Siemens SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung

Magnetisch-induktive durchflussmessgeräte
Vorschau ausblenden

Werbung

Magnetisch-induktive Durchfluss-
messgeräte
SITRANS F M MAG 5100 W
Betriebsanleitung • 11/2010
SITRANS F

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Siemens SITRANS F M MAG 5100 W

  Verwandte Anleitungen für Siemens SITRANS F M MAG 5100 W

  Inhaltszusammenfassung für Siemens SITRANS F M MAG 5100 W

  • Seite 1 Magnetisch-induktive Durchfluss- messgeräte SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung • 11/2010 SITRANS F...
  • Seite 3 Einleitung Sicherheitshinweise Beschreibung SITRANS F Einbau/Montage Magnetisch-induktive Durchflussmessgerät Anschließen SITRANS F M MAG 5100 W Instandhaltung und Wartung Betriebsanleitung Fehlerbehebung/FAQs Technische Daten Anhang Magnetisch-induktiver Messaufnehmer SITRANS F M MAG 5100 W für den Einsatz mit SITRANS F M MAG 5000/6000/6000I Messumformern...
  • Seite 4: A5E03376527

    Hinweise in den zugehörigen Dokumentationen müssen beachtet werden. Marken Alle mit dem Schutzrechtsvermerk ® gekennzeichneten Bezeichnungen sind eingetragene Marken der Siemens AG. Die übrigen Bezeichnungen in dieser Schrift können Marken sein, deren Benutzung durch Dritte für deren Zwecke die Rechte der Inhaber verletzen kann. Haftungsausschluss Wir haben den Inhalt der Druckschrift auf Übereinstimmung mit der beschriebenen Hard- und Software geprüft.
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Montage ............................19 Potentialausgleich........................21 Anschließen............................. 23 Getrennteinbau ..........................24 Installationsüberprüfung.......................27 Verguss ............................27 Direktes Eingraben ........................28 Instandhaltung und Wartung........................29 Wartung............................29 Nachkalibrierung ..........................29 Transport/Lagerung ........................29 Gerätereparatur..........................30 Technischer Support........................30 Rücksendeverfahren........................31 Fehlerbehebung/FAQs ..........................33 Messaufnehmerprüfung .......................33 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 6 Leitfähigkeit der Prozessflüssigkeit..................... 43 Auswahl der Auskleidung......................44 Elektrodenauswahl........................44 Nennweitentabellen........................45 Maße und Gewicht ........................47 Anhang ..............................51 Flanschabmessungen (metrisch)....................51 Werkseinstellungen........................53 Spulenwiderstand........................55 Bestellen............................57 Glossar ..............................59 Index................................ 63 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 7: Einleitung

    Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die Anweisungen und Hinweise in diesem Handbuch vom betroffenen Personal vor der Installation des Geräts gelesen, verstanden und befolgt werden. Lieferumfang  SITRANS F M MAG 5100 W  Kalibrierungszertifikat  SITRANS F M Dokumentations-CD  Quick Start Änderungsübersicht...
  • Seite 8: Weitere Informationen

    Der Inhalt dieser Betriebsanleitung soll nicht Bestandteil einer früheren oder bestehenden Vereinbarung, Zusage oder eines früheren oder bestehenden Rechtsverhältnisses werden, noch soll er diese bzw. dieses ändern. Alle seitens der Siemens AG eingegangenen Verpflichtungen sind im jeweiligen Verkaufsvertrag enthalten, der auch die vollständigen und allein anwendbaren Gewährleistungsbestimmungen enthält.
  • Seite 9: Sicherheitshinweise

    Siemens Flow Instruments kann Sie bei der Auswahl der flüssigkeitsbenetzten Komponenten des Messaufnehmers unterstützen. Die Verantwortung für die Auswahl liegt jedoch vollständig beim Kunden. Siemens Flow Instruments übernimmt keine Haftung für Fehler oder Versagen aufgrund von Werkstoffunverträglichkeit. SITRANS F M MAG 5100 W...
  • Seite 10 Die "Druckgeräterichtlinie" (DGRL) ist für alle in EU und EFTA verkauften Druckgeräte bindend. Die Produkte von Siemens Flow Instruments halten die DGRL wie in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt ein. Tabelle 2- 1 MAG 5100 W (7ME6580 nur DN15 ... 600 (½" ... 24"))
  • Seite 11: Einbau In Explosionsgefährdeten Bereichen

