Herunterladen Inhalt Diese Seite drucken

Canon Digital IXUS II S Bedienungsanleitung

Werbung

Inhaltsverzeichnis
CANON INC.
30-2 Shimomaruko 3-chome, Ohta-ku, Tokyo 146-8501, Japan
Europa, Afrika und Naher Osten
CANON EUROPA N.V.
PO Box 2262, 1180 EG Amstelveen, The Netherlands
CANON (UK) LTD
For technical support, please contact the Canon Help Desk:
P.O. Box 431, Wallington, Surrey, SM6 0XU, UK
Tel: (08705) 143723
Fax: (08705) 143340
http://www.canon.co.uk/Support/index.asp
CANON COMMUNICATION & IMAGE FRANCE S.A.
102 Avenue du Général de Gaulle,
92257 LA GARENNE COLOMBES CEDEX, France
Tel: Hotline 08 25 00 29 23
http://www.cci.canon.fr
CANON DEUTSCHLAND GmbH
Postfach 100401, 47704 Krefeld, Germany
Customer Hotline: 0180/5006022 (0,12 € / Min.)
http://www.canon.de
CANON ITALIA S.P.A.
Via Milano 8, I-20097 San Donato Milanese (MI), Italy
Tel: 02/8248.1
Fax: 02/8248.4604
Pronto Canon: 02/8249.2000
E-mail: supporto@canon.it
http://www.canon.it
CANON ESPAÑA S.A.
C/Joaquín Costa, 41 - 28002 Madrid, Spain
Tel. Atención al Cliente: 901.301.301
Helpdesk: 906.301.255
http://www.canon.es
CANON BELGIUM N.V. / S.A.
Bessenveldstraat 7, B - 1831 Diegem, Belgium
Tel: (02) 722.04.11
Fax: (02) 721.32.74
Helpdesk : 0900-10627
http://www.canon.be
CANON LUXEMBOURG S.A.
Rue des Joncs 21, L-1818 Howald, Luxembourg
Tel: (0352) 48 47 961
Fax: (0352) 48 47 96232
Helpdesk : 900-74100
http://www.canon.lu
CANON NEDERLAND N.V.
Neptunusstraat 1, 2132 JA Hoofddorp, The Netherlands
Tel: 023 - 5 670 123
Fax: 023 - 5 670 124
Helpdesk: 023 - 5 681 681
http://www.canon.nl
CELSE43A230
© 2004 CANON INC.
CANON DANMARK A/S
Knud Højgaards Vej 1, DK-2860 Søborg, Denmark
Tel: +45 44 88 26 66
http://www.canon.dk
CANON NORGE AS
Hallagerbakken 110, Postboks 33, Holmlia, 1201 Oslo, Norway
Tel: 22 62 93 21
Fax: 22 62 06 15
E-mail: helpdesk@canon.no
http://www.canon.no
Finnland
CANON OY
Huopalahdentie 24, FIN-00350 Helsinki, Finland
Tel: 010 54420
Fax 010 544 30
HelpDesk 020 366 466 (1,47 snt/min + pvm)
(ma-pe klo 9:00 - 17:30)
E-mail: helpdesk@canon.fi
http://www.canon.fi
CANON SVENSKA AB
Gustav III:s Boulevard 26, S-169 88 Solna, Sweden
Helpdesk: 08-744 8620
Fax 08-744 8527
http://www.canon.se
CANON (SCHWEIZ) AG
Industriestrasse 12, 8305 Dietlikon, Switzerland
Consumer Imaging Group
Tel. 01-835-61 61
Hotline 0900 57 55 20 (CHF 2.13/min)
http://www.canon.ch
Österreich
CANON GES.M.B.H.
Zetschegasse 11, A - 1230 Wien, Austria
Helpdesk Tel.: 01 66 146 412 Fax: 01 66 146 413
http://www.canon.at
Portugal
SEQUE – SOC. NAC. EQUIP., S.A.
Pr. Alegria, 58 - 2ºC, 1269-149 Lisboa, Portugal
Tel: (+351) 21 324 28 30
Fax: (+351) 21 347 27 51
E-mail: info@seque.pt
http://www.seque.pt
Osteuropa
CANON CEE GMBH
Oberlaaerstr 233, A-1100 Wien, Austria
Tel: +43 1 680 88-0
Fax: +43 1 680 88-422
CIS
CANON NORTH-EAST OY
Huopalahdentie 24, 00350 Helsinki, Finland
Tel: +358 10 544 00
Fax: +358 10 544 10
http://www.canon.ru
GEDRUCKT IN DER EU
DEUTSCH
Bedienungsanleitung
Lesen Sie den Abschnitt Bitte zuerst lesen (S. 7).
Beachten Sie auch die Informationen in der Softwareanleitung auf der
CD-ROM Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk
[CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera]
und dem Benutzerhandbuch für den Direktdruck.

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltszusammenfassung für Canon Digital IXUS II S

  • Seite 1 Hallagerbakken 110, Postboks 33, Holmlia, 1201 Oslo, Norway CANON (UK) LTD Tel: 22 62 93 21 Fax: 22 62 06 15 For technical support, please contact the Canon Help Desk: E-mail: helpdesk@canon.no P.O. Box 431, Wallington, Surrey, SM6 0XU, UK http://www.canon.no...
  • Seite 2: Ablauf Und Anleitungen

    Canon optimale Ergebnisse zu liefern. Canon übernimmt keine Gewährleistung für Schäden an diesem Produkt oder Unfälle, etwa durch Brandentwicklung oder andere Ursachen, die durch eine Fehlfunktion nicht original von Canon hergestellter Zubehörteile entstehen (z. B. Auslaufen und/oder Explosion eines Akkus). Beachten Sie bitte, dass diese Garantie nicht für Reparaturen gilt, die aufgrund einer Fehlfunktion eines nicht original von Canon hergestellten Zube- hörteiles erforderlich werden.
  • Seite 3: Temperatur Des Kameragehäuses

    Temperatur des Kameragehäuses Wenn Sie Ihre Kamera über einen längeren Zeitraum nutzen, kann das Gehäuse der Kamera sehr warm werden. Beachten Sie dies, und gehen Sie entsprechend vorsichtig vor, wenn Sie die Kamera über einen längeren Zeitraum in Betrieb haben. Info zum LCD-Monitor Der LCD-Monitor wird mittels hochpräziser Produktionstechniken hergestellt.
  • Seite 4: Im Text Verwendete Konventionen

    Zu diesem Handbuch Im Text verwendete Konventionen Symbole auf der rechten Seite von Titelleisten zeigen den jeweiligen Betriebsmodus an. Wie im Beispiel unten gezeigt, kann der Vorgang in den Modi (Automatik), (Manuell), (Manuell/Stitch- Assistent) oder (Film) ausgeführt werden. Der Selbstauslöser : Dieses Symbol kennzeichnet Informationen, die sich auf die Funktionsweise der Kamera auswirken können.
  • Seite 5 Daumenregister Vorbereiten der Kamera Grundfunktionen Aufnahme Wiedergabe Löschen Druckeinstellungen/Übertragen und Herunterladen Anschließen der Kamera an einen Computer oder ein Fernsehgerät Einstellungen unter „Meine Kamera“ Übersicht der Meldungen Fehlersuche Anhang Fototipps und Informationen...
  • Seite 6: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt gekennzeichnete Einträge sind Listen oder Tabellen, in denen die Kamerafunktionen bzw. Verfahren zusammengefasst sind. Bitte zuerst lesen Wichtige Hinweise ..................7 Sicherheitsvorkehrungen................8 Vermeiden von Fehlfunktionen ..............13 Überblick über die Komponenten ......14 Vorbereiten der Kamera Aufladen des Akkus ................. 18 Einsetzen des Akkus ................
  • Seite 7 Aufnehmen von schwer fokussierbaren Objekten (Schärfenspeicher, AF-Speicherung) ................. 72 Speichern der Belichtungseinstellung (AE-Speicherung) ......74 Speichern der Blitzbelichtungseinstellung (FE-Blitzbelichtungsspeicherung) ............75 Wechsel zwischen den Fokussierungsmodi ..........76 Umschalten zwischen den Lichtmessverfahren ......... 77 Einstellen der Belichtungskorrektur ............78 Aufnehmen im Langzeitbelichtungsmodus ..........79 Anpassen des Farbtons (Weißabgleich) ...........
  • Seite 8 Übertragen von Bildern durch Direktübertragung........123 Anschließen der Kamera an einen Computer zur Bildübertragung ohne Softwareinstallation ................125 Direktes Übertragen von Bildern von einer SD-Karte ......126 Anzeigen von Bildern auf einem Fernsehgerät....127 Benutzerdefinierte Einstellung der Kamera (Einstellung unter „Meine Kamera“)......... 129 Ändern der Einstellungen unter „Meine Kamera“........
  • Seite 9: Bitte Zuerst Lesen

    Testaufnahmen zu machen, um sicherzustellen, dass die Kamera funktioniert und Sie die Kamera ordnungsgemäß bedienen können. Beachten Sie, dass Canon, seine Tochterfirmen, angegliederte Unternehmen und Händler keine Haftung für Folgeschäden übernehmen, die aus der Fehlfunktion einer Kamera oder eines Zubehörteils, einschließlich verwendeter SD-Speicherkarten, herrühren und die dazu führen, dass ein...
  • Seite 10: Sicherheitsvorkehrungen

