Elv 37768 Bedienungsanleitung

Leitungs-zuordnungs-tester
  • / 16 von 16
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Leitungs-
Zuordnungs-Tester
LZT 24-2
Bedienungsanleitung
Artikel-Nr. 37768
Y1999V1.0
1

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Verwandte Anleitungen für elv 37768

elv ELV 6895158 Bedienungsanleitung
Den durchgangs- und leitungsprüfer (17 Seiten)
elv MW 333 Anleitung
Universal batterietester (2 Seiten)
elv BW100 Bedienungsanleitung
12-v-blei-akkubatteriewächter (8 Seiten)

Inhaltszusammenfassung für elv 37768

Seite 1

Leitungs- Zuordnungs-Tester LZT 24-2 Bedienungsanleitung Artikel-Nr. 37768 Y1999V1.0...

Seite 2 : Inhaltsverzeichnis

Inhalt/Stichworte Allgemeines und Funktion ...... 3 Sicherheitshinweise ........ 4 Bestimmungsgemäße Verwendung ..5 Vorbereitung zum Betrieb ....... 6 Bedienung ..........8 5.1. Vorbereitung zur Messung ...... 8 5.1.1. Sender anschließen ........ 8 5.1.2. Empfänger anschließen ......8 Anschlussskizze ........9 5.2.

Seite 3 : Allgemeines Und Funktion

1. Allgemeines und Funktion Der Leitungszuordnungstester LZT 24-2 ermöglicht das komfortable Testen und Zuordnen von Adern mehradriger Leitungen und Kabel auch größerer Längen ohne Hilfsperson und weitere technische Mittel. Das Gerät erfordert keine bestimmte Bezugsader wie etwa Erdungen, Abschirmungen etc., die Mes- sung erfolgt allein innerhalb des zu untersuchen- den Leitungsbündels.

Seite 4 : Sicherheitshinweise

2. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfäl- tig und komplett vor der ersten Inbetriebnahme, um Funktionsstörungen, Fehlbedienungen und Messfehler zu vermeiden. Das Gerät ist nicht für Messungen an spannungs- führenden Leitungen vorgesehen. Zu messende Leitungen sind zuverlässig spannungsfrei zu schal- ten und für andere Personen eindeutig zu kenn- zeichnen, um das unbeabsichtigte Zuschalten von Spannungen zu vermeiden.

Seite 5 : Bestimmungsgemäße Verwendung

3. Bestimmungsgemäße Verwendung Das Gerät ist für die Zuordnung von Adern inner- halb mehradriger Leitungen/Kabel unter Beachtung der in dieser Anleitung aufgeführten Sicherheits- und Bedienhinweise vorgesehen. Nicht bestimmungsgemäßer Einsatz und unbefug- ter Eingriff führen zum Erlöschen der Gewährlei- stungspflicht.

Seite 6 : Vorbereitung Zum Betrieb

4. Vorbereitung zum Betrieb Zum Betrieb des Empfängers ist eine 9V-Blockbat- terie erforderlich. Der Sender benötigt zwei 1,5V- Mignonzellen (AA), die wie im Kapitel „Batterie- wechsel” beschrieben, einzusetzen sind.

Seite 7 : Bedienung, Vorbereitung Zur Messung, Sender Anschließen, Empfänger Anschließen

5. Bedienung 5.1. Vorbereitung zur Messung Achtung! Vergewissern Sie sich vor jeder Messung, dass die zu prüfenden Leitungen/Kabel spannungsfrei ge- schaltet sind. Kennzeichnen Sie diese Kabel ein- deutig für Dritte, um ein unbeabsichtigtes Zuschal- ten der Spannung zuverlässig zu vermeiden. 5.1.1.

Seite 8

Einschalttaste Sender Sender- Anzeige (blinkt im Betrieb) Meßklemmen Zu messendes Kabel Meßleitung schwarz Meßleitung wechseln LEITUNGS- LEITUNGS- ZUORDNUNGSTESTER ZUORDNUNGSTESTER...