    In explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzte Betriebsmittel müssen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen zugelassen und entsprechend gekennzeichnet sein. Es ist erforderlich, dass die im Handbuch und FM/CSA-Zertifikat beschriebenen besonderen Bedingungen für den sicheren Betrieb beachtet werden. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 12: Zertifikate

    Land des Einsatzes geltenden Vorschriften an. Zertifikate Zertifikate werden ins Internet gestellt und befinden sich auf der mit dem Gerät ausgelieferten CD-ROM. Siehe auch Technische Daten (Seite 37) Zertifikate im Internet (http://www.siemens.com/processinstrumentation/certificates) SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 13: Beschreibung

    Der Bereich der SITRANS F USM II Zusatzmodule, zu denen derzeit HART, Foundation Fieldbus, MODBUS RTU RS 485, PROFIBUS PA/DP und Devicenet gehören, lässt sich mit dem Messumformer SITRANS F M MAG 6000 einsetzen. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 14 Beschreibung 3.1 Systemkomponenten Das Gehäuse und die Flansche des Messaufnehmers SITRANS F M MAG 5100 W sind aus Kohlenstoffstahl und der Anschlusskasten besteht aus glasfaserverstärktem Polyamid. Das Messrohr ist aus Edelstahl (AISI 304) und Auskleidungen sind verfügbar aus NBR- Hartgummi, Ebonit-Hartgummi oder EPDM, wodurch der Messaufnehmer hoch beständig ist gegen eine große Bandbreite von Chemikalien.
  • Seite 15: Funktionsweise

    über den selbstüberwachenden Stromkreis ausgeglichen. Die Analog-Digital- Umwandlung erfolgt in einem äußerst rauscharmen ASIC mit 23-Bit-Signalauflösung. Deshalb ist keine Bereichsumschaltung mehr erforderlich. Der dynamische Bereich des Messumformers ist deshalb mit einem Reduzierverhältnis von mindestens 3000:1 unübertroffen. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 16 Beschreibung 3.2 Funktionsweise SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 17: Einbau/Montage

    ● Sorgen Sie für angemessenen Schutz, um jegliche Risiken einer Berührung mit heißen Oberflächen zu vermeiden. WARNUNG Bei Unterdruck im Messrohr oder leicht kochenden Flüssigkeiten muss eine Bedienung des Gerätes unterhalb des jeweiligen Druckschutzes vermieden werden, um Personenschäden zu vermeiden. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 18: Festlegen Des Einbauortes

    Um eine genaue Durchflussmessung zu erreichen, ist es erforderlich, gerade Einlauf- und Auslaufrohre zu haben und einen gewissen Abstand zu Pumpen und Ventilen einzuhalten. Außerdem muss das Durchflussmessgerät in Bezug auf Rohrflansche und -dichtungen mittig angeordnet werden. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 19 Bild 4-4 Ein- und Auslaufbedingungen Einbau in großen Rohren Das Durchflussmessgerät kann zwischen zwei Reduzierstücken (z.B. DIN 28545) eingebaut werden. Bei 8° gelten die folgenden Druckabfallkurven. Die Kurven gelten für Wasser. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 20: Orientierung Des Messaufnehmers

    Ein senkrechter Einbau reduziert Abnutzung und Ablagerungen im Messaufnehmer auf ein Minimum ACHTUNG Gas-/Luftblasenbildung in der Flüssigkeit Ein senkrechter Einbau reduziert den Einfluss von Gas-/Luftblasen in der Flüssigkeit auf ein Minimum SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 21: Montage

