Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Yamaha VX Sport Betriebsanleitung

2010 waverunner

Werbung

Inhaltsverzeichnis
2010 WaveRunner
VX Sport
VX Deluxe
VX Cruiser
BETRIEBSANLEITUNG
Vor der Fahrt mit diesem Was-
serfahrzeug die Betriebsanlei-
F2N-F8199-70-G0
tung aufmerksam lesen.

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Yamaha VX Sport

  • Seite 1 2010 WaveRunner VX Sport VX Deluxe VX Cruiser BETRIEBSANLEITUNG Vor der Fahrt mit diesem Was- serfahrzeug die Betriebsanlei- F2N-F8199-70-G0 tung aufmerksam lesen.
  • Seite 2 Vor der Fahrt mit diesem Wasserfahrzeug die Betriebsanleitung aufmerksam lesen. Im Fall eines Weiterverkaufs sollte die Betriebsanleitung beim WaveRun- ner verbleiben.
  • Seite 3 Übereinstimmungserklärung für Persönliches Wasserfahrzeug (PWF) mit den Anforderungen der Richtlinie 94/25/EG gemäß der Erweiterung der Richtlinie 2003/44/EG Revision Nr.: Name des PWF-Herstellers: YAMAHA MOTOR CO., LTD. Adresse: 2500 Shingai Ort: Iwata, Shizuoka Postcode: 438-8501 Land: Japan Name des autorisierten Vertreters (wenn zutreffend): YAMAHA MOTOR EUROPE N.V.
  • Seite 4 A 1 0 0 1 G 9 0 – Modellname / Handelsname : Bauartkategorie: VX1100A-J / VX Cruiser, VX1100B-J / VX Deluxe, VX1100-J / VX Sport IDENTIFIZIERUNG DES MOTORS (DER MOTOREN), DER (DIE) VON DIESER ÜBEREINSTIMMUNGSERKLÄRUNG ERFASST WIRD (WERDEN) Zweitakt Viertakt...
  • Seite 5 Kennzeichnung wichtiger Hinweise GJU30192 müssen, um Schäden am Wasserfahrzeug An den Eigentümer/Fahrer bzw. sonstige Sachschäden zu vermei- Vielen Dank, dass Sie sich für ein Yamaha- den. Wasserfahrzeug entschieden haben. Die vorliegende Betriebsanleitung enthält HINWEIS: wichtige Informationen für den Betrieb, die...
  • Seite 6 Die Anleitung ist ein wichtiger Bestandteil des Wasserfahrzeugs und sollte daher bei einem Weiterverkauf an den neuen Eigentümer wei- tergegeben werden. GJU30232 WaveRunner VX Sport / VX Deluxe / VX Cruiser BETRIEBSANLEITUNG ©2009, Yamaha Motor Co., Ltd. 1. Auflage, September 2009 Alle Rechte vorbehalten.
  • Seite 7: Inhaltsverzeichnis

    Motoröl ..........48 Fernbedienung Lenzen des Bilgewassers .... 49 (VX Deluxe / VX Cruiser) ..... 26 Lenzen des Bilgewassers an Yamaha Security System Land ..........49 (VX Deluxe / VX Cruiser) ..... 27 Lenzen des Bilgewassers auf dem Motor-Stoppschalter ......28 Wasser .........
  • Seite 8 Inhalt Transport auf einem Anhänger ..51 Nach dem Herausnehmen des Wasserfahrzeugs aus dem Wasser ......... 76 Erstmaliger Betrieb ......52 Motor-Einfahrzeit ......52 Pflege und Lagerung ...... 77 Pflege nach dem Fahren ....77 Routinekontrollen vor Spülen der Kühlwasserkanäle ..77 fahrtbeginn........
  • Seite 9: Aufkleber Verschiedener Art

    CIN) sowie die Motor-Seriennummer in die terdeck angebracht ist. dafür vorgesehenen Felder, da sie für die Be- stellung von Ersatzteilen beim Yamaha- Händler benötigt werden. Bewahren Sie die- se Nummern an einem sicheren Ort auf, da- mit sie für eine eventuelle Diebstahlmeldung zur Verfügung stehen.
  • Seite 10: Modellangaben

    Aufkleber verschiedener Art (Nähere Angaben zum Aus- und Einbau der GJU30320 Modellangaben Sitzbank siehe Seite 40.) GJU30331 Herstellerschild Wasserfahrzeuge mit dieser Plakette ent- sprechen bestimmten Abschnitten der Euro- päischen Maschinenrichtlinie. Ein Teil der Informationen steht auf dem Her- stellerschild, das am Wasserfahrzeug ange- bracht ist.
  • Seite 11 Aufkleber verschiedener Art Mündungsgebieten und in Küstengewässern mit gemäßigten Wetterverhältnissen. HINWEIS: Unter signifikanter Wellenhöhe versteht man die mittlere Höhe des höchsten Drittels der Wellen. Dies entspricht in etwa der Wellenhö- he, wie sie ein erfahrener Beobachter ein- schätzen würde. Manche Wellen erreichen al- lerdings das Doppelte dieser Höhe.
  • Seite 12: Wichtige Aufkleber

    Aufkleber verschiedener Art GJU30452 Wichtige Aufkleber Lesen Sie die folgenden Aufkleber, bevor Sie dieses Wasserfahrzeug verwenden. Falls Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an einen Yamaha-Händler. 11 3 4...
  • Seite 13: Warnaufkleber

    Aufkleber verschiedener Art GJU35913 Warnaufkleber Sollten Aufkleber fehlen oder beschädigt sein, durch einen Yamaha-Händler ersetzen lassen.
  • Seite 14 Aufkleber verschiedener Art...
  • Seite 15 Aufkleber verschiedener Art...
  • Seite 16: Andere Aufkleber

    Aufkleber verschiedener Art VX Deluxe / VX Cruiser: GJU36125 Andere Aufkleber...
  • Seite 17 Aufkleber verschiedener Art Folgender Aufkleber deutet die Umwälzrichtung zum Aufrichten eines gekenterten Wasser- fahrzeugs an. VX Deluxe / VX Cruiser: Folgende CE-Kennzeichnung befindet sich an der Rückseite der Fernbedienung.
  • Seite 18: Informationen Zur Sicherheit

