Herunterladen Diese Seite drucken

Endress+Hauser Solimotion FTR16 Technische Information

Schüttgutbewegungsmelder
Vorschau ausblenden Andere Handbücher für Solimotion FTR16:

Werbung

TI01610F/97/DE/02.22
71559962
2022-02-18
Products
Technische Information
Solimotion FTR16
Schüttgutbewegungsmelder
Ultrakompaktes Gerät zur berührungslosen
Schüttgutbewegungsdetektion
Anwendungsbereich
• Schüttgutbewegungsmelder für die Überwachung pneumatischer und mechanischer Trans-
portprozesse von Schüttgütern aller Art, auch im explosionsgefährdeten Bereich
• Prozesstemperaturbereich: -20 ... +450 °C (-4 ... +842 °F) mit optionalem Hochtemperatur-
adapter
• Prozessdruckbereich: 0,5 ... 21 bar (7 ... 305 psi) absolut mit optionalem Hochdruckadapter
• Berührungslose Detektion: Einsatz in Behältern, Rohrleitungen, Schächten oder Freifall-
schächten (bei nichtmetallischen Behältermaterialien ist eine Messung von außen möglich)
Ihre Vorteile
• Ultrakompaktgerät mit integriertem Netzteil und Steckverbindern
• Einfache Montage durch G1, G1½ oder 1½ NPT Gewinde oder mit passendem Montage-
adapter
• Einstellbare Empfindlichkeit und Schaltverzögerung
• Detektion auch bei wechselnden Produkteigenschaften
• Einsatz auch bei schwer zugänglichen oder beengten Einbauverhältnissen
• Funktionskontrolle vor Ort durch LED-Anzeige
• Robustes Edelstahlgehäuse
• Einfache und kostengünstige Inbetriebnahme
• Erfüllt die Anforderungen der EU 1935/2004
• DC-PNP Endstufe
Solutions
Services

