Herunterladen Diese Seite drucken

Electrolux XP 700 Serie Installation Und Betriebsanleitung

Grill hp
Vorschau ausblenden

Werbung

G G r r i i l l l l H H P P
N7E / N9E
D D E E
Installations- und Betriebsanleitung
59589DX00- 2018.10

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Electrolux XP 700 Serie

  • Seite 1 G G r r i i l l l l H H P P N7E / N9E D D E E Installations- und Betriebsanleitung 59589DX00- 2018.10...
  • Seite 2 V V o o r r w w o o r r t t Die Installations-, Gebrauchs- und Wartungsanleitung (im Folgenden Anleitung genannt) liefert dem Benutzer nützliche In- formationen für eine korrekte und sichere Bedienung des Kühlgeräts (im Folgenden einfach “Produkt“ oder “Gerät“ genannt). Die folgende Beschreibung soll keine langwierige Aufzählung von Hinweisen und Warnungen sein, sondern eine Reihe von hilfrei- chen Anweisungen liefern, um die Geräteleistung in jeder Hinsicht zu optimieren und um Bedienfehler zu vermeiden, die zu Per- sonen-, Tier- und Sachschäden führen können.
  • Seite 3 I I n n h h a a l l t t A WARNUNG UND SICHERHEITSHINWEISE ....................5 Allgemeine Hinweise ........................5 Persönliche Schutzausrüstung ......................6 Allgemeine Sicherheit........................6 Allgemeine Sicherheitsvorschriften....................7 In der Nähe des Geräts anzubringende Sicherheitshinweise ..............9 Transport, Handling und Lagerung ....................
  • Seite 4 F.2.3 Zündung des Hauptbrenners ....................23 F.2.4 Ausschalten des Hauptbrenners................... 23 F.2.5 Ausschalten der Zündflamme ....................23 F.2.6 Gebrauch der Fettlade ....................... 23 Elektromodelle ........................... 23 F.3.1 Vorbereitungen......................... 23 F.3.2 Zündung ......................... 24 F.3.3 Ausschalten ........................24 G REINIGUNG UND WARTUNG DES GERÄTS.................... 24 Routinewartung..........................
  • Seite 5: Wichtige Anweisungen Oder Informationen Zum Produkt

    W W A A R R N N U U N N G G U U N N D D S S I I C C H H E E R R H H E E I I T T S S H H I I N N W W E E I I S S E E A A .
  • Seite 6 A A . . 2 2 P P e e r r s s ö ö n n l l i i c c h h e e S S c c h h u u t t z z a a u u s s r r ü ü s s t t u u n n g g T T a a b b e e l l l l e e m m i i t t Ü...
  • Seite 7 • Es ist verboten, die am Gerät angebrachten Sicherheitsschilder, Gefahrensymbole und Gebotszeichen zu entfernen, zu ändern oder unlesbar zu machen. • Beim Luftaustausch sind die notwendige Menge Luft für die Verbrennung von 2 m³/h pro kW Gas sowie das “Wohlergehen“ des Küchenpersonals zu berücksichtigen. •...
  • Seite 8: Mechanische Sicherheitsmerkmale, Gefahren

