Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Yamaha JOG r cs50 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden Andere Handbücher für JOG r cs50:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
BEDIENUNGSANLEITUNG
CS50 / CS50M / CS50Z
5RW-F8199-G4

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Yamaha JOG r cs50

  • Seite 1 BEDIENUNGSANLEITUNG CS50 / CS50M / CS50Z 5RW-F8199-G4...
  • Seite 2 Sie sich und ggf. Ihren Beifahrer vor Unfällen schützen. Wenn Sie die vielen Tipps der Bedienungsanleitung nutzen, garantieren wir den bestmöglichen Werterhalt dieses Moto- rrollers. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich an die nächste Yamaha-Fachwerkstatt Ihres Vertrauens.
  • Seite 3 Eigentümer übergeben werden. ● Yamaha ist beständig um Fortschritte in Design und Qualität der Produkte bemüht. Daher könnten zwischen Ihrem Motorroller und dieser Anleitung kleine Abweichungen auftreten, obwohl diese Anleitung die neuesten Produktin- formationen enthält, die bis zur Veröffentlichung erhältlich waren. Richten Sie Fragen zu dieser Anleitung bitte an Ihre Yamaha-Fachwerkstatt.
  • Seite 4 KENNZEICHNUNG WICHTIGER HINWEISE GAUS1172 CS50/CS50M/CS50Z BEDIENUNGSANLEITUNG ©2007 YAMAHA MOTOR ESPAÑA S.A. 1. Auflage, Oktober 2007 Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung von YAMAHA MOTOR ESPAÑA S.A. nicht gestattet. Gedruckt in Spanien.
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    INHALT SICHERHEITSINFORMATIONEN..1-1 ROUTINEKONTROLLE VOR Spiel des Hinterradbremshebels FAHRTBEGINN........4-1 einstellen ........6-14 Weitere Tipps zur Fahrsicherheit ..1-5 Routinekontrolle vor Fahrtbeginn ..4-2 Vorderrad-Scheibenbremsbeläge FAHRZEUGBESCHREIBUNG.....2-1 und Hinterrad-Trommelbremsbeläge Linke Seitenansicht......2-1 WICHTIGE FAHR- UND prüfen ..........6-15 Rechte Seitenansicht......2-2 BEDIENUNGSHINWEISE....5-1 Bremsflüssigkeitsstand prüfen ..6-16 Bedienungselemente und Anlassen (kalter Motor).....5-1 Bremsflüssigkeit wechseln .....6-17 Instrumente ........2-3 Anfahren..........5-2...
  • Seite 6 INHALT Abstellen ...........7-4 TECHNISCHE DATEN......8-1 KUNDENINFORMATION ....9-1 Identifizierungsnummern ....9-1...
  • Seite 7: Sicherheitsinformationen

    SICHERHEITSINFORMATIONEN GAUT1010 MECHANISCHER UMSTÄNDE sein, diese Art von Unfällen zu MOTORROLLER SIND EINSPURIGE ERFORDERLICH IST. reduzieren. FAHRZEUGE. SICHERER EINSATZ Sicheres Fahren Deshalb: UND BETRIEB HÄNGEN VON DEN ● mmer Überprüfungen vor der • Tragen Sie eine Jacke mit auf- RICHTIGEN FAHRTECHNIKEN, Fahrt durchführen.
  • Seite 8 SICHERHEITSINFORMATIONEN halb Ihrer Grenzen fahren, kann dass andere Verkehrsteilneh- Schutzkleidung dies dazu beitragen, einen mer Sie sehen können. Bei Motorrollerunfällen sind Kopfver- ● Unfall zu vermeiden. Die Haltung des Fahrers und Mit- letzungen die häufigste Ursache von • Wir empfehlen Ihnen, dass Sie fahrers ist für eine gute Kontrolle Todesfällen.
  • Seite 9 Zubehör, das nicht von gleichmäßig wie möglich auf bei- Gewichtsverteilung des Motorrollers Yamaha hergestellt worden ist. Bei der den Seiten des Motorrollers ver- verändert wird. Um die Möglichkeit Auswahl und dem Einbau von Zubehör teilt wird, um Ungleichgewicht eines Unfalls zu vermeiden, gehen Sie äußerste Vorsicht walten lassen.
  • Seite 10 SICHERHEITSINFORMATIONEN ● Installieren Sie niemals Zubehör namischer Auswirkungen Benzin und Abgase ● oder transportieren Sie niemals ernsthaft beeinträchtigen. BENZIN IST LEICHT ENTZÜND- Gepäck, das die Leistung Ihres Durch Wind könnte der Moto- LICH: Motorrollers einschränken würde. rroller aus der Bahn gebracht •...
  • Seite 11: Weitere Tipps Zur Fahrsicherheit

