Honeywell IMPACT Betriebsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
ANL0597
AUSSGABE 07 - 10/03
2302M5030G
IMPACT/IMPACT PRO
KOMPAKTES, TRAGBARES
MULTIGAS-WARNGERÄT
1

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Verwandte Anleitungen für Honeywell IMPACT

  Inhaltszusammenfassung für Honeywell IMPACT

  • Seite 1 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G IMPACT/IMPACT PRO KOMPAKTES, TRAGBARES MULTIGAS-WARNGERÄT...
  • Seite 2 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G HELFEN SIE UNS, IHNEN ZU HELFEN HELFEN SIE UNS, IHNEN ZU HELFEN Die vorliegende Betriebsanleitung wurde vom Herstellerwerk mit der größt möglichen Sorgfalt erstellt. Sollte diese jedoch wider Erwarten fehlerhaft oder unvollständig sein, so kann Zellweger Analytics hierfür und für eventuelle Konsequenzen daraus keine Verantwortung übernehmen.
  • Seite 3 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G HELFEN SIE UNS, IHNEN ZU HELFEN Marketing Services, Zellweger Analytics Limited, Hatch Pond House, Adresse: 4 Stinsford Road, Nuffield Estate, POOLE. Dorset. BH17 0RZ. Tel.: United Kingdom. Fax: email: Tel.: +44 (0) 1202 676161 Fax: +44 (0) 1202 678011 email:...
  • Seite 4 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G GARANTIEBEDINGUNGEN GARANTIEBEDINGUNGEN COPYRIGHT Dieses Dokument enthält Informationen, die zum Teil auf firmeninternen Daten von Zellweger Analytics beruhen. Diese Informationen dienen im wesentlichen dazu, den Anwender bei dem Betrieb und der Wartung der hierin beschriebenen Gaswarngeräte zu unterstützen. Die Veröffentlichung dieser Informationen beinhaltet nicht das Recht, die Informationen zu einem anderen Zweck als zum Betrieb oder zur Wartung der hierin beschriebenen Geräte...
  • Seite 5 Kundendienst von Zellweger Analytics Limited anfordern kann. 2. Für alle Produkte gilt eine Garantie von 12 Monaten ab Lieferung (Datum der ursprünglichen Zusendung an den Käufer) mit folgenden Ausnahmen: Impact Multigas-Warngerät 24 Monate ab Lieferdatum Impact OFCH-Einwegkassette Monate Einbau Impact Gaswarngerät, sofern der Einbau vor dem auf der...
  • Seite 6 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G GARANTIEBEDINGUNGEN 6. Vorbehaltlich der Bestimmungen dieser Klausel haftet Zellweger Analytics Limited nicht für Verluste oder Schäden, die dem Käufer oder einer anderen Partei als unmittelbare oder mittelbare Folge des Gebrauchs oder Betriebs vertraglich vereinbarten Waren entstehen.
  • Seite 7 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G GARANTIEBEDINGUNGEN 11. Werden gegen Zellweger Analytics Limited Ansprüche aus Haftung nach dem Verbraucherschutzgesetz (Consumer Protection Act 1987) unter Umständen erhoben, in denen gegen den Käufer ein ähnlicher Anspruch aus Vertrag erhoben werden könnte, entschädigt der Käufer Zellweger Analytics Limited in voller Höhe für alle Schäden, Kosten und Aufwendungen, die als Folge eines solchen Anspruchs fällig werden.
  • Seite 8 Verwenden wiederaufladbare Akkus nicht Kombination mit Trockenbatterien. Impact darf nur durch qualifiziertes Personal, das von Zellweger Analytics oder durch autorisierte Zellweger Analytics Händler geschult wurde, instand gesetzt werden. Impact darf nicht in Sauerstoff angereicherter Atmosphäre eingesetzt werden. Weitere Einzelheiten zu den Einsatzbeschränkungen des IMPACT/IMPACT PRO finden Sie in Abschnitt 4.
  • Seite 9 Entsorgen Sie die Sensorkassette und deren Verpackung umweltgerecht nach den nationalen Vorschriften. Diese Teile nicht verbrennen. ACHTUNG Die Instandhaltung des IMPACT/IMPACT PRO darf nur von qualifiziertem Personal durchgeführt werden, das entweder von Zellweger Analytics oder einer von Zellweger Analytics ernannten Vertragsfirma geschult wurde.
  • Seite 10 2302M5030G ALLGEMEINE SICHERHEITSHINWEISE Hinweis: Nichtbeachtung Nichteinhaltung obigen Warnungen und Hinweise können die Zulassung des IMPACT/IMPACT PRO zum Einsatz in explosions- gefährdeten Bereichen ungültig machen und zum Verfall Rechts Schadenersatzansprüche gegen Zellweger Analytics in Bezug auf Produkthaftung oder Folgeschäden für Dritte führen.
  • Seite 11: Inhaltsverzeichnis

    2302M5030G INHALTSVERZEICHNIS Abschnitt Seite Inhaltsverzeichnis EINFÜHRUNG 1.1 Verwendungszweck 1.2 Produktbeschreibung INBETRIEBNAHME 2.1 Impact/Impact Pro ein- und ausschalten 2.2 Sensorkassette einsetzen 2.3 Laden für den ersten Einsatz 2.4 Installation von Trockenzellenbatterien 2.5 Probenahme INBETRIEBNAHME 3.1 Messgerätekennung 3.2 Standort/Bediener auswählen 3.3 Autozero-Sensoren/Frischluftabgleich 3.4 SENSOR-AUFWÄRMPHASE...
  • Seite 12 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G INHALTSVERZEICHNIS Abschnitt Seite 4.6 Elektropumpe (falls konfiguriert) 4.6.1 Entfernung des E-Pumpenadapters 4.7 Menüs 4.7.1 Auswahl eines explosiven Gases 4.7.2 Bediener 4.7.3 Kalibrierung 4.7.4 Messgerätedetails 4.7.5 Safelink 4.7.6 Sprache 4.8 Datenspeicher 4.8.1 Installation der PC-Software 4.8.2 Ereignisorientierter Datenspeicher 4.8.3 Dynamischer Datenspeicher 4.8.4 Ausgabeformate...
  • Seite 13 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G INHALTSVERZEICHNIS Abschnitt Seite 6.14 Probenahmeschlauch (10 Meter) 6.15 Ohrhörer 6.16 Basisstation PC-Verbindungskabel 6.17 Konfektioniertes Safelink-Kabel 6.18 Safelink Clip zur Kabelzugentlastung 6.19 Handpumpe 6.20 Teleskopsonde (1 Meter - vierteilig) 6.21 Schwimmersonde STANDARDWARTUNG 7.1 Reinigung 7.2 Filter 7.3 Ladung/Tausch der Energieversorgung 7.3.1 wiederaufladbarer NiMH Akkusatz 7.3.2 Trockenzellenbatterien...
  • Seite 14 TYPENSCHILD DES GASWARNGERÄTS Die Angaben auf dem Typenschild der Ausrüstung werden nachfolgend erläutert: Hersteller Poole BH17 0RZ, UK Impact Unit Part No. 2302B1000XXX Warnhinweise CAUTION: Comms Connection only to other certified Impact detectors in hazardous area für den Read and understand instruction manual before...
  • Seite 15 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G TYPENSCHILDER Dieses Gaswarngerät durch DMT/EXAM Funktionstüchtigkeit für Sauerstoff, Methan, Propan, Kohlenmonoxid, Schwefelwasserstoff Kohlendioxid erfolgreich einer Typprüfung unterzogen worden. Die Zulassungsnummer lautet: DMT 02 ATEX G 001 PFG Nr. 41300502 Das Gaswarngerät ist in Übereinstimmung mit den folgenden EU-Richtlinien geprüft worden: •...
  • Seite 16 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G TYPENSCHILDER UL-PRÜFPLAKETTE Die Angaben auf der UL-Prüfplakette werden nachfolgend erläutert: UL-Zulassung Only as to intrinsic safety for use in Class I Produktname Groups ABCD hazardous locations Class I, Groups ABCD Temp Code T4 48X6 £...
  • Seite 17 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G TYPENSCHILDER CSA-PRÜFPLAKETTE Die Angaben auf der CSA-Prüfplakette werden nachfolgend erläutert: CSA-Zulassung Only as to intrinsic safety for use in Class I Groups ABCD Hazardous Locations Class I, Groups ABCD Temp Code T4 Produktname £ £...
  • Seite 18 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G...
  • Seite 19: Einführung

    AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 1. EINFÜHRUNG 1. EINFÜHRUNG Impact / Impact Pro ist ein kompaktes, tragbares Gaswarngerät zum Personenschutz, das durch den Anwender einfach und problemlos mitgeführt werden kann. Aufgabe des Gerätes ist die kontinuierliche Überwachung der Umgebungsluft auf gefährliche Gaskonzentrationen von bis zu 4 Gasarten unter...
  • Seite 20: Verwendungszweck

    AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 1. EINFÜHRUNG VERWENDUNGSZWECK Impact/Impact Pro wurde konstruiert, um den Anwender bei normaler Tätigkeit auf mögliche Gasgefahren in der Atmosphäre aufmerksam zu machen. Daher muss das Gaswarngerät ständig eingeschaltet sein und so nahe wie möglich im Atembereich getragen werden. Es werden mehrere Zubehöroptionen angeboten, die das Tragen des...
  • Seite 21 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 1. EINFÜHRUNG WARNUNG Ein Sensor, der nicht kalibriert werden kann oder der die Toleranzen überschreitet, sollte sofort ersetzt werden. Eine Einwegsensorkassette sollte entsprechend ausgetauscht werden.
  • Seite 22: Produktbeschreibung

    Filter) 4. akustische Alarmgebung 5. Sensorgrillschrauben 6. Typenschild 7. Energieversorgung/ Batteriefachabdeckung 8. Datenschnittstelle 9. Werkzeug (Inbus) Auf der Displayeinheit des Impact (Pro) befinden sich vier Bedientasten (1). Ihre Funktionen sind nachstehend beschrieben: (grün) ”OK" in Menüs. ! (gelb) Bild aufwärts durch "...
  • Seite 23 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 1. EINFÜHRUNG 2 Modellvarianten – Impact und Impact Pro – sind verfügbar. Generell unterstützt Impact Pro Mehrwegsensorkassetten (siehe Abschnitt 8.1 der Betriebsanleitung). Zusätzlich ist Impact Pro mit der Option Safelink (Kommunikationsverbind- ung) und Vibrationsalarm ausgestattet.
  • Seite 24 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 1. EINFÜHRUNG...
  • Seite 25: Inbetriebnahme

    Einhandbedienung: zum Ein- und Ausschalten wird eine einzige Taste betätigt. • Um das Impact (Pro) einzuschalten, drücken Sie die Taste , bis das Gerät seine akustischen und visuellen Alarmfunktionen im Selbsttestmodus aktiviert hat. Das Gaswarngerät führt gemäß der Beschreibung in Abschnitt 3.
  • Seite 26: Sensorkassette Einsetzen

    Sensorkammer einsetzen und die mittige Schraube handfest anziehen, um die Sensorkassette zu sichern. Sensorgrillfilter (3) prüfen und bei Bedarf ersetzen. Sensorgrill wieder aufsetzen und die zwei Schrauben handfest anziehen. Falls das Impact (Pro) mit einer Elektropumpe ausgestattet ist, muss das Dichtungs-/Filterelement (Teilenummer 2302D0349) ebenfalls...
  • Seite 27 Fehlerfreiheit erfolgt. Falls ‘Fehler 4’ überprüfen Sie die richtige Montage der Sensorkassette. (10) Nach dem Einsetzen der neuen Sensorkassette vergleicht das Impact (Pro) diese mit der zuvor verwendeten Konfiguration der Sensorkassette. Das Gaswarngerät informiert den Anwender, wenn abweichende Alarmschwellen vorliegen die Anzahl der Sensoren abweicht die Sensorkonfiguration abweicht.
  • Seite 28 SENSORKASSETTE Bitte beachten Sie die folgenden Informationen beim Einsatz der CO Sensorkassette: Stellen Sie sicher, dass die NiMH Akkus des Impact Pro ständig geladen bzw. neue Alkaline Batterien installiert sind, solange die CO Sensorkassette installiert ist. Vermeiden Sie unbedingt die vollständige Entladung...
  • Seite 29 2302M5030G 2. INBETRIEBNAHME Bei der Empfindlichkeitskalibrierung des CO Sensors (entweder über das Menü des Impact Pro oder unter Verwendung der ICU Software) geben Sie bitte CO Kalibrierprüfgas für mindestens 15 Minuten auf, bevor Sie in den Empfindlichkeitsmodus (Impact Pro Menü...
  • Seite 30: Laden Für Den Ersten Einsatz

    Sie sich bitte an Ihr Servicecenter oder Zellweger Analytics. LADEN FÜR DEN ERSTEN EINSATZ Impact kann entweder mit wiederaufladbaren Akkus oder mit Trockenzellenbatterien betrieben werden. Jede wiederaufladbare Akkueinheit muss für den ersten Gebrauch geladen werden, um den Energieverbrauch während des Transports und der...
  • Seite 31 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 2. INBETRIEBNAHME Stellen Sie sicher, dass die Basisstation an eine geeignete Stromquelle angeschlossen ist. Stellen Sie das Impact (Pro) in die Basisstation. Basisstation einem Verriegelungsmechanismus versehen, der sicherstellt, dass Gaswarngerät unter verscheidensten Betriebsbedingungen sicher Basisstation verbleibt.
  • Seite 32 (eingerastet) Zum Herausnehmen des Impact drücken Sie die rückseitige Verriegelung herunter. Alle 4 Alarmlampen (rot) blinken, d. h. das Impact hat den Ladevorgang begonnen. Während des Ladevorgangs des Gaswarngerät blinken zwei rote LEDs im Rythmus von ca. 2 Sekunden. Der...
  • Seite 33: Installation Von Trockenzellenbatterien

    NiMH Akkus ist nach 7 Stunden komplett geladen. WARNUNG Wechseln Akku nicht einem explosionsgefährdeten Bereich.Um den Einsatz des Impact (Pro) gewährleisten zu können, werden die wichtigsten Komponenten Gaswarngeräts kontinuierlich Spannung versorgt. Eine vollständige Ladung des Akkus sichert die Grundfunktionen für ca. 10 Wochen.
  • Seite 34: Probenahme

