Herunterladen Diese Seite drucken

Honeywell HDDVR1008 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

HDDVR1004
HDDVR1008
HDDVR1016
HD-SDI Digitaler Videorecorder
Bedienungsanleitung
V 0.98
1

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Honeywell HDDVR1008

  • Seite 1 HDDVR1004 HDDVR1008 HDDVR1016 HD-SDI Digitaler Videorecorder Bedienungsanleitung V 0.98...
  • Seite 2 Hinweise zu Richtlinien FCC-Konformität: Dieses Gerät wurde getestet und erfüllt die Grenzwerte für digitale Geräte gemäß Teil 15 der FCC-Richtlinien. Diese Grenzwerte bieten Schutz vor schädlichen Interferenzen bei Betrieb des Gerätes in einem gewerblichen Umfeld. Dieses Gerät generiert, verwendet und strahlt Hochfrequenzenergie aus, und wenn es nicht gemäß...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Einleitung Eigenschaften Technische Daten Vorderseite Rückseite Fernbedienung (optional) Lieferumfang Inbetriebnahme Login Live-Ansicht Suche und Wiedergabe 2.3.1 Grundfunktionen 2.3.2 Kalender 2.3.3 Suche 2.3.4 Wiedergabe PTZ-Steuerung Videos exportieren Export Player Installation Programm starten Konfiguration Kamera 6.1.1 Einstellungen 6.1.2 Aufnahme 6.1.3 Zeitplan Netzwerk 6.2.1 Einstellungen...
  • Seite 4 6.3.2 Reaktion auf außergewöhnliche Ereignisse Systemeinstellungen 6.4.1 Gerät 6.4.2 Benutzereinstellungen 6.4.3 Datum/Uhrzeit 6.4.4 Anzeige 6.4.5 Festplatte 6.4.6 Verschiedenes 6.4.7 Konfiguration Information 6.5.1 Allgemeine Information 6.5.2 Ereignisprotokoll Web Viewer Anschluss an den DVR Login Live-Ansicht aus der Ferne Suche und Wiedergabe aus der Ferne 7.4.1 Suche nach Zeit 7.4.2...
  • Seite 5: Einleitung

    Einleitung Der HD-SDI DVR überträgt nicht komprimierte Full HD (1080P) Videobilder über Koaxialkabel. Er gibt HD-Bilder ohne Verlust und mit niedriger Latenzzeit der Bilddaten bei der Betrachtung des Videos wieder. Der DVR bietet den Vorteil einer einfachen Installation, die es Benutzern ermöglicht, HD-Megapixel-Bilder ohne Kenntnisse eines IP-basierten Systems zu betrachten. Er stellt die ideale Lösung für ein hochwertiges und zuverlässiges Überwachungssystem dar.
  • Seite 6: Technische Daten

    Technische Daten 1.2.1 HDDVR1004 System Betriebssystem Embedded Linux Betriebsarten Live, Aufnahme, Wiedergabe, Backup & Fernzugriff Steuerungsmodus USB-Maus, Infrarot-Fernbedienung, Internet Video Komprimierung 4x1080p30 H.264 HP/MP/BP (mit Dual Stream) Audio Eingang 4 x RCA Ausgang 1 x RCA 2-Wege Audio unterstützt Anzeige Anzeigemodus Vollbild/Quaddarstellung/PIP/Sequenz Ausgang...
  • Seite 7 Wasserzeichen Benutzerprüfung Benutzerzugang in 3 Stufen Technische Daten Stromversorgung 12 V DC Eingang Betriebstemperatur 0 bis +40° C Gewicht 2,5 kg 1.2.2 HDDVR1008 System Betriebssystem Embedded Linux Betriebsarten Live, Aufnahme, Wiedergabe, Backup & Fernzugriff Steuerungsmodus USB-Maus, Infrarot-Fernbedienung, Internet Video Komprimierung 8x1080p30 H.264 HP (mit Dual Stream)
  • Seite 8 Wiedergabesteuerung Wiedergabe/Pause/Abschitt/Vor/Zurück/Schnell zurück Suche nach Datum/Uhrzeit/Ereignis/Kanal Export über USB/Webseite/CMS Betrachtung über Smartphone/Tablet PC möglich; iOS, Android Interner Speicher Bis zu 6 SATA Ports Netzwerk Unterstützt TCP/IP, SMTP, DHCP, DDNS, PPPoE, UDP, SSL, RTP, RTSP, NTP Ethernet 1x10/100/1000 Mbps 4; 2 auf der Vorderseite, 2 auf der Rückseite Alarm 16 Alarm ein / 4 Alarm aus RS485...
  • Seite 9 Ausgang 1x HDMI (1920x1080p60),1xVGA (bis zu 1920x1080, 60Hz) Bildschirmanzeige Video Loopout 16 (optional) Aufnahme Aufnahmemodus kontinuierlich, nach Zeitplan, bei Alarm, bei Bewegung Aufnahmekapazität bis zu 480 fps bei Full HD (1920x1080) Vor-Aufnahme 5 Sekunden Nach-Aufnahme 300 oder mehr Sekunden Wiedergabe & Backup Anzeigemodus Vollbild/Mehrfachdarstellung Wiedergabemöglichkeit...
  • Seite 10: Vorderseite

