Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Viessmann LB1 Montage- Und Serviceanleitung

Vorschau ausblenden Andere Handbücher für LB1:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
VIESMANN
Montage- und Serviceanleitung
für die Fachkraft
Lüftungsbedienteil
Typ LB1
Bedienteil für Wohnungslüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung
Gültigkeitshinweise siehe letzte Seite
Lüftungsbedienteil
Bitte aufbewahren!
5791 603 DE
4/2017

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Viessmann LB1

  • Seite 1 VIESMANN Montage- und Serviceanleitung für die Fachkraft Lüftungsbedienteil Typ LB1 Bedienteil für Wohnungslüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Gültigkeitshinweise siehe letzte Seite Lüftungsbedienteil Bitte aufbewahren! 5791 603 DE 4/2017...
  • Seite 2: Erläuterung Der Sicherheitshinweise

    Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Men- schen und Sachwerte auszuschließen. Erläuterung der Sicherheitshinweise Gefahr Hinweis Dieses Zeichen warnt vor Personenschäden. Angaben mit dem Wort Hinweis enthalten Zusatzinfor- mationen. Achtung Dieses Zeichen warnt vor Sach- und Umwelt- schäden.
  • Seite 3: Sicherheitshinweise

    Instandsetzungsarbeiten Achtung Die Instandsetzung von Bauteilen mit sicher- heitstechnischer Funktion gefährdet den siche- ren Betrieb der Anlage. Defekte Bauteile müssen durch Viessmann Ori- ginalteile ersetzt werden. Zusatzkomponenten, Ersatz- und Verschleißteile Achtung Ersatz- und Verschleißteile, die nicht mit der Anlage geprüft wurden, können die Funktion beeinträchtigen.
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Information Entsorgung der Verpackung ..............Symbole ....................Bestimmungsgemäße Verwendung ............Produktinformation ................. 2. Montageablauf Lüftungsbedienteil montieren ..............Elektrisch anschließen ................Vitovent 200-C: Verbindungsleitung anschließen ....... 10 ■ Vitovent 300-C/300-W: Verbindungsleitung anschließen ....11 ■ Bedienteil ein- und ausbauen ..............12 3.
  • Seite 5 E1 Interner Speicher ................45 ■ FF Kommunikation gestört ..............45 ■ Störungen ohne Meldung ..............46 8. Einzelteillisten Lüftungsbedienteil, Typ LB1 ..............48 9. Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung mit Vitovent 200-C ............ 50 Kontrollierte Wohnungsbelüftung und -entlüftung ......50 ■ Passives Heizen ................. 51 ■...
  • Seite 6 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis (Fortsetzung) Regelung der Luftfeuchte und/oder CO -Konzentration ..... 57 ■ 10. Protokolle Parameter ....................59 Technische Daten ........................ 62 12. Entsorgung Endgültige Außerbetriebnahme und Entsorgung ........63 13. Bescheinigungen Konformitätserklärung ................64 14. Stichwortverzeichnis ........................ 65...
  • Seite 7: Symbole

    Information Entsorgung der Verpackung Verpackungsabfälle gemäß den gesetzlichen Festle- gungen der Verwertung zuführen. DE: Nutzen Sie das von Viessmann organisierte Ent- sorgungssystem. AT: Nutzen Sie das gesetzliche Entsorgungssystem ARA (Altstoff Recycling Austria AG, Lizenznum- mer 5766). CH: Verpackungsabfälle werden vom Heizungs-/ Lüftungsfachbetrieb entsorgt.
  • Seite 8: Produktinformation

    Fehlgebrauch liegt auch vor, wenn Kompo- nenten des Lüftungssystems in ihrer bestimmungsge- mäßen Funktion verändert werden. Produktinformation Mit dem Lüftungsbedienteil, Typ LB1 lassen sich zent- rale Wohnungslüftungsgeräte von Viessmann vollstän- dig bedienen und die Regelungsparameter einstellen. Geänderte Parameter werden an den im Lüftungsgerät eingebauten Lüftungsregler übertragen.
  • Seite 9: Montageablauf

    Montageablauf Lüftungsbedienteil montieren Achtung Mitgelieferte Verbindungsleitung verwenden: Länge ■ Durch elektrostatische Entladung können elekt- ronische Baugruppen beschädigt werden. ■ Zur Verlängerung Fernmeldeleitung YSTY 4 x 2 x 0,8 Vor den Arbeiten geerdete Objekte, z. B. Hei- (bauseits) verwenden. zungs- oder Wasserrohre berühren, um die sta- tische Aufladung abzuleiten.
  • Seite 10: Vitovent 200-C: Verbindungsleitung Anschließen