    • Reparaturen und außerordentliche Wartungsarbeiten müssen von geschulten, autorisierten Fachleuten ausgeführt werden, die mit persönlicher Schutzausrüstung und geeigneten Geräten, Werkzeugen und Hilfsmitteln ausgestattet sind. • Es ist in jedem Fall untersagt, das Gerät ohne Schutz- und Sicherheitsvorrichtungen in Betrieb zu setzen oder dieselben zu verändern oder zu umgehen. •...
  • Seite 9 V V O O R R S S I I C C H H T T Bei Auftreten einer größeren Störung (zum Beispiel: Kurzschluss, von Klemmenleiste gelöste Kabel, Motorausfall, Abnutzung der Kabelisolierun- gen, Gasgeruch infolge eines etwaigen Lecks usw.) muss der Bediener des Geräts: das Gerät sofort abschalten und von der Strom-, Gas- und Wasserversor- gung trennen.
  • Seite 10 • Es ist verboten, das Gerät an den abnehmbaren oder an nicht ausreichend haltbaren Teilen wie Schutzabdeckungen, Kabelführungen, pneumatischen Bauteilen usw. anzuheben. • Während des Transports darf das Gerät weder geschoben noch gezogen werden, um ein Umkippen zu vermeiden. • Das Personal, das für den Transport, das Handling und die Lagerung des Geräts zuständig ist, muss in den Gebrauch von Hubmitteln und die Verwendung der für die auszuführende Arbeit geeigneten persönlichen Schutzausrüstung (z.
  • Seite 11 W W A A R R N N U U N N G G Bei Nichteinhaltung der S S i i c c h h e e r r h h e e i i t t s s v v o o r r s s c c h h r r i i f f t t e e n n übernimmt der Hersteller keinerlei Haftung.
  • Seite 12 – Eventuelle Klebstoffreste sind ggf. mit einem nicht korrosiven Lösungsmittel zu entfernen, die betreffende Stelle danach abspülen und sorgfältig abtrocknen. – Geben Sie Paraffinöl auf ein Tuch und reiben Sie alle Edelstahlflächen kraftvoll damit ab, sodass sich ein Schutzfilm bildet. •...
  • Seite 13: Vorsichtsmaßnahmen Bei Längeren Wartungsabständen

