Asus DSL-AC68U Benutzerhandbuch

Vorschau ausblenden

Werbung

Benutzerhandbuch
DSL-AC68U
Dual-band 802.11ac Wi-Fi ADSL/VDSL
Modem Router

Werbung

loading

  Andere Handbücher für Asus DSL-AC68U

  Inhaltszusammenfassung für Asus DSL-AC68U

  • Seite 1 Benutzerhandbuch DSL-AC68U Dual-band 802.11ac Wi-Fi ADSL/VDSL Modem Router...
  • Seite 2 Reparaturen, Modifizierung oder Abwandlungen; oder (2) die Seriennummer des Produkts unkenntlich gemacht wurde oder fehlt. ASUS STELLT DIESES HANDBUCH “SO, WIE ES IST”, OHNE DIREKTE ODER INDIREKTE GARANTIEN, EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF GARANTIEN ODER KLAUSELN DER VERKÄUFLICHKEIT ODER TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, ZUR VERFÜGUNG.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Ihr neuer WLAN-Router Packungsinhalt ..................... 5 Hardware-Funktionen ................6 Netzwerkeinrichtung Router Aufstellen ..................9 Vorraussetzungen ..................10 Drahtlosen Router einrichten ..............11 Bevor Sie beginnen ...................14 3 Netzwerkkonfiguration über die Web- Benutzeroberfläche Anmeldung bei Web-GUI ................21 Einrichten der Drahtlos-Sicherheit ............23 Verwalten der Netzwerk-Clients............25 Überwachen der USB-Geräte ..............26 Erstellen eines Gästenetzwerkes ............28 Traffic Manager verwenden ..............29 USB-Anwendung verwenden ...............31...
  • Seite 4 Einrichten des Netzwerk-Druckers ............42 4 Verwenden der Hilfsprogramme Device Discovery ..................45 Firmware Restoration ................46 5 Fehlerbehebung Fehlerbehebung ..................47 ASUS DDNS Service ..................51 Anhänge Hinweise .......................53 Globale Netzwerk-Hotlines ..............67 ASUS Kontaktinformationen ..............70...
  • Seite 5: Ihr Neuer Wlan-Router

    Support CD (Handbuch, Software) Splitter (varieren sich von Regionen) • Falls Artikel beschädigt oder nicht vorhanden sind, wenden Sie sich für technische Anfragen und Support an ASUS. Eine Liste der ASUS Support Hotlines finden Sie auf der Rückseite dieser Anleitung.
  • Seite 6: Hardware-Funktionen

    Hardware-Funktionen LAN LED Aus: Kein Strom oder keine physische Verbindung. An: Physische Verbindung mit LAN (Lokales Netzwerk). Daten senden oder empfangen (per Ethernet-Kabel) Blinkend: DSL-LED Aus: Keine DSL-Verbindung oder DSL-Verbindung kann nicht hergestellt werden. Ein: DSL-Verbindung hergestellt. DSL versucht, eine Verbindung zu einem DSLAM herzustellen. Blinkend: INTERNET LED Aus: Keine Stromversorgung oder keine Internetverbindung.
  • Seite 7 5 GHz LED Aus: Kein 5 GHz-Signal. An: Drahtlossystem ist bereit. Blinkend: Datenversand oder -empfang über die Drahtlosverbindung. Strom LED Aus: Kein Strom. An: Gerät ist bereit. Langsames Blinken: Rettungsmodus Schnelles Blinken: WPS in Betrieb. Spezifikationen: Netzteil Gleichstrom: +19V mit max 1,75A Strom; Betriebstempe- 0~40 Lagerung...
  • Seite 8 Reset-Taste Mit dieser Taste können Sie das System auf dessen Werkseinstellungen zurücksetzen. Ein-/Austaste Mit dieser Taste schalten Sie den Router ein oder aus. Stromanschluss (DC-IN) Verbinden das mitgelieferte Netzteil mit diesem Anschluss und schließen Sie den Router an eine Stromversorgung an. RJ-11-Port Mit dieser Taste schalten Sie den Router ein oder aus.
  • Seite 9: Netzwerkeinrichtung