    Montageablauf Elektrisch anschließen (Fortsetzung) Vitovent 200-C: Verbindungsleitung anschließen Beiliegende Anschlussleitung an der Reglerleiterplatte Vitovent 200-C anschließen Abb. 2 Reglerleiterplatte Vitovent 200-C Lüsterklemmen Stecker Modbus, Anschluss J9 auf Reglerleiter- Stecker Spannungsversorgung, Anschluss J4 auf platte Vitovent 200-C Reglerleiterplatte Vitovent 200-C Codierschalter Steckbrücke 2.
  • Seite 11: Vitovent 300-C/300-W: Verbindungsleitung Anschließen

    Stecker Modbus, Anschluss J9 auf Reglerleiter- platte Vitovent 200-C Lüsterklemmen Stecker Spannungsversorgung, Anschluss J4 auf Reglerleiterplatte Vitovent 200-C Anschlussklemmen Lüftungsbedienteil, Typ LB1 Vitovent 300-C/300-W: Verbindungsleitung anschließen Montage- und Serviceanleitung „Vitovent 300-C“, „Vitovent 300-W“ + - + - + - Abb. 4 Lüftungsbedienteil, Typ LB1...
  • Seite 12: Bedienteil Ein- Und Ausbauen

    Montageablauf Bedienteil ein- und ausbauen Achtung Das Lüftungsbedienteil, Typ LB1 wird über das Lüftungsgerät mit Spannung versorgt. Keine Batterien in das Batteriefach des Wands- ockels einlegen. Bedienteil einbauen Abb. 5 Bedienteil ausbauen Abb. 6...
  • Seite 13: Arbeitsschritte - Erstinbetriebnahme, Inspektion Und Wartung

    Erstinbetriebnahme, Inspektion, Wartung Arbeitsschritte - Erstinbetriebnahme, Inspektion und Wartung Arbeitsschritte für die Erstinbetriebnahme Arbeitsschritte für die Inspektion Arbeitsschritte für die Wartung Seite • • • 1. Elektrische Anschlüsse auf festen Sitz prüfen............... 14 • 2. Erstinbetriebnahme......................14 • 3. Luftvolumenströme einstellen..................15 •...
  • Seite 14: Elektrische Anschlüsse Auf Festen Sitz Prüfen

    Erstinbetriebnahme, Inspektion, Wartung Elektrische Anschlüsse auf festen Sitz prüfen Gefahr Alle elektrischen Steckverbindungen und Leitungs- Das Berühren spannungsführender Bauteile durchführungen auf festen Sitz prüfen. kann zu gefährlichen Verletzungen durch elektri- schen Strom führen. Einige Bauteile auf Leiter- platten führen nach Ausschalten der Netzspan- nung noch Spannung.
  • Seite 15: Erstinbetriebnahme, Inspektion, Wartung

    Erstinbetriebnahme, Inspektion, Wartung Luftvolumenströme einstellen Luftvolumenströme gemäß der Planung und des Hinweise Bedarfs am Lüftungsbedienteil anpassen. Hierbei Fol- ■ Die tatsächlich erreichbaren Luftvolumenströme des gendes beachten: Wohnungslüftungs-Systems sind abhängig vom ■ Den Auslegungsvolumenstrom aus der Planung für Druckverlust des Leitungssystems und vom Wider- Lüftungsstufe 3 (Nennlüftung) einstellen: Siehe Kapi- stand der Filter (Filterklasse).
  • Seite 16: Lüftungsgerät Außer Betrieb Nehmen

    Verletzungen durch elektri- schen Strom führen. Vor Beginn der Arbeiten Gerät spannungsfrei schalten. Lüftungsbedienteil an die Lüftungsanlage anpassen Die Parameter des Lüftungsbedienteils, Typ LB1 müs- Parameter zur Anpassung der Lüftungsanlage: Siehe sen abhängig von der Ausstattung der Lüftungsanlage Seite 18. angepasst werden.
  • Seite 17: Wartungsanzeige Filter Zurücksetzen

    Erstinbetriebnahme, Inspektion, Wartung Wartungsanzeige Filter zurücksetzen 1. Netzanschluss-Stecker in Schuko-Steckdose ein- 2. Erweitertes Menü: stecken. Achtung 3. „Lüftung“ Staubablagerungen im Gerät können zu Defekten führen. 4. „Filterwechsel“ Gerät nur mit Zuluft- und Abluftfilter ein- schalten. 5. „Ja“ Einweisung des Anlagenbetreibers Der Ersteller der Anlage hat den Betreiber der Anlage in die Bedienung einzuweisen.
  • Seite 18: Parameterebene 1 Im Service-Menü

