Herunterladen Diese Seite drucken

Lenovo ThinkServer TS130 Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

ThinkServer
Benutzerhandbuch
Computertypn: 1098, 1100, 1105 und 1106
Downloaded from
www.Manualslib.com
manuals search engine

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Lenovo ThinkServer TS130

  • Seite 1 ThinkServer Benutzerhandbuch Computertypn: 1098, 1100, 1105 und 1106 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 2 • Anhang A „Bemerkungen“ auf Seite 87 Zweite Ausgabe (März 2012) © Copyright Lenovo 2011, 2012. HINWEIS ZU EINGESCHRÄNKTEN RECHTEN (LIMITED AND RESTRICTED RIGHTS NOTICE): Werden Daten oder Software gemäß einem GSA-Vertrag (General Services Administration) ausgeliefert, unterliegt die Verwendung, Vervielfältigung oder Offenlegung den in Vertrag Nr.
  • Seite 3 Primäres Festplattenlaufwerk austauschen . . Systemprogramme verwenden ..Sekundäres Festplattenlaufwerk installieren oder austauschen ... © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 4 Lenovo Website (http://www.lenovo.com) ..Richtlinie ....Lenovo Unterstützungswebsite ..Bildschirmarbeitsverordnung ..
  • Seite 5 Safety Information (Sicherheitsinformationen) Before installing this product, read the Safety Information. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 6 Wichtig: Alle Hinweise vom Typ „Vorsicht“ und „Gefahr“ in dieser Dokumentation sind mit einer Nummer gekennzeichnet. Diese Nummer dient als Querverweis zwischen Hinweisen vom Typ „Vorsicht“ oder „Gefahr“ und den in verschiedene Sprachen übersetzten Hinweisen in der Broschüre Safety Information (Sicherheitsinformationen).
  • Seite 7 Einige Lasergeräte enthalten eine Laserdiode der Klasse 3A oder 3B. Beachten Sie Folgendes: Laserstrahlung bei geöffneter Verkleidung. Nicht in den Strahl blicken. Keine Lupen oder Spiegel verwenden. Strahlungsbereich meiden. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 8 Hinweis 4 ≥ 18 kg ≥ 32 kg ≥ 55 kg < 32 kg < 55 kg < 100 kg Vorsicht: Beim Anheben Arbeitsschutzrichtlinien beachten. Hinweis 5 Vorsicht: Mit dem Netzschalter an der Einheit und am Netzteil wird die Stromversorgung für die Einheit nicht unterbrochen.
  • Seite 9 Sie den Lüfter aus dem Gerät entfernen. Hinweis 10 Vorsicht: Das folgende Etikett weist auf scharfe Kanten, Ecken oder Scharniere hin. Hinweis 11 Vorsicht: Das folgende Etikett weist auf eine heiße Oberfläche hin. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 10 Hinweis 12 GEFAHR Bei Überlastung eines Netzstromkreises besteht unter bestimmten Umständen Brandgefahr oder das Risiko eines elektrischen Schlags. Um dies zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass der elektrische Bedarf Ihres Systems die Absicherung des Netzstromkreises nicht überschreitet. Technische Daten zur Elektrik finden Sie in der Dokumentation zu Ihrer Einheit.
  • Seite 11 Dieses Produkt enthält einen Laser der Klasse 1. Niemals direkt mit optischen Instrumenten in den Laserstrahl blicken. Hinweis 18 Vorsicht: Keine Gegenstände auf die in einem Rack installierten Einheiten legen. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 12 Gefährliche bewegliche Teile in der Nähe. Hinweis 20 Vorsicht: Die Batterie ist eine Lithium-Ionen-Batterie. Um eine Explosionsgefahr zu vermeiden, die Batterie nicht verbrennen. Nur gegen das von Lenovo zugelassene Teil austauschen. Batterie nach Gebrauch der Wiederverwertung zuführen oder als Sondermüll entsorgen. ThinkServer Benutzerhandbuch Downloaded from www.Manualslib.com...
  • Seite 13 Anfordern von Service und Unterstützung finden Sie im Dokument Garantie- und Unterstützungsinformationen unter http://www.lenovo.com/support. Die aktuellsten Informationen zum Server und zu anderen Lenovo Produkten erhalten Sie unter der Adresse: http://www.lenovo.com/thinkserver Notieren Sie die Informationen zu Ihrem Server in der folgenden Tabelle. Sie benötigen diese Informationen, wenn Sie den Server bei Lenovo registrieren.
  • Seite 14 • Garantie- und Unterstützungsinformationen: Dieses Dokument enthält die Informationen zur Garantie sowie Informationen dazu, wie Sie sich an die Lenovo Unterstützung wenden können. Sie können die gesamte Dokumentation für Ihren Server im PDF-Format von der Lenovo Unterstützungswebsite unter der Adresse http://www.lenovo.com/support herunterladen.
  • Seite 15 Informationen hierzu finden Sie in der Hilfe zum Betriebssystem. Dieser Schritt ist Betriebssystem konfigurieren nicht erforderlich, wenn das Betriebssystem mithilfe des Programms „ThinkServer EasyStartup“ installiert wurde. Anwendungen installieren Lesen Sie die Dokumentation zu den Anwendungen, die Sie installieren möchten. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 16 ThinkServer Benutzerhandbuch Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 17 Kapitel 3. Produktüberblick Dieses Kapitel enthält Informationen zum Serverpaket, zu Merkmalen, technischen Daten und Softwareprogrammen. Bestandteile des Servers Das ThinkServer TS130-Serverpaket enthält den Server, ein Netzkabel, Dokumentation und Softwaredatenträger. Server Netzkabel Dokumentation und Softwaredatenträger Merkmale und technische Daten Die folgende Tabelle enthält Informationen zu den Merkmalen und technischen Daten des Servers. Je nach Servermodell sind einige Merkmale u.