    Die Betriebssicherheit des Wasserfahr- Bedienung des zeugs hängt auch von der richtigen Fahr- Wasserfahrzeugs technik, vom gesunden Menschenver- Yamaha empfiehlt ein Mindestalter von 16 stand, dem Einschätzungsvermögen und Jahren. der Erfahrung des Fahrers ab. Vor dem Erwachsene müssen die Benutzung durch Einsatz des Wasserfahrzeugs sollte si- Minderjährige überwachen.
  • Seite 19: Fahrt-Einschränkungen

    Informationen zur Sicherheit um zu verhindern, dass Sie die Kontrolle GJU30761 Fahrt-Einschränkungen verlieren, herausgeschleudert werden oder Achten Sie ständig auf andere Personen, einen Zusammenstoß verursachen. Hindernisse und andere Wasserfahrzeuge. Dies ist kein Spielzeug, sondern ein Hoch- Achten Sie auf Umstände, die Ihre Sicht leistungs-Wasserfahrzeug.
  • Seite 20: Benutzungsbedingungen

    Informationen zur Sicherheit ter Wasser und damit einhergehende Schä- GJU30821 Benutzungsbedingungen den und Verletzungen zu vermeiden. Beim Fahren ist stets eine Rettungsweste zu tragen, die für den Betrieb von PWCs geeignet und zugelassen ist. Schutzkleidung tragen. Bei Stürzen ins Wasser oder beim Aufenthalt in der Nähe der Jetdüse kann Wasser mit Gewalt in 60 cm (2 ft) Körperöffnungen eindringen und schwere...
  • Seite 21 Informationen zur Sicherheit Es liegt am Fahrer, zu entscheiden, ob er ben der auslobenden Organisation berück- einen Helm trägt, wenn er in seiner Freizeit sichtigt werden. fährt. Er sollte wissen, dass ein Helm in be- Das Wasserfahrzeug niemals unter Alko- stimmten Situationen schützen, in anderen hol- oder Drogeneinwirkung benutzen.
  • Seite 22 Informationen zur Sicherheit Zuverlässigkeit verschlechtern. Das Fahren den Rückraum prüfen. (Siehe “Bootssicher- mit einem veränderten Wasserfahrzeug ist heitsregeln” auf Seite 19.) möglicherweise gefährlich oder illegal. Die Motor-Quickstoppleine (Handgelenk- Schleife) am linken Handgelenk befestigen und vom Lenker fernhalten, damit der Mo- tor stoppt, falls der Fahrzeugführer vom Wasserfahrzeug stürzt.
  • Seite 23: Empfohlene Ausrüstung

    Verbrennun- serfahrzeuges aufzubewahren. Ein Spiegel gen zu vermeiden. kann als Notfallsignal verwendet werden. Wenden Sie sich für nähere Angaben an ei- nen Yamaha-Händler. Eine Uhr kann zum Erfassen der Anzahl Betriebsstunden nützlich sein. Schlepptau Mit einem Schlepptau kann ein havariertes...
  • Seite 24: Eigenschaften Des Wasserfahrzeugs

    Stelle, bis Sie die Manöver gut beherr- fernbleiben. Langes Haar, lose Kleidungs- schen. stücke, Schwimmwestenriemen und der- VX Sport: Das Wasserfahrzeug wird von ei- gleichen könnten sich in beweglichen Bau- nem Wasserstrahl angetrieben. Die Jet- teilen verfangen und ernsthafte pumpe ist direkt mit dem Motor verbunden.
  • Seite 25: Wasserski

    Informationen zur Sicherheit ten ernsthafte Verletzungen oder Tod erfol- GJU30953 Wasserski gen. Das Wasserfahrzeug kann zum Wasserski- fahren eingesetzt werden, vorausgesetzt, es verfügt über genügend Sitzplätze, um den Fahrer, einen rückwärts blickenden Beobach- ter und den Wasserskifahrer selbst zu tragen, wenn er nicht im Wasser ist.
  • Seite 26 Informationen zur Sicherheit Normale Badekleidung bietet keinen aus- Aktionen des Skifahrers im Auge zu behal- reichenden Schutz gegen das gewaltsame ten. Eindringen von Wasser in Rektum oder Va- gina. Der Skifahrer sollte deshalb eine Ne- oprenhose oder Kleidung mit ähnlicher Schutzwirkung tragen.
  • Seite 27: Sicherheitsregeln Für Das Bootfahren

    Sicherheitsregeln für das ten des Skifahrers übersteigen könnte. Da- Bootfahren für sorgen, dass der Skifahrer mindestens Dieses Yamaha-Wasserfahrzeug wird recht- 50 m (150 ft) Abstand, also die doppelte lich als Motorboot eingestuft. Die Benutzung Länge einer Standard-Wasserskileine zu des Wasserfahrzeugs muss in Übereinstim- möglichen Gefahrenquellen einhält.
  • Seite 28: Fahrvergnügen Mit Verantwortung

    Informationen zur Sicherheit raum entsprechend den örtlichen Bestimmun- GJU30991 Fahrvergnügen mit gen. Halten Sie die Wasserwege sauber, die Verantwortung Sie mit Mensch und Tier teilen. Hinterlassen Teilen Sie die Orte, wo Sie das Wasserfahr- Sie keine Abfälle. zeug zu Ihrem Vergnügen einsetzen, mit an- Indem Sie sich verantwortungs-, respekt- und deren Menschen und mit der Natur.
  • Seite 29: Beschreibung

    Die linke Seite des Wasserfahrzeugs, wenn es nach vorn weist. Bilgewasser Wasser, das sich im Motorraum angesammelt hat. Motorsteuerungssystem YEMS YEMS (Yamaha Engine Management System) ist ein integriertes, rechnergeführtes Motor- steuerungssystem, welches den Zündzeitpunkt, die Kraftstoffeinspritzung, die Motordiagnose und das Gleit-Steuersystem kontrolliert und regelt.
  • Seite 30: Lage Der Hauptkomponenten