    ● Um turbulente Durchflussprofile zu vermeiden, richten Sie die Anschlussrohrleitungen in axialer Richtung mittig aus. ● Verwenden Sie die richtige Dichtung für den entsprechenden Auskleidungswerkstoff Bild 4-7 Korrekter Einbau mit Dichtungen SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 22 Einbau/Montage 4.4 Montage Schwingungen Vermeiden Sie starke Schwingungen. Bild 4-8 Schwingungen vermeiden VORSICHT Bei Anwendungen mit starken Schwingungen empfiehlt Siemens einen getrennten Einbau des Messumformers. Drehmomente Ziehen Sie die Schrauben mit den folgenden Drehmomenten fest. Bild 4-9 Drehmomentwerte ACHTUNG Die Drehmomentwerte werden auf der Basis der verwendeten Dichtungen berechnet.
  • Seite 23: Potentialausgleich

    -/640 -/1128 -/832 Potentialausgleich Um mit dem Messsystem optimale Ergebnisse zu erzielen, muss der Messaufnehmer immer das gleiche elektrische Potential wie die gemessene Flüssigkeit haben. Dies wird durch eingebaute Erdungselektroden erreicht. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 24 Ist obige Beschreibung nicht durchführbar, lassen sich getrennt montierte Messaufnehmer alternativ wie folgt anschließen:  Schirmung des Spulenstromkabels über einen Kondensator (1,5 µF) am Messaufnehmerende anschließen.  Sicherstellen, dass die Schirmung des Elektrodenkabels nicht an beiden Enden angeschlossen ist. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 25: Anschließen

    Netzspannung gemäß Gebäudeinstallation Klasse II Ein Schalter oder Schutzschalter (max. 15 A) ist in nächster Nähe der Anlage und für den Bediener gut erreichbar zu installieren. Er muss als Abschaltgerät für die Anlage gekennzeichnet sein. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 26: Getrennteinbau

    Installationen des Landes, in dem Sie das Durchflussmessgerät einbauen, eingehalten werden. Siehe auch Kabeldaten (Seite 41) Getrennteinbau ACHTUNG Nur Getrennteinbau Folgendes gilt bei Getrennteinbau des MAG 5000 / 6000 oder MAG 6000 I. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 27 Sie ihn auf der Anschlussplatte im Messumformer ein. Beachten Sie dabei die relevante Betriebsanleitung des Messumformers. 3. Montieren Sie Kabelverschraubungen ½" NPT oder M20 für die Stromversorgungs- und Ausgangskabel. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 28 Verlegen Sie Elektroden- und Spulenkabel getrennt, um Störungen zu verhindern. 5. Ziehen Sie die Kabelverschraubungen gut fest, um eine optimale Abdichtung zu erhalten. WARNUNG Montieren Sie die Abdeckung des Anschlusskastens vor dem Einschalten. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 29: Installationsüberprüfung

    ● Lassen Sie die Vergussmasse ca. 24 Stunden bei ca. 25°C (77°F) aushärten. Die Aushärtezeit erhöht sich pro -10°C (-18°F) um 100%. Waagerechte Einbaulage Senkrechte Einbaulage ACHTUNG Das Gel kann mit Prüfgerätespitzen durchstochen oder zum Austauschen der Kabel entfernt werden. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 30: Direktes Eingraben

    Abstimmung mit dem SENSORPROM -Speicherbaustein sichergestellt. ® WARNUNG Kennzeichnung der elektrischen Kabel Verwenden Sie geeignete Spulen- und Elektrodenkabel Verlegen Sie das Kennzeichnungsband der elektrischen Kabel auf dem Kies, bevor Sie es mit Erde bedecken. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 31: Instandhaltung Und Wartung

    ● Unversehrtheit der Dichtung der Prozessanschlüsse, Kabeleinführungen und Schrauben der Abdeckung ● Zuverlässigkeit der Spannungsversorgung, des Blitzschutzes und der Erdung Nachkalibrierung Siemens A/S Flow Instruments bietet eine Nachkalibrierung des Messaufnehmers an. Standardmäßig werden folgende Kalibrierungen angeboten: ● Standardkalibrierung, Aufnehmer und Messumformer gepaart Hinweis Für eine Nachkalibrierung ist immer der Speicherbaustein zusammen mit dem...
  • Seite 32: Gerätereparatur