    Batteriefächer ein und ziehen Sie die Schrauben an. Das Gaswarngerät ist nun einsatzbereit. PROBENAHME Beim normalen Betrieb wird das Impact am Gürtel, an Tragegurten bzw. in der Hand getragen. Sobald das Impact eingeschaltet ist, überwacht es die Atmosphäre kontinuierlich, entweder im Diffusionsbetrieb direkt durch den Sensorgrill oder über eine optional verfügbare Hand- bzw.
  • Seite 35 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 2. INBETRIEBNAHME ZUR BEACHTUNG Bei der Messung mit einer Handpumpe erzielen Sie nur so lange korrekte Messwerte der angesaugten Gasprobe, wie Sie den Pumpenball kontinuierlich betätigen. Für jede Messung müssen Sie den Saugball einmal pro Sekunde drücken, bis stabile Messwerte angezeigt werden.
  • Seite 36 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 2. INBETRIEBNAHME...
  • Seite 37: Inbetriebnahme

    Kalibrierung. Während diese Informationen gezeigt werden, können Sie durch Drücken der Taste installierte Softwareversion und die Seriennummer des Gaswarngeräts abrufen. Das Impact (Pro) protokolliert bei Standort Bedarf Messwerte Default Location Bediener konfigurierten Gase. Der Anwender Default Operator wird aufgefordert seine Identität sowie - OK - Ändern...
  • Seite 38: Standort/Bediener Auswählen

    Sauerstoffgehalts wird auf 20,9 Vol.% und die der anderen Sensoren auf 0 eingestellt. Wird stattdessen die Taste gedrückt, benutzt das Impact (Pro) die aktuellen Displaywerte und geht in das Momentanwertdisplay über. Hinweis: Der Vorgang beschreibt einen ”vorübergehender” Nullpunktabgleich. Die Einstellungen bleiben nur aktiv, solange das Gaswarngerät eingeschaltet ist.
  • Seite 39: Sensor-Aufwärmphase

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 3. INBETRIEBNAHME Bis das Impact (Pro) messbereit ist, zeigt das Display die Aufwärmphase der Sensoren an. SENSOR-AUFWÄRMPHASE Der Displayanzeige Nullabgleich folgt bei Bestätigung die Information ‘Selbsttest – bitte warten’. Die Information erscheint solange die Sensoren sich in der Aufwärmphase während der Inbetriebnahme befinden.
  • Seite 40 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 3. INBETRIEBNAHME...
  • Seite 41: Bedienung

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG 4. BEDIENUNG Hinweis: ”Wählen" bedeutet in diesem Handbuch, dass Sie mit Hilfe der Tasten ! sowie # durch die Liste blättern und mit der Taste die richtige Option " bestätigen. ÜBERWACHUNGSBEDINGUNGEN 4.1.1 Anzeigedisplays Bestehen keine Alarmbedingungen, zeigt das Display normalerweise:...
  • Seite 42 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Dieses Display wechselt Anzeige Sauerstoffminderung. In diesem Fall wird durch ersetzt. Kurzzeitexposition (STEL) ( Dieses Symbol zeigt die STEL Werte für die TOX Sensoren. Der STEL- Wert ist ein zeitlicher Mittelwert während einer Mittlungszeit üblicherweise...
  • Seite 43: Weitere Anzeigesymbole

    Dieses Symbol zeigt den Batterieladezustand des Gaswarngeräts. weniger Minuten Restbetriebszeit Energieversorgung meldet Impact (Pro) ”Batteriewarnung”. Diese Meldung erscheint anstelle der Anzeige eines Messwertes für einen fehlerhaften Sensor, falls eine Nullpunkt- bzw. Empfindlichkeitskalibrierung fehlerhaft ist, Betriebsbedingungen sehr geringen Sauerstoffkonzentrationen und möglicherweise bei sehr hohen Gaskonzentrationen.
  • Seite 44: Funktionskontrollsignal

    Alarmschwelle A1 im CO Messbereich darf nicht höher als 0,5 Vol.% eingestellt werden. 4.1.3 Funktionskontrollsignal Um den ordnungsgemäßen Betrieb des Gaswarngeräts zu gewährleisten, überwacht sich das Impact (Pro) kontinuierlich selbst und bestätigt die Einsatzbereitschaft durch ein akustisches optisches (grüne LEDs) Funktionskontrollsignal im Abstand von 30 Sekunden.
  • Seite 45: Alarmmeldungen Bei Gasgefahr

    4. BEDIENUNG bleiben aktiv, jedoch sind andere Funktionen/Menüs ebenfalls gesperrt und nicht zugänglich. Die Anzeige enthält zusätzlich den Batterieladezustand. Die Go/No Go Option wird über die ICU (Impact Configuration Utility) Software innerhalb der Gerätekonfiguration gewählt. ALARMMELDUNGEN BEI GASGEFAHR ZUR BEACHTUNG Das tragbare Gaswarngerät Impact (Pro) wurde für die...
  • Seite 46 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG ZUR BEACHTUNG • Warnung 54 (O2 Minderung) und Alarm durch Optik/ Akustik. Diese Warnmeldung ist selbstquittierend. • Warnung (Messbereichsüberschreitung) Alarm durch Optik/Akustik. • Die Konzentration für den EX Sensor wird bei 100% UEG bzw.
  • Seite 47: Alarmbedingung

    In diesem Modus geht das Gaswarngerät bei Gasgefahr in den Alarmzustand. Wenn Gaskonzentrationen Normalwerte zurückkehren, stoppen akustische und visuelle Alarmmeldungen (Konfiguration erfolgt über Software). 4.3.3 Vibrationsalarm (falls konfiguriert) Wenn diese Option in einem Impact (Pro) konfiguriert ist, aktiviert ein Alarmzustand, der akustische und visuelle Alarmmeldungen auslöst, zusätzlich integrierten Vibrationsalarm.
  • Seite 48: Alarm Quittieren

    Zusätzlich zu den Meldungen über Gasgefahren beinhaltet Impact eine Reihe von Fehlermeldungen, welche die ordnungsgemäße Funktion des Gaswarngeräts überwachen. Während der Inbetriebnahme führt das Impact (Pro) einen elektrischen Selbsttest durch, der dem Bediener die einwandfreie Funktion bestätigt. Stellt das Impact einen...
  • Seite 49: Fehlerzustand

    Anhang aufgelistet. SAFELINK 4.5.1 Was ist Safelink? Safelink ist eine Kommunikationsverbindung zwischen zwei Impact Pro Gaswarngeräten mittels RS 485 Kabel, die zur Überwachung von Personen in Gefahrenbereichen eingesetzt werden kann. Dadurch kann Impact („Aufsichtführender”) als Monitorgerät die Gaswerte bis zur einer Kabellänge von 100 Meter anzeigen, die von dem...
  • Seite 50: Safelink Einsetzen