    Beschreibung GJU31011 Lage der Hauptkomponenten Außen 1 Haube 2 Lenker 3 Sitzbank (Seite 40) 4 Fußraum 5 Bugöse (Seite 42) 6 Kraftstofftank-Deckel (Seite 46) 7 Kühlwasser-Kontrollauslass (Seite 30) 8 Schandeck 9 Seitenausleger...
  • Seite 31 Beschreibung 1 Einstiegsplattform 2 Klampe (Seite 42) 3 Haltegriff (Seite 41) 4 Aufstiegsstufe (VX Cruiser) (Seite 41) 5 Jetdüse 6 Umkehrklappe (VX Deluxe / VX Cruiser) (Seite 32) 7 Gleitplatte 8 Hecköse (Seite 42) 9 Heck-Ablassschraube (Seite 49) 10 Geschwindigkeitssensor 11 Einlassgitter...
  • Seite 32 Beschreibung 1 Starterschalter (Seite 28) 2 Motor-Quickstoppschalter (Seite 28) 3 Clip (Seite 28) 4 Motor-Quickstoppleine (Handgelenk-Schlei- fe) (Seite 28) 5 Motor-Stoppschalter (Seite 28) 6 Handschuhfach (Seite 43) 7 Multifunktionsdisplay (Seite 35) 8 Rückspiegel 9 Fernbedienung (VX Deluxe / VX Cruiser) (Seite 26) 10 Getränkehalter (VX Deluxe / VX Cruiser) (Seite 44)
  • Seite 33 Beschreibung Motorraum 1 Wasserabscheider (Seite 30) 2 Kraftstofftank 3 Luftfiltergehäuse 4 Batterie (Seite 56) 5 Spülschlauchanschluss 6 Schaltkasten 7 Zündkerze/Zündkerzenstecker/Zündspule 8 Öltankdeckel/Messstab 9 Öltank...
  • Seite 34: Bedienung Der Steuerungsfunktionen

    Die Einstellungen des Yamaha Security Sys- tems und des Niedrigdrehzahl-Betriebsmo- dus können mit der Fernbedienung gewählt werden. (Verfahren zur Einstellung des Yamaha Security Systems siehe Seite 27 und Verfahren zur Aktivierung des Niedrigdreh- zahl-Betriebsmodus siehe Seite 33.) 1 Fernbedienungshalterung GCJ00752...
  • Seite 35: Yamaha Security System (Vx Deluxe / Vx Cruiser)

    Yamaha Security System (VX Deluxe / Niedrigdrehzahl-Betriebsmodus siehe Sei- VX Cruiser) te 33.) Das Yamaha Security System trägt dazu bei, Wird die Fernbedienung betätigt, während unbefugten Betrieb oder Diebstahl des Was- das Multifunktionsdisplay sich im Bereit- serfahrzeugs zu vermeiden. Das Sicherheits- schaftsmodus befindet, wird die Einstellung system kann durch Betätigung der Fernbedie-...
  • Seite 36: Motor-Stoppschalter

    Bedienung der Steuerungsfunktionen bleibt dann eingeschaltet. Dies bestätigt den Vor dem erneuten Starten des Motors muss Entriegelungsstatus. der Clip wieder unter den Motor-Quickstopp- schalter eingesetzt werden. L-Mode 1 “L-Mode”-Entriegelungsknopf 2 “SECURITY”-Kontrollleuchte 1 Motor-Quickstoppschalter 2 Clip GJU31152 Motor-Stoppschalter “ ” 3 Motor-Quickstoppleine Der Motor-Stoppschalter (roter Knopf) stoppt Wenn der Motor nicht läuft, den Clip vom Mo- den Motor, wenn er gedrückt wird.
  • Seite 37: Gashebel

    Der Motor lässt sich unter folgenden Bedin- gungen nicht starten: Der Clip ist nicht am Motor-Quickstopp- schalter angebracht. Gashebel wird betätigt. VX Deluxe / VX Cruiser: Das Yamaha Se- curity System wurde verriegelt. (Verfahren zur Einstellung des Yamaha Security Sys- tems siehe Seite 27.) 1 Lenker...
  • Seite 38: Kühlwasser-Kontrollauslass

    Wenden immer Gas gegeben werden. einlass auf Verstopfung kontrollieren. (Weite- Dieses Modell ist mit dem Motorsteuerungs- re Angaben zum Jeteinlass siehe Seite 91.) system YEMS (Yamaha Engine Management HINWEIS: System) ausgestattet, das ein Gleit-Steuer- Es dauert nach dem Anlassen des Motors system beinhaltet.
  • Seite 39 Bedienung der Steuerungsfunktionen Wenn sich im Wasserabscheider Wasser ge- sammelt hat, dieses durch Lösen der Ablass- schraube ablassen. 1 Wasserabscheider 1 Ablassschraube Zum Ablassen von Wasser aus dem Wasser- abscheider: (1) Einen Auffangbehälter oder ein trocke- nes Tuch unter den Wasserabscheider stellen.
  • Seite 40: Betrieb Des Wasserfahrzeugs

    Betrieb des Wasserfahrzeugs GJU40011 das Wasserfahrzeug beginnt, im Lang- Betriebsfunktionen des samstlauf rückwärts zu fahren. Wasserfahrzeugs GJU40520 Rückwärtsfahrsystem (VX Deluxe / VX Cruiser) GWJ01230 WARNUNG Das Wasserfahrzeug nicht durch Um- schalten auf Rückwärtsfahrt drosseln oder anhalten, denn dies könnte bewir- ken, dass der Fahrer die Kontrolle ver- 1 Schalthebel liert, über Bord geschleudert wird oder...
  • Seite 41: Betriebsarten Des Wasserfahrzeugs

    “L-MODE”- HINWEIS: Kontrollleuchte nicht eingeschaltet. Die “L- Der Niedrigdrehzahl-Betriebsmodus kann nur aktiviert werden, wenn der Motor ausgeschal- tet und das Yamaha Security System entrie- gelt ist. Aktivieren und deaktivieren des Niedrigd- rehzahl-Betriebsmodus Die Aktivierung des Niedrigdrehzahl-Be- triebsmodus wird beim Betätigen der Fernbe-...
  • Seite 42 Betrieb des Wasserfahrzeugs MODE”-Kontrollleuchte wird beim Starten des Motors eingeschaltet. L-Mode 1 “L-Mode”-Entriegelungsknopf 1 “SECURITY”-Kontrollleuchte 2 “L-MODE”-Kontrollleuchte Zum Deaktivieren des Niedrigdrehzahl-Be- triebsmodus: Den Knopf “L-Mode” (entriegeln) an der Fern- bedienung mindestens 4 Sekunden lang drü- cken. Nachdem der Piepton zweimal ertönt und die “SECURITY”-Kontrollleuchte zweimal blinkt und dann eingeschaltet bleibt, wird die Kontrollleuchte “L-MODE”...
  • Seite 43: Bedienung Der Instrumente