Werbung

loading

Verwandte Anleitungen für Endress+Hauser Solimotion FTR16

Inhaltszusammenfassung für Endress+Hauser Solimotion FTR16

  • Seite 1 Products Solutions Services TI01610F/97/DE/02.22 71559962 2022-02-18 Technische Information Solimotion FTR16 Schüttgutbewegungsmelder Ultrakompaktes Gerät zur berührungslosen Schüttgutbewegungsdetektion Anwendungsbereich • Schüttgutbewegungsmelder für die Überwachung pneumatischer und mechanischer Trans- portprozesse von Schüttgütern aller Art, auch im explosionsgefährdeten Bereich • Prozesstemperaturbereich: -20 ... +450 °C (-4 ... +842 °F) mit optionalem Hochtemperatur- adapter •...
  • Seite 2 Solimotion FTR16 Inhaltsverzeichnis Hinweise zum Dokument ������������������������������ 3 Gewicht ................19 Werkstoffe ................. 19 Symbole ................3 Prozessanschlüsse ............. 19 Arbeitsweise und Systemaufbau ������������������ 4 Bedienbarkeit ����������������������������������������������� 19 Messprinzip ................4 Bedienkonzept ..............20 Messeinrichtung ..............6 Vor-Ort-Bedienung ............22 Eingang �����������������������������������������������������������...
  • Seite 3 Solimotion FTR16 Hinweise zum Dokument Symbole Sicherheitssymbole GEFAHR Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht vermieden wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen wird. WARNUNG Dieser Hinweis macht auf eine gefährliche Situation aufmerksam, die, wenn sie nicht vermieden wird, zu Tod oder schwerer Körperverletzung führen kann.
  • Seite 4 Solimotion FTR16 Arbeitsweise und Systemaufbau Messprinzip Der Schüttgutbewegungsmelder FTR16 arbeitet auf Mikrowellenbasis. Das Gerät sendet ein Signal aus, welches vom bewegten Schüttgut reflektiert wird. Der FTR16 misst die Stärke der reflektierten frequenzverschobenen (Dopplereffekt) Energie, diese wird ausgewertet und über die Anzeige bzw.
  • Seite 5 Solimotion FTR16 Der FTR16 überwacht, ob sich Material auf dem Förderband befindet. α = 45° 0000000049 3 Beispiel Überwachung Förderband Beispiel volumetrische Dosierung Der FTR16 überwacht den Austrag einer Förderschnecke. Stockt hierbei der Materialfluss (zum Beispiel durch eine Verstopfung im abwärtsführenden Rohr oder bei fehlender Materialförderung durch eine ausgefallene Schnecke), liefert das Gerät eine entsprechende Meldung.
  • Seite 6 • Zur optimalen Montage am Prozess kann das Gerät um entsprechendes Zubehör wie bei- spielsweise Einschweißstutzen, Schaugläser oder Hochtemperaturadapter zur Prozesstren- nung erweitert werden. → 23 Messeinrichtung Die Messeinrichtung besteht aus dem Schüttgutbewegungsmelder Solimotion FTR16, z.B. zum Anschluss an speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS). FTR16 A→...
  • Seite 7 Der FTR16 hält den elektrischen Schalter geschlossen, solange eine geringe oder keine Schütt- gutbewegung vorhanden ist. Ex-Anschlusswerte Siehe Sicherheitshinweise (XA): Alle für den Explosionsschutz relevanten Daten sind in separaten Ex-Dokumentationen aufgeführt und stehen im Download-Bereich der Endress+Hauser-Website zur Verfügung. Die Ex-Dokumentation liegt allen Ex-Geräten standardmäßig bei. Energieversorgung Versorgungsspannung •...
  • Seite 8 • Der Potenzialausgleich des FTR16 ist in den örtlichen Potenzialausgleich einzubeziehen. Ex-Anschlusswerte Siehe Sicherheitshinweise (XA): Alle für den Explosionsschutz relevanten Daten sind in separaten Ex-Dokumentationen aufgeführt und stehen im Download-Bereich der Endress+Hauser-Website zur Verfügung. Die Ex-Dokumentation liegt allen Ex-Geräten standardmäßig bei. Gerätestecker •...
  • Seite 9 Solimotion FTR16 Vibrationseinfluss Vibrationsfestigkeit - Schwingung nach EN 60068-2-6: • Anregung: Sinus • Frequenzbereich: 5 ... 500 Hz • Amplitude: 5 ... 15 Hz (5,5 mm) Spitze / 15 ... 500 Hz 5 g • Durchlaufgeschwindigkeit: 1 Oktave pro Minute •...
  • Seite 10 Solimotion FTR16 Prozessberührende Montage Das Gerät wird direkt mit seinem Prozessanschluss (Norm-Gewinde G 1 und G 1½ nach ISO 228-1, 1½ NPT nach ANSI/ASME B1.20.1) in den Prozess (beispielsweise in vorhandene Gewinde oder Behältermuffen) eingeschraubt. Direkte Montage mit Einschraubgewinde Die einfachste Art der Montage ist das Einschrauben in die Prozesswand, hierzu muss ein entspre- chendes Innengewinde (G 1, G 1½...