    Menü eingestellt werden. 1. Erweitertes Menü: å Parameter im erweiterten Menü einstellen Bedienungsanleitung „Lüftungsbedienteil, Typ 2. „Service“ LB1“ 3. „Parameterebene 1“ Alle Parameter werden im Klartext angezeigt. Jedem 4. Parameter wählen, z. B. „Freigabe Vitovent Parameter ist zusätzlich ein Parameter-Code zugeord- net.
  • Seite 19: Parametereinstellungen

    Auslieferungszustand in Abb. 7 hängen in vielen Normale Lüftung Fällen vom Typ des Lüftungsgeräts ab. Diese Werte werden für fast alle Parameter im Lüftungsbedienteil, Typ LB1 angezeigt. Daher sind die Werte C10B in den folgenden Parameterbeschreibungen nicht aufgeführt. ALZ 150 Auslieferungszustände: Siehe auch Kapitel „Proto-...
  • Seite 20: Übernehmen Mit Ok

    Auslieferungszustand herstellen (Reset) Siehe Seite 39. 7D00 Freigabe Vitovent Vitovent 200-C 300-C 300-W Freigabe eines Lüftungsgeräts für den Betrieb mit dem Lüftungsbedienteil, Typ LB1 Wert Bedeutung „0“ Kein Lüftungsgerät freigegeben „1“ Nicht einstellen! „2“ Vitovent 200-C ist freigegeben. Die zu diesem Lüftungsgerät gehörenden Parameter...
  • Seite 21: 7D01 Freigabe Vorheizregister Elektrisch

    Parametereinstellungen 7D01 Freigabe Vorheizregister elektrisch (Fortsetzung) Wert Bedeutung „0“ Vorheizregister ist nicht freigegeben. Mit „Strategie passiver Frostschutz 7D2C“ kann eine Abtaufunktion ohne elektrisches Vorheizregister eingestellt werden. „1“ Abtauen über Bypass: Falls der Wärmetauscher vereist ist, wird der Bypass aktiv. Die vom Vorheizregister er- wärmte Außenluft strömt über den Bypass am Wärmetauscher vorbei.
  • Seite 22: 7D0C Volumenstrom Intensivlüftung

    Parametereinstellungen 7D0C Volumenstrom Intensivlüftung Richtwerte für die Einstellung: Vitovent ■ Mittig zwischen „Volumenstrom Nennlüftung 200-C 300-C 300-W 7D0B“ und 200 m — — Oder Ca. 30 % höher als „Volumenstrom Nennlüftung ■ Luftvolumenstrom-Sollwert für den Betriebsstatus 7D0B“ „Intensiv“ im Zeitprogramm Lüftung oder den „Inten- sivbetrieb“.
  • Seite 23: 7D2E Typ Wärmeübertrager

    Hinweis Vitovent Falls der „Intensivbetrieb“ über das Lüftungsbedien- 200-C 300-C 300-W teil, Typ LB1 eingeschaltet wurde, wird die max. Dauer — — mit „Dauer Intensivbetrieb 7D85“ angegeben. Max. Dauer für „Intensivbetrieb“, falls diese Funktion Einstellwert in min über einen externen Schalter oder Taster (Badschalter)
  • Seite 24: D5E Anlaufsperre Lüftung Zeiträume Teil 1

    Parametereinstellungen 7D5E Anlaufsperre Lüftung Zeiträume Teil 1 Beispiel: Vitovent „Bit 3“, „Bit 7“, „Bit 9“ und „Bit 11“ sind gewählt: 200-C 300-C 300-W Die Ventilatoren werden um 2:00 Uhr, 6:00 Uhr, — — 8:00 Uhr und um 10:00 Uhr wieder eingeschaltet. Zum Frostschutz des Wärmetauschers werden die Hinweis Ventilatoren ggf.
  • Seite 25: 7D71 Anpassung Steuerspannung Zuluftventilator

    Parametereinstellungen 7D71 Anpassung Steuerspannung Zuluftventilator ≙ Vitovent Einstellwert 1 0,01 V 200-C 300-C 300-W — — Zum Ausgleich von Druckdifferenzen zwischen der Zuluft- und Abluftseite kann die Drehzahl des Zuluft- ventilators gegenüber dem Fortluftventilator angeho- ben oder abgesenkt werden. Hierfür wird zur Steuer- spannung des Zuluftventilators permanent der hier ein- gestellte Wert addiert.
  • Seite 26: 7D79 Sensorabgleich Ablufttemperatur