    Vorderseite Ansicht der Vorderseite HDDVR1004: 1. Infrarot-Empfänger für Fernbedienung 2. Ein/Aus-Taste 3. Status-Anzeigen – Power : Anzeige leuchtet bei Stromversorgung REC : Anzeige leuchtet bei Aufnahme HDD : Anzeige leuchtet bei Zugang zur Festplatte LAN : Anzeige leuchtet bei Internetverbindung Alarm : Anzeige leuchtet im Alarmfall Status : Anzeige leuchtet bei System-Alarm, z.B.
  • Seite 11 Ansicht der Vorderseite HDDVR1008/1016 Ein/Aus-Taste Infrarot-Empfänger für Fernbedienung Status-Anzeigen – REC : Anzeige leuchtet bei Aufnahme HDD : Anzeige leuchtet bei Zugang zur Festplatte LAN : Anzeige leuchtet bei Internetverbindung Alarm : Anzeige leuchtet im Alarmfall Status : Anzeige leuchtet bei System-Alarm, z.B. Festplatte ist voll, Festplatten-Systemfehler, keine Festplatte, Netzwerkverbindung unterbrochen, unberechtigter Login, Festplatte zu heiß, Gebläse-Ausfall,...
  • Seite 12: Rückseite

    Rückseite Anschlüsse auf der Rückseite (HDDVR1004): (1) DC12V: Anschluss für Netzgerät. (2) Audio Out: Audio-Ausgang zum Anschluss eines Lautsprechers oder anderen Gerätes (3) Audio In: Audio-Eingang zum Anschluss eines Mikrofons oder eines Kamera-Audio-Ausgangs (4) SDI In: SDI-Eingang zum Anschluss des Video-Ausgangs einer HD-SDI-Kamera (5) Alarm In: Alarm-Eingangsklemmen zum Anschluss von Alarmeingängen (6) Alarm Out: Alarm-Ausgangsklemmen (7) RS485: Klemmen zum Anschluss einer PTZ-Kamera...
  • Seite 13 Anschlüsse auf der Rückseite (HDDVR1008/1016): (1) Anschluss für Stromversorgung (2) Audio In: Audio-Eingang zum Anschluss eines Mikrofons oder eines Kamera-Audio-Ausgangs (3) Alarm Out: NC oder NO Alarm-Ausgangsklemmen (4) Alarm In: Alarm-Eingangsklemmen zum Anschluss von bis zu 16 Alarmeingängen (5) Audio Out: Audio-Ausgang zum Anschluss eines Lautsprechers oder anderen Gerätes...
  • Seite 14: Fernbedienung (Optional)

    Fernbedienung (optional) Der DVR kann über die Fernbedienung gesteuert werden. Vor der Inbetriebnahme muss die Fernbedienung mit Batterien (2 x AAA) versehen werden. 1. ID: Drücken Sie die ID-Taste + Zifferntaste, um auf den DVR zu schalten, der gesteuert werden soll. Drücken Sie auf eine Ziffer zwischen 1 und 9, entsprechend der ID des Gerätes, das gesteuert werden soll.
  • Seite 15: Lieferumfang

    SATA-Anschlusskabel x 6 (*) Halterung für Festplatte x 6 (*) Schrauben zur Befestigung der Festplatte x 28(*) Schrauben zur Befestigung der Halterung x 15 (*) DSUB Kabel für RCA 8P x 1 (HDDVR1008) DSUB Kabel für RCA 16P x 1 (HDDVR1016)
  • Seite 16: Inbetriebnahme

    Inbetriebnahme Hinweis: Alle Scrrenshots wurden vom HDDVR1004 gemacht und sind als sind als Beispiel-Screenshots zu betrachten. Login Nach dem Einschalten muss ein Login durchgeführt werden, wenn die Benutzerautorisierung aktiviert ist. Klicken Sie auf die Felder neben Benutzer und Passwort, um die virtuelle Tastatur erscheinen zu lassen und den eingestellten Benutzernamen und das Passwort einzugeben.
  • Seite 17: Live-Ansicht

