Optionen Des System-Setup; Allgemeine Optionen - Dell Precision 3930 Rack Einrichtung Und Technische Daten

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
Diagnose
ANMERKUNG:
Bei Auswahl von Diagnostics (Diagnose) wird der ePSA diagnostics (ePSA-Diagnose)-Bildschirm
angezeigt.
Der Bildschirm für die Startreihe zeigt auch die Optionen zum Zugriff auf den System-Setup-Bildschirm an.

Optionen des System-Setup

ANMERKUNG:
Je nach TabletComputerNotebook und installierten Geräten werden die in diesem Abschnitt
aufgeführten Elemente möglicherweise gar nicht oder anders als aufgeführt angezeigt.

Allgemeine Optionen

Tabelle 18. Allgemein
Option
System Information
Boot Sequence
Advanced Boot Options
UEFI Boot Path Security
Date/Time
.
Beschreibung
Zeigt die folgenden Informationen an:
System Information (Systeminformationen): Angezeigt werden „BIOS Version", „Service
Tag", „Asset Tag", „Ownership Tag", „Ownership Date", „Manufacture Date" und
„Express Service Code" (BIOS-Version, Service-Tag-Nummer, Systemkennnummer,
Besitzkennnummer, Besitzdatum, Herstellungsdatum und der Express-Servicecode).
Memory Information (Speicherinformationen): Angezeigt werden Memory Installed, Memory
Available, Memory Speed, Memory Channel Mode, Memory Technology, DIMM A Size,
DIMM B Size, DIMM C Size, DIMM D Size (Installierter Speicher, Verfügbarer Speicher,
Speichergeschwindigkeit, Speicherkanalmodus, Speichertechnologie, DIMM-A-Größe, DIMM-B-
Größe, DIMM-C-Größe, DIMM-D-Größe).
PCI Information (PCI-Information): Angezeigt werden Slot1, Slot2, Slot3 (Steckplatzt 1,
Steckplatz 2, Steckplatz 3).
Processor Information (Prozessorinformationen): Angezeigt werden Processor Type, Core
Count, Processor ID, Current Clock Speed, Minimum Clock Speed, Maximum Clock
Speed, Processor L2 Cache, Processor L3 Cache, HT Capable und 64-Bit Technology
(Prozessortyp, Kern-Anzahl, Prozessor-ID, Aktuelle Taktrate, Minimale Taktrate, Maximale
Taktrate, Prozessor-L2-Cache, Prozessor-L3-Cache, HT-Fähigkeit und 64-Bit-Technologie.
Device Information (Geräteinformationen): Angezeigt werden SATA-0, SATA 1, SATA 2, SATA
3, M.2 PCIe SSD-0, M.2 PCIe SSD-1, LOM MAC address, LOM2 MAC address, Video
Controller, Audio Controller (SATA-0, SATA 1, SATA 2, SATA 3, M.2-PCIe-SSD-0, M.2-PCIe-
SSD-1, LOM-MAC-Adresse, LOM2-MAC-Adresse, Video-Controller, Audio-Controller).
Ermöglicht es Ihnen festzulegen, in welcher Reihenfolge der Computer ein Betriebssystem auf den in
dieser Liste angegebenen Geräten zu finden versucht.
Ermöglicht die Auswahl der Option „Enable Legacy Option ROMs" (Legacy-Option-ROMs aktivieren)
im UEFI-Startmodus. Standardmäßig ist diese Option aktiviert.
Enable Legacy Option ROMs (Legacy-Option-ROMs aktivieren)
Enable Attempt Legacy Boot (Legacy-Startversuch aktivieren)
Default (Standard) – Keine Auswahl getätigt
Mit dieser Option können Sie steuern, ob Benutzer beim Starten eines UEFI-Startpfads aus dem
F12-Systemstartmenü aufgefordert werden, ein Administratorkennwort einzugeben.
Always, Except Internal HDD – Standardeinstellung
Always (Immer)
Nie
Ermöglicht das Einstellen von Datum- und Uhrzeiteinstellungen. Änderungen an Systemdatum und -
zeit werden sofort wirksam.
System-Setup
23

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltsverzeichnis