Honeywell HRSD8 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Inhaltszusammenfassung für Honeywell HRSD8

  • Seite 3 CET APPAREIL NUMÉRIQUE DE LA CLASS A EST CONFORME À LA NORME NMB-003 DU CANADA. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wird von der Richtigkeit der in diesem Handbuch enthaltenen Informationen ausgegangen. Honeywell übernimmt jedoch keine Haftung für aus der Verwendung des Handbuchs resultierende Probleme. Die hierin enthaltenen Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Zur...
  • Seite 4 Bedienungsanleitung Wichtige Schutzmaßnahmen 1. Lesen Sie die Anweisungen 13. Schäden, die eine Wartung erfordern Lesen Sie vor der Inbetriebnahme des Geräts die Sicherheits- und Tritt eine der im Folgenden beschriebenen Situationen auf, trennen Sie Bedienungsanweisungen durch. das Gerät vom Stromnetz, und überlassen Sie die Wartung qualifiziertem Wartungspersonal: 2.
  • Seite 5: Inhaltsverzeichnis

    Digitaler Videorekorder Seiten Für Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Einleitung ....................1 Funktionsmerkmale ....................1 Technischer Überblick ................... 1 Kapitel 2: Installation ....................3 Lieferumfang ......................3 Für die Installation benötigte Werkzeuge ............3 Anschließen des Videoeingangs ................4 Verwenden der durchschleifbaren Videoanschlüsse ......... 4 Verwenden der Audiofunktion ................
  • Seite 6 Bedienungsanleitung Konfiguration von Datum/Zeit ................20 Bildschirm „Speicher“ ..................23 Bildschirm „Benutzereinstellungen“ ..............25 Bildschirm „Herunterfahren“ ................28 Bildschirm „Abmeldung“ ..................29 Konfiguration Netzwerk und Benachrichtigung ..........29 Bildschirm „Netzwerk“..................29 Bildschirm „LAN-Konfiguration“ ................31 Modemkonfiguration ................... 34 DVRNS-Konfiguration ..................35 Konfiguration Benachrichtigung................
  • Seite 7 Digitaler Videorekorder Kameratasten (1 bis 16) ..................82 Pfeiltasten ......................83 Taste PLAY/PAUSE ................... 83 Taste MENU/CAMEO ..................83 Taste PLAYBACK ....................83 Taste ZOOM/PTZ ....................83 Taste DISPLAY/SPOT ..................84 Taste GROUP/SEQUENCE ................84 Durchsuchen von Videos ..................84 Gehe zu Datum/Uhrzeit ..................
  • Seite 8 Bedienungsanleitung Liste der Abbildugen Abbildung 1 : Typische DVR-Installation ..................2 Abbildung 2 : Rückseite des 16-Kanal-DVR ................3 Abbildung 3 : Videoeingänge ..................... 4 Abbildung 4 : Durchschleifbare Videoanschlüsse ..............4 Abbildung 5 : Audioein- und Audioausgänge ................4 Abbildung 6 : Videoausgänge ....................
  • Seite 9 Digitaler Videorekorder Abbildung 49 : Menü Geräte ....................39 Abbildung 50 : Konfigurationsbildschirm „Kamera“ ..............39 Abbildung 51 : Bildschirm „Konfiguration PTZ-Kamera“ ............40 Abbildung 52 : Liste „PTZ-Gerät“ ..................... 40 Abbildung 53 : Fenster Portkonfiguration ................. 41 Abbildung 54 : Bildschirm „Audiokonfiguration“ ............... 41 Abbildung 55 : Bildschirm „Einstellungen Alarm-Aus“...
  • Seite 10 Bedienungsanleitung Abbildung 99 : PTZ-Steuerelemente ..................79 Abbildung 100 : Menü für die Maus ..................80 Abbildung 101 : Menü „Anzeige“ für die Maus ................. 81 Abbildung 102 : Steuerelemente für die Wiedergabe mit der Maus ........84 Abbildung 103 : Menü „Suchen“ ....................85 Abbildung 104 : Bildschirm „Gehe zu Datum/Uhrzeit“...
  • Seite 11: Kapitel 1: Einleitung

    Digitaler Videorekorder Kapitel 1: Einleitung Funktionsmerkmale Ihr digitaler Farbvideorekorder (DVR) verfügt über Aufnahmefunktionen für acht oder 16 Kameraeingänge. Er bietet sowohl im Live- als auch im Wiedergabemodus eine außergewöhnliche Bildqualität und weist die folgenden Funktionsmerkmale auf: 8 oder 16 BAS-Eingänge Kompatibilität mit Farbvideoquellen (NTSC oder PAL) und Schwarzweißvideoquellen (CCIR und EIA-170) Automatische Erkennung für NTSC und PAL...
  • Seite 12: Abbildung 1: Typische Dvr-Installation

    Bedienungsanleitung Die digitale Videoaufnahme bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der analogen Videoaufnahme auf Band. Es ist keine Spureinstellung mehr erforderlich. Sie können Standbilder erzeugen, Bilder schnell und langsam vorwärts und rückwärts anzeigen, ohne dass die einzelnen Bilder Streifen aufweisen oder verzerrt angezeigt werden. Digitale Videos können nach Zeit oder Ereignis indiziert werden, und Sie können nach Auswahl der Zeit oder des Ereignisse sofort die entsprechende Stelle ansehen.
  • Seite 13: Kapitel 2: Installation

    Digitaler Videorekorder Kapitel 2: Installation Lieferumfang Im Lieferumfang sind die folgenden Komponenten enthalten: Digitaler Videorekorder Netzkabel Bedienungsanleitung Mehrsprachiges Bedienungsanleitung (RASplus CD-ROM) RASplus-Bedienungsanleitung Mehrsprachige RASplus-Software und mehrsprachiges Bedienungsanleitung (RASplus CD-ROM) DVRNS-Server-Software und mehrsprachiges Bedienungsanleitung (RASplus CD-ROM) Kit für Rackbaumethode Leitschienen und Schrauben zum Anbringen von Festplattenlaufwerken Für die Installation benötigte Werkzeuge Für die Installation des DVR benötigen Sie keine speziellen Werkzeuge.
  • Seite 14: Anschließen Des Videoeingangs

    Bedienungsanleitung Anschließen des Videoeingangs Abbildung 3: Videoeingänge Verbinden Sie die Videoquellen und die VIDEO IN-BNC-Anschlüsse mithilfe von Koaxialkabeln. Verwenden der durchschleifbaren Videoanschlüsse Abbildung 4: Durchschleifbare Videoanschlüsse Verwenden Sie die Loop BNC-Anschlüsse (durchschleifbare Anschlüsse), um die Videoquelle an ein anderes Gerät anzuschließen. HINWEIS: Die durchschleifbaren BNC-Anschlüsse werden automatisch abgeschlossen.
  • Seite 15: Anschließen Des Monitors

    Digitaler Videorekorder Anschließen des Monitors Abbildung 6: Videoausgänge Schließen Sie den Hauptmonitor entweder am Video-Aus-Anschluss an. Abbildung 7: VGA-Anschluss Den VGA-Anschluss können Sie verwenden, um einen Standard Multi-Sync-Computermonitor als Ihren Hauptmonitor anzuschließen. Verwenden Sie das mit dem Monitor gelieferte Kabel zum Anschluss an den DVR.
  • Seite 16: Anschließen An Den Netzwerkanschluss

    Bedienungsanleitung Anschließen an den Netzwerkanschluss Abbildung 9: Netzwerkanschluss Der DVR kann über den 10/100 MB-Ethernet-Anschluss in ein Netzwerk eingebunden werden. Schließen Sie ein Cat5-Kabel mit einer RJ-45-Buchse an den DVR-Anschluss an. Der DVR kann mit einem Computer in ein Netzwerk eingebunden werden, damit die Überwachung, Suche, Konfiguration und Softwareupgrades remote erfolgen können.
  • Seite 17: Ai 1 Bis 16 (Alarmeingänge)

