Herunterladen Diese Seite drucken

Viessmann KW2 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Bedienungsanleitung
für den Anlagenbetreiber
Vitotronic 200, Typ KW2
Best. Nr. 7450 352, 7450 750, 7450 751, 7450 752, 7450 753
Vitotronic 300, Typ KW3
Best. Nr. 7450 353, 7450 760, 7450 761, 7450 762, 7450 763
Witterungsgeführte, digitale Kessel und Heizkreisregelungen
VITOTRONIC 200
VITOTRONIC 300
Vitotronic 200, Typ KW2
Vitotronic 300, Typ KW3
5581 363
2/2001
Ablagehinweis: Servicemappe

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Viessmann KW2

  Inhaltszusammenfassung für Viessmann KW2

  • Seite 1 Bedienungsanleitung für den Anlagenbetreiber Vitotronic 200, Typ KW2 Best. Nr. 7450 352, 7450 750, 7450 751, 7450 752, 7450 753 Vitotronic 300, Typ KW3 Best. Nr. 7450 353, 7450 760, 7450 761, 7450 762, 7450 763 Witterungsgeführte, digitale Kessel und Heizkreisregelungen...
  • Seite 2 Zuerst informieren Für Ihre Sicherheit Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Mensch und Sachwerte auszuschließen. Bei Gasgeruch Arbeiten am Gerät Bedingungen an den Aufstellraum H Nicht rauchen! Offenes Feuer und Montage, Erstinbetriebnahme, Wartung H Keine Luftverunreinigungen durch Funkenbildung verhindern (z.B.
  • Seite 3 Inhalt Seite Wichtige Hinweise Zuerst informieren Für Ihre Sicherheit ....................Fertigstellungsanzeige .
  • Seite 4 Sofort bedienen Wo Sie bedienen Alle Einstellungen an Ihrer Heizungsanlage können Sie zentral an der Regelung und der dort eingebauten Bedieneinheit vornehmen. Falls Ihre Anlage Fernbedienungen aufweist, können Sie die Einstellungen auch an den Fernbedienungen vornehmen. Bedienungsanleitung der Fernbedienung Beachten Sie auch das Kapitel Besondere Anzeigen in dieser Anleitung. Die Bedieneinheit befindet sich in einer Schublade.
  • Seite 5 Sofort bedienen Übersicht der Bedien und Anzeigeelemente Heizkreisauswahl (Seite 6), bei Vitotronic 200 nur ! und ? Anzeigefenster Kesseltemperatur Normale Raumtemperatur (Seite 8) Betriebsprogramme (Seite 7) Sparbetrieb (Seite 10) Partybetrieb (Seite 9) Bedienelemente bei geöffneter Abdeckklappe (siehe Seite 4) Netzschalter (Seite 11) Sicherung Entsperrung Übertemperatur Temperaturregler...
  • Seite 6 Sofort bedienen Übersicht der Bedien und Anzeigeelemente (Fortsetzung) Weitere Symbole im Anzeigefenster Kontrasteinstellung im Anzeigefens Blinkende Werte (erscheinen nicht ständig, sondern Im Anzeigefenster blinkende Angaben abhängig von der Anlagenausführung Klappe der Bedieneinheit öffnen und d weisen darauf hin, dass Änderungen und vom Betriebszustand) drücken, gleichzeitig mit a bzw.
  • Seite 7 Sofort bedienen Betriebsprogramm wählen (Winter, Sommer) Wählen Sie eines der Betriebsprogramme entsprechend Ihrem persönlichen Bedarf. 1. Heizkreisauswahl Taste drücken; die Taste wird beleuchtet. 2. Betriebsprogramm mit den Tasten Im Anzeigefenster erscheint für kurze G, L oder K wählen. Zeit das gewählte Betriebsprogramm. Heizen und Warmwasser Beispiel H Raumbeheizung mit abwechselnd...
