Herunterladen Diese Seite drucken

Dell OptiPlex 5070 Tower Einrichtung Und Technische Daten

Vorschau ausblenden

Werbung

Dell OptiPlex 5070 Tower
Setup und technische Daten
Vorschriftenmodell: D11S
Vorschriftentyp: D11S004
Oktober 2021
Rev. A01

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Dell OptiPlex 5070 Tower

  Inhaltszusammenfassung für Dell OptiPlex 5070 Tower

  • Seite 1 Dell OptiPlex 5070 Tower Setup und technische Daten Vorschriftenmodell: D11S Vorschriftentyp: D11S004 Oktober 2021 Rev. A01...
  • Seite 2 Mit WARNUNG wird auf eine potenziell gefährliche Situation hingewiesen, die zu Sachschäden, Verletzungen oder zum Tod führen kann. © 2018 – 2019 Dell Inc. oder Ihre Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten. Dell, EMC und andere Marken sind Marken von Dell Inc. oder entsprechenden Tochtergesellschaften. Andere Marken können Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein.
  • Seite 3 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Einrichten des Computers....................5 Kapitel 2: Gehäuse.......................... 7 Vorderansicht..................................7 Kapitel 3: System..........................8 Chipsatz....................................8 Prozessor..................................8 Arbeitsspeicher..................................11 Intel Optane-Speicher................................11 Betriebssystem..................................12 Bei Lagerung..................................13 Systemplatinenanschlüsse..............................14 Externe Ports und Anschlüsse............................14 Grafik- und Video-Controller.............................. 15 Kommunikation – drahtlos..............................16 Audio und Lautsprecher..............................
  • Seite 4 Löschen oder Ändern eines vorhandenen System-Setup-Kennworts..............31 Löschen von BIOS- (System-Setup) und Systemkennwörtern..................32 Kapitel 5: Software........................33 Herunterladen von -Treibern..............................33 Systemgerätetreiber..............................33 Serieller E/A-Treiber..............................33 Sicherheitstreiber................................33 USB-Treiber..................................34 Netzwerkadaptertreiber............................... 34 Realtek-Audio................................. 34 Speicher-Controller............................... 34 Kapitel 6: Wie Sie Hilfe bekommen....................35 Kontaktaufnahme mit Dell..............................35 Inhaltsverzeichnis...
  • Seite 5 6. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Windows-Setup abzuschließen: a. Mit einem Netzwerk verbinden. b. Bei Ihrem Microsoft-Konto anmelden oder ein neues Konto erstellen. 7. Suchen Sie Dell Apps. Tabelle 1. Dell Apps ausfindig machen Computer registrieren Dell Hilfe und Support Einrichten des Computers...
  • Seite 6 Tabelle 1. Dell Apps ausfindig machen (fortgesetzt) SupportAssist — Computer überprüfen und aktualisieren Einrichten des Computers...
  • Seite 7 Gehäuse Dieses Kapitel zeigt die unterschiedlichen Gehäuseansichten zusammen mit den Ports und Steckern und erklärt die FN- Tastenkombinationen. Themen: • Vorderansicht Vorderansicht 1. Betriebsschalter und Betriebsanzeige 2. Optisches Laufwerk (optional) 3. Festplatten-Aktivitätsanzeige 4. Medienkarten-Lesegerät (optional) 5. Headset/universelle Audio-Buchse 6. USB 2.0-Anschluss mit PowerShare 7.
  • Seite 8 Globale Standardprodukte (Global Standard Products, GSP) stellen eine Teilmenge der in Beziehung zueinander stehenden Dell Produkte dar, die für optimale Verfügbarkeit und synchronisierte Umstellungen weltweit sorgen. Sie ermöglichen, dass die gleiche Plattform weltweit zum Kauf zur Verfügung steht. So können Kunden die Anzahl der weltweit verwalteten Konfigurationen reduzieren und somit auch die damit zusammenhängenden Kosten.