    Digitaler Videorekorder HINWEIS: Zum Anschließen eines Kabels an der Alarmsteckerleiste drücken Sie die Taste nach unten, führen den Draht in die Öffnung unterhalb der Taste ein und lassen die Taste wieder los. Ziehen Sie dann einmal vorsichtig am Draht, um zu überprüfen, ob er fest angeschlossen ist.
  • Seite 18: Anschließen An Die Usb-Anschlüsse

    Bedienungsanleitung Mithilfe eines externen Signals am Alarm Reset In-Anschluss können sowohl das Alarmausgangssignal als auch der interne Summer des DVR zurückgesetzt werden. So können Sie z. B. mechanische oder elektrische Schalter an den ARI-Anschluss (Eingang zum Zurücksetzen des Alarms) und den GND-Anschluss (Masse) anschließen. Die Schwellenspannung beträgt unter 0,3 V.
  • Seite 19: Anschließen Des Netzkabels

    Digitaler Videorekorder ACHTUNG: Bei Betätigung des Schalters Werkseinstellungen gehen sämtliche von Ihnen vorgenommenen Einstellungen verloren. Um das Gerät auf die Werkeinstellungen zurückzusetzen benötigen Sie eine gerade gebogene Büroklammer: 1. Schalten Sie den DVR aus. 2. Schalten Sie ihn wieder ein. 3.
  • Seite 20 Bedienungsanleitung...
  • Seite 21: Kapitel 3: Konfiguration

    Digitaler Videorekorder Kapitel 3: Konfiguration HINWEIS: Stellen Sie sicher, dass der DVR vollständig installiert ist, bevor Sie fortfahren. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel 2: Installation. Bedienelemente auf der Gerätevorderseite Abbildung 17: Gerätevorderseite des 16-Kanal-DVR Kameratasten LED-Anzeige Clip kopieren LED-Anzeige Alarm Pfeiltasten Taste Start/Pause Taste Anzeige/Hilfsmonitor...
  • Seite 22: Kameratasten (1 Bis 16)

    Bedienungsanleitung Kameratasten (1 bis 16) Durch Drücken der einzelnen Kameratasten wird die ausgewählte Kamera im Vollbildmodus angezeigt. Die Tasten 1 bis 9 werden auch zur Eingabe von Kennwörtern verwendet. Im PTZ-Modus wird der Bildschirm mit der Taste 1 vergrößert, mit der Taste 2 verkleinert, mit der Taste 3 der Nahfokus aktiviert und mit Taste 4 der Fernfokus;...
  • Seite 23: Taste Play/Pause

    Digitaler Videorekorder Taste PLAY/PAUSE Wird im Liveüberwachungsmodus die Taste (Start/Pause) gedrückt, wird das aktuelle Bild als Standbild angezeigt und das Symbol eingeblendet. Wenn die Taste Wiedergabemodus gedrückt wird, werden die Bilder in Normalgeschwindigkeit wiedergegeben oder die Pause des Videos aktiviert. Durch Drücken der Taste wählen Sie ein markiertes Element aus bzw.
  • Seite 24: Taste Zoom/Ptz

    Bedienungsanleitung Taste ZOOM/PTZ Durch Drücken der Taste (Zoom/PTZ) wird das aktuelle Bild am Bildschirm auf ZOOM/PTZ die doppelte Größe vergrößert. Sie können die Pfeiltasten benutzen, um das Rechteck in einen anderen Bereich zu bewegen. Wenn Sie die (Start/Pause) Taste drücken, wird das Bild im Rechteck vergrößert.
  • Seite 25: Led-Anzeige Power

    Digitaler Videorekorder LED-Anzeige POWER Die LED-Anzeige POWER (Strom) leuchtet, wenn der DVR eingeschaltet ist. Einschalten des Geräts Durch Anschließen des Netzkabels an den DVR wird das Gerät eingeschaltet. Es dauert ca. 60 Sekunden, bis das Gerät startbereit ist. Ersteinrichtung Vor der Inbetriebnahme des DVR sollten Sie die Ersteinstellungen vornehmen. Dazu zählen z.
  • Seite 26: Bildschirm Konfiguration

    Bedienungsanleitung Bildschirm Konfiguration Abbildung 19: Bildschirm „Konfiguration“ Drücken Sie die Taste , um den Konfigurationsbildschirm aufzurufen. MENU/CAMEO Während der Konfiguration des DVR gibt es viele Möglichkeiten, Namen und Titel einzugeben. Wenn Sie diese Angaben machen, wird eine Virtuelle Tastatur angezeigt. Abbildung 20: Virtuelle Tastatur Markieren Sie den Buchstaben, der im Namen oder Titel angezeigt werden soll, mithilfe der Pfeiltasten, und drücken Sie die Taste...
  • Seite 27: Systeminformationen

    Digitaler Videorekorder Systeminformationen Markieren Sie Systeminformationen, und drücken Sie die Taste . Der Bildschirm Information wird angezeigt. Abbildung 21: Bildschirm „Information“ Auf dem Bildschirm Informationen können Sie dem Standort einen Namen geben, eine Geräte-ID zuweisen, die Sprache auswählen, in der die Bildschirme angezeigt werden, die Software-Versionsnummer anzeigen, ein Softwareupgrade durchführen, das Systemprotokoll anzeigen, Aufnahmezeitdaten anzeigen und alle Daten löschen.
  • Seite 28: Abbildung 22: Bildschirm „Aktualisierung

    Bedienungsanleitung Um die Software zu aktualisieren, schließen Sie ein USB-Gerät mit dem Upgradepaket an den DVR an. Markieren Sie Aktualisierung, und drücken Sie die Taste . Der Bildschirm Aktualisierung wird angezeigt. Auf dem Bildschirm werden die verfügbaren Dateinamen des Upgradepakets angezeigt. Die Bezeichnung „.rui“ 6 weist darauf hin, dass es sich um eine Datei für Softwareupgrades handelt und „.ofi“...
  • Seite 29: Abbildung 24: Bildschirm „Konfiguration Exportieren

    Digitaler Videorekorder Um die aktuellen DVR-Einstellungen zu exportieren, verbinden Sie das USB-Gerät mit dem DVR. Markieren Sie Konfig. Exportieren und drücken Sie die Taste . Markieren Sie das Feld Dateiname, und drücken Sie die Taste . Über eine virtuelle Tastatur können Sie den DVR-Namen eingeben.
  • Seite 30: Konfiguration Von Datum/Zeit

    Bedienungsanleitung In dem Feld neben Aufgenommene Daten – Von / Bis wird die Zeitinformationen der aufgenommenen Daten angezeigt. Wenn Sie Alle Daten Löschen… auswählen und die Taste drücken, werden alle Videodaten gelöscht. Sie werden aufgefordert, zu bestätigen, dass Sie alle Daten löschen wollen, bevor der DVR die Videodaten löscht.
  • Seite 31: Abbildung 27: Bildschirm „Feiertagskonfiguration

    Digitaler Videorekorder Markieren Sie das erste Feld neben Zeit, und drücken Sie die Taste . Die einzelnen Abschnitte für die Zeit werden hervorgehoben. Ändern Sie den Wert mithilfe der Pfeil-nach- oben- und der Pfeil-nach-unten-Taste. Verwenden Sie die Pfeil-nach-links- und Pfeil-nach-rechts-Taste, um zwischen Stunde, Minuten und Sekunden zu wechseln. Drücken Sie die Taste , wenn Sie die korrekte Zeit eingegeben haben.
  • Seite 32: Abbildung 28: Bildschirm „Zeitsynchronisierung

    Bedienungsanleitung Wenn Sie die Registerkarte Zeitsynchronisierung markieren, wird der Bildschirm Zeitsynchronisierung angezeigt. Sie können die Zeitsynchronisierung zwischen dem DVR und standardmäßigen Zeitservern, die in den meisten Zeitzonen und Ländern zur Verfügung stehen, oder zwischen dem DVR und einem anderen DVR einrichten. Abbildung 28: Bildschirm „Zeitsynchronisierung“...
  • Seite 33: Bildschirm „Speicher