    E-Pumpe Safelink Option Anwendermenü nicht verfügbar. Falls doch die E-Pumpe auf einem der beiden Impact Pro im Safelink Modus aktiviert werden sollte, erfolgt ein Alarm und die Safelink Funktion wird beendet. Safelink ist auch bei niedrigem Batterieladezustand nicht verfügbar (z.B. < 1 Balken in der Displayanzeige).
  • Seite 51 Sobald eine Meldung aktiviert werden muss, blinken die grünen LEDs des Gaswarngeräts zusätzlich zur akustischen Information mit einer Frequenz von einem Ton pro Sekunde. Beide Impact Pro verbleiben im Safelinkmodus, bis das Safelinkkabel bei beiden Geräten abgetrennt wird. 4.5.2.1 Impact Pro des ”Aufsichtführenden” Dieses...
  • Seite 52 Intervallen auf. Der ”Einsteigende” muss innerhalb eines konfigurierten Zeitintervalls eine Taste betätigen. Ansonsten geht das Safelink-System von einer Notfallsituation aus, was zu einer Alarmmeldung auf beiden Impact Pro führt. Das Standardintervall für die Nachrichtenübermittlung beträgt 5 Minuten. Das Standardintervall für die Antwort auf eine Meldung beträgt 30 Sekunden.
  • Seite 53: Elektropumpe (Falls Konfiguriert)

    4. BEDIENUNG 4.5.2.4 Safelink beenden Um Safelink zu beenden, wird das S-link beenden Kabel zwischen den Gaswarngeräten fortfahren abgetrennt. Beide Impact Pro zeigen beenden Menü, Safelink-Modus auszuschalten. Sie müssen den Safelink-Modus beenden, bevor Sie das Gaswarngerät in einer Basisstation (zur Ladung, Kalibrierung oder zum Datentransfer) oder mit der Enforcer Kalibriereinheit verwenden können.
  • Seite 54 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG hygrophobischen Filters. Befestigen E-Pumpenadapter auf dem Sensorgrill. E-Pumpe Test Gaszufuhr freigeben Drücken " für weiter Stellen Sie die freie Gaszufuhr über den Probenahmeschlauch sicher und bestätigen Sie den Vorgang mit der " Taste. Anschließend erhalten Sie folgendes Display ...
  • Seite 55 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Bei fehlerhaftem Test startet die Kalibrierung der E-Pumpe erneut. E-Pumpe Kalibrierung Gaszufuhr freigeben Drücken Sie " für weiter Stellen Sie die freie Gaszufuhr über den Probenahmeschlauch sicher und bestätigen Sie den Vorgang mit der " Taste. Das Gaswarngerät führt den ersten Teil der E-Pumpen Kalibrierung durch.
  • Seite 56 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Bei erfolgreichem Test erhält der Anwender folgende Displayinformation E-Pumpe Kalibrierung Drücken " für weiter Eliminieren Sie die Blockage und bestätigen Sie den Vorgang mit der " Taste. Die integrierte E-Pumpe ist jetzt betriebsbereit.
  • Seite 57 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Nachfolgend eine Aufstellung möglicher Fehlerquellen und Prüfmöglichkeiten. Symptom Mögliche Ursache Fehlerbehebung Displayinformation Die E-Pumpe ist nicht Durchführung einer ‚E-Pumpentest FEHLER’ kalibriert oder die E-Pumpenkalbrierung. Einsatzbedingungen haben sich seit der letzten Verwendung signifikant geändert. Die Gaszufuhr wurde Entfernung und nicht korrekt blockiert.
  • Seite 58: Entfernung Des E-Pumpenadapters

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Symptom Mögliche Ursache Fehlerbehebung Die Gaszufuhr wurde Entfernung und Displayinformation nicht korrekt blockiert. Neuinstallation des ‚E-Pumpenkalibrierung E-Pumpenadapters für FEHLER’ eine erneute Kalibrierung. Stellen Sie sicher, dass die Gaszufuhr bei Aufforderung korrekt blockiert wird. Systemleckage Prüfung ob folgende Teile korrekt installiert...
  • Seite 59: Menüs

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Schieben Sie das geschlossene Ende des E- Pumpenadapters mit dem Daumen einer Hand in Pfeilrichtung. Sie können den Daumen auch am OUT Ausgang positionieren. Ziehen Sie den Riegel mit dem Daumen der zweiten Hand oder dem Zeigefinger in Pfeilrichtung bis der Mechanismus gelöst wird.
  • Seite 60: Auswahl Eines Explosiven Gases

    Oktan Hinweis: Die o.g. Informationen treffen nur für Gaswarngeräte mit einer auf % UEG konfigurierten Displayanzeige Vorgenannte Tabelle und die im Impact (Pro) hinterlegten Querempfindlichkeiten geben mathematische Anhaltspunkte. Die folgende Punkte sind bei der Verwendung der Tabelle oder der Softwareauswahl zu beachten.
  • Seite 61: Bediener

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Die Querempfindlichkeiten des Sensors zwischen Methan und anderen explosiven Gasen variieren. Wenn das Gaswarngerät auf Methan justiert ist (einschließlich der Kalibrierung mit dem Enforcer), kann daher die Anzeige bei anderen explosiven Gasen variieren. Für eine zusätzliche...
  • Seite 62: Kalibrierung

    Gaskonzentration und ↓ für Methan Minderung im Alarmfall. Alarmschwellen für toxische Gase. STEL LTEL Die nachfolgenden Displays zeigen, ob bestimmte Optionen aktiviert sind sowie die aktuelle Konfiguration des Impact (Pro). Pumpe letzte Kalibrierung Batterie angeschlossen 1 Jan 2001 wiederaufladbar...
  • Seite 63: Safelink

    Impact Boot 1.4+ 9. Aug. 2002 4.7.5 Safelink Für Impact Pro steht außerdem das zusätzliche Menü für den Safelink Modus zur Verfügung. Über dieses Menü wird die Safelink Kommunikation mit einem zweiten Impact Pro Gaswarngerät generiert. Die Safelink Option (wenn installiert) ist in folgenden Situationen nicht verfügbar:...
  • Seite 64: Installation Der Pc-Software

    Klicken Sie auf OK und folgen den nun auf Ihrem Bildschirm erscheinenden Anweisungen. 4.8.2 Ereignisorientierter Datenspeicher Alle Impact werden mit ereignisorientiertem Datenspeicher geliefert. Der Datenspeicher zeichnet die Uhrzeit und das Datum eines Vorgangs auf. Ist die Datenspeicherkapazität erschöpft, wird das erste Ereignis überschrieben (Black-Box).
  • Seite 65: Dynamischer Datenspeicher

    • Batteriealarm • Fehler 4.8.3 Dynamischer Datenspeicher Der zeitorientierte Datenspeicher wird mittels PC-Software für Impact (Pro) konfiguriert, vollständigen Datenspeicheroption ausgestattet sind. Das Gaswarngerät zeichnet damit alle relevanten Gaskonzentrationen in einem zeitlich getakteten Intervall (beispielweise 15 Sekunden) bzw. einer konfigurierbaren Messwertabweichung auf.
  • Seite 66: Kalibrierung

    KALIBRIERUNG Die Genauigkeit von Impact sollte mit Prüfgas bekannter Konzentrationen vor dem täglichen Einsatz geprüft werden. Wenn ein Sensor fehlerhaft ist, müssen Sie Impact erneut kalibrieren oder die Sensorkassette austauschen. Die Sensorkassette sollte mindestens alle 6 Monate bzw. in Übereinstimmung mit lokalen Vorschriften kalibriert werden.
  • Seite 67: Verschmutzungen

    Sauerstoffsensoren können erhöhte Werte anzeigen, wenn Kohlendioxid vorhanden ist. EX Sensoren können durch Silikonsubstanzen, organische Phosphorverbindungen und halogenierte Kohlenwasser- stoffen beeinträchtigt werden. Auch wenn der im Impact (Pro) verwendete EX Sensor höchst widerstandsfähig gegenüber solchen Vergiftungen durch Schwefelwasserstoff (H S) ist, können Beeinträchtigungen in der Reaktion auf Zielgas...
  • Seite 68: Durchflusskalibrierung Am Gaswarngerät

