Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux A 60300 GS 1 Benutzerinformation

Vorschau ausblenden

Werbung

ARCTIS 60300-1 GS
Benutzerinformation
Gefrierschrank

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux A 60300 GS 1

  • Seite 1 ARCTIS 60300-1 GS Benutzerinformation Gefrierschrank...
  • Seite 2 Verehrter Kunde! Vielen Dank, dass Sie sich für eines unserer Qualitätsprodukte entschieden haben. Dieses Gerät bietet Ihnen eine perfekte Synthese aus funktionellem Design und wegweisender Spitzentechnologie. Überzeugen Sie sich selbst von dem Entwicklungsvorsprung unserer Produkte, die bei Leistungsfähigkeit und Bedienung eine absolute Spitzenposition einnehmen.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Sicherheit ..........4 Entsorgung .
  • Seite 4: Sicherheit

    Sicherheit Die Sicherheit unserer Kältegeräte entspricht den anerkannten Regeln der Technik und dem Gerätesicherheitsgesetz. Dennoch sehen wir uns veranlaßt, Sie mit folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen: Bestimmungsgemäße Verwendung • Das Kältegerät ist für die Verwendung im Haushalt bestimmt. Es eignet sich zum Einfrieren und Tiefkühllagern von Lebensmitteln sowie zur Eisbereitung.
  • Seite 5 geraten. • Kinder können Gefahren, die im Umgang mit Haushaltsgeräten liegen, oft nicht erkennen. Sorgen Sie deshalb für die notwendige Aufsicht und lassen Sie Kinder nicht mit dem Gerät spielen! Im Alltagsbetrieb • Behälter mit brennbaren Gasen oder Flüssigkeiten können durch Kälteeinwirkung undicht werden.
  • Seite 6: Entsorgung

    Entsorgung Information zur Geräteverpackung Alle verwendeten Werkstoffe sind umweltverträglich! Sie können gefahrlos deponiert oder in der Müllverbrennungsanlage verbrannt werden! Zu den Werkstoffen: Die Kunststoffe können auch wiederverwertet werden und sind folgendermaßen gekennzeichnet: >PE< für Polyäthylen, z. B. bei der äußeren Hülle und den Beuteln im Innern. >PS<...
  • Seite 7: Transportschutz Entfernen

    Transportschutz entfernen Das Gerät sowie Teile der Innenausstattung sind für den Transport geschützt. • Alle Klebebänder sowie Polsterteile aus dem Geräteinnenraum entfernen. Aufstellen Aufstellort Das Gerät soll in einem gut belüfteten und trockenen Raum stehen. Die Umgebungstemperatur wirkt sich auf den Stromverbrauch und die einwandfreie Funktion des Gerätes aus.
  • Seite 8: Ihr Gerät Braucht Luft

    Ihr Gerät braucht Luft Aus Gründen der Sicherheit muß eine Mindestbelüftung gewährleistet sein, wie aus der Abb. hervorgeht: Achtung: Die Lüftungs-Öffnungen müssen immer saubergehalten werden. Damit die Luft zirkulieren kann, die Lüftungsöffnungen niemals NP007 abdecken oder verstellen. Hintere Abstandstücke Im Beipack sind 2 Distanzstücke enthalten, die wie in der Abbildung gezeigt montiert werden müssen.
  • Seite 9 Stift des unteren Scharnieres (f) abschrauben gegenübeliegender Seite einschrauben. Stift des oberen Scharnieres (d) abschrauben gegenübeliegender Seite einschrauben. Die Tür in dem oberen Scharniere einsetzen und die unteren Scharniere (A) wieder anschrauben. Achten Sie darauf, dass die Türe parallel zur Topabdeckung verläuft, anderenfalls regulieren Sie die unteren Scharniere (A) der Tür.
  • Seite 10: Elektrischer Anschluß

    Elektrischer Anschluß Für den elektrischen Anschluß ist eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontakt-Steckdose erforderlich. Sie sollte so gesetzt sein, daß ein Ziehen des Netzsteckers möglich ist. Die elektrische Absicherung muß mindestens 10/16 Ampere betragen. Ist die Steckdose bei eingebautem Gerät nicht mehr zugänglich, muß eine geeignete Maßnahme in der Elektroinstallation sicherstellen, daß...
  • Seite 11: Bedienungs- Und Kontrolleinrichtung

    Bedienungs- und Kontrolleinrichtung Warnanzeige (rot) Anzeige für Schnellgefrieren (gelb) (FROSTMATIC) FROSTMATIC-Taste/Stoptaste des akustischen Alarmsignales Betriebskontrollanzeige (grün) Temperaturregler und ON/OFF Schalter Der Temperaturregler (E) ist zugleich der ON/OFF-Schalter. Die grüne Kontrollampe (D) leuchtet, wenn das Gerät eingeschaltet und Netzspannung vorhanden ist. In dieser Schalterstellung arbeitet die Kältemaschine automatisch im Regelbetrieb.
  • Seite 12: Inbetriebnahme Und Temperaturregelung