  • Seite 8 Sofort bedienen Raumtemperatur ändern Im Betriebsprogramm Heizen und Warmwasser erfolgt Raumbeheizung mit abwechselnd normaler Raumtemperatur und reduzierter Raumtemperatur gemäß dem eingestellten Zeitprogramm (siehe Seite 12). Die gewünschte Raumtemperatur können Sie wie folgt einstellen: Normale Raumtemperatur (Tagtemperatur) ändern Werkseitige Grundeinstellung: Beispiel 20 ºC von 6.00 bis 22.00 Uhr.
  • Seite 9 Komfortfunktionen nutzen Partybetrieb einstellen Schalten Sie den Partybetrieb ein, wenn Sie kurzzeitig und unabhängig vom eingestellten Betriebs und Zeitprogramm heizen und Warmwasser (falls Warm wasser-Speicher vorhanden) haben möchten. Dabei können Sie die Raumtemperatur (Partytemperatur) nach Ihren Wünschen einstellen. Partybetrieb aktivieren 1.
  • Seite 10 Komfortfunktionen nutzen Sparbetrieb aktivieren Sparbetrieb ist nur im Betriebsprogramm rwmöglich. Schalten Sie den Sparbetrieb ein, wenn Sie kurzzeitig und unabhängig vom Zeitprogramm besonders energiesparend heizen möchten. Im Sparbetrieb wird die eingestellte Raumtemperatur automatisch abgesenkt. Sparbetrieb aktivieren 1. Heizkreisauswahl Taste drücken; die Beispiel Sparbetrieb Taste wird beleuchtet.
  • Seite 11 Ein und Ausschalten Heizungsanlage in Betrieb nehmen Die erstmalige Inbetriebnahme und Anpassung der Regelung an die örtlichen und baulichen Gegebenheiten müssen von Ihrem Heizungsfachbetrieb vorgenommen werden. 1. Druck der Heizungsanlage am Mano meter A kontrollieren: Steht der Zeiger unterhalb der roten Markierung, ist der Druck der Anlage zu niedrig, dann bitte Wasser nach füllen oder Ihren Heizungsfachbe...
  • Seite 12 Einstellungen Zeitprogramme Sie können Zeitprogramme für die Raumbeheizung, die Warmwasserbereitung (falls Warmwasser Speicher vorhanden) und die Zirkulationspumpe (falls vorhan den) einstellen. Die Zirkulationspumpe stellt sicher, dass an den Zapfstellen kurz fristig warmes Wasser zur Verfügung steht. Ein Zeitprogramm besteht aus 4 Zeitphasen, d.h. H bei der Raumbeheizung kann bis zu 4 mal pro Tag zwischen Normaler Raum temperatur"...
  • Seite 13 Einstellungen Zeitprogramme (Fortsetzung) Zeitprogramm für die Raumbeheizung ändern und abfragen 11. Klappe der Bedieneinheit öffnen. 12. Heizkreisauswahl Taste drücken; die Taste wird beleuchtet. 13. A drücken; im Anzeigefenster Wenn Sie die Einstellungen für das erscheint die Anzeige für Zeitprogramm beenden möchten, Zeitprogramm Heizen.
  • Seite 14 Einstellungen Zeitprogramme (Fortsetzung) Zeitprogramm für die Raumbeheizung ändern und abfragen (Fortsetzung) Vorzeitiges Beenden des Einstellvorganges 11. A drücken; die Anzeige wech selt auf Beenden? Ja. 12. a/b für Ja oder Nein drücken. 13. d zur Bestätigung drücken; die Anzeige wechselt auf die Angabe der Kesseltem peratur.