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Zielgas S-Anzeige CO-Anzeige (ppm) (ppm) Aceton (1000 ppm) Acetylen (40 ppm) Ammoniak (50 ppm) Kohlenmonoxid (50 ppm) Kohlendioxid (5000 ppm) Chlor (0,5 ppm) Ethanol (2000 ppm) Ethylen (100 ppm) Wasserstoff (100 ppm) Schwefelwasserstoff (10 ppm) Iso-Propanol (200 ppm) Stickstoffmonoxid (25 ppm)
  • Seite 69 Druckminderer Manometer Absperrhahn Prüfgasschlauch Durchströmadapter Prüfgasflasche Das Impact (Po) wird über die Menüs in den Kalibriermodus gesetzt. Bei entsprechender Konfiguration ist es erforderlich, ein Passwort einzugeben, bevor mit der Kalibrierung begonnen werden kann. Die Tasten müssen in der richtigen Kombination betätigt...
  • Seite 70 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Hinweis: Für die Kalibrierung mit Methan und Propan sind folgende Umrechnungen zu verwenden: EN50054: 100 % UEG Methan = 5,0 Vol. % EN50054: 100 % UEG Propan = 2,0 Vol. % EN61779: 100 % UEG Methan = 4,4 Vol. % EN50054: 100 % UEG Propan = 1,7 Vol.
  • Seite 71 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Nach der Betätigung der Taste " erfolgt die Displayanzeige, während der für den Sensor der Nullpunkt justiert wird. Null Bitte warten . . . Sobald der Nullpunkt kalibriert ist, zeigt das Display, ob die Nullpunktjustage erfolgreich durchgeführt wurde.
  • Seite 72 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Stellen Sie sicher, dass die Kalibriergaskonzentrationen mit den erforderlichen Einstellungen der Kalibriergasbereiche übereinstimmen. Bei Abweichungen drücken Sie die Taste um die Einstellungen zu ändern. Die nachfolgende Tabelle listet die Kalibriergaskonzentrationen für eine Empfindlichkeitsjustage auf. Gastyp Kalibriergaskonzentration Methan...
  • Seite 73 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Prüfgasaufgabe in korrekter Konzentration. Prüfen Sie ggfs. den Füllgrad der Prüfgasflasche und die Durchflussrate. 4.9.2.3 Prüfgaskonzentration ZUR BEACHTUNG Vergewissern Sie sich, dass die auf dem Etikett der benutzten Prüfgasflasche angegebene Konzentration identisch zur Anzeige der Kalibriergaskonzentration ist. Wenn eine abweichende Konzentration verwendet wird, können falsche Einstellungen während der Kalibrierung die Folge sein.
  • Seite 74: Durchflusskalibrierung Mit Pc

    Ein Kalibriervorgang mit Prüfgaskonzentrationen unterhalb der angegebenen Mindestwerte führt zu Kalibrierfehlern. 4.9.3 Durchflusskalibrierung mit PC Setzen Sie das Impact in die Basisstation ein und stellen die Energieversorgung sowie die Verbindung über das RS 232 Datenkabel mit der ICU Software sicher. Schalten Sie das Impact...
  • Seite 75: Kalibrierung Mit Dem Enforcer

    Grund patentierten Niederdruck-/Niederdurchfluss- systems bedienen. Beachten Sie, dass Enforcer Multiprüfgasflsche gefährliche Gase enthält. Das Impact (Pro) ist eingeschaltet, und der automatische Nullabgleich (Autozero) wird durchgeführt. Wenn ”permanenter” Nullpunktabgleich (über die Nullpunktjustage Kalibrierungsmenüs) erfolgreicher Enforcer- Kalibrierung durchgeführt wird, aktualisiert das Impact automatisch das Datum der nächst fälligen Kalibrierung um...
  • Seite 76 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Wenn das Impact (Pro) korrekt in den Enforcer eingesetzt ist, erfolgt eine Selbsterkennung und der Bediener wird aufgefordert, die Taste " zu betätigen. Enforcer alibrierung fortfahren Das Gaswarngerät steuert den Kalibrierprozess. Der Bediener hört ein deutliches Klicken des integrierten Magnetventils des...
  • Seite 77 Fülldruck Multiprüfgasflasche. Öffnen Sie das Gerätefach in Pfeilrichtung. Setzen Sie das Impact (Pro) in das Gerätefach ein, in dem Sie das Gaswarngerät leicht neigen, so dass die Nase im Sensorgrill in der integrierten Führung unter der Lippe des Enforcers wie abgebildet geführt wird.
  • Seite 78 Gerätefach geöffnet und geschlossen werden, um die Enforcer Erkennung zu reaktivieren. Sollte weiterhin ein Fehler auftreten, warten und kalibrieren Sie das Impact (Pro), da blockierte oder verschmutzte Filter oder Sensorfehler Fehlfunktionen verursachen können. Nach erfolgreichem Prüfvorgang öffnen Sie das Gerätefach und entnehmen das Impact (Pro), in dem...
  • Seite 79 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG Prüfgasaufgabe führt eine Sachkundigenprüfung durch. Quittieren Sie die Alarme durch Betätigung der " Taste. Die Multiprüfgasflasche muss bei Nichtgebrauch aus dem Enforcer entnommen werden, um Leckagen zu vermeiden. Für eine einwandfreie Funktion müssen Prüfgasflaschen (2302D0833) verwendet werden.
  • Seite 80 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 4. BEDIENUNG...
  • Seite 81: Fehlersuche Und -Behebung

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 5. FEHLERSUCHE UND -BEHEBUNG 5. FEHLERSUCHE UND -BEHEBUNG Die Gaswarngeräte generieren zwei verschiedene Arten von Fehlermeldungen. Die erste Stufe ist eine Warnung, die durch den Bediener quittiert werden kann. Der Bediener muss zur Bestätigung die Taste "...
  • Seite 82 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 5. FEHLERSUCHE UND -BEHEBUNG...
  • Seite 83: Zubehör

    Basisstation eingesetzt wird. Setzen Sie zunächst die Nase auf der Vorderseite des Sensorgrills in die entsprechende Nut der Basisstation und rasten Sie die rückseitige Verriegelung ein. Um das Impact (Pro) zu entnehmen, öffnen Sie die rückseitige Verriegelung (siehe Abschnitt 2.3 Laden für den ersten Einsatz).
  • Seite 84: Winkelunterteil Für Basisstation

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR Bei Betrieb des Impact (Pro) in der Basisstation wird die volle Ladekapazität nicht erreicht (max. nur 85 % während der gesamten Schnellladevorgangs). Die Basisstation hat eine variable Spannungsversorgung von 12V bis 32 V Gleichstrom.
  • Seite 85: Externes Ladegerät

    12V bis 32V Gleichspannung bei einer Nennleistung von 500 mA benötigt. EXTERNES LADEGERÄT Dieses Gerät ermöglicht die Ladung zwei bzw. vier Geräteakkus außerhalb des Impact (Pro) innerhalb von 14 Stunden. Das Ladegerät ermöglicht kontinuierliche Verfügbarkeit Gaswarngeräts durch Verwendung meherer Akkupacks.
  • Seite 86: Netzteile Für Basisstation Und Externe Ladegeräte