    Das Zerlegen oder Ändern kann zu einem elektrischen Schlag mit hoher Spannung führen. Die Wartung interner Teile sowie Änderungen und Reparaturen dürfen nur durch qualifizierte Fachkräfte durchgeführt werden, die durch den Kamerahändler oder den nächstgelegenen Canon Kundendienst dazu autorisiert wurden.
  • Seite 11 Kamerainnere gelangen, schalten Sie die Kamera sofort aus, nehmen Sie den Akku heraus und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Andernfalls besteht die Gefahr eines Brandes oder elektrischen Schlags. Wenden Sie sich an Ihren Kamerahändler oder den nächstgelegenen Canon Kundendienst. • Alkohol, Benzin, Verdünnungsmittel oder sonstige leicht entzündliche Substanzen dürfen nicht zur Reinigung oder Wartung der Geräte verwendet...
  • Seite 12 • Berühren Sie das Netzkabel niemals mit nassen oder feuchten Händen. Sie können einen elektrischen Schlag erleiden, wenn Sie das Netzkabel mit feuchten Händen anfassen. Fassen Sie das Netzkabel beim Herausziehen nur an dem dafür vorgesehenen stabilen Teil des Steckers an. Ziehen Sie nicht am Kabel selbst, da sonst das Kabel beschädigt, die Spannung führenden Adern freigelegt und/oder deren Isolierung beschädigt und dadurch Brände und elektrischen Schläge verursacht werden können.
  • Seite 13: Vorsichtsmaßnahmen Bei Magnetfeldern

    • Verwenden Sie das spezielle Akkuladegerät zum Aufladen des Akkus NB-3L. Die Verwendung anderer Ladegeräte kann zu Überhitzung, Geräteschäden, Bränden oder Stromschlägen führen. • Trennen Sie das Akkuladegerät und den Kompakt-Netzadapter nach dem Aufladen und bei Nichtgebrauch sowohl von der Kamera als auch von der Steckdose, um Brände und andere Gefahren zu vermeiden.
  • Seite 14 Vorsicht • Verwenden und lagern Sie die Geräte nicht an Orten, die starker Sonneneinstrahlung oder hohen Temperaturen ausgesetzt sind, wie zum Beispiel auf dem Armaturenbrett oder im Kofferraum eines Autos. Intensive Sonneneinstrahlung und Hitze können zu undichten Stellen, Überhitzung oder Explosion der Akkus führen, und dadurch Brände, Verbrennungen oder andere Verletzungen verursachen.
  • Seite 15: Vermeiden Von Fehlfunktionen

    Vermeiden von Fehlfunktionen Meiden Sie starke Magnetfelder Halten Sie die Kamera aus der unmittelbaren Umgebung von Elektromotoren oder anderen Geräten fern, die starke elektromagnetische Felder erzeugen. Starke Magnetfelder können Fehlfunktionen verursachen oder gespeicherte Bilddaten beschädigen. Vermeiden Sie die Bildung von Kondenswasser Wenn Sie die Geräte zwischen Orten mit sehr unterschiedlichen Temperaturen transportieren, kann sich am Gehäuse und im Geräteinneren Kondenswasser (Wassertröpfchen) bilden.
  • Seite 16: Überblick Über Die Komponenten

    Überblick über die Komponenten Vorderansicht Sucherfenster (S. 38) AF-Hilfslicht (S. 41) Lampe zur Verringerung roter Augen (S. 58) Selbstauslöser-Lampe (S. 64) Blitz (S. 58) Mikrofon (S. 98) DIGITAL-Anschluss (S. 120) A/V Out Anschluss (Audio/ Video-Ausgang) (S. 127) Kontaktabdeckung Objektiv Handschlaufenhalterung Befestigen der Handschlaufe * Wenn Sie die Kamera an der Handschlaufe tragen, achten Sie darauf, dass Sie mit der Kamerahand keine unbedachten Bewegungen machen, bei...
  • Seite 17: Rückansicht

    Rückansicht Sucher (S. 38) Lautsprecher Abdeckung für SD-Karten- Steckplatz/Akkufachabdeckung (S. 21, 23) Abdeckung der Gleichstromkuppler- Buchse (S. 140) LCD-Monitor (S. 32) Stativbuchse Folgende Kabel werden zum Anschließen der Kamera an einen Computer oder Drucker verwendet. Computer (S. 120) Schnittstellenkabel IFC-400PCU (im Lieferumfang der Kamera enthalten) Direktdruckfähige Drucker (separat erhältlich) •...
  • Seite 18: Bedienfeld

    • Herunterladen von Bildern (nur Windows): Weitere Informationen finden Sie auf S. 118 dieses Handbuchs und in der Softwareanleitung auf der CD-ROM Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera] (separates Handbuch). Die Kontrollleuchte blinkt bzw. leuchtet, während eine Verbindung mit einem Drucker oder Computer besteht.
  • Seite 19: Modus-Schalter

    Kontrollleuchte Die Kontrollleuchte leuchtet oder blinket, wenn die ON/OFF-Taste oder der Auslöser gedrückt wird. Obere Kontrollleuchte Grün: Aufnahmebereit Blinkt grün: SD-Karte wird beschrieben/SD-Karte wird gelesen/Daten werden von SD-Karte gelöscht/Daten werden übertragen (bei Anschluss an einen Computer) Orange: Aufnahmebereit (Blitz an) Blinkt orange: Aufnahmebereit (Verwacklungswarnung) Untere Kontrollleuchte Gelb:...
  • Seite 20: Vorbereiten Der Kamera

    Vorbereiten der Kamera Aufladen des Akkus Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie den Akku für den erstmaligen Gebrauch der Kamera aufladen oder die Meldung „Wechseln Sie den Akku“ angezeigt wird. Setzen Sie den Akku in das Akkuladegerät ein. Setzen Sie den Akku entsprechend den Pfeilen auf dem Akku und dem Ladegerät ein.
  • Seite 21 • Ein vollständig entladener Akku benötigt (nach Teststandards von Canon) ungefähr 95 Minuten für eine vollständige Ladung. Laden Sie den Akku bei Temperaturen zwischen 5 und 40 ºC auf. • Die Ladezeit kann je nach Umgebungstemperatur und Ladezustand des Akkus variieren.
  • Seite 22 Achten Sie darauf, dass die mit Abb. A Abb. B gekennzeichneten Akkukontakte (Abb. A) nicht mit Metallgegenständen, wie z. B. Schlüsselringen, in Berührung kommen, da der Akku dadurch beschädigt werden kann. Setzen Sie zum Transportieren oder bei längerer Lagerung immer die Kontaktabdeckung auf den Akku (Abb.
  • Seite 23: Einsetzen Des Akkus

    Einsetzen des Akkus Einsetzen des Akkus NB-3L (im Lieferumfang enthalten) Vor der ersten Verwendung muss der Akku (S. 18) aufgeladen werden. Schieben Sie die Abdeckung für SD-Karten-Steckplatz und Akkufach in Pfeilrichtung. Halten Sie die Akkuverriegelung gedrückt, während Sie den Akku vollständig einschieben, bis er hörbar einrastet.
  • Seite 24 • Schalten Sie die Kamera nicht aus bzw. öffnen Sie die Abdeckung des SD-Karten-Steckplatzes/Akkufachs nicht, solange die obere Kontrollleuchte neben dem Sucher grün blinkt. Die Kamera führt gerade einen Schreib-, Lese-, Lösch- oder Übertragungsvorgang für ein Bild auf der SD-Karte durch. •...
  • Seite 25: Einsetzen Der Sd-Karte

    Einsetzen der SD-Karte Schreibschutzschieber Die SD-Karte verfügt über einen Schreibschutzschieber. Wenn Sie den Schieber nach unten bewegen, können Daten und Bilder nicht geändert oder neu aufgezeichnet werden. Wenn Sie Daten auf der SD-Karte aufzeichnen oder löschen oder die SD-Karte formatieren möchten, bewegen Sie den Schieber nach oben.
  • Seite 26 Schließen Sie die Abdeckung für SD-Karten-Steckplatz und Akkufach. So entnehmen Sie die SD-Karte. Drücken Sie die SD-Karte hinein, bis Sie ein Klicken hören, und lassen Sie sie dann los. • Da die Kamera gerade Daten auf die SD-Karte schreibt oder von dieser liest, löscht oder überträgt, wenn die obere Kontrollleuchte neben dem Sucher grün blinkt, müssen Sie während dieser Zeit Folgendes unbedingt vermeiden.
  • Seite 27 - An Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit oder hohen Temperaturen Hinweise für Multimediakarten Diese Kamera liefert bei Verwendung von Original-SD-Karten von Canon optimale Ergebnisse. Sie können Multimediakarten (MMC) mit dieser Kamera verwenden. Canon übernimmt jedoch keine Garantie für die Verwendung von Multimediakarten (MMC).
  • Seite 28: Einstellen Von Datum Und Uhrzeit

    Einstellen von Datum und Uhrzeit Das Menü „Datum/Uhrzeit“ wird angezeigt, sobald Sie die Kamera das erste Mal einschalten oder wenn der eingebaute Lithium-Akku für die Datumsspeicherung erschöpft ist. Beginnen Sie bei Schritt 5, wenn Sie das Datum oder die Uhrzeit einstellen möchten.
  • Seite 29 Datum und Zeit auf den aufgenommenen Bildern. Weitere Informationen zum Datumsdruck bei Bildern finden Sie im Benutzerhandbuch für den Direktdruck oder in der Softwareanleitung auf der CD-ROM Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera].
  • Seite 30: Einstellen Der Sprache

    Einstellen der Sprache Mit dieser Option wird die im LCD-Monitor verwendete Sprache ausgewählt. Drücken Sie die ON/OFF-Taste, bis die Betriebsanzeige leuchtet. Betriebsanzeige Drücken Sie die Taste MENU. Das Menü (Aufnahme) oder das Menü (Wiedergabe) wird angezeigt. Wählen Sie mit der Taste oder das Menü...
  • Seite 31 Wählen Sie mit der Taste , , oder eine Sprache aus, und drücken Sie die Taste SET. Drücken Sie die Taste MENU. Die Anzeige kehrt zum Bildschirm „Aufnahme“ bzw. „Wiedergabe“ zurück. Das Menü „Sprache“ kann auch im Wiedergabemodus angezeigt werden, indem Sie die Taste SET gedrückt halten und die Taste MENU drücken.
  • Seite 32: Grundfunktionen

