Conrad 75 02 01 Bedienungsanleitung

Überlauf-schutz
Vorschau ausblenden

Werbung

BEDIENUNGSANLEITUNG
MODE D'EMPLOI
Überlauf-Schutz
Overflow protector
Alarme anti-
débordement
Overloopbeveiliging
Best.-Nr. / Item-No. / N o de commande / Bestnr.:
OPERATING INSTRUCTIONS
GEBRUIKSAANWIJZING
Version
04/01
Seite 4 - 12
Page 13 - 21
Page 22- 30
Pagina 31- 38
75 02 01

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Conrad 75 02 01

  Inhaltszusammenfassung für Conrad 75 02 01

  • Seite 1 OPERATING INSTRUCTIONS MODE D’EMPLOI GEBRUIKSAANWIJZING 04/01 Version Überlauf-Schutz Seite 4 - 12 Overflow protector Page 13 - 21 Alarme anti- débordement Page 22- 30 Overloopbeveiliging Pagina 31- 38 Best.-Nr. / Item-No. / N o de commande / Bestnr.: 75 02 01...
  • Seite 2 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie ent- hält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Handhabung. Ach- ten Sie hierauf, auch wenn Sie dieses Produkt an Dritte weiter- geben. Heben Sie deshalb diese Bedienungsanleitung zum Nachlesen auf! Eine Auflistung der Inhalte finden Sie in dem Inhaltsverzeichnis mit An- gabe der entsprechenden Seitenzahlen auf Seite 5.
  • Seite 4: Einführung

    Technische Beratung Deutschland: Tel. 0180/5 31 21 17 oder 09604/40 88 45 Fax 09604/40 88 44 e-mail: tkb@conrad.de Mo. - Fr. 8.00 bis 18.00 Uhr Österreich: Tel. 0 72 42/20 30 60 · Fax 0 72 42/20 30 66 e-mail: support@conrad.at Mo.
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Einführung ..........4 Inhaltsverzeichnis .
  • Seite 6: Produktbeschreibung

    Eine andere Verwendung als zuvor beschrieben, führt zur Beschädi- gung dieses Produktes. Das gesamte Produkt darf nicht geändert, bzw. umgebaut werden! Die Sicherheitshinweise sind unbedingt zu beachten! Produktbeschreibung Das Überlauf-Schutz-Gerät ist Batteriebetrieben und kann somit absolut gefahrlos im Badebereich eingesetzt werden. Am "Überlauf- Schutz"...
  • Seite 7: Bedienelemente

    • Eine korrekte Funktion ist nur bei einer Umgebungstemperatur von +5°C bis +50°C (+41°F bis +122°F =Fahrenheit) gewährlei- stet. • Ein in einem Dreieck befindliches Ausrufezeichen weist auf wich- tige Hinweise in der Bedienungsanleitung hin. Lesen Sie bitte vor Inbetriebnahme die komplette Anleitung durch, sie enthält wichti- ge Hinweise zum korrekten Betrieb.
  • Seite 8: Einlegen/Wechseln Der Batterien

    Einlegen/Wechseln der Batterien Ausgelaufene oder beschädigte Batterien können bei Berührung mit der Haut Verätzungen verursa- chen, benutzen Sie deshalb in diesem Fall geeignete Schutzhandschuhe. Achten Sie darauf, daß die Batterien nicht kurzgeschlossen werden. Versuchen Sie nie Batterien aufzuladen. Werfen Sie keine Batterien ins Feuer. Es besteht Explosionsgefahr. Entfernen Sie die Batterien auch bei längerem Nichtbenutzen des Gerätes aus dem Batteriefach.
  • Seite 9: Bedienung

    c) Verschließen und verschrauben Sie das Batteriefach wieder. d) Der "Überlauf-Schutz" ist nun betriebsbereit. Bedienung Montage a) Wählen Sie zur Montage für den Sensor und der Alarmeinheit am zu Überwachendem Wasserbehälter eine geeignete Stelle; ideal für den Sensor ist z.B. die wandseite bei Badewannen. b) Reinigen Sie die Befestigungsstellen mit einem fettlösendem Rei- nigungsmittel.
  • Seite 10: Inbetriebnahme

    Inbetriebnahme a) Die Batterien wie unter "Einsetzen der Batterien" beschrieben einsetzen. b) Den Betriebsschalter auf Position "ON" (= Ein) stellen; beim Ein- schalten ertönt ein kurzer Signalton als Betriebskontrolle. c) Kurzen Funktionstest durch besprühen des Sensors mit Wasser durchführen; der Alarmton ertönt nun solange, wie der Sensor benässt ist.
  • Seite 11: Technische Daten

    Äußerlich sollte das Überlauf-Schutz-Gerät nur mit einem weichen, feuchten Tuch gereinigt werden. Entsorgen Sie das unbrauchbare Gerät gemäß den geltenden gesetzlichen Vorschriften. Technische Daten Betriebsspannung ....: 4,5 V DC (3 x Typ AAA) Stromaufnahme .
  • Seite 12 Fehler Mögliche Ursache Kein kurzer Signalton Sind die Batterien verbraucht? beim Einschalten, keine Kontrollieren Sie den Batteriezu- Alarmmeldung beim stand. Funktionstest Keine oder unzuverlässige Ist der Wassersensor verschmutzt? Wasserstandsmeldung. Bitte wie unter "Wartung/Reini- gung" beschrieben reinigen.
  • Seite 13 © Copyright 2000 by Conrad Electronic GmbH. Printed in Germany. Note de l´éditeur Cette notice est une publication de la société Conrad Electronic GmbH, Klaus-Conrad- Straße 1, 92240 Hirschau/Allemagne. Tous droits réservés, y compris traduction. Toute reproduction, quel que soit le type, par exemple photocopies, microfilms ou saisie dans des traitements de texte electronique est soumise à...