    SICHERHEITSINFORMATIONEN lage könnten heiß sein; des- GAU10371 und überqueren Sie sie vorsich- Weitere Tipps zur halb sollten Sie den Motorroller tig. Den Motorroller in gerader Fahrsicherheit an einer Stelle parken, an der Stellung halten, da er andernfalls Fußgänger oder Kinder diese ●...
  • Seite 12: Fahrzeugbeschreibung

    FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU32220 Linke Seitenansicht CS50/CS50M 1. Ablagefach (Seite 3-12) 5. Achsgetriebeöl-Ablaßschraube (Seite 6-7) 2. Federbein 6. Kickstarter (Seite 3-11) 3. Achsgetriebeöl-Einfüllschraubverschluss (Seite 6-7) 7. Luftfiltereinsatz (Seite 6-10) 4. Einstellmutter für das Spiel des Handbremshebels (Seite 6-14) 8. Scheibenbremsbelag (Vorderradbremse) (Seite 6-15)
  • Seite 13 FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU32220 CS50Z 1. Ablagefach (Seite3-12) 6. Kickstarter (Seite 3-11) 2. Federbein 7. Luftfiltereinsatz (Seite 6-10) 3. Achsgetriebeöl-Einfüllschraubverschluss (Seite 6-7) 8. Prüffenster für den Kühlflüssigkeitsstand (Seite 6-8) 4. Einstellmutter für das Spiel des Handbremshebels (Seite 6-14) 9. Scheibenbremsbelag (Vorderradbremse) (Seite 6-15) 5.
  • Seite 14: Rechte Seitenansicht

    FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU32230 Rechte Seitenansicht CS50/CS50M 1. Haltegriff (Seite 5-2) 6. Sicherungen (Seite 6-22) 2. Zuglasche und Motoröldeckel (Seite 3-8 / Seite 3-10) 7. Gepäckhaken (Seite 3-13) 3. Kraftstofftank-Verschluss (Seite 3-8) 8. Hauptständer (Seite 6-18) 4. Sitzbank (Seite 3-11) 9. Beifahrer-Fußraste 5.
  • Seite 15 FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU32230 CS50Z 1. Haltegriff (Seite 5-2) 6. Sicherungen (Seite 6-22) 2. Zuglasche und Motoröldeckel (Seite 3-8 / Seite 3-10) 7. Gepäckhaken (Seite 3-13) 3. Kraftstofftank-Verschluss (Seite 3-8) 8. Kühlflüssigkeits-Ausgleichsbehälterdeckel (Seite 6-8) 4. Sitzbank (Seite 3-11) 9. Hauptständer (Seite 6-18) 5.
  • Seite 16: Bedienungselemente Und Instrumente

    FAHRZEUGBESCHREIBUNG GAU32240 Bedienungselemente und Instrumente CS50/CS50M/CS50Z 1. Handbremshebel (Hinterradbremse) (Seite 3-8) 5. Zündschloß/Lenkschloß (Seite 3-1) 2. Linke Lenkerschalter (Seite 3-6) 6. Rechte Lenkerschalter (Seite 3-6) 3. Geschwindigkeitsmesser (Seite 3-4) 7. Gasdrehgriff (Seite 6-11) 4. Multifunktionsanzeige (Seite 3-4) 8. Handbremshebel (Vorderradbremse) (Seite 3-7)
  • Seite 17: Armaturen, Bedienungselemente Und Deren Funktion

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU10460 HINWEIS: Zünd-/Lenkschloss Der Scheinwerfer, die Instrumenten- beleuchtung und das Rücklicht leuch- ten beim Anlassen des Motors auto- matisch auf. GAU10660 OFF “e” Alle elektrischen Systeme sind aus- geschaltet. Der Schlüssel lässt sich in dieser Position abziehen. GAU10670 1.
  • Seite 18: Warn- Und Kontrollleuchten

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION Den Zündschlüssel hineindrücken GAU11003 Für CS50Z Warn- und Kontrollleuchten und dann auf “e” drehen, während er Für CS50/CS50M weiter eingedrückt wird. GWA10060 s WARNUNG Den Zündschlüssel niemals auf km/h “e e ” oder “m m ” stellen während das Fahrzeug in Bewegung ist, andern- km/h falls wird das elektrische System...
  • Seite 19 ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU11180 GCA10010 GAU11431 Ölstand-Warnleuchte “ ” ACHTUNG: Kühlflüssigkeitstemperatur- Diese Warnleuchte leuchtet sowohl in Warnleuchte “y” (Für CS50Z) Das Fahrzeug nicht benutzen, bis der Zündschlossstellung “f” als Wenn der Motor überhitzt, leuchtet Sie sichergestellt haben, dass der auch beim Betrieb mit niedrigem die Warnleuchte auf.
  • Seite 20: Geschwindigkeitsmesser