    Bedienung der Instrumente GJU31458 erneutem Anlassen des Motors kehren die Multifunktionsdisplay Anzeigen in ihren letzten Betriebszustand vor Das Multifunktionsdisplay zeigt verschiedene Ausschalten des Multifunktionsdisplays zu- Informationen des Wasserfahrzeugs an. rück, woraufhin das Multifunktionsdisplay be- triebsbereit ist. GJU35024 Informationsanzeige Die Informationsanzeige informiert über Be- triebsbedingungen des Wasserfahrzeugs.
  • Seite 44 Bedienung der Instrumente Die Zahlen auf der äußeren Skala × 1000 HINWEIS: U/min sowie Anzeigesegmente im Instrument Ab Yamaha-Werk ist die Anzeige auf “mph” zeigen die Motordrehzahl an. eingestellt. 1 Drehzahlmesser 1 Geschwindigkeitsmesser GJU31555 Zum Umschalten der Anzeigeeinheiten des Betriebsstundenzähler/Spannungsmes-...
  • Seite 45 Spannungsmesser “LO” an. Falls die Bat- teriespannung stark ansteigt, zeigt das Span- nungsmesser “HI” an. Wenn “LO” oder “HI” angezeigt wird, das Wasserfahrzeug an Land bringen und von einem Yamaha-Händler kon- trollieren lassen. Von Spannungsmesser auf Betriebsstunden- 1 Kraftstoffanzeige zähler umstellen:...
  • Seite 46 Land bringen und den Motor- ölstand kontrollieren. (Weitere Angaben zum Kontrollieren des Motorölstands siehe Seite 48.) Falls ausreichend Öl vorhanden ist, das Wasserfahrzeug von einem Yamaha-Händler kontrollieren lassen. HINWEIS: Um den Warnsummer auszuschalten, den Wahlknopf auf dem Multifunktionsdisplay drü- cken.
  • Seite 47 Falls die Ursache der Überhitzung nicht einem Yamaha-Händler kontrollieren lassen. ausfindig gemacht und behoben werden HINWEIS: kann, einen Yamaha-Händler zu Rate zie- Um den Warnsummer auszuschalten, den hen. Wird der Motor weiterhin mit hoher Wahlknopf auf dem Multifunktionsdisplay drü- Drehzahl betrieben, könnten schwere Mo- cken.
  • Seite 48: Bedienung Der Ausrüstung

    Teil der Sitzbank an- Sitz heben. Die Sitzbank kann abgenommen werden. Die Sitzbank abnehmen, um an den Motor- raum zu gelangen. VX Sport / VX Deluxe: 1 Sitzbank-Entriegelungshebel (2) Den Sitz nach hinten ziehen und entfer- nen. VX Cruiser: Sitz montieren: (1) Die Vorsprünge an der Vorderseite des...
  • Seite 49: Haltegriff

    Bedienung der Ausrüstung (2) Die Rückseite des Sitzes nach unten drü- Beim Aufsteigen auf das Wasserfahrzeug die cken, bis sie sicher einrastet. Aufstiegsstufe bis zum Anschlag nach unten drücken. Die Stufe kehrt automatisch in ihre Ausgangsposition zurück, wenn sie losgelas- sen wird.
  • Seite 50: Bugöse

    Bedienung der Ausrüstung GJU34872 piert, das Gewicht des Wasserfahrzeugs Bugöse zu tragen. Beim Brechen der Klampe Die Bugöse dient zum Befestigen eines Zur- könnte das Wasserfahrzeug herabfallen rings oder Taus am Wasserfahrzeug für Zwe- und dadurch schwere Verletzungen verur- cke des Transportes oder der Vertäuung bzw. sachen.
  • Seite 51 Bedienung der Ausrüstung Zum Öffnen des Bug-Ablagefachs: Zum Schließen des Bug-Ablagefachs: Den Entriegelungshebel der Haube hochzie- Das hintere Ende der Haube nach unten drü- hen und dann das hintere Ende der Haube cken, bis sie sicher einrastet. anheben. Zum Ablassen von Wasser aus dem Bug-Ab- 1 Hauben-Entriegelungshebel lagefach: (1) Den Ablassstopfen an der Unterseite des...
  • Seite 52: Feuerlöscher-Halter Und -Abdeckung

    Bedienung der Ausrüstung Handschuhfach öffnen: Handschuhfach schließen: Den Handschuhfach-Entriegelungshebel Den Deckel nach unten drücken, bis er sicher nach hinten ziehen und dann den Deckel an- einrastet. heben. GJU41420 Getränkehalter (VX Deluxe / VX Cruiser) 1 Handschuhfach-Entriegelungshebel Der Getränkehalter befindet sich im Hand- schuhfach.
  • Seite 53 Bedienung der Ausrüstung Zur Benutzung der Feuerlöscher-Halterung cherstellen, dass die Haube richtig ver- und -Abdeckung: schlossen ist. (1) Den Entriegelungshebel der Haube hochziehen und dann das hintere Ende der Haube anheben. 1 Hauben-Entriegelungshebel (2) Das Band aushängen und die Feuerlö- scher-Abdeckung entfernen.
  • Seite 54: Erfordernisse Bei Der Bedienung Und Handhabung

    Falls Benzin mit der Haut in Be- oder die Motorleistung beeinträchtigen. rührung kommt, die betroffenen Stellen Yamaha empfiehlt kein Gasohol, das Metha- mit Seife und Wasser waschen. Falls nol enthält, da es Schäden im Kraftstoffsys- Benzin auf die Kleidung gerät, sollte die tem oder eine Beeinträchtigung der Motorleis-...
  • Seite 55 Erfordernisse bei der Bedienung und Handhabung (4) Den Kraftstofftank-Deckel lösen und ab- fahrzeug nicht mit vollem Tank in direkter nehmen. Sonne stehen lassen. 1 Kraftstofftank-Deckel 1 Ca. 50 mm (2 in) unterhalb der Oberkante des Kraftstofftanks (5) Langsam Kraftstoff in den Tank einfüllen. (7) Eventuell verschütteten Kraftstoff mit ei- Kraftstofftank-Fassungsvermögen: nem trockenen Tuch abwischen.
  • Seite 56: Motoröl-Anforderungen

    Erfordernisse bei der Bedienung und Handhabung GJU40290 Beim Kontrollieren des Motorölstands das Motoröl-Anforderungen Wasserfahrzeug vertäuen, damit es nicht GJU41542 abtreiben kann. Motoröl Motorölstand kontrollieren: GCJ00281 ACHTUNG (1) Das Wasserfahrzeug an Land mit ausge- schaltetem Motor in eine genau waage- Ausschließlich Viertaktmotoröl verwen- rechte Lage bringen, oder das Wasser- den.
  • Seite 57: Lenzen Des Bilgewassers