    Netzwerkeinrichtung Router Aufstellen Für beste Funksignalübertragung zwischen dem drahtlosen Router und damit verbundenen Netzwerkgeräten sollten Sie: • Den drahtlosen Router in einem zentralen Bereich für maximale Funkabdeckung der Netzwerkgeräte aufestellen. • Das Gerät von Metallhindernissen oder direkten Sonnenlicht fernhalten. • Das Gerät von 802.11g oder nur 20MHz Wi-Fi-Geräten, 2.4GHz Computerperipherie, Bluetooth-Geräten, schnurlosen Telefonen,Transformatoren, Hochleistungsmotoren, Neonlampen, Mikrowellen, Kühlschränken und anderen...
  • Seite 10: Vorraussetzungen

    Vorraussetzungen Zur Netzwerkeinrichtung benötigen Sie einen oder zwei Computer, die folgende Systemvorraussetzungen erfüllen: • Ethernet RJ-45 (LAN)-Anschluss (10Base-T/100Base- TX/1000Base-T) • IEEE 802.11a/b/g/n/ac Drahtlosfunktion • Verfügbarer TCP/IP-Dienst • Ein Webbrowser wie Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox, Apple Safari, oder Google Chrome •...
  • Seite 11: Drahtlosen Router Einrichten

    • Beim Einrichten Ihres drahtlosen Routers verwenden Sie bitte eine Kabelverbindung, um Einrichtungsprobleme infolge von Signalstörungen zu vermeiden. • Bevor Sie den drahtlosen ASUS Router aufbauen, sollten Sie: • Den aktuellen Router vom Netzwerk trennen (falls vorhanden). • Alle Kabel/Leitungen der aktuellen Modem-Konfiguration trennen.
  • Seite 12 1. Verbinden Sie das Netzteil des Routers mit dem Stromanschluss (DC-In) sowie mit der Stromversorgung. 2. Verwenden Sie das mitgelieferte Netzwerkkabel, um den DSL- Anschluss des DSL-AC68U-Routers mit dem Anschluss des Spitters zu verbinden. 3. Verwenden Sie ein mitgeliefertes Netzwerkkabel, um den LAN-Anschluss des DSL-AC68U-Routers mit dem Modem zu verbinden.
  • Seite 13 1. Stecken Sie das Netzteil Ihres WLAN-Modem-Routers in den Netzeingang und eine Steckdose. 2. Verwenden Sie das mitgelieferte Netzwerkkabel, um den DSL- Anschluss des DSL-AC68U-Routers mit dem Anschluss des Spitters zu verbinden. 3. Installieren Sie zum Verbinden mit einem WLAN-Netzwerk einen IEEE 802.11 a/b/g/n/ac-WLAN-Adapter in Ihrem...
  • Seite 14: Bevor Sie Beginnen