    Grundfunktionen Einschalten der Kamera Drücken Sie die Taste ON/OFF solange, bis die Betriebsanzeige grün leuchtet. Betriebsanzeige • Steht der Modus-Schalter auf oder , wird das Objektiv herausgefahren. • Das Objektiv wird ca. eine Minute nach dem Einstellen des Modus-Schalters von oder eingefahren.
  • Seite 33: Stromsparfunktion

    Stromsparfunktion Diese Kamera verfügt über eine automatische Stromsparfunktion. Wenn diese Funktion eingeschaltet ist und einsetzt, drücken Sie die Taste ON/OFF, um die Kamera wieder einzuschalten. Aufnahmemodus: Abschaltung, wenn für ungefähr 3 Minuten kein Bedienelement der Kamera betätigt wird. Der LCD-Monitor schaltet sich eine Minute* nach dem letzten Zugriff auf eine der Kamerafunktionen automatisch aus, auch wenn die Funktion [auto.Abschalt] auf [Aus]...
  • Seite 34: Verwenden Des Lcd-Monitors

    Verwenden des LCD-Monitors Der LCD-Monitor kann zur Motivauswahl bei der Aufnahme, zum Ändern der Menüeinstellungen und zur Wiedergabe von Bildern eingesetzt werden. Der Status der Kamera sowie die aktuellen Einstellungen werden durch Symbole im LCD-Monitor angezeigt. Bei starkem Sonnenlicht oder heller Beleuchtung sieht das Bild im LCD-Monitor dunkler aus.
  • Seite 35: Wiedergabemodus

    Wiedergabemodus ( Steht der Modus-Schalter in Position , schaltet sich der LCD-Monitor ein. Drücken Sie die Taste DISP. Bei jedem weiteren Drücken wird der Anzeigemodus wie folgt geändert. Standard Detailliert Keine Informationen Im Modus Übersichtsanzeige (S. 91) steht die detaillierte Anzeige nicht zur Verfügung.
  • Seite 36: Im Lcd-Monitor Angezeigte Informationen

    Im LCD-Monitor angezeigte Informationen Bei der Aufnahme oder Wiedergabe von Bildern werden Aufnahme- oder Wiedergabeinformationen im LCD-Monitor angezeigt. Aufnahmemodus Beim Einstellen von Blitz, Reihenaufnahmemodus, Selbstauslöser, Makromodus, Unendlich-Modus oder Lichtmessverfahren werden die Aufnahmeinformationen für ungefähr 6 Sekunden im LCD-Monitor angezeigt, auch wenn der LCD-Monitor auf [Standard (Keine Informationen)] oder [Aus] eingestellt wurde.
  • Seite 37 Akku erschöpft (S. 22) Belichtungskorrektur (S. 78) Langzeitbelichtungsmodus (S. 79) Sofortaufnahme (S. 57) Weißabgleich (S. 81) Lichtmessverfahren (S. 77) Aufnahmemethode (S. 63, 64) ISO-Empfindlichkeit (S. 85) Makro/Unendlich (S. 60) Fotoeffekt (S. 84) Blitz (S. 58) Kompression (S. 55) Autom. Drehen (S. 86) Pixelauflösung (S.
  • Seite 38 Wiedergabemodus (Standardanzeige) Dateinummer Bildnummer Aufnahmedatum Auflösung (Standbilder) (S. 55) Schutzstatus (S. 104) Film (S. 93) WAVE-Klangformat (S. 98) Kompression (Standbilder) (S. 55) Wiedergabemodus (Detaillierte Anzeige) Histogramm Langzeitbelichtungsmodus (S. 79) Aufnahmemodus (S. 17, 69) Belichtungskorrektur (S. 78) Blitz (S. 58) Weißabgleich (S. 81) Makro/Unendlich (S.
  • Seite 39 Bei einigen Bildern werden möglicherweise die folgenden Zusatzinformationen angezeigt. Zur Aufnahme gehört eine Tondatei in einem anderen Format als WAVE, oder das Dateiformat ist unbekannt. JPEG-Datei mit einem Format, das nicht dem Standard „Design Rule for Camera File System“ entspricht. Datei im RAW-Format Datei mit unbekanntem Format Beachten Sie, dass von dieser Kamera aufgezeichnete...
  • Seite 40: Verwenden Des Suchers

    Verwenden des Suchers Während der Aufnahme können Sie Strom sparen, indem Sie ausschließlich den Sucher verwenden und den LCD-Monitor ausschalten (S. 32). Zeigt die Mitte des Bildes Sucher Das im Sucher angezeigte Bild im Vergleich zum aufgenommenen Bild In der Regel ist das aufgenommene Bild größer als das im Sucher sichtbare Bild.
  • Seite 41: Der Zoom

    Der Zoom Der Zoom kann auf einen Wert zwischen 36 mm und 108 mm (entsprechend 35 mm-Film) eingestellt werden. Tele/Weitwinkel Drücken Sie den Zoom-Regler in Richtung oder • Zum Heranzoomen (Tele) drücken Sie den Zoom-Regler in Richtung • Zum Herauszoomen (Weitwinkel) drücken Sie den Zoom-Regler in Richtung Digitalzoom Wenn der LCD-Monitor aktiviert ist, können Sie mit einer Kombination von...
  • Seite 42: Drücken Des Auslösers

    Drücken des Auslösers Die Kamera ist mit einem zweistufigen Auslöser ausgestattet. Angetippt (bis zum ersten Druckpunkt) Wenn Sie den Auslöser angetippt halten, werden Belichtung und Fokus automatisch eingestellt. Halten Sie den Auslöser angetippt. Status der Kontrollleuchten Obere Kontrollleuchte • Grün: Messung abgeschlossen Kontrollleuchte (zwei Signaltöne)
  • Seite 43 Ganz heruntergedrückt Wenn Sie den Auslöser ganz herunterdrücken, wird die Aufnahme ausgelöst, und es ist ein Auslösegeräusch zu hören. Drücken Sie den Auslöser ganz herunter. Während das Bild auf die SD-Karte aufgezeichnet wird, blinkt die Kontrollleuchte neben dem Sucher grün. Es können keine Aufnahmen gemacht werden, während der Blitz auflädt.
  • Seite 44: Auswahl Von Menüs Und Einstellungen

    Auswahl von Menüs und Einstellungen Menüs werden zum Ändern von Aufnahme- und Wiedergabeeinstellungen sowie anderer Kameraeinstellungen wie Datum/Uhrzeit oder Klängen verwendet. Aufgerufen werden Menüs je nach Bedarf durch Drücken der Taste FUNC. oder MENU. Führen Sie im LCD-Monitor die folgenden Schritte durch. Auswählen von Menüeinstellungen mit der FUNC.-Taste (nur Aufnahmemodus) Stellen Sie den Modus-Schalter auf...
  • Seite 45 FUNC. Menü ) Belichtungskorrektur (S. 78) ) Fotoeffekt (S. 84) (1) Langzeitbelichtungsmodus (S. 79) ) Kompression (S. 55) ) Weißabgleich (S. 81) ) Pixelauflösung (S. 55) ) ISO-Empfindlichkeit (S. 85) ) Pixelauflösung (Film) (S. 55) ( ) Die Standardeinstellungen stehen Klammern stehen.
  • Seite 46 Auswählen von Menüeinstellungen mit der Taste MENU Stellen Sie den Modus-Schalter auf Position (Auto), (Manuell), (Film) oder (Wiedergabe). Drücken Sie die Taste MENU. Im Aufnahmemodus wird das Menü (Aufnahme) angezeigt. Im Wiedergabemodus wird das Menü (Wiedergabe) angezeigt. Wählen Sie mit der Taste oder ein Menü...
  • Seite 47 Aufnahmemodus Wiedergabemodus Aufnahme-Menü Wiedergabe-Menü Je nach Aufnahmemodus wird das Menü leicht unterschiedlich angezeigt. Menü „Einstellungen“ Menü „Meine Kamera“ • Wenn das Menü „Meine Kamera“ angezeigt wird, gelangen Sie durch Drücken der Taste zurück in das Menü „Aufnahme“ oder „Wiedergabe“. • Wenn das Menü...
  • Seite 48: Menüeinstellungen Und Werkseinstellungen

    Menüeinstellungen und Werkseinstellungen In der folgenden Tabelle werden die Optionen und Standardeinstellungen der einzelnen Menüs angezeigt. * Standardeinstellung Aufnahme-Menü Siehe Menüeintrag Optionen Seite Schaltet die Option „Sofortaufnahme“ an oder aus. Sofortaufnahme • An S. 57 • Aus* Legt fest, ob die Kamera automatisch einen AF-Rahmen auswählt oder ob der zentrale AiAF AF-Rahmen verwendet wird.
  • Seite 49: Wiedergabe-Menü

    Wiedergabe-Menü Siehe Menüeintrag Optionen Seite Schützen Schützt Bilder vor versehentlichem Löschen. S. 104 Dreht Bilder um 90° oder 270° im Rotieren S. 97 Uhrzeigersinn. Tonaufnahme Fügt Tonaufnahmen zu Bildern hinzu. S. 98 Löscht alle Bilder von einer SD-Karte Alle löschen S.
  • Seite 50 Siehe Menüeintrag Optionen Seite Regelt die Lautstärke des Start- und Tastentons, des Selbstauslösertons, des Auslösegeräuschs und der Audiowiedergabe. Wenn die Option [Stummschaltung] auf [An] eingestellt wurde, ist Lautstärke keine Regelung der Lautstärke möglich. Aus 1 2* 3 4 5 Legt die Lautstärke des Starttons beim Vol.Startton S.
  • Seite 51 Siehe Menüeintrag Optionen Seite Datum/Uhrzeit Legt Datum, Uhrzeit und Datumsformat fest. S. 26 Formatieren Formatiert (initialisiert) die SD-Karte. S. 107 Legt die Art der Zuweisung von Bilddateinummern beim Einlegen einer neuen Rückst.Dateinr. SD-Karte fest. S. 87 • An • Aus* Legt fest, ob im Hochformat aufgenommene Bilder in der Anzeige automatisch gedreht Autom.
  • Seite 52 Klang auswählen oder die mitgelieferte Software zur Auswahl von Bildern und Klängen verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Softwareanleitung auf der CD-ROM Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera]. Siehe Menüeintrag Verfügbare Einstellungen...
  • Seite 53: Zurücksetzen Der Einstellungen Auf Standardwerte