    2 Maximalstand-Markierung 3 Minimalstand-Markierung (8) Falls sich der Ölstand deutlich oberhalb der Maximalstand-Markierung befindet, einen Yamaha-Händler um Rat fragen. Falls sich der Motorölstand unter der Mi- nimal-Markierung befindet, Motoröl lang- sam nachfüllen. (9) Die Schritte 6–8 wiederholen, bis der richtige Motorölstand erreicht ist.
  • Seite 58: Lenzen Des Bilgewassers Auf Dem Wasser

    Erfordernisse bei der Bedienung und Handhabung verbliebene Feuchtigkeit im Motorraum zen und ernsthafte Schäden verursachen. mit einem trockenen Tuch aufwischen. [GCJ00553] (4) Die Heck-Lenzstopfen sicher montieren, indem Sie sie bis zum Anschlag festdre- hen. ACHTUNG: Vor dem Einsetzen der Heck-Ablassschrauben jegliche Fremdkörper wie Schmutz oder Sand von den Bohrungsgewinden beseiti- gen.
  • Seite 59: Transport Auf Einem Anhänger

    Erfordernisse bei der Bedienung und Handhabung GJU33464 Transport auf einem Anhänger Beim Transport des Wasserfahrzeugs auf ei- nem Anhänger die Zurrbänder durch die Heck- und Bug-Zurrösen ziehen und auf dem Anhänger befestigen. ACHTUNG: Zum Fest- zurren des Wasserfahrzeugs auf dem An- hänger nur die Zurröse am Bug und die Zurrösen am Heck verwenden.
  • Seite 60: Erstmaliger Betrieb

    Erstmaliger Betrieb GJU32785 Motor-Einfahrzeit GCJ00431 ACHTUNG Wird der Motor nicht ordnungsgemäß ein- gefahren, könnte dies die Lebensdauer des Motors verkürzen bzw. ernsthafte Mo- torschäden verursachen. Die Einfahrzeit des Motors ist für die verschie- denen Bauteile des Motors von entscheiden- der Bedeutung, weil sie sich während dieser Periode aufeinander abstimmen und das rich- tige Betriebsspiel erreichen.
  • Seite 61: Routinekontrollen Vor Fahrtbeginn

    Wenn das Wasserfahrzeug nicht sachgemäß kontrolliert und gewartet wird, erhöht sich dadurch das Unfall- und Schadensrisiko. Sobald an dem Wasserfahrzeug ein Problem auftritt, sollte es nicht betrieben werden. Wenn sich ein Problem nicht mithilfe der in die- sem Handbuch angegebenen Maßnahmen beheben lässt, sollte ein Yamaha-Händler eine Inspektion durchführen. GJU41232 Liste der Routinekontrollen vor Fahrtbeginn Vor Fahrtbeginn mit diesem Wasserfahrzeug müssen die Routinekontrollen gemäß...
  • Seite 62 Routinekontrollen vor fahrtbeginn BEZEICHNUNG AUSFÜHRUNG SEITE Kontrollieren, dass die Sicherheitsausrüstung ge- Sicherheitsausrüstung mäß den geltenden Bestimmungen an Bord ist. Rumpf und Deck Rumpf und Deck auf Schäden absuchen. Den Jeteinlass auf Schäden und Verstopfungen un- Jeteinlass tersuchen. Die Heck-Lenzstopfen auf Schäden und Fremdkör- Heck-Lenzstopfen per untersuchen und kontrollieren, dass sie fest montiert sind.
  • Seite 63: Routinekontrollen Vor Fahrtbeginn

    Routinekontrollen vor fahrtbeginn GJU32281 Sicherstellen, dass im Innern des Motor- Routinekontrollen vor raums keine Schäden vorhanden sind. Fahrtbeginn GJU40545 Routinekontrollen vor dem Zuwasserlassen Die Routinekontrollen vor dem Zuwasserlas- sen gemäß der Liste der Routinekontrollen vor Fahrtbeginn durchführen, solange das Wasserfahrzeug noch an Land ist. Zur Durchführung der Routinekontrollen vor dem Zuwasserlassen: (1) Den Sitz demontieren.
  • Seite 64 Routinekontrollen vor fahrtbeginn Falls nötig, Kraftstoff nachfüllen. (Weitere An- kierung liegt. (Weitere Angaben zum Kontrol- gaben zum Befüllen des Kraftstofftanks siehe lieren des Motorölstands siehe Seite 48.) Seite 46.) GJU32423 Wasserabscheider kontrollieren Sicherstellen, dass sich kein Wasser im Was- serabscheider angesammelt hat. Falls sich im Wasserabscheider Wasser angesammelt hat, ablassen.
  • Seite 65 Routinekontrollen vor fahrtbeginn ist, besteht Feuer- oder Explosionsgefahr. leichtgängig und über den gesamten Ein- schlagwinkel widerstandsfrei bewegt und [GWJ00451] dass das Spiel nicht übermäßig ist. 1 Batterie-Minuspol (–): schwarzes Kabel 2 Batterie-Pluspol (+): rotes Kabel Den Lenker so weit wie möglich nach rechts 3 Entlüftungsschlauch und links drehen um sicherzustellen, dass Sicherstellen, dass sich der Batteriesäure-...
  • Seite 66 Routinekontrollen vor fahrtbeginn schen den Volleinschlägen der Jetdüse GJU32634 Rückwärtsfahrsystem kontrollieren rechts und links gibt. (VX Deluxe / VX Cruiser) GWJ00031 WARNUNG Um Verletzungen zu vermeiden, sollte die Umkehrklappe nicht berührt werden, wäh- rend der Schalthebel betätigt wird. Den Schalthebel mehrmals betätigen, um si- cherzustellen, dass er über den gesamten Stellbereich leichtgängig ist.
  • Seite 67 Sicherstellen, dass die Fernbedienung ord- Die Funktion des Startschalters, Motor- nungsgemäß funktioniert. (Verfahren zur Ein- Stoppschalters und Motor-Quickstoppschal- stellung des Yamaha Security Systems siehe ters kontrollieren. (Nähere Informationen zur Seite 27 und Verfahren zur Aktivierung des Niedrigdrehzahl-Betriebsmodus siehe Seite 33.)
  • Seite 68 (1) VX Deluxe / VX Cruiser: Wenn das Yamaha Security System verriegelt ist, entriegeln Sie es. (Verfahren zur Einstel- lung des Yamaha Security Systems sie- he Seite 27.) Für die Kontrolle des Feuerlöschers sollten (2) Den Startschalter drücken, um zu kon- die jeweiligen Herstellerangaben beachtet trollieren, dass der Motor startet.
  • Seite 69 Routinekontrollen vor fahrtbeginn GJU32656 Die Heck-Lenzstopfen sicher montieren, in- Jeteinlass-Kontrollen dem Sie sie bis zum Anschlag festdrehen. Sicherstellen, dass der Jeteinlass nicht be- schädigt oder durch Algen oder Fremdmateri- al verstopft ist. Den Jeteinlass säubern, wenn er zugesetzt ist. (Weitere Angaben zum Jet- einlass siehe Seite 91.) GJU32475 Heck-Lenzstopfen kontrollieren...
  • Seite 70: Routinekontrollen Nach Dem Zuwasserlassen