  • Seite 9 Device Guard ist eine Kombination aus Enterprise-bezogenen Sicherheitsfunktionen für Hardware und Software, die gemeinsam konfiguriert ein Gerät derart sperren, dass nur vertrauenswürdige Anwendungen ausgeführt werden können. Wenn eine Anwendung nicht als vertrauenswürdig gilt, kann sie nicht ausgeführt werden. Credential Guard verwendet virtualisierungsbasierte Sicherheit, um geheime Schlüssel (Anmeldedaten) zu isolieren, sodass nur privilegierte Systemsoftware auf diese zugreifen kann.
  • Seite 10 Tabelle 3. Prozessor (fortgesetzt) Intel Core Prozessoren der 9. Generation Tower/ Micro DG/CG-fähig (nur offline erhältlich) Small Form Factor Intel® Core™ i5-9600 (6 Kerne/9 MB/6 T/3,1 GHz bis 4,6 GHz/65 W); unterstützt Windows 10/Linux Intel® Core™ i5-9600T (6 Kerne/9 MB/6 T/2,3 GHz bis 3,9 GHz/35 W); unterstützt Windows 10/Linux Intel®...
  • Seite 11 Tabelle 4. Prozessor (fortgesetzt) Intel Core Prozessoren der 8. Generation (nur offline Tower Kompaktge Micro DG/CG- erhältlich) häuse fähig Intel Pentium Gold G5400T (2 Kerne/4 MB/4 T/3,1 GHz/35 Nein Nein W); unterstützt Windows 10/Linux Intel Celeron G4900T (2 Kerne/2 MB/2 T/2,9 GHz/35 W); Nein Nein unterstützt Windows 10/Linux...
  • Seite 12 Zeitpunkt der Einführung mit Windows 10 Version v19H1 ausgeliefert und diese Version bestimmt die N-2-Versionen, die anfänglich für diese Plattform qualifiziert sind. Für zukünftige Versionen von Windows 10 testet Dell weiterhin die kommerzielle Plattform mit kommenden Windows 10-Versionen während der System...
  • Seite 13 Geräteproduktion und für die Dauer von fünf Jahren nach der Produktion, einschließlich Fall- und Spring- Versionen von Microsoft. Auf der Website „Dell Windows as a Service (WAAS)“ finden Sie weitere Informationen über die Unterstützung von N-2 und die Windows- Betriebssystemunterstützung über eine Dauer von 5 Jahren.
  • Seite 14 Tabelle 8. Bei Lagerung (fortgesetzt) Tower Kompaktgehäuse Micro M.2-SSD: M.2-PCIe-SSD-Festplatte, 1 TB, Klasse 40 M.2-PCIe-NVMe-SSD-Festplatte, 256 GB, Klasse 40 Selbstverschlüsselnde M.2-PCIe-NVMe-SSD-Festplatte mit 512 GB (Opal 2.0), Klasse 40 M.2-PCIe-NVMe-SSD-Festplatte, 512 GB, Klasse 40 M.2-PCIe-NVMe-SSD-Festplattenlaufwerk, 128 GB, Klasse 35 M.2-PCIe-NVMe-SSD-Festplattenlaufwerk, 256 GB, Klasse 35 M.2-PCIe-NVMe-SSD-Festplattenlaufwerk, 512 GB, Klasse 35 2,5-Zoll-Solid-State-Laufwerke sind nur als sekundäre Speicheroption verfügbar und können nur mit einem M.2-Solid-State-Laufwerk als primäres Speichergerät kombiniert werden.
  • Seite 15 Tabelle 10. Externe Ports und Anschlüsse (fortgesetzt) Tower Kompaktgehäuse Micro USB 3.1 Gen 1 PowerShare 1 vorne USB 2.0-Anschluss 1 vorne 1 vorne USB 2.0 mit PowerShare (max. 2 A) 1 vorne 1 vorne USB 3.1 Gen 2 Typ C mit PowerShare 1 vorne 1 vorne 1 vorne...
  • Seite 16 Lautsprecherleistung, Sprachklasse und elektrische Klasse Klasse D Dell 2.0-Lautsprechersystem – AE215 Optional Dell 2.1-Lautsprechersystem – AE415 Optional Dell AX210 USB-Stereolautsprecher Optional Dell Wireless 360-Lautsprechersystem – AE715 Optional AC511-Soundleiste Optional Dell Professional-Soundleiste – AE515 Optional Dell Stereo-Soundleiste – AX510 Optional Dell Performance USB-Headset – AE2 Optional Dell Pro Stereo-Headsets –...