    Digitaler Videorekorder Bildschirm „Speicher“ Markieren Sie im Systemmenü Speicher und drücken Sie die Taste . Der Bildschirm Speicherkonfiguration wird angezeigt und zeigt Informationen über die Speichergeräte des DVR an. Abbildung 29: Bildschirm „Speicherinformation“ Die Information in der Spalte Typ beschreibt den Typ des Speichergeräts. Die Speicherkapazität des Geräts wird in der Spalte Kapazität angezeigt.
  • Seite 34: Abbildung 31: Bildschirm „Geräteinformation

    Bedienungsanleitung HINWEIS: Zum Systemupgrade ist eine Formatierung der internen Festplatten erforderlich. Die Spalte Information zeigt an, ob ein Gerät verwendet wird. Andere weist darauf hin, dass das Gerät für andere DVR verwendet wird. Markieren Sie das Feld in der Spalte Information für das gewünschte Speichergerät und drücken Sie die Taste .
  • Seite 35: Bildschirm „Benutzereinstellungen

    Digitaler Videorekorder „ “ „ In der Spalte S.M.A.R.T. wird je nach den Speicherbedingungen In Ordnung Nicht in “ „ “ Ordnung oder Nicht verfügbar angezeigt. In Ordnung — Die Speicherbedingung ist normal. Nicht in Ordnung — Das Speichergerät kann Daten weder schreiben noch lesen. Nicht verfügbar —...
  • Seite 36: Abbildung 34: Bildschirm „Einstellungen Neue Gruppe

    Bedienungsanleitung Gruppennamens angezeigt. Wenn vor dem Gruppennamen ein + steht, zeigt es an, dass die Gruppe „ausgeblendet“ wurde und alle Benutzernamen der Gruppe werden ausgeblendet. Um eine Gruppe ein- oder auszublenden, markieren Sie die Spalte +/- vor der gewünschten Gruppe und drücken die Taste Markieren Sie den Gruppennamen und drücken , um die der Gruppe zugewiesenen...
  • Seite 37 Digitaler Videorekorder Wenn Sie das Feld Berechtigung markieren und die Taste drücken, können Sie zwischen dem Ein- und Ausschalten aller Berechtigungsebenen umschalten. Wenn Sie die einzelnen Felder für Berechtigungsebenen markieren und die Taste drücken, können Sie zwischen dem Ein- und Ausschalten der Berechtigungsebenen umschalten. Die ein- und auszuschaltenden Berechtigungsebenen sind: Herunterfahren —...
  • Seite 38: Bildschirm „Herunterfahren

    Bedienungsanleitung Abbildung 35: Bildschirm „Einstellungen Neuer Benutzer“ HINWEIS: Zusätzlich zu den Tasten auf der Vorderseite können Sie die virtuelle Tastatur verwenden, um das Kennwort zuzuweisen. Klicken Sie mit der Maus (nicht im Lieferumfang enthalten) die Taste um die virtuelle Tastatur anzuzeigen. …...
  • Seite 39: Bildschirm „Abmeldung

    Digitaler Videorekorder Bildschirm „Abmeldung“ Markieren Sie im Systemmenü Abmeldung und drücken Sie die Taste . Sie werden auf dem Bildschirm Abmeldung aufgefordert, zu bestätigen, ob Sie den aktuellen Benutzer wirklich abmelden wollen. Abbildung 37: Bildschirm „Abmeldung“ Nachdem Sie Abmeldung markiert und die Taste gedrückt haben, wird der Benutzer abgemeldet.
  • Seite 40: Abbildung 39: Bildschirm „Netzwerkkonfiguration

    Bedienungsanleitung Abbildung 39: Bildschirm „Netzwerkkonfiguration“ Markieren Sie das erste Feld neben Übertragungsgeschwindigkeit. Drücken Sie die Pfeil-nach-oben- bzw. Pfeil-nach-unten-Taste, um die Übertragungsgeschwindigkeit von 50Kbps bis 100Mbps einzustellen. Markieren Sie das zweite Feld neben Übertragungsgeschwindigkeit. Sie können als Maßeinheit für Übertragungsgeschwindigkeit wählen zwischen: bps und ips. Drücken Sie die Taste , um die Übertragungsgeschwindigkeit zu bestimmen.
  • Seite 41: Bildschirm „Lan-Konfiguration

    Digitaler Videorekorder Bildschirm „LAN-Konfiguration“ Markieren Sie die Registerkarte LAN, und der Bildschirm LAN wird angezeigt. Abbildung 40: Bildschirm „LAN-Konfiguration (Manuell)“ Markieren Sie das Feld neben Typ, und drücken Sie die Taste . Sie können aus den folgenden Netzwerkkonfigurationen auswählen: Manuell, DHCP und ADSL (mit PPPoE). Markieren Sie den gewünschten Typ, und drücken Sie die Taste Bei Auswahl von Manuell können Sie die LAN-Parameter manuell konfigurieren.
  • Seite 42: Abbildung 41: Bildschirm „Zum Konfigurieren Der Anschlussnummern

    Bedienungsanleitung Abbildung 41: Bildschirm „zum konfigurieren der Anschlussnummern“ Zum Ändern der Zahlen markieren Sie diese und verwenden die Pfeil-nach-oben- bzw. Pfeil-nach-unten-Taste um den Wert zu erhöhen bzw. zu verringern. Die werkseitigen Anschlusseinstellungen lauten folgendermaßen: Remote Admin: 8200 Remote Callback: 8201 Remote Watch: 8016 Remote Search:...
  • Seite 43: Abbildung 43: Bildschirm „Lan-Konfiguration" (Adsl)

    Digitaler Videorekorder Wenn Sie ADSL (PPPoE) auswählen, können Sie das ADSL-Netzwerk einrichten. HINWEIS: ADSL und Modem können nicht gleichzeitig konfiguriert werden. Wenn der DVR nicht über ein Modem mit dem Netzwerk verbunden ist, kann ADSL (PPPoE) nicht ausgewählt werden. Abbildung 43: Bildschirm „LAN-Konfiguration“ (ADSL) Markieren Sie das Feld neben ID, und drücken Sie die Taste .
  • Seite 44: Modemkonfiguration

    Bedienungsanleitung Modemkonfiguration Markieren Sie die Registerkarte Modem, und der Bildschirm Modem wird angezeigt. Abbildung 44: Bildschirm „Modemkonfiguration“ HINWEIS: Wird der RS232-Anschluss für die Fernbedienung verwendet, kann das Netzwerk nicht für ein Modem konfiguriert werden. Markieren Sie das Feld neben Aktiv, und drücken Sie die Taste , um zwischen Ein und Aus umzuschalten.
  • Seite 45: Dvrns-Konfiguration

    Digitaler Videorekorder DVRNS-Konfiguration Markieren Sie die Registerkarte DVRNS, und der Bildschirm DVRNS wird angezeigt. Abbildung 45: Bildschirm „DVRNS-Konfiguration“ HINWEIS: Wenn die LAN-Einstellungen geändert wurden, konfigurieren Sie den DVRNS, nachdem Sie die Änderungen im LAN durch Markieren von Speichern und Drücken der Taste gespeichert haben.
  • Seite 46: Konfiguration Benachrichtigung

    Bedienungsanleitung HINWEIS: Lesen Sie bei Verwendung eines NAT-Geräts (Network Address Translation) die Anweisungen des NAT-Herstellers, um Informationen zu den korrekten Netzwerkeinstellungen zu erhalten. Markieren Sie das Feld DVR-Name, und drücken Sie die Taste . Daraufhin wird eine virtuelle Tastatur angezeigt, über die Sie den DVR-Namen eingeben können, der auf dem DVRNS-Server registriert wird.
  • Seite 47: Abbildung 47: Bildschirm „Konfigurierung Authentifizierung

    Digitaler Videorekorder Markieren Sie das Feld neben Aktiv, und drücken Sie die Taste , um zwischen Ein und Aus umzuschalten. Sie können die Einstellungen nur verändern, wenn Mail aktiviert ist. Markieren Sie das Feld neben SMTP-Server, und drücken Sie die Taste .
  • Seite 48: Abbildung 48: Bildschirm „Konfiguration Benachrichtigung Callback