  • Seite 18 Tabelle 2. Merkmale und technische Daten (Forts.) • Speichern der Ergebnisse der POST-Hardwaretests Eine Liste der unterstützten Mikroprozessoren erhalten Sie, (Power-On Self-Test, Selbsttest beim Einschalten) indem Sie die Site http://www.lenovo.com/thinkserver • Automatisches Einschalten aufrufen und auf der Registerkarte Products auf Optionsklicken.
  • Seite 19 • Unterstützung für ein Schloss • TPM (Trusted Platform Module) Softwareprogramme Lenovo stellt Software bereit, die Ihnen dabei hilft, den Server in Betrieb zu nehmen. EasyStartup Das Programm „ThinkServer EasyStartup“ vereinfacht den Prozess der Einrichtung von RAID und der Installation unterstützter Microsoft Windows-Betriebssysteme und Einheitentreiber auf dem Server. Das Programm „EasyStartup“...
  • Seite 20 • Verfügbarkeit der Mikrocodeversion • Integrierte menügeführte Installation, System- und RAID-Konfiguration • Integrierte Überwachung für Lüfter, Temperatur und Spannung • Lüfter mit Geschwindigkeitssensor • ECC-DDR3-SDRAM mit SPD (Serial Presence Detect) • Fehlercodes und -nachrichten zur Fehlerbestimmung • Generieren von Fehlerprotokollen für POST-Fehler (Power-On Self-Test - Selbsttest beim Einschalten) •...
  • Seite 21 Anschlüsse an der Rückseite des Servers dargestellt. Einige Anschlüsse an der Rückseite des Servers sind farblich markiert. Diese Markierungen helfen Ihnen dabei, die Kabel den richtigen Anschlüssen am Server zuzuordnen. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 22 Abbildung 2. Positionen der Anschlüsse an der Rückseite Netzkabelanschluss Mikrofonanschluss Audioausgangsanschluss Serieller Anschluss VGA-Bildschirmanschluss Audioeingangsanschluss DisplayPort-Anschluss PCI-Express-x16-Kartensteckplatz USB-Anschlüsse (6) Steckplatz für PCI-Express-x1-Karte Ethernet-Anschluss PCI-Kartensteckplätze (2) Anschluss Beschreibung Audioeingangsanschluss Dient zum Empfangen von Audiosignalen von einer externen Audioeinheit, wie z. B. einem Stereosystem. Wenn Sie eine externe Audioeinheit anschließen, wird ein Kabel zwischen dem Audioausgangsanschluss der Einheit und dem Audioeingangsanschluss des Servers angeschlossen.
  • Seite 23 Anschluss Beschreibung Serieller Anschluss Dient zum Anschließen eines externen Modems, eines seriellen Druckers oder einer anderen Einheit mit seriellem Anschluss mit 9 Kontaktstiften. USB-Anschluss Dient zum Anschließen einer Einheit, die einen USB-Anschluss benötigt, wie z. B. einer USB-Tastatur, einer USB-Maus, eines USB-Scanners oder eines USB-Druckers.
  • Seite 24 Temperatursensoranschluss PCI-Kartensteckplätze (2) Netzteilanschluss mit 24 Kontaktstiften Steckplatz für PCI-Express-x1-Karte Batterie Steckplatz für PCI-Express-x16-Grafikkarte SATA-Anschlüsse 1 und 2 (SATA Anschluss für Lüfter an der Rückseite 3.0-Anschlüsse) SATA-Anschluss 3 (SATA 2.0-Anschluss) Anschluss für Schalter zur Abdeckungserkennung (gegen unbefugten Zugriff) Mikroprozessor eSATA-Anschluss Anschluss für Lüfter an der Vorderseite PS/2-Tastatur- und -Mausanschluss Interne Komponenten...
  • Seite 25 Etikett für Maschinentyp und -modell Das Etikett mit der Angabe von Maschinentyp und Modell identifiziert Ihren Computer. Wenn Sie sich an Lenovo wenden, um Unterstützung zu erhalten, können die Kundendienstmitarbeiter Ihren Computer über den Maschinentyp und das Modell identifizieren und Sie schneller unterstützen.
  • Seite 26 Im Folgenden sehen Sie ein Beispiel für das Etikett mit der Angabe von Maschinentyp und Modell. Abbildung 6. Etikett mit Maschinentyp und Modell ThinkServer Benutzerhandbuch Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 27 Vor der Verwendung des Servers müssen Sie die folgenden Richtlinien gelesen und verstanden haben: • Lesen Sie zuerst sorgfältig die Safety Information (Sicherheitsinformationen) und die Garantie- und Unterstützungsinformationen unter http://www.lenovo.com/support und „Richtlinien“ auf Seite 15. Diese Informationen helfen Ihnen, sicher zu arbeiten.
  • Seite 28 • Eine Liste der unterstützten Zusatzeinrichtungen für den Server finden Sie im Internet unter der Adresse http://www.lenovo.com/thinkserver. • Beim Arbeiten im Inneren des Servers sind einige Tasks einfacher auszuführen, wenn Sie den Server auf die Seite legen. Möglicherweise müssen Sie zuerst die Standfüße nach innen klappen und den Computer auf die Seite legen.
  • Seite 29 (Sicherheitsinformationen) und die Informationen zu Herstellerservice und Unterstützung auf der ThinkServer Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Entfernen der Serverabdeckung. Vorsicht: Schalten Sie den Server aus und lassen Sie ihn drei bis fünf Minuten lang abkühlen, bevor Sie die...