    Handhabung Bild 6-1 Handhabung des Messaufnehmers Gerätereparatur VORSICHT Reparatur- und Servicearbeiten dürfen nur durch von Siemens autorisiertem Personal durchgeführt werden. Hinweis Siemens Flow Instruments definiert Messaufnehmer als nicht reparierbare Produkte. Technischer Support Wenn Sie technische Fragen zu dem in dieser Betriebsanleitung beschriebenen Gerät...
  • Seite 33: Rücksendeverfahren

    ● Informationen über Vor-Ort-Service, Reparaturen, Ersatzteile und vieles mehr steht für Sie unter der Rubrik "Leistungen" bereit. Weitere Unterstützung Bitte wenden Sie sich an Ihre örtlichen Siemens Ansprechpartner und Vertretungen, wenn Sie zusätzliche Fragen zu dem Gerät haben Finden Sie Ihre Kontaktperson unter: Örtlicher Ansprechpartner (http://www.automation.siemens.com/partner)
  • Seite 34 Dekontaminierung durch die Dekontaminierungserklärung bestätigt wurde. Lieferungen ohne Dekontaminierungserklärung werden vor der weiteren Behandlung auf Ihre Kosten professionell gereinigt. Die Formulare finden Sie im Internet und auf der mit dem Gerät ausgelieferten CD. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 35: Fehlerbehebung/Faqs

    Ein hoher Messwert weist auf eine Spule mit offenem Stromkreis hin. ACHTUNG Bei Abweichung von den Nennspulenwerten ist der Messaufnehmer beschädigt und muss ersetzt werden. Spulenisolationsprüfung WARNUNG Potentielle Gefahr Führen Sie die Spulenisolationsprüfung nur in einem nicht explosionsgefährdeten Bereich durch! SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 36 Bei mit Trockenbohrung ausgebauten Messaufnehmern messen Sie mit dem Isolationsmessgerät zwischen Anschluss 82 und der Druckplatte und zwischen Anschluss 83 und der Druckplatte, um ggf. Wassereintritt hinter den Elektroden oder im Gehäuse zu ermitteln. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 37: Schwankende Prozesswerte

    – Schließen Sie das Elektrodenkabel (82, 83, 0 und Schirmung) gemäß den Anweisungen in Kapitel Anschließen (Seite 23) an. ACHTUNG Schwingende Umgebungen Es ist empfehlenswert, in schwingenden Umgebungen für Messaufnehmer mit den Nennweiten 2 und 3 rauscharme Spezialkabel einzusetzen. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 38 Fehlerbehebung/FAQs 7.2 Schwankende Prozesswerte SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 39: Technische Daten

    DN 200 ... 1200 (8" ... 48"): 3,125 Hz/3,75 Hz 3,125 Hz/3,75 Hz   DN 350 ... 1200 (14" ... 48"): DN 1400 ... 2000 (54" ... 78"): 1,5625 Hz/1,875 Hz 1,5625 Hz/1,875 Hz   SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 40 0.01 ... 10 bar (0,15 ... 145 psi) Schutzart Gehäuse Standard IP67 nach EN 60529 / NEMA 4X/6 (1 m IP67 nach EN 60529 / NEMA 4X/6 (1 m O für 30 Minuten) O für 30 Minuten) SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 41 Kohlenstoffstahl mit Kohlenstoffstahl ASTM A 105 mit korrosionsbeständiger korrosionsbeständiger Zweikomponenten-Epoxidbeschichtung Zweikomponenten-Epoxidbeschichtung (min. 150 μm) (min. 150 μm) Korrosionskategorie C4 gemäß ISO 12944-2 Messrohr AISI 304 (1.4301) AISI 304 (1.4301) Elektroden Hastelloy Hastelloy SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 42 CSA Class 1, Div. 2  Bei Nennweiten über 600 mm (24") in PN 16 steht DGRL-Konformität als Aufpreisoption zur Verfügung. Das Grundgerät ist lediglich nach NSR (Niederspannungsrichtlinie) und EMV zugelassen. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 43: Kabeldaten