    Bedienungsanleitung Abbildung 48: Bildschirm „Konfiguration Benachrichtigung Callback“ Markieren Sie das Feld neben LAN, und drücken Sie die Taste , um zwischen Ein und Aus umzuschalten. Wenn LAN aktiviert ist, können Sie die IP-Adressen ändern. Markieren Sie das Feld IP-Adresse, das Sie ändern wollen, und drücken Sie die Taste Geben Sie die IP-Adresse des Computers ein, der bei Eintritt eines Ereignisses kontaktiert werden soll.
  • Seite 49: Konfiguration Von Geräten

    Digitaler Videorekorder Konfiguration von Geräten Sie können die an den DVR angeschlossenen Video-, Audio- Alarm, Anzeige- und Fernbedienungsgeräte konfigurieren. Abbildung 49: Menü Geräte Konfigurationsbildschirm „Kamera“ Markieren Sie im Menü Geräte Kamera, und drücken Sie die Taste . Der Konfigurationsbildschirm Kamera wird angezeigt. Abbildung 50: Konfigurationsbildschirm „Kamera“...
  • Seite 50: Abbildung 51: Bildschirm „Konfiguration Ptz-Kamera

    Bedienungsanleitung Markieren Sie die Registerkarte PTZ, und der Bildschirm PTZ wird angezeigt. Abbildung 51: Bildschirm „Konfiguration PTZ-Kamera“ HINWEIS: Sie können die Einstellungen PTZ-Geräte nur konfigurieren, wenn der PTZ-Anschluss als RS232 oder RS485 konfiguriert ist. Sie können nur dann ein Modem verwenden, wenn Sie den Anschluss RS232 für die PTZ-Steuerung verwenden.
  • Seite 51: Bildschirm „Audiokonfiguration

    Digitaler Videorekorder Abbildung 53: Fenster Portkonfiguration Konfigurieren Sie die Porteinstellungen gemäß der Anweisungen des Herstellers der PTZ-Kamera. Markieren Sie Speichern, und drücken Sie die Taste , um Ihre Änderungen bei Kamera zu speichern. Um den Bildschirm ohne Speichern der Änderungen zu schließen, wählen Sie Abbrechen aus.
  • Seite 52: Bildschirm „Alarm-Aus

    Bedienungsanleitung Markieren Sie Speichern, und drücken Sie die Taste , um Ihre Audioeinstellungen zu speichern. Um den Bildschirm ohne Speichern der Änderungen zu schließen, wählen Sie Abbrechen aus. Bildschirm „Alarm-Aus“ Markieren Sie im Menü Geräte Alarm-Aus, und drücken Sie die Taste .
  • Seite 53: Bildschirm „Ansicht

    Digitaler Videorekorder Abbildung 56: Bildschirm „Zeitplan Alarm-Aus“ Auf diesem Bildschirm können Sie Zeitpläne für Alarmausgänge hinzufügen und bearbeiten. Markieren Sie das + und drücken Sie die Taste , um einen neuen Zeitplan hinzuzufügen. Markieren Sie das Feld unterhalb der Überschrift Spalte und drücken Sie die Taste , um die Informationen in diesen Feldern zu bearbeiten.
  • Seite 54: Abbildung 57: Bildschirm „Osd-Ansicht

    Bedienungsanleitung Abbildung 57: Bildschirm „OSD-Ansicht“ Wenn Sie ein Element markieren und die Taste drücken, wird das Element zwischen Ein und Aus umschaltet. Wenn ein Element eingeschaltet ist, so ist das daneben stehende Kontrollkästchen aktiviert. Die folgenden Elemente können ein- bzw. ausgeschaltet werden: Zoom —...
  • Seite 55: Abbildung 58: Bildschirm „Osd-Rand

    Digitaler Videorekorder Sie können die Transparenz der Konfigurationsbildschirme anpassen, indem Sie Transparenz markieren und die Pfeil-nach-links- und Pfeil-nach-rechts-Tasten verwenden. Wenn Sie OSD-Rand… markieren und die Taste drücken, wird angezeigt, wie der OSD-Text auf dem Bildschirm dargestellt wird. Sie können die horizontalen und vertikalen Ränder anpassen, damit der Text und die Symbole nicht über den Rand des Monitors hinausragen.
  • Seite 56: Abbildung 60: Bildschirm „Zusatzmonitor

    Bedienungsanleitung Für die Definition des Bildschirmlayouts stehen verschiedene Formate zur Verfügung, und Sie können den DVR so einstellen, dass er die verschiedenen Bildschirmlayouts (Seiten) durchläuft, damit alle Kameras angezeigt werden. Sie können den DVR auch so einrichten, dass er die ganze nur eine Kamera oder eine Kameragruppe anzeigt, während er die restlichen Kameras in einem so genannten Cameo-Fenster durchläuft.
  • Seite 57: Bildschirm „Fernbedienung

    Digitaler Videorekorder Bildschirm „Fernbedienung“ Markieren Sie im Menü Geräte Fernbedienung, und drücken Sie die Taste . In dem Konfigurationsbildschirm Fernbedienung können Sie einen Anschluss auswählen und die korrekten Einstellungen für eine entfernte Tastatur vornehmen. Abbildung 61: Bildschirm „Konfiguration Fernbedienung“ Markieren Sie das Feld neben Port und wählen Sie aus Keiner, RS232 und RS485. Wenn die RS232- und RS485-Anschlüsse für die PTZ-Steuerung, Netzwerkbetrieb oder Texteingabe verwendet werden, kann die entfernte Tastatur nicht konfiguriert werden.
  • Seite 58: Aufnahmeeinstellungen

    Bedienungsanleitung Aufnahmeeinstellungen Der DVR bietet verschiedene flexible Aufnahmemodi. Sie können den DVR so konfigurieren, dass er ständig aufnimmt oder nur beim Eintritt von Ereignissen aufnimmt. Sie können ihn so konfigurieren, dass er mit der Aufnahme fortfährt, wenn das Festplattenlaufwerk über keine Speicherkapazität mehr verfügt, und dann jeweils das älteste Video überschreibt.
  • Seite 59: Bildschirm „Zeitplan

    Digitaler Videorekorder Markieren Sie das Feld Verweilz. Ereignisaufnahme, und legen Sie die Zeit fest, die für das verknüpfte Ereignis aufgenommen werden soll. Sie können die Verweilzeit auf einen Wert zwischen 5 Sekunden und 15 Minuten einstellen. Informationen zur Ereignisaufnahme finden Sie im Bildschirm Ereignis - Aktionen in diesem Kapitel.
  • Seite 60: Abbildung 64: Konfigurationsbildschirm „Zeitplan

    Bedienungsanleitung Abbildung 64: Konfigurationsbildschirm „Zeitplan“ Sie können den DVR so programmieren, dass er basierend auf Zeitangaben, Wochentag und Feiertagen nur zu bestimmten Zeiten aufnimmt. Die kleinste zur Verfügung stehende Zeiteinheit ist 15 Minuten. Durch Markieren von Zeitplan Ein und Drücken der Taste schalten Sie zwischen „Ein“...
  • Seite 61: Abbildung 65: Konfigurationsbildschirm „Standardvorg

    Digitaler Videorekorder Im Modus Zeit wird in der oberen linken Ecke des Bildschirms das Symbol angezeigt. Während der geplanten Zeiten zeichnet der DVR auf. Dabei wird in der oberen linken Ecke des Bildschirms das Symbol angezeigt. Im Modus Ereignis wird in der oberen linken Ecke des Bildschirms das rote Symbol angezeigt.
  • Seite 62: Bildschirm „Vorereignis

    Bedienungsanleitung Durch Markieren der Felder unter Qualität und Drücken der Taste können Sie für die Aufnahmemodi „Zeit“ und „Ereignis“ die Bildqualität einstellen. Zur Auswahl stehen: Sehr hoch, Hoch, Normal und Grundeinstellung. Durch Markieren von Speichern und Drücken der Taste können Sie Ihre Änderungen speichern.
  • Seite 63: Ereigniseinstellungen