  • Seite 30 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Entfernen und Anbringen der Frontblende. Gehen Sie wie folgt vor, um die Frontblende zu entfernen und später wieder anzubringen: 1.
  • Seite 31 3. Entfernen Sie die Frontblende, indem Sie die drei Plastikzungen an der linken Seite lösen und die Frontblende nach außen kippen. Abbildung 8. Frontblende entfernen 4. Um die Frontblende wieder anzubringen, richten Sie die drei Plastikzungen an der rechten Seite der Frontblende an den entsprechenden Öffnungen im Gehäuse aus und drehen die Frontblende dann nach innen, bis sie auf der linken Seite einrastet.
  • Seite 32 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Installieren oder Austauschen einer PCI-Karte. Der Server ist mit zwei Standard-PCI-Kartensteckplätzen, einem PCI-Express-x1-Kartensteckplatz und einem PCI-Express-x16-Kartensteckplatz ausgestattet.
  • Seite 33 3. Drücken Sie an der Rückseite des Servers den Entriegelungsknopf , um die PCI-Kartenverriegelung zu öffnen. Abbildung 10. PCI-Kartenverriegelung öffnen Kapitel 5 Hardware installieren, entfernen oder austauschen Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 34 4. Wenn Sie eine PCI-Karte installieren möchten, entfernen Sie die entsprechende Steckplatzabdeckung aus Metall. Wenn Sie eine alte PCI-Karte austauschen, fassen Sie die alte, derzeit im Steckplatz installierte Karte und ziehen Sie sie vorsichtig aus dem Steckplatz. Anmerkungen: a. Die PCI-Karte passt genau in den Kartensteckplatz. Schieben Sie ggf. die Karte etwas hin und her, bis sie vollständig aus dem Kartensteckplatz entfernt ist.
  • Seite 35 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support Dieser Abschnitt enthält Anweisungen zum Installieren oder Entfernen der Ethernet-Karte. Verwenden Sie die Dokumentation zur Ethernet-Karte und befolgen Sie die dort angegebenen Anweisungen zusätzlich zu den Anweisungen in diesem Abschnitt.
  • Seite 36 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Installieren oder Entfernen eines Speichermoduls. Der Server verfügt über vier Steckplätze zum Installieren oder Austauschen von DDR3-UDIMMs, die bis zu 16 GB Systemspeicher zur Verfügung stellen können.
  • Seite 37 1. Entnehmen Sie alle Datenträger aus den Laufwerken und schalten Sie alle angeschlossenen Einheiten und den Server aus. Ziehen Sie dann alle Netzkabel von den Netzsteckdosen ab und ziehen Sie alle Kabel ab, die an den Server angeschlossen sind. 2. Entfernen Sie die Serverabdeckung. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Serverabdeckung entfernen“...
  • Seite 38 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Installieren oder Austauschen des optischen Laufwerks. Gehen Sie wie folgt vor, um ein optisches Laufwerk zu installieren oder auszutauschen: 1.
  • Seite 39 4. Je nachdem, ob Sie ein optisches Laufwerk installieren oder austauschen, gehen Sie wie folgt vor: • Wenn Sie ein sekundäres optisches Laufwerk installieren, entfernen Sie die Kunststoffabdeckung in der Frontblende der Laufwerkposition, die Sie verwenden möchten. Wenn in der Laufwerkposition eine Antistatikblende aus Metall installiert ist, entfernen Sie diese.
  • Seite 40 5. Schieben Sie das neue optische Laufwerk mit der installierten Halterung für ein optisches Laufwerk von der Vorderseite des Servers aus in die Laufwerkposition, bis es einrastet. Abbildung 17. Optisches Laufwerk installieren 6. Installieren Sie die Frontblende wieder. Lesen Sie den Abschnitt „Frontblende entfernen und wieder anbringen“...
  • Seite 41 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Austauschen des primären Festplattenlaufwerks. Gehen Sie zum Austauschen des primären Festplattenlaufwerks wie folgt vor: 1.
  • Seite 42 Öffnungen am Festplattenlaufwerk aus. Berühren Sie dabei nicht die Platine an der Unterseite des Festplattenlaufwerks. Anmerkung: Wenn Sie ein 2,5-Zoll-Festplattenlaufwerk installieren, installieren Sie das Festplattenlaufwerk zuerst in eine Halterung für 2,5 bis 3,5 Zoll große Festplattenlaufwerke und installieren Sie anschließend diese Halterung in die blaue Halterung. Abbildung 20.
  • Seite 43 Abbildung 21. Primäres Festplattenlaufwerk installieren Kapitel 5 Hardware installieren, entfernen oder austauschen Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 44 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support Gehen Sie wie folgt vor, um das sekundäre Festplattenlaufwerk zu installieren oder auszutauschen: 1. Entnehmen Sie alle Datenträger aus den Laufwerken und schalten Sie alle angeschlossenen Einheiten und den Server aus.
  • Seite 45 5. Drücken Sie den Entriegelungsknopf , um die Festplattenlaufwerkhalterung freizugeben und sie anschließend aus dem Gehäuse herauszunehmen. Abbildung 23. Sekundäres Festplattenlaufwerk entfernen 6. Ziehen Sie an dem blauen Griff, um das Festplattenlaufwerk aus der Festplattenlaufwerkhalterung freizugeben und zu entfernen. 7. Biegen Sie die Seiten der blauen Halterung so weit, dass Sie das Festplattenlaufwerk aus der Halterung entfernen können.
  • Seite 46 Abbildung 24. Festplattenlaufwerk in der Halterung installieren 9. Schieben Sie das neue Festplattenlaufwerk mit der blauen Halterung in die Halterung für das sekundäre Festplattenlaufwerk, bis es einrastet. 10. Schieben Sie die Festplattenlaufwerkhalterung mit dem neuen Festplattenlaufwerk in das Gehäuse, bis sie sich direkt unterhalb des Metallanschlags befindet.