  • Seite 17 Das Datenblatt zu diesem Produkt finden Sie unter http://www.dell.com/ regulatory_compliance. Details zum Programm zur ökologischen Verantwortung von Dell, bei dem es darum geht, den Energieverbrauch von Produkten zu optimieren, die Materialien zur Entsorgung zu reduzieren oder zu vermeiden, die Lebensdauer von Produkten zu verlängern und effektive und bequeme Lösungen für die Geräte-Wiederherstellung zu bieten, können Sie unter www.dell.com/Environment einsehen.
  • Seite 18 Tabelle 15. Betriebs-/Umwelt-Zertifizierungen (fortgesetzt) Tower Micro * DT, Workstations, Thin Clients – 10 % * Integrated Desktop Computers (AIO) 15 % (Erwarteter 1 optionaler Punkt in der EPEAT-Revision für PCR mit höherem Anteil) System...
  • Seite 19 System-Setup Das System-Setup ermöglicht das Verwalten der Desktop-Hardware und das Festlegen von Optionen auf BIOS-Ebene. Mit dem System Setup (System-Setup) können Sie folgende Vorgänge durchführen: ● Ändern der NVRAM-Einstellungen nach dem Hinzufügen oder Entfernen von Hardware ● Anzeigen der Hardwarekonfiguration des Systems ●...
  • Seite 20 Tabelle 16. Navigationstasten (fortgesetzt) Tasten Navigation ANMERKUNG: Nur für den Standard-Grafikbrowser <Esc> Wechselt zur vorherigen Seite, bis das Hauptfenster angezeigt wird. Durch Drücken der Esc-Taste im Hauptfenster wird eine Meldung angezeigt, die Sie auffordert, alle nicht gespeicherten Änderungen zu speichern. Anschließend wird das System neu gestartet.
  • Seite 21 Tabelle 17. Allgemein (fortgesetzt) Option Beschreibung Audio Controller (Audio-Controller), Wi-Fi Device (Wi-Fi-Gerät) und Bluetooth Device (Bluetooth-Gerät). Boot Sequence Ermöglicht es Ihnen festzulegen, in welcher Reihenfolge der Computer ein Betriebssystem auf den in dieser Liste angegebenen Geräten zu finden versucht. Advanced Boot Options Ermöglicht die Auswahl der Option „Enable Legacy Option ROMs“...
  • Seite 22 Tabelle 18. System Configuration (Systemkonfiguration) (fortgesetzt) Option Beschreibung Smart Reporting Dieses Feld steuert, ob während des Systemstarts Fehler zu den integrierten Festplatten gemeldet werden. Die Option Enable Smart Reporting (SMART-Berichte aktivieren) ist standardmäßig deaktiviert. USB Configuration Ermöglicht das Aktivieren oder Deaktivieren des integrierten USB-Controllers für: ●...
  • Seite 23 Security (Sicherheit) Tabelle 20. Security (Sicherheit) Option Beschreibung Admin Password Ermöglicht das Einrichten, Ändern oder Löschen des Administratorkennworts (Admin). System Password Ermöglicht das Einrichten, Ändern oder Löschen des System-Kennworts. Internal HDD-0 Password Ermöglicht das Einrichten, Ändern oder Löschen des Kennworts der internen Festplatte des Systems.
  • Seite 24 Tabelle 20. Security (Sicherheit) (fortgesetzt) Option Beschreibung Admin Setup Lockout Ermöglicht es, Benutzer vom Aufrufen des Setups abzuhalten, wenn ein Administratorpasswort festgelegt ist. Diese Option ist standardmäßig nicht aktiviert. Master Password Lockout Ermöglicht das Deaktivieren der Unterstützung für Masterpasswörter. Festplattenpasswörter müssen gelöscht werden, damit die Einstellungen geändert werden können.
  • Seite 25 Tabelle 22. Intel Software Guard Extensions (fortgesetzt) Option Beschreibung ● Deaktiviert ● Enabled (Aktiviert) ● Software controlled (Softwaregesteuert) – Standardeinstellung Enclave Memory Size Mit dieser Option wird die Größe der Speicherreserve von SGX- Enklaven festgelegt (SGX Enclave Reserve Memory Size). Klicken Sie auf eine der folgenden Optionen: ●...
  • Seite 26 Energieverwaltung Tabelle 24. Power Management (Energieverwaltung) Option Beschreibung AC Recovery Legt fest, wie das System nach einem Stromausfall reagiert, wenn es anschließend wieder mit Strom versorgt wird. Sie können folgende Einstellungen für die Netzstromwiederherstellung festlegen: ● Ausschalten ● Einschalten ● Last Power State (Letzter Energiestatus) Diese Option ist standardmäßig auf Power Off (Ausschalten) gesetzt.