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU11591 NUR FÜR U.K. GAUS1422 Geschwindigkeitsmesser Multifunktionsanzeige CS50/CS50M CS50/CS50M km/h km/h km/h 1. Geschwindigkeitsmesser 1. Geschwindigkeitsmesser 1. Knopf 2. Kilometerzähler/Tageskilometerzähler CS50Z 3. Digitale Uhr CS50Z 4. Kraftstoffmesser GWA12311 s WARNUNG Bevor Veränderungen an den Eins- km/h tellungen der Multifunktionsanzei- km/h...
  • Seite 21 ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION ● einen Tageskilometerzähler (zeigt 6. Sobald die zweite Minutenstelle die seit dem letzten Zurückset- blinkt, die Taste drücken, um die zen auf Null gefahrenen Kilome- Stelle einzustellen. ter an) ● eine Tankanzeige ● eine Stromkreis-Prüfeinrichtung ●...
  • Seite 22: Lenkerarmaturen

    Prüfung des Stromkreises TRIP der Tankanzeige ausgestattet: Wenn der Stromkreis der Tankanzeige defekt ist, blinken alle LCD-Segmente der Tankanzeige. In diesem Fall das Fahrzeug von einer Yamaha-Fach- werkstatt überprüfen lassen. 1. Abblendschalter “j/k” 2. Blinkerschalter “c/d” PRESS 3. Hupenschalter “a”...
  • Seite 23: Handbremshebel (Vorderradbremse)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12400 GCA10050 GAU12900 Abblendschalter “j/k” ACHTUNG: Handbremshebel Zum Einschalten des Fernlichts den Vor dem Starten die Anweisungen (Vorderradbremse) Schalter auf “j”, zum Einschalten zum Anlassen des Motors lesen; des Abblendlichts den Schalter auf siehe dazu Seite 5-1. “k”...
  • Seite 24: Handbremshebel (Hinterradbremse)

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU12950 GAU13201 Frischöl-Tankverschluss Handbremshebel Tankverschluss und Frischöl- anzubringen, muss er in die Öltanköff- (Hinterradbremse) Tankverschluss nung eingedrückt werden. GWA10140 s WARNUNG Vor Fahrtantritt ist sicherzustellen, dass Kraftstoff- und Frischöl-Tank- verschluss korrekt verschlossen sind. 1. Handbremshebel (Hinterradbremse) 1.
  • Seite 25: Kraftstoff

    1,9 L (0,50 US gal) (0,42 Imp.gal) Feuergefahr oder andere Beschädi- Den Tank, wie in der Abbildung gungen zu vermeiden. gezeigt, nur bis zur Unterkante des Ihr Yamaha-Motor ist ausgelegt für ● Ausschließlich bleifreien Einfüllstutzens auffüllen. bleifreies Normalbenzin mit einer Kraftstoff tanken.
  • Seite 26: Zweitakt-Motoröl

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION ● Den Motor nicht über längere GAU13452 GAUM1141 Zweitakt-Motoröl Frischöltank Zeit im Leerlauf betreiben. Um Zugang zum Frischöltank zu bekommen, ist das Ablagefach zu öff- nen. (Siehe Seite 3-12.) 1. Zum Öffnen muss der Frischöl- Tankverschluss abgezogen wer- den.
  • Seite 27: Kickstarter

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAUS1050 GAU14160 Kickstarter Fahrersitz Zum Anlassen des Motors den Kicks- Fahrersitz öffnen tarter langsam niedertreten, bis deu- 1. Den Roller auf den Hauptständer tlicher Widerstand spürbar wird; stellen. anschließend den Kickstarter kräftig 2. Den Schlüssel in das Schloss durchtreten.
  • Seite 28: Ablagefach

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION GAU14510 GCA10080 ACHTUNG: Ablagefach Bei der Benutzung des Ablage- fachs die folgenden Punkte beach- ten. ● Da sich unter Sonneneinwir- kung Hitze im Ablagefach staut, am besten keine hitze- empfindlichen Gegenstände darin aufbewahren. 1. Sitzbank ●...
  • Seite 29: Gepäckhaken