    Routinekontrollen vor fahrtbeginn GJU40144 gaben zur richtigen Bedienung des Multifunk- Routinekontrollen nach dem tionsdisplays siehe Seite 35.) Zuwasserlassen Die Routinekontrollen nach dem Zuwasser- lassen gemäß der Liste der Routinekontrollen vor Fahrtbeginn durchführen, während sich das Wasserfahrzeug im Wasser befindet und der Motor läuft.
  • Seite 71: Betrieb

    Vor dem Betrieb des Wasserfahrzeugs von Führer, Mitfahrer, Gepäck und Zu- sollte der Führer sich mit allen Bedienele- behör. menten vertraut machen. Der Yamaha- Händler gibt bei Fragen zu den Eigen- GJU33005 Lernen, das Wasserfahrzeug zu schaften und der Bedienung des Fahr- bedienen zeugs gerne Auskunft.
  • Seite 72: Sitzposition

    Der/die Mitfahrer müssen sich gut festhalten, entriegeln Sie es. (Verfahren zur Einstel- entweder an der Person vor ihnen oder am lung des Yamaha Security Systems sie- angebrachten Handgriff, rittlings auf dem Sitz he Seite 27.) sitzen und ihre Füße auf den Boden des Fuß- (2) Das Wasserfahrzeug in einen Bereich raums stellen.
  • Seite 73: Ausschalten Des Motors

    Betrieb beschädigen und zu Motorüberhit- (4) Bei losgelassenem Gashebel den Start- zung führen könnte. schalter drücken (grüner Knopf), um den [GCJ00472] Motor zu starten. (Nähere Angaben zur Benutzung des Startschalters siehe Seite 28.) (3) Die Motor-Quickstoppleine (Handgelenk- Schleife) am linken Handgelenk befesti- gen und dann den Clip am Motor-Quick- stoppschalter anbringen.
  • Seite 74: Bedienen Des Wasserfahrzeugs

    Kinder oder andere zu verhindern. bels siehe Seite 32.) 1 Schalthebel GJU41572 Bedienen des Wasserfahrzeugs 2 Vorwärtsstellung VX Sport: Wenn der Motor läuft, fährt das Wasserfahr- zeug im Langsamstlauf vorwärts, auch wenn der Gashebel in der Leerlaufstellung steht. GJU33254 Wasserfahrzeug wenden...
  • Seite 75 Betrieb schleudern und Verletzungen verursa- C. Wird das Gas vollständig weggenom- chen könnte. men, liegt nur minimaler Schub vor. Bei Geschwindigkeiten über dem Lang- Die Steuerung wird von der Stellung des Len- samstlauf nimmt die Lenkbarkeit ohne kers und des Gashebels beeinflusst. Gasgeben rapide ab.
  • Seite 76: Wasserfahrzeug Anhalten

    Zum Steuern wird Gas benötigt. ßen, Gas geben und in eine andere Richtung Dieses Modell ist mit dem Motorsteuerungs- abdrehen. system YEMS (Yamaha Engine Management System) ausgestattet, dem ein Gleit-Steuer- system einverleibt ist. Dieses System springt bei Gleitgeschwindigkeit ein, sobald das...
  • Seite 77: Bedienen Des Wasserfahrzeugs Bei Rückwärtsfahrt (Vx Deluxe / Vx Cruiser)

    Betrieb GJU41580 fahrzeug aufzusteigen, erschöpfen und Bedienen des Wasserfahrzeugs bei unterkühlen, wodurch das Risiko von Ver- Rückwärtsfahrt (VX Deluxe / letzungen und Ertrinken steigt. VX Cruiser) Den Schalthebel nach hinten in die Rück- Das Wasserfahrzeug in einem Gewässer be- wärtsposition ziehen. Das Wasserfahrzeug steigen, das frei von Algen und Schmutz so- fährt nun rückwärts.
  • Seite 78 Betrieb den Körper hochziehen und den Halte- (4) Den Lenker mit beiden Händen festhal- griff mit einer Hand greifen. ten und beide Füße auf den Boden des Fußraums stellen. (2) In eine kniende Position auf das Deck hochziehen, zur Sitzbank bewegen und (5) In alle Richtungen umschauen, den Mo- rittlings aufsitzen.
  • Seite 79 Betrieb Aufsteigen im Stillstand: Boden des Fußraums und hält sich gut (1) Aufsteigen, wie im vorigen Abschnitt “Al- am Fahrer fest. lein aufsteigen” beschrieben. (6) Danach steigt der zweite Mitfahrer auf die gleiche Weise auf. Versuchen Sie beim (2) Die Motor-Quickstoppleine (Handgelenk- Aufsteigen des zweiten Mitfahrers das Schleife) am linken Handgelenk befesti- Wasserfahrzeug gemeinsam mit dem...
  • Seite 80 Betrieb am dafür vorgesehenen Handgriff fest- gen und dann den Clip am Motor-Quick- halten. stoppschalter anbringen. (5) In alle Richtungen umsehen, dann den Motor starten und im Langsamstlauf fah- ren. (6) Nun kann sich der zweite Mitfahrer auf das Aufstiegsdeck in eine kniende Positi- on hochziehen und in dieser Stellung ausbalancieren.
  • Seite 81: Losfahren

    Geschwindigkeit, und wahren Sie GJU40591 einen Sicherheitsabstand zu Personen, Losfahren von einem Anhänger Gegenständen und anderen Wasser- VX Sport: (1) Das Wasserfahrzeug zu Wasser lassen fahrzeugen. und dann den Bug in die gewünschte Fahren Sie niemals direkt hinter anderen Fahrtrichtung wenden.
  • Seite 82: Gekentertes Wasserfahrzeug