  • Seite 27 Tabelle 25. POST Behavior (POST-Funktionsweise) (fortgesetzt) Option Beschreibung Keyboard Errors Ermöglicht das Aktivieren oder Deaktivieren von Meldungen über Tastaturfehler, wenn der Computer hochfährt. Die Option Enable Keyboard Error Detection (Tastaturfehlererkennung aktivieren) ist standardmäßig aktiviert. Fast Boot Diese Option kann den Startvorgang durch Umgehung einiger Kompatibilitätsschritte beschleunigen: ●...
  • Seite 28 Tabelle 27. Virtualization Support (Virtualisierungsunterstützung) (fortgesetzt) Option Beschreibung ● Trusted Execution Diese Option ist standardmäßig nicht aktiviert. Wireless-Optionen Tabelle 28. Wireless Option Beschreibung Wireless Device Enable Ermöglicht die Aktivierung oder Deaktivierung der internen Funkgeräte. Die Optionen sind: ● WLAN/WiGig ● Bluetooth Alle Optionen sind standardmäßig aktiviert.
  • Seite 29 8. Doppelklicken Sie auf das Dateisymbol der BIOS-Aktualisierungsdatei und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge-Base-Artikel 000124211 unter www.dell.com/support. Aktualisieren des BIOS in Linux und Ubuntu Informationen zum Aktualisieren des System-BIOS auf einem Computer, auf dem Linux oder Ubuntu installiert ist, finden Sie im...
  • Seite 30 F12-Startmenü auf dem System aktualisieren. Die meisten Computer von Dell, die nach 2012 hergestellt wurden, verfügen über diese Funktion, und Sie können es überprüfen, indem Sie das einmalige F12-Startmenü auf Ihrem Computer ausführen, um festzustellen, ob „BIOS-Flash-Aktualisierung“ als Startoption für Ihren Computer aufgeführt wird.
  • Seite 31 1. Stecken Sie im ausgeschalteten Zustand den USB-Stick, auf den Sie die Aktualisierung kopiert haben, in einen USB-Anschluss des Computers. 2. Schalten Sie den Computer ein und drücken Sie die F12-Taste, um auf das einmalige Startmenü zuzugreifen. Wählen Sie „BIOS- Aktualisierung“...
  • Seite 32 6. Drücken Sie auf "Y", um die Änderungen zu speichern und das System-Setup zu verlassen. Der Computer wird neu gestartet. Löschen von BIOS- (System-Setup) und Systemkennwörtern Nehmen Sie Kontakt mit dem technischen Support von Dell wie unter www.dell.com/contactdell beschrieben auf, um System- oder BIOS-Kennwörter zu löschen.
  • Seite 33 Herunterladen von -Treibern Herunterladen von -Treibern 1. Schalten Sie das/den Desktop ein. 2. Rufen Sie die Website Dell.com/support auf. 3. Klicken Sie auf Produktsupport, geben Sie die Service-Tag-Nummer für Ihr/Ihren Desktop ein und klicken Sie auf . ANMERKUNG: Wenn Sie keine Service-Tag-Nummer haben, verwenden Sie die automatische Erkennungsfunktion oder suchen Sie manuell nach Ihrem Desktop-Modell.
  • Seite 34 USB-Treiber Überprüfen Sie, ob die USB-Treiber bereits auf dem Computer installiert sind. Netzwerkadaptertreiber Überprüfen Sie, ob die Netzwerkadaptertreiber bereits auf dem System installiert sind. Realtek-Audio Überprüfen Sie, ob die Audiotreiber bereits auf dem Computer installiert sind. Speicher-Controller Überprüfen Sie, ob die Speicher-Controller-Treiber bereits auf dem System installiert sind. Software...
  • Seite 35 Auftragsbestätigung, dem Lieferschein, der Rechnung oder im Dell-Produktkatalog finden. Dell stellt verschiedene onlinebasierte und telefonische Support- und Serviceoptionen bereit. Da die Verfügbarkeit dieser Optionen je nach Land und Produkt variiert, stehen einige Services in Ihrer Region möglicherweise nicht zur Verfügung. So erreichen Sie den Vertrieb, den Technischen Support und den Kundendienst von Dell: 1.

Diese Anleitung auch für:

D11sD11s004