    ARMATUREN, BEDIENUNGSELEMENTE UND DEREN FUNKTION HINWEIS: GAUT1071 Gepäckhaken ● Gewisse Helme können aufgrund ihrer Größe oder Form nicht in das Ablagefach hineinpassen. ● Den Roller nicht mit geöffneter Sitzbank unbeaufsichtigt stehen lassen. 1. Gepäckhaken GWAT1031 s WARNUNG ● Den Zuladungsgrenzwert von 1,5 kg (3,3 lb) für den Gepäck- haken nicht überschreiten.
  • Seite 30: Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    ROUTINEKONTROLLE VOR FAHRTBEGINN GAU15593 Jeder Besitzer ist für den Zustand seines Fahrzeuges selbst verantwortlich. Schon nach kurzer Standzeit können sich z. B. durch äußere Einflüsse wesentliche Eigenschaften Ihres Fahrzeugs verändern. Beschädigungen, plötzliche Lecks oder ein Druckverlust in den Reifen stellen unter Umständen eine große Gefahr dar. Deshalb ist es notwendig, vor Fahrt- beginn neben einer gewissenhaften Sichtkontrolle folgende Punkte zu prüfen: HINWEIS: Routinekontrollen sollten vor jeder Fahrt mit dem Fahrzeug durchgeführt werden.
  • Seite 31: Routinekontrolle Vor Fahrtbeginn

    • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. • Seilzugspiel kontrollieren. Gasdrehgriff 6-11, 6-17 • Ggf. das Seilzugspiel von einer Yamaha-Fachwerkstatt einstellen und des Seilzug- und Griffgehäuse schmieren lassen. • Auf Beschädigung kontrollieren. • Den Zustand der Reifen und die Profiltiefe prüfen.
  • Seite 32 ROUTINEKONTROLLE VOR FAHRTBEGINN PRÜFPUNKT KONTROLLEN SEITE • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. 6-18 Bremshebel • Ggf. die Drehpunkte der Hebel schmieren. • Sicherstellen, dass er reibungslos funktioniert. 6-18 Hauptständer • Ggf. Drehpunkt schmieren. • Sicherstellen, dass alle Muttern und Schrauben richtig festgezogen sind. —...
  • Seite 33: Wichtige Fahr- Und Bedienungshinweise

    1. Den Zündschlüssel auf “h” ste- bezüglich Steuerungsvorrich- llen, und dann, wenn die Öls- tungen oder Funktionen, die tand-Warnleuchte aufleuchtet, Sie nicht gründlich verstehen, auf “f” stellen. an eine Yamaha-Fachwerks- tatt. ● Motor unter keinen Umständen in geschlossenen Räumen anlassen oder laufen lassen.
  • Seite 34: Anfahren

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE durch. Falls der Motor nicht mit dem GAU16761 4. Den Verkehr beobachten und, Anfahren Elektrostarter angelassen werden wenn die Fahrbahn frei ist, den kann, den Kickstarter benutzen. Gasdrehgriff (rechts) langsam öff- HINWEIS: nen und losfahren. Lassen Sie den Motor vor dem Anfah- 5.
  • Seite 35: Beschleunigen Und Verlangsamen

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16780 GAU16792 Deshalb Geschwindigkeit Beschleunigen und Bremsen verringern, während Sie sich 1. Den Gasdrehgriff ganz schließen. Verlangsamen einem solchen Bereich nähern 2. Gleichzeitig die Vorder- und Hin- und beim Überqueren Vorsicht terradbremse mit allmählich ans- walten lassen. teigender Kraft betätigen.
  • Seite 36: Tipps Zum Kraftstoffsparen

    WICHTIGE FAHR- UND BEDIENUNGSHINWEISE GAU16820 GAU16830 GAU17212 Tipps zum Kraftstoffsparen Einfahrvorschriften Parken Der Kraftstoffverbrauch des Motors Die ersten 1000 km (600 mi) sind Zum Parken den Motor abstellen und kann durch die Fahrweise stark ausschlaggebend für die Leistung dann den Zündschlüssel abziehen. GWA10310 beeinflusst werden.
  • Seite 37: Regelmässige Wartung Und Kleinere Reparaturen

    Inspektionspunkte, Einstellungen wechselt werden, um schnelles und Schmierstellen angegeben und Verschleißen des Motors zu ver- erläutert. meiden. Ihre Yamaha-Fachwerks- Die in der Tabelle empfohlenen Zei- tatt berät Sie gerne über die ange- tabstände für Wartung und Schmie- messenen Wartungsintervalle.
  • Seite 38: Wartungsintervalle Und Schmierdienst