    Bevor Sie beginnen Bevor Sie den drahtlosen Router konfigurieren, folgen Sie bei Ihren Host-Computer und Netzwerk-Clients den Anweisungen in diesem Abschnitt A. Proxyserver deaktivieren (falls aktiviert). Windows 7 / 8* ® Die gezeigten Bildschirmaufnahmen gelten nur für Windows® 7. Die Schritte und Optionen können bei Windows® 8 und Windows®...
  • Seite 15 3. Im Fenster Einstellungen für lokales Netzwerk, deaktivieren Sie Proxyserver für LAN verwenden (Use a proxy server for your LAN). 4. Klicken Sie auf OK, anschließlich auf Anwenden (Apply). MAC OSX 1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Safari > Einstellungen... (Preferences...) >...
  • Seite 16 TCP/IP-Einstellungen für automatische IP- Erkennung. Windows ® 7 / 8 Die gezeigten Bildschirmaufnahmen gelten nur für Windows® 7. Die Schritte und Optionen können bei Windows® 8 und Windows® 8.1 abweichen. 1. Klicken Sie auf Start > Systemsteuerung (Control Panel) > Netzwerk und Internet (Network and Internet) >...
  • Seite 17 4. Wählen Sie Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) (Internet Protocol Version 4 (TCP/IPv4)) und klicken Sie dann auf Eigenschaften. 6. Klicken Sie auf IP-Adresse automatisch beziehen (Obtain an IP address automatically). 7. Klicken Sie auf OK.
  • Seite 18 MAC OSX 1. Klicken Sie auf Apple-Menü> Systemeinstellungen... (System Preferences) > Netzwerk (Network). 2. Klicken Sie im linken Bereich auf Ethernet. 3. Unter ConfigureIPv4 konfigurieren wählen Sie. DHCP verwenden (Using DHCP). 4. Klicken Sie auf Übernehmen (Apply).
  • Seite 19 ADSL/VDSL-Router einrichten 1. Vergewissern Sie sich, dass die DSL-LED an der Frontblende des DSL-AC68U konstant leuchtet, nicht blinkt.
  • Seite 20 2. Starten Sie den Webbrowser. Die QIS-Seite erscheint automatisch und beginnt mit der Erkennung Ihrer Verbindungsart,VPI-/VCI-Wert und Kapselungsmodus. Wenn die QIS-Webseite nicht erscheint, nachdem Sie den Webbrowser gestartet haben, deaktivieren Sie die Proxy- Einstellungen in Ihrem Webbrowser.
  • Seite 21: Netzwerkkonfiguration Über Die Web-Benutzeroberfläche

    Netzwerkkonfiguration über die Web-Benutzeroberfläche Anmeldung bei Web-GUI Ihr drahtloser ASUS Router ist mit einer intuitiven webbasierten grafischen Oberfläche (GUI) ausgerüstet, um Ihnen die Einrichtung seiner vielseitigen Funktion durch einen Webbrowser wie Internet Internet Explorer, Mozilla Firefox, Apple Safari, oder Google Chrome.
  • Seite 22 3. Über die grafische Benutzeroberfläche des WLAN-Routers können Sie auf unterschiedlichste Konfigurationsseinstellungen zugreifen.
  • Seite 23: Einrichten Der Drahtlos-Sicherheit

    Um Ihr Netzwerk vor unautorisierten Zugriff zu schützen, müssen Sie dessen Sicherheitseinstellungen einrichten. So richten Sie die Drahtlos-Sicherheitseinstellungen ein: 1. Geben Sie http://router.asus.com oder 192.168.1.1 in Ihren Webbrowser ein. 2. Geben Sie im Anmeldefenster den Standardbenutzernamen (admin) und das Standardkennwort (admin) ein und klicken sie auf OK.
  • Seite 24 4. Geben Sie im Feld Wireless name (Drahtlos-Kennung, SSID) Ihrem drahtlosen Netzwerk einen individuellen Namen. 5. Wählen Sie in der Dropdownliste Security Level (Sicherheitsstufe) eine Verschlüsselungsmethode für Ihr drahtloses Netzwerk. 6. Geben Sie Ihr Sicherheitskennwort ein. 7. Zum fertigstellen auf Apply (Übernehmen) klicken.
  • Seite 25: Verwalten Der Netzwerk-Clients

    Verwalten der Netzwerk-Clients So verwalten Sie die Netzwerk-Clients: 1. Laden Sie die Web-GUI Ihres Routers. 2. Wählen Sie im Fenster Network Map (Netzwerkübersicht) das Symbol Client Status (Clientstatus), um Informationen über Ihre Netzwerk-Clients anzuzeigen.
  • Seite 26: Überwachen Der Usb-Geräte