    300-W Schalter oder Taster (Badschalter, bauseits) einge- schaltet wurde, wird die max. Dauer mit „Dauer Bad- lüftung 7D3B“ angegeben. Max. Dauer für „Intensivbetrieb“, falls diese Funktion am Lüftungsbedienteil, Typ LB1 eingeschaltet wurde. ≙ Einstellwert 1 10 min C101 Vorheizerregister Hinweis Vitovent öffnet die Einstellhilfe.
  • Seite 27: C102 Nachheizer

    Parametereinstellungen C101 Vorheizerregister (Fortsetzung) Bedeutung Einstellwert ergibt sich aus der Kombination gewählter Bits. „Bit 1“ Werkseitig eingebautes elektrisches Vor- heizregister: Ist immer eingestellt. „Bit 2“ Nicht einstellen! „Bit 3“ Nicht einstellen! „Bit 4“ Nicht einstellen! „Bit 5“ Zusätzliches elektrisches Vorheizregister (Zubehör) „Bit 6“...
  • Seite 28: C108 Ablufttemperatur-Sollwert

    Parametereinstellungen C108 Ablufttemperatur-Sollwert Voraussetzung: Der Bypass ist für passives Kühlen Vitovent freigegeben („Bypass Betrieb C1A0“ auf „0“). 200-C 300-C 300-W — Hinweis Damit passives Kühlen eingeschaltet wird, müssen Bypasstemperatur-Sollwert für den Lüftungsbetrieb: weitere Bedingungen erfüllt sein: Siehe Kapitel „Passi- Bei Ablufttemperaturen > „Ablufttemperatur-Sollwert ves Kühlen“...
  • Seite 29: C1A0 Bypass Betrieb

    Parametereinstellungen C10C Intensivlüftung (Fortsetzung) Richtwerte für die Einstellung: Einstellwert in m ■ Mittig zwischen „Normale Lüftung C10B“ und dem max. Luftvolumenstrom Max. Luftvolumenstrom Montage- und Serviceanleitung des ange- schlossenen Lüftungsgeräts Oder Ca. 30 % höher als „Normale Lüftung C10B“ ■ C1A0 Bypass Betrieb Vitovent 200-C...
  • Seite 30: C1A3 Festgelegtes Ungleichgewicht

    Parametereinstellungen C1A2 Ungleichgewicht zulässig (Fortsetzung) Um die Disbalance auszugleichen, kann der Zuluftvo- Wert Bedeutung lumenstrom gegenüber dem Abluftvolumenstrom am „0“ Zum Frostschutz werden Zuluft- und Abluft- ■ Lüftungsgerät mit „Festgelegtes Ungleichgewicht volumenstrom reduziert. C1A3“ angehoben oder abgesenkt werden: Zum Schutz vor zu hohen Temperaturen ■...
  • Seite 31: C1A6 Empfindlichkeit Feuchtesensor

    Parametereinstellungen C1A6 Empfindlichkeit Feuchtesensor Hierfür steht ein Einstellbereich „ 2“ (weniger emp- – Vitovent findlich) bis „+2“ (empfindlicher) zur Verfügung. 200-C 300-C 300-W — Empfindlichkeit des zentralen Feuchtesensors (Zube- hör): Falls in der zentralen Abluftleitung (Sammellei- tung) ein Feuchtesensor montiert ist („Feuchtesensor C105“...
  • Seite 32: C1B1 Min. Spannung Eingang 1

    Parametereinstellungen C1B1 Min. Spannung Eingang 1 Falls die Spannung am Eingang X15.1/X15.2 auf der Vitovent Reglerleiterplatte des Lüftungsgeräts den eingestellten 200-C 300-C 300-W Wert übersteigt, verringert sich der Luftvolumenstrom. — Unterhalb dieser Grenze wird der zuletzt gültige Luft- volumenstrom wieder eingestellt. Schaltspannung für das CO -Signal bei angeschlosse- ≙...
  • Seite 33 Parametereinstellungen 7781 bis 8687 Automatische Umstellung… (Fortsetzung) Parameter Ausliefe- Einstellbereich rungszu- stand „Beginn Sommerzeit - Woche 8683“ „5“ „1“ bis „5“ Erste bis letzte Woche des Mo- nats „Beginn Sommerzeit - Tag 8684“ „7“ „1“ bis „7“ Montag bis Sonntag „Beginn Winterzeit - Monat 8685“...
  • Seite 34: Diagnose