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR NETZTEILE FÜR BASISSTATION UND EXTERNE LADEGERÄTE Eine Auswahl landes- und anwendungsspezifischer Netzteile sind für die Stromversorgung der Basisstation lieferbar. Stromversorgung Teilenummer 1 230 VAC 50Hz EU Netzteil 2302D0816 2 230 VAC 50Hz UK Netzteil 2302D0818 3 120 VAC 60Hz US Netzteil 2302D0819...
  • Seite 87: Enforcer

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR ENFORCER (Teilenummer: 2302B0831) Benutzen Prüf- Kalibrierzubehör nur für Impact (Pro) mit der Sensorkonfiguration Sauerstoff, EX (brennbar), Kohlenmonoxid und Schwefelwasserstoff oder deren Kombinationen. Die Bedienung ist in Abschnitt 4.9.4 Kalibrierung mit dem Enforcer beschrieben. Die Lieferung...
  • Seite 88: Metallgürtelclip

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR METALLGÜRTELCLIP (Teilenummer: P2302D0826) Wird standardmäßig geliefert. Damit kann das Impact (Pro) an einem Gürtel getragen werden. 6.10 BEFESTIGUNGSCLIP FÜR /AN AUFFANGGURT FORM A (Teilenummer: P2302B0382) Damit kann Impact (Pro) beispielsweise an einem Auffanggurt...
  • Seite 89: Cd Mit Betriebsanleitung

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR 6.12 CD MIT BETRIEBSANLEITUNG (Teilenummer: 2302M5015) Inhalt der im Lieferumfang des Impact (Pro) enthaltenen CD: • Kurzbetriebsanleitung (gedruckt) • Betriebsanleitung • PC-Software für den Export von gespeicherten Daten, Zugang zur Instrumentenkonfiguration Kalibriersoftware, einschließlich einem interaktiven Handbuch.
  • Seite 90: Probenahmeschlauch (10 Meter)

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR 6.14 PROBENAHMESCHLAUCH (10 METER) (Teilenummer: 2302B0828) Verlängert Reichweite Probenahmemöglichkeit kann zusammen mit der Handpumpe oder dem E-Pumpenadapter eingesetzt werden. Der Schlauch wird mit einem Verbindungselement geliefert und ist um weitere Probenahmeschläuche erweiterbar. Die maximal empfohlene Schlauchlänge beträgt 20 Meter, wobei die zusätzliche Totzeit zu beachten ist.
  • Seite 91: Basisstation Pc-Verbindungskabel

    PC oder Laptop, auf dem die PC Software installiert wurde. 6.17 KONFEKTIONIERTES SAFELINK-KABEL Das Kabel ist in 4 verschiedenen Längen lieferbar und erlaubt Safelink konfigurierte Impact Abschnitt 4.5 Safelink untereinander zum Zweck der Kommunikation zu verbinden. 10 m (33’) + 2 x Kabelzugentlastung 2302B0735 30 m (100’) + 2 x Kabelzugentlastung...
  • Seite 92: Safelink Clip Zur Kabelzugentlastung

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR 6.18 SAFELINK CLIP ZUR KABELZUGENTLASTUNG (Teilenummer: P2302B0713) Befestigt das Safelink-Kabel mittels eines Clips an einem Gurt, um so eine Zugentlastung zu erzielen. 6.19 HANDPUMPE (Teilenummer: 2302B0813) Wird Adapter für Handpumpe befestigt. Der Saugball sollte ein Mal pro Sekunde gedrückt werden, bis ein stabiler Messwert erreicht ist.
  • Seite 93: Teleskopsonde (1 Meter - Vierteilig)

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR 6.20 TELESKOPSONDE (1 METER - VIERTEILIG) (Teilenummer: 2302B0847) Teleskopsonde kann Verbindung mit der Handpumpe oder einer integrierten Elektropumpe eingesetzt werden. Sie ermöglicht die Probenahme unzugänglichen Bereichen. Vergewissern Sie sich, dass die einzelnen Teile der Sonde dicht verschraubt sind, um eine Verdünnung Gasprobe...
  • Seite 94 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 6. ZUBEHÖR...
  • Seite 95: Standardwartung

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 7. STANDARDWARTUNG 7. STANDARDWARTUNG Das Impact/Impact Pro arbeitet in den meisten Bereichen fast wartungsfrei. Lediglich eine regelmäßige Kalibrierung ist erforderlich. Zusätzlich wird die regelmäßige Reinigung und der gelegentliche Austausch des Filters empfohlen. REINIGUNG Wenn Gaswarngerät...
  • Seite 96: Ladung/Tausch Der Energieversorgung

    Zulassung zum Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen ungültig macht. Sie können die Akkus zum Recycling an den nächsten, von Zellweger Analytics benannten Distributor frachtfrei zurückschicken. Entfernen Sie die Energieversorgung, wenn Sie Impact (Pro) längere Zeit nicht benutzen (nicht bei CO Sensorkassetten!).
  • Seite 97 Wenn Sie das Impact (Pro) in die Basisstation setzen, leuchten alle vier roten LEDs kurz auf, um auf den Beginn des Ladevorgangs hinzuweisen. Während Sie das Impact (Pro) laden, blinken zwei rote LEDs langsam. Die vollständige Ladung des Impact (Pro) wird durch permanent leuchtende grüne LEDs angezeigt.
  • Seite 98: Trockenzellenbatterien

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 7. STANDARDWARTUNG 2 Sekunden blinkende rote LEDs angezeigt. Anschließend wechselt der Modus in die Erhaltungsladung, die durch die statisch leuchtenden grünen LEDs angezeigt wird. 7.3.2 Trockenzellenbatterien Wenn Alkaline Trockenzellen verwendet werden, müssen diese der Zulassung Einsatz explosionsgefährdeten...
  • Seite 99: Standardwartung