    Die Autorisierung basiert auf drei Benutzerstufen: Administrator Benutzer Gast Live-Ansicht Bildschirmanzeige Live-Mehrfachbild Zoom nein Wiedergabe nein Export nein Alarmbestätigung nein Konfiguration nein nein Live-Ansicht Nach dem Login wird die Live-Ansicht geöffnet. Um das Vollbild einer Kamera anzeigen zu lassen, doppelklicken Sie mit der Maus auf das entsprechende Anzeigefenster. Die Icons zur Bedienung des DVR werden auf dem Hauptbildschirm angezeigt.
  • Seite 18 Die Systemanzeige zeigt den allgemeinen Systemstatus für jeden Eingangskanal an. (1) Die Farbe des Buttons steht für den Status eines Kanals: weiß – normal, der Kameraeingang ist installiert und eingeschaltet grau – der Videoeingang ist ausgeschaltet blau – Videoverlust gelb – Auslösung durch Bewegung rot –...
  • Seite 19 Sequenz-Anzeige starten/beenden Bildschirmanzeige anzeigen/verbergen Kamerabilder füllen ganzen Bildschirm aus (C) Steuerung der Funktionen (je nach Modell): Alarm bestätigen, Summton wird ausgeschaltet Call Monitor (Monitor-Einstellungen) Konfigurationsmenü öffnen/schließen Exportieren Wiedergabe Suchmodus Digitaler Zoom. Drücken Sie im Vollbildmodus die rechte Maustaste und ziehen Sie den Pfeil über den Bildschirm, um den ausgewählten Bereich zu vergrößern.
  • Seite 20: Suche Und Wiedergabe

    Suche und Wiedergabe 2.3.1 Grundfunktionen Um ein Video zu suchen und wiederzugeben, klicken Sie auf das Icon “Wiedergabe” auf der Hauptseite. Die Anzeige kann wie in der Liveansicht gesteuert werden. Steuerung der Funktionen: Exportieren Digitaler Zoom. Klicken Sie im Vollbildmodus auf die rechte Maustaste, und ziehen Sie den Cursor über den Bildschirm, um den ausgewählten Bereich zu vergrößern.
  • Seite 21: Kalender

    2.3.2 Kalender Der Kalender auf dem Bildschirm zeigt an, an welchen Tagen Daten auf der Festplatte aufgezeichnet wurden. Ein orange markiertes Datum bedeutet, dass an diesem Tag Daten auf der Festplatte aufgezeichnet wurden. Das rot markierte Datum zeigt das aktuelle Suchdatum an. Klicken Sie auf den Kalender, um Aufnahmen eines bestimmten Datums zu suchen. 2.3.3 Suche Die Liste der aufgezeichneten Dateien wird in der unten abgebildeten Spalte angezeigt.
  • Seite 22 2.3.3.2 Suche nach Kanal Wählen Sie den Kanal, auf dem Sie suchen möchten. Alle Videodateien des ausgewählten Datums und Kanals werden in einer Liste aufgeführt. Doppelklicken Sie auf das gewünschte Video, um die Wiedergabe zu starten 2.3.3.3 Suche nach Ereignis Das System bietet die Möglichkeit, ein Video nach jedem Ereignistyp und Kanal zu suchen.
  • Seite 23: Wiedergabe

    2.3.4 Wiedergabe Die Wiedergabe kann wie folgt gesteuert werden: 2012-05-28 02:28:58pm Die Verlaufsleiste zeigt den aktuellen Stand der Wiedergabe auf einer Zeitachse an. Ziehen Sie den Zeiger auf der Verlaufsleiste an die gewünschte Stelle der Zeitachse, um die Wiedergabe zu starten. Auf der Zeitachse werden auch der Beginn und das Ende der aktuellen Wiedergabe angezeigt.
  • Seite 24: Ptz-Steuerung

    PTZ-Steuerung Klicken Sie auf das Icon “PTZ” , um das Eingabefeld für die PTZ-Steuerung zu öffnen Die PTZ-Steuerung wendet die Befehle auf den aktuellen Kamerakanal an, wenn an diesen eine PTZ-Kamera angeschlossen ist. Die Funktionen sind: 8-Wege Schwenk-/Neige-Steuerung: um die PTZ-Kamera nach oben/unten/links/rechts/oben rechts/oben links/unten rechts/unten links zu schwenken bzw.
  • Seite 25: Videos Exportieren

    Videos exportieren Um ein Video von der Festplatte des DVR in ein externes Speichermedium zu exportieren, klicken Sie auf das Icon “Export” Das Exportmenü wird geöffnet. Schließen Sie das externe Speichermedium an die USB-Schnittstelle des DVR an, bevor Sie den Exportvorgang ausführen. Startzeit: Klicken Sie auf das Feld mit der Datums-/Zeitangabe.
  • Seite 26: Export Player

    Export Player Mit dem Export Player können Sie vom DVR oder dem Web Viewer exportierte Videos an einem PC ansehen. (Betriebssysteme: Windows XP, Windows Vista oder Windows 7. ) Installation Der Export Player kann vom DVR oder dem Web Viewer heruntergeladen werden. Stecken Sie den USB-Stick in den DVR, und öffnen Sie das Exportmenü, wie im vorigen Kapitel beschrieben.
  • Seite 27 Der Export Player wird folgendermaßen angezeigt: Um eine exportierte Videodatei zu öffnen, klicken Sie auf die Schaltfläche “Open“, und wählen Sie die exportierte Datei aus. Ziehen Sie diese Datei in das Fenster, in dem sie angezeigt werden soll. Der Export Player startet automatisch mit der Wiedergabe.
  • Seite 28 Die Verlaufsleiste zeigt den aktuellen Stand der Wiedergabe auf einer Zeitachse an. Ziehen Sie den Zeiger auf der Verlaufsleiste an die gewünschte Stelle der Zeitachse, um die Wiedergabe zu starten. Wiedergabe starten Pause Vorspulen, mit können Sie die Geschwindigkeit einstellen in x 0,25; x 0,5; x 1; x 2; x 4 und Stop Audio-Wiedergabe ein-/ausschalten.
  • Seite 29: Konfiguration