Seite 9 : Messung

5.2. Messung Schalten Sie den Empfänger durch einen kurzen Tastendruck auf die „On”-Bedientaste ein. Im Display ist die Adernanzeige der an der roten Messleitung angeschlossenen Ader des gemesse- nen Kabels zu sehen, im Beispiel auf Seite 8 be- deutet dies Ader 16. Rechts neben der Ziffernanzeige weist die Anzei- ge „REd”...

Seite 10 : Sonstige Funktionen, Ausschalten Manuell

Bei einer Verbindung zwischen Sender und Emp- fänger erscheint die Adernummer im Display. Wird eine Messleitung abgennommen erscheint zusätz- lich das „Hold”-Symbol, wobei die Adernummer weiterhin angezeigt wird. Für die Messung mehradriger Kabel bleibt eine der beiden Messleitungen fest an eine Ader des zu messenden Kabels geklemmt und es wird jeweils nur eine Messleitung zwischen den Adern des zu messenden Kabels gewechselt.

Seite 11 : Auto-Power-Off

aus (Anzeige erlischt). Diese Funktion dient zum Schutz vor versehentlichem Einschalten, wenn z. B. im Werkzeugkasten ein Druck auf die Bedien- taste ausgeführt wird. Empfänger Das Ausschalten erfolgt durch einen längeren Ta- stendruck auf die „Off”-Bedientaste. 5.3.2. Auto-Power-OFF Die Auto-Power-OFF-Funktion sorgt für ein auto- matisches Abschalten, dies erspart Batteriever- schleiss durch vergessenes Abschalten.

Seite 12 : Wartung Und Pflege

6. Wartung und Pflege Reinigen Sie die Geräte nur mit einem weichen, trockenen Leinentuch. Bei groben Verschmutzungen darf dieses leicht angefeuchtet sein, es ist mit einem trockenen Tuch nachzuwischen. Reinigen Sie das Gerät nie unter fließendem Was- ser, tauchen Sie es nicht ins Wasser und setzen Sie es auch sonst keiner Feuchtigkeit aus.

Seite 13 : Batteriewechsel, Empfänger, Sender

7. Batteriewechsel 7.1. Empfänger Zum Betrieb des Empfängers wird eine 9V-Block- batterie benötigt. Je nach Häufigkeit der Nutzung sind die Batterien nach ca. 2-3 Jahren auszuwechseln. Die Notwendigkeit einer Auswechslung signalisiert das Segment „Bat” in der Anzeige. Öffnen Sie das Batteriefach auf der Rückseite des Gehäuses.

Seite 14

dem Einschalten nicht oder nur unregelmäßig blinkt. Der normale Betriebszustand wird durch einen Blinkimpuls je Sekunde angezeigt. - Lösen Sie zum Batteriewechsel die Gehäuse- schraube auf der Geräterückseite, nehmen Sie das Gehäuseoberteil vorsichtig ab und legen Sie zwei Mignonzellen entsprechend der Markierun- gen auf der Platine polrichtig in die Batteriehal- terungen ein.

Seite 15 : Technische Daten

8. Technische Daten max. Belastung des Messobjekts Widerstand/Kapazität: ....10 kΩ/300 nF Sender: Spannungsversorgung: ......2 x 1,5 V Mignonzelle AA, Alkaline-Typ Stromaufnahme: ........0,5 mA Abmessungen (B x L x T, mm): ..140 x 60 x 25 Gewicht: ..215 g (m. Batt. und Messleitungen) Empfänger: Spannungsversorgung: ..

Seite 16

Dokumentation © 1999 ELV Electronics Ltd (1. Ausgabe, Deutsch) Alle Rechte vorbehalten. Ohne schriftliche Zustimmung des Heraus- gebers darf dieses Handbuch auch nicht auszugsweise in irgendei- ner Form reproduziert werden oder unter Verwendung elektronischer, mechanischer oder chemischer Verfahren vervielfältigt oder verarbeitet werden.