    Sensorkassetten unterstützen, können anstelle der kompletten Sensorkassette einzelne Sensoren ersetzt werden. Die folgenden Schritte sind erforderlich: Schalten Sie das Impact Pro aus, und entfernen Sie den Sensorgrill. Lösen Sie die mittig angeordnete Sensorkassetten- schraube und entfernen die Sensorkassette. Lösen Sie die beiden Schrauben (1) auf der Unterseite...
  • Seite 100 (10) Prüfen Sie den Goretex-Filter unter dem Sensorgrill und ersetzen Sie diesen bei Bedarf. (11) Den Sensorgrill wieder auf das Impact (Pro) aufsetzen und das Gaswarngerät erst nach 20 Minuten wieder in Betrieb nehmen. (12) Das Gaswarngerät muss vor dem nächsten Einsatz...
  • Seite 101 Sensorkammer. Setzen Sie die Cl Sensorkassette in die Sensorkammer des Impact Pro ein und ziehen die zentrale Schraube mit dem Inbusschlüssel handfest an. Drücken Sie ggfs. die Sensorkassette zentrisch in die Sensorkammer. Ersetzen Sie die Pumpendichtung durch das in der Sensorverpackung enthaltene Neuteil.
  • Seite 102 Warten Sie 20 Minuten bis sich die Sensoren stabilisiert haben vor dem ersten Einsatz. Installation neuen Sensorkassette abzuschließen, schalten Sie das Impact Pro ein und akzeptieren Sie die neue Sensorkonfiguration sobald Sie durch das Display aufgefordert werden. Betrieb der Cl Sensorkassette Bitte beachten Sie die folgenden Informationen während der...
  • Seite 103 Für die Einsetzbarkeit des Gaswarngeräts empfiehlt Zellweger Analytics einen einsatztäglichen Ansprechtest unter Verwendung eines zertifizierten Prüfgases bekannter Konzentration. Falls ein Sensor Fehlfunktion zeigt, muss das Impact Pro kalibriert oder Sensorkassette erneuert werden. Gerätekalibrierung Betriebsanleitung dokumentiert (siehe auch Kurzbetriebsanleitung in der CD Hülle).
  • Seite 104 Sensorkassette und entfernen die Sensorkassette aus der Sensorkammer. Setzen Sie die Sensorkassette in die Sensorkammer des Impact Pro ein und ziehen die zentrale Schraube mit dem Inbusschlüssel handfest an. Drücken Sie ggfs. die Sensorkassette zentrisch in die Sensorkammer. Ersetzen Sie die Pumpendichtung durch das in der Sensorverpackung enthaltene Neuteil und setzen den Sensorgrill wieder auf das Impact Pro auf.
  • Seite 105 Für die Einsetzbarkeit des Gaswarngeräts empfiehlt Zellweger Analytics einen einsatztäglichen Ansprechtest unter Verwendung eines zertifizierten Prüfgases bekannter Konzentration. Falls ein Sensor Fehlfunktion zeigt, muss das Impact Pro kalibriert oder Sensorkassette erneuert werden. Gerätekalibrierung Betriebsanleitung dokumentiert. Geben Sie Kalibriergas mit einem Durchfluss von 300 ml/min.
  • Seite 106 Sensorkassette und entfernen die Sensorkassette aus der Sensorkammer. Setzen Sie die Sensorkassette in die Sensorkammer des Impact Pro ein und ziehen die zentrale Schraube mit dem Inbusschlüssel handfest an. Drücken Sie ggfs. die Sensorkassette zentrisch in die Sensorkammer. Ersetzen Sie die Pumpendichtung durch das in der...
  • Seite 107 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 8. STANDARDWARTUNG Sensorgrill wieder auf das Impact Pro auf. Setzen Sie den Inbusschlüssel wieder auf der Unterseite des Gaswarngeräts ein. Warten Sie 20 Minuten bis sich die Sensoren stabilisiert haben vor dem ersten Einsatz.
  • Seite 108 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 8. STANDARDWARTUNG Geben Sie Kalibriergas mit einem Durchfluss von 300 ml/min. für eine Minute auf, bevor Sie mit der Empfindlichkeitskalibrierung beginnen. Unter Berücksichtigung der in der Sensorkassette installierten Sensoren, führen Sie die Justierung in folgender Reihenfolge aus: Cl , NH S, SO...
  • Seite 109 Sensorkassette befolgen Sie bitte folgende Schritte: Hinweis: Installation oder Wechsel von Sensorkassetten darf nicht in Gefahrenzonen erfolgen. Falls das Impact Pro, in das die CO Sensorkassette eingesetzt wird, bereits vorher mit einer Sensorkassette ausgerüstet war, entfernen Sie den Sensorgrill mit dem Inbusschlüssel (im Bodenteil des Gaswarngeräts...
  • Seite 110 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 8. STANDARDWARTUNG Ersetzen Sie die Pumpendichtung durch das in der Sensorverpackung enthaltene Neuteil und setzen den Sensorgrill wieder auf das Impact Pro auf. Setzen Sie den Inbusschlüssel wieder auf der Unterseite des Gaswarngeräts ein. Installation neuen Sensorkassette abzuschließen, schalten Sie das Impact Pro ein und...
  • Seite 111 Für die Einsetzbarkeit des Gaswarngerätes empfiehlt Zellweger Analytics einen einsatztäglichen Ansprechtest unter Verwendung eines zertifizierten Prüfgases bekannter Konzentration. Wenn ein Sensor fehlerhaft ist, müssen Sie Impact erneut kalibrieren oder die Kassette austauschen. Die Gerätekalibrierung ist in der Betriebsanleitung dokumentiert. eingebauten Sensoren haben bekannte...
  • Seite 112 Energieversorgung unter Verwendung des Inbusschlüssels in das Gaswarngerät ein. Das Gaswarngerät ist einsatzbereit. Hinweis: Das Impact Pro muss während dieses Vorgangs nicht eingeschaltet sein, jedoch kann die Warnmeldung 105 (siehe Abschnitt 11 Anhang A) generiert werden. Diese...
  • Seite 113 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 8. STANDARDWARTUNG Teilenummern der externen Ladegeräte und Ersatzakkus Die Artikelnummern enthalten das externe Ladegerät sowie das länderspezifische Netzteil. • Kit externes Ladegerät mit Netzteil EU [2302B0730] • Kit externes Ladegerät mit Netzteil (UK) [2302B0731] •...
  • Seite 114 Sensorkassette und entfernen die Sensorkassette aus der Sensorkammer. Setzen Sie die Sensorkassette in die Sensorkammer des Impact Pro ein und ziehen die zentrale Schraube mit dem Inbusschlüssel handfest an. Drücken Sie ggfs. die Sensorkassette zentrisch in die Sensorkammer. Ersetzen Sie die Pumpendichtung durch das in der Sensorverpackung enthaltene Neuteil und setzen den Sensorgrill wieder auf das Impact Pro auf.
  • Seite 115 Für die Einsetzbarkeit des Gaswarngeräts empfiehlt Zellweger Analytics einen einsatztäglichen Ansprechtest unter Verwendung eines zertifizierten Prüfgases bekannter Konzentration. Falls ein Sensor Fehlfunktion zeigt, muss das Impact Pro kalibriert oder Sensorkassette erneuert werden. Gerätekalibrierung Betriebsanleitung dokumentiert. Geben Sie Kalibriergas mit einem Durchfluss von 300 ml/min.
  • Seite 116 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 8. STANDARDWARTUNG von Frischluft für 15 Minuten zwischen der NH bzw. Kalibrierung, Querempfindlichkeiten dieser Gase untereinander zu vermeiden. Sensoren haben bekannte Querempfindlichkeiten zu anderen Gasen. Nachfolgende Tabelle gibt Informationen zu anderen Gasen. Zur Beachtung: Verwenden Sie ausschließlich das entsprechende Zielgas zur Kalibrierung.
  • Seite 117: Ersatzteile

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 9. ERSATZTEILE 9. ERSATZTEILE Zusätzlich zu den in Abschnitt 6. ZUBEHÖR aufgeführten Teilen sind folgende Ersatzteile über die Zellweger Analytics Servicecenter von verfügbar. Trockenzellenadapter (2 Stück) 2302B0770 NiMH Akku (2 Stück) 2302B0842 Sensorgrill 2302B1315 Edelstahlfilter (VE= 10 Stück) P2302D0823 O-Ring Kit Front (VE = 10 Stück) 2302B1300 O-Ring Kit Rückseite (VE = 10 Stück) 2302B1301...
  • Seite 118 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 9. ERSATZTEILE (20) Ersatzsensoren für Mehrwegsensorkassetten (kontaktieren Sie Zellweger Analytics oder Ihren Händler Hinweis: Zur Einhaltung der Zulassungsanforderungen dürfen nur zugelassene EX Sensoren sowie Original Ersatzteile von Zellweger Analytics verwendet werden.
  • Seite 119: Glossar