    Konfiguration Klicken Sie auf das Icon “Konfiguration” , das Konfigurationsmenü wird geöffnet. Kamera Im Menü für die Kameraeinstellungen können Konfigurationen für das Video vorgenommen werden. 6.1.1 Einstellungen Zeigt die aktuellen Anschlüsse der Kamera an, einschließlich Kameratitel, Kameratyp und Kamerastatus. Wenn Sie die Einstellungen einer Kamera geändert haben, sollten Sie den Kamerastatus erneut laden, indem Sie die Schaltfläche “Manual Detect”...
  • Seite 30 6.1.1.1 Grundeinstellung - Basic Aktivieren – ausgewählte Kamera ein-/ausschalten (Hinweis: Wenn Sie die ausgewählte Kamera ausschalten, nimmt der DVR keine Bilder dieser Kamera mehr auf.) Kameraname – Klicken Sie auf diese Spalte, und geben Sie auf der virtuellen Tastatur den Kameratitel ein. Kopieren –...
  • Seite 31 Aktivieren – Privatsphären-Maske für den ausgewählten Kanal ein-/ausschalten Klicken Sie mit der Maustaste, und ziehen Sie den Cursor über den Bereich, der maskiert werden soll. Klicken Sie auf “Undo“, um den Schritt rückgängig zu machen, auf “Clear“, um den eingestellten Bereich zu löschen oder auf “Beenden“, um die Einstellungsseite zu verlassen.
  • Seite 32 6.1.1.3 Videoverlust Unter “Video Loss Handle“ können Sie festlegen, wie das System auf einen Videoverlust reagieren soll. Summer – Signalton bei Videoverlust Alrmausg. Steuern – Einstellung des entsprechenden Alarmausgangs E-Mail senden – E-Mail bei Videoverlust an eine voreingestellte Adresse senden Alarmbenachrichtigung–...
  • Seite 33 6.1.1.4 Reaktion auf erfasste Bewegungen Klicken Sie auf die Schaltfläche “Beweg.“, um die Reaktion des Systems auf erfasste Bewegungen festzulegen. Summer – Signalton bei Bewegungserkennung. Spot on Main Monitor – bei Bewegungserkennung wird ein Vollbild am Hauptmonitor angezeigt Spot on Call Monitor – bei Bewegungserkennung wird ein Vollbild am Call Monitor angezeigt Alrmausg.
  • Seite 34 6.1.1.5 PTZ Wenn eine PTZ-Kamera an den DVR angeschlossen ist, können hier die Einstellungen für die Kamera vorgenommen werden. Aktivieren – Wählen Sie Ein, um die Einstellungen für eine PTZ-Kamera vorzunehmen. PTZ Type – Wählen Sie die PTZ-Kamera aus. PTZ Protokoll – Wählen Sie das PTZ-Protokoll aus. Baudrate –...
  • Seite 35: Aufnahme

    6.1.2 Aufnahme Im Menü “Aufn“ (Aufnahme) können Sie das Aufzeichnungsverhalten des DVR einstellen. Jeder Kanal kann einzeln konfiguriert werden. Klicken Sie auf den ausgewählten Kanal, um das Einstellungsmenü zu öffnen. Bitrate Type – VBR für variable Bitrate, CBR für gleichbleibende Bitrate. Record Audio –...
  • Seite 36: Zeitplan

    6.1.3 Zeitplan Auf der unten abgebildeten Seite können Sie den Aufnahme-Zeitplan und das Aufnahmeverhalten für jeden einzelnen Kanal festlegen. Um den Zeitplan einzustellen, wählen Sie in der linken Spalte den Kanal aus. Die Aufnahmeoption für den Kanal wird in der rechten Spalte angezeigt.
  • Seite 37: Netzwerk

    Netzwerk 6.2.1 Einstellungen Um über ein Netzwerk auf den DVR zugreifen zu können, muss die Netzwerkfunktion aktiviert und korrekt konfiguriert sein. 6.2.1.1 Sie können über DHCP, Fixed IP oder PPPoE auf den DVR zugreifen. Wählen Sie eine Option und nehmen Sie die entsprechenden Einstellungen vor.
  • Seite 38 6.2.1.1.2 Static IP Wählen Sie “Static IP”, um die entsprechenden Einstellungen zu aktivieren und zu konfigurieren. Geben Sie die Netzwerkinformation ein und klicken Sie auf “Übernehmen”, um die Einstellungen zu speichern. 6.2.1.1.3 PPPoE Sie können auch den Point-to-Point Protocol over Ethernet (PPPoE) Service verwenden. Wählen Sie “PPPoE” um die Einstellungen zu aktivieren und zu konfigurieren.
  • Seite 39: Benachrichtigung

