monoklinke • Volldigitale Signalverarbeitung PHONES: Standard-Stereoklinke • 8-Kanal-Vorverstärker EXP.PEDAL: Standard-Stereoklinke • Digitale Effekte DIGITAL OUT: koaxial • Compressor MIDI IN, MIDI OUT: 5polige DIN-Buchse • Chorus, Flanger, Phaser, Rotary Speaker, A/D-Umsetzer Tremolo • Digital Delay, Tape Echo 20 Bit + 3 Bit gleitend •...
  • Seite 30: Midi Implementation Chart

    MIDI Implementation Chart...
  • Seite 31 MIDI Implementation Chart...
  • Seite 32 V573390 Printed in Taiwan...

Inhaltsverzeichnis