    Anzahl der Leiter Querschnitt 1,5 mm 0,25 mm Schirm Doppelt Farbcode Braun, blau, schwarz Braun, blau, schwarz Außenfarbe Grau Grau Außendurchmesser 7,8 mm 8,1 mm Leiter Kupfer, flexibel Kupfer, flexibel Isolationsmaterial SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 44: Auswirkung Der Temperatur Auf Den Arbeitsdruck

    Tabelle 8- 9 Größen nach dem Zollsystem (Drücke in psi) Flanschspezifi Flanschausleg Temperatur (°F) kationen Nennweiten 1" ... 78" EN 1092-1 PN 10 PN 16 PN 40 ANSI B16.5 150 lb AWWA C-207 Class D 150l SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 45: Leitfähigkeit Der Prozessflüssigkeit

    Flüssigkeiten mit einer elektrischen Leitfähigkeit ≥ 5 μS/cm. Getrennteinbau Standard cable [µS/cm] Conductivity of medium [ft] Cabel length Special cable [µS/cm] Conductivity of medium 150 300 600 1200 1500 [ft] Cable length SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 46: Auswahl Der Auskleidung

    Ebonit Trinkwasseranwendungen, Abwasseranwendungen und bestimmte chemische Anwendungen Allgemeine Verwendung. Trinkwasser, Meerwasser Elektrodenauswahl Elektroden Hastelloy C Das bevorzugte Material für die Branchen Wasser und Abwasser, chemische Industrie, Lebensmittel und Getränke, pharmazeutische Industrie SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 47: Nennweitentabellen

    Technische Daten 8.7 Nennweitentabellen Nennweitentabellen Nennweitentabelle (DN 2 … DN 2000) SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 48 Max. Messbereich: 0 ... 10 m/s (0 ... ft/s) Normalerweise wird die Nennweite des Messaufnehmers so ausgewählt, dass die Nennströmungsgeschwindigkeit v im Messbereich von 1 ... 3 m/s (1 ... 15 ft/s) liegt. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 49: Maße Und Gewicht

    (Pipe ID) [inch] Maße und Gewicht Bild 8-1 MAG 5100 W mit MAG 6000 I / MAG 6000 I Ex d Bild 8-2 MAG 5100 W mit MAG 5000 / 6000 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 50 23.3 22.5 24.3 23.9 26.1 25.7 1000 28.1 27.7 1050 28.1 27.7 1100 30.1 29.7 1200 32.3 31.9 1400 36.4 1500 38.2 1600 1025 40.4 1800 1123 44.2 2000 1223 48.1 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 51 1600 63.0 1600 63.0 1200 47.2 1800 1800 70.9 1800 70.9 1200 47.2 2000 2000 78.7 2000 78.7 1200 47.2 1) Nicht mit AS-Flansch verfügbar 2) Nicht mit JIS 10K-Flansch verfügbar SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 52 2513 1200 1415 1948 1896 1789 1180 2601 1400 1592 3510 1600 3528 1500 2460 5423 1600 2110 4652 2525 5566 1800 2560 5644 2930 6460 2000 3640 8025 3665 8080 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 53: Anhang

    Anhang Flanschabmessungen (metrisch) Bild A-1 Flanschabmessungen Tabelle A- 1 Flanschabmessungen (metrisch) Abmessungen (mm) Verschraubung Bohrungen Schrauben PN 10 1015 1115 1050 1000 1230 1160 1200 1455 1380 PN 16 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 54: A.1 Flanschabmessungen (Metrisch)

    Anhang A.1 Flanschabmessungen (metrisch) Abmessungen (mm) Verschraubung Bohrungen Schrauben 1025 1125 1050 1000 1255 1170 1200 1485 1390 PN 40 150 lb 36.5 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 55: Werkseinstellungen