    6.2.1.2 DDNS Wählen Sie DDNS, um die Dynamic DNS zu konfigurieren, wie unten abgebildet. Wählen Sie Ein, um DDNS zu aktivieren. Geben Sie den DDNS Provider und die benötigte Information ein. Klicken Sie auf “Übernehmen”, um die Einstellungen zu speichern. 6.2.2 Benachrichtigung 6.2.2.1...
  • Seite 40 6.2.2.2 E-Mail Benachrichtigung Unter “E-Mail Notification“ können Sie die Einstellungen für die E-Mail Benachrichtigung vornehmen. Emailempfänger 1-3: Sie können bis zu 3 E-Mail-Adressen eingeben, an die eine Alarmmeldung gesendet werden soll. Von : Geben Sie die E-Mail-Adresse des Absenders ein (DVR). Betreff: Geben Sie einen Betreff für die E-Mail ein.
  • Seite 41: Alarm

    Alarm 6.3.1 Einstellungen Sie können die Reaktionen auf einen Alarm wie folgt festlegen: Alarmeingang: Wählen Sie den Alarmeingang aus, die entsprechenden Einstellungen werden im Fenster angezeigt. Aktivieren: Alarmeingang ein- oder ausschalten. Alarm Name : Geben Sie den Namen für den Alarmeingang ein. Alarmmodus: Wählen Sie die Art der Alarmauslösung.
  • Seite 42: Reaktion Auf Außergewöhnliche Ereignisse

    6.3.2 Reaktion auf außergewöhnliche Ereignisse Im Fenster “Exception“ können Sie die Reaktion des Systems auf ein außergewöhnliches Ereignis festlegen. Außergewöhnliche Ereignisse sind: Festplatte voll, Festplatte versagt, keine Festplatte gefunden, Netzwerkausfall, illegal Login, Disk Over Temperature (Festplatte zu heiß), Lüfterfehler, Einschalten, IP Conflict (IP-Fehler). Wählen Sie das Ereignis und legen Sie die Reaktion wie folgt fest: Summer –...
  • Seite 43: Systemeinstellungen

    Systemeinstellungen 6.4.1 Gerät Device Name: Geben Sie den Namen des DVR ein. Device No.: Geben Sie die Nummer des DVR ein. Sprache: Wählen Sie eine Sprache aus. Kennung IR-Fernbedienung: Geben Sie die ID für die Fernbedienung ein. Jede Fernbedienung kann bis zu 9 Videorecorder steuern.
  • Seite 44: Benutzereinstellungen

    6.4.2 Benutzereinstellungen Auf dieser Seite können Sie Benutzer hinzufügen oder aus dem System löschen. Die Werkseinstellungen für Benutzername und Passwort sind “admin/admin”, “operator/operator” und “guest/guest”. Doppelklicken Sie auf den ausgewählten Benutzer oder klicken Sie auf , um die Benutzereinstellungen vorzunehmen. Klicken Sie auf , um den Benutzer zu löschen.
  • Seite 45: Datum/Uhrzeit

    6.4.3 Datum/Uhrzeit 6.4.3.1 Allgemeine Einstellungen Unter “General“ können Sie allgemeine Einstellungen zu Datum und Uhrzeit vornehmen. Umschalten auf : Wenn Sie auf diese Spalte klicken, wird der Kalender geöffnet, und Sie können Datum und Uhrzeit einstellen. Klicken Sie auf “Übernehmen”, um die Einstellungen zu speichern. Zeitzone: Geben Sie die Zeitzone ein, auf die sich der DVR einstellen soll, wenn er einen Update vom Zeitserver durchgeführt hat.
  • Seite 46 6.4.3.2 DST (Sommerzeit) Aktivieren: Sommerzeit ein- oder ausschalten Startzeit: Stellen Sie den Beginn der Sommerzeit ein. Endzeit: Stellen Sie das Ende der Sommerzeit ein. DST Bias: Sie können die Zeitspanne einstellen, um welche die Sommerzeit von der Standardzeit abweichen soll. Möglich sind 30, 45, 60, 90 und 120 Minuten.
  • Seite 47 6.4.3.3 NTP Client Aktivieren: NTP-Synchronisation ein- oder ausschalten. Sync. Intervall (min.): Geben Sie das Intervall ein, in dem das System die Uhrzeit automatisch aktualisiert. Klicken Sie auf “Sync Now”, wenn die Synchronisation sofort erfolgen soll. NTP Server: Geben Sie die Adresse des Zeitservers für die Synchronisation ein. Der werkseitig eingestellte Server ist “time.stdtime.gov.tw”.
  • Seite 48: Anzeige