  • Seite 47 11. Drücken Sie die Festplattenlaufwerkhalterung nach unten, bis sie einrastet. Stellen Sie sicher, dass die Festplattenlaufwerkhalterung fest im Gehäuse sitzt. Abbildung 26. Sekundäres Festplattenlaufwerk installieren 12. Schließen Sie das eine Ende des Signalkabels an das Festplattenlaufwerk und das andere Ende an einen freien SATA-Anschluss auf der Systemplatine an.
  • Seite 48 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Austauschen des Netzteils. Obwohl sich nach dem Abziehen des Netzkabels in Ihrem Server keine beweglichen Teile befinden, sind die folgenden Warnhinweise für Ihre Sicherheit und Ihre Zertifizierung als anerkanntes Testlabor (Underwriters...
  • Seite 49 8. Bringen Sie die vier Schrauben an und ziehen Sie sie fest, um das Netzteil zu sichern. Anmerkung: Verwenden Sie nur von Lenovo zur Verfügung gestellte Schrauben. 9. Schließen Sie die Netzteilkabel wieder an die Systemplatine und alle Laufwerke an.
  • Seite 50 (Sicherheitsinformationen) und die Informationen zu Herstellerservice und Unterstützung auf der ThinkServer Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Austauschen der Kühlkörper- und Lüftungsbaugruppe. Vorsicht: Schalten Sie den Server aus und lassen Sie ihn drei bis fünf Minuten lang abkühlen, bevor Sie die...
  • Seite 51 6. Entfernen Sie die vier Schrauben, mit denen die Kühlkörper- und Lüftungsbaugruppe an der Systemplatine befestigt ist, in folgender Reihenfolge: a. Schraube teilweise lösen, dann Schraube vollständig lösen und anschließend Schraube vollständig lösen. b. Schraube teilweise lösen, dann Schraube vollständig lösen und anschließend Schraube vollständig lösen.
  • Seite 52 (Sicherheitsinformationen) und die Informationen zu Herstellerservice und Unterstützung auf der ThinkServer Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Austauschen der Audio- und USB-Baugruppe an der Vorderseite.
  • Seite 53 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support Je nach Modelltyp kann bei Ihrem Server eine Lüftungsbaugruppe für die Vorderseite installiert sein. In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Austauschen der Lüftungsbaugruppe an der Vorderseite.
  • Seite 54 Gehen Sie wie folgt vor, um die Lüftungsbaugruppe an der Vorderseite auszutauschen: 1. Entnehmen Sie alle Datenträger aus den Laufwerken und schalten Sie alle angeschlossenen Einheiten und den Server aus. Ziehen Sie dann alle Netzkabel von den Netzsteckdosen ab und ziehen Sie alle Kabel ab, die an den Server angeschlossen sind.
  • Seite 55 (Sicherheitsinformationen) und die Informationen zu Herstellerservice und Unterstützung auf der ThinkServer Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support In diesem Abschnitt finden Sie Anweisungen zum Austauschen der Lüftungsbaugruppe an der Rückseite. Kapitel 5...
  • Seite 56 Gehen Sie wie folgt vor, um die Lüftungsbaugruppe an der Rückseite auszutauschen: 1. Entnehmen Sie alle Datenträger aus den Laufwerken und schalten Sie alle angeschlossenen Einheiten und den Server aus. Ziehen Sie dann alle Netzkabel von den Netzsteckdosen ab und ziehen Sie alle Kabel ab, die an den Server angeschlossen sind.
  • Seite 57 (Sicherheitsinformationen) und die Informationen zu Herstellerservice und Unterstützung auf der ThinkServer Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support Dieser Abschnitt enthält Anweisungen zum Austauschen des Mikroprozessors. Kapitel 5...
  • Seite 58 Vorsicht: Der Kühlkörper und der Mikroprozessor sind möglicherweise sehr heiß. Schalten Sie den Computer aus und lassen Sie ihn drei bis fünf Minuten lang abkühlen, bevor Sie die Computerabdeckung entfernen. Gehen Sie wie folgt vor, um den Mikroprozessor auszutauschen: 1. Entnehmen Sie alle Datenträger aus den Laufwerken und schalten Sie alle angeschlossenen Einheiten und den Computer aus.
  • Seite 59 7. Heben Sie den Mikroprozessor gerade nach oben aus dem Mikroprozessorsockel heraus. Abbildung 37. Mikroprozessor entfernen Anmerkungen: a. Der Mikroprozessor und der Mikroprozessorstecksockel Ihres Servermodells sehen möglicherweise anders aus als die in dieser Abbildung dargestellten Komponenten. b. Beachten Sie die Ausrichtung des Mikroprozessors im Stecksockel. Sie können entweder nach dem kleinen Dreieck an einer Ecke des Mikroprozessors suchen oder sich die Ausrichtigung der Kerben...
  • Seite 60 Documentation DVD zu Ihrem Produkt sowie den Abschnitt „Richtlinien“ auf Seite 15 aufmerksam lesen. Die entsprechenden Dokumentationen finden Sie unter http://www.lenovo.com/support Dieser Abschnitt enthält Anweisungen zum Austauschen der Batterie der Systemplatine. Der Server verfügt über einen besonderen Speichertyp für Datums-, Uhrzeit- und Konfigurationsinformationen für integrierte Funktionen.
  • Seite 61 ausfällt, gehen die Informationen zu Datum, Uhrzeit und Konfiguration, einschließlich Kennwörtern, verloren. Es wird eine Fehlernachricht angezeigt, wenn Sie den Server einschalten. Beachten Sie beim Austauschen der Batterie im Server die folgenden Informationen: • Tauschen Sie die Batterie ausschließlich durch eine Lithiumbatterie desselben Typs und desselben Herstellers aus.