  • Seite 11 Solimotion FTR16 Einbaubeispiele 2 ³⁄₈" 0000000061 10 Einbau mit Anschlussgewinde 1½ NPT G 1 / G 1½ Konisches (A) oder zylindrisches (B) Anschlussgewinde in den Prozess eindrehen. Elektronikgehäuse ausrichten (Potenzialausgleichsklemme beider Geräte müssen in die gleiche Richtung zeigen). Gehäuse fixieren. Einbaualternativen 0000000014 11 Einbaualternativen Einschweißmuffe G 1 Gegenmutter G 1½ Endress+Hauser...
  • Seite 12 Solimotion FTR16 • Bei der Montage mit Einschweißmuffe G 1 (A) wird das Gerät bis zum Anschlag eingeschraubt. • Bei der Montage in ein vorhandenes Gewinde G 1½ (B) wird das Gerät so weit eingeschraubt, dass der Prozessanschluss bündig mit der Innenwandung abschließt. Dann wird das Anschlussge- winde mit einer Gegenmutter G 1½...
  • Seite 13 Solimotion FTR16 Montage vor mikrowellendurchlässiger Schauglasarmatur Falls die Prozesswand nicht durchstrahlt werden kann, besteht außerdem die Möglichkeit, das Gerät von außen durch eine geeignete Schauglasarmatur strahlen zu lassen. Das Schauglas besteht bei diesen Armaturen aus ungefärbtem Borosilikatglas. • Die maximale Temperatur am Prozessanschluss ist zu beachten. → 18 •...
  • Seite 14 Solimotion FTR16 Montage auf Prozessstutzen Die Montage auf einem Prozessstutzen bietet folgende Vorteile: • Durch die Nutzung vorhandener Stutzen sind keine Umbauten am Prozess durchzuführen. • Durch die Verwendung geeigneter Stopfen kann sich kein Material im Stutzen ansammeln. • Der Stopfen stellt gleichzeitig einen Verschleißschutz des Geräts dar.
  • Seite 15 Solimotion FTR16 Bei der Gefahr von Ansatzbildung Montagearten vermeiden, die diesen Prozess begünstigen könnten. • Bei einer nicht senkrecht stehenden Prozesswand den Prozessstutzen soweit in den Prozess montieren, dass sich davor kein Material ansammeln kann (A). • Bei der Prozessstutzenmontage und der Gefahr von Materialansammlungen an der Prozes- sinnenwand einen in den Prozess hineinragenden Stutzen (B) verwenden.
  • Seite 16 Solimotion FTR16 Bei vorhandenen Prozessstutzen können die optional erhältlichen Einsteckadapter vom Typ FAR51 verwendet werden. Diese werden einfach eingesteckt und fixiert, was den Montageaufwand (auch in Hinblick auf die Wartung) deutlich verringert. 0000000029 17 Montage mit Einsteckadapter FAR51 Einsteckadapter Kundenseitige Prozessdichtung Kundenseitige Montageschrauben Prozessstutzen Bei Prozesstemperaturen von +60 ... +450 °C (+140 ... +842 °F) sind Einsteckadapter für vorhandene Prozessstutzen vom Typ FAR51 aus Edelstahl als Zubehör für die Gerätenschluss-...
  • Seite 17 Solimotion FTR16 0000000026 18 Montage mit Hochdruckadapter Hochdruckadapter Integriertes Druckausgleichselement Montage mit Hochtemperaturadapter und Verlängerungen Für einfache und gut zugängliche Hochtemperaturanwendungen im Bereich von +60 ... +450 °C (+140 ... +842 °F) gibt es einen einfachen Adapter für die Geräteanschlussgewinde G 1½ und 1½...
  • Seite 18 Solimotion FTR16 Montage bei offenen Prozessen Die Montage bei offenen Prozessen kann mit einem einfachen Montagewinkel erfolgen. 0000000019 20 Montage bei offenen Prozessen Montagewinkel Gegenmutter Gegenmutter und Montagewinkel für G 1 sind einzeln als Zubehör verfügbar. → 25 Umgebung Umgebungstemperatur -20 ... +60 °C (-4 ... +140 °F)
  • Seite 19 Solimotion FTR16 Vibration Siehe Vibrationseinfluss → 9 Konstruktiver Aufbau Abmessungen 90 (3.54) 110 (4.33) 20 (0.79) 40 (1.57) 55 (2.17) 110 (4.33) 28 (1.10) (2.76)  0000000012 21 Abmessungen. Maßeinheit mm (in) 2³⁄₈" (60,325 mm / 2.375 in) Gewicht Je nach gewähltem Gehäuse und Prozessanschluss (max. 1,7 kg (3.75 lb)) Werkstoffe •...
  • Seite 20 Solimotion FTR16 Bedienkonzept Schnelle und sichere Inbetriebnahme Der FTR16 wird mit Hilfe des Bedienmagneten parametriert. Hiermit erfolgt ein automatischer Abgleich auf die für eine eindeutige Materialflusserkennung notwendige Empfindlichkeit. Bei einer ausreichenden Bewegung des Schüttguts reagiert der FTR16 mit einem entsprechenden Ausgangs- signal.