    6.6.4 Anzeige In diesem Fenster können Sie die Bildschirmanzeige konfigurieren. 6.4.4.1 Allgemeine Einstellungen Unter “General“ können Sie allgemeine Einstellungen für die Bildschirmanzeige vornehmen. Monitor Output: Geben Sie den angeschlossenen Monitor für den HDMI- und VGA-Ausgang ein. An beide Monitorausgänge können sowohl Haupt- als auch Call Monitor angeschlossen werden. Monitor resolution: Wählen Sie die geeignete Auflösung für den angeschlossenen Monitorausgang.
  • Seite 49 6.4.4.2 Hauptmonitor Unter “Main Monitor“ können Sie den Anzeigemodus und den Inhalt des Hauptmonitors konfigurieren. Sequenz aktivieren: Sequenzanzeige auf dem Hauptmonitor ein- oder ausschalten. Dwell: Geben Sie die Verweildauer in Sekunden für die Sequenzanzeige ein. Kamera: Wählen Sie die Kameras, deren Bilder in der Sequenzanzeige erscheinen sollen.
  • Seite 50 6.4.4.3 Call Monitor Unter “Call Monitor“ können Sie den Anzeigemodus und den Inhalt des Call Monitors konfigurieren. Dwell: Geben Sie die Verweildauer in Sekunden für die Sequenzanzeige ein. Kamera: Wählen Sie die Kameras, deren Bilder in der Sequenzanzeige erscheinen sollen. Call Monitor Setup: Klicken Sie auf die Schaltfläche “Einstellen“, um das Einstellungsmenü...
  • Seite 51: Festplatte

    6.4.5 Festplatte In diesem Menü können Sie die Einstellungen der DVR-Festplatte konfigurieren. 6.4.5.1 Allgemeine Einstellungen Unter “General“ können Sie allgemeine Einstellungen der Festplatte vornehmen. Überschreiben: Wählen Sie EIN, wenn die Festplatte überschrieben werden soll, wenn sie voll ist. Autom. löschen: Nach der gewählten Anzahl von Tagen löscht die Festplatte Daten automatisch. Wählen Sie “0”, um diese Funktion zu deaktivieren.
  • Seite 52 6.4.5.2 Information über Festplatten Unter “Disk“ können Sie Informationen über die verfügbaren Festplatten ansehen und verwalten. Die Informationen beinhalten die Speichergröße der Festplatte, aktuelle Temperatur, Status, Start- und Endzeit der verfügbaren Daten. Klicken Sie auf “Formatieren“, um die ausgewählte Festplatte zu formatieren. WARNUNG: Beim Formatieren der Festplatte werden sämtliche vorhandenen Daten gelöscht.
  • Seite 53: Verschiedenes

    6.4.6 Verschiedenes Unter “Misc“ können Sie das System erneut hochfahren, ausschalten oder die Firmware aktualisieren. 6.4.6.1 Ausschalten Klicken Sie auf die Schaltfläche hinter “Reboot System“, um das System erneut hochzufahren, oder auf die Schaltfläche hinter “Ausschalten“, um das System auszuschalten.
  • Seite 54 6.4.6.2 Firmware aktualisieren Um ein Upgrade der Firmware durchzuführen, schließen Sie einen USB-Stick an, der die Version der Firmware enthält, die Sie aktualisieren möchten. Klicken Sie auf “Upgrade”, um den Vorgang zu starten. Um das Upgrade zu vervollständigen, muss das System erneut gestartet werden.
  • Seite 55: Konfiguration

    6.4.7 Konfiguration Werkseinstellungen laden: Durch Klicken auf “Restore” können Sie die Werkseinstellungen wiederherstellen. Wählen Sie die Punkte aus, die nicht auf die Werkseinstellung zurückgesetzt werden sollen. Konfiguration: Wählen Sie die Konfiguration und klicken Sie auf “Save”, um die aktuellen Einstellungen zu speichern. Oder wählen Sie die Konfiguration aus der Liste und klicken Sie auf “Restore”, um die ausgewählten Einstellungen wiederherzustellen.
  • Seite 56: Information

    Information Unter “Infos“ finden Sie Informationen über das System. 6.5.1 Allgemeine Systeminformation Die Seite “Infos“ zeigt allgemeine Systeminformation an. Dazu gehören Modellname, Firmware Version, Seriennummer, LAN IP Adresse und MAC Adresse. 6.5.2 Ereignisprotokoll Auf der Seite “Log“ können Sie das Ereignisprotokoll filtern und ansehen. Wenn Sie auf die Datumsspalte klicken, öffnet sich der Kalender, und Sie können den Tag auswählen, der angezeigt werden soll.
  • Seite 57: Web Viewer