    Zurücksetzen der Einstellungen auf Standardwerte Sie können alle Einstellungen für Menüs und Tasten in einem einzigen Arbeitsschritt auf die Standardwerte zurücksetzen. Drücken Sie die Taste ON/OFF, bis die Betriebsanzeige grün leuchtet. Stellen Sie den Modus-Schalter auf eine Betriebsanzeige beliebige Position. Halten Sie die Taste MENU länger als 5 Sekunden gedrückt.
  • Seite 55: Aufnehmen

    Aufnehmen Aufnehmen im Automatikmodus In diesem Modus müssen Sie lediglich den Auslöser drücken. Alles Weitere wird von der Kamera übernommen. Drehen Sie den Modus-Schalter auf Position (Automatisch). Richten Sie die Kamera auf das Motiv. Verwenden Sie den Zoom-Regler zur Einstellung des gewünschten Bildausschnitts (relative Größe des Motivs im Sucher) (S.
  • Seite 56: Anzeigen Eines Bildes Unmittelbar Nach Der Aufnahme

    Anzeigen eines Bildes unmittelbar nach der Aufnahme Unmittelbar nach einer Aufnahme wird das entsprechende Bild zwei Sekunden lang im LCD-Monitor angezeigt. Ferner wird das Bild unabhängig von der eingestellten Anzeigedauer weiterhin angezeigt, wenn einer der nachstehenden Vorgänge durchgeführt wird. • Wenn der Auslöser nach der Aufnahme gedrückt gehalten wird. •...
  • Seite 57: Ändern Der Einstellungen Für Auflösung/Kompression

    Ändern der Einstellungen für Auflösung/Kompression Sie können die Einstellungen für Auflösung und Kompression (außer Filmaufnahmen) dem geplanten Verwendungszweck der Aufnahme anpassen. Pixelauflösung Zweck • Drucken bis zum Format A4* (210 x 297 mm) 2048 x 1536 Pixel Groß (Groß) • Drucken bis zum Format Letter* (216 x 279 mm) •...
  • Seite 58 Wählen Sie im Menü FUNC. oder aus. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S. 42). * Die aktuelle Einstellung wird angezeigt. Wählen Sie mit der Taste oder eine Option aus. Kompression (Außer Filme) Wählen Sie oder aus. Auflösung (Bilder) Wählen Sie oder aus.
  • Seite 59: Sofortaufnahmen

    Sofortaufnahmen Sie können die Verschlussverzögerung verringern, um „Schnappschüsse“ zu machen. • Bei solchen Sofortaufnahmen kann der Sucher nicht verwendet werden (LCD-Monitor muss eingeschaltet sein). • Der LCD-Monitor wird während des Autofokusvorgangs angehalten. Drücken Sie die Taste DISP., um den LCD-Monitor einzuschalten. Wählen Sie im Menü...
  • Seite 60: Verwenden Des Blitzes

    Verwenden des Blitzes Beachten Sie bei der Verwendung des Blitzes die nachfolgenden Hinweise. Sofern die Lichtverhältnisse dies erfordern, wird der Blitz Automatik automatisch ausgelöst. Auto mit Sofern die Lichtverhältnisse dies erfordern, wird der Blitz und Verringerung mit diesem die Lampe zur Verringerung roter Augen roter Augen automatisch ausgelöst.
  • Seite 61 • Bei Blitzlichtaufnahmen mit höherer ISO-Empfindlichkeit kann es mit zunehmender Annäherung an das Motiv zum Auftreten von weißen Streifen auf dem Bild kommen. • Da an dunklen Orten lange Verschlusszeiten gewählt werden, wenn der Blitz auf „Aus“ oder „Langzeitsyncr.“ eingestellt ist, müssen Sie darauf achten, dass Bild nicht zu verwackeln.
  • Seite 62: Nahaufnahmen/Unendlich

    Nahaufnahmen/ Unendlich Dieser Modus dient zur Aufnahme von Motiven im Abstand von Makro 10 bis 47 cm (maximaler Weitwinkel) bzw. 23 bis 47 cm (maximales Tele) von der Objektivvorderkante. Dieser Modus dient zur Aufnahme von Landschaften und weit entfernten Motiven. Unendlich Er eignet sich auch für Aufnahmen, die nahe und entfernte Motive enthalten.
  • Seite 63 Bildbereich im Makromodus Wenn der Zoom zwischen Teleende und Weitwinkelende eingestellt ist, ist die Entfernung von Objektiv zu Motiv dieselbe wie bei Einstellung des Zooms auf Teleende. Entfernung vom Bildbereich Objektiv zum Motiv Teleende 23 cm 115 x 86 mm Weitwinkelende 10 cm 100 x 75 mm...
  • Seite 64: Verwenden Des Digitalzooms

    Verwenden des Digitalzooms Wenn der LCD-Monitor eingeschaltet ist, können Bilder mit der Kombination von optischer und digitaler Zoomfunktion das ca. 2,6-, 3,2-, 4,0-, 4,9 oder 6,4-fach gezoomt werden. Drücken Sie die Taste DISP., um den LCD-Monitor einzuschalten. Wählen Sie im Menü (Aufnahme) den Eintrag aus.
  • Seite 65: Reihenaufnahme

    Reihenaufnahme In diesem Modus nimmt die Kamera kontinuierlich ein Bild nach dem anderen auf, solange der Auslöser gedrückt wird. Sobald der Auslöser losgelassen wird, werden keine weiteren Bilder mehr aufgenommen. Drücken Sie die Taste / , um anzuzeigen. Deaktivieren der Reihenaufnahme Drücken Sie die Taste zweimal, um anzuzeigen.
  • Seite 66: Verwenden Des Selbstauslösers

    Verwenden des Selbstauslösers Bei dieser Funktion werden die Bilder mit einer Verzögerung von 10 oder 2 Sekunden nach Drücken des Auslösers aufgenommen. Dies ist beispielsweise hilfreich, wenn auf einem Erinnerungsfoto alle Personen, auch Sie selbst, abgebildet sein sollen. Der Selbstauslöser kann in jedem Aufnahmemodus verwendet werden. Drücken Sie die Taste , um oder...
  • Seite 67: Ändern Der Verzögerung Des Selbstauslösers

    Ändern der Verzögerung des Selbstauslösers Wählen Sie im Menü (Aufnahme) den Eintrag aus. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S. 42). Verwenden Sie die Taste oder oder auszuwählen, und drücken Sie die Taste MENU. • Die Anzeige kehrt zum Bildschirm „Aufnahme“ zurück.
  • Seite 68: Aufnehmen Im Manuellen Modus

    Aufnehmen im manuellen Modus In diesem Modus können Sie verschiedene Einstellungen für die Aufnahme individuell wählen. Stellen Sie den Modus-Schalter auf (Manuell). Ändern Sie die Einstellungen. Siehe In den Aufnahmemodi verfügbare Funktionen (S. 160). Nehmen Sie das Bild auf (S. 40). Wenn bei angetippt gehaltenem Auslöser Probleme bei der Fokussierung des Motivs auftreten, erklingt der Signalton einmal, und...
  • Seite 69: Aufnehmen Eines Filmes

    15 Bildern/Sek.) beträgt ungefähr 30 Sekunden ( ), 3 Minuten ( ) oder 3 Minuten ( ) (gemäß der standardisierten Testverfahren von Canon). Die Aufzeichnungsdauer kann je nach SD-Karte variieren. Siehe SD-Kartentypen und ungefähre Kapazitäten (S. 146). • Die maximale Länge von Filmaufnahmen kann je nach Motiv und Aufnahmebedingungen davon abweichen.
  • Seite 70 • Im Filmaufnahmemodus ertönt kein Auslösegeräusch. • Für die Wiedergabe von Filmdateien (AVI/Motion JPEG) mit einem Computer ist QuickTime 3.0 oder höher erforderlich. Die Canon Digital Camera Solution Disk enthält QuickTime (für Windows). Für die Macintosh-Plattform ist dieses Programm im Allgemeinen im Lieferumfang des Betriebssystems Mac OS 8.5 oder höher...
  • Seite 71: Aufnehmen Von Panoramabildern (Stitch-Assistent)

    Aufnehmen von Panoramabildern (Stitch-Assistent) Im Modus „Stitch-Assistent“ können Sie einander überlappende Aufnahmen machen, die Sie anschließend mit dem Computer zu einem Panoramabild zusammensetzen können. Die einander überlappenden Ränder benachbarter Bilder können nahtlos zu einem Panoramabild zusammengesetzt werden. Zum Zusammensetzen der Bilder am Computer dient das mitgelieferte Programm PhotoStitch.
  • Seite 72 Aufnahme Der Stitch-Assistent unterstützt zwei Arten von Aufnahmesequenzen. Horizontal von links nach rechts Horizontal von rechts nach links Wählen Sie im Menü (Aufnahme) den Eintrag , und drücken Sie die SET-Taste. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S. 42). Wählen Sie mit der Taste oder die Richtung für die Aufnahmeserie aus, und drücken Sie dann die...
  • Seite 73 Nehmen Sie das zweite Bild so auf, dass es sich mit dem ersten Bild überlappt. • Verwenden Sie die Taste oder Überprüfung oder Neuaufnahme der aufgenommenen Bilder. • Kleinere Abweichungen in den Überlappungsbereichen können beim Zusammenfügen der Bilder korrigiert werden. Wiederholen Sie die letzten Schritte für alle weiteren Bilder.
  • Seite 74: Aufnehmen Von Schwer Fokussierbaren Objekten