    Digitaler Videorekorder Durch Markieren von Speichern und Drücken der Taste können Sie Ihre Änderungen speichern. Um den Bildschirm ohne Speichern der Änderungen zu schließen, wählen Sie Abbrechen aus. Ereigniseinstellungen Der DVR kann so eingestellt werden, dass er viele unterschiedliche Ereignisse erkennt. Sie können auch festlegen, wie er auf diese Ereignisse reagiert.
  • Seite 64: Abbildung 69 : Bildschirm „Alarm-Ein - Aktionen 1

    Bedienungsanleitung Sie können jedem Eingang einen Titel zuweisen. Markieren Sie das gewünschte Feld Titel, und drücken Sie die Taste . Es wird eine virtuelle Tastatur angezeigt, über die Sie den Titel eingeben können. Jeder Eingang kann als NO (Normally Open für „Schließkontakt“) oder NC (Normally Closed für „Ruhekontakt“) definiert werden.
  • Seite 65: Abbildung 70: Menü „Alarm-Ein: Benachrichtigen

    Digitaler Videorekorder HINWEIS: Für die Aktion „Alarm-Aus“ muss der ausgewählte Alarmausgang und der zugehörige Signalton im Konfigurationsbildschirm „Alarm-Aus“ (Registerkarte „Zeitplan“) auf den Modus „Ereignis“ eingestellt sein. Markieren Sie das gewünschte Feld unter Benachrichtigen, und drücken Sie die Taste . Das Menü...
  • Seite 66: Bildschirm „Bewegungserkennung

    Bedienungsanleitung Markieren Sie das gewünschte Feld unter Zusatzmonitor, und drücken Sie die Taste . Es wird eine Liste mit einem Zusatzmonitor und Kameras angezeigt. Ein Zusatzmonitor kann einer Kamera zugeordnet werden. Der DVR zeigt das Bild der zugeordneten Kamera auf dem Zusatzmonitor an, wenn er am zugehörigen Alarmeingang ein Signal erkennt.
  • Seite 67: Abbildung 74: Bildschirm „Bewegungserkennung - Blöcke Min

    Digitaler Videorekorder Sie können die Mindestanzahl an Erkennungsblöcken anpassen, die aktiviert sein müssen, damit ein Bewegungsalarm ausgelöst werden kann. Durch Markieren des Feldes unter Blöcke min. und Drücken der Taste können Sie die Mindestanzahl an Erkennungsblöcken für „Tagsüber“ und „Nachts“ unabhängig voneinander anpassen. Je kleiner der Wert ist, desto größer ist die Empfindlichkeit, da weniger Erkennungsblöcke aktiviert werden müssen.
  • Seite 68: Abbildung 76: Bildschirm „Bewegungserkennung - Zone

    Bedienungsanleitung Drücken Sie die Taste , um den Bildschirm „Menü“ anzuzeigen. Das Menü auf dem Konfigurationsbildschirm beinhaltet die folgenden Funktionen: Abbildung 76: Bildschirm „Bewegungserkennung - Zone“ Auswählen — Aktiviert die markierten Blöcke für die Bewegungserkennung. Lösch. — Deaktiviert die markierten Blöcke, sodass diese keine Bewegung erkennen. Umkehren —...
  • Seite 69: Abbildung 78 : Bildschirm „Bewegungserkennung - Aktionen 1

    Digitaler Videorekorder Markieren Sie die Registerkarte Aktionen 1 oder die Registerkarte Aktionen 2, um den zugehörigen Bildschirm „Aktionen 1“ oder „Aktionen 2“ für die Bewegungserkennung anzuzeigen. Abbildung 78: Bildschirm „Bewegungserkennung - Aktionen 1“ Die Reaktion des DVR auf erkannte Bewegungen kann für die einzelnen Kameras unterschiedlich eingestellt werden.
  • Seite 70: Bildschirm „Videoverlust

    Bedienungsanleitung Markieren Sie das Feld unter Benachrichtigen, und drücken Sie die Taste . Durch Markieren von Benachrichtigung und Drücken der Taste können Sie die gesamte Liste ein- oder ausschalten. Durch Markieren eines einzelnen Elements und Drücken der Taste können Sie dieses eine Element ein- oder ausschalten. Markieren Sie OK, und drücken Sie die Taste um die Änderungen zu speichern.
  • Seite 71: Abbildung 80: Bildschirm „Videoverlust - Einstellungen

    Digitaler Videorekorder Abbildung 80: Bildschirm „Videoverlust - Einstellungen“ Der DVR prüft, ob die Kamera verdunkelt wird. Markieren Sie den Schieberegler neben Verschleierung prüfen, und passen Sie mit der Pfeil-nach-links- bzw. Pfeil-nach-rechts-Taste die Einstellung an. Die Empfindlichkeit kann auf einen Wert zwischen Nie und 15 (extrem empfindlich) eingestellt werden.
  • Seite 72: Abbildung 82 : Bildschirm „Videoverlust - Aktionen 2

    Bedienungsanleitung Markieren Sie das Feld unter Aufnahme, und drücken Sie die Taste . Es wird eine Liste der Kameras angezeigt. Sie können dieser Kamera beliebig viele andere Kameras zuordnen. Wenn der DVR auf der ausgewählten Kamera einen Videoverlust erkennt, startet er die Aufnahme mit allen zugeordneten Kameras.
  • Seite 73: Bildschirm „Text-Ein

    Digitaler Videorekorder Markieren Sie das Feld unter Zusatzmonitor, und drücken Sie die Taste . Es wird eine Liste mit einem Zusatzmonitor und Kameras angezeigt. Ein Zusatzmonitor kann einer Kamera zugeordnet werden. Der DVR zeigt das Bild der zugeordneten Kamera auf dem Zusatzmonitor an, wenn er auf der ausgewählten Kamera einen Videoverlust erkennt.
  • Seite 74: Abbildung 85 : Bildschirm „Texteingabegerät - Einstellungen

    Bedienungsanleitung Abbildung 84: Bildschirm „Texteingabegerät - Einstellungen (VP Filter)“ Abbildung 85: Bildschirm „Texteingabegerät - Einstellungen (Generischer Text und EPSON-POS)“ Markieren Sie das Feld neben Port, und drücken Sie die Taste . Wählen Sie unter „Keine“, „RS232“, „RS485“ und „USB-Seriell (1~8)“ aus. HINWEIS: Wurde für den Port die Einstellung Keine gewählt, können Sie am Bildschirm keine Änderungen vornehmen.
  • Seite 75 Digitaler Videorekorder HINWEIS: Die Bildschirmanzeige ändert sich abhängig vom Texteingabegerät, und es stehen verschiedene Parameterfelder zur Eingabe von Informationen zur Verfügung. Markieren Sie das Feld neben Virtueller Port, und drücken Sie die Taste . Wählen Sie die zu verwendende Portnummer. Dieses Feld wird nur aktiviert, wenn das VP Filtergerät konfiguriert wird.
  • Seite 76: Abbildung 86 : Bildschirm „Text-Ein - Aktionen 1

    Bedienungsanleitung Markieren Sie das Feld neben Zeitüberschreitung, und drücken Sie die Taste . Legen Sie die Wartezeit für die neue Textzeichenfolge fest. Für den DVR ist eine Transaktion beendet, wenn zwischen der letzten Texteingabe und der Überschreitung der Haltezeit keine neuen Textzeichenfolgen eingegeben werden.
  • Seite 77: Bildschirm „Systemereignis

    Digitaler Videorekorder Markieren Sie das Feld unter Benachrichtigen, und drücken Sie die Taste . Durch Markieren von Benachrichtigung und Drücken der Taste können Sie die gesamte Liste ein- oder ausschalten. Durch Markieren eines einzelnen Elements und Drücken der Taste können Sie dieses eine Element ein- oder ausschalten.
  • Seite 78: Abbildung 88: Bildschirm „Health-Prüfung

    Bedienungsanleitung Abbildung 88: Bildschirm „Health-Prüfung“ Der DVR kann so konfiguriert werden, dass er Selbsttests durchführt und die Ergebnisse anzeigt. Durch Markieren des Feldes neben System und Drücken der Taste können Sie das Intervall auswählen, in dem der DVR Selbsttests für das System durchführen soll. Zur Auswahl stehen 1 Std.
  • Seite 79: Abbildung 90: Bildschirm „Speicher