    2500 63.6 2544 1200 86.5 3463 86.5 3463 1800 4523 4523 2000 143.1 5725 143.1 5725 3000 176.7 7068 176.7 7068 4000 254.4 10178 254.4 10178 5000 346.3 13854 346.3 13854 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 56: A.2 Werkseinstellungen

    US GPM 10 US G US MG 22014 1750.6 70024.5 1750.6 70024.5 US GPM 10 US G US MG 30820 1991.8 79672.4 1991.8 79672.4 US GPM 10 US G US MG SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 57: Spulenwiderstand

    +/− 2 +/− 10 +/− 2 +/− 10 +/− 2 +/− 10 +/− 2 +/− 10 +/− 2 +/− 10 +/− 2 +/− 6 +/− 4 +/− 6 +/− 4 +/− 6 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 58: A.3 Spulenwiderstand

    Beim MAG 1100 DN 15 mit Produktionsdatum ab Mai 1999 muss der Spulenwiderstand 86 Ohm, +8/-4 Ohm, betragen. ACHTUNG Referenzwerte  Alle Widerstandswerte gelten bei 20 °C  Der Widerstand ändert sich proportional 0,4% / °C SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 59: Bestellen

    Messaufnehmer für I P68/NEMA 6P (nicht für EX) Bestellen Um sicherzustellen, dass die von Ihnen benutzten Bestelldaten nicht veraltet sind, sind die neuesten Bestelldaten jeweils im Internet verfügbar Kataloge Prozessinstrumentierung (http://www.siemens.de/prozessinstrumentierung/kataloge) SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 60: A.4 Bestellen

    Anhang A.4 Bestellen SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 61: Glossar

    Es dient zur Kommunikation zwischen intelligenten Feldinstrumenten und Hostsystemen. HART ist der weltweite Standard für die intelligente Prozessinstrumentierung. Die Mehrheit der heute weltweit in Anlagen installierten intelligenten Feldgeräte ist HART-fähig. Die HART-Technologie ist bedienungsfreundlich und sehr zuverlässig. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 62 1000 V bei Wechselstrom und 75 und 1500 V bei Gleichstrom. Die Nennspannungen beziehen sich auf die Spannung des elektrischen Eingangs oder Ausgangs und nicht auf Spannungen, die innerhalb der Geräte auftreten können. SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 63 Anwender geänderten Werte oder Einstellungen und programmiert damit neue Messumformer automatisch ohne Verlust an Messgenauigkeit. USM II ist eine Kommunikationsplattform. Das USM II-Konzept von Siemens ermöglicht die Bestückung von Zusatz-Busmodulen ohne Funktionsverlust. 1. Alle Module sind in echtem "Plug & Play" bestückbar.
  • Seite 64 Glossar SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 65: Index

    Getrennteinbau, 24 Sicherheitsanweisungen, 23 Technische Daten Kabel, 24 Elektrodenwiderstandsprüfung, 34 Messaufnehmerprüfung, 33 Ex-Bereich Messprinzip, 12 Zulassungen, 10 Montage, (Siehe Einbau) Nachkalibrierung, 29 Schwankende Prozesswerte, 35 Netzspannung, 23 Flanschabmessungen, 51 Funktionsweise, 12 SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 66 Spulenisolationsprüfung, 33 Spulenwiderstandsprüfung, 33 Support, 31 Systemkomponenten, 11 Technische Daten Kabel, 24, 41 Transport, 29 Verdrahtung, (Siehe elektrischer Anschluss) Verguss, 27 Waagrechtrohre Einbau in, 19 Wartung, 29 Werkstoffverträglichkeit, 7 Zusatzmodule, (Siehe Kommunikationsmodul) SITRANS F M MAG 5100 W Betriebsanleitung, 11/2010, A5E03376527-01...
  • Seite 68 Weitere Information www.siemens.com/flow Siemens A/S Änderungen vorbehalten *A5E03376527* Flow Instruments Bestell-Nr.: A5E03376527 Nordborgvej 81 Lit. Nr.: A5E03376527-01 DK-6430 Nordborg © Siemens AG 11.2010 www.siemens.com/processautomation...