Herunterladen Diese Seite drucken

Whirlpool AGB 519/WP Aufstellungs- Und Bedienungsanleitung

Gas-friteusen
Vorschau ausblenden

Werbung

041_05
11/2005
Aufstellungs-, Bedienungs
und Wartungsanweisungen
GAS-FRITEUSEN
AGB 519/WP · AGB 520/WP
AGB 432/WP · AGB 436/WP
AGB 434/WP · AGB 438/WP
AGB 440/WP · AGB 442/WP
AGB 444/WP · AGB 446/WP

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Whirlpool AGB 519/WP

  • Seite 1 041_05 11/2005 Aufstellungs-, Bedienungs und Wartungsanweisungen GAS-FRITEUSEN AGB 519/WP · AGB 520/WP AGB 432/WP · AGB 436/WP AGB 434/WP · AGB 438/WP AGB 440/WP · AGB 442/WP AGB 444/WP · AGB 446/WP...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    INHALTSVERZEICHNIS Schematische Darstellung Funktionskontrolle Seite Seite Einweisung des Betreibers Angaben zu den Geräten Umstellung und Anpassung Auswechseln der Technische Daten Hauptbrennerdüsen Auswechseln der Aufstellungsanweisung Zündflammenbrennerdüsen Aufbau der Mehrgasherde sowie Wartung Ausrüstung und Sicherheitseinrichtungen Auswechseln von Teilen Aufstellung Gasventil Aufstellungsort Sicherheitstemperaturbegrenzer Gesetzliche Vorschriften, technische Brenner Regeln und Richtlinien...
  • Seite 3: Schematische Darstellung

    Schematische Darstellung 13.5 13.5 52.5 52.5 52.5 52.5 AGB 519/WP AGB 520/WP Gasanschluss 1/2” Sicherheitsthermostat Technische Daten Ölablass 041 - 05 - Gas-Friteusen...
  • Seite 4: Technische Daten

    Schematische Darstellung AGB 432/WP AGB 436/WP AGB 434/WP AGB 438/WP Gasanschluss 3/4” Sicherheitsthermostat Technische Daten Ölablass 041 - 05 - Gas-Friteusen...
  • Seite 5 Schematische Darstellung AGB 440/WP AGB 444/WP AGB 442/WP AGB 446/WP Gasanschluss 3/4” Sicherheitsthermostat Technische Daten Ölablass 041 - 05 - Gas-Friteusen...
  • Seite 6: Angaben Zu Den Geräten

    3 - TECHNISCHE DATEN Modelle Beschreibung Aussenabmessungen Beckenanzahl Gasstecker (LxPxH+H1) - mm. Inhalt - Lt. AGB 519/WP Gas-Friteuse - 1 becken 400 x 700 x 875 (1085) 1/2" ISO R228 51BQ2905 AGB 520/WP Gas-Friteuse - 2 becken 800 x 700 x 875 (1085) 15+15 1/2"...
  • Seite 7 TABELLE 1 AGB 519/WP AGB 520/WP AGB 434/WP AGB 438/WP Modelle AGB 432/WP AGB 436/WP AGB 442/WP AGB 446/WP AGB 440/WP AGB 444/WP II2ELL3B/P Kategorie Bauart Verbrennungsluft 18.0 12.0 24.0 Nennwärmebelastung Kleinstellwärmebelastung Anschlussdruck Erdgas 2E und LL G20/G25 20/20 mbar Flüssiggas 3B/P...
  • Seite 8: Aufstellungsanweisung

    Der Anschluss des Rohrstutzens zu R 1/2” für die Modelle Abzugshaube aufgestellt werden. AGB 519/WP - AGB 520/WP und zu R 3/4" für die Modelle Geräte der Bauart B müssen mit der mitgelieferten AGB 432/WP - AGB 436/WP - AGB 434/WP - AGB 438/WP Strömungssicherung versehen werden.
  • Seite 9: Betriebsbereitstellung

    Friteusen der Bauart B: Die Friteusen vom Herstellungstyp B können nicht ohne Windfangvorrichtung betrieben werden, wenn sie nicht un- ter einer Abzugshaube installiert werden. Der Abgasanschluß hat unter Verwendung handelsübli- cher Abgasrohre nach DIN 1298 unter Beachtung des DVGW - Arbeitsblatt G634 sowie etwaiger örtlicher Vorschriften zu erfolgen.
  • Seite 10: Überprüfung Der Wärmebelastung Bei Flüssiggas

    Einweisung des Betreibers Benutzer anhand der Bedienungsanweisung mit dem Gerät vertraut machen und die Bedienungsanweisung übergeben. Hinweisen, daß bauliche Änderungen welche die Verbrennungsluftversorgung beeinträchtigen, einer er- neuten Funktionskontrolle bedürfen. Umstellung und Anpassung Für die Umstellung auf eine andere Gasart, z.B. von Erdgas auf Flüssiggas, oder Anpassung an eine andere Gasgruppe, z.B.
  • Seite 11: Gasventil

    Schrauben (26) die zur Befestigung des Brenners an der Lösen der Befestigungsschrauben abzunehmen. Es empfiehlt sich das Fritierbecken zu leeren. Brennkammer dienen abdrehen. Brenner auswechseln. Gasventil (1 - Abb. 2) Thermoelement (38 - Bild 1) Die Gasleitungen und das Thermoelement abschrauben. Verschraubung zur Befestigung des Thermoelements an der Gasarmatur lösen, die 2 Schrauben (25) am Zündflammen- Die Schrauben (2) herausdrehen.
  • Seite 12: Bedienungsanweisung

    BEDIENUNGSANWEISUNG Achtung: Zündung und Ausserbetriebnahme - Gerät nur für beaufsichtigten Betrieb! Die Gasversorgung öffnen. - Verbrauchtes Öl oder Fritierfett stellt eine erhöhte Zündung des Zündflammenbrenners Brandgefahr dar, deshalb nur frisches Öl oder Fritierfett benutzen, außerdem begünstigt altes ver- Den Knopf (14) und gleichzeitig den piezoelektrischen schmutztes Öl das Aufschäumen.
  • Seite 13: Ausschalten

    Ausschalten REINIGUNG UND PFLEGE Zum Ausschalten des Hauptbrenners den Knopf (13) in Hinweis: Funkenposition , drehen, dadurch bleibt nur die Pilotflamme eingeschaltet. Das Gerät darf keinesfalls mit einem Wasserstrahl Zum vollständigen Ausschalten den Ausschaltknopf oder Hochdruckreiniger abgespritzt werden. drücken (15). Die tägliche und sorgfältige Reinigung nach Entleerung des Beckens Ausserbetriebnahme des Gerätes gewährleistet die...
  • Seite 14: Warnung

    B E T R I E B S A N W E I S U N G E N T H A L T E N E N VORSCHRIFTEN NICHT STRENGSTENS EINGEHAL- TEN WERDEN . WHIRLPOOL EUROPE srl V.le Guido Borghi, 27 I – 21025 Comerio – VA...