    Ab 30000 km (17500 mi) sind die Wartungsintervalle alle 6000 km (3500 mi) zu wiederholen. ● Die mit einem Sternchen markierten Arbeiten erfordern Spezialwerkzeuge, besondere Daten und technische Fähig- keiten und sollten daher von einer Yamaha-Fachwerkstatt ausgeführt werden. KILOMETERSTAND JAHRES- PRÜFPUNKT...
  • Seite 39 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN KILOMETERSTAND JAHRES- PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT KONTRO- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) √ √ √ √ 7 * Räder • Rundlauf prüfen und auf Beschädigung kontrollieren. •...
  • Seite 40 REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN KILOMETERSTAND JAHRES- PRÜFPUNKT KONTROLLE ODER WARTUNGSARBEIT KONTRO- 1000 km 6000 km 12000 km 18000 km 24000 km (600 mi) (3500 mi) (7000 mi) (10500 mi) (14000 mi) √ √ √ √ √ √ • Ölstand kontrollieren. Getriebeöl √...
  • Seite 41: Verkleidungsteile Und Abdeckungen Abnehmen Und Montieren

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU18740 manche in diesem Kapitel beschrie- Verkleidungsteile und benen Wartungs- und Reparaturar- Abdeckungen abnehmen beiten abgenommen werden. Für die Demontage und Montage der einzel- und montieren nen Abdeckungen und Verkleidungs- teile sollte jeweils auf die nachfolgen- Abschnitte zurückgegriffen werden.
  • Seite 42: Zündkerze Prüfen

    ZAUM0037 1. Zündkerzen-Elektrodenabstand Die Zündkerze ist ein wichtiger Bes- tandteil des Motors und sollte regelmäßig kontrolliert werden, vor- zugsweise durch eine Yamaha-Fach- 1. Schraube 2. Abdeckung werkstatt. Da Verbrennungswärme und Ablagerungen die Funktionstüch- Abdeckung montieren tigkeit der Kerze im Laufe der Zeit 1.
  • Seite 43: Achsgetriebeöl

    Probleme selbst zu diag- 20 Nm (2,0 m•kgf, 14,5 ft•lbf) Außerdem muss in den vorgeschrie- nostizieren. Lassen Sie stattdessen benen Abständen, gemäß Wartungs- das Fahrzeug von einer Yamaha- und Schmiertabelle, das Achsgetrie- Fachwerkstatt prüfen. HINWEIS: beöl gewechselt werden. Bei fortgeschrittenem Abbrand der Steht beim Einbau einer Zündkerze...
  • Seite 44: Kühlflüssigkeit (Nur Für Flüssigkeitsgekühlte Modelle)

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GWA11310 GAUS1200 s WARNUNG Kühlflüssigkeit (nur für ● Darauf achten, dass keine flüssigkeitsgekühlte Modelle) Fremdkörper in das Achsan- Der Kühlflüssigkeitsstand sollte vor triebsgehäuse eindringen. jeder Fahrt geprüft werden. Außer- ● Darauf achten, dass kein Öl auf dem muss die Kühlflüssigkeit in den Räder und Reifen gerät.
  • Seite 45 ● Falls Wasser statt Kühlflüssig- keit nachgefüllt wurde, so bald wie möglich den Frostschutz- mittelgehalt der Kühlflüssigkeit von einer Yamaha-Fachwerks- tatt überprüfen lassen, da die Frostschutzwirkung verringert wird. 1. Prüffenster für den Kühlflüssigkeitsstand 2. Maximalstand-Markierung GWA10380 3.
  • Seite 46: Luftfiltereinsatz

    Einstellarbeiten einer Den Luftfiltereinsatz durch einen Yamaha-Fachwerkstatt vorbehalten Die Kühlflüssigkeit muss in den emp- Yamaha-Händler säubern und erset- bleiben, die über die notwendigen fohlenen Abständen, gemäß War- zen lassen. Kenntnisse und Erfahrungen verfügt.
  • Seite 47: Gaszugspiel Einstellen

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAU21370 GAU33600 Gaszugspiel einstellen Reifen Zur Erzielung optimaler Fahrleistun- gen, einer langen Lebensdauer und maximaler Fahrsicherheit Ihres Fahr- zeugs beachten Sie bitte die folgen- den Punkte zum Thema Reifen. Reifenluftdruck 1. Kontermutter 2. Einstellmutter 1. Spiel des Gaszugs 2.
  • Seite 48 225 kPa (32 psi) (2,25 kgf/cm rissigen Flanken usw. den Reifen ● Schwere Lasten zum Fahr- Maximale Zuladung*: umgehend von einer Yamaha-Fach- zeugmittelpunkt hin platzieren CS50/CS50M 169 kg (373 lb) werkstatt wechseln lassen. und das Gewicht möglichst CS50Z 166 kg (366 lb) gleichmäßig auf beide Seiten...
  • Seite 49: Gussräder