    Betrieb gen und dann den Clip am Motor-Quick- Zum Aufrichten des Wasserfahrzeugs: stoppschalter anbringen. (1) Den Clip vom Motor-Quickstoppschalter (3) In alle Richtungen umschauen, den Mo- lösen. tor starten und dann langsam losfahren. (2) Zum Heck des Wasserfahrzeugs schwimmen. Das Wasserfahrzeug im GJU33113 Von einem Anleger aufsteigen und losfah- Uhrzeigersinn umdrehen;...
  • Seite 83: Anlanden Und Anlegen Des Wasserfahrzeugs

    Betrieb (3) Den Motor starten und das Wasserfahr- das Flügelrad beschädigen und zu zeug bei Gleitgeschwindigkeit betreiben, Motorüberhitzung führen könnte. um das Bilgewasser aus dem Motorraum [GCJ00472] zu lenzen. (Weitere Angaben zum Len- (4) Vom Wasserfahrzeug absteigen und die- zen des Bilgewassers siehe Seite 49. ses dann an Land ziehen.
  • Seite 84: Nach Dem Herausnehmen Des Wasserfahrzeugs Aus Dem Wasser

    Betrieb GJU40241 Nach dem Herausnehmen des Wasserfahrzeugs aus dem Wasser GCJ01310 ACHTUNG Den Motor an Land nicht über 4000 U/min betreiben. Außerdem den Motor nicht län- ger als 15 Sekunden ohne Wasserzufuhr betreiben, andernfalls könnte er überhit- zen. Nach dem Fahren und nachdem das Fahr- zeug aus dem Wasser genommen wurde, so- fort das restliche Wasser aus den Kühlwas- serkanälen ablassen.
  • Seite 85: Pflege Und Lagerung

    Pflege und Lagerung GJU37145 (3) Den Gartenschlauch-Adapter an einen Pflege nach dem Fahren Gartenschlauch anschließen. GWJ00330 WARNUNG Das Wasserfahrzeug stets in waagerech- ter Stellung lagern, anderenfalls könnte Kraftstoff in den Motor oder Motorraum fließen, was ein Brandgefahr darstellt. Nach der Verwendung des Wasserfahrzeugs dieses immer aus dem Wasser nehmen, rei- nigen und lagern.
  • Seite 86: Das Wasserfahrzeug Reinigen

    Pflege und Lagerung dass kontinuierlich Wasser aus der Jet- Motorteile mit Rostschutz behandeln, um düse ausläuft. Korrosion vorzubeugen. (Siehe Seite 82 für weitere Angaben zum Rostschutz der inneren Motorteile.) (3) Motor und Motorraum mit einer kleinen Menge Wasser ausspülen. ACHTUNG: Motor und Motorraum nicht mit Hoch- druck-Wasserstrahl reinigen, dies kann zu ernsthaften Motorschäden...
  • Seite 87 Pflege und Lagerung takt mit Haut, Augen und Kleidung vermei- (4) Die Batteriebänder aushängen und dann den. die Batterie aus dem Wasserfahrzeug Erste Hilfe entfernen. Bei äußerlichem Kontakt: Gründlich mit Wasser spülen. Bei innerlichem Kontakt: große Mengen Wasser oder Milch trinken. Anschließend verquirlte Eier oder Speiseöl trinken.
  • Seite 88 Falls destilliertes Wasser nachgefüllt wurde, 1 Batteriepol die Batteriespannung prüfen. Es wird empfohlen, die Batteriespannung von (3) Schmierfett Yamaha Marine Grease oder einem Yamaha-Händler prüfen und die Batte- Yamaha Grease A auf die Batteriepole rie aufladen zu lassen. Zum Laden der Batte- auftragen.
  • Seite 89: Langfristige Lagerung

    Die Lagerung über einen längeren Zeitraum wie zum Überwintern erfordert vorbeugende Wartung, um das Wasserfahrzeug vor Verwit- terung zu schützen. Eine Wartung des Was- serfahrzeugs durch einen Yamaha-Händler ist vor der Stilllegung empfehlenswert. Folgende Arbeiten kann der Eigentümer aller- dings leicht selbst durchführen.
  • Seite 90: Rostschutz

    Pflege und Lagerung Bewegliche Bauteile mit wasserfestem Fett VX Deluxe / VX Cruiser: schmieren, damit sie sich reibungslos bewe- Schaltseilzug (umkehrklappenseitig) gen. Empfohlenes wasserfestes Fett: Yamaha Marine Grease/Yamaha Gre- ase A Gasseilzug (gashebelseitig) GJU41670 Rostschutz Rostschutz des Rumpfs, Decks und Mo- tors Metallische Teile des Rumpfs, Decks und Mo- tors mit einem Rostschutzmittel einsprühen.
  • Seite 91 Pflege und Lagerung WARNUNG! Keinen entzündlichen Rostschutz auf die Motoroberflächen sprühen, während der Motor heiß ist. Das Sprühmittel oder Treibgas könn- ten Feuer fangen. [GWJ00261] 1 Einlassöffnung (4) Den Ansaugluftkanal anschließen und die Klemmschraube sicher festziehen. (5) Sicherstellen, dass der Bereich um das Wasserfahrzeug frei ist, dann den Motor in einer gut belüfteten Umgebung starten und 15 Sekunden im Leerlauf laufen las-...
  • Seite 92: Wartungsarbeiten

    3 16-mm-Steckschlüssel Montage von Teilen oder Zubehör entstehen, 4 Schlauchkupplung deren Qualität nicht den Originalteilen von 5 10/12-mm-Steckschlüssel Yamaha entspricht, nicht von der beschränk- 6 Zange ten Garantie abgedeckt sind. 7 Gabelschlüssel Wartung, Austausch und Reparatur des Abgasreinigungssystems und dessen Bauteile dürfen von einer Marinemotor-...
  • Seite 93: Tabelle Der Wartungsintervalle

    Die Tabelle der Wartungsintervalle liefert allgemeine Richtlinien für die regelmäßige Wartung. Lassen Sie die Kontrollen in der folgenden Tabelle von einem Yamaha-Händler durchführen. In Abhängigkeit der Einsatzbedingungen kann es allerdings notwendig werden, die Wartungs- intervalle zu verkürzen. Falls Sie weitere Fragen haben, ziehen Sie einen Yamaha-Händler zu Rate. Diese “...
  • Seite 94: Motoröl Und Ölfilter