    Überwachen der USB-Geräte Der drahtlose ASUS Router enthält zwei USB 3.0-Anschlüsse für das Verbinden von USB-Geräten wie USB-Datenträger oder USB- Drucker, um Ihnen die Überwachung der Betriebsumgebung oder die Freigabe von Dateien und Drucker für Clients im Netzwerk zu ermöglichen.
  • Seite 27 Flashlaufwerken (bis zu 2TB) und unterstützt Lese-/ Schreibezugriff in FAT16, FAT32, EXT2, EXT3 und NTFS. • Um USB-Datenträger sicher zu entfernen, laden Sie die Web- GUI (http://router.asus.com oder http://192.168.1.1), und klicken Sie in der rechten oberen Ecke der Netzwerkkarte auf das USB-Symbol > Eject USB disk.
  • Seite 28: Erstellen Eines Gästenetzwerkes

    Erstellen eines Gästenetzwerkes Das Gästenetzwerkes stellt für Besucher eine Internetverbindung ohne Zugriff auf das private Netzwerk zur Verfügung. So erstellen Sie ein Gastnetzwerk: 1. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Guest Network (Gästenetzwerk). 2. Klicken Sie auf Enable (Aktivieren). 3. Zur Konfiguration zusätzlicher Optionen klicken Sie auf die aufgelisteten Elemente.
  • Seite 29: Traffic Manager Verwenden

    Traffic Manager verwenden Verwalten der QoS (Quality of Service) -Bandbreite Mit Quality of Service (QoS) können Sie die Bandbreitenpriorität einstellen und den Netzwerkverkehr verwalten. So richten Sie die Bandbreitenpriorität ein: 1. Klicken Sie im linken Navigationspanel auf Traffic Manager (Datenverkehrmanager) und dann auf das QoS-Register. 2.
  • Seite 30 Traffic überwachen Mit dieser Funktion können Sie die Bandbreitenverwendung und -geschwindigkeit Ihrer Internet-, LAN-, Kabel-,WLAN- (2.4GHz oder 5GHz) Verbindungen festlegen.
  • Seite 31: Usb-Anwendung Verwenden

    Das USB-Speichergerät sollte richtig formatiert und partitioniert werden. Informationen zu Datenträgerformat, Datei- und Partitionsgröße finden Sie unter Plug-n-Share Disk Support List auf der Seite http://event.asus.com/networks/disksupport. Befolgen Sie zum Vermeiden von Datenverlust oder Schäden am USB-Speichergerät die Schritte zum sicheren Auswerfen...
  • Seite 32 So nutzen Sie AiDisk: 1. Klicken Sie im linken Navigationspanel auf USB application (USB-Applikation) und dann auf das AiDisk-Symbol. 2. Klicken Sie am Welcome to AiDisk wizard (Willkommen zum AiDisk-Assistenten)-Bildschirm auf Go (Los). 3. Weisen Sie Zugriffsrechte auf das USB-Speichergerät zu. Wählen Sie unbegrenzte Zugriffsrechte, begrenzte Zugriffsrechte und Administratorrechte zum Festlegen von Leserechten auf die im USB-Speichergerät abgelegten Dateien.
  • Seite 33 4. Wählen Sie zum Einrichten Ihres Domainnamens über ASUS’ DDNS-Dienst I will use the service and accept Terms of service (Ich nutze den Dienst und akzeptiere die Servicebedingungen) und geben Ihren bevorzugten Domainnamen ein. Ihr Domainname folgt dem Format xxx.
  • Seite 34: Servers Center (Servercenter) Verwenden

    Servers Center (Servercenter) verwenden Servers Center (Servercenter) bietet Einstellungen für Samba und FTP Shares (FTP-Freigaben). Network Place (Samba) Share (Netzwerkort- (Samba) Freigabe)-Dienst verwenden Die Funktion Network Place (Samba) Share (Netzwerkort- (Samba) Freigabe) erlaubt Mac OS X-,Windows- und Linux-Clients den Zugriff auf Dateien auf dem USB-Speichergerät. So nutzen Sie Samba-Freigabe: 1.
  • Seite 35 5. Geben Sie den Namen des Benutzerkontos und ein Kennwort ein. Klicken Sie auf Add (Hinzufügen). Modify (Ändern) und Delete 6. Mit den Schaltflächen (Löschen) ändern Sie das Kennwort oder entfernen das Nutzerkonto. 7. Wählen Sie einen Benutzer, weisen Sie Zugriffsrechte für Dateien oder Ordner des Speichergerätes zu: •...
  • Seite 36: Ftp-Freigabedienst Verwenden