    Web Viewer Anschluss an den DVR Über den Microsoft Internet Explorer können Sie aus der Ferne auf den DVR zugreifen, um Live- oder aufgezeichnete Videos anzusehen und den DVR zu verwalten. Dazu müssen der PC und der DVR an das Internet angeschlossen sein und die Netzwerk-Funktion muss aktiviert sein.
  • Seite 58 Nach der Installation des Active X wird die Login-Seite angezeigt, auf der Sie Benutzername und Passwort eingeben müssen. Sie können hier auch die Sprache der Bildschirmanzeige, das Datums- und Zeitformat auswählen. Klicken Sie auf “Login”, um den Web Viewer zu öffnen. Benutzername und Passwort sind die gleichen wie beim Login in den DVR, die Werkseinstellungen sind: Administrator: admin/admin Benutzer: operator/operator...
  • Seite 59: Live-Ansicht Aus Der Ferne

    Live-Ansicht aus der Ferne Nachdem Sie sich in das System eingeloggt haben, zeigt der Web Viewer automatisch ein Live-Video in der Quaddarstellung. Doppelklicken Sie auf ein Videobild, um ein Vollbild des ausgewählten Kanals anzeigen zu lassen. Über die Anzeigesymbole können Sie den Systemstatus sowie den Kanalstatus ansehen und den Audio-Wiedergabe-Kanal steuern (siehe Kapitel 2.2).
  • Seite 60 9-fach Darstellung 16-fach Darstellung Bildschirmanzeige anzeigen/verbergen Zwei-Wege-Audio Ein-/Auszoomen im Vollbildmodus (2 x, 4 x und 8 x). Snapshot des ausgewählten Videos Hinweis: In manchen Versionen des Internet Explorers können Sie eine Schutzfunktion aktivieren. Wenn Sie einen Snapshot aus der Ferne machen möchten, darf diese Schutzfunktion nicht aktiviert sein. Sie können Sie deaktivieren, wie in den beiden folgenden Schritten gezeigt.
  • Seite 61 Schritt 2: Deaktivieren Sie unter der Registerkarte Sicherheit die Schutzfunktion. Der Snapshot wird dann im nicht geschützten Modus ausgeführt.
  • Seite 62: Suche Und Wiedergabe Aus Der Ferne

    Suche und Wiedergabe aus der Ferne Klicken Sie auf das Icon , um den Wiedergabemodus einzustellen. Ein Video kann nach Zeit, Kanal oder Ereignis gesucht werden. 7.4.1 Suche nach Zeit Wählen Sie auf der linken Bildschirmseite unter “Search“ die Option “Time“ aus. Der Kalender auf dem Bildschirm zeigt an, an welchen Tagen Daten auf der Festplatte aufgezeichnet wurden.
  • Seite 63: Suche Nach Kanal

    7.4.2 Suche nach Kanal Wählen Sie auf der linken Bildschirmseite unter “Search“ die Option “Channel“ aus. Alle Videodateien des ausgewählten Datums und Kanals werden in einer Liste aufgeführt. Doppelklicken Sie auf das gewünschte Video, um die Wiedergabe zu starten 7.4.3 Suche nach Ereignis Wählen Sie auf der linken Bildschirmseite unter “Search“...
  • Seite 64: Wiedergabe Im Web Viewer

    7.4.4 Wiedergabe im Web Viewer Die Wiedergabe kann wie folgt gesteuert werden: Die Verlaufsleiste zeigt den aktuellen Stand der Wiedergabe auf einer Zeitachse an. Ziehen Sie den Zeiger auf der Verlaufsleiste an die gewünschte Stelle der Zeitachse, um die Wiedergabe zu starten. Auf der Zeitachse werden auch der Beginn und das Ende der aktuellen Wiedergabe angezeigt.
  • Seite 65: Einstellungen Des Web Viewers

    7.4.5 Einstellungen des Web Viewers Klicken Sie auf das Icon , um das Einstellungsmenü zu öffnen. Über den Web Viewer können Sie alle Einstellungen des DVR aus der Ferne vornehmen. Die Einstellungen werden auf die gleiche Weise wie direkt am DVR vorgenommen, siehe Kapitel 6 “Konfiguration“.
  • Seite 66: Exportieren Aus Der Ferne

    7.4.6 Exportieren aus der Ferne Klicken Sie auf das Icon , um das Export-Menü zu öffnen. Um ein Video zu exportieren, wählen Sie das entsprechende Datum aus dem Kalender, die Startzeit des Videos und die Kanäle, deren Aufnahmen Sie exportieren möchten. (Klicken Sie auf ”All On” oder ”All Off”, um die Anzeige aller Kanäle ein- oder auszuschalten.) Geben Sie die Zeitdauer ein, die Sie exportieren möchten, die maximale Suchdauer beträgt 60 Minuten.
  • Seite 67: Ptz-Steuerung Aus Der Ferne

    Die exportierte Datei können Sie auf dem Export Player ansehen. Wenn Sie den Export Player nicht installiert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche “Export Player“, um ihn auf den PC herunterzuladen (siehe auch Kapitel 5 “Export Player“). 7.4.7 PTZ-Steuerung aus der Ferne Klicken Sie auf das Icon , um das Eingabefeld für die PTZ-Steuerung zu öffnen.
  • Seite 68 7.4.8 Snapshot aus der Ferne Klicken Sie in der Live-Ansicht oder im Wiedergabemodus auf das Icon , um das aktuelle Bild in einem PC-Ordner zu speichern.
  • Seite 69: Snapshot Aus Der Ferne