  • Seite 62 5. Installieren Sie die neue Batterie in der Systemplatine. Abbildung 40. Installieren der neuen Batterie in der Systemplatine 6. Installieren Sie die Computerabdeckung wieder, und schließen Sie die Kabel an. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Austausch von Komponenten abschließen“ auf Seite 50. Anmerkung: Wenn der Computer nach dem Austauschen der Batterie zum ersten Mal wieder eingeschaltet wird, wird möglicherweise eine Fehlernachricht angezeigt.
  • Seite 63 Sie im Abschnitt Kapitel 6 „Server konfigurieren“ auf Seite 55. Anmerkung: In den meisten Ländern und Regionen der Welt ist es erforderlich, dass fehlerhafte CRUs an Lenovo zurückgesendet werden. Informationen hierzu sind im Lieferumfang der CRU enthalten oder werden Ihnen gesondert einige Tage nach Erhalt der CRU zugeschickt.
  • Seite 64 Server einschalten Wenn der Server an eine Stromquelle angeschlossen, aber nicht eingeschaltet ist, wird das Betriebssystem nicht ausgeführt und die gesamte Kernlogik mit Ausnahme des Serviceprozessors (des integrierten Managementmoduls) ist ausgeschaltet. Der Server kann jedoch auf Anforderungen des Serviceprozessors, wie z. B. eine ferne Anforderung zum Einschalten des Servers, reagieren. Nach Anschluss des Servers an eine Netzsteckdose können Sie den Server durch Drücken des Netzschalters einschalten.
  • Seite 65 Knöpfe, die zum Entfernen der Serverabdeckung dienen. Es handelt sich um die gleiche Art von Verriegelung, die bei vielen Notebook-Computern Verwendung findet. Eine integrierte Kabelverriegelung kann direkt bei Lenovo bestellt werden. Suchen Sie auf der folgenden Website nach dem Begriff Kensington: http://www.lenovo.com/support Vorhängeschloss...
  • Seite 66 aufgefordert. Der Server kann erst verwendet werden, nachdem ein gültiges Benutzerkennwort eingegeben wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Kapitel 6 „Server konfigurieren“ auf Seite 55. ThinkServer Benutzerhandbuch Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 67 In den folgenden Tabellen sind alle Hauptmenüs und Optionen im Programm „Setup Utility“ aufgeführt. Anmerkungen: • Einige Optionen können aufgrund von BIOS-Aktualisierungen unterschiedlich lauten. • Einige Elemente werden nur dann im Menü angezeigt, wenn der Server die entsprechenden Funktionen unterstützt. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 68 Servers ändern möchten. Durch falsche Einstellungen können Sie unvorhergesehenen Schaden verursachen. • Lenovo stellt das Dienstprogramm zur BIOS-Aktualisierung auf der Lenovo Website zur Verfügung. Sie können das BIOS-Image auf der Website herunterladen. Folgen Sie hierzu den Anweisungen auf der Website, um das BIOS zu aktualisieren.
  • Seite 69 Tabelle 4. Menüoptionen im Menü Main (Forts.) Menüoption Option oder Beschreibung Ethernet MAC Address XX-XX-XX-XX-XX-XX / Nicht verfügbar BIOS Revision Level BIOS-Version BIOS Date (MM/DD/YYYY) Language [English] / Français / Chinese Anmerkungen: • [ ] gibt die Standardeinstellung an. • Die voreingestellte BIOS-Sprache ist Englisch. Sie können die Einstellung zu Französisch oder Chinesisch im Menü...
  • Seite 70 Tabelle 7. Menüoptionen im Menü Devices Menüoption Beschreibung Serial Port Setup Rufen Sie das Untermenü auf, um alle Optionen anzuzeigen. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Tabelle 8 „Untermenüs im Menü Serial Port Setup“ auf Seite 58. USB Setup Rufen Sie das Untermenü auf, um alle Optionen anzuzeigen.
  • Seite 71 Tabelle 9. Untermenüs im Menü USB Setup (Forts.) Menüoption Option Beschreibung Aktivieren oder Inaktivieren von USB Port 1 [Enabled] / Disabled USB-Anschluss 1. Aktivieren oder Inaktivieren von USB Port 2 [Enabled] / Disabled USB-Anschluss 2. Aktivieren oder Inaktivieren von USB Port 3 [Enabled] / Disabled USB-Anschluss 3.
  • Seite 72 Tabelle 11. Untermenüs im Menü Video Setup Menüoption Option Beschreibung Select Active Video IGD / PEG / PCI / [Auto] Auswählen der primären Videoeinheit, die für grafische Ausgabe verwendet wird. Wenn Sie Auto auswählen, priorisiert das System Videoeinheiten in der folgenden Reihenfolge: PEG (PCI-e Graphics Device), PCI (PCI Graphics Device) und IGD (Internal Graphics Device).
  • Seite 73 Tabelle 14. Menüoptionen im Menü Advanced Menüoption Beschreibung CPU Setup Rufen Sie das Untermenü auf, um alle Optionen anzuzeigen. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt Tabelle 15 „Untermenüs im Menü CPU Setup“ auf Seite ® Intel Manageability Rufen Sie das Untermenü auf, um alle Optionen anzuzeigen.
  • Seite 74 Tabelle 15. Untermenüs im Menü CPU Setup (Forts.) Menüoption Option Beschreibung VT-d Aktivieren oder Inaktivieren von VT-d. Mit Enabled / [Disabled] VT-d-Unterstützung auf Intel-Plattformen kann für mehr Zuverlässigkeit, Sicherheit und höhere Verfügbarkeit eine verbesserte Isolation von I/O-Ressourcen gewährleistet werden. Enabled / [Disabled] Aktivieren oder Inaktivieren von TxT (Trusted Execution Technology).