    Digitaler Videorekorder Durch Markieren des Feldes unter dem Intervall zu jedem „Alarm-Ein“ und Drücken der Taste können Sie das Intervall ändern, in dem der DVR Selbsttests für die Alarmeingänge durchführen soll. Zur Auswahl stehen 1 Std. bis 30 Tage sowie die Option Nie. Markieren Sie die Registerkarte Speicher.
  • Seite 80: Abbildung 92: Bildschirm „Systemereignis - Aktionen

    Bedienungsanleitung Durch Markieren von Aktiv. und Drücken der Taste schalten Sie zwischen „Ein“ und „Aus“ um. HINWEIS: Wenn Aktiv. deaktiviert wurde, können Sie an den Feldern keine Änderungen vornehmen. Markieren Sie das Feld neben Überprüfungszeit, und drücken Sie die Taste .
  • Seite 81: Bildschirm „Ereignisstatus

    Digitaler Videorekorder Der DVR kann so eingestellt werden, dass er auf Systemereignisse reagiert. Systemereignisse können mit einem Alarmausgang verknüpft werden. Als weitere Aktionen kann der interne Summer des DVR angesteuert und/oder eine Reihe unterschiedlicher Geräte benachrichtigt werden. Markieren Sie das Feld Alarm-Aus neben dem gewünschten Ereignis (Aufnahme überprüfen, Alarm-Ein überprüfen, Datenträger fast voll, Datenträger voll, Datentr.
  • Seite 82: Abbildung 93: Bildschirm „Ereignisstatus

    Bedienungsanleitung Abbildung 93: Bildschirm „Ereignisstatus“ Im Bildschirm „Ereignisstatus“ wird der Status der Systeme und Eingänge des DVR angezeigt. Ereignisse werden markiert, und die zugehörigen Kanäle oder Ereignisse werden bei entsprechender Erkennung durch ein fünf Sekunden langes Flackern angezeigt. Je nach Ihren Einstellungen in den Konfigurationsbildschirmen „Alarm-Ein“, „Bewegungserkennung“...
  • Seite 83: Kapitel 4: Bedienung

    Digitaler Videorekorder Kapitel 4: Bedienung HINWEIS: In diesem Kapitel wird davon ausgegangen, dass der DVR bereits installiert und konfiguriert wurde. Informationen zur Installation und Konfiguration finden Sie in den Kapiteln 2 und 3. Die Bedienelemente des DVR gleichen denen eines VCR. Wie bei einem VCR werden mit einem DVR hauptsächlich Videos aufgenommen und wiedergegeben.
  • Seite 84: Bild-In-Bild-Modus

    Bedienungsanleitung Bild-in-Bild-Modus Durch Drücken der Taste Anzeige/Hilfsmonitor) können Sie im DISPLAY/SPOT ( Einzelbildschirmmodus Bild-in-Bild (BIB) anzeigen. Mit der Pfeil-nach-oben- und der Pfeil-nach-unten-Taste können Sie die Position des BIB ändern, und mit den Nach-links- und Nach-rechts-Tasten die Größe verändern. Aktiv-Cameo-Modus Sie können den Aktiv-Camo-Modus in jedem Mehrfachanzeigeformat aktivieren, indem Sie die Taste (Menu/Cameo) 2 Sekunden oder länger drücken oder in der MENU/CAMEO–...
  • Seite 85: Bildanpassung

    Digitaler Videorekorder Bildanpassung HINWEIS: Es ist wichtig, dass die Kameras und Monitore korrekt installiert und eingestellt sind, bevor mit den Bedienelementen des DVR Bildanpassungen vorgenommen werden. Wenn sich ein Benutzer mit der Berechtigung Farbsteuerung beim System anmeldet, kann er das Bild anpassen. Wenn Sie eine Kamerataste einige Sekunden lang gedrückt halten, wird ein Dialogfeld für die Bildanpassung angezeigt.
  • Seite 86: Covert Camera

    Bedienungsanleitung Wie die Kameras angezeigt werden, richtet sich nach der Anzahl der Kameras, die dem Ereignis zugeordnet wurden. Wurde dem Ereignis eine Kamera zugeordnet, zeigt der DVR das Bild von der Kamera als Vollbild an. Wurden dem Ereignis zwei bis vier Kameras zugeordnet, zeigt der DVR die Bilder von den Kameras als 2x2-Bildschirm an.
  • Seite 87: Ptz-Modus

    Digitaler Videorekorder Abbildung 94: Menü „Sequenz“ Wenn sich der Zusatzmonitor im Sequenzmodus befindet, können Sie die Verweilzeit der Anzeige der Kamera einstellen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Bildschirm „Anzeige“ in Kapitel 3: Konfiguration. PTZ-Modus Wenn sich ein Benutzer mit der Berechtigung PTZ-Steuerung beim System anmeldet, kann er PTZ-Kameras steuern.
  • Seite 88: Abbildung 96: Bildschirm „Ptz Voreinstellung

    Bedienungsanleitung Bei Verwendung der Bedienelemente an der Gerätevorderseite können Sie die Kamera mit der Pfeil-nach-links- bzw. Pfeil-nach-rechts-Taste nach links bzw. rechts schwenken. Mit der Pfeil-nach-oben- bzw. Pfeil-nach-unten-Taste kippen Sie die Kamera nach oben bzw. nach unten. Zum Vergrößern drücken Sie die Taste Kamera 1 und zum Verkleinern die Taste Kamera .
  • Seite 89: Abbildung 98: Menü „Ptz

    Digitaler Videorekorder Sie können Kamerapositionseinstellungen als so genannte „Voreinstellungen“ speichern, sodass Sie direkt in die gewünschte Ansicht wechseln können. Drücken Sie die Taste , wenn Sie die gewünschten Kameraeinstellungen gefunden haben. Daraufhin wird das Dialogfeld „PTZ-Voreinstellung“ angezeigt. Wählen Sie die Nummer aus, die der Voreinstellung zugewiesen werden soll, und drücken Sie die Taste (Start/Pause) Geben Sie den Namen für...
  • Seite 90: Verwenden Einer Maus

    Bedienungsanleitung Vergrößern / Verkleinern Nahfokus / Fernfokus Blende öffnen / Blende schließen Voreinstellung einstellen / Voreinstellung laden Verwenden einer Maus Statt der Bedienelemente an der Gerätevorderseite können Sie für viele der Funktionen des DVR auch eine Maus verwenden. Während der Liveüberwachung werden bei Verwendung einer Maus die folgenden Operationen unterstützt.
  • Seite 91: Videoaufnahme

    Digitaler Videorekorder Durch Auswählen von Anzeige wird das folgende Menü angezeigt: Abbildung 101: Menü „Anzeige“ für die Maus Das Klicken auf Kamera und das anschließende Auswählen der Kameranummer erfüllt dieselbe Funktion wie das Drücken einzelner Kameratasten an der Gerätevorderseite: Die ausgewählte Kamera wird im Vollbildmodus angezeigt.
  • Seite 92: Audioaufnahme

    Bedienungsanleitung Standard oder Hoch. Die werkseitige Einstellung für die Auflösung ist Standard. Wenn Standard gewählt wurde, beträgt die maximale Aufnahmegeschwindigkeit des DVR 120 Bilder pro Sekunde. Wenn Hoch gewählt wurde, beträgt die maximale Aufnahmegeschwindigkeit des DVR 60 Bilder pro Sekunde. Durch Drücken der Taste (Panik) wird die Notaufnahme mit allen Kameras gestartet PANIC...
  • Seite 93: Pfeiltasten

    Digitaler Videorekorder Pfeiltasten Die Taste gedrückt, wird das Video im Schnellrücklauf wiedergegeben. Durch erneutes Drücken der Taste wechselt die Wiedergabegeschwindigkeit in . Auf dem Bildschirm wird das entsprechende Symbol angezeigt ( , oder ). Durch Drücken der Taste werden Videobilder im Schnellvorlauf wiedergegeben. Durch erneutes Drücken der Taste wechselt die Wiedergabegeschwindigkeit in , .
  • Seite 94: Taste Display/Spot