    FTP-Freigabedienst verwenden Ihr WLAN-Router von ASUS kann das verbundene USB- Speichergerät als FTP-Server einrichten. So richten Sie den FTP-Freigabedienst ein: 1. Konfigurieren Sie die Dateifreigabe anhand der Schritte in AiDisk zur Dateifreigabe verwenden. 2. Klicken Sie im linken Navigationspanel auf USB application (USB-Applikation) und dann auf das Servers Center (Servercenter)-Symbol.
  • Seite 37 8. Wählen Sie in der Liste der Ordner die Art von Zugriffsrechten, die Sie bestimmten Dateien/Ordnern zuweisen möchten: • R/W: Wählen Sie diese Option, um Lese-/Schreibezugriff für bestimmte Ordner zuzuweisen. • W: Wählen Sie diese Option, um nur einen Schreibzugriff für bestimmte Ordner zuzuweisen.
  • Seite 38: Sonstigen Einstellungen Verwenden

    Sonstigen Einstellungen verwenden Unter Sonstige Einstellungen können Sie Einstellungen für z.B. USB-Disk, eingeschlossen maximale Login-Benutzer, Gerätename, Arbeitsgruppe und die Sprache auf den FTP-Server konfigurieren. So konfigurieren Sie zusätzliche USB-Geräteeinstellungen: 1. Klicken Sie im linken Navigationspanel auf USB application (USB-Applikation) und dann auf Servers Center (Servercenter).
  • Seite 39: Konfigurieren Der Erweiterten Einstellungen

    Konfigurieren der erweiterten Einstellungen Einrichten eines DHCP-Servers Ihr WLAN-Router nutzt DHCP zur automatischen Zuweisung von IP-Adressen im Netzwerk. Sie können den IP-Adressbereich festlegen und bestimmen, wie lange Clients im Netzwerk eine IP- Adresse zugewiesen bleibt. So richten Sie einen DHCP-Server ein: 1.
  • Seite 40: Aktualisieren Der Firmware

    Aktualisieren der Firmware Laden Sie die neueste Firmware von der ASUS-Webseite unter http://support.asus.com herunter. So aktualisieren Sie die Firmware: 1. Klicken Sie im Navigationsmenü auf der linken Seite auf Advanced Setting (Erweiterte Einstellungen). 2. Klicken Sie im Menü Administration auf Firmware Upgrade (Firmware Aktualisieren).
  • Seite 41: Wiederherstellen/Speichern/Hochladen Der Einstellungen

    Wiederherstellen/Speichern/Hochladen der Einstellungen So werden die Einstellungen wiederhergestellt/gespeichert/ hochgeladen: 1. Klicken Sie im Navigationsmenü auf der linken Seite auf Advanced Setting (Erweiterte Einstellungen). 2. Klicken Sie auf Restore/Save/Upload Setting (Einstellungen Wiederherstellen/speichern/Hochladen). 3. Wählen Sie die Aufgaben, die Sie vornehmen möchten: •...
  • Seite 42: Einrichten Des Netzwerk-Druckers

    Netzwerk-Clients den Zugriff darauf zu gestatten, verwenden Sie die Einrichtungsanwendung (Setupprogramm) für den Netzwerkdrucker. • Um Ihren USB-Drucker auf Kompatibilität mit dem drahtlosen ASUS Router zu prüfen, beziehen Sie sich auf Plug-n-Share Datenträger Support-Liste unter: http://event.asus.com/networks/printersupport • Windows® 2000 unterstützt nicht die Netzwerk- Druckerfunktion Ihres drahtlosen Routers.
  • Seite 43 3. Entpacken Sie die heruntergeladene Datei und klicken Sie auf das Druckersymbol, um das Programm auszuführen. 4. Folgen Sie den Bildschirmanweisungen, um Ihre Hardware einzurichten und klicken Sie dann auf Weiter. 5. Warten Sie ein paar Minuten auf den Abschluss der Basiseinrichtung und klicken Sie dann auf Weiter.
  • Seite 44 6. Klicken Sie auf Fertigstellen, um die Installation abzuschließen. 7. Folgen Sie den Anweisungen des Windows®-Betriebssystems, um den Druckertreiber zu installieren. 8. Nachdem die Installation der Druckertreiber abgeschlossen ist, können die Netzwerk-Clients darauf zugreifen.
  • Seite 45: Verwenden Der Hilfsprogramme