  • Seite 15 Einstellungen Zeitprogramme (Fortsetzung) Zeitprogramm für Warmwasserbereitung und Zirkulationspumpe ändern und abfragen Im Zeitprogramm für die Warmwasserbereitung und die Zirkulationspumpe ist Automatik Betrieb eingestellt, d.h. die Warmwasserbereitung erfolgt parallel zum Zeitprogramm für die Raumbeheizung, beginnt jedoch 30 Minuten früher. Die Zir kulationspumpe läuft parallel zum Zeitprogramm für die Warmwasserbereitung.
  • Seite 16 Einstellungen Zeitprogramme (Fortsetzung) Zeitprogramm für Warmwasserbereitung und Zirkulationspumpe ändern und abfragen (Fortsetzung) 16. a/b drücken, bis im Anzeige Wenn für einzelne Wochentage Zeitpro. Warmwass. fenster unterschiedliche Zeitphasen einge H 1-7" erscheint, wenn stellt sind und Sie möchten wieder Sie für alle Wochentage für alle Wochentage gleiche Zeitpha gleiche Zeitphasen ein sen einstellen, drücken Sie bei An...
  • Seite 17 Einstellungen Zeitprogramme (Fortsetzung) Zeitprogramm für Warmwasserbereitung und Zirkulationspumpe ändern und abfragen (Fortsetzung) Vorzeitiges Beenden des Einstellvorganges 11. B drücken; die Anzeige wech selt auf Beenden? Ja. 12. a/b für Ja oder Nein drücken. 13. d zur Bestätigung drücken; die Anzeige wechselt auf die Angabe der Kesseltem peratur.
  • Seite 18 Einstellungen Einstellungen Zeitprogramme (Fortsetzung) Zeitprogramm für Warmwasserbereitung und Zirkulationspumpe ändern und abfragen (Fortsetzung) Einmalige Warmwasserbereitung außerhalb der programmierten Zeitphasen M zweimal im Abstand von 2 bis 3 Sekunden drücken. Warmwassertemperatur ändern 11. Klappe der Bedieneinheit öffnen. 12. F drücken, im Anzeigefenster WW Temp.
  • Seite 19 Einstellungen Energiesparenden Betrieb für die Urlaubszeit einstellen (Fortsetzung) 1. Klappe der Bedieneinheit öffnen. 2. H drücken; im Anzeigefenster Wenn Sie das Ferienprogramm wäh erscheint die Anzeige für rend der Einstellung löschen wollen, Ferienprogramm. erneut H drücken. 3. d drücken; die Anzeige wech DAbreisetag selt auf den Abreisetag (aktuelles Datum).
  • Seite 20 Weitere Einstellungen Uhrzeit und Datum umstellen Uhrzeit und Datum sind werkseitig eingestellt und können manuell geändert werden. In Verbindung mit einem Funkuhrempfänger (Zubehör) ist die manuelle Einstellung nicht notwendig. 1. Klappe der Bedieneinheit öffnen. 2. D drücken; im Anzeigefenster Uhrzeit erscheint die Uhrzeit.
  • Seite 21 Weitere Einstellungen Heizverhalten des Heizkessels ändern Das Heizverhalten Ihres Heizkessels wird von der Außentemperatur und den Ein stellungen des Niveaus und der Neigung der Heizkennlinie beeinflußt. Heizkennlinien stellen den Zusammenhang zwischen Außentemperatur und Kesselwasser bzw. Vorlauftemperatur dar. Vereinfacht: je niedriger die Außentem peratur, desto höher die Kesselwasser bzw.
  • Seite 22 Weitere Einstellungen Heizverhalten des Heizkessels ändern (Fortsetzung) Heizverhalten ändern durch Einstellen der Heizkennlinie 1. Klappe der Bedieneinheit öffnen. Neigung 2. Heizkreisauswahl Taste drücken; die Taste wird beleuchtet. 3. I für Neigung. Als Einstellhilfe benutzen Sie bitte bzw. die Tabelle Heizverhalten ändern, für Niveau.