    Bedienungsanleitung Taste DISPLAY/SPOT Durch Drücken der Taste (Anzeige/Hilfsmonitor) werden die verschiedenen DISPLAY/SPOT Bildschirmlayouts durchlaufen. Es gibt die folgenden Anzeigemodi: 2x2, 3x3 und 4x4. Wenn Sie die Taste für 2 Sekunden oder länger gedrückt halten, können Sie auswählen, welche Kameras auf dem Hilfsmonitor angezeigt werden. Taste GROUP/SEQUENCE Die Taste (Gruppe/Sequenz) gedrückt wird, wechselt der Bildschirm der...
  • Seite 95: Gehe Zu Datum/Uhrzeit

    Digitaler Videorekorder Abbildung 103: Menü „Suchen“ Zum ersten wechseln — Zeigt das erste aufgenommene Bild an. Zum letzten wechseln — Zeigt das letzte aufgenommene Bild an. Gehe zu Datum/Uhrzeit… — Sucht nach Datum und Zeit. (Weitere Informationen hierzu finden Sie nachfolgend.) Kalendersuche…...
  • Seite 96: Kalendersuche

    Bedienungsanleitung Bewegen Sie den Cursor über das Datum und die Uhrzeit, und drücken Sie die Taste (Start/ Pause). Mit der Pfeil-nach-links- bzw. Pfeil-nach-rechts-Taste können Sie Angaben zu Jahr, Monat, Tag, Stunde, Minuten und Sekunden markieren. Stellen Sie mit der Pfeil-nach-unten- bzw.
  • Seite 97: Ereignisprotokoll Suchen

    Digitaler Videorekorder Wenn die Uhrzeit und das Datum des DVR auf einen früheren Zeitpunkt zurückgesetzt wurden als die entsprechenden Werte von bereits aufgenommenen Videos, kann der DVR mehrere Videoaufzeichnungen für den gleichen Zeitraum enthalten. Wählen Sie mit Segment auswählen den Video-Stream aus, den Sie durchsuchen möchten. Weitere Informationen zum Durchsuchen von zeitlich überlappten Video-Streams finden Sie in Anhang D: Zeitliche Überlappung.
  • Seite 98: Abbildung 107: Bildschirm „Option Für Die Suche Nach Ereignisprotokollen

    Bedienungsanleitung Durch Drücken der Taste (Start/Pause) extrahieren Sie das Ereignisvideo und zeigen das erste Bild des Ereignisses an. Durch Drücken der Taste starten Sie die Wiedergabe des Ereignisvideosegments. Durch Drücken der Taste kehren Sie in die PLAYBACK Liveüberwachung zurück. HINWEIS: Es ist möglich, dass auf dem Bildschirm kein aufgenommenes Bild angezeigt wird.
  • Seite 99 Digitaler Videorekorder Markieren Sie das Feld neben Überprüfungszeit Überlappung, und drücken Sie die Taste Damit wird zwischen „Ein“ und „Aus“ umgeschaltet. Die Überprüfung der zeitlichen Überlappung kann nur dann aktiviert oder deaktiviert werden, wenn für „Von“ und „Bis“ eine benutzerdefinierte Zeitangabe aus Datum und Uhrzeit festgelegt wurde. Wenn das Datum und die Uhrzeit des DVR zurückgesetzt wurden, ist es möglich, dass im DVR mehrere Start- und Stoppzeitpunkte gespeichert sind, die sich gegenseitig überlappen.
  • Seite 100: Text-Ein Suche

    Bedienungsanleitung Text-Ein Suche Abbildung 108: Bildschirm „Texteingabesuche“ Der DVR führt Protokoll über die einzelnen Texteingaben. Dieses Protokoll wird auf dem Bildschirm Text-Ein Suche angezeigt. Markieren Sie mit den Pfeiltasten das Ereignis, zu dem Sie die Videobilder anzeigen möchten. Durch Drücken der Taste (Start/Pause) wird das Video extrahiert, das der Texteingabe zugeordnet wurde, und das erste Bild des Ereignisses angezeigt.
  • Seite 101: Abbildung 109: Bildschirm „Option Für Text-Ein Suche

    Digitaler Videorekorder Abbildung 109: Bildschirm „Option für Text-Ein Suche“ Sie können ein Video vom ersten bis zum letzten aufgenommenen Bild durchsuchen. Alternativ können Sie Startzeit und –datum und Endzeit und –datum eingeben. Markieren Sie das Feld neben Von, und drücken Sie die Taste , um zwischen „Ein“...
  • Seite 102: Bewegungssuche

    Bedienungsanleitung Markieren Sie Laden und drücken Sie die Schaltfläche , um gespeicherte Einstellungen der Suchoptionen zu laden. Wählen Sie die gewünschte Einstellung für Suchoptionen aus. Markieren Sie Speichern und drücken Sie die Schaltfläche , um die aktuellen Einstellungen der Suchoptionen zu speichern. Eine virtuelle Tastatur wird angezeigt, die Sie für die Eingabe eines Optionsnamens verwenden können.
  • Seite 103: Abbildung 111: Bildschirm „Option Für Die Bewegungssuche

    Digitaler Videorekorder Abbildung 111: Bildschirm „Option für die Bewegungssuche“ Sie können ein Video vom ersten bis zum letzten aufgenommenen Bild durchsuchen. Alternativ können Sie Startzeit und –datum und Endzeit und –datum eingeben. Markieren Sie das Feld neben Von, und drücken Sie die Taste , um zwischen „Ein“...
  • Seite 104: Bildschirm „Clip Kopieren

    Bedienungsanleitung Markieren Sie das Feld neben Blöcke min., und drücken Sie die Taste . Sie können die Anzahl der Sensorblöcke einstellen, die aktiviert werden müssen. Für „Blöcke min.“ kann nur dann ein Wert eingestellt werden, wenn die Bewegungssuche ausgewählt wurde. Markieren Sie das Feld Suchen, und drücken Sie die Taste , wenn Sie die gewünschten Suchkriterien eingegeben haben, um die Ergebnisse auf dem Bildschirm Bewegungssuche...
  • Seite 105: Abbildung 112: Bildschirm „Clip Copy

    Digitaler Videorekorder Abbildung 112: Bildschirm „Clip Copy“ Sie können ein Video vom ersten bis zum letzten aufgenommenen Bild durchsuchen. Alternativ können Sie Startzeit und –datum und Endzeit und –datum eingeben. Markieren Sie das Feld neben Von, und drücken Sie die Taste (Start/Pause), um zwischen „Ein“...
  • Seite 106 Bedienungsanleitung HINWEIS: Wenn die Fehlermeldung „Aktualisierung der Firmware des optischen Laufwerks erforderlich“ angezeigt wird, dann aktualisieren Sie die Firmware des installierten CD-RW-Laufwerks oder DVD-RW-Laufwerks. Befolgen Sie dazu die Anweisungen im Abschnitt Systeminformationen in Kapitel 3: Konfiguration. Der DVR weist dem Videoclip automatisch einen Dateinamen zu. Sie können der Videoclipdatei aber auch einen anderen Namen geben.
  • Seite 107 Digitaler Videorekorder HINWEIS: Beim Kopieren von Clips dürfen Sie weder das System herunterfahren noch Daten auf dem Speichergerät löschen oder das Speichergerät formatieren. ACHTUNG: Trennen Sie während des Kopiervorgangs NIEMALS das USB-Kabel oder das Netzkabel von dem externen Laufwerk. Wird während des Kopiervorgangs das externe Laufwerk heruntergefahren oder das USB-Kabel getrennt, FUNKTIONIERT DAS DVR-SYSTEM GGF.
  • Seite 108 Bedienungsanleitung...
  • Seite 109: Anhang A: Vorbereiten Des Usb- Festplattenlaufwerks

    Digitaler Videorekorder Anhang A: Vorbereiten des USB- Festplattenlaufwerks Vorbereiten des USB-IDE-Festplattenlaufwerks unter Windows 2000 HINWEIS: Die Vorbereitung des USB-IDE-Festplattenlaufwerks unter Windows XP ist fast identisch mit der Vorbereitung unter Windows 2000. 1. Schließen Sie das USB-IDE-Festplattenlaufwerk mit dem USB-Kabel am Computer 2.
  • Seite 110: Vorbereiten Des Usb-Ide-Festplattenlaufwerks Unter Windows 98

