Herunterladen Diese Seite drucken

Vaillant atmoTEC classic Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Für den Betreiber
Bedienungsanleitung
atmoTEC classic / turboTEC classic
Gas-Wandheizgerät
DE

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Vaillant atmoTEC classic

  Inhaltszusammenfassung für Vaillant atmoTEC classic

  • Seite 1 Für den Betreiber Bedienungsanleitung atmoTEC classic / turboTEC classic Gas-Wandheizgerät...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Dokumentation Hinweise zur Dokumentation ... Werksgarantie ..... . . Beachten Sie bitte bei der Installation des Gerätes die Sicherheitshinweise in dieser Anleitung! Allgemeines .
  • Seite 3: Werksgarantie

    Werksgarantie 1 1 Werksgarantie Vaillant räumt Ihnen als Eigentümer des Gerätes eine Garantie für die Dauer von zwei Jahren ab Datum der Inbetriebnahme ein. In diesem Zeitraum werden an dem Gerät festgestellte Material- oder Fabrikationsfehler vom Vaillant Kundendienst kostenlos behoben.
  • Seite 4: Allgemeines

    2 Allgemeines 2 Allgemeines 2.2 Typenschild Das Typenschild des atmoTEC classic/turboTEC classic Mit dem atmoTEC classic/turboTEC classic haben Sie ein ist auf der Rückseite des Schaltkasten angebracht. Qualitätsprodukt aus dem Hause Vaillant erworben. Damit tragen Sie nicht nur zu einem rationellen Energieeinsatz bei, sondern gleichzeitig zu weniger Schadstoffemissionen und geringerer Umweltbelastung.
  • Seite 5: Sicherheitshinweise

    Umständen zu Korrosion - auch in der Abgasanlage - führen. 3.5 Schrankartige Verkleidung Eine schrankartige Verkleidung des Gerätes darf nur nach entsprechenden Vaillant-Vorgaben erstellt werden. Fragen Sie Ihren anerkannten Fachhandwerksbetrieb, falls eine derartige Verkleidung von Ihnen beabsichtigt ist. Abb. 3.1 Gasabsperrhahn schließen...
  • Seite 6: Fülldruck Der Anlage Kontrollieren

    3 Sicherheitshinweise 3.6 Fülldruck der Anlage kontrollieren 3.9 Frostschutz Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen den Füll- Stellen Sie sicher, daß bei Ihrer Abwesenheit während druck der Anlage. einer Frostperiode die Heizungsanlage in Betrieb bleibt und die Räume ausreichend temperiert werden. 3.7 Notstromaggregat Ihr Fachhandwerker hat Ihr Heizgerät bei der Installation Achtung!
  • Seite 7: Bedienung

    Bedienung 4 4 Bedienung 4.1.2 Fülldruck der Anlage kontrollieren • Kontrollieren Sie den Fülldruck (Wasserstand) der 4.1 Prüfungen vor Inbetriebnahme Anlage am Manometer (1). 4.1.1 Absperreinrichtungen öffnen Für einen einwandfreien Betrieb der Heizungsanlage soll bei kalter Anlage der Zeiger am Manometer (1) im Hinweis! Bereich zwischen 1,0 und 2,0 bar Fülldruck stehen.
  • Seite 8: Übersicht Über Das Bedienfeld

    4 Bedienung 4.2 Übersicht über das Bedienfeld 4.2.2 Digitales Informations- und Analyse- System (DIA-System) 4.2.1 Bedienelemente Im Display des DIA-Systems wird im normalen Betrieb Drücken Sie im oberen Bereich mittig auf die des Gerätes stets die aktuelle Heizungs-Vorlauf- Frontklappe und klappen Sie diese herunter. Die nun zu temperatur angezeigt.
  • Seite 9: Gerät Ein- Und Ausschalten

    Bedienung 4 Um diese Sicherheitseinrichtungen nicht abzuschalten, sollten Sie Ihr Heizgerät über das Regelgerät ein- und ausschalten (Informationen dazu finden Sie in der ent- sprechenden Bedienungsanleitung). Hinweis! Bei längerer Ausserbetriebnahme (z. B. Urlaub) sollten Sie zusätzlich Gasabsperrhahn und Kaltwasserabsperrventil schließen. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Hinweise zum Frostschutz.
  • Seite 10 4 Bedienung Beim Einstellen der gewünschten Temperatur wird der jeweils zugehörige Sollwert im Display des DIA-Systems angezeigt. Nach ca. 5 s erlischt diese Anzeige, und im Display erscheint wieder die normale Standard-Anzeige (aktuelle Heizungs-Vorlauftemperatur, z. B. 45 °C). Aqua-Comfort-System ein- und ausschalten Das Aqua-Comfort-System liefert Ihnen sofort warmes Wasser in der gewünschten Temperatur, ohne dass Aufheizzeiten abgewartet werden müssen.
  • Seite 11: Warmwasserbereitung Mit Vc-Geräten