  • Seite 23 Weitere Einstellungen Heizverhalten ändern (Fortsetzung) Heizverhalten ändern, wenn ... Maßnahme Beispiel ... der Wohnraum in der kalten Jah Stellen Sie die Neigung der reszeit zu kalt ist Heizkennlinie auf den jeweils Neigung nächsthöheren Wert ... der Wohnraum in der kalten Jah Stellen Sie die Neigung der reszeit zu warm ist Heizkennlinie auf den jeweils...
  • Seite 24 Weitere Einstellungen Temperaturen und Betriebszustände abfragen Je nach angeschlossenen Komponenten und vorgenommenen Einstellungen kön nen Sie momentane Temperaturen und Betriebszustände abfragen: H Ferienprogramm (wenn eingegeben) mit Ab und Rückreisetag H Außentemperatur H Vorlauftemperatur bei Heizkreis mit Mischer H Kesselwassertemperatur H Warmwassertemperatur H Rücklauftemperatur bei Heizkreis mit Mischer und wenn Sensor vorhanden...
  • Seite 25 Was tun, wenn ... Besondere Anzeigen Bitte lassen Sie von Ihrem Heizungs MWartung fachbetrieb eine Wartung durchführen. ºC Einstellungen sind nicht an der Rege Beispiel Fernbedienung lung, sondern nur an der Fernbedie Normale Raumtemperatur am nung möglich. Drehknopf ts kann nur an der Fernbedienung eingestellt werden.
  • Seite 26 Was tun, wenn ... Diagnose und Behebung Liegt eine Störung an Ihrer Heizung vor, wird diese bei geschlossener Klappe im Anzeigefenster und durch Blinken der roten Störungsanzeige (siehe Seite 5) DStörung angezeigt. Sie können selbst anhand einer Abfrage im Anzeigefenster den ºC Störungscode ablesen und diesen Ihrem Heizungsfachbetrieb nennen.
  • Seite 27 Was tun, wenn ... Diagnose und Behebung (Fortsetzung) Was tun, wenn ... Ursache Behebung ... die Heizungsanlage nicht in Betrieb Netzschalter 8 an der Regelung Einschalten geht ausgeschaltet Hauptschalter, falls vorhanden, Hauptschalter einschalten (außerhalb des Aufstellraumes) ist abgeschaltet Sicherung in der Stromkreisverteilung Heizungsfachbetrieb benachrichtigen (Haussicherung) oder in der Regelung hat ausgelöst...
  • Seite 28 Was tun, wenn ... Diagnose und Behebung (Fortsetzung) Was tun, wenn ... Ursache Behebung ... der Brenner nicht startet; rote Stö Fehlstart des Brenners Neuer Startversuch durch Drücken des rungsanzeige A an der Regelung Entstörknopfes B bei Gebläsebrenner blinkt und Störlampe B am Bren vorn an der Brennerhaube, bei atmo ner rot leuchtet sphärischem Brenner am Vorderblech...
  • Seite 29 Wartungshinweise/Tipps zum Energiesparen Wartungs , Reinigungs und Entsorgungshinweise Wartung Heizkessel Reinigung Die Wartung einer Heizungsanlage ist Jeder Heizkessel muss in bestimmten Die Geräte können mit einem handels durch die Heizungsanlagen Verordnung Zeitabständen gereinigt werden, sonst üblichen Haushaltsreiniger (kein und die Normen DIN 4755, DIN 4756 steigt mit zunehmender Verschmut Scheuermittel) gereinigt werden.
  • Seite 30 Gerät einschalten, 11 Grundeinstellung, 4, 5, 6 Schaltzeiten, 12 Schornsteinfeger Prüfschalter, 5, 27 Heizen und Warmwasser, 7 Sensorfehleranzeige, 26 Heizenergie sparen, 10 Sicherheitshinweise, 2 Heizkennlinie, 5, 21 Sommerbetrieb, 7 Viessmann Werke GmbH & Co Heizkreisauswahl, 6 Sparbetrieb û, 10 D 35107 Allendorf...