  • Seite 75 ® Tabelle 16. Untermenüs im Menü Intel Manageability Menüoption Option Beschreibung ® Intel Manageability Control [Enabled] / Disabled Aktivieren oder Inaktivieren der Intel Manageability Control. Bei inaktivierter Funktion: • Wenn das System bereitgestellt ist, wird die Bereitstellung von MEBx (Management Engine BIOS Extension) zuerst aufgehoben.
  • Seite 76 Tabelle 17. Untermenüs im Menü SOL Configuration (Forts.) Menüoption Option Beschreibung • ASCII Anmerkungen: 1. [ ] gibt die Standardeinstellung an. 2. Die oben genannten Optionen können je nach Mikroprozessortyp abweichen. Tabelle 18. Menüoptionen im Menü Power Menüoption Option Beschreibung After Power Loss Power Off / Power On / [Last State] Mit diesem Feld wird angezeigt, ob...
  • Seite 77 Tabelle 19. Untermenüs im Menü Automatic Power On Menüoption Option Beschreibung Wake on LAN Primary / [Automatic] / Disabled Aktivieren oder Inaktivieren der Wake on LAN-Funktion und Steuerung der Startreihenfolge, die nach einem Wake on LAN-Ereignis verwendet wird. Anmerkung: Mit dieser Option wird das Wakeup-Ereignis über das integrierte LAN und PCI LAN gesteuert.
  • Seite 78 Tabelle 20. Menüoptionen im Menü Security (Forts.) Menüoption Option Beschreibung Power-On Password Not Installed / Installed Set Administrator Password Enter Konfigurieren Sie diese Option, um das Administrator Password festzulegen, zu ändern oder zu löschen. Verwenden Sie zum Festlegen eines Kennworts die Zeichen a-z und 0-9.
  • Seite 79 Tabelle 20. Menüoptionen im Menü Security (Forts.) Menüoption Option Beschreibung Aktivieren oder Inaktivieren der Configuration Change Detection Enabled / [Disabled] Funktion zum Ermitteln von Konfigurationsänderungen. Anmerkung: [ ] gibt die Standardeinstellung an. Tabelle 21. Untermenüs im Menü Hard Disk Password Menüoption Option Beschreibung...
  • Seite 80 Tabelle 22. Untermenüs im Menü Fingerprint Setup Menüoption Option Beschreibung Preboot Authentication [Enabled] / Disabled Aktivieren oder Inaktivieren der Funktion für das Lesegerät für Fingerabdrücke zur BIOS-Kennworteingabe. Erase Fingerprint Data Yes / [No] Wählen Sie aus, ob die in einem Lesegerät für Fingerabdrücke gespeicherten Fingerabdruckdaten gelöscht werden sollen.
  • Seite 81 Tabelle 25. Menüoptionen im Menü Startup (Forts.) Menüoption Option Beschreibung Diese Reihenfolge wird verwendet, Error Boot Sequence wenn BIOS feststellt, dass ein Fehler aufgetreten ist. Wählen Sie mit den Auf- und Abwärtspfeiltasten eine Einheit aus. Boot Mode [Auto] / UEFI / Legacy Wählen Sie eine Bootrichtlinie aus: •...
  • Seite 82 Tabelle 25. Menüoptionen im Menü Startup (Forts.) Menüoption Option Beschreibung Aktivieren oder Inaktivieren der Option Keys Display [Enabled] / Disabled Option-Keys-Display-Funktion. Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden die Nachrichten zum Drücken einer Taste (z. B. die F1-Taste) angezeigt. Anmerkung: Das Inaktivieren dieser Nachrichten hat keine Auswirkungen auf die Funktionen einer bestimmten.
  • Seite 83 Für die Navigation durch das BIOS-Menü können Sie die Tastatur oder die Maus verwenden. Die für die verschiedenen Aktionen zu verwendenden Tasten werden am unteren Rand der jeweiligen Anzeigen angezeigt. Kennwörter verwenden Mithilfe des Programms „Setup Utility“ können Sie Kennwörter definieren, die unbefugten Zugriff auf Ihren Computer und Ihre Daten verhindern.
  • Seite 84 • Nachdem Sie ein Festplattenkennwort festgelegt haben, sind Ihre Daten auf der Festplatte auch dann geschützt, wenn das Laufwerk aus dem Computer entfernt und in einem anderen Computer installiert wird. • Wenn Sie Ihr Hard Disk Password vergessen, kann Lenovo das Kennwort nicht zurücksetzen und keine Daten vom Festplattenlaufwerk wiederherstellen.
  • Seite 85 11. Installieren Sie erneut alle Komponenten und schließen Sie alle zuvor entfernten Kabel wieder an. 12. Bringen Sie die Serverabdeckung wieder an und schließen Sie die Netzkabel an. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Austausch von Komponenten abschließen“ auf Seite 50. Einheit aktivieren oder inaktivieren Dieser Abschnitt enthält Informationen zum Aktivieren und Inaktivieren des Benutzerzugriffs auf die folgenden Einheiten:...
  • Seite 86 1. Starten Sie das Programm „Setup Utility“. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Programm „Setup Utility“ starten“ auf Seite 55. 2. Wählen Sie im Hauptmenü des Programms „Setup Utility“ Startup aus. 3. Wählen Sie die Einheiten für die primäre Startreihenfolge („Primary Startup Sequence“), die Einheiten für die automatische Startreihenfolge („Automatic Startup Sequence“) und die Einheiten für die Startreihenfolge beim Auftreten eines Fehlers („Error Startup Sequence“) aus.