    Bedienung 4 4.4.2 Warmwasserbereitung mit VC-Geräten Für die Warmwasserbereitung mit einem VC-Gerät muss ein Warmwasserspeicher des Typs VIH an das Heizgerät angeschlossen sein. • Drehen Sie den Hauptschalter (1) auf Stellung „I“. • Stellen Sie den Drehknopf (2) zur Einstellung der Speichertemperatur auf die gewünschte Temperatur ein.
  • Seite 12: Einstellungen Für Den Heizbetrieb

    4 Bedienung 4.5 Einstellungen für den Heizbetrieb schen 35 °C und 82 °C einstellen. Sollten sich jedoch an 4.5.1 Vorlauftemperatur einstellen (bei Einsatz Ihrem Gerät höhere Werte einstellen lassen, so hat Ihr eines Regelgerätes) Fachmann eine entsprechende Justierung vorgenom- Entsprechend der Verordnung über energiesparende men, um den Betrieb Ihrer Heizungsanlage mit Vorlauf- Anforderungen an heizungstechnische Anlagen und temperaturen bis 87 °C zu ermöglichen.
  • Seite 13: Raumtemperaturregler Oder Witterungsgeführten Regler Einstellen

    Bedienung 4 4.6 Raumtemperaturregler oder witterungsge- führten Regler einstellen • Stellen Sie den Raumtemperaturregler (3, Zubehör), bzw. den witterungsgeführten Regler sowie die Heizkörper-Thermostatventile (4, Zubehör) gemäß den entsprechenden Anleitungen ein. Abb. 4.15 Statusanzeigen Anzeige Bedeutung Anzeigen im Heizbetrieb S. 0 kein Wärmebedarf Abb.
  • Seite 14: Störungsbehebung

    „Entstörung“ erfolgen. 5.3 Störungen im Luft-/Abgasweg • Drücken Sie in diesem Fall den Entstörknopf (1) und Die Vaillant atmoTEC-Geräte (diese Angabe finden Sie halten Sie ihn ca. eine Sekunde lang gedrückt. auf dem Typenschild) sind mit einem Abgassensor aus- gerüstet.
  • Seite 15: Pflege Und Wartung

    Betriebszeit Pflege und Wartung, damit sie stets sicher und zuverlässig arbeitet. Regelmäßige Wartungen schaf- fen die Voraussetzung für dauernde Betriebsbereit- schaft, Zuverlässigkeit und hohe Lebensdauer Ihres Vaillant atmoTEC classic/turboTEC classic. Ein gut gewartetes Heizgerät arbeitet mit besserem Wirkungsgrad und daher wirtschaftlicher. Erforderlich für dauernde Betriebsbereitschaft und - sicherheit, Zuverlässigkeit und hohe Lebensdauer ist...
  • Seite 16: Schornsteinfeger-Messung

    6 Pflege und Wartung 6.5 Schornsteinfeger-Messungen (nur für Mess- und Kontrollarbeiten durch den Schornsteinfeger) • Aktivieren Sie den Schornsteinfeger-Betrieb, indem Sie gleichzeitig die Tasten „+“ und „-“ des DIA- Systems drücken (Abb. 6.2). DIA-Anzeige: Abb. 6.3 Schornsteinfeger-Messungen Abb. 6.2 Schornsteinfeger-Messungen S.Fh = Schornsteinfegerbetrieb Heizung S.Fb = Schornsteinfegerbetrieb Warmwasser •...
  • Seite 17: Energiespartipps

    Energiespartipps 7 7 Energiespartipps Gleichmäßig Heizen Häufig wird in einer Wohnung mit Zentralheizung ledig- Einbau einer witterungsgeführten Heizungsregelung lich ein einziger Raum beheizt. Über die Umschließungs- Witterungsgeführte Heizungsregelungen regulieren in flächen dieses Raumes, also Wände, Türen, Fenster, Abhängigkeit von der jeweiligen Außentemperatur die Decke, Fußboden, werden die unbeheizten Nachbar- Heizungs-Vorlauftemperatur.
  • Seite 18 Umlauf von Warmwasser im Rohrleitungssystem, so dass auch bei weit entfernten Zapfstellen sofort warmes Wasser zur Verfügung steht. Auch in Verbindung mit dem Vaillant atmoTEC classic/turboTEC classic können solche Zirkulations- pumpen eingesetzt werden. Sie bringen zweifellos eine Komforterhöhung bei der Warmwasserbereitung.
  • Seite 19 Gas-Wandheizgerät TEC classic...

Diese Anleitung auch für:

Turbotec classicAtmotec classic