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 10. GLOSSAR 10. GLOSSAR BASEEFA British Approvals Service for Electrical Equipment in Flammable Atmospheres - britische Zulassung. Bestätigt die Einhaltung der jeweiligen Europäischen Direktiven. CENELEC Comite Europeen de Normalisation Electrotechnique – europäische Zulassung. COSHH Control of Substances Hazardous to Health [Kontrolle...
  • Seite 120 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 10. GLOSSAR elektrochemischer Sensor Sensor zur Detektion toxischer Gase. Verwendete Komponenten sind Elektroden, gasdurchlässige Membranen und ein spezifisches Elektrolyt. elektromagnetische Verträglichkeit elektrostatische Entladung Gasanalysegerät Bezieht sich normalerweise auf ein Gerät, Messung extrem geringer Gaskonzentrationen (ppm oder Bereich)
  • Seite 121 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 10. GLOSSAR In Europa werden EX-Zonen wie folgt definiert: Zone 0: Ein Bereich, in dem unter normalen Betriebsbedingungen Möglichkeit einer explosiven Atmosphäre ständig wahrscheinlich ist. Zone Bereich, Explosionsgefahr normalen Betriebsbedingungen auftreten kann. Zone Bereich, Explosionsgefahr unter normalen...
  • Seite 122 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 10. GLOSSAR katalytischer Sensor Sensor Detektion explosiver/ brennbarer Gase. Der Sensor besteht einer elektrisch beheizten Platinwendel, die zunächst mit einer Keramikbasis wie Alumina und mit einer äußeren Deckschicht Palladium oder einem Thoriumsubstrat dispergierten Rhidiumkatalysator überzogen ist. Leuchtdiode.
  • Seite 123 Nullpunktabgleich einem vorübergehenden Nullpunktabgleich (d. h. Autozero beim Starten) bleiben Einstellungen nur so lange erhalten, wie das Impact (Pro) eingeschaltet bleibt. Wenn nach einem vorübergehenden Nullpunktabgleich (Autozero) eine Enforcer-Kalibrierung, die Kalibrierung der Empfindlichkeit über das Gerätemenü oder den PC (d. h.
  • Seite 124 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 10. GLOSSAR Menü zuerst) durchgeführt wird, wird zwar Justierung aktualisiert, während Gaswarngerät eingeschaltet ist, das Datum der nächst fälligenKalibrierung bleibt allerdings unverändert. %V/V siehe % VOL (Alternativdarstellung) Zelle Alternative Bezeichnung eines Sensors.
  • Seite 125: Warncodes

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 11. ANHANG A 11. ANHANG A 11.1 WARNCODES Nummer Meldung Maßnahme oder Grund Batterie wechseln Batterie nicht aufladbar. Alkaline Trockenzellen wechseln. S-Kassette abgelaufen Sensorkassette ersetzen. S-Kassette läuft ab in __ Sensorkassette ersetzen. Tagen Kalibrierung fällig Kalibrierung kurzfristig erforderlich.
  • Seite 126 Datenexport erforderlich, da sonst die ersten Datensätze überschrieben werden. Kalibrier DS fast voll. Maximal 20% Speicherplatz Datenspeicher löschen. verfügbar. Datenexport erforderlich, da sonst die ersten Datensätze überschrieben werden. siehe Handbuch Speicherfehler für zweite Sprache. Impact Pro verwendet Englisch als Sprache.
  • Seite 127: Fehlercodes

    B. eine Trockenzellenbatterie und einen wiederaufladbaren Akku. Verwenden Sie zwei Energieversorgungen des gleichen Typs. Batterie leer. Batterien Der Batterieladezustand ist für den Betrieb prüfen des Impact (Pro) zu niedrig. Akkus laden oder Batterien wechseln. AUS/EIN für Reset Speicherfehler siehe Handbuch Speicherfehler, falsche Firmware...
  • Seite 128 • Ein Sensor hat eine hohe Gaskonzentration mit großer Negativdrift detektiert. Kalibrierung notwendig Sensor zeigt Negativdrift. Kalibrierung der Zelle notwendig. siehe Handbuch Sensormessbereich überschritten. Schalten Sie das Impact (Pro) aus und wieder ein. Kalibrierung notwendig Neukalibrierung, da EX-Sensor mit > 100 ppm H S beaufschlagt.
  • Seite 129 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 11. ANHANG A Nummer Meldung Massnahme gering – EX Unzureichender Sauerstoffgehalt für akkurate EX Messung. Neukalibrierung Abweich. oder Kassettenwechsel. AUS/EIN für Reset • Sensorfehler oder schlechter Sensorkassettenkontakt • Sensorkassette ausbauen/einbauen. • fehlerhaften Sensor austauschen (Mehrwegsensorkassette) •...
  • Seite 130 ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 11. ANHANG A...
  • Seite 131: Garantie

    520 g einschließlich Energieversorgung und E-Pumpe Abmessungen 49 mm x 84 mm x 136 mm (1,9" x 3,3" x 5,3") Sensoren: Messbereich Wiederhol- Reaktions- Aufwärm- Impact Impact barkeit zeit (T phase (s) EX (brennbar) 0-100 % UEG ± 3 % UEG Info 12.3.3...
  • Seite 132: Ladegerätespezifikationen

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 12. ANHANG B Elektropumpe 0,3 Liter/Minute (Schlauchlänge 20 m) (falls konfiguriert) Durchflussfehlererkennung und System zum Ausschalten der Pumpe bei Durchflussblockierung Test- und Kalibrierroutine des Schaltkreises zur Durchflussfehler- erkennung EMV-Zulassung EN50270 Batterie NiMH-Akku, wiederaufladbar, Betriebsdauer Diffusionsbetrieb >10 Stunden bzw.
  • Seite 133: Sensorspezifische Reaktionszeit (Steigende Gaskonzentrationen)

    2302M5030G 12. ANHANG B 12.3.3 Sensorspezifische Reaktionszeit (steigende Gaskonzentrationen) Nachfolgende Werte sind typische Reaktionszeiten in Sekunden bei unterschiedlichen Methoden der Gasaufgabe für Impact (Pro). Methode Gasaufgabe (siehe Legende) – typische T Reaktionszeit (Sekunden) Sauerstoff Methan Propan Methode Gasaufgabe (siehe Legende) – typische T Reaktionszeit (Sekunden) Methode Gasaufgabe (siehe Legende) –...
  • Seite 134: Spezifische Rückstellzeit (Fallende Gaskonzentrationen)

    Gaskonzentrationen) Nachfolgende Werte sind typische Rückstellzeiten Sekunden bei unterschiedlichen Methoden der Gasaufgabe für Impact (Pro). Methode Gasaufgabe (siehe Legende) – typische -Rückstellzeit (Sekunden) Methode Gasaufgabe (siehe Legende) – typische -Rückstellzeit (Sekunden) Methode Gasaufgabe (siehe Legende) – typische -Rückstellzeit (Sekunden) 1220...
  • Seite 135: Steuerkreisplan Für Safelink-Anschluss

    ANL0597 AUSSGABE 07 - 10/03 2302M5030G 12. ANHANG B...

Diese Anleitung auch für:

Impact pro

Inhaltsverzeichnis