  • Seite 21 Solimotion FTR16 Lichtsignale (LEDs) Anzeige Bedeutung Betrieb LED leuchtet: Gerät ist betriebsbereit (Versorgungsspannung liegt an) LED blinkt: Gerät befindet sich im Parametriermodus Störung/Warnung LED leuchtet: Störung/Geräteausfall (nicht behebbarer Fehler) LED blinkt: Warnung/Wartungsbedarf (behebbarer Fehler) Sensorzustand LED aus: Bewegung des Schüttguts LED an: Keine Bewegung des Schüttguts...
  • Seite 22 Der Schüttgutbewegungsmelder Solimotion erfüllt die gesetzlichen Anforderungen der anwend- baren EU-Richtlinien. Diese sind zusammen mit den angewandten Normen in der entsprechenden EU-Konformitätserklärung aufgeführt. Endress+Hauser bestätigt die erfolgreiche Prüfung des Geräts mit der Anbringung des CE-Zeichens. Ex-Zulassung Alle für den Explosionsschutz relevanten Daten sind in separaten Ex-Dokumentationen aufgeführt und stehen im Download-Bereich zur Verfügung.
  • Seite 23 Rahmen der Fertigung nach Kundenwunsch voreingestellt. Zubehör Für das Gerät sind verschiedene Zubehörteile lieferbar, die bei Endress+Hauser mit dem Gerät bestellt oder nachbestellt werden können. Ausführliche Angaben zum betreffenden Bestellcode sind bei Ihrer Endress+Hauser Vertriebszentrale erhältlich oder auf der Produktseite der Endress+Hauser Webseite: www.endress.com.
  • Seite 24 Solimotion FTR16 Vorkonfektionierte Leitungen • Anschlussleitung mit M12-Winkelbuchse (.) • Polzahl/Querschnitt: 4 x 0,34 mm • A-kodiert • Einsatztemperaturbereich: -25 ... +90 °C (-13 ... +194 °F) • Werkstoffe: - TPU (Gehäuse) - FKM (Dichtung) - PUR (Leitung) • Schutzart: IP69 •...
  • Seite 25 Solimotion FTR16 35,5 (1.40) 14 (0.55) 0000000135 25 Verbindungsleitung mit M12-Winkelstecker und M12-Winkelbuchse. Maßeinheit mm (in) Bedienmagnet 0000000132 26 Bedienmagnet Bestellnummer: 71535426 Gegenmutter • Material: 316 (1.4401) • Gewicht - G1: 0,04 kg (0.09 lb) - G 1½: 0,07 kg (0.15 lb) • Bestellnummer: - 71530854 (G 1, SW40) - 71530857 (G 1½, SW55)
  • Seite 26 Solimotion FTR16 Einschweißmuffe • G 1 (ISO 228-1 ), halbe Länge nach EN 10241 • Material: 316Ti (1.4571) • Gewicht: 0,07 kg (0.15 lb) • Bestellnummer: - 71530862 - 71530941 (mit Abnahmeprüfzeugnis 3.1, EN10204 (Werkstoffzeugnis mediumberührte Teile)) 19,5 (0.77) 0000000036 28...
  • Seite 27 Solimotion FTR16 0000000038 30 Abmessungen Montageflansch (Anschlussmaße nach DIN EN 1092-1) Flansch Bohrungen mm (in) mm (in) mm (in) mm (in) DN40 PN40 110 (4.33) 150 (5.91) 18 (0.71) 18 (0.71) DN50 PN16 125 (4.92) 165 (6.50) 18 (0.71) 18 (0.71) DN100 PN16 180 (7.09) 220 (8.66) 18 (0.71)
  • Seite 28 Solimotion FTR16 Flansch Bohrungen mm (in) mm (in) mm (in) mm (in) 1½" 150 lbs 98,6 (3.88) 127 (5.00) 15,7 (0.62) 17,5 (0.69) 2" 150 lbs 120,7 (4.75) 152,4 (6.00) 19,1 (0.75) 19,1 (0.75) 4" 150 lbs 190,5 (7.50) 228,6 (9.00) 19,1 (0.75)
  • Seite 29 Solimotion FTR16 Schauglasarmatur • Drucklos, auf- oder einschweißbar • Material: 316Ti (1.4571), Dichtung Silikon (max. +200 °C/+392 °F) • Gewicht: DN50 ca. 2,4 kg (5.29 lb) ... DN100 ca. 4,1 kg (9.04 lb) • Montageschrauben beiliegend • Bestellnummer: - 71026443 (DN50)
  • Seite 30 Solimotion FTR16 0000000043 35 Abmessungen Schauglasarmatur für Prozesse bis 10 bar (145 psi). Maßeinheit mm (in) mm (in) mm (in) mm (in) mm (in) mm (in) mm (in) 80 (3.15) 100 (3.94) 102 (4.02) 165 (6.50) 125 (4.92) 16 (0.63) 100 (3.94) 125 (4.92) 127 (5.00) 200 (7.87) 160 (6.30) 20 (0.79) 125 (4.92)
  • Seite 31 Solimotion FTR16 60 (2.36) 100 ... 300 (3.94 ... 11.81) ~ 105 (4.13) 0000000045 36 Abmessungen Einsteckadapter. Maßeinheit mm (in) Scheibe mit Abdichtung, optional Integriertes Druckausgleichselement Einschweißstutzen • Typ FAR50 → TI01362F • Prozessstutzen: - DN50 ... DN100, PN16, Form A - NPS 2" ... 4" 150 lbs, RF •...
  • Seite 32 Solimotion FTR16 Hochtemperaturadapter mit • Prozesstemperatur: max. +450 °C (+842 °F) Verlängerungen • SW55 • Material: 316Ti (1.4571), Aluminiumoxidkeramik (frontbündige Scheibe) • Gewicht: ca. 1,4 kg (3.09 lb) • Dichtung: kundenseitig beistellen • Bestellnummer: - 71113441 (R 1½ (A), G 1½ (B)) - 71478114 ((R 1½...
  • Seite 33 Solimotion FTR16 Endress+Hauser...
  • Seite 34 Solimotion FTR16 Endress+Hauser...
  • Seite 35 Solimotion FTR16 Endress+Hauser...
  • Seite 36 *71440553* 71440553 www.addresses.endress.com...