    WARNUNG und/oder Reifen muss das Rad ausgewuchtet werden. Eine Rei- ● Abgenutzte Reifen unverzü- fenunwucht beeinträchtigt die glich von einer Yamaha-Fach- Fahrstabilität, vermindert den werkstatt austauschen lassen. Fahrkomfort und verkürzt die Abgesehen davon, dass Sie Lebensdauer des Reifens. gegen die Straßenverkehrsord- nung verstoßen, beeinträchti-...
  • Seite 50: Spiel Des Vorderradbremshebels Prüfen

    Bremshebelspiel regelmäßig prüfen und ggf. wie folgt regelmäßig prüfen und, falls erforder- einstellen. lich, das Bremssystem von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen lassen. GWA10640 s WARNUNG Ein falsches Bremshebelspiel kann auf einen Defekt im Bremssystem hinweisen. Das Motorrad nicht benutzen, bis das Bremssystem von einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüft oder repariert worden ist.
  • Seite 51: Vorderrad-Scheibenbremsbeläge Und Hinterrad-Trommelbremsbeläge Prüfen

    Lässt sich die Einstellung auf diese Abständen gemäß Wartungs- und Weise nicht vornehmen, das Fahr- Schmiertabelle geprüft werden. zeug von einer Yamaha-Fach- 1. Bremsbelagstärke GAU22400 werkstatt überprüfen lassen. Scheibenbremsbeläge vorn Jeden der vorderen Scheibenbrems- beläge auf Beschädigungen untersu-...
  • Seite 52: Bremsflüssigkeitsstand Prüfen

    Sie die Trommelbrems- vorrufen, die die Bremsfunktion die Bremsbeläge abgenutzt sind beläge schnellstmöglich von einer beeinträchtigen. und/oder ein Leck im Bremssystem Yamaha-Fachwerkstatt austauschen ● Darauf achten, dass beim Nach- vorhanden ist. Ist der Bremsflüssig- lassen. füllen kein Wasser in den Vorrats- keitsstand niedrig, sicherstellen dass behälter gelangt.
  • Seite 53: Bremsflüssigkeit Wechseln

    Vor jeder Fahrt sollte die Funktion des HINWEISES nach der Wartungs- und ● Bremsflüssigkeit greift Lack und Gasdrehgriffs kontrolliert werden. Schmiertabelle von einer Yamaha- Kunststoffteile an. Deshalb vor- Zusätzlich sollte der Gaszug gemäß Fachwerkstatt gewechselt werden. sichtig handhaben und verschüt- den in der Wartungs- und Schmierta- Zusätzlich sollten die Öldichtungen...
  • Seite 54: Bremshebel Vorn Und Hinten Schmieren

    GWA11300 s WARNUNG Falls der Hauptständer nicht reibungs- los ein- und ausgeklappt werden kann, Die Hebeldrehpunkte der Vorderrad- lassen Sie Ihn von einer Yamaha-Fach- und Hinterrad-Bremshebel sollten in werkstatt in Ordnung bringen. den empfohlenen Abständen gemäß Wartungs- und Schmiertabelle gesch-...
  • Seite 55: Teleskopgabel Prüfen

    Gefährdung dar. Darum muss der tringe auf Öllecks prüfen. gestellt werden, das Fahrzeug von Zustand der Lenkung folgender- Funktionsprüfung einer Yamaha-Fachwerkstatt über- maßen in den empfohlenen Abstän- 1. Das Fahrzeug auf einem ebenen prüfen bzw. reparieren lassen. den gemäß Wartungs- und Schmier- Untergrund abstellen und in tabelle geprüft werden.
  • Seite 56: Radlager Prüfen

    Fahrtrichtung hin und her zu sen in den empfohlenen Abständen bewegen. Ist dabei Spiel spürbar, gemäß Wartungs- und Schmiertabelle die Lenkung von einer Yamaha- geprüft werden. Falls ein Radlager zu Fachwerkstatt überprüfen und viel Spiel aufweist oder das Rad nicht instand setzen lassen.
  • Seite 57 Ladegerät für die war- zwei Monaten mindestens einmal TE HILFE-Maßnahmen durch. tungsfreie Batterie haben, las- im Monat den Ladezustand der • ÄUßERLICH: Mit reichlich sen Sie sie von Ihrer Yamaha- Batterie überprüfen und ggf. Wasser abspülen. Fachwerkstatt aufladen. aufladen. • INNERLICH: Große Mengen 3.
  • Seite 58: Sicherung Wechseln