    Vorsichtsmaßnahmen bei längeren Wartungsabständen • Wartungs- und Kontrollarbeiten am Gerät und seine Überholung dürfen nur von geschulten Fachkräften oder Mitarbeitern des Service & Support-Kundendienstes ausgeführt werden, angemessener persönlicher Schutzausrüstung (Sicherheitsschuhen und Handschuhen) und geeigneten Werkzeugen und Hilfsmitteln ausgestattet sind. • Alle Arbeiten an elektrischen Geräten dürfen ausschließlich von einem Elektrotechniker oder vom Service &...
  • Seite 14 T T E E C C H H N N I I S S C C H H E E D D A A T T E E N N B B . . 1 1 P P o o s s i i t t i i o o n n d d e e s s T T y y p p e e n n s s c c h h i i l l d d s s W W I I C C H H T T I I G G E E H H I I N N W W E E I I S S E E Diese Bedienungsanleitung bezieht sich auf verschiedene Geräte.
  • Seite 15 IMQ-/GS-Logo Gasart Pmbar Gasdruck Electrolux Professional SpA Viale Treviso 15 33170 Porde- Hersteller none Italy B B . . 3 3 N N 7 7 E E / / N N 9 9 E E E E l l e e k k t t r r o o g g e e r r ä ä t t T T E E C C H H N N I I S S C C H H E E D D A A T T E E N N M M i i n n .
  • Seite 16 Bediener bestimmt und darf nur mit der Genehmigung von gen Gebrauch und die Abnahmeprüfung des Geräts, die Beschreibung der verwendeten Symbole (die die Warnhin- Electrolux Professional SpA an Dritte weitergegeben werden. weise kennzeichnen und zu ihrem unmittelbaren Verständnis beitragen), Erklärungen der in der Anleitung verwendeten C C .
  • Seite 17 Bestimmungen im Einsatzland des Geräts. tungen Anwendung spezifischer technischer Mittel (Schutzverkleidungen und Sicher- Electrolux Professional SpA lehnt jegliche Haftung für eventu- heitsvorrichtungen) Schutz elle Ungenauigkeiten in der Anleitung ab, die auf Druck- oder Personals vor Gefahren bestehen. Übersetzungsfehler zurückzuführen sind.
  • Seite 18 Motorausfall, Abnutzung der Kabelisolierungen usw.) muss der Bediener des Geräts: • das Gerät sofort abschalten und von der Strom-, Gas- und Wasserversorgung trennen. I I N N S S T T A A L L L L A A T T I I O O N N U U N N D D M M O O N N T T A A G G E E W W A A R R N N U U N N G G 3.
  • Seite 19 3. Installieren Sie den Hahn bzw. das Ventil an einer gut zugänglichen Stelle. 4. Reinigen Sie die Anschlussleitungen von Staub, Schmutz und Fremdkörpern, die die Gaszufuhr behindern könnten. Die Gasversorgungsleitung muss einen ausreichenden Gasdurchsatz für den einwandfreien Betrieb aller ans Nehmen Sie die ausgeschnittene Abdeckung “T“...
  • Seite 20 ans Netz angeschlossener Geräte notwendigen Gasdurchsatz zu gewährleisten. Falls der Gasdruck den angegebenen Wert übersteigt oder (aufgrund von Schwankungen) schwer regelbar ist, muss vor dem Gerät und in leicht zugänglicher Position ein Gasdruck- regler (Bestellnr. des Zubehörteils 927225) installiert werden. Der Druckregler sollte nach Möglichkeit horizontal eingebaut werden, um einen korrekten Ausgangsdruck zu gewährleisten.
  • Seite 21 • KEINE offenen Flammen bei der Gasdichtheitsprüfung 2. Eine effiziente Erdung muss gegeben sein. verwenden. 3. Die elektrische Anlage muss für die effektive Strombela- • Alle Brenner einzeln und zusammen einschalten, um die stung vorgerüstet und ausgelegt sein und die Anlage Funktionstüchtigkeit der Gasventile, der Ringe und der muss fachgerecht entsprechend den Sicherheitsvorschrif- Zündung zu kontrollieren.
  • Seite 22 W W A A R R N N U U N N G G W W I I C C H H T T I I G G E E H H I I N N W W E E I I S S E E Trennen Sie Geräte mit elektrischer Heizung unbe- Der Hersteller haftet nicht für dingt...
  • Seite 23 F F . . 2 2 . . 1 1 E E i i n n - - u u n n d d A A u u s s s s c c h h a a l l t t e e n n G G E E F F A A H H R R Der Bedienknopf “A“...
  • Seite 24 V V O O R R S S I I C C H H T T W W A A R R N N U U N N G G Wenn Ablenkplatten “E“ aus dem Gerät Das Gerät muss waagerecht genommen werden, kann sich die Lei- stehen.
  • Seite 25 G G . . 1 1 . . 4 4 S S o o n n s s t t i i g g e e O O b b e e r r f f l l ä ä c c h h e e n n 4.
  • Seite 26 9. Darauf achten, die Flammenaustrittsöffnungen dabei nicht G G . . 1 1 . . 6 6 R R e e i i n n i i g g u u n n g g d d e e s s T T a a n n k k s s ( ( E E l l e e k k t t r r o o m m o o d d e e l l l l e e ) ) zu vergrößern.
  • Seite 27 5. Den Ablaufeinsatz “T“ herausnehmen und den Tank Wie folgt vorgehen: leeren. • Die Grillroste möglichst in warmem Wasser einweichen, dem ein neutrales Geschirrspülmittel zugesetzt ist. • Das Reinigungsmittel 15 Minuten lang einwirken lassen, dann die Roste von allen Seiten kräftig abbürsten (keine Bürste mit Metallborsten verwenden).
  • Seite 28 G G . . 2 2 B B e e t t r r i i e e b b s s s s t t ö ö r r u u n n g g e e n n u u n n d d U U r r s s a a c c h h e e n n Betriebsstörung Mögliche Ursachen: K K e e i i n n e e Z Z ü...
  • Seite 29 R R e e p p a a r r a a t t u u r r e e n n u u n n d d a a u u ß ß e e r r o o r r d d e e n n t t l l i i c c h h e e W W a a r r t t u u n n g g • Electrolux - Tom Stoddart Pty Ltd — 39 Forest Way, Karawatha QLD 4117 —...
  • Seite 32 Electrolux Professional SPA Viale Treviso 15 33170 Pordenone www.electrolux.com/professional...