Elv ASH 2000 Bedienungsanleitung

  • / 11 von 11
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Funk-Temperatur-/
Luftfeuchtesensor
ASH 2000
Funk-Temperatursensor
AS 2000
Bedienungsanleitung
ELV GmbH • PF 1000 • D-26787 Leer
• Telefon 0491/6008-88 • Telefax 0491/6008-244
1

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Verwandte Anleitungen für elv ASH 2000

Inhaltszusammenfassung für elv ASH 2000

Seite 1

Funk-Temperatur-/ Luftfeuchtesensor ASH 2000 Funk-Temperatursensor AS 2000 Bedienungsanleitung ELV GmbH • PF 1000 • D-26787 Leer • Telefon 0491/6008-88 • Telefax 0491/6008-244...

Seite 2

1. Ausgabe Deutsch November 1999 Dokumentation © 1999 ELV Asia Limited Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung des Heraus- gebers darf dieses Handbuch auch nicht auszugsweise in irgendeiner Form reproduziert werden oder unter Verwendung elektronischer, me- chanischer oder chemischer Verfahren vervielfältigt oder verarbeitet werden.

Seite 3 : Inhaltsverzeichnis

Inhalt Allgemeines, Funktionsmerkmale ....4 Bestimmungsgemäßer Gebrauch ....5 Sicherheits- und Wartungshinweise ..... 5 Inbetriebnahme ..........6 3.1. Batterien einlegen ......... 6 3.2. Sensor adressieren ........7 3.3. Montage/Demontage ........8 Reichweite/Empfangsstörungen ....10 Batteriewechsel .......... 11 Technische Daten ........11...

Seite 4 : Allgemeines, Funktionsmerkmale

Die Funk-Klimasensoren AS/ASH 2000 ermöglichen die Erfassung von Temperaturen und Luftfeuchtewerten (nur ASH 2000) am Standort des Sensors und die Übermitt- lung der erfassten Werte per Funk an eine hierfür ge- eignete Empfangsstation wie z. B. die ELV WS 2000/ 3000 oder die ELV FT/FTH 2000-Reihe.

Seite 5 : Bestimmungsgemäßer Gebrauch, Sicherheits- Und Wartungshinweise

Bestimmungsgemäßer Gebrauch Der Außenfühler ASH 2000 darf in einem Temperatur- bereich zwischen -30˚ C und +70˚ C bei einer maxima- len Luftfeuchtigkeit von 95% auch im Freien eingesetzt werden. Die Anweisungen bezüglich der Wahl des Mon- tageortes sind zu befolgen.

Seite 6 : Inbetriebnahme, Batterien Einlegen

3. Inbetriebnahme 3.1. Batterien einlegen Nehmen Sie am Außensensor die Schutzkappe ab, öffnen Sie das Batteriefach wie im folgenden Bild ge- zeigt . Legen Sie zwei 1,5V-Mignonzellen (AA, Alkaline-Typ) entsprechend der Polaritätsmarkierung (siehe Skizze) in das Batteriefach ein und schließen Sie das Batterie- fach wieder.

Seite 7 : Sensor Adressieren

3.2. Sensor adressieren Jedem Sensor im jeweiligen Wettermeß-System ist eine Adresse zuzuordnen, die es dem Empfänger ermöglicht, den Sensor störungsfrei zu integrieren. Die werksseitige Grundeinstellung ist dabei für jeden Sensor die Adresse 1. Verfügbar sind 8 Adressen (1 bis 8, entsprechend der Anzeige). Die Adressierung kann durch Sie selbst mittels Jum- pern auf der Sensorplatine vorgenommen werden.

Seite 8 : Montage/demontage

Nun sind die Jumper entsprechend der Adressie- rungstabelle unten zu setzen. Die schwarzen Flächen stellen dabei einen auf dem je- weiligen Platz (1, 2, 3) gesteckten Jumper dar. 3 2 1 Adresse 2000 3 2 1 Codierfeld 3.3. Montage/Demontage des Außensensors Der Außensensor kann mit dem mitgelieferten Monta- gefuß...

Seite 9

Der Montagefuß ist wie in der nachfolgenden Zeichnung gezeigt mit Hilfe einer entsprechenden Schraube an eine senkrechte Fläche anzuschrauben. Dabei ist zu beachten, dass die Kerbe im Gehäuse wie in der Zeich- nung nach oben zeigt. Kerbe zeigt nach oben Schraubloch Nun wird der Außensensor genau senkrecht bis zum Anschlag in den Montagefuß...

Seite 10 : Reichweite/empfangsstörungen

4. Reichweite/Empfangsstörungen Die Freifeldreichweite, d. h. die Reichweite bei Sicht- kontakt zwischen Sender und Empfänger, beträgt un- ter optimalen Bedingungen 100 m. Wände und selbst Stahlbetonkonstruktionen können durchdrungen wer- den, wobei sich die Reichweite jedoch entsprechend reduziert. Bei Empfangsstörungen drehen Sie das Anzeige- gerät etwas, bis die Daten des gewünschten Sensors wieder empfangen werden.

Seite 11 : Batteriewechsel, Technische Daten

5. Batteriewechsel Die Batterien im Sensor haben eine Lebensdauer von bis zu 3 Jahren (Alkaline-Batterien). Sie sind zu wech- seln, wenn die Anzeige des entsprechenden Sensors im Display des Anzeigegerätes ausfällt und keine allge- meine und länger andauernde Störung der Funkstrecke in Betracht kommt, die im allgemeinen daran zu erken- nen ist, daß...