    Aufnehmen von schwer fokussierbaren Objekten (Schärfenspeicher, AF-Speicherung) Das Fokussieren der Kamera auf folgende Arten von Motiven kann problematisch sein. Verwenden Sie in diesen Situationen den Schärfenspeicher oder die AF-Speicherung. • Motive mit extrem geringem Kontrast zur Umgebung • Motive mit sehr hellen Objekten in der Bildmitte •...
  • Seite 75 Halten Sie den Auslöser angetippt (es erklingen zwei Signaltöne), und drücken Sie die Taste • Der Fokusabstand zum Motiv wird gespeichert. • Es wird das Symbol angezeigt, und die untere Kontrollleuchte neben dem Sucher leuchtet gelb. Richten Sie nun die Kamera dem gewünschten Bildausschnitt entsprechend neu aus, und machen Sie eine Aufnahme.
  • Seite 76: Speichern Der Belichtungseinstellung (Ae-Speicherung)

    Speichern der Belichtungseinstellung (AE-Speicherung) Sie können Belichtung und Fokus unabhängig voneinander einstellen. Diese Möglichkeit ist hilfreich, wenn der Kontrast zwischen Motiv und Hintergrund zu stark ist oder das Motiv von hinten beleuchtet wird. Sie müssen den Blitz auf einstellen. Die AE-Speicherung kann nicht während der Blitzauslösung eingestellt werden.
  • Seite 77: Speichern Der Blitzbelichtungseinstellung (Fe-Blitzbelichtungsspeicherung)

    Speichern der Blitzbelichtungseinstellung (FE-Blitzbelichtungsspeicherung) Um eine korrekte Belichtungseinstellung für einen bestimmten Bereich Ihrer Aufnahme zu erzielen, können Sie den Wert für die erforderliche Blitzbelichtung speichern. Drücken Sie die Taste DISP., um den LCD-Monitor einzuschalten. Drücken Sie die Taste , um den Blitz einzustellen.
  • Seite 78: Wechsel Zwischen Den Fokussierungsmodi

    Die FE-Blitzbelichtungsspeicherung kann durch das Ändern des Weißabgleichs, der ISO-Empfindlichkeit, des Fotoeffekts oder des Aufnahmemodus oder das Ausschalten des LCD-Monitors aufgehoben werden, oder indem Sie den Zoom-Regler oder die Taste MENU oder drücken. Wechsel zwischen den Fokussierungsmodi Die Autofokusfunktion ist auf AiAF (neun AF-Messfelder) voreingestellt, Sie können sie jedoch auf den zentralen AF-Rahmen einstellen.
  • Seite 79: Umschalten Zwischen Den Lichtmessverfahren

    Umschalten zwischen den Lichtmessverfahren Für die Aufnahme stehen verschiedene Messverfahren zur Verfügung. Geeignet für Standardaufnahmebedingungen und Szenen mit Gegenlicht. Die Kamera unterteilt das Bildfeld für die Lichtmessung in mehrere Abschnitte. Sie Mehrfeld bewertet die komplexen Lichtbedingungen, wie die Position des Motivs, die Helligkeit, direktes und Gegenlicht, und passt die Einstellung so an, dass das Hauptmotiv richtig belichtet wird.
  • Seite 80: Einstellen Der Belichtungskorrektur

    Einstellen der Belichtungskorrektur Stellen Sie die Belichtungskorrektur so ein, dass von hinten beleuchtete bzw. vor hellem Hintergrund aufgenommene Motive nicht zu dunkel werden bzw. das Licht bei Nachtaufnahmen nicht zu hell wirkt. Wählen Sie im Menü FUNC. den Eintrag aus. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S.
  • Seite 81: Aufnehmen Im Langzeitbelichtungsmodus

    Aufnehmen im Langzeitbelichtungsmodus Sie können die Verschlusszeit verlängern, damit dunkle Objekte heller erscheinen. Wählen Sie im Menü (Aufnahme) den Eintrag aus. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S. 42). Wählen Sie mit der Taste oder die Option [An] aus, und drücken Sie die Taste MENU.
  • Seite 82 Drücken Sie die Taste FUNC. Die Anzeige kehrt zum Bildschirm „Aufnahme“ zurück. So beenden Sie den Langzeitbelichtungsmodus Drücken Sie, während im Menü FUNC. der Eintrag [Langzeitbel.] angezeigt wird, die Taste SET. Bei CCD-Bildsensoren nimmt das Rauschen des aufgezeichneten Bildes konstruktionsbedingt bei langen Verschlusszeiten zu. Bei dieser Kamera erfolgt jedoch bei langen Verschlusszeiten (ab 1,3 Sekunden) eine spezielle Nachbearbeitung des Bildes, um das Rauschen zu eliminieren und so qualitativ hochwertige Bilder zu erzeugen.
  • Seite 83: Anpassen Des Farbtons (Weißabgleich)

    Anpassen des Farbtons (Weißabgleich) Die Kamera gibt Farben naturgetreuer wieder, wenn Sie den Weißabgleich auf die jeweilige Lichtquelle einstellen. Die Kamera stellt den Weißabgleich automatisch entsprechend Automatisch den Aufnahmebedingungen ein. Tageslicht Für Außenaufnahmen am hellen Tag. Wolkig Für Aufnahmen bei Wolken, im Schatten oder in der Dämmerung. Für Aufnahmen bei Kunstlicht (Glühlampen und Kunstlicht Leuchtstofflampen mit drei Wellenlängen).
  • Seite 84: Einstellen Eines Manuellen Weißabgleichs

    Drücken Sie die Taste FUNC. Die Anzeige kehrt zum Bildschirm „Aufnahme“ zurück. Bei Auswahl der Fotoeffekte (Sepia) oder (Schwarz/Weiß) kann diese Einstellung nicht vorgenommen werden. Einstellen eines manuellen Weißabgleichs Um eine optimale Einstellung des Weißabgleichs für eine bestimmte Aufnahmesituation zu erzielen, können Sie die Kamera z. B. ein weißes Blatt Papier, weißen Stoff oder grauen Fotokarton analysieren lassen.
  • Seite 85 Richten Sie die Kamera auf das weiße Blatt Papier, den Stoff oder den grauen Karton, und drücken Sie die Taste SET. • Richten Sie die Kamera so aus, dass das weiße Blatt Papier, der Stoff oder der graue Karton den markierten Ausschnitt im LCD- Monitor oder den Sucher ganz ausfüllt, bevor Sie die Taste SET drücken.
  • Seite 86: Ändern Des Fotoeffekts

    Ändern des Fotoeffekts Wenn Sie vor der Aufnahme einen Fotoeffekt einstellen, können Sie das Erscheinungsbild der Aufnahme beeinflussen. Fotoeffekt aus Aufnahmen ohne Fotoeffekt. Betont Kontrast und Farbsättigung und führt so zu Kräftig Aufnahmen mit kräftigen Farben. Schwächt Kontrast und Farbsättigung ab, so dass sich Neutral neutrale Töne ergeben.
  • Seite 87: Anpassen Der Iso-Empfindlichkeit

    Anpassen der ISO-Empfindlichkeit Erhöhen Sie die ISO-Empfindlichkeit, wenn Sie bei Aufnahmen im Dunklen oder bei Verwendung kurzer Verschlusszeiten ein Verwackeln vermeiden oder den Blitz ausschalten möchten. Wählen Sie im Menü FUNC. die Option aus. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S.
  • Seite 88: Einstellen Der Funktion „Autom. Drehen

    Einstellen der Funktion „Autom. Drehen“ Die Kamera ist mit einem intelligenten Orientierungssensor ausgestattet, der ein im Hochformat aufgenommenes Bild erkennt und dieses automatisch in der richtigen Ausrichtung anzeigt. Sie können diese Funktion ein- und ausschalten. Wählen Sie im Menü (Einstellungen) den Eintrag aus.
  • Seite 89: Zurücksetzen Der Dateinummer

    Zurücksetzen der Dateinummer Den aufgenommenen Bildern wird automatisch eine Dateinummer zugewiesen. Sie können festlegen, ob die Dateinummern einer neuen SD-Karte auf die der vorherigen SD-Karte fortlaufend folgen sollen. Die Dateinummer wird bei jedem Einsetzen einer neuen SD-Karte auf den Anfang (100-0001) zurückgesetzt. Bei SD-Karten, auf denen bereits Dateien enthalten sind, beginnen die Dateinummern für neue Bilder bei der nächsten nicht verwendeten Nummer.
  • Seite 90 Informationen zu Datei- und Ordnernummern Jedem Bild wird eine Dateinummer zwischen 0001 und 9900 und jedem Ordner eine Ordnernummer zwischen 100 und 998 zugewiesen (Ordnernummern dürfen nicht mit 99 enden). Die letzten beiden Ziffern einer Ordnernummer dürfen nicht 99 sein. Ordnerdateikapazität Jeder Ordner kann bis zu 100 Bilder enthalten.
  • Seite 91: Wiedergabe

    Wiedergabe Anzeigen einzelner Bilder Stellen Sie den Modus-Schalter auf (Wiedergabe). Das zuletzt aufgenommene Bild wird angezeigt (Einzelbildanzeige). Mit der Taste oder können Sie zwischen den Bildern wechseln. Drücken Sie die Taste , um zum vorherigen Bild zu wechseln, oder die Taste , um zum nächsten Bild zu wechseln.
  • Seite 92: Vergrößern Von Bildern

    Vergrößern von Bildern Drücken Sie den Zoom-Regler in Richtung • Bilder können in der Einzelbildanzeige bis etwa 10-fach vergrößert werden. • Halten Sie die Taste SET gedrückt, und drücken Sie den Zoom-Regler nach , um die Vergrößerungsstufen von 2,5-fach über etwa 5-fach bis 10-fach nacheinander zu durchlaufen.
  • Seite 93: Anzeigen Von Bildern In Neunergruppen (Übersichtsanzeige)