    Inbetriebnahme und Temperaturregelung 1.Netzstecker in die Steckdose stecken. Die grüne Lampe (D) leuchtet auf. 2.Temperaturregler (E) mit Hilfe eine Münze im Uhrzeigersinn drehen, die rote Lampe (A) blinkt und der Alarm läutet, die Kältemaschine wird in Betrieb genommen. 3. Um den akustischen Alarm auszuschalten, drücken die FROSTMATIC-Taste (C) und die Warnanzeige (A) blinkt bis die Erreichung der Lagertemperatur.
  • Seite 13: Einfrieren Und Tiefkühllagern

    Einfrieren und Tiefkühllagern Im Gefrierschrank können Sie Tiefkühlkost lagern und frische Lebens-mittel einfrieren. Achtung! • Vor dem Einfrieren von Lebensmitteln muß die Temperatur im Gefrierraum -18 °C oder kälter sein. • Bitte das auf dem Typschild angegebene Gefriervermögen beachten. Das Gefriervermögen ist die maximale Menge an frischer Ware, die innerhalb von 24 Stunden eingefroren werden kann.
  • Seite 14: Gefrierkalender

    Die verpackten Lebensmittel in die Schubladen legen. Einzufrierende Lebensmittel in die oberen Schubladen legen. Nicht gefrorene Ware darf bereits 12 kg gefrorene Ware nicht berühren, die gefrorene Ware kann sonst antauen. 12 kg Tiefkühlgut möglichst nach Art getrennt in die Schubladen legen. Dadurch haben Sie bessere Übersicht, vermeiden langes Türöffnen und sparen deshalb Strom.
  • Seite 15: Abtauen

    Abtauen Das Gefriergerät kann nicht mit einer automatischen Abtaufunktion ausgestattet werden,da die tiefgefrorenen und tiefgekühlten Produkte die Tautemperatur nicht vertragen. Daher können kleine Reif-oder Eisbildungen mit Hilfe des mitgelieferten Kunststoffspatels entfernt werden. Ist die Reif-oder Eisschicht so dick,dass diese nicht mehr mit Hilfe des Kunststoffspatels entfernt werden kann, müssen die Kühlstäbe abgetaut werden.Die Häufigkeit hängt von der Nutzungsintensität ab (im allgemeinen 2-bis 3mal pro Jahr).
  • Seite 16: Reinigen

    Reinigen Warnung! • Das Gerät darf während der Reinigung nicht am Stromnetz angeschlossen sein. Stromschlaggefahr! Vor Reinigungsarbeiten Gerät abschalten und Netzstecker ziehen oder Sicherung abschalten bzw. herausdrehen. • Das Gerät nie mit Dampfreinigungsgeräten reinigen. Feuchtigkeit könnte in elektrische Bauteile gelangen, Stromschlaggefahr! Heißer Dampf kann zu Schäden an Kunststoffteilen führen.
  • Seite 17: Gerät Abschalten

    Gerät abschalten Gerät abschalten, dazu Temperaturregler auf Stellung „0“ drehen. Soll das Gerät für längere Zeit außer Betrieb genommen werden: Gefriergut sowie Eisschalen herausnehmen. Gerät abschalten, dazu Temperaturregler auf Stellung „0“ drehen. Netzstecker ziehen oder Sicherung abschalten bzw. herausdrehen. Gerät gründlich reinigen (siehe Abschnitt "Reinigen”). Tür anschließend geöffnet lassen, um Geruchsbildung zu vermeiden.
  • Seite 18 Störung Mögliche Ursache Abhilfe Gerät ist nicht eingeschaltet Gerät einschalten. Netzstecker ist nicht einge- Netzstecker einstecken. steckt oder lose. Gerät arbeitet nicht, keine Sicherung hat ausgelöst oder Sicherung überprüfen, Kontolleuchte brennt. ist defekt. gegebenenfalls erneuern. Störungen am Stromnetz Steckdose ist defekt. behebt Ihr Elektrofachmann.
  • Seite 19: Kundendienst

    Störung Mögliche Ursache Abhilfe Gerät steht nicht gerade. Verstellfüße nachjustieren. Gerät hat Kontakt mit der Wand oder mit anderen Gerät etwas wegrücken. Gegenständen. Ungewöhnliche Geräusche. Ein Teil, z. B. ein Rohr, an der Gegebenenfalls dieses Teil Geräterückseite berührt ein anderes Geräteteil oder die vorsichtig wegbiegen.
  • Seite 20 2223 420-92-00-02122006 Änderungen vorbehalten...