  • Seite 87 Gehen Sie wie folgt vor, um die SATA-RAID-Funktion zu aktivieren: 1. Starten Sie das Programm „Setup Utility“. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt „Programm „Setup Utility“ starten“ auf Seite 55. 2. Wählen Sie Devices ➙ ATA Drive Setup aus. 3. Wählen Sie Configure SATA as aus, und drücken Sie die Eingabetaste. 4.
  • Seite 88 • Wählen Sie mithilfe des Aufwärts- und des Abwärtspfeils Exit aus, und drücken Sie die Eingabetaste. Firmware aktualisieren Die Firmware im Server wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und kann von der Lenovo Unterstützungswebsite heruntergeladen werden. Rufen Sie die Adresse http://www.lenovo.com/support auf, um zu prüfen, ob eine aktuelle Firmware-Version vorhanden ist, z.
  • Seite 89 • Auswählbare Partitionsgröße und auswählbare Dateisysteme • Unterstützung für mehrere Betriebssysteme • Installation des Betriebssystems und der Einheitentreiber im unbeaufsichtigten Modus (zur Zeitersparnis) • Erstellung einer wiederverwendbaren Antwortdatei, die bei gleich konfigurierten Lenovo Servern verwendet werden kann, um zukünftige Installationsvorgänge weiter zu beschleunigen Systemprogramme aktualisieren Dieses Kapitel enthält Informationen zur POST- und BIOS-Aktualisierung und zur Wiederherstellung nach...
  • Seite 90 Lenovo nimmt möglicherweise Änderungen und Erweiterungen an POST und BIOS vor. Freigegebene Aktualisierungen können aus dem World Wide Web von der Lenovo Website unter http://www.lenovo.com heruntergeladen werden. Anweisungen zur Verwendung der POST- und BIOS-Aktualisierungen sind in einer TXT-Datei enthalten, die mit den Aktualisierungsdateien bereitgestellt wird. Für die meisten Modelle können Sie entweder ein Aktualisierungsprogramm herunterladen, mit dem Sie eine Aktualisierungs-CD/DVD...
  • Seite 91 BIOS vom Betriebssystem aktualisieren (Flashaktualisierung) Anmerkung: Da die Websites von Lenovo ständig verbessert und überarbeitet wird, können die Inhalte auf den zugehörigen Webseiten ohne Vorankündigung geändert werden. Dies betrifft auch die Inhalte, auf die im Folgenden Bezug genommen wird. Gehen Sie wie folgt vor, um das BIOS von Ihrem Betriebssystem aus zu aktualisieren (Flashaktualisierung): 1.
  • Seite 92 9. Nach Abschluss des Wiederherstellungsvorgangs werden keine Signaltöne mehr ausgegeben und das System schaltet sich automatisch aus. Entfernen Sie die CD oder DVD aus dem optischen Laufwerk, bevor das System vollständig ausgeschaltet ist. 10. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4. 11.
  • Seite 93 Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Starteinheit auswählen“ auf Seite 73. Vor dem Start des Vergewissern Sie sich, dass keine der Tasten klemmt. Betriebssystems gibt der Server mehrere Signaltöne aus. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 94 EasyStartup-Fehler In der folgenden Tabelle werden die EasyStartup-Fehler und die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Fehlerbehebung beschrieben. Tabelle 27. ThinkServer EasyStartup DVD • Führen Sie die vorgeschlagenen Maßnahmen in der Reihenfolge durch, in der sie in der Spalte „Maßnahme“ aufgeführt sind, bis der Fehler behoben ist. •...
  • Seite 95 Bemerkungen. Lesen Sie vor der Verwendung dieses Produkts alle Sicherheitsinformationen. Lenovo Website (http://www.lenovo.com) Die Lenovo Website bietet aktuelle Informationen und Services, die Ihnen beim Erwerb, beim Durchführen von Upgrades und bei der Wartung des Computers helfen. Außerdem stehen Ihnen dort die folgenden Möglichkeiten zur Verfügung:...
  • Seite 96 ThinkServer Benutzerhandbuch Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 97 Garantie, das im Lieferumfang Ihres Computers enthalten ist. Anmerkung: Telefonnummern können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden. Wenn die Nummer für Ihr Land oder Ihre Region nicht angegeben ist, wenden Sie sich an Ihren Lenovo Reseller oder Lenovo Vertriebsbeauftragten. © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com...
  • Seite 98 Hardwarereparaturservices und für angepasste Installationen, anfordern. Die Verfügbarkeit und Namen der Services können je nach Land oder Region variieren. Weitere Informationen zu diesen Services finden Sie im Internet auf der Lenovo Website unter der Adresse http://www.lenovo.com...
  • Seite 99 Funktionen in anderen Ländern nicht an. Informationen über die gegenwärtig im jeweiligen Land verfügbaren Produkte und Services sind beim Lenovo Ansprechpartner erhältlich. Hinweise auf Lenovo Lizenzprogramme oder andere Lenovo Produkte bedeuten nicht, dass nur Programme, Produkte oder Services von Lenovo verwendet werden können. Anstelle der Lenovo Produkte, Programme oder Services können auch andere ihnen äquivalente Produkte, Programme oder Services verwendet werden, solange diese keine gewerblichen...
  • Seite 100 Extrapolation berechnet. Die tatsächlichen Ergebnisse können abweichen. Benutzer dieses Dokuments sollten die entsprechenden Daten in ihrer spezifischen Umgebung prüfen. Marken Die folgenden Ausdrücke sind Marken der Lenovo Group Limited in den USA und/oder anderen Ländern: Lenovo Das Lenovo Logo ThinkServer Microsoft, Windows und Windows Server sind Marken der Microsoft Group in den USA und/oder anderen Ländern.