    Ihnen die Konfiguration des Gerätes ermöglicht. So starten Sie das Hilfsprogramm Device Discovery: • Klicken Sie in Ihrem Computer-Desktop auf: Start > All Programs (Alle Programme) > ASUS Utility > DSL-AC68U Wireless Router > Device Discovery. Falls Sie den Router auf Access Point-Modus einstellen,verwenden Sie die Gerätesuch (Device Discovery),um die IP-Adresse des...
  • Seite 46: Firmware Restoration

    3. Für TCP/IP-Einstellungen verwenden Sie bitte: IP-Adresse: 192.168.1.x Subnetzmaske: 255.255.255.0 4. Klicken Sie in Ihrem Computer-Desktop auf: Start > All Programs (Alle Programme) > ASUS Utility DSL-AC68U Wireless Router > Firmware Restoration. 5. Geben Sie eine Firmware-Datei an und klicken Sie auf Upload (Hochladen).
  • Seite 47: Fehlerbehebung

    Fehlerbehebung Falls Sie auf hier nicht beschriebene Probleme Stoßen, wenden Sie sich an die Technische Unterstützung von ASUS. Fehlerbehebung Der Router lässt sich nicht über einen Webbrowser konfigurieren. 1. Öffnen Sie Ihren Webbrowser und klicken anschließend auf Tools (Extras) > Internet Options... (Internetoptionen). 2. Öffnen Sie das Allgemein-Register, klicken Sie unter Browserverlauf auf Löschen(Delete).
  • Seite 48 Authentifizierung: • Stellen Sie eine Kabelverbindung mit dem Router her. • Prüfen Sie die drahtlosen Sicherheitseinstellungen. • Drücken Sie den Knopf„Restore“ an der Rückseite für mindestens fünf Sekunden. Der Router wird nicht erkannt. • Drücken Sie den Knopf„Restore“ an der Rückseite für mindestens fünf Sekunden.
  • Seite 49 Wenn die DSL-LED „Link“ leuchtet (nicht blinkt), bedeutet es, dass das Internet zugänglich ist. • Starten Sie den Computer neu. • Sehen Sie in der Schnellstartanleitung des drahtlosen Routers nach, um die Einstellungen zu ändern. • Prüfen Sie,ob die WAN-LED an dem drahtlosen Router leuchtet. • Prüfen Sie die drahtlosen Verschlüsselungseinstellungen. • Prüfen Sie, ob der Computer die IP-Adresse erhält (über das Kabelnetzwerk sowie das drahtlose Netzwerk).
  • Seite 50 Routers für mindestens fünf Sekunden. • Beziehen Sie sich auf den Abschnitt Wiederherstellen/ Speichern/Hochladen der Einstellungen im diesem Benutzerhandbuch. Die werkseigenen Standardeinstellungen sind wie folgt: Benutzername: admin Kennwort: admin DHCP-Aktivierung: IP-Adresse: 192.168.1.1 Domänenname: (Leer) Subnetzmaske: 255.255.255.0 DNS-Server 1: 192.168.1.1 DNS-Server 2: (Leer) SSID: ASUS...
  • Seite 51: Asus Ddns Service