    Anzeigen von Bildern in Neunergruppen (Übersichtsanzeige) Drücken Sie den Zoom-Regler in Richtung In der Übersichtsanzeige können bis zu neun Bilder gleichzeitig angezeigt werden. Ausgewähltes Bild Film Mit den Tasten , , können Sie die Bildauswahl ändern. So kehren Sie zur Einzelbildanzeige zurück Drücken Sie den Zoom-Regler in Richtung...
  • Seite 94: Wechseln Zwischen Neunergruppen

    Wechseln zwischen Neunergruppen Drücken Sie den Zoom-Regler in der Übersichtsanzeige in Richtung Nun wird der Sprungbalken angezeigt. Sprungbalken Mit der Taste oder können Sie zur vorherigen oder zur nächsten Neunergruppe wechseln. Halten Sie die Taste SET gedrückt, und drücken Sie die Taste oder , um zur ersten oder zur letzten Gruppe zu springen.
  • Seite 95: Anzeigen Von Filmaufnahmen

    Anzeigen von Filmaufnahmen Im Modus aufgenommene Filmaufnahmen können im LCD-Monitor wiedergegeben werden. In der Übersichtsanzeige ist keine Anzeige von Filmen möglich. Wählen Sie mit der Taste oder einen Film aus. Filmaufnahmen sind mit dem Symbol gekennzeichnet. Drücken Sie die Taste SET. •...
  • Seite 96: Anhalten Und Fortsetzen Der Wiedergabe

    Anhalten und Fortsetzen der Wiedergabe Drücken Sie während der Wiedergabe die Taste SET. Die Wiedergabe des Films wird angehalten. Durch erneutes Drücken wird sie wieder fortgesetzt. Bedienen der Filmsteuerung Wählen Sie einen Film aus, und drücken Sie die Taste SET (S. 93). Die Filmsteuerung wird angezeigt.
  • Seite 97: Bearbeiten Von Filmen

    Bearbeiten von Filmen Wählen Sie in der Filmsteuerung die Option (Schneiden) aus, wenn Sie ungewünschte Teile am Anfang oder Ende einer Filmaufnahme schneiden möchten. Geschützte Filmaufnahmen und Filmaufnahmen mit einer Dauer von weniger als einer Sekunde können nicht bearbeitet werden. Wählen Sie mit der Taste oder einen Film aus, und drücken Sie die...
  • Seite 98 Wählen Sie mit der Taste oder Option (Wiedergabe) aus, und drücken Sie die Taste SET. • Eine Vorschau der bearbeiteten Filmaufnahme wird abgespielt. • Drücken Sie die Taste SET erneut, um die Vorschau zu stoppen. Wählen Sie mit der Taste oder Option (Speichern) aus, und...
  • Seite 99: Drehen Von Angezeigten Bildern

    Drehen von angezeigten Bildern Ein angezeigtes Bild kann im Uhrzeigersinn um 90º oder 270º gedreht werden. 0º (Original) 90° 270° Wählen Sie im Menü (Wiedergabe) den Eintrag , und drücken Sie die Taste SET. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S.
  • Seite 100: Hinzufügen Von Tonaufnahmen Zu Bildern

    Hinzufügen von Tonaufnahmen zu Bildern Im Wiedergabemodus (einschließlich Einzelbildanzeige, Übersichtsanzeige und vergrößerte Wiedergabe) können Sie einem Bild eine Tonaufnahme (bis zu 60 Sekunden) hinzufügen. Die Sounddaten werden im WAVE-Format gespeichert. Wählen Sie im Menü (Wiedergabe) den Eintrag , und drücken Sie die Taste SET. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S.
  • Seite 101: Wiedergabe/Löschen Von Tonaufnahmen

    Wiedergabe/Löschen von Tonaufnahmen Zeigen Sie ein Bild mit angehängter Tonaufnahme an (S. 98), und drücken Sie die Taste SET. • Bilder mit angehängten Tonaufnahmen werden mit den Symbolen angezeigt. • Die Steuerung für Tonaufnahmen wird angezeigt. Wählen Sie mit der Taste oder die Option (Wiedergabe) oder...
  • Seite 102: Automatische Wiedergabe (Diaschau)

    Automatische Wiedergabe (Diaschau) Starten einer Diaschau Sie können alle in einer SD-Karte enthaltenen Bilder oder eine Auswahl einzelner Bilder nacheinander in einer automatisierten Diashow anzeigen. Die Bildeinstellungen für eine Diaschau basieren auf DPOF-Standards (S. 110). Alle Bilder Gibt alle Bilder auf der SD-Karte nacheinander wieder. Gibt die für die jeweilige Diaschau ausgewählten Bilder Diaschau 1 - 3 nacheinander wieder (S.
  • Seite 103: Auswahl Der Bilder Für Ein Diaschau

    Drücken Sie die Taste MENU. Die Anzeige kehrt zum „Wiedergabe-Menü“ zurück. Drücken Sie die Taste MENU erneut, um zum Bildschirm „Wiedergabe“ zurückzukehren. • Filmaufnahmen werden in ihrer ganzen Länge abgespielt, unabhängig von der für die Diaschau gewählten Zeiteinstellung. • Während einer Diaschau wird die Stromsparfunktion nicht aktiviert. (S.
  • Seite 104 Rufen Sie das Menü „Diaschau“ auf. Siehe Starten einer Diaschau (S. 100). Wählen Sie mit der Taste oder Eintrag [Programm] und anschließend mit der Taste oder eine der Optionen [Show 1], [Show 2] oder [Show 3] aus. Neben einer Diaschau, die bereits Bilder enthält, wird ein weißes Häkchen angezeigt.
  • Seite 105: Einstellung Der Abspieldauer Und Der Wiederholungsoption

    • Die tatsächliche Dauer der Anzeige kann bei einigen Bildern leicht von der eingestellten Zeit abweichen. • Mit der mitgelieferten Software können Sie ein Diaschau auf einfache Weise auf einem Computer bearbeiten (ZoomBrowser EX/ ImageBrowser). Siehe Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera].
  • Seite 106: Schützen Von Bildern

    Schützen von Bildern Sie können wichtige Bilder und Filme schützen, damit diese nicht versehentlich gelöscht werden. Wählen Sie im Menü (Wiedergabe) den Eintrag , und drücken Sie die Taste SET. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S. 42). Wählen Sie mit der Taste oder ein Bild aus, das Sie schützen möchten, und drücken Sie die...
  • Seite 107: Löschen

    Löschen Löschen einzelner Bilder Sie können einzelne Bilder löschen, wenn Sie sie nicht mehr benötigen oder das Ergebnis der Aufnahme nicht zufriedenstellend ist. • Bedenken Sie hierbei, dass keine Möglichkeit zum Wiederherstellen gelöschter Bilder besteht. Lassen Sie daher beim Löschen von Bildern äußerste Sorgfalt walten.
  • Seite 108: Löschen Aller Bilder

    Löschen aller Bilder Sie können alle auf der SD-Karte gespeicherten Bilder löschen. • Bedenken Sie hierbei, dass keine Möglichkeit zum Wiederherstellen gelöschter Bilder besteht. Lassen Sie daher beim Löschen von Bildern äußerste Sorgfalt walten. • Geschützte Bilder können mit dieser Funktion nicht gelöscht werden.
  • Seite 109: Formatieren Von Sd-Karten

    • Funktioniert eine Kamera nicht mehr ordnungsgemäß, kann eine beschädigte SD-Karte die Ursache sein. Durch Neuformatierung der SD-Karte kann dieses Problem eventuell behoben werden. • Sollten Sie Probleme mit einer nicht von Canon stammenden SD-Karte haben, lassen sich diese möglicherweise durch eine Neuformatierung beseitigen.
  • Seite 110: Drucken

    In dieser Anleitung werden die DPOF-Einstellungen erläutert. Informationen über das Drucken von Bildern finden Sie im mitgelieferten Benutzerhandbuch für den Direktdruck. Weitere Informationen finden Sie auch im Handbuch des Druckers. Direktdruckfähiger Drucker Nicht von Canon hergestellte mit PictBridge kompatible Card Photo...
  • Seite 111 Weitere Informationen über direktdruckfähige Drucker (CP-Serie oder Tintenstrahldrucker) finden Sie in der mitgelieferten Systemübersicht. Drucken mit der Direktdruckfunktion Anschließen der Kamera an den Drucker. Vornehmen der gewünschten Druckeinstellungen (außer DPOF-Einstellungen) Ausdruck. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch für den Direktdruck (separates Handbuch).
  • Seite 112: Festlegen Der Dpof-Druckeinstellungen

    Festlegen der DPOF-Druckeinstellungen Sie können mit der Kamera Bilder auf einer SD-Karte vorab zum Drucken auswählen und die Anzahl der zu druckenden Exemplare festlegen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie die Bilder auf einem Drucker mit Direktdruckfunktion drucken oder an ein Fotolabor senden möchten, das DPOF unterstützt.
  • Seite 113 Einzelne Bilder Wählen Sie die zu druckenden Bilder aus. Wie im Folgenden dargestellt, unterscheiden sich die Auswahlmethoden entsprechend den Anzahl der Drucke für die Einstellung (Drucklayout) (S. 113) gewählten Optionen. (Standard)/ (Beide) Wählen Sie mit der Taste oder ein Bild und dann mit der Taste oder die Anzahl...
  • Seite 114 Drücken Sie die Taste SET. Wählen Sie mit der Taste oder den Eintrag [Alle markieren] aus, und drücken Sie die Taste SET. • Es wird jeweils ein Ausdruck für jedes Bild eingestellt. • Wenn das Drucklayout auf (Standard) oder (Beide) eingestellt ist, kann die Anzahl der Drucke für jedes Bild individuell eingestellt werden.
  • Seite 115: Einstellen Des Druckformats