    7.4.9 Digitaler Zoom aus der Ferne Mit dieser Funktion können Sie das Video im Live- oder Wiedergabemodus 2-fach, 4-fach oder 8-fach vergrößern. Bewegen Sie den Fokus auf das ausgewählte Video. Klicken Sie auf das Icon “Vollbild” , danach auf das Icon “Digitaler Zoom”...
  • Seite 70: Vs Viewer Für Ios Und Android

    VS Viewer für iOS und Android Android Systemvoraussetzungen Um den VS Viewer installieren und betreiben zu können, muss auf Ihrem Android Smartphone Google Android 2.2 oder höher installiert sein, und das Smartphone muss durch ein drahtloses Netzwerk unterstützt werden. App herunterladen Schritt 1: Starten Sie den “Google Play Store”.
  • Seite 71 Schritt 3: Tippen Sie auf das Icon “VS Viewer“, um die App zu starten. Schritt 4: Tippen Sie auf “Add”, um den DVR hinzuzufügen. Schritt 5: Geben Sie den Namen des DVR, Host (IP-Adresse), Port, Benutzername und Passwort ein. Tippen Sie auf “Save”, um die Einstellungen zu speichern.
  • Seite 72 App bedienen Tippen Sie auf den DVR oder NVR, dessen Bild angezeigt werden soll. Sie können die Ausrichtung des Bildes ändern, indem Sie Ihr Smartphone drehen. Kanal auswählen Tippen Sie auf , um zwischen Vollbild und Mehrfachdarstellung zu wechseln. Wählen Sie den Anzeigemodus, und tippen Sie auf die Nummer des Kanals, der angezeigt werden soll.
  • Seite 74 PTZ-Steuerung Tippen Sie im Vollbildmodus auf , um die PTZ-Steuerung zu aktivieren. 8-Wege Schwenk-/Neige-/Zoom-Steuerung: um die PTZ-Kamera nach oben/unten/links/rechts/oben rechts/oben links/unten rechts/unten links zu schwenken bzw. zu neigen. Ein- oder auszoomen Fokus auf nah oder fern einstellen Iris weiter öffnen oder schließen zum Seitenanfang zurückkehren Voreinstellungen: Tippen Sie auf , um das Voreinstellungs-Menü...
  • Seite 75 Sonstiges Audioanzeige ein-/ausschalten digitaler Zoom im Vollbildmodus Legen Sie zwei Finger auf das Display Ihre Smartphones und schieben Sie sie zusammen, um auszuzoomen, oder schieben Sie sie auseinander, um einzuzoomen. Das Darstellungsverhältnis wird auf dem Bildschirm angezeigt (von 0,2 x bis 25 x) Snapshot vom aktuellen Bild machen und in einem Ordner ablegen...
  • Seite 76: Ios

    Systemvoraussetzungen Um den VS Viewer Pro installieren und betreiben zu können, muss auf Ihrem iOS Smartphone iOS 5.1 oder höher installiert sein, und das Smartphone muss durch ein drahtloses Netzwerk unterstützt werden. Schritt 1: “App Store” auswählen Schritt 2: Suchen Sie den “VS Viewer Pro” und tippen Sie auf “Installieren”. Es erscheint ein Fenster mit der Aufforderung, das Login-Passwort einzugeben, um den Download zu starten.
  • Seite 77 Schritt 4: Tippen Sie auf , um den DVR oder NVR hinzuzufügen. Schritt 5: Geben Sie den Namen des DVR/NVR, Host (IP-Adresse), Port, Benutzername und Passwort ein. Tippen Sie auf “Save”, um die Einstellungen zu speichern. App bedienen Tippen Sie auf den DVR oder NVR, dessen Bild angezeigt werden soll. Sie können die Ausrichtung des Bildes ändern, indem Sie Ihr Smartphone drehen.
  • Seite 78 Kanal auswählen Tippen Sie auf , um zwischen Vollbild und Mehrfachdarstellung zu wechseln. Wählen Sie den Anzeigemodus aus, und tippen Sie auf die Nummer des Kanals, der angezeigt werden soll. Tippen Sie erneut auf , um die Auswahl zu verbergen. PTZ -Steuerung Tippen Sie im Vollbildmodus auf , um die PTZ-Steuerung zu aktivieren.
  • Seite 79 Sonstiges Audioanzeige ein-/ausschalten digitaler Zoom im Vollbildmodus Legen Sie zwei Finger auf das Display Ihre Smartphones und schieben Sie sie zusammen, um auszuzoomen, oder schieben Sie sie auseinander, um einzuzoomen. Das Darstellungsverhältnis wird auf dem Bildschirm angezeigt (von 0,2 x bis 25 x) Snapshot vom aktuellen Bild machen und in einem Ordner ablegen...

Diese Anleitung auch für:

Hddvr1016Hddvr1004