  • Seite 101 Industrieabfall bezeichnet und müssen ordentlich von einer Industrieabfallentsorgung beseitig werden, die den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen entspricht. In Übereinstimmung mit dem Law for Promotion of Effective Utilization of Resources bietet Lenovo Japan mit dem Sammeln und Wiederverwerten der PCs Services für das Sammeln, den neuen Gebrauch und das Wiederverwerten von nicht mehr benötigten Computern und Monitoren.
  • Seite 102 équipements électriques et électroniques sur l'environnement et la santé en raison de la présence possible de substances dangereuses dans ces équipements. Pour plus d'informations sur les équipements électriques et électroniques, consultez le site http://www.lenovo.com/recycling. Die WEEE-Kennzeichnung gilt nur in Ländern der Europäischen Union und in Norwegen. Geräte werden gemäß...
  • Seite 103 REEE, por forma a minimizar potenciais efeitos dos EEE sobre o ambiente e saúde pública resultantes da presença de substâncias perigosas. Para obter informações adicionais acerca da REEE consulte o sítio da web: http://www.lenovo.com/recycling. Het WEEE-merkteken (Waste Electrical and Electronic Equipment) geldt alleen voor landen binnen de Europese Unie (EU) en Noorwegen.
  • Seite 104 Voor meer informatie over WEEE gaat u naar: http://www.lenovo.com/recycling. WEEE-mærkningen (Waste Electrical and Electronic Equipment) gælder kun for lande i EU samt Norge. Udstyr mærkes i henhold til EU's direktiv 2002/96/EF om affald af elektrisk og elektronisk udstyr (WEEE).
  • Seite 105 Gase so gering zu halten, dass die Gesundheit und die Sicherheit der beteiligten Personen dadurch nicht gefährdet sind. Wenn Lenovo feststellt, dass der Server aufgrund einer erhöhten Konzentration von Staubpartikeln oder Gasen in Ihrer Umgebung beschädigt wurde, kann Lenovo die Reparatur oder den Austausch von Servern oder Teilen unter der Bedingung durchführen, dass geeignete Maßnahmen zur...
  • Seite 106 Tabelle 28. Grenzwerte für Staubpartikel und Gase Verunreinigung Grenzwerte Staubpartikel • Die Raumluft muss kontinuierlich mit einem Wirkungsgrad von 40 % gegenüber atmosphärischem Staub (MERV 9) nach ASHRAE-Norm 52.2 gefiltert werden. • Die Luft in einem Rechenzentrum muss mit einem Wirkungsgrad von mindestens 99,97 % mit HEPA-Filtern (HEPA - High-Efficiency Particulate Air) gefiltert werden, die gemäß...
  • Seite 107 China RoHS Türkische Erklärung zur Erfüllung der Richtlinie The Lenovo product meets the requirements of the Republic of Turkey Directive on the Restriction of the Use of Certain Hazardous Substances in Electrical and Electronic Equipment (EEE). Anhang A. Bemerkungen Downloaded from www.Manualslib.com...
  • Seite 108 • Consult an authorized dealer or service representative for help. Lenovo is not responsible for any radio or television interference caused by using other than specified or recommended cables and connectors or by unauthorized changes or modifications to this equipment.
  • Seite 109 Geräte der Klasse B. Dieses Gerät ist berechtigt, in Übereinstimmung mit dem Deutschen EMVG das EG-Konformitätszeichen - CE - zu führen. Verantwortlich für die Konformitätserklärung nach Paragraf 5 des EMVG ist die Lenovo (Deutschland) GmbH, Gropiusplatz 10, D-70563 Stuttgart. Informationen in Hinsicht EMVG Paragraf 4 Abs. (1) 4: Das Gerät erfüllt die Schutzanforderungen nach EN 55024 und EN 55022 Klasse B.
  • Seite 110 Hinweis bezüglich der japanischen Bestimmungen für Produkte, die an eine Stromversorgung angeschlossen werden, bei der der Nennstrom höchstens 20 A pro Phase beträgt. Lenovo Produktservice-Informationen für Taiwan ThinkServer Benutzerhandbuch Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 111 78–79 Garantieinformationen Bootblock-Wiederherstellung Gase, Verunreinigung Gefahr, Hinweise Größe Grundlegende Fehlerbehebung Grundlegende Richtlinien CMOS löschen Installation abschließen Customer Support Center Hilfe und Service Hinweise und Bemerkungen Diagnose, Fehlerbehebung Hinweise, Kennwörter © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 112 Informationen Optisches Laufwerk austauschen Garantie Öse für Sicherheitsschloss Quellen Sicherheit Installation von Zusatzeinrichtungen PCI-Karte PCI-Karte Sicherheitsfunktionen installieren, austauschen Speichermodul Steckplätze Installieren Positionen der Komponenten Einheitentreiber Programm "Setup Utility" starten Ethernet-Karte Programm "Setup Utility", Verlassen Integrierte Funktionen Programme, System aktualisieren Interne Laufwerke Quellen, Informationen Kabel Rückseite, Anschlüsse...
  • Seite 113 Services Dokumentation EasyStartup Kennwörter Setup Utility Videosubsystem Vorderseite, Anschlüsse Vorsicht, Hinweise Wartungsfreundlichkeit Website Lenovo Unterstützung Wichtige Hinweise wiederherstellen nach Fehler bei der POST/BIOS-Aktualisierung Wiederherstellung Bootblock Zusätzliche Services anfordern Zuverlässigkeit © Copyright Lenovo 2011, 2012 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 114 ThinkServer Benutzerhandbuch Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 115 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...
  • Seite 116 Downloaded from www.Manualslib.com manuals search engine...

Diese Anleitung auch für:

1098110011051106