    Einstellen des Druckformats Stellen Sie das Druckformat ein, nachdem Sie das zu druckende Bild ausgewählt haben. Die folgenden Druckeinstellungen stehen zur Verfügung: Standard Druckt ein Bild je Seite. Druckt die ausgewählten Bilder verkleinert als Übersicht Drucklayout Kontaktabzug. Druckt die ausgewählten Bilder im Standardformat Beide und als Übersicht.
  • Seite 116 Wählen Sie mit der Taste oder den Eintrag oder und mit der Taste oder eine Option aus. (Drucklayout) Mögliche Einstellungen: [Standard], [Übersicht] oder [Beide]. (Datum) Wählen Sie [An] oder [Aus]. (Datei-Nr.) Wählen Sie [An] oder [Aus]. Drücken Sie die Taste MENU. Nun wird wieder das Menü...
  • Seite 117: Zurücksetzen Der Druckeinstellungen

    Zurücksetzen der Druckeinstellungen Sie können alle Druckeinstellungen gleichzeitig löschen. Das Drucklayout wird auf [Standard], Datum und Datei-Nr. werden auf [Aus] zurückgesetzt. Wählen Sie im Menü (Wiedergabe) den Eintrag aus, und drücken Sie die Taste SET. Siehe Auswahl von Menüs und Einstellungen (S.
  • Seite 118: Bildübertragungseinstellungen (Dpof-Druckfolge)

    Sie können mit der Kamera die Einstellungen für Bilder definieren, bevor Sie diese auf einen Computer übertragen. Weitere Informationen zur Bildübertragung auf Ihren Computer finden Sie in der Softwareanleitung auf der CD-ROM Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera].
  • Seite 119 Mit der Taste oder können Sie zwischen Bildern wechseln, mit der Taste oder werden Bilder ausgewählt oder deren Auswahl Zur Übertragung ausgewählt aufgehoben. • Die ausgewählten Bilder werden durch ein Häkchen gekennzeichnet. • Sie können den Zoom-Regler in Richtung drücken, um zur Übersichtsanzeige (drei Bilder) zu wechseln und das gleiche Verfahren zur Auswahl von Bildern anzuwenden.
  • Seite 120: Anschließen Der Kamera An Einen Computer

    Bei dieser Methode werden Bilder nach dem Installieren der entsprechenden Software mit Computerbefehlen übertragen. Weitere Informationen finden Sie unter Anschließen der Kamera an einen Computer (S. 119) und in der Softwareanleitung auf der CD-ROM Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera].
  • Seite 121: Anschließen Der Kamera An Einen Computer

    - ZoomBrowser EX: 200 MB oder mehr speicher (einschließlich des Druckprogramms PhotoRecord) - PhotoStitch: 40 MB oder mehr • Canon Camera TWAIN-Treiber: 25 MB oder mehr • Canon Camera WIA-Treiber: 25 MB oder mehr Anzeige Mindestens 800 x 600 Pixel/ High Color (16 Bit) erforderlich...
  • Seite 122 WICHTIG Sie müssen die auf der Canon Digital Camera Solution Disk verfügbare Software und den Treiber installieren, bevor Sie die Kamera an den Computer anschließen. Wenn Sie die Kamera ohne eine vorherige Installation der Treiber und Software an Ihren Computer anschließen, ist der fehlerfreie Betrieb der Kamera nicht sichergestellt.
  • Seite 123 • Windows: Fahren Sie mit den Schritten 5 und 6 fort. • Macintosh: Lesen Sie die Softwareanleitung auf der CD-ROM Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera], und übertragen Sie die Bilder. Wählen Sie im angezeigten Ereignisdialogfeld den Eintrag [Canon CameraWindow] aus, und klicken Sie auf [OK] (nur beim ersten Mal).
  • Seite 124 Das Fenster für die Bildübertragung wird angezeigt. • Verwenden der Software und des Computers beim Übertragen von Bildern: Siehe Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon-Digitalkamera]. • Verwenden der Kamera beim Übertragen von Bildern (Direktübertragungsfunktion)
  • Seite 125: Übertragen Von Bildern Durch Direktübertragung

    Übertragen von Bildern durch Direktübertragung Verwenden Sie diese Methode, wenn Sie die Übertragung der Bilder von der Kamera aus steuern möchten. Installieren Sie die mitgelieferte Software, und passen Sie die Computereinstellungen an, bevor Sie diese Methode erstmals anwenden (S. 120). Alle Aufnahmen werden an den Computer übertragen Alle Aufnahmen und gespeichert.
  • Seite 126: Auswahl & Übertragen/Pc-Hintergrundbild

    Auswahl & Übertragen/PC-Hintergrundbild Wählen Sie mit der Taste oder die Option oder aus, und drücken Sie die Taste (oder SET). Wählen Sie mit der Taste oder Aufnahmen für die Übertragung aus, und drücken Sie die Taste (oder SET). Die Bilder werden übertragen. Die Taste blinkt während des Übertragungsvorgangs blau.
  • Seite 127: Anschließen Der Kamera An Einen Computer Zur Bildübertragung Ohne

    Sie für das Herunterladen von Bildern die in diesen Betriebssystemen enthaltene Software verwenden (nur JPEG-Format), ohne die auf der Canon Digital Camera Solution Disk verfügbare Software zu installieren. Bilder können so auch auf andere Computer heruntergeladen werden, auf denen die mit der Kamera gelieferte Software nicht installiert wurde.
  • Seite 128: Direktes Übertragen Von Bildern Von Einer Sd-Karte

    Direktes Übertragen von Bildern von einer SD-Karte Entnehmen Sie die SD-Karte der Kamera, und setzen Sie sie in den an Ihren Computer angeschlossenen SD-Kartenleser ein. Informationen zur Verbindung zwischen Computer und Kartenadapter bzw. Kartenleser finden Sie im Handbuch zu Ihrem Kartenadapter und Kartenleser.
  • Seite 129: Anzeigen Von Bildern Auf Einem Fernsehgerät

    Anzeigen von Bildern auf einem Fernsehgerät Anzeigen von Bildern auf einem Fernsehgerät Sie können für die Aufnahme und die Wiedergabe von Bildern ein über das mitgelieferte AV-Kabel (AVC-DC300) an die Kamera angeschlossenes videotaugliches Fernsehgerät einsetzen. Drücken Sie die Taste ON/OFF, um die Kamera auszuschalten.
  • Seite 130 Drücken Sie die Taste ON/OFF. • Das Bild wird nun auf dem Bildschirm des Fernsehgeräts angezeigt. Sie können nun wie gewohnt Bilder aufnehmen oder anzeigen Betriebsanzeige lassen. • Wenn das Bild während der Aufnahme nicht auf dem Fernsehgerät angezeigt wird, müssen Sie die Taste DISP.
  • Seite 131: Benutzerdefinierte Einstellung Der Kamera (Einstellung Unter „Meine Kamera")

    Benutzerdefinierte Einstellung der Kamera (Einstellung unter „Meine Kamera“) Unter „Meine Kamera“ können Sie ein individuelles Startbild sowie eigene Klänge für Startton, Auslösegeräusch, Tastenton und Selbstauslöserton festlegen. Jeder Menüpunkt bietet drei Auswahlmöglichkeiten. Beispiel: Startbild Die Option bietet Bilder und Klänge aus dem Bereich Science Fiction. Die Option beinhaltet Tiere.
  • Seite 132 Drücken Sie die Taste MENU. • Das Menü wird geschlossen. • Im Aufnahmemodus können Sie das Menü auch schließen, indem Sie den Auslöser antippen. • Wenn Sie (Themenbezogen) in Schritt 2 auswählen, können Sie für die einzelnen Einstellungen unter „Meine Kamera“ ein durchgängiges Thema auswählen.
  • Seite 133: Speichern Von Einstellungen Unter „Meine Kamera

    Speichern von Einstellungen unter „Meine Kamera“ Auf die SD-Karte gespeicherte Bilder und neue Tonaufnahmen können den Menüeinträgen als Einstellungen unter „Meine Kamera“ hinzugefügt werden. Mit der mitgelieferten Software können Sie außerdem Bilder und Töne von Ihrem Computer auf die Kamera übertragen. Auswählen von Bildern und Tönen von der SD-Karte Stellen Sie den Modus-Schalter auf (Wiedergabe).
  • Seite 134 Wählen Sie ein Bild aus, oder zeichnen Sie einen Ton auf. Startbild Wählen Sie mit der Taste oder gewünschte Bild aus, und drücken Sie dann die Taste SET. Start-, Tasten-, Selbstauslöserton und Auslösegeräusch • Wählen Sie mit der Taste oder Option (Aufnahme) aus, und drücken Sie die Taste SET.
  • Seite 135 Sie neue Einstellungen erstellen und unter „Meine Kamera“ hinzufügen. Weitere Informationen zum Erstellen und Hinzufügen von Dateien zu den Einstellungen unter „Meine Kamera“ finden Sie in der Softwareanleitung auf der CD-ROM Canon Digital Camera Software Starter Guide Disk [CD-ROM mit der Softwareanleitung für die Canon- Digitalkamera].
  • Seite 136: Übersicht Der Meldungen

    Übersicht der Meldungen Übersicht der Meldungen Übersicht der Meldungen bei Aufnahme/Wiedergabe Bei der Aufnahme oder Wiedergabe können im LCD-Monitor die folgenden Meldungen angezeigt werden. Informationen darüber, welche Meldungen während der Verbindung mit einem Drucker angezeigt werden, finden Sie im Benutzerhandbuch für den Direktdruck. Daten werden bearbeitet...
  • Seite 137 Aufnahme oder die Bildwiedergabe erneut. Wenn der Fehlercode erneut angezeigt wird, liegt ein Problem vor. Notieren Sie die Nummer, und wenden Sie sich an den Canon Kundendienst. Wenn direkt nach der Aufnahme eines Bildes ein Fehlercode angezeigt wird, wurde die Aufnahme möglicherweise nicht gespeichert.
  • Seite 138: Fehlersuche