    Diagnose Diagnose (Serviceabfragen) In den einzelnen Gruppen stehen folgende Betriebsda- 2. „Diagnose“ ten zur Verfügung: ■ Temperaturwerte Folgende Betriebsdaten können abgefragt werden: ■ Luftvolumenströme ■ „Betriebsprogramm“ ■ Statusinformationen, z. B. EIN/AUS ■ „Zeitprogramm“ Diagnoseübersichten „Raumtemperatur Soll“ ■ ■ „Min. Zul.temp. Byp.“ ■...
  • Seite 35 Diagnose Lüftung: Übersicht (Fortsetzung) Aktuelle Heizleistung des elektrischen Vorheizre- Zuluftventilator gisters in % Drehzahl Zuluftventilator Drehzahl Fortluftventilator Vitovent 200-C: Fortluftventilator Symbol blinkt: Abtauen des Wärmetauschers aktiv Bedeutung der Werte und Symbole Anzeige Bedeutung Vitovent 200-C 300-C 300-W Bypass nicht aktiv: Außenluft wird über Wärmetauscher geführt.
  • Seite 36: Lüftung

    Diagnose Lüftung: Übersicht (Fortsetzung) Anzeige Bedeutung Vitovent 200-C 300-C 300-W „ZUL Vol.“ Luftvolumenstrom Zuluft in m „ABL“ 20,0 „Ablufttemperatur-Sollwert 7D08“ — „Ablufttemperatur-Sollwert C108“ — 18,0 Ablufttemperatur-Istwert in °C Lüftung 1. Service-Menü: Lüftung OK + gleichzeitig ca. 4 s lang drücken. å...
  • Seite 37 Diagnose Lüftung (Fortsetzung) Anzeige Bedeutung Vitovent 200-C 300-C 300-W „Status VHZ-STB:“ „VHZ gesperrt“ Sicherheitstemperaturbegrenzer des elektrischen — Vorheizregisters (Zubehör) hat ausgelöst. Elektri- sches Vorheizregister kann erst wieder einge- schaltet werden, nachdem der Sicherheitstempe- raturbegrenzer mit dem „Reset-Taster“ am Vor- heizregister entriegelt wurde. Hinweis Vor dem Entriegeln des Sicherheitstemperaturbe- grenzers die Störungsursache beheben: Siehe...
  • Seite 38 Diagnose Lüftung (Fortsetzung) Anzeige Bedeutung Vitovent 200-C 300-C 300-W „Erdwärmetauscher:“ „Offen (Temp. Temperatur am externen Temperatursensor unter- — u.)“ schreitet „Min. Temperatur Erdwärmetauscher C1AA“. Die 3-Wege-Umschaltklappe (bauseits) ist geöffnet, sodass die Zuluft zur Vorerwärmung durch den Erdwärmetauscher strömt. „Geschlossen“ Temperatur am externen Temperatursensor liegt —...
  • Seite 39: Servicefunktionen

    Servicefunktionen Werkseitige Einstellungen 1. OK + gleichzeitig ca. 4 s lang drücken. „Intensivbetrieb“ oder „Eco-Betrieb“ werden aus- ■ å geschaltet. 2. „Werkseitige Einstellungen“ ■ „Datum“ wird auf 01.09.2016 eingestellt. ■ „Sprache“ wird auf „Deutsch“ eingestellt. 3. „Ja“ mit OK bestätigen. ■...
  • Seite 40: Störungsbehebung Meldungen Abfragen

    Meldungen quittieren und quittierte Meldungen erneut aufrufen Hinweis Das Service-Menü bleibt so lange aktiv, bis es mit Bedienungsanleitung „Lüftungsbedienteil, Typ „Service verlassen“ deaktiviert wird oder für 30 min LB1“ keine Bedienung erfolgt. Meldungsliste Vitovent 200-C 03 Filterwechsel Lüftungsgerät bleibt in Betrieb, erhöhte elektrische Leistungsaufnahme.
  • Seite 41: Außenlufttemp.sensor

    Störungsbehebung Meldungsliste Vitovent 200-C (Fortsetzung) 05 Außenlufttemp.sensor Lüftungsgerät wird ausgeschaltet. Ursache Maßnahme Kurzschluss/Unterbrechung Außenlufttemperatursensor Widerstandswert (NTC 10 k ) des Sensors vom Lüf- Ω tungsgerät prüfen: Ggf. Sensor austauschen: Kennlinie siehe Montage- und Serviceanleitung „Vitovent 200-C“. 06 Zulufttemp.sensor Lüftungsgerät wird ausgeschaltet. Ursache Maßnahme Kurzschluss/Unterbrechung Zulufttemperatursensor...
  • Seite 42: Zuluftventilator

    Störungsbehebung Meldungsliste Vitovent 200-C (Fortsetzung) Ursache Maßnahme Sicherheitstemperaturbegrenzer am elektrischen Vor- Elektrisches Vorheizregister prüfen. Vorheizregister ggf. heizregister hat ausgelöst. austauschen. Thermosicherungen austauschen. 14 Zuluftventilator Beide Ventilatoren werden ausgeschaltet, Wiederan- laufversuche in geringen Zeitabständen. Ursache Maßnahme Blockade, Störung oder Signalunterbrechung Zuluftven- Ventilator auf Blockade oder Verschmutzung prüfen.
  • Seite 43: Ff Kommunikation Gestört