    Bedienungsanleitung Vorbereiten des USB-IDE-Festplattenlaufwerks unter Windows HINWEIS: Die Vorbereitung des USB-IDE-Festplattenlaufwerks unter Windows Me ist fast identisch mit der Vorbereitung unter Windows 98. 1. Schließen Sie das USB-IDE-Festplattenlaufwerk mit dem USB-Kabel am Computer 2. Schalten Sie den Computer ein. Der Hardware-Assistent wird angezeigt. 3.
  • Seite 111: Anhang B - Beispiele Für Texteingabeabfragen

    Digitaler Videorekorder Anhang B — Beispiele für Texteingabeabfragen Abfragebeispiel I 123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890 Item Unit price amount ================================================== Coke 2.20 | 1(s) | $ 2.20 Fanta 2.20 | 1(s) | $ 2.20 Hotdog 3.50 | 3(s) | $ 10.50 Pepsi 1.95 | 1(s) | $ 1.95 ==================================================...
  • Seite 112: Abfragebeispiel Ii

    Bedienungsanleitung Abfragebeispiel II 123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890 Item Unit price amount ================================================== Coke 2.20 | 1(s) 2.20 Fanta 2.20 | 1(s) 2.20 Hotdog 3.50 | 3(s) 10.50 Pepsi 1.95 | 1(s) 1.95 ================================================== total : $ 16.85 Thank you~~ In den oben dargestellten Textdaten sehen Sie, dass sich der Vergleichswert an Position 17. (Unit price, das $-Zeichen wird automatisch ignoriert), Position 28.
  • Seite 113: Anhang C - Anzeigen Der Videoclips

    Digitaler Videorekorder Anhang C — Anzeigen der Videoclips Es ist nicht erforderlich, dass Sie zum Anzeigen der Videoclips eine spezielle Software installieren. Der kopierte Videoclip enthält das Wiedergabeprogramm ClipPlayer. Wenn Sie ein USB-Gerät verwenden, dann trennen Sie das externe USB-IDE-Festplattenlaufwerk oder USB-Flashlaufwerk vom DVR, und schließen Sie es an den Computer an.
  • Seite 114 Bedienungsanleitung HINWEIS: Die ordnungsgemäße Anzeige der Bilder hängt von den Anzeigeeinstellungen Ihres PC ab. Wenn bei der Anzeige Probleme auftreten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Hintergrundbildschirm, wählen Sie „Eigenschaften“ „Einstellungen“, und stellen Sie die Farbqualität auf „32 Bit“ ein. Wählen Sie dann „Erweitert“...
  • Seite 115 Digitaler Videorekorder HINWEIS: Die Bildbearbeitung ist nur im Einzelbildschirmmodus und im Pausenmodus möglich. HINWEIS: Wenn Sie nicht sicher sind, welches Videoformat das richtige ist, dann probieren Sie die einzelnen Optionen, bis das Bild richtig angezeigt wird. Klicken Sie auf , um den Anzeigemodus Normal oder Doppelt auszuwählen. Durch Klicken mit der linken Maustaste auf das vergrößerte Bild kann es an die gewünschte Position verschoben werden.
  • Seite 116: Anhang D - Zeitliche Überlappung

    Bedienungsanleitung Anhang D — Zeitliche Überlappung Wenn die Uhrzeit und das Datum des DVR auf einen früheren Zeitpunkt zurückgesetzt wurden als die entsprechenden Werte von bereits aufgenommenen Videos, kann der DVR mehrere Videoaufzeichnungen für den gleichen Zeitraum enthalten. In diesem Fall können Sie zeitlich überlappte Video-Streams einzeln suchen, indem Sie ein bestimmtes Segment angeben.
  • Seite 117: Anhang E - Fehlersuche

    Digitaler Videorekorder Anhang E — Fehlersuche Problem Mögliche Lösung Überprüfen Sie, ob das Netzkabel richtig angeschlossen wurde. Keine Spannung Überprüfen Sie, ob die Steckdose Strom führt. Überprüfen Sie das Videokabel der Kamera und die Verbindungen. Überprüfen Sie das Videokabel des Monitors und die Kein Livevideo Verbindungen.
  • Seite 118: Anhang F - Anschlussbelegung

    Bedienungsanleitung Anhang F — Anschlussbelegung E/A-Anschlussbelegung AI (1 bis 16) Alarmeingänge 1 bis 16 Masse (9 Anschlüsse) Relais Alarmausgänge (Normally Closed für „Ruhekontakt“) Relais Masse Relais Alarmausgänge (Normally Open für „Schließkontakt“) Eingang zum Zurücksetzen des Alarms RS485-Anschlussbelegung Master-Gerät Slave-Gerät TX-/RX- RX-/TX- TX+/RX+ RX+/TX+...
  • Seite 119: Anhang G - Bildschirmübersicht

    Digitaler Videorekorder Anhang G — Bildschirmübersicht...
  • Seite 120: Anhang H - Hinweise Zum Systemprotokoll

    Bedienungsanleitung Anhang H — Hinweise zum Systemprotokoll Starten Setup exportiert Abschalten Setup-Export-Fehler Neu starten Setup-Export abgebrochen Upgrade Zeitplan ein Nachrüstungsfehler Zeitplanung aus Stromversorgungsfehler Panikaufnahme Ein Systemzeit geändert Panikaufnahme Aus Zeitzone geändert Alle Daten löschen Zeitsynchronisierung. Festplatte löschen Fehler bei Zeitsynchronisierung Festplatte formatieren Datentr.
  • Seite 121: Anhang I - Hinweise Zu Fehlercodes

    Digitaler Videorekorder Anhang I — Hinweise zu Fehlercodes In Verbindung mit dem Systemupgrade Nummer Beschreibung Unbekannter Fehler. Fehler in der Dateiversion. Fehler in der Betriebssystemversion. Fehler in der Softwareversion. Fehler in der Kernel-Version. Fehler beim Anmelden des Upgradegeräts. Paket nicht gefunden. Fehler beim Extrahieren des Pakets.
  • Seite 122 Bedienungsanleitung In Verbindung mit dem Kopieren von Clips Nummer Beschreibung Unbekannter Fehler. Gerätefehler. Fehler beim Anmelden. Kein Medium. Ungültiges Medium. Datei bereits vorhanden. Nicht genügend Speicher. Fehler beim Erstellen der temporären Datei. Fehler beim Öffnen des Datenträgers. Fehler beim Formatieren des Datenträgers. Datenbank geändert.
  • Seite 123: Anhang J - Technische Daten

    Digitaler Videorekorder Anhang J — Technische Daten VIDEO Signalformat NTSC oder PAL (Automatische Erkennung) BAS: 8 oder 16 durchschleifbare Eingänge, 1 Vp-p, Videoeingang mit autom. Abschluss, 75 Ohm BAS: 1 BNC, 1 Vp-p, 75 Ohm Monitorausgänge ZUSATZ: 1 BNC, 1 Vp-p, 75 Ohm VGA: 1 BAS: 720x480 (NTSC), 720x576 (PAL) Videoauflösung...
  • Seite 124 Bedienungsanleitung SPEICHER Hauptspeicher EIDE-Festplattenlaufwerk Internes CD-RW-Laufwerk Sekundärer Speicher * USB-Festplattenlaufwerk, CD-RW-Laufwerk oder Flashlaufwerk * Beim Installieren eines internen CD-RW-Laufwerks oder DVD-RW-Laufwerks den Jumper als Master stecken und mit dem Sekundären IDE-Kanal verbinden. ALLGEMEINES 430mm x 88mm x 414mm Abmessungen (B x H x T) Gerätegewicht 7.3kg 12.3kg...
  • Seite 125 WEEE (Elektromüll) Korrekte Entsorgung dieses Produkts (Anzuwenden in den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten Sammelsystem) Die Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der dazugehörigen Literatur gibt an, dass es nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf.

Diese Anleitung auch für:

Hrsd16

Inhaltsverzeichnis