    Öl betreiben, andernfalls kann der Motor Schaden nehmen. Es wird empfohlen, das Motoröl und den Mo- torölfilter von einem Yamaha-Händler wech- seln zu lassen. Wenn Sie sich jedoch ent- scheiden, Öl und Filter selbst zu wechseln, befragen Sie einen Yamaha-Händler.
  • Seite 95: Technische Daten

    Max. Zuladung: Elektrodenabstand: 240 kg (530 lb) 0.7–0.8 mm (0.028–0.031 in) Abmessungen: Batteriekapazität: Länge: 12 V, 19.0 Ah VX Sport 3220 mm (126.8 in) Ladesystem: VX Deluxe 3220 mm (126.8 in) Schwungradmagnet-Zünder VX Cruiser 3270 mm (128.7 in) Antriebseinheit: Breite: Antriebssystem: 1170 mm (46.1 in)
  • Seite 96: Fehlerbeseitigung

    Fehlersuche Bei Problemen mit dem Wasserfahrzeug kann mit Hilfe der Fehlersuchtabelle die mögliche Ur- sache ausfindig gemacht werden. Wenn Sie die Ursache nicht finden, fragen Sie einen Yamaha-Händler um Rat. GJU34595 Fehlersuchtabelle Die mögliche Ursache und Abhilfemaßnahme feststellen und dann auf der zugehörigen Seite nachsehen.
  • Seite 97 PROBLEM MÖGLICHE URSACHE ABHILFE SEITE Motor läuft unregel- Kraftstoff Leer So bald wie möglich mäßig oder würgt tanken Alt, verunreinigt Vom Yamaha-Händ- — ler warten lassen Kraftstofftank Wasser- oder Vom Yamaha-Händ- — Schmutzrückstände ler warten lassen Zündkerze Verunreinigt, defekt Vom Yamaha-Händ- —...
  • Seite 98 (VX Deluxe / VX Cruiser) Kavitation Jeteinlass verstopft Reinigen Flügelrad beschä- Vom Yamaha-Händ- digt, verschlissen ler warten lassen Motorüberhit- Drehzahlbegrenzer Jeteinlass reinigen zungs-War- eingeschaltet und Motor abkühlen nung lassen Öldruck-War- Drehzahlbegrenzer Öl nachfüllen...
  • Seite 99: Notmaßnahmen

    Fehlerbeseitigung GJU34622 Den Motor stets ausschalten, bevor das Was- Notmaßnahmen serfahrzeug an Land gezogen wird. GJU34634 Jeteinlass und Flügelrad reinigen GWJ00782 WARNUNG Den Motor ausschalten und den Clip vom Motor-Quickstoppschalter abziehen, be- vor Einlassgitter und Flügelrad von Algen und anderem Schmutz befreit werden. Durch Kontakt mit den sich drehenden Teilen der Jetpumpe könnten ernsthafte Verletzungen oder Tod erfolgen.
  • Seite 100: Starthilfebatterie Verwenden

    (2) Alle Algen oder Verschmutzungen um Jeteinlass, Antriebswelle, Flügelrad, Pumpengehäuse und Jetdüse herum be- seitigen. Bei schwer zu entfernenden Gegenstän- den den Yamaha-Händler zu Rate zie- hen. 1 Minus-Starthilfekabel (–) GJU34641 Starthilfebatterie verwenden 2 Starthilfebatterie Falls die Batterie des Wasserfahrzeugs entla-...
  • Seite 101: Sicherungen Wechseln

    Fehlerbeseitigung GJU34695 dung einer Sicherung der falschen Sicherungen wechseln Stromstärke kann die Bordelektrik we- Wenn eine Sicherung durchgebrannt ist, sentlich beschädigen und einen durch eine vorschriftsmäßige Sicherung er- Brand verursachen. [GWJ00802] setzen. 1 Ersatzsicherung 1 Funktionsfähige Sicherung 2 Sicherung 2 Durchgebrannte Sicherung 3 Deckel Sicherung wechseln: (1) Den Sitz demontieren.
  • Seite 102: Wasserfahrzeug Abschleppen

    Position montieren. des zu schleppenden Wasserfahrzeugs Wenn die Sicherung sofort wieder durch- befestigen. brennt, ist möglicherweise das elektrische System defekt. Wenn dies auftritt, lassen Sie das Wasserfahrzeug von einem Yamaha- Händler warten. GJU34715 Wasserfahrzeug abschleppen GWJ00811 WARNUNG Der Führer des schleppenden Bootes...
  • Seite 103 (2) Das Bilgewasser aus dem Motorraum lenzen. (Weitere Angaben zum Lenzen des Bilgewassers siehe Seite 49.) (3) Das Wasserfahrzeug so bald wie möglich von einem Yamaha-Händler warten las- sen. ACHTUNG: Das Wasserfahrzeug sollte unbedingt von einem Yamaha- Händler gewartet werden. Andernfalls könnte der Motor ernsthaft beschädigt...
  • Seite 104 Index Ablagefach, Handschuh-......43 Fahrt-Einschränkungen ......11 Ablagefächer ..........42 Fahrvergnügen mit Verantwortung... 20 Ablagefächer kontrollieren ....... 60 Fehlersuche ..........88 Abschleppen des Wasserfahrzeugs..94 Fehlersuchtabelle........88 Anhalten des Wasserfahrzeugs ....68 Fernbedienung kontrollieren Anlanden und Anlegen des (VX Deluxe / VX Cruiser) ...... 59 Wasserfahrzeugs........
  • Seite 105 Index Kraftstoffsystem kontrollieren....55 Kühlwasser-Kontrollauslass ..... 30 Reinigen ........... 81 Kühlwasser-Kontrollauslass Rostschutz ..........82 kontrollieren .......... 62 Routinekontrollen nach dem Zuwasserlassen ........62 Langfristige Lagerung ......81 Routinekontrollen vor dem Lenkungssystem ........29 Zuwasserlassen ........55 Lenkungssystem kontrollieren....57 Routinekontrollen vor Fahrtbeginn ... 55 Lernen, das Wasserfahrzeug zu Rückwärtsfahrsystem kontrollieren bedienen ..........
  • Seite 106 Index Yamaha Security System, Einstellungen ........27 Yamaha Security System (VX Deluxe / VX Cruiser) ...... 27 Zuwasserlassen des Wasserfahrzeugs ... 64...
  • Seite 108 YAMAHA MOTOR CO., LTD. Gedruckt in den USA November 2009–0.2 × 1 CR...

Inhaltsverzeichnis