    Störungsbehebung Meldungsliste Vitovent 200-C (Fortsetzung) FF Kommunikation gestört Lüftungsgerät läuft mit den zuletzt eingestellten Vor- ■ gaben weiter. Oder ■ „Grundlüftung“ wird eingeschaltet. Ursache Maßnahme Keine Kommunikation mit Lüftungsgerät, z. B. falls fal- Lüftungsgerät und Verbindungsleitung prüfen. Ggf. ■ scher Typ bei „Freigabe Vitovent 7D00“ eingestellt ist. Reglerleiterplatte des Lüftungsgeräts austauschen.
  • Seite 44: Zuluftventilator

    Störungsbehebung Meldungsliste Vitovent 300-C/300-W (Fortsetzung) Ursache Maßnahme Signalerfassung vom zentralen Feuchtesensor ist ge- Zentralen Feuchtesensor prüfen. Lüftungsgerät span- stört. nungsfrei schalten. Ggf. Feuchtesensor austauschen. 14 Zuluftventilator ■ Beide Ventilatoren werden ausgeschaltet. ■ Elektrische Vorheizregister werden ausgeschaltet. Ursache Maßnahme Blockade, Störung oder Signalunterbrechung Zuluftven- Ventilator auf Blockade oder Verschmutzung prüfen.
  • Seite 45: Drucksensor Zuluft

    Störungsbehebung Meldungsliste Vitovent 300-C/300-W (Fortsetzung) 1B Drucksensor Zuluft Lüftung mit konstanter Ventilatordrehzahl ■ Falls Außenlufttemperatur < 0 °C ist, schaltet sich ■ das werkseitig eingebaute elektrische Vorheizregis- ter ein. Ursache Maßnahme Drucksensor Zuluftventilator ist defekt oder Druck- Die Druckschläuche (rot) auf Verschmutzung, Knicke ■...
  • Seite 46: Störungen Ohne Meldung

    Störungsbehebung Störungen ohne Meldung Keine Anzeige im Display Lüftungsgerät geht nicht in Betrieb. Ursache Maßnahme Keine Netzspannung am Lüftungsgerät Netzanschluss des Lüftungsgeräts prüfen. ■ ■ Gerätesicherung des Lüftungsgeräts defekt Ggf. Sicherung austauschen. ■ ■ Verbindungsleitung zum Lüftungsgerät defekt Verbindungsleitung zum Lüftungsgerät prüfen. ■...
  • Seite 47 Störungsbehebung Störungen ohne Meldung (Fortsetzung)
  • Seite 48: Einzelteillisten Lüftungsbedienteil, Typ Lb1

    Einzelteillisten Lüftungsbedienteil, Typ LB1 0002 0003 0001 0004 0005 0006 Abb. 13...
  • Seite 49 Einzelteillisten Lüftungsbedienteil, Typ LB1 (Fortsetzung) Pos. Einzelteil 0001 Wandmontagesockel 0002 Bedienteil 0003 Abdeckung Wandmontagesockel 0004 Kleinteile (Set) 0005 Montage- und Serviceanleitung 0006 Bedienungsanleitung...
  • Seite 50: Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung Mit Vitovent 200-C

    Der „Intensivbetrieb“ kann am Lüftungsgerät jeder- automatisch „Grundlüftung“ aktiv. zeit beendet werden. Bedienungsanleitung „Lüftungsbedienteil, Typ Wärme- und Feuchterückgewinnung LB1“ Im normalen Lüftungsbetrieb strömen die Außenluft ■ Der „Intensivbetrieb“ ist auf „Dauer Intensivbe- und die Abluft durch den Wärmetauscher. Alle einge- trieb 7D85“...
  • Seite 51: Passives Heizen

    Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung mit Vitovent 200-C (Fortsetzung) In folgenden Fällen ist der Bypass aktiv: Hinweis ■ Passives Kühlen ist eingeschaltet: Siehe Kapitel Um die Volumenstromdifferenz zu ermitteln, müssen „Passives Kühlen“. die gemessenen Luftvolumenströme aller Zuluftöffnun- ■ Passives Heizen ist eingeschaltet: Siehe Kapitel gen addiert und mit der Summe der Luftvolumen- „Passives Heizen“.
  • Seite 52: Frostschutz

    Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung mit Vitovent 200-C (Fortsetzung) Bedingungen für passives Kühlen Passives Kühlen EIN Passives Kühlen AUS Alle der folgenden Bedingungen müssen zutreffen: Eine der folgenden Bedingungen muss zutreffen: Außenlufttemperatur (Lufteintritt Wärmetauscher) < Außenlufttemperatur (Lufteintritt Wärmetauscher) ≥ ■ ■ Ablufttemperatur abzüglich 4 K Ablufttemperatur abzüglich 0,5 K Außenlufttemperatur (Lufteintritt Wärmetauscher) >...
  • Seite 53 Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung mit Vitovent 200-C (Fortsetzung) Ohne elektrisches Vorheizregister Abtaufunktion Beschreibung Einstellung „7D01“ „7D2C“ Ausschalten Falls der Wärmetauscher vereist ist, werden beide Ventilatoren ausge- „0“ „0“ der Ventilatoren schaltet. Abtauen über Falls der Wärmetauscher vereist ist, öffnet sich der Bypass und die küh- „0“...
  • Seite 54: Schutz Vor Zu Hohen Temperaturen

    Zwischen den Zeitphasen im Zeitprogramm Lüftung ist „Normal“ und „Reduziert“ abhängig von folgenden automatisch „Grundlüftung“ aktiv. Faktoren automatisch angepasst werden: ■ Luftfeuchte: Bedienungsanleitung „Lüftungsbedienteil, Typ Messung über zentralen Feuchtesensor (Zubehör) LB1“ Luftfeuchte: ■ Messung über CO -/Feuchtesensor (Zubehör) Der „Intensivbetrieb“ ist auf „Dauer Intensivbetrieb ■ -Konzentration: 7D85“...
  • Seite 55: Passives Kühlen

    Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung mit Vitovent 300-C/300-W (Fortsetzung) Wärme- und Feuchterückgewinnung Montage- und Serviceanleitung Lüftungsgerät Im normalen Lüftungsbetrieb strömen die Außenluft und die Abluft durch den Wärmetauscher. Alle einge- Volumenstromdifferenzen > 10 % müssen wie folgt setzten Wärmetauscher arbeiten nach dem Gegen- ausgeglichen werden: stromprinzip.
  • Seite 56: Kühlen Über Erdwärmetauscher

    Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung mit Vitovent 300-C/300-W (Fortsetzung) Kühlen über Erdwärmetauscher Unabhängig von der Stellung der im Lüftungsgerät ein- Erforderliche Freigabe 3-Wege-Umschaltklappe gebauten Bypassklappe kann die Außenluft durch (bauseits) einen Erdwärmetauscher (bauseits) geführt werden. Parameter Einstellung Dadurch kühlt sich die Außenluft in der warmen Jah- „Vorheizerregister C101“...
  • Seite 57: Frostschutz Mit Erdwärmetauscher

    Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung mit Vitovent 300-C/300-W (Fortsetzung) Frostschutz mit Erdwärmetauscher Zur Vorerwärmung kann die Außenluft durch einen Erforderliche Freigabe 3-Wege-Umschaltklappe Erdwärmetauscher (bauseits) geführt werden. (bauseits) Falls die Außenluft „Min. Temperatur Erdwärmetau- Parameter Einstellung scher C1AA“ unterschreitet, gibt die 3-Wege- „Vorheizerregister C101“ „65“ oder „81“ Umschaltklappe (bauseits) den Weg durch den Erd- wärmetauscher frei.
  • Seite 58 Funktionsbeschreibung Wohnungslüftung mit Vitovent 300-C/300-W (Fortsetzung) Erforderliche Freigaben Funktion Parameter Einstellung Zentraler Feuchtesensor „Feuchte-Sensor C105“ „1“ Empfindlichkeit „Empfindlichkeit Feuchtesensor C1A6“ „0“ ≠...
  • Seite 59: Protokolle

    Protokolle Parameter Beschreibung der Parameter: Siehe Seite 20. Vitovent 200-C Parameter Code Auslieferungszu- Erstinbetrieb- Wartung/ stand nahme Service „Freigabe Vitovent“ 7D00 „Freigabe Vorheizregister elektrisch“ 7D01 ≙ „Ablufttemperatur-Sollwert“ 7D08 200 ( 20 °C) „Volumenstrom Reduzierte Lüftung“ 7D0A 75 m „Volumenstrom Nennlüftung“ 7D0B 115 m „Volumenstrom Intensivlüftung“...
  • Seite 60 Protokolle Parameter (Fortsetzung) Vitovent 300-C und Vitovent 300-W Parameter Code Auslieferungszu- Erstinbetrieb- Wartung/ stand nahme Service „Freigabe Vitovent“ 7D00 „Dauerbetrieb EIN/AUS“ 7D83 „Dauerbetrieb Eco-Betrieb“ 7D84 „Dauerbetrieb Intensivbetrieb“ 7D85 „Vorheizerregister“ C101 „Nachheizer“ C102 „Feuchte-Sensor“ C105 „CO2 Sollwert“ C106 ≙ „Ablufttemperatur-Sollwert“ C108 220 ( 22 °C) „Grundlüftung“...
  • Seite 61 Protokolle Parameter (Fortsetzung) Parameter Code Auslieferungszu- Erstinbetrieb- Wartung/ stand nahme Service „Beginn Winterzeit - Woche“ 8686 „Beginn Winterzeit - Tag“ 8687...
  • Seite 62: Technische Daten