    1. Das Verkleidungsteil A abneh- setzen. 4. Falls die neue Sicherung sofort men. wieder durchbrennt, die elektris- 2. Die Scheinwerferkabel lösen und che Anlage von einer Yamaha- dann den Scheinwerferlampen- Fachwerkstatt überprüfen lassen. Haltedraht wie in der Abbildung gezeigt abnehmen. 1. Hauptsicherung...
  • Seite 59 Verklei- Scheinwerferlampen werden sehr dungsteil montieren. schnell heiß. Deshalb entflammba- 7. Den Scheinwerfer ggf. von einer res Material vom Lampenhalter Yamaha-Fachwerkstatt einstellen fern halten und die Lampe niemals lassen. berühren, bevor sie ausreichend abgekühlt ist. 1. Blinkerlampe...
  • Seite 60: Ersetzen Der Rücklicht- /Bremslichtlampe Oder Einer Lampe Des Hinteren Blinkers

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN 4. Eine neue Lampe in die Fassung GAUS1250 Ersetzen der Rücklicht-/ einsetzen. Bremslichtlampe oder einer 5. Die Fassung im Uhrzeigersinn hineindrehen. Lampe des hinteren Blinkers 6. Das Verkleidungsteil montieren. Rücklicht-/Bremslichtlampe Rechte Blinkerlampe 1. Die Rücklicht-/Bremslicht- 1.
  • Seite 61: Standlichtlampe Auswechseln

    REGELMÄSSIGE WARTUNG UND KLEINERE REPARATUREN GAUS1410 Standlichtlampe auswechseln Dieses Modell ist mit zwei Standlich- tern ausgestattet. Eine durchge- brannte Standlichtlampe wie folgt auswechseln. 1. Das Verkleidungsteil A abneh- men. (Siehe Seite 6-5.) 2. Die Fassung des Standlichts (zusammen mit der Lampe) 1.
  • Seite 62: Fehlersuche

    Know-how, die Werkzeuge und die Erfahrung für eine optimale Wartung. Ausschließlich Yamaha-Originaler- satzteile verwenden. Ersatzteile ande- rer Hersteller mögen zwar so ausse- hen wie Yamaha-Teile, bieten aber nur selten die gleiche Qualität und Lebensdauer, was erhöhte Reparatur- kosten zur Folge hat. 6-26...
  • Seite 63: Fehlersuchdiagramme

    Gas halb öffnen und E-Starter betätigen. Feucht Elektrodenabstand korrigieren, oder Zündkerzen ersetzen. Zündkerzen herausnehmen und Elektroden prüfen. Lassen sie das Fahrzeug von einer Yamaha-Fachwerkstatt prüfen. Trocken Der Motor startet nicht. Batterie prüfen. 4. Batterie Der Batteriezustand ist gut. Der Motor dreht sich zügig.
  • Seite 64 Vorratsbehälter und im Kühler prüfen. Motor anlassen. Wenn der Motor wieder überhitzt, das Kühlflüssigkeitsstand ist OK. Kühlsystem in einer Yamaha-Fachwerkstatt überprüfen und reparieren lassen. HINWEIS: Falls die vorgeschriebene Kühlflüssigkeit nicht verfügbar ist, kann notfalls auch Leitungswasser verwendet werden. Die- ses aber so bald wie möglich durch die vorschriftsmäßige Kühlflüssigkeit ersetzen.
  • Seite 65: Pflege Und Stilllegung Des Motorrollers

    Bauteilen ausgestattet. Vor der Nachteil, dass der Motorroller unges- auf Dichtungen und Radachsen Reinigung des Fahrzeugs sollten chützt ist. Obwohl nur hochwertige auftragen! Kaltreiniger und Sch- einen Yamaha-Fachhändler Materialien verwendet werden, sind mutz mit Wasser abspülen. bezüglich verwendbarer Reini- die Bauteile nicht korrosionssicher.
  • Seite 66 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS tung usw. beschädigen. Ver- Lichter), Ent- Belüf- zuvor ein nasses Tuch einige Minuten wenden Sie nur einen weichen, tungsschläuche. lang auf die verschmutzten Stellen ● sauberen Lappen oder Sch- Für Motorroller, die mit einer gelegt wird. wamm mit einem milden Reini- Windschutzscheibe ausgestat- Nach Fahrten im Regen, auf Straßen,...
  • Seite 67 Tuch trocken- HINWEIS: s WARNUNG wischen. Produktempfehlungen erhalten Sie ● Sicherstellen, dass sich weder 2. Verwenden Sie zur Pflege von bei Ihrem Yamaha-Händler. Öl noch Wachs auf den Brem- verchromten, Aluminium- und oder Reifen befindet. Edelstahl-Teilen, auch an der Gegebenenfalls Bremsschei- Auspuffanlage, eine Chrompoli- ben und -beläge mit Aceton...
  • Seite 68: Abstellen

    PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS GAU26300 2. Die Vergaser-Schwimmerkammer d. Den Motor einige Male mit dem Abstellen durch Aufdrehen der Ablasssch- Anlasser durchdrehen. (Dadurch Kurzzeitiges Abstellen raube entleeren, um einer Verhar- wird die Zylinderwand mit Öl Der Roller sollte stets kühl und troc- zung vorzubeugen.
  • Seite 69 PFLEGE UND STILLLEGUNG DES MOTORROLLERS 7. Den Schalldämpfer mit Plastiktü- ten so abdecken, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann. 8. Die Batterie ausbauen vollständig aufladen. Die Batterie an einem kühlen, trockenen Ort lagern und einmal pro Monat aufladen. Die Batterie nicht an einem übermäßig kalten oder warmen Ort [unter 0 ºC (30 ºF) oder über 30 ºC (90 ºF)] lagern.
  • Seite 70: Technische Daten

    TECHNISCHE DATEN Abmessungen: Schmiersystem: Vergaser: Getrenntschmierung (Yamaha Autolube) Gesamtlänge: Hersteller: Motoröl: 1740 mm (68,5 in) GURTNER Gesamtbreite: Sorte (Viskosität): Typ x Anzahl: 675 mm (26,6 in) YAMALUBE 2, Motorradöl oder Zwei- PY 12 x 1 Gesamthöhe: taktöl (JASO FC Qualität) oder (ISO EG-C Zündkerze(n):...
  • Seite 71 TECHNISCHE DATEN Nachlauf: Hinten: Feder/Stoßdämpfer-Bauart: 80,0 mm (3,15 in) 225 kPa (32 psi) (2,25 kgf/cm Spiralfeder, hydraulisch gedämpft Vorderreifen: Vorderrad: Federweg: 60,0 mm (2,36 in) Ausführung: Rad-Bauart: Elektrische Anlage: Schlauchlos-Reifen Gußrad Dimension: Felgengröße: Zündsystem: 110/70-12 47L 12xMT2,75 Gleichstrom-CDI Hersteller/Typ: Lichtmaschine: Hinterrad: CHENG SHIN TIRE / C922 Drehstromgenerator mit Permanentmag-...
  • Seite 72 TECHNISCHE DATEN Blinker-Kontrolleuchte: 12 V, 1,2 W x 2 Kühlflüssigkeits-Warnleuchte: LED x 1 Sicherungen: Hauptsicherung: 7,5 A...
  • Seite 73: Kundeninformation

    KUNDENINFORMATION GAU26351 GAU26381 GAU26410 Schlüssel-Identifizierungsnummer Fahrzeug-Identifizierungsnummer Identifizierungsnummern Bitte übertragen Sie die Schlüssel- und Fahrzeug-Identifizierungsnum- mern sowie die Modellcode-Plakette in die dafür vorgesehenen Felder, da diese für die Bestellung von Ersatztei- len und -schlüsseln sowie bei einer Diebstahlmeldung benötigt werden. SCHLÜSSEL-IDENTIFIZIERUNGS- NUMMER: ZAUM0070 1.
  • Seite 74 KUNDENINFORMATION GAU26490 Modellcode-Plakette 1. Modellcode-Plakette Die Modellcode-Plakette ist an der Sitzbank-Unterseite angebracht. (Sie- he Seite 3-11.) Übertragen Sie Infor- mationen auf dieser Plakette in die vorgesehenen Felder. Diese Informa- tionen benötigen Sie zur Ersatzteil- Bestellung bei Ihrem Yamaha-Händ- ler.
  • Seite 75 INHALT Handbremshebel, Vorderradbremse..3-7 Hauptständer, prüfen und schmieren ..6-18 Abblendschalter .........3-7 Scheiben- und Trommelbremsbeläge, Hinterradbremshebel-Spiel, einstellen..6-14 Ablagefach ..........3-12 prüfen.............6-15 Hupenschalter..........3-7 Abstellen ............7-4 Scheinwerferlampe und Blinkerlampe Achsgetriebeöl ...........6-7 vorn, auswechseln.........6-22 Anfahren.............5-2 Identifizierungsnummern......9-1 Schlüssel-Identifizierungsnummer.....9-1 Anlassen (kalter Motor) ......5-1 Sicherheitsinformationen ......1-1 Sicherung, wechseln........6-22 Katalysator ..........3-9 Standlichtlampe, auswechseln ....6-25 Batterie.............6-20 Kickstarter ..........3-11...
  • Seite 80 YAMAHA MOTOR ESPAÑA, S.A. PRINTED IN SPAIN 2007.10-NOVOPRINT...

Inhaltsverzeichnis