    Karten (S. 107).) • Wird das Problem durch Neuformatierung nicht behoben, sind möglicherweise die logischen Schaltkreise der SD-Karte defekt. Wenden Sie sich an den nächstgelegenen Canon Kundendienst. Die SD-Karte ist • Schieben Sie den schreibgeschützt. Schreibschutzschieber der SD-Karte nach oben (S. 23).
  • Seite 139 Problem Ursache Lösung Wiedergabe nicht Der Dateiname wurde • Passen Sie den Dateinamen oder möglich. mit einem Computer deren Speicherort dem Format oder geändert oder der der Struktur der Kamera an. Speicherort der Datei Siehe Informationen zu Datei- wurde geändert. und Ordnernummern (S.
  • Seite 140 Problem Ursache Lösung Das Bild ist Das Motiv liegt • Achten Sie auf die Einhaltung eines verwackelt oder außerhalb des Mindestabstands von 47 cm unscharf. Fokusbereichs. zwischen Motiv und Objektiv. • Verwenden Sie den Makromodus für Nahaufnahmen von 23 bis 47 cm Abstand vom Objektiv (10 cm, Weitwinkel).
  • Seite 141 Problem Ursache Lösung Im LCD-Monitor wird Das Motiv ist zu hell. • Dies ist bei Geräten mit CCD- ein Lichtbalken (rot, Bildsensoren normal und stellt keine rosa) angezeigt. Funktionsstörung dar. (Der Lichtbalken wird bei Einzelaufnahmen nicht mit aufgezeichnet, jedoch bei Filmaufnahmen.) Auf dem Bild sind Das Blitzlicht wurde...
  • Seite 142: Anhang

    Anhang Verwenden eines Netzteils (separat erhältlich) Wenn Sie die Kamera über einen längeren Zeitraum verwenden oder diese an einen Computer anschließen, sollten Sie sie über das separat erhältliche Netzteil ACK900 mit Strom versorgen. Schalten Sie die Kamera aus, bevor Sie sie an das Netzteil anschließen oder von diesem trennen.
  • Seite 143: Kamerapflege Und -Wartung

    Verwenden Sie zum Reinigen des Kameragehäuses oder des Objektivs niemals synthetische Reinigungsmittel. Sollte sich die Verschmutzung auf diese Weise nicht beseitigen lassen, wenden Sie sich an den nächstgelegenen Canon Kundendienst (siehe separate Broschüre). Sucher und LCD-Monitor Entfernen Sie Staub und Schmutz mit einem Blaspinsel. Gegebenenfalls können Sie den LCD-Monitor vorsichtig mit einem weichen Tuch oder Brillenreinigungstuch abreiben, um hartnäckige Schmutzablagerungen zu...
  • Seite 144: Technische Daten

    Technische Daten Alle Daten beruhen auf Standardtestverfahren von Canon. Änderungen vorbehalten. DIGITAL IXUS IIs (W): Weitwinkel (T): Tele Effektive Anzahl der Ca. 3,2 Millionen Bildpunkte Bildsensor 1/2,7 Zoll CCD (Gesamtanzahl der Pixel: Ca. 3,3 Millionen) Objektiv 5,4 mm (W) – 10,8 mm (T) (entsprechend 35mm-Film: 35 mm (W) –...
  • Seite 145 Einzelbild (Histogramm wählbar), Übersicht (9 Miniaturbilder), Vergrößerung (ca. 10x (max.) im LCD-Monitor), Tonaufnahmen (max. 60 Sek.) oder Diashow. Direktdruck Kompatibel mit Canon Direct Print (Direktdruckfunktion), Bubble Jet Direct und PictBridge. Anzeigesprachen 12 Sprachen für Menüs und Meldungen (Englisch, Deutsch, Französisch, Niederländisch, Dänisch,...
  • Seite 146 Einstellungen unter Startbild und -ton, Auslösegeräusch, Tastenton sowie „Meine Kamera“ Selbstauslöserton der Kamera können wie folgt individuell angepasst werden. 1. Unter Verwendung der mit der Kamera aufgezeichneten Bilder und Töne 2. Unter Verwendung der mit der mitgelieferten Software vom Computer heruntergeladenen Daten Schnittstelle USB (Mini-B, PTP [Picture Transfer Protocol]), Audio/Video-Ausgang (wahlweise NTSC oder PAL, Mono)
  • Seite 147: Akkukapazität

    Akkukapazität Akku NB-3L (voll geladen) LCD-Monitor Ca. 210 Bilder eingeschaltet Anzahl der möglichen Aufnahmen LCD-Monitor Ca. 550 Bilder ausgeschaltet Wiedergabedauer Ca. 180 Minuten * Filmaufnahmen finden in dieser Übersicht keine Berücksichtigung. * Bei niedrigen Betriebstemperaturen kann die Leistung des Akkus sinken und das Akkusymbol vor Ablauf der üblichen Lebensdauer angezeigt werden.
  • Seite 148: Sd-Kartentypen Und Ungefähre Kapazitäten

    SD-Kartentypen und ungefähre Kapazitäten : Mit der Kamera gelieferte Karte SDC-16M SDC-128M (2048 x 1536 Pixel) (1600 x 1200 Pixel) (1024 x 768 Pixel) (640 x 480 Pixel) 1117 (640 x 480 Pixel) 13 Sekunden 123 Sekunden Film (320 x 240 Pixel) 40 Sekunden 355 Sekunden (160 x 120 Pixel)
  • Seite 149: Größe Von Bilddateien (Geschätzt)

    Größe von Bilddateien (geschätzt) Kompression Pixelauflösung (2048 x 1536 Pixel) 1602 KB 893 KB 445 KB (1600 x 1200 Pixel) 1002 KB 558 KB 278 KB (1024 x 768 Pixel) 570 KB 320 KB 170 KB (640 x 480 Pixel) 249 KB 150 KB 84 KB...
  • Seite 150 Akku NB-3L : Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku Nennspannung : 3,7 V Nennkapazität : 790 mAh Mögliche Ladevorgänge : Ca. 300 Betriebstemperatur : 0 bis 40 °C Abmessungen : 32,0 x 44,8 x 9,0 mm Gewicht : Ca. 22 g Batterieladegerät CB-2LU/CB-2LUE : 100-240 V Wechselspannung (50/60 Hz) Nenneingangsleistung 0,085 A (100 V)-0,05 A (240 V) Nennleistung...
  • Seite 151: Fototipps Und Informationen

    Fototipps und Informationen Tipps zur Verwendung des Selbstauslösers (S. 64) Normalerweise wackelt die Kamera etwas, wenn Sie den Auslöser drücken. Wenn Sie den Selbstauslöser auf einstellen, wird der Verschluss um zwei Sekunden verzögert ausgelöst und auf diese Weise verhindert, dass die Aufnahme durch das Drücken des Auslösers verwackelt wird.
  • Seite 152: Iso-Empfindlichkeit

    ISO-Empfindlichkeit (S. 85) Die ISO-Empfindlichkeit ist eine numerische Angabe der Lichtempfindlichkeit der Kamera. Je höher die ISO-Empfindlichkeit, desto lichtempfindlicher ist die Kamera eingestellt. Mit einer hohen ISO-Lichtempfindlichkeit können Sie Innen- und Außenaufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Blitz machen und zudem vermeiden, dass die Aufnahmen verwackelt und unscharf werden. Dies ist besonders an Orten von Vorteil, an denen die Verwendung eines Blitzes untersagt ist.
  • Seite 153: Index

    Index Digitalzoom ........62 Direktübertragung .......123 AE-Speicherung ......74 DPOF-Druckauftrag .....110 AF-Hilfslicht ........41 Auswählen von Bildern ..110 AF-Rahmen ........40 Druckformat ......113 AF-Speicherung ......72 Zurücksetzen ......115 AiAF ..........38 DPOF-Druckfolge ......116 Akku Drucken ........108 Einsetzen ........ 21 Handhabung ......19 Kapazität .......
  • Seite 154 LCD-Monitor .........32 Pixelauflösung ......55 Angezeigte Informationen ..34 Print/Share (Taste) ....... 16 Aufnahmemodus .....32 Verwenden des Rahmen für Spotmessfeld ..35, 77 LCD-Monitors ......32 Reihenaufnahme ......63 Wiedergabemodus ....33 Rotieren ........97 Löschen ........105 Alle Bilder ......106 Einzelne Bilder .......105 Schärfenspeicher ......
  • Seite 155 NOTIZEN...
  • Seite 156 NOTIZEN...
  • Seite 157 NOTIZEN...
  • Seite 158 NOTIZEN...
  • Seite 159 NOTIZEN...
  • Seite 160 Recht vor, die hier beschriebenen Hardware- und Softwaremerkmale jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. • Canon behält sich das Recht vor, die hier beschriebenen Hardware- und Softwaremerkmale jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. • Diese Anleitung darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Canon weder ganz noch teilweise in irgendeiner Form oder mit irgendwelchen Mitteln vervielfältigt, übermittelt, abgeschrieben, in Informationssystemen...
  • Seite 162: In Den Aufnahmemodi Verfügbare Funktionen

    In den Aufnahmemodi verfügbare Funktionen Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die verfügbaren Einstellungen in den verschiedenen Aufnahmemodi. Die in den einzelnen Aufnahmemodi ausgewählten Einstellungen werden nach Beenden der Aufnahmen gespeichert. Siehe Funktion Stitch- Seite Automatik Manuell Film Assistent –...
  • Seite 163 Siehe Funktion Stitch- Seite Automatik Manuell Film Assistent – – – Mehrfeld Lichtmess Mittenbetont – – – S. 77 Integral verfahren – – – Spot Langzeitbelichtung – – – S. 79 Weißabgleich – S. 81 Fotoeffekt – S. 84 ISO-Empfindlichkeit –...

Inhaltsverzeichnis