    Technische Daten Technische Daten Nennspannung 27 V – Leistungsaufnahme 0,6 W Schutzart IP 30 gemäß EN 60529 durch Aufbau/Einbau ge- währleisten. Schutzklasse Zulässige Umgebungstemperatur Betrieb 5 bis + 40 °C ■ Verwendung in Wohn- und Heizräumen (normale Um- gebungsbedingungen) Lagerung und Trans- ■...
  • Seite 63: Endgültige Außerbetriebnahme Und Entsorgung

    Zur Außerbetriebnahme die Anlage spannungsfrei schalten und die Komponenten ggf. abkühlen lassen. Alle Komponenten müssen fachgerecht entsorgt wer- den. DE: Wir empfehlen, das von Viessmann organisierte Entsorgungssystem zu nutzen. Betriebsstoffe (z. B. Wärmeträgermedien) können über die kom- munale Sammelstelle entsorgt werden. Weitere Informationen halten die Viessmann Niederlas- sungen bereit.
  • Seite 64: Bescheinigungen Konformitätserklärung

    Bescheinigungen Konformitätserklärung Lüftungsbedienteil, Typ LB1 Wir, die Viessmann Werke GmbH & Co. KG, D-35107 Allendorf, erklären in alleiniger Verantwortung, dass das bezeichnete Produkt die Bestimmungen folgender Richtlinien und Verordnungen erfüllt: 2014/35/EU Niederspannungsrichtlinie 2014/30/EU EMV-Richtlinie 2011/65/EU RoHS II-Richtlinie Angewandte Normen: EN 55014-1: 2006 + A1: 2009 + A2: 2011...
  • Seite 65: Stichwortverzeichnis

    Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Druckdifferenz Zuluft-/Abluftvolumenströme..51, 55 3-Wege-Umschaltklappe........ 26, 56, 57 Druckungleichgewicht.......... 29, 30 Druckverlust Leitungssystem........15 Ablufttemperatur.........21, 28, 51, 52, 55 – Sensorabgleich............26 Eco-Betrieb............50, 54 Ablufttemperatur-Istwert..........36 Einbaulage Lüftungsgerät.......... 23 Ablufttemperatursensor........41, 43 Einschaltzeitpunkt Ventilatoren........53 Ablufttemperatur-Sollwert........21, 36 Einstellbereich............19 Abtaufunktion............37, 52 Einstellen Luftvolumenströme........
  • Seite 66 Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis (Fortsetzung) Modbus..............10, 11 Intensivbetrieb..........22, 28, 50, 54 Montageablauf............. 9 – Max. Dauer..............23 Nachlaufzeit............... 37 Keine Anzeige............46 Nennlüftung............21, 28 Kohlendioxidkonzentration......... 57 Netzanschluss-Stecker..........14 Korrekturfaktor Luftvolumenstrom......32 Kühlung über Erdwärmetauscher.......56 Parameter – Einstellen............18, 19 Leistungsregelung............35 – Kennzeichnung............39 Luftfeuchte............44, 57 Parameter-Code............18 Lüftung..............
  • Seite 67 Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis (Fortsetzung) Volumenstromdifferenz..........29 Technische Daten............62 Volumenstrom-Sollwert Temperaturen............. 34 – Grundlüftung............28 – Abfragen..............34 – Intensivlüftung........... 22, 28 Temperatur-Sollwert – Nennlüftung............21, 28 – Abluft............... 21 – Reduzierte Lüftung..........21, 28 – Bypass..............28 Vorheizregister........34, 37, 39, 56, 57 – Freigabe..............20 Übersicht Lüftung............
  • Seite 68: Gültigkeitshinweis

    Gültigkeitshinweis Herstell-Nr.: 7638876 Viessmann Ges.m.b.H. Viessmann Werke GmbH & Co. KG A-4641 Steinhaus bei Wels D-35107 Allendorf Telefon: 07242 62381-110 Telefon: 0 64 52 70-0 Telefax: 07242 62381-440 Telefax: 0 64 52 70-27 80 www.viessmann.at www.viessmann.de...

Inhaltsverzeichnis