Aufstellungsanweisung; Aufstellung; Rechtsverordnungen, Technische Regeln Und Richtlinien; Installation - Whirlpool AGB 433/WP Bedienungsanleitung

Elektro-friteusen
Vorschau ausblenden

Werbung

AUFSTELLUNG

Bevor man mit den Aufstellungsarbeiten beginnt, Gerät
von der Verpackung befreien.
Einige Teilen sind mit einer Schutzfolie überzogen; diese
muss mit Sorgfalt entfernt werden. Sollten einige
Klebereste am Gerät haften, helfen Sie sich mit geeigne-
ten Mitteln, wie z.B. Waschbenzin. Auf keinen Fall grobe
Scheuermittel benutzen.
Die Füsse des Gerätes montieren, und das Gerät wagere-
cht ausgelegen; kleinere Unebenheiten kann man mit den
Füssen ausgleichen.
Hauptschalter bzw. Steckdose sollten sich in der Nähe
des Gerätes befinden und leicht zugänglich sein.
Es wird empfohlen, das Gerät unter einer Abzugshaube
aufzustellen, damit eine schnelle Wrasenabführung si-
chergestellt wird. Sollte das Gerät in die Nähe von
Wänden, Trennungswändem, Küchenmöbeln, Tapeten
usw. gestellt werden, die aus entzündbarem Material oder
Stoff bestehen, müssen sie mit feuerfesten Überzügen ge-
schützt werden.
Jedoch, trotz nichtbrennbaren Wänden ist ein
Mindestabstand von 10 mm. für die Seitenwände ein-
zuhalten.
Achtung!
BEI DEN GERÄTEN AGB 433/WP - AGB 435/WP
Sollte dieses Gerät freistehend aufgestellt werden,
benötigt es eine Bodenbefestigung. Die zur
Befestigung erforderlichen Teile werden dem Gerät
mitgeliefert; die Montage erfolgt gemäss der
Zeichnung..
1
R e c h t s v e ro rd n u n g e n , t e c h n i s c h e
Regeln und Richtlinien
Bei der Aufstellung sind folgende geltende Vorschriften zu
beachten:
- einschlägige Unfallverhütungsvorschriften
- einschlägige VDE-Vorschriften.
019 - 05 - Elektro-Friteusen
INSTALLATIONSANLEITUNG
RETRO
BACK
ARRIERE
RÜCKSEITE

Installation

Installation, Inbetriebnahme und Wartung des Gerätes
müssen durch sachkundiges Personal durchgeführt wer-
den.
Sämtliche Installationsarbeiten müssen unter Beachtung
der gültigen Vorschriften ausgeführt werden.
Der Hersteller lehnt jegliche Verantwortung ab, die auf ei-
ne schlechte Funktion durch fehlhafte Installation zurück-
zuführen ist.
Bemerkung!
Laut internationalen Vorschriften ist beim Anschluss
des Gerätes eine Einrichtung vorzusehen, die es
ermöglicht, das Gerät mit einer Kontakt-Öffnungsweite
von mindestens 3 mm allpolig vom Netz zu trennen.
Als geeignete Trennvorrichtungen gelten LS-Schalter,
Sicherungen und Schütze.

Elektroanschluss

Die gewählte Anschlussleitung muss mindestens vom Typ
H07 RN-F sein und einen, dem Gerät entsprechenden
mindest Querschnitt haben (siehe "Angaben zum Gerät",
Seite 5).
Die Leitungseinführung befindet sich unten links.
Die Anschlußklemme befindet sich vorne hinter der
Bedienungsblende.
Leitung durch die Einführung und Zugentlastung stecken,
die einzelnen Dräte entsprechend der jeweiligen
Schaltung an der Anschlussklemme befestigen.
Der Schutzleiter muss so lang sein, dass er beim
Versagen der Zugentlastung erst nach den stromführen-
den Adern des Anschlusskabels auf Zug beansprucht
werden kann.

Potentialausgleich

Das Gerät ist in ein Potentialausgleichssystem einzube-
ziehen. Die Anschlußschraube befindet sich unten rechts.
Sie ist mit einem Schild gekennzeichnet.
Bemerkung!
Der Hersteller übernimmt keine Haftung bzw.
Garantieverpflichtungen für Schäden die durch
Nichtbeachtung der Vorschriften oder unsachgemässe
Installation zurückzuführen sind.
Inbetriebnahme
Vor dem ersten Fritieren empfehlen wir das Gerät sorgfäl-
tig zu reinigen, insbesondere das Fritierbecken (siehe
Abschnitt "Reinigung und Pflege").
Installation überprüfen und das Gerät gemäss der
Anweisung in Betrieb setzen.
6

Werbung

loading

Inhaltsverzeichnis