    2. Ich habe für den Router, den ich vor sechs Monaten gekauft habe, keinen ASUS-DDNS-Dienst angemeldet. Kann ich diesen immer noch anmelden? Ja, Sie können für Ihren Router immer noch den ASUS- DDNS-Dienst anmelden. Der DDNS-Dienst ist in Ihren Router eingebettet, so dass Sie den ASUS DDNS-Dienst zu jeder Zeit anmelden können.
  • Seite 52 WAN-IPs im MS DOS und der Konfigurations-Seite des Routers. Verschiedene ISP können unterschiedliche Zeitintervalle für IP- Aktualisierung haben. 6. Ist der ASUS DDNS-Dienst kostenlos oder handelt es sich nur um eine Probe-Version. Der ASUS DDNS-Dienst ist ein kostenloser Service, der in einigen ASUS-Routern eingebettet ist.
  • Seite 53: Anhänge

    We believe in providing solutions for you to be able to responsibly recycle our products, batteries, other components, as well as the packaging materials. Please go to http://csr.asus. com/english/Takeback.htm for the detailed recycling information in different regions.
  • Seite 54 This equipment generates, uses and can radiate radio frequency energy and, if not installed and used in accordance with the instructions, may cause harmful interference to radio communications. However, there is no guarantee that interference will not occur in a particular installation. If this equipment does cause harmful interference to radio or television reception, which can be determined by turning the equipment off and on, the user is encouraged to try to correct the interference by one or more of...
  • Seite 55 Safety Information To maintain compliance with FCC’s RF exposure guidelines, this equipment should be installed and operated with minimum distance 20cm between the radiator and your body. Use on the supplied antenna. Declaration of Conformity for R&TTE directive 1999/5/EC Essential requirements – Article 3 Protection requirements for health and safety –...
  • Seite 56 Operation is subject to the following two conditions: (1) this device may not cause interference, and (2) this device must accept any interference, including interference that may cause undesired operation of the device. Radio Frequency (RF) Exposure Information The radiated output power of the Wireless Device is below the Industry Canada (IC) radio frequency exposure limits.
  • Seite 57 NCC 警語 經型式認證合格之低功率射頻電機,非經許可,公司、商號或 使用者均不得擅自變更頻率、加大功率或變更原設計之特性及 功能。低功率射頻電機之使用不得影響飛航安全及干擾合法通 信;經發現有干擾現象時,應立即停用,並改善至無干擾時方 得繼續使用。前項合法通信,指依電信法規定作業之無線電通 信。低功率射頻電機須忍受合法通信或工業、科學及醫療用電 波輻射性電機設備之干擾。 Autorisierte Händler in der Turkei BOGAZICI BIL GISAYAR SAN. VE TIC. A.S. Tel: +90 212 3311000 Adresse: AYAZAGA MAH. KEMERBURGAZ CAD. NO.10 AYAZAGA/ISTANBUL CIZGI Elektronik San. Tic. Ltd. Sti. Tel: +90 212 3567070 Adresse: CEMAL SURURI CD.
  • Seite 58 GNU General Public License Licensing information This product includes copyrighted third-party software licensed under the terms of the GNU General Public License. Please see The GNU General Public License for the exact terms and conditions of this license. We include a copy of the GPL with every CD shipped with our product.
  • Seite 59 pieces of it in new free programs; and that you know you can do these things. To protect your rights, we need to make restrictions that forbid anyone to deny you these rights or to ask you to surrender the rights.
  • Seite 60 Terms & conditions for copying, distribution, & modification 0. This License applies to any program or other work which contains a notice placed by the copyright holder saying it may be distributed under the terms of this General Public License. The “Program” , below, refers to any such program or work, and a “work based on the Program”...
  • Seite 61 a) You must cause the modified files to carry prominent notices stating that you changed the files and the date of any change. b) You must cause any work that you distribute or publish, that in whole or in part contains or is derived from the Program or any part thereof, to be licensed as a whole at no charge to all third parties under the terms of this License.
  • Seite 62 In addition, mere aggregation of another work not based on the Program with the Program (or with a work based on the Program) on a volume of a storage or distribution medium does not bring the other work under the scope of this License. 3.
  • Seite 63 If distribution of executable or object code is made by offering access to copy from a designated place, then offering equivalent access to copy the source code from the same place counts as distribution of the source code, even though third parties are not compelled to copy the source along with the object code.
  • Seite 64 your obligations under this License and any other pertinent obligations, then as a consequence you may not distribute the Program at all. For example, if a patent license would not permit royalty-free redistribution of the Program by all those who receive copies directly or indirectly through you, then the only way you could satisfy both it and this License would be to refrain entirely from distribution of the Program.
  • Seite 65 Each version is given a distinguishing version number. If the Program specifies a version number of this License which applies to it and “any later version” , you have the option of following the terms and conditions either of that version or of any later version published by the Free Software Foundation.
  • Seite 66 12 IN NO EVENT UNLESS REQUIRED BY APPLICABLE LAW OR AGREED TO IN WRITING WILL ANY COPYRIGHT HOLDER, OR ANY OTHER PARTY WHO MAY MODIFY AND/OR REDISTRIBUTE THE PROGRAM AS PERMITTED ABOVE, BE LIABLE TO YOU FOR DAMAGES, INCLUDING ANY GENERAL, SPECIAL, INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES ARISING OUT OF THE USE OR INABILITY TO USE THE PROGRAM (INCLUDING BUT NOT LIMITED TO LOSS OF DATA OR DATA BEING RENDERED...
  • Seite 67: Globale Netzwerk-Hotlines

    Slovak Republic 00421-232162621 08:00-17:00 Mon-Fri Czech Republic 00420-596766888 08:00-17:00 Mon-Fri Switzerland-German 0041-848111010 09:00-18:00 Mon-Fri Switzerland-French 0041-848111014 09:00-18:00 Mon-Fri Switzerland-Italian 0041-848111012 09:00-18:00 Mon-Fri United Kingdom 0044-8448008340 09:00-17:00 Mon-Fri Ireland 0035-31890719918 09:00-17:00 Mon-Fri Russia and CIS 008-800-100-ASUS 09:00-18:00 Mon-Fri Ukraine 0038-0445457727 09:00-18:00 Mon-Fri...
  • Seite 68 Region Land Hotline-Nummer Servicezeiten Australia 1300-278788 09:00-18:00 Mon-Fri New Zealand 0800-278788 09:00-18:00 Mon-Fri Japan 09:00-18:00 Mon-Fri 0800-1232787 09:00-17:00 Sat-Sun 09:00-18:00 Mon-Fri 0081-473905630 ( Non-Toll Free ) 09:00-17:00 Sat-Sun Korea 0082-215666868 09:30-17:00 Mon-Fri Thailand 0066-24011717 09:00-18:00 Mon-Fri 1800-8525201 Singapore 0065-64157917 11:00-19:00 Mon-Fri Asia-Pacific 0065-67203835 11:00-19:00 Mon-Fri...
  • Seite 69 00385-16401111 09:00-17:00 Mon-Fri Montenegro 00382-20608251 09:00-17:00 Mon-Fri Serbia 00381-112070677 09:00-17:00 Mon-Fri Slovenia 00368-59045400 08:00-16:00 Mon-Fri 00368-59045401 Estonia 00372-6671796 09:00-18:00 Mon-Fri Latvia 00371-67408838 09:00-18:00 Mon-Fri Lithuania-Kaunas 00370-37329000 09:00-18:00 Mon-Fri Lithuania-Vilnius 00370-522101160 09:00-18:00 Mon-Fri Besuchen Sie die Webseite http://support.asus.com für weitere Informationen.
  • Seite 70: Asus Kontaktinformationen

    ASUS COMPUTER INTERNATIONAL (Amerika) Adresse 800 Corporate Way, Fremont, CA 94539, USA Telefon +15107393777 +15106084555 Webseite usa.asus.com Online-Support support.asus.com ASUS COMPUTER GmbH (Deutschland & Österreich) Adresse Harkort Str. 21-23, D-40880 Ratingen, Germany +49-2102-959931 Webseite asus.com/de Online-Kontact eu-rma.asus.com/sales Technische Unterstützung Telefon (Component, Networking)